Dekorative Kosmetik Gesichtspflege Inner Beauty Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 18.3.2016

beauty-notizen-18.3.2016

Here you can find an English version of this article.

Was folgt nach einer Woche, in der ich non-stop unterwegs war? Richtig, eine Woche, die ich komplett am Schreibtisch verbracht habe 😉 !

Ich musste ein bisschen an die beliebten Aufgebraucht-Posts auf anderen Blogs denken, als ich am Dienstag den letzten Tropfen aus meinem zweiten (!) Exemplar des Blueberry+Jasmine Facial Serum Concentrate von Odacité entnommen habe. Ich hatte mir das Gesichtsöl selbst zu Weihnachten geschenkt und außerdem hier gezeigt. Wie schnell sich so ein (nicht gerade günstiges) Fläschchen leert! Natürlich liegt das an der kleinen Größe des Flakons…. Aber auch daran, dass ich irgendwie ganz schön oft zu dem Öl greife, denn es fühlt sich so wunderbar leicht auf der Haut an, pflegt sehr schön und der Jasmin-Duft tut das seine dazu. Die Gesichtsöle von Odacité für verschiedene Hautbedürfnisse setzen sich jeweils aus einem pflanzlichen fetten Wirkstofföl und ausgewählten ätherischen Ölen zusammen: Bei meinem Bl+J Serum Concentrate sind das Blaubeersamenöl, ätherisches Jasminöl sowie Litsea Cubeba, Mimose und Ylang Ylang. Mittlerweile gibt es die Öle von Odacité auch bei meinem aktuellen Kooperationspartner Spatacular (einer Beauty Bar in Düsseldorf mit Online-Shop), den ihr wahrscheinlich von der luxuriösen Purity Bag kennt. Ich finde gerade die Idee mit der Green Beauty Bar sehr interessant, Gründerin Jennifer Douglas ließ sich dabei zusammen mit ihrer Geschäftpartnerin Ana Gabriela Davidt von amerikanischen Vorbildern inspirieren. Sie selbst ist über die Pflege ihrer Töchter zur Naturkosmetik gekommen, und obwohl Jennifer einen ganz anderen beruflichen Hintergrund hat, ließ sie die Idee nicht mehr los und gründete schließlich Spatacular. Hoffentlich werden auch in anderen Städten bald solche Beauty Bars eröffnet!

Auf dem Foto oben kann man neben dem Jasmine+Blueberry Serum Concentrate endlich mal wieder einen Nagellack hier auf dem Blog entdecken: Im englischen Drogeriemarkt Boots in Eastbourne habe ich mir den Nagellack Starry Starry Night von Essie gekauft. Er stammt aus der limitierten Retro-Kollektion, in der beliebte Nuancen aus den vergangenen Jahren neu aufgelegt werden. Der dunkelblaue Lack mit silbernem und blauen Glitter erinnert tatsächlich ein wenig an einen Sternenhimmel – ein Kultlack aus dem Jahr 1997 (fast 20 Jahre her!). Im Mai soll die LE auch in die deutschen Drogeriemärkte kommen, habe ich recherchiert.

Von Blau zu Pink! Wie schon im Dezember mit dem Face Balm Amaranth kann ich hier in Zusammenarbeit mit Eva Silvana Kruck, der Gründerin von Myrto Naturalcosmetics, das neue Duo Pink Palmarosa vorstellen: Den Body Wash gibt es nun zusammen mit der neuen passenden Body Lotion im Set – natürlich alles in ansprechendem Pink gehalten! Falls ihr euch nun fragt, was Palmarosa eigentlich ist, hier ein paar Infos: Die Pflanze wird auch als indische Geranie bezeichnet, sie gehört zur Gruppe der bis zu drei Meter hohen Süßgräser. Die aromatischen Blätter haben einen rosenähnlichen Duft, der für meine Nase jedoch eben auch eine gewisse Grasigkeit hat. Das ätherische Öl gilt als äußerst mild und hautverträglich (wird z.B. bei Wundliegen verwendet), es ist deswegen auch für empfindliche Haut geeignet. Psychisch wirkt Palmarosa positiv aufs Nervenkostüm und gegen Stress, das kann ich immer gut gebrauchen! Die Body Lotion duftet nicht nur nach Palmarosa, sondern dazu noch leicht fruchtig – aber insgesamt dezent. Sie basiert neben Wasser auf Sheabutter, Arganöl und Mandelöl; wie bei allen Emulsionen von Myrto wird auf Emulgatoren im klassischen Sinn verzichtet und stattdessen auf  Pektin aus Fruchtfasern und Beta-Glucan aus Hafer gesetzt, die Wasser und Öle miteinander verbinden. Eva Silvana empfiehlt ihre Produkte deshalb insbesondere für empfindliche Haut! Der Body Wash Palmarosa hat ebenfalls eine übersichtliche Zusammensetzung, die beiden eingesetzten Tenside sind sehr mild (waschaktive Aminosäure und Zuckertensid). Der Duft des Duschgels unterscheidet sich ein bisschen von der Body Lotion, in ihm ist dazu noch Lavendel enthalten. Das für mich genau in den Frühling passende Pink Palmarosa Duo kostet 29,50 EUR, es ist ausschließlich im Online-Shop von Myrto Naturalcosmetics erhältlich (natürlich gibt es die beiden Produkte auch einzeln zu kaufen, beide sind übrigens im Airless-Pumpspender verpackt).

Gleich nochmals Pink, dieses Mal aber zum Essen: Beim Einkaufen im denn’s Biomarkt habe ich die Streichcreme Rote Beete Meerrettich von dennree entdeckt und mich von der auffälligen pinken Farbe zum Kauf verführen lassen. Ich habe die vegane Paste in den letzten Tagen als Brotaufstrich gegessen, sie schmeckt nach Rote Beete (37%), Meerrettich (11%) und Sonnenblumenkernen. Mag ich! (Ich muss dazu sagen, dass ich Meerrettich sehr gern habe.)

Contouring und Strobing, das sind ja gerade die beiden großen Trends im Bereich Makeup, ihr habt sicherlich schon davon gelesen. Lustigerweise ist mir erst dank dieses tollen Fotos von Bloggerin Liz von The Green Spirit wieder eingefallen, dass ich das Sculpt&Glow Contour Duo von Lily Lolo ja auch besitze: Ich hatte es schon Ende Januar bei einer Aktion bei najoba oder Ecco Verde gekauft, ich weiß es nicht mehr genau – und dann offenbar so gut verräumt, dass ich das schöne Stück etwas aus den Augen verloren habe. In dieser Woche kam es nun endlich zum Einsatz, ich brauchte den Highlighter und den Bronzer auch, denn ich bin gerade ganz schön blass und etwas müde vom langen Winter. Einen Swatch der beiden Farben bietet Liz auf Instagram ebenfalls, der champagnerfarbene Highlighter schimmert dezent ohne zu glitzern, der Bronzer kommt auf meinen Wangen beige-hellbraun heraus (die Tönung empfinde ich als neutral bis ganz leicht warm). Der Bronzing Powder von Dr. Hauschka fällt dazu im Vergleich rosastichiger aus. Die Inhaltsstoffe basieren auf Glimmer und einem verarbeiteten Öl, Talkum ist nicht enthalten. Bei Biomazing ist das Duo ebenfalls erhältlich, die Preise variieren in den genannten Shops etwas (ich habe ca. 18 EUR dafür bezahlt).

Noch eine schnelle Info zum Schluss: Alverde nimmt die Reinigungsemulsion Sensitiv aus dem Programm – auch wenn bereits ein Nachfolger angekündigt ist, werde ich mir heute Nachmittag noch ein Backup besorgen (die Tube habe ich oft auf längeren Reisen dabei und ich plane bereits eine 😉 ).

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in den letzten beiden Wochen entdeckt:

  • Die limitierte Frühlings- und Sommerkollektion von Ilia Beauty steht in den Startlöchern. Im Mittelpunkt stehen dabei Produkte mit Lichtschutz, die weiße Verpackung finde ich attraktiv. Mehr Infos hier.
  • Von Lamazuna gibt es limitiert ein festes Shampoo, das nach Schokolade duftet! Mehr Infos hier. Hoffentlich kommt es auch zu najoba!
  • In München hat ein neuer Organic Beauty Store in Haidhausen eröffnet: Tobs Organic Beauty. Mehr Infos hier. Dort gibt es u.a. Amala, Absolution, Und Gretel, Kahina, The Organic Pharmacy, Twelve oder Vestige Verdant.
  • Im Drogeriemarkt Müller steht eine neue LE Hollywood Diva von Terra Naturi, Mexicolita hat ein Bild davon auf Instagram gepostet (ich habe mir nichts daraus gekauft, es gibt darin z.B. einen Geleyeliner).

Wie war euer Beauty-Woche? Habt ein schönes und hoffentlich sonniges Wochenende!

Teile diesen Beitrag:

75 Kommentare

  1. Yvette sagt am 18. März 2016

    Das Contour Duo erinnert mich jetzt spontan an mein SUNNE von UndGretel, aber ich glaube, es funktioniert genau anders herum, also erst dunkel und dann hell…?
    Nun, ich denke, dass es im Laufe des Wochenendes noch fällig ist 🙂
    Kaschiert es denn auch Rötungen?
    Ansonsten war die Beauty Woche recht ruhig, bis auf ein paar lustige Pantschexperimente mit Wascherde 🙂
    Schönes sonniges Wochenende allen Jägerinnen!

    • Yvette sagt am 18. März 2016

      Ach ja, ich habe von Essie den „spun in luxe“, auch ein schönes Glitzerblau 🙂

      • beautyjagd sagt am 18. März 2016

        In England überkam mich auf einmal die Lust auf blaue Nägel, vielleicht weil dort viele fancy Nagelstyles getragen werden. Die Kassiererin an der Kasse bei Boots hat Starry Starry Night auch gleich bewundert 😉

    • beautyjagd sagt am 18. März 2016

      Bei Sunne von Und Gretel ist ja keine von beiden Farben schimmernd (zumindest bei meinem Leve nicht), hier bei dem Duo ist die hellere Farbe ja mit einem schimmernden Finish ausgestattet, die dunklere Farbe ist matt. Für mich ist das der größte Unterschied 🙂 Viel Spaß beim weiteren Panschen 😉 !

  2. Oh, ein neuer Beautyshop in München – gleich mal geguckt, wer das macht. Im Impressum steht Rainer Hauber, der führt auch den Natur-Friseurladen gleich gegenüber. Schön, dass es somit noch eine Anlaufstelle mehr für „Organic Beauty“ in München gibt 🙂

    Blaue Nagellacke mag ich auch sehr gerne – an den Füßen. An den Händen hab ich mir das Lackieren abgewöhnt, es sieht nie lange schön aus und meine Nägel werden dann an den Spitzen immer so schnell doppelt (ich weiß nicht, wie das heißt, man kann die obere Schicht abziehen).

    Beautytechnisch gibt es bei mir nix Neues, ich pflege weiter wie gehabt. Interessieren würde mich, ob schon jemand die neuen getönten Cremes von Speick ausprobiert hat und berichten kann, wie die so sind. Ansonsten bestelle ich mir wieder die BB-Creme von Lily Lolo, die mag ich bislang am liebsten (und vertrag sie prima).

    Allen ein sonniges Wochenende!

    • beautyjagd sagt am 20. März 2016

      Ach, das ist ja interessant, dass Du da die Hintergründe zu Tobs herausgefunden hast! Das passt natürlich, dass ein naturdriseur so einen Shop eröffnet 🙂 Und ich habe auch den Eindruck, dass man in München ziemlich gut Naturkosmetik kaufen kann! Die neue getönte Creme von Speick kommt ja erst im Mai heraus, ich habe sie schon ein paar mal getestet, aber der konsequente Test kommt erst noch. dann schreibe ich auch was dazu 🙂

      • Ach so, die Speick-Creme gibt es noch gar nicht – na dann warte ich einfach auf deinen Bericht 😉

      • blanca flor sagt am 20. März 2016

        Wenn ich es bei meinem letzten München-Besuch richtig gesehen habe, gibt in der Schrannenhalle neben dem Viktualienmarkt für alle Italien-Fans neben Lebensmittel auch Biofficina Toscana zu kaufen.

      • beautyjagd sagt am 21. März 2016

        Ich war letztes Jahr mal in der Schrannenhalle, da gab es einige italienische Kosmetik – ich muss da unbedingt mal wieder hin und gucken!

  3. Claire sagt am 18. März 2016

    Gerne würde ich mehr schreiben, leider komme ich durch mein zurzeit lernintensives studium nicht dazu. Nur als kurze Info für alle, die es interessiert:
    Ecco verde führt jetzt wieder die produkte von so bio etic! 🙂

    • beautyjagd sagt am 20. März 2016

      Das ist echt toll, dass soBio nun doch wieder auf dem deutschen Markt erhältlich sein wird! Ein paar Sachen sind bei Ecco Verde ja schon gelistet, soweit ich es richtig mitbekommen habe, wird es die Marke bald auch bei najoba geben. Da das Sortiment von SoBio ja sehr groß ist, bin ich mal gespannt, wer was einlistet.

  4. Petra sagt am 18. März 2016

    Ich freue mich schon auf deine Reiseberichte und tippe auf Korea ?

    Von den vorgestellten Sachen spricht mich spontan nichts an, irgendwie flasht Myrto mich null. Ist da auch Myrthe drin, die mag ich nämlich sehr.

    Ansonsten freue ich mich an den vielen schönen Schätzchen, die aus dem Dunkel meiner Kasematten den Weg ins Licht meines Bades gehen ? Längst vergessene Schätze finden sich wieder, aber auch Sachen, bei denen ich noch frage, was mich da geritten hat ?

    Neuzugänge gibt es keine, aber eine erkleckliche Liste Nachkaufkandidaten, aber erst wenn die weniger geliebte Konkurrenz aufgebraucht ist.

    • Yvette sagt am 18. März 2016

      Huhu Petra!
      Du bist doch hier unsere HAUT Expertin…. 🙂 Meine hdd Cream ist so extrem fest geworden, dass kaum noch Farbe abgeht! Ist das ein Zeichen, dass ich sie entsorgen sollte, oder kann man die Konsistenz wieder geschmeidiger bekommen? Ich habe das Döschen schon mal in heißes Wasser gestellt, da war es wieder cremiger (will heißen: Öl schwamm oben). Aber ich befürchte, dass die Wärme auf Dauer dem Öl nicht gut tut…?
      Weißt Du (oder jemand anders) einen Rat?
      LG

      • Ich weiß jetzt nicht, was das für ein Öl ist, aber ich würde vermuten, dass das kein Problem ist. Kokosöl kann man ja auch problemlos immer wieder erwärmen.

    • beautyjagd sagt am 20. März 2016

      Ja, da ist auch Myrte drin, in beiden Sachen 🙂
      Und Dein Tipp ist schon mal gut…. 😉

  5. Kerstin sagt am 18. März 2016

    Julie, ich musste die Tage an Dich denken, als ich bei Ecco Verde eine Tomaten-Rosmarin-Seife von Secret de Provence entdeckt habe. Warst Du nicht vor Jahren ganz begeistert von einem Duschgel in der Duftrichtung Tomate? Die könnte ich mir toll in der Küche vorstellen, da muss ich mal dran schnuppern, wenn ich sie hier in einem Laden entdecke.

    Apropos Seife, ich habe diese Woche auch eine Seifenlieferung bekommen und zwar endlich mal wieder von Waldfussel. Nach den ersten Duschgängen, war meine Haut auch ohne Creme oder Öl gut gepflegt und durchfeuchtet. Einfach toll! Das hat mich sehr gefreut, aber auch total irritiert, in den letzten Jahren habe ich verschiedene Seifen und Siederinnen ausprobiert und hatte schon gedacht, dass meine Haut mehr Pflege benötigt liegt am Alter (Mitte 30), aber dem war scheinbar nicht so. Also habe ich mir die Inhaltsstoffe mal genauer angesehen und habe festgestellt, dass verseiftes Kokosöl auf meine Haut wohl austrocknend wirken muss, wenn es an erster Stelle der Inhaltsstoffe genannt ist. Bei der Öl-Seifen-Reinigung ist das genau richtig, weil ich so stärker reinigen kann und nicht ganz soviel Öl auf meiner Haut bleibt, aber am Körper funktioniert das bei mir nicht so gut. Jedenfalls haben die Seifen mit Salz und/ oder Babassu an den fordern Plätzen meine Haut top gepflegt und ich freu mich nun wieder ohne viele Extras auszukommen. Seife ist eben nicht gleich Seife. Alle denen es ähnlich ging, kann ich nur empfehlen, sich die Incis mal genauer anzusehen und lege Euch die Seifen von Frau Waldfussel ans Herz.

    Nachdem ich nun fast ein Jahr selbst meine Natron Deos gerührt habe, hab ich dort auch zugeschlagen und mir drei große Dosen gekauft. Ich muss feststellen, dass auch mit Mörsern mein Natron leider nie so fein wurde und meine Duftkreationen sind natürlich auch nicht so dufte gelungen. Spaß gemacht hat es mir aber trotzdem und jetzt erfreu ich mich wieder an einer professionell gerührten Creme. 😉

    Schönes Wochenende!

    • Waldfee sagt am 18. März 2016

      Liebe Kerstin, habe auch gerade bei Waldfussel gestöbert. Welche Seife nimmst du denn zum Duschen? Eine der hoch überfetteten Shea-Salzseifen? Ich kann die Inhaltsstoffe nicht finden. Bei mir trocknet Kokosöl auch die Haut aus, habe ich so das Gefühl?

      • Kerstin sagt am 18. März 2016

        Liebe Waldfee,

        wenn Du die jeweilige Seife anklickst, kannst Du neben der Beschreibung auch die Inhaltstoffe anklicken. Die Salzseifen nehme ich eher fürs Gesicht morgens und nur hin wieder zum Duschen.

        Ganz toll finde ich gerade unter der Dusche die Banja Maris mit kräuterfrischem Spa Duft (Inci: Babassuöl**, Steinsalz***, Rapsöl*, Sheabutter*, Kokosöl*, Avocadoöl*, Rizinusöl*, ätherische Öle, Tonerde, Kosmetikpigment), da ist zwar auch Kokosöl drin, aber nur in der Mischung und eher hinten. So ist es bei mir okay. Ich hab danach ganz zarte, gut durchfeuchte Haut.

        Sehr pflegend finde ich auch die Babassuseifen ohne Salz, diesmal habe ich mir davon die Mel Ba gekauft (Inci: Babassuöl**, Honig*).

        Die Soleseifen muss ich erst noch ausprobieren, da habe ich mir die Laguna bestellt (Babassuöl**, Reiskeimöl, Rapsöl*, Kokosöl*, Meersalz***, Rizinusöl*, ätherische Öle, Farbstoffe). Die sollen auch toll für die Haare sein, habe ich aber ebenfalls noch nicht ausprobiert.

        Also ich bin gerade sehr happy, dass ich nicht mehr cremen muss, sondern nur wenn ich mich extra verwöhnen will. Wenn Du Dir welche bestellen solltest, denk dran, nicht zu heiß zu duschen, weil die Pflege sonst nicht auf der Haut bleibt (ist aber kein Film oder so).

        Liebe Grüße

      • Kerstin sagt am 18. März 2016

        Ah, eine Creme-Salzseife teste ich auch gerade (Kamille Blau), die ist sehr pflegend, die nehme ich momentan morgens fürs Gesicht und brauch danach kein Öl mehr. Die muss man aber immer gut einmassieren und dann ca. 1 Minute einwirken lassen, bevor man die Seife wieder abspült.

      • Waldfee sagt am 18. März 2016

        Danke liebe Kerstin? Mir graust es nur wieder vor den gatschigen Abflüssen nach längerer Seifennutzung, gibt es da Tricks um vorzubeugen bzw zu beseitigen?

      • Kerstin sagt am 18. März 2016

        Probleme mit meinen Abflüssen habe ich eigentlich nicht. Ich lasse immer mal 3 EL Natron oder Backpulver und 1/2 Tasse Essig einwirken (dadurch entsteht Kohlensäure, das sprudelt und reinigt) und spüle ca. 20min später mit heißem Wasser nach. Einmal im Jahr schraube ich außerdem beim Waschbecken unten das Rohr auf, weil sich doch immer mal lange Haare rein verirren und bei meiner Badewanne nehme ich hin und wieder präventiv einen Pümpel während das Wasser abläuft und fahre damit gut.

    • Violeta sagt am 19. März 2016

      Liebe Kerstin, hast du schon Sauberkunst Seifen ausprobiert?! Ich bin von denen begeistert. Da ich Schuppenflechte habe, habe schon einige Salzseifen getestet. Viele Produkte von Sauberkunst sind bio und auch vegan. Die Deos funktionieren bei mir viel besser als Wolkenseifen. Vielleicht mal zur Abwechslung?

      • Kerstin sagt am 19. März 2016

        Danke für den Tipp, Violeta. 🙂
        Da habe ich gleich mal kurz gestöbert, die Salzseifen behalte ich auf dem Schirm und die Sheasahne klingt auch verlockend. Die Duschseifen haben leider auch oft Kokosöl als zweites Öl in den Incis und das will ich ja nun vermeiden. Da müsste ich mir das ganze Sortiment genauer ansehen. Allerdings bin ich für die nächste Zeit ja auch erstmal mehr als gut versorgt. 😉
        Bei Waldfussel sind übrigens auch sehr viele Rohstoffe aus Bio-Anbau sowie fair gehandelt, allerdings nicht alle vegan. Außerdem sind die Duftmischungen nicht aus Parfümöl, sondern eigene Mischungen aus ätherischen Ölen, was mir sehr gut gefällt. Vielleicht auch für Dich einen Blick wert.

    • Huhu, Kerstin, hab ichs mir doch gedacht, dass Du bei Waldfussel geshoppt hast.Ich hab bei Eurem Hauptstadtjägerinneninstagram geluschert.
      Nachdem meine Haut über Winter so sehr ausgetrocknet ist und ich nicht so gerne creme, hab ich mich auch im Februar wieder mit Seifen und Deocremes bei Frau Waldfussel eingedeckt.
      Gestartet bin ich mit der ganz puristischen Olivenölseife und siehe da, ohne Creme schöne weiche geschmeidige Haut. Die Salzseifen sind auch richtig gut. Für mich einschl. der Deocremes am besten pflegend und verträglich.
      Im Gesicht bleib ich aber erstmal bei Sensisana Maritim. Never change a winning team 😉
      LG und schönes Wochenende.

      • Kerstin sagt am 19. März 2016

        Huhu Ulli :-),

        Yeah, noch eine Stimme für die tollen Seifen! So einen Pflegeeffekt habe ich bei einer Reinigung tatsächlich so noch nie erlebt. Ich finde, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist dadurch unschlagbar und der Umweltaspekt auch nicht zu verachten, man produziert einfach weniger Plastikmüll. Ihre Deos mag ich auch sehr, vor allem das mit Minze. 😉

        Die Olivenseifen kenne ich leider noch nicht, ich habe erst noch überlegt, mich aber dann doch zurückgehalten, hast ja meinen Haul gesehen…;-) Jetzt interessieren mich natürlich deine Favoriten von Waldfussel? Was kannst Du mir besonders empfehlen?

        LG & Dir auch ein schönes WE!

    • beautyjagd sagt am 20. März 2016

      Jaaaa, das war ich mit dem Tomatenduschgel von Natessance (Lea nature)! Und natürlich musste ich nun sofort die Seife bestellen *räusper* Danke also für den Tipp!!

  6. vetter it sagt am 18. März 2016

    die swatches von den ilia-stiften machen mich ein bisschen wuschig, den spf find ich auch super

    • beautyjagd sagt am 20. März 2016

      Mich interessiert zB auch der Puder – denn ich mag Fade Into me ja auch sehr (und der ist leer, ich habe ihn mit einem anderen Puder nachgefüllt).

    • beautyjagd sagt am 20. März 2016

      Oh ja, von Zwergenwiese mag ich auch einige der Aufstriche sehr!

  7. Oh du erinnert mich gerade daran, mal wieder meinen schönen Essie Nagellack zu tragen, ich glaube er heißt watermelon. Ich habe mir diese Woche von Hauschka zwei Sachen aus der limitierten Reihe gekauft: das Puder und die Lidschatten Palette. Davon finde ich alle drei Töne sehr gelungen und absolut alltagstauglich. Meine Mama hat mir aus Frankreich das Arganöl von So Bio etic mitgebracht. Sobald ich sie an Ostern sehe, bekomme ich meinen Nachschub. Ich nehme es mittlerweile sehr gerne zum Abschminken der Augen oder als Haarpflege für die trockenen Spitzen. Sonst übe ich mich in Geduld bei der Suche meiner passenden Gesichspflege. Es ist gar nicht so einfach, das richtige zu finden…. gut pflegend aber nicht fettig aufliegend, feuchtigkeitsspendend, darf meine Unreinheiten nicht verschlimmern, muss geeignet sein bei meiner leichten Couperose – Haut usw.
    solltet ihr die Wunderwaffe kennen, nur her damit ?

    Allen ein hoffentlich sonniges Wochenende ?

    • beautyjagd sagt am 21. März 2016

      So Bio gibt es ja nun auch wieder online in Deutschland, darüber freue ich mich sehr 🙂 ! Und viel Erfolg weiter bei der Suche nach der passenden Pflege!

  8. Daniela aus Berlin sagt am 19. März 2016

    Blueberry Jasmin Serum klingt schon so toll :-), aber beim Preis passe ich. Das Sculpt & Glow Duo von Lily Lolo klingt spannend, wobei mich Sunne von UndGretel mehr reizen würde, aber leider für mich auch zu teuer, da wäre dann wohl eher Lily Lolo etwas.

    Ich habe gerade aufgrund von Heuschnupfen zum 1.Mal gerötete, Falten schlagende Haut unter den Augen und probiere gerade Dr. Hauschka Med Akut Creme Potentilla dagegen. Ich hoffe die Creme hilft -hat jemand noch eine andere Idee?

    Habe nun seit 2 Wochen den BIOFFICINA TOSCANA Volumen & Schutz Conditioner im Gebrauch und bin wirklich begeistert. Erstmal vom umwerfend pudrigen Duft, der selbst nach 2 Tagen noch in den Haaren wahrnehmbar ist. Und die Pflegewirkung ist super ohne zu beschweren und erhöht Kämmbarkeit.

    • beautyjagd sagt am 21. März 2016

      Die Haarpflege von Biofficina Toscana ist ja insgesamt sehr sehr beliebt, wenn ich mir die Bewertungen bei Ecco Verde so ansehe! Und fies, der Heuschnupfen – mir ist spontan auch nur die Akut Potentilla eingefallen. Gute Besserung!

  9. Als ich das Contour Duo auf dem Bild gesehen hab, dachte ich auch erst, es sei Und Gretel 🙂 Auf Liz‘ Swatch-Bild wirken beide Farben recht warm; ich glaub, das wär nix für mich.
    Da ich zur Zeit auch ziemlich leichig aussehe, habe ich mich auf YouTube inspirieren lassen und mir den Alverde Kompaktpuder in der dunkelsten Nuance „Terra“ zugelegt. Der funktioniert bei mir ganz prima und multifunktional als Blush, Konturpuder und Anti-Leichen-Farbe 😀

    Ansonsten ist neu bei mir eingezogen das lange umschlichene Probenset von Esse für ölige und Mischhaut. Dummerweise bin ich von allen Produkten total überzeugt- beide Reiniger sind prima, das Peeling macht Spaß und die Feuchtigkeitspflege beschert mir ganz zarte und mattierte Haut. Ganz günstig sind die Produkte ja nicht, deswegen muss ich mir mal überlegen, was ich mir in Originalgröße zulege (oder in welcher Reihenfolge).

    • beautyjagd sagt am 21. März 2016

      Mit Esse will ich mich auch noch genauer beschäftigen, ich hatte da auch so ein Probeset und ein paar Produkte, bei Müller gucke ich die Sachen auch immer an. Ich muss dazu mal mehr recherchieren – denn ich fand die Produkte auch sehr schön!

  10. Oh, du hast mich auf das Contour-Duo extremst aufmerksam gemacht. Allerdings bin ich so unfassbar blass, dass ich da echt Angst habe, ich habe einen braunen Streifen auf der Wange :/

    • beautyjagd sagt am 20. März 2016

      Wenn Du super hell bist, dann dürfte der dunkle nichts für Dich sein. Da ist dann wahrscheinlich eines der Duos von Und Gretel besser geeignet (leider sehr teuer).

  11. Birgit sagt am 19. März 2016

    Blauen Nagellack liebe ich auf den Fußzehen, sind die Essie Lacke 3 oder 5 free?
    In meinem Purity Bag war ein Ilia Lipstick Perfect Day, leider ist mir die Farbe zu knallig, eigentlich gefallen mir kaum Lippenstifte auf meinen Lippen, höchstens nude farbene. Eine Probe Odacité Serum PoR war auch dabei, zieht sehr gut ein. Bei den ganzen Gesichtsölen denke ich immer, eigentlich kann ich die auch fast alle selber herstellen, aber ich liebe diese kleinen Proben einfach.
    Ich wünsche euch allen noch ein schönes Wochenende

    • beautyjagd sagt am 21. März 2016

      Vielleicht gefällt dir Perfect day im Sommer besser? Für mich ist die Farbe schon irgendwie sommerlich…. 🙂

  12. Ranunkel sagt am 19. März 2016

    Oh, der Brotaufstrich wäre auch was für mich. Ich liebe auch Meerettich. Muß ich am Montag gleich mal im Biokaufladen schauen, ob ich den bekomme. Das Puderduo erinnert mich ebenfalls an Sunne, ich habe mir Sunne letztes Jahr bei einer Rabattaktion der Naturdrogerie bestellt und seither leider nur selten benutzt, weil schlicht vergessen. Das muß sich ändern… Die neuen Iliafarben sind glaub ich nix für mich. Ich wünschte, die würde die Farbpalette der Lipcrayons erweitern, die liebe ich sehr. Und blauer Glitzernagellack geht für mich schon allein berufsbedingt gar nicht. Ich habe mir bei Raina vor einiger Zeit einen Nagellack in Fuchsia bestellt, der eine gelartige Konsistenz hat und unglaublich glänzt aber leider habe ich ebenso wie Ava nicht lange was davon auf den Fingernägeln und das Problem der gespalteten Nägel kenne ich leider auch. Dann also auf die Fußnägel damit. Bei mir ist nach verschiedenen Testversuchen von Gesichtsölen für meine derzeit sehr trockene Haut nun das Precious Gesichtsöl von Mette Picoult eingezogen – finde ich ganz toll ! Und ich habe einen alten Reformhausklassiker wiederbelebt : den Feuchtigkeitsbalancer von Aryalaya. Das ich den vergessen konnte !! Echt empfehlenswert und riecht so schön. Zudem habe ich zum x-ten Mal bei der Cremekampagne bestellt ( ich liebe die Körperlotion 3) und bin dort auf überraschende Weise zu einem pinken Lippenstift gekommen, der einfach meine Farbe ist: Cinderella. Und soooo günstig ! Da hätte ich mir Nudus und Axiology sparen können. Als letztes noch der Reinfall des Monats: meine Sendung von Lauren Brooke lag am Zoll für mich zum Abholen bereit. Ich hatte in einem Anfall von Frustration ob meiner trockenen Haut nach Internetrecherche für eine pflegendere Foundation dort eine Bestellung mir reichlich Testern und zwei Vollgrössen des Crememakeups und der Cremelidschatten aufgegeben – was soll ich sagen: geht bei mir leider gar nicht. Betont meine trockenen Hautstellen total und ist viel zu speckig, ich kann mir gar nicht erklären, wie die Amerikanerinnen damit zurechtkommen. Sollte also jemand Lust haben, zu testen: ich verschenke sie gerne weiter. Die Lidschatten sind schön aber halten genauso schlecht wie RMS. Das war nun definitiv die letzte Blindbestellung von Dekokosmetik in Übersee….Allen ein schönes WE !!

    • hazel sagt am 19. März 2016

      Also, liebe Ranunkel, ich bekomme TOTAL gerne Post von dir… und teste deine Sachen gerne, da wir ja den ziemlich gleichen Hautton haben.
      Schreibe dir gleich mal…wollte mich eh bedanken für die Post heute. ?
      LieGrü!

    • Orris sagt am 19. März 2016

      Liebe Ranunkel, ich kann im Winter auch keine flüssige Foundation tragen, ich habe noch keine gefunden, die trockene Stellen nicht betonen würde. Ich finde es auch frustrierend 🙁
      Im Moment verwende ich sogar nur das Puder von Marie W. und etwas Rouge, alles andere ist schon zu viel…

    • beautyjagd sagt am 21. März 2016

      Die Streichcreme ist ja von der Eigenamrke dennree, ich glaube, dass es sie nur bei denn’s gibt.
      Und Mette Picault ist auch eine interessante Marke, das Öl hatte ich ja auch mal (auch auf dem Blog gezeigt, wenn ich mich richtig erinnere).

  13. Ranunkel sagt am 19. März 2016

    Ach und Odacite ist wunderbar, ich mag das Bl + J sehr. Irgendwann leiste ich es mir noch einmal.

  14. Orris sagt am 19. März 2016

    Bei mir ist diese Woche auch mein erstes Odacité-Öl leer geworden – Wild Carrot. Nun verwende ich Camelina + Chamomile, aber Blueberry + Jasmine wird sicherlich auch irgendwann bei mir einziehen… Ich fand beide ganz toll, Maracuja + Orange und Pomegranate + Rose geranium habe ich nachgebaut, ich denke, schlechter als das Original sind sie auch nicht. Irgendwann würde ich auch gerne das Papaya + Geranium-Öl ausprobieren. Ob es wirklich gegen Hyperpigmentation wirkt?
    Der einzige Neuzugang dieser Woche ist der Lidschatten Wisdom von Kjaer Weis. Eine tolle Farbe! Ansonsten habe ich eine weitere glycerinfreie Creme getestet – die Propolis + Ultra Radiance Cream Rose Otto von Therapi. Sie hat eine recht flüssige Textur, was ich nicht so toll finde, die Pflegewirkung ist aber sehr gut. Die Proben vom Ambient sind mittlerweile auch angekommen, ab morgen wird getestet!
    Meine Trockenheitsschüppchen im Gesicht sind besser geworden, ich glaube fast, dass das Hyaluron-Serum von Yverum daran schuld war. Solange ich es verwendet habe, ist meine Gesichtshaut immer schuppiger geworden, als ich es abgesetzt habe, wurde es langsam besser. Etwas komisch finde ich es schon, weil die Zusammensetzung recht puristisch ist, war es vielleicht der Alkohol, der an zweiter Stelle der INCIs steht?

    • Yvette sagt am 20. März 2016

      Hallo Orris,
      ich überlege auch, mir das Couperose Öl nachzubauen…
      Welches Mengenverhältnis hast Du denn verwendet? Und hast Du auch das Vitamin E beigefügt? Dient dieses eigentlich als Stabilisator oder zur Konservierung?

      Mit dem Yverum Serum habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht wie Du! Auch mit der Creme… trocken und schuppig 🙁 und ja, wahrscheinlich ist es der Alkohol, ich reagiere da auch schnell mit Pergamenthaut drauf.

      LG

      • Orris sagt am 20. März 2016

        Liebe Yvette, auf 10 ml Öl habe ich 2 Tropfen ätherisches Öl genommen, Vitamin E habe ich keins zugesetzt, da ich keins hatte. Ich denke, es dient hauptsächlich der Konservierung, oder? Vielleicht weiß Julie mehr. Da ich die Öle aber immer recht schnell verbrauche (ich verwende sie auch für die Hals- und Dekolettepflege), ist mir die Konservierung nicht so wichtig. Ich verwende Granatapfel- und Maracujaöl (von der Ölmühle Solling) auch in der Küche, dann kann ich leicht aus der größeren Flasche etwas umfüllen fürs Gesicht.
        Marula + Neroli habe ich übrigens auch nachgebaut, mit dem Marula-Öl von den Maienfelsern. An die komplexeren Rezepturen wie Buriti + Lime oder Camelina + Chamomile würde ich mich aber eher nicht trauen…

      • beautyjagd sagt am 20. März 2016

        Ja genau, mit Vitamin E werden die pflanzlichen Öle oft konserviert – es ist ein Antioxidanz.

      • Yvette sagt am 20. März 2016

        Dankeschön Orris und Julie!
        Dann hatte ich das noch richtig in Erinnerung. Ja, ich mache es auch so und hole mir Speiseöle, die nach Abschluss der „Bauarbeiten“ im Salat landen.
        Was mich bei odacite irritiert, ist dieser galaktische Preissprung: das Couperose Öl besteht aus Aprikosenkernöl und Palmarosa Öl. Wenn ich gute Bio Qualität kaufe, zahle ich für 110ml zusammen ca. 15-20 EUR.
        Warum ist dann das odacite mit 5ml/50 EUR so teuer??? Wie rechtfertigt sich der Preisunterschied? Ist die Qualität wirklich soviel besser?
        Am Vitamin E kann es ja nicht liegen, denn da kosten 10 ml ca. 25 EUR. Ich bin da echt überfragt….

      • Orris sagt am 20. März 2016

        Ja, so ganz verstehe ich es auch nicht… Ich hatte den direkten Vergleich zwischn dem original Pomegranate + Rose geranium-Öl, von dem ich ein Pröbchen hatte, und meinem Nachbau und konnte, ehrlich gesagt, keinen nennenswerten Unterschied feststellen.
        Vielleicht mag Julie etwas dazu sagen…

      • beautyjagd sagt am 21. März 2016

        Ich kann hier natürlich nur meine Meinung sagen, weil ich ja nun kein wissenschaftliches Labor zu Hause habe 🙂 Ich würde auch sagen, dass man die Öle von Odacité ganz gut nachbauen kann – denn klar sind die Preise gehoben! Grundsätzlich denke ich schon, dass die eingesetzten Öle sehr hochwertig hochwertig sind. Aber man bezahlt eben auch das ganze Konzept mit, also auch die Entwicklung der Kompositionen, die ich wirklich gut finde, sonst hätte ich ja nicht nachgekauft 🙂 (und dass man die Rohstoffe für DIY meist nur in größeren Gebinden kaufen kann – und wenn man nicht nur eine Kombi nachbauen will, ganz schön viel Geld für all die einzelnen Inhaltsstoffe ausgeben muss).

    • Sonja sagt am 21. März 2016

      Hallo,

      für diejenigen, welche eine Entscheidungshilfe benötigen.
      Ich hatte hier bereits irgendwo von meiner schlechten Erfahrung mit der Yverum Creme berichtet, denn meine Haut sah nach dem Auftragen und in Verbindung mit der Lavera BB Creme so schlimm aus, dass ich mich komplett abgeschminkt und eine andere Creme aufgetragen habe.
      Nun habe ich eine Probe vom Serum, was bei mir schon einige Zeit rum lag endgültig entsorgt.
      Danke für die Entscheidungshilfe 😉

      Liebe Grüße

      Sonja

  15. Ellalei sagt am 20. März 2016

    Hallöchen in die Runde, hoffe es geht euch allen gut! Ich bin ja leider nicht mehr wirklich up to date. Aber allzu viel scheint sich nicht getan zu haben wenn ich lese, dass Ranunkel mal wieder etwas abzugeben hat, Petra um Rat gebeten und Kerstin ihre Seifen anschmachtet, hihi 😉
    Mit Seifen in der Dusche (im Gesicht sowieso) komme ich ja auch sehr gut klar. Nur würde ich mich sehr über einen „Griff“ freuen – hat jemand so etwas? Der Vergleich ist albern, aber als notorischer Selbstverletzer hab ich für meine Reiben in der Küche so etwas für kleine Teile damit ich mir die Finger nicht gleich mit abhobele und ich besseren Griff habe bei den Fitzelteilchen. So etwas für Seifenstücke wäre toll, ein Anti-Flutsch-Halter.

    Das Sommerlaune-Schummel-Duo von Lily Lolo hab ich auch schon beäugt doch wegen der bislang eher mäßig guten Erfahrungen mit der Marke nicht gekauft. Zu Unrecht? Nicht zu glitzerig, orange oder unscheinbar? Dabei mag ich ja 2-in1 Sachen total gerne zumal gepresste Puder auch noch schneller zu verarbeiten sind als cremige oder lose Produkte. Mein letzter Neuzugang in der Richtung (und überhaupt seit langem mal wieder etwas neu gekauftes) ist der Master Mixer von rms. Feines Teil! 😀

    Mit myrto geht’s mir wie Petra. Da macht mir weder das Angucken Spaß noch das Benutzen. Ich hatte erst 2 Produkte, aber leider konnten sie mich nicht überzeugen, auch wenn das Konzept interessant ist. Letztlich muss es funktionieren.

    Habt ein tolles Wochenende alle und Julie, ich freu mich auch auf die nächsten Reiseberichte, denn ich lese öfter als ich schreibe. 😉
    Liebe Grüße

    • Waldfee sagt am 20. März 2016

      Liebe Ellalei, ich habe lange nichts mehr von dir gelesen. Schön, das du wieder da bist. Obwohl ich mich ja auch etwas rar hier gemacht habe.
      Mit den Myrto-Shampoos komme ich gut klar, vor allem verfilzen meine feinen Fusseln nicht und ich kann sie problemlos durchkämmen. Das hatte ich bei NK-Shampoos noch nie. Und das Night Oil S finde ich auch sehr schön, auch wenn der Geruch eher bäh ist☺️

      • Ellalei sagt am 20. März 2016

        Danke dir! Mal sehen, wie oft ich es schaffe hier reinzuschnippen. Ist es bei dir auch ein Zeitproblem?
        Beim Shampoo hatte ich kaum einen Reinigungseffekt und habe es dann als Duschgel verwendet. Mit Düften bin ich ja nicht (mehr) so streng und der war auch okay. Doch wenn meine Haare nachher nicht viel besser aussehen als vorher… Dabei hab ich überhaupt keine komplizierten Haare und komme mit den meisten Shampoos klar. Hm, keine Ahnung was genau mein Schopf da nicht mochte.

    • Yvette sagt am 20. März 2016

      Hallo Ellalei,

      schön, Dich wieder zu lesen 🙂

      Gib myrto ruhig mal eine Chance! Ich habe auch einige Anläufe gebraucht, aber mittlerweile bin ich ein großer Fan geworden!
      Die Düfte sind für meine Nase einfach toll! Teilweise sehr erdig und krautig, aber ich mag das!
      Tatsache ist allerdings, dass man sich mit der Nasskämmbarkeit bei chem. behandelten Haaren recht schwer tut… da helfen die Condis auch nix. Ich nehme sie als prewash. Die Kuren sind toll pflegend, wenn man sie ins trockene Haar gibt und danach auswäscht.
      Super ist auch das Volumenspray als Föhnfestiger und Hitzeschutz.
      Generell muss man bei den myrto Sachen ein bisschen experimentieren und vor allen seeeehr sparsam dosieren.

      LG

      • Ellalei sagt am 20. März 2016

        Hallo Yvette, hab eben schon bei Waldfee oben geschrieben, dass ich eigentlich ganz entspannte Haare habe 😉 Sie sind ungefärbt und mögen viele Shampoos, auch Seifen oder Wascherde. Ich wechsle immer ab und habe meine 3-4 Favoriten. Eine Haarbürste abseits der Wildschweinbürste vor dem Waschen sehen meine Haare eh sehr selten.
        Von Myrto hatte ich noch eine Reinigungsmilch, die in den Augen brannte, mir von der Textur her zu schmierig war (schleimig klingt fies aber ehrlich gesagt empfand ich das so) und zudem weniger gut reinigte als meine Reinigungsbalms oder Öle. Damit fahre ich einfach besser, da ich nicht mehr als ein Produkt nutzen möchte um Make-Up und Co. herunterzubekommen.

