Dekorative Kosmetik Naturkosmetik Reise

Beauty-Notizen 6.6.2014

beauty- notizen 6.6.2014

Bis heute Abend bin ich noch mit einer Freundin in Paris unterwegs – in den letzten Tagen habe ich es mir gut gehen lassen und: Paris vom Tour Montparnasse von oben angesehen, köstliche Macarons von Hugo et Victor gegessen und viel Zeit mit Kaffee trinken, reden, an der Seine spazieren gehen und bummeln verbracht. Auch eine Art Schönheitselixier, das mir sehr gut tat!

Natürlich kann ich nicht in Paris sein, ohne auf die Beautyjagd zu gehen. Einen meiner Käufe seht ihr oben: La Crème du Teint von der französischen Firma Absolution. Ich hatte die getönte Tagescreme bereits im April bei Mademoiselle Bio probiert, da nun der Sommer unmittelbar bevor steht, kaufte ich sie mir jetzt. Die Textur ist traumhaft zart, sie verschmilzt mit der Haut – die mittlere Tönung kann ich jedoch nur im Sommer tragen. Für helle Haut ist sie nur bedingt geignet. Das Gesichtsöl Addiction und die Handcreme von Absolution (mit Süßholzextrakt und Algen gegen UV-Schäden wirkend) habe ich schon im vergangenen Jahr auf dem Blog vorgestellt. Die schicke Verpackung in Schwarz-Weiß gefällt mir bei der Crème du Teint wieder sehr!

Welcher Lippenstift würde besser nach Paris passen als die knallrote Nuance Paris Red von Annemarie Börlind? Die aktuelle Frühlings- und Sommer-Kollektion heißt Voilà Paris, Bobbly von Nixenhaar hat kürzlich die gesamte Limited Edition gezeigt. Der Lippenstift ist mein erstes Produkt von Börlind, ich bekam es für den Blog zur Verfügung gestellt. Bisher ist die zwischen Naturkosmetik und naturnaher Kosmetik stehende Marke noch nicht auf meinem Blog vertreten, denn mit dem Relaunch von Tautropfen hat Börlind unter Naturkosmetik-Liebhabern nicht nur für Freude gesorgt. Andererseits mag ich meine Augen vor einer großen deutschen Pionier-Naturmarke (die im Ausland durchaus sehr präsent ist) keinesfalls verschließen, gerade wenn es sich um so interessante Produkte handelt. Einige Inhaltsstoffe gehen zwar nicht mit den Siegeln von BDIH und Natrue konform (bei diesem Lippenstift sind das ein Konservierungsstoff und zwei synthetische Farben), ich halte die Produkte allerdings für sehr viel näher an meiner Idee von Kosmetik als viele konventionelle oder auch naturnahe Marken. Wie seht ihr das? Der Lippenstift Paris Red mit cremigem Finish hat eine sehr geschmeidige Textur, er gleitet auf den Lippen und trägt sich höchst angenehm. Das helle Rot macht Lippen nicht schmaler, in dieser Hinsicht ist Paris Red meinem Liebling Classic Red von Zuii Organic ähnlich. Definitiv mehr als einen Blick wert.

Meine neuen Blotting Paper von Yojiya aus Japan sind bereits angekommen! Im Post über die Blotting Paper hatte ich erwähnt, dass ich die berühmten „Löschpapiere“ aus Kyoto via Ebay bestellt habe. Mit 9 x 9cm sind sie deutlich größer als erwartet, sie stecken in einer Hülle mit dem schönen Logo, einem Handspiegel mit Gesicht. Dünn sind die beigen Blättchen, die Saugwirkung ist trotzdem sehr gut. Und das Gefühl, eines der zarten Blotting Paper aus dem Block zu entnehmen, ist einfach sehr sehr japanisch 🙂 .

najoba-newsletter

Einige von euch haben es ja schon entdeckt: Mit einem *großen Trommelwirbel* möchte ich verkündigen, dass gestern mein erster Newsletter für den Online-Shop Najoba versandt wurde! Ich werde ab jetzt regelmäßig für Najoba schreiben, in meinem ersten Newsletter ging es um die Mineral Foundation von Alima Pure – und überhaupt um Tipps und Tricks rund ums Thema Mineral Foundation. Wenn ihr meinen Text lesen wollt und den Najoba-Newsletter nicht abonniert habt, er wird auch auf dem Blog von Najoba veröffentlicht. Viel Spaß beim Lesen!

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Von der lettischen Marke Kivvi wurden drei Lip Marmelades in Minze, Zitrone und Orange angekündigt.
  • Beim Drogeriemarkt Müller habe ich die neue Limited Edition Colourful Garden von Lavera entdeckt.
  • Neu von Weleda gibt es das Men Aktiv-Duschgel in einer blauen Tube.
  • Bei Being Content ist nun die neue Wimperntusche von W3ll People erhältlich, sie ist mit einem Gummibürstchen ausgestattet.
  • Von Alverde wird es eine neue Körperlotion Mango Artischocke geben.
  • Ilia Beauty bringt neu und limitiert den Lipgloss in der Nuance Back to Life heraus (hier auf der Homepage anzusehen) – ein Lavendelton. Außerdem wurde ein Tinted Moisturizer angekündigt.
  • Von der französischen Firma Pulpe de Vie soll es in wenigen Tagen ein Serum Pulpe-Moi geben.

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ein schönes langes Pfingst-Wochenende! Natürlich werde ich euch bald von meinen Entdeckungen aus Paris berichten.

Teile diesen Beitrag:

203 Kommentare

  1. SueEla sagt am 6. Juni 2014

    Hallo Julia,
    Nun oute ich mich endlich auch als begeisterte Leserin deines Blogs. Erst im Januar bin ich darauf gestoßen. Du hast mir in gewisser Weise den endgültigen Anstoß gegeben, mich genauer mit Naturkosmetik auseinander zu setzen. Das hast du ja aber sicherlich schon x Mal gelesen. 😉
    An viele andere Kommentatorinnen: Eure tollen Blogs habe ich zu einem großen Teil über eure Kommentare hier entdeckt! Ich liebe den ausführlichen Austausch, den so ein Beitrag anregt.

    Deinen Beitrag bei Najoba habe ich bereits verschlungen. Da ich bereits hier deinen Artikel zu Mineral Foundation gelesen hatte, war nicht so viel neues dabei.

    Diese Woche warte ich gespannt auf meine erste Bestellung von iherb. Pinsel und ein Lipbalm mit LSF…

    Außerdem begeistert mich das Sante Glanz-Shampoo. Meine Haare sind viel länger fluffig und fetten nicht mehr so schnell durch.
    Nun suche ich noch ein etwas pflegenderes Shampoo für die Tage an denen ich wegen meines Heuschnupfens täglich waschen muss. Hat da eine einen Vorschlag?

    Euch allen ein sonnig-heißes Pfingstwochenende!

    • SueEla sagt am 6. Juni 2014

      Hach, da war ich doch ziemlich fix und hab nicht mehr drüber gelesen.

      Also, mein Kommentar zu deinem Beitrag auf najoba klingt ja nicht so wie es gemeint ist. Ausdrücken wollte ich damit: Ich liebe deine ausführlichen Artikel hier auf deinem Blog! Und den zu Mineral Foundation hatte ich ganz genau studiert, denn mich interessiert das Thema sehr.

      Der Artikel bei najoba geht sehr schön auf Alima Pure und die Farbwahl ein. Genau da habe ich noch etwas Schwierigkeiten, nämlich mit welcher Marke ich starte und mich für die richtige Nuance zu entscheiden… Und dann ist da auch noch die Frage, ob ich eher ein mattes oder leicht glänzendes Finish möchte? Werde wohl eine Testreihe starten…

      Ich freue mich, in Zukunft zusätzlich zum Blog bei najoba von dir zu lesen! Eine tolle Kooperation!

      • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

        Ich freue mich immer sehr, wenn stille Leserinnen sich zu Wort melden 🙂 Und klar, für Mineralfoundationkennerinnen und hier auf dem Blog regelmäßig Mitlesende war in dem Artikel vielleicht nicht sooo viel Neues (außer dem Schwerpunkt auf auf Alima) drin – aber für viele ist Mineralfoundation noch immer ein Buch mit sieben Siegeln. Und ich hoffe, dass ich mit dem Newsletter Lust machen konnte, vielleicht doch mal Mineralfoundation auszuprobieren 🙂 . Als ich noch fettigere Mischhaut hatte, mochte ich ein mattes Finish von Mineralfoundation am liebsten, jetzt hat sich das ein wenig geändert, ich finde, dass die Mineralfoundation von Alima ein schönes Mittelding zwischen matt und glowy ist.
        Und milde Shampoos gibt es ja einige – zB das Babyshampoo von EcoCosmetics, das ich empfehlen kann.
        Weiter unten hat Beautytalk ja noch ein paar gute Hinweise 🙂

  2. Petra sagt am 6. Juni 2014

    Hach, ich freue mich schon auf detaillierte Berichte aus Paris.

    Den Newsletter habe ich zwar abonniert, aber nicht gekriegt – grrrrr. Toller Artikel und vor allem tolle Koop, ich gratuliere.

    Au weia, die Jagd war heftig in der letzten Zeit, es hat aber auch ein Angebot das andere gejagt. Mann, ähhh Frau, habe ich Geld gespart in dieser Woche!!! Bei meinen Männern stehe ich unter akutem Hording-Verdacht, es gibt ernsthafte Überlegungen, mich zu entmündigen 😉 Berichten werde ich heute Abend, denn der Höhepunkt der Woche – gemeinsame Großtiersafari mit Ellalei – findet erst heute Nachmittag statt!

    • Birgit sagt am 6. Juni 2014

      Petra, diesem Verdacht bin ich auch ausgesetzt. Viel Spaß bei der Safari.

    • Ellalei sagt am 6. Juni 2014

      Och schade ne, jetzt habe ich dich (und mich) um die schöne Safari gebracht! Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

      Ja Leute, das kommt dabei raus, wenn Frau wieder arbeiten geht nach einem Jahr „Urlaub“. MeineWoche war demnach vor allen Dingen eine Arbeitswoche und nur am Rande gab es Schönes. Meine Haut zickt hormonell bedingt voll rum, der Stress wird sein übriges dazu tun. Und dann muss ich auch noch Petra versetzen. Ein toller Start 🙁

      Aber Julie, lass dich mal nicht runterziehen. Du hast ja gerade wunderschöne Tage in Paris und die genieß noch schön weiter!!! Mit roten Lippen, leichtem Sommerwind um die Nase und einer Freundin unterm Arm – ich kann es mir richtig vorstellen!

      Ja deinen klasse News habe ich tatsächlich schon vorweggegriffen, obwohl ich jetzt selten zum gemütlichen Lesen und Schreiben komme. Aber DAS lasse ich mir nicht nehmen! 😀

      Danke für deine Tipps. Mit Artischocke eincremen mag ich mich nicht, die Dinger sind oll. Da klingt ein Tinted Moisturizer schon viel besser. Zumal ich mit meinem ersten Ilia-Lippenstift derart happy bin, dass er sicher nur der Anfang v einer großen Liebe sein wird. Haha!

      Ich verabschiede mich mal wieder ins Waldgarten-Wochenende und wünsche entspannte Pfingsttage! Wer Lust auf Action bei Hitze hat kann hier in Berlin zum Karneval der Kulturen kommen. Mir ist gerade nicht nach Trubel und Massen.

      Liebe Grüße

      • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

        @Ellalei: Ich habe mich total gefreut, als ich Deinen Kommentar unter dem letzten Post zu meinem Newsletter von Najoba am Morgen in Paris gefunden habe. Danke für die lieben Worte!!
        Und ich kann mir vorstellen, was es für eine Umstellung ist, nach einem Jahr wieder die reguläre Arbeit aufzunehmen, das braucht sicher auch Zeit, bis sich das wieder einpendelt. Hab ein wunderbares erholsames Wochenende im Waldgarten!!

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      @ Petra: Ich habe in Paris auch wieder einiges gekauft *räusper* – und habe mich gestern Abend total gefreut, alles auszupacken 🙂 🙂 Ich werde berichten!

  3. Der Lippenstift ist ja echt Wahnsinn! Ich hab einen in der Farbe Coral Reef – ein knalliges Korallenrot. Ich weiß auch, dass Boerlind nicht wirklich NK ist, aber für mich genug nah dran.

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Ich hatte Soft Coral von Börlind schon ein paar Mal in der Hand, das ist auch ein schöner Ton!

  4. Den Najoba-Newsletter werde ich mir gleich auch durchlesen, freue mich schon darauf.
    Um die Börlind-Produkte habe ich bis jetzt meistens einen Bogen gemacht, irgendwie spricht mich die Marke nicht an.
    Das einzige neue Produkt,dass ich diese Woche ausprobiert habe, ist die schwarze Seife. Ich empfinde sie als sehr angenehm, muss aber noch etwas länger testen, wie meine Gesichtshaut darauf reagiert.

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Eine feste schwarze Seife oder eine schwarze Seifenpaste? Auf jeden Fall viel Spaß damit! Und natürlich auch beim Lesen des Newsletters, das Schreiben hat mir sehr viel Spaß gemaacht.

      • Es ist ein festes Seifenstück von Akamuti. Fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an und bis jetzt scheint meine Haut sie auch sehr gut zu vertragen. Habe sie seit über einer Woche in Gebrauch und bin gespannt wie der Langzeittest ausfällt, sie scheint sehr ergiebig zu sein.

  5. Ruth sagt am 6. Juni 2014

    Liebe Julie, tolles Foto. Das habe ich noch nicht gesehen. Es hat mich allerdings etwas verwirrt, dass beim Newsletter neben Autor nicht Dein Name steht, sondern najoba Naturkosmetik steht. Das kann sicher leicht geändert werden.

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Du guckst aber genau hin 🙂 Ich kenne das von meinem WordPress-System, dass man das leider nicht so einfach ändern kann – aber ich habe gestern schon eine Mail von Najoba (in Kopie) bekommen, dass das geändert werden soll. Auf Deinen Kommentar wurde also schon reagiert von Najoba, ohne dass ich was geschrieben habe *freu*

  6. Ach Mensch, du reist immer so viel. Da bin ich tierisch neidisch! 🙂

    Danke fürs Verlinken. Ich finde ja auch, dass die Börlind Produkte verhältnismäßig schon sehr natürlich sind, dafür, dass sie nur naturnah sind.
    Bei dem Lippenstift muss man vielleicht auch beachten, dass er karminfrei ist und eben nur mit künstlichen Farben ein so knalliges rot geschaffen werden konnte? Vielleicht?
    Ansonsten mag ich ihn auch sehr gern. Die Farbe ist toll und trägt sich sehr hübsch. 🙂

    Ich freue mich auf deinen Bericht von Paris. 🙂

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Ja, ich denke auch, dass das knallige Rot an den synthetischen Farben ohne Einsatz von Karmin liegt! Und Du hast ja voll zugeschlagen bei der LE 😉

      • Ich fand die so toll. Die Lidschatten sind auch richtig schön, allerdings besser mit Base. Ich denke da könnte ein neues Alltags-AMU draus entstehen! 😀

  7. Ich habe den Newsletter von najoba auch im Abo, aber nicht bekommen. Egal ich werde direkt bei najoba nachlesen. Glückwunsch zu dieser passenden Kooperation. Lip Marmelade in Zitrone, Minze und Orange ???? Da läuft mit sofort das Wasser im Mund zusammen, die müssen einziehen 🙂 Das Men Aktiv Duschgel habe ich geordert, es gab dieser Tage eine groß angelegte Gratis-Aktion von Weleda, wo man sich für 1 von 5 Duschgels entscheiden konnte. Da ich ja ein riesen Fan von Männerdüften bin, habe ich mich natürlich für die Probe Aktiv Men entschieden. Bin schon gespannt auf den Duft.
    Ich wünsche dir noch viel Spaß in Paris !

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Danke für die Glückwünsche! Ich freue mich auch sehr über die Zusammenarbeit mit Najoba 🙂
      Und ich muss meine Nase mal an das Männer-Duschgel von Weleda halten, ich mag „männliche“ Düfte ja auch gern.

  8. Birgit sagt am 6. Juni 2014

    Den Najoba Newletter habe ich gestern bekommen und mich gefreut, dass du jetzt dort schreibst. Hach, wie schön, in Paris mit einer Freundin bummeln, plauschend im Cafe sitzen und es sich gut gehen lassen, da werde ich schon ein bisschen neidisch.
    Am Montag habe ich meine Bestellung bei der Naturdrogerie abgeholt, einen neuen Matt & Makellos Puder von marie w. und den Lippi braun. Der Hauschka Aktion, für 40 Euro Einkauf bekommt man ein Zitronendusch dazu, konnte ich auch nicht widerstehen und nun besitze ich noch ein Mandeldusch, einen Lipstick Novum Nr10, in kleines Verwöhnset und 2 Proben Augenserum.
    Von Home&Go habe ich mir die Hand & Bodylotion Fresh Melon gekauft, der Duft gefällt mir gut, ist nicht ganz so foodie.

    Leider finde ich das Hydro Grüne Myrte nicht mehr so schön, es riecht doch sehr sauer.

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Wie schön, Du hast die Rabatt-Aktion vor Ort bei der Naturdrogerie nutzen können 🙂 Der Duschbalsam Zitronengrass von Hauschka passt ja sehr gut zum Wetter an diesem Wochenende. Ich hatte ihn letztes Jahr und er gefiel mir sehr.
      Mit einer Freundin in Paris zu sein, das war wirklich schön – ich habe Paris auch nochmals durch andere (ihre) Augen kennengelernt, das war auch inspirierend.

  9. Petra sagt am 6. Juni 2014

    PS: Das ständige Börlind-Bashing geht mir auf den Zünder. Börlind gehört wie Weleda und Hauschka (Wala) zu den Pionieren der Reformkosmetik, da wurde schon Naturkosmetik hergestellt, als es den Begriff noch gar nicht gab und von der Ökoszene noch nichts zu ahnen war. Und Annemarie Lindner, die der gleichen Generation wie meine Mutter entstammt, war definitiv die Pionierin der dekorativen Kosmetik in diesem Sektor (Jahrzehnte, bevor es die ersten Produkte von Lakshmi, Hauschka usw. gab, denn „damals“ galt alles außer dickem schwarzen Panda-Kajal als spießig und reaktionär).
    Ob sich eine so alteingesessene Marke, deren Wurzeln eher in der Reformbewegung zu suchen sind und die nicht erst mit der Ökobewegung entstanden ist, nun allen gerade aktuellen Trends hinterherrennen muss, ist fraglich. Ich habe selbst nur noch selten Börlind, inzwischen gibt es ja jede Menge anderer schöner Sachen. Aber ich bin in einem Weleda/Wala/Börlind-Haushalt aufgewachsen. Die Toleranz hinsichtlich der Zertifizierbarkeit, die ich amerikanischen Marken wie z. B. ILIA entgegen bringe, die bringe ich selbstverständlich auch Traditionsmarken wie Börlind und Luvos entgegen.

    • Petra sagt am 6. Juni 2014

      Oups, sollte eigentlich als PS zu meinem ersten Kommentar 🙁

    • Pfingstrose sagt am 6. Juni 2014

      Liebe Petra,
      Gut gesagt, ich sehe das ähnlich ich bringe Börlind Respekt entgegen für die Pionierarbeit rund um NK. Viele Produkte sind sicher zigmal besser als KK. In der dekorativen Kosmetik gefällt mir das ein oder andere. die Pflege interessiert mich weniger.

    • Jessie sagt am 6. Juni 2014

      Hihihi, hast ja heute ganz schön Feuer unterm Hintern, Petra 🙂
      Das finde ich prinzipiell immer sehr sympathisch!

      Ich persönlich besitze kein Produkt von Börlind, die Marke spricht mich einfach nicht an und die letzten Jahre bin ich sehr konsequent gewesen wirklich nur reine NK zu benutzen.
      Ab und zu möchte mich meine Mutter mal beschenken und sie scheint immer wieder zu vergessen, dass ich halt eben nur NK benutze. Wenn ich ihr das dann zum 100sten Mal sage, bekomme ich immer die Antwort „Ach, stimmt ja! Du benutzt ja nur noch die Sachen von der Börlind!“. In ihrer Generation scheint man also Naturkosmetik mit Börlind gleichzusetzen 🙂
      Sie ist dann auch immer dementsprechend überrascht, wenn ich ihr sage, dass ich kein einziges Produkt von Börlind benutze. Weleda und Hauschka sind ihr auch ein Begriff, aber ihre Kosmetikerin vor 25 Jahren hat halt nur Börlind benutzt und so erzählt sie mir heute noch ganz stolz, dass sie früher ja auch nur Naturkosmetik benutz hat.

      Dieses Jahr bin ich irgendwie etwas lockerer geworden, ich weiß nicht, woran es liegt. Aber mittlerweile sind bei mir das ein oder andere Produkt eingezogen, das nicht 100% Naturkosmetik ist. So darf es jetzt auch mal nur 97% sein.

      • Petra sagt am 6. Juni 2014

        Meine Mutter war Jahrgang 1932, also ungefähr dir Generation Annemarie Lindner, und sie hat wo immer möglich auf Reformprodukte zugegriffen, vor dem Hintergrund der Umweltfreundlichkeit und der ethischen Standars. Für die Generation war das NK. Und wenn ich mir heute die unterschiedlichen Siegel anschaue und die Standards dahinter, dann sind diese genauso vielfältig. Was ökolologisch produziert wird, ist noch lange nicht ethisch produziert und Kaffee oder Schokolade, die ein Biosiegel hat, aber doch mit Kindersklaven produziert wird, verschreckt mich und macht mich Siegeln gegenüber misstrauisch. Ich höre eben oft, Börlind sei gar keine KK, aber wer legt das fest. Karmin ist natürlichen Ursprungs, aber genau genommen ist Mineralöl das auch.
        Ob ich nun lieber schwanger zerriebene Läuse (Karmin) oder chemischen Farbstoff gebe, finde ich oft selbst schwierig. Aber wenn mir dann – wie kürzlich geschehen – so eine Schnepfe nach einer Messe erzählt, dass Börlind ja mal gar nicht geht, das sei ja keine echte NK und sowas würde sie benutzen wegen der chemischen Farben und mir dabei einen empörten Blick über ihren Apérol zuwirft, dann mach ich mir fast in die Hosen.

    • katje sagt am 6. Juni 2014

      Schön gesagt Petra!

      Ich habe auch Börlind und bin eigentlich sehr froh, dass es (was dekoratieve Kosmetik) Produkte gibt die gut halten. Wenn dafür ein bisschen chemie nötig ist, dann sei es so, die Produkten sind immer noch viel besser als die konventionellen.

      LG und schönes WE

      • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

        Sehr spannende Kommentare! Ich habe mir sehr sehr lange Gedanken gemacht, ob ich hier ein Produkt von Börlind vorstelle. Das Börlind-Bashing (das Wort trifft es gut, Petra!) ist mir natürlich auch bekannt, und von Bashing halte ich gar nichts. Aber durchaus von offenen Worten und Äußerung von Gedanken und vielelicht auch kritischen Ansichten 🙂 . Mir ist in Japan aufgegangen, was Börlind bedeutet und welche Geschichte hinter dem Unternehmen steht – und da dachte ich mir, dass ich einen deutschen Naturkosmetik-Blog führe und noch nie über ein Produkt der Firma geschrieben habe. Das empfand ich als seltsam.

  10. hazel sagt am 6. Juni 2014

    Schöne Notizen aus Paris. Da wäre ich heute (mein Hochzeitstag 🙂 ) auch sehr gerne!
    Schön, Dein Bild jetzt immer öfters zu sehen… ist schon sehr richtig so! 🙂
    Börlind Sachen würde ich mir nie kaufen… da kann ich ja gleich wieder mit CD Deo oder dem einen einzigen Aluminium-freien Nivea Deo rumkommen.
    Zum einen gefällt es mir nicht, dass der Lippenstift gleich 3 doofe INCIS hat, zum anderen gefällt mir die Marke nicht. Wie war das noch mit greenwashing???
    Anderes Beispiel „wolkenseifen deos“ – die würde mich ja sehr,sehr interessieren. Gut riechende Deos, genau mein Ding!!!
    Aber dass ich von der KK enttäuscht bin und zur NK abgewandert bin und mir dann synthetische Parfüm-Öle unter die Achseln schmiere, das geht doch irgendwie nicht. Diese Chemie ist doch genau das, was ich nicht mehr will.
    Und es gibt glücklicherweise doch schon genügend andere tolle Firnen, die fast identische, geniale Produkte in „sauber“ anbieten.
    Der Börlind Lippenstift sieht doch haargenau so aus wie der Zuii (war das nicht auch Beates letztens???) und der hat nur das Karmin drin. Ist doch dann keine Frage, welchen ich wähle, oder?
    Dass Börlind es aber bis hierher in die heiligen Notizen geschafft hat, finde ich nicht gut. Von meiner Idee zur NK ist Börlind weit, weit entfernt und Kompromisse mache ich keine (mehr) 🙂
    Wenn es denn so ein Rot sein müßte (steht mir eh nicht, ufz), dann würde ich den Zuii nehmen.
    So, das war sie, meine Meinung dazu 🙂
    Allen einen fröhlichen SOMMERTAG!

    • Aber eine Sache verstehe ich nicht!
      Ist das nicht jedermanns eigene Entscheidung?

      Ich finde es viel wichtiger, dass Aufklärung stattfndet und dann jeder selbst entscheiden kann, welche Inhaltsstoffe für ihn okay sind und welche nicht. Julie setzt sich hier kritisch mit allem auseinander. Sie geht ehrlich mit uns um und erklärt, was natürlich ist und was nicht. Nun liegt die Entscheidung beim Konsumenten, ob er das vorgestellte Produkt kaufen will. Er kann sich dafür oder dagegen entscheiden.

      Ich verstehe jetzt nicht, wo das Drama ist, dass sie hier einen naturnahen Lippenstift präsentiert….der vor allem thematisch sehr passend gewählt ist.

      • hazel sagt am 6. Juni 2014

        Nee, Drama ist es keins…da hast du nat recht. Aber ich habe doch auch keins draus gemacht, oder?
        Und zur Diskussion stellen kann man so ein Produkt auch…auch hier (da hast du Recht und ich Unrecht! 🙂 )
        Ich war nur im März sehr von Börlind enttäuscht…habe ein Produkt (in Unwissenheit , aber in der Überzeugung , dass es sauber ist) gekauft und bin vom Glauben abgefallen, als ich mir die Inhaltsstoffe genauer angesehen habe.

      • Das Schreiben macht Interpretation ja irgendwie immer schwierig…. :/

        Ach, so ein Reinfall ist ärgerlich. Ich bin mittlerweile sehr vorsichtig geworden. Wenn ein Produkt kein BDIH oder Natrue Siegel hat, durchforste ich immer erst das Internet zu den Themen. Ich nutze zwar auch naturnahe Produkte, aber auch da mag ich genauer Wissen, was mir auf die Haut kommt.

        Ich bin schon sehr Dankbar für die vielen Möglichkeiten heute. Das Internet ist da eine schier endlose Informationsquelle… 🙂

      • Jessie sagt am 6. Juni 2014

        Ich finde es völlig in Ordnung, dass Julie hier auch „naturnahe“ Produkte vorstellt. Ich würde mir den Lippenstift auch nicht kaufen, aber die Farbe ist toll und er passt super zur Thematik!

        Hazel: Sorry, dass Du Dich so über einen Fehlkauf ärgern musstest. Ich weiß noch, als ich vor längerer Zeit mal einen Conditioner bei Ecco-Verde im Warenkorb hatte und mich darauf verlassen habe, dass sie nur NK verkaufen…und als ich dann die Incis von dem Condi studierte, war ich ganz schockiert. Ich bin daraufhin völlig wütend gewesen und habe die website gemieden, haha! Ich habe mich so verarscht gefühlt!
        In der Zwischenzeit habe ich aber gelernt selbst Verantwortung zu übernehmen und ich studiere jetzt alle Incis erstmal ganz genau bevor ich etwas kaufe. Deshlab bin ich jetzt auch wieder glückliche Käuferin bei Ecco-Verde, haha 😛

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Also „heilig“ sind die Beauty-Notizen sicher nicht 😉 (aber ich weiß schon was Du meinst 🙂 ) , ich betrachte sie eher als Experimentierfeld und Forum für offene Fragen. Dazu gehört für mich auch die Betrachtung einer Firma wie Börlind. Wie steht man zu einem Pionier der deutschen Naturkosmetik, wie betrachte ich die Veränderungen der Firma, und nicht zuletzt: gibt es vielleicht nicht sogar Produkte, die etwas besser können als andere? Gerade letzteres ist für mich auch ein wichtiges Kriterium. Denn wenn ich ein identisches Produkt in Bio-Qualität bekomme, dann würde ich mich mit Sicherheit dafür entscheiden! So gehe ich ja prinzipiell bei meiner Auswahl auf dem Blog vor. Und natürlich nenne dann aber auch die Stoffe, die nicht in meine sonstige Linie hineinpassen.
      Und nachträglich alles Gute zum Hochzeitstag 🙂 !!

      • hazel sagt am 7. Juni 2014

        Liebe Julie,
        Das hast du jetzt richtig nett und sehr charmant geschrieben! 🙂
        Dem ist absolut nichts mehr hinzuzufügen.
        Danke auch für Deine Glückwünsche!
        Weiterhin schöne Sommertage! SONNEEEE!!!! 🙂
        A propos Sonne: die Kimberly Sayer Creme finde ich super! Richtig fein. Was mir nur gerade eingefallen ist: zumindest vor 20 Jahren gab es einen Riesenunterschied zw. SPF und LSF. Ich glaube, den SPF musste man durch 3 teilen, um den LSF zu berechnen.
        Gilt das heute immernoch, oder haben sich Kosmetik-und Pharmafirmen da irgendwie angeglichen?

      • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

        SPF und LSF sind mittlerweile angeglichen worden (aber früher war das tatsächlich anders)!

  11. Pfingstrose sagt am 6. Juni 2014

    Tolle Notizen, die weiteren Parisberichte erwarte ich mit Spannung. Gestern kam meine erste Bestellung von Couleur Caramel an, der Lipgloss Peche de Vignes und der limitierte Sonnenpuder mit dem hübschen Muster. Ich habe die dunklere Farbe Soiree d’Ete. genommen die helle war schon ausverkauft. Sie passt recht gut da ich nun etwas gebräunt bin. Bestellt hatte ich bei Bioboutique.fr preislich um einiges günstiger als in Deutschland, nur das Porto (10 Euro) nach D hat es relativiert. Der Prosun Selbstbräuner von Melvita wurde auch geliefert, er ist also wieder verfügbar. Ich hatte ihn bei Melvita direkt bestellt. Nun kann ich mich herrlich französisch fühlen :-).
    Allen schöne Pfingsttage.

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      In Paris war der hellere Sommerpuder von Couleur Caramel auch schon ausverkauft, aber ich hatte ebenfalls die dunklere Version auf dem Plan 🙂 Und einen Melvita Selbstbräuner habe ich auch nachgekauft – auf dass das Paris-Gefühl lange hält!

  12. Tilliel sagt am 6. Juni 2014

    Wie immer, ein sehr schöner Artikel 🙂

    Du bist aber auch echt viel unterwegs, sehr schön!
    Börlind habe ich bisher nie so wahrgenommen (uninteressant für mich) aber den Aufschrei gerade verstehe ich auch nicht. Aber ich habe die Firma auch nie als NK wahrgenommen. Nicht jeder möchte NK benutzten oder kommt mit zurecht, da hat so eine Firma durchaus Berechtigung.

    Ich hatte diese Woche endlich dir Möglichkeit die DeVita Sonnencreme zu testen. Was für ein Reinfall!
    Sie trägt sich wirklich gut auf, weißelt nicht, klebt nicht, super. Aber meine Augen haben beim Auftrag gebrannt, das wahr unangenehm. Laut Hersteller normal, mancheiner reagiert empfindlichel auf die enthaltenen ätherischen Öle. Aha, überzeugt mich nicht so sehr, aber ok. Dann habe ich mich geschminkt und näher in den Spiegel geschaut. Ja, da waren aufeinmal weiße Krümel inmeinem Gesicht :/

    Nach kurzer Zeit fängt der Spaß an zu krümeln bzw. fällt förmlich aus dem Gesicht. Sehr enttäuschend, mal schauen, vielleicht geht das Zeug als Handcreme …

    Nö, dann lieber Kimberly Sayer. Die scheint den ganzen Tag zu halten, zumindest schwitze ich noch abends beim Sport „weiß“ (ist halt nicht wasserfest) ^^

    Ach ja, und die MG Salvia Mask habe ich lieben gelernt in dieser Woche und das Deo von Avril Organic. Eine Firma deren Lidschatten ich schon sehr schätze 🙂

    • Jessie sagt am 6. Juni 2014

      Die MG Salvia Mask habe ich jetzt bereits seit März und habe sie am Anfang öfter mal benutzt und mochte sie auch ganz gerne. Dann habe ich sie irgendwie links liegen lassen und es zwischenzeitlich sogar bereut, dass ich mir gleich die fullsize gekauft habe.
      Dann habe ich sie vor zwei Wochen wieder vorgekramt, da meine Haut plötzlich gesponnen hat (fettig mit vielen Mitessern und riesigen Poren). Also habe ich die Maske an drei Abenden hintereinander ganz dünn aufgetragen und über Nacht drauf gelassen und nach drei Tagen sah meine Haut soooo viel besser aus. Seitdem benutze ich die Maske nach wie vor zwei mal pro Woche als Nachtpflege und ich bin begeistert. Erst letzte Nacht habe ich sie benutzt und ich habe heute schon etliche Male in den Spiegel schauen müssen, weil meine Haut so toll aussieht. Alle Rötungen verschwinden bei mir und die Poren sind viel kleiner. Pickel habe ich auch keinen einzigen und die Mitesser gehen auch zurück.
      Ich finde auch, dass sich der Geruch der Maske mit der Zeit verändert hat. Am Anfang direkt nach der Öffnung hat sie halt ganz stark nach Salbei gerochen, aber mittlerweile hat sie so einen tollen Geruch nach Holz und Wald und Salbei. Ich liebe diesen Geruch!!
      Also was ich eigentlich sagen wollte: Ich habe die Maske auch erst jetzt zu lieben gelernt 🙂

      • ida* sagt am 6. Juni 2014

        Wow, das klingt ja nach einer richtigen Wunderwaffe! Und dann auch noch mit Holz-Wald-Salbei-Duft! Vielleicht sollte ich die Maske doch mal testen. 🙂

      • pfingstrose sagt am 6. Juni 2014

        Hört sich sehr gut an, habe ich auf meiner Testliste vermerkt. Gerade im Sommer neigt meine T-Zone zu vermehrter Fettproduktion und gelegentlich zu Unreinheiten.

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      @ Tilliel: Oh, krümelige Textur der Sonnencreme von DeVita, das hört sich nicht gut an 🙁
      Meinst Du mit Avril die französische Firma? Ich habe bisher nur deren Deko-Sortiment gesehen, wusste gar nicht, dass es davon auch ein Deo gibt. Danke für den Hinweis (und Deine Erfajrung mit DeVita, hat mich ja schon länger interessiert).

      • Tilliel sagt am 8. Juni 2014

        Ja genau, die französische Firma 🙂 Habe ich bei Ecco Verde mal mitbestellt, weil ich das Dekosortiment mochte.

        Magst du ne DeVita Abfüllung haben? 🙂

      • beautyjagd sagt am 9. Juni 2014

        Interessieren würde sie mich doch, auch wenn deine Beschreibung reichlich abschreckend war *lach*

  13. Jessie sagt am 6. Juni 2014

    Mal wieder ein sehr schöner Bericht, Julie!

