Branche Dekorative Kosmetik Gesichtspflege Naturkosmetik

Beauty Briefing KW 10 / 2021

Beauty Briefing 2021 Beauty Trends

Eine neue Woche, viele neue Inspirationen: Ein pflegender Puder mit regionalen Inhaltsstoffen, ein Serum mit dem Trend-Wirkstoff Bakuchiol und eine milde Gesichtsreinigung aus den USA vom heiligen Frosch (oh ja!). Außerdem ist diese Woche die Anmeldung zum NaturkosmetikCamp gestartet und ein Kosmetikexperte zeigt, was die französische Band Daft Punk mit der INCI-Deklaration zu tun hat.

INCI isn’t everything

Und damit geht es auch gleich los: Stephen Alain Ko, ein kanadischer Kosmetikexperte und Chemiker, hat sich mal wieder selbst übertroffen. In seinem neuesten Blogpost und auf seinem Instagram-Account schreibt er über die Grenzen der Aussagekraft einer INCI-Deklaration. Dazu zieht er nicht nur einen Vergleich zu einem Backrezept, sondern zeigt auch Parallelen zum Song „One More Time“ von der französischen Band Daft Punk auf. Unbedingte Lese-Empfehlung! Einzelne Wirkstoffe sind nicht alles, es kommt letztlich immer auf Gesamtformulierung eines Kosmetikprodukts an.

Poudre d’Éclat von L’Accent

Als „Dermo Maquillage“ bezeichnet sich die französische Marke L’Accent, die dekorative Kosmetik mit Hautpflege verbindet: Diese Kombination liegt definitiv im Trend. Der Poudre d’Éclat von L’Accent ist ein loser Puder, der die Deckkraft einer Foundation hat und zugleich die Wirkung der Gesichtscreme unterstützt. Verpackt ist er in einer schicken Dose, die sich nachfüllen lässt und mich an eine koreanische Cushion Foundation erinnert. L’Accent ist in Alès in den französischen Cevennen beheimatet und setzt bei den Inhaltsstoffen auf Regionalität: Zwei unterschiedliche Maronen-Extrakte sollen mit Polysacchariden und Antioxidantien die Haut pflegen sowie die Feuchtigkeit bewahren. Außerdem wurden Pigmente der neuesten Generation ausgewählt, der Puder ist bisher in zwei Farben erhältlich. Ausgelobt wird ein LSF 15. Die Textur des auf Glimmer und Titandioxid basierenden Puders würde ich als ultrageschmeidig beschreiben, das Finish ist satiniert bis matt. Auftragen kann man den Puder mit einem Pinsel oder dem beiliegenden Schwämmchen, die Deckkraft schätze ich als leicht bis mittel ein. Ein pflegender Puder mit regionalem Akzent. Hier geht es zur Homepage von L’Accent.

A.C.E. Serum von FYI

Drei Vitamine in einem Serum, das ist das Konzept des A.C.E. Serum von FYI: Vitamin A wird dabei mit dem Wirkstoff Bakuchiol ersetzt, der als pflanzliche Alternative zu Retinol bezeichnet wird. Dazu kommt ein stabiles Derivat von Vitamin C sowie Vitamin E. Als Basis dient pflanzliches Squalan, das in asiatischen Kosmetikprodukten sogar oft selbst als Wirkstofföl gehandelt wird. Die übersichtliche Formulierung setzt sich nur aus diesen vier Inhaltsstoffen zusammen, es sind keine Duftstoffe enthalten. Verwendet werden kann das ultraleichte, ölige Serum als alleinige Pflege (für Mischhaut), als Serum unter einer Creme oder direkt in diese hineingemischt – was ich für trockene Haut empfehlen würde. Ich kann mir gut vorstellen, dass das A.C.E. Serum ein Besteller der Eigenmarke des Onlineshops Amazingy wird, denn hier wurden alle Trend-Checkboxen abgehakt. Hier geht es zu Amazingy. Das Produkt wurde mir als Pressesample zur Verfügung gestellt.

Tashmoo Water Lily Nourishing Milky Wash von Holifrog

Was für ein Markenname! Holifrog will damit auf die dünne und durchlässige Haut des Frosches hinweisen. Im Mittelpunkt der jungen amerikanischen Marke stehen sechs Produkte für die Gesichtsreinigung: Für jeden Hautzustand bietet Holifrog das passende Produkt, es gibt z.B. einen Peeling-Puder mit Enzymen oder ein Waschgel mit Fruchtsäuren. Für empfindliche und trockene Haut ist der Tashmoo Water Lily Nourishing Milky Wash von Holifrog gedacht, der mir vom Onlineshop Blanda Beauty als Pressesample zugeschickt wurde. Dabei handelt es sich um eine Reinigungsmilch, die sich auf der Haut wie ein erfrischendes Gel anfühlt, sie jedoch nicht austrocknet. Diverse Aminosäuren und hydratisierende Stoffe pflegen die Haut zusätzlich während der Reinigung, weshalb man den blumig nach Lotus duftenden Milky Wash etwa eine Minute einmassieren soll, bevor man ihn mit Wasser wieder abspült. Hier geht es zur Übersicht der Holifrog-Produkte bei Blanda Beauty. Die Innenseite des Umkartons ist übrigens mit einer hübschen Zeichnung versehen.

NaturkosmetikCamp 2021

Da der Naturkosmetik Branchenkongress in diesem Jahr leider entfällt, wurde das NaturkosmetikCamp in den frühen Herbst verlegt. Es findet nun vom 17.9-19.9.2021 im Hotel Panorama Royal in Bad Häring /Tirol statt, so hat Organisator Wolfgang Falkner mehr Planungssicherheit. Der Run auf die 120 Tickets hat bereits am 1. März begonnen. Neben den Sessions und einem attraktiven Rahmenprogramm wird es in diesem Jahr einen Workshop zum Thema „Vision Naturkosmetik 2030 – wo wollen wir als Naturkosmetik-Branche/Community in 10 Jahren stehen?“ geben. Hier geht es zur Homepage des NaturkosmetikCamp 2021 und natürlich zur Anmeldung.

Ich wünsche allen eine schöne Beauty-Woche!

Teile diesen Beitrag: