Anzeige / Sponsored Post Naturkosmetik

Osternest mit Sheabutter von Vegane Pflege (+Verlosung!)

sheabutter-vegane-pflege_beautyjagd

Here you can find an English version of this article.

Anne von Vegane Pflege (und Gründerin von Wolkenseifen) hat sich mal wieder was Neues ausgedacht! Und ich hatte Lust, ihre Schätzchen in ein Osternest zu legen – denn in einer guten Woche ist ja schon Ostern: Vielleicht habe ich da ja eine Geschenkidee für Puristinnen oder aber auch einfach für sich selbst… Auf jeden Fall freue ich mich, die neue Sheabutter-Kollektion in Zusammenarbeit mit Vegane Pflege auf meinem Blog vorstellen zu können!

Gleich 15 unterschiedliche Sheabutter-Sorten hat Anne kreiert, sie setzen sich jeweils aus Bio-Sheabutter und einem ausgewählten pflanzlichen Öl zusammen. Das ist dann z.B. ein Himbeersamenöl, Baobaböl, Hanföl, Arganöl, Granatapfelöl, Wassermelonenöl, Kirschkernöl, Hagebuttenkernöl (aka Wildrosenöl) oder Kaktusfeigenöl. Mich haben gleich mehrere Sorten sehr angesprochen, die ich in den letzten Wochen testen konnte: Als Körperpflege nach dem Duschen und Baden, auf rauen Hautsstellen oder ergänzend auf meinen trockenen Wangen zur Gesichtspflege. Ein multifunktionales Produkt, übrigens auch für Männer oder Babys 😉 .

Als Basis der Sheabutter-Öl-Mischungen verwendet Anne unraffinierte und nicht beduftete Sheabutter aus kontrolliert biologischem Anbau. Wer pure Sheabutter kennt, weiß, dass sie manchmal etwas speziell duften kann. Hier ist das nicht so sehr der Fall – trotzdem haben sowohl die Sheabutter als auch die pflanzlichen Öle natürlich einen gewissen Eigengeruch, der je nach Sorte etwas stärker zum Tragen kommt.

Sheabutter wird traditionell meist von Frauen hergestellt, und dieser mehrschrittige handwerkliche Prozess ist entscheidend für die Qualität der Butter: Nach der Ernte werden die geschälten und getrockneten Sheanüsse geröstet und dann gemörsert. Mit etwas Wasser wird dann ein gelblich-weißer Teig daraus geknetet. Danach wird die Masse erhitzt, wobei das Sheafett sich an der Oberfläche absetzt und so abgeschöpft und gefiltert werden kann. Wichtig ist selbstverständlich, dass die Sheanüsse vor der Verarbeitung nicht schon angeschlagen oder von Pilzen befallen sind.

Die Sheanuss wächst wild in der afrikanischen südlichen Sahelzone vom Senegal bis nach Uganda, Hauptbestandteile der Butter sind Ölsäure und Stearinsäure – mit je nach Sorte unterschiedlichen Anteilen. Besonders wertvoll ist an Sheabutter der hohe Anteil an unverseifbaren Inhaltsstoffen, teilweise beträgt er bis zu 11%! In raffinierter Sheabutter sind diese Phytosterole, Tocopherole (Vitamin E) oder die antioxidativ wirkenden Catechine und die Gallussäure leider stark reduziert. Die unraffinierte Sheabutter von Vegane Pflege wirkt deshalb nicht nur schützend, sondern auch entzündungshemmend und wird u.a. für trockene, barrieregestörte oder neurodermitische Haut empfohlen.

Und nun zu den vier wasserlosen Balms, die ich ausprobiert habe – zum Schluss gibt es dann noch ein Goodie für euch! Alle Sheabuttern von Vegane Pflege sind in einem runden Glastiegel mit Bambusdeckel verpackt, den man auch von den Deocremes kennt.

shebautter-vegane-pflege-holunder-himbeere_beautyjagd

♦ Als Anne mich fragte, welche Sorten ich gern testen würde, stand für mich spontan fest: Sheabutter&Himbeere. Ich weiß natürlich, dass das Himbeersamenöl nicht so fruchig wie die Beere selbst duftet, aber ich mag das Wirkstofföl sehr. Es enthält einen hohen Anteil an Alpha-Linolensäure sowie Vitamin A und E, weshalb es auch UV-Strahlen absorbieren kann (passend auch als After Sun). Und das beste: irgendwie finde ich sogar, dass die Sheabutter-Himbeeröl-Mischung doch ein bisschen nach Himbeere duftet! Kleine Mengen der Sheabutter reichen übrigens aus, für das Gesicht sowieso, aber auch auf der warmen Körperhaut schmilzt die Butter schnell und lässt sich dann gut verteilen.

INCI Himbeere: Butyrospermum Parkii Butter*, Rubus Idaeus Seed Oil*. *aus kontrolliert biologischem Anbau

Ein Tiegel der Sheabutter&Himbeere enthält 50 gr und kostet 13,90 EUR.

♦ Neugierig war ich auch auf die Sheabutter&Holunderöl, denn von letzterem hatte ich noch nicht gehört. Hierfür werden die kleinen Kernchen der dunklen Früchte ausgepresst. Der Alpha-Linolensäure-Gehalt liegt sogar noch höher als beim Himbeersamenöl, dazu kommen noch pflegende und regenerierende Phytosterole. Die Butter ist einen Ticken dunkler als die anderen Sheabuttern „getönt“ und schmilzt sofort auf der Haut. Holunder kann ich nicht unbedingt herausriechen, vielleicht aber eine gewisse Fruchtigkeit – der Duft ist letztlich sheabuttrig. Die Butter ist auch für empfindliche Haut geeignet und pflegt mit einem zarten Film.

INCI Holunder: Butyrospermum Parkii Butter*, Sambucus Nigra Seed Oil*. * aus kontrolliert biologischem Anbau

Ein Tiegel der Sheabutter&Holunder enthält 50 gr und kostet 13,90 EUR.

vegane-pflege-sheabutter-baobab-kaktusfeige_beautyjagd

♦ Die beiden nächsten Sheabuttern führen uns in südlichere Gefilde! Die Sheabutter&Kaktusfeige enthält das seltene und teure Kaktuskernöl. Es wird für reife und trockene Haut empfohlen, weil die hohen Anteile an Phytosterolen die Fähigkeit haben, wie eine Art Emulgator die Feuchtigkeit in der Haut zu binden und damit Wasserverlust zu vermeiden. Zusätzlich wirkt es entzündungshemmend. Den Duft empfinde ich wiederum als sehr puristisch nach Sheabutter. Die Butter schmilzt schön, ich brauche im Gesicht nur wenig davon (eine Perlengröße genügt), sie schützt sehr gut.

INCI Kaktusfeige: Butyrospermum Parkii Butter*, Opuntia Ficus Indica Kernel oil*. *aus kontrolliert biologischem Anbau

Ein Tiegel der Sheabutter&Kaktusfeige enthält 50gr und kostet 15,90 EUR.

♦ Als „Superfood“ macht Baobab gerade in den Bioläden Furore, die markante Form des Baumes ist auch auf dem Tiegel der Sheabutter&Baobab zu erkennen. Das Öl wird aus den Samen der Früchte gepresst, das Fettsäurespektrum ist ausgewogen und enthält hohe Anteile an wertvollen unverseifbaren Stoffen. Es wirkt schützend und glättend, passend also für trockene und reife Haut, soll aber auch bei unreiner Haut hilfreich sein (wegen der entzündungshemmenden Wirkung). Für mich riecht diese Sorte leicht nussig, aber vor allem nach Sheabutter. Anne empfiehlt diese Butter auch zur Pflege für den wachsenden Schwangerschaftsbauch.

INCI Baobab: Butyrospermum Parkii Butter*, Adansonia Digitata Seed oil*. *aus kontrolliert biologischem Anbau

Ein Tiegel der Sheabutter&Baobab enthält 50gr und kostet 14,90 EUR.

Zum Schluss noch ein paar Worte zur Aufbewahrung: Sheabutter schmilzt bei etwa 30 Grad, deswegen sollte man den Tiegel am besten nicht neben die Heizung oder in die Sonne stellen!

Zum Schluss gibt es noch eine Verlosung! Anne hat für zwei Leserinnen je einen Tiegel Sheabutter zur Verfügung gestellt: Einmal die Sheabutter&Wildrose und dann einmal die Sheabutter&Granatapfel. Hinterlasst bis zum 23.3.2016 einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag, in dem ihr schreibt, dass ihr die Sheabutter von Vegane Pflege gern kennenlernen möchtet. Bitte nennt im passenden Feld eure Email-Adresse, damit ich euch im Falle eines Gewinns kontaktieren kann. Die Adresse ist so nur für mich sichtbar.

Weitere Teilnahmebedingungen:

  • Jede Person kann grundsätzlich nur einmal teilnehmen.
  • Teilnehmen können ausschließlich volljährige LeserInnen meines Blogs.
  • Das Gewinnspiel wird am 23.3.2016 um 23:59 Uhr geschlossen.
  • Ihr benötigt eine Postadresse innerhalb Europas (also auch offen für Schweiz, Österreich oder Niederlande).
  • Ich kontaktiere die GewinnerInnen per Email. Das Päckchen wird dann von mir mit Deutschen Post verschickt.
  • Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist.
  • Keine Weitergabe eurer Daten an Dritte.

Welche der Sheabutter-Sorten spricht euch auch gleich an? (Natürlich könnt ihr auch kommentieren, wenn ihr nicht am Gewinnspiel teilnehmen möchtet.) Edit 24.3.2016: Das Gewinnspiel ist geschlossen!!

Teile diesen Beitrag:

139 Kommentare

  1. Wie wundervoll!
    Sheabutter ist ein fester Bestandteil meiner Pflege. Ob ich nun etwas kaufe, oder selbst rühre, die gute Shea ist immer mit von der Partie!

    Am liebsten sind mir aber auch die fast reinen Shea-Sachen, Sheasahne etc. Deswegen sprechen mich die Cremes hier sehr an!

    Hochinteressant finde ich dabei die Shea mit Baobab. Bisher ist mir der Wirkstoff leider noch nicht untergekommen, klingt aber sehr gut!

    Ich würde mich bei der Verlosung allerdings sehr über die Shea mit Granatapfel freuen, Wildrose liegt mir nicht so wirklich 😉

    Auf alle Fälle werde ich mich mit der Marke auch so mal näher beschäftigen, das klingt nach mehr 🙂

    Danke für die Vorstellung und die Verlosung <3

    Liebe Grüße
    Bine

  2. Micha sagt am 17. März 2016

    Finde ich klasse, dass sich die Sheabutter so vielfältig einsetzen lässt. Ich kenne die Produkte noch nicht. Würde sie aber sehr gern mal ausprobieren.

  3. Maria sagt am 17. März 2016

    Die Sheabutter von Vegane Pflege würde ich auch gerne mal kennenlernen. Schön finde ich, dass sie nicht einfach parfümiert wurden, sondern jeder Inhaltsstoff bewusst ausgewählt wurde wegen seiner pflegenden Eigenschaften.

  4. Simone sagt am 17. März 2016

    Tolle Idee! Ich liebe Sheabutter und die Kombi hört sich toll an.
    Mich hat Holunder gleich angesprochen, weil ich Holunder total liebe – als Sirup, als Hydrolat…..

    Liebe Grüße
    Simone

  5. Sehr gerne würde ich die Sheabutter von Vegane Pflege kennen lernen.

    Aktuell probiere ich normale, reine Sheabutter aus um meine aktuell sehr trockene Haut irgendwie wieder in den Griff zu kriegen. Vielleicht ist eine Sheabutter-Variante von Vegane Pflege ja die Lösung. 🙂

  6. Wenn es so etwas Tolles zu gewinnen gibt, muss ich mich doch auch mal wieder melden.
    Dein Sheabutter Post kommt gerade recht. Trocken, barrieregestört und neurodermitisch – alles trifft zur Zeit auf meine Haut an Bauch und Oberschenkeln zu.
    Von Ölen bis zu Neurodermitisprodukten habe ich diesen Winter schon alles ausprobiert. Keine Erfolge. Sheabutter hatte ich als nächsten Versuch geplant. Deshalb würde ich ich sehr freuen, einen Tiegel zu gewinnen. Und wenn es nicht klappt, werde ich mir die Sheabutter mit Holunderöl bestellen. Oder Himbeere. Alles hört sich sehr gut an.

  7. chris sagt am 17. März 2016

    Ich würde die sheabutter auch gerne kennenlernen, so pur habe ich sie noch nie auf der Haut gehabt…ist sie auch für Kinderhaut, die zu Trockenheit neigt, geeignet?

    • beautyjagd sagt am 18. März 2016

      Ich würde sagen ja, denn traditionell werden sogar Babys damit „gesalbt“ 🙂

  8. Astrid sagt am 17. März 2016

    Ich habe große Lust die Sheabutter auszuprobieren. Es wäre dann mein “erstes Mal“ 😉

  9. Sarah sagt am 17. März 2016

    Oh ich würde die Sheabutter sehr gerne testen. Ich liebe schon die Cremedeos von Vegane Pflege – nutze nichts anderes mehr! ♡

  10. Ich kenne die neue Pflege noch nicht und würde mich sehr über die Bio Sheabutter & Wildrose freuen, da Wildrosenöl und Sheabutter Bestandteil meiner Nachtpflege sind <3

  11. Astrid sagt am 17. März 2016

    Ich würde gerne die Sheabutter ausprobieren. Es wäre dann mein “erstes Mal“ 😉

  12. Luise Bürger sagt am 17. März 2016

    Ich würde liebend gerne die Sheabutter mit Wildrose testen. Rosen sind ein fester Bestandteil meiner Naturkosmetikpflege, die ich auch zum Teil bei Wolkenseifen bestelle.

