Gesichtspflege

Ich bin ein Lippenpflege-Junkie: Nuxe, Yes to Carrots und Sanoflore


Angeregt von Magis Blogpost „In allen vier Ecken muss sich ein Lipbalm verstecken“ habe ich darüber nachgedacht, wie ich es nur schon wieder geschafft habe, drei neue Lipbalms in Paris zu kaufen. Dabei bin ich noch keine ganze Woche hier…

Eigentlich habe ich meinen heiligen Gral ja schon gefunden, es ist der „Baume Lèvres Rêve de Miel“ von Nuxe. Wie entzückt war ich da, als ich am Wochenende beim Monoprix eine neue Version davon fand, als Stick und nicht im Glastiegelchen, das ich unterwegs etwas unpraktisch finde. Der „Stick Lèvres Hydratant au Miel et Tournesol“  der Serie Rêve de Miel musste natürlich her! Auch wenn die Inhaltsstoffe nicht ganz denen des Balms im Tiegel (die auch schon nicht lupenrein sind) entsprechen:


Der Stick riecht nach Honig und zugleich angenehm nach Grapefruit. Dank der Wachsanteile verflüchtigt er sich nicht sofort, die Pflegewirkung ist dadurch gut. Ich freue mich sehr über diese neue Variation meines Lieblingsbalms im Tiegel, auch wenn dieser weiter ungeschlagen ist.

Der Stick kostet ca. 5 EUR. In Frankreich gibt es ihn z.B. in Parapharmacien und bei Monoprix. In Deutschland ist er hoffentlich auch bald in ausgewählten Apotheken erhältlich. Produkte des Firma Nuxe gibt es auch bei Karstadt.

Gleich nach diesem (fast als vernünftig zu bezeichnendem Kauf) stolperte ich in einer Parapharmacie über den essbaren Lippenbalsam „Baumes Lèvres Nourricier“ von Sanoflore. Ich hatte in der französischen Cosmopolitan davon gelesen, er riecht ganz wunderbar appetitlich, ich konnte nicht widerstehen. Hier die Inhaltstoffe, die auf essbaren Zutaten basieren:

Helianthus Annus Seed oil, Macadamia Ternifolia Seed oil, Glyceryl Dibehenate, Tribehenin, Glyceryl Stearate, Butyrospermum Parkii Butter, Glyceryl Behenate, Benzyl Alcohol, Parfum, Stearic Acid, Glycerin, Limone, Linalool, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract, Zingiber Officinale Root, Cistus Ladaniferus Oil, Tocopherol, Citral, Benzyl Benzoate, Gernaiol Benzyl Cinnamate, Citric Acid, Helianthus Annuus Seed Oil.

Der Balm ist sehr weich und schmierig, ich befürchtete zuerst, dass nur der nussig-blumig-frische Geruch toll sei und die Pflegewirkung mäßig. Aber so schlecht hat er sich gar nicht geschlagen, auch wenn er überhaupt nicht wachsig ist und dementsprechend nicht gut so hält. Aber er trocknete meine Lippen auch nicht aus, sondern pflegte gut.

Der Lippenbalsam im Plastiktiegelchen kostet ca. 4,50 EUR. In Deutschland gibt es Sanoflore-Produkte z.B. in ausgewählten Apotheken.

Schon seit längerem schleiche ich um die Produkte von „Yes to Carrots“ herum. Gibt es da eine bessere Idee als die Produktpalette vom Lippenbalsam aus zu erkunden? Ja, ihr ahnt es schon, ich musste mir bei Sephora auch die „Lip Butter  Carrot“ kaufen. Karotten finde ich sowieso toll 😉 , die Inhaltstoffe sind auch gut:


Der Lippenpflegestift riecht tatsächlich leicht nach Karotten! Bienenwachsanteile machen ihn gut auf den Lippen haltbar, auch mit der Pflege war ich zufrieden. Allerdings ist er bei meinen superanspruchsvollen Lippen (wie der Balm von Sanoflore) eher etwas für tagsüber zwischendurch. Unter dem Lippenstift hat er sich übrigens sehr gut gemacht.

Der Lipbalm kostet ca. 2,90 EUR. Produkte der Marke „Yes to carrots“ gibt es in Deutschland z.B. bei Karstadt.

