Körperpflege, Naturkosmetik, Neuheiten

Neue Deocremes von Waldfussel

waldfussel-neue-deocremes

Ich möchte euch in diesem kurzen Post darauf aufmerksam machen, dass es zwei neue Sorten der Deocremes von Waldfussel gibt. Beide Düfte haben mich spontan angesprochen und dazu gebracht, sofort eine Bestellung bei Waldfussel aufzugeben.

Mit der Duftnote Sandelholz-Weihrauch hat sich Waldfussel einen eigenen Wunsch erfüllt, es ist einer ihrer Lieblingsdüfte. Für meine Nase tritt der Weihrauch in der Deocreme stärker in den Vordergrund als das Sandelholz – ein außergewöhnlicher Duft für Liebhaberinnen! Die eingesetzten ätherischen Öle sind teurer als bei den anderen Deocremes von Waldfussel, weswegen die kleine Dose zwei EUR mehr kostet.

Auf einen blumigen Duft habe ich schon seit meiner ersten Vorstellung der Deocremes von Waldfussel gewartet. Frühlingsblüte würde ich als eine Blumenwiese mit kräuterigen und etwas herb-minzigen Noten beschreiben, Waldfussel ist sich bei dieser Komposition ihrem Stil treu geblieben.

Grundsätzlich kommen bei ihr nur natürliche ätherische Öle zum Einsatz, sie legt großen Wert auf einen hohen Bioanteil der Inhaltsstoffe. Die Deocremes setzen sich aus Sheabutter, Jojobaöl, Stärke, Zinkoxid, Natron und ätherischen Ölen zusammen.

Ich bin zufrieden mit der Wirkung der Deocremes, man benötigt nur eine Fingerspitze davon und kommt entsprechend lange mit einem Döschen aus. In diesem Post habe ich bereits einige grundlegende Informationen zum Thema Deodorants und Antitranspirantien zusammengetragen.

Kaufen kann man die neuen Deocremes im Shop von Waldfussel für 4,90 EUR bzw. 6,90 EUR, die großen Dosen kosten etwas mehr. Da ich gerne abwechsle, habe ich mich weiterhin für die kleinen Dosen mit 30 ml Inhalt entschieden. Mittlerweile sind einige Deocremes auch in größeren Dosen à 50 ml erhältlich.

Falls ihr mehr über die Herstellerin erfahren wollt, könnt ihr das Interview lesen, das ich mit Dietlind Meyhöfer geführt habe.

Welches Deodorant verwendet ihr am liebsten? Wie würde eure Wunschsorte duften? (Ich liebe Monoi – deswegen habe ich für mein selbst gemachtes Deo das blumig duftende Öl als Grundlage genommen.)

Auch interessant:

Stark Skincare: Cypress Purity + Defense Oil
Mein Besuch im Schminksalon
Meine Gesichtspflege (59): Liv

Comments are disabled.

47 thoughts on “Neue Deocremes von Waldfussel
  • „Frühlingsblüte“ würde mich reizen. Ich mag ja blumige-kräuterige Düfte sehr und wenn dann noch ein bißchen frische Minze dabei ist – perfekt!
    Momentan benutze ich noch das Soapwalla Deo und bin mit der Wirkung zufrieden, obwohl der Duft schon etwas herb ist.
    Liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt:

      Das Deo von Soapwalla duftet für meine Nase sehr lavendelig-kräuterig, Frühlingsblüte duftet frischer, aber eben nicht nur blumig, sondern auch kräuterig-minzig dazu.
      Liebe Grüße

  • Noemi B. sagt:

    Ich bin erleichtert, eine weitere „gesunde“ Alternative zu haben… beide Duftvarinaten finde ich spannend.
    Aktuell wechsle ich Wolkenseifen und Soapwalla ab. Das hier oft auch gelobte Primavera Limone x Irgendwas Deo war bei mir unzuverlässig, 3 Wochen hab ich durchgehalten, dann landete es leider in der Tonne.

    Sollte Wolkenseifen jemals versagen, probier ich gerne Waldfusel!

    • beautyjagd sagt:

      Ich bin auch sehr sehr froh, dass es mittlerweile eine größere Auswahl an gut funktionierenden Deos ohne Aluminiumsalze gibt! Deswegen stelle ich hier auf dem Blog auch jede Neuheit vor 🙂

  • RosasMama sagt:

    Liebe Julie, nach Deiner Vorstellung hier habe ich mir alle Deo-Cremes von Wolkenseifen in den kleine Döschen bestellt. Ich finde sie prima, die Döschen alleine schon so chic, und nutze sie abwechselnd. Momentan gefällt mir der Duft, der eigentlich für Männer gedacht ist, am besten.

    • beautyjagd sagt:

      Die kleinen Dosen von Wolkenseifen sind wirklich praktisch – ich mag High Spirits und Candy Cane am liebsten 🙂 Die Düfte von Waldfussel duften „klassischer“ nach ätherischen Ölen (daraus bestehen sie ja auch, bei Wolkenseifen kommen auch synthetische Duftöle zum Einsatz).

  • Silke sagt:

    Ich finde die Auswahl bei Waldfussel schon beachtlich…. da müsste man eigentlich fündig werden (Das Lavendel Deo riecht super!!) ! Weihrauch finde ich sehr spannend, spontan würde ich aber sagen das wäre eher was für Herbst/Winter, oder? Ich liebe Weihrauch bzw. generell alle harzigen Düfte. Würde ich mir selbst ein Deo machen, würde ich wahrscheinlich die Kombination Wald wählen: Wacholder, Zeder, Kiefer, Moos und vielleicht noch Lavendel o. Rosmarin dazu… oder genau das Gegenteil: ein ganz einfacher Maiglöckchenduft. Ich habe leider noch so viele Deo`s (Reste von normaler Kosmetik die ich erst aufbrauchen muss) , ich werde erst im Spätsommer bestellen müssen. Ich weiß noch nicht so Recht, ob ich bei Waldfussel bestellen soll oder bei Wolkenseifen… Waldfussel scheint mir irgendwie „echter“ zu sein, anders kann ich es nicht beschreiben, bei Wolkenseifen wird natürlich auch dem Auge was geboten. Hmm…. schwierig. Das von Soapwalla finde ich auch interessant. Ach ja, Waldfussel hat eine super schöne Salz Gesichtsseife mit Rosengeranie- den Duft könnte ich mir auch bei dem Deo vorstellen- elegant, weiblich aber nicht zu aufdringlich!!

    • beautyjagd sagt:

      Für einen Holzduft im Deo wäre ich auch direkt zu haben! Maiglöckchen wäre als Duft nur synthetisch zu produzieren, aber ich denke, du meinst einfach einen leichten blumigen Duft von weißen Blüten?
      Ja, Weihrauch ist schon winterlich, aber ich wollte unbedingt wissen, wie die Deocreme duftet (und winterlich ist es hier leider auch noch).
      Und ich sehe es wie du: Die Deocremes von Wolkenseifen sind hübscher verpackt und wirken bei mir etwas besser als die von Waldfussel, dafür sind die Deos von Waldfussel mehr Bio als die Deos von Wolkenseifen.

  • Jana sagt:

    Hey Julie, würdest du sagen, dass die beiden Sorten auch für Männer tragbar sind oder sind sie weiblich durch und durch ;)? Und dieser Weihrauchduft… ist es „sakramentaler“ Weihrauch wie in der Kirche, oder doch etwas anders? Kommt das Sandelholz durch?
    Ich habe mal Fjordwind bestellt und dieses Deo sofort an meinen Mann abgetreten, das mochte ich nicht an mir, war mir zu herb und männlich.

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde, dass beide Düfte sowohl von Männern als auch Frauen getragen werden können. Sandelholz-Weihrauch hat schon was von Weihrauch in der Kirche und dominiert für mich das Deo defintiv. Das Sandelholz hält sich dagegen zurück.
      Frühlingsblüte ist auch nicht allzu „weiblich“, ich hatte einen weicheren Duft erwartet, aber die blumigen Noten werden von den Kräutern und der Spritzigkeit der Minze etwas zurückgedrängt. Deswegen musste ich an eine sommerliche Wiese denken, auf der neben Blumen auch jede Menge Gräser und Kräuter wachsen. Könnte dir also auch etwas zu herb sein.

  • Sabrina sagt:

    Ich bin gerade auf der Suche nach einem guten und zuverlässigen Deo ohne Alu, der Arte Deko „Die Akte Alu“ sei Dank. Da kommt mir der im Post verlinkte Beitrag mit grundlegenden Infos zum Thema Deo und Co. gerade recht. Ich denke, ich werde mir mal eine Deocreme von Wolkenseifen zulegen und hoffen, dass es bei mir gut wirkt.
    Sabrina kürzlich veröffentlicht..Aussortiert: Kosmetik & Make-Up aufgrund von InhaltsstoffenMy Profile

  • Klara sagt:

    ich bin ja grundsätzlich eine treue Seele, sprich, wenn ich mal was gefunden habe, was funzt, dann bleib ich da auch. daher seit über einem Jahr jetzt ’sensitiv‘ von Wolkenseifen. Unschlagbar, in meinen Augen. Klar, der höhere Bio-Anteil könnte mich dann doch mal zur Switcherin werden lassen, mal sehen, wie ich das in einem Jahr sehe, wenn mein ’sensitiv‘-Vorrat aufgebraucht ist… 😉 was ich gerne für einen Duft hätte? ich steh total auf die Bodybar von Wolkenseifen ‚champagner‘ – die würd ich mir wahrscheinlich kistenweise bestellen…. *achwiegut*
    Wie immer: dickes Danke fürs Vorstellen!!!

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe wahrscheinlich auch einen Vorrat an Deocremes zu Hause, der für ein Jahr ausreicht – aber neue Sorten machen mich immer so neugierig 😉 .

  • Babs sagt:

    Dein Bericht hat mich überzeugt, mir eine Deocreme von Waldfussel zuzulegen. Bisher war ich eher unentschlossen, ob Wolkenseife oder Waldfussel. Heute habe ich mich aber mit beiden Deocremes auseinandergesetzt und mich aufgrund der Inhaltsstoffe für Waldfussel entschieden. Mit dabei ist außerdem eine Salzseife, auf die ich echt gespannt bin und das Molkebad. Ich freu mich schon so darauf…^^

    • beautyjagd sagt:

      Das freut mich, dass ich dir bei deiner Entscheidung helfen konnte! Ich habe die Salzseife mit Sheabutter von Waldfussel. Viel Spaß mit deinen sachen 🙂

  • Ranunkel sagt:

    Ich habe dank Deinem Blog über Deocremes nun auch eine kleine Auswahl der Minidöschen von Wolkenseifen. Ich mag auch am liebsten Candy Cane.
    Ich kann mich auch Klara anschliessen: die Massageherzen von Wolkenseifen sind ebenfalls super. Zur Zeit habe ich Be my Baby in Gebrauch. Ich benutze das Massageherz morgens beim Duschen und kann mir danach das Eincremen sparen. Es duftet superschön und dank der Kakaobutter sind auch trockene Ellenbigen und Schienbeine Schnee von gestern ( ich hoffe der letzte Rest Schnee von heute verschwindet bis morgen). Allerdings glaube ich , dass ich dieses Ritual im Hochsommer vergessen kann, denn man ist ziemlich gut eingefettet danach, das wird zu ölig für warme Temperaturen sein. Ich bin gespannt, wie sich dann die Deocremes schlagen, denn ich habe sie erst im Winter für mich entdeckt. Allerdings habe ich gemerkt, dass ich ein etwas feuchtes Gefühl in den Achseln habe, wenn ich mal ins Schwitzen komme, riechen tut aber nicht. Das ist sicher das Kokosöl. Was passiert denn, wenn man z. B. Seide tragen würde, gibt es da keine fettigen Ränder?

    • beautyjagd sagt:

      Mh, ich trage keine Seide, deswegen kann ich dazu leider nichts sagen. Aber insgesamt habe ich eigentlich keinerlei Flecken mehr in der Wäsche, das hatte ich bei den konventionellen Antitranspirantien immer – scheußlich war das!
      Den Schweißfluss verhindern die Deocremes von Waldfussel/Wolkenseifen nicht, ein fettiges Gefühl habe ich jedoch nicht.

    • Johanna sagt:

      Wenn du ins Schwitzen kommst und dann ein feuchtes Gefühl in den Achseln hast, kommt das wahrscheinlich vom Schweiß 😉
      Nee, mal im Ernst, das ist ja das Gute an den Wolkenseifen/Waldfussel-Deos, dass sie den Schweißfluss eben nicht hemmen, das ist ja auch eine wichtige körperliche Funktion.
      Ich hab nur ein Shirt aus Seide, da gab`s keine fettigen Ränder, aber es liegt jetzt auch nicht super eng an…

      • Ranunkel sagt:

        Ich habe das Achselgefühl wohl ein bisschen falsch beschrieben. Kühl trifft es vielleicht eher als feucht und ich denke deshalb, dass es von der kühlenden Wirkung des Kokosöls kommen könnte.
        Und Flecken auf Viskose gibt’s schonmal nicht, das hab ich getestet.

  • Birgit sagt:

    Wenn ich mir eine Duftrichtung wünschen dürfte, dann wäre es Grapefruit / Zypresse, oder Grapefruit / Zeder. Die Waldfusseldeos finde ich äußerst wirksam, ich habe damit schon ein paar Extremsituationen durchgestanden.
    Für den alltäglichen Gebrauch reicht mir das Limette Ingwer von Primavera. Von Waldfussel werde ich mir das Sensitiv bestellen, sobald ich mal wieder einige Deos abgebaut habe. Es wäre vielleicht auch ein Überlegung wert das Sensitiv selber zu beduften.

    • beautyjagd sagt:

      Das ist eine gute Idee! Vielleicht mische ich in eine unbeduftete Deocreme mal ein bisschen Jasminöl hinein 🙂

  • Von dir habe ich doch deine Meinung zum neuen Deo schon im BJ_Forum gelesen, oder? 😀

    Ich werde mir nächsten Monat auch das Sandelholz-Weihrauch Deo bestellen, der Duft hört sich schon mal soooo klasse an!

    Finde auch, dass es mittlerweile eine recht gute Auswahl an „guten“ Deos gibt, da sollte für jedes Näschen etwas dabei sein.

    Was mir fehlen würde:
    Eine fruchtige Deocreme mit Mango-Kokos, OHNE zu penetrant-süßlich zu riechen. Schwer, ich weiß…

    LG
    Valandriel

    • beautyjagd sagt:

      Nein, ich habe im Forum nichts dazu geschrieben – muss ich gleich mal nachlesen gehen, wie die Deos da angekommen sind 🙂 .
      Und du hast recht, eine fruchtige Mango-Deocreme fände ich auch noch gut!
      Liebe Grüße

  • Sonja sagt:

    Habe derzeit von Erbaviva das Jasmine Grapefruit Deo Natürliches Deodorant und im letzten Sommer das Lemon Sage Deo Natürliches Deodorant von der gleichen Marke.
    Lemon Sage ist meiner Meinung nach besser in der Wirkung, v. a. im Sommer oder für den Sport.
    Sehr schöne Düfte und tolle INCIS, habe sie bei ALL FOR EVES entdeckt.
    Waldfussel hört sich ebenfalls gut an.
    Demnächst interessieren mich jedoch das Deo Roll-on intense frangipani und evtl. für meinen Mann das Deo Roll-on men von farfalla.
    Beide sollen einen zuverlässigen 24-h-Langzeitschutz haben und das erste hat eine verbesserte Rezeptur bekommen.
    Kennt jemand diese Deos?

    • beautyjagd sagt:

      Die Deos von Erbaviva sind ja wirklich sehr pur – sie bestehen nur aus Alkohol und ätherischen Ölen. Bin mir nicht sicher, ob die Deowirkung bei mir ausreichen würde, aber die Düfte klingen toll!
      Die Deos von Farfalla habe ich noch nicht getestet, deren Wirkung basiert neben ätherischen Ölen auf Zitronensäureester. Bei mir reicht das eher nicht aus, aber Liv von Pura Liv kommt mit einem solchen Deo zB sehr gut klar.

  • Wiebke sagt:

    Ich habe mich von dir anfixen lassen und mir vor kurzem die Wolkenseifen Deocreme „Luxusweib“ bestellt. Seit einiger Zeit habe ich mit starken Juckreiz zu kämpfen, wenn ich konventionelle Deos nutze. Daher wollte ich endlich mal was anderes probieren. Bis jetzt bin ich ganz zufrieden, der Duft ist toll, nicht zu stark. Nur an das Gefühl des „Schwitzens“ muss ich mich wieder gewöhnen.

