Dekorative Kosmetik Gesichtspflege Inner Beauty Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 2.9.2016

beauty notizen 2.9.2016

Here you can find an English version of this article.

Willkommen zurück allerseits! Ich habe die Beauty-Notizen in meiner kleinen Sommerpause doch sehr vermisst – selbst wenn ich immer einige Stunden daran sitze, um sie zu schreiben. Im letzten Monat haben sich eine ganze Menge an Infos und Produkten „aufgestaut“, die ich euch nun gern zeigen möchte, am liebsten alle auf einmal 😉 . Ein bisschen was habe ich ja auch zwischendurch schon auf Instagram vorgestellt, z.B. das herrliche Probenpäckchen, das mir Leserin Jessie zugeschickt hat 🙂 .

Zuerst mal zu meinem neuen najoba-Blogpost: Dafür habe ich mich mit dem Hashtag #skintertainment befasst – ein Trend aus Korea, der auch auf Instagram seine Spuren hinterlässt. Was das genau bedeutet und welche Naturkosmetikprodukte sich für das Skintertainment besonders gut eignen, das könnt ihr auf dem najoba-Blog von mir erfahren. Viel Spaß beim Lesen!

In der Bloggerszene hat die Lancierung der Med-Serie von Alverde für einige Aufmerksamkeit gesorgt. Natürlich habe ich sie mir ebenfalls sofort angesehen und zeige euch hier die Pflegelotion med von Alverde, die mir am besten aus der dreiteiligen Serie gefällt (es gibt noch ein Duschgel und eine Gesichtscreme). Die Sachen sind pH-Hautneutral formuliert und enthalten u.a. mineralstoffreiches Heilwasser aus der Augusta-Quelle im Saarland; auf Duftstoffe und Alkohol wurde bei der Formulierung der Produkte verzichtet. Die Pflegelotion riecht entsprechend nach nichts, einfach ein bisschen cremig. Die Textur ist relativ leicht und unfettig, sie lässt sich nach kurzer Streifenbildung gut verteilen und zieht schnell ein. Sie basiert neben Wasser auf Sonnenblumenöl, verarbeiteten pflanzlichen Ölen und Glycerin und ist von Natrue zertifiziert. Eine sehr schöne Ergänzung des Sortiments von Alverde! Zu finden sind die Produkte in meiner dm-Filiale bei den „medizinischen“ Kosmetikprodukten in der Nähe von Sebamed&Co. Eine andere unbeduftete Bodylotion ist z.B. die Baby Derma Weisse Malve von Weleda (schätze ich sehr!); 2014 habe ich in einem Blogpost über duftstofffreie Naturkosmetik geschrieben und eine Reihe an Produkten gezeigt.

Neu bei mir eingezogen sind zwei der drei neuen Lippenstifte von Absolution. Während die bisherigen sechs Nuancen der Sweet and Safe Kiss Lipsticks ein halb-mattes Finish haben und relativ stark pigmentiert sind, sind die drei neuen Farben mit einem transparent-glänzenden Finish ausgestattet: Sie heißen Rouge à Lèvres Sorbet, ich habe mir die Nuancen 03 Cerise und 05 Dusky Rose im Online-Shop von Absolution für je 28 EUR gekauft (ja, ich konnte es mal wieder nicht erwarten). Verpackt sind sie in einem gerollten Stück Pappe, das nicht Schwarz und Weiß wie die anderen Lipsticks, sondern Rosa und Rot gestaltet ist. Die Hülse des Lippenstifts ist aber matt und schwarz wie bei den anderen Lippenstifte von Absolution auch. Die Textur der neuen Sorbet-Lippenstifte würde ich fast als gelig und sehr geschmeidig beschreiben (ohne ölig zu sein, das ist wirklich toll und innovativ), sie duften nach Rose (sehr französisch). Cerise ist ein kirschiges, ganz leicht blaustichiges Rot, Dusky Rose ein apricotstichiges mittleres Rosa. Die Qualität empfinde ich als sehr hochwertig, man merkt auch hier, dass der Visagist Christophe Danchaud mit am Werk war! Auch mit der Haltbarkeit bin ich zufrieden (die matten anderen Lippenstifte halten jedoch besser, klar). Die dritte Nuance Papaya ist übrigens ein nicht zu übersehendes Orangerot. Wie bei Ilia Beauty sind auch in den Lippenstiften von Absolution synthetische Farbstoffe enthalten. Ich gehe davon aus, dass die Schätzchen auch bald bei den deutschen Absolution-Händlern erhältlich sind!

Auf dem Blog hatte ich Anfang August bereits erzählt, dass ich ein verlängertes Wochenende an einem oberbayrischen See verbracht habe (und aus diesem Anlass meine reduzierte morgendliche Gesichtspflege vorstellte). Bei einer kurzen Stippvisite auf die österreichische Seite habe ich dieses Mal nicht nur dem Bipa, sondern auch dem Drogeriemarkt dm einen Besuch abgestattet. Dabei ist mir die Naturkosmetik Sisi and Joe aus Graz in die Augen gefallen, die ich vorher noch nicht wahrgenommen hatte. Sie ist vegan und von Natrue zertifiziert, im Mittelpunkt der Linie steht antioxidativ wirksames Edelweiß. Die Körper- und Gesichtspflege-Produkte von Sisi and Joe stecken in hübsch gestalteten Umverpackungen, auf denen – wie auch auf den Tuben und Flakons – Zeichnungen von Blumen abgebildet sind. Ich habe mir spontan das Intensiv Serum und das Augengel von Sisi and Joe für 14,95 EUR bzw. 13,95 EUR gekauft. Das Serum hat eine fluidartige Textur und basiert neben Alpen-Quellwasser auf Apfelhydrolat, Traubenkernöl, verarbeitetem pflanzlichen Öl und Glycerin; ich habe es an heißen Tagen sogar solo als Tagespflege verwendet. Das Augengel enthält neben dem Quellwasser Aloe Vera-Saft, Glycerin und Edelweiss-Extrakt. Obwohl es sich erst sehr leicht auf der Haut anfühlt, finde ich, dass es eine leicht straffende und auch durchaus pflegende Wirkung hat (im Sinn von befeuchtend, dürfte mir allerdings im Winter etwas zu wenig sein). Beide Produkte duften dezent blumig. Mehr Infos zur Marke und alle Produkte finden sich auf der Homepage von Sisi and Joe. Gut, dass ich endlich mal wieder – wenn auch nur kurz – in Österreich war! Und ja, der Markenname spielt auf die Kaiserin Sisi und den Kaiser Franz Joseph an.

Übrigens hat nun auch Sonnentor gleich drei Tees mit Kurkuma herausgebracht, ich habe ja im Juli den Goldene Kurkuma von Pukka auf dem Blog gezeigt. Besonders gut gefällt mir der Blumige Kurkuma Tee von Sonnentor, bei dem sich der Kurkuma (46%) nicht zu stark in den Vordergrund drängt und mit Hagebutten, Rosen-, Linden- und Holunderblüten ergänzt wird. Mehr Infos auch zu den beiden anderen Sorten hier. Ich habe meine Packung im Sonnentor-Shop in Salzburg gekauft.

Zum Schluss dieser Beauty-Notizen habe ich noch zwei Veranstaltungshinweise: Vom 27.9.-28.9.2016 findet in Berlin wieder der jährliche Naturkosmetik Branchenkongress statt. Das Programm ist – wie immer – spannend zusammengestellt, hier einige Highlights daraus: Die Keynote von Prof. Dr. Groebel dreht sich um die Digitalisierung der Unternehmenskommunikation; zum Thema Verbraucherschutz diskutiert u.a. Renate Künast; es wird um Einkaufsszenarien der Zukunft mit Best Practice-Beispielen oder um den amerikanischen Naturkosmetikmarkt gehen. In einem Forum wird sich außerdem mit dem Thema Palmöl auseinandergesetzt, auch innovative Verpackungskonzepte werden in einem Vortrag aufgegriffen. Mehr Infos und das Anmeldungsformular finden sich auf der Homepage der Fachveranstaltung.

Hinweis Nummer zwei: Wolfgang Falkner veranstaltet nicht nur das Spa Camp und das Naturkosmetik Camp, sondern im März 2017 auch das erste BiolebensmittelCamp! Der Ticketverkauf hat gestern begonnen, mehr Infos zur Veranstaltung gibt es auf dem Blog von Chez Matze und natürlich auf der Homepage des BiolebensmittelCamps.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in den letzten Wochen entdeckt:

  • Von der österreichischen Firma Ambient gibt es eine neue Pflegeserie Beautiful Aging. Mehr Infos hier.
  • Kjaer Weis erweitert ihr dekoratives Sortiment um Lippenstifte. Mehr Infos hier.
  • Bei Alverde steht im September die halbjährliche Sortimentsumstellung an, einige Produkte werden ausgelistet (siehe hier auf Facebook). Mehr Infos und die vollständige Preview der Neuheiten gibt es z.B. bei Testgitte.
  • Von Dr. Hauschka stehen im Herbst die Pflegeöle im Fokus und werden mit einer besonders schön gestalteten Verpackung ausgestattet. Dazu gibt es neu die Reichhaltige Maske (Weiterentwicklung der Hüllenden Maske, die es früher nur bei der Kosmetikerin gab).
  • Von Schmidt’s gibt es einen neuen Deostick mit Rose und Vanille, hört sich wunderbar an! Mehr Infos hier.
  • RMS Beauty wird bald gepresste Lidschatten Swiftshadows lancieren, eine Sneak Peak gab es auf Instagram.

Wie war eure Beauty-Woche? Ich bin seit ein paar Tagen wieder unterwegs und werde die nächsten zwei Wochen in… Südfrankreich verbringen – demnächst mehr davon auf diesem Blog 🙂 !

Teile diesen Beitrag:

34 Kommentare

  1. was besteht aus Wasser, Glycerin und Alkohol. Klar eine Alverde Creme. Hatte ja auch Bedenken, aber diesmal haben sie tatsächlich auf Alkohol verzichtet. Mich hat jedoch die Streifenbildung abgeschreckt.

    Die Sortimentumstellung von Alverde soll ja heute statt finden. Ich hätte gerne den marmorierten Bronzer. Den Lippenstift sehe ich mir an.

    Sonnentor ist ja mit mein Lieblingshersteller bei Tees. Kann sein, dass ich den Probiere, noch ist es mir zu sommerlich dafür 🙂

    Die Weiss Lippenstifte hatte ich auch gesehen, sie gefallen mir auch sehr gut. Aber den Preis bin ich nicht gewillt zu zahlen. 28€ für 3 Gramm Fett ist ja schon sehr hoch, aber über 50€ sprengt dann bei weitem meine Schmerzgrenze.

    Ich muss mein Schmidt’s Deo ohne Backing Soda loben. Hat bei der Hitze der letzten Woche bombig durchgehalten!

  2. Tanja Kathrin sagt am 2. September 2016

    Juhu, neue Beautynotizen! 🙂
    Willkommen zurück!

    Toll, das Rose+Vanilla-Deo klingt ja spitze (hab grad heute die Juniper-Version geleert), hoffentlich kommt es bald zu uns!

    Und die gepressten rms Lidschatten sprechen mich sehr an.
    (Das Verpackungs-Design ist genau meins!).
    Die halten hoffentlich länger auf meinem Lid als ihre Creme-Schwestern 😉
    Ich hätte mir nur auch ein paar matte Töne gewünscht …

    Den Sonnentor-Tee werde ich auch probieren!
    Find schon den von pukka super!

    Wünsche ein schönes WE allerseits!

    Ach ja, bei mir ist dieses Woche die neueste naturisimo Box eingetroffen, hurra!

  3. Schön, dass Deine Sommerpause vorbei ist. Vor allem die Beautynotizen hatte ich schon vermisst.
    Die neuen Lippenstifte von Absolution hören sich sehr interessant an. Wenn man sie in einem der hiesigen Onlineshops bestellen kann, werde ich wohl mit einer Bestellung nicht lange warten.
    Bestellt habe ich mir gestern lediglich von Odacitè das Jasmin – Blaubeer- Serum. Ich verwende nur noch einen Tropfen am Tag, vermischt mit dem Feuchtigkeitsfluid von Kvvi, und dann kommt man ziemlich lange mit dem Serum hin. Auch wenn dort steht ,dass es innerhalb von zwei Monaten aufgebraucht werden soll. Ein paar Tropfen habe ich noch und das Serum riecht noch genauso frisch wie bei dem ersten Gebrauch, dabei steht es mindestens schon 4 Monate geöffnet herum.
    Zudem erwarte ich heute das Haarspray von Yarok, Ich hatte eine Probe von den Spray und fand es sehr gut und sehr ergiebig.
    Um neue Kosmetika zu bestellen, möchte ich erst mal einiges aufbrauchen. Als nächstes steht allerdings eine neue eierlegende Wollmilchsau Augencreme/ Gel/ Serum, oder was auch immer, an. Hauptsache gehaltvoll, Das Augengel von SkinOwl wird zwar in meiner Augenpflegeroutine fest eingebaut bleiben aber die Augenpartie benötigt noch zusätzliche Pflege.

  4. Eine Alverde Bodylotion ohne Alkohol – ich habe nicht geglaubt, dass es das mal geben wird.
    Cool. Werde ich ausprobieren, vielleicht ist das etwas für die Reise.
    Ich bin im Moment sehr begeistert von den Cremekampagnesachen und habe gerade wieder bestellt. Es gibt dort neu auch Hydrolate und Mineral Make-Up und Puder. Die Sachen haben es nur noch nicht auf die Homepage geschaftt. Man kann aber alles schon bestellen. auf meine Mailanfrage bekam ich eine sehr ausführliche Aufstellung von allem.
    Leider haben die Spender mit den flüssigen Dingen (Duschlotion und Aloe Vera Gel) meine Reise nicht überstanden. Sie liefen aus in den Deckel und ich musste sie entsorgen. Sie dürfen anscheinend nur aufrecht stehen.

    Jetzt beginnt ja bald wieder die Teezeit. Seit einiger Zeit kaufe ich auch nach Verpackung. Pukka hat mit Abstand die schönsten Umkartons, das sieht so schön aus in meiner Küche 🙂

    • Waldfee sagt am 2. September 2016

      Die Hydrolate von der Cremekampagne sind die besten, die ich je hatte, auch der Spender ist super. Ich habe Lavendel, Orangenblüte und Rosenwasser. Und das Lavendelhydrolat riecht sehr schön nach Lavendel und gar nicht muffig.

  5. Herrlich, dass es deine Beautynotizen wieder gibt 🙂 Ich habe sie vermisst, weil sie erstens sehr interessant sind und zweitens das Wochenende einläuten. Ich bedanke mich für die Verlinkung und wünsche dir einen schönen Urlaub.

  6. Schön wieder Beautynotizen zu lesen! 🙂 Ich glaube dir gerne, dass es immer lange braucht sie zusammen zu schreiben.

    Die Absolution Lippenstifte sehen interessant aus. Ich hatte letzten Monat die „älteren“ Lippenstifte in Portugal entdeckt und ausprobiert. Tatsächlich sehr deckend, lang anhaltend un matt. Ich glaube, die transparenteren Versionen würden mir besser gefallen 🙂 Wirst du uns dazu Swatches zeigen?

    Ansonsten verlief meine Beautywoche ruhig, ich versuche mich gerade aber auch mit Käufen zurückzuhalten. Wobei, Tee geht ja eigentlich immer…

    Schönes Wochenende!

      • meerwoge sagt am 4. September 2016

        Vielen Dank für die schönen Notizen. Mich interessiert der Lippenstift Cerise. Was für ein Rotton ist das? Über ein Swtach würde ich mich auch freuen.

        Sommerliche Grüße

  7. Die Zeit der Entzugserscheinungen scheint vorbei.

    Und sogar mein Liebling ambient ist dabei. Leider, aber wohl auch verständlicherweise gibt es Proben nur gegen Bezahlung. Das Öl Belleza der neuen Serie tönt himmlisch und wird wohl trotz mehr als ausreichender ölvorräte demnächst hier einziehen.

    Ein Paket von dieNikolai kam vorige Woche im Rekordtempo hier an. Bin gespannt auf die neuen Cremes mit Inhaltsstoffen aus Trauben. Resveratol!
    Österreich bietet von einfach und gut bis high end und Luxus alles, was das Naturkosmetikherz sich nur wünschen kann.

  8. Die Beauty Notizen sind wieder da!!!!!

    Und dann hast Du auch noch so ein schönes Foto von den Proben gemacht. Das freut mich natürlich sehr 🙂
    Bist Du denn schon zum Testen gekommen und hat Dir das ein oder andere Produkt gefallen?

    Ich habe meine Leahlani Kollektion mittlerweile noch um das Champagner Serum, den Bohemia Toner, die Mermaid Mask und den Honey Cleanser erweitert.

    Dazu kamen letzte Woche noch der Meow Meow Tweet Deostick Eukalyptus. Den Geruch finde ich so la-la (ein bißchen muffelig irgendwie), aber die Geschmeidigkeit und Wirksamkeit des Deos finde ich wirklich toll.
    Schade, dass ich mit der harten Konsistenz von den Schmidt Deos so gar nicht klar komme, denn Rose-Vanille entspricht ja genau meiner Geruchsrichtung. Aber ich finde die Konsistenz echt doof, gleicht ein bißchen Schmirgelpapier.

    Dann hatte ich mir auch noch ein paar Meersalz Seifen von Kopa Kauai bestellt. Diese Seifen werden von Leah´s (Leahlani Skincare) Mutter hergestellt und ich habe diese in den letzten zwei Wochen unter der Dusche zu lieben gelernt. Ich benutze im Moment die Orange Blossom und Eukalyptus-Lime Seifen am liebsten.
    Einige Seifen sind mit reinen ätherischen Ölen hergestellt, andere mit Duftölen (wie z.B. die Plumeria Seife, welche ich auch habe, jedoch noch nicht benutzt habe).

    Letzte Woche hat Tata Harper eine neue Feuchtigkeitscreme für ölige Haut rausgebracht, den Clarifying Moisturizer, welcher nach blauer Zypresse riechen soll. Schade, dass die Creme nicht schon im Frühling rausgekommen ist!

    Ich habe übrigens noch folgende Produkte abzugeben (zum kaufen oder eventuell tauschen):

    -Josh Rosebrook Tinted Day Cream Travelsize (ca. 7ml)
    – Living Libations Maverick Cream (60ml, neu)
    – Living Libations Rose Cream (noch ca. halb voll)
    – Living Libations Parfum (Sacred Sage und Radiant Earth)
    – Khadi Rosenmake
    – Natura Siberica Detox Face Soap
    – Balance Me Radiance Face Mask (15ml)

    Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende 🙂

  9. vielen dank fürs vorstellen.

    da freue ich mich direkt auf die RMS Lidschatten. Ich mag Lunar sehr sehr gerne und leider bleibt er bis circa zur Bushaltestelle auf dem Lid und danach ist er irgendwo.
    Weleda Malve mag ich sehr gerne für die Buben.

    Bei mir ist es enorm ruhig. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit sieht meine Haut sehr gut aus und offenbar jage ich dadurch weniger.
    Ich schleiche mich jedoch um diese Wimpernverlängerungsseren herum, also die bösen, nicht von Sante. Mal schauen wie lange mein rigides Überich noch stand hält.
    Meine Fruchtzuckerdiät tut der Haut sehr gut … mein Sohn findet mich aber doch ein wenig grantiger als sonst … nun ja!
    Und ambient interessiert mich auch sehr – doch sie haben nicht sooo viel Interesse an Kundinnen aus der Schweiz.

    Einen schönen Sommertag

    Emma

  10. Petrina sagt am 2. September 2016

    Freu … wieder Beauty-Notizen! Mich spricht das Rose-Vanille Deo von Schmidts an, genau meine Duftwelle und natuerlich der Tee … Tee geht immer!

    Mein Highlight die Woche ist das Gesichtsoel von True Organic of Sweden, tolle INCI’s und meine Haut mag es. Dann ist noch neu eingezogen von Glov der Make-up-Entferner Handschuh, tolles Produkt, nimmt ohne Probleme das gesamte Makeup ab ohne gross rubbeln zu muessen und mit etwas Seife ist der Handschuh ruckzuck wieder sauber, gefaellt mir, besser wie Mizellenwasser zum Abschminken. Von Fountain habe ich mir 3 verschiedene Molekule besorgt, wie sagt man so schoen, wahre Schoenheit kommt von innen 🙂 … bin nocht etwas in der Testphase. Alteya Organics hat es mir etwas angetan, habe mir die Bodylotion, Duschgel, Kissenspray besorgt und von den Dueften ebenso der Pflege sehr angetan und von Roots & Wings ist die Lavendel Handcreme eingezogen, hatte Lavendelduftentzug, deswegen wurde es diese Handcreme 🙂

    Werde mich nun durch deine neuen Naturkosmetik-News klicken und wuensche dir Julia und den Rest ein tolles Wochenende.

