Community, Dekorative Kosmetik

Beauty-Bloggerinnen haben rote Katzen

Es scheint einen Zusammenhang zwischen dem Interesse am Beauty-Bloggen und dem Besitz einer Katze zu geben. Wobei das Wort „Besitz“ bei einer Katze mit Sicherheit nicht gut gewählt ist 😉 . Aber lasst mich einige Beispiele aufzählen:

Das Portrait der roten Katze Jeanny auf Beauty Butterflies spricht Bände. Es ist zwar unterhalb der Fotos von den Bloggerinnen platziert, aber allein der Blick von Jeanny zeigt, wer dort das Sagen hat.

Kotek, das rote Katerchen von Magi hat mittlerweile sogar seine eigene Facebook-Seite erpresst. Dort vernetzt er sich erfolgreich mit seinen roten und schwarzen Geschwistern.

Und wenn keine rote Katze auftaucht und den Blog übernimmt, dann reicht auch ein rotes Meerschweinchen aus. Candace vom London MakeUp Girl sieht ziemlich gewitzt aus und weiß sichtlich, wie man eine gefönte Punkfrisur stylt.

Aber nicht nur die wilden Roten haben sich unter die Beauty-Bloggerinnen gemischt. Gleich sechs unterschiedlich gefärbte Katzen haben die Beauty-Bloggerin Ricarda dazu gebracht, einen zusätzlichen eigenen Blog zum Katzen-Thema einzurichten.

Die grau getigerte Kylie von MacKarrie hat vor, sich als Model ihren Weg zu bahnen. Vor der Kamera hat sie hier bereits erfolgreich bewiesen, dass sie das Zeug zum Beauty-Produkt-Testimonial hat.

Und die schwarze Micki weiß auch ziemlich genau, wie sie ihren Willen bekommt. Petra von Colorize Me musste lange um ihre Gunst buhlen, bis sie an Mickis Leben teilhaben durfte.

Und das sind nur einige wenige Katzen, die ich hier eher zufällig ausgewählt habe. Ich lese eigentlich ständig von welchen, es gibt noch so viel mehr!

Auf Twitter habe ich schon mal bösartige Zungen flüstern hören, dass man wohl eine Katze bräuchte, um über Beauty oder Fashion bloggen zu können. Ich lehnte mich entspannt zurück und fühlte mich nicht angesprochen.

Bis mir auf einmal schlagartig bewusst wurde, dass ja auch ich dem Klischee entspreche:

Wie konnte ich nur nicht sofort an meine Katze Martha denken, die mich seit knapp neun Jahren überall hin begleitet und eine äußerst eigenwillige Persönlichkeit besitzt?

Sie ist so selbstständig, dass sie schon mal ganze drei Wochen allein in Brüssel in einem Hotel am Grand Sablon verbracht hat, bis sie via Fedex für 86 (!!!!!) EUR wieder den Weg zu mir zurück fand.

Ich gehöre also eindeutig auch zu den bloggenden Katzen-Liebhaberinnen. Sonst hätte ich ja auch gar nicht mit dem Beauty-Bloggen beginnen können, oder 😉 ?

Schon deswegen war ich entzückt, dass auf dem Mineral-Makeup von marie w. die Silhouette einer kleinen Katze abgebildet ist. Um die Mineralfoundation standesgemäß auftragen zu können, bietet marie w. übrigens ein Puder-Schälchen aus Porzellan an. Auf der Innenseite sitzt in der Mitte natürlich die Katze:

Ich habe das Puder-Schälchen von meinem Biomarkt geschenkt bekommen, weil ich dort so häufig Kosmetik einkaufe *räusper*. Man kann es jedoch auch online unter marie-w.net für 5 EUR beziehen. Hergestellt wird es von der Manufaktur Gilitzer.

Selbstverständlich gibt es unter den Beauty-Bloggerinnen auch einige Abweichlerinnen. Paddy von Innen und Außen hat einen kleinen Hund, aber irgendwie hat er für mich auch was von einer kleinen Katze 😉 .

Mögt ihr Katzen? Warum haben Beauty-Bloggerinnen so häufig Katzen? Worin mischt ihr eure Mineralfoundation an? Kanntet ihr das Puder-Schälchen von marie w.?

Auch interessant:

Geschwungene Wimpern mit dem "Heated Lash Curler" von Sephora
Couleur Caramel: Mascara für lange und kurze Wimpern (Review)
Beauty-Notizen 2.9.2016

Comments are disabled.

35 thoughts on “Beauty-Bloggerinnen haben rote Katzen
  • einhorndrache sagt:

    hey, das ist wahr, ich hab auch so ne Stoffkatze! …und ne Katze die ausgezogen ist, also ne Echte, weil sie das Baby nicht leiden kann. Ich weiß jetzt nicht ob sie nur eingeschnappt ist (eifersüchtig) und irgendwann nochmal rein kommt oder weiter dem Nachbar seine Zuchtvögel fressen will…und was sagt das über einen als Mensch aus wenn man von der Katze sitzen gelassen wird? ??

    • beautyjagd sagt:

      Ob das was über Dich aussagt, glaube ich gar nicht. Katzen sind einfach total eigenwillig. Sie kommt bestimmt wieder zurück, wenn sie sich in deiner Nachbarschaft ordentlich unbeliebt gemacht hat 😉 . PS: Dass Katzen eifersüchtig auf Babys sind, habe ich übrigens schon öfter mitbekommen.

  • Kaddi sagt:

    das schälchen ist ja allerliebst! gibt man da die menge mf rein, die man zum schminken braucht? finde ich richtig niedlich.
    ich selbst liebe katzen, habe aber leider keine, weil ich doch hin und wieder nicht zu hause bin und keinen mitbewohner habe, der sie füttern könnte. damals bei meinen eltern hatte ich einen kater, der mittlerweile leider schon im katzenhimmel ist. dafür hat mein freund eine katze (name: helga paschulke *g*), die von mir regelmäßig geknuddelt wird.
    ich lehne mich jetzt mal aus dem fenster und behaupte, dass hundeliebhaberinnen (welche den gegensatz von katzenliebhaberinnen darstellen sollen) eher naturkinder sind, weil ein hund ja viel bewegung braucht, und daher eher weniger auf schminki abfahren. katzenliebhaberinnen und beautybloggerinnen sind da vll eher die stubenhocker 😉 – ich nehm mich da nicht aus 😀 daher auch gar nicht abwertend gemeint.

    • beautyjagd sagt:

      An deiner Theorie könnte schon was dran sein… Das Puder-Schälchen ist klein und zierlich, der Durchmesser so ca. 6 cm. Also genau groß genug, um mit dem Pinsel in einer Portion MF für das tägliche Schminken darin herumzurühren. Ich finde es ganz toll 🙂

  • Jana sagt:

    Ich bin allergisch gegen Katzen und somit als Beautybloggerin disqualifiziert XD

  • Jana sagt:

    Dafür hab ich ein Dromedar… aus Stoff! Seit ich zwei war! Das zählt mindestens soviel wie 12 Katzen 🙂

  • Anfangs war ich skeptisch, ob dieses Schälchen gut ankommt. Aber unsere Kundinnen LIEBEN es. Schon nach dem ersten Workshop hatten wir keine mehr und mussten nachbestellen.

    Ob das an dem Kätzchen liegt? 😉

    Liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Ich glaube schon 🙂 Und sicher auch daran, dass es insgesamt hübsch gemacht ist und eine gute Größe hat, in die die marie w. Dose auch exakt hineinpasst (z.B. praktisch bei Reisen). Liebe Grüße nach Mainz!

  • Micki und ich freuen uns sehr über deine liebe Aufmerksamkeit! 🙂
    Die Frage nach Katzen & Blogger ist bestimmt berechtigt, aber ich wüßte keine Antwort nach dem Warum. Achja, ich weiß nicht ob du den Blog kennst, aber bei ChaHeVu findest du 2 Perserkatzen, die den Blog (den ich sehr empfehlen kann) stets amüsant begleiten. 🙂

    LG Petra

  • Hab doch glatt den link zum Blog-Tipp vergessen, sorry. 😉
    http://chahevu.blogspot.com/

  • Ricarda sagt:

    Oh danke für die Erwähnung. 🙂 Ich hege die Vermutung, dass Blogger bzw Internetmenschen generell eher Katzen als Hunde haben. Das würde nämlich die hohe Anzahl an männlichen Katzenbesitzern unter den Bloggern erklären.
    Passend dazu auch dieser Tweet:
    http://twitter.com/#!/ReneHesse/status/87869719935332352

