Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, Limited Edition

LE Black&Red von Alverde: Swatches + Einkauf

In der letzten Woche hat Alverde überraschend eine neue Limited Edition angekündigt. Die LE Perfect Basics liegt gerade mal zwei Wochen zurück, und nun lanciert Alverde schon die nächste LE mit dem Namen Black&Red.

Während sich die LE Perfect Basics den natürlichen Nuancen verschrieben hat, widmet sich die LE Black&Red  – der Name der LE verrät es schon – den Farben Schwarz und Rot. Die vollständige Preview zur LE findet ihr z.B. bei Pink up your life.

Gestern Nachmittag habe ich den Aufsteller der neuen LE im Drogeriemarkt dm gefunden, in der letzten Woche wurde Black&Red bereits bei Budni in Hamburg gesichtet. Fashion-Fee hat alle Produkte vor Ort geswatcht, so bekam ich vorab schon einige Eindrücke von den Produkten.

Die LE setzt sich aus drei Liquid Eyeshadows in der Tube (schwarz, silber, weiß), zwei Mascaras (darunter zwei Nuancen einer Duo-Mascara), drei Schimmer Creams (gold, silber, rot), vier Lippenstiften, vier Cream to Powder Rouges und einem Make-Up Korrektur-Stift zusammen. Welche Produkte davon vegan sind, hat Pseudoerbse gelistet.

Auf meinem Handrücken habe ich ebenfalls alle Produkte, von denen es Tester gab, geswatcht. In der oberen Reihe sind die Cream to Powder Rouges abgebildet, darunter folgen die vier Lippenstifte und die drei Lidschatten. Diese trocknen an, mir haben die Farben allerdings nicht zugesagt.

Auch die Mascaras haben mich nicht gereizt, ebensowenig wie die Schimmer Creams. Deren Textur fand ich zu glitzrig und auch etwas zu ölig. Ich bin einfach auf den Living Luminizer von RMS Beauty festgelegt 😉 !

Gekauft habe ich mir aus der LE ein Cream to Powder Rouge in der Nuance 20 Winter Rose, einen Lippenstift in der Nuance Magic Kiss sowie den Augen-Make-Up Korrektur-Stift.

Die vier Farben der Cream to Powder Rouges würde ich als Lachsfarben, Rosa, Apricot mit bräunlichem Einschlag (schimmerndes Finish) und Rötlich bezeichnen. Ich habe mich mit der Nuance 20 Winter Rose für den mittleren Rosaton entschieden.

Auf dem Foto sieht man, dass die Oberfläche des Blushes mit kleinen Tröpfchen bedeckt ist – so warm ist es doch gar nicht?

Die Textur ist cremig bis ölig und lässt sich mit einem Pinsel oder den Fingerspitzen einfach entnehmen. Aufgetragen fühlt sich das Rouge tatsächlich pudrig an, das Finish ist seidig.

Auf dem Swatch habe ich das Cream to Powder Rouge unten mehrmals geschichtet, es lässt sich bis zu einer mittelstark deckenden Farbe aufbauen. Oben auf dem Foto habe ich die Farbe dann etwas schwächer aufgetragen und verteilt.

Das Cremerouge duftet übrigens typisch nach Alverde, aufgetragen bemerke ich davon nichts mehr.

Die Inhaltsstoffe basieren auf prozessiertem Sonnenblumenöl und Silica, sie sind von Natrue zertifiziert:

Ein Cream to Powder Rouge enthält ca. 4 gr und hat 3,95 EUR gekostet.

Die Lippenstifte dieser LE sind in einer schwarzen Hülle verpackt, beim Testen vor Ort kamen sie mir weniger pastig als andere Lippenstifte von Alverde vor. Bis auf Magic Kiss waren die Nuancen für mich zu warm – 30 Red Glamour enthält zudem reichlich Schimmerpartikel.

Magic Kiss würde ich als verhaltenes Rot mit einem Hauch an Rosa beschreiben, das Finish ist transparent und glänzend. Auf den Lippen trägt sich der Lippenstift angenehm und sieht nicht pastig aus.

Im Vergleich zu Coral von Alterra enthält Magic Kiss mehr Rotanteile, Cherry von Alverde ist stärker pigmentiert und etwas dunkler.

Die Inhaltsstoffe sind von Natrue zertifiziert und basieren auf Rizinusöl, Wollwachs und Candelillawachs:

Ein Lippenstift enthält 4,7 gr und hat 3,45 EUR gekostet.

Aus Neugierde habe ich noch den Augen-Make-Up Korrektur-Stift gekauft. Man soll damit Patzer des Augenmakeups korrigieren können, ohne das gesamte Augenmakeup zu gefährden.

Die Spitze der Mine verjüngt sich nach vorne hin und ist mit Jojobalöl getränkt (sagt die INCI-Deklaration am Aufsteller). Leider enthält die Kapsel am Ende des Stiftes keine Ersatzspitzen, so wie ich es von Nagellack Korrektur-Stiften kenne.

Ich habe den Stift heute Morgen an einem verwackelten Lidstrich getestet. Die unsaubere Stelle lässt sich gut korrigieren, allerdings hinterlässt man dort natürlich eine Ölspur. Ganz optimal finde ich das nicht.

Nach der Korrektur soll man die gebrauchte Spitze mit einem Kosmetiktuch abwischen, so entfernt man die farblichen Rückstände zumindest teilweise.

Der von Natrue zertifizierte Augen-Make-Up Korrektur-Stift enthält 3 gr und kostete 2,95 EUR.

Erhältlich ist die LE Black&Red von Alverde beim Drogeriemarkt dm und Budnikowsky. In Österreich soll die LE ab 4.1.2013 verfügbar sein.

Edit 20.12.1012: Sun von den Alabastermädchen hat die LE ebenfalls gesichtet!

Mein Fazit: Auch wenn das Thema nicht sonderlich originell ist, lassen sich in der LE Black&Red von Alverde einige nette Produkte finden. Wer Cremerouge mag, sollte sich die vier Nuancen mal ansehen. Die Lippenstifte haben ein weniger pastiges Finish als sonst, die Nuance Magic Kiss gefällt mir gut.

Habt ihr die LE Black&Red von Alverde schon gesehen? Gefällt euch was daraus?

Auch interessant:

Chanel Jade-Nagellack: Dupes von Models Own und Barry M
Clinique: Black Honey
W3ll People: Narcissist Stick Foundation

Comments are disabled.

29 thoughts on “LE Black&Red von Alverde: Swatches + Einkauf
  • Beautybaerchi sagt:

    Oh auf die LE freue ich mich seit Tagen 🙂 Die Blushes und Lippenstifte machen mich voll an. Leider bin ich kein Cremeblush Fan :(. Jedes mal wenn ich es aufftrage (unter dem Puder übe der Foundation) läuft irgendwas schief. Was über der Foundation noch nach viel zu viel aussieht ist unter dem Puder dann plötzlich kaum noch sichtbar 🙁 Ich weiß auch nicht was ich falsch mache :(.
    Deshalb werden die wohl im Laden bleiben müssen, aber die beiden roten Lippentäne werde ich auf jeden Fall mitnehmen, wenn sie mir gefallen :).
    Ich war ja ein bisschen überrascht, dass Alverde schon so kurz nach der letzten LE schon wieder eine auf den Markt wirft. Da beschleeicht einen das Gefühl, dass die das Weihnachtsgeschäft mitnehmen wollen 🙁

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe das Cremerouge heute über dem Puder aufgetragen, weil es ja diese Cream to Powder-Textur hat. Das hat ganz gut funktioniert. Trotzdem darf man das Cream to Powder Rouge von Alverde nicht mit einem viel teureren von MAC oder Ilia Beauty gleich setzen, deren Texturen für mich einfacher zu handeln sind und auch nicht einfach unter dem Puder verschwinden (ich kenne das Phänomen, das du beschreibst). Im Bezug zum Preis gefallen mir die Alverde-Cremerouges aber ganz gut, die Farbauswahl halte ich auch für gelungen.

      • Beautybaerchi sagt:

        Ohhh jetzt muss ich mal bei dir bedanken 🙂 Gerade habe ich mein Creme to Powder Blush von Catrice über meinem Puder aufgetragen und bin zum ersten mal zufrieden mit dem Ergebnis 🙂 Vielen Danke!!! 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Ach, das freut mich! Danke für deine Rückmeldung 🙂

  • Liv sagt:

    oh oh ich werde schwach!! Die creme to powder rouges schreien standig Liv Liv Liv 🙂
    Zum glück bin ich ab freitag in BLN und werde mal schauen was ich noch so finden kann.

    Der Korrekturstift spricht mich gar nicht an. Da nehme ich lieber eine Wattestäbchen und entweder wasser oder öl.

    Der Lippenstift ist auch seehr schön. Trocknet er die Lippen aus?

    Liefs, liv
    Liv kürzlich veröffentlicht..All I want for Christmas…My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Bestimmt findest du noch einen Aufsteller in Berlin, schließlich sind es ja nur noch zwei Tage bis dahin!
      Der Lippenstift hat mich dieses mal positiv überrascht, denn ich wollte eigentlich keinen kaufen. Ich finde ihn nicht austrocknend, die Textur erinnert mich eher an die pflegenden Lippenstifte von Alterra.

