Anzeige / Sponsored Post Dekorative Kosmetik Gesichtspflege Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 20.7.2018

Natturkosmetik

Endlich hatte ich diese Woche mal Zeit, bei Haused Wolf im Nürnberger Stadtteil St. Johannis vorbeizuschauen: Die beiden Gründer Marc-Simon Wolf und Cosmin Katko haben dort Ende letzten Jahres ihr Geschäft  eröffnet, in dem sie ihre selbst produzierten Seifen und handgemachte pflegende Naturkosmetik verkaufen. Da wir uns so viel und angeregt über Naturkosmetik austauschten, verflog die Zeit viel zu schnell – und auf einmal war schon Ladenschluss. Mit einer duftenden Tüte verließ ich den Laden nach halb sieben Uhr und werde bald mal einen Shopping-Tipp für Nürnberg über Haused Wolf schreiben (online kann man die Produkte aber mittlerweile auch beziehen).

Aqua Hydro Tuchmaske Meeresalge von Alverde

Es ist soweit, Alverde hat eine Tuchmaske lanciert! Als ich sie auf Instagram entdeckte, stürmte ich sofort den Drogeriemarkt dm und kaufte mir gleich mal drei Exemplare der Aqua Hydro Tuchmaske Meeresalge von Alverde. Ich habe es nicht bereut – und nicht nur deswegen, weil die Masken mit je 1,95 Euro einen günstigen Preis haben. Ganz klassisch ist das Baumwolltuch in Gesichtsform mit einer pflegenden Essenz getränkt: Diese basiert neben Wasser auf Traubenwasser, Glycerin, Alkohol und Sonnenblumenöl; als Feuchthaltefaktoren sind Hyaluronsäure und Alge enthalten. Auch wenn sich die Essenz erst mal etwas anders als die asiatischen Pflegeformeln anfühlt, macht sich die Tuchmaske von der befeuchtenden Wirkung ganz gut: Nachdem ich die Maske nach einer Viertelstunde abgezogen habe, fühlte sich die Haut angenehm gekühlt und auch ohne weitere Pflege noch eine ganze Weile gut hydratisiert an. Ich habe danach einfach drei Tropfen Öl auf dem noch feuchten Gesicht verteilt, fertig. Auch der zarte frische Duft der Tuchmaske ist für mich ok. Empfohlen wird die Tuchmaske für normale und Mischhaut; ich würde eher sagen, dass jede feuchtigkeitsarme Haut davon profitiert. Gerade jetzt im Sommer finde ich die kühlende Wirkung solcher Tuchmasken sehr angenehm!

Bonne anniversaire Cattier! Selbstverständlich hat auch der französische Bio-Pionier Cattier Paris ein Mizellenwasser im Sortiment – denn in Frankreich entstand ja der Trend zu flüssigen Reinigungsprodukten. Sie sind besonders praktisch, weil man sie nicht unbedingt mit Wasser abspülen muss: So verwenden Visagisten oft Mizellenwasser, wenn sie im Backstage-Bereich von Modeschauen die Models schnell abschminken müssen, aber kein Wasser zur Verfügung steht. Das Perle d’Eau Mizellen Reinigungsfluid von Cattier gehört zu den fünf Jubiläumsprodukten, die in diesem Jahr zum 50. Geburtstag der Naturkosmetikfirma in einer hübschen Sonderverpackung herausgebracht wurden (die Rosa Heilerde Maske habe ich euch bereits hier vorgestellt). Ich verwende Mizellenwasser schon seit Jahren zum Abnehmen meines Makeups. Das enthaltene sanfte Tensid mit der Mizellenstruktur im Mizellen Reinigungsfluid nimmt fett- und wasserliebende Stoffe beim Abschminken einfach mit, kein Reiben notwendig. Ich gebe dafür die flüssige Lösung auf einen Wattepad und streiche damit sanft über das Gesicht. Meist spüle ich dann doch noch nach, obwohl man das eigentlich nicht muss. Befeuchtend wirkt das Perle d’Eau Mizellen Reinigungsfluid dank Rosenwasser, Glycerin und Aloe Vera ebenfalls. Da es keinen Alkohol und keine Duftstoffe enthält, brennt es auch nicht in den Augen. Ich kann nicht mehr ohne! Ein von Cosmebio/ Ecocert zertifizierter Flakon Perle d’Eau Mizellen Reinigungsfluid enthält 300ml und kostet 10,49 Euro (erhältlich in Bioläden oder Naturshops und natürlich online). Alle Infos inkl. INCI gibt es auf der Homepage von Cattier oder im Online-Shop von Kneipp. 〈Dieser Teil wurde freundlicherweise von Cattier Paris unterstützt / Werbung〉

