Inspiration

Mein Motto für 2019

Motto 2019

Es war ungeheuer warm und schwül an diesem Samstag im Juli 2018. Ganz langsam gingen wir durch das elsässische Städtchen Séléstat, ebenso wie einige Besucher eines Reggae-Festivals, das in der Nähe stattfand. Im Restaurant „Au Bon Pichet“ setzten wir uns schließlich zum Mittagessen auf die Terrasse, denn die Temperatur war innen wie außen gleich.

Bei einem ausgezeichneten Essen, mit dem ich nicht gerechnet hatte, entstanden aus heiterem Himmel einige Ideen für das Jahr 2019 in meinem Kopf: Projekte und Visionen, die persönliche Leidenschaften aus meiner Vergangenheit mit der Zukunft verbinden könnten. Ich werde sehen, auf welche Weise ich mich dorthin bewege… Erste Schritte habe ich mir jedoch fest vorgenommen und eingeplant. Lasst euch überraschen, ich tue es auch 😉 !

Beim Verlassen des Restaurants fiel mir ein Spruch an der Wand des aufwändig restaurierten Gebäudes auf:

„N’imite rien ni personne

un lion qui imite un lion

devient un singe“

Victor Hugo

Grob auf Deutsch übersetzt: Ahme nichts und niemanden nach. Ein Löwe, der einen Löwen nachahmt, wird zum Affen.

Was für eine passende Erinnerung daran, sich weniger mit anderen zu vergleichen und viel öfter der eigenen Intuition zu folgen und daraus Kreativität und Kraft zu schöpfen – selbst wenn es manchmal Mut erfordert, ungewohnte und neue Wege zu gehen. Am besten sollte man sich nicht zu sehr davon irritieren lassen, was andere machen (oder was man glaubt, machen zu müssen, um auch irgendwie mithalten zu können).

Abgesehen davon, dass ich Affen liebe und mich auch gern mal selbst zum Affen mache 😉 .

Mit diesen Worten und meinen Gedanken von diesem schwülen Mittag im Juli begrüße ich 2019 und wünsche euch einen wunderbaren und strahlenden Start ins neue Jahr!

Teile diesen Beitrag: