Dekorative Kosmetik Naturkosmetik

Zuii Organic: Concealer Pencil in Natural (Fotos, Swatches)

Zuii-concealer-pencil

Einmal alle Unreinheiten und die dunklen Augenringe verschwinden lassen, bitte! Dazu eine praktische Verpackung, und haltbar soll die bestenfalls kaum wahrnehmbare Malerei ebenfalls sein. So sieht mein Traum-Concealer aus…

Neue Produkte zum Abdecken von Hautunreinheiten und Unregelmäßigkeiten interessieren mich sehr, ständig bin ich auf der Suche nach dem richtig gut funktionierendem Produkt. Eigentlich reichen bei mir Mascara und ein guter Abdeckstift aus, um mich wacher und meinen Teint ausgeglichener aussehen zu lassen. Foundation ist dazu nicht immer nötig (ein zusätzlicher mattierender Puder schon eher).

zuii-organic

Auf der Vivaness hat Zuii Organic einen neuen Concealer in Stiftform aus Holz präsentiert, dessen Spitze mit einer abnehmbaren Kappe geschützt wird. Der Concealer ist in vier Nuancen erhältlich: Fair, Natural, Beige und Latte. Fair ist dabei wirklich sehr hell und gelbstichig, Beige fällt leicht „ockerig“ aus und Latte habe ich als bräunlich mit einem Stich Apricot in Erinnerung. Natural ist schließlich die Nuance, die ich von Zuii auf der Vivaness zur Verfügung gestellt bekam – sie soll leicht rosa getönt sein.

zuii concealer pencil natural

Ich hatte zuerst Bedenken, ob die Nuance Natural nicht zu dunkel für mich wäre – schließlich bin ich im Moment für meine Verhältnisse sehr hell (im März und April erreiche ich den hellsten Teint des Jahres). In meinem Gesicht fügt sich Natural jedoch überraschend gut ein und verschmilzt mit meiner Hautfarbe. Schon mal eine gute Voraussetzung für einen Concealer, lediglich direkt unter den Augen ist er einen Ticken zu dunkel. Im inneren und am äußeren Augenwinkel passt die Farbe hingegen gut.

Die Textur des Concealers von Zuii ist angenehm: Mit dem Stift trage ich die Farbe auf die dunklen Stellen um meine inneren Augenwinkel oder auf unreinen Hautstellen auf, die Mine ist weich und geschmeidig. Anschließend klopfe ich die Farbe mit den Fingerspitzen in die Haut ein oder helfe ein wenig mit einem schmalen Concealerpinsel nach.

Die Deckkraft ist mittel, man sieht also durchaus eine Wirkung und schiebt die Farbe beim Verteilen nicht nur auf der Haut hin- und her. Im Vergleich zu meinen anderen Concealern aus dem Bereich Naturkosmetik empfinde ich die Textur als etwas wachsiger und weniger ölig. Um die Haltbarkeit des Concealers zu erhöhen, pudere ich die abgedeckten Stellen abschließend mit einem losen Puder ab.

swatch-zuii-concealer

Für den Swatch habe ich einige meiner cremigen Abdeckhilfen fotografiert. Das Triple Eye Treatment in Shortcake von Afterglow Cosmetics (das nun bald Perfecting Under Eye Concealer heißen wird) hat eine öligere Textur, ist jedoch ähnlich wie der Concealer von Zuii pigmentiert. Die Farbe Shortcake fällt dabei heller als Natural von Zuii aus. Gelblicher getönt ist das ebenfalls öligere „Un“Cover-up von RMS Beauty, dessen Textur insgesamt etwas reichhaltiger ist. Dr. Hauschkas Pure Care Cover Stick verwende ich ausschließlich für Hautunreinheiten, ich mag die heilende Wirkung. Die Nuance 03 Sand ist gelblich getönt, die Deckkraft leichter als die des Concealers von Zuii. Der Concealer von Living Nature hat in diesem Vergleich die leichteste Textur, ich lasse ihn immer erst etwas antrocknen, bevor ich ihn einarbeite. Die Nuance Light wirkt auf dem Swatch etwas Orange, allerdings eignet sich dieser Farbstich bei mir sehr gut für das Abdecken der Augenringe. Die Abdeckkraft ist leichter als die von Zuii.

Der von Cosmos Organic zertifzierte Concealer von Zuii Organic basiert auf Carnaubawachs, Bienenwachs und Sonnenblumenöl:

Copericia Cerifera Cera*, Cera Alba*, Helianthus Annuus Oil*, Carthamus Tinctorius Oil*, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Ricinus Communis (Castor Seed) Oil*, Persea Gratissma*, Butyrospermum Parkii*, Euphorbia Cerifera (Candelilla) Cera*, Sorbitan Olivate, Ascorbyl Palmitate, Mica, Tocopherol, Caprylic/Capric Triglyceride. May Contain (+/-: CI 77891 (Titanium Dioxide), CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77007, CI 77947.
*certified organic ingredients

Ein Stift enthält 1,8 gr und kostet 16 EUR. Erhältlich ist er bei Händlern, die die Produkte von Zuii führen (siehe Händlerliste auf der Homepage von Zuii). Bei der Naturdrogerie ist er ebenfalls schon eingetroffen.

Mein Fazit: Das hat Zuii Organic gut gemacht! DieTextur des Concealer Pencils ist relativ wachsig-dicht und lässt sich zugleich cremig-weich mit dem Stift auftragen. Ich spreche dafür eine Empfehlung aus (sonst hätte ich ihn auch nicht in Tokyo dabei) – was nicht ausschließt, dass es nicht noch besser geht und meine Suche hiermit beendet wäre 😉 .

Habt ihr die neuen Concealer von Zuii Organic schon gesehen? Was ist euer liebster Concealer?

Teile diesen Beitrag:

72 Kommentare

  1. Ich habe bei so einem „Holzstift“ Sorge, dass mir der Concealer in die Augenfältchen kriecht und diese noch zusätzlich betont. Ich kann mir das gar nicht richtig vorstellen, dass das cremig sein kann. Den Farbton finde ich für mich zu dunkel. Ich habe bisher von Zuii noch keine Produkte ausprobiert, aber ich suche auch immer noch der „Eierlegendenwollmilchsau“ in diesem Bereich, weil ich ziemlich fiese Augenringe mein Eigen nenne 🙁

    Ich wünsche dir schöne Osterfeiertage 🙂

    • beautyjagd sagt am 17. April 2014

      Ich war auch überrasscht, wei weich die Mine des Zuii-Stifts ist!

    • Der Concealer lässt sich sehr leicht auftragen, weil er so schon weich ist. Trotzdem rutscht nichts irgendwo hin.

      Eine deckendere Alternative (die auch nicht rutscht) sind die Marie W Concealer. Diese sind speziell für das Abdecken von Augenringen gedacht.

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

  2. Hihi, fast hätte ich heute auch über den Concealer Pencil geschrieben, habe meinen Beitrag aber nun für Anfang Mai eingeplant. 😉

    Ich habe die gleiche Farbe wie Du zum Testen von Zuii bekommen. Mir fehlt zwar der Vergleich zu anderen NK- Concealern, aber der Stift gefällt mir sehr gut. Die Farbe ist mir minimal zu dunkel, aber die Konsistenz und Haltbarkeit sind echt gut. Deckkraft, da gebe ich dir Recht, ist eher mittel.

    Ich habe in den letzten Tagen sehr viel gutes von dem Concealer von Studio78, Paris gelesen und bin darauf sehr neugierig geworden. 🙂

    Liebe Grüße,
    Kleines Gehopse

    • beautyjagd sagt am 17. April 2014

      Um den Concealer von Studio 78 tanze ich auch schon länger rum, ich glaube, den muss ich mir bald mal zulegen. udn dann freue ich mich schon auf deine Review zum Concealer von Zuii 🙂

      • Petra sagt am 17. April 2014

        Die Textur des Studio 78 ist toll, kriecht nicht in Fältchen, sieht nicht dröge aus und die Deckkraft ist recht gut. Allerdings gibt es die nur für gelbliche (À ‚aube) und rosa (Au clair de lune) Untertöne, beide sind für mich (wer hätte es gedacht) zu dunkel. Aber die Texturen von Studio 78 sind einfach toll,

  3. Sonny sagt am 17. April 2014

    Oh, auf diese Review habe ich sehnsüchtig gewartet! 😉 Vielen Dank dafür.

    Ist denn Beige dunkler als Natural? Sehr helle Concealer habe ich nämlich einige und zu hell sieht komisch aus bei mir, aufgrund der Rötungen an den Wangen, die ich (meist) nur mit MF abdecke. Wenn der Concealer dann zu hell ist, kriege ich so weiss umrandete Augen, das schafft die MF dann nicht mehr auszugleichen. Eine hohe Deckkraft brauche ich nicht unbedingt, meist reicht ein leichter Concealer, um mich etwas frischer aussehen zu lassen. Oft bin ich aber auch einfach zu faul dafür. 😉

    • beautyjagd sagt am 17. April 2014

      Zu hell dürfen Concealer bei mir auch nicht sein, sieht sonst zu künstlich aus.
      Beige dürfte nach meiner Erinnerung etwas heller als Natural sein, vor allem aber ist die Tönung gelbbräunlicher.

      • Aber wenn man dunkler als die dunkelste Nuance ist, ist es auch nicht so einfach… 😀 Bei mir passt gerade noch rms un cover up 44. Andere Concealer aus dem NK-Bereich habe ich noch nicht probiert. Bei Zuii ist für meinen Teint wohl nix dabei…

      • Petra sagt am 17. April 2014

        Wenn du mit Puder-Concealern klar kommst, gibt es ein ziemlich großen Angebot, da werden auch Sérères oder Mundaris fündig. Bei Cream Concealer wird es dann schwieriger, da musst du wahrscheinlich auch auf US- oder UK-Produkte ausweichen. Am besten, wir schmeißen zusammen und teilen neu auf, dann sind wir beide bei einer gemütlichen Durchschnitts-22 😉

      • Mineral Makeup hab ich noch nie ausprobiert – auch keine pudrigen Concealer. Bin damit wahrscheinlich ein Einzelfall, hier sind ja viele total überzeugt davon. 😀 Aber vielleicht probier ich das dieses Jahr mal aus.. Ich benutze nur einfach so selten Foundation. Kann man bei MM auch nur Concealer und Mattierpuder benutzen, ohne Foundation? Und wenn Foundation, ist die dann schon mattierend oder benutzt man noch zusätzlich Puder? Ich sollte mir dann zu gegebener Zeit Wohl mal Julies Posts dazu durchlesen…

        Mit dem un cover up bin ich eigentlich zufrieden, ich denke da brauch ich erstmal weiter auf… Konnte mich bis jetzt davon abhalten, mir ne größere Sammlung zuzulegen 😀

      • Petra sagt am 17. April 2014

        Mineral Foundation hatte ich bis vor ca. 1,5 Jahren auch nicht auf dem Schirm, zwar schon mal gesehen, aber nicht weiter beachtet – Julie ist schuld 😉
        Julie schläft wahrscheinlich noch, da verlinke ich dich einfach mal, also lass dich inspirieren: http://beautyjagd.de/2011/06/06/mineralfoundation-1-was-ist-das-eigentlich-und-wie-tragt-man-sie-auf/ und http://beautyjagd.de/2011/06/14/mineralfoundation-2-welche-marken-mineralfoundation-anbieten/
        Wenn du bei den verschiedenen Anbietern mal schaust, wirst du sehen, dass eigentlich jeder Hautton bedient wird. Außerdem gibt es verschiedene Deckkraft (leicht bis deckend) und verschiedene Finishes (matt bis glowy), das einzige, was nicht so wirklich geht, ist ein richtig dewy finish (mag ich) bei furztrockener Haut (habe ich).

    • Petra sagt am 17. April 2014

      Zu hell! Luxusprobleme!!! 😉 Dunkler kriegt man den Kram immer, eine Nuance dunkler kaufen oder zur Not mit etwas MF abtönen. Aber krieg das Zeug mal heller. Ich habe es ja sogar schon mit Nagelweißerstiften, weißem und cremefarbenen LS versucht, aber das Ergebnis wurde immer komisch krümelig.

      • Sonny sagt am 17. April 2014

        Ja, das Problem ist bei mir, dass ich eigentlich auch sehr hell bin…aber der Concealer für den Augenbereich fast ein Ton dünkler sein müsste als die eigentliche Foundation, da sonst die Rötungen um meine Nase herum im Kontrast zu den Augen schrecklich aussehen, so, als hätte ich eine weisse Brille auf… 😛
        Zu dunkel darf das Teil denn aber auch nicht sein, sonst sieht’s auch doof aus. Und dazu bitte weder gelb noch rot, sondern schön neutral-kühl. Uaaah. 😉

      • Sonny sagt am 17. April 2014

        Hahaha aufhellen…sorry ich musste lachen, Nagelweisstifte? So erfinderisch muss man auch erst mal sein! 😀

      • Petra sagt am 17. April 2014

        Erfinderisch? Verzweifelt! Der Hauschka Concealer 01 geht bei mir im Gesicht ganz gut, aber nicht um dunkle Augenringe aufzuhellen. Aber zur Not geht er, nur die Textur ist nicht optimal, da er sich in den Fältchen absetzt.

      • Ellalei sagt am 17. April 2014

        Gibt’s denn da nicht auch was von MIMC? Die müssten doch recht hell sein, ohne dass ich jetzt geschaut hätte. Überhaupt der asiatische Markt könnte für dich hautmäßig was sein?!

      • Petra sagt am 17. April 2014

        Grundsätzlich schon, aber wie gesagt, ich habe schon zwei Concealer im Kühlschrank (u. a. Living Nature), die auf ihren Einsatz im August/September warten, wenn ich nicht winterblass bin, sondern schon schöne Sommerblässe habe 😉
        Ohne vorher zu testen, kaufe ich keinen Concealer mehr. Bei Foundation oder Puder kann man immer ein bisschen tricksen, aber Concealer zm Aufhellen von Augenringen sollte nicht dunkler sein, als der normale Teint.

      • Ellalei sagt am 17. April 2014

        Hast recht, Petra, testen ist eigentlich Pflicht. Könnte man einen cremigen flüssigen Concealer, wie von LN (dessen hellen Ton ich nicht soo hell finde) mit der perfekten oder etwas zu hellen MF mischen? Hast du sicher schon probiert 😉

      • Petra sagt am 17. April 2014

        Iesch abe gar kein Auto… äh, keine zu helle Foundation. Ich bin immer noch auf der Suche nach einer flüssigen Foundation, die hell genug ist für mich und mich nicht schweinchenrosa oder gelbsüchtig aussehen lässt.

        Und meine MF in Inquisitve Mau ist der hellste Ton http://www.meowcosmetics.com/Foundation.htm . Inquisitive Korat geht zur Not auch noch, alles andere ist zu rosa oder zu gelblich (oder zu dunkel). Ich könnte höchstens bei Lucy Minerals diese Aufhellungspigmente bestellen, aber das ist mir ehrlich gesagt zu aufwändig, vor allem, wenn das Ergebnis am Ende zweifelhaft ist. Ich will einfach zu meinem Fläschchen greifen und mir das Zeug ins Gesicht schmieren. Und wenn es alle ist, den Ton auch wieder treffen.

        Mineral Concealer sind nichts für mich, die trocknen die Haut zu sehr aus, da sehe ich abends gleich 10 Jahre aus und am Freitag habe ich keine Lachfältchen mehr, sondern einen veritablen Grand Canion unter den Augen.

        Der LN ist schon ok, ich brauche auch keine große Deckkraft unter den Augen (gegen Ende der Woche allerdings steigend), bei mir ist es wirklich ein Problem der Farben. Es sieht einfach merkwürdig aus, wenn unter den Augen gelbe Streifen sind. Ich werde i. S. Concealer aber auch bei KK nicht fündig, seit Clarins die Formulierung und damit den Unterton geändert hat. Manchmal nehme ich auch nur den Living Luminizer, aber damit muss ich extrem vorsichtig sein wegen des Glows; und er verträgt sich nicht mit dem Hauschka Concealer.

      • Ellalei sagt am 17. April 2014

        Zuii kennste schon gelle? Ich hatte bei Belladonna letztens ein Deckweiß-Deja vu als ich die Foundation testete. Dabei war ich vorher fest entschlossen eine passende Farbe zu finden. Hier hätte ich auch mischen müssen. Und das fände ich ebenso nervig.

      • Petra sagt am 17. April 2014

        Noch habe ich Zuii nicht ausprobiert, die neuen Farben waren letzte Woche noch nicht da und ich hatte keine Lust, zweimal nach K-Berg zu gurken. Ich wollte das praktischerweise mit dem Street-Food-Thursday verbinden, wenn ich schon mal quer durch Berlin gurke. Bei den ganzen Touris um Ostern rum habe ich immer keinen Bock auf Mitte/K-Berg/P-Berg. Außerdem heißt zweimal im Laden stöbern auch zweimal hemmungslos schoppen und an der Kasse bluten 😉 Ich kann soooo schlecht nein sagen.

      • Ellalei sagt am 17. April 2014

        Oh jaaaa, der Essens-Markthallen-Tag (in der Eisenbahnstr., meinste doch oder?) – der ist spitze und hat mich letztes Jahr so aufgeputscht, dass einen Tag später viiiiel zu früh mein Töchterlein kam, hehe! Seitdem hab ich mich nicht mehr hingetraut, schade eigentlich.
        Dir viel Spaß beim Zuii gucken und anschließendem Schlemmen – vielleicht sieht man sich 😉

      • Petra sagt am 17. April 2014

        Nun ja, wenn du nicht gerade schwanger bist, sollte die Gefahr nicht allzu hoch sein 😉

  4. Ranunkel sagt am 17. April 2014

    Ich finde dieses Produkt sehr interessant, vielen Dank für den Testbericht. Ich habe ja auch den Shortcake Concealer von Afterglow, der sehr gut zu meiner Gesichtsfarbe passt aber ich bin nicht so glücklich über die Tiegellösung, in der sich Shortcake befindet. Eine Stiftform fände ich testenswert. Ich hatte mal sowas von Shiseido, klappte prima für Unreinheiten. Ich könnte mir Natural oder Latte für mich vorstellen. Ich habe von Zuii die Mineral Foundation mit der ich leider nicht klar komme. Sie verbindet sich schlecht mit meiner Haut und lässt dich sehr schlecht mit dem Kabuki entnehmen. Dafür liebe ich die Lidschatten. Den Concealer muss ich unbedingt testen. Derzeit verwende ich übrigens den pudrigen Andrea Biedermann Concealer in Arial weil ich einen blauen Fleck im Augenwinkel ( Kollision mit den Badezimmerschrank) kaschieren muss. Das klappt super- das Zeug ist auch einen Versuch wert!

    • beautyjagd sagt am 17. April 2014

      Ja, pudrige Mineralconcealer sind auch eine tolle Sache! Bei dem Stift von Zuii hatte es mir sofort die unkomplizierte Art des Auftrags und auch Transports angetan.

  5. Ich hab ihn auch und bin zufrieden. Die Deckkraft könnte meiner Meinung nach allerdings etwas höher sein. Aber ansonsten ist er super, rutscht nicht, glänzt nicht und trocknet nicht aus!

    • beautyjagd sagt am 17. April 2014

      Stimmt, austrocknend ist er auch nicht! Für mich könnte die Deckkraft auch etwas höher sein, aber ich bin auch so schon zufrieden damit.

  6. Petra sagt am 17. April 2014

    Danke für die Review! Da das der dritte von vier Tönen ist, steigt meine Hoffnung, dass fair passen könnte. Leider war er vor einer Woche bei Belle Donna noch nicht ausgeliefert. Ärgerlich finde ich nur, dass von Afterglow oder Zuii keine Proben bestellbar sind. Ich bin ja durchaus willig, die £ 35 oder 16 € auf den Tisch zu legen, aber eben nicht, um einen weiteren zu dunklen Concealer im Kühlschrank auf das Ende des Sommers warten zu lassen, wenn ich dunkelblass geworden bin.

    • beautyjagd sagt am 17. April 2014

      Fair ist wirklich sehr hell, und eindeutig gelblich getönt (was ja auch gut bei Augenringen ist). Ich denke ja, dass er zu Belladonna noch kommen wird, da kannst Du ihn ja dann vor Ort testen. Gerade bei Teintprodukten finde ich den Kauf im Internet auch sehr schwierig.

  7. Annamo sagt am 17. April 2014

    Grundsätzlich finde ich so eine Stiftform super- gut zu transportieren, hygienisch(er als ein Produkt im Tiegel) und man braucht eigentlich nur die eigenen Finger als „Werkzeug“.
    „Natural“ von Zuii wäre mir eindeutig zu dunkel und wenn „Fair“ gelbstichig sein soll, bin ich da auch raus mit meinen kühlen Untertönen.
    Was Concealer angeht, ist meine Ausstattung ziemlich mau. Ich verwende eigentlich nur Foundation (aktuell nur noch Mineral Foundation), meine dann noch leicht sichtbaren Rötungen decke ich mangels Zeit und/oder Lust nicht mehr extra ab und kann damit auch gut leben. Außerdem schminke ich mir mit cremigem Abdeckzeugs auch gerne mal Falten, wo vorher keine waren…
    Vor kurzem hab ich mir Proben von Andrea Biedermann schicken lassen; der Ton des Concealers war viel zu hell, aber die Deckkraft hat mich echt vom Hocker gerissen. Bei ganz extremen Rötungen oder fiesen Unreinheiten würde ich dann wohl eher zu so einem Mineral Concealer greifen.

    • beautyjagd sagt am 17. April 2014

      Ich hatte nicht den Eindruck, dass der Concealer-Stift Fältchen betont. Aber ich kenne das von meiner Stirnfalte, an der Stelle darf ich auch nicht viel Produkt auftragen, sonst wird sie erst so richtig prominent 😉 .

    • Ellalei sagt am 17. April 2014

      Danke für den Tipp! Andrea Biedermann teste ich gerade als Foundation und finde die Deckkraft auch hier krass. Gut, im Vergleich zur Jojoba Base von EDM ist wohl alles andere stark deckend 😉 zum Glück ist das Finish nicht zu matt bzw. Kalkig. Wenn der Concealer auch so toll deckt muss ich den ebenfalls testen. Obwohl ich cremige Concealer lieber mag bislang.

      Diese Stiftform hier spricht mich aber auch an, wo ich es doch schnell und unkompliziert mag. Gerade für gezielte Pickelbearbeitung perfekt. Nur die Zuii-Farben sind von der Foundation her schwierig. Zu hell (fast weiß) oder zu dunkel – hier vielleicht besser?!
      Bislang kenne ich nur welche, deren Konsistenz viel zu hart war, ich erinnere mich an Verletzungen weil ich beim Anspitzen zu schräg geraten war und dann das Holz auf der Haut langratschte. Aua! Das war jedoch lange vor NK-Zeiten.
      Danke für die Vorstellung!

      • Ranunkel sagt am 17. April 2014

        Andrea Biedermann überzeugt mich wirklich immer wieder. Ich bin ja so eine manische Foundation Testerin und habe auch schon viele Produkte aus UK und USA getestet, u.a. Meow, Afterglow und Lucyminerals. Ich bleibe immer wieder bei AB hängen, obwohl ich unter den Grundfarben nicht die richtige finde – muss mir immer unter mehreren Tönen einen passenden zusammenmischen.
        Ich finde auch , dass das Mineralmakeup nicht austrocknet und keinen kalkigen Finish hat.

    • Annamo sagt am 18. April 2014

      Guten Morgen ihr alle! Ich will hier unbedingt noch was ergänzen, was grad ganz prima zum Thema passt. Ich bin auf ein youtube Video gestoßen, in dem gezeigt wird, wie man geschwollene Augen, bzw Tränensäcke (abscheuliches Wort) kaschiert. Das musste ich natürlich gleich mal ausprobieren und hab dazu den AB Concealer verwendet, der ja eigentlich zu hell für mich ist (Farbe „Caribe“). Das Ergebnis hat mich umgehauen! Ich hab weniger mit dunklen Augenschatten zu kämpfen, eigentlich gar nicht, aber dafür ganz ordentlich mit, wie sagt man so schön, „puffy eyes“. Mit diesem Trick kriegt man die Biester tatsächlich fast zum verschwinden; deswegen füg ich mal hier den Link ein 🙂
      http://youtu.be/RmvcI3q53_0

      • Petra sagt am 18. April 2014

        Das funktioniert prima, aber dazu muss der Concealer tatsächlich heller sein. Du kannst auch einen Hauch rms living luminizer darunter setzen, aber das wirklich vorsichtig (vor allem bei sonnigem Wetter) und mit einem kleinen Pinsel. Ich nehme dafür einen Lippenpinsel von nvey.
        Puderconcealer gehen da auch nur, wenn die Haut unter den Augen nicht zu trocken ist, sonst verstärken sich die Fältchen dort sehr stark, das gibt dann leider einen gegenteiligen Effekt.

      • beautyjagd sagt am 18. April 2014

        Ah, das Video von Wayne Goss – seine Videos gucke ich auch gelegentlich 🙂 Werde mir gleich mal das mit den Puffy eyes ansehen, wenn meine Internetverbindung wieder etwas flüssiger läuft!

      • Annamo sagt am 18. April 2014

        Ach menno, und ich dachte, ich präsentier euch hier DEN mega-gigantischen-Beauty-Geheimtrick 😀 😀
        @Petra: ich hab ne Probe des Living Luminizers und müsste glaub ich noch ziemlich üben, um ihn für diese „Technik“ einzusetzen 😉 Danke für den Tipp!

  8. Ich bin gerade von einem Abstecher nach München zurück. Dort hatte ich Gelegenheit bei Beauty & Nature den Zuii-Conealer auszuprobieren. Latte ist meine perfekte Farbe, ich finde den Stift für punktuelles Abdecken super, für etwas größere Flächen wie Augenschatten/-ringe hat er mich auf die Schnelle aber nicht überzeugt. Die Suche geht also weiter. Ich habe mir deshalb nun eine Probe des Peach HD Cream Concealers von Silk Naturals bestellt. Der soll Wunder gegen müde Augen wirken. Bin schon sehr gespannt. Im Übrigen ist bei mir im Zuge der ersten Sonnenstrahlen auch DIY nötig geworden, nur dass ich mir meine Concealer mit MF und Bronzer dünkler mache.

    • Pfingstrose sagt am 17. April 2014

      Hallo Ruth,
      da haben wir uns ja verpasst, ich war heute auch beim Beauty&Nature 🙂
      Ich wollte nur den Levres de Miel von Melvita kaufen und dann las ich die review in der U-Bahn. Das hat sich gut getroffen, den Concealer von Zuii habe ich unter dem Auge getestet und war angenehm überrascht, wie cremig der Concealer ist. Hätte ich von einem Stift nicht erwartet.
      Ich habe die Nuance natural gekauft, sie passt recht gut. Die Deckkraft ist wie hier gesagt wurde mittel. Da ich mit rel. starken Augenschatten zu kämpfen habe plus eine trockene Augenpartie, mußt ich mal ausprobieren, ob man mehrere hauchdünne Schichten auftragen kann.

      • Hallo Pfingstrose,

        ich war jedenfalls von dem Geschäft begeistert. In Wien gibt es wirklich viel NK, aber nicht so viele Marken an einem einzigen Ort. Die Beratung war auch sehr, sehr nett, man konnte auch alles testen. Ich hatte leider nur einen Slot von 25 Minuten zur Verfügung – ich hätte locker und gerne eine Stunde und mehr bei Beauty&Nature verbracht. Das nächste Mal, wenn ich in München bin, werde ich großzügiger planen.

      • beautyjagd sagt am 18. April 2014

        Ja, bei starken Augenringen dürfte der Stift etwas zu wenig deckend sein – aber teste doch mal, eine Schicht aufzutragen, etwas zu pudern, und dann noch eine drüber zu machen.
        Hihi, und wie praktisch, dass die Review genau dann online ging, als Du auf dem Weg zu Beauty&Nature warst!

    • beautyjagd sagt am 18. April 2014

      Ah toll, Du warst bei Beauty&Nature in München! Wenn die den Stift schon haben, muss Petra bei Belladonna auch sicher nicht mehr lange warten. Und berichte doch mal von dem Cream Concealer von Silk Naturals, der interessiert mich auch 🙂

  9. lilalaura sagt am 17. April 2014

    Bin auf volles Risiko gegangen und habe ihn mir blind bestellt. da bei mir meist die hellsten Produkte noch zu dunkel sind griff ich in dem Fall zu Fair und siehe da für die dunkleren Zonen unter den Augen wunderbar. Beim ersten Auftrag dachte ich er könne zu hell sein aber gut eingearbeitet (in dem Fall funktioniert das mit dem Finger einklopfen besser als mit einem extra Pinsel) ist er nicht mehr sichtbar.
    Er trocknet nicht aus, kriecht in keine Fältchen,hält bei mir bis zum Abend. Meist nehme ich zwei Schichten dann bin ich zufrieden mit dem Ergebnis; für meinen Geschmack dürfte er auch noch deckender sein.

    • beautyjagd sagt am 18. April 2014

      Ich denke, dass die gelbliche Tönung für rund um die Augen gut geeignet ist – lustigerweise dachte ich ja, meine Nuance wäre zu dunkel für mich, und sie passt ebenfalls gut. Und für mich könnte der Concealer auch noch ein bisschen deckender sein.

  10. lilalaura sagt am 17. April 2014

    Witzigerweise finde ich ihn bei mir für punktuelles Auftragen ungeeignet und unter den Augen perfekt. Es ist immer wieder interessant wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sind. 🙂

  11. Ich verwende derzeit den Mineral Concealer von Lily Lolo…. nicht berauschend, aber durchaus brauchbar! Es gibt aber bessere. Grds. mag ich die lieber als flüssige oder cremige Concealer

    • beautyjagd sagt am 18. April 2014

      Bei mir geht das immer in Phasen: mal mag ich flüssige oder cremige Texturen lieber, dann wieder pudrige. Zu letzteren greife ich vor allem im Sommer.

  12. Noemi B. sagt am 17. April 2014

    Heut Mittag war ich ganz baff, als dieses Thema kam – ich hatte schon die beautynotizen im Kopf festgetackert und dachte immer „komisch, was ist denn nun los, hat Julie in Tokyo den Tag verwechselt…??!!“
    Es ging ein paar Stunden, bis mir bewusst wurde, dass mein Freitagsfeeling falsch war und Julie ganz richtig 🙂 🙂

    Frohe Ostern allen!!

    • beautyjagd sagt am 18. April 2014

      Hihi, heute gibts die Beauty-Notizen, pünktlich zum Freitag 😉

  13. Zum präzisen Abdecken punktueller Rötungen suche ich momentan einen Concealer und da scheint mir diese Stiftform ideal. Zuii kenne ich bisher nur durch Reviews, aber alles was ich über die Marke lese, war bisher positiv. Ich muss mich mal umschauen, ob ich Zuii in meiner Nähe finde, Concealer möchte ich lieber erstmal auf meiner Haut swatchen.
    Als Concealer verwende ich zur Zeit noch häufig die Alverde Camouflage, aber als Liebling kann ich sie nicht bezeichnen, da sie mir in die Fältchen kriecht und auch nicht gut genug abdeckt.

    • beautyjagd sagt am 18. April 2014

      Zuii ist mittlerweile ja etwas besser verfügbar, ich hoffe ja, dass noch mehr Verkaufsstellen dafür entstehen.

  14. Für den Alltag bevorzuge ich auch die Concealer mit Puder-Variante. Das geht so wunderbar flott und meine Haut nimmt es mir nicht ganz so so übel. ,)

    Die Zuii Concealer-Pens habe ich auf der Vivaness auch ganz neugierig beäugt, allerdings hat mir die Farbabgabe und Deckkraft auf dem Handrücken auf den flüchtigen Blick nicht ganz so zugesagt (ich hatte damals die hellste Nuance probiert). Etwas Sorge hätte ich mit dem Teil glaube ich auch auch, wenn es ans Anspitzen geht. In der Zeit, in der ich noch viel Kajal benutzt habe, bin ich regelmäßig beim Spitzen an die Decke gagangen, weil die „Mine“ ständig im Spitzer hängenblieb und immer so viel Produkt für die Götter war (trotz Tiefkühlfach). Da ich eigentlich täglich Concealer für meine müden Äuglein verwende, stelle ich mir das Spitzen zwischendrin anstrengend vor, klappt das denn mit dem weichen Concealer gut?

    Ganz liebe Grüße
    Mexi

    • beautyjagd sagt am 18. April 2014

      Ja, beim Anspitzen verliert man auch bei diesem Stift immer etwas vom Concealer, leider. Das geht wohl gar nicht anders bei diesen Stiften *seufz*

  15. Beim Herumstöbern bei der Naturdrogerie ist mir der Concealer schon aufgefallen und hat mich angesprochen. Die Stiftform finde ich wirklich interessant. Zudem habe ich den Eindruck, dass ich von vielen cremigen und flüssigen „Abdeckprodukten“ oft Unreinheiten bekomme. Da ich, wenn ich mich schminke, meist nur einen Concealer benutze und maximal noch einen Puder, bin ich da auch bereit für ein Produkt mehr auszugeben. Ein Spontankauf war allerdings das Alverde Camouflage und ich muss sagen, dass ich da ziemlich begeistert bin. Schlägt meinen Benecos Concealer und den Hauschka Stick um Längen und der Farbton passt ausnahmsweise (zumindest aktuell) mal perfekt. Trotzdem: der Stift reizt mich ein bisschen, aber da es Zui hier nirgends im Geschäft bin und ich online nie in der Lage bin, die passende Farbe zu finden, wird der Kauf erst mal zurückgestellt.