    Ich bin diese Woche immer noch damit beschäftigt mich an all meinen tollen Produkten von Hilla-Naturkosmetik zu erfreuen!
    Mit dabei waren die AG Creme von Frantsila, das Flow Pfefferminz Körperpeeling, das Joik Sanddorn Gesichtswasser, die Kivvi Waschlotion fürs Gesicht, die Frantsila Augencreme und das Dabba Pfefferminz Hydrolat.

    Davor hatte ich von Soley Organics das Gesichtstonic und das Gesichtspeeling bestellt. Das Peeling ist okay, aber von dem Tonic bin ich echt enttäuscht.

    • katje sagt am 6. Juni 2014

      Die Frantsilla Produkte habe ich auch und ich finde vor allem die Augencreme sehr toll.

      Ich bin gespannt wie du sie findest.

      Viel Spass beim ausprobieren 🙂
      LG

      • Jessie sagt am 6. Juni 2014

        Ich finde sie super toll!
        Die Augencreme ist der Hammer und auch die AG Creme gefällt mir sehr gut (die zaubert so einen tollen Glow!).
        Jetzt bin ich am sparen damit ich mir bald die gesamte Frantsila Kollektion anschaffen kann, hehe. 🙂

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Nördliche Naturkosmetik ist in den Süden gereist, das ist eine schöne Vorstellung! Viel Spaß mit deinen Sachen 🙂 Von Soley hatte ich bisher erst ein Produkt (die schwarze Vulkanerde-Maske, die gefällt mir), ich muss mir die andere Sachen auch mal näher ansehen.

      • Jessie sagt am 7. Juni 2014

        Hihi, stimmt! Ich bin ja auch schon lange Belmar Fan und mittlerweile steht ja bei mir wirklich fast nur nördliche Kosmetik rum. Das macht wahrscheinlich die Sehnsucht….jeden Sommer, wenn es hier so richtig heiß wird und die Touristen plötzlich wie die Ameisen alles überrennen, träume ich davon in Schweden oder Finnland in einer einsamen Holzhütte an einem See zu sitzen und in großen, kühlen Wäldern spazieren zu gehen. Ach, wäre das herrlich!

    • Petra sagt am 7. Juni 2014

      Schade, dass dir das Tonic von Sóley nicht gefällt, ich liebe das ja sehr und habe immer eine Flasche auf Vorrat. Allerdings nehme ich es nicht jeden Tag, sondern gehe bei meinen Hydrolaten ganz spontan nach Lust und Laune. Im Sommer habe ich das von Sóley übrigens gerne am Abend, wenn ich etwas viel Sonne abbekommen habe. Direkt aus dem Kühlschrank, das Gesicht richtig nass gesprüht und danach die Antlitsraki drüber, dann ist am nächsten Morgen nichts mehr zu sehen von der Signallampe in der Mitte meines Gesichts;)

      • Jessie sagt am 7. Juni 2014

        Hm, bei mir hat das Tonic so ungefähr den gleichen Effekt wie Leitungswasser. Wenn es jetzt wenigstens gut riechen würde….aber es riecht ja wirklich nach gar nichts! Ich hatte zumindest gedacht, dass ich Neroli oder die Kräuter riechen kann, aber leider gar nichts. Schade!

    • hazel sagt am 7. Juni 2014

      Ui, das Flow Pfefferminz peeling interessiert mich auch.
      Ist es angenehm? Riecht es gut nach Pfefferminz?
      Danke für deinen kleinen Erfahrungsbericht 🙂

      • Jessie sagt am 11. Juni 2014

        Hallo Hazel,
        hier ist die Bewertung von dem Pfefferminz Peeling, welche ich gerade auf der Hilla website abgeben wollte….aus irgendeinem Grund funktioniert dies aber nicht, ich bekomme immer eine Fehleranzeige. Also kopiere ich den Text jetzt einfach mal hier:

        „Dieses Körperpeeling hat mich am Angang ganz schön aufgeregt! Die Textur ist recht fest und jedes Mal wenn ich einen Brocken mit den Fingern aus der Dose entnommen habe, ist mir dieser sofort von den Fingern geflutscht und im Abfluss gelandet. Schimpfend und wütend über so eine Geldverschwendung wollte ich es nie wieder nachbestellen! Mittlerweile habe ich jedoch den Dreh raus…es benötigt absolute Präsenz und Konzentration, man kann schon fast sagen, dass es sich um einen meditativen Moment handelt, haha! Man muss wirklich sehr vorsichtig einen Klumpen entnehmen und diesen sofort auf die Haut drücken und dann vorsichtig verreiben. Wem das gelingt, der wird belohnt. Der Pfefferminz Duft umnebelt einen, während das Salz auf der Haut anfängt zu kribbeln und auch leicht zu brennen, die Durchblutung wird angekurbelt, ich schließe die Augen und atme einige Male tief ein und aus, Entspannung stellt sich ein. Dann kommt der Moment der Offenbarung, ich spüle meinen Körper mit kühlem Wasser ab und habe ein absolutes Pflegeerlebnis, denn das Wasser perlt einfach an meiner Haut ab, ich fühle mich komplett eingecremt. Die Haut ist unglaublich weich und fast schon „eingefettet“. Vorsichtig tupfe ich meinen Körper hinterher trocken und genieße das Gefühl meiner sehr gepflegten und weichen Haut den Rest des Tages.
        Diese Peeling ist teuer und reicht nur für wenige Anwendungen. Es bedarf Geduld es aufzutragen ohne dass es gleich im Abfluss landet…würde ich es mir trotzdem nachkaufen? Unbedingt! Denn bei diesem Produkt handelt es sich nicht einfach nur um ein Duschpeeling, hier geht es um eine außergewöhnliche Erfahrung, die ich mit noch keinem anderen Duschprodukt erlebt habe. Am Anfang hat mich das Peeling nur aufgeregt und jetzt liebe ich es abgöttisch. Es bedarf schon einer gewissen Hersteller-Kunst so eine emotionale Beziehung zwischen dem Kunden und einem Produkt zu provozieren :)“

  14. Annamo sagt am 6. Juni 2014

    Holla, hier ist ja heute Leben drin 😉 Find ich gut! Ich sehe das so wie soBobbly- Julie stellt hier Produkte vor (auf einem sehr hohen „Profi-Level“ wie ich finde) und gibt sie, wie auch andere Themen, zur Diskussion frei. Wie man zu bestimmten Produkten/Firmen/Themen steht und sich verhält, bleibt jedem selbst überlassen. Ich geh doch mal stark davon aus, dass alle Leserinnen und Kommentatorinnen hier reflektiert genug sind, um diesen Blog nicht als irgendeine Obrigkeit misszuverstehen, der eine blinde Hörigkeit erwartet. Wir sind keine Ratten und Julie läuft nicht mit der Flöte voraus; also alles gut 😉

    Neulich hab ich mir übrigens einen Lidschatten von Annemarie Börlind gekauft. In der Farbe Stone. Die ist toll.

    Euch allen ein schönes Wochenende! Es wird heisssssss 😀

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Ich kann auch gar keine Flöte spielen *lach* Danke für das Kompliment mit dem Profi-Level 🙂 Ich mache mir sehr viele Gedanken darüber, was ich auf dem Blog zeige und was nicht. Mir liegt es sehr am Herzen, möglichst viele Informationen zu bieten, damit jede selbst entscheiden kann, was gut für sie persönlich ist. Deswegen habe ich meine Gedanken zu Börlind niedergeschrieben – aber eben auch, dass der Lippenstift super ist.

  15. katje sagt am 6. Juni 2014

    ich folge den Kommentar hier heute sehr gespannt. Und zwar aus folgendem Grund:

    Ich habe mich bei Karstadt diese Woche schminken lassen von CK one. Die haben jetzt einen Grünton als Lidschatten da der einfach wahnsinnig schön ist. Ich war dannach bei meinen Bioladen und wir haben sämtliche (9-10?!) Grüntöne ausprobiert aber keiner war so passend wie der für mich. Da bin ich jetzt mit mir am hadern ob ich halt eine Ausnahme mache. :-S

    LG und schönes WE

    • Alex sagt am 6. Juni 2014

      Huhu katje,
      das soll jetzt kein Überzeugungsversuch werden- aber Du haderst ja selber schon: Hast du schon mal bei mineralischen Lidschatten geschaut? Marken wie Hiro, Lily Lolo, Andrea Biedermann oder Wolkenseifen haben alle ein großes Angebot an losen Lidschatten auch schöne Grüntöne sind dabei.

      • Petra sagt am 6. Juni 2014

        Mein Held des grünen Lidschattens ist ja Meow, und ganz besonders die LE zum St Patty’s Day.

    • Katje sagt am 7. Juni 2014

      Vielen Dank für den Tip, da habe ich tatsächlich noch nicht geschaut. Petra, Meaow klinkt schon mal cool, wo finde ich diesen Farbton?

      LG

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Ich schließe mich Alex und Petra an: Ich würde auch bei Mineralfooundation-Firmen gucken, die bieten oft richtig ausgefallene und spektakuläre Töne an!

  16. Viel Spaß noch in Paris, lass es dir gut gehen.

    Meine Woche war ruhig, neu habe ich nichts gekauft, allerdings bin ich dabei bei zwei Onlinegeschäften meinen Warenkorb zu füllen, erst muss ich aber noch ein bisschen überlegen, was wirklich mit darf und was nicht.

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Paris war wieder wunderbar! Mittlerweile bin ich wieder zu Hause, aber im Kopf noch dort 🙂

  17. Theo sagt am 6. Juni 2014

    Meine Beautywoche? Na ja, eigentlich traue ich mich nach der obigen Börlind-NK-KK-Diskussion fast gar nicht mehr zuzugeben, dass ich diese Woche so richtig fremdgegangen bin: Ich habe mir in einem Anfall von morbus emacitas subitanea (lat.: plötzlich auftretender Kaufrausch) das Creed „Royal Oud“ und das Etro „Vetiver“ gekauft. Diese Düfte sind einfach herrlich im Sommer und bergen zudem ganz tolle Erinnerungen. Ich habe leider das Problem, dass NK-Düfte bei mir einfach nicht lange halten, seufz.

    Ich hoffe, ich darf hier trotzdem gelegentlich noch meinen Senf abgeben 🙂

    Liebe Julie, ich wünsche Dir eine schöne Zeit in Paris, kauf die Kosmetikläden leer und berichte! 🙂

    LG,
    Theo

    • Petra sagt am 6. Juni 2014

      Endlich habe ich jemandem, den ich meinen Kaufrausch in die Schuhe schieben kann, der ist nämlich hochansteckend. Leider mussten Ellalei und ich die geplante Safari kurzfristig verschieben, so dass ich jetzt mal meine Neuzugänge offenlege – diese Woche hat es zugegebenermaßen etwas von den AA 😉
      Letzte Woche hat Ellalei am Rande mal Zao erwähnt, ich stöberte ein wenig und fand drei farbstarke Lidschatten für meine etsy-Palette. Noch vor der Koop mit der Naturdrogerie hatte ich bei Amazingy das KS-Sonnenfluid bestellt. Ganz aus Versehen landete auch rms Solar im Körbchen, oups. Mein selbstgebauter Melvita-Selbstbräunerersatz funktioniert zwar gut, aber nach der Aufregung der letzten Woche hatte ich das dringende Bedürfnis nach Bevorratung. Und natürlich habe ich auch bei der tollen Aktion der Naturdrogerie mitgespart – von Zuii sind die sehr gut passende Foundation Porcelain, der LS Tawney (tolles vielschichtiges warmes Taupe), der Kajal Emerald (enttäuschend, das ist nicht das erwartete Emerald, sondern ein eher durchschnittlicher kräftiger Grünton) und der Concealerstift mitgekommen. Den finde ich ok, aber er haut mich jetzt nicht um. Von Florascent hatte ich vor längerem mal Tester bestellt, da habe ich also auch noch einen Duft eingepackt. Die Entscheidung fiel mir sehr schwer, aber das Kopf-an-Kopf-Rennen hat Midori knapp vor Thé Blanc gewonnen 😉
      Ein bisschen was ist noch unterwegs, aber jetzt muss ich wirklich mal ein bisschen halblang machen. Zum Glück bin ich gegen Handtaschen und Schmuck immun 😉

      • Theo sagt am 6. Juni 2014

        Sach‘ mal, was ich neugierige Tante Dich schon immer einmal fragen wollte, Petra: Hast Du einen Extraraum für deine Beute? Wie groß ist der? Ich stell mir da so ein Ablage-/ Regalsystem wie bei Amazon vor. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass Du schon die Produkte hast, welche die Unternehmen noch gar nicht hergestellt haben 🙂 Aber im Ernst: Das interessiert und fasziniert mich schon seit Monaten!

        Vielleicht die Steigerung zur Täschchen-Reihe: Zeigt her Eure Boudoires!

        LG,
        Theo

        PS: Mein dreiteiliger Dekokram (Kajal, 2 Lippenstifte) pennt in der Schreibtischschublade zwischen Kugelschreibern jund Ratzefummeln, und die Gesichtspflege (Öl, Reinigungsmilch) langweilt sich im Bad neben Deo und Duschgel.

      • Jessie sagt am 6. Juni 2014

        Hahaha, Theo!
        Ich bin zwar nicht Petra, aber jetzt habe ich mir mal eben realisiert, dass meine Kosmetik Kollektionen wahrscheinlich auch etwas übertrieben groß sind. Ich musste kurz mal nachdenken und habe festgestellt, dass ich im Badezimmer einen großen Schrank, zwei Schubladen und ein Hängeregal mit meiner Kosmetik einnehme und in meinem Schlafzimmer dann noch mal drei Schubladen plus Schminktisch…..erst jetzt wird mir klar, warum mein Freund ständig den Kopf schüttelt 😛

      • Fayet sagt am 6. Juni 2014

        In der Schreibtischschublade liegt bei mir nichts, aber mein Kram passt im Bad auch in eine kleine Schubladen unterm 80ger-Jahre-Spiegelschrank.

        Ein „Zeigt Euer Boudoir“-Tag wäre wirklich mal was! Eine gute Idee.. dann möchte ich aber auch gerne Theos Schreibtischschublade sehen! 🙂

      • Theo sagt am 6. Juni 2014

        Danke für‘ s Outing, Jessie! Ich finde das wirklich interessant!

        Daraus könnte man wirklich eine neue Reihe machen (Huhu, Julie …): 1. Was habt Ihr an Kosmetik und Pflege? 2. a) Wo habt Ihr es, und b) Wie ist es untergebracht? 3. Wieviel Platz braucht Ihr dafür? 4. Was/ wer muss dafür zurücktreten? 5. Wieviel benutzt Ihr tatsächlich? 6. Welches ist das älteste Teil? 7. Wieviel a) verschenkt Ihr oder b) werft weg? 8. Wann nach Kauf werft Ihr was weg? 9. In welchem Zustand kauft Ihr (Frust, Belohnung, nur so, Rausch, Gehaltseingang, allein, zu zweit …)? 10. Bestehen Änderungsplan an dem derzeitigen Zustand? Wenn ja, welche?

        Los, Mädels, berichtet! 🙂

        LG,
        Theo

      • Theo sagt am 6. Juni 2014

        @ Fayet Die Schublade ist ein Mini-Messi-Gebiet, archäologisch hoch interessant und immer Ü-Ei: Ich finde da Überraschendes (Spickzettel aus der Prima), Altes (MontBlanc-Füller vom Großvater) wie Neues (da-isser-ja-der-Kajal).

        Willst Du wirklich nicht sehen. 🙂

        LG,
        Theo

    • Noemi B. sagt am 7. Juni 2014

      Interessant! Ich muss zugeben, dass sich meine Sammlung seit NK auch vergrössert hat, doch es ist immer noch recht übersichtlich – finde ich zumindest….
      Mein neuer Badezimmerschrank ist sehr locker und zu ca. 2/3 mit Kosmetik gefüllt, der Rest ist freier Platz, Schmuck, Fön und Co, Haaraccessoires.
      Im Esszimmer ( da schmink ich mich immer), sind 3 kleine Schubladen, 2 davon mit Katzenbürsten und -spielzeug, eine davon mit meinem Make-up.
      Und im Schlafzimmerschrank ein Körbchen mit Seifen.
      Ich versuche schon, nicht zu überborden und keine grossen Vorräte anzulegen, doch zwischendurch siegen eben Anfixerei und Neugierde 😉

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      @Theo: Oh was für schöne Nischendüfte, dafür schlägt mein Herz auch weiter 🙂 – selbst wenn ich fast nur noch Naturdüfte trage! Ich habe meine Freundin in Paris beraten, einen Nischenduft für sie zu finden. Wir wurden bei Frederic Malle fündig, auch kein reiner Naturduft, aber eine exzellente Komposition. Und natürlich darf man hier auch über solche Käufe berichten, ist doch keine NK-Sperrzone hier *lach*

  18. ida* sagt am 6. Juni 2014

    Huiuiui, so ein Lippenstift kann ja ziemlich für Aufregung sorgen! 😀 Börlind spricht mich als Marke einfach nicht an, der Markenauftritt ist mir zu nah am konventionellen Bereich dran – NK-Pionier hin oder her. Andere Marken sind mir sympathischer und zudem greifbarer, was die NK-Ausrichtung anbelangt.

    Gefühlt hat ja letzte Woche mindestens jede Zweite von uns hier bei der Naturdrogerie-Aktion zugeschlagen – so auch ich. Dr Hauschka-Mandel-Duschbalsam, Jasmin Aroma Spray (yummy), ein paar ÄÖ, Primavera-Salbei-Traube-Reiseset, Ingwer-Limette-Deo. Vor allem vom Deo bin ich total begeistert – es duftet nicht so intensiv wie mein Speick-Favorit und schützt dennoch zuverlässig, sehr schön.

    Und nun hoffe ich einfach mal, dass die Hitze nicht so schlimm wird wie befürchtet, heute ist es ja noch ganz angenehm draußen. Ich bekomme bei dem Wetter riesige Sehnsucht nach Meeresbrise, Wellenrauschen, Strandkörben und Fischbrötchen!