    • beautyjagd sagt:

      Ich musste mich anfangs auch umgewöhnen, schon das Auftragen der Creme fand ich seltsam – mittlerweile kommt es mir total normal vor. Ich habe auch schon öfter gelesen, dass sich nach einer Weile die Schweißproduktion nach dem Absetzen von Antitranspirantien wieder etwas reguliert und weniger wird. Wie das bei mir so genau war, weiß ich leider nicht mehr. Viel Erfolg mit der Deocreme!

  • Kristina sagt:

    Oh, wie schön, „Frühlingsblüte“ klingt ja toll! Dann muss ich wohl doch mal bestellen. Von Wolkenseifen habe ich zwar noch zwei Deocremes offen, die neigen sich aber auch dem Ende zu. Die Inhaltsstoffe von Waldfussel gefallen mir besser, ich bin gespannt, wie gut die Wirkung.
    Zu meinem Wunschdeo: Alles was blumig und/oder frisch ist, im Herbst/Winter auch gerne etwas in Richtung Sandelholz oder „waldig“. Von Waldfussel kommt wohl die Variante mit Melisse und die mit Lavendel mit ins Körbchen. 😉

    Liebe Grüße 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Melisse duftet sehr frisch und spritzig, die Deocreme hatte ich mir gleich letztes Jahr gekauft. Und die Deocreme Lavendel-Kamille duftet für meine Nase mehr nach Kamille als nach Lavendel. Mein aktueller Favorit ist die Frühlingsblüte 🙂 Bin gespannt, wie dir die Deocremes gefallen!
      Liebe Grüße

  • Tinchen sagt:

    Ich habe mir aus lauter Neugier auch die Duftrichtung Frühlingsblüte bestellt und mittlerweile schon getestet. Ich persönlich finde den Duft zu sehr in die Richtung der Ringelblüte schweifend und die Minze, die du beschreibst, fehlt mir völlig. Vielleicht weht da ein kleiner Hauch von Zitronen-Melisse aus der Dose, aber richtig definieren kann ich den Duft nicht. Mein Freund hat nur die Nase gerümpft, als ich es ihm hingehalten habe…
    Mal sehen, was ich nun mit dem Duft mache. Besonders gefällt er mir leider nicht.

    Der Lavendel-Minze-Mix und Menta-Melissa hauen mich allerdings um. Menta-Melissa (sooooooooooooooo ein toller Duft) benutze ich schon lang und das Deo versagt nur, wenn es wirklich warm ist und ich meine Uniform anhabe (sehr schlechte Qualität des Stoffes und ich bin leider nicht die Einzige, die dieses Problem auf der Arbeit hat).
    Die Deos sind schön dezent, aber doch da und unterstreichen oftmals mein Parfum.

    • Tinchen sagt:

      Ich meinte natürlich Lavendel-Kamille. Obwohl mit Minze könnte ich mir die ganze Geschichte auch gut vorstellen 😉

      • beautyjagd sagt:

        Ah, du nimmst also Ringelblüte im Frühlingsblüte-Deo stärker wahr als ich – schon interessant, dass Düfte doch immer sehr individuell empfunden werden. Danke für deine Rückmeldung, das hilft dann auch anderen Interessierten zur Einschätzung weiter 🙂 .
        Ich finde Lavendel-Kamille ja sehr kamillig, da dürfte für meine Nase der Lavendel mehr hervortreten. Und Lavendel-Minze, so eine Duftrichtung stelle ich mir auch super vor!

      • Tinchen sagt:

        Hihi wie witzig, ich ahne die Kamille nur und hatte die mehr vordergründig erhofft. Echt witzig, wie ein und der selbe Duft so unterschiedlich bei Leuten ankommt.
        Falls Waldfussel dass liest: für Lavendel-Minze hast du schonmal 2 Abnehmner 😉

  • Ich hatte die Menta-Melissa als Probe und fand sie genial! Wird im Sommer noch gekauft 😉 Riecht herrlich frisch und zitronig.

    Die Sandel-Weihrauch habe ich momentan und mein Eindruck deckt sich mit deinem. Weihrauch kommt stärker durch, allerdings entwickelt sich auf der Haut der Sandelholz Geruch stärker, als im Döschen.
    Finde die Duftkomposition jedenfalls sehr gelungen, einen solchen Duft gibt es auf dem Markt ja gar nicht zu kaufen (als Deo). Gefällt mir sehr gut!

    • beautyjagd sagt:

      Ja, Menta-Melissa ist wirklich ein toller Sommerduft, den werde ich auch im Sommer verwenden – im Winter habe ich einen „wärmeren“ Duft gebraucht . Und Weihrauch-Sandelholz finde ich ebenfalls sehr besonders 🙂

      • Sonny sagt:

        Ich habe ja die Mentha-Melissa und mag sie auch. Leider habe ich immer das Gefühl, zu müffeln, irgendwie reagiert die Mischung mit meiner Haut. Sie müffelt nicht wirklich, aber ich rieche das halt immer so raus. 🙁

  • Melanie sagt:

    Bin durch Deinen Blog auf Waldfussel aufmerksam geworden. Zuvor habe ich die Deos von Wolkenseigen benutzt. Die Inhaltsstoffe von Waldfussel sind jedoch besser. Nun habe ich bei Walsfussel bestellt und bin begeistert von der samtigen Konsistenz. Mit bei der Bestellung war die neue Duftrichtung Sparkling. Sie duftet sommerlich frisch…..wirklich nach Colafläschen.

    Danke für Deine tollen Reviews!

    Grüße

    Melanie

    • beautyjagd sagt:

      Danke Dir für deinen netten Kommentar! Nun bin ich noch wilder auf das Sparkling Deo, dabei habe ich doch noch genug Deocremes 🙂

    • Hauschki sagt:

      Es gibt eine neue Deocreme von Waldfussel: Limette May! Wuerde mich natuerlich interessieren, ob die auch so gut duftet wie sie heisst;)

      • beautyjagd sagt:

        Das habe ich auch gesehen! Und Sparkling und Bonaire-Flamingo interessieren mich auch – ich muss wohl mal wieder bei Waldfussel bestellen (dabei habe ich noch genügend Deocremes 😉 ).

      • Hauschki sagt:

        Oh ja, diese Sorten interessieren mich auch. Ich habe gerade bestellt und bin sehr gespannt auf die neuen Sorten. Diesmal habe ich auch Handpeeling mit bestellt, kennst du das schon?

      • beautyjagd sagt:

        Die Handpeelings habe ich noch nicht probiert, weil ich mir nicht sicher war, wie oft ich es anwenden würde – aber die Reaktionen, von denen ich gelesen habe, sind sehr positiv!

  • Kerstin June sagt:

    Aufrund deines Artikels bin ich neugierig geworden und habe das erste Mal im Waldfusseld Shop bestellt ,u. a. sind auch die Deocreme Weihrauch-Sandelholz,Lavendel-Kamille und Fjordwind mit dabei. Die Wirkung der Deocreme ist verglichen mit anderen Naturkosmetikdeos ,die ich bisher verwendet habe, unschlagbar. Es reicht aus ,die Creme einmal täglich aufzutragen und den ganzen Tag über,egal wieviel ich mich bewege und schwitze,nicht nach Scheiß zu riechen.Ich bin absolut begeistert . Von den erwähnten Duftrichtingungen gefällt mir Lavendel-Kamille am besten ,da ich sowieso schon immer für Lavendel schwärme. Sandelholz -Weihrauch gefällt mir auch gut,ist aber eher was für kältere Tage. Fjorwind riecht frisch und herb,eher maskuliner.Alle Duftrichtungen sind aber sehr dezent . Bei der nächsten Bestellung wird auf jeden Fall Frühlingsblüte mit dabeisein.
    Sehr empfehlen kann ich Waldfussels Meersalz-Sheaseifen ,die eine Wohltat für meine eher trockene und im Gesicht oft unreine Haut sind .Meine Haut ist viel zarter und reiner geworden,seit ich sie benutze.
    Also 1000 Dank für diesen tollen Tipp !

    • beautyjagd sagt:

      Das freut mich sehr, dass das Waldfussel-Deo bei Dir so gut wirkt! Ich bin ja gerade in Hong Kong, wo es relativ schweißtreibend ist – und auch da komme ich bestens mit den Deos mit Natron zurecht.