Dekorative Kosmetik Duft Gesichtspflege Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 5.12.2014

beauty-notizen-5.12.2014

Für zwei Tage war ich am letzten Wochenende in Berlin: Jean&Len hatte zu einem Blogger-Event eingeladen. Die Naturkosmetik-Firma hatte ich auf der Vivaness entdeckt und deren Duschgel Regenwolke erst kürzlich auf dem Blog gezeigt. Nach einem sehr vergnüglichen Abendessen zusammen mit Erbse und Celilander am Freitag Abend ging es dann am Samstag in ein Loft der Fabrik 23 in Wedding. Dort stellte Jean&Len-Geschäftsführer Leonard Diepenbrock die Marke und sein Team näher vor. Ein Teil der 17 veganen Produkte des Sortiments ist bereits in den Drogeriemärkten dm und Rossmann sowie bei Veganz erhältlich, der Schwerpunkt liegt auf Körper-, Haarpflege- und Kinder-Produkten. Zukünftig werden die Produkte von Jean&Len in Deutschland hergestellt, man löst sich damit vom kanadischen Unternehmen Attitude, mit dem man vorher verbandelt war. Nett war die Idee, vor Ort das Zusammenmischen eines Duschgels verfolgen zu können und von einer Chemikerin direkt Auskunft zu den Inhaltsstoffen zu bekommen. Am Waschbecken des Etablissements fiel mir die Schaumseife für trockene Haut von Jean&Len ins Auge, die aus einem Pumpspender entnommen wird. Die Textur ist cremig-schaumig, sehr angenehm. Und natürlich genau das richtige für mich Spielkind (oben auf dem Foto mein Pressesample).

Auf Instagram hatte ich am Dienstag gezeigt, dass das Instant Brightening Facial Set von Pai Skincare bei mir angekommen ist. Weshalb ich es unbedingt bestellen musste? Na, weil eine neue Maske darin enthalten ist, die es einzeln bisher noch nicht gibt. Die Copaiba Deep Cleanse AHA Mask von Pai Skincare interessierte mich sehr, gleich am Abend probierte ich sie noch aus. Man trägt die cremige Maske auf das gereinigte Gesicht auf und lässt sie ca. 10 Minuten einwirken. Hauptbestandteile sind Kaolin (weiße Tonerde) und Glycerin, außerdem sind z.B. Kukuinussöl und Grapefruitkernextrakt gelistet. Da ich auf Instagram bereits gefragt wurde, wieviel Prozent Fruchtsäure in der Maske enthalten sei – ich konnte bisher keine Angabe finden (und mir geht es bei dieser Maske nicht unbedingt um eine hohe Wirkung der Fruchtsäuren, bei denen ich sowieso eher vorsichtig bin). Meine Haut fühlt sich danach rein, zart und irgendwie „fester“ an – damit erinnerte sie mich an die Vitalmaske Rose Granatapfel von Primavera, die durch das enthaltene Bentonit leicht grünlich aussieht und auf meiner Haut eine ganz ähnliche Wirkung hat. Im Winter reichere ich sie gern um einen Schuss Kameliensamenöl oder Inkanussöl an, vielleicht mache ich das mit der Pai-Maske auch einmal.

Ich habe mich für den neuen Newsletter bzw. Blogpost für Najoba meinem Lieblingsthema widmen dürfen: Unter dem Titel Düfte der Natur erkläre ich den grundsätzlichen Aufbau von Parfüms und gebe außerdem vier Tipps für duftende Geschenke (auch für sich selbst 😉 ). Viel Spaß beim Lesen!

Um gleich beim Thema zu bleiben: Elfenwald heißt eine Duftmischung von Farfalla, die ich vor einiger Zeit zugesandt bekam. Ja, ich habe es zurzeit offensichtlich mit den Elfen, die Elfen von Farfalla sind jedoch deutlich waldiger als die von Max and me 😉 . Im kleinen Fläschchen ist eine Mischung ätherischer Öle enthalten, die man für die Raumbeduftung einsetzen kann. Unter den Inhaltsstoffen werden Weißtanne, Douglasie, Palmarosa sowie Ravintsara (Kampherbaum) genannt – für meine Nase stehen frisch-holzige Baumnoten sowie fruchtige Mandarine im Vordergrund. Eine sehr schöne Mischung, die erfrischend und reinigend im Raum wirken soll. Für mich passt sie perfekt in die Vorweihnachtszeit: Ich beträufle damit gern ein Papiertuch und lege es auf die Heizung. Ein duftender Waldspaziergang im Kopf.

Im Zug auf der Fahrt nach Berlin habe ich das neu erschienene Sonderheft des Ökotests Schönheit und Pflege 2014 gelesen. Auch wenn ich nicht immer ganz der Meinung des Ökotests bin, kenne ich keine deutschsprachige Publikumszeitschrift, in der man mehr zum Thema Inhaltsstoffe von Kosmetik erfahren kann. Sehr interessant fand ich z.B. den Artikel zu den Wirksamkeitstests von Kosmetik.

alterra-glanz-glamour-le

Im Berliner Hauptbahnhof hatte ich noch ein bisschen Zeit und bin in den Drogeriemarkt Rossmann gegangen. Zu meiner Überraschung entdeckte ich dort die neue Limited Edition Glanz&Glamour von Alterra. Jahreszeitgemäß enthält sie Mascara und Eyeliner mit Glitzerpartikeln, außerdem zwei schimmernde Lidschatten sowie zwei Lipglosse. Ich habe mir nichts davon gekauft, bei Tried it out könnte ihr Swatches von einigen Produkten ansehen.

Wie war eure Beauty-Woche? Ist das Wetter bei euch auch so trüb und grau? Wart ihr schon auf einem Weihnachtsmarkt (ich noch nicht)?

Teile diesen Beitrag:

104 Kommentare

  1. sole_Mia sagt am 5. Dezember 2014

    ach das ist ja witzig, ich war letztes Wochenende auch in Berlin 🙂 allerdings war ich leider nicht auf dem Blogger-Event, sondern u.a. auf den Weihnachtsmärkten Berlins unterwegs 😉 ich liebe Weihnachtsmärkte… das Essen, den Duft von Glühwein etc., die Stände mit Kerzen etc. das ist alles so toll 🙂 Ich liebe die Weihnachtszeit mit der Beleuchtung, Deko etc. generell, obwohl ich sonst leider so gar kein Fan der kalten Jahreszeit bin 😉

    Hab Dich gerade mal auf Insta abonniert 😉 Die Paimaske hört sich interessant an und auch die Wirkung, die Sie bei Dir aufzeigt, hört sich vielversprechend an. Ich bin was Fruchtsäuren angeht, auch eher vorsichtig. Allein das Wort mag mir schon nicht gefallen :/

    Ich warte leider immer noch (seit dem 13.11.) auf mein Pai Paket 🙁 Sie hatten wohl beim Versenden was falsch gemacht, so dass es wieder zu ihnen zurückkam und sie es jetzt nochmals versenden mussten 🙁 Ich hoffe, dass es jetzt bald mal ankommt. Bin immer so ungeduldig, wenn ich was neues probieren möchte 😉

    Die Alterra LE “Glanz & Glamour” entspricht leider gar nicht so meinem Beuteschema. Die Farben sind etwas hell für mich.

    Deinen Post für Najoba find ich klasse. Ich mag es wahnsinnig gerne, wie Du Düfte beschreibst! So toll, ich kann Düfte leider so gar nicht erklären! Ich kann nur sagen, ob ich diese gut finde oder eben nicht 😉

    • beautyjagd sagt am 5. Dezember 2014

      Danke für das Kompliment!
      Und ich bin mit Fruchtsäuren deswegen vorsichtig, weil sie die Haut lichtempfindlicher machen können. Ich hatte da in der Vergangenheit bei einer Kosmetikerin einen „Unfall“, das möchte ich nicht mehr wiederholen. Abgesehen davon, dass ich immer noch darüber nachdenke, was Naomi Wolf in „The Beauty Myth“ über Säuren in der Hautpflege geschrieben hat, also was das im übertragenen Sinn aussagt, dass Frauen sich Säuren ins Gesicht geben.

  2. Ich war schon 2 mal auf dem Weihnachtsmarkt und nächste Woche folgt das dritte Mal (: ! Die Weihnachtszeit ist meine liebste Zeit im Jahr (was auch mit meinem bevorstehenden Geburtstag zu tun hat ^^ ). Das Essen auf dem Weihnachtsmarkt ist auch mein Highlight.
    Die Produkte von Jean&Len habe ich schon auf einbisschenvegan bewundert und freue mich darauf, sie im Rossmann zu entdecken (: .
    Liebe Grüße.

    • beautyjagd sagt am 5. Dezember 2014

      Ich werde nächste Woche mal auf den Weihnachtsmarkt gehen, es gibt hier so einen Teil mit Ständen der Partnerstädte, der ist interessanter für mich als der Rest. Am Wochenende tue ich mir das eher nicht an, das ist es mir zu voll hier in Nünberg.

  3. Oh je,musstest Du die Paimaske erwähnen? Ich wollte sie nämlich schnell vergessen, mal sehen wie lange ich noch standhaft bleibe.
    Aus der LE von Alterra kaufte ich mir die Mascara mit goldenen Glitzerpartikeln von denen ich jedoch überhaupt nichts sehe. Die Mascara haut mich nicht vom Hocker aber das hatte ich eigentlich auch nicht erwartet.
    Da ich immer gerne neue Shampoos ausprobiere in der Hoffnung, dass ich DAS Shampoo finde, kaufte ich mir das Rosmarin- Shampoo von Urtekram und finde es gar nicht so schlecht, Leider riecht es nicht nach Rosmarin.
    Zudem bestellte ich mir einen der neuen Sheerlips Lippenstifte „Daisy“. Der hält wirklich gut und ist zudem nicht austrocknend.
    Deinen Najoba Newsletter habe ich noch nicht gelesen, werde es jedoch gleich nachholen.

    • beautyjagd sagt am 5. Dezember 2014

      Ah, und Du erwähne nicht Daisy! Den gucke ich mir schon ständig bei der Naturdrogerie im Online-Shop an… 🙂

  4. Ellalei sagt am 5. Dezember 2014

    Mittagspause und Beauty-Notizen, perfekt!

    Gerade beim Mails checken habe via Google Alert diesen TV-Tipp reinbekommen für Sonntag: http://www.bio-markt.info/web/Aktuelle_Kurzmeldungen/Naturkosmetik/TV-Tipp:_Naturkosmetik_auf_3Sat/15/30/0/17880.html
    Das schaue ich mir an, wenn ich bis dahin zurück sein sollte aus Leipzig. Dort bin ich Freunde besuchen und natürlich auch auf einem Weihnachtsmarkt. Heute Abend ist dies ebenfalls geplant, allerdings beschaulich und zu Fuß erreichbar. 😉 Weihnachtsmärkte mag ich gerne kuschelig statt rummelig, leider habe ich den so toll klingenden schwedischen verpasst und konnte nicht mit Petra und Kerstin die Leckereien verputzen sondern musste das Bett hüten.

    Deinen bzw. euren Berlin-Besuch verfolgte ich bereits via Instagram und Facebook und die Marke habe ich in Drogeriemärkten auch schon gesichtet. Nur ausgerechnet die Schaumseife hätte ich gerne für meine Kleine gekauft, die gab es jedoch noch nicht.

    Und da du Pai ansprichst (die Maske würde ich auch gerne mal testen!) möchte ich hier nochmal darauf hinweisen, dass ich eine Creme von Pai voll im Kühlschrank habe und sie gerne weitergeben möchte. Ich schaffe es einfach nicht, die Vorräte sinnvoll zu verbrauchen und mein damaliger Kaufanreiz hat sich hauttechnisch mittlerweile erledigt. Es ist die Chamomile and Rosehip Calming Day Cream. Auch von einer vollen Madara Creme und dem rms Concealer in 11 möchte ich mich trennen, wer mag schaut bei mir auf FB vorbei. https://www.facebook.com/profile.php?id=100008436726561

    Deinen Parfum-Beitrag habe ich bei Najoba längst verschlungen und schöne Anregungen erhalten! Auch Ida hat mich schon schön angestachelt – es ist aber auch gerade draußen perfekt fürs Einkuscheln mit harmonisch-entspannenden Düften. Ich ordere wie bekloppt ätherische Öle und bin für meine Verhältnisse extrem angefixt, selbst von Raumbeduftung. 😉 In winterlichen Düften schwelge ich u.a. dank Schokoduschcreme von Verzaubereien (dank Petra).

    Insgesamt war die Woche gefühlt sehr kurz, viel zu tun. Endlich kam von hazel mein Teil des Problem Solvers an (juhuuuuu!!! *winkewink*) und klaro, genau jetzt brauche ich den auch (Danke, Hormone!). Eine „kleine“ Aroma-Zone Nachbestellung und gemeinsame Planung beschäftigte uns Hauptstadtjägerinnen außerdem. Wer mag kann uns auf Instagram folgen, aber Achtung: Wir starten gerade erst.

    Liebe Grüße und schönen Start ins Wochenende euch allen

    • beautyjagd sagt am 5. Dezember 2014

      Ich bin im Moment auch wie wild auf Düfte, das leigt defintiv am Lichtmangel, Grauheit (ist das ein Wort?) und der Kälte – da muss ich einfach mich, den Raum und abends das Bett beduften. Es wird ja schon wieder dunkel hier, Fotos für den Blog machen ist zurzeit auch kein Spaß… gleich mal eine Duftkerze anzünden 🙂

      • Waldfee sagt am 5. Dezember 2014

        Blöde Frage: Ist Instagram sowas wie Facebook, was ich nicht habe? Und was kann man damit machen? Ich bin alt und kenne diese neumodischen Sachen nicht 😉

      • Ellalei sagt am 5. Dezember 2014

        Ja, in der Tat ähnlich zu Facebook, nur dass sich alles um Fotos dreht – man via Smartphone eigene Fotos hochlädt zur Instagram-App, die jeder sehen kann. Man kann Fotos anderer kommentieren und anderen User folgen. Irgendwann hat man sowas wie eine Setcard mit seinen Fotos und ebenso eine Gemeinschaft wie bei FB mit denen man kommuniziert, bildlastig eben.
        Auf dem Rechner kann man lediglich angucken und kommentieren, aber keine Fotos hochladen. Ohne Smartphone ist es demnach nur der halbe Spaß.

      • Ellalei sagt am 5. Dezember 2014

        Müssen musst du mal (fast) gar nix 😉

        PS: Bei dir schon was im Briefkasten zum Schnuppern gelandet? Warensendung dauert leider länger als „normale“ Post.

      • Waldfee sagt am 6. Dezember 2014

        Ne, ist noch nichts gelandet. Ich sag dir Bescheid, wenn es angekommen ist 🙂

      • Waldfee sagt am 6. Dezember 2014

        Also Instagram ist wohl nichts für mich. Seid ihr denn alle bei Facebook? Der einzige Grund, mich dort anzumelden, wäre tatsachlich Beautyjagd 🙂

      • Ellalei sagt am 6. Dezember 2014

        Das war für mich auch der einzige Grund, mich nach einer längeren Pause wieder bei FB anzumelden und das auch nicht mit meinem echten Namen, aber ihr könntet mich finden ;-). So bekomme ich news und Aktionen mit und kann bei NK-Tauschbörsen reinschauen und Neues entdecken. Von daher hat es sich gelohnt, auch wenn es durchaus Stress sein kann die ganzen verpassten Neuigkeiten anzurufen, puh.

      • beautyjagd sagt am 7. Dezember 2014

        Auf Instagram kannst Du ja auch ohne Anmeldung die Bilder von mir oder den Hauptstadtjägerinnen angucken 🙂

  5. Werbung von Jean&Len habe ich bei mir auf dem Weg zur Arbeit gesehen. Aufgefallen dabei ist mir der Slogan „Was deine Haut berührt wird ein Teil von dir“. Ich wußte nicht genau für was die Werben aber der Text der trifft es habe ich gedacht. Prima das ich jetzt weiß was die verkaufen und dass es die bei DM geben wird. Da muss ich mal nach schauen denn flüssige Seife für trockene Hände, finde ich, gibt es so wenig.

    • beautyjagd sagt am 5. Dezember 2014

      Das Sortiment bei Rossmann ist größer, da sind 10 Produkte eingelistet – ich glaube, dass es die Schaumseife bei dm nicht gibt.

      • Fandest du denn, abgesehen von der Textur , dass die Seife eine positive Wirkung hatte? gibts die aktuell schon zu kaufen?

      • beautyjagd sagt am 7. Dezember 2014

        Vielleicht bei Rossmann, bei Veganz auf jeden Fall, denn die haben das Gesamtsortiment von Jean&Len. Und ich empfinde die Seife tatsächlich als weniger austrocknend – aber ob das an den Inhaltsstoffen liegt, da bin ich mir nicht so sicher, denn das Haupttensid sind Coco Sulfate (und da gibt es durchaus mildere). Vielleicht liegt es an der schumigen Textur, dass man da weniger Seife verwendet.

    • Ich habe so eine Schaumseife von 100% pure, diese basiert auf verseiftem Kokosöl, finde sie sehr sanft und mild! Ansonsten lässt sich Flüssigseife leicht selber machen: Stückseife raspeln und in etwas Wasser oder Aloegel auflösen. 😉

  6. na bei dem abendessen wär ich gern dabei gewesen! :))
    meine 2 kosmetik-blog gurus beim quatschen…

    • beautyjagd sagt am 5. Dezember 2014

      Es war großartig! Kann ich gar nicht anders sagen. Wir konnten gar nicht aufhören und waren erst ziemlich spät zurück im Hotel 🙂

  7. Wer Weihnachtsmärket liebt, kommt jetzt wohl voll auf seine Kosten, und dem wünsche ich da auch von Herzen viel Spaß!
    Für mich ist das gar nichts, ich hasse die Fülle, den Lärm und die optische Überbeanspruchung durch Glitzerlichter. Außerdem gibt es da immer dasselbe zu überteuerten Preisen, den Weihnachtskitsch mag ich nicht. Mich findet man jetzt da, wo wenig los ist: am Strand bei ausgedehnten Spaziergängen, im Zoo oder Botanischen Garten, im Wald, in urgemütlichen, abgelegenen Teestuben etc.

    Ansonsten waren die letzten vierzehn Tage sehr beautygeschwängert. Ich habe mich durch Anthonys Anmalaktion hinreißen lassen, in einem SOS (Schminkt-Oma-schön)-Test an verschiedenen Ständen frei nach Gusto der ‚Fach’frauen geschminkt zu werden.
    Mich hat dabei einfach interessiert, was die Kosmetikerinnen/ Verkäuferinnen der unterschiedlichsten Firmen aus mir machen würden. Von rentnergemäßen Stumpffarben bis Drama-Queen wurden da alle Schmink- und Verkaufsversuchsregister gezogen.

    Eine Marke – bzw. deren Damen – hat mich aber überzeugt: Bobbi Brown (über NK, NK-nah, NK-Fake diskutiere ich jetzt mal nicht, immerhin ist man dort angeblich tierversuchs- und parabenfrei). Aufgabe: Tagesmakeup für Frau ab 60, braune Augen, eisgraue Haare, Outdoorjob-Tante mit Rad und leicht knitteriger Augenumgebung sowie Schlupflidern und Abneigung gegenüber Manga-Effekt im Gesicht.

    Die Brown-Frauen in jeder Stadt haben unabhängig voneinander immer von Foundation abgeraten: zu viel in meinem Alter, zu maskenhaft.. Dafür ulkigerweise breiter Lidstrich in Graubraun auf dem Oberlid, Mascara schwarz oben und unten, dazu heller, mandarin- bis altrosafarbener glänzender (!) Ton auf bewegliches Lid, leicht dunkel abgetönt in der äußersten Lidfalte, grauer Lidschatten (Augenbrauenpuder sei auch bloß Lidschatten, aber warum nicht Zusätzliches verkaufen…) als Augenbrauenfüller, Concealer in den inneren Augenwinkel (etwas heller als Hautfarbe und never ever unter dem Auge, weil das Schwellungen hervorhebt), altroséfarbenes Rouge, passender Lippenstift – Schluss.

    Oder andersherum gemäß Brown-Schulung: keine Foundation, Mattpuder nur bei Bedarf, eventuell Bronzepuder an den Stirnseiten (niemals auf der Stirn, weil das optisch eindrückt), Schläfen, kein opaker und vor allem dunkler Lippenstift (zu hart, jede Lippenfalte sichtbar). Insgesamt als allgemeine Regel für ältere Frauen: alles, was frisch macht, je weniger Zeugs im Gesicht, desto besser. Ganz falsch: dunkler Lidschatten auf das bewegliche und heller Glanz bis zu den Brauen auf das unbewegliche Lid, macht müde und lässt das nun hellere Oberlid optisch darüberquellen. Bei Schimmer und Matt im Gesicht schieden sich die Geister ein wenig. Bei mir sah Schimmer tatsächlich besser aus, hätte ich nie gedacht!

    Ich fand die Beratung bei B. Brown noch am ehrlichsten, denn alle anderen (MÄC, Hauschka, Dior, Sisley, Korres, Shiseido, Kanebo, Chanel, Clinique, Lancome, Börlind, Guerlain und Douglas mit Mixtum Compositum aus allen Firmen) haben versucht, mir viel Zusätzliches aufzuschwatzen wie Primer, Lidschattenbase, Wimpernformer, Lipliner, -zig Spezialpinsel und Schwämme, Augenbrauenpuder, Augenbrauengel, zwei Rougefarben zum Abtönen, Schimmergel fürs ganze Gesicht, Gloss überm Lippenstift u.v.m.

    Nach zwei Wochen ‚Druck’bemalung mit sämtlichen Produkten namhafter Hersteller ist meine Haut trotz bester NK-Pflege allerdings in die Knie gegangen: Sie ist total ausgetrocknet mit Schüppchenbildung am Kinn und an den Wangen, noch mehr Knitter an den Augen.Puder mochte sie schon zu Anfang nicht (Spannungsgefühle), das Zeug auf den Augen war gefühlt zu schwer und bröselte mir ins Auge (gleicher Effekt wie bei Studio 78). Im Moment befindet sie sich dank Hauschkas Nachtkur auf dem Wege der Besserung. Trotzdem waren die beiden Wochen lustig.

    Gekauft habe ich mir dann eine große Campomaggi-Tasche.

    LG,
    Theo

    • beautyjagd sagt am 5. Dezember 2014

      Um einen Strand in der Nähe beneide ich Dich sehr, da würde man mich auch öfter finden! ich mag Winterspaziergänge am Meer sehr, aber das ist leider sehr weit weg vom kontinental gelegenen Nürnberg.
      Und Du hast Dich da echt durchschminken lassen, Du bist ja cool und hast ja Nerven 😉 . Aber ist natürlich super mal so zu vergleichen, was einem so geraten wird. Gute Erholung wünsche ich Deiner Haut!

      • Hihi, auch mal halbseitig. Eine Gesichtshälfte Tagesmakeup, andere Abendmakeup. Einmal vergessen abzuschminken und dann auf die Strasse. Das Merkwürdige, ist niemandem aufgefallen. Was sehen Leute heutzutage eigentlich noch?!

        LG,
        Theo

      • Die sehen nix mehr – die starren alle auf ihr Smartphone 😉
        Ich muss immer um diese Menschen herumkurven in der Fußgängerzone. Deinen Schminktest am eigenen Lid find ich super – da hat frau doch wirklich mal einen Vergleich …

    • Hihihi, schade, dass ich nicht Mäuschen spielen durfte…
      Da haben die Schminkmäuschen doch gedacht, du wärst das Versuchskaninchen, dabei war es genau umgekehrt! Liebe Theo, ich denke, ich würde dir tatsächlich HAUT überhelfen. Die Produkte sind alle minimalistisch formuliert, pflegen und sind multifunktional einsetzbar und lassen sich untereinander kombinieren und mischen, so dass matte und seidenglänzende Finishes machbar sind. Dann noch die Stacking-Döschen (die Dosen lassen sich zusammen schrauben), eigentlich wie gemacht für dich. Da darf die Tasche zum Verstauen dann kleiner sein 😉

      • Na, dann mach mal, liebe Petra, s. unten meine Idee. Wann, wo, mit wem?

        LG,
        Theo

      • Wenn ich die Produkte hätte, sofort, liebe Theo und an Ellaleis Küchentisch gibt es ja vielleicht noch ein Stühlchen. Aber meine HDD-Farbe möchtest du nicht an dir sehen, die ist noch heller, als die hellste reguläre Farbe. Foundation würde ich übrigens auch nicht wählen, aber die BB-Creme von Haut hat ja nur eine superleicht ausgleichende Wirkung mit ganz wenig Deckkraft, die kann ich mir bei dir sehr gt vorstellen. Und sie käme von den Inhaltsstoffen deiner Vorliebe für Öle sehr entgegen.

      • Ellalei sagt am 5. Dezember 2014

        Immer rein in die gute Stube, Theo! ich wäre auch sofort dabei. Material bekommen wir genug zusammen, selbst ohne Haut, auch wenn ich das zu gerne sehen würde in kompletter Montur.

        Deine Aktion ist super, ich bin für sowas ja viel zu schüchtern und hätte am Ende aus Höflichkeit noch was gekauft – obwohl du ja auch mit deiner Tasche, geniales Ende! Da fällt mir so ein alberner Spruch ein „Ich gehe jetzt in die Stadt und kaufe mir was gegen Kopfschmerzen, Schuhe oder so.“
        Und du hast noch nicht genug vom Modeln? Pfleg erstmal deine Haut, liebe Theo und fürs nächste Treffen ist der Schminkkoffer schon gepackt! Bobbi Brown hätte ich sogar auch dabei, denn seit Jahren trage ich einen Multistick mit mir herum, von dem ich mich einfach nicht trennen kann, so schön ist die beerige tiefe und ganz leicht schimmernde Farbe auf Lippen und Wangen. Gut, dass es den nicht mehr gibt und ich nach den Inhaltsstoffen daher nicht mehr schauen kann. 😉

        Liebe Grüße

      • @ Ellalei Achtung, liebe Ellalei, ich bin z. Zt. im Abenteuer-Modus und nehme Dich beim Wort! 🙂 Irgendein Kram, Pinsel, Steinzeit-Lidschatten etc. habe ich auch noch irgendwo. Da könnt Ihr Euch fein austoben am Theo-Model.

        LG,
        Theo

        Wann, wo?

      • Ellalei sagt am 5. Dezember 2014

        Liebe Theo, du willst es wirklich wissen, ja? Du, wir versuchen im Advent sicher nochmal ein Berliner Treff, wenn Lena wieder da ist.
        Nächste Woche Sonntag sind wir auch schon verabredet an meinem Küchentisch in kleiner Runde. Da gehts allerdings eher pflegend zu als dekorativ… wenn du magst, Mailadresse solltest du haben, Wort ist Wort!
        Liebe Grüße & gute Nacht

      • Danke, liebe Lara, ich liebe sowas ja mal als Abwechslung im Alltag.

        LG,
        Theo

    • Mir kommt da gerade ’ne neue Idee. Eie wäre es, Meine wenn sich mal schminkdurchprobte Beautyjägerinnen – unabhängig voneinander – an mir ausprobieren, Fotos von ihren Werken machen und ab auf den Beautyjagd-Blog. Thema: Was sieht am besten aus, warum wurde so geschminkt, was ging nicht etc.

      Ich wäre wirklich gespannt, was Ihr aus mir machen würdet! Na, wie wäre es? Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften 🙂

      LG,
      Theo

      • Was ist das denn für ein Salat am Anfang?! Soll heissen: „… Wie wäre es, wenn sich …“

        Entschuldigung!

