Duft Gesichtspflege Inner Beauty International Körperpflege Naturkosmetik

Meine Weihnachtsgeschenke

meine-weihnachtsgeschenke-2015

Ich wünsche euch fröhliche Weihnachten und ein paar wunderbare Festtage! Statt der freitäglichen Beauty-Notizen lasse ich euch heute einen Blick auf meinen Geschenktisch werfen – alles Geschenke, die ich mir selbst gemacht habe, hehe. Denn niemand kennt mich so gut wie ich; außerdem muss ich zugeben, dass es ganz schön schwierig ist, mir als Beautybloggerin ein ausgefallenes Beauty-Geschenk zu machen. Also nehme ich das meist selbst in die Hand, ich bin ja schließlich schon erwachsen 😉 .

Ich freue mich gerade sehr über all die Sachen, die ihr oben auf dem Foto seht. Erkennt ihr was davon? Es ist Räucherware dabei, die mal nicht aus Japan stammt und mich so neugierig gemacht hat! Endlich habe ich mir einen Manukahonig gegönnt! Aus Paris habe ich mir Guimauves (französische Marshmellow) von Laurent Duchêne und ein Gewürz für einen maritimen Glüh-Cidre mitgebracht – das Thema Gewürze hat mich in letzter Zeit so gepackt, dass ich schon mit dem Gedanken gespielt habe, dafür einen Blog zu eröffnen (zumindest einen Artikel werde ich über das Gewürzgeschäft Épices Roellinger in Paris noch schreiben). Und den Beauty-Rest könntet ihr vielleicht erraten 🙂 ! Es sind gleich zwei Seifen und zwei Gesichtsöle darunter…

Zum Schluss noch die Mitteilung, dass ich das Gewinnspiel – Die Nacht mit Dr. Hauschka bereits ausgelost habe. Gewonnen haben Kristina, Teleri, Nadja, Lavendelblüte und Gloria Marley. Herzlichen Glückwunsch! Ich habe alle fünf Gewinnerinnen schon angeschrieben, drei davon haben mir ihre Postadresse bereits mitgeteilt – nun warte ich noch auf die anderen zwei, dann können die Päckchen Anfang des nächsten Jahres auf die Reise gehen.

Here you can find an English version of this article.

Habt ihr ebenfalls Beauty-Geschenke bekommen bzw. euch selbst beschenkt? Lasst es euch gut gehen!

Teile diesen Beitrag:

118 Kommentare

  1. Kristina sagt am 25. Dezember 2015

    Liebe Julia, dir auch fröhliche Weihnachten und eine besinnliche Zeit! Vielen Dank für das Hauschka Set, ich habe mich so gefreut!

  2. Cistrose sagt am 25. Dezember 2015

    Liebe Julia,

    wir wünschen Dir auch frohe Weihnachten, und natürlich ein paar besinnliche und erholsame Tage . . .

    Irgend was muss ich wohl richtig gemacht haben, fand ich doch unter dem Weihnachtsbaum das ultimative

    BLUE COCOON und HONEY MUD

    von ML. Gerade wo ich es mir vergangene Woche noch „nachbauen“ wollte, da hat mich wohl jemand erhört????

    Habe erst mal Schnappatmung bekommen, aber dann natürlich riesig gefreut.

    Viele Grüße

    • Wer hat dich denn erhört? Das fände uh interessant zu wissen. ?
      Hast du für für Sachen gewünscht oder nur mal davon gesprochen!
      WER war so aufmerksam? Dein Mann/Freund/Freundin?
      Erzähl‘ mal!
      Frohe Weihnachten!

      • Cistrose sagt am 25. Dezember 2015

        Liebe Hazel,

        wünsche Dir auch schöne Weihnachten!

        Mein Schatz / Lebensgefährte hat mit bekommen – und wohl

        genau zugehört – wie ich recherchiert habe zum „Nachbau“ des

        Blue Cocoon, ebenso wie ich über den Preis für das Original

        geschimpft habe . . .

        Die Überraschung gestern war natürlich sehr freudig und groß, ich

        kann Euch sagen, die Produkte sind TRAUMHAFT, alles was

        darüber geschrieben wird, STIMMT!!!!!

        Ihr M Ü S S T es ausprobieren!!!!

        Viele Grüße

      • Den Honey Mud kann ich auch uneingeschränkt empfehlen, da könnte ich mich reinlegen. Nur vom Blue Cocoon bekomme ich leider Pickel 🙁 Dir wünsche ich noch ein schönes Fest, da hat jemand aber wirklich interessiert zugehört und richtig tief ins Portemonnaie gegriffen für dich – wobei ersteres viel viel wichtiger ist 😉

    • Cistrose sagt am 25. Dezember 2015

      @Petra

      Liebe Petra,

      da muss ich wohl irgend was richtig gemacht haben, in diesem Jahr, oder?????

      Blue Cocoon mit The youth dew wäre für später ja auch noch eine Option, mal sehen . . .

      Mir fällt da bestimmt noch so einiges ein!!! (Ganz sicher sogar)

      Viele Grüße

      • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

        Oh, das ist so schön, wenn da jemand so aufmerksam ist und Dich dann einfach beherzt beschenkt! 🙂

  3. Liebe Julia,

    Dir ein paar erholsame, besinnliche Festtage!

    Sofern Du die Idee eines Gewürzblogs doch umsetzten würdest: Eine Leserin hättest Du hiermit schon. 🙂 Über Roellinger (den Menschen) habe ich vor einiger Zeit einmal eine Dokumentation auf Arte gesehen – das war faszinierend, vor allen Dingen auch, wie begeistert er selbst nach vielen Jahren Beschäftigung mit der Materie noch immer davon sprach. Hier in WI gibt es auch einige gute Quellen für Gewürze – der Besuch selbiger ist für mich ebenso interessant wie NK-Läden. Was die französische „Gewürzlandschaft“ betrifft, mag ich besonders Piment d‘ Espelette – diese milde, süßliche Schärfe macht sich an vielen Gerichten sehr gut.

    Da ich an das Christkind nicht mehr so recht glaube, habe ich mir meine Weihnachtsgeschenke schon vor einer Weile auch selbst gemacht: eine Schminkkommode aus der Zeit von Louis Philippe aus Nussbaumholz, ein verspiegeltes Jugendstil-Tablett (für meine Lieblingsparfums) und dann noch „Angelique Noire“ und „Encens Mythique d’Orient“ von Guerlain… also kurzum, ich hab’s geschenketechnisch ziemlich krachen lassen. War aber auch das ganze Jahr über sehr brav. An oben stehendem Bild erkenne ich, dass das bei Dir ebenfalls zutrifft. 😀

    Die Guimauves sehen interessant aus, sind sie einfach nur eingefärbt oder schmecken sie auch fruchtig?

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Sie schmecken auch fruchtig 🙂 ! Piment d’espelette habe ich auch immer im Haus, so gern habe ich dieses Gewürz.
      Und oho, ein Schminkkommode aus Nussbaumholz, das ist ja ein großartiges Geschenk! Viel Spaß damit (und den anderen schönen Sachen).

