Gesichtspflege Körperpflege Naturkosmetik

Beauty Briefing KW 21 / 2021: Das mineralische Sonnenschutz – Special

Mineralischer Sonnenschutz Naturkosmetik 2021

In dieser Woche dreht sich in meinem Beauty Briefing alles um mineralischen Sonnenschutz. Von den deutschen Naturkosmetikmarken konnte ich in diesem Jahr leider kaum Neuheiten entdecken, aber in Frankreich, Lettland und Italien wurde ich (online) fündig. Deswegen gibt es in dieser Folge meines Beauty Briefings vier kurze Reviews von neuen Sonnenschutz-Produkten.

Was macht man eigentlich im Bereich der Anwendungstechnik? Diese Frage habe ich Antje Düring von Mibelle Biochemistry in der neuen Folge meiner Beauty-Fortsetzungsgeschichte gestellt 〈der Beitrag ist in Kooperation mit ProTec Ingredia entstanden〉. Spoiler: Die Effektivität von Kosmetik hängt nicht nur von den einzelnen Wirkstoffen, sondern auch von der passenden Formulierung ab. Viel Spaß beim Lesen!

Alga Maris Tinted Sunscreen LSF 50 von Laboratoires de Biarritz

Die Marke Laboratoires de Biarritz von der französischen Atlantikküste gehört seit 2015 zu meinen Favoriten, wenn es um bezahlbaren und zugleich zertifizierten mineralischen Sonnenschutz geht. In diesem Jahr wurde das Sortiment um den Alga Maris Tinted Sunscreen LSF 50 von Laboratoires de Biarritz erweitert. Er ist – wie die getönte Sonnencreme LSF 30 – in drei Farben erhältlich. Für meinen hellen bis mittleren Teint passt die Nuance „Beige“ am besten. Die Basis der Sonnencreme bilden verarbeitete pflanzliche Öle, als UV-Filter kommen Zinkoxid und Titandioxid zum Einsatz. Die Rotalge Alga Gorria ist als Antioxidant enthalten. Die Textur ist geschmeidig und unklebrig, das Finish auf meiner Haut leicht glowy. Im Vergleich fühlt sich die Sonnencreme mit LSF 50 nicht dichter oder schwerer auf der Haut als die Sonnencreme LSF 30 an („sehr angenehm“ nach meiner Einstufung). Die Deckkraft der Tönung ist leicht bis mittel. Darunter trage ich lediglich ein hydratisierendes Gesichtswasser oder Serum auf. Ohne Duftstoffe. Von Cosmos / Ecocert zertifiziert. Keine Nano-Partikel. Vegan (kein Label, ist meine Einschätzung der INCI). Erhältlichkeit: In Online-Shops wie z.B. bei der Naturdrogerie, in ausgewählten Bioläden. Selbstgekauft. Ein schöner Hybrid aus BB Cream, Foundation und Sonnenschutz mit hohem LSF.

Ultra-Shield Sunscreen SPF 50 von Mádara

Ebenfalls eine Ergänzung im Sonnenschutz-Sortiment ist der Ultra-Shield Sunscreen SPF 50 von Mádara. Während der Age-Defying Sunscreen LSF 30 von Mádara zwar getönt, aber nicht deckend war, kommt die neue Sonnencreme LSF 50 in der Nuance „Nude“ mit einer leichten bis mittleren Deckkraft daher. Die Farbe passt zu hellem bis mittlerem Teint. Die Textur ist durchaus etwas reichhaltiger, fühlt sich jedoch auf der Haut sehr angenehm an und ist nicht klebrig. Das Finish ist satiniert bis matt, sobald die Creme richtig eingezogen ist bzw. ich mein Gesicht noch sanft mit einem Blotting Paper abgetupft habe. Die Formulierung basiert auf Aloe Vera-Saft, als UV-Filter sind Zinkoxid und Titandioxid enthalten. Als Antioxidantien sind Resveratrol und Pflanzenstammzellen vom Nordischen Drachenkopf in der Rezeptur zu finden. Duftet blumig-frisch. Darunter trage ich lediglich ein hydratisierendes Gesichtswasser oder maximal ein Serum auf. Von Cosmos / Ecocert zertifiziert. Vegan (kein Label, ist meine Einschätzung der INCI). Erhältlichkeit: Online sowie in ausgewählten Naturkosmetik-Fachgeschäften z.B. bei Blanda Beauty. Selbstgekauft. Für mich eines der am wenigsten glänzenden Finishes im Bereich des mineralischen Sonnenschutzes.

Sun Cream SPF 30 von Patyka

Neu lanciert wurde die vierteilige Sonnenschutz-Linie von der zertifizierten französischen Naturkosmetik-Marke Patyka. Ich habe mir die Sun Cream SPF 30 von Patyka für das Gesicht gekauft. Als UV-Filter kommen in der auf Wasser und verarbeiteten Ölen basierenden Formulierung Zinkoxid und Titandioxid zum Einsatz. Da die Sonnencreme nicht getönt ist, weißelt sie auf meiner hell bis mittleren Haut etwas, gemäß meiner Einstufung „sehr gering bis leicht“. Der Tragekomfort ist sehr angenehm, die Sonnencreme trägt sich wie ein erfrischendes, feuchtigkeitsspendendes Fluid auf. Das Finish ist nicht glänzend, sondern eher satiniert. Als Antioxidanten sind z.B. Pongamol und eine Mikroalge enthalten. Duftet zart blumig. Von Cosmos / Ecocert zertifiziert. Vegan (kein Label, ist meine Einschätzung der INCI). Selbstgekauft. Erhältlichkeit: In Deutschland nur online bei französischen Naturkosmetik-Shops wie Mademoiselle Bio. Mein Tipp: Weniger weißelt das dazu passende Sun Spray LSF 30 von Patyka für den Körper, das ich sehr gern verwende.

Gentle Mineral Sunscreen SPF 50+ von Arc Suncare

Ein einziges Produkt gibt es von der italienischen Marke Arc Suncare: Auf den Gentle Mineral Sunscreen LSF 50+ von Arc Suncare bin ich via Instagram gestoßen, er wurde dort sehr gelobt. Die große Tube mit 150ml kostet nur 25 Euro, sie kann für Gesicht und Körper verwendet werden. Als UV-Filter kommt 25% Zinkoxid zum Einsatz, die Formulierung ist übersichtlich und kommt ohne Duftstoffe aus. Allerdings wären der Chelatbildner Disodium EDTA (schwer biologisch abbaubar) sowie der Konservierungsstoff Ethylhexylglycerin in Naturkosmetik nicht zertifizierbar. Der Weißelfaktor ist für einen LSF 50+ leicht, das Finish ist etwas glowy. Die Textur fühlt sich wahrscheinlich auch wegen des enthaltenen Bienenwachses etwas klebrig-reichhaltiger an und ist nach meiner Einstufung „angenehm“. Nicht vegan. Nicht zertifiziert. Selbstgekauft. Erhältlichkeit: Online z.B. via Arc Suncare, die Lieferung war innerhalb von zwei Tagen bei mir. Die große Tube ist mein Tipp für die Familie, sprich: Kinder.

Hier geht es zu meinen Sonnenschutz-Posts aus den letzten Jahren, ganz unten im Beitrag sind alle Reviews seit 2012 verlinkt – dort finden sich auch die Erklärungen für meine Einstufung des Weißelfaktors und des Tragekomforts.

Verlosung mit Santaverde

Zum Schluss noch ein Hinweis zur Verlosung mit Santaverde: Vielen Dank für eure zahlreichen Teilnahmen! Natürlich habe ich mich sehr darüber gefreut, einige langjährige Leserinnen in den Kommentaren zu entdecken. Wie schön! Die drei Beauty-Pakete von Santaverde haben Isabel, Annet und Silke gewonnen – ich habe sie bereits verständigt. Herzlichen Glückwunsch!

Ich wünsche allen eine schöne sonnige Beauty-Woche 🙂 !

Teile diesen Beitrag: