Dekorative Kosmetik, Nail Polish, Naturkosmetik, Reise, Shops

Mein Beauty-Einkauf bei & Other Stories in Berlin

other-stories-berlin

Vor einigen Wochen hat in Berlin auf dem Kurfürstendamm 234 die erste Filiale von & Other Stories in Deutschland eröffnet. & Other Stories ist eine neue Marke des H&M-Konzerns, auf die ich vor allem wegen der großen Beauty-Abteilung aufmerksam wurde – dort werden einige Marken verkauft, die es in Deutschland bisher noch nicht gab.

Als ich am Montag um kurz nach zehn Uhr das Geschäft betrat und im ersten Stock die Regale mit den Beauty-Produkten sichtete, jubelte ich innerlich: Da stand tatsächlich die gesamte dekorative Linie der amerikanischen Marke W3ll People! Edit 22.11.2013: Leider wurde die Marke ausgelistet.

w3ll-people-bei-other-stories

Von W3ll People habe ich bereits vor 1,5 Jahren den Nudist Lip Shine in Rot (einer meiner Lieblinge) und in Violett sowie die Narcissist Stick Foundation vorgestellt. Damals musste ich die Sachen umständlich online in England bestellen, das ist nun nicht mehr nötig!

Die Marke aus Texas wurde von einer Visagistin, einer Dermatologin und einem naturverbundenen Marketingexperten gegründet und bietet neben pudriger Mineralfoundation, losem Lidschatten und Stick Foundation auch Lipgloss, Lippenstifte mit transparentem Finish oder cremige Blush-Multi-Sticks und einen Highlighter-Stick an.

Erst vor einigen Monaten wurde die Verpackung der Produkte von W3ll People verändert, sie sieht nun hochwertiger (aber nicht mehr so originell) aus:

w3ll-people-verpackung

Links der Foundation Stick in der alten Verpackung, rechts die neue weiße Verpackung. Auch die Rezepturen wurden leicht überarbeitet, allerdings konnte ich beim Testen vor Ort keine große Veränderung hinsichtlich der Textur feststellen.

mein-einkauf-bei-other-stories

Ich habe über eine Stunde in der Beauty-Abteilung von & Other Stories verbracht und den Laden schließlich mit folgenden Sachen verlassen:

  • Universalist Multi-Use Colorstick von W3ll People in der Nuance Nr. 8 Dusty Rose, den man auf Augen, Lippen und Wangen einsetzen kann. Ich werde den rosigen Korallton vor allem als Blush verwenden, er hat 25 EUR gekostet.
  • Schon in New York wollte ich mir den Nudist Colorbalm von W3ll People in der Nuance Nr. 8 Poppy kaufen, leider war er dort ausverkauft. Nun habe ich mir endlich den kühlen Pinkton des Lippenstiftes mit transparentem Finish kaufen können (17 EUR).
  • Von der schwedischen Marke L:a Bruket habe ich den dicken Lippenpflegestift Cerat für 9 EUR mitgenommen. Ich fand das übersichtliche Sortiment an Ölen (allerdings in Plastikflaschen), Gesichtspflegebalms und Duftkerzen der Marke interessant.
  • Die Eigenmarke von &Other Stories bietet leider keine Naturkosmetik an. Deswegen habe ich mir lediglich einen Nagellack von & Other Stories in der Nuance Figury Blush für 7 EUR gekauft, ein korallig-roter Sommerton mit cremigem Finish.
  • Die englische Marke This Works umfasst sowohl Naturkosmetik als auch naturnahe Kosmetik. Zu letzter Kategorie gehört das Perfect Skin Defense SPF 30, ein getönter Sonnenschutz mit ausschließlich mineralischen Lichtschutzfiltern (39 EUR). Leider enthält dieses Sonnenfluid einige Stoffe, die bei Natrue und BDIH nicht erlaubt wären, z.B. Butylenglycol oder Phenoxyethanol. Die sehr leichte und nicht weißelnde Textur könnte jedoch meiner Meinung nach ein Vorbild für Neuentwicklungen im Bereich Naturkosmetik sein. Übrigens duftet das Fluid nach Orangenblüte.
  • Ein flacher und schmaler Foundation-Pinsel sowie zwei Makeup-Schwämmchen in Tropfenform von der Eigenmarke & Other Stories durften ebenfalls noch mit.

Die Grenzen zwischen Naturkosmetik und konventioneller Kosmetik sind im Beauty-Sortiment von & Other Stories fließend, ich empfehle deswegen, die INCI-Deklaration der jeweiligen Produkte genau zu lesen. Vorbildlich finde ich, dass auf der Homepage von & Other Stories die Inhaltsstoffe der Produkte genannt werden (noch sind aber nur wenige Marken vertreten).

Folgende Beauty-Marken werden bei & Other Stories auf dem Kurfürstendamm verkauft (Foto des Verkaufsraums ganz oben). In Klammer gebe ich jeweils meine Einschätzung zu den Inhaltsstoffen an:

  • Nagellacke vom Berliner Label Uslu Airlines
  • pflegende Kosmetik inkl. BB Cream der französisch-koreanischen Marke Erborian (naturnah bis konventionell)
  • Körperpflege von Wash with Joe (naturnah bis konventionell)
  • Dr. Bronner (Naturkosmetik)
  • Körperpflege von Stop The Water While Using Me (Naturkosmetik, nicht zertifiziert)
  • Tubenmascara von Eyeko (konventionell)
  • dekorative und pflegende Linie von The Balm (konventionell)
  • pflegende Produkte von This Works (Naturkosmetik und naturnahe Kosmetik)
  • pflegende Kosmetik von L:a Bruket (Naturkosmetik, nicht zertifiziert)
  • dekorative Linie von W3ll People (Naturkosmetik)
  • pflegende und dekorative Linie der Eigenmarke &Other Stories (überwiegend konventionell, manche Produkte evtl. naturnah)

Ich freue mich sehr, dass es nun die Produkte von W3ll People in Deutschland gibt! Die Marke vergrößert das Angebot an dekorativer Naturkosmetik mit einem interessanten Sortiment. Gespannt bin ich, wie sich & Other Stories weiter entwickelt – es wäre schön, wenn sich die Marke ökologischer ausrichten würde. Edit 22.11.2013: Leider scheint sich das Sortiment eher zu verkleinern als zu vergrößern, einige Marken sind bereits ausgelistet worden.

Waren die Berlinerinnen unter euch schon bei & Other Stories? Kennt ihr W3ll People?

Auch interessant:

Mavala: Nagellack Smoky Blue
Beauty-Notizen 3.4.2015
News and reviews from the world of organic beauty: 13

Comments are disabled.

29 thoughts on “Mein Beauty-Einkauf bei & Other Stories in Berlin
  • ania sagt:

    schöne Eindrücke!
    habe mich als ich da war an die ganzen Marken noch garnicht rangetraut, da sie mir noch nicht so bekannt sind. bin aber froh hier von dir davon zu lesen!!!

    • beautyjagd sagt:

      Deswegen habe ich mir auch Zeit genommen, denn ich musste mich bei Other Stories auch erst mal orientieren. Es war super, die Sachen von W3ll people endlich mal in Ruhe swatchen zu können 🙂

  • Jana sagt:

    Eine Stunde in einer Beautyabteilung rumzuschwirren, das passiert mir auch oft! In der Pharmacie rue du four zum Beispiel 😉
    Ich fänd es toll, wenn W3LL people auch in den Onlineshop käme. Weißt du, ob sich aufgrund der neuen Verpackungen die Preise im Vergleich zum Inhalt verändert haben? Also evtl. weniger Inhalt, gleicher Preis oder so?

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, in der Pharmacie in der Rue du Four halte ich mich auch immer länger auf – da ist schon so viel los, dass man gar nicht durchkommt. Das war bei Other Stories glücklicherweise nicht der Fall, da war es morgens angenehm leer.
      Die Mengen in der alten Verpackung weiß ihc leider nicht, sie standen nicht auf dem Stift. Meine alten Sachen von W3ll People habe ich ja in Londn gekauft, da waren sie etwas teurer als der jetzige Euro-Preis.

  • Julchen sagt:

    Die Marke W3ll People kannte ich noch gar nicht, sie hört sich jedoch sehr gut an. Nach Berlin komme ich so schnell aber nicht, da werde ich wohl mit dem Ausprobieren noch warten müssen.

    Es wäre wirklich schön, wenn & Other Stories insgesamt ökologischer werden würde, bei dem Mutterkonzern kann ich es mir aber nur schwer vorstellen.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Informiert: Nicht-komedogen / komedogen und was hat das mit mir zu tun?My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich kann es mir leider auch nicht direkt vorstellen – aber H&M sucht ja nach neuen Wegen, um sich vom Konkurrenten Inditex (Zara etc) abzusetzen, da wäre es doch mal eine zukunftsträchtige Idee, Mode aus fairem und biologischem Anbau zu präsentieren.

