Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, Naturkosmetik

Alverde: Dekorative Sortiments-Umstellung Herbst 2017

Alverde Deko Sortiment Herbst 2017

Ich habe länger überlegt, ob ich die Sortiments-Umstellung der dekorativen Theke von Alverde in die morgigen Beauty-Notizen mit reinpacke oder aber ihr einen eigenen Post widme. Letztlich habe ich es dann übersichtlicher gefunden, die neuen Produkte in diesem gesonderten Post vorzustellen.

Wie schon in meinem Blogpost über das neue dekorative Sortiment von Alverde im Frühling 2017 werde ich mich auf Kurzreviews zu den einzelnen Produkten beschränken, denn glücklicherweise bietet Alverde vor Ort im Drogeriemarkt zu jedem Produkt Tester an. Alle Produkte, die ich hier zeige, sind selbst gekauft – entsprechend kann ich natürlich nicht alle Neuheiten vorstellen, sondern nur diejenigen, die mir besonders interessant erschienen sind.

Fangen wir gleich mal mit den Sachen an, die ich nicht gekauft habe:

  • Vier neue vegane Matt Lipsticks in Stiftform ergänzen nun das Sortiment. Diese herausschraubbaren „Chubby Sticks“ gibt es bei Alverde schon länger, ich mag z.B. die Nuance Magenta Lov. Es ist schön, dass Alverde in dieser Reihe nun auch vegane Alternativen anbietet, allerdings sind die vier Farben (Beige, Rosa, Nude, Braun) leider nichts für mich.
  • Neu ist auch der Lippenstift Color&Care in Fairytale Plum, ein blaustichiger schimmernder Beerenton.
  • Das Angebot der Lipliner automatic wurde um vier Nuancen (drei Rosa- bis Lachsfarben, ein warmes Rotbraun) erweitert.
  • Ins Auge fällt die neue vegane Color-Correcting-Palette, die drei unterschiedliche Concealer in cremiger Textur umfasst: Flieder, Grün und Apricot sollen den Teint gezielt ausgleichen. Die Textur ist allerdings nicht so ganz mein Ding.

Alverde Augen Makeup Herbst 2017

♦ Bei den Augen-Produkten habe ich dann zugeschlagen: Die Augenbrauen-Pomade in der Nuance Ash Taupe ist in einem Flakon mit einem integrierten Pinselchen verpackt. Damit lässt sich die cremige Textur (die trotzdem auch ein bisschen pudrig wirkt) gut auf den Augenbrauen auftragen. Die Farbe ist für meine dunkelblonden Brauen ein bisschen zu dunkel – aber der Farbton ist schön neutral und nicht zu rötlich ausgefallen. Die Pigmentierung ist leicht bis mittel. Fazit: Eine günstige Alternative zu den Brauenpomaden von Nui Cosmetics und Hiro (beide empfinde ich allerdings als etwas geschmeidiger als die Augenbrauen-Pomade von Alverde, dazu bieten sie jeweils mehrere Farbtöne an). Kostet: 3,45 Euro.

♦ Vier neue gepresste pudrige Mono Lidschatten sind ebenfalls neu ins Sortiment gekommen. Ich habe mir die Nuance 03 Silky Rose gekauft, weil man mit solch einer Basisfarbe nicht viel verkehrt machen kann. Das ist auch hier der Fall, allerdings ist die Farbe weder multidimensional noch besonders raffiniert: Ein helles schimmerndes Perlmuttrosa mit einem durchaus sichtbaren Weißanteil. Die Pigmentierung ist eher schwach, die Textur mir etwas zu bröselig. Aber man muss eben auch den günstigen Preis berücksichtigen und kann dafür keine Lidschatten wie die von Zao oder Couleur Caramel erwarten. Kostet: 2,25 Euro.

♦ Kaum hatte ich den Khol Eyeliner in meinem ersten Beauty-Podcast gelobt, da wurde er auch schon aus dem Sortiment genommen 😉 . Ersatz dafür ist der Khol Liner in Form eines Kegelkajals. Seine Textur ist eher wachsig (aber nicht zu fest) und auch nicht ölig-schmierig; die Farbe ist mittelstark deckend und damit geeignet für rauchigere Looks. Kostet: 2,95 Euro.

♦ Ebenfalls gut gefällt mir die Push me better Mascara, die mit einem geschwungenen voluminösen Gummibürstchen ausgestattet ist. Mir ist es fast etwas zu groß, aber es überträgt die Farbe gut auf meine Wimpern. Dank des unregelmäßigen Bürstchens fällt das Volumen der Wimpern jedoch eher etwas wild aus; die fast stachelige Spitze erfasst auch die kürzeren Wimpern im Augeninnenwinkel (trotzdem Aufpassen beim Tuschen!). Die Textur der Tusche ist nicht zu bröselig, sondern steht eher auf der flüssigeren Seite. Die Haltbarkeit ist durchschnittlich. Kostet: 3,75 Euro.

Alverde Makeup Lip Herbst 2017

♦ Mein erster Gedanke zur Professional Striped Foundation: Hey, das ist doch das Professional Magic Effect Make-up „reloaded“! Statt Farbkügelchen, die aufplatzen, ist die cremige Foundation in der Tube nun zweifarbig – sie kommt gestreift heraus, eine Seite ist weiß, die andere beige getönt. Beim Auftragen im Gesicht vermischen sich dann beide Farben miteinander. Die Spielerei ist nett – und die Textur angenehm, die Deckkraft leicht (ähnlich einer getönten Tagescreme) und das Finish transparent-satiniert. Gibt es in drei Farben, ein „gestreiftes“ Rouge ist ebenfalls erhältlich. Kostet: 4,95 Euro.

♦ Auch das Hydro Make-up ist in drei Nuancen erhältlich, wobei ich die mittlere Farbe 02 Hazel als etwas heller als die Nuance 20 Light-Medium der Professional Striped Foundation empfinde. Beim Auftragen fühlt sich die Foundation erfrischend an, die Textur wird danach jedoch etwas wachsiger. Die Deckkraft ist entsprechend dichter und leicht bis mittelstark. Das Finish ist satiniert, die Haltbarkeit dank der Textur ganz gut. Kostet 3,95 Euro.

♦ Yay, ein bisschen K-Beauty bei Alverde! Das Jelly Pudding Lipgloss ist mit einem kugeligen Cushion-Applikator ausgestattet, wie ganz viele Lippenprodukte aus Korea. Das Gloss in der Tube ist in vier Farben erhältlich: Zwei Rosatöne, ein Beerenton und die rote Nuance 40 Addicted Red, die ich mir gekauft habe. Sie duftet dezent beerig, ist blaustichig rot getönt und hat ein transparent-glänzendes Finish. Die Pigmentierung ist nur leicht, die Lippen werden natürlich betont. Klebt nicht und fühlt sich angenehm auf den Lippen an. Mag ich! Kostet: 2,95 Euro.

Meine persönlichen Favoriten aus dem neuen Sortiment, kurz und knapp: Der Jelly Pudding Lipgloss, der Khol Liner und die Augenbrauen-Pomade.

So, das waren meine ersten Eindrücke vom neuen Alverde-Sortiment! Viel Spaß beim Gucken vor Ort 🙂

Auch interessant:

Une Beauty: Intuitive Touch BB-Cream Foundation
Beauty-Notizen 18.4.2014 (aus Tokyo)
Postkarte 12: Helixium Serum by Skinature

Comments are disabled.