  4. Liebe Julie,
    fröhliche Weihnachtstage! Und allen, die hier wie ich fleißig mitlesen, frohe Weihnachten.
    Eines meiner Lieblingsgewürze in der täglichen Küche ist Piment. Piment d’Espelette mag ich auch gerne, weil ist universell eingesetzt werden kann. Wenn es mehr Schärfe braucht, nehme ich peperonis als paste.

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Noch ein Piment d’Espelette-Fan 🙂
      Ich mag für mehr Schärfe ja gern den Piment /Lampion-Chilli aus den Antillen, die so einen tollen fruchtigen Geschmack neben der Schärfe haben.

  5. Hehe, da hast dich aber richtig gern, was? So schöne Geschenke, wie du sie dir da gemacht hast 😉
    Mit Guimauves kannst du mich scheuchen (fragwürdige Konsistenz), aber alles andere klingt cool, auch die Öle von Yverum und Odacité. Ich selbst was zeimlich brav, allerdings sind bei mir ja auch kurz vor Weihnachten noch meine Einkäufe aus dem BF eingetrudelt. Wobei, gestern beim Adventskalender von GreenGlam habe ich bei dem 24 €-Gutschein noch mal bei Und Gretel zugeschlagen und mir Pine und den Puder bestelt…
    Dafür hat mein Sohn mir das Ausgleichende Beautyritual von Hauschka geschenkt, da war ich ganz gerührt. Auch er hat mitbekommen, dass ich in letzter Zeit ziemlich am Ende bin.
    Außerdem ist – tadaa – mein Gewinn von Studio 78 eingetrudelt, soooo schön!!! Der Lidschatten hat einen warmen Rosenholzton, erinnerst du dich noch, was du mal über rosa Lidschatten geschrieben hast, Julie. Dass er frisch und wach aussehen lassen kann statt verheult. Genau so ist der, ich habe ihn noch mit KW Grace schattiert- Hammer!!! Und schon ist auch die Konsistenz klar, überhaupt nicht vergleichbar mit RMS, überhaupt nicht speckig. Die Textur ist eher fest, ähnlich wie bei HAUT, schmilzt aber auf der Haut ganz pudrig und mir mattem Finish, vergleichbar mit dem Concealer. Er lässt sich ganz zart auftragen, aber auch gut aufbauen und super verblenden. Und sobald ich Taupe mit einigermaßen räsonablen Versandkosten (also deutlich unter 9 €) sehe, wird er gekauft. Der Puder hat das von Studio 78 gewohnte glowy Finish, ebenfalls sehr schön. Toll ist auch der Lippie, den ich nicht mal ausprobiert hätte, wenn ich ihn im Display gesehen hätte. Aufgetragen sieht er aber ähnlich schön aus wie These Days, aber wie immer ist es die Haltbarkeit, die überzeugt. Wenn ich je zu einem schicken Dinner eingeladen werde, ist das der Lippie der Wahl, da er sogar essen und trinken gut übersteht. Außerdem war noch der hübsche kleine Kabuki mit dabei und ein schöner Schal mit sehr speziellem Farbverlauf von Braun über Blau, Grau, Rot bis zu Pink. Hach, ich bin ganz hin und weg von diesem tollen Gewinn…

    • Oh, das klingt ja alles ganz toll! Welcher Lippenstift ist es denn, der dich so begeistert hat? These Days ist für mich der Holy Grail unter den NK-Lippies (obwohl ich neuerdings auch Iko Iko für mich entdeckt habe), eine ähnliche Farbe als Alternative wäre natürlich nicht schlecht…

      • Der Lippenstift ist Noces de Satin 02. Den habe ich immer ignoriert, weil er hintendrauf auf dem Farbmuster so ein bisschen bräunlich aussieht. Er erinnert farblich an These Days, aber er bleibt auf den Lippen, These Days ist ja auch „nur“ ein Lip Conditioner. Ich hatte ja noch drei Lippies, (03, 04 und 05), 03 habe ich allerdings verschenkt, da er bei mir ein bisschen Barbierosa aussah (bei der Empfängerin überhaupt nicht).

      • Ach, was bin ich für ein Dummie! Rate mal, was in meinen Kasematten seit einem Jahr schlummert…
        Ja, die Farbe ist klasse, allerdings hat mich der Duft von der regelmäßigen Anwendung abgehalten. Der Lippenstift roch von Anfang an richtig ranzig, ist es bei Deinem auch so? Ich habe fast schon den Verdacht, dass er schon nicht in Ordnung war als ich ihn gekauft habe – in einem kleinen Kostmetiksalon in Paris, ich weiß nicht, ob sie so viel Umsatz mit den Studio 78 Produkten machen, vielleicht war er damals schon gekippt?

      • Oh je, das ist ja ärgerlich. Mir ist bisher noch kein spezieller Duft aufgefallen an den Lippenstiften. Die sind wohl unparfümiert, aber unangenehm ist mit das nicht aufgefallen. Zuhause werde ich aber nochmal dran schnuppern und dann berichten.

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Tja, man muss es sich manchmal auch mal gut gehen lassen und sich selbst ordentlich beschenken, hihi 🙂 Schließlich ist Beauty noch immer mein größtes Hobby, auch wenn ich es auch zu meinem Beruf gemacht habe.
      Ich warte auch schon sehnsüchtig darauf, dass es die cremigen Lidschatten von Studio78 irgendwo gibt, wo ich auch sonst bestelle – ich mag ja den Concealer von Studio78 sehr! ich hoffe, Du konntest Dich über die feiertag ein bisschen erholen!

  6. Frohe Weihnachten wünsche ich allen und ein gesundes , schönes und erfreuendes Jahr 2016.
    Mögen Eure Wünsche in Erfüllung gehen….

  7. Frohe Weihnachten!
    Das Bl+J ist ja bestimmt toll! Gefällt es dir auch so gut? Erzähl‘ mal! ?
    Manuka-Honig habe ich auch…feines Zeug.
    Ich habe mir kurz von Weihnachten von douces Angevines die Reinigung und das flamenca-Öl gegönnt. Ich finde beides außerordentlich. Das reinigungsöl ist explizit auch für das Augen-make-up empfohlen und es funktioniert bei mir sehr gut. Und ich liebe diesen kräuterigen Duft der Sachen. das Öl zieht schnell ein und macht meine Haut sehr glücklich.
    Im Paket der Naturdrogerie waren auch noch Räucherstäbchen von Shoyeido.
    die cinnamon/Zimt Stäbchen sind meine lieblinge.

    Abzugeben hätte ich auch noch was:
    – die schwarze Seife von Yoshimomo im Glas-Spender würde ich gerne verkaufen.
    – ebenso die fig&Yaroow Butter-cream und das Peeling.
    – den creme lidschatten ‚fiji‘ (Braun-Ton) von 100% pure würde ich gerne tauschen.
    – gressa illuminating serum und gressa Bronzer würde ich auch gerne tauschen.
    – 2 Sachen von Haut (Creme make-up, Risa Creme concealer/Lidschatten/Alleskönner) würde ich dann gerne dazu-verschenken.

    So, Mädelz, genießt die Feiertage. Mir fehlen ja Kälte und Schnee extrem… die Sonne nervt mich kolossal… Ab 17 Uhr geht’s dann immer! ?

    • Huhuu liebe hazel, an der Fig&Yarrow-Creme hätte ich Interesse, Petra hat doch letztes Jahr so davon geschwärmt, oder? Ich werde dich mal die Tage anmailen, ok?

      Im Gegensatz zu dir genieße ich das milde Wetter total, wobei ich sagen muss, dass ich es ein wenig unheimlich finde, dass an meinen Christrosen-Töpfen seit Tagen schon ein reger Bienenverkehr herrscht…

      Für meine Haut sind die Temperaturen allerdings ein Segen, ich hatte schon richtig Angst vor dem Winter mit meinem Neurodermitis-Ausbruch, der mich letzten Frühling so böse überrascht hat. Es ist zum Glück alles ruhig, hoffe, dass es so bleibt 🙂

      Schöne Feiertage noch!

      • Liebe Orris,
        naklar, gerne! Freue mich, dann von dir zu hören.
        Bis dann. Genieß‘ Deine Sonne noch ein paar Tage … dann bin ich dran! ???

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Das Öl von Odacité ist toll, vor allem, wenn man es ein bisschen anwärmt und dann mit einer kleinen Massage auf die haut aufträgt – ich hatte an den Feiertagen morgens endlich mal mehr Zeit 🙂
      Und Douces Angevines, die Marke bringt herrliche Sachen hervor, die Qualität der Öle ist hervoragend! Ich habe in den letzten Tagen auch mit dem Douces Angevines Petites Sagesses (siehe oben auf Foto) geräuchert, ebenfalls wunderbar.

  8. Ich beschenke mich auch am liebsten selbst, muss ich gestehen, aus genau denselben Gründen, die du schon genannt hast, liebe Julie.
    Dieses Jahr gab’s allerdings fast nichts, irgendwie war nach diversen Rabattaktionen vom November die Luft raus. Von Reyna habe ich allerdings eine Nachricht bekommen, dass einige der Lippenstifte von Axiology, die mich interessiert haben, wieder lieferbar sind, werde wohl nach Weihnachten dort mal bestellen.

    Ich wünsche Euch allen noch schöne Feiertage!

  9. Liebe Julie, da hast Du Dir tolle Beauty Geschenke gemacht ?
    Ich hab mir beautytechnisch ein AZ paket geschenkt , danke für Deinen Post dazu, diverse Öle um mir ein Öl zu bauen (die Kleingrössen, jetzt brauche ich nur noch ein ÄÖ um das Gesichtsöl dann zu beduften, vielleicht hast Du ein Tip)
    Dann waren noch Hydrolate , Jasmin und Rose, im Paket und rosa und weisse Heilerde und Rhassul Erde, letzteres um mir ein clean dirt zu bauen.
    Und dann kommen noch einige Pipettenfläschchen und Töpfchen in violett Glas demnächst, dann kanns losgehen mit meiner Nachbauerrei

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Gehts Dir denn eher um den Duft oder auch um die Wirkung des ätherischen Öls? Schafgarbe liebe ich zB sehr (beruhigend, gegen Rötungen – außer man ist allergisch dagegen natürlich), aber der Duft ist nicht für jeden was. Jasmin mag ich ja auch gern in Ölen… Vanille ist auch für empfindliche Haut geeignet, die sonst keine ätherischen Öle verträgt.

      • Hmm, beides eigentlich
        Da könnte ich ja scharfgabe und vanille nehmen 🙂

        Danke

  10. Liebe Julia, da konnte ich mir ein Lächeln ja doch beim besten Willen nicht verkneifen, als ich von deiner neuen Begeisterung für Gewürze las. Denn das ist ja nur noch ein kleiner Schritt zum Thema Ernährung, mit dem du dich vor einiger Zeit noch ein bißchen schwer getan hast, wenn ich mich richtig erinnere. Bin sehr gespannt, wie und wo das noch endet.
    Ich schreibe im Geiste schon die Kommentare dazu.
    Meine Weihnachtsgeschenke habe ich mir zum Teil auch selber gekauft, sicherheitshalber.
    Es sind fünf Bücher geworden. Nach einem Blick in meine Kasematten, die bald wegen Überfüllung geschlossen werden müssen, ist nur (!) ein Tata Harper Rejuvenating Serum dazu gekommen .
    Ich wünsche dir entspannte Tage und ein neues Jahr, in dem dir die tollen Ideen nicht ausgehen mögen. Aber da besteht wohl keine Gefahr.

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Liebe Gila, Du bist auch nicht ganz unschuldig daran, dass ich mich nun auch außerhalb der Küche für Gewürze interessiere 🙂 🙂

  11. @anajana: Deine Email habe ich bekommen, danke. Du hattest aber deine Adresse nicht mit dazu geschrieben … Für die yummi-Creme.
    Deine Sendung liegt hier schon gepackt und frankiert.
    Liebe Grüße!

  12. Petrina sagt am 25. Dezember 2015

    Liebe Julia, ich wuensche dir ein herzerwaermendes, friedvolles, Weihnachtsfest, mit schoenen Geschenken hast du dich verwoehnt 🙂

    Ueberrascht wurde ich mit Produkten von Melvita und Pai Skincare und dem Florascent Parfum Aqua Floralis Jasmine. Selbst habe ich mir von Calena die Serie „Liebestraum“ geschenkt und bin von der Pflege und vom zauberhaften Duft sehr angetan.

    „Fingerheb“ … noch eine Leserin, fuer den Gewuerzblog! waere toll!!
    Liebe Gruesse und wuensche euch allen schoene Feiertage!

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Danke! Mit Melvita, Pai und Florascent überrascht werden, das ist sehr schön 🙂

  13. Frohe Weihnachten und vor allem Gesundheit wünsche ich :))

    Super süße Geschenke die du dir da selbst geschenkt hast Julie! Im wahrsten Sinne des Wortes….. Würde zu gerne so einen Marshallow probieren ☺️

    Dieses Jahr habe ich anstatt klassischer von mir sehr geliebter Leckereien wie Mozart Kugeln oder Domino Steine ua. 8 „Tafeln“ meiner lieblingsschokolade von Love choc bekommen. Damit bin ich erstmal versorgt 🙂 außerdem habe ich mich sehr gefreut, dass meine Geschenke so gut bei meinen liebsten angekommen sind.

    Ein malheur ist mir dennoch passiert… Ich habe mir vor Ca. 2 Monaten das Puder von Zuii in Milk bestellt und habe es gestern an Heiligabend das erste mal ausprobiert. Und was war?? Ich sah aus wie eine weiße Wand ? Naja… Ab sofort bestelle ich wohl wieder erst Proben 😉 macht ja sowieso mehr Spaß!

    Abzugeben hätte ich auch noch was:
    – Hiram Green 5ml Shangri La
    – Hiram Green 5ml Moon Bloom
    – wenn Interesse besteht auch das weiße Puder von zui .. Es ist wirklich sehr hell

    Mir selbst habe ich übrigens das Weleda Parfum Agrume geschenkt sowie die Body Marmelade mummy Tummy von Kivvi und den rasperry Toner ebenfalls von Kivvi. Einen günstigen Tipp habe ich noch. Ich habe bei Denns ein feuchtigkeitsserum von Neobio gekauft. Es hat tolle Inhaltsstoffe, kostet nur 4€, ist kaum beduftet und pflegt wunderbar und man bekommt einen strahlenden Teint 🙂

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Dann muss ich mir das Feuchtigkeitsserum von Neobio gleich mal auf meine Angucken-Liste schreiben 🙂 Das günstigste Serum diesen Jahres ist für mich das von bi good aus dem Bipa in Österreich gewesen, das kostet auch knapp 4 EUR:) (gibt es aber eben auch nur in Österreich)

  14. Ah, der Lippenpflegebalsam von Yverum 🙂 Der ist wirklich gut und total schick. Da muss bald wieder ein Refill rein.
    Unterm Weihnachtsbaum lagen Gutscheine für zwei bekannte Parfümerien/Drogerien mit einem gewachsenen NK-Sortiment. Yay 🙂 Ich selbst habe mir einen Und Gretel Look geschenkt und bin hin und weg von beiden Lidschatten. Sie harmonieren so wunderbar miteinander. Echt toll!
    Ich wünsche dir frohe Weihnachten! Mach es dir gemütlich und hab viel Freude beim Ausprobieren deiner Schätze 🙂
    Liebe Grüße
    Nicole

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Das mit dem Refill bei der Lippenpflege von Yverum finde ich auch toll! Und ich bin überrascht, wie gut der Stick pflegt (edel sieht er sowieso aus).

  15. Waldfee sagt am 25. Dezember 2015

    Wir sitzen auch noch in Familie und genießen das Fest. Die Sonne hat gestern und heute geschienen und es war schön kalt, herrlich. Trotzdem blühen die Rosen im Garten☺️
    Herzlichen Glückwunsch an die 5 Gewinnerinnen?

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Bei uns hier war es auch herrlich sonnig an den Feiertagen! So sollter es mal Ostern sein (da schneit es sicher wieder 😉 ).

  16. Liebe Julie, liebe Mädels, wünsch euch auch allen wunderbar erholsame Weihnachtstage, möglichst ohne Stress 🙂

    Ich kenne einiges auf deinem Foto, auf Anhieb interessiert mich das Parfum d’Ambiance mit Pinie… schade, kann man nicht Probeschnuppern!! A propos Probeschnuppern: hab alle 3 Pröbchen von H. Green erhalten und bin ziemlich enttäuscht – nur Moon Bloom finde ich nach einigen Minuten dann angenehm, die andern sind nix für mich, leider auch Columbia nicht… huhu, hazel 😉 … schade! Offenbar ist meine Nase einfach nicht an NK Düfte gewöhnt. Voyage kann ich gar nicht ab.
    Dafür hab ich mich etwas mit den Räucherstäbchen versöhnt, zu denen ich so frech war, das Erste ist „schon“ fast abgebrannt, auch ohne Anti-Katzenklo-Einsatz 😉

    Sonst war ich brav und hab nichts gekauft, im Januar dann wieder, da hab ich schon 2-3 Sachen auf der Wunschliste.

    Die Grüntee Koyamaen Herren haben mich gestern total überrascht, plötzlich war ein Paket im Briefkasten, das ich gar nicht bestellt hatte. Eine grosse Dose Matchamischung zum Einrühren in Milch oder Wasser (gesüsst) und eine 40g-Dose Teeschulenmatcha waren drin. Ich hab mich super gefreut und gleich mit meiner Freundin geteilt, bei der wir gestern zum Chinoise essen waren.

    Heute stöhne ich wegen Muskelkater, Joggen kombiniert mit fiesen Ausfallschrittübungen ist schuld und nur, weil ich unsere neue Nachbarin beim Wort genommen habe. Sie ist Fitnesstrainerin und hat sich angeboten mit mir zu kommen und ihre Popoübungen einzubauen – aua!

    Am Dienstag fliegen wir für eine Woche nach Dubai, langsam sollte ich ans Packen denken, an Weihnachten ist mir das so gar nicht geläufig.
    Wann kommt dein best of 2015?
    Somit wünsch ich schon mal einen guten Rutsch, liebe Damen!!

    • Hui liebe Noemi, das hat sich ja gelohnt. Aber das hast du dir verdient, ich habe mich ja ausdrücklich auf deine Empfehlung bezogen und sicher sind auch einige andere deiner Empfehlung gefolgt. Ich habe sogar auch einen Gutschein bekommen, wo ich doch erst einmal bestellt habe 😉 Aber ich bin sowieso schwerst wiederholungsgefährdet.

      Viel Spaß wünsche ich in Dubai! Und wo du schon mal da bist, solltest du mal nach Bakhour (sprich Bachuhr mit schweizer ch) und Attar schauen 😉

    • Och, schaaaade, Noemi! Aber so ist das immer mit den Düften!
      Jedenfalls war es ein Kompliment für mich, dass du Columbia mitbestellt hattest!
      Danke dafür! ???

      • Ach hazel, du bist süss…. nix zu danken! 😉
        Schade, dass es nicht mein Geschmack war – ich hoffe nun auf Dubai, arabische Länder sind immer top und anders, punkto Düfte.

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Mein Best of teile ich dieses Mal in zwei Teile (bzw. drei Teile, wenn man meine najoba-Beauty-Oscars am Donnerstag mitrechnet) – heute kommt hoffentlich noch was, wenn ich es schaffe, und dann am Wochenende oder Anfang nächster Woche – nach Deiner Rückkehr wartet alles auf Dich 🙂
      Das mit dem Tee-Geschenk ist ja supernett, das freut mich total, dass sie Dein Tippgeben hier so wertschätzen! (ich habe dort ja auch bestellt, auch Weihnachtsgeschenke)

  17. Hallo Julia,
    nach langer Zeit des Lesens Deines Blogs ist Weihnachten ein guter Zeitpunkt, endlich mal „Danke!“ zu sagen. Denn durch Dich und viele Deiner Kommentatorinnen habe ich es im dritten Anlauf endlich geschafft, auf Naturkosmetik umzustellen. Darüber freue ich mich sehr!
    Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und alles Gute für 2016!
    Uta

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Danke für Deinen ersten Kommentar, es freut mich sehr, dass es nun doch geklappt hat mit der Naturkosmetik 🙂

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Ich brauche ihn gerade auch schon, weil ich mich über Weihnachten irgendwie in der Familie mit Halsschemerzen angesteckt habe, juhu 😉

  18. Kersche sagt am 26. Dezember 2015

    Liebe Julia,
    ich wünsche Dir und allen anderen sowie Euren Lieben auch fröhliche und entspannte Weihnachten und einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches neues Jahr.
    Ich habe u.a. auch ein Glas Manukahonig geschenkt bekommen und da ich mich in letzter Zeit sehr zurückgehalten habe, überlege ich gerade, was ich mir jetzt mal selber schenken kann. Das Kahina Arganöl vielleicht und unbedingt was dekoratives.

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Dann viel Spaß beim Ausgucken der Geschenke an Dich selbst 🙂 🙂

  19. Sonja mit V sagt am 26. Dezember 2015

    Wie schön, ein Weihnachtspost!
    Ich wünsche auch allen ein paar schöne erholsame Tage (oder auch aufregende, je nach Gusto).
    Auf die Review zum Odacite Serum bin ich ja schon gespannt; ich schleiche immer um das (natürlich) broken capillaries Serum herum und frage mich, ob Öle wirklich diese Wirkung erzielen können.
    Ich selber habe mir tatsächlich ein „Beauty“ Geschenk gemacht, wenn auch anderer Art: ich war kurz vor Weihnachten beim Hautarzt und habe mir meine erweiterten Äderchen weglasern lassen. Tja, jetzt sitze ich, sowieso schon verrotzt und dementsprechend hübsch anzusehen, unterm Tannenbaum mit durch den Laser verursachten Rötungen, Bläschen und Krusten und starre trotzdem ganz fasziniert in den Spiegel.