  • wasmachtHeli sagt:

    Oh, wie schön. Da wäre ich definitiv auch nicht unter einer Stunde raus gekommen. 🙂
    Schade, dass ich nicht in Berlin wohne. Da kann ich nur hoffen, dass & Other Stories weitere Filialen eröffnet oder alle Produkte auch im Online-Shop anbietet. Ich finde es schön, dass im Online-Shop auch immer die Inhaltsstoffe aufgelistet werden. Nur das mit dem Stöbern dort ist natürlich nicht so schön wie live.

    • beautyjagd sagt:

      & Other Stories gibt es bisher ja nur in sehr wenigen europäischen Städten, mal sehen, ob das Konzept auch für mittelgroße Städte verwendet wird? Mich hat es sehr überrascht, dass die Inhaltsstoffe im Onlineshop gelistet sind, das ist man von konventionellen Shops wie Douglas etc ja nicht gewohnt.

  • Kerstin sagt:

    Die eine Berlinerin muss zumindest erst deinen Blogpost lesen um davon zu erfahren :-D!
    Liegt aber daran, dass ich selten am Kudamm bummeln gehe oder dort zu tun habe.
    Klingt sehr interessant. In den Laden und die Beauty-Abteilung werde ich also demnächst auch mal ausgiebig stöbern gehen. Danke für den Tipp!

    PS: Nachdem ihr Anfang der Woche über das Monoi geplaudert habt und es so kühl war, musste ich noch losziehen und mir eine Flasche holen, damit ich zumindest nach lauen Sommernächten duften kann ;-).

    • beautyjagd sagt:

      Kann ich mir gut vorstellen, dass Du nicht ständig am Kudamm bist, das wäre ich sicher auch nicht, wenn ich in Berlin wohnen würde. Viel Spaß aber beim Gucken!
      Ich glaube, ich muss auch bald den Sommer mit Monoi einläuten 🙂

      • Noemi B. sagt:

        A propos Monoi: den Duft mag ich auch sehr, meist denk ich da an Sommer und Strand 🙂 welchen kannst du empfehlen? Auch gerne als Oel…

      • Jana sagt:

        Noemi, ich schalt mich mal einfach dazwischen 🙂 Meine Empfehlung wäre das Monoi Öl mit Tiaré Blüte von der Marke Hei Poa, die gibt es in Deutschland und Frankreich (dort etwas günstiger). Für mich einer DER Sommerfeelingdüfte schlechthin!

      • Noemi B. sagt:

        oh, danke Jana 🙂 ist das auch NK?

      • beautyjagd sagt:

        Ein zertifiziertes Monoi-Öl habe ich noch nicht gesehen, auch in Frankreich nicht – ob das überhaupt gibt? Die Basis sollte aber immer Kokosöl sein (und nicht Paraffin wie zB bei Yves Rocher). Das Öl von Hei Poa kenne ich auch, ich greife meist zu dem Öl von der Parfümerie Tiki aus Papete: http://beautyjagd.de/2011/04/25/monoi-tiare-tahiti-ol-der-parfumerie-tiki-aus-papeete/ Von Lovea und de Traay gibt es auch Bodylotions mit dem Duft.

      • Jana sagt:

        Julie, du kennst beide! Gibt es einen Unterschied im Duft zwischen dem Papete und dem Hei Poa? Was magst du am Papete lieber? Ich nehm jede Flasche in die Hand, die die Tiaréblüten zeigt :-p Aber bisher kenne ich nur das Hei Poa.

      • beautyjagd sagt:

        Ich mag den Duft der Parfumerie Tiki/Papete lieber als den von Hei Poa (der Unterschied ist nicht groß, aber irgendwie duftet Tiki für mich weicher als Hei Poa).

  • Birgit sagt:

    Oh, was hast du wieder schön eingekauft, und ja, ein Onlineshop wäre schön.

    Von This Works habe ich das Schlafset (Spray und Roll-On) schöner Duft, aber leider schon so gut wie alle und den goldenen Schimmer Balm.
    Von W3ll People mag ich den Universalist 2, im Tiegel sieht er leicht bräunlich aus, ist aber vom Auftrag her wie der RMS Luminizer. Frage mich gerade ob ich je meine ganzen Highlighter aufbrauchen kann bevor sie schlecht werden.
    Ich finde die Bezeichnungen von W3ll People so ansprechend, Nudist, Universalist oder Altruist, jetzt möchte ich gern nach Berlin fahren und shoppen gehen. *grins*

    • beautyjagd sagt:

      Wenn es W3ll People im Onlineshop geben würde, das wäre toll! Die Namen finde ich auch super – ich weiß schon, wohin ich das nächste Mal wieder muss, wenn ich in Berlin bin 🙂 Die Universalists muss ich mir nochmals alle genauer ansehen. Danke für den Tipp mit der Nummer 2!

