Dekorative Kosmetik, International, Naturkosmetik, Shops

Grüße aus Mailand

Ich war am Wochenende in Mailand und damit endlich mal wieder in Italien – dort war ich schon lange nicht mehr. Das Wetter passte leider nicht ganz zu meinen Vorstellungen von einer Stadt, die südlich der Alpen liegt: Es regnete ausgiebig und war entsprechend kühl.

Dank der überdachten Galerien (die berühmteste dürfte wohl die Galeria Vittorio Emanuele II sein) und den modernen Arkadengänge vor den Geschäften war ich trotzdem viel unterwegs und konnte mir einen ersten Eindruck vom italienischen Beauty-Angebot machen.

Selbstverständlich besuchte ich das berühmte Kaufhaus La Rinascente, in dem die dekorativen Linien von Armani oder Dolce&Gabbana an großen Countern verkauft werden. Sehr hip und modern ist der Departmentstore Excelsior, in dem es sowohl Nischendüfte als auch z.B. die dekorative Kosmetik von Becca gab.

Interessanterweise habe ich nicht viel in Mailand gekauft. Auf der altmodischen Bettdecke des Hotels habe ich für das Foto meine Käufe ausgebreitet:

Meine Ausbeute aus zwei Bioläden (Superpolo und Natura Si) beschränkte sich auf Buchweizenflocken und Weizenflakes – die Kosmetik hat mich enttäuscht. Außer den deutschen Marken Weleda, Dr. Hauschka oder Lavera würde ich die meisten anderen Kosmetikprodukte eher als naturnah denn als echte Naturkosmetik bezeichnen. Das Gleiche gilt leider für das Angebot des hübsch aufgemachten Ladens für Naturkosmetik Bio Natura auf dem Corso Buenos Aires – dazu haben mich die hohen Preise von einem spontanen Kauf abgehalten.

Auch bei Sephora und den italienischen Parfümerien Limoni und Gardenia blieb ich standhaft. Kiko gibt es in Mailand übrigens an fast jeder Ecke, ich sah bestimmt zehn Filialen davon. Ähnlich wie Kiko sind die Geschäfte der italienischen Marke Madina gestaltet. Dort nahm ich mit dem Hot Lips Stick ein Dupe eines Chubby Sticks von Clinique mit – irgendwas musste ich ja doch kaufen 😉 .

In einem Buchladen gab es meinen Lieblingskalender von Moleskine in pink, da griff ich spontan zu. Und bei L’Erbolario bekam ich netterweise ohne jeglichen Kauf von der freundlichen Verkäuferin ein kleines Testset geschenkt (das ist der kleine Karton rechts unten auf dem Foto).

Nun geht es für ein paar Tage weiter nach Frankreich auf einen Zeltplatz in der Nähe von Saint-Tropez. Endlich wieder zelten, ich freue mich schon sehr und hoffe, dass das Wetter mitspielt. Eine kleine Liste mit Ideen für Beauty-Einkäufe habe ich auch schon geschrieben, mal sehen, ob ich mehr als in Italien kaufe 😉 .

Wart ihr schon mal in Mailand? Habt ihr erfolgreicher als ich eingekauft?

Auch interessant:

In der portugiesischen Drogaria
Vergangene Kosmetik-Marken: Discontinued forever
Beauty-News 18: Angesagte Themen in der Beauty-Community

Comments are disabled.

23 thoughts on “Grüße aus Mailand
  • Schneizel sagt:

    Ich grüße zurück! L’erbolario ist eine interessante Marke (Geißblattduft…) Italien ist komischerweise, was Kosmetik angeht, lange nicht so interessant wie z. B. bei Taschen, Schuhen, Kleidern etc., ganz anders als Frankreich.

    OT: Habe grade eine alte Freundin (die früher die einzige Hauschka-Kosmetikerin Westaustraliens war, sich aus dem Business aber grade zurückzieht…) mit Hydrolaten „angefixt“. Wahrscheinlich scheppern dann einige Glasflaschen bei ihr im Handgepäck auf der Rückreise.

