Körperpflege, Naturkosmetik

Kleine Dosen der Deocremes von Wolkenseifen

Ich bin von einem Winter Wonderland ins nächste gefahren – bis gestern hat es in Köln geschneit, kaum war ich in Nürnberg, lag auch dort eine beachtliche Schneedecke.

Heute muss ich einige Dinge erledigen und mich noch etwas sortieren, deswegen möchte ich hier auf dem Blog nur kurz auf die neuen kleinen Dosen der Deocremes von Wolkenseifen hinweisen. Natürlich hat mich eine davon (die mit meinem Lieblingsduft High Spirits) auf meiner Reise begleitet.

Seit einigen Wochen werden die Deocremes von Wolkenseifen auch in einer kleineren Größe angeboten. Edit 17.1.2013: Man kann sie einzeln oder in einem Set mit fünf Deocremes kaufen (dabei sind die Sorten dann frei auswählbar).

Ich habe mein Set mit den fünf Döschen schon im Dezember gekauft und mich für zweimal High Spirits sowie Coquette, Luxus und Candy Cane entschieden. Im Unterschied zu den Deocremes von Waldfussel enthalten sie u.a. synthetische Duftöle (und die Textur unterscheidet sich ebenfalls ein bisschen).

Eine ausführliche Vorstellung der Deocremes von Wolkenseifen (z.B. wie sie funktionieren) findet ihr in diesem Post. Und weshalb ich keine üblichen Antitranspirantien mehr verwenden möchte, habe ich hier erklärt.

Das Set mit fünf Dosen der Deocremes à 25 ml ist ausschließlich im Shop von Wolkenseifen erhältlich und kostet 20 EUR. Für eine einzelne kleine Dose sind 4,50 EUR zu bezahlen.

Mein Fazit: Ich finde die Idee mit den kleinen Döschen super, denn so konnte ich endlich mal Düfte ausprobieren, die ich noch nicht kannte. Und ich bin wirklich froh, dass ich mit den Deocremes von Wolkenseifen und Waldfussel eine gut funktionierende Alternative zu den üblichen Antitranspirantien für mich entdeckt habe.

Kanntet ihr die kleinen Dosen der Deocremes von Wolkenseifen schon? Schneit es bei euch auch? Ich wünsche euch einen gemütlichen Nachmittag!

Auch interessant:

Ilia Beauty: Complete Mascara in Nightfall (alte Version)
Meine Gesichtspflege (7): Cleo
How to: Den Lip Care Stick von Yverum nachfüllen

Comments are disabled.

54 thoughts on “Kleine Dosen der Deocremes von Wolkenseifen
  • chastity64 sagt:

    Ich hab mir das Set aus den kleinen Dosen Anfang des Monats bestellt und bin damit sehr zufrieden. So kann man einige Düfte ausprobieren und hat praktische Reisedeos.
    Eine tolle Idee!

    chastity

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde die Deocremes ja sowieso sehr sparsam, eigentlich reichen auch die kleinen Dosen ganz schön lange aus 🙂

    • Lina sagt:

      Hallöchen!
      Hab mir auch die kleinen Dosen mit fast den selben Durftrichtungen bestellt und liebe Sie. Ich finde es aber doof die Deocreme mit dem Finger zu entnehmen hab hierfür einen Mini Spaten aus Plastik der sich super dafür eignet. So kommt dan auch nichts unter die Fingernägel. Mein absoluter Liebling ist High Spirit.
      Hab noch eine gute Portion vom sopawalle Kitchen deo übrig finde aber auch das die Wollkenseife Deos besser sind. Vielen Dank noch mal das du mich drauf gebracht hast.

      Grüße
      Lina

      • beautyjagd sagt:

        Ah, noch eine High Spirits-Liebhaberin! Ein Spatel ist natürlich auch eine gute Möglichkeit, um die Deocreme zu entnehmen.
        Liebe Grüße

  • anajana sagt:

    Ich habe auch zwei der kleinen Dosen und eine weitere habe ich verschenkt. Ich find’s super, dass es jetzt die kleinen Größen gibt, habe ein Jahr gebraucht um mein großes Traumstunden-Deo leer zu bekommen. So kann ich eher wechseln, will halt auch nicht zuviel horten.
    Man kann die Dosen sehr wohl auch einzeln bestellen, im Shop muss man nur erst die große Dose in den Warenkorb legen, kommt dann zur Auswahl und kann dann die Größe auswählen.
    Du hättest also gar nicht alle 5 bestellen müssen, aber es ist natürlich schön auswählen und aus dem Vollen schöpfen zu können. 😉

    • beautyjagd sagt:

      Peinlich, das hatte ich noch gar nicht entdeckt- naja, hab ich halt gleich fünf bestellt 😉 🙂 Danke für den Hinweis!!!

  • Noemi B. sagt:

    Du verwirrst mich, Julie… die kann man doch auch einzeln bestellen, die Kleinen. Vielleicht nicht von jeder Sorte, aber die Auswahl kommt, zwischen gross oder klein.
    Mein grosses High Spirit geht auch langsam zur Neige und ich werde dann sicher 2 Kleine nachbestellen. Aktuell habe ich nur Traumstunden in klein, aber das ist nun doch nicht mein Favorit.
    Die Kleinen passen auch gut in jede Handtasche 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ahhhhhh, du hast recht! Das habe ich noch gar nicht entdeckt. Danke für deinen Hinweis, das werde ich gleich mal im Text ändern 🙂 !

  • Lucie sagt:

    Sicher kann man sich die kleinen Dosen auch einzeln kaufen! Man kann in einem Drop Down Menü zwischen 50 und 25 ml wählen. Es ist im Set bloß wesentlich günstiger. 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich hab es gerade im Text ausgebessert – hachja, was wäre ich ohne meine Leserinnen 🙂

  • Anja sagt:

    Oh, das hört sich sehr gut an mit dem Einzelkauf der kleinen Dosen. Bisher bin ich immer ein wenig zurück geschreckt vor dem Kauf einer großen Dose, zumal man es ja auch sparsam verwenden soll und es somit sehr lange dauert, bis man es mal verbraucht hat. Dazu liebe ich viel zu sehr die Abwechslung. So kann ich mal ein paar Duftrichtungen ausprobieren, wenn ich ein paar Monaten endlich mal mein Mineraldeo leer ist .-)
    LG Anja

  • Sun sagt:

    Hey Julie,

    ich nutze nun seit etwa einem Monat die Deocreme von Soapwalla und komme damit auch richtig gut klar. Vorher habe ich eigentlich nur Sprays genutzt. Die Wolkenseifen- und Waldfusel-Deos interessieren mich nun auch brennend. Die Kleingrößen sind eine gute Möglichkeit am Anfang die Düfte auszuloten…und natürlich auch für Unterwegs sehr praktisch. Fünf für 20€ finde ich da sehr ansprechend.

    Liebe Grüße
    °Sun

    • beautyjagd sagt:

      Die Deocreme von Soapwalla hab ich ja auch, leider wirkt sie bei mir nicht ganz so gut wie die Deocremes von Wolkenseifen und Waldfussel. Ich nehme mal an, dass das am fehlenden Zinkoxid liegt – wodurch die Deocreme von Soapwalla noch schonender sein müsste. Ich beneide dich ein bisschen, dass du so gut mit der Deocreme von Soapwalla klar kommst 🙂
      Liebe Grüße

  • SoBobbly sagt:

    Hallo! 🙂

    Hmmm…das Set ist gerade auf meine Wunschliste gerückt…diesen Monat ist mein Budget schon weg, aber ich glaub im Februar ist es dann endlich mal Zeit für die Deocremes.
    😉

    Liebe Grüße,
    Bobby

  • Knitterfee sagt:

    Deocreme… ist irgendwie so gar nicht auf meinem Produkthorizont. Ich benutze entweder Sticks oder Sprays. Aber ich bin ein Verpackungsjunkie, und ich hätte mit Sicherheit welche gekauft, wenn ich im Laden dran vorbeilaufen würde 😀
    Knitterfee kürzlich veröffentlicht..Sephora-Haul zu gewinnen!My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Für mich war es auch erst ungewohnt, eine Deocreme aufzutragen. Mittlerweile habe ich mich allerdings so daran gewöhnt, dass es ganz normal geworden ist 🙂

  • Norwenna sagt:

    Von den Wolkenseifen Deos habe ich auch schon viel gehört. Was mich bisher abgeschreckt hat, ist das Gerücht, dass die Deos bei rasierten Achseln brennen sollen. Wie sind da deine Erfahrungen?

    • beautyjagd sagt:

      Mit Brennen habe ich keine Schwierigkeiten, aber manchmal wird die Haut ein bisschen gerötet. Bei den Deocremes von Waldfussel hatte ich das Problem nicht, das ist irgenwie sanfter (und vielleicht einen Ticken weniger stark wirsam als die Deocremes von Wolkenseifen).

    • Jana sagt:

      Hallo Norwenna,

      ich trage meine Wolkenseifendeos immer direkt nach dem Epilieren auf. Ein Brennen hatte ich nie, nichtmal eine Rötung. Es kribbelt nur manchmal ein wenig auf frisch enthaarter Haut, aber das ist wirklich keine große Sache. Da ist das Epilieren weitaus unangenehmer 😉

      Aus meiner Erfahrung schlagen bestimmte Duftrichtungen der Cremes alle bisher von mir verwendeten Deos in Bezug auf die Wirkung, sei es konventionell oder NK. Ich musste mich durch ein paar Sorten durchtesten, denn einige Düfte entwickeln sich auf meiner Haut nicht so superdoll, so z.B. Weekender oder Candy Cane. Die riechen nach ein paar Stunden irgendwie muffig. Nicht nach Schweiß, aber der Duft passt wohl nicht zu meiner „Hautchemie“. Am besten finde ich Perfect Day (mit dem berühmten Niveaduft), Luxus, Masculine (ja, auch für mich), Traumstunden und High Spirits. Selbst im Sommer habe ich 100% Vertrauen in diese Deos 🙂

  • Jana sagt:

    Julie, könntest du vlt kurz den Duft des Coquette Deos beschreiben? Ich plane derzeit mein 5er Set und zögere bei Coquette noch 🙂

    • schleivogel sagt:

      Oh ja, Coquette würde mich auch interessieren. Ist der Duft eher süßlich oder fruchtig?

      • beautyjagd sagt:

        Coquette ist für mich ein Duft, den ich nur im Winter verwenden werde, im Sommer wäre er mir zu schwer. Ich finde den Duft sehr süß, er erinnert mich an Düfte aus den 80er Jahren (wie z.B. Poison von Dior). Frucht kann ich fast gar nicht wahrnehmen.
        PS: Für meine Nase riecht der Duft schon deutlich „nicht-natürlich“.

  • schleivogel sagt:

    Seit ich im letzten Jahr die Wolkenseifen-Homepage entdeckt habe, begleitet mich die Deocreme. War gleich das erste, was ich bestellt habe, die Sorten Sensitive und High Spirits. Ich bin begeistert! Nutze praktisch kein anderes Deo mehr. Eine hervorragende Geruchsneutralisierung und beste Hautverträglichkeit, selbst nach der Rasur. Ich finde es toll, dass es jetzt kleinere Größen gibt, da kann ich endlich mal noch eine andere Sorte testen, denn diese Deos sind ja derart ergiebig, dass ich immer noch reichlich davon habe.
    Da High Spirits (ein super frischer, angenehmer Zitrusduft) langsam leer wird, werde ich mal Weekender testen.
    Aus meiner täglichen Pflegeroutine nicht mehr weg zu denken.

  • Bärbel sagt:

    Bin ganz ehrlich ich mag keine Deocremes , ist mir so schmierig .
    Benutze schon seit ewiger Zeit die Hauschkadeos Rosenmilch oder Salbei und bin sehr zufrieden.
    Auch direkt nach dem Rasieren kein Problem, in meinen größten Hitzewallungen ließen mich die Deos nicht im Stich.:)

    Muss aber anmerken,dass ich eh nicht so arg unter dem Armen schwitze, bei mir ist eher Gesicht und Kopf schweißgebadet.;)

    • beautyjagd sagt:

      Hast Du ein Glück, dass diese Deoroller von Hauschka bei dir wirken 🙂 ! Die nutzen bei mir leider fast gar nichts. Mir wäre ein Deoroller statt der Creme von der Anwendung auch lieber, aber ich habe mich daran gewöhnt.

  • Heike aus S sagt:

    Seit letzter Woche stehen in meinem Bad auch 5 der kleinen Döschen. Bisher finde ich die Wirkung sehr gut, habe aber auch noch nichts furchtbar anstrengendes gemacht, außer einer Zumbastunde und da hat sich das Deo gut geschlagen. Klar, die Anwendung ist erstmal ungewohnt. Leider war High Spirits gerade nicht lieferbar, der würde mich interessieren!

    An dieser Stelle möchte ich Dir danken für dieses und so viele weitere gute Produkte, die ich über Deinen Blog gefunden habe in den letzten Monaten! Lese schon eine Weile still mit…ich finde es toll, wieviel Mühe Du Dir gibst und mag Deinen Schreibstil sehr gern.

    Seit ich hier mitlese sind einige neue Sachen bei mir eingezogen und ich habe meine ganze Pflege ziemlich konsequent auf Natur umgestellt. Nur mit NK-Wimperntusche konnte ich mich noch gar nicht anfreunden, liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich schon immer nur wasserfeste benutzt habe.

    • beautyjagd sagt:

      Zumba-Stunde klingt durchaus schweißtreibend 🙂 🙂
      Ich freue mich, dass dir mein Blog so gut gefällt (und dass du dich hier zu Wort gemeldet hast).

  • svetlana sagt:

    ich finde die deocremes von wolkenseifen sehr gut.
    die kleinen dosen sind bestimmt toll, da die creme ja so ergiebig ist, dass man sie nur schwer aufbraucht 😉

    lg
    svetlana

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe es tatsächlich schon geschafft, zwei große Dosen von Wolkenseifen aufzubrauchen. Mir sind die kleinen aber auch lieber, denn Abwechslung finde ich gut 🙂

  • Jess sagt:

    Danke für den Tip, das kam zur richtigen Zeit, habe gestern auch direkt ein Set bestellt (hätte mich eh nicht für einen Duft entscheiden können, und es klingt ja auch so, als ob einige besser zu mancher Haut passen als andere). Ich bin gerade dabei, NK-Deos oder zumindest welche ohne Aluminiumsalze auszuprobieren, aber bis jetzt hat mich noch keines so richtig überzeugt – deswegen ist Deo noch das einzige täglich benutzte Nicht-NK-Produkt bei mir.

    • beautyjagd sagt:

      Dann wünsch ich dir viel Glück, dass sie bei dir wirken (tun sie ja bei den meisten, aber es gibt eben auch Ausnahmen)! Ich hätte vor meiner Umstellung auf NK nicht gedacht, dass ich bei Deos so einen gut wirksamen Ersatz finden würde 8den ich jetzt sogar besser finde als die konventionellen Antitranspirantien).

  • Jane sagt:

    Ich wünschte so sehr, dass sie bei mir wirken würden, aber die Wolkenseifen-Deos, die ich bisher probiert habe, tun es leider nicht. Dabei finde ich die Düfte (Traumstunden, Luxus Girl, Perfect Day) total toll. Ich benutze das Madara-Deo, was glücklicherweise auch wirkt, aber eher neutral riecht. Naja, hauptsache es wirkt 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Dann geht es dir wie Liv/Pura Liv, bei ihr wirken die Deocremes von Wolkenseifen auch nicht. ich schätze, das hat was mit dem PH-Wert der Haut zu tun. Kennst du das Frischedeo Ingwer/Limette von Primavera? Das war mein bisher wirkungsvollstes Deo aus dem Bioladen. Deos mit Alaun (wie das von Madara) hab ich allerdings noch nicht probiert, vielleicht mache ich das mal.

  • RosasMama sagt:

    Vielen lieben Dank für den Tipp. Ich habe mir die Deos und Körperpuder bestellt. Superklasse!!!

    • beautyjagd sagt:

      Viel Spaß damit 🙂 Eine Freundin hat einen Körperpuder von Wolkenseifen und mag ihn gern.

  • Kathrin sagt:

    Ich habe gestern das erste Mal bei Wolkenseifen bestellt, unter anderem die Deocremes. Perfect Day hat mich besonders gereizt, dazu ein Pflegeherz ( Be my Baby ), die passende Aufbewahrungsdose und den Schwamm für die empfindliche Haut. Und HEUTE am Sonntag kommt eine Mail, das die Ware rausgegangen ist. Das war schnell

  • Kathrin sagt:

    Huch, da fehlt ja der Rest vom Text

  • Kathrin sagt:

    Euch allen noch einen schönen Sonntag.

    • beautyjagd sagt:

      Hui, das ist echt schnell – vor allem weil auf der Facebookseite von Wolkenseifen neulich gepostet wurde, dass der Versand aufgrund des momentanen Ansturms ein paar Tage länger dauern kann als gewohnt. Viel Spaß mit deinen Sachen 🙂 !