    Liebe Grüße und à bientôt,
    Ida

    • ida* sagt am 6. Juni 2014

      Nochmal zur Ergänzung: an sich finde ich es völlig legitim, hier auch naturnahen Produkten eine Plattform zu geben – wir entscheiden ja am Ende immer noch individuell, wo wir unsere Grenzen ziehen. Ich habe auch per se nichts gegen naturnahe Produkte, brauche ja selbst z. B. das ein oder andere konventionelle Produkt auch noch auf (mein Chubby Stick von Clinique hält z. B. gefühlt eeeeewig) und nutze nicht zuletzt ja z. B. auch Nagellack oder mal eine Handcreme von L’Occitane. Aber ich bin einfach nicht so der Fan von Firmen, die sich vom Image her im Bereich NK ansiedeln, dann aber Packaging, Produktnamen, Kommunikationsstrategien, Werbeversprechen, POS (z. B: Douglas) etc. wählen, die ich so eher von KK-Firmen gewohnt bin. Da sind mir andere Firmen einfach als Marke lieber. Und wenn es dann schon NK sein soll, ist es für mich auch einfach als Konsument einfacher, wenn ich mich auf bestimmte Firmen verlassen kann, ohne jedes Mal INCIS wälzen zu müssen.

      • Petra sagt am 6. Juni 2014

        Hui, da fliegen dann aber die Urgesteine alle raus, Hauschka und Weleda gab es früher nur im Reformhaus und der Apotheke, später auch im Bioladen, die finde ich viel präsenter als z. B. Börlind oder Sans Soucis. Inzwischen findest du jede Menge NK-Firmen bzw. deren Produkte auch in Drogeriemärkten, Parfümerien, Supermärkten und Kaufhäusern. In Frankreich und England war das eigentlich schon immer so, auch in Skandinavien habe ich diese entweder-oder-Trennung nicht gesehen.
        Ich finde es gut, dass NK aus der (elitären) Nische rauskommt und langsam aber sicher für alle einfach zugänglich ist. Im Zweifel kannst du dir ja die deinen Ansprüchen genügenden Siegel heraussuchen und beschränkst dich auf diese. Oder aber du liest. Und was ist mit den ganzen Ami-Marken oder den englischen?

      • ida* sagt am 6. Juni 2014

        Drogerien, Supermärkte, Apotheken…alles gar kein Problem, Bioläden ja sowieso nicht. Speziell bei Douglas habe ich nur immer ein komisches Gefühl, was NK anbelangt, zumal das dann in aller Regel ja naturnahe Marken sind. Ich zweifle auch daran, dass mich eine Douglas-Beraterin im Regelfall glaubwürdig in Sachen NK beraten kann, aber das ist nochmal ein anderes Thema. Grundsätzlich kaufe ich Kosmetik lieber in Bioläden, Reformhäusern, spezialisierten Geschäften…und meistens sowieso online.

      • ida* sagt am 6. Juni 2014

        Mal davon abgesehen ist der POS ja auch nicht das einzig ausschlaggebende Kriterium an der ganzen Sache – im Fall Börlind ist es in meiner Wahrnehmung am Ende nur ein Teil des Markenpuzzles.

      • Petra sagt am 6. Juni 2014

        Hauschka, Santaverde, lavera, Kneipp, Cattier und ich glaube auch Sans Soucis bekommst du auch bei Douglas. Dann ist die Hälfte der führenden Marken raus. Wenn ich mich nicht täusche, gibt es Hauschka auch schon seit vielen Jahren dort. Allerdings kaufe ich gar nicht bei Douglas, ich war nur vor ca. 1 Jahr mal dort, um einen Kure Nagellack zu bestellen, der sonst nicht mehr erhältlich war. Und vor bestimmt fast 10 Jahren hatte ich mal meine Waschcreme vergessen und war in irgend einer Provinz-Kleinstadt und habe sie im Douglas gekauft.

        Egal, ich bin ja eine nachdrückliche Verfechterin des Wunsches, Bio- und faire Waren allen Kundenschichten zugänglich zu macen, also auch denen, die sich (noch) nicht in die normalen Bioläden reintrauen. Mir sind Industrie-Bio-Kunden immer noch lieber als Industrie-Konventionell-Kunden. Die Schwelle ist bei Discounter-Bio einfach viel niedriger als im Fachhandel, und Discounterprodukte sind eine Chance zum Einstieg zum reflektierten Umgang mit Produkten, in ökologischer und ethischer Hinsicht. In dieser Auseinandersetzung mit den Waren sehe ich eine Chance zur Bereitschaft, für ethisch und ökologisch produzierte Waren auch angemessene Preise zu zahlen.

      • ida* sagt am 6. Juni 2014

        Gut, in Douglas-Filialen in Großstädten ist das Angebot auch nochmal ein anderes als hier in der Provinz. 😉 In unserem Douglas gibt es definitiv keine führenden NK-Marken zu kaufen. Mal davon abgesehen habe ich auch nicht gesagt, dass ich eine Marke nur dann kaufe, wenn ich sie nicht bei Douglas beziehen kann. 😉 Ich mag es einfach, wenn das Kaufumfeld stimmig ist, so wie ich Bücher z. B. auch lieber im privat geführten Buchladen kaufe als bei Amazon – auch wenn es beide im Angebot haben.

        Grundsätzlich stimme ich dir absolut zu, die Schwelle ist in Drogerien und Co. für viele sicher niedriger und das ist auch gut so.

      • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

        @Ida: Ich habe nicht vor, meine Linie zu „verwässern“ :), sprich hier über naturnahe Kosmetik zu berichten – gelegentlich werde ich aber (wie bisher auch) bei besonderen Produkten Ausnahmen machen (Ilia Beauty verwendet zB ebenfalls synthetische Farbstoffe, oder in der BB Kreme von Joik steckt Phenoxyethanol). Diese „Abweichungen“ kommuniziere ich ja dann, damit es für die Leserinnen etwas einfacher wird.
        Trotzdem ist es auch für mich schwierig, zu entscheiden, wann die Grenze zum Greenwashing überschritten ist, das muss jeder für sich entscheiden – deswegen wollte ich ja auch wirklich gern all eure Meinungen dazu erfragen und diskutieren 🙂 Vielleicht mag ich Naturkosmetik auch deswegen so gern, weil ein Lippenstift eben nicht nur ein Lippenstift ist, sondern ganz viel im Kopf auslöst!

      • ida* sagt am 7. Juni 2014

        Genau so habe ich das auch aufgefasst – dass du, auch wenn das ein oder andere Nicht-100%-NK-Produkt ab und an dabei ist, dir und deiner Blog-Philosophie treu bleibst und die Produkte, die du hier vorstellst, mit sehr großem Bedacht auswählst. Ich finde es super, dass du sowohl die Auswahl der Produkte als auch die „Abweichungen“ so transparent kommunizierst.

    • Ellalei sagt am 10. Juni 2014

      Hallo liebe Ida,
      Du hattest ja auch bei der Naturdrogerie das Jasmin Spray gekauft und magst es gerne ja? Ich bin ja ehrlich gesagt noch unentschieden, ob es gut und richtig für mich ist. Nach Duftproben bei so einigen anderen Jasminparfums hatte ich eine andere Erwartung. Es ist für mich recht schwer und dunkel, sehr warm und eher winterlich. Das Blütige fehlt mir leider. Momentan wäre es für mich ein Winterparfum. Wie würdest du den Duft beschreiben?

      Das Primavera-Deo werde ich mir mal ansehen, daran bin ich bislang immer vorbei gelaufen. Wohl wegen des Ingwer (bärgs). Limette ist allerdings super! Bin gespannt.

      Lieber Gruß!

      • Haha, Ellalei, da geht’s mir wie dir! 😀 Ich finde den Duft auch ziemlich schwer – sobald ich mehr als einen kleinen (!) Sprühstoß verwende, hat das Ganze großes Kopfschmerz-Potenzial. Ich bin schon am überlegen, mit welchem anderen Aroma-Spray ich den Duft kombinieren könnte, damit er etwas leichter wird. An heißen Tagen ist er mir pur jedenfalls zu viel.

        Das Primavera-Deo ist wirklich top, es hat mich selbst bei der Hitze in den letzten Tagen nicht im Stich gelassen! Den Duft finde ich imVergleich zu anderen Deos sehr dezent – also nur Mut. 😉

        Liebe Grüße
        Ida

      • Ellalei sagt am 11. Juni 2014

        Puh! Dann ist mit dem Produkt als solches ja alles gut 😉 Kombinieren klingt gut, allerdings habe ich (noch) kein anderes. Was hast du schönes? Wäre ein frischer Zitrusduft etwas oder eine leichte, grasige Note? Ich weiß jetzt gar nicht, was es so gibt und quatsche einfach ins Blaue 😀
        Du kannst ja mal berichten!
        Liebe Grüße

      • Das ist der Haken an der Sache: es ist mein erstes Aroma-Spray, so dass ich noch gar keine Kombinationsmöglichkeit habe. 😀 Aber ich habe bald Geburtstag und da steht ein Naturdrogerie-Gutschein sehr weit oben auf meiner Liste. 😉 An einen zitrischen oder grasigen/kräuterigen Duft hatte ich auch schon gedacht, bin mir aber nicht sicher, ob das in Kombi dann tatsächlich gut riecht. Vielleicht probiere ich vorher mal mit meinen ätherischen Ölen, mit welchen Düften sich Jasmin noch gut verträgt und etwas frischer wird. An sich finde ich den Duft nämlich wirklich toll, nur halt im Sommer solo zu opulent.

      • Ellalei sagt am 12. Juni 2014

        Hihi, ich hab auch nur dieses 🙂 Noch, sage ich mal, denn wenn ich bei der Naturdrogerie so schmökere sehe ich gleich mehrere, die ich am liebsten im Bad schön präsentiert auf einem Regälchen hätte. So schnieke, die Fläschen oder?

        Na jedenfalls hab ich mal kurz geguckt. Beate gibt ja schon Tipps zu Kombis auf den Produktseiten. Und ich würde spontan einfach Yuzu, Magnolie, Geranie oder Mandarine (oder sogar Limette?) sagen.
        Falls du davon ätherische Öle hast, dann probiere doch mal, super Idee! Ich habe nur Benzoe, Vanille, Pfingstrose und andere auch eher schwere Düfte. Das würde nicht das gewünschte Ergebnis bringen. Aber vielleicht kaufe ich bei Primavera nicht nur das Deo sondern gleich noch ein paar kleine Fläschen ätherische Öle??? 😀

        Lass uns mal dran bleiben und berichten, ja? Bin echt gespannt, was wir zustande bringen.

  19. Tolle Beauty Notizen und eine gelungen Kooperation, Julie, herzlichen Glückwunsch! 🙂

    Meine letzten Wochen waren sehr anstrengend und aufreibend, ich bin leider nicht viel zum Kommentieren gekommen. Fast hätte ich nicht mal meine eigenen Blogposts geschafft. Aber so langsam legt sich der Sturm und es ist wieder Land in Sicht. Bei mir steht privat eine große Veränderung an, vielleicht werde ich davon auf dem Blog berichten. Es hat zwar nicht unbedingt etwas mit Naturkosmetik zu tun, aber es ist ein sehr emotionales Thema. Mal sehen.

    Dementsprechend ruhig war auch meine Beautywoche. Ich hatte Anfang der Woche einige enerBIO Produkte bei Rossmann mit 20 % Rabatt gekauft und das Weleda Hirse Shampoo, das um 50 % reduziert war. Ansonsten gucke ich mich gerade noch einer neuen Mineral Foundation um, weil meine von Lily Lolo fast leer ist. Da kommt dein Artikel wie gerufen. 😉

    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Ich wünsche Dir viel Kraft bei der privaten Veränderung!! Und ich weiß, wieviel Energie solche emotionalen Dinge benötigen, um Nachzudenken und neue Wege zu gehen.

      • Danke schön, Julie. 🙂 Manchmal tut es schon gut, sowas einfach mal auszusprechen. Daher überlege ich auch darüber zu schreiben. Jetzt wo es langsam ruhiger wird und Formen annimmt, würde ich es auch gerne schon „in die Welt herausschreien“, aber das sollte ich erst, wenn alles in trockenen Tüchern ist.

        Leider habe ich in dem ganzen Trubel die Rabatt Aktion bei der Naturdrogerie verpasst. Passend zur neuen Mineral Foundation möchte ich mir dann nämlich das matt & makellos Puder von marie w. kaufen. Das hat zwar bestimmt noch ein paar Wochen Zeit, bevor mein Finishing Powder leer wird, aber mit 20 % hätte ich es sofort gekauft. 😉

        Liebe Grüße

  20. Fayet sagt am 6. Juni 2014

    Hui, hier ist ja heute was los.. mir gefällt das Corpus Delicti übrigens sehr gut, eine schöne Farbe. Und wie der Name passt! Ich bin übrigens selbst ja auch keine „linientreue“ NK-Nutzerin, und habe da auch kein Problem mit.

    Trotzdem habe ich gerade reichlich zugeschlagen, denn ich war auch unterwegs – wenn auch in familiärer Mission und nicht wirklich auf Urlaub. Dafür bin ich in Hamburg in meinem Lieblings-Budnikowski (herrje, ich habe einen Lieblings-Drogeriemarkt? Das ist ja seltsam.) über die NK-Abteilung hergefallen. Eines der neue Urtekram Shampoos (neue Verpackung, leider auch neue INCIs, und mein Aloe Shampoo scheint den Sprung nicht geschafft zu haben – möp!) mit Braunem Zucker für trockene Kopfhaut hat den Sprung zu mir geschafft, ich bin gespannt. Von Aliqua habe ich mir noch eine Körpermilch mit Arganöl mitgenommen, die so gut roch! Entsprechend schwer war mein braver Riesenrucksack dann auch auf dem Heimweg.

    Hier habe ich dann an der neuen Alverde Mango-Avocado Lotion (mit Q10, für diejenigen, denen sowas wichtig ist) geschnuppert und war vom fruchtigen Duft positiv überrascht.

    So, und weil heute Welt-Donut-Tag ist gehe ich jetzt einen Donut essen. Auch wenn’s nicht bio ist. 🙂 Einen schönen Sonnentag, allerseits! Und viel Spaß in Paris, Julie – und Glückwunsch zum Newsletter, ich freue mich über jeden deiner Erfolge immer wieder sehr. You go!

    • Alex sagt am 6. Juni 2014

      Huhu Fayet,
      meinst Du den Budni in der Europa-Passage, das ist nämlich mein Liebling. Auswahl, Personal und der große NK-Shop-hach, wenn ich in Hamburg bin, kaufe ich dort auch immer!

      • Fayet sagt am 11. Juni 2014

        Klar meine ich den – ich glaube, der hat schon eine regelrechte Fangemeinde.. 😀

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Danke für die Glückwunsche und insbesondere fürs Mitfreuen!!
      Als ich Paris Red aus dem Päckchen gepackt habe, war klar, dass es einfach nach Paris mitmusste. Ich hatte früher mal von Clinique einen Lippenstift, der hieß Parisian Red, auch so eine Farbe 🙂
      Viel Spaß mit deinen Käufen aus Hamburg!!

    • Petra sagt am 7. Juni 2014

      Hihi, Foodie-Düfte allerorten. Erst waren es nur Obst-Düfte – Mango, Papaya, Cocos usw. -, jetzt kommt auch noch Gemüse dazu – Gurke, Avocado, olle Artischocke (Ellalei, auch da sind wir uns ganz wie bei der Kamille einig), Törtchen hatten wir auch schon, sogar Maggi und Suppe (Rotklee bei der Regenerationspflege) war dabei, jetzt bin ich mal gespannt, wann Schnitzel, Gulach und Erbsensuppe kommen 😉

  21. beautytalk sagt am 6. Juni 2014

    Ein einziger Lippenstift kann ja ganz schön für Aufregung sorgen, „staun“… Meiner Meinung nach ist es völlig legitim und in Ordnung auch naturnahe Produkte vorzustellen bzw. auch Produkte ohne Zertifizierung, die aber durchaus sehr naturbelassen sind. Es gibt immer noch sehr kleine Firmen oder auch Firmen mit einer sehr großen Produktauswahl, welche bis jetzt nicht zertifiziert sind. Ich denke da z.B. an Maienfelser… Börlind hingegen war gerade im Bereich der dekorativen Kosmetik ein Pionier und ich finde die Produktauswahl in Ordnung. Es gibt auch für dieses Unternehmen eine Zielgruppe und ein passendes Klientel, warum auch nicht? Und letztlich kann doch jede selbst entscheiden, welche Marken und Unternehmen sie unterstützen möchte, daß hat Julie ja auch häufiger betont. Hier liegt unsere Chance als Konsument, wir entscheiden, welche Firmen wir mögen und wohin unser Geld fließt. Noch kurz zu SueEla wegen der Shampooanfrage für tgl. Waschen. Ich denke, ein Shampoo von Khadi könnte sinnvoll sein, z.B. Rose oder Hibiskus, diese sind z.B. ohne Alkohol und relativ sanft. Oder Du könntest Dich auch an dem Eubiona Sensitive Shampoo mit Hafer probieren, daß ist extra bei Allergien und Irritationen zu verwenden und soll auch sehr sanft sein. Evt. magst Du ja mal im Onlineshop der Naturdrogerie bei den Shampoos schauen, ich finde die Auswahl dort sehr gelungen, von preiswert bis hochpreisig und die Produkte sind sehr gut beschrieben. Empfehlen würde ich ein Produkt ohne Alkohol, aber entscheiden solltest Du selbst oder Du lässt Dich nochmals separat beraten, z.B. bei der Naturdrogerie. Viel Glück und alles Liebe…
    Ach ja, ich warte auf meine Bestellung der Marie W. Mascara in braun und dem Sensisana Tönungsfluid von der Naturdrogerie. Bin schon sehr gespannt, habe ja auch ganze 3 Tage Zeit benötigt, um mich letztlich für die Bestellung der Mascara zu entscheiden. Außerdem kam noch ein kleines Päckchen mit Proben und einer Vollgröße von Sanoll bei mir an. Bin bereits fleißig am Testen, wollte für mich den Unterschied zu MG Produkten herausfinden. Sind ja von der Qualität her „ähnlich“, beide ohne Glycerin und stark naturbelassen… Mal sehen, wie mein späteres Fazit ausfällt. LG und tolle, sonnige Pfingsttage für alle!

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Ich muss zugeben, dass ich es mag, wenn anlässlich eines Lippenstiftes kontrovers diskutiert wird 🙂 Das ist ein Aspekt, der mich am Thema Beauty so reizt. Normalerweise denkt man, dass Kosmetik oberflächlich ist – von wegen 🙂 !
      Viel Spaß mit deiner Bestellung! Und berichte doch mal, wie die braune Mascara von marie w so ist! Sie wurde ja als bröseliger eingeschätzt als die schwarze Variante, ob das noch so ist?

    • SueEla sagt am 20. Juni 2014

      Hallo beautytalk,

      besser spät als nie möchte ich mich dafür bedanken, dass du auf die Shampoofrage eingegangen bist. Ich werde mir die genannten Marken genauer anschauen und mich auch nochmal ausführlicher mit der Auswahl bei der Naturdrogerie auseinander setzen. Ich finde den Shop auch sehr schön mit einer tollen Auswahl! Und aus den Kommentaren hier auf dem Blog lese ich heraus, dass Telefon- und Mail auch möglich sind um sich beraten zu lassen.
      Es gibt so viele Inhaltsstoffe, die durchzutesten sind, ob es das eigene Haar verträgt… Aber mit solchen „Projekten“ wird es wenigstens nicht langweilig… Deshalb lieben wir unsere Pflegeprodukte doch. Hihi…

      Schönes Wochenende!

  22. Hippielotta sagt am 6. Juni 2014

    Hallo ihr Lieben! 🙂

    Oh, wie toll, Paris möchte ich mir auch unbedingt mal anschauen! Ich hoffe Du verbringst eine schöne Zeit dort, Julie ( deine Ausführungen klingen ja schon danach 😉 )!
    Ich habe diese Woche nichts gekauft, aber festgestellt das einfache Stärke für mich sehr gut als Trockenschampoo funktioniert. Außerdem habe ich ein neues kleines Ritual vor dem Zu-Bett-Gehen entwickelt, nämlich mir meine rauen Knie und Ellbogen mit der Kivvi Body Marmalade einzucremen und danach auf meinen Unterarmen etwas vom Hauschka Lavendel-Moor-Öl zu verteilen. Danach fühle ich mich ganz entspannt und in den Duft von Lavendel und ein wenig Orange eingehüllt und kann viel besser einschlafen 🙂
    Ein schönes sonniges Wochenende Euch allen!

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Das hört sich nach einem tollen Bettkanten-Beutyritual an! Das Moor-Lavendel-Öl von Hauschka ist so schön einhüllend 🙂

  23. Petra sagt am 6. Juni 2014

    Um die Aufregung ein wenig zu dämpfen: Als ich meinen ersten Kommentar eingeklimpert habe, war noch kein anderer zu sehen.Ich habe aber nebenbei auch noch ein bisschen gearbeitet, da dauert es seine Zeit, bis ich fertig mit dem Schreiben bin.
    Kürzlich habe ich die o. g. Diskussion mit der genüßlich chemische Farbstoffe schlürfenden Konvertitin (ihr wißt schon, diespät bekehrten 150-prozentigen) geführt, die mir einen ausgiebigen Vortrag darüber hielt, was Naturkosmetik sei und was nicht. Das hbe ich aber vergessen zu schreiben, daher das PS. Das auch nicht als Kommi zu meinem Kommi, sondern extra, ich dachte ja, der steht gleich danach. Als ich ihn dann 2-3 Telefonate später hochgeladen habe, waren natürlich schon jede Menge anderer Kommentare da, die ich erst danach gelesen habe.
    Börlind-Produkte sind mir seit frühester Kindheit vertraut. Ich selbst habe nur zwei, ein Tautropfen-Körperspray und einen Kajal. Ich schließe die Marke fü mich aber genauso wenig aus, wie jede andere. Mit der Einführung der dekorativen Kosmetik von Hauschka, war das eigentlich immer meine erste Wahl.
    So, nun zu Theo 1:
    Extraraum? Nö! Auf meinem arabischen Waschtisch habe ich geschnorrte Douglas-Schubkästen, je einen für Foundation/Concealer/Puder/Bronzer/Highlighter (platzt fast, müsste ich mal aufteilen in Creme und Puder), Blushes, Mascaras/Eyeliner, Lidschatten, Lippenstifte/Glosses und noch einen, in dem sich noch ein paar konventionelle Schätzchen tummeln. Die Pinsel und die Augenstife befinden sich in 3 Flohmarktvasen im Regal über meinem Waschtisch auf der anderen Seite des Spiegels. Meine Gesichtpflege befindet sich ebenfalls in diesem Regal (sofern sie nicht im Kühlschrank steht), die Körperpflege steht in einem meiner kleiner Badfenster. Duschzeugs und Shampoo in der Dusche und Badezeugs und Shampoo auf dem Badewannenrand. Im Keller habe ich noch eine Kiste mit Vorräten (oups, wo kommen die auf einmal her). Gelinde gesagt, ich habe einen Knall und bräuchte eigentlich nichts mehr zu kaufen.
    Weggeworfen habe ich vor zwei Wochen eine ca. 8 Jahre alte Clarins-Foundation, die ich von Anfang an Sch… fand, da habe ich mcih bequatschen lassen.
    Aaaaber: Den Minimalismus habe ich ewig gelebt. Da hatte ich ein Shampoo, das nicht richtig gepasst hat, einen Conditioner dito, Gesichtspflege nur Hauschka, Deko 1 Foundation von Clarins (s. o.), 1 von Hauschka, 1 Puder von Hauschka, 1 Puder Météorites von Guerlain (noch der aus der allerersten Edition, noch immer 10-15 Perlenfragmente drin), 2 Blushes, 3-4 Kajalstifte, 1 Mascara normal, 1 Mascara wasserfest, 1 Augenbrauenstift, 3 Lippenstifte, 2 Glosses. Nur Duschgels und Cremes bzw. Öle habe ich schon immer geliebt und viel damit rumexperimentiert.
    Alle Experimente (der letzten 30 Jahre) im Gesicht außerhalb dieser Range (egal ob NK oder KK) endeten regelmäßig in Ekzemen. Alles was im normalen Bioladen greifbar war, funktionierte nicht bei mir. Ich habe mich eigentlich gern geschminkt, es aber meist gelassen, weil ich keine Produkte in befriedigender Qualität gefunden habe.
    Vor ca. 2 Jahren habe ich angefangen, konkret nach besseren Produkten zu suchen, egal ob KK oder NK, da bin ich nicht dogmatisch. Bei KK bin ich bei benefit gelandet (die jetzt in den Schätzchen liegen), dann bin ich über die ersten Nischenschätzche gestolpert (Cobicos, Sóley) und so wurde mein Interesse neu geweckt und irgendwie bin ich dann hier gelandet. Und jetzt finde ich endlich Zeug, das mir gefällt, ethisch und ästhetisch, also tobe ich mich aus! Das schließt auch gelegentliche Kaufräusche ein. Wenn du wüßtest, was ich bei diesen Aktionen der letzten Wochen gespart habe… 😉
    Ich kaufe selten spontan, eher schlafe ich drüber, viele Produkte stehen Monate auf meiner Liste, 3/4 fliegen wieder raus. Und in meiner Schreibtischschublade liegen eine Handcreme, jetzt im Sommer eine Minzcreme für die Beine, eine Ganache for Lips und ein Joik Lipbalm in Burgunderrot. Außerdem habe ich im Büroschrank noch zwei Parfümtester und das SOS-Spray von Primavera.
    Jetzt Theo 2:
    zu 1) s. o.
    zu 2 a und b) Bad, Kühlschrank, Keller
    zu 3) viel Platz im Bad (s. o.) und ein kleines Fach im Kühlschrank
    zu 4) nix und niemand
    zu 5) alles, in Phasen und meist mehrere parallel; z. T. zum vergleichen, z. T. einfach auch nur zur Abwechslung
    zu 6) die letzten Puderperlenfragmente in der Guerlain-Météroites-Dose aus dem Jahr der Lancierung
    zu 7 a) Alles, was ich nicht vertrage oder gar nicht mag. Oder bei bestellten Testern, was gar nicht passt. AB-MF sieht bei mir teigig aus, die Tester habe ich an eine Freundin gegeben, die Hautprobleme hat, aber MF noch gar nicht kennt. Vielleicht kommt sie mit der Textur und den mir zu dunklen Farben klar. Aber z. B. habe ich alle DABBA-Wässerchen ausprobiert, nur Kamille habe ich nicht bestellt. Und dann wurde hier von Kamille so geschwärmt, dass ich es doch gekauft habe. Tja, es riecht nach Kamille. Mag ich einfach gar nicht, Ellalei kann es auch nicht ausstehen, ist aber gestern in gute und wertschätzende Hände gegangen an eine Kollegin, die ebenfalls NK liebt, mich früher häufiger mit selbstgerührten Cremes und seifen bedacht hat und am Mittwoch auf dem Heimweg glatt bei Amazingy vorbeigeflogen ist, nachdem ich ihr morgens davon vorgeschwärmt habe. Finde ich keinen (wie bei den furchtbar fetten MG-Produkten) wird nach und nach aufgebraucht, den letzten rest der Rosenreinigungsmilch habe ich letzte woche verbraucht. Mehr als 1-2/Woche konnte ich die nicht nehmen, sonst hätte es Fettpickel gegeben.
    zu 7 b) nur diese einen Foundation in den letzten 10 Jahren und die Flasche des vergammelt gelieferten Maienfelser Jasminhydrolat sofort nach Ersatzlieferung. Den Geruch von Gülle will sich niemand in Wohnung oder Gesicht sprühen.
    zu 8) Die Stand schon ewig rum, bestimmt fünf Jahre. Nur konventionelle Sonnencremes aus dem Vorjahr habe ich immer im Frühjahr entsorgt und neue gekauft. Jetzt habe ich aber Kimberly Sayer, die ich gut vertrage, da wird keine konventionelle mehr nachgekauft.
    zu 9) nö, nö, ja, nö, nö, ja, ja. Genauer: Bei Lust, also wenn mir etwas sehr gefällt, meist allein, aber auch mit Ellalei 😉
    zu 10) Ich bin jetzt ganz gut ausgestattet und habe jede Menge Vergleichsmöglichkeiten. Also mal schauen, was sich so ergibt. Die Spreu trennt sich vom Weizen, es gibt einige Nachkaufprodukte, andere werden aufgebraucht und gut ist. Sicher werde ich auch weiter Produkte kaufen, die mich flashen, aber meine Ansprüche steigen, gut ist mir nicht mehr gut genug.

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Wow, längste Antwort ever, Dein Kommentar 🙂
      Ich finde es toll, dass Du so beautybegeistert bist (sagt die, die es ebenfalls ist *lach*)

      • Petra sagt am 7. Juni 2014

        Sorry, aber sind ja eigentlich 3 Antworten auf 3 Fragen 😉 Aber dennoch, ich schäme mich….

      • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

        Von wegen, ich finde lange Texte/Kommentare cool!!

      • Petra sagt am 7. Juni 2014

        Theo ist völlig sprachlos! Vermutlich völlig überfordert 😉 Aber wenigstens findest sie sich jetzt in meinem Bad prima zurecht!

      • Theo sagt am 7. Juni 2014

        Nee, nicht überfordert, obwohl ich doch nachlesen musste, was ich eigentlich gefragt hatte, grins. War in dem angenehm temperierten Berlin (Anlass: Stiftungsfest ASV) unterwegs, um meinen knapp vierzig Jahre alten Umhängebeutel zu ersetzen, und habe dabei das Mule Katule in der Schönhauser Allee entdeckt. Kennst Du wahrscheinlich alles, Petra, für mich aber neu. Hach, schöne, ursprüngliche Taschen, fernab von Bree, Boss und Co. Übermorgen geht‘ s wieder nach Hause in den Norden.

        In Deinem Bad zurechtfinden? Bei der Schilderung wäre ich vermutlich froh, dort dann nach einer Stunde endlich das Klo gefunden zu haben, hihi!

        Herzallerliebste Grüsse,
        Theo

      • Petra sagt am 7. Juni 2014

        Da hast du doch glatt was zur Frage 4) gefunden: Taschen müssen z. B. zurückstecken, die lassen mich völlig kalt. Ich habe eine ganz bunte für jeden Tag von Bootsmann Kiel, für die ich die Farben selbst zusammen gestellt habe. Dann habe ich noch eine Messenger-Bag von Elkline, die ich als Weekender benutze und dann noch eine Sporttasche. Im Schrank habe ich noch ein paar einfache günstige Handtaschen, die ich die letzten 2 Jahre da nicht rausgeholt habe. Und daher kenne ich auch den Laden nicht 😉 Und Taschenkauf, wo der Touri tobt, nun ja…

        Stiftungsfest – au weia! Nun ja, die Leber wächst mit ihren Aufgaben. Viel Spaß dann to Huus, da ist wohl ne Runde Einsamkeit am Brodtner Ufer nach so viel Trubel nötig.

        Ach ja, das Klo befindet sich zwischen Tür und Waschtisch, da kommst du also sowieso vorbei, selbst nach dem Stiftungsfest und auf allen vieren 😉

  24. Paris, sagenhaft!!

    Ich habe letztens nicht schlecht gestaunt, als ich beim Stöbern bei iHerb „Annmarie Borlind“ entdeckt habe 🙂 viel teurer als bei uns, aber Amerikaner wissen wohl deutsche Marken zu schätzen…
    Ich finde dass Börlind eine gute Brücke bildet. Manche legen keinen Wert auf Zertifizierung, sie sind mit solchen Produkten gar nicht schlecht beraten. Ich finde zum Beispiel die BB Creme wirklich gut formuliert und angenehm (habe keine Originalgrösse allerdings).

    Meine Woche enthielt paar neue Produkte, habe bei 100% pure und Bärbel Drexel bestellt. Es gibt wieder viel zu schreiben und vorzustellen!

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Im Ausland kostet Naturkosmetik eigentlich immer mehr als bei uns. Über die Preise von Hauschka habe ich in Paris auch wieder gestaunt.
      Die BB Cream von Börlind habe ich mal in einem Laden getestet, die Textur ist super (aber eben auch Phenoxyethanol drin, wenn ich es richtig im Kopf habe).

      • Deutsche Naturkosmetik. Ich kenne es auch anders herum. So sind zum Beispiel die Produkte von Aubrey Organics in Deutschland absolut überteuert, weshalb ich diese mittlerweile nur noch aus den Staaten ordere…also auch bei iherb! 😀

    • Petra sagt am 7. Juni 2014

      100 % pure fängt ja auch an, mich zu interessieren. Vor allem die immer ausverkaufte bunte Mascara. Einerseits hoffe ich ja, dass sie ausverkauft bleibt, andererseits … (;) Theo, da hamwas wieder)

  25. Also ich persönlich finde Lippenstifte ohne zerdrückte Läuse besser als welche mit … 😉 Wobei das natürlich jeder für sich selbst entscheiden muss. Wer Seide trägt, kann auch Karmin tragen. In beiden Fällen sterben Tiere bei der Produktion – in meinen Augen unnötigerweise. Für die Anti-Age-Serie von Oceanwell (mit Zertifizierung) werden Quallen zerquirlt, wäre jetzt auch nicht meins, wobei ich nicht mal Vegetarierin bin, aber irgendwie sehe ich da doch einen Unterschied zwischen Nahrung und Kosmetik. Pelze trage ich auch nicht – Lederschuhe schon. Ach, es ist nicht leicht, ein guter Mensch zu sein …
    Ansonsten muss ich zugeben, dass ich auch fast nie was von Börlind kaufe, das liegt aber vor allem daran, dass ich die Marke irgendwie altbacken finde und die Gerüche der Sachen nicht mag. Trotzdem ist das eine Firma, die schon sehr früh Produkte aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt hat. Sie kommt halt aus der Reformhausecke und hatte lange Zeit ihr eigenes neuform-Siegel, das sich halt in einigen Punkten von den BDIH-Kriterien unterscheidet. Rohstoffe vom toten Tier haben sie aber schon immer abgelehnt – und die Firma gibt es ja schon sehr lange. Aber wie auch immer: Ich lese gerne, was Julie benutzt, zumal sie sich immer viele Gedanken dazu macht. Ob das nun immer 150-prozentig „bio“ ist oder „nur“ naturnah, ist mir ehrlich gesagt egal.

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Ilia Beauty hat sich ja auch dafür entschieden, lieber auf synthetische Farben statt auf Karmin zu setzen – es ist wirklich nicht einfach, ein „guter“ Mensch zu sein. Wahrscheinlich ist das sich-Gedanken-darüber-machen schon ziemlich gut! Ich kann nur unterschreiben, dass das jeder für sich ausmachen muss.

