Gesichtspflege, Limited Edition, Naturkosmetik

SOS-Spray von Primavera im Geschenk-Set

Primavera-Navdanya

Auf meiner Reise nach Leipzig und Berlin hatte ich das SOS-Spray von Primavera dabei. Die kleine Flasche passte gut in meinen Kulturbeutel – ohne Blütenwasser komme ich bei meiner Gesichtspflege-Routine schließlich nicht mehr aus.

Schon auf der Vivaness (dort habe ich das Geschenk-Set mit dem SOS-Spray von Primavera erhalten) war ich spontan von dem tollen Duft des Sprays begeistert. Aber mir gefällt auch, dass man mit dem Kauf des Produkts die Organisation Navdanya unterstützt, die sich für biologischen Anbau in Indien stark macht und Saatgut für Kleinbauern zugänglich macht.

SOS-Spray-Primavera

Ebenfalls von Navdanya stammt der kleine Beutel aus Baumwolle und das Armband, die sich neben dem SOS-Spray in dem Geschenk-Set befinden.

Die grüne Glasflasche ist mit einem Pumpspender ausgestattet, der das Blütenwasser fein zerstäubt. Es duftet herb, frisch und blütig nach Orangen- und Rosenblüten. Für meine Nase steht die Orangenblüte im Vordergrund, wer diesen Duft nicht mag, wird mit dem SOS-Spray wenig anfangen können.

Ich würde mir sogar eine große Flasche davon zulegen (falls Primavera sie anbieten würde), denn ich mag den herben Orangenblütenduft des SOS-Sprays sehr. Vor Jahren war ich im April in Córdoba, im Vorhof der Mezquita-Catedral blühten die Orangenbäume – ich hätte mich schon wegen des wunderbaren Dufts stundenlang dort aufhalten können.

Das SOS-Spray verwende ich morgens zur Befeuchtung der Haut, bevor ich mein Gesichtsöl auftrage. Auch abends kann ich mich nicht zurückhalten und drücke das Blütenwasser nach der Reinigung sanft in meine Haut hinein. Orangenblütenwasser wird im Buch Aromatherapie von Eliane Zimmermann übrigens für trockene Haut empfohlen, Rosenwasser hat eine entzündungshemmende Wirkung.

Das von Natrue zertifizierte SOS-Spray setzt sich aus Orangenblütenwasser, Rosenwasser, Alkohol und Hamameliswasser zusammen. Alle Inhaltsstoffe stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Eine austrocknende Wirkung aufgrund des Alkohols konnte ich bisher nicht feststellen (der Anteil im Produkt wird gering sein):

inhaltsstoffe-sos-spray

Das SOS-Spray enthält 30 ml und kostet im Set mit dem Armband und dem Baumwollbeutelchen 9,90 EUR. Erhältlich ist es in limitierter Auflage in Bioläden und online.

Aus der Navdanya-Kollektion von Primavera stammt auch mein Bollywood-Airspray und die Bollywood-Duftmischung.

Mein Fazit: Wer herb-frisches Orangenblütenwasser mag, wird Gefallen an dem SOS-Spray finden. Für den Sommer eignet sich das Spray auch für eine kühlende Erfrischung zwischendurch.

Kennt ihr das SOS-Spray? Und mögt ihr den Duft von Orangenblüten auch so gern wie ich?

Auch interessant:

Martina Gebhardt: Handcreme Kamille
Beauty-Notizen 7.6.2013 aus Kreta
Rötungen blitzschnell wegzaubern

Comments are disabled.

61 thoughts on “SOS-Spray von Primavera im Geschenk-Set
  • Silke sagt:

    Bin sehr großzügig bei Blütenwasserspray`s…. mit 30ml würde ich nicht weit kommen! Interessieren würde es ich trotz des enthaltenen Alkohol`s schon. Allerdings werde ich es mir definitiv nicht kaufen, ich spare das Geld mir lieber für die große Flasche Atlas-Zeder oder Una de Gato von den Maienfelsern, vielleicht noch eine kleine Flasche mit Rose, Lavendel oder so… vielleicht haben die ja auch Orangenblütenwasser, hast mich neugierig gemacht

    • salva sagt:

      silke, wenn du das orangenblütenwasser von maienfelser meinst, ja mainenfelser führt es.
      ich habe es z.z.t abwechselnd mit rosenhydrolat in gebrauch. ich gebe auch lieber blütenwässern ohne alkohol den vorzug.
      auch wenn nur wenig alk enthalten ist, bei meiner trockenen und empfindlichen haut bin ich vorsichtig und ich sprühe auch immer s e h r reichlich.
      das orangenblütenwasser ist vom duft her ein traum, für meine haut sowieso und an trüben tagen hellt es meine stimmung deutlich auf.
      die unterstützung derartiger projekte gefällt mir sehr und die liebevolle zusammenstellung des geschenksets macht mir primavera auch weiterhin sehr symphatisch.
      und ich mag immer gern den hintergrund von nk produkten erfahren.

      das gefällt mir z.b. bei den maienfelsern so gut, das man nachvollziehen kann woher die inhaltsstoffe stammen, wer dahinter steckt und oftmals auch, welche geschichte die anbauer, die produkte und die regionen haben.
      den beutel und das armbändchen von primavera finde ich liebevoll und so schön gedacht und gemacht, das ich es heute noch kaufen und dann verschenken werde.
      ich hoffe, das wird freude machen…

      • beautyjagd sagt:

        Mir gehts genauso, ich erfahre auch gern was über die Hintergründe der Produke 🙂

      • Silke sagt:

        Ok, ihr habt mich überzeugt…. ein normale Flasche Orangenblütenhydrolat muss bei der nächsten Bestellung auch im Warenkorb landen. Ich mag die Maienfelser ebenfalls, ich bin glaube ich durch diesen Blog darauf aufmerksam geworden. Ohne deren Hydrolate und Una de Gate Tee geht bei mir nix mehr. Mein neuer Liebling ist die Himalaya Peeling Seife und das Pracaxiöl…. Würden die zumachen, dann hätte ich mittlerweile ein echtes Problem…. 🙂 Meine Freundinnen finden den Shop extrem „öko“ und altbacken, allein vom Internetauftritt her- mag sein… aber ich habe den Eindruck da sind Leute, die stehen hinter dem was sie machen. Und ich gebe lieber denen mein Geld als irgendso einem Milliardenschweren Megakonzern mit null Verantwortungsgefühl

      • beautyjagd sagt:

        Ja, etwas altbacken wirkt die Optik von Maienfelser schon, das finde ich auch – aber die Inhalte sind top und die Familie, die dahinter steht, wirkt auf mich auch sehr glaubwürdig und mit fundiertem Wissen.

    • beautyjagd sagt:

      Meine Flasche ist nun schon ziemlich leer, denn ich sprühe ja auch üppig *lach*. Nur für die Flasche wäre mir der Preis auch zu hoch, es ist ja eher das Set mit dem Armband, das man auch bezahlt – deswegen wäre ich gleich für eine große Flasche ohne Set zu haben 🙂 .

  • sonny sagt:

    Hmm..Eigentlich mag ich ja Blütenwässer sehr. Leider habe ich ausgerechnet das von mir am Meisten geliebte Rosenwasser von Kart im Verdacht, bei mir Pickel auszulösen. Als ich es mir gekauft hatte, hatte ich schonmal Probleme, dann habe ich es abgesetzt und im Winter wieder verwendet. Lustigerweise ist meine Haut immer viel besser, wenn ich es nicht nutze. Ob das wohl am Rosenwasser prinzipiell liegt?
    Ich hoffe nein, denn gerne würde ich das von Lakshmi mal testen.

    • beautyjagd sagt:

      Rosenwasser, ausgerechnet, du Ärmste! Meine Haut mag es besonders gern, was deine da wohl hat? Das Rosenwasser von Kart kenne ich nicht, aber es scheint ja keine Konservierungsstoffe zu enthalten (die dann reizen können). Umgekippt ist es dir nicht, oder? Denn ich verbrauche meine Hydrolate zügig. Und das Rosenwasser von Lakshmi mag ich auch sehr 🙂

      • sonny sagt:

        Ja, ist komisch, oder? Hmm ob es gekippt ist, weiss ich nicht, woran merkt man das denn? Die Farbe hat es jedenfalls nicht geändert und auch vom Duft her ist alles noch gleich wie zu Beginn..

      • beautyjagd sagt:

        Der Duft würde sich schon verändern, das hättest Du sicher bemerkt.

    • salva sagt:

      komisch, bei mir beruhigt rosenblütenwasser eher.
      allerdings, wenn meine haut besonders unruhig ist, hilft mir am besten das shea tonic vom mg.
      dann ist schnell alles wieder gut.

    • Ich würde mal ein Rosenwasser eines anderen Herstellers ausprobieren. Dann merkt man schnell, ob es ein prinzipielles Problem mit Rose ist oder nur mit dem Produkt dieses einen Herstellers.

      Zum Glück gibt es ja viel Auswahl. 🙂

      Viele liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • sonny sagt:

        Ja, und zum Glück führt die Naturdrogerie Lakshmi 😉
        Bei der nächsten Bestellung ist das Rosenwasser dabei 🙂

      • sonny sagt:

        War grad auf der Website und konnte das Lakshmi Rosenwasser nicht finden. Führt ihr das nicht?

      • Ja, das ist so eine typische Geschichte. Zu Prä-Onlineshop-Zeiten hatten wir das Lakshmi Rosenwasser schon mal im Sortiment. Es ist leider auf nur sehr wenig Gegenliebe gestoßen und deshalb haben wir es dann irgendwann nicht mehr geführt.

        Vielleicht würde sich ein weiterer Anlauf lohnen!?

        Viele Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • beautyjagd sagt:

        Mir gefällt schon der schöne Flakon des Lakshmi-Rosenwassers, der ist auch so praktisch zum Mitnehmen wie das SOS-Spray. Ich habe vor einer Weile extra mal Nachhaub bestellt, damit ich für Reisen gerüstet bin 🙂

      • sonny sagt:

        Wo bestellst du das, Julie? Ich konnte es leider nirgends finden, bei den üblichen Verdächtigen wie ecco-verde und Co.

      • beautyjagd sagt:

        Ich habe es das letzte Mal bei Violey bestellt, das hat aber auch etwas gedauert, weil es dort ebenfalls nicht sofort vorrätig war.

      • Pink sagt:

        Ich hatte bei dem Kart Rosenwasser im Vergleich zu dem Rosenwasser von Tautropfen eine viel schwächere Wirkung feststellen können und auch der Duft ist grundsätzlich unterschiedlich.
        Momentan benutze ich jedoch auch kein Rosenwasser mehr, da ich es auch im Verdacht habe Pickel auszulösen :/ Orangenblütenwasser schein diesen Effekt nicht zu haben.
        Vielleicht liegt es an den enthaltenen ätherischen Ölen?

      • beautyjagd sagt:

        Rosenwasser ist nicht gleich Rosenwasser: Das fängt bei der Rosensorte an und hört bei der Destillation auf (daher auch teils die Preisunterschiede). Deswegen teste ich auch so gern verschiedene Rosenwasser 🙂 Und natürlich kann es schon sein, dass Du irgendeinen Teil des ätherischen Rosenöls im Hydrolat nicht verträgst! Orangeblütenwasser ist ja auch sehr schön.

  • ania sagt:

    habe das spray auch neulich im laden gesehen und damit geliebäugelt. musste in letzter zeit etwas abstand nehmen von naturkosmetik, da meine haut außer rand und band war und ich nur ganz wenige produkte benutzen wollte.

    • beautyjagd sagt:

      Wenn deine Haut so gereizt ist, würde ich auch auf wenige Produkte mit übersichtlichen und wenig reizenden Inhaltsstoffen setzen. Auf dass sich deine Haut schnell wieder beruhigt!!

  • winterweiss sagt:

    Hallo zusammen. Ich finde die Kooperation mit Navdanya ja extrem schön. Der Duft des SOS Sprays ist persönlich nicht so mein Ding. Ich mag lieber die einzelnen Hydrolate, die Primavera ja auch anbietet vorallem das reine Orangenblütenwasser. Aber am Liebsten sind mir die Gesichtswässer auf Basis von Hydrolaten, die mit ätherischen Ölen zusätzlich beduftet sind. Die mische ich mir selbst auch ganz gerne und der enthaltene Alkohol bei den meisten Hydrolaten unterstützt auch das Löseverhalten der ätherischen Öle im selbstgemischten Gesichtswasser.

    • beautyjagd sagt:

      Das reine Orangenblütenwasser von Primavera steht auch schon auf meiner Liste! Mir gefällt am SOS-Spray, dass es drei Hydrolate gemischt wurden. Und Du gibst dann in ein Hydrolat noch zusätzlich ätherische Öle hinein (wahrscheinlich solche, die zu deinem Hauttyp passen?)?

      • winterweiss sagt:

        Ja genau, ich habe zur Zeit ein „Lieblingsrezept“ mit Rosenhydrolat (100 ml) und 10-15 Tropfen Lavendel fein und 5 Tropfen Patchouli. Mein Orangenblütenwasser beduftet mit Zitrusdüften z.B. ätherischem Orangenöl oder Zitronenöl ist soooo lecker. Das benutze ich auch als erfrischendes Körperspray im Sommer. Oder ich gebe beim Hamameliswasser 5 Tropfen Rosmarin und 5 Tropfen Pfefferminze dazu und nehme es als Spray bei müden Beinen. Von Dr. Hauschka Kosmetik gibt es zu dem Zweck auch die Rosmarin Beinlotion, aber ohne Sprühkopf. Da habe ich einfach den Sprühkopf vom Gesichtstonikum verwendet. Rosmarin ist toll an Messetagen, wenn man abends noch tanzen gehen will 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Danke für deine Infos! Als Körperspray kann ich mir so eine Mischung sehr gut vorstellen, weil der Duft ja dann etwas intensiver ist. Und auf Rosmarin stehe ich sowieso sehr, weil es auf mich sehr anregend wirkt. So ein Beinspray werde ich mir mal mischen 🙂

  • Noemi B. sagt:

    Die Idee dahinter ist wirklich toll, grundsätzlich unterstütze ich gerne solche Initiativen.
    Vielleicht werde ich es auch verschenken – wäre mir ebenfalls zu klein 😉

    Hab meine Hautdiät gerade beendet und bin froh, abends wieder sprühen zu können!!
    Gelitten hat sie nicht, aber gestern musste ich ein sanftes Peeling machen, weil die Wangen gegen aussen etwas trocken wurden.
    Bin immer noch glücklich mit dem Toner von Santaverde, doch das Sheabutter Tonic von M. Gebhard ist schon „auf Lager“.
    Und irgendwie tönt das White Willow Bark von Stark auch sehr anziehend:
    http://www.starkskincare.com/products/white-willow-bark-perfecting-tonic

    Ja, Orangenblüte mag ich auch, hab den Airspray Indian Summer von Primavera im Büro, der kommt öfters mal „nur so“ zum Einsatz.

    • beautyjagd sagt:

      Hydrolate und Öle, das sind so meine Gebiete, in denen ich ständig Lust habe, neue Produkte zu testen. Den Toner von Santaverde mag ich zB auch, genauso wie das Shea Tonic von MG, auch so ein Liebling von mir. Über das Tonic von Stark habe ich auch schon nachgedacht, aber dann entschieden, dass es zu meiner Haut im Moment nicht so passt, vielleicht im Sommer mal.

    • Pink sagt:

      Das White Willow Bark Tonic interessiert mich auch sehr. Schade, dass es keine Bezugsquelle von Stark in Europa gibt.

      • Noemi B. sagt:

        Demnächst macht twist wieder auf, aber ich weiss nicht, ob sie Stark noch führen… doch die 2. Hälfte von twist wird es führen, der shop soll beautymazing heissen, ist aber noch im Aufbau.
        Wann sie genau online geht, weiss ich nicht…

      • beautyjagd sagt:

        Ich hatte mich auch schon gefragt, wer von beiden Stark weiterführt… Ich bin gespannt.

  • ida* sagt:

    Am Anfang mochte ich den Duft von Orangenblütenwasser gar nicht, ich hatte mir das „reine“ Orangenblüten-Gesichtswasser von Primavera vor einiger Zeit bestellt und mich geärgert, dass mir der Duft nicht zusagt (Risiko des Online-Kaufs). Da wurde mir dann erstmal klar, dass Orangenduft nichts mit Orangenblütenduft zu tun hat. 😀

    Das SOS-Spray hatte ich gekauft, ohne mir groß über den Duft Gedanken zu machen…ich mag es mittlerweile sehr! Gerade an warmen oder energielosen Tagen ist es nun zum treuen Begleiter im Büro geworden. Die Kooperation ist natürlich auch eine feine Sache! Das pure Orangenblütenwasser wird nun im Frühjahr/Sommer auch regelmäßig zum Einsatz kommen, jetzt, da ich mit dem Duft quasi warm geworden bin.

    Liebe Grüße,
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      Ich erinnere mich an deinen Kommentar, dass du enttäuscht warst von der Orangenblüte – das ist ja super, dass du den Duft nun doch lieber magst 🙂 Für mich ist die Orangeblüte ein Duft, der mich aufmuntert, wenn ich mal etwas durchhänge.

    • winterweiss sagt:

      Vielleicht hast du Lust es mal mit einem ätherischen Öl zu einem duftenden Orangenspray zu machen? Dazu kannst du einfach das ätherische Orangenöl bio dazumischen. 10 Tropfen auf 100 ml müssten reichen.

  • Jetzt muss es nur noch richtig warm werden (wofür das SOS-Spray ja auch gedacht ist!). 🙂

    Eine große Flasche wäre natürlich eine tolle Idee. Das sollte man Primavera unbedingt vorschlagen. Die kleine Flasche ist ja eher zum Mitnehmen gedacht – für den Notfall und zwischendurch. Es erinnert mich damit konzeptionell an das Feuchtigkeitsspray Neroli Cassis; es ist nur noch etwas leichter zum Mitnehmen.

    Liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Ja, auf der Vivaness wurde es mir auch zum Vergleich vorgeführt! Gerade habe ich mir mal die INCI angesehen, beim SOS Spray steht der Alkohol weiter hinten als beim Feuchtigkeitsspray.

    • winterweiss sagt:

      Das Feuchtigkeitsspray riecht aber viel viel besser, nach meinem Geschmack. 🙂 Außerdem ist da noch Edelsteinextrakt drin, was laut Hersteller die Zellregeneration stimuliert.

      • Das Feuchtigkeitsspray ist auch mein Favorit. Aber bezüglich der „Portabilität“ hat das SOS-Spray die Nase vorn. 😉

        Liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

  • Fayet sagt:

    So ein schönes Set, das ich unbedingt kaufen will – und ich finde und finde es einfach nicht. In jedem Bioladen, an dem ich vorbeikomme, habe ich bis jetzt vergeblich gesucht. Hach. Dabei sieht das Armband so hübsch aus! Ich werde wohl weitersuchen..

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe es bisher nur in den größeren Naturkosmetik/Bioläden gesehen – aber da stand es schon im März herum. Frag doch einfach mal in deinem Bioladen!

    • winterweiss sagt:

      Du kannst es ja auch im Online-Shop kaufen. Nachdem Julie eine gute Duftbeschreibung abgegeben hat, ist es doch kein Problem mehr 🙂

    • salva sagt:

      ich habe das sos spray heute über meine apotheke beziehen können.
      sie hatten erst keines mehr vorrätig, aber haben es mir dann schnellstens bestellt und nun habe ich hab es gerade verschenkt.
      vielleicht einen versuch wert?

  • Birgit sagt:

    Oh ja, ich mag das SOS Spray auch sehr gern und schleppe es in meiner Handtasche mit mir rum. Ein große Flasche zum Nachfüllen wäre nicht schlecht. Gerade heute habe ich in der Cosmia einen kurze Notiz über Vandana Shiva, die Gründerin der Navdanya Origanisation und ihre Kooperation mit Primavera gelesen. Einfach Wahnsinn, was manche Frauen so auf die Beine stellen.

    Orangenblütenwasser ist auch eins meiner Lieblingshydrolate, genau wie Rose, Iris oder Champaca. Zwischendurch probiere ich gern andere Hydrolate, aber diese kehren stets wieder.
    Nebenbei bemerkt, zur Zeit habe ich Immortellehydro in Gebrauch, der Duft, oh je, sehr, sehr gewöhnungsbedürftig, den Rest der 200ml Flasche habe ich schon verschenkt. Ich glaube, ich bekomme Pickel davon.

    • beautyjagd sagt:

      Ich hatte ein Immortellen Hydrolat von Florame, den Duft fand ich auch gewöhnungsbedürftig – glücklicherweise bekam ich keine Pickel davon. Und meine Klassiker sind Rosenwasser und Orangenblütenwasser, zu denen kehre ich auch immer wieder zurück.

      • Birgit sagt:

        Meins ist von Essenciagua (Mademoiselle Bio), wird sich im Duft wohl nichts nehmen.

  • Waldfee sagt:

    Ich liebe Orangenblütenwasser. Sowohl das SOS-Spray als auch das reine Wässerchen von Primavera. Ist mittlerweile mein Lieblingsduft geworden. Dabei fand ich es erst sehr gewöhnungsbedürftig.

    • beautyjagd sagt:

      Ich verbinde mit Orangeblütenwasser immer tolles Gebäck aus Südfrankreich, deswegen mochte ich es eigentlich schon fast immer 🙂

  • Alex sagt:

    Meine Liebe zum Duft von Orangenblüten geht sogar so weit, dass ich mir in jedem Winter ein neues, blühendes Orangen- oder Zitronenbäumchen zulege und dieses dann, wenn es nach ca 4 Wochen ausgeblüht hat, entsorge (übrigens die einzigen Pflanzen, mit denen ich so verfahre). Ich könnte immer in einer solch intensiv duftenden Wohnung leben. Und auch ich bin in Andalusien das erste Mal mit dem Duft infiziert worden, weil dort im Frühjahr wirklich alles danach riecht.
    Ein Orangenblüten-Hydrolat habe ich auch schon benutzt, und ich frage mich gerade, warum ich damit aufgehört habe (Memo an mich selbst: beim nächsten Einkauf unbedingt wieder Orangenblütenhydrolat mitbringen). Allerdings eins ohne Alkohol, den schätzt meine Haut wirklich nicht. So, und jetzt habe ich Lust nach Andalusien zu fahren und keinen Urlaub und kein Geld.

    • beautyjagd sagt:

      Ich wäre auch gleich dabei, nach Andalusien mitzukommen, Orangenblütenduft einatmen und in der Sonne sitzen, hach 🙂 ! Und abends dann ein paar Tapas essen.
      Duftet ein kleines Bäumchen so intensiv? Das hätte ich gar nicht gedacht.

      • winterweiss sagt:

        So ein blühendes Orangenbäumchen duftet wirklich wundervoll, unvergleichlich und ziemlich intensiv.
        Liebe Alex: Die „Sucht“ nach Neroliduft kann ich verstehen. Aber die Bäumchen nach der Blüte wegzuwerfen finde ich ziemlich schade. Daraus entstehen doch kleine Früchte. Und ich habe auch schon erlebt, dass Bäumchen 2x blühen können. Vielleicht kannst du die Bäumchen nach der Blüte ja an Freunde verschenken oder so?

  • Anja sagt:

    Oh, jetzt habt ihr mich soo neugierig gemacht mit diesem Orangenblütenhydrolat, warum habe ich das eigentlich nicht eher entdeckt? In meiner Kindheit hat meine Mama immer so eine Gesichtsmilch mit intensivem Orangenblütenduft benutzt. Der Duft war sicherlich synthetisch, aber sehr schön. Ich könnte also mal wieder einen kleinen olfaktorischen Ausflug in meine Kindheit machen.
    LG Anja

    • beautyjagd sagt:

      Ausflug in die Kindheit, das klingt toll 🙂 ! Vielleicht kannst du das Orangenblütenhydrolat mal in einem Laden testen, ob es dir gefällt?
      Liebe Grüße

  • Nachdem ich Deinen Post gelesen hatte, ist mir das SOS-Spray nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Ich liebe den Duft von Zitrusfrüchten; und da ganz besonders Orangen. Außerdem finde ich das Flächen sehr praktisch und da im Sommer ein Trip in die USA ansteht…hab‘ ich’s mir also bestellt. Ich finde es super-erfrischend, muss jedoch sagen, dass es mir tatsächlich ein wenig zu sehr nach „Bollywood“ riecht.^^

    • beautyjagd sagt:

      Echt, zu sehr nach Bollywood? Dann riechst Du vielleicht mehr die Rose heraus, ich nehme eher die Orangenblüte und einige herbe Noten wahr. Bollywood duftet für meine Nase fruchtig-jasminiger – ich mag aber beide Düfte 🙂

  • […] z.B. das SOS-Spray wieder geben wird, das schon seit dem letzten Jahr viele Fans hat (ich habe es in diesem Post […]

  • […] aus Indien. Wie bereits im Vorjahr gibt es auch 2014 ein Set mit dem beliebten SOS Spray. Julia von Beautyjagd hat dieses ausführlich vorgestellt. Neu ist das Geschenkset Sonne für die Sinne, welches neben dem Armband eine Reisegröße des […]

  • Veleda sagt:

    Bald nähert sich mein Fläschchen dem Ende *schnieff*
    Wäre toll wenn Primavera das in Fullsize anbieten könnte .

    • beautyjagd sagt:

      Noch weiß ich nichts genaues, aber in der Diskussion war es auf jeden Fall! Ich hoffe auch, dass es in einer größeren Flasche wiederkommt.

  • […] würde ich das SOS Spray von Primavera bezeichnen. Zunächst war das Spray ausschließlich in einem Geschenk-Set erhältlich, dank des großen Erfolgs wanderte es dann ins Standard-Sortiment. Die kleine Flasche […]