  11. Waldfee sagt am 2. September 2016

    Ich sitze hier fein im Garten und stöbere in den Beautynotizen. Ich bin ja mit meiner Routine sehr zufrieden. Die Cremekampagne finde ich weiter super und das Night Oil T von Myrto noch besser, als das Night Oil S. Und die Hydrolate sind auch super. Danke noch mal an Petra für diesen Tipp.
    Ich hatte ja schon mal ein Erlebnis beim Shoppen. Da meinte die Verkäuferin, das ich vorsichtig mit meinem Make Up sein soll, damit ich den Kragen meiner hellen Jacke nicht beschmiere. Als ich erzählte, das ich gar kein Make Up besitze, konnte sie es kaum glauben, weil meine Haut so gut war. Sie kroch fast in mich rein. Das zweite tolle Erlebnis hatte ich vor ein paar Tagen auf der Arbeit mit einer neuen Kollegin. Wir sprachen über Naturkosmetik und sie sagte: „ach so, deshalb sieht deine Haut so toll aus, so frisch, das ist mir schon bei meiner Hospitation bei dir aufgefallen“. Ich war richtig zufrieden mit mir und meiner Welt☺️

    • Das ist aber wirklich mal ein tolles Kompliment für dich – und die Naturkosmetik 🙂

  12. Die Lotion von Alverde mag ich auch sehr gerne und bin wirklich positiv überrascht. Ich habe alle drei Produkte kürzlich auf dem Blog vorgestellt. Lg

  13. blanca flor sagt am 2. September 2016

    Endlich Wochenende – und wieder Beauty-Notizen 

    Diese Woche habe ich mir nur Nachschub an den Algamaris-Sonnencremes gekauft; die waren alle, sowohl Gesicht als auch Körper. Kann mich nicht so recht entscheiden, ob mir die Creme oder das Spray besser gefällt.
    Daher habe ich wieder beide genommen.

    Ansonsten bin ich weiterhin dabei meine Vorräte zu verbrauchen. Klappt ganz gut – wahrscheinlich aber auch nur bis der nächste Urlaub kommt….

    Da es die letzten Tage so schön warm war, habe ich ein Pfefferminz-Hydrolat rausgeholt, genau richtig bei diesen Temperaturen. Den kleinen Rest des alten Hydrolats habe ich a la Petra und Ida wieder mit Öl vermischt, aber diesmal hat es mir nicht so gut gefallen wie beim ersten Mal. Keine Ahnung, ob das am Mischverhältnis oder am Öl lag. Letztes Mal war es Jojoba-Öl, diemal das Marillen-Öl von BIPA. Von dort habe ich noch eine Bodylotion, die werde ich jetzt nehmen, da die Mischung nun leer ist. Mal sehen, was die kann. Bei den meisten BIPA-Produkten, die ich probiert habe, hat sich die Begeisterung sehr in Grenzen gehalten. Nur die Augencreme konnte mich überzeugen – und das Serum kommt bald dran.

    Aufgrund Hazels Tip in ihrer Körperpflege-Routine hatte ich mir das Neem-Hartonikum gekauft und nehme es seit einigen Wochen nach jeder Haarwäsche anstelle von Schaumfestiger. Also, die erhoffte Wirkung bleibt bisher aus, ich hoffe weiter. Bei mir wirkt Schaumfestiger besser, um etwas mehr Volumen zu bekommen.
    Dann hatte ich letzte Woche noch einen kleinen Färbeunfall mit der Khadi-Haarfarbe…aber die Strähnen gefallen mir so ganz gut. Glück gehabt 
    Dann noch ein Danke an Gila für die Ermunterung mit der Seife zur Gesichtsreinigung. Das mache ich nun seit ca. drei Wochen täglich abends und ich mag dieses Hautgefühl nach dem abspülen sehr. Auch sonst bin ich mit der Seifenreinigung bisher zufrieden.

    Wie findest du das Preis-Leistungs-Verhältnis von diesen Sisi und Joe Produkten? Lohnt es sich?

    Die Alverde-Lotion werde ich in den nächsten Monaten sicher auch mal probieren. Mit diesen Lotionen komme ich gut klar und vom Preis her sind sie auch günstig. Da habe ich auch nur noch die obige und noch eine Mitbringsel-Lotion aus dem letzten Urlaub, ansonsten nur noch drei Öle zur Körperpflege. Pur mag ich sie nicht, aber zum mischen mit BL im Winter oder Sommer mit Aloe Vera Gel.

    Julie, ich wünsche euch eine richtig schöne Zeit in Südfrankreich und dass du die Seele baumeln lassen kannst.
    Bin ein wenig neidisch – auch auf dein Urlaubsziel -, bin auch total urlaubsreif und bald ist es zum Glück so weit.
    Da denke ich gerne an unseren Juni-Urlaub in Nordfrankreich in der Loire zurück, das hat uns total gut gefallen. Meine Mutter hatte auch was davon in Form eines Glases eingelegte Mirabellen als Mitbringel. Sie liebt Mirabellen und die Loire-Region ist wohl sehr bekannt für ihre Mirabellen. Sie war davon total begeistert. Ich konnte mich leider selber nicht davon überzeugen, denn ich konnte nicht mehr probieren  Zum Glück haben wir nicht in der Champagne angehalten, haha.
    Heute kam eine Kundin vorbei, die einmal im Jahr in den Elsass fahren. Und da sie im Oktober wieder hinfahren, habe ich sie gebeten, ob sie davon was mitbringen könnte – Mirabellen, nicht Champagner 

    Was hast du denn schon so eingekauft?
    Freue mich sehr auf deine Berichte, vor allem hoffe ich auf kulinarische Highlights!

    Orris, ich hoffe ja auch einen detaillierten Bericht deiner Einkäufe aus Andalusien 

    Den Urlaubsrückkehrerinnen willkommen zurück und allen ein schönes und sonniges Wochenende!

    • Marille ist ein recht „zähes“ Öl, es zieht sehr tief in die Haut ein, lässt aber ein etwas fettes Gefühl auf der Haut. Ich mische deshalb gerne, halb Hydrolat und zu je einem Viertel Jojobaöl und Mandelöl (alternativ Pflaume oder Marille). Das Jojobaöl gibt der Mischung etwas Leichtigkeit und glättet, das Mandelöl pflegt langanhaltend.

    • @ Blanca flor Ich bin etwas zusammengezuckt, als ich las drei Wochen täglich .
      Seifenreinigung. Das könnte mißverstanden werden, denn du hast das dazugehörige Öl nicht erwähnt. Und das die Seife hervorragende überfettete Qualität haben sollte.
      Ich wende die Öl/Seifenreinigung nur Ca. 2x wöchentlich an.
      Entschuldige meine besserwisserische Ergänzung, aber wenn jemand hier neu mitliest,
      Könnte es falsch verstanden werden.
      Aber natürlich freue ich mich, wenn es deiner Haut gut tut.

      Ich habe neulich bei dieNikolai verschiedenes bestellt. Unter anderem hervorragenden marillenröster und marillenkompott. Erste Qualität, tolles Aroma. Sehr zu empfehlen.
      Vielleicht hilft dir diese bezugsmöglichkeit für das Mitbringsel.

      • Sorry, Kommentar falsch positioniert. Der gehört natürlich dorthin, wo es um die ambient/beautiful aging-Präsentation geht.

    • blanca flor sagt am 4. September 2016

      Das ist das Schöne hier: frau schreibt was und fast immer ist hier jemand zur Stelle, die weiterhelfen kann oder einen Tip hat!
      Petra, vielen Dank für deine Info und Tips. Werde es dann im nächsten Jahr mit deinen Öl-Empfehlungen wieder probieren. Habe derzeit kein Hydrolat mehr, was ich dringend anderweitig als auf dem Gesicht aufbrauchen möchte.
      Gila, ich dachte mir, bei diesen sommerlichen Temperaturen probiere ich das mal täglich und das Seifenstück (von Apeiron) kommt mir auch recht mild vor, so dass ich sie auch nur solo ohne ein zusätzliches Reinigungsmittel nutze. Dass du zweimal die Woche mit Seife und Öl reinigst, hatte ich noch im Hinterkopf. Aber ich wollte da jetzt auch nicht zuviel wechseln und noch was weiteres zur Reinigung nehmen. Davor hatte ich nämlich mehr Bedenken als vor einer täglichen Seifenreinigung. Aber vielen Dank nochmal für deine Erinnerung. Habe noch einen ganz kleinen Rest Jojobaöl, dann werde ich die nächsten Tage die Reinigung mit Öl und Seife ebenfalls ausprobieren.
      Keine Ahnung, ob meine Haut bei kühleren Temperaturen anders reagieren würde.

      Nein, setze mir nicht solche Flöhe ins Ohr! Wir werden im Urlaub Ende September wahrscheinlich durch Österreich fahren…
      Dass du von der österreichischen NK total begeistert bist, habe ich aufmerksam verfolgt …und auch mal die Internetseite von dieNikolai angeschaut. Sehr fatal.
      Die österreichische Küche mag ich ja sehr gerne, vor allem die Süßspeisen haben es mir angetan. Das Beste am Skifahren in Österreich sind für mich immer die Mittagspausen auf der Hütte; da muss immer ein österreichischer Klassiker auf den Teller!
      Marillen mag ich ja auch sehr gerne, vor allem in Knödel oder als Marillen-Röster. Früher haben wir für meine Eltern ab und an Marillenschnaps mitgebracht; so einen guten gab es in Deutschland nicht.

      Ich glaube, mein Liebster stellt mir bald den Strom ab oder sperrt mir diese Seite…. Wenn ich also demnächst hier nicht mehr mit euch kommuniziere, dann liegt das ausschließlich daran 🙂

    • Liebe blanca flor, über mein NK-Kosmetikshopping in Andalusien gibt es leider nicht viel mehr zu berichten als das, was ich schon am 12.8 geschrieben habe 🙁
      Das liegt daran, dass die meisten Online-Shops bei Bestellungen tatsächlich nach einer Steuernummer verlangen, wie ich am 12.8 schon erwähnt habe. Gerne hätte ich noch etwas bei Terai Cosmetica bestellt, aber auch im firmeneigenen Shop wird diese Nummer abgefragt. Dann habe ich noch mein Glück in Málaga versucht – der NK-Shop El Cambio hat eine recht große Auswahl an deutschen und französischen Marken, dafür kaum spanische Kosmetik (außer Matarrania, was ich aber schon online bestellt habe).
      Ich habe mir überlegt, dass ich nächstes Jahr vor meinem Urlaub die Firmen bzw. Onlinehändler vorher anschreibe, vielleicht findet sich eine Möglichkeit, ohne die DNI/CIF-Nummer zu bestellen…

      • blanca flor sagt am 4. September 2016

        Hallo Orris,
        das ist aber sehr schade, dass du nach deinem ersten Bericht nicht mehr so sehr fündig geworden bist. Von El Cambio war ich damals auch sehr überrascht. Dachte, da lerne ich spanische Marken kennen und dann waren da fast nur deutsche Marken. Die Inhaberin hatte mir Dr. Hauschka sehr ans Herz gelegt 🙂
        Aber immerhin hatte ich dort damals das Spray von Algamaris gefunden und von der spanischen Firma Uvas Frescas ein Serum. Und das Aloe Vera Gel von dort hat mir auch gut gefallen.
        Aber du hast ja das Glück, dass du jedes Jahr runterfährst. Da ist das nur aufgeschoben. Kannst du evtl. mit der Steuernummer deiner Schwiegermutter bestellen?
        Dann ist es wohl auch nicht möglich, von Deutschland aus zu bestellen bzw. nach Deutschland liefern zu lassen, wenn bei Bestellungen die Steuernummer verlangt wird?
        Dann wäre also ein Vor-Ort-Besuch notwendig. Es sei denn, es fände sich ein deutscher Online-Shop, der spanische Marken in sein Sortiment nimmt.

      • @ Orris Diese Regelung mit der Steuernummer ist zweifellos kontraproduktiv in einem Land, das nicht zuletzt vom Tourismus lebt. Ich finde es immer wieder ernüchternd, wie wenig e-commerce verstanden wird. Du hättest vermutlich ein nettes Sümmchen deutscher Euros in spanischen Online-Shops gelassen, oder?

      • @Ruth & blanca flor
        Ja, das mit der Steuernummer ist schon umständlich und nicht gerade sehr kundenfreundlich… Heute habe ich aber ein wenig recherchiert und doch ein paar Shops entdeckt, wo diese Nummer nicht benötigt wird, zumindest sieht es auf den ersten Blick so aus, registriert habe ich mich allerdings noch nicht. Ja, ich hätte dort noch durchaus ein schönes Sümmchen lassen können…
        Bei Admira Cosmetics, wo ich meine Kosmetik für den Urlaub ohne Steuer-ID bestellt habe, gab es allerdings nicht die Marken, die mich am meisten interessiert hätten – Terai und Yeidra – außerdem ist die Lieferzeit dort etwas länger, da sie offenbar nicht alles auf Lager haben (meine Bestellung brauchte 8 Tage), und da war ich mir nicht sicher, ob die nachbestellten Sachen noch rechtzeitig vor meiner Abreise ankommen würden. Nun ja, nächstes Jahr werde ich mich frühzeitig darum kümmern, die Schwierigkeiten mit der Steuer-ID kamen natürlich recht überraschend, sonst hätte ich auch nicht so kurzfristig vor dem Urlaub bestellt…

  14. Sisi und Joe, wie entzückend ? Ich spiele gerade etwas mit den neuen Sachen von Hynt herum, bin aber nicht so begeistert. Mit sind die Produkte zu deckend, ich habe ja recht gute Haut und mag es lieber etwas leichter und natürlicher. Die Sachen finde ich sehr amerikanisch. Wer Full Coverage sucht, wird aber sehr happy mit der Marke sein.
    Im Maskenfieber bin ich weiterhin, aktuell liebe ich die blaue Maske von Herbivore Botanicals sehr, der Duft ist Hammer.

    Als Augenpflege kann ich das Tsubaki von Ryoko empfehlen, sehr sehr pflegend und es kriecht nicht.

    Leahlani mag ich weiterhin, die Sachen sind aber nahezu alle, für mich sind das aber auch Sommerprodukte, im Winter bevorzuge ich andere Marken. Ich habe schon mal Yoshimomo aufgestockt, zum Herbst will meine Haut wieder Quench ?

    Da ich schon so viele außergewöhnliche Marken und Produkte kenne merke ich, dass ich extrem anspruchsvoll geworden bin. Um mich zu begeistern, muss ein Produkt perfekt funktionieren und mich auch sonst ansprechen, gut ist nicht mehr gut genug. Mal sehen, wohin das führt… Ich merke zB dass die neuen LS von RMS mit nur ein müdes Lächeln entlocken, die Lippenstifte von KW finde ich toll verpackt, das Produkt selbst nett – aber aufregend? Nein.