  • keimonish sagt:

    Mit nem Hund hätten sie ja auch keine Zeit zum Bloggen, so oft wie sie Gassi geführt werden müssen 😉

    Da ich oft am PC sitze , habe ich ebenfalls keinen Hund aber einen eigenen Blog kann ich ja auch nicht haben, wie ich NUN weiß….weil ich keine Katze habe….nicht mal ne Stoffkatze ….wie traurig ….:-D)

    • beautyjagd sagt:

      Ach deswegen hast du keinen Blog! Denk aber nicht, dass eine „Stoff“katze pflegeleicht wäre, das sieht man ja an der Geschichte mit dem Brüssel-Aufenthalt 😉 !

  • Erbse sagt:

    Oh ja, das ist wirklich sehr auffällig.
    Bei mir hausen neben den dutzenden Farbratten ja auch zwei Miezen. 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Das wusste ich gar nicht! Bei Dir habe ich immer nur die Ratten im Kopf 😉 – aber du bist ja auch eine ganz besondere Beauty-Bloggerin 🙂 !

  • DaniB001 sagt:

    Ich habe keine Katze und bin trotzdem Beautybloggerin 🙂 Meine Wohnung ist leider zu klein für eine Mieze. Aber vielleicht irgendwann mal 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Meine Wohnung ist auch ziemlich klein, vielleicht hat meine Katze Martha deswegen mal Reißaus genommen und ist im großen Hotelzimmer geblieben 😉 .

  • kommentar sagt:

    Das finde ich so symphatisch, dass du deine Katze dir wieder hast zu senden lassen. Sie ist ja auch voll suess!

    • beautyjagd sagt:

      Die Katze Martha hätte sich wahrscheinlich ganz gut ohne mich in Brüssel zurecht gefunden, aber ich habe es nicht ohne sie ausgehalten. Da habe ich alle Hebel in Bewegung gesetzt 🙂 .

  • Marta sagt:

    Also ich ziehe demnächst mit einer Freundin zusammen, die hat auch eine Katze … dann muss ich wohl auch Bloggen und nicht nur immer lesen : )
    Übrigens mit Mart(h)as ist es immer schön … machmal anstrengend, doch immer ein Abenteuer!!!
    GLG Marta

    • beautyjagd sagt:

      Sieht ganz danach aus, dass da dann ein neuer Beauty-Blog entsteht 😉 . Und da du deine Erfahrung mit den Mart(h)as ja aus erster Hand hast, ich stimme dir ganz und gar zu 😉 . Liebe Grüße

  • Marta sagt:

    Was vergessen, ich will sofort diese Schale haben!!!

  • Andreea sagt:

    Ich hasse Katzen. Ich liebe Stofftiere und manche Hunde (habe sonst Angst vor allen Tieren). Ich bin aber selber eine Katze und dulde keine Konkurrenz!

  • […] Beauty-Bloggerin sollte nicht nur eine bestenfalls rotfellige Katze besitzen, sondern auch Yankee Candles kennen. In Sachen Katze kann ich ja gerade noch so mithalten, […]

  • Roxy sagt:

    Ich habe drei Katzen und Bella hat sogar einen Hauch von Rot im Fell 😀

  • Noemi B. sagt:

    Ich sehe mich nicht als Bloggerin… aber eindeutig als Katzenmutti 😉
    Katzen begleiten mich schon lange und nach einer längeren Abstinenz gehören nun seit gut 2 Jahren wieder 3 Kater zur Familie: 2x Bengal im Raubtierlook und 1x Siam traditionell, die kleine Fusshupe 😉
    Ohne Katzen fehlt uns die tierische Bereicherung im Leben.
    Und gerade weil wir diesmal Rassekatzen katzen, setzte ich mich gern für die ein, die nicht so viel Glück haben, sei es via Tierpatenschaft, Spenden für Kastrationen oder Suche von Flugpaten.

    • Noemi B. sagt:

      haha, ich Dussel: Rassekatzen habe, solls heissen… bin schon total druchgekatzt!

      • beautyjagd sagt:

        Hihi, durchgekatzt! Dann müsste ja die Mineralfoundation von Meow Cosmetics genau das Richtige sein, da sind die Farbfamilien nach Katzenrassen benannt – ich bin bei Meow Cosmetics übrigens Siam 🙂