Aromatherapie, Dekorative Kosmetik, Gesichtspflege, Körperpflege, Naturkosmetik, Shops

Beauty-Notizen 18.8.2017 (Berlin-Edition)

Natural Cosmetics from Berlin Germany

Here you can find an English version of this article.

Wie konnte das nur passieren? Ich mag gar kein Lakritz und fühlte mich vollkommen sicher, als Annika mich im Bikini Berlin in den Laden Lakrids by Johan Bülow führte. Als ich – eher aus Höflichkeit – ein angebotenes Lakritz aus der Sommerkollektion probierte, war es um mich geschehen: Ein weiches, sanftes Lakritz-Stück, das frisch und leicht schmeckt, wird von weißer Schokolade mit Holunderblütengeschmack umhüllt – davon musste ich mir einfach eine Dose kaufen! Nun bin ich dem dänischen Lakritz verfallen… Die Homepage von Lakrids findet ihr hier, aber Achtung, ich habe euch vorgewarnt!

Pop Up-Store von Taoasis in Berlin

Weshalb ich eigentlich im Bikini Berlin war: Ich wollte mir unbedingt den neu eröffneten Pop Up-Store von Taoasis ansehen! Bis Januar kann man dort ein umfassendes Sortiment von Taoasis, Baldini und Meditao entdecken. Ich habe mir die neue Duftmischung FeelBerlin gekauft, die nach Grapefruit und Vanille riecht. (FeelBerlin gibt es auch als Raumspray und Duftsticks.) An der Kasse entdeckte ich das ätherische Lavendelöl, das vom firmeneigenen Lavendel-Projekt in Detmold stammt. Ja, Taoasis baut seit vergangenem Jahr Lavendel in Deutschland an! „Petit Provence“ heißt das Projekt, das von mir gekaufte ätherische Öl wurde aus der Ernte 2016 hergestellt. Sowas finde ich ja sehr spannend! Außerdem gekauft: Eine kleine Flasche mit Sonnenblumenöl, in dem Kamillenblüten ausgezogen wurden; es duftet herrlich nach Kamille.

Liquid Eyeliner Tincte von Und Gretel

Vor einigen Wochen habe ich in den Beauty-Notizen unter den News berichtet, dass es neu den Liquid Eyeliner Tincte von Und Gretel gibt. Habe ich mir natürlich sofort bei der Naturdrogerie bestellen müssen, als ich las, dass sich hier „deutsche Ingenieurskunst und ausgeklügelte Naturkosmetik“ miteinander verbinden 😉 . Na dann! Schick sieht der nach oben schmal zulaufende Flakon definitiv aus, aber bei flüssigem Eyeliner kommt es ja vor allem auf die inneren Werte an: Der Pinsel ist biegsam (aber nicht zu sehr) und nimmt die schwarze „Tinte“ gut auf – fast zu gut, denn für eine feine Linie muss ich vorher etwas der Flüssigkeit abstreifen (die Pinsel der flüssigen Eyeliner von Couleur Caramel sind im Vergleich dazu feiner). Der Eyeliner ist tiefschwarz gefärbt und mit einem einzigen Strich ist die Linie dicht und dunkel pigmentiert, wow! Ein auffälliger 60ies Look gelingt damit auf jeden Fall, für dezentere Looks sollte man vorsichtiger agieren und den Pinsel nur ganz leicht am Wimpernkranz ansetzen. Mit der Haltbarkeit bin ich zufrieden, die Farbe trocknet an, hält jedoch nach meiner Einschätzung nicht ganz so lang wie der türkise Eyeliner aus der Sommerkollektion von Couleur Caramel. Tincte von Cosmos zertifiziert, er basiert auf Aloe Vera-Saft, Gummiarabicum und Glycerin. Kostenpunkt: 34 Euro.

Gold Luminosity Moisturizing Skin Serum von Ileur

Viel zu schnell gingen meine paar Tage in Berlin diese Woche vorbei, so dass ich leider das Presse-Event zur Einführung des neuen Gold Luminosity Moisturizing Skin Serum von Ileur knappt verpasst habe. Was natürlich schade war, aber immerhin teste ich das Serum schon eine ganze Weile (mein Exemplar ist ein Pressesample): Es hat übersichtliche Inhaltsstoffe und setzt sich aus Wasser, Hyaluronsäure, MSM (Schwefel), Algin, Gold, Mangosteen-Extrakt und Silber zusammen. Da kommen also eine ganze Reihe an feuchtigkeitsbindenden und entzündungshemmenden bzw.vor freien Radikalen schützenden Wirkstoffen zusammen! Das Serum hat eine gelige, nicht zu flüssige Textur, die sich spielend auf der Haut verteilen lässt. Als es in den letzten Tagen doch eher heiß und schwül war, habe ich das Serum nachts als fettfreie Pflege pur verwendet. Auf meiner Haut spannt es nicht, es lässt sich auch gut mit einem Tropfen Öl oder ein bisschen Creme toppen. Ich hatte den Eindruck, dass das Serum gegen Unreinheiten (Silber wirkt bei mir erfahrungsgemäß gut; wie auch MSM, das man in deutscher Naturkosmetik bisher wenig findet) und auch ein bisschen gegen Rötungen hilft. Es ist bei Savue Beauty in drei Größen erhältlich, ab 29 Euro für die Kleingröße.

Amazonian Saviour von The Body Shop

Auf Instagram ist mir neulich der Amazonian Saviour Multi-Purpose Balm von The Body Shop aufgefallen: Die hübsche kleine Dose enthält einen vielseitig einsetzbaren wasserlosen Balm, der zu 100% auf Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs besteht. Die beiden Hauptbestandteile der neun Inhaltsstoffe sind Sonnenblumenöl und Bienenwachs, es sind auch Andiroba- und Babussuöl aus Brasilien enthalten. Empfohlen wird der Amazonian Saviour zur Pflege von Narben oder Tattoos, ich habe ihn bisher zur Pflege der Füße und der Nagelhaut verwendet. Da er unbeduftet ist, dürfte sich der Balm auch im Gesicht bei kälteren Temperaturen oder bei trockener Haut gut machen. Durch die wachsige Komponente wirkt er durchaus schützend. Mehr Infos auf der Homepage von The Body Shop (sonst gibt es bei der Marke kaum Naturkosmetik, nicht dass Missverständnisse aufkommen).

Naturkosmetik-News:

  • Das Sheet Mask-Fieber ist ausgebrochen! Neu gibt es eine Tuchmaske Amaranth Arganöl von Dr. Scheller (z.B. bei Ecco Verde gesehen). Angekündigt wurden für Ende August drei Sheet Masks von Hej Organic! (einer Naturkosmetikmarke bei Douglas): The Perfect Teint, The Ultra Hydrator und The Relaxer.
  • The Ohm Collection aus den Niederlanden bietet neu auch zwei Sonnenschutzprodukte: Sun Safe.
  • Bei dm habe ich die neue Männer-Gesichtspflege von Jean&Len gesehen, die sehr schick aussieht (auf der Homepage zu sehen). Bei der Biocompany in Berlin stand ein Aufsteller mit der neuen Männerpflege von Benecos, von der ich bisher noch nichts gelesen hatte.
  • Die neue Limited Edition Pure&Elegant von Alterra habe ich hier noch gar nicht erwähnt. Mehr Infos hier.

Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Beauty-Woche! Und wünsche euch ein spätsommerliches Wochenende 🙂

Auch interessant:

Mein Makeup-Täschchen (6): Ruth
Meine Gesichtspflege (13): Anita
Aromatherapie für die Reise mit Primavera

Comments are disabled.