  26. Alex sagt am 6. Juni 2014

    Börlind lässt mich völlig kalt, liegt zum einen daran, dass die Marke früher fester Bestandteil muffiger Reformhäuser war, zum anderen fehlt mir irgendein charakteristisches Alleinstellungsmerkmal. Als Nutzer von (weniger) konventioneller dekorativer Kosmetik störe ich mich auch nicht an den Inhaltsstoffen, weniger gefallen die beiden „Zertifizierungen“ (als seriöses Unternehmen würde ich es vermeiden, mit Beiersdorf in einem Boot zu sitzen).
    Meine Beautywoche war ruhig, zu ruhig: Bei der Rabattaktion der Naturdrogerie habe ich auch bestellt und heute erfahren, dass die Sendung noch nicht gepackt worden war. Einen Hinweis bei der Bestellung, dass Nachnahmen länger dauern, hätte ich dabei als hilfreich empfunden. Ich habe dann storniert, da MG auch hier erhältlich ist, und Yuzu von Florascent muss halt noch warten.
    Zur Sonnencreme von Bjobj: Der Kundenservice Ecco verde hat sich darum gekümmert, das Unternehmen hat meine email geflissentlich ignoriert: Bjobj definiert Nanopartikel als kleiner als 1 micron und „die verwendeten Partikel sind größer als 1 micron.“ Also zukünftig doch lieber Biosolis 🙂 .
    An Deinem Tipp, Mineralfoundation mit der Sonenncreme zu mischen, habe ich mich diese Woche auch versucht – mit sehr streifigem Ergebnis. Was aber besser ist, wenn ich hinterher mit Mineralfoundation abpudere. Aus der Nähe betrachtet wirkt das ebenfalls nicht überzeugend, von weitem ist das Ergebnis aber sehr natürlich und unauffällig- endlich habe ich für die Foundation von w3ll people eine Verwendung.

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Oh, das freut mich, dass Du meinen Tipp aus dem najoba-Newsletter ausprobiert hast. Für mich ist das die Rettung von so einigen weißelnden Sonnencremes, gerade wenn ich dann im Sommer etwas bräuner bin. Wie gleichmäßig das Ergebnis wird.hängt natürlich auch von der Textur der Creme ab.
      Danke für die Info von Bjobj – ich hatte es mir auch schon gedacht, dass es sich wohl um Nanopartikel handelt muss, wenn die Creme so gar nicht groß weißelt!
      Schade, dass das mit der Bestellung bei der Naturdrogerie nicht geklappt hat. Ich fürchte fast, die Welle ist bei der Aktion über Beate zusammengeschlagen…

    • Ich muss mich wirklich in aller Form entschuldigen. Die Aktion wurde extrem gut angenommen und hat unsere Erwartungen übertroffen. Hinzu kommt, dass DHL es einem mit Nachnahmen nicht einfach macht. Wir bekommen diese nicht wie alle anderen Pakete abgewickelt, da wir laut DHL ein zu geringes Volumen mit Nachnahme machen. Das wäre ja vielleicht höher, wenn es sich besser abwickeln ließe. Aber dazu müsste man es eben besser handhaben können -> und schon ist man in einer zirkulären Argumentationskette …

      Lange Rede, kurzer Sinn: ich habe mich sehr bemüht alle Bestellungen möglichst schnell zu verschicken und dabei auch noch alle Wünsche zu berücksichtigen.

      Immerhin sieht mein Laden nach dem heutigen (laaaangen) Tag wieder relativ ordentlich aus. 😉

      Liebe Alex, bitte bei der nächsten Bestellung einfach noch mal melden. Ich würde Dich dann gerne für die verhagelte Lieferung entschädigen.

      Viele liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • lilalaura sagt am 8. Juni 2014

        Die Bestellung bei mir dauerte auch etwas länger als sonst aber damit habe ich gerechnet ;da bei der klasse Aktion wohl mit einem etwas größerem Ansturm zu rechnen war.
        Derweil übte ich mich in Geduld und wartete einfach ab bis das Paket ankam. Die „Gelassenheit“ kommt wohl auch daher dass ich vollstes Vertrauen in Frau Schürmann habe.
        Liebe Grüße und ein dickes Lob an dieser Stelle.

  27. Also, ich habe, als ich auf NK umgestiegen bin, mit Hauschka begonnen, habe aber viele Produkte, besonders bei der Behandlung bei der Kosmetikerin, nicht vertragen. Dann hatte ich wieder eine Zeit, in der ich KK benutzt hab, hochpreisig, Hauptsache ich krieg keine Falten und mein Hals sieht nicht so nach Truthahn aus. Dann wollte ich wieder auf NK umsteigen und im Reformhaus hat man mir dann Börlind empfohlen. Das habe ich auch lange benutzt, außer bei dekorativer Kosmetik, da habe ich weiter KK benutzt, mit Vorliebe Lippenstifte von Dior, Chanel und Guerlin…. :). Ich hatte am Schluss die natureroyale biolifting Serie von Börlind und war damit eigentlich sehr zufrieden. Erst hier habe ich gelernt, dass Börlind keine „richtige“ NK ist. Inzwischen habe ich schon einige Produkte getestet und brauche nur noch meine Reste von Börlind auf. Aber ich seh das auch nicht so dogmatisch. Im Vergleich zu KK ist Börlind auf jeden Fall 100% besser und bei diversen Test bei Ökotest sind Börlind Produkte meistens ganz vorne mit dabei. Also können sie sooooo schlecht nicht sein. Und bei Codecheck schneiden sie auch ganz gut ab. Also – leben und Leben lassen! Mittlerweile benutze ich was Pflegeprodukte angeht nur noch NK, aber im dekorativen Bereich seh ich das nicht so eng, da kann NK. einfach oft nicht mithalten. Und Deo ist auch so ein Thema…..ich habe noch keins gefunden, was wirklich lange anhält. Am besten finde ich das von – Börlind! 🙂 Aber in den letzten Tage habe ich für mich beschlossen, dass Schweißflecken wirklich gar nicht gehen und ich, zumindest in der heißen Zeit, doch die bösen Alu Deos benutzen werde. Wenn es kühler ist, werd ich wieder das von Börlind nehmen. Ich habe alle NK Deos durch, die es im dm gibt und wolkenseifen hab ich auch schon getestet. Aber alle haben mich im Stich gelassen, und dabei schwitze ich eigentlich gar nicht doll, im Gegenteil. Naja, das muss wirklich jeder für sich entscheiden. Und natürlich würde ich nie im Leben auf Lederschuhe verzichten!! Man kann es auch übertreiben mit dem Tierschutz – meine Meinung. Und was gibt es schöneres als Seide? Und ganz ehrlich – auch wenn ihr jetzt über mich herfallt – ich würde auch einen mollig warmen Pelz tragen, wenn ich es mir leisten könnte, weil ich IMMER friere im Winter, was ich auch anziehe. 🙂

    • Ach so ja und meine beautywoche war ruhig. Ich habe aber meine Fleurcup getestet…..ein Albtraum! Wie erwartet hab ich das Ding fast nicht rein bekommen. Dann wars endlich drin aber wohl total falsch, quer, wie sich hinterher rausgestellt hat.
      Ich war echt kurz vorm durchdrehen, weil ich es nicht mehr rausbekommen habe. Tja was soll ich sagen, ich musste mir tatsächlich Hilfe holen, ich hab das Teil einfach nicht greifen können. Also ähm ja, ich werde es kein zweites ML probieren. Schade eigentlich, von der Idee her find ich das Teil echt super, zumal ich mehr und Probleme bekommen, was das Austrocknen angeht. Aber DAS war echt der Horror!

      • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

        Oh nein, das hört sich ja fürchterlich an!! Ich habe mich ja anfangs sehr deppert angestellt, aber Hilfe musste ich glücklicherweise nicht holen. Gut, dass Du nur den günstigeren Fleurcup gekauft hast.

      • Alex sagt am 7. Juni 2014

        Liebe Su, nimm den Fleurcup doch einfach beim nächsten Termin mit zu Deiner Gynäkologin und lass Dir von ihr das richtige Einsetzen zeigen.

      • Ja, ich bin auch sehr froh, dass ich nicht gleich das komplette Programm mit Reinigunsgedöns etc. Von der Lunette gekauft hab..! 🙂
        Udn ob mein Frauenarzt sowas kennt ….keine Ahnung…aber wie will er mir das zeigen, muss ich ja schon selber im Gefühl haben..
        Ach nee, lieber nicht, das hat gereicht….

      • Silk sagt am 7. Juni 2014

        @Su
        Ist ja echt super Schade!!! Wirklich gut das du den günstigen Fleurcup gekauft hast und nicht z.B. die „teure“ Lunette……. Da du die Idee ja grds. noch gut findest, würde ich auch noch nicht aufgeben. Hast Du die kleine Größe ausgewählt? Ich habe seinerzeit ewig im Internet die Erfahrungsberichte gelesen……. rückblickend hat mir das sehr geholfen!! Der Cup wird ja nicht schlecht! Leg ihn doch einfach zur Seite und versuch es in ein paar Monaten nochmal ganz in Ruhe! Vielleicht gibt es aber auch einfach Frauen zu denen der Körper nicht zum Cup passt???? Hmm… kann ich mir eigentlich nicht vorstellen… aber wer weiß das schon?! Jeder Körper ist anders. Echt blöd, ich selbst bin recht zufrieden mit der Fleur….

    • Petra sagt am 6. Juni 2014

      Auch Pelz gibt es nachhaltig aus Abschuss aus Überpopulation statt Pelztierfarm, sogar Rotfuchs. Und warum das Leder wegwerfen, wenn man das Fleisch isst. Ich bin keine Vegetarierin, aber Eier und Hähn Ben gibt es eben vom Zweinutzungshuhn, bei dem auch die Brüder hej leben dürfen (ja, auch bei Bio werden die Brüderchen geschreddert. Dann doch lieber ei care 😉
      Wenn es nur halb soviel Toleranz geben würde wie Besserwisserei und missionarischen Eifer, dann wär die Welt schon um einiges besser!
      Ist es in Paris auch gerade so schön? Ich sitze gemütlich vor meinem kleinen Mexikoofen im Garten, trinke einen Brandstifter-Gin und habe die Mücken aus Nachbars Garten zum Diner geladen 😉

      • Den Satz mit der Toleranz möchte ich mal dick unterstreichen!!!

        Ich bin ja auch eine Öko-Tussi, aber manchmal denke ich schon, dass es ein Privileg der Gutverdienenden ist, sich über bio, vegan, vegetarisch etc. Gedanken zu machen. Und wenn manche (doppelt gut verdienende) Bekannte sich hinstellen und pauschal alle verurteilen, die beim Discounter statt im Bioladen einkaufen gehen, geht mir die Hutschnur hoch. Es gibt in der Tat Leute, die sich bio nicht leisten können (die sich überhaupt nur wenig leisten können), auch wenn ich auf der anderen Seite mehr Aufklärung begrüßen würde, eben auch über Ernährung und die Wege, wo die Nahrung eigentlich herkommt und wie sie hergestellt wird. In der Schule so was zu unterrichten, fände ich einen guten Anfang … Und im Übrigen schließt auch „bio“ Tierleid nicht aus – es gab hier doch neulich erst einen Skandal, wo auf einer Bio-Putenfarm skandalöse Zustände herrschten. Ich fürchte, wenn es um Geld geht, verraten viele ihre Ideale … Davon abgesehen ist nicht alles, was „bio“ ist, auch fair produziert. Ich würde mir da viel mehr Transparenz wünschen – wenn ich das recht in Erinnerung habe, können in Bio-Dosentomaten, die angeblich in Italien produziert wurden, ja Tomaten aus China sein, weil nur angegeben werden muss, wo das Zeug in die Dose kam … Alles nicht so einfach.

    • Theo sagt am 7. Juni 2014

      Liebe Su,

      ich respektiere Deine Ansicht und bitte Dich zugleich, Dir den Film “ Earthlings“ anzusehen.

      LG,
      Theo

      • Liebe Theo, ich hab sowas in der Art schon gesehen, und auch so ein Video über die „Plastik cows“ in Indien. Das ist schrecklich, natürlich, niemand will, dass Tiere so gequält werden. Aber wie willst du das verhindern? Wenn du kein Fleisch mehr isst, wird das trotzdem nicht aufhören. Ich esse wenig Fleisch, manchmal Bio oder ansonsten Fleisch, was bei uns aus der Region kommt. Da weiß ich, dass solche in dem Film beschriebenen Zustände nicht herrschen. Da werden ja auch immer die extremsten, schockierendsten Sachen gezeigt. Da sind Sadisten am Werk, und ich glaube nicht, dass das die Norm ist. Aber da kann man natürlich stundenlang drüber diskutieren….. Und natürlich würde ich z.B niemals irgendwas aus Seehundfell o.ä. Kaufen!

      • Theo sagt am 7. Juni 2014

        Su, es ist alles in Ordnung! Fühle Dich bitte nicht getrieben, Dich und Deine Lebensform rechtfertigen zu sollen.

        Ich selbst bin mit Sicherheit Tierleid-Verursacher, indem ich – wie heute – eine Ledertasche (Ersatz für meine Uralttasche) und gestern KK-Parfum (reiner Luxus ohne Notwendigkeit) gekauft habe. Deshalb kann ich persönlich gar nicht genug ‚mit Tierschutz übertreiben‘ (Dein Zitat oben), in meinem Fall in möglichst allen Bereichen wie z. B. Kosmetik, Essen, Kleidung etc., weil ich mit solchen – wenn auch seltenen – Einkäufen noch genug zum Tierleid beitrage. Und nur diese beiden Käufe mal auf die Bundesbevölkerung hochgerechnet ergibt eine große Menge Tierleid.

        LG,
        Theo

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      @ Su: Ich bin froh, dass Du Dich hier „traust“, offen über Deine Haltung zu Leder und Seide zu schreiben – denn das spricht sehr dafür, dass keine Angst hier haben muss, dass über sie hergefallen wird! So eine Atmosphäre fände ich schrecklich! Ich bin so froh, dass sich hier so eine tolle Community zusanmmengefunden hat 🙂
      Das Deo von Börlind muss ich mir mal ansehen, danke für den Tipp! Und spannend ist auch deine persönliche Kosmetik-Geschichte 🙂

      • Ach Julie, ich bin mit meiner großen Klappe (als ich jung war noch viel mehr…) schon in so viele Fettnäpfchen getreten….. 🙂 Ich bin ein ehrlicher und direkter Mensch und sage meistens, was ich denke. Und Angst mich hier über irgendwas zu äußern hab ich natürlich nicht, das wäre ja echt schlimm… Nee nee, keine Bange.
        Aber ich finde eben, dass es viele beim Tierschutz übertreiben, ich respektiere das auch, muss es aber nicht teilen. Ich meine SEIDE – wir sprechen von RAUPEN! Und Schuhe- wer will lieber Synthetik an seinen Füßen statt Leder? Also ich nicht. Und ich würde auch Schuhe aus natürlich gegerbtem Leder ohne Chemie etc. Kaufen aber hey…….wie sehen die aus?? Wie ausm Ökoladen, erfüllen voll das Klischee vom zu meiner Zeit so genAnnten „Müsli“! Das ist auch das Dilemma von „grüner“ Mode – so sieht sie eben oft auch aus, Öko! Es gibt noch zu wenig junge, modische, grüne und auch noch bezahlbare Mode. Hach ja, da könnte man Romane zu schreiben… , aber ich hör jetzt auf. 🙂

      • Ach ja und das Deo heißt BODY LIND NATURAL DEO SPRAY. Das hab ich jetzt den ganzen Herbst und Winter genommen.
        Aber jetzt im Sommer…..das ist schon angenehmer mit den Alu Deos, da gibts keine Achselnässe….*seufz* ja ist aber extrem schädlich ich weiß…..Trotzdem, ich denke, 3 oder 4 Monate im Jahr kann ich verkraften…. 🙂 Es ist soooooo viel schädlich…..da bin ich halt mal inkonsequent.

      • Waldfee sagt am 7. Juni 2014

        Ich finde auch, das das „Gutsein“ schon mal anfängt, wenn man sich mit den Dingen auseinander setzt. Ich kaufe auch Fleisch aus der Region, Samstags das Biohähnchen auf dem Markt, nur Eier vom Bauern nebenan. Da weiß ich , wie die Tiere gehalten werden.
        Ich bemühe mich, ein guter Mensch zu sein, versuche gesund zu leben. Alles in kleinen Schritten. Da kann man schon viel tun. Ich habe Angst vor Kampfökos. Leben und Leben lassen, sag ich da nur. Deshalb ist das Klima hier auch so angenehm.

      • Hihi, Kampfökos – das is gut! Und wer hat sich auch schon von so aggressiven Tierschützern bedrängt gefühlt?? Also, wenn mich so einer anquatscht mit “ Mögen Sie Tiere? “ dann sag ich immer, ja, am liebsten gebraten aus der Pfanne….Hab ich schon mal erwähnt, dass ich manchmal gerne provoziere?? 🙂 Ach nee, is schon wahr, es gibt viel Schlimmes, aber ich find auch, sich dessen bewusst zu sein, ist ja schonmal was wert!

    • Birgit sagt am 7. Juni 2014

      Su, ich kenne das Deoproblem auch und inzwischen schwöre ich auf das von Limette Ingwer von Primavera. Das hat mich selbst heute vormittag nicht im Stich gelassen.

      • Ja, das wäre vielleicht noch einen Versuch wert! Ist ja noch erschwinglich, 🙂

  28. Noemi B. sagt am 7. Juni 2014

    Von Börlind hab ich nix, aber prinzipiell bin ich auch für naturnahe Sachen offen, wenns denn mal sein muss. Das Rot ist jedenfalls super!

    Sonny hat heute meine Beautywoche gerettet, mit einem grossen Paket, das Biokosma Bodylotion und Showergel beinhaltet hat, eine Gesichtsseife und seeeeehr viele Pröbchen querbeet durch die NK, plus ein Gesichtsöl. Danke, Liebes!

    Hach, diese Woche wäre ich auch lieber überall anders gewesen, zumindest theoretisch.
    Meine Mam ist gestorben, nach unschönen 3 Wochen und ich hab mich noch nicht eingekriegt. Es ist so unwirklich. Entschuldigt, dass ich euch sowas schon wiederholt offtopic einwerfe! Doch so unwichtig unser Thema angesichts dessen wird, es zeigt Beständigkeit und einen gewissen Trost.

    Ich wünsch euch ein ganz tolles Sommerweekend, geniesst das Leben und macht euch kein Gewissen bei glücklich machenden NK Käufen – Zweck erfüllt 😉

    • Theo sagt am 7. Juni 2014

      Liebe Noemi,

      sei ganz doll gedrückt und geknuddelt! Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du zur Ruhe kommst und wieder Kraft schöpfen kannst. Falls Du etwas brauchst oder reden möchtest, darf Julie Dir gerne meine Email-Adresse geben.

      LG,
      Theo

    • Annamo sagt am 7. Juni 2014

      Liebe Noemi,
      beim Drücken schließe ich mich gleich an! Ich wünsch dir die Zeit, die du brauchst für’s erste Verarbeiten und liebe Menschen an deiner Seite. Die Ablenkung kriegst du hier bei uns 🙂

      Liebe Grüße,
      Annamo

    • Ellalei sagt am 7. Juni 2014

      Liebe Noemi, du wirst dich bitte nicht mehr entschuldigen für deine Worte. Auch wenn das nicht mein Blog ist sage ich einfach mal: Raus damit, wenn es dir gut tut! Wir sind für dich da, wenn auch nur über die Krücke Internet.
      Auch von mir eine ganz feste Umarmung und mein Beileid. Das unwirkliche Gefühl dauert sicher auch noch eine Weile an, gib dir diese Zeit wenn du kannst. Ich wünsche dir Kraft und etwas Ablenkung in schönen Dingen.

      Ganz herzliche Grüße
      Ellalei

      @All: Und nun pack ich endlich meinen Weekender. Auch wenn man da draußen keine braucht: meine neue Liebe (neben Ilias Lust for life) muss mit – die CC Volumunizing Mascara. Die macht bei mir genausoviel Wumms wie Marie W. und dieses Schwarz ist einfach der Knaller.
      Meine beiden Schätze schlafen noch (wieder) und ich genieße ein paar Minuten Balkon nebst Lektüre hier und Frau Northrup 😉 Diesen Wälzer kann ich meinem Chef notfalls super an den Kopf werfen, wenn der mich nächste Woche wieder so lange im Büro festhält. Eingewöhnung hin oder her, 30 Stundenwoche heißt nicht 42! Aber ich bin selbst schuld, dass ich nicht einfach den Stift fallen lasse. Ich gelobe Besserung.

      • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

        Genau, das Buch ist so dick, dass man sich damit selbst verteidigen kann 😉 . Und es ist echt nicht so einfach, konsequent den Griffel fallen zu lassen, gerade wenn man erst wieder dabei ist. Muss man aber natürlich trotzdem!

      • Ach ja das kenn ich auch… ich hatte diese Woche auch eine 42 statt 30 Stunden Woche, gestern der Höhepunkt, bis 20 Uhr statt bis 13 Uhr! Und vorgestern bis 18.30…. ohne Pause….ich bin platt, aber jetzt hab ich 2 Wochen URLAUB! 🙂 🙂

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      @Noemi: Ich drücke Dich auch! Und wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit!
      Und mir geht es in schwierigen Phasen wie Dir, da tut es mir sehr gut, ein „normales“ Thema zu haben, das mich bei der Stange hält und tröstet.

    • Alex sagt am 7. Juni 2014

      Liebe Noemi,
      das tut mir sehr leid! Fühle Dich auch von mir umarmt. Ich wünsche Dir jetzt viel Ruhe und die Hilfe Deiner Lieben, um Deinen Verlust zu verarbeiten.
      Liebe Grüße
      Alex

    • Oh je, von mir auch herzliches Beileid … Ich kenne das Gefühl, dass alles unwirklich scheint und man irgendwie weiterfunktioniert, obwohl man neben sich steht. Meine Mama ist schon einige Jahre tot und ich musste mich damals um vieles kümmern, weil kein anderer mehr da war. Es dauert seine Zeit, es emotional zu verarbeiten, dass jemand nicht mehr da ist, man nicht mehr anrufen kann, keine Ratschläge (manchmal auch ungebetene 😉 mehr bekommt. Ich hab heute noch Momente, wo ich einfach mal losheule, weil eine Erinnerung hochkommt. Da gibt es auch einen Spruch zu: „Die Erinnerung ist ein Fenster, durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.“ Der Mensch bleibt in unserem Herzen – und wenn wir Glück haben, werden eines hoffentlich noch fernen Tages auch andere Menschen uns im Herzen behalten, wenn wir nicht mehr da sind … Und bis dahin halten wir die Nase tapfer in den Wind – natürlich eingecremt 🙂

    • Petra sagt am 7. Juni 2014

      Oh jeh, liebe Noemi, fühl dich mal umarmt! Das tut mir sehr leid, es hat dich ja doch sehr mitgenommen die letzten Wochen. Pass auf dich auf und haushalte mit deinen Kräften, der richtige Einbruch kommt erst, wenn alles wo man „was tun“ muss, vorbei ist; dann holt die Leere dich mit voller Wucht ein, zumindest war das bei mir so. Sieh zu, dass du dann nicht allein bist und noch etwas Kraft übrig hast!

      • Ranunkel sagt am 7. Juni 2014

        Mein ganz herzliches Beileid liebe Noemi. Ich habe zum Glück beide Eltern noch und bin sehr froh darum. Aber die Zeit rückt näher, wo das vielleicht nicht mehr so sein wird. Davor habe ich jetzt schon Angst.
        Ich Wünsche dir ganz viel Kraft!!

    • Birgit sagt am 7. Juni 2014

      Auch von mir einen herzliche Umarmung. Es ist immer schwer einen geliebten Menschen zu verlieren und so schnell ist auch nichts wieder beim Alten. Mein Vater hat morgen 9. Todestag und langsam bleiben nur noch die schönen Erinnerungen.

    • Waldfee sagt am 7. Juni 2014

      Lass dich mal drücken liebe Noemi. Und immer raus mit den traurigen Gedanken, sonst erstickst du dran. Ich trinke ein Gläschen auf dich und auf deine Mama. Vielleicht schaut sie von oben zu, auch wenn ich nicht daran glaube.
      Liebe Grüsse, Kathrin

      • lilalaura sagt am 7. Juni 2014

        Auch von mir eine ganz herzliche und feste Umarmung liebe Noemi.
        Loslassen, immer wieder los lassen ist das was mir in letzter Zeit sehr häufig geholfen hat. Nehme dir ein Blatt Papier,einen Stift und schreibe in einem Brief an deine Mutter all deinen Gedanken und Gefühle auf,es hilft.Bleibe tapfer und bewahre dir genügend Kraft für die kommende Zeit. 🙂

    • Noemi B. sagt am 7. Juni 2014

      Vielen herzlichen Dank, ihr Lieben – es tut wirklich gut, inzwischen seid ihr ja fast eine Zusatzfamilie geworden 😉
      Heut geht’s mir das erste mal etwas besser, hab ein paar Stunden Kleider und alte Fotos sortiert und dabei Ruhe und fast heiteren Frieden gefunden.
      Zum Schluss erinnert man sich offenbar hauptsächlich an das Gute.

      • Noemi, herzliches Beileid, auch von mir. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft diesen Verlust zu verarbeiten und neben all der Trauer und dem Schmerz die zahlreichen guten Erinnerungen für immer in deinem Herzen zu bewahren…

        Ich finde es schön, dass „wir“ dir gut tun und eine Art Zusatzfamilie für dich geworden sind. Ein schöneres Kompliment kannst du uns und vor allem Julie gar nicht machen, glaube ich. 🙂

        Liebe Grüße und eine Umarmung

      • Kerstin sagt am 8. Juni 2014

        Liebe Noemi,

        fühl Dich von mir ebenfalls umarmt, ich denke an Dich.
        Ich habe ganz jung mit Mitte 20 meine Mama verloren, dass war ein großer Einschnitt in meinem Leben. Ich empfinde es heute so, als ob sie immer bei mir ist, in meinem Herzen, als mein Schutzengel in schwierigen Situationen und manchmal streite ich auch mit ihr im Geiste, fast wie im echten Leben ;-).

        Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit.
        Alles Liebe
        Kerstin

      • Sonny sagt am 8. Juni 2014

        Liebe Noemi

        Ich möchte dir auf diesem Weg nochmals von Herzen alles Gute wünschen und dich ganz doll drücken! Es freut mich, dass das Päckchen wohlbehalten bei dir angekommen ist und der Inhalt dir gefällt. 🙂
        *hug*

    • @Noemi: Auch ich wünsche Dir viel Kraft! Und zur Unterstützung lege ich Deiner Bestellung noch etwas bei.

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

    • Petrina sagt am 18. Juni 2014

      Liebe Noemie, ich lese es erst jetzt 🙁 ich umarme dich lieb „virtuell“ und wünsche dir von Herzen „nur das Beste“ … mein Beileid.

      Ich denke an dich, liebe Grüße!

  29. Ruth sagt am 7. Juni 2014

    Zum Thema Börlind. Ich habe vier Lippenstifte von der Marke und sonst nichts. Denn Börlind macht einfach einen tollen Lippenstift. Schöne Farben, leicht aufzutragen, pflegt, hält und macht volle Lippen – ich denke dafür sorgt die Hyaluronsäure. Super, dass es ihn jetzt in schwarzer Hülse gibt, denn die elfenbeinfarbene davor fand ich fürchterlich hausbacken designt. Laut Homepage ist übrigens kein Karmin drin.
    @ beautyjagd Liebe Julie, bitte kläre uns auf, welche Inhaltsstoffe genau „doof“ sind und warum.

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Die dekorative Linie von Börlind wurde komplett überarbeitet, mir gefällt die schwarze Optik jetzt auch besser.
      Die Inhaltsstoffe der Lipenstifte von Börlind sind folgende: Simmondsia Chinensis Seed Oil [Jojoba], Caprylic/Capric Triglyceride, Mica, Limnanthes Alba Seed Oil [Meadowfoam], Euphorbia Cerifera Cera [Candelilla], Butyrospermum Parkii Butter [Shea], Cera Alba [Beeswax], Theobroma Cacao Seed Butter [Cocoa], Polyglyceryl-3 Oleate, C10-18 Triglycerides, Copernicia Cerifera Cera [Carnauba], Calcium Sodium Borosilicate, Ascorbyl Palmitate, Silica, Panthenyl Ethyl Ether, Lecithin
      Tocopherol, Aroma [Fragrance], Bisabolol, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, Tin Oxide, Limonene, Sodium Hyaluronate, May Contain: Cl 15985:1 [Yellow 6 Lake], Ci 15850:1 [Red 7 Lake], Cl 77891 [Titanium Dioxide], Cl 77491 [Iron Oxides], Cl 77742 [Manganese Violet], Cl 77492 [Iron Oxides], Cl 77499 [Iron Oxides].
      Ein Bio-Anteil geht daraus leider nicht hervor, das finde ich nicht so gut. Panthenyl Ethyl Ether ist ein synthetisch hergestellter Konservierungsstoff, er basiert auf Panthenol (das eben nicht bei BDIH und Natrue zugelassen ist). Die synthetischen Farben sind Cl 15985 und 15850. Manche Azofarbstoffe stehen in der Kritik, allergieauslösend zu wirken oder aromatische Amine auslösen zu können. Nach meiner Schnellrefcherche wird CI 15985 als unkritisch angesehen, CI 15850 wird als etwas kritischer eingestuft.

      • Ruth sagt am 7. Juni 2014

        Vielen Dank, ich werde mir das noch einmal genauer ansehen, um auch gleich etwas dazulernen!

    • beautyjagd sagt am 7. Juni 2014

      Ah, im Herbst, na dann muss ich mich noch bisschen gedulden! Und ja, den LSF 18 habe ich auch gesehen 🙂

      • Petra sagt am 7. Juni 2014

        Humm, wenn der so toll ist wie die Lippies… Und bei tinted moisturizern finde ich ja immer gut, dass ich sie mit der farblosen Variante „verlängern“ kann.

  30. Und wie immer ich total egoistisch…
    Gratuliere zu der Kooperationmot Najoba! Muss ich heute gleich mal durchlesen 🙂

  31. Ranunkel sagt am 7. Juni 2014

    Meine Güte, man kommt dieser Tage ja kaum noch hinterher auf deinem Blog, Julie!!
    Und ich habe derzeit kaum noch Zeit zu lesen geschweige denn zu kommentieren, please beam my up, Scottie – kann ich da nur sagen !!
    Nach den vielen Diskussionen um Börlind ( ich habe einen Gloss von Börlind, der echt schön ist) will ich mal diesen getönten Moisterizer vor Absolution kommentieren, den noch keiner erwähnt hat. Ich der neu? Hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm und der tönt ja echt super.
    Bei der nächsten Mademoiselle Bio Bestellung muss ich ernsthaft darüber nachdenken.
    Ansonsten sitze ich gerade wegen der Hitze und meinen nervigen Kids im Haus und hoffe auf ein paar ungestörte Minuten. Heute Abend kommt der Babysitter, Gott sei’s getrommelt und gepfiffen!! Die streiten zur Zeit ohne Unterbrechung, schrecklich!!
    Wenn Theo meine gesammelten Schätze sehen würde, wäre sie vermutlich auch fassungslos, ich schätze sie im gleichen Umfang ein wie die von Petra. Und in verschiedene bunte Metallboxen verstaut, natürlich nach Produkten geordnet, hihi.
    Meine Neuzugänge waren das Santaverde Antiaging Tonerspray ( sehr schön), eine Klar Haar und Körperseife und das Cobicos Lifting Serum, das aber nachgeschickt wird, na klar bei der Rabattaktion in Mainz bestellt!!
    Außerdem habe ich den Benecos Lidprimer erworben, der funktioniert prima ist allerdings leicht bronzegolden getönt, was ich mir unter kühlen Lidschattenfarben schwierig vorstelle, wieso haben die nur so eine Farbe gewählt?
    Außerdem kam die getönte Creme von Pretty Peaushun in dark zum Einsatz, kein Abfärben und schöne Beinkosmetik, wenn auch nicht ganz bio aber auf den Beinen ist das OK.
    Allen ein schönes langes Wochenende.

    • beautyjagd sagt am 9. Juni 2014

      Ja, die getönte Tagescreme von Absolution ist neu. Als ich das letzte Mal im April in Paris war, konnte ich sie testen, obwohl sie noch nicht im Verkauf war (danke der netten Verkäuferin bei Mademoiselle Bio). Damals war sie mir viel zu dunkel, jetzt geht es langsam – aber ich werde sie wohl so ab Juli einsetzen können. Die Textur ist wunderbar geschmeidig, das war für mich der Kaufanlass. Im Sommer, wenn ich sie richtig getestet habe, werde ich sie auch noch auf dem Blog vorstellen.
      Und das mit der Farbe habe ich mich bei Benecos auch schon gefragt, vielleicht kommt ja mal noch eine kühlere Variante raus.
      Ich wünsche Dir ein paar ruhige Minuten!!

  32. Silk sagt am 7. Juni 2014

    Börlind finde ich als Marke nicht so spannend…….. jmd. hier hat die Marke altbacken genannt, ich finde das passt auch irgendwie! Ich weiß aber das ich vor ewigen Zeiten mal ein oder zwei Produkte gekauft habe… ich weiß allerdings nicht mehr welche – ich schätze also, die haben keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Allerdings finde ich es nicht schlimm, wenn man zwischendurch mal naturnahe Produkte kauft- besser als Loreal & Co.!!! Ich habe bis heute noch einige Produkte wo ich ausschließlich KK verwende z.B. Haarspra und Nackellack. Ein Kompromis den ich halt eingehe. Ich verwende bereits seit einigen Jahren ausschließlich Mineral MakeUp, habe diese Woche aber die Mineralien zum ersten Mal (glaube ich zumindest) mit meinem Gesichtsöl gemischt. Das klappt super! Deinen Bericht auf Najoba werde ich die Tage natürlich auch lesen, ich gratuliere natürlich!!! Ich freue mich immer wieder wenn deine Meinung gefragt ist- wir sind ja alle nicht umsonst regelmäßig hier!! Gekauft habe ich rein gar nichts dise Woche. ich wollte eigentlich von MG die Wild Utah Lotion, Hauschka Lavendel-Moor Öl und Rosen Creme leicht bestellen. Und was war?? Am letzten Tag wollte ich Abends bestellen und mir kam etwas dazwischen………….. So ein Mist!!! Naja, ich hoffe das war nicht die letze Aktion mit der Naturdrogerie. Über eine Aktion mit Amazingy würde ich mich übrigens auch freuen…………….. Die Reingung von Dr. Alkaitis geht nun zuneige. Ich bin echt am überlegen, ob ich die in der Originalgröße nachkaufe. Sie riecht super, die Haut fühlt sich toll an und ist sehr ergiebig. Aber ich frage mich, ob es das Geld wirklich wert ist. Was ich meine ist: meine Alepposeife kostet nur einen Bruchteil, hält ewig lange und wirkt bei mir richtig gut. Ebenso die Dr. Bronner Seife. Tja, was tun??? Wo ist preislich die Grenze, selbst wenn ich es mir leisten kann/könnte????

    • beautyjagd sagt am 9. Juni 2014

      Über solche Fragen denke ich auch öfter nach, wann ist ein Produkt den Preis nicht mehr wert etc – letztlich kann man das nur für sich selbst entscheiden. Deswegen kommentiere ich den Preis bei meinen Reviews auch oft nicht.
      Und ich hoffe auch, dass es noch mehr Aktionen auf dem Blog geben wird ! Hängt ja auch oft nicht nur von mir ab 😉

  33. Meine „Beauty-„Woche bestand aus ziemlich vielen Bestellungen. (Überraschung! 😀 )

    Ich möchte mich an dieser auch bei allen Kundinnen für die Geduld bedanken, wenn es doch bei dem einen oder anderen Paket länger gedauert hat. Überwältigt war (und bin) ich von den vielen positiven Rückmeldungen zur Aktion, dem neuen Shop-Design und dem Interview hier bei Beautyjagd. Vielen lieben Dank an Euch Beautyjägerinnen! *Gruppenkuscheln*

    „Gerade eben“ sind wir wieder einigermaßen zurück zur Tagesordnung zurück gekehrt und haben gleich mal wieder eine Reihe neuer Produkte online gebracht. Und da lese ich doch hier etwas von den neuen Kivvi Lip Marmalades – fast wie abgesprochen. Klar, habe ich schon die erste (Orange) da. Sirkku hat mich schon mit den Kivvi-Neuheiten versorgt – unter anderem auch die Reisegrößen der Body Marmalades (die sind soooooo süß!). Und mehr ist quasi schon unterwegs.

    Den Rest dieser Beautywoche werde ich wohl einfach mal die Füße hochlegen. Das muss auch mal sein. 😀

    Liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt am 9. Juni 2014

      Ich habe es ja ein bisschen mitbekommen, wie gut die Aktion angekommen ist *freu*
      Die Reisegrößen und die Lip Balms von Kivvi interessieren mich natürlich auch sehr, schön, das ihr sie schon habt! Und nun gute Erholung 🙂

    • Wann gibts denn denLip hydrator von Living Nature in der Naturdrogerie? Auf der HP Von LN gibts den als Set aber – die wollen knapp 6 Euro Porto! Nö, dann eben nich!
      Bin mal gespannt, ob mein Päckchen morgen kommt….das hat die Post blöd falsch in der Gegend rumgeschickt 🙁

      • Die Naturdrogerie hat das Lip Hydrator Set sogar schon hier stehen. Und die Naturdrogerie wird es wahrscheinlich noch diese Woche (neben einigen anderen Sachen) online stellen.

        Außerdem kümmert sich die Naturdrogerie noch darum, dass das Paket ankommen wird. DHL bekommt von der Naturdrogerie nämlich die Ohren lang gezogen. 😉

        Viele liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie, die gerade Spaß daran hat in der dritten Person über sich zu reden 😀

      • Ha, das Päckchen kam heute endlich an.! Werd nachher gleich mal den Santaverde Toner testen, bin ja sehr gespannt…Und das Manukagel werd ich dem Töchterchen dann eben nach Frankreich schicken…..obwohl….ach nee, vielleicht lieber doch nicht…. 🙂
        Schön, der lip hydrator interessiert mich nämlich – aber nur, wenn er nicht so riecht wie das Manuka Gel! 🙂

      • Hm, also riechen tut er gut, und er sprüht vor allem ganz toll!
        Ob er mich 10 Jahre jünger macht, kann ich jetzt noch nicht beurteilen! 🙂 😉

    • diealex sagt am 10. Juni 2014

      Ich habe die Aktion ja auch gleich für meine erste Bestellung bei der Naturdrogerie genutzt und ich war ganz begeistert, wie schnell das Paket da war, mit einer zusätzlichen Reisegröße (vielen lieben dank!) und der Nachricht, dass das gerade nicht vorhandene Yuzu Öl noch nachkommt. Ich finde es schön, hier quasi auch eine persönliche Beziehung zu einem ‚online-Shop‘ (Mainz ist dann für mich doch nicht direkt um die Ecke) zu kriegen über die Kommentare, die Vorstellung von Beate etc.
      Bei Sirkku habe ich auch schon 3 Bestellungen im letzten 3/4 Jahr gemacht, das hat auch immer super geklappt. Meiner Meinung nach ist das auf jeden Fall was anderes, als bei amazon zu bestellen (oder iherb (hat bisher aber auch sehr gut geklappt) oder vielleicht ecco-verde).
      Viele Grüße, die Alex

      • beautyjagd sagt am 11. Juni 2014

        Ich mag es auch sehr, dass es bei der Naturdrogerie und bei Hilla so persönlich zugeht 🙂

  34. Sonja sagt am 8. Juni 2014

    Wenn das so weiter geht, brauche ich demnächst gar nicht mehr ins Bett 😉
    Tolle Kommentare und die Toleranz und/bzw. die Offenheit hier sind erstaunlich!

    Alles Gute liebe Noemi und vielleicht hilft Dir einer meiner Lieblingssprüche:

    Unsere Toten
    sind nicht abwesend,
    sondern nur UNSICHTBAR.

    Sie schauen
    mit ihren Augen voller Licht

    in unsere Augen
    voller Trauer

    Augustinus

    Das Leben ist schon bunt – Tod und Beauty, Vegetarier und Fleischesser, Börlind und Biokosmetik – es bleibt spannend und am besten komme ich damit klar mit einem offenem Herzen 😉

    Habe natürlich auch bei der Naturdrogerie bestellt (zum zweiten Mal, letztes Jahr nur einige Proben) und da ich wohl die letzte am Dienstag war (23.55 Uhr – wie könnt`s auch anders bei mir sein), kam mein Paket auch nicht an.
    Dachte mir schon, dass es an der vielen Arbeit gelegen hat.
    Bekommt man bei der Naturdrogerie eine Benachrichtigung, wenn die Sendung verschickt worden ist?
    Sonst kommt der Paketbote und keiner ist da…
    Hatte den Concealer von Studio78 in Moonlight bestellt und der Ton war absolut zu dunkel im Vergleich zu meinem LN in Light.
    Außerdem fand ich, dass er sehr trocken auf der Haut war und für mich gestunken hat.
    Glücklicherweise durfte ich ihn zurück schicken.
    Derzeit im Gebrauch ist das Öl (Probe) von Dr. Alkaitis, was sich bisher ganz gut macht.
    Brauche nur extrem wenig und habe einen solchen Glow, sodass ich keinen Highlighter mehr brauche. Den Geruch mag ich ebenfalls.
    Mit den Düften bin ich auch fremd gegangen – habe von ST BARTH das Parfum Vanille West Indies bei Mußler drauf gesprüht und mag es sehr gerne.
    Habe dann nach den ICIS geschaut und es steht nur Alkohol und Fragrance dran.
    Bei allen anderen Düften dieser Firma sieht es nicht ganz so gut aus.
    Klar ist mir, dass es kein Bioduft oder etwas in der Richtung wie Florascent ist.
    Kennt jemand die Düfte von ST BARTH und ist der von mir getestete Duft vielleicht doch ganz in Ordnung?
    Obwohl sich hinter dem Ausdruck „Fragrance“ einiges vertecken kann.
    Düfte sind bei mir stets ein Thema…

    Schöne Pfingsten an Alle,

    herzliche Grüße

    Sonja

    • lilalaura sagt am 8. Juni 2014

      Ja, man bekommt eine Nachricht per E-Mail dass das Paket versendet wurde.
      Dann ist es bei mir bisher immer am darauffolgenden Tag eingetroffen, geht alles sehr fix.

      • Sonja sagt am 9. Juni 2014

        Danke lilalaura.
        Hoffe dann kommende Woche auf meine Bestellung von der Naturdorgerie 😉

        Liebe Grüße

        Sonja

  35. Sonja sagt am 8. Juni 2014

    Meinte natürlich INCIS…

    So, jetzt ab ins Bett 😉

    • beautyjagd sagt am 9. Juni 2014

      Das offene Herz, das ist mir auch sehr wichtig – es geht nicht darum, wer der bessere Mensch ist, solche Wettbewerbe mag ich gar nicht. Und es gibt so viele Kleinigkeiten, die das Miteinander (auch mit der Natur) ebenfalls beeinflussen.
      Den Duft Vanille West Indies von St Barth kenne ich nicht, aber ich gehe davon aus, dass synthetische Duftmoleküle enthalten sind. Wenn außer Fragrance in der INCI-Deklaration keine weiteren Stoffe genannt sind, dann sind keine deklarierungspflichtigen allergenen Duftstoffe enthalten (was aber nicht unbedingt etwas bedeuten muss). Ob sich auch Phtalate dahinter verbergen, das kann man nicht sagen – ich würde sagen, wenn dir der Duft gefällt, hab Spaß daran!

  36. Kerstin sagt am 8. Juni 2014

    Wow, hier sind ja auch schon einige wach! Komme gerade aus der Pfefferminz-Dusche, frisch eingecremt mit Hauschkas Quitte, nachdem ich schon Laufen war und danach noch etwas Yoga gemacht habe. War das schön heute morgen um 07:00Uhr im fast leeren Park: Gras knabbernde Kaninchen auf der Wiese, Sommer, Sonne, der herrliche Duft der Pflanzen in der Natur und das alles mitten in Berlin. Das ist auch Beauty für die Seele.

    Wie schön, Du warst in Paris! Ich vermisse die Stadt auch schon wieder…ich hoffe, Du berichtest noch darüber, was Du dort Schönes erjagt hast. 🙂 & Herzliche Glückwünsche auch zur neuen Kooperation, ich freu mich für Dich!

    Mein Wochenende werde ich nun leider zu Hause verbringen, statt am See, habe mir vorgestern ganz böse in die rechte Hand geschnitten und die Wunde hat sich noch nicht ganz geschlossen, da will ich vorsichtig sein, schwimmen geht so nicht. Gar nicht so einfach alles mit links zu machen, wie z.B. auch Haarewaschen und Abschminken. Aber durch die ungewohnte Bewegungskoordination, bilden sich dafür neue Verbindungen im Hirn *positiv denk* :-).

    Super, dass hier so tolerant diskutiert wird und auch ganz unterschiedliche Meinungen zum Lippenstift von Börlind zu Wort kommen und auch dürfen. Jede von uns muss für sich selbst entscheiden, was OK für sie ist, ob nun Karmin oder etwas Chemie. Ehrlich gesagt, mag ich gar nicht an die Läuse in meinem Pink Topaz denken und kann mir vorstellen, beim nächsten Kauf, vielleicht lieber wieder etwas Chemie wie z.B. bei Ilia zuzulassen. Schön dass wir die Optionen haben. Momentan bin ich aber gut ausgestattet und werde erstmal einiges aufbrauchen. Aus meiner Sicht ist der bewusste Umgang mit unseren Ressourcen schon viel wert und das lebt Jede für sich hier ja auf ihre Art und Weise. Das Rot sieht übrigens hübsch aus, auch wenn Teppichrot (wie ich es nenne) mir selber nicht so gut steht.

    Frohe Pfingsten wünsche ich Euch allen! 🙂

    • Renata sagt am 8. Juni 2014

      Getrocknete und in Wasser und etwas Schwefelsäure ausgekochte weibliche Cochenilleläuse (= Karmin) habe ich sogar in meinem Lavera Lippenbalsam Johannisbeere und auch im lip balm pomegranate oil von Burt’s Bees gefunden. Ich frag mich wozu??? Beide sind zwar in der Hülle rosa gefärbt, sind auf den Lippen aber ganz ohne Farbabgabe. Das verwirrt mich nun doch, auch wenn mein osso buco alla milanese mir immer noch schmeckt…
      @Noemi lass Dich ganz fest drücken! Wenn der Schmerz in uns so überhand nimmt, ist einfach nur noch Platz für die kleinen Dinge des Lebens, Aufgaben wie Freuden, die dann aber umso wichtiger werden…

    • beautyjagd sagt am 9. Juni 2014

      Pfefferminzdusche, genau das richtige bei dieser Hitze!
      Und natürlich werde ich noch von meinen Entdeckungen in Paris berichten (hatte ich ja schon für heute vor 😉 ) – kommt in den nächsten Tagen. Paris ist einfach immer wieder eine Reise wert, ich habe auch oft Sehnsucht nach der Stadt. Dir wünsche ich gute Besserung für Deine Hand!!

  37. Sonny sagt am 8. Juni 2014

    Herzliche Gratulation zur Koop. mit Najoba! Cool, werde ich mir gleich durchlesen.
    Die Marke Börlind selber hatte ich bisher nicht so auf dem Radar, fand sie einfach nicht genug spannend, habe mir zwar den Aufsteller hin und wieder angesehen, aber nie was gekauft. Nach der Review von Nixenhaar habe ich mir den Aufsteller bei Müller nochmals angesehen und zum ersten Mal sind mir die schönen LS-Farben aufgefallen. Habe mir aber (noch) nichts gekauft aber wie heisst es doch so schön: Was nicht ist… 😉
    Allerdings bed
    sitze ich eine BL mit passendem Duschgel in Duftrichtung Vanille von Anne Lind, die glaube ich sogar NK sind. Dazu der bisher effektivste Anti Pickelroller der NK(?) von Dado Sens Pure Derm, was soviel ich weiss, beides zu AB gehört.
    Der Lippie hat eine tolle Farbe, würde mir vermutlich aber nicht stehen. Und ich sehe es genauso, wie die meisten hier und du: Solange du so super aufklärst, und die kritischen INCI nennst, freue ich mich auch über naturnahe Kosmetik. Ob ich sie mir dann kaufe, kann ich ja immer noch selbst für mich abwägen. Ich besitze schon einen Ilia Lippie, warum dann nicht evt einer von AB?

    Bei der Rabattaktion der Naturdrogerie habe ich gleich 2x zugeschlagen (aufgrd. des Grenzwert zur Zollabgabe) und freue mich nun auf meine Päckchen *yaaayy* 😀
    Dann habe ich bei ecco verde mein Alva Rhassoul Gesichtswasser nachbestellt, dazu hüpfte nahezu unbemerkt das (der?) Blush Testkit von Lily Lolo ins Körbchen. Meine ersten losen Blushes! Und trotz „Kleingrösse“ werden sie mir wohl ewig reichen. Die Farben sind gut pigmentiert und passen zu meinem Teint.
    Was ich jedoch bisher vergeblich gesucht habe, ist ein helles, lachsfarbenes, leicht Richtung Orange gehendes Blush. Tipps dafür sind jederzeit willkommen. 😉

    Ich liebe ja Wetter wie dieses, muss allerdings leider für eine Zertifikatsprüfung lernen. Da ich nun aber draussen lernen kann, ist das nur halb so schlimm.

    Happy Restwochenende!

    • beautyjagd sagt am 9. Juni 2014

      Ja, Dadosens gehört auch zu Börlind. Eine Bekannte von mir verwendet die Produkte, den Pickelroller muss ich mir mal genauer ansehen.
      Und kennst Du denn das Blush Mango von Zuui? Ist natürlich sehr hell, ich weiß nicht, ob das was für sich ist. Wahrscheinlich kennst Du es auch schon 🙂

  38. Noemi B. sagt am 8. Juni 2014

    Nachtrag:
    heut Morgen hab ich meine bleichen Stelzen mit dem tönenden Oel von Joik eingeschmiert und muss sagen, dass ist eine super Alternative zum Selbstbräuner – hält zwar nicht, tut aber seinen Zweck. Ausserdem finde ich den Farbton sehr passend.

    Unter Sonnys Pröbchen waren 3 Bodylotions von 100% Pure und die eine hab ich gestern verwendet – gefällt mir sehr gut! Da bestell ich mir bestimmt mal eine Vollgrösse. Reichhaltig und schöner Duft.
    Wer hat die sonst noch?

    Heut Abend hab ich das erste mal meine eigene Haarseife „Tellus 2.0“ verwendet 🙂
    Sie schäumt super und das Ergebnis ist mindestens so gut wie bei den gekauften; ich bin stolz 😉 Langzeittest steht noch aus.

    Merci nochmal für all eure tröstenden Worte, das hat mir sehr gut getan!!!!

    Schönen Sommersonntag und vergesst den Sonnenschutz nicht 😉

    • beautyjagd sagt am 9. Juni 2014

      Gestern habe ich das Sonnenöl von Eco verwendet, den Duft mag ich einfach sehr gern! Und Kimberly Sayer plus japanischer Sonnenpuder im Gesicht.
      Cool, Deine erste Haarseife, das ist wirklich toll, dass Du unter die Seifensiederinnen gegangen bist. Auch das lenkt ja ein bisschen von dem traurigen Erlebnis ab.

    • Sonny sagt am 9. Juni 2014

      Welches der 100% Pure BL-Pröbchen hat es dir denn angetan? *neugierig* Ich habe eine in der Duftrichtung White Peach zu Hause, schön pflegend ist sie ja, leider ist der Duft nicht so meins, zu wenig Peach-ig.

      • Sonny sagt am 9. Juni 2014

        Huh, da fehlt doch noch was 🙁 Ah, liegt bestimmt am iPhone-Smilie.
        Toll, dass deine Haarseife so gut funktioniert, da werde ich mein Exemplar die Tage gleich anwaschen. *Vorfreude*

      • Noemi B. sagt am 10. Juni 2014

        Bisher hab ich Traube und Green Apple probiert, Traube war toll, Apfel war auch zu wenig.

    • Waldfee sagt am 9. Juni 2014

      Höre ich hier Haarseife? Jetzt wird’s spannend. Ich lege hiermit ein Geständnis ab: seitdem ich Schauma benutze, sind die Placken auf dem Kopf weg. Der Langzeittest steht noch aus. Aber ich fühle mich auf dem Kopf wieder wohl, trotz KK

  39. Ich bin schon ganz neugierig auf die neue Alverde Körperlotion! Artischocke klingt etwas ungewöhnlich, aber interessant. 😉 Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt am 15. Juni 2014

      Ich habe meine Nase in dieser Woche an die Körperlotion von Alverde gehalten, für mich duftet sie fruchtig nach etwas Aprikose mit ein bisschen Mango.

  40. Petrina sagt am 18. Juni 2014

    Habe ein einziges Produkt von Annemarie Börlind den Lipstick Coral Reef 53, tolle Farbe und der Lipstick bleibt beim Auftragen, wo er sitzen, bleiben sollte. Die neuen Farben Paris Red und soft Coral fixen mich schon sehr an 🙂

    Von der weissen Lipstick-Hülle war ich immer angetan, da ich neben diesen Lipstick nur schwarze Hüllen von Lipsticks habe, wie Lakshmi (ok sie sind etwas schmäler, somit leichter zu finden im Schminktäschen) Alva ect. und es immer zeitaufwendig ist, den richtigen Lipstick im Schminktäschen zu orten.

    Das naturnahe Produkte vorgestellt werden ist ok, es kann jeder selbst entscheiden, ob er sich dieses Produkt kaufen will oder nicht 😉

    • beautyjagd sagt am 19. Juni 2014

      Ich werde naturnahe Produkte weiterhin nur vorstellen, wenn es kein gleiches Produkt in echter Naturkosmetik-Qualität gibt – oder es eben sehr besonders ist.

  41. Pingback: Natural Makeup-Look 1: Hitzefrei | Beautyjagd

  42. Pingback: Ich war einkaufen in Tokyo (Beauty) | Beautyjagd

Kommentare sind geschlossen.