Gesichtspflege Naturkosmetik

Alverde: Reinigungsemulsion Sensitiv Hamamelis Kamille

Alverde Reinigungsemulsion Sensitiv

Am Hintergrund des Fotos kann man erkennen, dass ich die Sensitiv Reinigungsemulsion Hamamelis Kamille von Alverde in Tokyo dabei hatte: Ich konnte ja nicht wissen, ob ich gleich zu Beginn meiner Reise ein japanisches Produkt für die Gesichtsreinigung finden würde (was mir schließlich mit dem Moisture Foaming Wash von F Organics gelungen ist).

Aufmerksam wurde ich auf die Reinigungsemulsion von Alverde durch meine lieben Leserinnen, die in der Reihe „Meine Gesichtspflege“ dieses Produkt öfter positiv erwähnt haben. Also musste ich es auch mal testen! Da mich die Gesichtsreinigung überzeugt hat, gibt es heute eine Kurz-Review davon – wie ich das neulich auch schon mit der Illuminating Eye Cream von Lavera gemacht habe.

Eines meiner liebsten Reinigungsprodukte ist auch weiterhin die Reinigungsmilch von Martina Gebhardt oder von SensiSana; ich wurde immer wieder danach gefragt, ob ich denn auch eine günstige tensidfreie Reinigungsmilch aus dem Drogeriemarkt empfehlen könne. Das fiel mir bisher nicht so leicht, denn die von mir probierten Produkte waren meiner Haut nicht rückfettend genug. Insbesondere für die Reinigung abends brauche ich ein mildes und ausreichend pflegendes Produkt (da ich ja überwiegend das Konzept der fettfreien Nachtpflege verfolge).

Die Reinigungsemulsion von Alverde hat mich dann wirklich überrascht: Trotz des enthaltenen Zuckertensids (allerdings weiter hinten in der INCI-Deklaration) spannt meine Haut nach der Gesichtsreinigung nicht! Dies dürfte daran liegen, dass die von Natrue zertifizierte Reinigungsemulsion neben Wasser auf Sonnenblumenöl und Glycerin basiert, dann erst folgen Alkohol und zwei Emulgatoren. Die im Namen genannten pflanzlichen und entzündungshemmenden Extrakte von Hamamelis und Kamille sind natürlich auch enthalten.

INCI: Aqua, Helianthus Annuus Seed Oil*, Glycerin, Alcohol, Glyceryl Stearate Citrate, Cetearyl Alcohol,Butyrospermum Parkii Butter, Cetearyl Glucoside, Olea Europaea Fruit Oil, Levulinic Acid, Xanthan Gum, Palmitic Acid, p-Anisic Acid, Stearic Acid, Sodium Levulinate, Tocopherol, Parfum**, Limonene**, Sodium Hydroxide, Linalool**, Bisabolol, Chamomilla Recutita Flower Extract, Hamamelis Virginiana Leaf Extract. *ingredients from certified organic agriculture **from natural essential oils

Ich trage die zart blumig duftende Reinigungsemulsion auf der vorher leicht mit Wasser befeuchteten Haut auf, massiere sie kurz ein und spüle sie dann mit Hilfe des Konjac-Tuchs (ein absoluter Liebling von mir!) und lauwarmen Wasser wieder ab. Selbst wenn die pflegende Wirkung für mich hier im Vordergrund steht (die Emulgatoren sind offensichtlich nicht so stark dosiert), habe ich das Gefühl, dass meine Haut damit gut gereinigt wird. Auch das Augenmakeup habe ich damit schon abgenommen: Das funktioniert, aber ich bevorzuge dafür ich doch eine Mizellenlösung wie die von So‘ Bio Étic.

Im Vergleich zur Weisse Seerose Reinigungsmilch von bigood und der Reinigungsemulsion Bio-Granatapfel von Alterra hat die Reinigungsemulsion Sensitiv von Alverde eine dickflüssigere und cremigere Textur. Vielleicht wirkt sie auch deshalb auf meiner Haut deutlich pflegender als die beiden anderen Produkte.

Eine Tube der Sensitiv Reinigungsemulsion enthält 150 ml und kostet 2,25 EUR. Erhältlich ist sie im Drogeriemarkt dm und im neuen Online-Shop von dm.

Mein Fazit: Yay! Die Sensitiv Reingungsemulsion Hamamelis Kamille von Alverde ist für meine zur Trockenheit tendierenden Gesichtshaut pflegend genug und reinigt trotzdem gut – und das zu einem umwerfend günstigen Preis. Gehört ab sofort zu meinen Cheap Thrill-Empfehlungen (über die ich hier und hier schon geschrieben habe).

Here you can find an English version of this article.

Kennt ihr diese Reinigungsemulsion von Alverde? Wie findet ihr sie? Ein Nachkauf-Produkt für euch? (Bei mir ja.)

Teile diesen Beitrag:

37 Kommentare

  1. Wie schön, dass du die Emulsion zeigst und auch so begeistert von ihr bist. Ich habe sie bis vor einer Weile benutzt und in meiner Gesichtspflege auf deinem Blog gezeigt ? Irgendwie habe ich sie aber in letzter Zeit aus den Augen verloren. Es gibt einfach zu viele schöne Produkte, hehe.

    • beautyjagd sagt am 10. November 2015

      Und ich hab sie erst spät für mich entdeckt und mich gefreut, dass ich tatsächlich mal ein Reinigungsprodukt aus dem Drogeriemarkt gefunden habe, das meiner Haut in den Kram passt!

  2. Die alverde Reinigungsemulsion kenne ich (noch) nicht.
    Als pflegende und rückfettende Reinigungsemulsion, die auch Augenmakeup entfernt, einen günstigen Preis hat und überall zu bekommen ist, kann ich auch die Lavera sensitiv Reinigung 2in1 sehr empfehlen. Ich bin mit meiner trockenen (reifen:) Haut sehr angetan davon.

    • beautyjagd sagt am 10. November 2015

      Die Lavera sensitiv Reinigung 2in1 habe ich natürlich auch schon probiert 🙂 Ich fand sie in Ordnung und hab sie auch schon öfter mal empfohlen, aber die von Alverde kommt mir noch pflegender vor.

  3. Waldfee sagt am 9. November 2015

    Diese Reinigung werde ich garantiert mal ausprobieren. Für das kleine Geld muss es ja nicht immer schlechter sein, als die teureren Produkte. Und hübsch sieht die Tube auch noch aus. Schade, das immer überall Duftstoffe drin sind. So was muss in einer Reinigung meines Erachtens nicht sein?

    • beautyjagd sagt am 10. November 2015

      Ich mag Düfte ja schon in Pflegeprodukten, aber bei Sensitiv hätte ich sie vielleicht auch rausgelassen (wobei das Produkt nun auch nicht zu stark duftet).

  4. Kann ich alles nur bestätigen – die Reinigungsemulsion steht in meinem Bad und tut genau, was sie soll. Ich habe auch eine abgefüllte Kleingröße davon, mit der ich auf Reisen gehe. Ein unspektakuläres Produkt, das genau tut was es soll und für meine trockene Haut auch genau richtig ist. A cheap thrill, indeed.

  5. Mir gefällt der hohe Alkoholanteil nicht, auch wenn Reinigungsprodukte grds. nicht lange auf der Haut verbleiben. Aber meine Haut mag auch keinen Cetearyl Alkohl. Was ich hingegen gerne mag, ist Reinigungsgel. Ich habe derzeit ein supersanftes in Gebrauch, was allerdings Mineral MU nicht alleine zu entfernen vermag, deshalb reinige ich mit Lorbeeröl vor.

    • beautyjagd sagt am 10. November 2015

      Ich denke ja, dass der Alkohol (Ethanol)-Anteil nicht sehr hoch sein dürfte – ich schätze einfach mal maximal 7%, wenn überhaupt, dazu kommt, dass die Emulsion jede Menge rückfettende Anteile enthält und der Alkohol dadurch sicher „abgeschwächt“ wird. Aber klar, der Cetearyl Alcohol kann für manche Haut schon too much sein, dann ist das natürlich nichts für Dich.

  6. Das klingt nach einem soliden Drogerieprodukt! Sollte ich irgendwann mal Lust auf Abwechslung haben, habe ich die Emulsion nun auf jeden Fall auf dem Schirm. Im Moment ist meine Haut allerdings mit dem Cleanser aus der Shea-Linie von MG sehr zufrieden. 🙂

    Liebe Grüße
    Ida

    PS: Nanu, wo ist CommentLuv denn hin?

    • beautyjagd sagt am 9. November 2015

      Das Plugin zickt gerade, ich hoffe, es ist bald wieder brav 😉

  7. Das klingt, als sollte meine Tochter sie probieren! ? sie hat sich nämlich gerade auf die vitalisierende Reinigungsmilch von LN ’spezialisiert’…
    Ein günstiges Wechsel-Produkt wäre doch ganz nett!
    Danke für die Vorstellung!

    • beautyjagd sagt am 10. November 2015

      Ja genau, als günstiges Wechselprodukt habe ich die Reinigungsemulsion bei mir auch eingebaut 🙂

  8. Ich bin mit ihr leider nicht gut zurecht gekommen, habe das Glycerin in Verdacht. Und die recht feste Konsistenz war auch nicht so meins. Schade, meine favorisierte Reinigung kostet ein Vielfaches und gerade bei Produkten, die man so schnell leert, freue ich mich immer über Drogerie-Alternativen.

    • beautyjagd sagt am 10. November 2015

      Die feste Konsistenz hatte ich irgendiwe beim Namen „Emulsion“ auch nicht erwartet, das Wort klingt für mich leichter. Aber glücklicherweise komme ich damit gut zurecht – bekamst Du davon Unreinheiten?

      • Ja, genau. Das passiert aber häufig bei glycerinreichen Produkten. Wobei, grade fällt mir ein, dass ich zeitgleich das Aqua Cremegel von Alverde ausprobiert habe, vielleicht war das auch schuld. Würde eigentlich mehr Sinn ergeben, die Reinigungsemulsion bleibt ja kaum auf der Haut.

  9. Sonja mit V sagt am 9. November 2015

    Ein Produkt für sensible Haut finde ich ja sehr gut, aber Alkohol und Hamamelis gehören für mich nicht darein. Alkohol aus bekannten Gründen. Hamamelis ist ein Trigger für Rosacea. Leider ist gerade Zaubernuss in Produkten explizit für rosacea enthalten.
    Ich gebe lieber etwas mehr Geld aus, aber wer damit keine Probleme, also Irritationen, hat ist sicher gut bedient.

    • beautyjagd sagt am 10. November 2015

      Hamamelis ist ja bekannt für seine stark antientzündliche/antioxidative Wirkung, dank der enthaltenen Gerbstoffe, die auch adstringierend wirken – ist das dann schon too much oder was kann da als Trigger wirken? Weißt Du da was Näheres dazu?

      • Ich bin zwar nicht betroffen, soweit ich weiß, ist aber gerade die adstringierende Wirkung ein Problem.
        Für mich kommt die Reinigungsemulsion leider auch nicht in Frage. Echt schade! Ich würde mir wirklich mal ein mildes NK-Produkt wünschen, dass die Auslobung für sensible Haut auch tatsächlich verdient. Gibt’s natürlich inzwischen schon einige, aber eben nicht in der Drogerie.

      • beautyjagd sagt am 12. November 2015

        Mh, und ich hätte jetzt gedacht, dass adstringierend plus entzündungshemmend eigentlich gar keine so schlechte Kombi bei Rosazea sei… Mäusedornextrakt wird ja auch genau deswegen bei Rosazea empfohlen. Aber vielleicht gibt es in der Zaubernuss noch was anregendes drin…? *grübel*

  10. Die finde ich auch toll…. für das kleine Geld ist die echt super! Kaufe die immer wieder nach, auch wenn ich gerade bei der Reinigung gern etwas Abwechslung habe.

    • beautyjagd sagt am 10. November 2015

      Ja, der Preis ist echt unschlagbar! Ich muss gerade auf meinen Reisen oft dran denken, dass es eigentlich nirgends so eine große Auswahl an günstiger Naturkosmetik wie in Deutschland gibt.

  11. Danke für’s Vorstellen, liebe Julie. Ich kenne ehrlich gesagt nur das milde Pendant von Alterra, was ich zwischendurch mal ganz gerne kaufe, wenn keine Onlinebestellung anliegt, ich aber wieder eine Reinigungsmilch benötige. Die Emulsion von alverde habe ich Dank Dir nun auch auf den Schirm – wird ganz sicher mal ausprobiert. 😉

    Liebe Grüße,
    Jenni

    • beautyjagd sagt am 10. November 2015

      Wenn Du mit der Reiunigung von Alterra gut klar kommst, dann ist die diese hier vielleicht sogar zu reichhhaltig…? Aber bei dem Presis wäre dann ja nur wenig verloren 😉

  12. Yes yes yes! Ich LIEBE diese Reinigung. Auch wenn ich immer wieder glaube etwas anderes ausprobieren zu müssen (und es dann meistens bereue), komme ich schon seit langen immer wieder zu ihr zurück. Und ich glaub ich hab das auch schon einige Male in den Kommentaren erwähnt 😀 Ich benutze sie im Notfall auch zum Augenmakeup entfernen und sie brennt nicht mal dort – aber fürs Makeup bevorzuge ich auch Mizellenwasser 🙂

    • beautyjagd sagt am 10. November 2015

      Auf jeden Fall warst Du eine der Leserinnen, die mich auf das Produkt aufmerksam gemacht hat 🙂 Danke 🙂

  13. Hallo!
    Die Reinigungsemulsion habe ich sehr lange verwendet, und war auch immer sehr überzeugt davon! Momentan probiere ich etwas anderes aus, aber auf die von Alverde kann ich mich immer verlassen!

    Liebe Grüße,
    Tamara

    • beautyjagd sagt am 12. November 2015

      Ja genau, die Reinigungsmilch von Martina Gebhardt/Sensisana sind für mich auch so Produkte, zu denen ich immer wieder zurückkkomme – und vielleicht wird die Reinigungsemulsion von Alverde ja im Laufe der nächsten Monate auch so ein Produkt…

  14. ui, die kenne ich noch nicht. Allerdings bin ich mir unsicher, dass sie was für meine Haut ist. Bisher hat sie die wenigsten Alverde-Produkte vertragen.
    Ich bin immer noch traurig, dass die Alva RM aus dem Sortiment gegangen ist. Mit MGs Sheabutter Linie habe ich für den Winter zwar was gefunden, aber ich vermisse sie trotzdem 😀

    Grünste Grüße

    • beautyjagd sagt am 12. November 2015

      Vielleicht plant Alva ja was und arbeitet an einem Nachfolger (fände ich auch gut).

  15. Ich lande irgendwie immer wieder bei der Emulsion. Ich habe auch schon andere Produkte ausprobiert (Hauschka, i+m) aber konnte da keinen Unterschied für meine Haut feststellen. Da spare ich dann lieber ein bisschen was und investiere es in meine Gesichtscreme 🙂

  16. Pingback: New In | Januar 2016 - Pusteblume

  17. Anny sagt am 17. Mai 2016

    Leider nimmt ja DM die Alverde-Produkte aus dem Sortiment, und diese tolle Renigungsemulsion gibt es schon nicht mehr zu kaufen, zumindest in Köln und Stuttgart habe ich sie nicht mehr bekommen und Onlin ebenfalls nicht. Richtg fette Minuspunkte für den DM für diese Warenpolitik.

Kommentare sind geschlossen.