    Viel Spaß beim Zelten, und mach mal Blogpause – obwohl ich zugebe, dich vermisst zu haben…

    • beautyjagd sagt:

      Mich hat Mailand in puncto Kosmetik auch etwas enttäuscht – bei Mode sieht es da ja ganz anders aus. Seltsam. Auch die Kosmetiksortimente von La Rinascente und Excelsior sind im Vergleich zu Londoner oder Pariser Kaufhäusern eher nicht so aufregend. Hydrolate gab es übrigens noch nicht mal in den Bioläden…
      Die kleine Blogpause kommt sicher noch, ich bin ja noch ein bisschen unterwegs 🙂 .

  • Liv sagt:

    Ohhh ich dachte mir schon so etwas… Deine Italien Erfahrung klingt wie meine Kreta Erfahrung letztes Jahr; wenig und teuer und nichts was es in Dt’land oder NL nicht auch geben würde. Schade. Der Pinke Kalender ist übrigens sehr toll!

    Geniesse das Zelten! Liefs, liv
    Liv kürzlich veröffentlicht..Empty…My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Mein Jahr 2013 wird pink, sagt mein neuer Kalender 🙂 .
      In Griechenland stelle ich mir das Angebot ähnlich wie in Italien (oder Portugal) vor. In Spanien ist es wahrscheinlich ähnlich, aber da habe ich noch nicht ordentlich geguckt in der letzten Zeit.

  • Fayet sagt:

    Sag ich doch.. nix zu holen in Italien was das angeht. Obwohl ich auf dem Corso Buonos Aires damals eine Handcreme gekauft habe, mit der ich dann aber nur halbwegs zufrieden war. Naja, wie das eben so geht im Leben..

    Schönen Urlaub!

    • beautyjagd sagt:

      Deine Erfahrungen hatte ich im Hinterkopf, deswegen war ich auch schon vorsichtiger mit meinen Erwartungen. Aber es ist ja auch nicht so schlimm, mal weniger Geld auszugeben 😉 . Ich hoffe ja, dass in Sachen Naturkosmetik in Italien noch was passiert in den nächsten Jahren.

  • Sun sagt:

    Hey Julie,

    in Mailand war ich bisher noch nicht, aber dafür in anderen bekannten italienischen Städten…Rom, Venedig, Florenz, …. Bibione (haha xD). Ist aber alles schon ein paar Jahre her….(über 10 oO). Damals habe ich mich noch nicht derart für (Natur-)Kosmetik interessiert, aber deinem Artikel nach zu urteilen habe ich da auch nicht viel verpasst 🙂

    So einen pinken Moleskine hätte ich auch gern, allerdings in einer wesentlich größeren Variante. Gab es die Farbe nur in dem Format?

    Liebe Grüße
    °Sun

    • beautyjagd sagt:

      Ja, in pink gab es den Kalender auch in einer größeren Größe (allerdings nicht in DINA5, wie ich es am liebsten mag).
      Mailand ist vom kunsthistorischen Aspekt nicht mit Rom oder Florenz vergleichbar, aber interessant fand ich die Stadt auch. Immerhin ist sie mit einer der größten in Italien 🙂 .
      Liebe Grüße

  • Jana sagt:

    Hallo Julie, schön, dass du wieder da bist 🙂

    In Mailand war ich auch mal, damals habe ich mich allerdings noch nicht für Kosmetik interessiert – geschweige denn Naturkosmetik. Bei meinen kürzer zurückliegenden Italienurlauben habe ich das Gleiche festgestellt. Naturkosmetik in dem umfassenden Sinne, wie es sie hierzulande gibt, habe ich dort vergeblich gesucht. Dito in Andalusien. In diesen Ländern wurde aber auch z.B. der Müll nicht so penibel getrennt wie bei uns.

    Die Moleskine-Bücher mag ich total, habe mir erst kürzlicn den New York Guide zum Selberreinschreiben gekauft 🙂

    • Jana sagt:

      Ach ich bin ja ein Heini, du bist ja erst noch für ein paar Tage in Frankreich. Viel Spaß beim Zelten und Urlaub machen 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Von den Städtebüchern von Moleskine habe ich auch einige – Paris war das erste davon 🙂 .
      Und ja, ich denke auch, dass das Umweltbewusstsein mit der Präsenz von NK zusammenhängt.

