Dekorative Kosmetik Inner Beauty Inspiration Körperpflege Naturkosmetik Trend

Beauty Briefing KW 9 / 2021

Beauty Briefing 2021 Naturkosmetik

Endlich März! Mit interessanten Beauty-Produkten geht es in die neue Woche: Ein Duschgel, das die unter der Pandemie leidende Berliner Kulturbranche unterstützt, eine erstaunlich stylische Lidschattenpalette einer Naturkosmetik-Handelsmarke, eine ausgeklügelt formulierte Handcreme sowie eine spannende alkoholfreie Getränkealternative als Speisenbegleiter. Mein Beauty Briefing startet mit einem Rundgang durch die Produktion kosmetischer Rohstoffe bei Mibelle Biochemistry – ein exklusiver Blick hinter die Kulissen der Kosmetikbranche:

In meiner Beauty-Fortsetzungsgeschichte haben wir bereits viel über die wissenschaftliche Erforschung oder über die nachhaltige Herstellung von kosmetischen Wirkstoffen erfahren. In der neuen Folge wird es nun ganz konkret: Wir streifen uns einen Laborkittel über und ziehen eine Schutzhaube auf – und sehen uns in der Produktion von Mibelle Biochemistry in der Schweiz um. Gleich zu Beginn erfahre ich von Peter Blum, Biotechnologe und Produktionsleiter bei Mibelle Biochemistry, dass die Produktion von Wirkstoffen eine große logistische Leistung ist. Wie diese genau aussieht und wie kosmetische Wirkstoffe hergestellt werden, habe ich in meinem Blogpost über die Produktion von Mibelle Biochemistry dokumentiert 〈der in Kooperation mit ProTec Ingredia entstanden ist〉.

SO36 Soli Dusche von i+m Naturkosmetik

Unter dem Motto ‚Berliner Krisenhilfe‘ steht die SO36 Soli Dusche von i+m Naturkosmetik: 100% des Erlöses des Solidaritäts-Duschgels gehen an den legendären Kreuzberger Konzertveranstaltungsclub, der während der andauernden Pandemie ums finanzielle Überleben kämpft. Die Berliner Naturkosmetik-Marke i+m möchte mit dieser Spendenaktion die Berliner Kulturszene unterstützen. Auch mir liegt die notleidende Kulturszene am Herzen: Von meiner Freundin Biggy Pop weiß ich, wie schwierig die Lage insbesondere für die Konzertszene abseits des Mainstreams ist. Wie buchstäblich eintönig wäre das Leben ohne Musik, Kunst, Lesungen oder Veranstaltungen? Das Duschgel duftet erfrischend nach Zitronengras, ist vegan und von Cosmos zertifiziert. Wurde mir für den Blog zur Verfügung gestellt. Hier geht es zur Homepage von i+m Naturkosmetik.

Eyes never lie Eyeshadow Palette von Alterra

Ein bisschen kann man sich tatsächlich die Augen reiben: Die neue Limited Edition der Naturkosmetik-Eigenmarke des Drogeriemarkts Rossmann sieht richtig stylisch aus! Im Mittelpunkt steht die Eyes never lie Eyeshadow Palette von Alterra, die in zwei farblichen Varianten erhältlich ist. Sie umfasst jeweils neun gepresste Lidschatten und ist in Karton verpackt. Auch wenn ich die Qualität der Lidschatten als etwas unterschiedlich beschreiben würde, hat Alterra hier vieles richtig gemacht: Die Farbzusammenstellungen sind ebenso wie das Verhältnis aus schimmernden, satinierten und matten Lidschatten gelungen – vor allem, wenn man den günstigen Preis von 5,99 Euro bedenkt. Entsprechend sind diese Lidschatten-Paletten sehr begehrt und teilweise bereits ausverkauft. Vegan, von Natrue zertifiziert, ohne Duftstoffe. Selbstgekauft. Hier geht es zur Homepage von Rossmann.

Prebiotic Vitamin Handcream von Dr. Hauck

Auf der Vivaness wurde mir die neue Prebiotic Vitamin Handcream von Dr. Hauck persönlich vorgestellt. Tatsächlich ist sie nicht erst seit der Pandemie und dem damit verbundenen gestiegenen Bedarf an Handpflege entwickelt worden: Er und sein Team arbeiten bereits seit über zwei Jahren an diesem Produkt. Grund für diese lange Entwicklungszeit sind die hohen Ansprüche an eine Handcreme: Sie soll pflegend wirken, einen leichten schützenden Film bilden und zugleich keinesfalls fettig sein. In der Formulierung der Handcream sind nicht nur Lipide und Feuchtigkeitsfaktoren enthalten, sondern auch Vitamin F und Präbiotika, die die vom vielen Händewaschen geschwächte Hautbarriere bzw. -flora der unterstützen. Auch der Emulgator auf Zuckerbasis spendet zugleich Feuchtigkeit. Zum Schutz der Formulierung hat sich Dr. Hauck für einen Airless-Spender entschieden, so können Konservierungsstoffe minimiert und die Haut geschont werden. Zertifiziert nach NCS, ohne Duftstoffe. Hier geht es zur Homepage von Dr. Hauck.

Happiness is Heavy Metal von Sonnentor

In meinen Beauty Briefings geht es meist um Beauty-Trends. Mit der Teemischung Happiness is Heavy Metal von Sonnentor werfe ich einen Blick über den Tellerrand hinaus: In avangardistischen Restaurants z.B. in Skandinavien werden aufgrund der steigenden Nachfrage mittlerweile auch alkoholfreie Speisenbegleiter als Alternative zum Wein angeboten. Ziel ist es, das geschmackliche Erlebnis besser als nur mit reinem Wasser abzurunden. Das können sogar spezielle Tees sein – und Sonnentor ist hier ganz vorne dabei. Selbst wenn die Produktnamen der ungewöhnlichen Teemischungen nicht unbedingt auf das Trend-Thema ‚Food Pairing‘ hinweisen, werden auf den Verpackungen die dazu passenden Speisen genannt. So wird beispielsweise Heavy Metal (wie cool ist bitte dieser Name?!) für Braten, Käse und deftige Aufstriche empfohlen. Die Teemischung basiert auf Schwarzkümmel, Thymian und Rooibos, dazu kommen Bohnenkraut, lila Karotten, Pfeffer, schwarze Stockrosen und Kümmel. Zusammen ergibt das eine würzig-scharf-aromatische Mischung, die mit kräftigen Speisen durchaus mithalten kann. Selbstgekauft. Hier geht es zur Homepage von Sonnentor.

Mit diesen Inspirationen wünsche ich allen einen guten Start in die Woche!

Teile diesen Beitrag: