Dekorative Kosmetik, International, Nail Polish

Bourjois: Anti-Choc 10 Jours Nagellack Nr. 23

Dieser Nagellack ist mein aktueller Begleiter auf meinem Kurztripp nach England. Ich überlege vor jeder Reise, in welcher Stimmung ich wohl sein könnte und welche Farbe zur Umgebung passen würde. Für England greife ich meist zu einer mutigeren Farbe als in Frankreich. Trotzdem habe ich mich dieses Mal gegen Glitter entschieden und setze auf einen cremigen Grünton. Schließlich bin ich ja auch ein bisschen in der englischen Countryside unterwegs 😉 !

Einen Nagellack aus der Anti-Choc 10 Jours-Reihe von Bourjois wollte ich schon länger mal ausprobieren. Sie sollen bis zu zehn Tagen halten und sind mit einem angeschrägten Pinsel ausgestattet. Ich habe den Nagellack in Frankreich gekauft. Die Nuance Nr. 23 wurde neu lanciert und war in einigen Zeitschriften abgebildet. Insgesamt stehen von den 10 Jours-Lacken ungefähr 14 Farben zur Auswahl.

Der Deckel des Flakons hat eine interessante Form. Er läuft oben schmal zu, so dass man ihn auch mit frisch lackierten Fingern problemlos wieder fest verschließen kann. Mit einem Klick rastet der Deckel dann ein.

Auf dem Detail-Foto kann man die Form des Pinsels sehen:

Der Pinsel ist wie ein flacher Eyelinerpinsel angeschrägt. Durch diese Form sollen Touch-Ups leichter zu bewerkstelligen sein. Ich war gespannt darauf, wie das Lackieren damit funktioniert.

Überraschenderweise geht es ziemlich gut. Der Pinsel fächert sich beim leichtesten Druck auf und bemalt fast mit einem Strich den gesamten Nagel. Mit einem zweiten Strich ist er auf jeden Fall vollständig lackiert. Auch die Rundung am Nagelbett erreicht der Pinsel gut.

Der Lack lässt sich gleichmäßig aufpinseln und bildet keine Bläschen. Obwohl der Lack eher flüssig ist, lässt er sich mit dem Pinsel kontrolliert auftragen. Mit zwei Schichten ist er vollständig deckend.

Die Nr. 23 hat ein cremiges, glänzendes Finish. Die Farbe würde ich als ein Grün beschreiben, das sich aus einer Mischung  von einem schmutzigen hellen Khaki mit einem Blaustich zusammensetzt. Dadurch wirkt es nicht zu warm, sondern ist neutral bis kühl getönt.

Auf dem Flakon wird versprochen, dass der Lack inklusive eines Touch-Ups zehn Tage halten soll. Die Einschränkung mit dem Touch-Up finde ich etwas seltsam, denn das sagt dann ja aus, dass der Lack keine zehn Tage durchhält.

Ich bin aber sehr zufrieden mit der Haltbarkeit. Gerade auf Reisen schaffe ich es immer, dass der Lack schon nach drei Tagen unansehlich aussieht. Dieser Nagellack hält deutlich besser als andere, denn ich habe ihn jetzt schon seit sechs Tagen auf meinen Nägeln und habe nur etwas Tippwear.

Die Inhaltsstoffe habe ich (wie üblich bei Bourjois) nirgends gefunden. (Auf der Verpackung in einem französischen Supermarkt wären allerdings alle Angaben aufgedruckt.)

Der Anti-Choc 10 Jours/10 Days-Nagellack enthält 9 ml und hat in Frankreich 9,95 EUR gekostet. Produkte von Bourjois gibt es in Deutschland nur bei Budnikowsky in Hamburg. Die Filiale in der Europa-Passage führt eine große Theke an Bourjois-Kosmetik. In einem deutschen Online-Shop habe ich den Lack leider nicht gefunden.

Mein Fazit: Die Qualität des Anti Choc-Nagellackes von Bourjois gefällt mir. Mit der extravaganten Pinselform komme ich auch gut zurecht. Deswegen kann ich mir vorstellen, bei Gelegenheit noch eine weitere Farbe davon zu kaufen.

Welche Nagellack-Farbe würdet ihr für einen Kurztripp nach England lackieren? Verbindet ihr Farben mit bestimmten Gelegenheiten oder Reisezielen? Mögt ihr grünen Lack auf den Nägeln? Und wie findet ihr diese Pinselform?

Auch interessant:

Nagellack-Tutorials im Museum
Neue Wimperntusche und Lippenstift Wunderschön von marie w.
Skin Dew Coconut Water Cream von One Love Organics

Comments are disabled.

17 thoughts on “Bourjois: Anti-Choc 10 Jours Nagellack Nr. 23
  • Ich mag die Lacke von Bourjois auch sehr. Bei uns in Österreich bekommt man sie in großer Auswahl bei BIPA (Drogeriekette), der auch einen Onlineshop führt und bald nach Deutschland versenden wird, Randinfo. 😉
    Mit der Qualität bin ich auch zufrieden, bei mir halten die Lacke ca. 7 Tage, aber schon mit Topcoat. Ich kann mir schwer vorstellen, dass Lacke ohne Topcoat bis zu 10 Tage überstehen sollen, Shellac ausgenommen.
    Das cremige Khaki gefällt mir sehr gut, passt super zu England. Ich wähle bei Reisen schon auch meine Lackfarben gezielt aus. Wünsche dir einen schönen Trip!

    LG Petra 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ach ja, ihr in Österreich habt es ja gut mit BIPA. Danke für die Info, dass deren Onlineshop auch nach D liefern wird 🙂 . Liebe Grüße 🙂

  • chastity64 sagt:

    Ich wähle die Lackfarbe bei einer Reise eher nach dem Anlass aus (Urlaub, Dienstreise etc.). Und dann abhängig davon was ich anziehen will. Also etwas komplizierter. 🙂 Bei der letzten Dienstreise war ich Klamottenmäßig sehr business unterwegs daher habe ich dazu als Kontrast einen etwas auffälligeren Lack (den Artdeco Paradoxal Dupe) gewählt.
    Zu England muss ich spontan an ein dunkles Blau oder ein Grau denken. Das Grün gefällt mir aber auch sehr und erinnert mich an den Essie Sew Psyched.

    • beautyjagd sagt:

      Stimmt, wenn man Businessmäßig unterwegs ist, kann/konnte ich mich farbmäßig leider nicht so sehr austoben. Aber als Kontrast macht sich ein interessanter Nagellack dann natürlich auch gut 🙂 . Wenn ich wieder zu Hause bin, werde ich die Bourjois 23 mal mit dem Essie Sew Psyched vergleichen, davon habe ich eine Kleingröße.

  • george sagt:

    Grüüüün ist meine Nagellacklieblingsfarbe. Ich habe mir gerade – angefixed von Frau Kirschvogel – den Essie Pretty Edgy aus der (vor)letzten Sommerkollektion bestellt. YEAH!

    Der Bourjois-Lack wäre auch genau mein Beuteschema… aber die Marke gibt es hier ja nirgends. Tja, Pech gehabt, Bourjois! *Püh*

    Die Pinselform sieht übrigens sehr interessant aus…
    Weiterhin viel Spaß in the UK wünscht: george

    • beautyjagd sagt:

      Ich musste mich an Grün auch erst herantasten und manche Töne stehen mir leider gar nicht. Das Grün darf weder zu kalt noch zu warm sein, meine Lieblingsfarbe ist immer noch der Lack Grace Green von Models Own. Pretty Edgy ist im Gegensatz dazu schon kühner, toll 🙂 🙂 .

  • Louisa sagt:

    Auf Reisen trage ich nie Nagellack, da ich sonst auch entsprechenden Entferner und Wattepads mitnehmen müsste und ich unterwegs eher minimalistisch bei Kosmetik bin.

    Klingt aber gut, dass der Lack so lange hält. Hast du denn nun Überlack aufgetragen (tut mir leid, wenn ich es überlesen habe)? Denn wenn nicht, muss ich mir diese Serie mal anschauen – bei mir hält nämlich jeder Lack höchstens drei Tage (selbst mit Überlack). Werde dann mal nach einer schönen Farbe schauen, denn Grün mag ich überhaupt nicht (auf den Nägeln), besonders nicht, wenn es in Richtung Khaki geht; eher Blau-Grün wie Türkis und Petrol.