  • Babs sagt:

    Danke für die Übersicht. Ich hab mich darüber gefreut, mir von zuhause aus einen Überblick verschaffen zu können. Ich finde vor allem das Rouge interessant, aber Creme to Powder ist leider nicht so ganz mein Fall. Aber ich werde es mir mal anschauen.
    Fehler am Augen-Makeup korrigiere ich übrigens mit einem Wattestäbchen – bei mir klappt das ganz gut. Und es hinterlässt keine „Ölspur“. 🙂

    Liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt:

      Ich nehme normalerweise auch ein Wattestäbchen, am liebsten die ganz feinen von Muji – damit klappt das wunderbar! ich war halt neugierig 😉
      Liebe Grüße

  • Anja sagt:

    Bei uns gab es gestern auch völlig überraschend die LE, ich hatte sie gar nicht auf dem Schirm. Meine Tochter hat sich das Rouge in Winter Rose gekauft und findet es toll, es wurde gleich heute ausgeführt. Die Farbe ist ein Traum für Sommertypen. Ich habe den Eindruck, die Textur ist wesentlich anwendungsfreundlicher als die der normalen Cremerouges von Alverde. Durch das leicht Schmierige lässt es sich sehr gut und präzise auftragen/verblenden und wird dann so schön matt. Ich muss heute abend mal bei ihr gucken, wie die Haltbarkeit ist. Ich denke aber, das Rouge kann man durchaus empfehlen. Für ein Drogerierouge ist die Qualität 1A!

    Bis auf das besagte Rouge und die Lippies hat uns aber sonst auch nichts interessiert.

    • beautyjagd sagt:

      Ja genau, das mit dem leicht schmierig meinte ich bei meiner Textur-Beschreibung mit „etwas ölig“. Ich finde auch, dass das Cream to Powder Rouge für ein Drogerie-Rouge sehr gut funktioniert 🙂

  • Ich war auf die LE gespannt, fand die Verpackung schlicht und hübsch. Bin heute extra paar Minuten früher los zur Krippe, um auf dem Weg bei meinem dm vorbei zu schauen.
    Mitgenommen habe ich den gleichen Lippenstift 🙂 für mich auch die einzige tragbare Farbe. Gleiches Gefühl: leichter als bisherige Lippenstifte! Angenehm tragbare schöne Farbe.

    Den goldenen Schimmer habe ich mitgenommen, konnte nicht widerstehen. Zuhause fand ich ihn allerdings etwas glitzeriger als im Laden, im dortigen Licht war es zarter ohne sichtbare Partikel.

    Mascaras habe ich mehr als genug, selbst bei Interesse hätte ich mich zurück gehalten. Der Blush sieht toll aus, die habe ich mir nicht mal angeschaut, hab eigentlich auch mehr als ich nutzen kann…
    Schnikki aus dem Beautydschungel kürzlich veröffentlicht..Morgens frisch gereinigt – mit Helena Rubinstein Life Ritual Fresh Cleansing MilkMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde die Farbe des Lippenstiftes auch toll! Zuerst dachte ich, dass Kiss Magic Cindy von MAC ähnelt, aber dieser hat doch noch höhere Rosanateile im Rot.

  • Birgit sagt:

    Bei mir im dm stand die LE ganz unten im Regal und beinahe hätte ich sie nicht gesehen. Haha, und ich war die erste, die etwas gekauft hat. Zur Zeit kann ich so schlecht an Schimmer vorbeigehen, also gab es eine silberne und eine goldene Schimmer Cream und den Duo-Mascara in rot. Der Mascara ist eigentlich mehr so ein Gag. Mal sehen ob ich mit den Schimmern meine Melts verschönern kann.

    • beautyjagd sagt:

      Bei mir stand die alte LE Perfect Basics noch direkt neben dem neuen Aufsteller, der noch gut gefüllt war. Berichte mal 🙂 , wie die rot/schwarze Mascara so ist, die Kombi fand ich schon ungewöhnlich!

      • Birgit sagt:

        Heute habe ich mal den roten Mascara ausprobiert. Wie ich es mir eigentlich schon gedacht habe, sehen meine Augen etwas verheult aus. Das passiert auch manchmal bei rötlich brauen Kajals. Ich weiß auch nicht wie es kommt, vielleicht liegt es an meinen brauen Augen.

      • beautyjagd sagt:

        Bei mir sehen solche Farben auch schnell verheult aus, ich hab das vor allem bei Lidschatten. Bei der Mascara hätte ich das ja nicht gedacht – also sieht man die rote Farbe richtig?