    Schön, dass die BN wieder zurück sind. Wenn sie gegen 11 bei mir aufploppen weiß ich, dass ich so langsam meine Arbeit abschließen und die nächste Woche planen kann, etwas aufräume und mein Wochenende einleite…

  15. Ich versuche ja grundsätzlich stets offen für Neues zu sein, doch eine liebe Gewohnheit wie die BN freitags um 11:00 hat halt auch Qualität 😉 An den dieswöchigen BN fand ich vor allem den Link zu Testgitte und den neuen Alverde-Deko-Produkten spannend. Testgitte war ja eher gelangweilt von den Neuheiten, aber ich habe da gleich vier Produkte entdeckt, die ich mir auf jeden Fall ansehen werde. Beautiful Aging von ambient habe ich ja bereits mitbekommen und auch schon live gesehen sowie auf den Handrücken geschmiert. Und, tata: Ich bin Ende September zu einer Vorstellung der neuen Produktlinie in Wien eingeladen. Der Chef wird höchstpersönlich präsentieren. Apropos Wien. Sorry, aber mir rollen sich bei Sisi & Joe-K&K-Kitsch die Zehennägel auf. Ich gehe bei dm jedesmal dran vorbei, wobei mich die Inhaltsstoffe auch nicht genug überzeugen konnten, um über dieses bescheuerte Branding hinwegzusehen. Was tat sich sonst bei mir? Ich habe die Indie Beauty Expo in New York ein wenig online mitverfolgt. Hat mich aber nix vom Hocker gerissen. Ausserdem habe ich das beste tiefenreinigende Shampoo of all times entdeckt – eine US-Bestellung. Das Seifennuss-Shampoo von Naturoli für normales bis fettiges Haar. Endlich wieder quietschsaubere Haare wie vor NK-Zeiten! Temps retrouvé 🙂

    • Liebe Ruth, ich beneide dich um deine Teilnahme an der ambient-Vorstellung in Wien.
      Aber ich gehe mal davon aus, daß du uns an deinen Eindrücken und Erkenntnissen
      Anschließend teilhaben läßt.
      Die Kommunikation mit der Firma und ihren Verbrauchern sei es per Telefon oder Mail ist jedenfalls noch zu optimieren. Jedenfalls ist das mein Eindruck.
      Ich freue mich auf deinen Bericht!

  16. Ach ja, die freitäglichen Beauty-Notizen, wie schön! Ich war ein paar Tage in Urlaub, sortiere mich daheim erst mal wieder ein und werden alles in Ruhe noch mal nachlesen (auch den vorherigen Beitrag hab ich vorhin überflogen, ähm, nur so viel: Ich fühle mich hier nach wie vor bestens unterhalten, angeregt, informiert und gut aufgehoben).

    Beautytechnisch fahre ich immer noch Minimalprogramm mit der unbedufteten Biomarine-Cellsupport-Serie von Oceanwell, da hatte ich mir ein Probenset geholt und dann noch eins auf Vorrat, falls es mir während der Reise ausgeht, aber das hätte ich gar nicht gebraucht, das ist alles sehr ergiebig und beruhigt meine Haut sehr gut. Ich habe tatsächlich die ganze Woche auf meine BB-Creme verzichtet, nur die Moisture Cream von Oceanwell, Sonnenspray von Algamaris und fertig … Aber ich bin auch in einem Olivenhain herumgekrochen und habe im Schweiße meines Angesichts beim Unkrautzupfen und Efeu entfernen Tausende von Ameisen, Spinnen und anderes wimmeliges Getier aufgeschreckt… Und denen war es egal, ob ich geschminkt bin oder nicht 🙂

    Julie, ich wünsche dir eine tolle Zeit in Südfrankreich. Bin schon gespannt, was du uns Schönes mitbringst!

  17. blanca flor sagt am 4. September 2016

    Gestern war ich mal wieder unterwegs und es blieb auch ein wenig Zeit für einen Bummel durch meine dortigen NK-Anlaufstellen. In meinem bevorzugten Laden habe ich von Hauschka die neue, limitierte Verpackung der Öle gesehen – gefällt mir sehr gut. Außerdem gibt es wohl eine limitierte Ausgabe von den vier Masken als Kleingröße in der silbernen Dose. Und schließlich wurde da noch ein Puder-Deodorant von Esperanca prominent präsentiert, das kannte ich auch noch nicht. Neu außerdem viele Produkte von FairSquared. Sehr erfreut war ich, als ich die Marie W. Produkte entdeckte und sie nun auch dort kaufen kann. Ja, ich war schon lange nicht mehr dort.

    Gekauft habe ich mir nur Nachschub von der Quitten-Handcreme von Calena, weil ich den Duft so toll finde und dazu gleich noch die Holunder-Variante. Die sind bei mir sehr ergiebig und die Pflegewirkung ist im Sommer gut; für den Winter wird sie mir allerdings nicht reichen. Das Dusch-Mousse steht auf meiner Wunschliste für das nächste Jahr. Ist wohl eher was für wärmere Temperaturen.

    Passend dazu haben wir gestern nach der Kartoffelernte auch nochmal Holunder am Waldrand geerntet und gleich entsaftet. Davon koche ich nachher noch Holundergelee. Und die Tomaten werde ich nachher auch noch verschaffen.

    Ja, es wird langsam Herbst, es ist Erntezeit im Garten und die Tage werden leider wieder kürzer.

Kommentare sind geschlossen.