    • Liebe Sonja! Gute Besserung für deine Erkältung (bin auch völlig verrotzt) und ein gutes Abheilen deiner (noch) geröteten Haut!

      • Sonja mit V sagt am 27. Dezember 2015

        Danke, liebe Annamo! Es ist schon wieder besser. Nase einigermaßen frei, die kleinen Wunden fast abgeheilt und ich sitze mit der Aura Manuka Mase entspannt auf dem Sofa. Dir wünsche ich auch schnelle Genesung von Deiner OP!

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Dein Beauty-Geschenk an Dich finde ich ja auch sehr spannend, da würde mich sehr interessieren, wie lange das vorhält und ob es sich für Dich gelohnt hat 🙂
      Bei Odacite meinst Du das Öl mit Aprikosenkernöl und Palmarosa, oder? Palmarosa gilt als eines der verträglichsten und hautfreundlichsten ätherischen Öle, es ist entzündungshemmend und hautregenerierend – wahrscheinlich wurde es deswegen ausgewählt. Eine Paula Begoun würde das natürlich wieder ganz anders sehen 😉

  20. Liebe Julia! Dir und allen anderen wünsche ich auch ein sehr schönes Weihnachtsfest!
    Mir geht’s ziemlich genau so wie Hazel- ich vermisse Kälte, Schnee und Eis! Diese blendende Sonne geht mir mächtig auf den Zeiger. Ist aber natürlich alles Jammern auf hohem Niveau, vollkommen klar.
    Mein tollstes Weihnachtsgeschenk war meine neue Hüfte! Ich wusste schon gar nicht mehr, wie sich das Leben ohne Schmerzen anfühlt, und laufe (naja, so langsam sieht es wieder danach aus) nur noch lachend durch die Gegend 🙂 Meinen Beautyminimalismus betreibe ich weiterhin, und meine Haut ist so glücklich darüber! Außer Mascara und ganz wenig Puder trage ich keinerlei Makeup- herrlich!
    Jetzt bin ich nur noch auf der Suche nach einer guten Narbenpflege; die von den Ärzten empfohlene werde ich mir garantiert nicht antun. Unter anderem schwören die auf ein Silikonpflaster, das die Haut am Atmen und somit am Austrocknen hindert. Ganz genau, ich glaub, es geht los…Momentan creme ich die (noch sehr gerötete) Narbe mit der Sheakolade von Finigrana ein und bin eigentlich ganz glücklich damit.
    Wenn mich dann doch mal wieder kosmetischer Zuwachs reizt, alles nur eine Frage der Zeit, dann sind die Öle von Odacité auf jeden Fall in der ganz engen Wahl!!

    Ich wünsch euch noch einen entspannten 2. Weihnachtsfeiertag! Wenn wir gleich noch ein bissl rausgehen, werd ich erstmal meine Sonnenbrille rauskramen, grrmpf 😀

    • Waldfee sagt am 26. Dezember 2015

      Diese Silikonauflage machen wir bei unseren Brandverletzten auch öfters, das gibt einfach glattere Narben. Sie sind weniger wulstig und sehen einfach besser aus. Vor allem auf Wangen und Stirn?

      • Der Gedanke, der hinter dem Silikonpflaster steht, leuchtet mir schon ein! Das Rehazentrum gehört zur BG Unfallklinik; dort werden sehr viele Brandverletzungen behandelt. Ich denke, von daher kommt auch die „Schwärmerei“. Ich werd nur nicht mit dem Gedanken warm, etwas auf mich draufzukleben, das meine Haut am Atmen hindert.
        Aber gut, auch noch ne zweite Meinung dazu zu hören!

    • Liebe Annamo, ich habe jetzt mal einen Tag überlegt statt meinem spontanen Impuls zu folgen.
      Deine Narben sind keine kosmetischen Probleme sondern medizinische. So wenig wie du deine Hüftprobleme mit Globuli behandelt hast, sondern dich da in die Hände der Schulmedizin begeben hast, so solltest du auch deine daraus resultierenden Narben optimal behandeln. Narben sind kein oberflächliches Problem, auch das Gewebe in der Tiefe muss geschmeidig bleiben um die optimale Beweglichkeit des Gelenks zu gewährleisten. Creme gelangt auch mit massieren nur in die obersten Hautschichten, nicht aber in die Tiefen des Narbengewebes, insofern solltest du die Silikonpflaster nicht per se verteufeln. Das Pflaster wendest du ja auch nur lokal an und nicht am ganzen Körper.

      • Liebe Petra, vielen herzlichen Dank für deine Antwort! Da bin ich doch jetzt ordentlich ins Nachdenken gekommen.
        Ich muss gestehen, dass ich mich bis jetzt sehr wenig bis kaum mit Narbenpflege auseinandergesetzt habe (eine Schande eigentlich, denn die Hüfte wurde ja zum 11. mal operiert). Dieses Silikonpflaster wurde mir wie gesagt im Rehazentrum nahegelegt, und zwar eben nur mit der Erläuterung, dass die Haut/Narbe damit nicht austrocknen und damit unschön werden kann, weil die Haut damit nicht atmet. Das klang somit für mich nach einer extrem oberflächlichen und damit eben rein kosmetischen Geschichte.
        Ich bin sehr daran interessiert, das unter der Narbe befindliche Gewebe geschmeidig und beweglich zu halten- aus den von dir genannten Gründen. Wenn dieses Pflaster diesbezüglich unterstützend wirken kann, werde ich mich auf jeden Fall nochmal damit auseinandersetzen.
        Also vielen Dank nochmals für deine Worte! Manchmal ist man viel zu schnell durch mit einem Thema; Schublade auf und ganz fix wieder zu. Shame on me…

      • Leider kein Schreibfehler, liebe Waldfee ?

        Aber meine Güte- wie oft hab ich denn „damit“ in meinen Kommentar gepackt??! Das ist ja ne Zumutung! Sorry…

      • Waldfee sagt am 27. Dezember 2015

        Ach du heilige Sch… Dann hoffe ich mal, das du jetzt damit durch bist. Mein Mann hat mit Mitte 50 eine Schulterendoprothese bekommen vor über einem Jahr. Er schmeißt die Arme wie ein junger Gott hoch??

      • Autsch, so oft?!? Ich bin medizinisch nicht versiert, ich habe nur über meine eigenen OPs nachgedacht. und das Hauptproblem ist doch meist ein Hautproblem, nämlich dass das Gewebe weich und flexibel bleibt, auch in den tieferen Hautschichten. Ich kam mir gut vorstellen, dass das leichter gelingt ohne Schorfbildung, denn wenn der aufbricht tut es weg und wässern, es juckt und es bilden sich Hubbel, womöglich entzündet es sich vom kratzen und man vermeidet einfach, sich zu bewegen und das Gewebe damit zu dehnen. Aber Waldfee kann sicher medizinisch korrekt erklären, was warum für Silikon spricht.
        Ich nehme übrigens auch Silikonpflaster von Compeed für Blasen, da helfen die super, da reißt dann auch nichts.