      • Das war die pure Panik deiner Finger vor dem (Über-)mut…

        Das wäre doch mal was, zwischendurch immer einen hausgemachten Schlehenpunsch, dann wird das schon! Aber ehlich gesagt hätte ich Angst, bisher habe ich nur meine eigene Visage geschminkt und ab und zu mal meinen Sohn zum Karneval – das ist beides nix für dich! Wenn ich dir meine Bestatter-Teintfarben ins Gesicht verfrachte, wetzt deine Freundin die Messer, weil sie glaubt, es sei soweit – und das wollen wir nicht!!!

  8. anajana sagt am 5. Dezember 2014

    Ich bin ein Alien, oder?! Das hat mich diese Woche beschäftigt. Ich will dir auch erzählen warum.
    Letztes Wochenende war ich schon auf dem Weihnachtsmarkt. Mit einer Freundin und zwei guten Bekannten war ich unterwegs. Ich bin aus allen Wolken gefallen als sie mir erzählten, dass sie sich haben Botox spritzen lassen. Alle drei. Die Eine gegen die hängenden Mundwinkel, die andere gegen ihre Stirnfalten und die Dritte gegen das ein oder andere Fältchen…….ich kam mir vor wie ein Alien. Sie erzählten mir dann noch, wer im Umfeld sich ebenfalls hat spritzen lassen……..ich konnte gar nichts mehr sagen. Ich hatte die Woche vorher noch mit glühender Begeisterung von meiner Liebe zur Naturkosmetik erzählt…….jetzt weiß ich auch, warum ich so seltsam angeguckt wurde.
    Und auch wenn wir alle im gleichen Alter sind, alle um die Mitte 40 herum, finde ich, dass ich mit meinen Naturkosmetikprodukten doch noch wesentlich „frischer“ aussehe als die botoxgespritzten Damen. Geschockt hat es mich. Für die Mädels bin ich ein Alien und sie sind es für mich. Und das geht ja weit über das Thema Kosmetik hinaus. Na ja. Das beschäftigt mich schon die ganze Woche.

    Ansonsten habe ich mir heute überlegt, dass ich jetzt am Wochenende vermutlich noch „dringend“ eine Bestellung bei Amazingy loswerden muss. Mein loser Puder von Hauschka ist fast leer und das schreit nach dem UnPowder von rms. Und wenn ich dabei bin, könnte ich mir auch gleich noch den Cleanser von Pai und das Rosehip Oil mitbestellen. Als Weihnachtsgeschenk an mich. Ich will mal noch mind. 1x drüber schlafen, aber ich glaub die Sachen sind fällig. Vielleicht darf auch noch ein Ilia Lippenstift mit.
    So gegen die grau-in-grau-Depression, die einen hier in Köln überfallen könnte.

    • Abgesehen davon, dass man sich Gift in den Körper spritzen lässt, bin ich davon überzeugt, dass man nicht schöner wird, wenn man seine Falten wegmacht, Mit 30 war ich da auch anderer Meinung und hatte total Angst faltig zu werden . Mittlerweile mit Mitte 50 finde ich immer mehr Frauen mit gesunder, ausgeglichener und frischer Ausstrahlung schöner.Falten oder nicht Falten sind dabei völlig nebensächlich. Im Gegenteil, ich finde das macht eine Ausstrahlung erst aus. Frauen ab 40 mit einem völlig mimikfreien Gesicht sind mir immer ein bisschen suspekt. Keine Emotionen-kein Leben oder Botox? Natürlich ist vieles auch Veranlagung und habe ziemliches Glück gehabt mit meiner Gesichtshaut. Erschrecke aber manchmal trotzdem wenn ich mich im Vergrößerungsspiegel beim Schminken sehe, aber so ist das Leben. Es wird nicht dadurch besser, weil man mit 50 keine Falten hat. Im Zuge dieser weisen Erkenntnisse habe ich auch seit ein paar Monaten aufgehört mir die Haare färben zu lassen. Mit meiner Haarfarbe hab ich nicht so viel Glück, ich bin ziemlich grau. Nachdem ich die supertollen Grauhaarfotos auf Wuschelines Blog und bei Pinterest gesehen habe, habe ich mich dazu entschlossen, dazu zu stehen. Mal sehen, wie es wird.
      Oh- ich merke gerade, dass ich anscheinend ein großes Mitteilungsbefürfnis zu dem Thema habe. Ok – Alt werden und alt aussehen ist nicht lustig, aber Botox reissts nicht raus.

    • beautyjagd sagt am 5. Dezember 2014

      Du bist natürlich kein Alien 🙂 – und die anderen drei Frauen auch nicht 🙂 Es sind halt verschiedene Ansätze, die ihr beautymäßig verfolgt – was sich wahrscheinlich nicht nur im Bereich Schönheit zeigt, sondern auch sonst im Leben. Ich kann Dich deswegen total gut verstehen, dass Dich das beschäftigt, gerade weil es Freundinnen/gute Bekannte sind. Für mich persönlich käme Botox nicht in Frage, ich habe ein ganz anderes Bild von mir und der Welt und dem Älterwerden, aber ich verurteile auch diejenigen nicht, die es machen. Nach dem Motto: Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Trotzdem mache ich mir natürlich Gedanken, was damit auch gesellschaftlich ausgesagt wird. Lustigerweise habe ich mich früher mehr vor dem Älterwerden gefürchtet als jetzt, wo man schon einges sieht, was nicht mehr so taufrisch ist 😉 .

      • bin auch schon 46, aber ich fühle mich irgendwie jünger, aber ich benutze doch schon seit einiger Zeit Cremes, die mir helfen sollen, das meine Mimikfalten nicht zu tiefen Furchen werden…ja ein wenig eitel bin ich doch, gestern habe ich daher die neue Nachtcreme mit blauem Hibiskus von alverde getestet, die sich angenehm anfühlte auf dem Gesicht, ein „Langzeittest“ bringt hoffentlich neue Erkenntnisse.
        Vielleicht probiere ich auch noch das Serum und die Tagescreme aus… hat sich von Euch schon jemand an dieses neue Produkt herangetraut ? …

      • beautyjagd sagt am 11. Dezember 2014

        Ich habe die neue Serie nur im dm vor Ort auf dem Handrücken getestet, deswegen kann ich dazu leider noch nicht wirklich was sagen.

    • Nö, die anderen sind Aliens. Lass Dich nicht von der Massenmeinung beeindrucken, Anajana, Du bist auf dem richtigen Weg!

      Botox ist und bleibt Leichengift, egal, wie gereinigt das Zeugs ist. Ausserdem sind immer Tierversuche damit verbunden, immer qualvoll und immer tödlich. Diese hirnlosen, massegesteuerten Püppis kannste nur gegen die Wand klatschen – Entschuldigung, Julie, aber da geht mir jede Toleranz flöten.

      Botox sammelt sich auch über die Jahre im Gewebe, und da logischerweise noch Langzeitstudien fehlen, ist das Ausmass nicht sicher zu berechnen. Aber schon jetzt zeigen sich bei den Erstanwenderinnen, also, denen, die vor knapp zehn Jahren damit angefangen haben, Gewebezersetzungen und bleibender Mimikverlust. Sprich, Botox bleibt dauerhaft im Gewebe, die Muskeln verlernen mehr und mehr ihre Arbeit.

      Künstlicher Mikroschlaganfall im Gesicht, toll.

      LG,
      Theo

  9. Ja ich war schon auf Weihnachtsmärkten und nächste Woche steht der Besuch eines mit der Arbeit an.
    Meine Woche war vollgepackt und seeehr erfolgreich 🙂
    Ist etwas Off-toppic ^^“ Einer meiner Kurzgeschichten wird ab nächsten Jahr März in einer Anthologie auf der Leipziger Buchmesse veröffentlicht.
    Meine erste richtige Veröffentlichung 🙂
    *Ne Runde Sekt spendier*
    Beautytechnisch hab ich mir von Oceanwell das Meerestonikum gegönnt..^^

    • Das ist toll! Ganz, ganz herzlichen Glückwunsch ,liebe Veleda, zur Veröffentlichung !
      Ich würde Deine Geschichte dann wirklich sehr gerne Lesen!

    • beautyjagd sagt am 7. Dezember 2014

      Wow, die herzlichsten Glückwünsche!! Das ist ja toll, da stoße ich gern mit Dir an 🙂

  10. Botox und Co. sowie glitzernde reizüberflutende Weihnachtsmärkte sind überhaupt nicht meine Welt.
    Ich geniesse im Moment trotz nasser Kälte und skandinavischer Dunkelheit hier im Norden längere Hundespaziergänge (übrigens auch eine schöne und wirksame Beautyroutine genau wie Kuscheln mit den Katzen!) und Lesen vor dem Kamin mit Kerzen und leckerem Tee.
    Mein Versuch, meine Sensisanamaritimlotion mit einer selbstgemachten Mischung aus Mandel- und Wildrosenöl zu pimpen hat leider das Gegenteil bewirkt – Entzündungen im Wangenbereich. Und so bin ich reumütig zurück zur puren Lotion und fettfreier Nacht mit Dr. Hauschka Hautkur.
    Hat jemand eine Idee, wie ich meine Pflege im Winter aufwerten kann? Meine höchstsensible Haut ist doch recht trocken zur Zeit.
    Versteh ich es richtig, dass Concealer unter den Augen gerade eher out ist? (siehe Theo) Auch bei Augenringen?
    Bei No more dirty looks stand vor einiger Zeit Ähnliches. Geraten wurde dazu, statt dessen einen Bronzer direkt unter die Lidlinie zu geben…..Wenn ich es richtig verstanden habe…
    Funktioniert hat es bei mir nicht.
    Wie macht Ihr das denn ?

    • Ellalei sagt am 5. Dezember 2014

      Häh? Also manche Trends verschlafe ich liebend gerne. Erst die grauen Haare (wenn sie dann irgendwann mal da sind ok, aber sich extra welche färben? Watn Quatsch) und nun dunkle Augenringe??? Sind das die beautytechnischen Ausläufer von Grumpy Cat und Schlechte-Laune-Mode? Ehrlich, gerade jetzt im grauen Witer brauche ich andere Modeerscheinungen oder einfach mal gar keine.
      Nö, ich concealere weiter!

      Hundespaziergänge klingen toll, auch wenn ich mangels Wuff auf Miau und Sofa festgelegt bin. Du kommst wenigstens mal raus und hast einen besseren Grund dafür als Einkaufen zu müssen, was mich derzeit als einziges raustreibt. Sonst bin ich froh im Nest zu kuscheln nach Feierabend.

    • beautyjagd sagt am 7. Dezember 2014

      Ich verwende weiterhin Concealer 🙂 Aber ich versuche, nur eine ganz dünne Schicht aufzutragen.
      Und wegen des Öls: Vielleicht ist das Wildrosenöl zu aktivierend bei dir, und Du bist besser mit einem Basisöl wie Jojobaöl, Squalan oder zB auch Mandelöl aufgehoben. Hast Du denn Erfahrung mit Sheabutter, vielleicht wäre die auch was?

    • Man sagt doch immer, dass der Augenconcealer heller sein sollte als das Makeup. Geht bei mir gar nicht, da ich von NatHabe nur gemahlene Mandeln und Gluten ur aus leicht bis mittelstark (je nach Müdigkeitsgrad) gerötete Wangen mit gleichzeitig je müder desto weisseren Augenringen habe.

      • ohweh, da hats mir was reinkopiert das ich da nicht haben wollte 🙁
        Ich wollte sagen, dass ich von Natur aus je nach Müdigkeitsgrad gerötete Wangen mit gleichzeitig weissem Augenbereich habe und das daher nicht praktizieren darf, da ich sonst aussehe, als hätte ich mir ne weisse Brille geschminkt. ;D

  11. Gibt hier in D zum Glück nicht nur reizüberflutende Weihnachtsmärkte Ulli 😉
    Kenn zum Glück ein paar wenige in meiner Umgebung die handwerklich und richtig besinnlich sind ohne Kitsch,Taam Tam und so 😉

    Das freut mich zu lesen ^////^ Daaanke…

    • Doch, ja ! Da hast Du recht, die gibt es wirklich! Solche mag ich auch

  12. Hui, beautytechnisch war ganz schön was los die Woche!

    „Jean&Len“ bzw. „Ohne Gedöns“ ist mir ja schon am Jahresanfang über den Weg gelaufen, sogar im dm habe ich die Sachen schon gesehen, aber irgendwie noch nicht mitgenommen – wird nachgeholt! Von dem Event hatte ich gehört und mir schon gedacht, dass du da bist – und mit den beiden Rettern in der Not war es bestimmt ein Heidenspaß.

    Deinen Najoba-Post habe ich natürlich schon gelesen, deine Duftbeschreibungen sind einfach toll. Der Elfenwald von Farfalla ist bei mir übrigens gerade aus – so muss was mit Elfe riechen, nach Wald und nicht nach Disneys Silberhauchs oder Tinkerbells.

    Am Sonntag waren Kerstin und ich auf dem Weihnachtsmarkt der schwedischen Kirche in Berlin, sehr schön, natürlich voll aber trotzdem beschaulich. Glamour gab es nur von der Kerzenkrone der Lucia. Und der schwedische Gløgg ist einfach lecker, wir haben einige auf Ellalei gehoben, die leider verhindert war. Eine sehr schöne hausgemachte Rosenmaske und einen herzerwärmenden Rosentee habe ich dabei auch noch abgestaubt, danke Kerstin 🙂 Genascht haben wir dort übrigens eine Hilla-Creme!

    Beim Shoppen wollte ich mich ja ein bisschen zurückhalten, da ich superbusy war die Woche hat das trotz black friday und cyber monday bedingt funktioniert. Die Wayne Goss-Pinsel wurden nicht rabattiert, so dass ich mich dann doch lieber hier umsehe. Gestern mittag war ich im Pop-Up-Store von Jacks Beauty Departement und habe mir dort einen Blender gekauft. Wow, der ist richtig teuer, aber sein Geld wert. Die kapriziösen Zuii-LS lassen sich damit gut aufnehmen und auftragen, sogar die sehr gut haftenden dunklen Studio 78-LS lassen sich damit ganz soft verblenden. Und er ist wie gemacht für die stark pigmentierten CC-LS. (Für mich dürfte die Frisur noch etwas pointierter sein für punktgenauen Auftrag, aber das ist die Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau.) Wer gerne AMUs schminkt, sollte mal einen Blick drauf werfen, die Varietät an Frisuren ist nicht groß, aber durchdacht – umso größer ist die Auswahl an Designs. Sparen kann frau eher bei den Pinseln für flächigen Auftrag, da tun auch die Ebelin-Pinsel einen guten Job. Bei Jacks gibt’s übrigens auch Max&Me und einige andere NK-Marken, vorwiegend aber KK, naturnahe Kosmetik und leider auch einige Greenwashing-Produkte, beinahe hätte ich eins gekauft (sündhaft teuer, klar, was sonst). Die Ladies dort sind sehr nett und geduldig und mindestens so beauty-verrückt wie wir, meine Mittagspause habe ich hoffnungslos überzogen 😉 Frau Jacks hat übrigens erzählt, dass sie von Tier- auf synthetisches Haar umgestellt hat, weil die rauheren Tierhaare bei ihr die empfindliche Haut am Auge gereizt hätten – kommt mir bekannt vor, ich musste sofort an die Kratzbürsten vom Doc denken. À propos Botox, ich habe ja ziemlich Schlupflider und in letzter Zeit vermehrt Kopfweh, weil ich immer die Stirn hochziehe, um das Sichtfeld zu vergrößern. Also habe ich mir dort Schlupflideraufhaltekleberchen gekauft, die funktionieren tatsächlich, ich bin total geflasht.

    Nach 7 Wochen ist gestern dann auch endlich meine HAUT-Bestellung angekommen mit den Balms Illuminated (Fullsize) und Respect sowie einer customized HDD-Cream (Samples). Ärgerlich, Respect sollte eigentlich eine Fullsize sein, der Kürbiston passt einfach super zu meinen roten Haaren und meinem Hautton; jetzt muss ich nochmal 7 Wochen warten. Mit kam noch der Pinsel „The Eyes Have It“, der perfekt für Cremelidschatten wie die Balms von Haut oder rms und auch nicht so teuer ist (Kunsthaar, Holzgriff, Can$ 14,50/10 €+EUSt).

    Abends gab’s dann noch die BioBox, sehr hübsch diesmal, aber – kaum zu glauben – mit Kunststoffchips aufgefüllt. Das kann ich nicht nachvollziehen und überlege, sie zu kündigen.

    Gerade eben hat der Postbote mir dann noch die Börlind-Augenpads gebracht, jetzt bin ich auch versöhnt mit diesem Novemberwetter. Parfumdreams schafft es übrigens, Recyclingpapier statt Kunststoff zum Ausstopfen zu verwenden.

    Am nächsten Wochenende holen wir dann unseren Sammeleinkaufsaustasch nach, ich freue mich schon total auf Kerstin und Ellalei!

    • Schlupflideraufhaltekleber – boah – was ist das und wie sieht das aus? Was es alles gibt.
      Und da ich in der Provinz wohne muss ich noch was fragen – whats a Pop- up Store?

      • Ein Pop-Up-Store ist ein Laden, den es nur vorübergehend gibt. Im Bikini Berlin gibt es „Boxen“, so wie Weleda eine hat oder auch normale Läden, die für eine befristete Zeit (z. B. 3 oder 6 Monate) angemietet werden.

        Wie das mit den Wonderstripes funktioniert, kannst du hier sehen https://www.youtube.com/watch?v=nxlTKgzZ__Y

        Es ist ein bisschen knibbelig, aber ich werde das mal ausprobieren. Bei mir war der Effekt eher noch deutlicher zu sehen.

      • Einen Langzeiteffekt gibt es da nicht. Das ist so eine Art Push-Up-Bra für die Lider. Sind die Klebestreifen weg, hängen die Lider wieder. Aber so für ab und zu wenn ich total müde aussehe ist das vielleicht hilfreich.

      • Diese Schlupfliderhochhaltekleber hab ich neulich auch irgendwo gesehen – aber ich dachte, solange ich noch aus den Augen gucken kann, brauch ich das nicht 😉

    • Liebe Petra

      Hast du auch die BB Cream von Haut? Ich meine ja. Welche Farbe?
      Mir hat man Almond empfohlen. 80% der Kundinnen würden diese Farbe benützen.
      Kennst du auch das Rouge?

      Herzlich
      Emma

      • Liebe Emma,

        von der BB-Cream hatte ich eine Probe in Vanilla, die farblich einigermaßen gepasst hat. Die BB hat bei mir allerdings nur für Glanz gesorgt, sonst nichts. Mir hat die Deckkraft nicht gereicht, allerdings sieht man auf der HP von Haut in den Videos, dass die BB immer nur als Basis für die MF verwendet wird. Mir hat die HDD Cream besser gefallen.
        Ellalei hatte aber Almond und war sehr zufrieden damit, vielleicht schreibt sie ja noch etwas dazu.
        Von den Blushes hatte ich He’s The One, eine Farbe, die jeder steht. Unbedingt haben musste ich Respect, leuchtend wie ein Hokkaido-Kürbis, yeah! Leider muss ich jetzt allerdings noch einige Wochen auf die Fullsize warten. Illuminating ist ein Taupe, das zum Schattieren oder als LS funktioniert.
        Bestelle dir doch ein paar Samples, die sind zwar unverschämt teuer für den Mini-Klecks, aber die Foundationfarbe sollte schon gut passen. Ansonsten kann ich dir nur raten, die Farben online auf einem iPhone anzuschauen, da ist die Farbwidergabe der Haut-Range am farbechtesten.

        LG

        Petra

      • Ellalei sagt am 7. Dezember 2014

        Hi Emma, genau ich habe Almond und auch Macadamia als für mich passende Farben der BB Cream von HAUT als Proben. Der Glanz ist auch bei mir recht ordentlich, da brauche ich keine Pflege drunter 😉 Was hast du denn für einen Hauttyp, sprich Farbe und normal/trocken/ölig? Meine Haut ist recht hell, hat viele Sommersprossen und einen eher gelblichen/warmen Unterton. Ich würde sie als normal bis leicht ölig in der T-Zone einschätzen, also die typische Mischhaut. Kaufen werde ich mir diese BB Cream nicht, da sie erstens zu viel Glanz produziert, zweitens immer im Kühlschrank stehen muss (nervig) und drittens zu teuer ist für das, was sie bei mir leistet.

    • beautyjagd sagt am 7. Dezember 2014

      Um die Hilla-Creme beneide ich euch ja sehr 🙂
      Im Jacks Beauty Store war ich auch kurz, als ich am vorigen Wochenende in Berlin war. Ja, das ist wirklich alles gemischt von konventionell über maturnah bis Naturkosmetik. Einen der Pinsel besitze ich auch, das ist der für Mineralfoundation. Der war von Anfang an mit synthetischen Haaren ausgestattet. Bei der Trend-Tour mit dem Branchenkongress durch Berlin hat Miriam Jacks auch gesagt, dass sie bei den Pinseln zukünftig auf Tierhaar verzichten wird.
      Sehr interessant sind die Schlupflideraufhaltekleberchen – die sind in Asien ja sehr beliebt, dort gibt es sie in jedem Drogeriemarkt. Und ich habe bei Haut immer noch nicht bestellt, weil mich die Wartezeit so abschreckt. Aber irgendwann bin ich dann doch auch fällig 😉

      • Liebe Dank für die Antworten.

        7 Wochen für die Proben und dann vielleicht nochmals 7 Wochen ergibt 14 Wochen … da ist man ja längst über alli Bärge!

        Meine Haut ist sehr trocken, derzeit ist Hydrocortison im Einsatz.
        Sie ist hell – blass – kränklich – eisenmangelmässig 😉

        Ich sehe schnell recht unausgeschlafen aus. Weil blass und sehr, sehr dünne Haut unter den Augen.

        Mein ungeschlagener Favorit ist die getönte Tagescreme von Bobbi Brown. Der Glow ist toll.
        (Jedes Mal wenn ich beim Hautarzt war, werde ich rückfällig. Er singt ein Loblied auf Erdoel, rät eher von Naturkosmetik ab (bei Allergikerinnen) und sieht die Geschichte mit den Inhaltsstoffen sehr entspannt.
        Gesunde Haut brauche ausser z.B. Linola gar nichts, im Fall einer Neurodisposition ein wenig mehr. Auch in der Nacht.
        „Aber wenn Sie Freude an NK haben, dann machen Sie das doch“ )

        Um die Augen Uncover von RMS (Nr 11) … produziert manchmal Milien bei meiner Haut.

        Hautton ist gelblich-neutral.

        Fazit: Ich überleg mir das nochmals mit Haut und verwende wohl aktuell mal wieder den Bobbi Brown Topf.
        Und völlig offtopic: Ich bekam eine Probe von La Mer (die mit der Physikerstory). Ich habe die Creme schon gekannt und auch schon ein paar Mal gekauft. Gemäss Codecheck so halb böse. Geht so Richtung Nivea in der blauen Dose, plus Algen.
        Zu meinem Aerger bekomme ich jedoch immer just dann Komplimente für meine Haut wenn ich diese Creme benütze.
        Es ist wirklich seltsam.

        Ich pendle in diesem Bereich also weiter zwischen Begeisterung und Enttäuschung.

        Herzlich
        Emma

      • Liebe Emma,

        viel leichter verfügbar ist die BB-Krem von Joik, mein Favorit in der Farbe light, Ellalei benutzt Medium. Ich habe eine sehr ausgeprägte Eisenmangelanämie und neige entsprechend zu fahler Haut, im Winter einen Hauch leichig. Durch die lila-grauen Augenringe (Taupe verrutscht) wird es nicht wirklich besser. Im Sommer bekomme ich die mit dem Concealer At Dawn prima abgedeckt, im Winter nehme den Concealer Agentas 001 von uoga-uoga. Vielleicht kommen diese Produkte für dich in Frage.

        LG Petra

  13. Um Weihnachstmärkte mache ich einen großen Bogen, ist meist zu voll und die angebotenen Dinge brauche ich auch nicht und die meisten Freßstände ekeln mich an.
    Meine Falten würde ich mir auch nicht mit Botox wegspritzen lassen, wenn sie mich mit 80 dann noch stören sollten, werde ich mir einen guten Chirurgen suchen. Aber dank jahrzehnte langer Pflege mit NK und wohl ganz passabler Gene bin ich doch recht gelassen.
    Am Cyber Friday habe ich zugeschlagen: Madara Age Recovery Öl, Time Miracle Serum, May Lindstrom Honey Mud und Proben von S5 Calm Serum sowie Renew Serum. Ich glaube, ich muss mir so langsam einen eigenen Kosmetik-Kühlschrank zulegen.
    Die Biobox ist auch gekommen, gefreut hat mich der blaue Benecos Kajal und das Aronia Basenbad, der hundertste Lippenpflegestift und die Gesichtscreme von Speick werden zu Weihnachten verschenkt.
    Jetzt werde ich mal die Honey Mud ausprobieren.
    Euch allen einen schönen 2. Advent.

    • beautyjagd sagt am 7. Dezember 2014

      Oh, Honey Mud, den mag ich ja auch gern (und gehört auch schon längst auf dem Blog besprochen). Tolle Geschenke hast Du dir da gekauft! Und ja, so ein kleiner klimatisierter Schrank für meine Beauty-Sachen, wie ihn die Weinliebhaber haben, das könnte ich auch gebrauchen, hihi.

  14. Ich habe mir ein paar Mineralpuderprodukte gekauft und bin total verliebt in meinen neuen Eyeliner. Botox muss echt nicht sein. Zum Weihnachtsmarkt fahre ich in die Nachbarstadt, hier ist es unerträglich voll.

    • beautyjagd sagt am 7. Dezember 2014

      Wohin fährst Du denn, nach Erlangen oder nach Fürth? In Erlangen kann man den Weihnachtsmarkt-Besuch ja dann auch gleich noch Naturkosmetik-Shopping verbinden 🙂 .

      • Fürth. Gestern war der Handwerkermarkt offen, dazu der normale mit Mittelaltermarkt. Dort gibts sogar nen Badezuber aus Holz wo man reinkann, erinnert mich total an mein Semester in Schweden. Wegen dem Zuber möcht ich gerne noch mal hin, diesmal etwas früher und mit Handtuch, damit ich reinkann.

      • beautyjagd sagt am 8. Dezember 2014

        Das klingt ja cool, ein Badezuber! Da muss ich auch mal hin 🙂

  15. Das Jean&Len-Event habe ich auf mehreren Kanälen verfolgt, das muss ja echt toll gewesen sein. 🙂 Ich weiß gar nciht, ob es die Produkte hier im DM und Rossmann schon gibt. Muss ich bei Gelegenheit mal gucken gehen, obwohl ich die Innenstadt derzeit möglichst meide, der ganze Weihnachtsrummel stresst mich dort ziemlich. Gezwungenermaßen war ich letztes WE schon zweimal auf unserem Weihnachtsmarkt, der eigentlich fast nur aus Fressbuden besteht. Am Sonntag waren wir mit der halben Family auf einem traditionellen Weihnachtsmarkt – der war an sich zwar echt zauberhaft, aber gnadenlos überlaufen.

    Meine Beauty-Woche war ruhig, es gab keine Neuzugänge. Dafür erfreue ich mich fast täglich an meinem Zuii-Lidschatten-Quattro, die Farben sind einfach ein Traum! Und heute Abend gehe ich mit meinem Mann aus und werde meinen roten Lippenstift von Ilia endlich mal richtig einweihen. Darauf freue ich mich schon! 🙂

    Liebe Grüße
    Ida

    • beautyjagd sagt am 7. Dezember 2014

      Ich mag meine Zuui-Quads auch sehr! Und ich gucke schon immer, ob ich noch einen der Sheer Lips kaufe, da gefallen mir auch 2-3 Farben sehr gut (von den Swatches auf Facebook). Ich trage im Moment öfter Strike it up von Ilia Beauty 🙂

  16. Pfingstrose sagt am 6. Dezember 2014

    Heute musste ich feststellen, dass ich wirklich dringend eine neue Bodylotion benötige 🙂
    Die Citrus BL von Weleda, die so mag, reicht bei weitem nicht mehr aus für meine trockenen Schienbeine. Da werde wohl am Nachmittag beim Dealer meines Vertrauens vorbeischauen.
    Heute hat der Postbote die Day Cream von Trevarno vorbeigebracht, ein Nachkauf mit Black Friday Rabatt. Die Aktion kam genau zur rechten Zeit.

    Weihnachtsmärke liebe ich, allerdings die kleinen und die nicht so überlaufenen.
    Morgen besuche ich mit einigen Freundinnen den Weihnachtsmarkt im englischen Garten. Das kann mit einem schönen Spaziergang verbinden.
    Allen einen schönen 2. Advent!

    • beautyjagd sagt am 7. Dezember 2014

      Im englischen Garten gibts auch einen Weihnachtsmarkt, das hört sich ja schön an 🙂
      Und die Citrus Bodylotion von Weleda wäre mir im Moment auch zu wenig. Ich hab neulich eine Portion der Baby Derma Weisse Malve Lotion von Weleda auf meine trockenen Scheinbeine gepackt, das hat meiner haut sehr gut getan. Bin gespannt, für was Du dich entschieden hast.

      • Arabeske sagt am 7. Dezember 2014

        die weiße Malve kann ich auch empfehlen.. komme immer wieder darauf zurück. keine andere schafft es mich ohne raue Stellen an Oberarmen und Schienbeine durch den Winter zu bringen!

      • Pfingstrose sagt am 7. Dezember 2014

        Oh ja, der im englischen Garten ist besonders schön, die Atmosphäre ist so feierlich und entspannt und er ist nicht so voll. Ich bin gerade zurückgekehrt und kann trotz Engelstrunk und Glühwein noch halbwegs fehlerfrei tippen 🙂
        Ein Honig von Bienen aus dem englischen Garten mußte auch unbedingt mit, er ist so allerliebst im Bärenglas.

        Ich habe mich nach Beratung für die Winterkörpercreme Mandarine von Börlind entschieden, die sogar zertifiziert ist. Von der Reichhaltigkeit und dem Duft her hat sie mir gut gefallen. Wobei die Entscheidung nicht einfach war, die Winterkörpercreme Mandel duftet ebenfalls sehr gut. Mir war eher nach etwas fruchtigerem zumute, daher die Mandarine, die auch gut in die Adentszeit passt.
        Die weisse Malve von Weleda notiere ich mir auch mal, die gucke ich mir demnächst an.

  17. Kerstin sagt am 6. Dezember 2014

    Ah, Jean und Len habe ich noch nicht im Drogeriemarkt entdeckt. Das Shampoo und Spülung für glänzende Haare werde ich mir bei Gelegenheit mal ansehen.

    Meine Woche war schön und voll, so dass ich das Wochenende mal ganz in Ruhe zu Hause verbringen werde und mich neben der Steuererklärung an mein Pröbchen vom Problem Solver wagen werde. Da bin ich wirklich mal gespannt, habe aber auch ein wenig Angst hinterher wie ein Hummer auszusehen. Ich vermute ja, dass ein großer Teil der Wirkung der Maske (neben heilenden Erden und Gewürzen) durch das Vitamin C kommt, dass ich mir nun als Zugabe für meine Honig-Erde-Öl-Eigenkreationen bei Aroma Zone bestellt habe. Damit werde ich demnächst ein wenig experimentieren.

    Sehr schön war der Weihnachtsmarkt Besuch mit Petra, toll war es endlich mal die „berühmte“ Hilla zu kosten und einen kleinen Einblick in die schwedische Kultur zu bekommen. Auf das Treffen mit den Mädels am nächsten Wochenende freu ich mich natürlich auch schon wieder. 🙂 Ich hoffe, die beiden bringen mir dann auch noch bei, wie man auf Instagram postet und nicht nur kommentiert und Bilder versendet, hüstel. 😉
    Neu gibt es gerade tatsächlich nichts, ich warte gerade auf einige Kollektivbestellungen von uns und teste mich durch die schönen Pröbchen der beiden, so dass meine Beautywoche gar nicht erst langweilig werden kann.

    Ich wünsche Euch ein schönes Winterwochenende!
    Liebe Grüße
    Kerstin

    • beautyjagd sagt am 7. Dezember 2014

      Hihi, jetzt verstehe ich das mit dem Bild auf Instagram, ich vermutete schon, dass Du was anderes machen wolltest 🙂 Ich wüsste lustigerweise gar nicht, wie man Bilder nur versendet und nicht gleich öffentlich stellt, hab ich noch gar nicht ausprobiert.
      Und ich glaube auch, dass das Vitamin C im Problem Solver eine Rolle spielen dürfte 🙂

  18. Beautytalk sagt am 6. Dezember 2014

    Meine Beautywoche war entgegen aller guten Vorsätze auch wieder mehr beautylastig. Ich war bereits Weihnachtsgeschenke kaufen und am Bestellen, so dass auch für mich Produkte ins Körbchen hüpften. Weil meine Haut momentan zu meinem Leidwesen wieder unreiner und fettiger ist, wie schon erwähnt, durfte der Hauschka Abdeckstift mit. Dieser erledigt einen guten Job und ist mir nach den Flops von Lavera und Logona, die ich vor längerer Zeit einmal hatte, wesentlich lieber. Außerdem habe ich bei meiner Violey-Bestellung das Gurkensamenöl von Farfalla, welches Julie auch schon vorstellte, mitgeordert. Ich pflege ja derzeit mit den Kleingrößen des Gesichtsöls vom Doc, mag aber auch gern etwas Abwechslung und möchte nun dem Gurkenmultitalent eine Chance geben. Der erste Eindruck ist prima. 🙂 An andere Öle, obwohl ich sie hier habe, traue ich mich gerade nicht ran, weil ich befürchte, dass sich die Unreinheiten erneut verstärken könnten. Bin froh, dass derzeit die Haut einigermassen klar aussieht. Außerdem habe ich das Young & Active Tonic nachbestellt, dass funktioniert gut bei meiner Mischhaut und pflegt schön, wenn man das von einem Tonic behaupten kann? Ein toller Abschluß bei der abendlichen Routine. Mag ich nicht mehr missen… Das Kalmus Tonic hat mir als Probe auch sehr gut gefallen, leider kostet es ca. das Doppelte. Muss deshalb noch ein wenig warten in der Anschaffung. 😉 Und zu guter Letzt habe ich heute beim denns das Bioturm Volumen Shampoo, die Hauschka Neem Öl Haarkur und den Make up Entferner von Neobio gekauft. Meine Haare haben durch die Krankheitsphase auch sehr gelitten, so dass ich mit dem Khadi Haaröl momentan nicht mehr ausreichend zurecht komme. Das Haaröl vom Doc hatte ich schon einmal, das ist Bombe bei spröden Haaren, kommt mir aber nur in die Längen und Spitzen. Und einen guten NK Make up Entferner, der nicht auf Ölen basiert und den ich am Auge vertrage, habe ich bis jetzt auch noch nicht gefunden. Hoffe, der von Neobio kann mich genauso überzeugen wie die Zahncreme dieser Marke. Und das es die Bioturm Shampoos endlich zu uns in die Provinz geschafft haben, hat mich gefreut wie Bolle. Und bei Artikeln um die 5,– € werde ich leider? noch zu oft schwach. Jetzt bin ich ausgerüstet für die nächsten 2 Wochen und kann mich aufhübschen für die Feiertage und den Besuch einer lieben Freundin am Bodensee. Ach so, auf dem hiesigen Weihnachtsmarkt war ich schon zweimal, habe aber jeweils nur eine Kleinigkeit gefuttert. Die Verkaufsstände sind hier in der Kleinstadt nicht so überragend, aber der Mannheimer Weihnachtsmarkt z.B. ist auch nicht viel besser, obwohl er wesentlich größer ist. Ich wünsche allen einen schönen Samstagabend und einen tollen 2.Advent. GLG

    • beautyjagd sagt am 7. Dezember 2014

      Das Gurkensamenöl gefällt mir sehr 🙂 Und ich empfinde es auch als nicht als allzu schwer, das könnte bei dir schon gut passen!
      Hast Du denn schon mal ein Mizellenwasser zum Abschminken des Augenmakeups verwendet (wie von Petra erwähnt), ich mag das von So’Bio gern, oder auch das von Melvita oder Bio IQ (das brennt bei mir am wenigsten). Ich plane dazu ja schon seit längerem einen Post, aber ich fürchte, das dauert noch bis ins nächste Jahr.

      • beautytalk sagt am 9. Dezember 2014

        Ja, das Gurkensamenöl ist schon toll. Allein der Geruch, ich mag Gurke sehr gern riechen. Es ist etwas zäher als das Öl vom Doc, zieht aber gut ein und die Haut fettet auch hier kaum nach. Ich mag es jetzt schon sehr gern, nur die Öffnung finde ich viel zu groß für ein Gesichtsöl. Aber es ist ja auch nicht als reines Gesichtsöl deklariert, oder? Melvita hat auch ein Mizellenwasser? Da muss ich direkt mal schauen, Melvita bekomme ich immerhin in Mannheim. Aber erst wird der von neobio geleert. Er schminkt super ab, brennt aber eben doch ein bißchen. Immer diese Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau, stöhn…;-) GLG

  19. Fürs AMU nehme ich den Kivvi Purifying Berry Cocktail, der funktioniert aber auch für den Rest des Gesichts. Das Produkt gab es mal von Hilla als Zugabe und ich wusste lange nicht so recht, was ich damit anfangen sollte, zu Anfang habe ich es als Tonic benutzt, aber es ist ähnlich wie ein Eau Micellaire. Jedenfalls geht das AMU einschließlich Mascara super runter und es brennt nicht im Auge. Versuchen kannst du ihn ja mal.

    • Beautytalk sagt am 6. Dezember 2014

      Liebe Petra, danke für den Tipp mit dem Berry Cocktail, behalte ich mal im Hinterkopf. Demnach müsste ja auch ein normales Mizellenwasser gehen, habe ich bei Ecco Verde mal als NK gesehen. Mal schauen, wie ich mit dem von Neobio zurecht komme. Generell mag ich ja Produkte, die schneller nachgekauft werden müssen, eher in Drogerien oder Biomärkten einkaufen. Mal schauen… Schönen Abend noch an alle… GLG

      • Pfingstrose sagt am 6. Dezember 2014

        Ich notiere mir mal beide Tipps, da ich auch noch auf der Suche nach einem milden Augenmake-up Entferner bin, der kein Öl enthält. Bisher brauche ich den von Cattier auf, ich finde ihn okay, aber etwas milder wäre schön.

      • Beautytalk sagt am 7. Dezember 2014

        Ich vermelde, der erste Eindruck vom AMU Entferner ist positiv, Das AMU geht super schnell runter und wenn man die Augen wirklich geschlossen hält, brennt auch nix. Wenn zufällig etwas in das Auge kommt, brennt es leicht. Ich tippe auf den Anteil an Alkohol. Die Kosistenz ist genau richtig, nicht zu flüssig und nicht zu fest. Der angegebene pflegende Effekt ist allerdings kaum vorhanden, was mich aber nicht weiter stört, weil ich danach das Provida Augenfältchenöl auftrage. Verglichen mit dem Alverde Calendula und dem Entferner von Terra Naturi schneidet der Entferner gut ab, weil er eigentlich bei bestimmungsgemäßem Gebrauch nicht brennt. Jetzt teste ich morgen noch, wie er sich bei einer KK Mascara, die recht gut haftet, schlägt. Noch einen schönen 2.Advent. GLG

  20. Also meine Woche war eher arbeits- als beautylastig … Aber ich habe bei so einem internen Beauty-Xmas-Basar ein Fläschchen von dem wasserfreien Alverde-Pure-Teint-Make-up in Porcelain erbeutet und heute aufgetragen: Hält bei mir erstaunlich gut und fühlt sich auch gut an. Außerdem gab’s noch das schimmernde Melvita-Körperöl. Bei Love Lula hab ich für zwei Freundinnen von Badger den „Sleep balm“ und den „Muscle rub“ bestellt, weil bei uns die Auflage gilt, nur ein kleines Geschenk bis max. 5 Euro zu machen. Für mich sind dabei noch 3 REN-Pröbchen ins Körbchen gewandert – Maske (Detox), Augencreme, Reinigungsmilch (Evercalm). Und der Lippenpflegestift von Badger mit der Madagascar-Vanille, der wirklich schön dezent duftet. Zu viel Vanille ist nämlich nix für mich, da kriege ich Kopfschmerzen von.
    Und ach ja: Weihnachtsmärkte sind auch nicht so meins, ich mag zwar Lichter und Gerüchte, aber keine rappelvollen Menschenmassen (im doppelten Wortsinn 😉 )… Glühwein mag ich auch nicht so gern, da darf’s schon eher mal ein Eierpunsch sein.
    Und zum Thema Botox: Nö, ich will kein Nervengift im Gesicht haben. Ich werde im Januar 52, habe ein paar Lachfältchen, die mag ich auch. Weil im Umkehrschluss wär’s ja traurig, wenn ich das letzte halbe Jahrhundert nix zu lachen gehabt hätte …

    • Lichter und Gerüche meinte ich natürlich – keine Gerüchte, hihi ….

      • beautyjagd sagt am 7. Dezember 2014

        Bei Glühwein bin ich ja auch kopfschmerzanfällig, das dürfte aber vor allem an der eher niedrigen Qualität des Weines liegen, nehme ich an 😉 . Ich möchte mir zwischen den Jahren mal selbst einen machen, da muss ich mal nach Rezepten gucken. Oder aber ich koche den Punsch meines Vaters nach, mal sehen.

  21. Waldfee sagt am 7. Dezember 2014

    Ich habe ganz vergessen, über meine Beautyneuigkeiten zu berichten. Die Shea Körperbutter von Styx ist eingetrudelt. Ein schönes Hautgefühl, aber der Duft geht gar nicht, ein Albtraum. Ich fühle mich erinnert an die Vanilleduftkerzen meiner Jugendjahre. GsD hält der Duft auf der Haut nur kurz. Dann ist das CMD Neutralshampoo gekommen. Ich finde es sehr angenehm und kann aber noch nicht sagen, ob es meiner Kopfhaut besser tut und die Placken in Schach gehalten werden. Das Less is more Shampoo Aloe/Mint Hard leider auch nicht gebracht. Zwischendurch juckts immer mal wieder.
    Dann dachte ich eben, mich trifft der Schlag. Ich habe meinem Mann die Haare gebürstet, da er meinte, es würde vermehrt jucken. Es rieselte, als ob Weihnachten wäre: Trilliarden kleine fettige Schuppen. Jetzt ist Schluss mit Lustig. Wir holen die Chemiekeule aus der Apotheke. Da kommt der Schulmediziner in mir durch. Wir werden eine Kur durchziehen und dann wieder mit Neutralshampoo waschen. Früher musste er das immer so 2x im Jahr als Kur machen, dann war Ruhe.
    Ansonsten wird jetzt eine Baderunde eingelegt und dann der Rest des Tages genossen.

    • beautyjagd sagt am 7. Dezember 2014

      Gestern Abend habe ich auch noch ausgiebig gebadet, das war herrlich!
      Das Schuppenproblem von deinem Mann hört sich echt nicht gut an, ich hoffe, ihr bekommt das bald wieder in den Griff, womit auch immer.
      Und hui, an die Vanilleduftkerzen von früher kann ich mich auch noch erinnern, so einen Duft packe ich auch gar nicht mehr! Einen schönen Sonntag Abend Dir noch 🙂

    • Falls Dein Mann noch Nerven übrig hat, vielleicht will er es vor dem Griff zur Chemiekeule noch ein-, zwei-, dreimal mit Wascherde probieren? Ich schwöre auf den Gatsch. 🙂 Im übrigen ein persönlicher Tipp, den ich hier schon ein paar Mal gegeben habe, der aber gut ist: Mehrere Shampoos im Wechsel verwenden. Manche Kopfhaut braucht die Abwechslung, um im Gleichgewicht zu bleiben.

      • Waldfee sagt am 7. Dezember 2014

        Shampoos im Wechsel haben wir auch gemacht. Er benutzt alles, was ich ihm hinstelle. Aber ich fürchte, bei Wascherde streikt er. Es muss alles schnell und praktisch sein. Am liebsten nimmt er 2in1 Produkte, wobei der Körper natürlich gut duften soll.
        Ich kann mich entsinnen, das er immer so 1-2 Msl im Jahr das Problem hatte. Dann gabs die Keule und Ruhe war auf der Kopfhaut. Das war so eine kleine helle Flasche mit rosa Gel und sauteuer für damalige Zeiten.
        Ich hab ja auch immer mal so Placken am Scheitel und das erst, seitdem ich NK benutze. Wer weiß, welche Chemie wir uns damals unwissentlich auf die Rübe geschmiert haben 🙂

      • Waldfee sagt am 7. Dezember 2014

        Trotzdem Danke für den Tipp mit der Wascherde. Ich gebe zu, ich mag das Zeug nicht wirklich.

  22. Ich bin total frustriert! Die neue Serie birta lift & glow von Sóley Organics ist endlich online erhältlich, wie erwartet nicht ganz billig, und dann wollen die auch noch gepflegte 17 Ocken für den Versand. Die haben doch den Schuss nicht gehört! So werde ich doch 1 fix 3 ganz geduldig und warte, bis die Sachen auch hier in den Shops sind.

  23. Delilah sagt am 25. August 2016

    Die Pai-Maske enthält kaum Fruchsäure, ich hatte den Customer Support deswegen angeschrieben und der Wert ist wirklich minimal. Angst haben muss davor also niemand, die „typische“ Wirkung von AHA kann man aber eben nicht erwarten.
    Schade, weil ich Pai sonst sehr schätze. Ich schaue mir dann mal die von Madara an.

Kommentare sind geschlossen.