Dekorative Kosmetik, International, Nail Polish

Chanel Jade-Nagellack: Dupes von Models Own und Barry M

In England konnte ich in den Drogeriemärkten jede Menge Dupes zum begehrten Chanel-Nagellack „Jade“ (Nr. 407) finden. Swatches davon gibt es z.B. bei makeupandbeautyblog.com. Der Hype um „Jade“ ist zwar schon etwas vorüber, aber der Nagellack hat trotzdem Kultstatus erreicht. Bei Ebay wurden/werden ja teilweise unglaubliche Preise für ein Fläschchen bezahlt.

Ich habe zwei ähnliche Nagellacke im günstigen Preissegment gekauft, die nicht limitiert sind:

Der Nagellack von Models Own heißt passenderweise gleich „Jade Stone“. Das Mintgrün ist leicht blaustichig mit einem sichtbaren Weißanteil. Die Konsistenz ist dickflüssig, lässt sich aber trotzdem einigermaßen gleichmäßig auftragen. In zwei Schichten ist er auf jeden Fall deckend. Bläschenbildung konnte ich keine feststellen. Wie auch meine anderen Models Own-Nagellacke riecht er beim Auftrag stark nach Lösungsmittel, hält aber sehr gut.

Die Inhaltsstoffe sind leider nicht gut, da sowohl Toluol als auch Formaldehyd Resin enthalten sind:

Toluene, Butyl Acetate, Nitrocellulose, Isopropyl Alcohol, Ethyl Acetate, Tosylamide/Formaldehyde Resin, Acetyl Tributyl Citrate, Styrene/Acrylates Copolymer, Adipic Acid/Isophthalic Acid/Neopentyl Glycol/Trimethylolpropane Copolymer, Stearalkonium Hectorite, Camphor, Drometrizole. May contain: +/-Heptane, Glycerin, CI 15850, CI 15880, CI 15985, CI 19140, CI 42090, CI 60725, CI 77266, CI 77491, CI 77510, CI 77891.

„Mint Green“ von Barry M ist von der Textur her viel dünnflüssiger. Ich brauchte an die drei Schichten, um ihn deckend auftragen zu können. Der beigemischte Weißanteil ist geringer als beim „Jade Stone“ von Models Own, allerdings  wirkt der „Mint Green“ aufgetragen etwas weniger intensiv mintfarben. Wie auch beim Nagellack von Models Own ist der Pinsel normal breit. Die Haltbarkeit ist nicht ganz so gut wie beim „Jade Stone“, aber für mich mit 2-3 Tagen ohne Tipwear völlig ausreichend.

Hier die Inhaltststoffe des „Mint Green“, die mir schon viel besser als die des Models Own-Lackes gefallen:

Butylacetat, Ethhylacetate, Nitrocellulose, Adipic Acid/Neopentyl Glycol/ Trimellitic Anhydride Copolymer, Acetyl Tributyl Citrate, Isopropyl Alcohol, Acrylates Copolymer, Stearalkonium Bentonite, N-Butyl Alcohol, Styrene/Acrylates Copolymer, Benzophenone-1, Silica, Trimethylpentanediyl Dibenzoate, Polyvinyl Butyral [+/- MICA, CI77891, CI77742, CI77510, CI77499, CI77491, CI77266, CI77007, CI77000, CI74260, CI74160, CI47005, CI19140, CI15880, CI15850, CI11680]

Damit ihr euch eine bessere Vorstellung machen könnt, wie die Nagellacke aufgetragen aussehen, habe ich sie auf meinen Nagelrädern geswatcht.  Links der „Mint Green“ von Barry M und rechts der „Jade Stone“ von Models Own:

Erhältlich ist der Models Own Nagellack bei „Boots“ in England oder online bei asos.com und modelsownit.com für 5 Pfund.

Barry M-Nagellacke gibt es in England bei „Superdrug“ und bei „Boots“ für 2,99 Pfund. Im Internet ist der „Mint Green“ bei amazon.de für 5,95 EUR bestellbar.

Mein Fazit: Ich favorisiere den Nagellack „Mint Green“ von Barry M, obwohl ich drei Schichten lackieren muss. Die Inhaltsstoffe sind besser, der Preis günstiger und ich mag dank des niedrigeren Weißanteils auch die Farbe lieber!

Mögt ihr Jade auf den Nägeln?

Auch interessant:

Mein Beauty-Einkauf in Frankreich
Alverde: Neues Sortiment Frühjahr 2014 (Swatches, Fotos)
Beauty-Notizen 25.7.2014 (en route)

Comments are disabled.