    Ich finde es interessant, dass du bei unterschiedlichen (Städte)Reisenzielen auf verschiedene Farben setzt. Ich gehe höchstens nach Anlass, sonst nur danach, worauf ich gerade Lust habe. Aber mir war bisher auch noch gar nicht aufgefallen, dass sich die Frauen in Frankreich ihre Nägel nicht auffällig lackieren.

    • beautyjagd sagt:

      Ich trage keinen Überlack, die Haltbarkeit ist schon echt der Wahnsinn. Ich habe den Lack immer noch drauf, aber heute abend wird ablackiert. Zum Ablackieren auf Reisen nehme ich ürbigens die Pads im kleinen Döschen von Ebelin, die finde ich sehr praktisch.

      • Louisa sagt:

        Oh, dann muss ich bald mal danach gucken. Ich meine sie auch schon in Frankreich gesehen zu haben, aber weil ich da eher auf andere Produkte geachtete habe und wenig Zeit hatte, habe ich ihnen keine weitere Beachtung geschenkt. Aber gut, dass du immer alle Produkte testest und ich mich auf deine Urteile verlassen kann.

        Die Pads in der Dose hat ich auch schon mal, aber die haben bei mir den Lack nur schwer entfernt und die Nägel angegriffen (vielleicht deshalb, weil ich so rubbeln musste). Hatte mich eigentlich gefreut, so ein Produkt für Reisen gefunden zu haben, aber wenn es nichts taugt, ist es auch doof.

        Übrigens gibt es bei Just Nature nun auch Marie W. Make-up. Habe nun keine Ausrede mehr, mich nicht mal noch näher damit zu beschäftigen *g*.

      • beautyjagd sagt:

        Ach echt, Just Nature führt jetzt auch marie w.? Das ist ja interessant, vielleicht nehmen sie Alima aus dem Programm, weil es da immer wieder Lieferschwierigkeiten gab. Danke für deinen Hinweis 🙂 .

  • Ich habe mir letztens auch einen grün schillernden Lack gekauft, habe ihn erstmal auf den Fußnägeln ausprobiert. Mir war mal nach was anderem als die ewigen Nude Töne.
    dein Grün gefällt mir auch gut!

  • Andreea sagt:

    Neee, sieht aus wie Schimmel!

    Unterwegs gehe ich auch unlackiert, vor allem nachdem ich im Holtel angekommen als erstes nach Nagellackentferner fragen musste.

    Ich werde aber beim nächsten HH Trip danach Ausschau halten, vielleicht habe ich Glück und vertrage die Lacke.

    • beautyjagd sagt:

      So schlimm wie Schimmel sieht es nicht aus, dazu ist die Farbe zu intensiv 😉 . Aber ich weiß schon was du meinst. Es gibt von Bourjois noch ein paar klassische Rot-, Pink- und Orangetöne in dieser Reihe.

  • Anajana sagt:

    Die Farbe gefällt mir in der Flasche. Aber auf meine Nägel kommen weder blau noch grün, gefällt mir an mir überhaupt gar nicht. Noch nicht mal auf den Fußnägeln.
    Auf Dienstreise habe ich die Nägel lieber nude oder unlackiert. Die ebelin-Pads in der Dose hab ich mir zuletzt in München noch morgens schnell vor’m Termin gekauft, weil ich natürlich mittelschwere Absplitterungen hatte. Seither reise ich nicht mehr ohne.

    • beautyjagd sagt:

      Ich weiß auch nicht, wie ich das auf Reisen immer schaffe, meinen Nagellack zu ruinieren – vielleicht liegts am Kofferschleppen? Ich habe die Pads deswegen auch immer dabei.

  • keimonish sagt:

    Auf Reisen (außer bei einem längeren Urlaub), lackiere ich mir nicht die Nägel, hab es auch diesmal nicht gemacht.
    Den Lack kann ich mir gut vorstellen, wenn man ihn zu bestimmter Kleidung kombiniert. Deshalb käme er bei mir nur mal tageweise zum Einsatz. (hab aber so eine Farbe nicht, wohl aber solche schlammgrünen T-shirts und eine Hose.)

    • beautyjagd sagt:

      Stimmt, er passt zu bestimmten Looks besser, aber da habe ich mich darüber hinweg gesetzt 😉 . Der Lack hat echt richtig lange gehalten, ich habe ihn erst gestern abend ablackiert, weil er dann etwas Absplitterungen bekommen hat (Reisen ist eben anstrengend 😉 ).