  • Jammin sagt:

    Ich habe heute auch die LE gesichtet, juchu. Ich war gespannt auf die Lippenstifte und die schimmernden Creams.
    Leider waren die Lippenstiftfarben dann doch nicht so meins. Die roten Farben sowieso nicht, das steht mir überhaupt nicht. Und die anderen zwei waren mir dann doch zu ähnlich mit denen, die ich bereits habe.
    Also habe ich nur die goldene Cream mitgenommen. Eine silberne habe ich schon (Lavera). Ich werde sie Morgen dann mal ausprobieren, bin mal gespannt, wie sie mir dann tatsächlich gefällt oder ob sie mir dann doch zu glitzerig ist im Gesicht.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe mich ja ein wenig gefragt, was man mit einer roten Schimmercreme macht – als Rouge benutzen? Ich bin gespannt, ob es noch mehr Reviews zu den Schimmercreams auf den Beauty-Blogs geben wird.

  • Angie sagt:

    Ich bin wirklich überrascht, dass der zeitliche Abstand zwischen den beiden letzten alverde LEs so kurz war, habe die neue LE echt noch nicht erwartet. Die Preview hat mich nicht umgehauen. Vielleicht gucke ich mir die Lippenstifte an, wenn Du meinst dass sie diesmal nicht ganz so trocken sind.

    Liebe Grüsse,
    Angie

  • Erbse sagt:

    Danke dir fürs Verlinken. 🙂 Und natürlich auch für die Swatches.
    Den Korrekturstift wollte ich mir eigentlich mal ansehen, aber ich hatte das befürchtet was du mir jetzt bestätigt hast. Spare ich mir also.
    Ansonsten interessiert mich leider nicht wirklich was aus der LE.

    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Mich hat der Korrekturstift auch interessiert, von P2 gab es neulich mal einen – da hab ich gedacht, das könnte doch die NK-Variante sein. Aber so richtig überzuegt bin ich eben nicht.
      Liebe Grüße 🙂

  • Erdbeerelfe sagt:

    Ich konnte nicht widerstehen und habe aller vier Rouges aus der LE mitgenommen 🙂 Die farben sind einfach zu schön und die Tester hatten mich überzeugt.

    Hier habe ich alle Nuancen nochmal gezeigt, wenn es dich interessiert: http://erdbeerelfe-caloanornaven.blogspot.de/2012/12/swatches-der-creme-to-powder-rouges-von.html

    Inzwischen habe ich die Rouges jeden Tag benutzt und ich bin wirklich zufrieden. Auch, wenn es im Nachhinein nicht alle Farben hätten sein müssen, im Gesicht sehen sich besonders die beiden Rottöne sehr ähnlich. Aber nunja, manchmal setzt das Gehirn eben aus 😉 Dafür habe ich extra keinen Lippenstift mitgenommen, wobei ich das jetzt schon wieder bereue.. aber eigentlich habe ich solche Farben auch schon 🙂

    Liebe Grüße,
    Erdbeerelfe

    • beautyjagd sagt:

      Wow, gleich alle vier, nicht schlecht! Danke für deinen Link mit den Swatches! ich kann dich aber verstehen, manchmal hat man so Tage, an denen man einfach alle Farben mitnimmt – und ich finde die Farben auch alle gelungen.
      Liebe Grüße 🙂
      PS: Um 10 Bright Shine bin ich heute beim Einkaufen auch nochmal rumgeschlichen, aber ich bin stark geblieben 😉

  • Gaby sagt:

    Ich bin ehrlich gesagt zunehmend ein wenig von Alverde enttäuscht. Die Verpackung sieht in diesem Fall für mich eher ziemlich billig aus, und die veganen Produkte in den LEs werden auch immer weniger.
    Die LE ist ja thematisch von roter Farbe beherrscht, und sie haben es wohl nicht bei einem dieser Produkte geschafft auf Karmin und/oder Bienenwachs zu verzichten. Sehr schade. Ich habe von Alverde sehr viele Alltagsbasics, die ich schon sehr lange und zufrieden verwende, aber wie gesagt, vieles der aktuellen LEs fällt aufgrund der Inhaltsstoffe in letzter Zeit von Vorneherein für mich flach. :/

    • beautyjagd sagt:

      Ja, in dieser LE sind leider nur wenige vegane Produkte enthalten. Und es ist ja eher ein Wunder, dass die Verpackungen mal andere Farben als die im Standardsortiment haben. Mir wäre es auch lieber, wenn Alverde lieber wenige, dafür durchdachtere LEs anbieten würde.

  • Samtente sagt:

    Genau mein Einkauf. 😀
    Diese Farben fand ich auch am schönsten und der Korrekturstift ist einfach ideal für Eyelinerpatzer, die ich regelmäßig habe.

    • beautyjagd sagt:

      Heute habe ich gelesen, dass Paddy von Innen udn Außen Magic Kiss mit Cindy von MAC verglichen hat – zwar kein exaktes Dupe, aber gar nicht sooo weit davon entfernt. Ich mag meine Käufe auch immer noch gern 🙂