Dekorative Kosmetik Duft Gesichtspflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 4.4.2014

beauty-notizen-4.4.2014

Meine Reise nach Paris mit Melvita stand im Mittelpunkt dieser Woche: Drei Frühlingstage in der französischen Hauptstadt, die ich seit meinem ersten Besuch bei einem Schulaustausch fest ins Herz geschlossen habe. Zwei Tage lang dufte ich mit Jess von den Alabastermädchen und Hanna von Journelles die südfranzösische Marke Melvita in den beiden Shops näher kennenlernen, typisch französisches Essen genießen, mit einer alten Ente um den Eiffelturm brausen und abends im Théâtre de Nouveautés in einer höchst amüsanten Show erfahren, wie man in einer Stunde zu einer echten Pariserin wird. Merci an Melvita für das schöne Programm!

Zwei der neuen Produkte von Melvita, die uns vorgestellt wurden, haben mich besonders begeistert: Schon im April wird es mit dem L’Or Rose eine neue Variante des beliebten L’Or Bio geben. Es handelt sich dabei um ein straffendes Öl mit Pfeffer und Sandorn, das sehr schnell einzieht und köstlich nach Zitronenschale und grün-würzig duftet. Ich werde dem Öl noch einen eigenen Post widmen, sobald ich es länger getestet habe. Vielleicht noch spannender finde ich das Plumping Radiance Duo Pulpe de Rose von Melvita, ein zweiphasiges Produkt, das man vor der Anwendung schütteln muss, um das Rosenwasser mit dem Hagebuttenkernöl zu vermischen. Quasi ein Hydrolat und Öl in einem Produkt, ich konnte es kaum abwarten, das Produkt in meine Finger zu bekommen 😉 . Ab Mai kommt es auch in Deutschland in den Handel – stelle ich noch ausführlich auf dem Blog vor!

In meinem Reisegepäck hatte ich den UV Shield Sunscreen SPF 15 aus der Brightening-Reihe von Melvita dabei, den ich schon im letzten Jahr gekauft habe. Das Fluid ist angenehm leicht und erinnert mich ein wenig an asiatische Sonnenschutz-Produkte. Es enthält kein Zinkoxid, sondern setzt auf die Wirkung von Titandioxid. Ganz leicht weißelt das Produkt, was mich aber nicht stört, da ich den Voile Protecteur unter meiner Foundation als Basis auftrage. Gern mag ich auch den Duft, der krautig und nach Narzissen duftet. Leider wird es das Produkt vorerst nicht in Deutschland geben – weswegen ich mir eine neue kleine Flasche davon als Vorrat gekauft habe.

Was gab es sonst Neues in Paris? Ich habe an das Event von Melvita einen Tag drangehängt, um mich noch ein wenig in Paris umschauen zu können. Zu meiner Überraschung ist Aroma-Zone (der Laden für Rohstoffe für selbstgemischte Naturkosmetik in Paris) umgezogen, das Geschäft ist nun deutlich größer. Mitgebracht habe ich mir von dort ein Fläschchen pflanzliches Squalan für die leichte Gesichtspflege im Sommer (oder für andere Experimente), eine Dose mit Jasminwachs (wie herrlich es duftet) und einen Becher mit Sheabutter der cremigen und weichen Sorte Nilotica Shea Butter (wie sie z.B. in der Bio Shea Royale ++ von marie w. zum Einsatz kommt).

Bei Mademoiselle Bio habe ich mir eine neue Palette Yeux Universelle in der Nuance P08 von Une Beauty gekauft – die Lidschattenpalette enthält zwei unterschiedliche Rosatöne sowie einen bräunlichen Taupe-Ton. Dem Maquillage Caffè von Couleur Caramel habe ich ebenfalls einen Besuch abgestattet, dort habe ich die neue Limited Edition Y a de la Joie gesehen und selbstverständlich etwas davon gekauft. Ich stelle die Limited Edition demnächst ausführlich auf dem Blog vor!

Im großen Sephora auf den Champs Elysées habe mich nach Neuheiten umgesehen. Naturkosmetik zieht dort nur sehr zögerlich ein, es gibt ein bis zwei zertifzierte Marken (z.B. Alorée) sowie ein paar naturnahe Nischenmarken (z.B. Erborian). Gekauft habe ich mir lediglich einen Nagellack aus der neuen dekorativen Linie von Marc Jacobs. Die dunkelrote blaustichige Farbe mit glänzendem Finish trägt den Namen Jezebel und spielt damit auf das gleichnamige, feministisch angehauchte amerikanische Online-Frauenmagazin an. Schon allein aus diesem Grund griff ich zu der Nuance!

Nicht aus Paris, sondern aus Amsterdam stammt die Probe des Dufts Vintage ’13 von Abel, die einem Päckchen von Amazingy beilag. Wie es zu dem Namen kam, der mich sofort an einen Jahrgangswein erinnerte? Das Duftkonzept der Gründerin Frances Shoemack ist vom Wein inspiriert: In jedem Jahr mischt sie die gleiche Rezeptur, um die Unterschiede der nacheinander folgenden Jahrgänge einzufangen. Für die Kreation des Dufts beauftragte sie den neuseeländischen Parfümeur Isaac Sinclair, der für das Eau de Parfum ausschließlich natürliche ätherische Öle einsetzte. Mit frischen Kopfnoten wie Bergamotte hält sich Vintage ’13 nur für einige Sekunden auf, schon kurz nach dem Aufsprühen dominieren Nelke, Sandelholz, ein wenig krautig-grüne Noten sowie erdiges Vetiver. Zweifellos ein Statementduft, der in der Originalgröße in einem handgemachten Flakon verpackt ist.

Habt ihr schon meinen neuen Werbepartner gesehen? Ich freue mich sehr, dass sich Primavera dazu entschlossen hat, im April auf meinem Blog Glück zu teilen (siehe Banner in der Sidebar) 🙂 !

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Alverde hat das Sonnenschutz-Sortiment teilweise überarbeitet, neu ist dabei z.B. ein Après-Gel Aloe Vera.
  • Ebenfalls überarbeitet hat Lakshmi die frühlingshafte pinke Lippenstift-Nuance Nr. 619 (hier zum Angucken).
  • Im Naturshop des Drogeriemarkts Müller gibt es nun ein Kundenmagazin, das sich mit Naturkosmetik und naturnaher Kosmetik beschäftigt.
  • Bei Hilla Naturkosmetik gibt es mit dem Code HXHZ7S bis Sonntag 15% Rabatt auf Frantsila-Produkte.

Wie war eure Beauty-Woche? Überrascht euch das stabile Frühlingswetter auch so wie mich? Und ihr dürft euch schon mal freuen, in den nächsten Tagen gibt es wieder eine Kooperation mit der Naturdrogerie!

Teile diesen Beitrag:

151 Kommentare

  1. Squalane – definitiv eine meiner liebsten Zutaten in der Gesichtspflege, auch wenn es doch sehr teuer ist. Ich verwende es in Kombination mit Möhren- und Aloe Vera Öl in den Intensive Face Balms und in Kombination mit Bio-Macadamianussöl und Möhrenöl in einem Gesichtsöl. Es hat sooo tolle Eigenschaften: es zieht ratzfatz ein und hinterlässt so ein einzigartiges, samtiges Gefühl auf der Haut. Ich liebe es!

    • beautyjagd sagt am 4. April 2014

      In Japan war Squalan sehr angesagt, und Beautyjungle hat neulich auch drüber geschrieben – nun musste ich einfach ein Fläschchen davon haben 🙂 . Es war nicht sooo teuer, bei Aroma Zone haben 30 ml 5,20 EUR gekostet. Aber dort sind die Preise für viele Rohstoffe sehr in Ordung.

      • Ich kaufe das dann in grösseren Gebinden, aber es ist im Vergleich zu anderen hautpflegenden Ölen nicht ganz günstig. Ist z.B. teurer als das Bio-Macadamiaöl, was ich auch gerne nehmen 🙂

  2. Beauty-Notizen Deluxe!! Du hast ja wahnsinnig tolle und spannende Produkte aus Paris mitgebracht und euer Programm klingt einfach nur fantastisch. Da möchte ich ja am Liebsten direkt selbst die Koffer packen. 🙂 Ich freue mich schon auf die Reviews zu den Melvita-Produkten. Um Abel bin ich auch schon herum geschlichen. Ist das ein Duft, den man auch als Frau gut tragen kann?

    Ohohoh, eine neue Naturdrogerie-Kooperation? Da bin ich ja auch sehr gespannt!!

    Meine Beauty-Woche beschränkt sich auf einen Neuzuwachs: ich bin nun auch stolze Besitzerin einer Lunette (in blau). Und ich muss sagen, ich bin ganz überrascht, wie einfach die Anwendung im Grunde ist. So 100-prozentig hab ich den Dreh noch nicht raus, aber das wird schon noch.

    Und das Frühlingswetter…die Sonne ist an sich schön, aber die Gewittersaison ist nun auch eröffnet (gestern und vorgestern). Ich bin eigentlich ganz froh, dass es heute mal frische Regenluft gibt, die Pflanzen freuen sich auch und die Amsel singt draußen gerade ein melancholisches Regenliedchen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Ida

    • beautyjagd sagt am 4. April 2014

      Ich konnte mich heute nicht zurückhalten, deswegen sind die beauty-Notizen mal wieder üppig ausgefallen – die Inspiration aus Paris lässt grüßen 🙂 Abel ist wahrscheinlich schon eher als „männlicher“ Duft einzustufen, wenn man aber herbe und etwas würzige Düfte (insbesondere Nelke) mag, dann kann ihn auch frau sehr gut tragen.
      Und ich habe gestern meine Lunette dooferweise vernichtet, weil ich sie beim Auskochen vergessen habe… So ein Mist!

      • Petra sagt am 4. April 2014

        Irgendwie hast du kein Glück damit, oder? Die eine geklaut, die andere geschrumpelt…

      • beautyjagd sagt am 4. April 2014

        Hihi, da hast Du irgendwie recht… Dabei finde ich die Dinger super!

      • beautyjagd sagt am 4. April 2014

        Ich habs mit Schneebesen geschafft, das Ding zu zermürben… hatte den Topf vergessen und fleißig geschrieben, nach 40 Minuten war es bereits zu spät 🙁

      • In Paris war ich leider noch nie….. Melvita finde ich auch spannend, muss endlich mal was von denen kaufen. Ich habe mir die Masken von Terra Naturi gekauft, sind ganz nett… aber ich glaube nicht das ich das regelmäßig mache. Außerdem endlich, endlich den von dir gelobten Mascara von Terra Naturi. Bin bei dem kleinen Preis wirklich zufrieden. Sofern der nicht aus dem Programm geht bleibe ich erstmal dabei! Danke schön. Dann kam eine Bestellung von Ecco Verde an: den Lily Lolo Mineral Eyeshadow – die Farbe Green Opal- bin total enttäuscht!! Null Farbabgabe, man sieht wirklich gar nichts. Da bleibe ich doch lieber bei HIRO. Dann von Akamuti das Destillierte Bio-Kamillenwasser (noch nicht benützt) und das Rizinusöl. Das Rizinusöl hat wirklich eine merkwürdige Beschaffenheit. Tatsächlich wie Sirup. Und zuletzt SO’Bio étic Bio-Hamameliswasser, riecht nicht besonders gut und es enthält Alkohol… da habe ich geschlafen. Kein Nachkaufprodukt. Ich habe jetzt mal das „Werbevideo“ von der Lunette gesehen. Selbst dort wirst Du ja zitiert!!! Deine Meinung wird immer wichtiger…. toll!!! 🙂

      • beautyjagd sagt am 4. April 2014

        Ja, auf das Video hat mich Jess von Alabstermädchen auch aufmerksam gemacht, mich freut es auch, dass ich dort zitiert werde!
        Und wie schön, dass Dir die Mascara von Terra Naturi zusagt 🙂

      • Petra sagt am 4. April 2014

        @Silk: Falls du auf grüne LS stehst, schau unbedingt mal bei Meow in die LE rein. Die Farben sind gut pigmentiert und lassen sich auch aufbauen, außerdem trocken und feucht auftragen.

  3. Cindy sagt am 4. April 2014

    Melvita mag ich ja auch sehr gerne 🙂
    Deren Lippenbalsam (ich merke mir nur die Namen so schlecht … Apricosma?) ist für mich das weltbeste Lippenbalsam überhaupt. Ich mag die Form total gerne und es pflegt unwahrscheinlich gut.

    Letztes Jahr im Sommer hatte ich von Melvita eine Sonnecreme für’s Gesicht mit LSF 50, fand ich eigentlich gar nicht mal schlecht. Die Textur war aber ordentlich weißelnd. Ich hab es dann immer mit etwas Alva BB gemischt, was einen durchaus deckenden Effekt hatte ^^

    Aber der UV Shield klingt durchaus interessant, gerade für jeden Tag finde ich Produkte ohne Zink (ich liebe ja die Eco getönte Tagespflege) super, da meine Haut auf Dauer kein Zink mag 🙁 Wie sieht es denn da zwecks UV-A Schutz aus?

    • beautyjagd sagt am 4. April 2014

      Du meinst diesen dicken Lippenpflege-Stift von Melvita, oder? Der ist aus der Apicosma-Reihe 🙂 Sehr gern mag ich auch das Gloss, es pflegt wirklich sehr gut! Besser als so manche Lippenpflege.
      Und wegen des UVA-Schutzes: Jedes Produkt, das in der EU einen Sonnenschutz für UVB auslobt, muss zu einem Drittel auch den UVA erfüllen (was dann hier UVA mit LSF 5) wäre.

      • Cindy sagt am 4. April 2014

        Ja genau, den dicken knubbeligen 🙂
        Das Gloss kenne ich gar nicht, zumindest ist er mir hier im Bioladen noch nicht gesondert aufgefallen.

        Ansonsten schleiche ich auch immer um die Sheabutter bzw. Argan Tiegel von herum. Das sind so feste Cremes die für alles mögliche gut sein sollen und herrlich nach Lavendel duften. Leider hab ich noch keinen guten Grund gefunden, mal einen zu kaufen ^^

        Ah, das mit dem UV-A Schutz hatte ich dann irgendwie falsch in Erinnerung bzw. dachte ich, das wird durch das UV-A Siegel (UV-A mit Kreis drum) gesondert ausgezeichnet, wenn dieser enthalten ist. Verwirrend!

      • beautyjagd sagt am 4. April 2014

        Das UVA-Siegel gibt es schon auch, da hast Du recht! Aber ich dachte, dass das dank EU nun grundsätzlich das mit UVB und UVA geregelt wäre – aber ganz sicher bin ich mir gerade auch nicht mehr, denn die einen Firmen haben es weiter drauf, die anderen nicht… echt verwirrend! Wahrscheinlich liegt der Teufel im Detail, wenn das Wort „Sonnenschutzlotion“ drauf steht, geht das nur, wenn auch genügend UVA-Schutz geboten wird. Und wenn was anderes drauf steht als „Sonnenschutz“, ist das UV-Zeichen eine Sicherheit. Ist jetzt aber nur meine Mutmaßung, ich werde dem nochmals nachgehen!

  4. Kooperation mit Naturdrogerie hört sich gut an, bin gespannt was es gibt :O)
    Die 2 Melvita Produkte hören sich für mich extrem spannend an und ich werde sie mir garantiert „einverleiben“ ;O)) Ich kenne Melvita zwar bisher nur vom Namen, aber die Produkte sprechen mich sehr an.

    • beautyjagd sagt am 4. April 2014

      Ich habe den Eindruck, dass bei Melvita in der letzten Zeit spannende Produkte entwickelt wurden! Bin gespannt, was die Zukunft da noch bringt 🙂

  5. Petra sagt am 4. April 2014

    Gratulation zu deinen tollen Gratulationen.
    Das Jasminwachs ist auch einer meiner Lieblinge. Bei den Cires und Absolues finde ich die Produkte von Aromazone noch am allerbesten. Und auch die nicht so gängigen Hydrolare wie Kornblume, Jasmin, Zypresse, Verbene usw sind dort einfach qualitativ top.

    Auf deine Melvita-Vorstellungen freue ich mich auch schon. Alle paar Tage schaue ich nach dem Eau Extraordinaire Narcisses, das Huile l’Or Rose habe ich dabei auch schon erspäht 😉

    Bei mir gibt es diese Woche einiges zu berichten. Zuerst: Love Potion und ich, wir werden langsam Freunde.

    Dann ist endlich meine Meow-Bestellung angekommen. Mit meiner MF bin ich immer noch rundum glücklich, aber meine LS-Probe, die ich als Brauenpuder verwende, ist alle und die Fullsize musste her (wird bestimmt 5 Jahre reichen). Dazu gab es eine schöne Coupon-Aktion und die tollsten Grüntöne ever zum St Paddy’s Day (Kellerbräune, rote Haare, hellbraune Augen; na, welche Farbe geht da immer?), 4 Fullsizes mussten sein. Dazu noch etliche LS-Proben, ein Fullsize-Blush in einer Rosenholznuance, die ich genauso natürlich noch nicht habe ;), Pröbchen für Bronzer, Blushes, Highlighter usw – das ganze für gerade mal 21 €.

    Ebenfalls angekommen sind meine Florascent-Proben. Im Geschäft konnten mich die Düfte nicht begeistern, ich fand sie nichtsagend und unscheinbar. Aber es war richtig, mich anfixen zu lassen, im Laden sind sie einfach untergegangen in der allgemeinen Duftwolke. Chypre ist der Knaller, Thé Blanc riecht zuerst besser, verfliegt bei meiner furztrockenen Haut aber viel zu schnell. Die anderen werden sukzessive ausprobiert.

    Dann gab es in meinem DM die LE-LS zum halben Preis, da habe ich natürlich zugeschlagen.

    Gestern ist auch noch meine allererste Maienfelser-Bestellung angekommen. Das Parfüm Oud riecht ganz nett, so wie ich den Duft aus Westafrika kenne, aber eine Fullsize wird es nicht geben. Einige Proben von Körperölen und das Augenfältchenöl
    duften erstmal gut, der Wald-Badezusatz ist der Knaller und die Fußcreme mag ich auch. Aber von den Hydrolaten bin ich entsetzt – leider gab es keine Proben. Das Jasmin fine stinkt, meine Assoziation war verstopfter Abfluss. Mein Jasmin im Garten riecht nicht so und auch von Aromazone kenne ich das Hydrolat anders. Und das Kornblumenhydrolat erinnert nicht einmal entfernt an Kornblume, sondern riecht wie Liebstöckl. Sorry, aber beides will ich nicht in meinem Gesicht, Mega-Fehlkauf, ich könnte mir in den Hintern beißen! Die Verpackung ist übrigens gar nicht so altbacken, wie sie online aussieht, sie erinBei mir gibt es diese Woche einiges zu berichten. Zuerst: Love Potion und ich, wir werden langsam Freunde.
    Dann ist endlich meine Meow-Bestellung angekommen. Mit meiner MF bin ich immer noch rundum glücklich, aber meine LS-Probe, die ich als Brauenpuder verwende, ist alle und die Fullsize musste her (wird bestimmt 5 Jahre reichen). Dazu gab es eine schöne Coupon-Aktion und die tollsten Grüntöne ever zum St Paddy’s Day (Kellerbräune, rote Haare, hellbraune Augen; na, welche Farbe geht da immer?), 4 Fullsizes mussten sein. Dazu noch etliche LS-Proben, ein toller Fullsize-Blush in einer Rosenholznuance, die ich genauso natürlich noch nicht habe ;), Pröbchen für Bronzer, Highlighter usw – das ganze für gerade mal 21 €.

    Ebenfalls angekommen sind meine Florascent-Proben. Im Laden konnten mich die Düfte nicht begeistern, ich fand sie nichtsagend und unscheinbar. Aber es war richtig, mich anfixen zu lassen, im Laden sind sie einfach untergegangen in der allgemeinen Duftwolke. Chypre ist der Knaller, Thé Blanc riecht zuerst besser, verfliegt bei meiner furztrockenen Haut aber viel zu schnell.

    Dann gab es in meinem DM die LE-LS zum halben Preis, da habe ich natürlich zugeschlagen.

    Gestern ist auch noch meine allererste Maienfelser-Bestellung angekommen. Das Parfüm Oud riecht ganz nett, so wie ich den Duft aus Westafrika kenne, aber eine Fullsize wird es nicht geben. Einige Proben von Körperölen und das Augenfältchenöl
    duften erstmal gut, der Wald-Badezusatz ist der Knaller und die Fußcreme mag ich auch. Aber von den Hydrolaten bin ich entsetzt. Das Jasmin fine stinkt einfach nur widerlich (hat mich spontan in die Seifenschlamm im Ausguss-Diskussion zurückversetzt). Leider hat sich die Abfluss-Basisnote auch lange gehalten. Mein Jasmin im Garten riecht nicht so. Und das Kornblumenhydrolat erinnert nicht einmal entfernt an Kornblume, sondern riecht wie Liebstöckl. Sorry, aber beides will ich nicht in meinem Gesicht, Mega-Fehlkauf! Die Verpackung ist übrigens gar nicht so altbacken, wie sie online aussieht, sie erinnert ein bisschen an Jugendstil und etwas Art Deco. Aber ein Relaunch wäre bestimmt nicht verkehrt, ist im Moment ohnehin en vogue in der Branche.

    • Annamo sagt am 4. April 2014

      Hallo Petra,

      jetzt muss ich dich doch mal interviewen bzgl. deiner Meow-Bestellung! Ich bin ja gerade völlig auf dem MF-Trip und deswegen auch schon mehr als ein Mal auf der Meow-Seite rumgestolpert. Dabei ist es bisher geblieben, weil mich erstens die Auswahl erschlagen hat und ich zweitens (und das ist der schwerwiegendere Punkt) noch keine Erfahrung mit US-Bestellungen hab. Die Bezahlung bei Meow läuft mit Kreditkarte nehm ich an? Und hat der Zoll Mucken gemacht? Wie lange war die Lieferzeit? Ich hab ja so Horrorszenarien wie „vom Zoll beschlagnahmt“ oder „Bestellung verschwindet im Nirwana, Kohle futsch“ vor Augen… Bei 21€ für die ganzen Schätzchen, die du dir gegönnt hast, kann ich allerdings fast nicht mehr an mich halten 😀
      Sorry, dass ich dich hier so löchere!

      • Petra sagt am 4. April 2014

        Ich habe schon einige Male US-Bestellungen getätigt und bisher hat es immer prima geklappt.

        Das war jetzt meine dritte Meow-Bestellung und es ging immer ganz fix, bezahlt habe ich per paypal und Konto. Du kannst aber auch per Kreditkarte zahlen. KK und Paypal solltest du aber vermeiden, da zahlst du doppelte Gebühren.
        Meow liefert superschnell, maximal 10 Tage hat es bei mir gedauert. Beim ersten Mal habe ich mir MF-Proben ohne Ende bestellt, weil ich mir bei der Farbauswahl nicht sicher war. Auch von Andrea Biedermann hatte ich ein Probenset, aber Meow passt farblich bei mir perfekt und auch die Textur ist optimal. Mit dem Zoll hatte ich bisher noch nie Probleme. Magi hat zu dem Thema aber auch mal was geschrieben http://www.magi-mania.de/kosmetik-im-ausland-bestellen-zoll/

        Nicht vergessen solltest du, dass die meisten US-Unternehmen extrem service-orientiert sind. Wenn etwas fehlt oder nicht ankommt, gibt es eigentlich problemlos Ersatz (ist mir aber noch nicht passiert).

        Viel Spaß beim Stöbern, es gibt kein Limit für Proben, du kannst getrost auch ausschließlich Proben bestellen. Außerdem gibt es immer mal Aktionen, aktuell bekommst du mit dem Aprilscherzcode „GotchaGood“ 20 % + weltweite portofreie Lieferung ab 45 €.

      • Annamo sagt am 5. April 2014

        Guten Morgen und vielen Dank liebe Petra für deine ausführliche Antwort!! Das hört sich ja alles sehr gut; heute wird also auf jeden Fall noch ne Bestellung rausgehen 🙂

    • Petra sagt am 4. April 2014

      oups, was ist denn da passiert, soviel habe ich doch gar nicht getrunken beim Geburtstag meiner Kollegin 😉
      Da habe ich auf meinem Handy aber Mist gebaut, pardon Julie und alle anderen natürlich auch.

    • Johanna sagt am 5. April 2014

      Oh, ich brauche bald mal wieder neue Hydrolate, und bei Aroma-zone wollte ich schon immer mal bestellen. Aber wie finde ich da die Hydrolateseite? Ich geh immer auf Englisch rein, und da finde ich nur ÄÖ 🙁

      • Ellalei sagt am 5. April 2014

        Geht mir auch so, war gestern abend nämlich gleich so neugierig nach den Lobeshymnen hier. Und ans Maienfelser Jasminwassrr traue ich mich jetzt gar nicht erst ran. Kann das den sein, dass die Nasen soooo unterschiedlich sind???

      • Petrina sagt am 5. April 2014

        Ich habe grad eben bestellt, Hydrolate, Body-Butter, Badegel, Essenzen, Oele, Lipgloss ect. und die Squalane wollte ich natuerlich auch haben.

        Ich gehe auf franzoesich rein … unter diesen Link findet ihr die Hydrolate …

        http://www.aroma-zone.com/aroma/eaux.asp

        oder ihr gebt oben bei Suche „Hydrolat“ ein, dann werden alle aufgelistet. Habe ueber 59 Euro bestellt, dann kommen keine Versandkosten dazu … supiiii!

      • Petra sagt am 5. April 2014

        Über Englisch geht es leider nicht, du musst den Link von Petrina nutzen. Aber die Namen der Hydrolate sind eigentlich verständlich, ansonsten lässt du dir das übersetzen. Und der Rest ist eigentlich selbsterklärend (panier=Warenkorb), allerdings kannst du m. E. nur mit Kreditkarte zahlen, paypal geht glaube ich nicht.

      • Johanna sagt am 5. April 2014

        Danke euch! Gut, Kreditkarte habe ich nicht, aber Überweisung ist auch ok. Da ich mir meistens die ganze Produktbeschreibung durchlese, brauche ich dann wohl doch den Translator. Und ich war mal Klassenbeste 😉

      • Petrina sagt am 14. April 2014

        Habe heute mein Paket erhalten von Aroma-Zone, ich tauche gerade ab in einem Duftmeer von verschiedenen Bluetenaromen, herrlich 🙂 jedes Hydrolat fuer sich … ein Traum, besonders Jasmin sambac! Die Duschgele duften ebenso himmlisch.

        Das Paket ist voll ramponiert angekommen 🙁 der Karton war nicht stabil, fest. Deswegen ist auch ein Hydrolat ausgelaufen, etwas aergerlich, aber die tollen Produkten machen es wieder wett.

        Danke Julie fuer den Tip von Aroma-Zone!

      • beautyjagd sagt am 16. April 2014

        Gern 🙂 Und an ihrer Verpackung sollte Aroma Zone wohl arbeiten, denn wenn Hydrolate auslaufen, ist das nicht so toll…

    • beautyjagd sagt am 4. April 2014

      Hihi, habe ich schon richtig verstanden 🙂 Danke!
      Das Eau de Narcisse soll leider erst im nächsten Jahr nach Deutschland kommen, habe ich vor Ort erfahren.
      Und Du kennst ja Aroma-Zone – ich hatte kaum Zeit, habe mir genau 20 Minuten gegeben, ich könnte Stunden in diesem Laden verbringen. Das neue Geschäft ist größer, das Gedrängel ist deswegen etwas besser geworden. Am liebsten hätte ich auch noch eine Menge Hydrolate eingepackt, aber ich habe an meine Vorräte zu Hause gedacht, und daran, dass ich auch mal wieder nach Paris komme (oder dort bestellen kann).
      Das Kornblumenwasser von Maienfelser kenne ich nicht, aber mein Jasmin fine riecht duftig und fein – als Vergleich kenne ich nur das von Amala, das duftet schon intensiver, aber ist ja auch Sandelholz mit drin. Hoffentlich ist dein Jasmin fine von Maienfelser nicht hinüber…
      Chypre von Florascent ist super, das finde ich auch!
      Viel Spaß mit all Deinen tollen Sachen 🙂

      • Petra sagt am 4. April 2014

        Deins riecht duftig und fein? Nicht sehr intensiv, schwer und langanhaltend? Dazu etwas stinkelig? Vielleicht rufe ich mal bei den Maienfelsern an, es ärgert mich schon, 17 € für ein Hydrolat ist ne Hausnummer.

      • beautyjagd sagt am 4. April 2014

        Würde ich mal machen, meines ist nicht stinkelig. Das Jasmin spezial schon eher, aber nicht das Jasmin fine.

      • Petra sagt am 4. April 2014

        Und das mit dem Eau Narcisses ist superdoof, das sollte doch in diesem April erhältlich sein 🙁

      • beautyjagd sagt am 4. April 2014

        Ja, sollte es. Ich war auch unglücklich darüber und habe das auch gleich geäußert.

      • Ranunkel sagt am 4. April 2014

        Ich habe das Jasmin superfine auch. Meins riecht intensiv nach Jasmin. Da hast du vielleicht ne schlechte Charge erwischt?!

      • Petra sagt am 4. April 2014

        Ich lasse mal noch eine Freundin dran schnuppern und wenn die es auch stinkelig findet, rufe ich bei den Maienfelsern an.

      • Waldfee sagt am 5. April 2014

        Hallo Mädels, ich war von dem Jasmin Fine auch entsetzt. Ich bin erst mal schnuppern gegangen, ob der Gestank aus dem Klo kommt. Musste dann aber feststellen, das es das Hydrolat war.

      • Ich habe das Jasmin super fine und der Duft ist in Ordnung, zumindest konnte ich nichts unangenehmes daran feststellen, habe eben gerade noch einmal daran geschnuppert. Meine Bestellung kam am Anfang der Woche.

      • beautyjagd sagt am 6. April 2014

        Irgendwie habe ich schon den Eindruck, dass da eine Charge vielleicht schon etwas gekippt war? Mit Kloduft würde ich das Jasmin finde im Leben nicht assozieren…

      • Petra sagt am 5. April 2014

        Hallo Waldfee, die Assoziation hatte ich auch. Ich hatte zwar das dringende Bedürfnis, den Arm zu waschen, wollte aber warten, ob es besser wird.

        Ich habe heute früh übrigens die Baum-Badeessenz benutzt und die ist genial, große Liebe. Das Baum-Körperöl fällt gegenüber der Badeessenz etwas ab, ist aber auch noch sehr schön.

  6. Die von Dir angesprochenen Melvita-Produkte interessieren mich auch. Schade dass das Sonnenfluid in D nicht erhältlich ist, warum eigentlich?

    Da Everyday Minerals seine Base überarbeitet hat und die neue Formulierung kein Lauroyl Lysine enthält, habe ich mir einige Proben der Matten und Semi-Matten Base bestellt. Ecco Verde scheint noch die alte Version anzubieten. Ich fand die Semi-Matte Base in der alten Version zwar ok, aber so eine schöne Haut wie mit Andrea Biedermann hatte ich danach nicht. Schade dass es immer so lange dauert aus den USA hierher 🙁

    Ansonsten habe ich dem Unique Volumen Shampoo eine zweite Chance gegeben, diesmal in Kombination mit Kokosnussöl vor dem Waschen. Das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Ohne Kokosnussöl sah das Haar etwas leblos aus, Volumen konnte ich auch keins feststellen und die Kopfhaut war gereizt. Mit Kokosnussöl sieht es sehr gut aus, hat Glanz und Volumen, aber ich habe den Eindruck, dass meine Kopfhaut immer noch etwas (ganz leicht) gereizt wird. Ich muss es noch ein wenig beobachten.

    Bin schon auf die Kooperation mit der Naturdrogerie gespannt!

    • beautyjagd sagt am 4. April 2014

      Die gesamte Brightening Serie von Melvita gibt es erst mal nur online, finde ich auch sehr schade. Und weil man wohl davon ausgeht, dass die deutschen Frauen nicht so wild auf das Thema sind, hat man das mit dem UV Shield gleich ganz verschoben… Ich hoffe, das ändert sich noch, deswegen habe ich das Fluid hier auch mal gezeigt!
      Und auf die neue Matte Base von Everyday Minerals bin ich auch gespannt, wenn sie bei Ecco Verde erhältlich ist, werde ich mir auch meine beiden Farben davon zulegen und testen.

      • Cindy sagt am 4. April 2014

        Das ist echt schade, dass UV-Schutz in dem Maße noch nicht so in Deutschland angekommen ist!

        Überhaupt habe ich das Gefühl, in Deutschland gilt immer noch, je sonnengebräunter, desto besser. Das finde ich doch sehr schade.

      • Ja, das Gefühl habe ich auch. Ich finde es auch schade, dass hier meistens Sonnengebräunt = jung und erfolgreich gilt.

  7. Wow, toll! Ihr wart in Paris, das klingt bezaubernd. Und die Produktneuheiten von Melvita… die machen mich gleich sehr neugierig! Ich bin gespannt, was Du darüber noch berichten wirst. 🙂

    Meine (Beauty-) Woche war ruhig. Neben dem neuen Concealer- Stift von Zuii, habe ich, glaube ich, nur eine Rohstofflieferung bekommen. 😉

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Kleines Gehopse

    • Sonny sagt am 4. April 2014

      Ich hoffe, du machst eine Review zum Concealerstift von Zuii.. 😉 Der würde mich auch interessieren, wenn die Qualität denn stimmt. 🙂

    • beautyjagd sagt am 4. April 2014

      Der Concealer-Stift von Zuii bekommt von mir in der nächsten oder übernächsten Woche auch einen Post gewidmet 🙂 Viel Spaß wünsche ich Dir beim Ausprobieren! Ich kann ja shcon mal verraten, dass ich ihn mag 🙂

  8. Noemi B. sagt am 4. April 2014

    Obwohl Paris nicht zu meinen Lieblingen gehört, macht mich deine Beschreibung fast etwas neidisch 😉 Melvita hat sich offenbar nicht lumpen lassen, potzblitz.
    Das Radiance Duo tönt echt vielversprechend!

    Wofür ist das Jasminwachs? Ich kann mir da grad keinen Reim drauf machen…

    Endlich bekam ich Bescheid von Amazingy wegen dem fehlerhaften Magnetic, es ist also doch so, dass die Farbmischung nicht richtig war. Problem offenbar bekannt.
    Als Ersatz hab ich mir lieber den Lipshine Bloom gewüscht und ein Pröbchen von Tata Harpers „I was here“ 🙂 huhuuu, Petra! Mal sehen ob wir auch Freunde werden.
    Die sind ja echt lieb, bei Amamzingy, aber bei den Reklamationsbehandlungen haperts noch – 6 Wochen und 2x nachfragen ist nicht das, was ich von Profis erwarte.

    Sonst gibts nix Neues.
    Der Frühling hat sich leicht verzogen, doch die Temperatur ist immer noch angenehm.

    Allen ein nettes weeki!

    • beautyjagd sagt am 4. April 2014

      Oh, das hört sich wirklich nicht ganz so toll an mit der Reklamation bei Amazingy, wenn sich das so hinzog. Hoffentlich kommt Dein Ersatz bald 🙂 🙂 .
      Und das Jasminwachs kann man für alles mögliche verwenden: In feste Parfüms hineinmischen, oder als Konsistenzgeber in Cremes beim Selbstmischen geben, … Ich schnuppere immer nur verzückt daran, das Döschen hat nur 3,90 EUR gekostet. Mal gucken, was ich damit mache!

      • Cindy sagt am 4. April 2014

        Da hast du echt Pech gehabt bei Amazingy 🙁
        Ich hatte bisher nur eine Beanstandung, da ich ein Produkt nicht vertragen habe (Smile von RMS … *wein*) und es wurde umgehend und sehr sehr entgegenkommend reagiert.

      • Petra sagt am 4. April 2014

        Das macht sich auch toll in den Haaren, einfach ganz sparsam in die Hände geben, verreiben und dann vorsichtig in die Haare einmassieren.

    • Petra sagt am 4. April 2014

      @Noemi: Mittlerweile mag ich es ganz gerne, noch drei Wochen und ich finde es Hammer 😉

      Ich schäme mich ja fast, gerade hat der Postbote auch noch meine Amazingy-Bestellung gebracht. Ich habe mir auch customized-Proben zusammen stellen lassen, inspiriert von hier – u. a. eine Kontroll-Probe von „I was here“ (riecht genauso wie meine große Flasche), das Pai Rosehip Oil (obwohl meine Pickel am Kinn endlich gerade geheitl sind) und „tusch“ Blue Cocoon (Ihr seid schuld!). Den Duft vom Blue Cocoon mag ich übrigens sehr gern, zumindest im Töpfchen. Dazu noch ein Refill von KW (magnetic) und ILIA Lippies.

      • Petra sagt am 4. April 2014

        Ach, und da die Lama-Perücke ausverkauft war, haben mir die zuckersüßen Amazingy-Ladies eine großzüge Probe des Rahua-Volumenshampoos eingepackt 😉 😉 😉

      • Noemi B. sagt am 5. April 2014

        Oh, gratuliere – viel Spass mit Blue Cocoon 🙂 ich mag den Duft auch sehr! Aktuell ist meine Haut super, leider weiss ich nicht genau, woran das liegt… ob BC, meinem Clean Dirt, dem MSM oder der Hautkur – blöd, gell.

        Haarwachs geht bei mir leider gar nicht, sieht strähnig und ungepflegt aus.
        Was sind customized-Proben?

      • Petra sagt am 5. April 2014

        Wieso blöd? Normalerweise freut frau sich doch, wenn die Haut top ist, egals wieso!
        Customized Proben sind solche, die extra für dich zusammen gestellt werden. Ich habe mir ein Probenset mitbestellt und dann selbst zusammen gestellt, was ich wollte, u. a. eben auch das Pai Öl und The Blue Cocoon. Ich werde das aber wohl nie kaufen, dafür ist es mir einfach zu teuer.

      • Petra sagt am 6. April 2014

        @Noemi: Das Jasminwachs meinte ich auch nicht als Haarwachs, sondern eher als Parfüm. Also nur ganz ganz wenig in den Händen verreiben und dann übers Haar streichen. Der Duft hält dann ganz wunderbar.

      • beautyjagd sagt am 6. April 2014

        @Petra: Das Jasminwachs habe ich heute schon in den Haaren ausprobiert, eine ganz tolle Idee, danke!!

  9. Sonny sagt am 4. April 2014

    Nach Paris möchte ich unbedingt auch mal fahren!

    Uuuuh das neue Körperöl von Melvita klingt toll! Sobald mein Or Bio leer ist (bis dann wird’s hoffentlich in der CH erhältlich sein), darf es einziehen! Ich lieebe Trockenöle für den Körper – Reichhaltiger als BL aber gleichzeitig leichter als ein normales Öl. Das LE-Öl von Bodylind interessiert mich auch.

    Das Trio von UNE gefällt mir ausgesprochen gut, die Farben sind genau mein Beuteschema! Wie ist das Finish der LS? Sie sehen auf dem Bild so matt aus und ich mag zurzeit eher Schimmerndes.

    Auf deine Sonnenschutzberichte freue ich mich schon sehr und auch die Kooperation mit der Naturdrogerie klingt toll!

    Ich war letzte Woche ja etwas ausufernd mit den Bestellungen, warte aber noch immer voller Vorfreude, bis die bestellten Sachen eintrudeln, u.a. die Inika MF in Grace. Hoffentlich passt der Farbton, drückt mir die Daumen! Zugleich bin ich noch am Optimieren meiner Gesichtspflege, da die Unreinheiten seit bald einem Monat nicht verschwinden wollen. 🙁 Dazu habe ich mir das Aubrey Aloe Gel bei iherb nachbestellt, ohne geht einfach nicht. Eigentlich wollte ich es ja bei Hautbalance bestellen, mit ein paar anderen Dingen, leider haben die mit dem neuen Onlineshop plötzlich immens hohe Versandkosten in die Schweiz eingeführt..schade, schade! Dafür durften bei iherb noch ein paar andere hübsche Sächelchen mit, die Bestellung ist etwas ausgeufert, als ich entdeckt habe, dass die bdellium- und Real Technique-Pinsel führen.

    Apropos Pinsel: Mein Flattop-Kabuki von Hiro sieht seit der ersten Wäsche extrem komisch aus, die Farbe des Mineral-MUs habe ich mit der Dr. Bronner-Flüssigseife nicht weggekriegt. Zusätzlich ist er nicht mehr schön fluffig-kompakt, sondern so komisch, wie verklebt. Aber ich habe ihn gut ausgewaschen. Woran könnte das liegen, hat evt Jemand einen Tipp für mich?

    • Noemi B. sagt am 4. April 2014

      Probier doch mal mit Pinselreiniger… dann aber gut auswaschen.

      • Sonny sagt am 4. April 2014

        Meinst du einen konventionellen? Gibt’s das im Müller? 😉 Sorry, hatt noch nie einen Reiniger, kommt davon, dass ich mit Pinseln noch nicht solange hantiere. 😉

    • Annamo sagt am 4. April 2014

      Bei den Pinseln im Müller kriegst du auch den Reiniger (konventionell). Ausprobiert hab ich ihn allerdings nicht; ich rücke meinen Pinseln jetzt auch erstmal mit Dr. Bronner zu Leibe 🙂

    • beautyjagd sagt am 4. April 2014

      Oh, das Problem kenne ich bei allen Pinsel, die sehr fest gebunden sind (zB auch beim Shiseido-Rehfuß-Pinsel). Es ist so mühsam, bis man die Pinsel wirklich sauber hat, ich habe es schon mit allen möglichen Mitteln versucht. Wichtiger ist in meinen Augen das gründliche Auswaschen, und das dauert wirklich ewig bei so festen Pinseln *seufz*
      Und ja, die Lidshcatten der Palette von Une Beauty sind auch voll mein Beautyschema – das Finish ist tatsächlich matt.

      • Sonny sagt am 4. April 2014

        Dann habe ich ihn wohl doch zu wenig lang gewaschen…woran merke ich denn, dass er sauber ist? 😀

      • beautyjagd sagt am 4. April 2014

        Das frage ich mich auch immer 😉 – ich streife die Pinselhaare nach dem Waschen immer direkt aus, solange da irgendein klitzekleines Seifenbläschchen rauskommt (und die sind erstaunlich beharrlich), ist der Reiniger noch nicht ganz raus.

      • Die Lidschattenpalette finde ich auch toll – und dann ist sie sogar auch noch matt *love*! Gibt es die hier irgendwo oder bekommt man sie in Online Shops?

    • Hallo Sonny,
      das klingt wirklich nach Seifenresten im Pinsel. Und wie Julie schon schrieb, gerade fest gebundene dickere Pinsel halten Seifenreste hartnäckig. Probiere doch mal folgendes: Eine Schüssel mit lauwarmem Wasser füllen, den Pinsel mit den Haaren nach unten auf dem Wasser aufklopfen, dabei nur wenig eintauchen. Das Wasser schwappt dadurch nach oben und nimmt auf dem Weg nach unten die Seifenreste mit. Das Wasser dabei mehrmals wechseln. Und nur das untere Drittel einseifen, ansonsten setzt sich der Schaum wirklich fest. Funktioniert auch hervorragend beim Reinigen von Haarbürsten aus Wildschwein.

  10. Annamo sagt am 4. April 2014

    Das sind ja mal Beauty-Notizen, da wieß man gar nicht, wo man anfangen soll 😀
    Die Beschreibungen von deinem Kurztrip nach Paris klingen traumhaft (macht auch kein bißchen neidisch, nööööööö)!

    Die neuen Produkte von Melvita finde ich höchst interessant, und genau so ärgerlich, dass es das Sonnenschutzfluid hier erstmal nicht geben wird 🙁
    Die Lidschatten von Une Beauty passen bestimmt wunderbar zu blauen Augen; die hätten mich auch auf jeden Fall gereizt!

    Meine Beauty-Woche war luxuriös: am Montag hatte ich einen beruflichen Termin in Mainz, und den musste ich natürlich sofort für einen Abstecher zur Naturdrogerie nutzen 🙂 Nach einer mal wieder unheimlich detaillierten Beratung habe ich mir die Foundation von Marie W. gegönnt (neben der Khadi Sandelholzmaske und einer Pflanzenhaarfarbe, weswegen ich EIGENTLICH zur Naturdrogerie wollte ;-)). Die Farbe (2) passt perfekt, allerdings hab ich den Eindruck, dass Formulierung zu reichhaltig (??) für meine Haut ist; jedenfalls glänzt mein Gesicht ziemlich damit. Vielleicht hab ich aber auch einfach zu viel genommen- ich muss noch damit experimentieren.
    Am Mittwoch sind dann noch mehrere Proben von Andrea Biedermann bekommen; bis ich alles durchgetestet hab und mir ein Urteil bilden kann, wird’s noch eine Weile dauern.
    Mittlerweile träume ich schon von Kabukis 😀

    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende mit ganz viel Sonne!

    • beautyjagd sagt am 4. April 2014

      Ui toll, Du warst in Mainz bei der Naturdrogerie! Etwas seltsam finde ich, dass dein Gesicht mit der Mineralfoundation glänzt – ok, sie mattiert nicht sehr, aber glänzen sollte sie eigentlich nicht *rätsel* Und reichhaltig ist sie eigentlich auch nicht, weil die INCI sehr übersichtlich ist… Hoffentlich findest Du bald raus, wie Du am besten mit ihr klar kommst!
      Und von Kabukis träumen, das könnte mir auch passieren. Ich liebe diese Pinselform einfach 🙂

    • Ellalei sagt am 5. April 2014

      Ganz deiner Meinung, Annamo – ganz wunderbare Beauty-Notizen! Melvita, die LE von CC kommt bald, neue Kooperationen und Paris, mon Dieu… Es ist so schön, mit dir hier zu verreisen. Dabei haben wir es Zuhause auch schön im erwachenden Frühling wo alles blüht und die Nase überall was Neues aufschnappt.
      Die Kommentare treffen dieses Mal auch so genau meine Themen (verklebte Pinsel, Sonnenschutz, Mineral Foundation Tests) … verrückt!

      Meine Beautywoche war richtiggehend aufregend mit einem ersten Besuch einer Dr. Hauschka-Kosmetikerin, einer tollen Lieferung von Via Salutis mit Sonnenschutzöl, Puderpinsel und Aloe Vera Repair Gel von Santaverde (dank deiner Kooperation im Januar). Heute schaute ich bei Müller vorbei und kam mit 2 schönen Augenbrauenstiften und einer Lippenpflege wieder raus – leider gibts hier ja nicht so viel Naturkosmetik in den Filalen.
      Nun warte ich noch auf meine Proben von Andrea Biedermann und überlege, ob ich nicht doch mal Foundations testen soll, parallel zu den pudrigen Varianten. Ich wüsste nur nicht was… bis auf die Hauschka-„Foundation“ kenne ich nichts und die ist ja extrem leicht, aber sehr angenehm.

      Das Wochenende steht im Zeichen der Familie. Ich hoffe auf Sonnenschein und wünsche euch selbigen. Julie, dir nochmals ein herzliches Danke für den zauberhaften Kurztripp. Jetzt hab ich nen Akkordeon-Ohrwurm und mega Lust auf den Käseladen in Charlottenburg 😀

      • beautyjagd sagt am 6. April 2014

        Ah das freut mich, dass ich Dich so mitnehmen konnte nach Paris 🙂 Ich hoffe, das wird mir in Tokyo auch gelingen. Und viel Spaß mit deinen neuen Sachen!!

      • Ellalei sagt am 7. April 2014

        Das schaffst du mit Sicherheit, bin schon sehr gespannt und freue mich für dich!

        Heute früh begann ich übrigens das Dr. Hauschka-Projekt. Heute Abend folgt dann das erste Mal die Hautkur bzw. jetzt Nachtkur. Würdest du zu Beginn 2 Ampullen nehmen? In der Anleitung steht ein bis zwei… Ich hatte überlegt, mir die übrigen 22 aufzuheben fürs nächste Mal, wenn ich die vier Wochen lang immer nur eine Ampulle nutze.
        Müsste doch auch einen Effekt haben denke ich mir. Denn dieses Produkt ist für mich das finanziell schwierigste aus der ganzen Linie.

      • beautyjagd sagt am 7. April 2014

        Ich habe immer nur eine Ampulle genommen – aber vielleicht probierst Du einfach mal aus, wie es sich so anfühlt. In den ersten Tagen kommt mir eine Ampulle tatsächlich immer wenig vor, aber nach und nach reicht sie mir mehr als aus.

  11. Ui so viele Infos auf einmal…

    den Vintage 13 habe ich mir als Probe bestellt. Und auch wenn ich langsam Zugang zu Naturdüften finde und bereits ein paar besitze, musste ich bei ihm denken: ist das euer Ernst? Er riecht die ersten Minuten an mir wie starker Hustensaft, wandelt sich danach zu einem feuchten Wald. Während es an sich ganz spannend ist solche Gerüche wahrzunehmen, kann ich mir nun wirklich niemanden vorstellen, an dem dieser Duft wie ein Parfum sich oositiv ausmacht. Würde jemand neben mir so riechen, käme ich nicht umhin zu denken, dass die Person zu lange im Auto mit nem Duftbäumchen oder so sass. Einem eher teuren, ja, aber es ist eher eben wie ein Raumduft für den Winter.

    die neuen Melvita Sachen klingen gut, wobei ich ggf. auf Rose reagiere, muss ich testen. Der Verzicht auf Zinkoxid führt aber eher zum schlechten Schutz vor UVA, oder?

    Die UNE Palette sieht hinreissend aus!

    • beautyjagd sagt am 4. April 2014

      Ich habe hier in den Kommentaren weiter oben gerade mit Cindy auch schon über das Thema UVA/UVB geschnackt – auf den Produkten von EcoCosmetics ist das Zeichen UVA drauf, obwohl kein Zinkoxid zum Einsatz kommt.
      Und puh, Vintage 13 scheint gar nichts für deine Nase zu sein, Hustensaft und feuchter Wald 😉 . Bei mir kommt die Nelke am stärksten raus.

      • Ich hatte wegen UVA ohne Zinkoxid noch mit Agata auf der Vivaness gesprochen, es ist zwar wohl etwas Schutz vorhanden, aber nicht ausreichend bzw. ausgewogen genug. Ich benutze momentan trotzdem nur das EcoCosmetics Gel fürs Gesicht…

        Riechen Gewürznelken nicht sogar wie Hustensaft? Ich meine das mal gelesen zu haben… Aber ja, der Duft ist so gar nichts für mich, zumindest nicht als Parfüm. Ich finde es trotzdem immer spannend solche Gerüche einfach mal wahrzunehmen!

      • Cindy sagt am 4. April 2014

        Die Beiträge von Agata zu dem Thema kenne ich, bin aber etwas verunsichert.

        Ich finde ihre Beiträge sehr gut und informativ, keine Frage. Aber zum einen sind ihre Beiträge doch recht Anit-Eco-Cosmetic gefärbt 😉 und zum anderen hat Eco ja in Tests diese Werte belegen können. Ich weiß nicht, ob Eco dafür bezahlt hat, aber ich gehe grundlegend erstmal davon aus, dass das stimmt.

        Oder hat wer genaue Infos, wieso das nicht stimmen kann?

        Generell finde ich das eine spannende Frage. Konventionelle Kosmetik mag ich nicht verwenden und Produkte mit Zink mag meine Hautauf die Dauer leider nicht. Gibt es da denn Alternativen?

      • beautyjagd sagt am 4. April 2014

        Agatas Posts sind zweifellos sehr interessant, aber sie vertritt eben eine bestimmte „Schule“. Ich sehe Dinge öfter anders bzw. denke, dass es nicht nur einen Ansatz gibt, sondern jeden den seinen finden muss.
        Wegen des UVA-Schutzes habe ich mich mit dem Gründer von EcoCosmetics unterhalten. Er wurde ja sogar deswegen von einer anderen Firma verklagt und musste vor Gericht nachweisen, dass seine Produkte die UVA/UVB-Prüfung bestehen. Er hat den Prozess ohne große Umschweife gewonnen, weil die Ergebnisse so eindeutig gewesen seien. Grundsätzlich gibt es verschiedene Methode für den Nachweis von Lichtschutzfiltern, die einen bevorzugen die eine Methode, die anderen die andere. Ist wirklich sehr komplex! Als mineralische Sonnenschutzfilter sind nur Zinkoxid und Titandioxid zugelassen.

      • Cindy sagt am 4. April 2014

        Ja, so geht es mir da auch 🙂
        Ich mag die informativen Denkanstöße sehr gerne (Agata falls du mitliest, ein Kompliment an dieser Stelle) aber oftmals bin ich auch ander Meinung. Ich wäre z.B. im Traum nie auf die Idee gekommen, NK als weniger wirksam einzustufen. Aber das ist ja auch nicht schlimm 🙂

        Der Bericht von Eco beruhigt mich jetzt ein wenig 🙂 Allein von der Anwedung und Textur finde ich die getönte Tagescreme super!

  12. Birgit sagt am 4. April 2014

    Oh ja, Paris und Melvita, wie wunderschön. Schade, dass es das Narzissenwasser erst nächstes Jahr geben soll.
    Nach 2 super anstregenden Arbeitswochen habe ich mir diese Woche etliches als Belohnung gegönnt. Von Ilia besitze ich nun den Cosmic Dancer, ich bin so begeistert, tolle Farbe einfache Handhabung, nie wieder werde ich Highlighter im Döschen kaufen. Als Probe hatte ich den LS Magnetic, er hält bei mir erstaunlich gut, vielleicht weil ich die Lider mit dem CC Primer (nochmals Danke an Petra für das Pröbchen) eingecremt habe.
    Eigentlich wollte ich mir das Mousse Make-up von Lavera kaufen, da es das nirgends gab, musste ich das Translucent 01 von Hauschka nehmen, Begeisterung pur.
    Ganz, ganz, wunderbar ist auch das Echium & Amaranth Age Confidence Oil von Pai, es duftet so herrlich zitronig und tut meiner Haut sehr gut.
    Außerdem kam noch die Biobox mit Bodylotion von Cattier, LS Amazing von Benecos, Speik-Deo, Luvos Peeling Maske und einem Shampoo mit leider kritischen Inhaltsstoffen.
    Ich habe nun endlich mal die Midsommer Rose Augencreme von Frantsila ausprobiert und festgestellt, ich mag sie gar nicht. Sie zieht nicht so gut ein und der Sandelholz Duft ist sehr bestimmend, so pur begeistert er mich nicht gerade, ich hatte doch mehr mit Rosenduft gerechnet.
    Nun allen ein schönes Wochenend und Julie, Glückwunsch zu den neuen Kooperationen.

    • Petra sagt am 4. April 2014

      Ist der Cosmic Dancer nicht der Hammer? Den finde ich noch schöner als den rms. Und toll, dass dir der Primer so gut gefällt, ich finde den auch grandios. Das Lavera Mousse MU bekommst du online noch. Das Arbutin von dir steht im Kühlschrank und wartet, bis meins alle ist. Am stärksten sehe ich den effekt bei meinen Wangen und der Nase, die Rötungen sind viel schwächer geworden.

      • Birgit sagt am 4. April 2014

        Cosmic Dancer ist sooooo hammermäßig, ich habe gleich 2 alte Highlighter entsorgt und er ist auf jeden Fall schöner als rms. Ja, werde mal online schauen, könnte noch eine Belohnung vertragen.

      • beautyjagd sagt am 4. April 2014

        Ich verrate schon mal, dass ich in Paris bei Couleur Caramel noch eine neue Variante des Primers entdeckt habe, die getönt ist.

      • Petra sagt am 4. April 2014

        Da halte ich es mit Nemos Möwen:
        Meins! Meins! Meins! Meins! Meins!

    • beautyjagd sagt am 4. April 2014

      Die Augencreme von Frantsila duftet auch für meine Nase mehr nach Sandelholz, ich mags, aber es ist sicher nicht für jeden was!
      Ich nehme mal an, dass das Mousse Makeup von Lavera im Mai mit dem neuen Sortiment ausgeliefert wird. Und von Cosmic Dancer habe ich ein Pröbchen mitbekommen, das muss ich morgen unbedingt mal ausprobieren!

      • Petra sagt am 4. April 2014

        Schade, dass sie dir nicht gefällt, ich liebe sie total. Leider habe ich gerade eine neue Tube gekauft, sonst würde ich sie dir abkaufen. Aber da sie so ergiebig ist, würde mir eine kippen.

  13. Sooooo eine schöne Lidschattenpalette!
    Das müssen ja wirklich zauberhafte Tage in Paris gewesen sein. Ich verfolge Hanna bei instagram und konnte so ein paar Eindrücke eurer Reise kriegen. Über den Einkaufs-Guide für Paris bin ich damals übrigens auf deinen Blog gestoßen, hihi! 🙂

    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt am 4. April 2014

      Meinen Einkaufsguide muss ich jetzt wieder aktualieren, das mache ich regelmäßig, wenn ich aus Paris zurückkomme! Und cool, dass Du darüber zu meinem Blog gefunden hast *freu*

  14. Ranunkel sagt am 4. April 2014

    Wunderbare Beautynotizen. Neidattacke meinerseits wegen Paris. Im Studium war ich dort häufiger, weil es so schnell erreichbar war. Seitdem leider nicht mehr. Ich glaube, ich habe auch den Eifelturm mit der Disco Beleuchtung noch nie in natura gesehen.
    Aber Paris steht auf dem Plan – irgendwann…
    Meine Woche war am Vormittag bis 15 Uhr arbeitsreich und dann am Nachmittag bis Abend dank des schönen Sommerwetters herrlich entspannend am Rheinstrand mit Freunden und Familie. Da ich 200 Meter vom Rhein entfernt wohne, ist es hier gerade wie im Urlaub. Deshalb habe ich kaum auf Beautyjagd gesurft und habe gerade mal alles im Schnellüberblick nachgeholt.
    Ich habe von Melvita das L‘ Eau Extraordinaire mit Rose und mag die gelige Textur sehr gerne unter meinen Ölen. Die neuen Produkte, die es mal wieder nicht in Deutschland geben soll, werde ich mir mal online näher anschauen. Und diesen CC Primer muss ich mir dann wohl doch zulegen, wenn Petra und Birgit so davon schwärmen.
    @ Petra : ist der Primer Oberlidtauglich und ist er besser als der von TANF?
    Ich habe auch ein Päckchen von Amazingy erhalten, allerdings schon Ende letzter Woche mit RMS Lip Shine Sacred ( sehr schön) und Ilia Crimson and Clover, der ist mir irgendwie zu wild. Falls jemand daran interessiert ist, bitte bei Julie melden. Ich habe mir außerdem das Kahina Arganöl erneut zugelegt und es ist einfach unglaublich: obwohl es ein einfaches Arganöl ohne weitere Zusätze ist, ist es das perfekte Gesichtsöl für mich.
    Von den Maienfelsern habe ich mir das Rosenhydrolat Cuvee bestellt und bin ähnlich wie Petra irgendwie enttäuscht, ich empfinde den Duft auch als irgendwie “ muffig“- ein großer Unterschied zu dem Raw Gaia Rosengesichtsspray.
    @ Julie: ich habe mir vor einiger Zeit das Squalan von SQPure gekauft und konnte den Hype um Squalan nicht verstehen aber ich glaube es liegt an diese speziellen Squalan. Es kommt in einer durchsichtigen Plastikflasche und riecht auch nach Plastik. Es hinterlässt auf meiner trockenen Gesichtshaut einen merkwürdigen starken Glanz, obwohl es gut einzieht. Als ob ich mir Lack draufgesprüht hätte. Ist das mit dem Squalan von Aromazone ähnlich?

    • Petra sagt am 4. April 2014

      Das ist der Primer für das gesicht, den Julie hier vorgestellt hat: http://beautyjagd.de/2013/10/05/couleur-caramel-avant-premiere-velvet-primer/
      Extra als Primer für die Lider habe ich ihn noch nicht ausprobiert, ich schmiere einfach alles ein. Den von TANF tupfe ich nur im Oberlidbereich vorsichtig auf. Allerdings meine ich mich zu erinnern, dass du ölige Lider hast. Meine sind normal bis eher trocken. Der CC Primer ist ja eher für ölige Haut gedacht, versuche es doch einfach mal.

    • beautyjagd sagt am 4. April 2014

      Ich habe mein Squalanfläschchen von Aroma Zone noch nicht angebrochen, aber ich habe es vor Ort probiert und kann eher das bestätigen, was Hendrike hier oben beschrieben hat: es fühlt sich seidig und eher leicht auf der Haut an. Als glänzend empand ich es nicht, auch nicht die Variante, die ich in Japan getestet habe. Hm… seltsam! Sobald ich meines verwendet habe, werde ich berichten!

      • Kommt Dein Squalan eigentlich in Bioqualität? Ich habe mir vor ein paar Monaten in der Kosmetikmacherei ein Fläschchen davon gekauft und war recht angetan, als Beimischung für meine DIY-Öle einerseits. Aber auch pur war es okay, nur dass es ja fast geruchsneutral ist. Da hat mir etwas gefehlt, denn ich liebe den Duft gelungener Gesichtsölmischungen. Squalan könnte allerdings ein Tipp für empfindliche Häutchen sein. Meines war allerdings nicht aus kbA.

      • beautyjagd sagt am 6. April 2014

        Ich habe mein Squalan nun doch schon probieren „müssen“ – meines von Aroma Zone duftet auch sehr neutral, leider auch nicht in Bio-Qualität.

  15. Herzlichen Glückwunsch zum Zitiert werden und den Gratulationen *smile*
    Klingt ja echt sehr inspiriert der neue Eintrag, 🙂
    Bei mir gabs von Lavera das LE-Bodyfluid mit Pfeffer.
    Riecht sehr lecker 🙂
    Morgen gehts zum Mittelaltermarkt.
    Vielleicht sind da ein paar Seifen oder Düfte zu finden *grins*

    • beautyjagd sagt am 6. April 2014

      Hihi, die Gratulationen 🙂
      Ja, Paris hat mich wieder mitgerissen, Reisen insprieren mich immer sehr! Ich hoffe, Du hast was schönes auf dem Markt gefunden 🙂

  16. Ein paar Tage Paris hätten mir um diese Jahreszeit auch gefallen. Und zu Aroma-Zone würde ich auch mal sehr gerne. Schade, dass es in Deutschland nichts vergleichbares gibt.
    Bei mir war’s sehr ruhig. Meine Untermieter scheinen ausgezogen zu sein, der Insect-Shocker hat also seine Wirkung getan und die Wohnung mit einem widerlichen Geruch gefüllt (Octan- und Decansäure). Normalerweise mag ich ja Duftkerzen und solches Zeug gar nicht. Aber inzwischen habe ich zwei Fläschchen vom ätherischen Zitronenöl von Primavera „verbraten“ und morgen muss Ersatz her, vielleicht zur Abwechslung noch Orange und eine zweite Duftlampe oder ein Stein. Und da ich es in der vergangenen Woche auch mit dem Duschen ein wenig übertrieben habe, ist meine Haut extrem trocken und schuppig. Mal schauen, ob ich auch da noch etwas reichhaltigeres als die Sheabutter Körperlotion von MG kaufe.
    Da Du hier den Sonnenschutz von Melvita vorstellst und ich über SPF 15 nur müde lächeln kann: Hast Du das Biosolis-Fluid schon ausprobiert und wenn ja, wie ist die Konsistenz und zieht es gut in die Haut ein? Meine Vivesana-Creme ist fast aufgebraucht und auch wenn ich die auf jeden Fall wieder bestelle, möchte ich jetzt mit Beginn des Frühjahrs auf SPF 50+ umsteigen.
    P.S.: Die Kooperation finde ich sehr hübsch und auf die nächste mit der Naturdrogerie bin ich auch schon sehr gespannt. Schön, dass Du da adäquate Partner gefunden hast (oder sie dich?).

    • Cindy sagt am 5. April 2014

      Ich bin nicht Julie,
      aber zu Biosolis kann ich was sagen, dass hab ich hier auch stehen. Also ich finde es schon ziemlich pastig. Pur aufgetragen, über der Tagespflege, war ich schon erstmal ganz schön weiß. (und ich bin echt blass)

      Aber ganz gut eingezogen ist es schon. Nur durch die weiße Färbung, würde ich es nicht pur tragen wollen. Vielleicht kann man es aber mit einer BB Cream oder einem Tönungsfluid mischen, dann stelle ich es mir ok vor 🙂
      Ich habe von Melvita eine Gesichtscreme mit LSF 50 (in Deutschland gekauft) die beiden Produkte finde ich recht ähnlich.

      Da du LSF 15 ansprichst: der UV Schutz erhöht sich von 15 bis 30 nur noch um ganz wenige Prozent, so verkehrt ist LSF 15 also gar nicht 🙂

      • beautyjagd sagt am 5. April 2014

        Ich schließe mich Cindy an – die Textur des Fluid Extreme von Biosolis finde ich sehr ok, sie fettet so gut wie nicht, aber das Fluid weißelt schon etwas. Obwohl ich gerade sehr hell bin, muss ich es unbedingt mit einer Foundation oder BB Cream mischen. Als Makeup-Base bevorzuge ich den UV-Shield von Melvita, macht einfach eine glattere Haut.

      • Vielen Dank für die Beschreibung. Dann werde ich es wohl doch bestellen müssen, der weißelnde Effekt stört mich eher weniger. Ich habe gestern auch das Fluid von -räusper- Eucerin gekauft, wenn ich mal „gepflegt“ unterwegs bin.
        Cindy: Prinzipiell hast Du mit SPF 15 recht, und achtzig Prozent der Mitteleuropäer sind auch eher sonnenunempfindlich- ich gehöre zur zweiten Gruppe. Hinzu kommt, dass eine erschreckend große Menge verwendet werden muss, um überhaupt den vollen Schutz zu erreichen, Dünner aufgetragen nimmt der Schutz auch leider nicht linear sondern stark exponentiell ab. Und ich bin manchmal auch ein braver Patient und befolge die Anweisung meines Dermatologen („mindestens SPF 30, besser SPF 50+“). 😉
        Hat Melvita inzwischen einen ausgezeichneten UVA-Schutz? Im vorigen Jahr hat mich das nämlich vom Kauf abgehalten.
        Julie: Du hast mich vor einigen Wochen mit dem Granatapfelöl geködert. Gestern habe ich es entdeckt, ob des Preises geschluckt und gekauft. Und ich habe es auch zuerst einmal an den Händen getestet. Den Geruch finde ich gewöhnungsbedürftig- zuerst dachte ich sogar leicht oxidiert- aber heute morgen hatte ich sehr weiche, gepflegte Hände. Schön!

      • beautyjagd sagt am 6. April 2014

        Der pflegende Effekt von Granatapfelöl ist der Knaller – da sehe ich auch über die zähe Textur des Öls hinweg (der Duft stört mich nicht, aber ich weiß von anderen, dass sie ihn auch nicht so toll finden).
        Und auf dem UV-Shield von Melvita habe ich das UVA-Zeichen nicht gefunden, auf den Prosun-Produkten von Melvita ebenfalls nicht. Vielleicht frage ich mal nach.

      • Das wäre lieb, wenn Du da mal nachhaken würdest (bist jetzt ja auch bestens mit dem Unternehmen vernetzt) 🙂 .

      • beautyjagd sagt am 7. April 2014

        So, schon habe ich die Antwort, das ging superfix! Melvita schreibt mir: „Für Prosun hatte Melvita die Option, entweder das europäische “UVA Filter” Symbol anzugeben oder die internationale Bezeichnung „Broad Spectrum“ (Breitband-Schutz). Hier hat sich Melvita für die internationale Version entschieden. Der UVA Schutz ist aber auch durch die photostabilen mineralischen Filter (Zink) gegeben. Bei dem Nectar Bright Produkt mit LSF15 ist ein Breitbandschutz gegeben, auch wenn die Produkte kein Zink enthalten (UVA Filter).“
        Ah, ich hatte ja im Hinterkopf, dass das irgendwas mit den Begrifflichkeiten zu tun hatte, ob man ein UVA-Zeichen „braucht“ oder nicht!

  17. Wunderbar!
    Generell schmeichelt mir der Frühling derzeit unheimlich und obwohl ich noch nie in Paris war, kann ich mir vorstellen, dass er der Stadt einen unvergleichlichen Charme übergestülpt hat, mein Kopfkino läuft! ,)

    Die kleine UNE Palette hat mich auch schon desöfteren angelacht und ich bin gespannt auf Swatches, Pigmentierung und deine Meinung dazu.
    Ebenfalls sehr spannend finde ich die Kombi aus Öl und Hydrolat, das passt ja wie die Faust aufs Auge, genial!
    Ich war Anfang der Woche in Hamburg und habe mal wieder ein bisschen bei Budni gestöbert. Dort habe ich die noch jungfräulich leere, ganz frisch aufgestellte benecos-Kosmetiktheke entdeckt, die nun an Stelle der alverde-Theke leuchtet.
    Derzeit immernoch unverändert heiß ist meine Liebe zu Ölen fürs Gesicht und so wie es aussieht, wird meine Haut noch eine ganze Weile gänzlich ohne Cremes sein, weil die Öle meiner empfindlichen Mischhaut soo gut tun. Auf deine Begeisterung hin habe ich mir das Kameliensamenöl und Aprikosenkernöl von Primavera gekauft und ich bin ganz gespannt, wie sie sich bei mir machen werden.

    Ganz liebe Grüße
    Mexi

    • beautyjagd sagt am 6. April 2014

      Auf die neuen Sachen von Benecos bin ich auch schon gespannt, sie sollen ja Mitte April kommen 🙂
      Viel Vergnügen weiter mit deinen Ölen!

  18. Johanna sagt am 5. April 2014

    Da ich endlich eine höchst nervige Hausarbeit abgegeben habe, kann ich jetzt endlich mal wieder mitlesen und -schreiben. Beautytechnisch ist bei mir nichts passiert. Ich habe gerade eine recht teure Bestellung für Hanfklamotten aufgegeben, in dem Bereich möchte ich nämlich auch mal etwas ölologischer werden. Aber eine Bestellung bei der Naturdrogerie mache ich diesen Monat auf jeden Fall noch, mal schauen, was da bei der Kooperation noch so kommt 🙂
    Schade, dass es diesen UV Shield Sunscreen von Melvita nicht in Deutschland gibt, ich bin gerade auf der Suche nach einem nicht so fettigen Sonnenschutz (was natürlich nicht heißt, dass es kein Öl sein darf, das von Eco Cosmetics ist auch in der engeren Auswahl).
    Dieses Wochenende werde ich mich endlich mal daran machen, mein Make up-Täschchen zu photographieren, du bekommst also bald eine Mail von mir 😉

    • beautyjagd sagt am 6. April 2014

      Juhu, da freue ich mich schon drauf!
      Wenig fettig ist auch das Fluid Extreme LSF 50 von Biosolis oder Prosun LSF 30 von Melvita – aber beide weißeln schon etwas.

  19. Hydrolat und Hagebuttenkernöl in einem? Wow, das Plumping Radiance Duo von Melvita klingt genau nach dem einen Produkt, nach dem ich schon seit Wochen suche. Dann warte ich jetzt mal mit Spannung auf Deine Review!

    • beautyjagd sagt am 6. April 2014

      Ich denke, dass ich im Mai was zu dem Produkt schreiben werde. Gerade habe ich nochmals nachgesehen, Ende Mai soll die Pulpe de Rose-Serie in deutschen Handel kommen.

  20. Dieses 2-Phasen-Produkt von Melvita klingt interessant. Wobei ich mit Öl auf der Haut nicht so gut klarkomme, auch nicht mit Hydrolat drunter. Ich hab diese Woche beim Müller-Naturshop zugeschlagen und mir von balance me den Cleanser und die parfümfreie Feuchtigkeitscreme mit LSF 18 gekauft (drüber kommt die LN-Foundation, die find ich immer noch toll!). Auf den ersten Blick finde ich beides prima, aber ich hab’s ja erst zwei Tage in Benutzung.
    Das Extra Toning Gel von Living Nature war dagegen nicht der Burner. Ich habe im Gesicht mit Pickeln und Rötungen darauf reagiert. Aber ich hab eine Stelle am Körper, wo ich so ein leichtes Ekzem habe, da wirkt es prima, von daher wird es dafür aufgebraucht.
    Und Paris… Hach! Da war ich schon eeeeeeeeeeeeeewig nicht mehr. Aber ich glaube, ich wäre völlig aufgeschmissen, weil ich gar nicht wüsste, wohin mit mir. Große Stadt, kleine Frau 😉

    • salva sagt am 5. April 2014

      mich würde auch am meisten das duo öl und hydrolat von melvita interessieren, bisher habe ich allerdings von melvita noch nie etwas benutzt.

      meine woche war ruhig und unaufgeregt, außer dem weleda citrus deo war nix los.

      ich bin sehr froh, das ich mit meiner derzeitigen pflege so gut zurecht komme.
      deswegen will ich es weiterhin ruhig angehen lassen und nicht viel herumexperimentieren.

      d.h. zur zeit mache ich wie jedes frühjahr seit einigen jahren wieder die birken- aktiv- kur von weleda.
      ich habe das gefüjhl das sie meinem hautbild auch immer wieder sehr gut tut.

      allen ein schönes wochenende

      • salva sagt am 5. April 2014

        ja, wenn man so vor sich hinschreibt fällt einem dann doch hin und wieder noch so einiges ein…

        ich habe diese woche ein paket von grüne erde bekommen, ich hatte mir neue yogakleidung, t-shirts und hosen bestellt.

        durch zufall entdeckte ich dort auf den seiten naturkosmetik die körperbuttern von grüne erde.

        beim anblick der mango-sanddorn körperbutter lief mir richtig das wasser im munde zusammen, anders kann ich es nicht beschreiben.

        bei den vorgestellten sorten limone, rose und mango fiel mir die wahl richtiggehend schwer, es gibt allerdings auch ein probeset.

        alle drei produkte sehen so absolut lecker aus, ich konnte nicht widerstehen und habe mir erstmal die mango sanddorn bestellt.

        so muss die bestellung der körperbutter von maienfelser die vorher ich geplant hatte, leider noch warten.

        grüne erde bietet übrigens auch ein gesichtsöl in kombination mit einem feuchtigkeitsserum an, allerdings in zwei glasflaschen zum individuellen kombinieren je nach aktuellem hautzustand.

        diese kombi würde mich auch interessieren, …fällt mir gerade ein wegen des vorher beschriebenen duos von melvita.

        evtl. wären die grüne erde produkte für mich sogar noch interessanter als das duo hydrolat und öl, weil ich das ja schon selbst seit längerer mische.

        ein duo aus serum und öl die aufeinander abgestimmt sind könnte mir einen versuch wert sein, mal schauen…

      • beautyjagd sagt am 6. April 2014

        Bei Grüne Erde gucke ich auch regelmäßig vorbei, muss ich auch mal wieder machen 🙂 Ich werde mir Körperbuttern mal unter die Nase halten und auch mal das Gesichtsöl/serum angucken. Das praktische an dem Duo von Melvita ist, dass man nur eine Flasche mitnehmen muss – allerdings kann man die Anteile von Öl und Hydrolat nicht selbst bestimmen.

      • salva sagt am 6. April 2014

        ja, das stimmt, ein produkt in einer flasche ist auf jeden fall praktischer, vor allem unterwegs.

        andererseits tut es meiner haut sehr gut, wenn ich aktuell auf ihren zustand reagieren kann, für die reise könnte man sich die beiden produkte ja mischen und sich quasi selbst ein duo herstellen.

        kennst du schon produkte von der grünen erde oder hast sie sogar schonmal ausprobiert?

      • beautyjagd sagt am 6. April 2014

        Leider noch nicht probiert, immer nur angesehen – vielleicht teste ich mal was im Laufe des Jahres 🙂

      • Ja, auf der Homepage ist die Creme nicht aufgeführt, im Müller-Shop gibt es sie aber. Enthält nur wenige Inhaltsstoffe und hat eben SPF 18. Ob sie so alt ist, dass sie nicht mehr drin ist oder so neu, dass sie noch nicht drin ist, weiß ich leider auch nicht. Hier gibt’s das offenbar auch:
        http://www.hagel-shop.de/balance-me-natural-protection-daily-moisturiser-spf-18-hautpflege.html
        Und hier:
        https://www.makeupalley.com/product/showreview.asp/ItemId=162392/Balance-Me-natural-protection-daily-moisturizer-SPF18/Unlisted-Brand/Sunscreen

      • beautyjagd sagt am 6. April 2014

        Danke für die Links 🙂 ! Mal gucken, welche Version ich vorfinde, wenn ich mal wieder ein einen Müller naturshop komme.

      • Also ich hab mich bei Balance me erkundigt: Die unparfümierte Version mit SPF 18 ist alt und „out of range“, die Aktuelle ist die mit SPF 25.
        Ich muss leider sowieso sagen, dass ich nach ein paar Tagen ein ziemlich ausgetrocknetes Gefühl hatte – liegt vermutlich am Zinkoxid. Puh, dieses Sonnenschutzthema nervt wirklich Jahr für Jahr – bin schon sehr gespannt auf die Produkte, die du vorstellen wirst 🙂

      • beautyjagd sagt am 11. April 2014

        Danke für die Nachfrage! Zinkoxid kann austrocknend wirken, leider. Hier in Tokyo habe ich gestern schon die neue Sonenncreme von Weleda angesehen, die ist ohne Zink. Noch habe ich sie nicht gekauft, aber ich glaube, das werde ich noch tun. Aber vielleicht kommt sie ja auch nach Deutschland? Und ja, Sonnenschutz ist echt ein leidiges Thema.

  21. Bärbel sagt am 6. April 2014

    Melivita hat schöne Sachen,leider führt unserer kleiner Biomarkt nicht alle Produkte .Kann sie zwar bestellen dauert aber 3-4 Wochen 🙁

    Unser Alnatura hat auch keine große Auswahl ,ist eher auf Cattier bespezialisiert.:(

    Ich mag gerne die RM aus der Apikosma Serie und vertrage sie auch gut,beide Märkte führen nur die RM für sehr trockene (warum auch immer ) und diese ist mir too mutch.

    Wir fahren öfters mit dem Zug in der Gegend rum 😉 im EKZ Ettlinger Tor in Karslruhe war ein schöner Melivitastore ,leider wurde er zugemacht !

    Die Hydrolate würde ich gerne mal testen ,mal sehen …..bei meiner zickigen Haut immer ein Prozedere .

    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag unser Zug fährt gleich ……….

    • beautyjagd sagt am 6. April 2014

      Ich finde es auch äußerst schade, dass man das Vollsortiment von Melvita in Deutschland in den Geschäften nicht ansehen kann, nur eben online. Deswegen genieße ich es bei jedem Besuch in Paris sehr, in die Melvita-Boutique zu gehen. Dieses Mal ja sogar ausgiebig 🙂
      Gute Fahrt weiter und einen schönen Sonntag!!

  22. Zarrah sagt am 6. April 2014

    Deine Beautywoche klingt ja mal wieder fantastisch! *neidneid*
    Seit ich bei einem Schulaustausch dort war, liebe ich Paris! <3
    Diese Stadt ist so schön und es gibt an jeder Ecke etwas neues zu entdecken!
    Hach…
    Die Sachen von Melvita klingen sehr interessant. Mich spricht das Hydrolat-in-Öl sehr an.
    Meine Beautywoche war sehr ruhig. Ich ändere gar nichts mehr an meiner Gesichtsroutine, bin sehr glücklich mit meinem MG Sheabutter Cleanser und der Lotion .
    Meine Haut wirkt jetzt beruhigt und entspannter. 🙂
    Da aber jetzt das Wetter wieder so schön ist und ständig die Sonne scheint,
    liebäugle ich mit den neuen parfümfreien Sonnenschutz-Lotion von eco cosmetics.
    Aber ich hab Angst, dass die zu stark weißelt und fettet. Hat jemand vielleicht die gesichtet oder getestet? 🙂
    Liebe Grüße
    Zarrah

    • beautyjagd sagt am 6. April 2014

      Schulaustausch, das war bei mir auch der Punkt, an dem ich mich in Paris verliebt habe. Ich habe damals mit 14 beschlossen, jedes jahr nach Paris fahren zu wollen 😉 Ganz ist es mir nicht gelungen, aber fast!
      Ich habe die neue Lotion (mit Duft) von EcoCosmetics in LSF 50 probiert, ich empfand sie schon als etwas fettig und weißelnd, man muss ise gut einreiben. Die LSF 30 hat weniger geweißelt und empfand ich als angenehmer bei meinen ersten Tests. Das Fluid Extreme LSF50 von Biosolis ist auch etwas weißelnd, aber viel weniger fettig. Das schon mal vorab, ich denke, dass ich in ungefähr einem Monat einen neuen Post zum Sonnenschutz online stelle.

  23. Kerstin sagt am 6. April 2014

    Oh, so schön. Frühlingstage in Paris! Genau um diese Jahreszeit habe ich mich damals auf einer Klassenfahrt in diese Stadt verliebt ;-)! Und tolle Sachen hast Du Dir mitgebracht! Berichtest Du noch ausführlicher zum Trip mit Melvita?

    Ich finde es sehr spannend, wie sich der Trend Öl + Hydrolat weiterentwickelt. Auch wenn das Produkt nichts für mich ist, da meine Haut Öl am besten mit Aloe Vera verträgt. Das Hydrolat vorneweg ist hauptsächlich Aromatherapie (aktuell Ancienne Rose von Melvita) und Ritual.

    Dann habe ich die LE Alverde Blütenmeer doch noch ergattert, bin vom Duft aber etwas enttäuschst, finde den Duft ein wenig zu süß (Vanille) und ich rieche Lavendel, Rose und Magnolie nicht wirklich raus. Gut für den Preis will ich nicht meckern und für den Alltag ist sie okay, merke aber dass ich mittlerweile doch eine andere Qualität kennen gelernt habe und mehr Freude an hochwertigeren Produkten und Düften habe.

    Dann habt ihr mich mit Aroma-Zone angefixt und ich habe mal spontan mein virtuelles Einkaufskörbchen gefüllt. So tolle Produkte und Preise! Dort habe ich auch ein Sacha Inchi Öl entdeckt, bei dem man einen Pumpspender, dazu kaufen kann (nur für die 100ml, der Preis liegt dafür aber nur bei 11,90 für das Öl). Das Problem mit der Entnahme ärgert mich nämlich so bei Primavera (bei Maienfelser habe ich auch keinen ordentliche Flasche entdeckt), dass ich bis jetzt nicht zugeschlagen habe. Besonders bei dem Preis und der eigentlich hübschen grünen Flasche, mag ich das Öl nicht zu Hause mühevoll in ein Apothekerfläschchen umfüllen müssen. Jetzt muss ich nur noch entscheiden, ob ich bis zum nächsten Paris Trip warte oder bestelle (die Versandkosten sind mit 6,90 auch okay). Danke für den Tipp!

    Euch einen schönen Sonntag!

    • beautyjagd sagt am 7. April 2014

      Bestellt habe ich bei Aroma Zone noch nie, aber vielleicht werde ich das bald mal machen 🙂 Ich war immer nur im Laden, das ist herrlich! Und das neue Geschäft bietet auch so viel mehr Platz und liegt für meine Beauty-Touren nun auch günstiger (Metro Odeon). Beim Sacha Inchi habe ich auch gezuckt 😉
      Und ich denke, dass ich bei den Reviews zu den beiden Produkten noch einige Infos von Melvita einfließen lasse!

  24. Ranunkel sagt am 7. April 2014

    Ich möchte Julie und die anderen Beauties mal um Rat wegen eines DIY Tages-Sommeröles fragen. Ich habe angeregt durch diesen Paris Post mal wieder bei Aromazone bestellt und möchte mir für den Urlaub an der Nordsee ein Gesichtsöl mit natürlichem Sonnenschutz mischen. Ähnlich dem Maienfelser Schatten und Sonne Öl aber leichter- eben fürs Gesicht.
    Ich möchte mein Arganöl mit Himbeersamenöl und Kukuinussöl mischen und Bisabolol und Coenzym Q10 dazugeben. Ich habe auch Karottensamenöl bestellt aber dazu sehr Widersprüchliches gelesen. Zum Teil wird ein hoher natürlicher Sonnenschutz ausgelobt und zum Teil wird vor Phototoxizität gesprochen. Generell bin ich unschlüssig, mit welchen sinnvollen ätherischen Ölen ich so ein Gesichtsöl beduften soll.
    Wisst ihr Rat?

    • salva sagt am 7. April 2014

      hallo ranunkel,
      ich habe mir auch mal ein sonnenöl angemischt, bin aber sicherheitshalber nur auf sehr stabile öle gegangen.
      also jojoba-, marula-, kokos-, babassu, sheaöl , kukuinussöl und habe eine winzigkeit an avocado-und olivenöl dazugemischt. evtl war da noch mehr, weiss ich leider nicht mehr so genau.

      es ist schon schwierig eine leichtes öl hinzukriegen, bei himbeeersamenöl weiss ich nicht mehr so genau, aber meine errinnerung ist, das es nicht stabil genug sein könnte.

      karottenöl habe ich noch nicht ausprobiert, bin aber davon ausgegangen, das es relativ stabil sein müsste.

      schau doch mal bei olionatura rein, in der rührküche gab es einen beitrag,(vermutlich gibt es dort aber noch einige mehr) zum thema.
      in meinen notizen vom letzten jahr habe ich noch den beitrag gefunden : „günstige öle bei hoher licht- und wärmeeinwirkung“.( beitrag aus der rührküche von olionatura, rubrik öle und buttern).

      ich denke unbedingt ist zu beachten, das du vorher schon deine haut gut und langsam an die sonne gewöhnst und sie gut durchfeuchtest und pflegst.
      evtl kannst du dir durch die einnahme von sanddornöl, tomatenmark- oder saft, möhren und andere betakarotinreichen lebensmittel vorher schon einen sonnenschutz aufbauen, das ist sicherlich immer gut.

      ich glaube im mainefelser kataolog gabe es zu dem thema auch noch einiges an tipps.

      bin gespannt, wie du es letztendlich anmischen wirst.
      vile spaß dabei
      lg

    • beautyjagd sagt am 7. April 2014

      Sehr spannendes Thema! Ich schließe mich nach meinen Erfahrungen im letzten Jahr Salva an und empfehle unbedingt, die Haut nach und nach an die Sonne zu gewöhnen. Karanjaöl ist ja auch eines der Öle, die einen gewissen LSF haben sollen. Buriti wäre vielleicht aus was, färbt aber orange, soweit ich das weiß. Heike Käsers Öl-Empfehlungen kannst Du hier nachlesen: http://www.olionatura.de/_basics/sonnenschutz.php (runter scrollen bis „sinnvolle Ingredienzien“, sie schreibt auch was zu stabilen und nicht so stabilen Ölen). Eventuell könntest Du noch Antioxidantien wie grünen Tee oder Algen dazumischen *überleg* Viel Spaß auf jeden Fall bei der Konzeption!!

      • salva sagt am 7. April 2014

        die idee von julie noch grünen tee oder andere antioxidantien dazuzumischen finde ich auch sehr gut.

        ich hatte letztes jahr allerdingsbei meinem sonnenöl die befürchtung, das meine ölmischung dadurch instabiler werden könnte, da war ich mir unsicher.

        habe deshalb, da ich tgl. grünen tee trinke immer frischen tee als tonic eingeklopft und das öl anschließend darüber aufgetragen.
        als äth. öl habe ichübrigens lavendel und vetiver dazugegeben.

        es gibt ein nettes büchlein, das ich zuhause habe, es heisst der neue duftführer von wollner.
        bin jetzt leider tagelang unterwegs, sonst hätte ich mal nachgeschaut, ob sie spezielle äth. öle die man zum sonnenschutz nutzen könnte empfehlen.