    • beautyjagd sagt am 18. April 2014

      Von der Camouflage von Alverde sind ja einige Leserinnen sehr angetan, ich habe sie mal getestet und kam nicht ganz so gut damit klar. Aber vielleicht muss ich sie mir nochmals genauer ansehen, schließlich ist sie günstig und gut verfügbar 🙂

  16. Ich kenne die Produkte von Zuii leider noch gar nicht und hoffe, dass ich die bei uns bald mal entdecken werde.
    Leider bin ich nach wie vor auf der Suche nach einem Concealer, der farblich passt (ich bin trotz dunkler Haare ein absolutes Hellhäutchen) und der nicht so fies in die Fältchen kriecht. Leider habe ich bisher noch kein Produkt gefunden, welches beide Anforderungen erfüllt.
    Zur Zeit experimentiere ich mit dem Concealer Stift von Couleur Caramel herum und werde mir sicher den neuen Flüssigconcealer im Egli Reformhaus in Zürich mal noch auftragen lassen.

    • beautyjagd sagt am 20. April 2014

      Meinst Du den neuen flüssigen Concealer-Stift von Couleur Caramel? Den habe ich in Paris getestet, hat mich spontan nicht so überzeugt. Oder gibts da noch einen anderen?

      • Ja, genau den meine ich. Ich hatte bisher bei allen Produkten die obigen Proleme.
        Im Reformhaus kann ich mir das von der dortien Make-up Artistin umsonst auftragen lassen und mal schauen, wie sich der bei mir so macht. Dein Kommentar stimmt mich leider gar nicht optimistisch, aber ich werds dennoch ausprobieren. Was hat Dir denn daran nicht gefallen?

      • beautyjagd sagt am 21. April 2014

        Die Textur hat mir schon gefallen, auch diese Stiftform – aber ich fand die Deckkraft etwas schwach. Ist aber wie gesagt nur eine Einschätzung vom Swatch auf dem Handrücken, viel besser wäre es, den Concealer am Auge zu testen 🙂 sagen.

      • Das werde ich im Egli Reformhaus machen. Schwache Deckkraft wäre jetzt nicht sooo ein Killerkriterium für mich. Hauptsache der bleibt wo er ist und rutscht nicht in die Fältchen 😉
        Ich finde es echt klasse, dass ich mich dort von der Make-Up Artistin beraten und schminken lassen kann. Wenn ich dann ein gutes Produkt finde, bin ich auch bereit die hohen Preise zu zahlen. Dazu erleichtert es sicher vielen den Einstieg in die NK.

      • beautyjagd sagt am 21. April 2014

        Eine gute Beratung ist wirklich viel wert, das sehe ich auch so 🙂

  17. Ich wollte auch endlich mal wieder was schreiben. 🙂

    Klasse Review. Der Concealer (und die anderen Zuii Neuheiten) hat uns ja auch vom ersten Moment an überzeugt (yeah – endlich einen gescheiten grünen Kajal!). Und bisher haben wir sehr positive Rückmeldungen bekommen. Gerade, dass der Kajal sich einerseits so gut auftragen lässt und andererseits top hält, gefällt unseren Kundinnen sehr gut.

    Und vielen Dank für die Verlinkung!

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt am 21. April 2014

      Die neuen Kajals und auch die Augenbrauenstifte von Zuii interessieren mich ebenfalls 🙂

  18. Queenie sagt am 21. April 2014

    Ich finde es sehr interessant, zu lesen, dass so viele Frauen ständig auf der Suche nach passenden und guten Concealern sind. Ich habe noch nie in meinem Leben einen besessen, decke Unreinheiten mit einem Minispot Make-Up oder Puder ab, habe aber auch das Glück, keine Augenringe zu haben, wenn ich genug schlafe.

    Trotzdem lese ich unheimlich gerne auch solche Artikel. Nur weil man selbst etwas nicht verwendet, muss es ja nicht uninteressant sein.

    • beautyjagd sagt am 22. April 2014

      Hört sich danach an, dass Du eine gute Haut hast 🙂 Und ein wenig Foundation reicht ja auch tatsächlich aus, wenn man nicht mehr Abdeckkraft benötigt.

      • Queenie sagt am 22. April 2014

        Gute Haut? Hatte ich lange Zeit, ja. Nach der Umstellung von Pille auf Spirale allerdings nicht mehr so, ich hoffe, das ist bald durch. Das sind allerdings auch keine richtigen Pickel, sondern mehr so „Grießkörnchen“, die auch nicht gerötet sind.

        Was mir gerade allerdings einfällt, was ich mal hatte: in den Achtzigern so einen grünen Abdeckstift für Rötungen. Da war dann doch der eine oder andere Pickel da, allerdings konnte ich mit dem Ding dann doch nicht so umgehen, weswegen ich ihn dann manchmal als Lidschatten verwendet habe. Hm, die Achtziger waren schon schräg…*lach*

      • beautyjagd sagt am 22. April 2014

        Hihi, grüner Abdeckstift als Lidschatten – ich finde das kreativ!
        Und bei mir war meine Haut nach dem Absetzen der Pille auch ganz schön durcheinander, das beruhigte sich mit der Zeit (aber ist sehr nervig).

  19. Pingback: Zuii Organic Concealer Pencil Fair

  20. Pingback: Zuii Organic Concealer Pencil - pretty green wo|man

Kommentare sind geschlossen.