  • Angie sagt:

    Hey Julie,

    ich wünsche Dir ganz viel Spass in Frankreich. Ich hoffe, dass ich Deine Abwesenheit verkrafte. 😉

    Liebe Grüsse,
    Angie

    • beautyjagd sagt:

      Ganz abwesend werde ich nicht sein, nur ein bisschen weniger präsent 🙂 . Und es ist schön, zu wissen, dass ich gleich vermisst werde, obwohl ich nur mal 2 Tage nichts gepostet habe 🙂 .
      Liebe Grüße

  • Birgit sagt:

    Na gut, Italien ist NK-Wüste. Fahren wir nur noch zum Urlaubmachen hin und nicht mehr zum Shoppen. *grins*
    Liebe Julie, wünsche dir einen superschönen trockenen Zelturlaub. Ich habe so richtig Lust bekommen auch mal wieder zu campen. Also viel Spaß und gute Erholung.

    • beautyjagd sagt:

      Shoppen kann man schon sehr gut in Italien, aber eben nicht so gut NK oder Nischenkosmetik. Obwohl die Nischenduftauswahl nicht schlecht war. Ich bin schon mittendrin im Zeltleben, der erste Regenguss ist auch schon überstanden 😉 .

  • Anna sagt:

    Ach wie schöööööööön!!! ich mag Mailand, auch wenn ich allen Recht gebe, dass es dort naturkosmetiktechnisch nicht viel zum holen gibt…

    Interessanterweise habe ich ausgerechnet heute die silbernen Ohrringe aus Mailand an! ich habe sie mir beim letzten Mailand – WE zum Junggesellenabschied meiner besten Freunding gekauft… auch schon 3 Jahre her 🙂

    Die silbernen Ornamente erinnern mich an Mailänder Dom 🙂 Danke schön für das passende Foto zu meinem Outfit und fürs Aufwecken der schönen Erinnerungen!!!
    (das Wetter damals, es war Ende September übrigens, ließ mehrere Wünsche offen :-)) Ich hatte kurze schwarze Shorts zum gelben Oberteil und roten Ballerinas getragen :-))

    LG
    Anna

    • beautyjagd sagt:

      Mir hat mein verlängertes Wochenende in Mailand auch großen Spaß gemacht, ich war sicher nicht das letzte Mal da! Mir hat übrigens der Fußboden im Mailänder Dom besonders gut gefallen, das Muster wäre auch eine Design-Idee 😉 . Aber an Designern mangelt es ja nicht in Mailand, wie man an der Via Montenapoleone und drumherum sehen kann.

  • Rita sagt:

    Liebe Grüße von der Cote d’Azur! Da war ja das Wetter dann wohl besser, obwohl der Herbst kehrt ein…zu Mailand: interessanter Weise hab ich mir dort auch nichts gefunden, meine Ausbeute war noch geriner als deine…

    • beautyjagd sagt:

      In Deutschland war das Wetter aber auch super in den letzten Wochen, wie ich das so mitbekommen habe. Hier hat sich nun der Mistral aufgemacht, um das Tief aus Nordwesten zu vertreiben 🙂 .
      PS: Ich habe deinen Namen geändert – der von dir eingegebene klang arg werblich (und unterschied sich zu dem deines anderen Kommentars).

  • Lotti sagt:

    Wo war der sephora in mailand??

    • beautyjagd sagt:

      Ich war in dem im Corso Vittorio Emmanuele, nicht so weit weg vom Duomo in einer der Haupteinkaufstraßen.

  • Fanny sagt:

    Oh ich kann diesen Artikel so vollkommen nachvollziehen 😉
    Ich wohne seit geraumer zeit in Mailand und muss sagen der gute deutsche dm geht mir hier schon ein bisschen ab 😉 va. wegen den alnatura /dm bio Produkten, die werden immer schon importiert 😉

    btw, bin auf diesen Artikel gestossen als ich über google versucht habe rauszufinden, ob es nicht doch dm, rossmann oder mueller in Mailand gibt, so wie in anderen Ländern auch 😉

    Falls mal einer aufmacht, werde ich gleich bei der Eröffnung vor der Tür stehen 😉

    Liebe Grüße, Fanny