  • Waldfee sagt:

    Mich stört bei der Deocreme von Wolkenseifen ein bißchen das „sandige“ Gefühl beim Auftragen. Aber es riecht lecker( Perfect Day) und pflegt gut.
    Ich schwitze unter den Armen sehr, im Winter friere ich dann auch noch, weil die Pullis klatschnass unter den Armen sind. Ich habe alles versucht, es war für mich echt der Horror. Nasse Achseln sehen halt immer ungepflegt aus. Seit einem Jahr nehme ich ein Deo aus der Apotheke, das dort extra angemischt wird, leider mit viel Aluminiumchlorid. Aber die Lebensqualität, die ich dadurch gewonnen habe, ist für mich unbezahlbar. Dafür nehme ich in Kauf, das das Zeug Nebenwirkungen hat. Mittlerweile brauche ich es nur noch 1x die Woche. Manchmal hilft Natur eben nicht genug.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, bei extremeren Fällen hilft das Wolkenseifen-Deo wahrscheinlich nicht – in deinem Fall würde ich wohl auch zu einem „härteren“ Mittel greifen.

  • Canelle sagt:

    Nach so vielen enthusiastischen Erfahrungsberichten über die Deo-Cremes von Wolkenseifen, habe ich diesen Sommer auch mein Antitranspirant in die Ecke gefeuert und umgestellt.

    Und was soll ich sagen? Alles Gute, das man sagt, stimmt. Ich habe diesen Sommer keinen Tag nach Schweiß gerochen und wir hatten ja durchaus einige heiße Tage.
    Bestellt hatte ich Weekender, perfekt Day und die unparfümierte, alles in Probedöschen. Man hat schnell raus, wie man braucht (wenn es brennt, war es zuviel 😉 ) und die Anwendung ist, bei Nutzung eines Spatels, meiner Ansicht nach, ganz hygienisch.

    Der für mich große Haken an der Sache ist jedoch, dass ich, weil ja ein Schwitzen nicht unterdrückt wird, unter den Achseln immer nass bin. Im Sommer, bei T-Shirts, hat man es zum einen nicht gesehen (hat mich selbst gewundert, die Farbe des Shirts veränderte sich nicht) und es war warm, dadurch war es nicht unangenehm.
    Jetzt, wo es kälter wird, ist das ganz anders. Es ist unangenehm klamm wenn die Achseln feucht sind und, auf meiner Herbstgarderobe (meist Blusen) kann man die nassen Flecken auch sehen, wenn ich die Arme zu weit hoch nehme.
    Bisher konnte ich mich nicht überwinden zu „Alu-Deos“ zurück zu kehren, zum einen aus gesundheitlichem Aspekt und zum anderen habe ich genügend Oberteile entsorgt, bei denen die Achseln so gelb waren, dass ihnen mit egal welchem Mittel nicht bei zu kommen war.

    Ich versuche gerade meine Kleidungswahl so zu gestalten, dass mir nicht zu warm wird, ziehe schnell Jacken o ä. aus um schwitzen zu vermeiden, aber so ganz glücklich bin ich mit der Situation nicht.

    Vielleicht liest ja eine Anwenderin meinen Kommentar hier und antwortet, wie sie es im Alltag macht?

    Liebe Grüße
    Canelle

    • beautyjagd sagt:

      Ja, das Schwitzen vermeiden die Deocremes leider nicht. Ich achte darauf, dass meine Wäsche und kleidung nicht aus Kunstfasern besteht, damit ich nicht so schnell schwitze. Und ich trage auch oft Zwiebellook, damit ich mich bei Wärme schnell gut ausziehen kann – gerade in der Übergangsaison zwischen Sommer und Herbst kann es ja zwischendurch wärmer werden. Zu den Antitranspirantien will ich auch nicht mehr zurück, ich dufte auch eine Menge Wäsche und Shirts entsorgen.
      Liebe Grüße

  • […] Leben zu entfernen. Dafür mussten aber noch Ersatzprodukte her. Bei Julia von beautyjagd.de bin hier auf die Deocremes von Wolkenseifen gekommen, die ich mir hier online bestellt habe. Damals […]

  • Hansueli sagt:

    Mein Deo-Favorit ist eindeutig der Deo Puder Bixila von der Firma F. Uhlmann-Eyraud SA. Ich habe zwar jetzt gerade bei http://www.codecheck.info gelesen, dass der Hauptbestandteil Talk weniger empfehlenswert sei weil angeblich aus In-vitro- oder aus Tierversuchen Anhaltspunkte für eine krebserzeugende Wirkung vorliegen soll. Bin jetzt gerade etwas verunsichert

    • beautyjagd sagt:

      Talkum gibt es in unterschiedlichen Qualitäten, ich bin ziemlich sicher, dass gerade in Naturkosmetik nur mehr faserfreies einsetzt wird. Abgesehen davon ist Talkum beim Einatmen am problematischsten, und das ist bei einer Deocreme ja nicht möglich.