Gesichtspflege, Naturkosmetik

Rosehip-Gesichtspflege von Zoya goes pretty

Ich bin zurück in Deutschland! Und auch wenn die Temperaturen schon ganz schön winterlich anmuten, möchte ich mich in diesem Blogpost mit einer – für mich – herbstlichen Naturkosmetik beschäftigen: Leuchtende Hagebutten sind für mich neben dem sich färbenden Laub der Inbegriff des Herbsts!

Auf der Vivaness im Februar habe ich die neue Gesichtspflege von der bulgarischen Marke Zoya goes pretty entdeckt: Im Mittelpunkt steht die Rose, die gleich in mehreren Formen in den drei neuen Produkten auftaucht – als Rosenwasser, Hagebuttenöl und ätherisches Rosenöl. Meiner Meinung nach wurde es längst Zeit, dass Zoya goes pretty sich auch der Rosenkosmetik widmet, denn in Bulgarien werden seit Jahrhunderten Rosen angebaut. Das bulgarische Rosental ist berühmt, Bulgarien gilt als der weltweit größte Produzent von Rosenöl.

Vorab kurz ein paar Worte zur Wirkung der „Rosen-Inhaltsstoffe“ in Kosmetik: Hagebuttenöl ist ein Wirkstofföl, das u.a. entzündungshemmend wirkt (mehr dazu weiter unten). Auch Rosenwasser hat antioxidative Eigenschaften, ätherisches Rosenöl gilt als hautfreundlich und regenerierend. Es hat also schon seinen Grund, weshalb es so viele Rosencremes in der Naturkosmetik gibt – ich habe ausführlich neulich auf dem Bio-Blog darüber geschrieben!

Von Zoya goes pretty kannte ich bisher die diversen wasserlosen Sheabutter-Öl-Mischungen in hübsch gestalteten Dosen. Diesem minimalistisches Konzept blieb man im Grunde auch bei der Entwicklung der neuen Produkte treu: Es gibt einen Rosehip Face Balm, ein Bulgarian Rosehip Oil sowie ein Rosehip and Rose Facial Spray. Auf der Homepage von Zoya goes pretty finden sich die Rosen-Produkte unter dem Punkt „Rosehip Antiage“ – insbesondere der Balm wird für trockene und reife Haut empfohlen.

♦ Das Rosehip and Rose Facial Spray hat meine Aufmerksamkeit auf der Messe sofort auf sich gezogen, denn es ist zweiphasig: In der unteren Hälfte des Flakons ist Rosenwasser enthalten, darüber schwimmt Hagebuttenöl. Vor Gebrauch heißt es also erst mal kräftig schütteln, dann sprühen! Aus der Düse kommt eine orangefarbige Spontanemulsion, die der Haut Feuchtigkeit und Lipide bietet. Sie lässt sich spielend verteilen, die Tönung ist schon nach einer halben Minute kaum mehr zu sehen. Obwohl auch ätherisches Rosenöl enthalten ist, duftet das Spray nur ganz zart nach Rose.

Natürlich musste ich an das Pulpe de Rose Plumping Radiance Duo von Melvita denken, das allerdings komplexer formuliert ist. Ein weiterer Unterschied: Bei Zoya goes pretty kommt das Hagebuttenfruchtöl zum Einsatz (also die gesamte Hagebutte mit Fruchtfleisch und Kernen), daher auch die kräftige Färbung des Sprays – es dürften darin entsprechend mehr antioxidative Carotinoide enthalten sein.

Meine Haut mag den Mix aus Rosenwasser und Hagebuttenöl, so werden meine sonst üblichen zwei Schichten aus Öl und Hydrolat bei der Gesichtspflege gleich in einem Schritt vollzogen. Weil meine Haut in letzter Zeit etwas mehr zu Trockenheit neigt, reicht mir das Spray als alleinige Pflege nicht aus. Ich gebe darüber noch ein bisschen Öl oder den Balm. Laut Zoya goes pretty kann man das Spray auch zum Abschminken verwenden, was ich bisher nicht ausprobiert habe.

INCI: Rosa damascena flower water*, Rosa canina fruit oil, Alcohol denat., Rosa damascena flower oil*. * certified organic ingredient

Der Flakon mit Sprühkopf enthält 50ml und kostet 15,99 Euro, z.B. bei Ecco Verde oder najoba.

♦ Das Bulgarian Rosehip Öl ist kräftig orange gefärbt. Schon daran bemerkt man, dass es sich bei diesem Öl um ein Wirkstofföl handelt! Besonders interessant an Hagebuttenöl ist der hohe Gehalt an Alpha-Linolensäure, auf der Haut fühlt sich das Öl leicht an und zieht schnell ein. In schonend gepressten und stark orangefarbigen Hagebuttenölen soll außerdem Transretinolsäure enthalten sein, die als eine Vorstufe von Vitamin A / Retinol gilt. Auf der Haut wirkt Hagebuttenöl daher heilend und regeneriend (ideal bei Narben oder Pigmentstörungen) und fördert die Collagenproduktion (die Haut kann dadurch Feuchtigkeit besser aufnehmen). So wird das Hagebuttenöl sowohl für reife als auch für unreine Haut empfohlen.

Schon wenige Tropfen genügen für das gesamte Gesicht – ich habe erst mal einen Schreck bekommen, wie intensiv orange das Hagebuttenöl von Zoya goes pretty gefärbt ist. Nach etwa zwei Minuten ist das Öl bei mir jedoch eingezogen und die orange Tönung meiner Haut hat deutlich nachgelassen. Mein Tipp: Sehr gut kann man Hagebuttenkernöl mit einem anderen Öl (z.B. Jojobaöl) zu vermischen.

Sehr praktisch finde ich, dass das Bulgarian Rosehip Oil auch in einer kleinen Flasche angeboten wird, denn Hagebuttenöl ist nicht stabil und muss schnell aufgebraucht werden. Hagebuttenöl ist definitiv eines meiner Lieblingsöle, für mich ein Wunder der Natur (das muss ich einfach mal so sagen)!

INCI: Rosa canina fruit oil.

Eine kleine Glasflasche mit Schraubverschluss enthält 15 ml und kostet 7,99 Euro. Ich habe das Öl bei Ecco Verde gekauft, es ist mittlerweile auch bei najoba erhältlich. Nur die große Flasche ist mit einer Pipette ausgestattet.

♦ Drittes Produkt der Reihe ist der Rosehip Face Balm, eine logische Weiterentwicklung der vielen oben bereits erwähnten Balms von Zoya goes pretty. Ja, er hat eine herrlich gelbe Farbe – dabei wurde das Hagebuttenöl hier schon mit unraffinierter Sheabutter und Jojobaöl vermischt. So hat der Balm eine angenehm weiche Textur und lässt sich gut aus dem Tiegel entnehmen. Man braucht nur eine kleine Menge für das ganze Gesicht, ich trage den Balm meist als Verstärkung auf meinen trockenen Wangen auf (im Winter ganzflächig). Sheabutter wirkt schützend, so bleibt auf der Haut ein zarter Film zurück, der jedoch nicht klebrig ist. Den Duft würde ich als cremig-ölig beschrieben, im Grunde riecht der Balm mehr nach Sheabutter als nach Hagebuttenöl (ätherisches Rosenöl ist nicht enthalten).

INCI: Butyrospermum parkii butter*, Simmondsia chinensis seed oil, Rosa canina fruit oil. * certified organic ingredient.

Auch hier freue ich mich, dass es eine kleine Dose gibt: Der Rosehip Face Balm enthält 30ml und kostet 11,89 Euro (bei najoba). Bei Ecco Verde habe ich auch den Glas-Tiegel mit 60ml gesehen.

Der Balm und das Spray wurden mir auf der Vivaness von Zoya goes pretty für den Blog zur Verfügung gestellt, das Öl habe ich selbst gekauft.

Ich bin mir sicher, auch unter euch gibt es einige Rosen- und Hagebutten-Fans…! Wer mehr über die Geschäfte von Zoya in Sofia lesen will, kann das bei Annika von Trend Traveller tun.

Auch interessant:

Dr. Hauschka: Inner Glow Limited Edition Lipstick in Pink Topaz
Weihnachts-Geschenke für Männer
Lippenstifte Sweet and Safe Kiss von Absolution (Swatch, Foto)

Comments are disabled.