Flora Lipstick in der Nuance Paris von Zuii

Wenn ein Lippenstift Paris heißt, dann muss ich ihn haben. Ja, natürlich, das ist vollkommen irrational, ich weiß. Den Lippenstift von Annemarie Börlind mit dem Namen „Paris Red“ habe ich 2014 sogar extra mal mit nach Paris genommen 🙂 . Aber von vorn: Die australische Marke Zuii hat sieben neue Lippenstiftfarben herausgebracht, eine davon ist die Nuance Paris. Ich habe mir den Flora Lipstick bei der Naturdrogerie für 20 Euro bestellt (mein bisheriger Liebling der Flora Lipsticks von Zuii ist übrigens die Farbe Classic Red). Die nicht vegane Rezeptur basiert auf Sonnenblumenöl, Rizinusöl und Jojobaöl. Die Nuance Paris würde ich als helles, strahlendes Rot beschreiben, das ins Korall-Orange spielt. Ein auffälliger und besonderer Ton – passt zu Paris! Das Finish ist matt und kommt ohne Schimmerpartikel aus (Farbe pur); die Textur ist geschmeidig und nicht pastös, sie trägt sich leicht auf den Lippen. Der Lippenstift duftet zart frisch-rosig. Die Haltbarkeit empfinde ich als durchschnittlich, die Farbe färbt durchaus auf Tassen oder Gläser ab, verschmiert aber dank des matten Finishes nicht so leicht und trägt sich sonst im Laufe der Zeit gleichmäßig ab.

Bachblüten Creme von Frühmesner

Ich bin keine Expertin für Bachblüten, finde aber das Konzept ganz interessant: Die Bachblüten-Therapie wurde in den 1930er Jahren vom britischen Arzt Edward Bach entwickelt. Für ihn hingen körperliche Gesundheit und eine ausgeglichene Seele eng zusammen: Seine 38 speziellen Blütenessenzen sollen die aus dem Gleichgewicht gekommene Seele wieder in Balance bringen. Wissenschaftliche Beweise scheint es für die Wirksamkeit der Bachblüten-Therapie jedoch nicht zu geben. Frühmesner hat vier Produkte mit Bachblüten im Sortiment; neben Bonbons, Globuli und Tropfen gibt es neu eine Bachblüten Creme, die z.B. bei Hautirritationen geeignet ist. Diese habe ich beim Drogeriemarkt dm für 5,95 Euro gekauft, sie steht im Regal bei den Heilmitteln (also nicht bei der Kosmetik). In der Creme kommen sechs Bachblüten zum Einsatz: Kirschpflaume, Waldrebe, Springkraut, Sonnenröschen, Milchstern und Holzapfel. Diese wurden in eine simple Basiscreme eingearbeitet (letztlich ähnlich einer Apothekersalbe), die neben Wasser auf verarbeiteten pflanzlichen Ölen und Glycerin basiert und ohne Duftstoffe auskommt. Die Textur ist cremig, aber nicht zu fettig, sie zieht gut ein – ich habe sie einfach als pflegende Gesichtscreme und dazu als Handcreme verwendet. Man kann die Bachblüten Creme multifunktional einsetzen, auch unterwegs in der Tasche macht sich die schmale Tube gut.

Naturkosmetik-News der Woche

  • Speick feiert in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag! Zu diesem Anlass gibt es ab dem 13.9.2018 eine fünfwöchige Sonderausstellung im Stadtpalais Stuttgart, in der die Unternehmensgeschichte und auch die Seifenproduktion präsentiert wird. An einigen Tagen haben die Besucher die Möglichkeit, eine selbstgeschnittene Speick Natural Seife mit nach Hause zu nehmen. Schon mal vormerken!
  • Lavera hat einige neue dekorative Kosmetikprodukte angekündigt: Concealer, Mascara, Lidschatten und getönte Feuchtigkeitscremes kann man sich auf Instagram bereits ansehen.
  • Ich freue mich sehr auf die neue Limited Edition Deep Infinity von Dr. Hauschka – vier Produkte (darunter eine türkise Mascara) in wunderschönen Verpackungen! Erhältlich ist die Kollektion ab dem 1.8.2018, auf internationalen Blogs wie z.B. Beautyspots.nl oder Laura Mariska.nl und auch bei Naturdrogerie kann man schon mal gucken.

Da ich nächste Woche unterwegs bin, werde ich mein Wochenende wohl eher ruhig gestalten. Euch wünsche ich ein wunderbares Wochenende mit viel Erholung!

Teile diesen Beitrag: