Dekorative Kosmetik, Naturkosmetik

Lippenstift-Facetten // Axiology

Here you can find an English version of this article.

Als Teenager träumte ich davon, Existentialistin zu sein. Ich hatte durchaus eine weitgefasste Idee dieser Philosophie 😉 und vermischte Sartre, Beauvoir und Camus mit einem Look aus Schlaghose, dunklem Rollkragenpullover und einem bordeauxfarbenen Samtband in meinen langen Haaren. Voilà, hier kommt nun der passende Lippenstift Existential von Axiology, der die Lippen kräftig schwarz färbt und mich für einen Abend nach New York in einen Jazz-Club zieht – so wie ich es mir vor 25 Jahren vorgestellt habe.

Wer in den 90er Jahren groß geworden ist (oder schon groß war) und sich nur ein klein bisschen für Beauty interessierte, dem dürfte beim Stichwort Black Honey gleich der Kult-Lippenstift von Clinique einfallen. Infinite von Axiology spielt mit diesem schwarzen Honig, ist aber weniger transparent, sondern ein eher cremig-deckendes Rosabraun mit leichtem Schimmer. Fügt sich ganz wunderbar in das gerade sehr angesagte Roségold von Smartphones, Birkenstocks oder kleinen Taschen aus Japan ein.

Wenn sich die dunkle Farbe des nächtlichen Sternenhimmels auf meinen Lippen spiegelt, dann ist der Lippenstift Phenomenon im Spiel. Das transparente bläuliche Anthrazit lässt sich auch gut mit einem Rot- oder Fuchsiaton darunter schichten (z.B. mit Vibration, siehe unten) – das ergibt dann einen wirklich phänomenalen mehrdimensionalen Look. Und: Endlich kann Naturkosmetik mit Marken wie Urban Decay, Smashbox und Kat von D mithalten, weil Axiology diese edgy Lippenstift-Farben im Sortiment hat!

Warten auf die Apfelblüte, die den Frühling von Westen nach Osten mit sich bringt. Warten auf die lauen Winde. Warten auf das gleißende Licht. Der Lippenstift Vibration changiert mit rosa Schimmer zwischen Korall und Fuchsia, ist warm und kühl zugleich – wie der Frühling im April.

*

Der Vollständigkeit halber: Die Textur der Lippenstifte von Axiology ist sehr geschmeidig und trägt sich angenehm pflegend auf den Lippen. Die Farben sind teilweise ungewöhnlich – insbesondere für Naturkosmetik – und entsprechend ein Fest für all diejenigen, die einen ausgefalleren Look mögen. Die Verpackung macht die Lippenstifte zum Schmuckstück: Mit einem leichtem Druck auf das untere Ende des Lippenstiftes lässt sich die Kappe abziehen (Lipstick Allure von Chanel lässt grüßen).

Die Lippenstifte von Axiology basieren auf Candelillawachs und Avocadoöl, sie sind vegan und duften etwas nach Orange:

INCI: Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax*, Persea Gratissima (Avocado) Oil*, Ricinus Communis (Castor) Oil*, Persea Gratissima (Avocado) Butter*, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil*, Cocos Nucifera (Coconut) Oil*, Tocopherol (Vitamin E), Sambucus Nigra (Elderberry) Fruit Extract, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil, Neem Seed Oil. Kann enthalten: Iron Oxide, Titanium Dioxide, Mica, Manganese Violet. * aus biologischem Anbau

Ich durfte mir bei Vegane Pflege vier Lippenstifte von Axiology aussuchen, dort gibt es Axiology nun auch – und habe mich für die spannenden Nuancen Existential, Infinite, Phenomenen und Vibration entschieden. Die Lippenstifte von Axiology kosten je 27 Euro und sind in 21 Farben erhältlich.

Small bits of Loveliness, Ida von Herbs&Flowers sowie Kathrin von Ein bisschen vegan haben auch schon Lippenstifte von Axiology vorgestellt.

PS: Ja, ich hatte Spaß, die Lippenstifte zu inszenieren – die tollen Farben brachten meine Phantasie sofort in Schwung 🙂 .

Auch interessant:

Schneller Tipp: Natural Kajal White von Benecos
Lip Shine in Sacred von RMS Beauty im Vergleich (Swatch)
News and reviews from the world of organic beauty: 40

Comments are disabled.