    Tolle Aktion!

  13. Verena Kochanek sagt am 17. März 2016

    Oh, Ich würde die Sheabutter gerne kennenlernen. Habe schon viel Positives gehört, konnte es bis jetzt aber nich nicht selber ausprobieren. 🙂

  14. Tanja Christina sagt am 17. März 2016

    Großartig, ich will so gerne testen, weil ich das Deo von Vegane Pflege dank dir kenne und dank deiner Tipps nun echt prima damit klarkomme. Also muss ich wissen, ob die Butter auch so toll ist! Besonders die mit dem Himbeerkernöl (auf das mich eine Blogleserin von dir aufmerksam gemacht hat) interessiert mich brennend.

  15. Ich würde mich riesig freuen die Sheabutter von Vegane Pflege testen zu dürfen 🙂
    Sowohl das reine Wildrosenöl als auch das Granatapfelöl sind fester Bestandteil meiner Naturkosmetikpflege ..
    Ich bin generell ein riesen Fan von Ölen und benutze kaum noch Creme in meiner Pflege, aber liebe es neues auszuprobieren.
    Sheabutter habe ich noch nicht in meiner Sammlung, also her damit 🙂

  16. Da mache ich auch gerne mit.
    Ich verwende derzeit Sheabutter von Farfalla und vertrage sie sehr gut. Selbst während einem aktuen Neurodermitisschub.
    Auch für die Kinder verwende ich Sheabutter gerne nach dem baden.

    Liebe Grüsse
    Emma

  17. Julie, darf ich dich und euch schnell gänzlich offtopic fragen: Ich möchte meine Mutter ein Oel schenken. Ganz schlicht, ein Basisoel mit äth. Rose. Wieviel Tropfen nehme ich für 100ml? Es soll riechen.
    Ich gesehen, dass ein Wiiiinzling 26 Franken kostet..

    Herzlich und Danke
    Emma

    • beautyjagd sagt am 17. März 2016

      Für was möchte sie es denn verwenden, Gesicht oder Körper? Und hast Du ein pures oder ein verdünntes ätherisches Rosenöl (gibt’s ja auch in 10% Verdünnung).

      • Danke! Für den Körper und ich dachte an das unverdünnte. Es soll dezent duften und eben wirken (vor allem aufrichten und schützen)

      • beautyjagd sagt am 17. März 2016

        Für den Körper wird als Richtwert für 100ml Öl meist empfohlen, 5-10 Tropfen ätherisches Öl dazuzugeben – vielleicht probierst Du einfach mal 7 aus 😉 Ätherische Öle wirken ja übrigens nicht nur über die Riechzellen in der Nase, sondern auch über Riechrezeptoren in der Haut – das ist ein sehr spannendes Gebiet: http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2014/pm00107.html.de

  18. ich muss grad über meine vielen Fehler lachen … 🙂 bin einhändig und im Schuss!

    Emma

  19. Tanja Kathrin sagt am 17. März 2016

    Toll! Besonders spricht mich an, dass die incis so extrem reduziert sind, echt klasse!

    Ich hab auch schon ein paar mal Sheasahne selbst gemacht, komm in letzter Zeit aber gar nicht mehr dazu, leider.
    Die pure Sheabutter kann ja recht „fies“ riechen 😉
    Es würde mich interessieren, wie der Duft in diesen Produkten rauskommt.
    Deswegen mache ich gerne bei der Verlosung mit!

    Am spannendesten sind für mich die Sorten Wildrose und Maracuja!

  20. Elisita sagt am 17. März 2016

    Dein Beitrag kommt wie gerufen, meine Sheabutterpflege für den wachsenden Schwangerschaftsbauch von „Zoya goes pretty“ ist gerade leer geworden! Daher würde ich mich über einen Tiegel von Anne sehr freuen! Ich mag Kombis mit wenigen und hochwertigen Zutaten sehr. Spannend finde, ich dass sie Baobab gegen Schwangerschaftsstreifen empfiehlt, das ist mir neu.

  21. Granatapfelöl habe ich erst vor kurzem für mich entdeckt und liebgewonnen, daher spricht mich die Kombination von Sheabutter & Granatapfel von Vegane Pflege total an, und ich würde das Tiegelchen gerne mal ausprobieren.

  22. Ich würde die Sheabutter total gerne mal ausprobieren (: ich besitze bereits einige Produkte von Vegane Pflege und war bisher von allen begeistert. Diese Pflege kann also nur richtig gut sein!

  23. Ich würde die Produkte gerne kennenlernen, vor allem, weil ich sowieso Wildrose am liebsten mag, da passen die zu gewinnenden Sorten ja genau!
    LG Elke
    Vielen Dank auch für die interessanten Beschreibungen der Öle, ich wusste gar nicht, dass es so viele gibt, die überhaupt gewonnen werden.

  24. Birgit Hönsch sagt am 17. März 2016

    Aah … toll, hatte schon davon gehört … Danke für die ausführliche Vorstellung <3 Bisher kenne ich nur die Sheabutter von Marie W. und würde die von 'vegane Pflege' gerne testen.

  25. Julia sagt am 17. März 2016

    Ich würde gerne die Sheabutter mit Granatapfel ausprobieren.
    Sheabutter verwende ich täglich mehrfach. Ich benutze es gerne im Gesicht, am Körper und auf der Kopfhaut. Meine Kopfhaut ist so trocken, juckt und schuppt sich, sodass ich am Tag vorm Waschen Sheabutter ordentlich auf die Kopfhaut einmassiere und das hilft super gegen den Juckreiz bei mir.

  26. Mich spricht auch spontan Himbeere am meisten an :).
    Ich mag Sheabutter selbst sehr gern; in diesem Fall würde ich sie aber gern von meinem Freund testen lassen. Als Diabetiker ist das mit der Hautpflege ja immer so eine Sache und aktuell ist seine sehr trocken und schuppig.

    Ich weiß gar nicht mehr wer genau, aber letztens schrieb jemand, dass es Sheabutter aus kbA nicht gibt bzw geben kann. Du schreibst ja auch, dass die Sheanuss wild wächst. Weißt Du da mehr drüber?

    • beautyjagd sagt am 17. März 2016

      Gute Frage! Ich nehme mal an, dass die Sheabutter aus kontrollierter Wildsammlung stammt, für die von einem Bio-Label Kriterien zur Ernte, Transport, Produktion etc. festgelegt wurden. Wahrscheinlich müssen die Baumbestände auch weit genug weg von einem Acker liegen, der ggf. mit Pestiziden bearbeitet wird. Ich werde aber nochmal bei Anne nachfragen 🙂

      • beautyjagd sagt am 18. März 2016

        Anne hat im Grunde genau das bestätigt, was ich oben geschrieben habe 🙂 Also dass es eben eine kontrollierte Wildsammlung ist, für die Kriterien festgelegt werden – deswegen kann die Sheabutter dann als bio bezeichnet werden.

      • Ah, genau… 🙂

        Und vielen Dank für’s Nachfragen! Jetzt möchte ich die Sheabuttern auf jeden Fall auch mal selbst testen.

  27. Joana sagt am 17. März 2016

    Hallo,

    liebend gerne würde ich die Sheabutter ausprobieren. Ich habe teilweise sehr trockene Haut und überlege schon länger mir Sheabutter anzuschaffen.
    Vielleicht habe ich ja Glück und kann schon bald meine Haut verwöhnen.
    Liebe Grüße

  28. Sarah sagt am 17. März 2016

    Oh.. das klingt aber „lecker“, das würde ich unheimlich gern mal selber austesten. Die Tiegel sehen auch total hübsch aus!

  29. sandyblond60 sagt am 17. März 2016

    Hallöle ihr lieben Beauty’s !!!!!
    Also deine Beschreibungen der Tollen Sheabutter Varianten ist mal wieder klasse gewesen…
    Am meisten spricht mich natürlich die Sheabutter mit Baobab an, da ich schon auf die runde Zahl 40 zugehe und schon immer mit Haut unreinheiten zu kämpfen habe.
    Daher wäre diese Variation echt perfekt für mich, das heißt natürlich wenn ich das Glück habe diese auch zu gewinnen…. Mein Glück versuche ich hiermit und drücke auch allen anderen die Däumchen…
    Sollte es nicht klappen, kann ich ja dank dieses tollen Blogs ja dann doch noch selber diese Sheabutter Kreationen bestellen ??

  30. Petra sagt am 17. März 2016

    Da hat sich Anne ja was feines ausgedacht, das habe ich überhaupt nicht mitbekommen. Mich flasht natürlich besonders die Karité mit Baobaböl, da steht ja quasi mein Name drauf. Ich könnte mich immer noch in den Hintern beißen, dass ich bei der Messe das doofe Salami(Argan)öl gekauft habe, das ich an jeder Ecke bekomme und nicht senegalesische Karité und das Baobaböl von Diongoma. Die Karité mit Kaktusfeige klingt auch gut und Kamelie sowie Wassermelone. Aber erstmal muss Baobaböl her ?.
    Und bei dem verlockenden Gewinn versuche ich auch wieder mal mein Glück, Granatapfel finde ich da spannender.

  31. sandyblond60 sagt am 17. März 2016

    Obwohl die mit Kirschkernöl und Arganöl auch bestimmt mega toll sind …..
    Kann mich gar nicht entscheiden und lasse daher meine Glücksfee die Auswahl für mich treffen und lasse mich einfach Überraschen ……
    Hilfe !!! Die hören sich alle klasse an ???

    • beautyjagd sagt am 17. März 2016

      Zu gewinnen gibt es ja die Sheabutter mit Wildrose oder mit Granatapfel, da ist die Auswahl ja nicht soooo schwer 🙂 Im Shop ist das dann schon schwieriger, sich zu entscheiden 🙂

  32. Sehr hübsch sehen allein schon die Tiegel aus! Würde ich gern ausprobieren, meine trockene Haut liebt reichhaltige Pflege.

  33. Kathrin sagt am 17. März 2016

    Ich bin ein absoluter Sheabutter-Fan! Ich würde mich nicht nur deshalb riesig über ein Produkt freuen, sondern auch, weil ich gerade versuche auf Alkohol in meiner Pflegeroutine zu verzichten. Meine Haut ist gerade etwas sensibel! Liebe Grüße 🙂

  34. Hi! Ich würde die Sheabutter von Vegane Pflege gerne kennenlernen. Hatte mehrmals verschiedene Sheabutter Varianten anderer Hersteller, allerdings nie DIE Butter für mich entdeckt, bei der ich hängen blieb. Wäre toll, wenn es eine von diesen werden würde!

  35. herzerle sagt am 17. März 2016

    …sooo schön sehen die tiegelchen aus, very nice to have 🙂 ich nutze reine shea für die lippen, ich vertrage nichts anderes darauf. ausprobieren würde ich die schon gerne…lässt sie sich denn gut verreiben? ich hab eine von cattier hier, die ist mir zu krümelig für die lippen.

    liebe grüsse, herzerle

    • beautyjagd sagt am 18. März 2016

      Ja, sie lässt sich auch auf den Lippen gut verteilen, ohne zu krümeln – ich nehme an, dass das auch an dem enthaltenen Öl liegt, die Cattier-Butter ist ja pur ohne Öl.

  36. Oh, dieses Osterpräsent würde bei mir bestimmt Abnehmer finden…inklusive meiner eigenen von wintertrockener Haut geplagte Person 😉

  37. Katja sagt am 17. März 2016

    Danke schön für den informativen und sehr interessanten Beitrag. Ich würde auch sehr gern die Sheabutter von Vegane Pflege entdecken. Ich kenne noch kein Naturkosmetikprodukt mit/aus Shea, habe aber bei „herkömmlicher“ Pflegekosmetik mit Sheabutter gemerkt, wie die Haut regelrecht verwöhnt wird (ich habe einen trockenen Hauttyp).

  38. Ich liebe liebe liebe Sheabutter (was mir aber irgendwie immer nur dann auffaellt, wenn ich mir ein Produkt zugelegt habe, dass zuefaellig Sheabutter enthaelt, speziell Produkte die Sheabutter enthalten kaufen tu ich irgendwie nie :))! Ich sollte mich also dringend mehr mit dem Thema beschaeftigen…

  39. Waldfee sagt am 17. März 2016

    Was für wunderschöne Tiegelchen und was für spannende Öle. Ich bin immer wieder überrascht, was es da alles so gibt. Ich möchte auch sehr gerne an der Verlosung teilnehmen. Und ich kann gar nicht im Shop bestellen, weil ich nicht wirklich weiß, welche Sorte ich nehmen soll?

  40. Daniela sagt am 17. März 2016

    Hallo,

    ich bin noch nicht so lange bei Naturkosmetikprodukten angelangt und somit noch dabei die für mich passenden Produkte zu finden. Sheabutterprodukte gehören bisher nicht zu meiner Pflegeroutine, sollen/wollen aber zwingend getestet werden. Ich bin also sehr neugierig auf das Produkt und seine Wirkung, da meine Haut trotz täglichem eincremen und 1x wöchentlichem einölen sehr trocken ist.

    Schöne Ostertage und liebe Grüße
    Daniela

  41. Ich finde es eine herausragende Idee reine Sheabutter mit einer anderen Zutat zu kombinieren, dann sind die INCI immer noch total puristisch, das Produkt
    wird zu etwas Besonderem. Die Himbeere hört sich sehr verlockend an. Deswegen würde ich mich gerne an der Verlosung beteiligen :=)

  42. Eva Güra sagt am 17. März 2016

    Das würde ich gerne probieren. Sheabutter verwende ich gerne

  43. Super, dass du von den neuen Sorten berichtest. Vor ein paar Tagen bin ich beim stöbern auf der Veganepflegeseite über die neuen Sheabutte-Sorten gestolpert. Nur entscheiden konnte ich mich nicht. Gerne würde ich sie aber testen.
    Ich liebe Sheabutter als Allrounder, aber vor allem für die Lippen und als abendliches Ritual zum eincremen meiner Füße, die so richtig schön warm fürs Bett werden.

  44. Tanja sagt am 17. März 2016

    Hallo,

    gerne würde auch ich die neue Sheabutter von Vegane Pflege kennenlernen. Nur wenige Inhaltsstoffe, genau mein Ding.
    Vielleicht finde ich doch noch die ideale Pflege für meine so extrem trockene Winterhaut.

    Viele Grüße

  45. Hallo,
    ich würde mich auch sehr über einen Tigel der Sheabutter freuen, da ich momentan mit sehr trockenen Stellen kämpfe.
    Bislang kenne ich nur die Deocreme’s und benutze kein anderes Deo mehr seit dem.
    LG

  46. Julea sagt am 17. März 2016

    Puh…ich steh noch relativ am Anfang meiner KK auf NK-Umstellung. Aber ich lese immer öfter, wie gut Sheabutter sein soll und würde sie gerne auch mal ausprobieren 🙂 Da kommen Dein Post und die neuen Überraschungen von Wolkenseifen gerade recht! Kann mich gar nicht entscheiden, welche Sorte ich da gerne mal testen würde, die klingen alle toll 🙂

  47. Shea mag ich auch gern… auch wenn sie echt fies riecht. Granatapfel verwende ich ebenfalls gern. Ich finde die Deckel ganz toll!! Ich muss auch mal bei Vegane Pflege schnüffeln…

  48. meerwoge sagt am 17. März 2016

    Hallo beautyjagd,

    ist Sheabutter auch für Mischhaut geeignet? Die Produkte würden mir vor allem wegen der reduzierten Zutaten gefallen. Die Töpfchen finde ich charmant.

    • beautyjagd sagt am 18. März 2016

      Bei trockener Mischhaut könntest Du es stellenweise mit Sheabutter probieren. Und ich trage die Sheabutter immer auf feuchter Haut auf, so verteilt sie sich am besten und man braucht wirklich nur wenig davon.

      • meerwoge sagt am 18. März 2016

        Danke für die Info. Dann darfst du meinen Namen in die Tombola werfen :-))

  49. Birgit sagt am 17. März 2016

    Danke für das schöne Gewinnspiel. Natürlich mache ich gern mit und möchte so ein hübsches Döschen mit Granatapfel mal testen.
    Von den vorgestellten finde ich alle ganz interessant, würde aber am ehesten das mit Himbeersamen ausprobieren.

  50. Claudia E. sagt am 17. März 2016

    Wildrose wäre genau meins – ich habe noch keine Erfahrung mit Sheabutter, dafür aber trockene (Alters-)haut.

  51. Christine Wegerle sagt am 17. März 2016

    Die Gelegenheit nutze ich gerne, um ein veganes Produkt kennenzulernen, da ich nach und nach auf Naturkosmetik umstellen moechte. über dieses multitalent wuerde ich mich freuen. (Der einsendeschluss mein Glückstag ist.)

  52. Sophyw sagt am 17. März 2016

    Wow die Sorten klingen ja echt super, Shea mit Hagebutte! Wobei mich auch die Kombination mit Erdbeere sehr fasziniert….. 🙂 Würde ich gern testen, hatte bisher immer nur die „pure“ Sheabutter…. Liebe Grüße!

  53. DoroPhil sagt am 17. März 2016

    Wirklich schöne Produkte hat Anne da hergestellt.
    Ich finde beide Varianten sehr interessant, am spannendsten für mich ist aber die Kombination mit Kirschkernöl. Bei der nächsten Bademilchbestellung meiner Schwester darf die bestimmt mit (es wird allerdings wahrscheinlich erst im Herbst dazu kommen).
    Von daher wäre eines der Tiegelchen wunderbar, um die Zeit bis dahin zu überbrücken – und vielleicht kann mich ja Granatapfel oder Wildrose so sehr von sich überzeugen, dass ich den Kirschkern links liegen lasse 😉 .
    Vielen Dank für die Möglichkeit, diese Produkte hier zu gewinnen.

  54. Carmen sagt am 17. März 2016

    Auch ich möchte gerne mitmachen. Mir persönlich gefallen von den vorgestellten Varianten, die mit Kaktusfeige und Baobab. Kaktusfeige ist lange auf meiner Wunschliste. Bin jedoch immer unsicher, wo kaufen, da es eigentlich sehr teuer ist und andererseits die Preisunterschiede z. B. je 10 ml recht stark. Das irritiert mich dann wieder.
    Und wenn ich mir dann im Fall der Fälle die Rose wünschen darf… 😉
    Viel Glück für alle!

  55. Hanni sagt am 17. März 2016

    Ich würde die die Sheabutter von Vegane Pflege sehr gerne kennenlernen! Die tollen, hochwertigen Inhaltsstoffe sind sicherlich eine Wohltat für meine stapazierte Haut 🙂

  56. Claudia Schneider sagt am 17. März 2016

    Ich möchte sie gerne kennenlernen. Das wäre eine Freude 🙂
    Alle 4 sprechen mich sehr an.
    Ich könnte mich kaum entscheiden zwischen 1, 3 und 4……

  57. Schön, dass Anne mittlerweile auch mit dem 2ten Shop so viel Erfolg hat. Bisher habe ich nur bei Wolkenseifen bestellt, habe aber schon häufig bei Vegane Pflege geguckt und virtuell meinen Warenkorb gefüllt.

    Eine Sheasahne habe ich selbst schon mal versucht herzustellen, die war relativ fluffig. Deine vorgestellten sehen deutlich fester aus, was ich gerade beim Eincremen auch eher bevorzuge. Toll ist bei diesen, dass sie wirklich so wahnsinnig reduziert um die Ecke kommen: Sheabutter und ein Wirkstofföl. Klasse, so lässt sie sich auch einfach im Gesicht anwenden :).
    Himbeeröl klingt wirklich toll, aber auch Wildrosenöl, die sicherlich etwas herber duftet. Aber dennoch wäre die wohl meine Wahl – mein Gesichtsöl ist auch aus Wildrosenöl und wir kommen richtig gut klar miteinander 😉

    Grünste Grüße

  58. Franziska M. sagt am 17. März 2016

    Das klingt total verlockend, ich kenne ja schon die Deocremes von Wolkenseifen, von denen ich sehr begeistert bin, aber Sheabutter habe ich noch nie ausprobiert bis jetzt. Würde mich sehr freuen die mal testen zu können, da ich immer auf der Suche nach guten veganen Pflegeprodukten bin.

  59. Orris sagt am 17. März 2016

    Mich würde interessieren, wie das Mengenverhältnis der beiden Inhaltsstoffe im Produkt ist.
    Alle Sorten hören sich für mich ganz toll an.
    Falls ich zu den glücklichen Gewinnern gehören sollte, würde ich mich für Granatapfel entscheiden.

    • beautyjagd sagt am 18. März 2016

      Ich schätze mal, dass die Sheabutter überwiegt, sonst gäbe es sicher Textur-Probleme (zu flüssig)! Ich kann mal nachfragen 🙂

      • beautyjagd sagt am 21. März 2016

        Weiter unten hat Dorophil ja schon was geschrieben dazu, und auch wenn Anne natürlich hier nicht das genau Rezept verraten will, hat sie mir geantwortet, dass die Öle nicht nur als Hauch enthalten sind, sondernn auch wirklich eine Wirkung haben und nicht nur Namensgeber sind 🙂

  60. Elisabeth Pieperbeck sagt am 17. März 2016

    Klasse, ich überlege schon seit einiger Zeit sheabutter auszuprobieren und diese in Kombination mit hochwertigen Ölen ist das ja perfekt!

  61. Ui! Wäre nicht dieser Beitrag, hätte ich die Wolkenseifen-Neuheit (die nicht mal so neu ist) schändlicherweise nicht mitbekommen. Ich saß nämlich noch bis zuletzt auf einem Megavorrat an originalen Wolkenseifendeos 😀 Und dann kam noch Soapwalla dazu, das ich über alles liebe.

    Die Sheabuttersorten sind mit 1a-Ölen gemischt. WOW. Würden all meine green beauties aus L.A. und Big Apple die Finger danach lecken. Am Gewinnspiel beteilige ich mich aber nicht, da ich in Körperpflege-Produkten ertrinke 🙁 Aber „wenn“, ich würde die Kirschkernöl-Variante nehmen. Dieses Öl habe ich noch nie benutzt und doch einiges darüber gelesen. Alle anderen kenn ich und hab die meisten auch als pure Zutaten im Alchemieschrank.

    Ich schau mir den Shop am Wochenende unbedingt mal an. // Witzig: Soeben hab ich Wolkenseifen auf einem anderen Blog erwähnt 😉

  62. SueEla sagt am 17. März 2016

    Meine sehr trockene Haut reagiert sehr empfindlich auf austrocknende Umwelteinflüsse, weshalb ich vermute, dass meine Barriereschicht nicht sehr ausgeprägt ist. Daher würde ich gerne die pure, hochwertige Sheabutter mit diesen tollen Wirkstoffölen testen. Die Kombinationen mit Holunderöl oder Kaktusfeigenöl sind für mich am interessantesten.
    Die Daumen sind gedrückt und das Los im Lostopf!

  63. Die Sheabutter von Vegane Pflege möchte ich gern testen, am liebsten die Sorte mit Granatapfel :). Ich habe noch nie eine so hochkonzentrierte Sheacreme benutzt, nur eine Creme wo Sheabutter an dritter Stelle der Inhaltsstoffliste steht.
    Liebe Grüße
    Nancy 🙂

  64. Sonja 2 sagt am 17. März 2016

    Hallo,

    ich würde die Produkte gern einmal ausprobieren, danke für den tollen Bericht!

    Viele Grüße Sonja

  65. Alina sagt am 17. März 2016

    Super!Ich würde liebend gerne die Sheabutter mit Wildrose testen!

  66. Ui, das ist ja heute voll hier. Vielen Dank für die schöne Aktion.
    Ich verwende gern Sheabutter. Dank ihr bin ich während der Schwangerschaft nicht zum Streifenhörnchen mutiert. Jetzt verwende ich sie nur noch in der kalten Jahreszeit zur Nacht. Morgens bin ich zu ungeduldig, um sie einziehen zu lassen, damit es nicht die Kleidung verklebt.
    Im Gesicht habe ich reine Sheabutter nie verwendet. Selbst jetzt zum Winterende, wo meine Haut zum Reibeisen wird. Insofern interessiert mich die Konsistenz dieser Butter. Denn auf den Fotos sieht sie weniger fest aus als ich Sheabutter pur kenne.
    Also vielen Dank fürs Präsentieren. Mein Interesse habt Ihr auf jeden Fall geweckt.

  67. Das ist ja witzig, vor ein paar Stunden habe ich noch mit meiner Mutter über Shea Butter gesprochen. Nachdem sie über die positiven Wirkungen von Shea Butter gelesen hat, steht es nun ganz oben auf ihrer Wunschliste. Ich werde ihr direkt mal den Link schicken.
    Angesprochen haben mich sofort die Varianten mit Nachtkerze, Granatapfel & Baobab.

  68. sunswirl sagt am 17. März 2016

    Schon alleine die verpackung find ich sehr toll…die dürfte auch gerne in meinem osternest liegen:)
    Bei so vielen tollen sorten kann ich mich kaum entscheiden, aber ich glaube mit himbeer und mit granatapfel hätte ich als erste favoriten.
    Da “stinkt“ mein 500ml eimer sheabutter, den ich immer zu haus hab ja ein bisschen ab. Sheabutter is einfach sooo super und soll ja angeblich das bilden von dehnungsstreifen vorbeugen…deswegen wird fleißig gecremet und gecremet…

    An der verlosung nehme ich sehr gern teil:)

  69. Petra Hofmann sagt am 17. März 2016

    Gerne würde ich die Vegane SheaButter von Vegane Pflege kennenlernen. Ich liebe das Gefühl und die Wirkung von Shea Butter auf meiner Haut und kann Mir vorstellen wie großartig dieses Produkt ist.

  70. Ich mag den Onlineshop und bin ein Fan der Deocremes von Anne.
    Ich habe Sheabutter noch nicht ausprobiert, daher mache ich gerne bei der Verlosung mit. Ich bin ziemlich kritisch und benutze recht wenig und nur ausgewählte Produkte. Hier gefällt mir wirklich, dass die Inhaltsstoffe auf das Nötigste reduziert sind.
    Persönlich würden mich Himbeere, Wassermelone und Granatapfel ansprechen.

  71. Tinchen sagt am 18. März 2016

    Ich suche für meine sehr sehr trockene Haut gerade die optimale Pflege und bin dabei irgendwie bei Ölen hängengeblieben, was aber nur für den Moment wirkt und mich auf Dauer noch nicht wirklich glücklich macht.
    Dein Post kam wie gerufen, denn irgendwie bin ich gar nicht von alleine auf die Sheabutter gekommen…
    Gerne würde ich die Sheabutter mit Granatapfel testen. Die Zusammenstellung klingt ziemlich verlockend!