      • Meine Güte, vielen, vielen Dank an euch alle für so viele Hinweise!! Die werde ich mir sämtlich zu Herzen nehmen!
        Auf dass ich auch bald die Extremitäten hochschmeißen kann wie Waldfee’s Mann 🙂 🙂

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Alles Gute für Deine neue Hüfte!!
      Das Silikonpflaster wirkt stark okklusiv – so stark kann auch Kakao oder Sheabutter die Feuchtigkeit der Haut nicht einschließen. Ich würde es wahrscheinlich bei einer größeren/tiefen Narbe schon mal ausprobieren – Waldfee weiß da sicher noch mehr, auch was die Erfahrungen/Wirksamkeit damit angeht. Später könnte ich mir vorstellen, dass Du Wildrosenöl (Hagebuttenkernöl) zur Narbenpflege verwendest, das gut hautregenerierend wirkt.

      • Waldfee sagt am 28. Dezember 2015

        So sehr viel mehr weiß ich mit dem Silikon leider auch nicht, weil wir als Akutstation das nicht benutzen. Aber wenn die Patienten nicht mehr intensivpflichtig sind, gehen sie auf die normale Brandverletztenstation für teils viele Wochen. Und da habe ich das auch aufgeschnappt. Auf meine Nachfrage sagte man mir dann, das es eben nach der Hauttransplantation die Narben geschmeidig und weich hält und hypertrophes Narbengewebe vermindern kann. Darum nimmt man es sehr gerne für Wangen und Stirn. Die Narbenstränge können dort ganz schrecklich und monströs aussehen.

    • Liebe Annamo, damit dir die Entscheidung zur Narbenpflege nur ja nicht zu leicht fällt, hier noch eine Empfehlung. Die Firma Wala – das Mutterhaus der Dr. Hauschka-
      Kosmetik – hat zwei sehr gute Mittel für dein Problem. Eins ist Echinacea/Viscum comp. Gelatum, das andere Keloidgel. Beides im täglichen Wechsel anzuwenden, wenn die Wunde geschlossen ist, also nur auf unverletzter Haut.
      Es ist möglich, daß die Mittel jetzt anders heißen. Dann kann dir aber jede Apotheke helfen.
      Wenn du unsicher bist und deine Ärzte nicht vergrätzen willst, kannst du auch erst das Silikonpflaster benutzen und später die beiden Gele. Der Heilungsprozess bei Narben zieht sich im Untergrund lange hin und kann noch beeinflußt werden.
      Ein letzter Tipp ist Vitamin E. Es kann verhindern, daß Narben wulstig zuheilen.
      Guten Verlauf weiterhin.

  21. Greenie sagt am 27. Dezember 2015

    Hallo Julia,
    danke für den schönen Blogbeitrag, ich hoffe Dass Du schöne Weihnachten hattest!
    Du schreibst, dass eine Nadja gewonnen hat, bin das ich oder jemand anderes? ich habe nämlich keine EMail von Dir erhalten….
    Viele Grüße,
    Nadja

    • beautyjagd sagt am 27. Dezember 2015

      Leider bist das nicht Du, es ist eine Nadja, die auch unter dem Namen Nadja kommentiert. Aber danke, dass Du Dich trotzdem gemeldet hast 🙂

  22. Ich hoffe du hattest schöne Weihnachtsfeiertage! Ich wusste gar nicht, dass Sonnentor Manukahonig hat, das muss ich mir anschauen wenn ich das nächste mal am Laden vorbei gehe!

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Ja, bei mir gibt es den Sonnentor manuka Honig sogar im Biomarkt denn’s.

  23. Waldfee sagt am 28. Dezember 2015

    Ich habe mal eine Frage bezgl meiner Tochter. Sie ist 29 und hat im Gesicht sehr feine und zarte Haut, wenn auch trocken. Nur die Stirn ist schrecklich picklig und fettig. Zur Reinigung nimmt sie die von Julie auch schon vorgestellte Alverde Sensitiv Reinigungscreme. Als Creme die Alverde Sensitiv Tagescreme und die Nachtcreme. Die Stirn hat sie gestern Abend gar nicht gecremt und trotzdem ist sie fettig und schmierig. Die Alverde Mischhaut Serie nimmt sie im Sommer für das ganze Gesicht, das klappt gut. Nur ist die im Winter zu wenig reichhaltig. Sollte sie einfach die Stirn mit einer anderen Pflege behandeln? Denn der Rest ist schon sehr trocken und sensibel ( wenn sie aus der Dusche kommt, ist sie richtig fleckig und rot im Gesicht).
    Sie bittet übrigens um Alverde-Tips, da Studentin und in Luxembourg wohnend. Sie fährt immer nach Trier in den DM.

    • Kersche sagt am 28. Dezember 2015

      Hallo liebe Waldfee,
      ich bin sicher kein Experte, aber ein, zwei Ideen habe ich.
      Zum Einen hatte die liebe Lu einen tollen Tip für eine Magerquark und Honig-Maske gegeben, der bei mir (am Kinn) auch gut funktioniert hat.
      Zum Anderen, da es nur die Stirn betrifft, trägt sie einen Pony? Ich habe mal irgendwo gehört, dass z.B. durch die Stylingprodukte oder auch den Haartalg die Haut der Stirn belastet werden kann.
      LG, Kerstin 🙂

      • Waldfee sagt am 28. Dezember 2015

        Danke meine Liebe? Pony trägt sie nicht. Ich sammele mal eure Anregungen?

    • Ranunkel sagt am 28. Dezember 2015

      Vielleicht sollte es deine Tochter mal mit einem Gesichtsöl probieren ? Mir fällt da spontan das Hauschka Gesichtsöl ein, daß es ja auch in Testgrössen gibt und leicht erhältlich ist. Vielleicht auch mal die Reinigungsmaske und Regenwrationsmaske von Hauschka. Öl ist ja immer eine gute Idee, um fettende, unreine Haut zu behandeln. Besonders Traubenkernöl soll da hilfreich sein. Zieht auch schnell ein. Im Hauschka Öl sind halt noch Pflanzenauszüge mit heilender Wirkung enthalten.

      • Waldfee sagt am 28. Dezember 2015

        Danke liebe Ranunkel, so eine Testgröße würde ja auch völlig ausreichen, wenn sie nur die Stirn behandelt.

      • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

        Ich musste auch sofort an Öl denken, die Probegröße von Hauschka ist auf jeden Fall eine gute Idee, aber vielleicht auch ein anderes pflanzliches Öl, das ja auch nicht zu teuer ist. Erdemasken (wie die Reinigungsmaske von Hauschka, aber auch Luvos bietet sowas, auch zum Selbstanrühren) nur für die Stirn wären vielleicht auch eine gute Idee, da schließe ich mich Ranunkel an.

    • Liebe Waldfee, ich ahne, daß du und deine Tochter etwas anderes hören wollt, aber ich lasse mich trotzdem mal zu folgender Aussage hinreißen:
      Wenn Hauterscheinungen so deutlich auf eine bestimmt Region des Gesichts – in diesem Fall die Stirn – begrenzt sind, hat das immer mit Fehlfunktionen innerer Organe zu tun. Die Stirn ist eine Reflexzone zum Dünndarm. Hier müßte man also ansetzen, um die Ursache zu beeinflussen. Je nachdem wie tiefgreifend das Problem ist, müßte sich mal ein Therapeut der Sache annehmen. Fürs erste würde ich Heilerde sehr fein für innerlichen Gebrauch und siliceagel ebenfalls innerlich empfehlen. Das bindet Schadstoffe im Darm. Ein blutreinigungstee kann auch nicht schaden.
      Wenn ich von dem Problem betroffen wäre, würde ich mir meine Kosmetik selber machen. Zum Beispiel einen Nachbau der Honeymud Maske leicht abgewandelt. Heilerde, siliceagel, sehr guter Honig und ein mildes Öl zusammengerührt als Reinigung und evtl Maske. Una de gato Gesichtswasser von maienfelser, da ohne Alkohol.
      Mir fällt noch ein mehr ein, aber wie schon im ersten Satz…. Ich ahne…

      • Waldfee sagt am 28. Dezember 2015

        Liebe Gila, Heilerde habe ich zum Einnehmen noch hier. Wo bekommt man denn das Siliceagel her? Wir sind nämlich morgen in HH. Selber Rühren wird schwierig. In ihrer WG hat sie weder den Platz noch die hygienischen Vorraussetzungen? Sie ist aber für solche Ansätze sehr empfänglich ( Dünndarm, Ursachensuche…).
        Sie ernährt sich ansonsten sehr gesund und auch vegan. Achtet auf die Nährstoffe usw. Diesmal ist dein „Ich ahne“ nicht begründet? Ich denke, wir werden mit Heilerde und Siliceagel anfangen.

      • Kersche sagt am 28. Dezember 2015

        Nur falls Gila das nicht mehr rechtzeitig liest: Siliciumgel z.B. Silicea bekommst Du in jedem Reformhaus.

      • Oh, welch schönes Thema Ihr hier besprecht.
        Ich würde auch die Entgiftung unterstützen und äusserlich möglichst minimalistisch vorgehen.
        Ganz viel warmes Wasser über den Tag trinken, gemahlene Flohsamenschalen zur Toxinbindung und zur Verdauungsregulation. Nochmal die Ernährung überdenken. Aus meiner veganen Zeit weiss ich noch, wie schwer es mir fiel, mir Gerichte aus zu denken. Vegane Fertigprodukte, Soja/Tofu, Seitan, Lupine als Eiweisslieferanten oder in Fleischersatz sind nicht unwesentliche Allergene und (meist) hoch verarbeitet, damit muss sich auch der Darm recht abmühen.
        In jüngeren Jahren hab ich in derart unausgeglichenen Hautphasen Lavera neutral die Reinigung und das Fluid verwendet, das hat mich jedesmal wieder ins Gleichgewicht gebracht. Santaverde/Martina Gebhardt Shealinie/ Sensisana maritim hören sich auch gut an, bei SV eher das unbeduftete, sind aber für Studentinnenbudget eine gehobenere Kategorie. Bei Öl hilft mir dann am besten gutes Arganöl ( ich hatte Kahina, das nächste Mal werde ich Mahlenbrey probieren) Und unverfängliches Make up wie Mineralfoundation. Wasser zum Waschen nur lauwarm, ich nehm auch nur die blossen Hände.
        Könntet Ihr nicht einen Abstecher zu Pure Schönheit machen zwecks Beratung und Proben besorgen?
        LG von Ulli

    • Wie nimmt sie die Reinigung denn ab? Sinnvoll wäre ja ein Konjac-Tuch, das müsste sie aber auch regelmäßig reinigen. Wenn ich mich richtig erinnere, gibt es in Luxembourg stark schwankende Trinkwasserqualitäten, da es aus unterschiedlichen Ressourcen gewonnen (Grundwasser, bodenbedingt extrem hart und Kalk- sowie Magnesiumhaltig sowie Stauwasser, sehr weich und leicht sauer) und in einigen Regionen gemischt wird. Vielleicht gibt es dadurch ein build up, dem sie in geeigneter Weise entgegenwirken sollte. Oder aber sie verträgt die Inhaltsstoffe nicht. Sonnenblumenöl ist zwar im Allgemeinen gut verträglich, allerdings sind Alkohol und Glycerin ja auch weit vorne. Vielleicht nimmt sie auch zuviel von der Creme, denn in den trockenen Bereichen braucht sie ja mehr Pflege als in den öligeren.
      Ansonsten bin ich ganz bei Gila, Heilerde und Silicium sind toll, innerlich und äußerlich. Ich nehme immer die Luvos 1, die geht für alles. Mir schlägt Stress gerne mal auf den Magen und dann kriege ich auch Pickel, da kann ich die innen und außen nehmen.
      @Gila: Was ist denn mit Pickeln am Kinn, wo hapert es denn da?

      • Waldfee sagt am 28. Dezember 2015

        Zum Abnehmen der Reinigung benutzt sie nur die Hände. Sie hasst Waschlappen☺️

      • @Petra der Bereich direkt unter der Unterlippe hat Beziehung zum Dickdarm und darunter bis zum Unterkieferknochen linke und rechte Niere. Es ist eine sehr hilfreiche Hinweisdiagnostik, aber da sich manches überschneidet, ist es sinnvoll zusätzliche Hinweise abzuklären.

      • @waldfee Vielleicht bekommt sie nicht alles runter so, vor allem bei sehr hartem Wasser.

        @Gila Danke, das haut schon hin. Zu viel Stress, falsches Essen usw…

      • Wenn ich es richtig verstanden habe, hat auch
        Petra einige Vorbehalte zur Alverdekosmetik in diesem Fall. Ich habe schon heute Mittag beim ersten Lesen der Frage von Waldfee innerlich nach Luft geschnappt. Eine Haut, die so sehr irritiert ist, würde ich nie im Leben mit Drogeriekosmetik behandeln. Wie Petra richtig schreibt, sind Alkohol und Glycerin nicht das Tollste für eine Haut, die gleichzeitig trocken und fett, unrein, gerötet und damit sehr empfindlich ist. Und die anderen Inhaltsstoffe sind in meinen Augen auch nicht das Gelbe vom Ei für diese Haut.
        Ich würde mit ganz einfachen Hausmitteln, die nicht viel kosten müssen, mich langsam an die Bedürfnisse dieser Haut herantasten.
        Heilerde, Siliceagel und ein Öl,vielleicht Mandelöl, Hanföl, Honig äußerlich wären die erste Wahl. Dann würde ich für empfindliche Haut bei Living Nature, Santa Verde für die trockenen Partien weitersuchen.
        Das wäre dann ein einziges teures Produkt.
        Zur Qualität des Wassers in Luxemburg fehlt mir jede Info, dazu kann ich nichts sagen. Aber selbstverständlich spielt auch das eine große Rolle.

      • Vorbehalte grundsätzlich eigentlich nicht, wenn man die Produkte gut verträgt. Aber wenn nicht, muss man halt mal schauen. MG dürfte für eine Veganerin eher nicht in Frage kommen und Lanolin würde ich bei empfindlicher Haut mit Unteinheiten eher vermeiden.
        Da hilft nur Beratung und probieren, für die Stirn evtl Melissencreme von hauschka? Und Kosmetik-Sponsoring, mache ich bei meinem Filius auch.

      • Da hab ich nochmal schnell nachgeguckt. Die MG und Sensisana Reinigung und die Lotion sind nach INCI vegan.
        Beides lässt sich extrem sparsam anwenden, der Preis relativiert sich von daher. Von den Lotionen brauch ich nur nen halben Pumpstoss, die hält echt ewig.
        Aber ich denke, probieren ist wirklich wichtig.

      • Waldfee sagt am 29. Dezember 2015

        So ihr Lieben: Ich danke euch sehr für all eure Tipps. Wir werden auf jeden Fall in der Europapassage vorbeihuschen. Da gibt es ja Santaverde, Living Nature, CMD… Und die Salvia Maske ist auch ein super Tipp. Könnte ich ja auch mal von selbst drauf kommen. Und dann noch die Heilerde und Siliceagel und dann schauen wir mal. Die picklige Stirn sieht übrigens nicht monströs eitrig aus, sondern eher so hubbelig. Seitan, Soja und Co verzehrt sie übrigens sehr selten. Aber Entgiftung kann wahrscheinlich perse schon mal nicht schaden.
        Falls ich mich heute Abend erst melde: ich bin dann mal weg (HH)?

  24. So, jetzt komme ich auch mal zum Kommentieren, auch wenn Weihnachten schon um die Ecke ist. Ich hoffe, ihr hattet alle feine Tage, aber wenn man hier so nachliest, tönt das gut. Ich war ein paar Tage weg und offline, das ist ja ab und an gar nicht so schlecht 😉

    Beautytechnisch hab ich mir vor Weihnachten die neue Sensitiv-Serie von Living Nature gegönnt, das dickere Geschenk an mich war eine neue Kamera. Ich hab aber einen Gutschein für Beauty&Nature in München bekommen, da kann ich mir aussuchen, ob ich den für eine Behandlung oder für Produkte „verbrate“. Mal schaun …

    Ansonsten hab ich eine hartnäckige rote Stelle unter dem Auge, ich tippe auf eine Mascara-Allergie, weil ich doch ein paar ausprobiert hatte, u.a. Korres und Rossmann. Oder ich hab mir ne POD eingefangen wegen zu viel Cremeversuchen. Seufz! Ich hab’s mit Nulldiät versucht, alles wurde noch röter und schuppiger, gestern hab ich dann etwas von einem Pröbchen der Living Nature Nourishing Mask draufgetupft und siehe da, heut Morgen sah es ein bisserl besser aus. Hoffen wir das Beste …

    Allen entspannte Zwischen-den-Jahren-Tage!!!

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Ich drücke Dir die Daumen, dass Deine rote Stelle sich wieder verzieht! Vielleicht wäre auch Sensitive Bits von Living Nature was dafür? Und eine neue Kamera ist natürlich sehr toll, ich weiß das ja selbst aus dem vergangenen Jahr 🙂

      • Ah, da könnte ich mal bei Beauty & Nature gucken, die führen doch Living Nature (und ich hätte da doch noch den Gutschein …). Danke für den Tipp!

  25. Ranunkel sagt am 28. Dezember 2015

    An alle hier auch noch nachträglich die Hoffnung, daß ihr eine schöne Weihnachtszeit hattet. Ich habe mich komplett offline begeben und beende das jetzt mal offiziell…
    Ich habe beautytechnisch nichts zu Weihnachten bekommen oder mir selbst geschenkt aber ich warte ja noch auf Mahalo aus Honululu 🙂
    Daß Petra den Studio 78 Cremelidschatten toll findet, versetzt mich aber schon wieder in Habenwill- Laune…
    Ich hätte an eine interessierte Beauty auch günstig etwas abzugeben : ich habe bei einer Rabattaktion den Problem Solver von M. Lindstrom bestellt aber ich komme nicht damit klar: meine Haut reagiert mit Rötung und Spannen darauf und ich mag den Duft nicht besonders. Vielleicht gibt es jemanden, der interessiert ist ?

    • beautyjagd sagt am 28. Dezember 2015

      Bestimmt ist Stau beim Zoll wegen der vielen Weihnachtsbestellungen 😉 ich hoffe aber, dass Deine Honolulu-Bestellung bald bei Dir anlandet! Und mit den Cremelidschatten macht mich Petra auch ganz wild…

      • Ranunkel sagt am 28. Dezember 2015

        Liebe Petra, ich muss nochmal genauer nachfragen. Du hast den Lidschatten mit den Haut Lidschatten verglichen. Die halten bei mir besser als RMS aber auch nicht soooo gut. Ich habe mir den Studio 78 Cremeconcealer mal auf die Lider geschmiert. Da setzt sich die Farbe aber recht schnell in die Lidfältchen ab. Ist die Konsistenz des Cremelidschattens tatsächlich ähnlich ? Ich habe trotz öliger Lider manchmal auch ein bisschen trockene gerötete Stellen auf den Lidern, wird das eher betont ? Fragen über Fragen …

      • Ich habe da ja nun deutlich andere Haut. RMS kriecht sich bei mir und verschwindet irgendwie im Laufe des Tages. Haut hält bei mir sehr gut, die rutschen eigentlich nicht. Ich pudere mit rms un Powder ab. Der Cream Eyeshadow von Studio 78 ist nochmal anders, das Finish ist samtig und pudrig. Der Concealer ist noch etwas cremiger in der Konsistenz, der Eyeshadow ist samtiger.
        Durch die Anämie sind meine Lider wie alle Schleimhäute eher schlecht durchblutet, wie das mit Rötungen wäre, kann ich schlecht beurteilen. Farblich würde ich da unabhängig von der Konsistenz mal mit einem Lippenstift in einem Rosenholzton ausprobieren.
        Bei mir macht der Farbton eher wach und frisch, aber ich habe auch ausgeprägte Schlupflider, daher schattiere ich mit Taupe, z. B. Grace oder Tawney.

      • Morgen schattiere ich mal mit Martini von Haut, dann habe ich den direkten Vergleich und Berichte mal.

    • Kersche sagt am 29. Dezember 2015

      Liebe Ranunkel, Du möchtest den Problem Solver sicher als ganzes abgeben, oder? Ich würde mich da ohne vorheriges Probieren nicht herantrauen…

      • Ranunkel sagt am 29. Dezember 2015

        Hallo Kersche, ja ich würde gerne das ganze Glas abgeben. Zwei Anwendungen sind entnommen. Wenn sich aber keine andere interessiert könnte ich dir erst etwas abfüllen und zuschicken.

  26. teleri sagt am 1. Januar 2016

    Huch! Hui! Ich hab die Nachricht eben erst durch Zufall gesehen, da ich nicht zu Hause bin und nur sporadisch Internet habe. Das tut mir leid! Ich schreib dir morgen eine E-Mail, OK?

    Vielen vielen Dank und hab einen schönen abend!

    • beautyjagd sagt am 4. Januar 2016

      Danke, dass Du Dich trotzdem gemeldet hast, obwohl es schon zu spät ist 🙂

  27. Pingback: Beauty-Notizen 15.1.2016 | Beautyjagd

  28. Pingback: Beauty-Notizen 22.1.2015 | Beautyjagd

Kommentare sind geschlossen.