    • Ranunkel sagt am 7. April 2014

      Vielen Dank für eure fundierten und raschen Antworten!! Ich werde mich mal durch die von euch empfohlenen Beiträge arbeiten.
      Sich langsam an die Sonne gewöhnen ist auf jeden Fall richtig. In den letzten 2 Wochen habe ich trotz BB Creme von Alva und Melvita schon wieder eine gebräunte Haut, das geht immer ganz schnell bei mir . Sonnenbrand ist selten. Mir geht es um die Vorbeugung von Pigmentflecken und um den antioxidativen Effekt der Pflege. Ich werde trotzdem Lichtschutz benutzen, wenn ich richtig in der Sonne bin und bei Wolken Mineralfoundation, die ich mit dem Öl mische, um eine gleichmäßige stärkere Deckung zu erzielen.
      Ich freue mich natürlich trotzdem über weitere Tips von Euch. Das mit dem grünen Tee Gesichtswasser ist eine super Idee!!

      • Ellalei sagt am 7. April 2014

        Liebe Ranunkel,

        das ist eine tolle Aufgabe und ein spannendes Thema, noch sehr neu für mich. Irgendwo hatte ich hier neulich schon einmal kurz erwähnt, dass Sesamöl gute Sonnenschutz-Eigenschaften haben soll. Es blockt bis zu 30% der UV-Strahlen ab. Sesamöl ist ausserdem reich an Antioxidantien.
        Es wurde ja schon erwähnt, dass man letztere auch von innen einsetzen kann. Hierzu: „Astaxanthin ist ein bestimmtes Carotinoid, das vor allem in roten Algen vorkommt und für deren Farbe verantwortlich ist. Astaxanthin ist ein sehr starkes Antioxidans, das auch uns Menschen helfen kann. Astaxanthin kann unsere Haut von innen heraus vor Sonnenbrand schützen, so dass man mit Astaxanthin länger in der Sonne bleiben kann.
        Im Allgemeinen wird eine Einnahme von 4 Milligramm täglich über 4 Wochen hinweg empfohlen (z. B. vor dem Urlaub), um einen guten Sonnenschutz zu erzielen.“
        Quellen: http:/www.zentrum-der-gesundheit.de/sonnenschutz-natuerlich-ia.html#ixzz2yDAlqeRE
        http:/www.zentrum-der-gesundheit.de/astaxanthin-ia.html#ixzz2yDAS3neS

        Viel Spaß beim Mixen und dass du nciht so super empfindlich bist, ist hierfür sicher eine sehr gute Voraussetzung.
        Berichte doch gerne mal von deinen Erfolgen, ja?

        Liebe Grüße

  25. salva sagt am 7. April 2014

    hallo ellalei,
    ich mache seit einiger zeit übrigens auch die haut- bzw. nachtkur von hauschka.
    ich nehme immer nur eine ampulle, habe mir aber vorgenommen, die kur diesmal länger als letztes jahr durchzuziehen.
    eine kollegin von mir macht die kur übrigens immer die empfohlenen 28 tage und schleicht sie dann weiterhin mit nur einer halben ampulle aus.
    sie
    hat damit gute erfahrungen gemacht, ist aber auch jünger als ich.

    ich glaube man spürt nach einigen tagen ganz gut was die haut so braucht.

    • Ellalei sagt am 7. April 2014

      Ach cool, Salva. Wie lange möchtest du es denn machen dieses Mal? Länger als 28 Tage? In der Packung sind ja deutlich mehr und bei nur einer Ampulle pro Abend ginge das natürlich.

      Gerade habe ich bei Atavio im Outlet noch „alte“ Hautkuren gesehen zum reduzierten Preis, da werde ich zuschlagen. Ich hoffe, die werden nicht oll über die Zeit? Aber eigentlich sind diese Glasampullen doch Schutz genug hoffe ich. Es ist jedenfalls kein kurzfristiges MHD ausgelobt.
      Vielleicht wäre das auch für alle Hautkur-Fans hier ein kleiner Spartipp.

      Ich bin wirklich sehr gespannt, wie meine haut sich mit Hauschka-komplett so machen wird. Dir weiterhin viel Spaß & Erfolg damit, wir können ja dazu in Kontakt bleiben hier 🙂

      • salva sagt am 7. April 2014

        hallo ellalei,
        ich habe die hautkur von hauschka schon letztes jahr mal gemacht, sie hat mir hautmäßig zwar etwas geholfen, aber leider hat sie nicht den supereffekt gebracht, den ich mir erhofft hatte, (eben leider nicht so toll gewirkt, wie ich es bei anderen frauen gesehen hatte.)

        alledings war meine haut auch nach dem letzten eisigen und vor allem langen winter in einem ziemlich schlechten zustand.

        ich denke ich habe zu früh aufgegeben.
        habe später von anderen frauen gehört, das es sinnvoll sein kann, sie ruhig längerfristig einzusetzen.

        deswegen mache ich nun einen erneuten versuch, denn irgendwie mag ich diese hautkur abends sehr gerne.
        ich habe jetzt ca.40 tage eine ampulle genommen und will noch eine zeitlang so weitermachen, je nach hautgefühl werde ich dann evtl. auch nur eine halbe nehmen.

        ich habe mir im bioladen drei packungen gekauft, sie waren um 40% herabgesetzt und da konnte ich nicht widerstehen.

        vielleicht verwahre ich mir die dritte packung für den herbst, evtl. nutze ich sie aber auch mal im sommer.
        dann so ab und zu nur eine ampulle, z.b. nach einem längeren aufenthalt in der sonne oder so.

        jedenfalls will ich diesmal ganz individuell und kreativ, und nicht so exakt nach gebrauchsanweisung damit umgehen und einfach mehr versuchen zu spüren, was meine haut abends so möchte.

        dir viel glück mit den hauschka produkten, welche hast du denn sonst noch in gebrauch?

        liebe grüße

      • Ellalei sagt am 8. April 2014

        Soweit wie du bin ich noch nicht, aber deine Herangehensweise klingt super entspannt und inspirierend. Da musst du mit deiner Haut gut kommunizieren können 😉 Manchmal bin ich sehr unsicher, ob und welches Produkt genau konkrete Änderungen (ob Verbesserungen oder Verschlechterungen) hervor ruft.
        Deshalb und weil ich das Konzept einfach mal durchziehen möchte nutze ich eine komplette Linie mit Waschcreme und Reinigungsmilch sowie Tonikum, Gesichtsmilch mit Öl gemischt oder die Melissencreme. Bei Creme oder Milch bin ich noch am Testen welche Variante da besser passt. Zusätzlich möchte ich noch die Revitalisierende Maske kaufen, die ja auch als Tagespflege eingesetzt werden kann in „schlechten Zeiten“.

        Heute bei der ersten Ampulle empfand ich die Menge als absolut ausreichend, zwei brauche ich da eher nicht. Erst einmal werde ich die 28 Tage anpeilen und dann sehe ich mal weiter… momentan macht mein Körper einiges durch und normalisiert sich langsam nach Geburt und Abstillen, gerade hormonell war das eine Achterbahnfahrt. Auch für die Haut, der ich den Stress ansehen kann, die dünner und schlaffer ist, auch weil ich so abgenommen habe. Daher bin ich gespannt ob und wie Dr. Hauschka als regulierende Pflege bei mir wirkt.

        Das klingt vielleicht alles zu böse, natürlich ist das der allerschönste Stress, den ich mir vorstellen kann 😀
        Dennoch genieße ich die Zeit für mich zwischendurch!

        Hab lieben Dank für deine Einblicke und viel Erfolg diesmal mit der Kur. Wunder erwarte ich keine. Vielleicht hast du in ein paar Monaten ja aber tolles zu berichten?!
        Liebe Grüße

      • Ellalei sagt am 8. April 2014

        P.S.: 40%? Wow!!! Da hätte ich auch nicht widerstehen können. Da kam die Umstellung der Verpackung ja gerade richtig 😉

  26. Seit einigen Tagen benutze ich jetzt die Regenerationsserie von Hauschka. Ich habe da wirklich das für mich optimale gefunden. Zwei Pumphübe vom Serum und danach die Creme – damit ist meine Haut richtig gut versorgt. Die Stirn glänzt mittlerweile nicht mehr und die Trockenheitsfältchen an den Wangen werden weniger.
    Weil ich nicht widerstehen konnte, hab ich mir das eau extraordinaire des roses von melvita bestellt, ich bin gespannt, ob das noch das I-Tüpfelchen wird.
    Nun werde ich mich auch um den Sonnenschutz kümmern müssen. Da ich unter der „Mallorca-Akne“ leide, hauptsächlich an den Armen und Beinen, bin ich auf völlig fett- und emulgatorfreie Produkte angewiesen. Im Moment benutze ich Ladival – das funktioniert sehr gut, aber ich würde auch hierbei gern NK-Produkte benutzen.
    Meine Füße freuen sich über den alva Hornhautbalsam, der so schön leicht in der Konsistenz ist, viel angenehmer als andere schwere fette Cremes.

    • beautyjagd sagt am 7. April 2014

      Das freut mich, dass Dir die Regenerationsserie so gut tut!
      Fettfreier Sonnenschutz in NK-Qualität, das ist nicht einfach. Die Sonnenmilch LSF 30 und das Fluid Extreme LSF 50 von Biosolis sind schon eher unfettig, aber verarbeitetes Öl ist trotzdem ein wenig enthalten. Für Dich wäre vielleicht auch ein pudriger Sonnenschutz was, in Japan gibt es das ja viel. Von Bare Minerals gibt es in Deutschland auch eine Variante davon (Natural Sunscreen LSF 30, mit integriertem Pinsel). Aber man muss davon schon großzügig auftragen.

      • Ja, ich freu mich auch total darüber, nichts spannt und die Haut ist schön matt (ich guck immer schonmal nach Highlightern 🙂 .
        Bei mir ist es mit dieser Allergie so schlimm, dass ich selbst nach dem Duschen das dazugehörige Aprės-Gel nutzen muss, sonst fange ich an, nach Sonnenuntergang zu blühen. Das begleitet mich jetzt seit 30 Jahren, zum Glück gibt es diese fettfreie Lotion.
        Von Sonnenpudern habe ich noch nie was gehört, ich werde bei Bare Minerals mal nachsehen…

        Vielen Dank für die Info 🙂

  27. sunswirl sagt am 7. April 2014

    Ahja siehst du…du erinnerst mih daran, dass ich auch noch mein pott sheahbuttee hier ab und da mal ein bisschen rühren wollte…jetzt wo es mal 3 tage regnen soll eignet sich das ja. Bestell immer bei aromazone, da gibt es einfach alles was das herz begehrt zu annehmbaren preisen und guter Qualität.
    Ansonsten wird jeder Sonnenstrahl genutzt, es ist einfach nur der hammer…so tolles wetter..das erhellt das gemüt.

    • beautyjagd sagt am 7. April 2014

      Ah, Du gehörst auch zu den Aroma-Zone-Bestellerinnen! Die Preise sind unschlagbar, ich kann mir sie nur damit erklären, dass der Umsatz hoch ist. Zumindest ist der Laden in Paris immer sehr voll.

      • Petra sagt am 7. April 2014

        Das Aroma-Zone so günstig ist, liegt neben der umgesetzten Menge sicherlich auch daran, dass es die schon ewig gibt, ich kaufe da schon seit der Frühzeit des Online-Shoppings. Zu Beginn der Selbstrührkosmetik kam man kaum an Aroma-Zone vorbei, es gab einfach kaum Anbieter. Außerdem verkaufen die fast nur Rohstoffe und Zubehör und nur ganz wenig Fertigprodukte. Die Verpackungen sind schlicht gehalten und auch das Marketing ist eher nachgeordnet, das sieht man ja auch an der Gestaltung der Website. Auch beschränken die sich weder auf konventionelle noch auf Bio-Qualitäten. Aroma-Zone ist einfach europaweit gut aufgestellt.

  28. SinaMa sagt am 10. April 2014

    Ich verfolge Deinen Blog ja schon länger und habe mir vor meinem Straßbourg Urlaub ein paar Tipps geholt. Die Une Bio Mascara ist seither mein Liebster neben Logona mit den Eyeshadows komme ich aber nicht so gut zurecht. Sie lassen sich leider nur ungelichmäßig verteilen und legen sich Tagsüber in die Lidfalte. Hast Du außer Eyeshadowbase noch einen Tipp??

    LG

    • beautyjagd sagt am 10. April 2014

      Leider nicht wirklich – manche kommen besser damit zurecht, wenn sie Aloe Vera Gel als Base auftragen. Oder aber den Luminizer von RMS Beauty, falls Du den hast.

Kommentare sind geschlossen.