  72. Sonja sagt am 18. März 2016

    Na, dann möchte ich mich auch noch rein werfen 😉
    Da ich hier immer wieder darüber gelesen habe, wie „übel“ eine Sheabutter riechen kann, habe ich diese für mich abgeschrieben.
    Auf meine Haut kommt nur das drauf, was meine Nase mag und mir ein Wohlbefinden beschert.
    Nun bin ich also doch interessiert und falls ich gewinne – liebe Julie – bitte das Produkt raussuchen, was am besten/meisten riecht 🙂

    Vielen Dank für das Gewinnspiel!

  73. Ich würde wirklich verdammt gern teilnehmen und mal eine der Burtern näher kennenlernen wollen.
    Das Konzept klingt minimalistisch und das ist genau nach meinem Geschmack.
    Ich meine staubtrockene Haut, Neurodermitis? Dann noch etwas Anti-Aging?
    That’s me! That’s me!
    *springt auf und fuchtelt mit den Armen in def Luft

  74. Mhm, das erinnert mich sehr an die Mischungen von Zoya goes Pretty, die ich sehr mag! Glastiegel und Holzdeckel finde ich aber besser hier. Ich würde mich über die Sorte mit Rose freuen, da hätte ich den direkten Vergleich.

    • DoroPhil sagt am 18. März 2016

      Anne hat in ihren Shops ja auch (noch) die Buttern von Zoya goes Pretty gelistet, doch hat sie in einem Forum geschrieben, dass ZgP zukünftig in alle Produkte zusätzlich noch Jojobaöl hineintun möchte, um die Konsistenz zu verbessern.
      Dies nahm Anne dann zum Anlass, selbst solch puristische Mischungen mit nur 2 Komponenten in Bio-Qualität herzustellen. Der Wirkstofföl-Anteil soll deutlich höher sein als bei ZgP, um auf diese Weise (und nicht durch Jojobaöl) auch die Geschmeidigkeit zu erhöhen.
      Der Glastiegel und die kleinere Größe – und die unglaubliche Auswahl – sprechen mich aber auch zusätzlich mehr an als die Buttern von ZgP. Meine 100ml Shea & Cocoa Butter nutze ich jetzt seit fast 2 Jahren und sie ist immer noch nicht leer.

  75. Monika Zeiler sagt am 18. März 2016

    ☀️Guten ☕️Morgen? – ich würde diese Pflege sehr gern kennenlernen und würde gern Granatapfel ausprobieren.

  76. Das nenne ich mal puristische, ehrliche Pflege. Danke fürs Vorstellen, gefällt mir!

    Meine Haut ist nach meiner Thailandreise immer noch ziemlich trocken – da käme mir solch ein Tiegel gerade Recht 😉 Himbeere spricht mich an 🙂

    LG, AD

  77. Marie sagt am 18. März 2016

    Oh, die Sheabuttertöpfchen klingen alle wundervoll und ich würde sehr gerne die Version mit Granatapfel ausprobieren. Vielen Dank für das Gewinnspiel!

  78. Violeta V. sagt am 18. März 2016

    Es wird so viel von Neurodermitis geschrieben. Ich habe Schuppenflechte und weiß nicht mehr, wie ich sie beruhigen soll, besonders in den dunklen Monaten, wo meine Haut keine Sonne zu sehen bekommt. Totes Meersalz reicht nicht aus. Dieses Produkt auszuprobieren reizt mich sehr, am liebsten Sheabutter & Granatapfel. Die Tiegelchen sprechen mich besonders an. Es drückt auch die Einstellung zum Produkt aus – wertvoll und naturverbunden. Ich würde mich seeehr freuen, wenn ich es gewinnen würde. Vielen Dank!

  79. Polarstern sagt am 18. März 2016

    Ich finde Kaktusfeige sehr spannend, muss aber auch sagen, dass ich die Diskussion um „selten“ nicht verstehe. Kakteen sind wirklich keine seltenen Gewächse?!
    Ansonsten ist Baobab als Pflegemittel noch nciht auf meinem Radar, als Supperoof ja, zur Pflege mh… spannend 🙂

    • beautyjagd sagt am 18. März 2016

      Kakteen sind sicherlich nicht selten, hihi 🙂 Aber der Ölanteil in den zu pressenden Kernen ist sehr gering, man braucht für einen Liter Kaktusfeigenkernöl ca. 450 Kilo Früchte. Wenn ich es richtig im Kopf habe, sind die Kerne auch sehr sehr hart, weshalb die Pressung so mühsam ist. Deswegen ist das Öl so selten (und teuer).

  80. Das trifft sich gut, meine Shea&Cocoa von Zoha goes pretty, die ich von Vegane Pflege hatte, ist gerade aufgebraucht. Da würde ich die hauseigenen Sheakreationen natürlich gerne kennenlernen! Meine Haut ist momentan so trocken, dass meine (günstige) Bodylotion nicht reichthaltig genug ist und ich stattdessen viel auf Öl und Sheabutter zurückgreife.

  81. Yvette sagt am 18. März 2016

    Es hat schon eine Weile gedauert, bis die Sheabutter und ich Freunde geworden sind 🙂
    Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass ich sie am besten auf die nasse Haut auftrage. Auf der trockenen bleibt bei mir sonst ewig ein Fettfilm stehen.
    Besonders gute Dienst leistet sie bei mir in Sachen Haarpflege.
    Ich habe schon oft bei Wolkenseifen und auch schon bei veganer Pflege bestellt. Toll finde ich, dass es da auch MuLondon gibt. Ich liiiiebe den Rosenschaum!
    Mich persönlich würde die Granatapfel Sheabutter interessieren. Also rein ins Töpfchen 🙂

  82. Sunsena sagt am 18. März 2016

    die klingen ja alle herrlich 🙂
    ich würde auch gerne beim gewinnspiel mitmachen. wildrose und granatapfel hören sich beide herrlich an.
    ich habe schon während meiner Schwangerschaft sheabutter sehr gerne zur bauchpflege verwendet, aber jetzt wieder aus den augen verloren. sehr entgegen kommt mir, dass keine extra beduftung dabei ist. ich bin mittlerweile sehr sensibel was ‚künstliche‘ beduftung angeht und mir ist fast alles zu viel. das klingt also sehr passend mit dem milden duft 🙂

  83. So einen wunderschönen Tiegel, hätte ich gerne auf meinen Nachttisch stehen. Denn ich pflege meine stapazierten Hände abends gerne mit Sheabutter. Ob Wildrose oder Granatapfel, beide hören sich toll an…

  84. Olga Sommerregen sagt am 18. März 2016

    Sheabutter ist bei mir nicht wegzudenken. Ich bevorzuge bewusst die unraffinierte. 🙂
    Und hier stimmen die äusseren und inneren Werte <3
    Ich wäre aus dem Häuschen, wenn ich ein Tiegelchen gewinnen würde 🙂

  85. maldita sagt am 18. März 2016

    My skin is very dry especially nowadays so I would like to try this product shea butter.
    Thank you for this opportunity to maybe win.

  86. Leonie sagt am 18. März 2016

    Oh, das klingt sehr fein. Es geht einfach nichts über Sheabutter als Allround Pflege. Ich würde gerne am Gewinnspiel teilnehmen, beide Varianten sprechen mich an. Vielleicht probiere ich auch mal die Mischung mit Kaktusfeige. Ich bin gerade in Südmarokko und da wird das Öl von den Einheimischen sehr gepriesen.

    • beautyjagd sagt am 20. März 2016

      Ja, Kaktuskernfeigenöl wird ja auch in Marokko hergestellt 🙂 Lass es Dir dort gut gehen 🙂

  87. Da nutze ich mal direkt meine Chance =) Ich habe bisher nur normale Sheabutter ohne alles genutzt. 15 verschiedene Sorten sind nicht ohne, ich hatte schon Probleme mich für eine Deocreme zu entscheiden und das sind viel weniger 😀 Danke für die Verlosung! =)

  88. Angelika sagt am 18. März 2016

    Ich würde auch gern am Gewinnspiel teilnehmen.
    Sheabutter ist für mich totales Neuland, und meine Glücksfee ist aktiviert :))

  89. Susanne sagt am 18. März 2016

    Das klingt ja alles richtig gut! Ich bin immer noch auf der Suche nach einer veganen Pflege für meine empfindliche Haut und deshalb sage ich: Ja, ich möchte die Sheabutter von Vegane Pflege super gerne kennen lernen! 🙂

  90. Sabine sagt am 18. März 2016

    Ich würde sehr gerne die Sheabutter&Wildrose probieren. Ich liebe alles mit Rose und Sheabutter kenne ich überhaupt noch nicht. Zeit, dass zu ändern, jupidu.

  91. Bianca sagt am 18. März 2016

    Sheabutter interessiert mich. Habe ich noch nicht ausprobiert. Himbeersamenöl ist mein Favorit 🙂

  92. Annoe sagt am 18. März 2016

    Ich mag besonders die Shea nilotica und finde, dass sie ganz ausgezeichnet riecht.

    Die Shea’s von Vegane Pflege werde ich auch mal ausprobieren, auch für die Haarspitzen 🙂

  93. Lea S sagt am 18. März 2016

    oh wow die würde ich echt gerne mal ausprobieren! Auch das Design finde ich sehr ansprechend 🙂
    LG Lea

  94. Sheabutter habe ich noch nie ausprobiert und würde das gerne mal nachholen!

  95. Anne P sagt am 18. März 2016

    Ich würde sehr gerne die Sheabutter ausprobieren, da ich sie noch nicht kenne.

    LG Anne

  96. Sonja M sagt am 18. März 2016

    Sara bitter und Granatapfel klingt ganz nach meinem Geschmack. Würde mich freuen es auszuprobieren:-). ..

  97. Für meine trockenen Neurodermitishautstellen kann ich mir diese Sheapflege sehr gut vorstellen und versuche doch gerne mein Glück bei dem tollen Gewinnspiel.
    vielen Dank auch für die Beschreibung der Gewinnung von Sheabutter. So im Detail wusste ich das gar nicht. Bei der großen Auswahl würde mir die Entscheidung beim Kauf gar nicht leicht fallen.

  98. Ich reihe mich ein und würde die Sheabutter (vorzugsweise in der Granatapfel-Version) sehr gerne mal testen. Vegane Kosmetik ist so ein spannendes Thema 🙂

    LG
    Lia

  99. Ich würde mich auch freuen über eine Kostprobe dieser Pflege 😉

  100. Daniela aus Berlin sagt am 19. März 2016

    Hach, schönes Produkt (und auch schönere Verpackung als die „Schäfchen“ auf dem Deo, die so 90er wirken)!

    Holunderöl finde ich spannend und blöde trockene und gerötete Stellen habe ich aktuell auch, also käme die Sheabutter wie gerufen.

  101. Hallo, ich möchte die Sheabutter von Vegane Pflege sehr gern kennenlernen. Vielleicht habe ich ja Glück? 🙂
    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

  102. Doris sagt am 19. März 2016

    Hallo,
    danke für die Vorstellung der Sheabutter von Vegane Pflege.
    Die Sorten Granatapfel, Himbeere und Wildrose kommen mal auf meine Wunschliste 😉
    liebe Grüße
    Doris

  103. Petra B. sagt am 19. März 2016

    Würde die Sheabutter von Vegane Pflege liebend gerne mal ausprobieren.
    Bin noch ganz frisch im Thema Naturkosmetik und dadurch auf Deiner Seite gelandet. Da nutze ich doch gleich die Chance zu gewinnen.. 🙂

    Direkt angesprochen hat mich – wie Dich auch – die Sorte „Sheabutter&Himbeere“ – die beiden Gewinnsorten klingen aber auch sehr ansprechend…

  104. Ich liebe schon die deos und das kaktusfeigenkernöl von wolkenseifen ( allerdings hat meine deocreme kein bambusdeckel 🙂

    Sheabutter habe ich noch gar nie ausprobiert und würde natürlich auch gerne testen, am meisten spricht mich kaktusfeige , granatapfel und himbeere an.

    Drücke uns allen die Daumen fürs Gewinnspiel

    Lieben Gruss

  105. Sabine sagt am 20. März 2016

    Oh, wie toll! Ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und habe direkt einige deiner getesteten Produkte auf meinen Wunschzettel gesetzt! Sheabutter interessiert mich sehr, weil ich oft mit trockener Haut zu kämpfen habe. Ich würd mich riesig über den Gewinn einer Sheabutter mit Wildrose freuen ❤️ Frohe Ostern und Liebe Grüße!

  106. Die Produkte hören sich ja super an. Gerade weil ich zur zeit so trockene Stellen im Gesicht habe. Desdhalb würde ich mich freuen, wenn ich die Kombination Sheabutter & Wildrose mal testen könnte 🙂

  107. Mal wieder ein toller Post von Dir! Ich lese Deinen Blog sehr gerne. Und Sheabutter habe ich erst kürzlich für mich entdeckt. Daher würde gerne an der Verlosung teilnehmen.

  108. Käthe sagt am 21. März 2016

    Da ich ein großer Fan von Annes Kreationen bei Wolkenseifen bin, würde ich sehr gerne auch mal die Sheabutter von Vegane Pflege ausprobieren.
    Klingt so, als wäre das eine feine Sache für meine trockene Haut (das olle Sensibelchen… 😉 )

  109. Veronika sagt am 21. März 2016

    Das klingt sehr interessant – würde mich freuen mal testen zu dürfen! 🙂
    Liebe Grüße, Veronika

  110. diealex sagt am 22. März 2016

    Hallo,
    da würde ich auch gerne testen!
    So viele Sorten, aber am spannensten finde ich übrigens Sheabutter & Wassermelone. Wassermelonenkernöl ist doch eher selten in Kosmetik zu finden.
    Viele Grüße, die Alex

Kommentare sind geschlossen.