Drogeriemarkt Gesichtspflege International Naturkosmetik

Weisse Seerose Reinigungsmilch und Gesichtswasser von bi good

seerose-1

Der Sommer ist hier noch nicht beendet, heute und morgen sollen es wieder über 30 Grad werden – nichts würde ich lieber machen als sofort an den oberbayrischen See zurückfahren, an dem ich auch das letzte Wochenende verbracht habe. Ein wirklich verrückt heißer Sommer! Gleich Anfang Juli habe ich mir die Reinigungsmilch und das Gesichtswasser Weisse Seerose von bi good gekauft, der Naturkosmetik-Eigenmarke des österreichischen Drogeriemarkts Bipa. Beide Flakons hatte ich an jedem Wochenende dabei, unter der Woche versetzte mich ihr Duft spontan zurück ins Chiemgau.

Auf dem nahegelegenen See blühten die Seerosen in voller Pracht, ich liebe sie schon seit meiner Kindheit! Wie große Teppiche breiten sich die Schwimmblätter auf der Wasseroberfläche aus, die wunderschönen Blüten öffnen sich bei Sonnenaufgang und schließen sich, sobald die Sonne weitergezogen ist. Ein langer beweglicher Stengel verbindet die Pflanze mit dem Untergrund. Sieht das nicht einfach wunderschön aus? Für mich bedeuten Seerosen den puren Sommer – und die beiden Produkte nun ebenfalls, auf die ich hier nach der kleinen Blogpause einen kurzen Blick werfen möchte.

bigood-weisse-seerose

Neben der Reinigungsmilch und dem Gesichtswasser gibt es noch einen Augenmakeup-Entferner und ein Waschgel aus dieser Serie von bi good. Alle vier Produkte enthalten den Blütenextrakt der Seerose, der antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften hat.

Die Reinigungsmilch trage ich auf dem Gesicht auf und spüle sie mit lauwarmen Wasser wieder ab. Meine Haut fühlte sich danach bei sommerlichen Temperaturen sauber und nicht ausgetrocknet an, ich nehme aber an, dass die rückfettende Wirkung der Reinigungsmilch im Winter für meine stellenweise trockene Gesichtshaut nicht ganz ausreichen wird. Sie basiert neben Wasser auf Sheabutter und Glycerin, dazu kommen verarbeitete pflanzliche Öle, ein Emulgator, Aloe Vera-Gel und Mandelöl. Ein klassisches Tensid enthält die von Natrue zertifizierte Reinigungsmilch nicht, sie duftet zart cremig und etwas blumig.

INCI: Aqua, Butyrospermum Parkii Butter, Glycerin, Coco-Caprylate, Glyceryl Stearate SE, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Cetearyl Alcohol, Olea Europea Fruit Oil, Xanthan Gum, Palmitic acid, Stearic acid, Parfum, Benzyl alcohol, Tocopherol, Benzoic acid, Limonene, Sorbic acid, Nymphea Alba Flower Extract, Linalool, Helianthus annuus seed oil, Geraniol, Potassium sorbate, Citral, Sodium benzoate, Citronellol, Eugenol.

Das Gesichtswasser hat mich überrascht, da es ganz leicht gelig auf der Haut wirkt. Man entnimmt es aus einem Schüttflakon mit einer schmalen Öffnung, ich trage es mit den Händen auf der Gesichtshaut auf. Die befeuchtende Wirkung ist schön, wenn auch nicht so langanhaltend wie beim Eau Extraordinaire von Melvita oder dem Age Protect Toner von Santaverde, was vielleicht dem höheren Alkoholgehalt geschuldet sein könnte (ich habe bei bi good nach dem Anteil gefragt, aber noch keine Antwort erhalten – Ferienzeit eben 😉 ). Das Gesichtswasser duftet grün-wässrig mit einem Hauch Blüten, gerade zu Anfang nimmt man auch noch den enthaltenen Alkohol wahr, der dann aber verfliegt. Das von Natrue zertifizierte Gesichtswasser basiert auf Wasser, Alkohol, Glycerin und Sorbitol (ebenfalls ein Feuchthaltemittel).

INCI: Aqua, Alcohol, Glycerin, Sorbitol, Caprylyl/Capryl Wheat Bran/Straw Glycosides, Fusel Wheat Bran/Straw Glycosides, Lavandula Hybrida Oil, Parfum, Polyglyceryl-5 Oleate, Sodium Cocoyl Glutamate, Linalool, Nymphaea Alba Flower Extract, Glyceryl Caprylate, Limonene, Geraniol.

Beide Produkte sind vegan, enthalten 200ml und kosten je günstige 2,79 EUR. Sie sind ausschließlich bei Bipa in Österreich und im Onlineshop von Bipa erhältlich (der auch nur nach Österreich liefert).

Mein Fazit: Für kleines Geld gibt es von bi good eine tensidfreie Reinigungsmilch und ein Gesichtswasser mit einer leicht geligen Textur. Mein Wochenend-Duo mit weißer Seerose, das mich noch länger an den außergewöhnlich warmen Sommer 2015 erinnern wird.

Here you can find an English version of this article.

Kennt ihr Produkte von bi good? Was war euer Sommerprodukt diesen Jahres?

Teile diesen Beitrag:

28 Kommentare

  1. Huhu, ich hoffe, deine Blogpause hat dir gut getan 🙂 Ich kenne die beiden Produkte noch nicht, werde sie mir bei meinem nächsten Österreich-Aufenthalt aber mal ansehen. Schade, dass der Shop nicht nach Deutschland liefert.
    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt am 31. August 2015

      Ja, die Pause war sehr gut, auch wenn es mich zum Schluss schon wieder sehr ans Bloggen gezogen hat, hihi. Das hab ich dann via Instagram ausgelebt 😉

  2. Gabriele sagt am 31. August 2015

    Schön, dass Du wieder da bist, liebe Julia. In der letzten Woche haben mir die spannenden Artikel und neuen Anregungen sehr gefehlt. Meine Sommerprodukte in diesem Jahr waren: 1. Das Pfefferminzwässerchen von Dabba, das hat mir über viele heiße Bürotage hinweg geholfen.
    2. Die Summertime Lotion von Martina Gebhardt, meine Haut ist schön glatt und glänzt seidig, eine Seltenheit bei meiner Reibeisenhaut. Und vor allem, war die Lotion angenehm unschwitzig.

    • beautyjagd sagt am 31. August 2015

      Das sind aber auch wirklich zwei tolle Sommerprodukte! Ich spürhe heute übrigens schon wieder fleißig (noch mit dem Sandorini Gesichtswasser von CMD), weil es so heiß hier ist. Und die Summertime Lotion von Martina Gebhardt ist toll, ich hab sie multifunktional eingesetzt, als After Sun und auch im Gesicht.
      Und ich freue mich natürlich schon ein bisschen, dass mein Blog vermisst wurde letzte Woche 🙂

  3. Aurora sagt am 31. August 2015

    Was für ein schönes Foto! Die Produkte von bi good kenne ich – obwohl Österreicherin – noch nicht, da ich aufgrund des bisherigen Mangels an Naturkosmetik seit langem nicht mehr bei Bipa einkaufe; muss ich jetzt offensichtlich mal ändern… Die Reinigungsmilch klingt interessant, das Gesichtswasser ist für mich durch den Alkohol-Anteil eher nichts. Bei meinem Sommerprodukt des Jahres schließe ich mich Gabriele an: die Summertime After Sun Lotion von Martina Gebhardt wird für nächstes Jahr fix auf die Nachkauf-Liste gesetzt, meine Flasche ist gerade am Leerwerden.

    • beautyjagd sagt am 31. August 2015

      Die Reinigungsmilch wäre defintiv meine „Cheap Thrills“-Empfehlung aus dem Sortiment von bi good 🙂 , das Gesichtswasser ist vielleicht für ganz empfindliche Haut eher nichts.

  4. Ich hatte mir das Gesichtswasser mal angeschaut, aber dann wieder im Geschäft gelassen, weil ich befürchtet hatte, dass es recht austrocknend wirkt. Aber die gelige Textur hört sich interessant an – ich glaub ich muss mir sie doch holen 😉 Ich mag die Zitronenmelissen Fußcreme total gerne, sie ist frisch, pflegt gut, aber nicht zu fettig!
    Mein absolutes Sommerprodukt ist gerade die Sprühbodylotion Wasserliebe von Alverde. Toll erfrischend ich mag den Duft sehr!

    • beautyjagd sagt am 31. August 2015

      Leider weiß ich ja den Alkohol-Gehalt des Gesichtswassers nicht – im Sommer kann ich es offensichtlich gut ab, im Winter bin ich mir nicht so sicher, ob es austrocknend wirken könnte. Auf jeden Fall hat mich ganz leicht gelige Textur auch positiv überrascht.

  5. Das wunderschöne Foto der Seerosen löst eine etwas wehmütige Erinnerung an meinen leider nicht mehr vorhandenen Garten aus. Aber das einzige, was beständig ist, ist die Veränderung!
    Das ist auch das Stichwort für meine Entdeckung(en) des Sommers. Beim Kramen in meinen Vorratskisten habe ich eine Kivvi Pyrus Cydonia balancing Cream entdeckt, die ich eigentlich mal verschenken wollte. ‚Für Haut über 20‘ trifft für mich ohne jeden Zweifel zu, aber ich hatte doch das Gefühl, es könnte andersgemeint sein. Neugierig, wie ich nunmal bin, habe ich die Creme trotzdem ausprobiert, und zu meiner Überraschung wurde es mein Sommerliebling. Auch bei großer Hitze das angenehmste hautgefühl! Und das bei dem mehr als freundlichen Preis. Nun ist sie alle und gerade rechtzeitig kamen die Moana-Proben von der naturdrogerie. Eine andere Klasse von den Inhaltsstoffen und auch vom Preis her. Aber das werden sicher Lieblinge in der kälteren Jahreshälfte. Etwas irritiert hat mich die Beschreibung der Anwendung: erst das Öl dann das Serum. Kannte ich bisher immer in anderer Reihenfolge. Kann die Naturdrogerie etwas dazu sagen?
    Last Blut not least, wie schön, daß du wieder da bist Julia. Es fehlte etwas in der Wochenroutine!

    • Liebe Gila, „Das einzige, was beständig ist, ist die Veränderung.“ – Ein toller Satz. Wie wahr.

    • beautyjagd sagt am 31. August 2015

      Danke erst mal 🙂 Ja, ich liebe Seerosen auch sehr, am liebsten sehe ich sie in Seen 🙂
      Die Kivvi Pyrus Cydonia Cream passt gut zum Sommer, egal wie alt oder jung man ist – in diesem superheißen Sommer hab ich ja auch wieder leichte Cremes verwendet und nicht nur Öle verwendet. Die Empfehlung von Moana verstehe ich auch nicht so ganz, ich gehe bisher auch immer davon aus, erst Feuchtigkeit (Serum), dann Öl, um die Feuchtigkeit „einzuschließen“. Mal gucken, ob die Naturdrogerie dazu näheres weiß (vielleicht ist es besser, ihr eine Mail zu schreiben, bin mir nicht sicher, ob sie bei einem Drogeriethema wie heute die Kommentare liest).

    • @Gila: Ausführliche Mail ist unterwegs. In aller Kürze: Die Reihenfolge ist von Moana so angedacht, man kann aber auch ruhig zuerst das Serum auftragen.

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

  6. Schön , dass Du wieder da bist! bigood mag‘ ich recht gerne, vor allem die Shampoos finde ich gut. Zurzeit habe ich zudem das Herrendeo Alpenkräuter in Verwendung. Das ist zwar nicht superstark, riecht aber angenehm frisch. Mein Lieblingsprodukte dieses Sommers sind die ambient Sun Sensibel Creme, das Weihrauchwasser von Akamuti sowie das Vitamin-E-Gesichtsöl von Dr. Organic.

    • beautyjagd sagt am 31. August 2015

      Die Alpenkräuter-Linie von bi good ist toll, ich habe auch das Duschgel (und habe mir damit auch schon meine kurzen Haare unterwegs gewaschen, funktioniert gut) und mag den Duft sehr!

  7. Willkommen zurück aus deiner hoffentlich sehr erholsamen Blogpause! 🙂

    Ich würde vermutlich nicht sofort in die nächste österreichische Filiale eilen, um die Produkte zu testen, finde es aber dennoch grundsätzlich gut, dass es erschwingliche, solide NK in Drogeriemärkten gibt, so dass quasi jeder darauf Zugriff hat.

    Liebe Grüße,
    Ida

    • beautyjagd sagt am 31. August 2015

      Die Reinigungsmilch ist definitiv einen Blick wert, gerade wenn das Budget schmaler ist – und ich hab einfach diese positiven Assoziationen zu Seerosen 🙂

  8. bigood will ich auch noch ausprobieren. Mich hat bis jetzt ziemlich abgeschreckt, dass es doch wesentlich teurer ist als die DM Eigenmarken. Aber die Inhaltsstoffe sind fast durchgehend besser als bei Balea und Co. Ich denke, wenn ich bald meine dm Produkte aufgebraucht habe, werde ich zu bigood greifen. 🙂

    • beautyjagd sagt am 1. September 2015

      Ich finde es auch gut, dass bei bei good nicht alle Produkte immer nur auf Sojaöl basieren, sondern eben auch mal auf Mandelöl oder Sonnenblumenöl . Es stehen eben andere Hersteller dahinter, die ja auch ganz transparent auf den Packungen genannt werden. Und die Mengen dürften auch ganz andere als bei Alverde sein, was sich natürlich ebenfalls im Preis niederschlägt.

  9. Seerosen mag ich auch sehr gerne, vor allem wenn ich ihnen beim Steh-Paddeln auf unserem heimischen See begegne. Es fasziniert mich immer wieder, wie riesig die Blätter unterschiedlicher Arten sein könnnen.

    In Österreich war ich dieses Jahr nur für 3 Stunden, deshalb hat’s nicht ganz für einen Drogeriemarktbesuch gereicht. Auf die Liste kommt es aber! 🙂 Mein diesjähriges Sommerprodukt ist in jedem Fall das Aloe Gel von Farfalla, mit dem ich wirklich sehr zufrieden bin. Auch mit der guten Verpackung – diese Airless-Spender sind einfach mein Ding..

    • beautyjagd sagt am 1. September 2015

      Ich erinnere mich daran, dass Du das Aloe Vera-Gel von Farfalla gesucht hast 🙂 Und Stehpaddeln hab ich noch nie ausprobiert, aber das sieht immer sehr anmutig aus!

  10. Parallel zu deiner Blogpause war ich mit Kind und Kegel im Bayerischen Wald- eine Auszeit ist einfach immer Futter für die Seele 🙂 Schön, dass du wieder da bist!
    Wir waren ja sehr nah an der Grenze zu Österreich, und ich war wirklich versucht, nur wegen eines Supermarkt- und Drogeriebesuchs rüberzufahren. Letzteres tatsächlich wegen der Sachen von Bigood 😉 Leider hat sich’s nicht ergeben…

    Mein diesjähriger Sommerfavorit ist ganz eindeutig Rosenhydrolat! Das von Primavera hab ich grad aufgebraucht, jetzt ist der Logonator dran und im Kühlschrank wartet die Flasche von Apeiron. Das Rosenwasser von Apeiron mag ich vom Duft her am liebsten; oft sprüh ich’s mir auf den Unterarm und schnupper dran 😀
    Das erfrischende Einnebeln mit (gekühltem) Rosenwasser hat mich so manchen Hitzekoller überstehen lassen.

    • Oh ja, Apeiron ist vom Duft her auch mein absoluter Rosenwasser-Favorit und wird deshalb immer wieder nachgekauft. Zwar nervt mich der Sprühkopf öfter mal, aber beim Probeschnuppern an anderen Rosenhydrolaten gefällt mir keines auch nur annähernd so gut wie das von Apeiron.

    • beautyjagd sagt am 1. September 2015

      Mein Verbrauch an Hydrolaten war in diesem Sommer auch enorm!
      Und schön, dass Du auch wieder da bist 🙂 . Ich merke gerade erst im Nachhinein, wie wichtig die kleine Blogpause für mich war.

  11. Liebe Julie, ich hoffe sehr, dass du deine wohlverdiente Blog-Auszeit genießen konntest. Aber natürlich freue auch ich mich, dass du jetzt wieder da bist. 🙂

    Seerosen finde ich auch wunderschön, so elegant und zart. Die Reinigungsmilch klingt interessant und dürfte bei dem Preis ganz bestimmt mit, wenn ich irgendwann mal nach Österreich kommen sollte.

    • beautyjagd sagt am 1. September 2015

      Bei dem Preis kann man wirklich nicht über die Reinigungsmilch meckern!
      Die Blogpause war wirklich gut, auch wenn ich natürlich nicht wirklich frei hatte – aber ich habe ganz viel erledigt bekommen, was mir sonst immer im Nacken gesessen hat (und habe die komplett freien Wochenenden genossen).

  12. Ich mag ja bi good auch sehr gern, besonders den tollen Marillen-Duft des Körperöls (: !
    Ich habe noch das Deo in Benutzung, das lecker duftet aber nur mal etwas für zwischendurch ist.
    Momentan plagen mich nur leider starke Hautunreinheiten nach dem Absetzen der Pille und ich habe nun auch Citral, Limonene und Citronellol im Verdacht -.- …hat jemand ebenfalls Probleme mit allem Zitronigen in der Gesichtspflege?
    Ich lasse demnächst mal einen Kontaktallergie-Test machen, um Gewissheit zu haben. Wenn sich der Verdacht bestätigt wären die meisten Drogerie-Produkte erst mal tabu für mich, denn da ist ja leider fast überall etwas davon enthalten…schade!
    Die Reinigungsmilch klingt dennoch sehr gut. Gesichtswasser mische ich momentan aber sehr gern wieder selbst (: . Liebe Grüße.

    • beautyjagd sagt am 1. September 2015

      Ich fürchte ja, dass das Absetzen der Pille das ganze Chaos verursacht – war bei mir so, ich hatte so starke Hautunreinheiten wie noch nie in meinem Leben, und ich hatte damals nichts an meiner Pflege verändert… Mit der Zeit hat sich alles wieder eingependelt, glücklicherweise. Aber Abklären lassen schadet natürlich nie:) !
      Das Körperöl von bi good habe ich auch, am Wochenenende hab ich es zur After Sun-Pflege auch einfach mit Aloe Vera gemischt.

  13. Pingback: News and reviews from the world of organic beauty: 4 | Beautyjagd

Kommentare sind geschlossen.