Mein Fazit: Keiner der drei Käufe war ein Fehlkauf! Yippieh, das ist doch schon mal was! Eindeutiger Sieger der Competition ist für mich der Rêve de Miel-Stick, dann kommt die Lip Butter von „Yes to carrots“ und zum Schluss der essbare Lippenbalsam von Sanoflore. Der ist zwar ganz nett, aber die Pflegewirkung reicht bei mir doch nicht ganz aus.

Jetzt bleibt nur noch die Frage: Warum bin ich so anfällig für Lippenpflege-Produkte und kaufe diese so liebend gern? Selbst wenn ich eigentlich schon weiß, dass ich nichts besseres als meinen Rêve de Miel-Balsam finde? Geht es euch auch so, seid ihr Lippenpflege-Junkies? Und gibt es eigentlich noch jemanden, der so auf den Rêve de Miel-Balsam schwört wie ich?

Auch interessant:

Martina Gebhardt: Probenset
Ilia Beauty: Complete Mascara in Nightfall (alte Version)
Lakshmi: Crème Eyeliner Duo in Khol Black/Purple

Comments are disabled.

8 thoughts on “Ich bin ein Lippenpflege-Junkie: Nuxe, Yes to Carrots und Sanoflore
  • Waldfee sagt:

    Hach liebe Julie, ich bin gerade auf der Suche nach dem hG in Sachen Lippenpflege. Ich habe mir von Alterra den mit Granatapfel gekauft. Soll ein Repairstift sein. Die Textur ist schrecklich. Der ist so körnig, das tut richtig weh auf den Lippen. Ich kann zwar nichts wegschmeißen, aber diesmal muß es sein. Ich habe im Moment so trockene Lippen, vor allem der Rand der Oberlippe ist ganz rau. Das verführt zum Anlecken der Lippen und macht es nicht besser. Ich hab schon sooo viel ausprobiert. Ich mag es gerne wachsig. Der Hauschka ist zu weich, der Weleda mittlerweile zu hart. Der Lavera Basis sensitiv war glaub ich sehr pflegend. Hast du oder habt ihr noch einen ultimativen Tip? Er muß nicht nach Schoko und und und riechen. Gerne darf er eine leichte Färbung mitbringen. Wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet 🙂

    • Ruth sagt:

      Ich bin zwar nicht Julie, habe aber sehr empfindliche Lippen. Drum dränge ich Dir jetzt meine zwei Top Picks auf: Erstens, der Terra Naturi Lippenpflegestift Sheabutter & Jojoba. Den gibt es beim Müller, er kostet um die zwei Euro und hat eine zartrosa Tönung, die man aber nicht sieht. Willst Du ein klein wenig mehr ausgeben, dann lege ich Dir zweitens von Mysalifree den Bio-Lippenbalsam ans Herz. Der kommt ohne Farbe und Parfüm daher, pflegt aber wirklich toll. Die Naturdrogerie führt die Marke.

      • Waldfee sagt:

        Oh Dankeschön für die schnelle Antwort. Müller haben wir hier oben nicht, wir sind mehr die Budni-Fraktion 🙂 Aber den Klick auf die Naturdrogerie kriege ich hin.

    • beautyjagd sagt:

      Den Stift von mysalifree kann ich auch empfehlen, den empfinde ich auch als gut pflegend. Und schon lange mag ich den Lip Balm von Martina Gebhardt, ist aber mit Wollwachs (was ich gut vertrage, aber eben nicht alle mögen). Und den neuen Lippenpflegestift Chai von Lavera hat mich auch positiv überrascht, er ist wachsig, aber nicht so sehr wie der Everon von Weleda. Für akute Notfälle nehme ich gern den Pyrenäenbalsam von Ballot-Flurin, aber der ist ja nur über eine Bestellung in Frankreich zu beziehen.

    • Nine sagt:

      Hallo,

      ich habe einen super Tip für Deine Lippen, hilft garantiert, ich habe mich Jahre mit so schlimmen Lippen rum geärgert und habe den Tip bekommen Lanolin zu benutzen(Wollwachs) gibt es bei Rossmann zu kaufen, eigentlich für die wunden Brüste von Stillenden Müttern, damit sie gut heilen. Schadet auch den Kindern nicht und heilt alles. Versuch es mal!!
      Alles Gute!!