  • any sagt:

    Oh W3ll People kenne ich von den USA, ich finde die Lidschatten super, also jetzt nicht unbedingt alltagstauglich, sondern eher für Partys =) Nur leider werde ich demnächst wohl nicht nach Berlin kommen und muss also auch auf den Onlineshop hoffen 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ah, die losen Lischatten? Ich muss zugeben, dass ich sie mir nicht so genau angesehen habe, weil ich zurzeit lieber gepresste Lidschatten verwende 🙂

  • Fayet sagt:

    Von „&Other Stories“ flatterte ja schon viel im Internet herum, und mit ihren wenigen Läden baut sich ja schon soetwas wie Exklusivität auf. De facto kauft man ja aber eigentlich nur bei H&M ein, was natürlich schon gleich viel weniger spannend ist. Ich hatte in irgendeiner Wirtschaftszeitschrift gelesen, dass H&M nach dem nicht so berauschenden Erfolg von „COS“ ein neues Produkt aufbauen wollte – der langsam anlaufenden Hype nach scheint das ja geklappt zu haben.

    Chic aussehen ist ja auf jeden Fall auch gelungen, die Website hebt sich vom Design doch erheblich ab. Spannend, wenn ich das nächste Mal in Berlin bin werde ich dort auf jeden Fall mal vorbeispazieren. Schön natürlich auch, dass sie Naturkosmetik führen und man sich endlich mal andere Marken ansehen kann. Publizität wird sicherlich nicht schaden.

    Ich freue mich schon auf die ausführlichere Produktvorstellung deiner „Beute“ (falls Du eine geplant hast?)

    • beautyjagd sagt:

      Den Multi-Stick von W3ll People werde ich auf jeden Fall vorstellen, und vielleicht auch den Sonnenschutz von This Works – das dürften so die beiden spannensten Produkte aus meinem Kauf sein.
      Mich haben die Kleidungsstücke von &Other Stories ja schon ein wenig an COS erinnert, auch wenn die Linie von Cos natürlich strenger ist. Insgesamt war ich allerdings von &Other Stories etwas enttäuscht, so richtig bahnbrechend fand ich das Konzept nicht. Aber mit der Beauty-Abteilung war ich dank W3ll People höchst zufrieden 🙂 !

  • Ranunkel sagt:

    Waa!! Ich muss unbedingt mal wieder nach Berlin! Das hört sich alles sehr interessant an! Vielleicht habe ich Glück und & Other Stories gibt’s auch bald in Frankfurt?
    W3ll People habe ich schon länger im Visier, habe mir aber damals den Makeupstift von Vapour geholt. Nun sehe ich, dass die Marke auch Mineral Foundation anbietet- allerdings ist da Kaolin und Aloe Vera drin und auch Zinkoxid. Die Farbauswahl ist nicht sehr groß . Kennst du die Mineralfoundation und wie ist deine Meinung dazu?

    • beautyjagd sagt:

      Um den Concealer/Makeup Stick von Vapour schleiche ich schon länger herum… mal gucken, wann ich zugreife, vielleicht im Herbst 🙂 .
      Die Mineralfoundation von W3ll People habe ich vor Ort getestet, sie ist sehr schön fein und wirkt nicht stumpf, hat eher einen ganz sanften Glow. Deswegen konnte ich mich auch nicht zum spontanen Kauf durchringen (und weil ich schon genügend Mineralfoundation habe). Das nächste Mal wenn ich in Berlin bin, werde ich sie mir nochmals ansehen.

  • annia sagt:

    Fahre in einer Woche nach Berlin und unser Hotel ist praktisch um’s Eck 🙂 Vielen Dank für den interessanten Hinweis! Werde dort sicher vorbeischauen <3

    • beautyjagd sagt:

      Meine Unterkunft war auch direkt in der Nähe, das war super 🙂

  • […] bin in Cream Blushes in Koralltönen verliebt! Bei meinem Einkauf bei Other Stories in Berlin hatte ich endlich die Gelegenheit, die Multi-Use Colorsticks von W3ll People zu […]

  • Sandra sagt:

    Hallo,
    ich wollte nur kurz mitteilen das Well People bei Other Storys in Berlin (auf dem Kurfürstendamm UND in der Neuen Schönhauser Str.) ausgelistet ist!

    Falls Ihr also deshalb mal hin gehen wolltet, so wie ich, gibts leider nichts mehr zu holen. 🙁

    Von den anderen Marken gab es auch nur ein sehr kleines Sortiment. Ansonsten gibt es nur noch alles von der Eigenmarke (keine NK).

    • beautyjagd sagt:

      Dann hat sich das Gerücht also bestätigt, sehr schade. Ich werde den Text oben ergänzen. Danke für deinen Hinweis!