        Grundsätzlich hast du recht – nicht gleich aufgeben! Ich hab nur aktuell keinen Bedarf mehr am Testen, bin gut ausgestattet. Interessant finde ich noch die Kopfhautkuren von myrto. Doch da meine Kopfhaut diesen Winter artig war (im Gegensatz zur Haut am Körper) brauchte ich keine Helferlein.

        Liebe Grüße

    • Kerstin sagt am 20. März 2016

      Huhu Ellalei,

      schön Dich mal wieder hier zu lesen. In letzter Zeit bin ja auch nicht sehr aktiv gewesen. Und Du hast Dir natürlich schon den Master Mixer geschnappt, soso. Schickes Teil! Ich hab ja Lunar, auch mit einem zarten Goldtouch, ich hab nach wie vor meine Freude dran und verwende ihn wirklich für jedes Make-up. Den Mixer muss ich mir mal live angucken und vielleicht wird er dann sein Nachfolger.

      Zur Flutschigkeit der Seifen, habe ich zum einen gemerkt, dass ich mit Blockstücken besser zurecht komme und dann kommt natürlich die Übung dazu. Außerdem gibt es unterschiedliche Oberflächen, die Banja Maris die ich gerade habe, ist z.B. ein wenig rau und flutscht so gut wie gar nicht. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass manche Leute wegen der Flutschigkeit und für Reststückchen, Perligran Seifenbeutel nehmen, dadurch schäumen sie besser und habe noch einen leichten Peelingeffekt. Die Seifen kannst Du darin gut zum Trocknen aufhängen und beim Duschen ums Handgelenk sichern. Die müssten länger halten als Organzabeutel. Probiert habe ich es aber noch nicht. Die soll es u.a. in dem Ostprodukte Laden am Alex für kleines Geld geben und wollte ich mir für Reststückchen auch schon längst mal besorgt haben. Ich vermute aber das sich dadurch die Seifen schneller verbrauchen.

      Ach übrigens, klick mal bei Gelegenheit oben auf den Santaverde Banner und schau Dir dir den jungen Mann aus dem Age Protect Film an. Den kennen wir doch von irgendwo her, oder? 😉

      LG & noch einen schönen Sonntag!

      • Waldfee sagt am 20. März 2016

        Die Perligranbeutel hatte ich auch schon mal, allerdings wegen der Verfügbarkeit über Amazon gekauft. Irgendwie haben die Gummizüge oben nicht lange gehalten. Sind ja aber fast Pfennigartikel, das sollte nicht so schlimm sein. Die Organzabeutel habe ich auch schon bei Waldfussel beluschert. Die kann ich also auch mit in die Dusche nehmen? Wieviel Gramm passen denn in so einen Beutel? Schäumt die Banja Maris eigentlich etwas? Viele Fragen, aber ich bin unschuldig, da ich hier angefixt wurde?

      • Kerstin sagt am 20. März 2016

        Kein Problem, Waldfee, frag soviel Du magst. 🙂 Die Organza-Beutel kann man mit unter die Dusche nehmen, dass empfiehlt sie sogar bei den Creme-Salzseifen, sobald sie kleiner sind und dann wohl auch leicht brechen können und für kleine Reststücke sowieso. Laut Webseite sollten sie für eine große oder zwei Viertele als Verpackung ausreichen. Die Banja Maris schäumt nur ganz leicht, aber vermutlich etwas mehr mit Beutel. Das habe ich aber noch nicht ausprobiert, da ich gerade keinen Zuhause habe. Für Dich habe ich aber gerade mal mit dem Seifennetz von Muji Schaum geschlagen, dadurch schäumt sie etwas mehr, allerdings ist der Schaum sehr schnell wieder verschwunden. Seifen mit Salz sind aber generell keine „Schaumstücke“. Wenn Du mehr Schaum haben möchtest, solltest Du eher eine Babassuseife ohne Salz nehmen wie z.B. die Mel Ba. Allerdings hängt das Schaumverhalten ja noch mit dem Wasser zusammen und von daher kann ich keine Prognose abgeben, wie das Schaumverhalten dann tatsächlich bei Dir zuhause unter der Dusche ist.

        Ich hoffe, damit kann ich Dir ein wenig weiterhelfen und sorry, fürs Anfixen ;-). Andererseits singe ich hier selten ein Loblied und nur dann wenn ich von etwas wirklich überzeugt bin, wie eben von dieser Pflegewirkung. Von dem her hoffe ich, dass die Seifen bei Dir auch so einen tollen Effekt haben werden. Welche hast Du denn nun konkret ins Auge gefasst? Und zu den Perligranbeuteln, kannst Du was zu dem Peelingeffekt sagen, ist der sehr stark? Wie fühlt sich das auf der Haut an?

      • Waldfee sagt am 20. März 2016

        Liebe Kerstin, danke für die vielen Infos. Ins Auge gefasst habe ich möglichst verschiedene Seifenzusammensetzungen, damit ich meine Vorlieben ertesten kann:
        Banja fresh, Creme-Salz-Seife Lavendel, Salz und Sahne Sensitiv, Atlantis, MelBa, Spicy Orange. Ich werde wohl erst die Viertel bestellen, sonst wasche ich mich hier ja tot, bis alles aufgebraucht ist. Die Salzseifen habe ich für die Hände gedacht, weil die so hoch überfettet sind. Der Rest ist zum Duschen. Im Gesicht mag ich keine Seife.
        Die Perligranbeutel hatten für mein Gefühl nur einen milden Peelingeffekt, ich habe aber auch nicht stark aufgedrückt. Benutzt habe ich bisher auch nur Lorbeerseifen aus Berlin. Ich schlafe noch ein paar Nächte über meiner Auswahl und werde dann bestellen.
        Und warum hast du kein Zuhause?

      • Waldfee sagt am 20. März 2016

        Oh Gott, ich dachte an einen Schreibfehler? Du hast nicht „kein Zuhause“ sondern „keinen Beutel zu Hause“???

      • Kerstin sagt am 20. März 2016

        Hahaha, ja, Gottseidank haben ich und meine sieben Seiflein ein Zuhause… 🙂 🙂 🙂

        Eine schöne Auswahl hast Du da getroffen, die Creme-Salzseife mit Lavendel riecht toll, aber etwas intensiver als die anderen, die habe ich gerade bis zum Herbst eingefroren, damit sie ihren Duft nicht verliert und länger hält. Die Banja Fresh hatte ich auch mal, die Maris gefällt mir aber besser. Die mit Sahne kenne ich nicht, wegen meiner Kuhmilchallergie, das mag ich dann auch nicht auf der Haut haben. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Salzseifen deinen Händen guttun, Du hast wahrscheinlich oft gereizte, trockene Hände wegen der Krankenhaus-Desinfektionsmittel oder? Eine Freundin von mir, hat da oft ganz schlimme Hände. Wenn Du aber offene Stellen hast, verwende lieber die Mel Ba oder die Olivenseife, die Ulli verwendet. Oder frag Waldfussel direkt was sie Dir empfehlen würde. Außerdem könntest Du Frau Waldfussel noch um ein Pröbchen der Bade/Pflegepralinen zur Bestellung bitten (die gibt es auch in groß als Pflegebutter), die könntest Du nachts zur Handpflege testen. Ich hatte davon Pröbchen, die sind toll und multifunktonal einsetzbar u.a. auch zum Baden. Die sind ganz einfach formuliert (Kakaobutter*, Sheabutter*, Jojoba*), ohne die ganzen Füllstoffe die sonst oft enthalten sind.

        Ich bin mal gespannt, ob und was Du am Ende einkaufst. Du berichtest dann hoffentlich in den Notizen. 🙂

        LG & noch einen schönen Sonntag!

      • Ellalei sagt am 20. März 2016

        Ja, guck ihn dir an, Kerstin! Musst mich nur dran erinnern wenn ich es denn mal schaffen sollte zu einem Treffen. April bekommen wir bestimmt hin! Der Lunar ist ja auch super schön.

        Beutelchen und Netze für Seifen (oder zweckentfremdet) hab ich auch, aber so richtig eingesetzt werden sie dann doch nicht, vielleicht teste und übe ich nochmal, danke auf jeden Fall für den Tipp. Eine Peelingseife mit groberer Struktur hab ich auch in Gebrauch, die weniger flutschig ist. Manch andere, cremigere, und vor allem kleinere Stücke liegen weniger gut in der Hand. Fürs Duschen nehme ich seit vielen Monaten nur Seife und finde es einfach toll wie ergiebig und gut pflegend sie sind. Bis ich mal wieder Seife kaufen darf werden noch Jahre vergehen 😉
        Gibt es denn den Ostprodukte-Laden noch? Wenn es der in dem alten Einkaufszentrum ist dann nämlich nicht, da es komplett entkernt wurde und seit einer Weile saniert wird. Oder meinst du einen anderen?

        Hihi, der Anthony! Ich hatte ja schon gelesen, dass er die Firma gewechselt hat. Dann wirds wohl kein Schmink-In mit ihm mehr geben.

        Liebste Grüße

      • Kerstin sagt am 21. März 2016

        Ups, sorry, Du hast vollkommen recht. Der Ostprodukte Laden im Karree wurde tatsächlich geschlossen, soll aber laut Website bald neu eröffnen, wo steht allerdings nicht dabei.

        Liebste Grüße zurück

    • beautyjagd sagt am 21. März 2016

      @Ellalei: ich freue mich auch, hier von Dir zu lesen, dass Du noch mitliest 🙂 Manchmal hat man eben keine Zeit zu kommentieren! Zu glitzrig ist der Highlighter meiner Meinung nach nicht, aber die dunklere Farbe ist schon leicht warm getönt.

      • Ellalei sagt am 21. März 2016

        Ah schön, warm getönt ist völlig okay. Das mag ich auf den Wangen zurzeit eh sehr gerne. Viel Spaß heute mit deiner Freundin, klingt nach einem denkbar tollen Montag. Hier ist’s nass und grau, wo bleibt der helle, sonnige Frühling?!

      • beautyjagd sagt am 21. März 2016

        Hier war es ok, schon auch grau, aber bewölkt mit einem zwischendurch durchblitzenden blauen Himmel 🙂

    • Sonja sagt am 21. März 2016

      Hallöchen liebe Ellalei,

      beim ersten Satz musste ich breit grinsen 🙂
      Und bei myrto reihe ich mich mit ein.
      Ich hatte einige Shampoos und eine Spülung.
      Meine feinen Haare hatten null Volumen, von Kräftigung der Haare ganz zu schweigen.
      Die Spülung habe ich zum Öl rauswaschen benutzt.
      Den Volumenspray fand ich ganz übel, da egal wie viel ich gesprüht habe kein richtiges Volumen/Kräftigung zustande kam.
      Irgendwann war es dann wohl zuviel von der Menge und die Haare sahen strähnig aus.
      Normalerweise bekommt mein Liebster die Haarpflege- Produkte, welche bei mir nicht einen Wow-Effekt erzielen.
      Diesen Volumenspray konnte ich auch ihm nicht andrehen und habe das Produkt leider entsorgen müssen 🙁

      Ich habe übrigens die Hoffnung aufgegeben, dass das mit der Zeit besser wird.
      Weshalb ich ebenfalls größtenteils nur noch mitlese.

      Herzliche Grüße

      Sonja

  16. Sonja mit V sagt am 22. März 2016

    Hallo zusammen!
    Als ich das sculpt and glow Set auf dem Foto sah, musste ich schmunzeln, da ich es mir gerade bestellt hatte. Jetzt ist es da und ich bin ganz gespannt, da ich ein solches Produkt noch nie hatte. Der erste Test gefiel mir gut, keine dunklen Balken, kein Barbie Glitzer. Vielleicht lerne ich damit ja auch mal Konturieren. Ich habe auch ein Mineral Blush von Lily Lolo und bin trotz des Namens (Beach Babe) immer noch angetan von dem zarten frischen Farbton. Zur Zeit mein liebster Alltags Look.
    Zusammen mit dem Duo habe ich mir die neue Fuß- und Handmaske Lavendel von Leo & Lilo bestellt. Bisher der schönste Lavendelduft, der mir unter die Nase gekommen ist. Ich finde nur schade, dass statt 75ml wie bei den Handcremes nur 50ml enthalten sind. Bei meinen Quadratlatschen wird das nicht lange halten…
    Ebenfalls mitbestellt wurde die Dr. Bronner Lavendel und Kokos Körpermilch. Sagte ich schon, ich mag Lavendel? 🙂
    Palmarosa hatte ich als Duft in einer Cremekampagne Körpermilch. Die Konsistenz und Pflegewirkung gefiel mir sehr gut (es war die Creme 3) nur der Duft war so grauenvoll, dass ich die Flasche entsorgt habe. Mir sagt Palmarosa leider nicht zu. Bei der nächsten Bestellung wird es dann Lavendel werden.
    Zu myrto hatte ich ja auch mal geschrieben, dass ich die Marke/Konzept toll finde nur die Produkte nichts für mich sind. Shampoo/Conditioner reinigen nicht und das Haar wirkt fettig/strähnig. Die Creme riecht nach Vanille und das Gesichtsöl Sensitiv nach Rosmarin. Beides nicht meins. Nur die Reinigungsmilch war ok und wäre ein Nachkaufkandidat.

    Ansonsten plane ich schon meinen Glamour shopping week Einkauf. Ich werde mir wohl von Kjaer Weiß den Lidschatten Wisdom (Taupe) kaufen und bin hin- und hergerissen, ob ich wirklich so viel Geld ausgeben möchte. Sonst brauche ich dringend Nachschub meines Lieblings-Shampoo, Lavender Rosemary von John Masters.

    Oh, bevor ich es vergesse: Für die Kastenstein & Bosch Liebhaber: Bei violey gibt es 20% Rabatt (mit Rabatt Code) auf die Marke.

  17. Sonja mit V sagt am 22. März 2016

    Ups, ich merke gerade, dass ich gelogen habe… 😉
    Die Creme war nicht mit Palmarosa sondern mit Rosengeranie beduftet. Palmarosa hatte ich im Reinigungsschaum. Den Duft mochte ich auch nicht, aber Rosengeranie ging wirklich gar nicht…

  18. Die Reinigungsemulsion geht aus dem Programm? Ja, super……… ich habe aber auch ein Glück. Dann muss ich mir zumindest noch eine Packung kaufen. Die Streichcreme hatte ich auch mal, ich mag auch beides gern… nur die Kombi hat mir dann nicht geschmeckt. Ich war überrascht. Palmarosa mag ich ebenfalls sehr gern! Steht schon länger auf meiner Liste.

Kommentare sind geschlossen.