Drogeriemarkt Gesichtspflege Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 29.5.2015

beauty-notizen-29.5.2015

Honig aus der Tube in den Beauty-Notizen? Angeregt von Cherrys Gesichtspflege verwende ich seit einiger Zeit Honig für die morgendliche Gesichtsreinigung. Das Hantieren mit einem Glas im Bad fand ich allerdings umständlich, und so entdeckte ich Honig in der Tube für mich: Fast wie ein Kosmetikprodukt verpackt, lässt sich die Menge spielend dosieren (auch wenn ich sonst Honig im Glas lieber mag). Ich trage den Honig dazu auf der trockenen Haut auf, lasse ihn kurz einwirken und spüle ihn dann mit lauwarmen Wasser ab. Welche anderen Sachen ich aus der Küche ins Bad geschleppt habe, beschreibe ich in meinem neuen Blogpost für den Bio-Blog, in dem es um DIY-Kosmetik aus der Beauty-Küche geht. Viel Spaß beim Lesen!

In einem Monat ist es schon soweit und das 2. NaturkosmetikCamp findet in Bad Häring/Tirol statt! In der Teilnehmerliste sind fast nur noch Warteplätze verfügbar (so beliebt ist die Veranstaltung!), und mittlerweile gibt es auch schon eine Reihe an Themenvorschlägen für die Sessions. Sie reichen z.B. von einer Natural Scent Tour über Naturkosmetik im Hotel sowie der Faszination Pflanzenöl und der Frage, was Naturkosmetik-Konsumenten ausmacht bis hin zu PR- und Blogger-Relations und nachhaltigen Social Media-Strategien. Neu wird es in diesem Jahr einen gemeinsamen Workshop geben, der sich mit dem Thema “Natur- und Bio-Kosmetik – von Vor(Ur)-Teilen zu einzigartigen Vorteilen” beschäftigt. Die Podiumsdiskussion davor wird auf den Workshop einstimmen und von mir moderiert 🙂 . Ich freue mich schon sehr auf das Wochenende in den Bergen, auch weil ich dort auf einige bekannte Gesichter treffen werde!

Vom Drogeriemarkt dm habe ich den 100% Natural Lip Ball Kokos Vanille von Bee Natural zugesandt bekommen. Der kugelige Lippenbalsam erinnerte mich an die Lippenpflege von EOS, die ich vor über drei Jahren auf dem Blog vorgestellt habe, auch von Jean&Len gibt es mittlerweile eine solche Lippenkugel. Natürlich ist es vor allem das Spielkind in mir, das die kugelige Wabenform des Lip Balls toll findet, aber die runde Form ist auch tatsächlich praktisch beim Eincremen der Lippen. Die Lippenpflege von Bee Natural basiert auf Bienenwachs, Kokosöl und Rizinusöl, außerdem ist z.B. noch Lanolin enthalten. Die Textur würde ich als ausgewogen ölig-wachsig beschreiben, die pflegende Wirkung ist gut (nachts brauche ich es jedoch noch wachsiger). Der Duft ist vanillig, aber nicht aufdringlich süß. Ein Bioanteil der Inhaltsstoffe ist leider nicht angegeben, die Produkte sollen laut Homepage von Natrue zertifiziert sein. Der Lip Ball wird demnächst im dm erhältich sein.

Dass ich ein Fan von Konjac Sponges bin, ist kein Geheimnis. Für mich entdeckt habe ich die pflanzlichen Schwämme 2011 in London, in diesem Blogpost habe ich bereits davon geschwärmt. Neu gibt es nun auch Tücher aus den Konjacwurzeln, die ebenso herrlich glitschig und weich wie die Schwämme sind. Ich war schon auf der Vivaness kaum zu bremsen, das Tuch von Kongy auszuprobieren, nun bekam ich eines davon zur Verfügung gestellt. Eine Seite des Tuches ist besonders glatt-glibberig und noch sanfter als der Schwamm, finde ich. Übrigens trocknet das Tuch viel schneller als der halbkugelige Schwamm. Schon jetzt ein Liebling von mir, den ich nachkaufen werde. Ab Juni soll es das Tuch in den Shops geben, das ist glücklicherweise nicht mehr lange hin!

Das Testen von Sonnenschutz-Produkten setzt sich in diesem Jahr auch über meinen großen Sammelpost hinaus stetig fort. Neugierig hat mich die Crema Solare al Monoi Tiaré von Tea Natura gemacht, die ich von Ecco Verde zugeschickt bekam: Diese herrlich altmodische Gestaltung der Verpackung in Braun und Orange! Ich stellte mir gleich vor, wie ich die Tube in einem Laden an der Adria kaufen würde… Die Firma Tea Natura stammt aus Ancona und wurde 2003 gegründet. Bio-Anbau und Fairtrade liegen Tea Natura am Herzen, das Sortiment setzt sich aus Reinigungsmitteln, Kosmetik und Räucherwaren zusammen. Dazu gehört auch die Sonnencreme, die zwar das UVA-Zeichen trägt, aber keinen genauen Lichtschutzfaktor aufweist (er soll etwa LSF 20 entsprechen). Als Filter kommen Zinkoxid (an zweiter Stelle der INCI) und Titandioxid zum Einsatz, dazu sind Walnussöl, Reiskeimöl, Karottensamenöl, Kokosöl sowie Gamma-Oryzanol (weist eine natürliche Absorptionsfähigkeit von UVA- und UVB-Strahlung auf, mehr zu diesem Inhaltsstoff bei Olio Natura) sowie Meeresalgen enthalten. Aus der Tube kommt die Creme in einer fast butterartigen Textur, die sich jedoch überraschend gut verteilen lässt und nur wenig weißelt – das hatte ich nicht erwartet. Außerdem fühlt sich die Creme nicht klebrig auf der Haut an und duftet nach Lilie und Monoi. Ein interessantes Produkt, das ich in den nächsten Wochen noch ausführlicher testen möchte.

Und das ist die ideale Überleitung zum L’Huile de Graines de Pin Maritime von Oceopin, das ich im Januar schon mal auf dem Blog gezeigt habe. Weshalb ich das nussige Gesichtsöl aus den Tiefen meiner Schubladen gekramt habe? Ihr dürft gerne raten 🙂 !

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche gefunden:

  • Ilia Beauty hat für den Herbst Foundation, Pinsel und Eyeliner angekündigt (ein Bild auf ihrer Facebook-Page).
  • Die französische Marke Florame hat vier neue Düfte im Sortiment (mehr Infos hier).
  • Eine neue Revitalizing Moisture Creme sowie ein Detoxifying Glycolic Acid Gel soll es von Intelligent Nutrients geben (mehr Infos hier).

Wie war euere Beauty-Woche? Neue Schätze entdeckt? Urlaubsplanungen gemacht?

Teile diesen Beitrag:

184 Kommentare

  1. Ich liebe so kugelförmige Lipbalms auch 😀 Auch wenn sie weniger praktisch zum mitnehmen sind, vor allem in kleinen Taschen 😉 Ich glaube ich bin irgendwie die einzige Naturkosmetik-interessierte Frau die noch nie einen Konjac Schwamm ausprobiert hat! Ich bin sonst nicht so der „abrubbel“ Fan, weil meine Haut so empfindlich ist, aber schön langsam werd ich echt zu neugierig um das nicht doch einmal auszuprobieren 🙂

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Hihi, zum Mitnehmen sind die schmalen Lippenlippenpflege-Stifte definitv praktischer – aber ich finde die Kugeln einfach originell.
      Und abrubbeln sollten die (ordentlich hergestellten) Konjac Sponges eigentlich kaum was, sie sind so weich!

      • Ah, irgendwie hatte ich gedacht, sie wären so quasi eine sanftere Luffa Variante, aber da hab ich dann wohl etwas falsch verstanden 😀 Gut zu wissen!

      • beautyjagd sagt am 1. Juni 2015

        Luffa ist viel peelender, die Konjac Sponges sind ja gepresstes (und im Herstellungsprozess tiefgefrorenes) Konjac-Mehl.

  2. Liebe Julie,

    ach ich mag den Freitags Post immer gerne 🙂
    Was genau bewirkt denn die Honig-Reinigung bei dir? Ist sie rückfettend?
    Habe nach der Reinigung im Moment derart trockene spannende Wangen und am Kinn, dass danach jede MF blöd aussieht …vielleicht probier ich es auch x mit Honig…

    LG

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Rückfettend ist die Honigreinigung nicht, weil ja kein Fett enthalten ist – aber ich empfinde die Reinigung damit als sehr sanft (und morgens brauche ich nicht mehr).

  3. Es gibt Rituale, auf die ich auch im Urlaub nicht verzichte – die Beauty-Notizen gehören definitiv dazu. 🙂 ich sende mal fix liebe Grüße aus London in die Runde, meine Beauty-Woche war dementsprechend turbulent, ereignisreich und auch erfolgreich. 😀 ich muss meine Einkäufe daheim erst mal in Ruhe sortieren. Gerade habe ich das Frühstück beendet und jetzt geht’s gleich wieder auf in Richtung City.

    Aufs Naturkosmetik-Camp freue ich mich auch schon sehr!

    Liebe Grüße und ein schönes WE,
    Ida

    • Ellalei sagt am 29. Mai 2015

      Ach toll, dass du dich aus UK meldest. Dann gutes Gelingen beim Schleppen deiner Funde und erstmal noch eine ganz wunderbare Zeit. Deine Fotos sind wunderbar! Wir sehen uns ja bald, juhu!!!

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Ida, ich grüße nach London und finde es großartig, dass Du selbst auf einer Reise hier vorbei schneist! Ich bin schon sehr gespannt, was Du alles gefunden hast 🙂 Lasse es Dir weiter gut gehen!

    • Petra sagt am 29. Mai 2015

      Huhu Ida, ich stalke dich schon auf Instagram und schaue immer ganz genau, was du wieder entdeckt hast. Noch ganz viel Spaß wünsche ich dir und dass du morgen wieder Sonne nicht nur im Herzen hast.

      • Danke, Petra! In der Tat ließ die Sonne sich ziemlich schnell wieder blicken. Es hat in der knappen Woche, in der ich da war, in Summe vielleicht 3 Stunden geregnet. 🙂

  4. Neulich stand an der Kasse im DM ein Mann vor mir, der genau diesen Honig in der Tube gekauft hat, und sofort musste ich daran denken, dass sich diese Verpackung doch ganz ausgezeichnet eignet, um den Honig als Gesichtsreinigung zu verwenden 😀 Beim nächsten Einkauf wird der wohl mitkommen müssen 😉 Ebenso wie der Lip Ball von Bee Natural- die kugelige Wabenform ist wirklich super für Spielkinder!

    Meine Beautywoche war sehr ruhig – heute morgen hab ich festgestellt, dass ich glaub ich noch nie so wenige Pflegeprodukte für’s Gesicht in meinem Bad stehen hatte; bis auf die Tagescreme von Speick ist fast alles aufgebraucht. Meine Haut zickt ja zur Zeit wieder ziemlich rum, ist deutlich stärker gerötet als sonst und im Wangenbereich mal wieder total rau. Ich kann aber überhaupt nicht einschätzen, ob ihr nun Feuchtigkeit oder eher Fett fehlt *seufz*. Da „muss“ ich mich wohl oder übel noch einige Male in diversen Onlineshops rumtreiben 😀

    Ich wünsch euch allen ein herrliches Wochenende!!

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Ich mag Plastikverpackungen für Honig eigentlich nicht, aber ich muss zugeben, dass diese Honigtube einfach unglaublich praktisch im Bad ist. Wenn die Tube von dennree leer ist, werde ich mal bei dm gucken.
      Viel Spaß und Erfolg wünsche ich Dir auf der Beauty-Shopping-Tour 😉

  5. Ellalei sagt am 29. Mai 2015

    Na, geht’s an die Atlantikküste mit dem Pinienöl? 😉 Bei mir steht, wie du weißt, auch das NK-Camp an und ich bin schon ziemlich aufgeregt. Vorbereitet habe ich mich noch nicht, aber langsam sollte ich mich etwas mehr einlesen und auch die Route planen. Eventuell machen wir noch einen Abstecher und besuchen eine liebe Beautyjagd-Freundin wenn die Zeit es zulässt.

    Deine DIY-Tipps auf dem Blog hebe ich mir für den verregneten Samstag auf, morgen soll es hier nicht so schön werden. Die Honigreinigung hat es bei mir auch wieder öfter in den Fokus geschafft, aber eher unter der Dusche. Da bekomme ich dann immer gleich großen Appetit auf ein Honigbrötchen!

    Den Konjak-Lappen nutze ich mittlerweile sogar lieber als den Schwamm muss ich zugeben. Die schnelle Trocknung ist ein großer Vorteil und auch, dass er ebenso schnell durchgeweicht ist vor der Benutzung. Das spart Wasser und Zeit. Die glitschige Seite ist wirklich supersanft, da dürfte kein Sensibelchen was auszusetzen haben. Mein Exemplar ist jedoch von The Konjac Sponge Co., scheint aber fast identisch zu sein mit dem Lappen von Kongy wenn du auch von 2 verschiedenen Seiten schreibst.

    Bei Ilia hoffe ich auf natürlichere Formulierungen als sie es zuletzt für die Teintprodukte umgesetzt haben. Eyeliner klingt schon mal nach einem Testkandidat.
    Foundation lockt mich nicht so, diese und selbst Mineral Foundation nutze ich seit einigen Wochen/Monaten nämlich fast gar nicht mehr (abgesehen von der BB Cream von HAUT). Mir hat es der Minimalismus mit dem tinted un-powder von rms total angetan. Klar kommt noch Farbe ins Gesicht, aber der Teint bleibt damit sehr luftig und dennoch etwas ausgeglichen. Ich bin richtig glücklich mit diesem Produkt. Einer meiner Lieblingsfunde diesen Frühling!
    Diese Woche war es ruhig im Bad. Ich versuche eine Routine aufzubauen und auch beizubehalten um Langzeitwirkungen besser nachzuvollziehen. Das klappt bislang auch gut. So brauche ich auch endlich ein paar Masken und Gesichtsöle auf. Sehr begeistert bin ich zurzeit von unseren DIY-Nachbauten der Masken von May Lindstrom. Die Rezepturen sind nicht ganz so simpel wie die oben erwähnten, doch wer sich einmal damit beschäftigt findet schnell hinein und man muss auch nicht alles immer 1:1 übernehmen. Uns macht es zudem richtig viel Spaß kreativ zu sein.

    • Ellalei sagt am 29. Mai 2015

      Unterschlagen habe ich die Soapwalla Citrus Deocreme, die ich heute das erste Mal trage und leider enttäuscht bin. Ich schwitze (obwohl am Schreibtisch sitzend) gefühlt mehr als sonst und der Geruch wird auch nicht ganz so unterbunden wie ich es mir wünsche. Klar, das ist erst der erste Test, aber Begeisterung sieht anders aus. Schade.
      Das Kokos-Deo von Sonya ist da vielfach besser für mich geeignet. Die liebe hazel hat es netterweise mit mir geteilt und ich komme super damit klar.

      Ach und meine Öle für die Sommermischung kamen an von Dragonspice. Nun kommt zum Sonnenschutz von innen noch ein wenn auch sehr leichter von außen hinzu, wenn die Mixtur geschafft ist. Ich bin auch auf das Tragegefühl sehr gespannt!

      • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

        Ich mag die Citrus Deocreme bisher ganz gern, schätze aber auch, dass sie zu den bei mir eher schwächeren Natroncremes gehören könnte – der Sommertest steht noch aus! Dafür gefällt mir der Duft gut 🙂

    • Ulli sagt am 29. Mai 2015

      Hallo Ellalei, mit dem RMS tinted unpowder hab ich auch schon geliebäugelt . Der andere Kandidat ist der Puder von Marie W. Ich kann mich schwer entscheiden. In den letzten ab und an auch schon sonnigen Wochen mit leichter Bräunung im Gesicht hatte ich auch keine Lust mehr auf Foundation und habe häufig nur ein wenig RMS uncover up verwendet. Ein bisschen Gleichmässigkeit der Haut wünsche ich mir schon, befürchte aber ein wenig, dass ein getönter Puder kalkig aussehen könnte. (…ich könnte ja mal Proben bestellen…)
      Im übrigen warte ich auf die Eröffnung eines Berliner Naturkosmetikwerks a la Soapwella der fleissigen Hauptstadtjägerinnen in hoffentlich naher Zukunft 😉
      Ich wär bestimmt nicht die einzig Interessierte hier 🙂

      • Ellalei sagt am 29. Mai 2015

        Den farblosen Puder von rms habe ich nur mal getestet, daher kann ich die Versionen aktuell nicht vergleichen. Kalkig sehe ich aber keinesfalls aus und wenn du das schon bei der transparenten Version nicht feststellen kannst warum vermutest du das bei der farbigen? Der Puder ist sehr leicht und hat nur einen Hauch Farbe. Er mattiert nicht zu sehr und wird von meiner Haut aufgesogen.
        Mit Marie W. kann ich leider auch nicht vergleichen, möchte ich bald wieder mal testen. Proben sind immer die beste Lösung um sicher zu gehen. Dann viel Erfolg bei der Entscheidung!

      • Anajana sagt am 29. Mai 2015

        Ich habe mir letzte Woche auch den tinted un-Powder von RMS zugelegt und liebe ihn sehr. Seit dem Urlaub ist mir nach minimalistischer schminkroutine mitbringen Hauch un-coverup am Kinn und für die Augenringe und darüber ein wenig Puder. Bin total begeistert.

      • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

        Ohhhhh, jetzt reizt der Tinted Unpowder doch mehr, als ich es dachte…

      • Anajana sagt am 29. Mai 2015

        Ich habe beide puderversionen und finde keinen davon kalkig.

      • Ulli sagt am 29. Mai 2015

        So, nun hab ich mir den tinted unpowder bestellt 🙂 🙂 🙂

      • Ellalei sagt am 30. Mai 2015

        Haha @Ulli!☺ Ich lege mir gerade schon die Sommerfarbe zu, die mittlere. 😉

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Ja, ich mag den Lappen mittlerweile auch lieber als den Konjac-Schwamm, besonders das mit den zwei Seiten finde ich toll. Und dass der Lappen so schnell trocknet. Bei den Produkten von Ilia bin ich auch gespannt, mich nervt es auch etwas, dass sie in den Tinted Moisturizern mit Silikon gecoatete Partikel drin sind.
      Und wow, auf der Fahrt nach Tirol noch eine Beautyjagd-Freundin besuchen, das ist ja wunderbar <3

  6. Sonny sagt am 29. Mai 2015

    Auch wenn ich leider zurzeit wenig zum Kommentieren komme, lese ich jedoch deine Posts immer sehr gerne und besonders freue ich mich auf die freitäglichen Notizen und die Kommentare dazu. Mein Wochenhighlight deines Blogs war allerdings diese Woche dein Santaverde-Bericht, deine Fotos sind wunderschön und haben in mir grosse Sehnsucht nach dem Meer geweckt! Leider jedoch werden meine nächsten Ferien am Meer wohl frühestens im Dezember stattfinden, mein Freund und ich sind am planen, wo es hingehen soll.
    Dafür haben eine Freundin und ich im August ein Wochenende in London geplant, ansonsten hoffe ich auf einen schönen, sonnig-heissen Sommer auf Balkonien und am See. 😉

    Beautytechnisch kam gestern eine Bestellung bei Heymountain an: eine Hair Cream, eine der zwei neuen Deocremes und eine Minigrösse des neuen Kirschblüten Parfüms, die Sachen sind sehr fein, die Deocreme wird auch bald den ersten Belastungstests unterzogen.

    Haut- und Haartechnisch kann ich berichten, dass sich sowohl mein Hautbild stark gebessert hat, als auch mein Haarausfall praktisch verschwunden ist, letzterer von heute auf Morgen. 🙂 Auf den noch vorhandenen kleinen Unreinheiten nutze ich meinen neuen Heiligen Gral aus Paris: Die 2% Salicylsäure von Etat Pur. Wenn ich nicht etwas übersehe, wäre das vielleicht sogar NK zertifizierbar.
    Vielleicht wäre es nun an der Zeit, meine derzeitige Gesichtspflege zu dokumentieren für die Dienstags-Serie? 😉
    Gestern habe ich im Bioladen die neuen Deos von Lavera entdeckt und aufgrund des tollen Duftes die blaue Fresh-Variante mitgenommen. Auf die Wirksamkeit bin ich echt gespannt.

    Meine Ausbeute-Bilder aus Paris habe ich übrigens nicht vergessen, die haben es nur noch nicht von meinem Handy auf Instagram geschafft, kommen aber mit Verspätung noch, versprochen.

    Und nun zum Schluss noch eine Frage in die Runde:
    Kennt ihr ein NK Gel, dass man auf blauen Flecken und Hämatomen anwenden kann, ähnlich einem kühlenden Gel bei Sportverletzungen? Ich habe bisher nur Ölversionen gefunden und die kühlen nicht wirklich…

    • Es gibt von Kneipp ein Arnika Kühl- und Schmerzgel, das ist aber nicht ganz NK, glaub ich. Ansonsten meine ich, es hätte mal jemand von der Vielseitigkeit der Immortelle geschrieben, vielleicht hat da ja jemand einen Tipp – oder einfach das Blütenwasser aufsprühen …

    • Ulli sagt am 29. Mai 2015

      Ich überlege, ob eine Mischung aus Immortelleöl und Aloeveragel funktionieren könnte. Wahrscheinlich ist ein Emulgator nötig.
      Die Hauptstadtjägerinnen sind ja bereits erfahrene Kosmetikherstellerinen und können Dir bestimmt weiterhelfen.

      • Man könnte auch zu erst das Gel auftragen und dann das Öl.

      • Ellalei sagt am 29. Mai 2015

        Ja Ulii und Ela, diese Mischung funktioniert so, wenn man es spontan aufträgt. So macht es Kerstin in ihrer Routine mit Aloe Vera Gel und Gesichtsöl ja auch und das spart den Emulgator. Es ist nur nicht ganz so schnell getan wie einmal auf den Pumpspender zu drücken 😉

        Immortelle war mir auch gleich eingefallen. Probiere das doch mal aus, falls du das Immortelle-Öl hast, Sonny!
        Es freut mich auch zu hören, dass du dich mit Haut und Haar wieder besser fühlst! Über deinen Dienstags-Beitrag würde ich mich auch sehr freuen!

        Liebe Grüße

    • hazel sagt am 29. Mai 2015

      In dein Ba-Schränkchen möchte ich gerne schauen! Mach‘ mal! ?

      Mir fällt das Arnika-Gel von weleda ein. Kühlt und wirkt!
      LG, schönes WE!

    • Sonny sagt am 29. Mai 2015

      Danke euch vielmals!
      Phu, ätherisches Immortellenöl ist ja ganz schön teuer! Fr. 43.50 für 5 ml bei farfalla…1 ml für Fr. 19.90. Für dass ich es vermutlich zu selten benötige echt eine Hausnummer, auch wenn ich verstehe, dass das teuer ist und den Preis nachvollziehen kann. Bei den Maienfelsern gibt’s günstigeres, bis das jedoch hier ankommt, benötige ich es (hoffentlich) auch nicht mehr. Allerdings gibt es von Farfalla ja auch ein Immortellenhydrolat, was nicht allzu teuer ist, dieses werde ich mir holen und mit Aloe-Gel aus dem Kühlschrank mixen. Mein KK Sportgel ist leider alle und bevor ich mir ein neues hole, wollte ich es mal mit NK versuchen.

      • Ellalei sagt am 29. Mai 2015

        Ja, der Preis ist enorm. Deshalb verwende ich es nicht pur sondern verdünnt 1:10 in einem Basisöl (Jojoba habe ich). Und dann auch nur sehr punktuell, habe dafür einen kleinen Roller mit der Mischung.
        Meine ÄÖ ist von Aroma Zone und die Bestellung dort dauert ja auch immer ein paar Tage. Für ganz schnell ist das alles nix.

        Wenn du nun das Immortelle-Hydrolat dafür nutzen möchtest (keine Ahnung ob die Wirkung da so stark ist wie beim ÄÖ, kann ich mir jedoch nicht vorstellen), dann verdünne es nicht noch weiter mit Aloe Vera sondern lagere die Flasche einfach im Kühlschrank und sprühe es unverdünnt auf.

        Viel Erfolg!

      • Sonny sagt am 29. Mai 2015

        Danke, liebe Ellalei!
        Stimmt, weiter verdünnen muss ich es dann nicht mehr. Bei der Beschreibung steht, dass es gut gegen blaue Flecken sei. Da Eliane Zimmermann das ätherische Öl aber pur aufgetragen empfiehlt, weiss ich nicht, ob das Hydrolat wirklich was bringt. Ich bin leider mit dem Freeride Bike letzten Samstag doof gestürzt und habe mir ein ca. handgrosses Hämatom unterhalb der Hüfte und meherere grosse Blaue Flecken an den Oberschenkeln zugezogen, genau da, wo es keine Protektoren für gibt. Zum Glück bin ich nicht auf die Hüfte gefallen. Weshalb muss ich auch immer alle doofen Sachen ausprobieren, die mein Freund vorschlägt? 😀 Naja, war trotzdem spassig und ich wollte mir beweisen, dass ich das trotz Angst kann.
        Deine Roller klingen toll, kaufst du die leeren auch bei Aromazone? Ich war übrigens in Paris in deren Laden und bin fast ausgeflippt! Natürlich habe ich viel zu viel Geld liegen lassen, jedoch leider kein Immortellenöl gekauft (da war soviel los in dem Laden und ich hatte keine spezielle Einkaufsliste). So einen Laden hier zu haben wäre echt genial, wohl aber auch mein finanzieller Ruin, haha.

      • Ellalei sagt am 29. Mai 2015

        Oh ja, Aroma Zone in Berlin wäre auch mein Bankrott. Vor lauter Reizüberflutung der Rohstoffe vergesse ich selbst bei Onlinekäufen dort ab und zu ein paar Sachen – oder, und das ist eher die Regel: kaufe viel zu viel!
        Sie haben einfach (fast) alles und das in verlässlicher Qualität soweit ich es bislang beurteilen kann. Auch Flaschen, Tiegel und eben Roller beziehe ich dort, allerdings eher die Aufsätze, da ich die Glas- und Aluflaschen auskoche und wieder verwende.

        Dein Sturz und vor allem die Folgen klingen ja weniger schön, au weia! Dann pfleg dich gut und versuche halt das Hydrolat obwohl ich bei einem so schlimmen Hämatom wohl doch in die Tasche greifen und das ÄÖ kaufen würde. Wenn du das verdünnst hast du auch für das nächste Abenteuer noch was übrig. 🙂

      • Anajana sagt am 29. Mai 2015

        Liebe Sonny, ich würde dir zu inneren Anwendung Arnika globuli empfehlen. Ich hatte mir Mal ein sehr schmerzhaftes dunkellila Hämatom von Mitte Oberarm bis Mitte Unterarm zugezogen und das war im nullkommanix weg, obwohl normale blaue Flecken normalerweise ewig bei mir bleiben.

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      @Sonny: Auf Deine Sachen aus Paris bin ich natürlich auch sehr gespannt 🙂 Etat Pur hat häufig Formulierungen, die nah an Naturkosmetik dran sind (nur wird halt kein Bioanteil angegeben).
      Und lustig, ich habe mir auch eine Deocreme von Heymountain und eine Minigröße des Kirschblütenparfüms gekauft. Beim Parfüm weiß ich noch nicht so genau, wie es mir gefällt (auch das gibts 😉 ), und das Deo habe ich noch nicht testen können.
      Zu Deiner Frage zum kühlenden Gel bei Sportverletzungen musste ich lustigerweise direkt an ein Aftersun-Produkt aus Frankreich denken, von der Firma Bioregena: Das ist im Grunde ein Gerstensaftgel mit Immortelle http://www.mondebio.com/soins-visage-bio/bioregena/lait-apres-solaire-a-l-huile-essentielle-d-immortelle-200ml/8775.html

  7. Ich liebe den Freitag auch 🙂

    Die Sonnencreme klingt interessant – mal schaun, was der Sommer noch so an Produkten erfordert, bislang hab ich so gut wie nix gebraucht, war noch nicht einmal am bzw. im See. Aber was nicht ist, kann ja noch werden …

    Bei mir hat sich diese Woche das Primavera Feuchtigkeitsserum in Fullsize ins Einkaufskörbchen und dann ins Bad geschmuggelt und macht sich dort ganz prächtig, auch bei meiner Mimosenhaut. Die wirkt nämlich feinporiger und reagiert auch nicht mit Rötungen, sie kommt mir fast stabiler vor.

    Urlaubstechnisch bin ich dieses Jahr bescheiden – eine Woche Paris ist angesagt. Ich hatte ein supergünstiges Zugticket gesehen, wollte aber nicht zuschlagen, ohne die Reise gebucht zu haben. Als ich die Reise gebucht hatte, war das günstige Ticket weg. So ist es im Leben – manchmal muss man Chancen eben dann ergreifen, wenn sie sich bieten 😉

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Eine Woche Paris ist großartig! Ich habe mir fest vorgenommen, dass ich in diesem Jahr auch nochmal nach Paris fahre, aber ich habe noch keine Ahnung, wann ich das angehe…
      Und der Sommer beginnt ja nun erst, ich bin bester Dinge, dass das auch hier noch was wird mit See und lauen Abenden 🙂

  8. Honig mag ich auch sehr gerne für das Gesich, entweder pur oder in Kombination mit Öl und anderen Zutaten. Meine Haut ist danach so schön weich.
    Das Kongy-Tuch werde ich mir wahrscheinlich auch zulegen.
    Habe jetzt mehrmals die Deocreme von Alverde ausprobiert, ist aber leider nicht so meins. Ich musste mich permanent unter den Achseln kratzen. Von der Wirkung her hat sie micht auch nicht so überzeugt 🙁 . Soapwalla, Schmids, Wolkenseifen, Ponyhütchen wirken bei mir viel besser und verursachen keine Kratzatacke. Schade, ich hatte mich gefreut, eine Deocreme in der Drogerie kaufen zu können. 🙁

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Die Deocreme von Alverde habe ich diese Woche auch getestet, anfangs war ich ganz angetan, aber letztlich wirken die Natron-Deocremes bei mir auch besser – ich werde das noch ein bsischen ausprobieren, bevor ich dazu noch was auf dem Blog schreibe. Das mit dem Juckreiz bei Dir ist natürlich zusätzclich nicht so toll. Mein Traum wäre es auch, endlich wieder ein gut funktionierendes Deo im Drogeriemarkt zu kaufen, ich rechne schon fast nicht mehr damit…

  9. Ulli sagt am 29. Mai 2015

    Hast Du etwa Lust auf Frankreich und die Atlantikküste? Und ist das maritime Pinienöl wieder im Einsatz, um die Zeit bis zu Deinem Urlaub dort zu überbrücken und die bereits bestehende Vorfreude ins Unerlässliche zu steigern?
    Falls ich falsch liege….Tirol ist auch sehr, sehr,…,schön 🙂
    Von den Konjies habe ich schon einige ausprobiert, nur den Waschlappen nicht.
    Mmhh, ich weiss nicht so…bei mir tut sich nix und ich finde ihn von der Handhabung irgendwie zu leicht. Am liebsten nehme ich die blossen Hände und gaaanz viel Wasser zum Reinigen und zum Schminken.
    Der Honig ist der Favorit von meinem Mann und immer vorrätig bei uns. Warum ich bislang nicht auf die Idee gekommen bin, ihn zu benutzen….keine Ahnung. Scheint mir wirklich viel praktischer als mein „Highend- Manuka“. Cherries Honigreinigung finde ich toll, sie kam wegen des Geklebes bei der unhandlichen Reinigung zu selten zum Einsatz. Auf den amerikanischen Seiten (z.B NMDL ist immer die Rede von raw honey. Kann man davon ausgehen, dass Biohonig hier hei uns immer raw ist?)
    Morgen erwarte ich meine erste Najobabestellung. Gab schliesslich 20%Rabatt und ich konnte mich kaum zügeln.
    Schönes Wochenende Euch allen!
    LG Ulli

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Dein Tipp ist schon nicht schlecht 😉
      Ich habe ja lange Zeit auch kein Hilfsmittel wie Waschlappen, Konjac Sponge oder was auch immer verwendet, und irgendwann bekam ich wieder Lust darauf und möchte meine Läppchen nun nicht mehr missen.
      Und was die NMDL mit dem raw honey meinen, weiß ich auch nicht so genau – ich gehe schwer davon aus, dass unsere Biohonige das sind, was sie da meinen.

      • Hanne sagt am 29. Mai 2015

        Raw honey meint, glaube ich, Honig, der völlig unbehandelt ist (so, wie man ihn direkt vom Imker seines Vertrauens kaufen würde). Nicht gefiltert, nicht erhitzt, nicht pasteurisiert, usw. Vitamine und Enzyme bleiben dann vollkommen erhalten.
        Mit den Bio-Richtlinien für Honig kenne ich mich nicht aus. Denke aber, diese erlauben eine Erhitzung bis zu einem bestimmten Grad, zB. zur Verflüssigung für leichteres Abfüllen.

      • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

        Ah ja, also so, wie er in der Wabe ist – die erklärung hört sich für mich stimmig an 🙂 Das wäre mein Biohonig dann natürlich nicht, der ist gefiltert und pasteurisiert.

      • SaSa sagt am 29. Mai 2015

        Genau, raw honey bedeutet völlig unbehandelt.
        Der flüssige Honig ist von minderer Qualität, da er erhitzt wurde und ihm sämtliche Bestandteile entzogen wurden..

        Leider finde ich hier selten raw honey, aber wenigsten nicht erhitzten Bio Honig – Limone – den benutze ich auch sehr gerne für Masken oder zur morgendlichen Gesichtsreinigung, ich liebe diesen feinen Duft! 🙂

      • Ulli sagt am 29. Mai 2015

        Vielen Dank für Eure Infos, ich werd mich nochmal im Bioladen umgucken. Aber das sind dann wohl eher die Sorten in den Gläsern.

      • SaSa sagt am 30. Mai 2015

        Ja – der Bio Honig ist eigentlich immer in Gläsern.
        Ich fülle den Honig um, da ich im Bad ungern mit gläsernen Behältnissen hantiere – vor allem morgens.. 😉

  10. hazel sagt am 29. Mai 2015

    Ja, der HOnig ist echt toll. Ich fand das auch eine MEGA-Entdeckung. Was auch noch ganz gut kommt: ich habe noch die rosa Cattier MASKE und die nehme ich gar nicht so gerne, weil sie ja hart wird (und das ständige Sprühen ist auch nervig, wenn man es nicht als *Ritual* macht ?). Ich gebe sie nun über mein Honig-Gesicht und so bleibt sie *tataaa* geschmeidig.
    Meine neue Beauty-Woche fing am Samstag Abend doof an, denn ich reagierte auf ein neues Gesichtsöl/Serum heftigst mit flächigen, juckenden Stellen bis zum Sonntag. Ohje war das 🙁
    Mit den 2 Hauschka Masken (beruhigend und revital) war es am Montag Abend dann wieder gut.
    Ich habe mir trotzdem noch das calming Set von pai zum Ausprobieren bei beate bestellt. Diese liebe, großzügige Frau hat mir mein Päckchen mit komplett durchgedrehtem Turbo geschickt (und ein Hauschka Nachtserum zum Ausprobieren beigelegt) und ich konnte gestern schon PAI testen,mess der Haut nochmal guttat.. Auch das pai Öl (meine 2. Flasche) durfte mit, ebenso wie ein Fläschchen nachtkerzenöl. danke Polarstern! ?
    So bin ich gut gerüstet für meine Urlaubs-Woche fernab meines Bad-Schränkchens (äh, ja, Schranks ?).
    Das Highlight der Woche war aber ein Geburtstags-Päckchen von der lieben Ellalei. Gefüllt mit wundervollen, coolen Sachen und einem Arsenal ihrer DIY Kosmetik. Ich war platt, WIE professionell und genial die Sachen sind. Die honey mud mag ich nach 2-maliger Anwendung schon lieber als das Original und meine Haut auch. Ich habe sie wunderbar vertragen und sie hat die ehemals geröteten Trocken-Schüppchen weggezaubert.
    Und dass du auch „Micellenwasser kannst“, liebe Ellalei, das wusste ich noch gar nicht. Alle Daumen hoch!
    Ich fahre nun morgen in die wunderschöne Schweiz und wir übernachten tatsächlich die ersten beiden Nächte dort (wollte mein Mann immer nicht, weil er „keine Lust hat, für eine Pizza umgerechnet €25 zu zahlen ;-)) und sind in der Nähe der von Idas Beauty-Ostern-Aufenthalt beschriebenen Ecke Luzern und Sursee. Ich habe leider versäumt, sie nach Restaurant-Tipps zu fragen, Mist. 🙁
    Dann geht’s weiter in die Provence. Ich freue mich so sehr!
    Ich wünsche Euch sonnige Tage!
    Liebe Grüße!

    • Sonny sagt am 29. Mai 2015

      Hazel, du bist ja gut! Ich habe auch noch diese rosa Heilerdemaske von Cattier, die ich sträflich vernachlässige, weil ich sie zu harsch finde für mein Gesicht. Jetzt werde ich sie auch mal mit Honig darunter auftragen. 🙂

      • Sonny sagt am 29. Mai 2015

        Wünsche dir viel Spass in der Schweiz und in Frankreich, geniesse es! Mit Restauranttipps in der Nähe von Luzern kann ich leider nicht dienen, nur damit, dass die meisten Restaurants hier gut sind (meiner Meinung nach, habe noch nie wirklich schlechte Erfahrungen gemacht)!

        Mizellenwasser will ich mir übrigens auch mal mischen, habe mir bei Aromazone so ein Mizellenkonzentrat gekauft, bin schon gespannt. 🙂

      • Ellalei sagt am 29. Mai 2015

        Genau das hab ich auch benutzt, klappt gut, Sonny! Bei meiner zweiten Mischung war ich bei der Konzentration ein wenig mutiger als es im Rezept bei Aroma Zone stand und nun reinigt es AMU wunderbar.
        Als Hydrolat habe ich Kornblumenwasser benutzt und auch Rosengeranie mag ich sehr dafür. Hach, so ein Spaß! 😀

    • Ellalei sagt am 29. Mai 2015

      😀 😀 😀 Wie schön, dass deine Haut sich wieder gefangen hat. Da kommt ein Urlaub mit Minimalprogramm sicher gut an. Da können sich Seele und Haut gleichermaßen entspannen. Kommt gut an und lasst es euch sehr gut gehen ihr 2. Ich freue mich auf die Berichte!

    • Hanne sagt am 29. Mai 2015

      Wunderschönen Urlaub wünsche ich!
      „Profitez-en“ wie die Franzosen sagen. Kostet es aus…
      Lieben Gruß!

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Ich wünsche Dir erst mal eine wunderschöne Reise durch die Schweiz in die Provence!!!
      Dein Geburtstagspäckchen von Ellalei ist ja der Hammer, nun ahne ich auch, wer die Beautyjagd-Freundin sein könnte, die Ellalei auf dem Weg nach Tirol besuchen könnte … 🙂
      Erde und Honig zu vermischen habe ich auch schon ausprobiert, aber dein Tipp ist ja noch viel besser – erst Honig, dann die Masken von Cattier, das werde ich bald testen!

      • hazel sagt am 29. Mai 2015

        Liebe Sonny, Ellalei, Hanne, Julie und Emma und ach, alle! 🙂
        Vielen Dank für Eure lieben Wünsche und 1000 Dank, Emma für die Restaurant-Tipps! Ist alles notiert.
        Aber die Packerei vorher ist schon ganz schön ätzend *stöhn* und dabei musste ich ja dieses Mal nur an mich denken. Ich bin gerade mal eben so fertig geworden. ?
        Freue mich jetzt auf die Reise, aber auch, in 10 Tagen dann viel zum Nachlesen zu haben. 🙂
        Ciao, Ihr Lieben!

    • Noemi B. sagt am 29. Mai 2015

      In dem Fall bonne voyage, hazel! Ja, leider sind die Restaurantpreise hier schon sehr hoch, aber in Luzern am See sitzen und die Aussicht geniessen hat eben seinen Preis 😉
      Und wir waren mal in so einem tollen Restaurant, auf einem Hügel über dem Sursee, aber nun fällt mir der Name partout nicht ein… määääh.

      • hazel sagt am 29. Mai 2015

        Vielleicht finde ich es raus! 🙂
        Merci, liebe Noemi, für deine guten Wünsche! ?

    • Emma sagt am 29. Mai 2015

      Die gebe ich dir gerne liebe Hazel: In Luzern Restaurant Bodu oder aber Restaurant Reussbad. Und DER Italiener ist Mamma Leone am Mühleplatz.

      Ich habe mir RMS Beauty Oil gekauft und Lunar (ist bei mir schöner als Solar), dazu kamen Proben von Trilogy und John Master Organics. Der Service von greenglam finde ich toll.

      Ansonsten bin ich gerade wieder bei Avene da meine Haut durch den Heuschnupfen recht ordentlich zickt.
      Da hilft nur Avene oder auch mal Physiogel und natürlich Cortison.

      Herzlich
      Emma

  11. Birgit sagt am 29. Mai 2015

    Die Honigreinigung muss ich doch auch mal ausprobieren, wenn alle so begeistert sind. Ich habe mir eine Probe der Waschcreme von Hauschka gekauft, aber ich bleibe der Salzseife treu. Ist mir zu kratzig.
    Außerdem habe ich mir eine Probe vom Apfelnachtserum geholt, super, jetzt fehlt mir noch eine Probe Regeneration Tag und Nachtserum und dann werde ich mich entscheiden, welches Serum ich angenehmer für die Nacht finde.
    Bei dm war ich auch mal wieder, das Alverde Bodylotionspray Wasserliebe riecht ja wie das fluidum Spray von Tautropfen (gibt es wohl nicht mehr), der Duft hält recht lange auf der Haut, die Pflege ist mir nicht reichhaltig genug. Bin noch auf Cremeöllotion Jasmin gespannt.
    Mein absolutes Highlight diese Woche war die Vestige Verdant Maske, tolles Hautgefühl, mal schauen, ob sich die Poren langfristig verfeinern.
    Allen ein schönes Wochenende, hoffentlich ohne viel Regen.

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Ja, Du hast Recht, das Alverde Bodyspray Wasserliebe hat definitv was von dem Fluidum von Tautropfen! Die Cremeöllotion Jasmin ist übrigens deutlich reichhaltiger als die Spraylotion.
      Und die Waschcreme von Hauschka nur sanft andrücken, nicht rubbeln – also nach diesen Press and Roll-Prinzip. Aber ich sehe schon, Du bist und bleibst Seifenfan 🙂

  12. Hanne sagt am 29. Mai 2015

    Immer wieder freitags….die Beautyjägerinnen treffen sich ein letztes Mal vor dem Start ins Wochenende.

    Dass bald wieder Naturkosmetik-Camp ist, hat mich ein bisschen erschreckt, weil ich mich noch so gut an deinen Artikel vom letzten Jahr erinnern kann. Innerlich schrie es in mir: waaas, schon ein Jahr vorbei!?

    Der Konjac-Lappen klingt interessant. Ich habe auch den Schwamm und benutze auch die Muselin-Tücher von pai. Nur habe ich gemerkt, dass ich dazu tendiere, zu viel Druck auszuüben, was meiner zu Verhornungsstörungen neigender Haut gar nicht gut tut. Also probiere ich zur Zeit nur mit Händen und Wasser, der Lappen könnte mir vielleicht gefallen. Wie wird der denn aufgehängt? Auch mit so einem Fädchen wie die Schwämme oder muss man ihn über den Handtuchhalter hängen?

    Ich nutze die heutigen Beautynotizen, weil ich auf der Suche nach einem guten (schonenden, aber wirksamen) Nagellackentferner bin. Ich brauche ihn für rot. Der von Sante wird gerade leer, die Rubbelei hat mir aber zu viel Zeit gekostet, obwohl er die Nägel schön gepflegt hat… Dachte, ich frag hier mal in die Runde nach Tipps, um nicht gleich wieder der KK in diesem Bereich zu verfallen. Danke schonmal!

    Die 20% bei najoba haben meine Beautywoche versüßt. Ellalei, dir ein großes Dankeschön für den Tipp.

    Und nun allen ein schönes Wochenende!

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Hast Du den Entferner von Benecos schon probiert? Den finde ich gut.
      Und mir gefällt deine Beschreibung mit dem Beautyjägerinnen-Treffpunkt hier kurz vor dem Wochenende sehr 🙂
      Deine Frage zur Aufhängung des Konjac-Lappens ist sehr gut, darüber habe ich auf der Vivaness mit Kongy auch gesprochen: das geht leider nicht, weil der Lappen zu dünn wäre und durch den Faden eher reißen würde. Deswegen lege ich ihn über einen Haken oder auch eine Bodylotionflasche im Bad, der Lappen ist superschnell trocken.

  13. Laura sagt am 29. Mai 2015

    Den Konjac Waschlappen muss ich glaube ich doch mal testen. Von dem Sachwamm war ich nicht so angetan, weil er mir immer recht schnell gammelig geworden ist. Lag wahrscheinlich daran, dass er nie richtig durchtrocknen konnte (bei täglicher Anwendung). Mit dem Lappen sollte das ja Problem behoben sein.
    Mein Bad ist diese Woche nicht voller geworden, da die Sonnencerme von Acorelle bei Najoba ausverkauft ist. Und ich wollte doch den Rabatt benutzen! 🙁
    Und dann hab ich bei meiner HAUT Bestekkung auch noch einen Fehler bezüglich des Trackings gemacht und sie wurde storniert *Menno*

    Auf dein DIY Rezepte freue ich mich schon. Wird am Wochende gelsen und evtl auch direkt ausprobiert.

    In dem Sinne allen ein schönes Wochende!

    LG Laura

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Mich wundert es ja nicht, dass die Sprays von Acorelle ausverkauft sind… aber natürlich doof, wenn gerade eine Aktion läuft, an der man gerne mitbestellen würde.
      Meine Schwämme wurden nicht glücklicherweise nicht gammelig, auch bei täglicher Benutzung, aber ich habe immer ein bisschen gebraucht, bis der Schwamm wieder komplett durchfeuchtet war – und das ist beim Lappen nicht so, der ist superschnell einsatzbereit.

      • Laura sagt am 29. Mai 2015

        Ja dass stimmt, war ja eigentlich zu erwarten nach deinem Post ?
        Ich hoffe die Sonnencreme ist bald wieder verfügbar!

        In einem Tag trocknet der Schwamm bei mir leider nicht durch aber der Lappen lässt hoffen ?

  14. Cleo sagt am 29. Mai 2015

    Ach ja …, die Beautynotizen an den Freitagen sind auch immer mein persönliches Beautyjagd- Blog Hightlight. Der Austausch ist einfach wunderbar 🙂 !
    Gestern kam, streikbedingt, endlich das Madara Öl No. 10 an. Es riecht sehr angenehm und von der Wirkung her scheint es ebenfalls in Ordnung zu sein. Habe es allerdings bisher nur zweimal testen können. Von Deinem gestrigen Post inspiriert, kaufte ich mir heute die Sondergröße des Aloe Vera Gels von Santaverde. So ein Gel kann man doch eigentlich immer gebrauchen.
    Und vielleicht fährst Du bald wieder zum zelten nach Südfrankreich und möchtest Dich mit dem Pinienöl schon mental auf die Reise einstimmen!? Wenn ich mich richtig erinnere, hattest Du im vergangenen Jahr auf Deinen Zelturlaub verzichtet, da das Wetter nicht so gut war..( oder war dies vorletztes Jahr der Fall?).

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Diese Reisegrößen des Aloe Vera Gels von Santaverde finde ich auch sehr praktisch, da werde ich mir auch noch eine davon zulegen!
      Und das mit dem Zeltverzicht war schon vor zwei Jahren, unglaublich! Da war der Frühsommer auch im Süden so schlecht, dass wir dann spontan nach Kreta geflogen sind. Das Pinienöl ist auf jeden Fall eine Einstimmung, worauf, verrate ich, wenn ich da bin 🙂

  15. Honig zur Gesichtsreinigung wollte ich seit Cherry Gesichtspflege-Beschreibung auch ausprobieren, habe es aber promt wieder vergessen. x) . Danke, dass du mich wieder daran erinnert hast und super Tipp mit dem Honig in der Tube! Muss ich einfach mal ausprobieren (: .
    Die Burts Bees Lippenpflege-Kugel hört sich interessant an, auch wenn ich bisher nicht sonmderlich interessiert an diesen Teilen war x) . Wenn sie erhältlich ist werde ich sie sicher mal anschauen (: .
    Die Kongy-Tücher hören sich super an, aber ich habe meinen Konjac-Schwamm in letzter Zeit sehr vernachlässigt. Vielleicht würde mir eine schneller trocknende Variante aber besser gefallen (: .
    Und auch der Sonnenschutz klingt sehr interessant! Den muss ich mir gleich mal näher auf ecco-verde ansehen. Bei mir kam heut meine Najoba-20%-Rabatt-Bestellung an (: . Habe mir das Pai Blemish Serum gegönnt, Sacha Inchi Öl und ein paar Kleinigkeiten wie eine Probe des Lily Lolo Bondi Bronzers, der mir aber sehr rot vorkommt! Liebe Grüße.

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Hihi, von Burts Bees ist die Kugel nicht, sondern von Bee Natural – aber die Aufmachung aller produkte erinnert schon frappierend an Burts Bees 🙂 Viel Spaß mit Deinen Najoba-Sachen 🙂

  16. A propos Honig… hab grad ca. 15 Bienchen aus dem Esszimmer befördert, wir haben mal wieder ein Nest im Zwischenstockwerk. Leider sind sie immer noch irgendwie krank die Guten, viele sterben leider 🙁 aber wir lassen sie wo sie sind. Katers habens nun hoffentlich gelernt, dass spielen mit Bienen dicke Füsse macht.

    Ich nehme an, ihr macht noch einen Abstecher nach Fronkreisch…? Hach, den Duft der Pininenbäume hab ich immer noch in der Nase, von unzähligen Korsikareisen…. herrlich!!
    Aber auch in Andalusien gibt’s ja viele Pinienwälder.

    Meine Woche war ruhig, es gab nur Nachschub von Uoga Uoga MF, die gute Sirrku hat das Paket schon losgeschickt, obwohl es Vorlasse und noch nicht bezahlt war – dass nenn ich mal Vertrauen in die Kundinnen – wow!

    Ferienlaune… ja, die kommt bald wieder (schon fast unverschämt – aber ich hab dieses Jahr zum ersten mal in meinem Berufsleben 7 Wochen Urlaub!) Mitte Juni wollen wir nach Koh Samui, Thailand geht halt immer 🙂 dann ist aber Schluss, bis Ende Jahr.

    Schönes weeki!

    • Petra sagt am 29. Mai 2015

      Wenn sie ein Nest bauen, sind es keine Wildbienen (die leben solitär), sondern vermutlich ein verwildertes Honigbienenvolk. Die Imkerbienen sind nicht in der Lage, den Winter ohne Pflege zu überstehen. Wenn du ihnen etwas guten tun möchtest, fragst einen Imker in der Nähe, ob er das Volk holen würde oder jemanden kennt, der das tun würde – vorzugsweise natürlich einen Bio-Imker 😉

      • Sie bauen kein Nest, sie kommen immer in das gleiche Loch im Sandstein zurück und sind dort quasi unzugänglich, in ca. 20m Höhe…. wir haben schon 2 Völker umsiedeln lassen, aber in dem Winkel sind sie kaum zu kriegen.

      • Petra sagt am 29. Mai 2015

        Ah ok, na dann hast du es ja genau richtig gemacht. Und die Katzen lernen schnell, Versuch macht kluch 😉

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Mein Ausflug nach Andalusien letzte Woche hat mich ungeheuer in Reisestimmung versetzt, glücklicherweise kann ich sie bald wieder ausleben 🙂 Über den Winter war es bei mir irgendwie sehr ruhig, da darf jetzzt ruhig wieder mehr los sein.
      Und Sirkku kennt Dich bestimmt schon, oder? Das ist das tolle an inhabergeführten Shops 🙂

  17. Petra sagt am 29. Mai 2015

    Bei Pinie kam mir auch sofort die Atlantikküste in den Sinn 😉

    Diese Tiaré-Sonnencreme MUSS ich haben, MUSS MUSS MUSS – für diesen Duft gehe ich (fast) über Leichen.

    Deos habe ich nun reichlich ausprobiert und an Deocremes kommt mir nur noch meow meow tweet ins Haus. Down By Retro ist zwar nicht so ganz der Drogeriemarkt um die Ecke, aber immerhin ein local dealer 😉 Schmidt’s wirkt zwar fast genauso gut, aber morgens bin ich ohnehin schon schlecht gelaunt, weil ich eine Eule bin und alles vor 8.30 Uhr als pure Zumutung empfinde. Wenn dann noch das deo bröselt und auf dem Boden oder in den Plünnen landet, ist der Tag schon mal gelaufen… mindestens bis Mittag! Bei meow meow tweet kenne ich das nicht, das flutscht und es wirkt und dass es nicht nach Wacholder duftet, kann ich da verkraften.

    Nachdem der Postbote letzte Woche die Bestellungen der beiden Wochen zuvor ausgeliefert hat, gab es nur einen einzigen Nachkauf, die Weleda Sole Zahncreme. Mit der Tube vor Augen halte ich das Aufbrauchen der widerlichsten Zahncreme ever tapfer auf (CMD Teebaum). Ach nee, stimmt ja gar nicht, Aloe Saft von Santa Verde habe ich gerade noch in der LPG gekauft. Liebe Ellalei, bitte sag mir, was ich damit machen muss 😀

    Honig darf man in den USA eine ganze Menge Sachen nennen, die nicht unbedingt etwas mit dem zu tun haben müssen, was wir Honig nennen. Wir sind in Deutschland, da gibt es für alles ein Gesetz oder wenigstens eine Verordnung, in diesem Fall die Honigverordnung (HonigV). In diesem Fall bin ich ganz froh darüber, denn was einem in anderen Ländern z. T. so als Honig übergeholfen wird, spottet jeder Beschreibung. In Deutschland wird Honig durch Schleudern gewonnen, vor Einführung der Honigschleuder war aber auch Erhitzen oder Pressen (oder beides) üblich. „Raw honey“ bedeutet in diesem Zusammenhang also, dass es sich um ohne Erhitzung produzierten Honig in Lebensmittelqualität handelt.

    Bei Honig bin ich sehr eigen, ich weigere mich, Honig als Lebensmittel aus nicht EU-Ländern zu erwerben. Selbst nicht regionaler Honig findet sich bei mir höchst selten; wenn überhaupt, handelt es sich um einen in einer anderen Region gekauften regional erzeugten Honig. Mein Honigkauf online bei Ballot-Flurin ist tatsächlich ein echtes Ereignis, ich habe noch nie vorher oder nachher Honig als Lebensmittel online gekauft. Auch RL Linden und Leahlani verwenden regionalen Honig in der Kosmetik, das spricht mich natürlich an. Aber ich käme im Leben nicht auf die Idee, mir hier Honig aus Hawaii im Laden zu kaufen um ihn zu essen oder ein DIY-Produkt daraus zu machen. Honig für die Gesichtsreinigung ist mir zu kostbar, wenn überhaupt, gibt es ihn als Wirkmaske.

    @Ellalei: Na dann bringe ich doch den farblosen „un“powder und den von marie w. mit und dann testen wir vier mal durch, mit Mehrheitsvotum 😉

    @beautyjagd und Ellalei: Den Konjac-Lappen finde ich wegen der schnellen Trocknung auch prima und habe ebenfalls den Eindruck, dass die glatte Seite noch weicher ist. Allerdings ist der Lappen wirklich nur ein Läppchen, gerade mal etwas über handtellergroß und das nervt mich etwas. Ich „parke“ ihn übrigens auf dem Glas Sole, das Kerstin mir für den DIY Clean Dirt bereitet hat 😉

    @Sonny: Kennst du das Chinh Min Spray?

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Ich komme mir übrigens tatsächlich auch etwas verschwenderisch vor, wenn ich Honig als Reinigung verwende – aber im Grunde ist in der tollen Reinigung von Ballot-Flurin auch 30% Honig enthalten, und da habe ich das Gefühl nicht, was natürlich unlogisch ist. Kann Dich also verstehen!
      Ich dachte mir schon, dass Honig in den USA nicht nur wegen der Behandlung anders sein kann, sondenr auch wegen Glucosezusätzen (sowas gibt es ja hier auch, wenn ich das richtig im Kopf habe).
      Und kennst Du das (zertifzierte, aber mit Nanopartikeln) Sonnenspray von Lovea? Es duftet auch umwerfend nach Monoi, damit bekommt man mich auch immer, immer, immer.

      • Petra sagt am 29. Mai 2015

        Das Sonnenspray kenne ich auch noch nicht, aber bei Monoi kann ich nicht nein sagen. In Frankreich gab es die Produkte ja schon früher, da habe ich immer halbe Supermärkte leer gekauft 😉

        Tja, und um dich in Versuchung zu bringen, schau dir mal die Parfums von Leahlani an 😉

      • beautyjagd sagt am 30. Mai 2015

        Ich hab sie schon gesehen…. wenn ich nicht bald wegfahren würde, hätte ich schon….

      • Ellalei sagt am 30. Mai 2015

        Oh ja, die Parfums aus Hawaii trösten mich gerade auch sehr über das nicht einlösbare Fernweh hinweg. Pikake mag ich am liebsten von den 3. Die sind zwar relativ süß, aber ein Traum von Sommer!
        Mein zweiter aktueller Lieblingsduft im Bad ist übrigens ähnlich sommerlich: Das Brand New Day Scrub von OLO macht Lust auf Pina Colada!☺ So starte ich gerne ins Wochenende

        Sonnige Grüße

      • Petra sagt am 30. Mai 2015

        Mein Freund der Postbote hat mir gerade noch ein Päckchen von Cult Beauty gebracht, ich habe auf Anregung und mit einem Code von Ellalei Lieblingsstücke nachgekauft, von W3ll People die Mascara und den Bio Brightener. Der ist jetzt im Stick und etwas fester als früher im Paint Pot, aber farblich immer noch so schön subtil und einen Hauch wärmer als der LL von RMS, den ich ebenfalls nachbestellt habe. Dann hatte der Boote auch noch die Biobox dabei, die ua ein Condi&Shave von Home&Go und ein Mini der Dudu Osun, über die wir hier kürzlich noch geschrieben haben, enthielt.
        Übrigens landen bei mir viele Mails in den Spam, obwohl ich die Adresse im Adressbuch habe. Und etliche Kommentare bekomme ich gar nicht per Mail, da muss ich direkt im Post nachlesen. Ich glaube, Sonja hatte das auch.

      • beautyjagd sagt am 31. Mai 2015

        Ja, Sonja bekam auch manchmal keine Benachrichtungen… seltsam, vielleicht hat mein Mailprogramm ab einer gewisssen Anzahl an Kommentaren keine Lust mehr, haha. ich (bzw. mein Techniker) werden dem mal nachgehen, wenn ich wieder zurück bin.

      • Ellalei sagt am 30. Mai 2015

        Ach, hast du dir genau dasselbe bestellt bei Cult Beauty! Ich warte noch auf meinen Postboten mit Mascara und Brightener und bin sehr gespannt auf beides. Müsste ja bald eintrudeln…

      • Petra sagt am 30. Mai 2015

        Hast du dir den LL auch bestellt? Den will ich ja schon seit Monaten nachbestellen, aber bei Being Content ist die Mascara ja seit anno Knips aus. Da wollte ich schon bei der Brightener Aktion bestellen, aber keene Mascara nich 🙁

      • Petra sagt am 30. Mai 2015

        Und den Bronzer gibt’s noch nirgends, nur in den USA. Da war dann aber auch die Mascara nicht verfügbar, und W3ll People versendet nicht nach Deutschland.

      • Ellalei sagt am 30. Mai 2015

        Nee nee, vom LL habe ich noch ein paar Tage was ;-). Aber W3LL PEOPLE wollte ich doch nun endlich mal ausführlicher testen. Leider müssen wir auf den Bronzer noch warten, ja! 🙁 Dabei wurde er bei FB schon vor einiger Zeit gelauncht. Und die Marke wird ja nu in wenigen EU-Shops gelistet.

      • Petra sagt am 30. Mai 2015

        Der Cosmic Dancer ist noch zu dunkel für mich und der von W3ll People ist einen Tick wärmer getönt als der LL. Den habe ich damals bei &other stories im Abverkauf erstanden, zusammen mit den beiden Narcissist Foundation Sticks und den beiden Multi Sticks, da war der noch im Töpfchen. Ich finde die Farbe bei mir einfach schmeichelhafter wenn ich beim Makeup in die orange Richtung gehe. Bei beerigen Farben nehme ich lieber den kühleren LL. Wenn mich nicht alles täuscht, habe ich dir sogar mal etwas abgefüllt von den beiden. Vom Effekt her finde ich sie ähnlich subtil, dann noch etwas wärmer und auch glitzeriger den Cosmic Dancer. Der Radiance von KW ist bei mir einfach viel zu dunkel und glitzerig, der kriecht mir in die Falten.

        Komisch, von pudrigen Highlightern habe ich mich fast vollständig verabschiedet.

  18. Marie sagt am 29. Mai 2015

    Tolle Freitags-Beautynotizen 🙂

    Interessant auch, dass du den Sonnenschutz von TEA Natura abbildest – der ist der einzige natürliche Sonnenschutz, den ich dieses Jahr wohl probieren werde. Ich hatte eine Vorauswahl getroffen und ein Sonnenprodukt nach dem anderen wurde wieder gestrichen (ich hatte ja schon unter deinem riesen Sonnenschutz-Beitrag angedeutet, dass ich bisher mit NK Sonnencreme wenig zurecht gekommen bin). Es gibt noch eine Marke bei Mademoiselle Bio (Dermatherm), deren Pursun Creme ich gerne testen würde. Das gleiche bei Sunumbra. Aber die Versandkosten nach Österreich sind leider happig :-/

    Apropos Versandkosten in Österreich: Eine sehr gute Freundin hatte Geburtstag und ich habe ihr die kivvi Augencreme per Post nach Deutschland geschickt (man wird ja nicht jünger :D) und bin fast vom Stuhl gekippt: über 10 Euro musste ich dafür zahlen! Nicht als Paket, sondern als Brief! Da nehme ich alle negativen Gedanken zur Deutschen Post zurück.

    Wenn du also in Tirol bist: schick nichts nach Deutschland 😛
    Übrigens schade, dass es nur noch Warteplätze gibt. Ich hätte das Naturkosmetik Camp sehr interessant gefunden und so weit weg wäre es auch nicht…. aber dafür freue ich mich umso mehr auf deinen Bericht (ich hoffe, es wird einen geben?)

    Entschuldige, dass es so ausschweifend geworden ist, aber mein Kaufstop für Mai ist so gut wie vorüber und mein Kopf schwillt bald über an Gedanken zu neuen Produkten 🙂

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Aber sicher wird es einen Bericht vom NaturkosmetikCamp geben 🙂 !
      Den Sonnenschutz Pursun von Dermatherm hatte ich bei Mademoiselle Bio bestellt, aber es gab leider Lieferschwierigkeiten, so dass ich ihn dann letztlich nach längerem Warten doch nicht bekommen habe. Mal sehen, ob ich ihn noch bekomme oder ob er vielleicht neu formuliert wird oder was auch immer.

  19. Silk sagt am 29. Mai 2015

    Mit Honig reinige ich nun morgens auch 🙂 Allerdings bisher noch konventionellen Honig, den ich eh noch zu Hause stehen hatte. Die nächsten Male kaufe ich aber auch Bio Honig. Ich muss aber dazu sagen, das Honig allein mir nicht genügt. Ich habe noch zwei Eßlöffel Flüssigseife von Dr. Bronner und einen Eßlöffel Öl reingemischt und dann etwa die fünffache Menge (vielleicht auch mehr…) an Honig. Super!!!
    Sonst habe ich sehr viele kleine Alverde Produkte gekauft z.B. die Softcreme, Reinigungstücher usw. Von Terra Naturi „musste“ ich zwei von den neuen Shampoos kaufen und die 7 Tage Ampullenkur Granatapfel & Arganextrakt.
    Dann kam noch ein Pakat von iherb mit u.a. einen Badger Balm. Dies Dosen sind echt niedlich. Leider kam man die Dose nicht in der Handtasche lassen- die geht ja sofort auf! Echt blöd. Dann noch von Jasön ein Vitamin E Öl- riecht lecker nach Marzipan. Die Qualität dürfte aber eher mittelmäßig sein.
    Dann habe ich noch von Lavera die Tages- und Nachtcreme mit Q10 gekauft, das Set war recht günstig. Dr. Scheller war auch im Angebot- da dürfte die Lavendelcreme mit. Ich bin leider sehr anfällig bei Angeboten. Daher habe ich selbstverständlich auch bei Hilla die 15% mitgenommen und die Kivvi Pyrus Cydonia | 24 h Intensive Moisturising Gel, den Kivvi Pyrus Cydonia | Moisturizing Facial Toner, die Kivvi Pyrus Cydonia | 24 h Intensive Moisturising Facial Cream und von Melis die Saunahonigcreme mit Weißtorf gekauft. Und da das natürlich NICHT genügt, waren noch einige Öle bei Manske fällig. Jojobaöl, Granatapfelsamenöl, Arganöl, Hanföl (ich glaube es fehlen noch 2 oder 3 Stück- fällt mir gerade nicht ein), Grüner Tee und Kamillenhydrolat, ein Paar Pigmente, Squalan usw.
    Heute habe ich mir dann noch die Probe von dem Nachtserum von Dr. Hauschka gekauft. Ich war erst beim 3 Laden erfolgreich! 🙂
    Die nächsten 2 Monate kaufe ich nur noch Zahnpasta & Co. nach. Keine Creme, kein Öl… ich war echt gierig.

    • Silk sagt am 29. Mai 2015

      Übrigens, in der Instyle Beauty war ein Bericht über NK: NK macht nur 9% des Gesamtmarktes aus. Ich habe schon gedacht das es etwas mehr ist. Und Gesichtsöle sind in der Instyle Beauty ein neuer Trend aus Asien. Süß, nee? Wie lange testen wir hier bereits Gesichtsöle??:)

      • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

        9% ist schon ganz schön viel, finde ich – ich glaube, weltweit liegen wir Deutschen da sehr weit vorn, meist liegt der Anteil so bei 2-3% oder weniger. Es ist immer noch ein Nischenmarkt, wenn auch ein wachsender.

    • Ulli sagt am 29. Mai 2015

      Oha 🙂 da hast Du aber zugeschlagen. Ich kann mich grad bei Zahnpasta nicht zurückhalten und hab immer mehrere im Gebrauch.
      Deine Idee mit der Honig-Dr. Bronner- Öl Mischung klingt gut. Das bastel ich mal nach. Dankeschön.

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Wow, da hast Du ja kräftig zugeschlagen 🙂 Das Lavera-Set habe ich auch gesehen und überlegt und bin dann standhaft geblieben.
      Deine Mischung aus Honig und Seife kommt der Renigung von Ballot-Flurin sehr nahe (die haben dann nur ein anderes Tensid drin), das werde ich auch testen. Abends wäre mir Honig allein übrigens auch nicht ausreichend.

  20. Orris sagt am 29. Mai 2015

    Sehr inspirierend mal wieder, der Beauty-Austausch hier 🙂
    Bei der Gesichtsreinigung experimentiere ich erst mal mit der abendlichen Öl-Seifen-Reinigung (angeregt durch Ruths Gesichtspflegeroutine), es klappt besser, als ich gedacht hage. Und man kann so manch wenig geliebtes Öl schneller aufbrauchen 😉

    Mein wichtigster Neuzugang diese Woche ist die VV-Maske von hilla, die ich natürlich prompt ausprobiert habe. Nicht schlecht, aber irgendwie ist das große Aha-Erlebnis ausgeblieben…
    Ich würde fast sagen, dass meine Haut nach der Aura Manuka-Maske besser aussieht… Muss man die VV vielleicht mehrfach verwendet haben, damit ein Effekt sichtbar ist?
    Ansonsten durfte noch das Pfefferminz-Hydrolat von dabba einziehen, das erst mal in die Kasematten kommt ;). Und tolle Pröbchen gab’s dazu – den Toner und das Serum von Mia Höytö und einige Uoga Uoga MF-Proben. Das Test-Wochenende kann beginnen!

    Bei Drogerie Müller habe ich versucht, das neue Melvita-Gesichtswasser Geranium zu kaufen, es ist aber noch nicht erhältlich. Dafür bekam ich aber mehrere Pröbchen des neuen Primavera-Serums, das werde ich ebenfalls am WE testen.

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Oh, der Toner und das Serum von Mia Höytö, das sind echte Lieblinge von mir – viel Spaß beim Testen!
      Ich hatte gleich bei der ersten Anwendung der Vestige Verdant-Maske einen guten Effekt, da kann ich mich nicht beklagen 😉 Mein eHaut fühlte sich toll weich und irgendwie ein wenig gestrafft an. Hoffentlich kommt das Aha-erlebnis bei Dir noch!

    • Laura sagt am 30. Mai 2015

      Der große Ähnlichkeit Effekt blieb bei mir nach der Verwendung der vv käme leder auch aus. Musste sogar auch etwas kivvi Gel danach verwenden, da die Haut leicht trocken war. Habe aber eine Stunde nach dem abnehmen der Name gewartet. Ich werde mal versuchen die Maske alle zwei Tage über 3-4 Wochen zu verwenden, so wie es vv empfiehlt, evtl gibt es ja denn den aha Effekt ☺

    • Bei mir war es ähnlich. Habe diese Woche auch zum ersten Mal die VV-Maske ausprobiert und keinen Aha-Effekt feststellen können. Meine Haut war danach auch eher trocken. Die Haut war danach weder strahlender noch feinporiger. Ich habe sogar den Eindruck, da waren einige rote Punkte da, die vorher nicht da waren. ?

      • Waldfee sagt am 30. Mai 2015

        Bei mir waren beim ersten Verwenden der VV-Maske auch keine spontanen Erfolge zu verzeichnen. Die Haut sah gerötet aus. Jetzt verwende ich es alle 2 Tage und bin zufrieden. Die Haut ist weich und es spannt nix. Nach einer Stunde gibt es Toner und VV-Öl und dann ab ins Bett. Bis jetzt bin ich zufrieden. Aber ich erwarte auch eher keinen Aha-Effekt.

      • Nachtrag zur VV-Maske
        Habe die Maske alle 2-3 Trage augetragen und konnte nach der zweiten/dritten Anwendung tatsächlich einen sichtbaren Unterschied feststellen. Die Haut ist tatsächlich strahlender und feinporiger geworden.

    • Pfingstrose sagt am 30. Mai 2015

      Gute Idee, ich muß sie auch mal im Vergleich zur Aura Maske testen. Das Pfefferminz Hydrolat hört sich gut an, hätte es auch fast bei der Rabatt Aktion gekauft, doch ich muß erst mal andere Toner / Hydrolate aufbrauchen.
      Hoffe es riecht schön pfefferminzig 🙂

  21. Anajana sagt am 29. Mai 2015

    Seit gu drei Wochen verwende ich zur Gesichtspflege nur Dr. Alkaitis. Und ich bin tooootal begeistert. Meine Haut ist einfach super. Ich habe selbst die nachtcreme benutzt und somit drei Wochen Pause bei der fettfreien nachtpflege gemacht. Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, mir die vollgrössen zu leisten trotz Def völlig überzogenen Preise.
    Da die Cremes jetzt leer sind, werde ich erstmal wieder auf Vorhandenes zurückgreifen, mal sehen was meine Haut dazu sagt, wenn meine Vorräte dann geschrumpft sind, weiß ich hoffentlich auch, ob ich echt bereit bin so teure Kosmetik zu kaufen.

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Oh, das ist ja spannend, weil Du ja so ein großer Hauschka-Fan bist! Bitte berichte unbedingt, ob Du zu den Vollgrößen gegriffen hast 🙂

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Ich sammle all eure Tipps *geheimnisvoll bin* 😉

      • hazel sagt am 29. Mai 2015

        Du fährst *natürlich* nach FRA an die Atlantikküste 🙂
        Wann löst du auf?

      • Petra sagt am 30. Mai 2015

        Auf Sardinien und Korsika gibt es wundervolle ausgedehnte Pinienwälder…

  22. herzerle sagt am 29. Mai 2015

    hallo an alle…

    ich freue mich, freitag, neue frisur…gaaaaanz kurz jetzt, meine dünnen locken sind gefallen :-))

    neidisch bin ich aber immer wenn ihr tinted oder andere lip balsame vorstellt, ich habe ja in letzter zeit NICHTS davon vertragen. einen tag lippenstift oder gloss getragen und direkt am nächsten morgen mit geschwollenen lippen aufgewacht. auf der suche nach der ursache fiel mir eigentlich nur das rizinus öl auf, welches wirklich in allen lippenstiften zu finden ist.

    einzige Ausnahme ohne castor oil: der stift von marie w. …den vertrage ich auch gott sei dank.

    kennt ihr eine solche allergie? schonmal gehört? ich bin genervt deswegen und habe in meiner Verzweiflung jetzt von HIRO den lidschattenpulver in pinktönen als proben bestellt und versuche diese mit lipbalsam zu mischen. ich bin gespannt…drückt mir die Daumen!

    viele grüsse und ein sonniges wochenende für alle!!!

    • beautyjagd sagt am 29. Mai 2015

      Ja, dass manche Rizinusöl nicht vertragen, das habe ich hier in den Komenatren schon gelesen. Eine Leserin (weiß leider nicht mehr, wer das war, sie war fast von Anfang an dabei) kann deswegen auch keinerlei Lippenprodukte mit Rizinusöl nehmen – was natürlich sehr schade ist, weil dieses Öl so oft enthalten ist.

  23. Mary sagt am 30. Mai 2015

    Wie schnell die Woche vergeht,schon wieder Freitag ? ich liebe Honig und seine Wirkung, Tipp von Cherry war super.

    @Ellalei und Uli kennt ihr tintend Powder?
    Ich benutze Marie w MF und habe noch zusätzlich von Marie w Puder Matt bestellt. Mit MF bin sehr zufrieden. Im Sommer glänze ich mehr und brauche etwas zum mattieren.

    @beautyjagd du kennst doch von Marie w Puder Matt& Mackenlos? Kann man das über MF benutzten oder sieht man zugekleistert aus?
    Ich kenne nur bis jetzt von rms den falblosen Puder und habe un cover. Es gibt doch von RMS schon tintend in Powder.Wie ist sie?
    Liebe Grüße
    Mary

    • beautyjagd sagt am 30. Mai 2015

      Ellalei und Anajana (und bald Ulli) haben ja den Tinted UnPowder, ich noch nicht – aber nach den Lobesliedern hier muss ich wohl zuschlagen 😉
      Den Matt&Makellos trage ich oft über Mineralfoundation, das passt super zusammen und sieht auch nicht zugekleistert aus.

      • Mary sagt am 30. Mai 2015

        Danke Julia,dann werde ich beide Marie W Puder in Kombination ausprobieren. Von Marie W make-up bin ich begeistert. Von matt Puder werde ich berichten.
        Ich hatte uoga make-up,aber es war mir nicht deckend genug. Aber schön war es auf jeden Fall und sehr leicht.
        Liebe Grüße
        Mary

      • Ellalei sagt am 30. Mai 2015

        Das ist doch eine gute Idee, Mary, wenn du mit marie W. eh schon so zufrieden bist auch dabei zu bleiben. Ich kenne die Sachen nicht gut und habe den tinted unpowder von rms bisher auch nicht über MF sondern nur über einer BB Cream (sonst nur solo) getragen.

    • Ulli sagt am 30. Mai 2015

      Hallo Mary, ich habe gestern den RMS tinted un powder bestellt.
      Von Marie W. habe ich das Make up in zwei Farben zum Mischen je nach Jahreszeit und den Sternenstaub (und die Wimperntusche und das süsse Schälchen 🙂 ) in Verwendung. Alles von Marie W. gefällt mir wirklich richtig und rundum gut. Dass ich mich beim Puder jetzt für RMS entschieden habe, liegt daran, dass der Marie W. Puder Matt & Makellos nicht getönt ist und ich den Puder im Sommer ohne Foundation verwenden möchte. Dass Marie W. auch beim Puder richtig gut ist, glaube ich ganz sicher. Berichte doch mal, wie er Dir gefällt. Vielleicht zieht er dann zum Winter auch bei mir ein.
      LG

  24. Ellalei sagt am 30. Mai 2015

    **** Beautyjagd-Flohmarkt-Angebot****
    Ich hoffe das ist okay, wenn ich hier so auffällig etwas feil biete, doch es ist ein aktuelles Sonnenschutz-Thema und ich vertrage leider leider die Sonnencreme nicht, daher würde ich sie gerne weitergeben/verkaufen. Die von Julie im letzten Sonnenschutz-Post vorgestellte Damascus Rose Face Sunscreen Sheer Tint SPF 20 von Badger hatte ich bei eBay gekauft (ca. 29,80 inkl. Versand). Hier die Infos von Julie: http://beautyjagd.de/2015/05/11/sonnenschutz-5-naturkosmetik-produkte-im-test/

    Meine Haut reagiert blöderweise mit Brennen und Jucken, allerdings nur an den Stellen wo mein Trockenekzem gerne mal auftritt und dort bin ich eh empfindlich. Der Rest des Gesichts meckert über die Creme nicht, aber so macht es einfach keinen Sinn für mich. Ich mag sie sonst gerne, sie relativ leicht und die Tönung ist dezent, müsste auch hellen Häuten passen und verschwindet eh fast wenn sie richtig verteilt ist. Wer mag schreibt mir einfach an ellaleiberlin(at)gmail.com. Ich habe nur 2x getestet, es ist also noch fast alles drin.

    Danke Julie für die Plattform!

  25. Das mit dem Honig finde ich ja spannend, muss ich unbedingt ausprobieren! Das Konjac tuch fixt mich auch voll an, ich liebe die Schwämmchen ja auch über alles. Wie ist das mit der Haltbarkeit, reisst das nicht schnell? Gerade auch bei Auspülen, wringst du es dann aus?

    Liebe Grüße
    Claudia

    • beautyjagd sagt am 30. Mai 2015

      Ich drücke das Tuch in meiner Faust zusammen, denn es hat nicht viel Volumen 😉 Richtig kräftig wringen würde ich es wahrscheinlich nicht.

    • Petra sagt am 30. Mai 2015

      Ich habe meins schon etwas grober behandelt, da ich die VV Maske damit abgenommen habe und das Tuch etwas gründlicher ausspülen musste. Es hat aber alles gut überstanden. Ich habe eher Sorge, dass es in trockenem Zustand mal brechen könnte ☺

  26. Petrina sagt am 30. Mai 2015

    Ich freue mich auch jedesmal auf Freitag und den tollen Beauty-Austausch hier 🙂 habe mich die Woche etwas verwoehnt mit schoenen Neuzugaengen.

    Von Jana habe ich mich anstecken lassen und nun ist mein Bad mit verschiedenen Aleppo-Seifen geschmueckt, Schwarzkuemmel, Jasmin und die kleine Seife mit dem Totem Meer Schlamm und der Karite-Butter von Najel musste auch mit. Und da ich schon beim Seifeneinkauf war, habe ich mir die Ringelblumenseife und Meeresalgenseife von Amapola mit eingepackt. Muss noch den richtigen Dreh finden, beim Abnehmen der Seife, damit es nicht in den Augen brennt, entweder mit Schwamm auch wenn ich die Augen ausspare, kommt doch was rein und brennt wie Feuer. Ansonsten bin ich sehr angetan von den Seifen und werde sicher noch andere Duefte wie z. B. Veilchen mir goennen.

    Von Ecco-verde habe ich mir das Antipodes Himmlisches Gesichtsoel gekauft, noch nicht getestet, da erst einige geoeffnete Gesichtsoele aufgebraucht werden muessen. Fuer die Haarpflege das Born to Bio Organic Dry Oil Sublimating Elixir, der leichte Duft von Monoi de Tahiti ist zauberhaft, dann sprang noch in den Warenkorb das Weihrauchtonic von Akamuti und der Sommerduft von Pacifica California Jasmine. Mein Highlight diese Woche ist das Haaroel von Weleda, frage mich warum ich dieses Produkt uebersehen habe. Ein tolles „Leave-In“ superweiche Locken, Spitzen, wurde sofort nachbestellt 🙂 Sanna hatte bei ihrer Gesichtspflege die gelbe Heilerde Maske von Cattier angesprochen, die mir nun angenehmer, lieber ist wie die rosa Heilerde.

    Da mich von der Fa. Florame das Anti-Aging Gesichtsoel neugierig gemacht hat, wurde dieses auch geordert, ein schoenes Oel, war aber sehr enttaeuscht, da es in einer Plastikflasche abgefuellt ist. Obwohl mir das Gesichtsoel zusagt, von den INCI’s her, auch vom Tragegefuehl, Pflege, der Pumpspender ist auch gut, werde ich es mir nicht mehr nachbestellen, bevorzuge Gesichtsoele in schoenen Glasflakons, kommt doch viel mehr Freude auf. Habe mich schon etwas geaergert darueber und verstehe Florame da leider nicht!

    Moechte mal wieder nach Italia, aber nicht in der Touristenzeit, ab September, mal sehen, wie ich mich entscheide. Pinienduft, na da bin ich gespannt wo es dich hintraegt Julie 🙂

    Die Honigreinigung hab ich auch wieder vergessen, der Tipp von hazel erst den Honig und dann die Maske von Cattier auftragen, wird heute gleich getestet.

    Werde jetzt deine Blogpost mit einer Tasse Cafe in Ruhe geniessen. Schoenes Wochenende wuensche ich euch 🙂

    • meerwoge sagt am 31. Mai 2015

      Hallo petrina,

      hast du das Weihrauchwasser von akamuti schon probiert? Ich habe es auch in Reserve. Momentan benutze ich das Rosenwasser von akamuti und bin ganz begeistert. Auf das Weihrauchwasser bin ich auch gespannt. ob es mein Rosenwasser noch toppen kann?

      Nachdenkliche Grüße
      meerwoge

    • Petrina sagt am 31. Mai 2015

      Hallo meerwoge,

      ich denke du wirst dann wie ich beide Hydrolate schaetzen 🙂 mag das Rosenhydrolat von Akamuti auch sehr. Hatte etwas Bedenken, dass mir der Weihrauchduft nicht zusagen koennte, dem nicht so ist. Der Duft ist nicht aufdringlich, fein, mit einem leichten harzigen, suesslichen Kick, den ich nur fuer ein paar Sekunden nach dem Aufspruehen wahrnehme, ein angenehmer Duft. Meine Haut fuehlt schoen samtig, weich an. Habe das Gefuehl als haette ich extra Oel dazugegeben, denke dass in dem Weihrauchhydrolat auch etwas Harz enthalten ist, dass dieses angenehme, balsamige Pflegegefuehl ausloest. Nach dem Sonnenbad aufgesprueht, beruhigt es wunderbar die Haut und gibt ein schoenes Wohlgefuehl ab! Benutze es erst seit ein paar Tagen und moechte das Hydrolat nicht mehr missen 🙂 werde es in den heissen Sommernaechten auch als alleinige Nachtpflege verwenden.

    • beautyjagd sagt am 31. Mai 2015

      Der Freitagsaustausch hier ist wirklich phantastisch, ich staune auch jedes Mal über die vielen Kommentare und die Tipps, die hier besprochen werden 🙂 Das macht mich wirklich sehr glücklich!
      Und Öl inn Plastikflaschen, das machen manche Firmen wegen des Gewichts der Verpackung und ich hab auch ein paar davon, zB von Fun Ethic, einer günstigen französischen Marke. So richtig hochwertig fühlt sich dann aber in der Hand letztlich nie an, so hübsch die Flasche auch gestaltet ist – geht mir also wie Dir. Viel Spaß mit deinen schönen neuen Sachen 🙂

  27. Pfingstrose sagt am 30. Mai 2015

    Bei einem leckeren Erdbeershake geniesse ich die Beautynotizen, das absolute Highlight ist der Post über Santaverde, so schöne Fotos, die Lust auf den Süden machen.
    Ich freue mich, dass du die Sonnencreme von Tea Natura vorstellst, um die bin sich schon ein paar mal online herumgeschlichen. Da ich den Lichtschutzfaktor nicht einschätzen konnte, habe ich sie nicht gewählt.
    Sonnenschutz überwiegend mit natürlichen Ölen zu erzielen, gefällt mir sehr und Monoi Duft ist immer ein Argument. Vielleicht eine güntigere Alternative zum Immortal.
    In dieser Woche habe ich zweimal die Maske von VV angewendet, mein Eindruck ist, dass sie tiefersitzende Unreinheiten rauszieht, was mir persönlich gut gefällt. Meine Haut ist von trockener Mischhaut zur „normalen“ Mischhaut mutiert und da kommt mir die VV sehr gelegen. Die Haut ist nach der Anwendung gut gepflegt und weich.
    Einen Neuzugang kann ich verzeichnen, der Immortal von Antipodes ist eingetroffen, war ein Nachkauf. Für längere Spaziergänge oder Joggen reicht mir der Schutz von 15 für hiese Verhältnisse völlig aus. Allen ein schönes und hoffentlich sonniges Wochenende!

    • Orris sagt am 30. Mai 2015

      Um die Immortal SPF 15 Creme bin ich auch schon rumgeschlichen, die Bewertung mit „nur“ drei Sternen bei ecco verde hat mich allerdings bisher vom Kauf abgehalten.
      Wie es aussieht, hast Du aber gute Erfahrungen damit gemacht, oder? Könntest Du etwas Näheres dazu schreiben? Wie sieht es zum Beispiel mit dem Weißeln aus?

      • Pfingstrose sagt am 30. Mai 2015

        Liebe Orris,
        Sie weisselt bei mir eigentlich nicht, ich denke dafür ist der LSF zu niedrig. Weisseln keine ich eigentlich fast nur von LSF 30 oder 50. Die Konsistenz ist eher leicht, eine leicht dünnflüssige Creme. In der T-Zone glänzt sie leicht und liegt etwas wie ein leichter Film auf der Haut, sie zieht nicht so gut weg wie eine reine Feuchtigkeitspflege. Ich wärme sie leicht auf den Fingerspitzen an, dann lässt sie sich gut verteilen. Die Pfegewirkung ist gut, die Haut fühlt sich gut versorgt an, jedoch empfinde ich sie als ein wenig klebrig. Aber aus meiner Sicht muss das so sein, damit sie vor der Sonne schützt. Sie ist ohne Duftstoffe, was ich positiv finde, z.B. Zitrusöle versuche ich bei der Sonnenpflege zu vermeiden. ich nehme sie nicht täglich nur bei längeren Aufenthalten im Freien.
        Für mich ist sie ein Nachkaufkandidat.

      • Orris sagt am 31. Mai 2015

        Danke für Deine Rückmeldung, ich denke, ich werde sie mal testen!

      • Orris sagt am 31. Mai 2015

        Zitrusöle beim Sonnenschutz finde ich übrigens auch nicht so gut, deshalb habe ich auch die Creme von Kimberly Sayer nicht gekauft. In einigen Rezensionen bei amazingy stand, dass sie Pigmentstörungen fördert und da ich dafür leider anfällig bin, lasse ich besser die Finger davon!

    • beautyjagd sagt am 31. Mai 2015

      Ich finde es ja etwas kurios (bzw. mich macht es neugierig), weshalb Tea Natura keinen LSF auf den Verpackungen angibt, aber ja offensichtlich den UVA-Test bestanden hat. Die französische Firma Esthederm (konventionell, hochpreisig) verzichtet auch darauf – irgendwie ist es auch cool, weil einem so eine Zahl letztlich doch eine Sicherheit vorgaukelt, die man doch nicht hat, wenn man das Produkt nicht so üppig wie vorgeschrieben aufträgt. Aber eine grobe Orientierung bietet die Zahl natürlich schon…

  28. Ranunkel sagt am 30. Mai 2015

    Meine Güte, hier geht ja wieder die Post ab!! So viele interessante Beiträge !! Dieses Konjac Tuch überlege ich mir auch zuzulegen, lag schon häufiger im Einkaufswagen bei Amazingy aber ich bin noch unschlüssig. Ich bin bei Beingcontent auf den RMS Cremelidschatten Myth gestolpert, ist die Farbe neu? Sie wird als helles Taupe beschrieben… Interessant. Da ich in Paris letzte Woche zero NK Kosmetik geshoppt habe und nur mal kurz bei Mademoiselle Bio drin war, weil meine bessere Hälfte genervt davor gewartet hat, hab ich Nachholbedarf , 🙂 ich habe mir noch den Feuchtigkeitsschaum mit Granatapfelöl von Regulat gekauft ( sehr schön) und mal wieder eine Jojoba Base Mineralfoundation von EM bestellt, weil ich die neuen Farben testen wollte. N4 ist aber trotzdem irgendwie recht hell… RNS Tinted Unpowder hört sich toll an, geht der auch alleine?
    @ Ellalei: dein ML DIY hört sich super an @ Hazel: Herzlichen Glückwunsch nachträglich.

    • beautyjagd sagt am 31. Mai 2015

      Oh, Du hast in Paris gar nicht so viel Zeit zum Shoppen gehabt – immerhin warst Du mal bei Mademoiselle Bio 🙂
      neulich hat mich schon eine Leserin auf Myth aufmerksam gemhact, da dachte ich noch, die Farbe gäbe es schon länger – aber vielleicht ist sie doch neu? Ich bin ein wenig verwirrt, aber sie sieht interessant aus.

      • Petra sagt am 31. Mai 2015

        Das war ich. Da war ich ziemlich irritiert, weil die Farbe ja schon in genau mein Beuteschema passt und ich mir gar nicht erklären konnte, dass ich die auf der HP von RMS immer übersehen haben soll 😉

      • beautyjagd sagt am 31. Mai 2015

        Dann wird die Farbe neu sein! Und ich hab vielleicht vorher schon von ihr geträumt und sie daher „gekannt“, haha 😉

      • Anajana sagt am 1. Juni 2015

        Ja, die Farbe Myth ist neu. Leider hatte Kenkawai „Myth“ letzte Woche noch nicht, ich wollte sie so gerne in natura sehen. Ist ja auch genau mein Beuteschema. 🙂

      • Inga sagt am 7. Juni 2015

        Die Farbe „myth“ gab es schon einmal von rmsbeauty. Ich hatte sie seinerzeit im sale bei „Sündhaft“ online bestellt.

      • beautyjagd sagt am 7. Juni 2015

        Ah danke, das erklärt, weshalb ich die Farbe erst gar nicht für neu hielt und dann so verwirrt war, weil sie als „neu“ gelistet war. Danke für deine Erklärung, dann ist das quasi eine Wiederauflage! Waren das noch Zeiten, als es Sündhaft noch gab… *lange her*

  29. Aurora sagt am 30. Mai 2015

    Ich liebe den Freitag ebenfalls, auch wenn ich diese Woche erst heute zum Lesen gekommen bin! Das Kongy Tuch muss ich unbedingt ausprobieren, sobald mein Schwamm wieder zum Auswechseln ist, steht schon fix auf der Liste. Und Honig für die Gesichtspflege klingt toll – ich bin ja derzeit sehr glücklich mit der Reinigung von Ballot-Flurin, warum also nicht gleich einen Schritt weiter… Meine Beautywoche war nicht sehr aufregend, kein Wunder, ich habe mir ja eigentlich Kaufverbot aufgelegt. 😉 Was nicht heißt, dass ich nicht in jedem Bioladen mal gucke, ob sie nicht doch die Probiergröße des Hauschka Nachtserums haben, aber immer noch negativ. Da ich eines meiner Duschgels (Sante Acai, kein Nachkaufprodukt, den Duft fand ich unaufregend) aufgebraucht habe, konnte ich das Kauverbot elegant umgehen und es ist das Alverde Minz-Bergamotte Duschgel bei mir eingezogen. Und ich hatte die Woche leider auch ein negatives Beauty-Erlebnis: meine bis jetzt wunderbar verträgliche Antipodes Aura Manuka Honey Mask, die ich so ca. alle 1-2 Wochen einmal anwende, hat nach kurzer Zeit zum leicht kribbeln angefangen, so dass ich sie sofort wieder abgewaschen habe. Trotzdem ist auch heute noch meine Haut im Wangenbereich leicht gerötet. Die Woche davor habe ich sie perfekt vertragen… ? Ich spekulier damit, dass vielleicht die Verbindung von Sonnencreme untertags und Maske abends für meine Haut zu viel war. Und werde jetzt wieder vorsichtiger mit Masken sein, in letzter Zeit habe ich mich, angeregt durch Blog und all die netten Kommentare, mehr drübergetraut und ca. 2x in der Woche eine verwendet, möglicherweise ist das mit Sonnenpflege meiner Haut einfach „too much“ und überpflegend…
    Schönes restliches Wochenende Euch allen!

    • Bei mir kribbelt die Aura Manuka Honey Mask auch, allerdings schon von Beginn an und auch nur direkt nach dem Auftragen. Bei mir ist aber zum Glück nichts gerötet. Vielleicht ist sie auch gekippt…? Liebe Grüße.

      • Aurora sagt am 31. Mai 2015

        Bei mir hat sie bis jetzt nur dann gekribbelt, wenn ich nicht vorsichtig war und sie auf die Lippen gekriegt habe, daher war ich irritiert – da ich eine Neigung zu Couperose habe, bin ich in der Hinsicht sicher übervorsichtig… Danke für Deine Antwort, ich werde mal ein bisschen pausieren und sie dann wieder ausprobieren! Die Rötungen habe ich zum Glück mit Kornblumenwasser wieder im Griff. Wegen gekippt habe ich auch kurz überlegt, aber sie riecht himmlisch wie immer und ich habe sie auch noch keine drei Monate.

    • beautyjagd sagt am 31. Mai 2015

      Das Alverde Minz-Bergamotte-Duschgel zähle ich fast schon zu den Klassikern, das habe ich auch immer wieder gern 🙂
      Das mit der Maske ist ja seltsam, so recht erklärlich ist mir das auch nicht – aber offensichtlich will dir deine Haut etwas mitteilen, vielleicht ist es ihr inkl Sonnencreme wirklich zuviel. Ein bisschen tricky ist auch immer, die Sonnencreme gründlich zu entfernen, das gelingt mir zB ohne mechanische Hilfe mit einem Kongy oder einen weichen Läppchen nicht so gut. Vielleicht waren da auch noch Reste auf deiner Haut? Aber das ist jetzt reine Spekulation von mir.

      • Aurora sagt am 4. Juni 2015

        Huch, da bin ich wieder etwas spät dran mit antworten… Danke Julie, guter Hinweis, auf das werde ich mehr achten! Ich nehme zwar immer den Kongy zum Abreinigen, aber für Biosolis habe ich auch immer vorher mit Öl gereinigt, vielleicht sollte ich das bei Acorelle auch machen. Oder meine Haut protestiert einfach – ich werde mal beides annehmen und wieder reduzieren (Yvonnes Post hat mich wieder daran erinnert, dass Reduktion bei empfindlicher Haut ein Muss ist)…
        Und ja, ich liebe diesen Minzduft in der Früh! 🙂

  30. Hanne sagt am 30. Mai 2015

    Soeben ist mir die Reinigungsmilch ausgegangen. -Und weil ich hier so schnell keinen adäquaten Nachschub bekomme, werde ich wohl „gezwungenermaßen“ für die kommenden vier Wochen auf die Honigreinigung zurückgreifen. Habe mir heute Morgen extra einen regionalen Honig vom Markt mitgebracht (ist auch „raw“, ich habe extra gefragt 🙂 )

    • beautyjagd sagt am 31. Mai 2015

      Und falls Du findest, dass der Honig Dir nicht genügend reinigt, kannst Du ja Silks Tipp mit der Seifen-Honig-Mischung ausprobieren 🙂

  31. Arabeske sagt am 31. Mai 2015

    Hallo zusammen.. habe mich gerade durch eure Romane gelesen..
    es ist echt toll wieviel hier am Wochenende los ist!
    die Honigreinigung mag ich auch gerne, allerdings bevorzuge ich (natürlich bio/raw.. wie auch immer. jedenfalls aus Eigenproduktion) leicht kristallisierten Honig. Wenn der Honig zu cremig ist empfinde ich die Reinigungsleistung als schwächer.. und alles insgesamt als pappiger…

    • beautyjagd sagt am 31. Mai 2015

      Wirken denn die kristallinen Teilchen nicht kratzig auf der Haut? Ich hatte mal einen Honig, da waren kamen die kristallisierten Stückchen fast wie ein Peeling vor, weshalb ich wieder zu flüssigem Honig zurpck gekehrt bin.

      • Arabeske sagt am 1. Juni 2015

        ein ganz, ganz leichtes Peeling ist es schon.. aber nie zu scharf.
        und nur leicht kristallisierter ist ja immer noch flüssig/cremig.
        den ganz harten würde ich nicht empfehlen, außer man erwärmt ihn im Wasserbad schonend (Wasser nie mehr als 40°) …

      • beautyjagd sagt am 1. Juni 2015

        Meiner war dann wahrcheinlich wirklich schon zu hart, danke für den Tipp.

  32. Sonja sagt am 1. Juni 2015

    Ich lese und lerne hier so gerne, jedoch habe ich zu viele andere Themen und manchmal wird es bei mir nicht nur spät von der Uhrzeit her, sondern bilde zudem – wie jetzt – das „Schlusslicht“ 🙁
    Mich interessieren die Düfte von Florame, welche es bei Ecco Verde gibt – die neuen haben sie noch nicht.
    Hat hier jemand schon Düfte von Florame gehabt?
    Ich würde gerne mal dran schnuppern, doch auf ihrer Internet-Seite kann ich den Punkt der Verkaufsstellen leider nicht öffnen und Proben gibt es glaube ich ebenfalls nicht.
    Dank Ellalei durften neben einigen schönen Dingen v. a. die zwei Enzymmasken – die von Pai und Madara – bei mir einziehen.
    Und – Golden Lilac von Lily Lolo durfte ebenfalls mit 😉
    Wegen kürzerem MHD werde ich mit der von Madara starten, da ich noch einige andere offen habe.
    Von Hilla kamen zwei Himalayasalz Körperpeelings von Flow (Kokos-Zitrone, Vanille-Orange) plus zwei Proben der VV Produkte.
    Die Maske werde ich sicherlich noch diese Woche testen und bin gespannt, wie sie sich zu den anderen schlägt.
    Obwohl ich derzeit eigentlich kein Öl mehr testen wollte, werde ich es mit dem von VV vielleicht doch tun, da es sehr schön riecht.
    Neugierig wie ich bin, teste ich immer wieder – wie wohl alle hier und habe mich glücklicherweise auf die neuen Blondtöne von Khadi eingelassen.
    Letzte Woche färbte ich zum zweiten Mal mit Hellblond und ließ die Farbe eine Stunde drauf (beim ersten Mal eine halbe Stunde) und bin total begeistert, wie schön die Farbe ist!
    Meine wenigen grauen Haare wurden diesmal besser abgedeckt als beim ersten Mal und nach wie vor habe ich keine plausible Erklärung dafür, dass bei Khadi rein gar nichts ausblutet und die Farbe einfach „sitzt“ und bei der Mischung von Dianne te Mebel die Farbe fast eine ganze Woche lang ausgeblutet ist und in meinen weißen Handtüchern zu sehen war!?
    Es gibt jedoch auch den Spruch „Never change a running system“, was bei mir genauso Wichtigkeit hat und z. B. letzte Woche beim Ausprobieren der neuen Foundation von Dr. Hauschka zutraf.
    Ich fand sie einfach „zu wenig“, es sah bei mir zu „stumpf“ aus und der Glow fehlte.
    Zudem sie beim Sport richtig auf der Haut gezwickt hat – allerdings tat dies die frühere Version genauso.
    Deshalb bin ich dermaßen froh, dass ich bei Lavera den Beauty Balm bzw.die Colour Correction gefunden habe!
    Es konnte bisher nichts mithalten und v. a. beim schweißtreibenden Sport ist die Verträglichkeit bestens.
    Abschließend noch eine Frage zu einem Produkt, welches ich am Samstag geschenkt bekommen habe.
    Es ist von BIOEFFECT das EFG DAY SERUM und hat folgende INCIS:
    Aqua, Propylenglycol, Glycerin, Sorbit, Carbomer, Hyaluronsäure, Phenoxyethanol, Natriumchlorid, Gerstenextrakt und Transgene Gerste SH-Oligopeptid-1.
    Würdest Du es liebe Julie ausprobieren?
    Einer der wirksamen Stoffe soll aus Neuseeland sein.
    Es wird für die abendliche Anwendung empfohlen.

    So, nun wünsche ich allen einen guten Wochenbeginn mit hoffentlich schönen sonnigen Momenten und hazel nachträglich Alles Gute zum Geburtstag 🙂

    Sonja

    • Laura sagt am 1. Juni 2015

      Um die Blondtöne von Khadi schleiche ich auch schon länger rum. Ich glaub nur dass meine Haare am Hinterkopf zu dunkel sind, dass es was bringt. Deswegen zögere ich noch, ob ich es testen soll oder evtl. doch lieber das Golden Brown…. ach immer so schwierig XD

    • beautyjagd sagt am 1. Juni 2015

      ich würde es nur ausprobieren, wenn mich irgendwas daran sehr reizen würde, wie immer, wenn es sich um naturnahe Produkte handelt 🙂 Von den INCIs her spricht es mich deswegen nicht so sehr an, Propylenglycol ist nur bedingt von den Zertifizierungsstellen zugelassen (wenn es nicht auf Petrochemie basiert). Carbomer geht auch nicht für echte Naturkosmetik. Und dieses Peptid, damit müsste ich mich mal näher beschäftigen, wie natürlich das eigentlich noch ist – spontan würde ich sagen, nicht sehr, weil es so stark verändert wurde. Bei Kosmetikanalyse heißt es dazu (schlecht übersetzt offensichtlich, gibt aber einen Eindruck von der Herstellung wieder): „Transgene Gerste sh-Oligopeptid-1 ist eine einzige Kette rekombinantes humanes Peptid, von Gerste das nach dem Einsetzen einer Kopie eines menschlichen Gens in die DNA produziert wird. Das Ausgangs Gen wird synthetisiert, um identisch dem menschlichen Gen zu werden, das für den epidermalen Wachstumsfaktor wichtig ist. Es enthält höchstens 53 Aminosäuren, die Disulfid-Bindungen und / oder Glykosylierung enthalten kann. Das Protein besteht aus der richtigen Reihenfolge der Standard-Aminosäuren.“ Joa, wäre nun nicht das erste Produkt, das ich unbedingt ausprobieren müsste – hoffentlich hab ich dir nun dein Geschenk nicht madig gemacht – es gibt noch deutlich „schlimmere“ INCIs als diese aus naturkosmetischer Bio-Sicht, aber ich würde das Produkt nicht mehr als Naturkosmetik bezeichnen.

      • Sonja sagt am 2. Juni 2015

        Vielen, vielen Dank liebe Julie für Deine Einschätzung/Ausführung.
        Vielleicht teste ich es einmal, um zu sehen, was ich evtl. verpassen könnte.
        Aber es klingt tatsächlich nicht nach viel Natur und ich habe zudem die Firma angeschrieben, ob es sich nicht evtl. sogar um einen genmanipulierten Stoff handelt.
        Denke, es gibt mittlerweile in der NK absolut fantastische Produkte und selbst wenn es ein Geschenk war, so muss ich dies nicht haben und es wandert dann halt in den Müll 😉

    • Petrina sagt am 1. Juni 2015

      Hallo Sonja, ich habe 2 Duefte von Florame, dass Fruits Exquis und Patchouli Intense. Schreib dir ein bisserl was dazu 🙂 beim ersten Aufspruehen, nimmt man fast nur den Duft von Alkohol wahr, der aber gottseidank nach ein paar Sekunden verfluechtigt.

      – Fruits Exquis … duftet zum Anbeissen fruchtig, suess, mich erinnert es an Fruchtgummibaerchen (stelle dir vor, du oeffnest ein Paeckchen Fruchtgummibaerchen und beim Oeffnen kommt dir der Duft von den Gummibaerchen entgegen, aehnlich ist der Duft) mit einem Korb voller frischer Fruechte/Beeren, Walderdbeeren, koennte man den Duft auch beschreiben oder suesse Fruchtmarmelade mit einem Hauch Caramel. Der Duft hat bei mir eine ausgezeichnete Haltbarkeit, man nimmt immer wieder einen Hauch war, bis abends. In die Haare gegeben, verweilt er laenger. Der Duft ist leicht, alltagstauglich, fuer den Sommer perfekt, schoen ausbalanciert.

      – Patchouli Intense … naja, obwohl ich Patchouli Duefte mag, fuer mich persoenlich ist dieser Duft nichts. Zu maennlich, man koennte es als unisex-Parfum durchgehen lassen und auf maennlicher Haut besser aufgehoben. Vom Rosenduft nehme ich rein gar nichts wahr, dafuer intensiv den Patchouli- und Muskatduft. Ist ein warmer, holziger Duft, der gut auf der Haut verweilt, bis zum anderen Tag ist der Duft noch wahrnehmbar. Die Parfume sind in einer schweren, transparenten Flasche, da sie nicht abgerundet sind, etwas unhandlich beim Aufspruehen, aber irgendwie doch schoen anzusehen.

      Hoffe du kannst dir etwas rausnehmen von meiner Duftbeschreibung, bin da nicht so gut bewandert.

      • Sonja sagt am 2. Juni 2015

        Liebe Petrina,

        auch Dir Dankeschön.
        Tatsächlich habe ich mir gedanklich gerade diesen Duft rausgesucht, da mein derzeit einziger KK Duft Bubblegum Chic von Heeley ist und dieser auch irgendwie besonders nach Früchten u. a. riecht, was ich sehr gerne mag.
        Deshalb gefällt mir derzeit die Handcreme von Logona aus der Granatapfel + Q10 Serie so gut und der Duft befördert mich stets sanft in den Schlaf…
        Vanille fände ich noch interessant, wobei Vanille immer etwas anders ausfällt.
        Wo hast Du die Düfte eingekauft und weißt Du, ob es von Florame Proben gibt?

        Liebe Grüße

        Sonja

      • Petrina sagt am 2. Juni 2015

        Liebe Sonja,

        ich hab es bei uns gekauft …

        http://www.idun-nature.com/tienda/eau-de-toilette-bio-exquisite-fruits-florame-p-2601.html?osCsid=ovpl40obch89f92jvrnp0k7mb0

        da es bei ecco-verde vor Wochen die Florame-Parfume noch nicht gab. Vanille und Lavendel werde ich sicher irgendwann auch probieren 🙂 ob es Proben gibt, weiss ich leider nicht, gesichtet habe ich bis jetzt keine.

        Auf mich wartet jetzt ein starker Cafe, war heute fruehmorgens bis jetzt kurz vor 14.00 Uhr beim Finanzamt, muss mich von dem Stress erholen 🙂

      • Sonja sagt am 3. Juni 2015

        Dann nochmals vielen Dank liebe Petrina und wenn es wieder eine Aktion bei Ecco Verde gibt, werde ich mir den einen oder gleich zwei der Düfte zulegen 😉
        Hoffentlich hast Du Dich mittlerweile vom Stress erholt!

        Alles Liebe,

        Sonja

  33. Hanne sagt am 1. Juni 2015

    Die TRANSGENE Gerste ist mir sofort ins Auge gesprungen. Hört sich nach gentechnisch veränderter Gerste an, oder? Ohne dass ich mich damit genauer auskenne…

    Ich bin ganz ehrlich, ich suche mir meine Geschenke in Sachen Kosmetik inzwischen lieber selber aus. 😉 Ohne dabei undankbar sein zu wollen.

    Sogar Proben lehne ich dankend ab, wenn ich weiß, dass ich sie nicht benutzen mag.

    • Hanne sagt am 1. Juni 2015

      sorry, das sollte die Antwort auf Sonjas Kommentar sein…

    • Sonja sagt am 2. Juni 2015

      Hallo Hanne,

      habe bei der Firma nachgefragt – noch bevor ich dies hier geschrieben habe – ob es sich nicht um einen genmanipulierten Stoff handeln könnte.
      Bisher habe ich noch keine Antwort erhalten.
      Es ist übrigens eine Kleingröße aus einer meiner Lieblingsparfümerien hier und wie Du lehne ich die allermeisten Geschenke/Proben ab oder frage nach einer NK-Probe.
      Ich hatte die Verkäuferin extra auf die INCIS angesprochen, doch sie beharrte darauf, dass es eine völlig unbedenkliche Naturkosmetik sei…
      Ich glaube, so gut wie sich hier Julie und einige von uns auskennen – da können selbst die liebsten Verkäuferinnen – auch in guten Geschäften mit ihrem Fachwissen nicht mithalten 😉

      Viele Grüße

      Sonja

      • Hanne sagt am 2. Juni 2015

        Sonja, ich hoffe, ich habe dir mit meiner Antwort (die auch noch zur Hälfte geraten war) nicht dein Geschenk madig gemacht. Ich bin gespannt, was bei deiner Anfrage herauskommt.

        Ich selbst ärgere mich immer, wenn mir eine Verkäuferin Geschichten über harmlose Inhaltsstoffe und natürliche Produkte auftischen will. (letzte Woche erst wieder geschehen) Deshalb möchte ich in Sachen INCIs weiter dazulernen um dann wenn nötig auch sicher genug auftreten zu können.

        Verschenken/ weitergeben wäre vielleicht auch noch eine Lösung, bevor ungeliebte Proben/ Produkte in den Müll wandern.
        Liebe Grüße!

      • Sonja sagt am 3. Juni 2015

        Hallo Hanne,

        überhaupt nicht!
        Sich in den Inhaltsstoffen auszukennen und wie beim Aloe Vera Beitrag zu wissen, ob nun reiner Saft oder doch nur das Pulver enthalten ist macht viel aus 😉
        In der Regel mache ich es schon so, dass ich die Dinge weiter verschenke – oft an meine Schwiegermutter, welche sich bisher stets darüber gefreut hat.
        Sollte hier jedoch tatsächlich ein genmanipulierter Stoff enthalten sein, so möchte ich dies niemanden „antun“.

        Viele Grüße

        Sonja

  34. Finde es sehr schade und zudem schwer nachzuvollziehen – ich lebe immerhin in der zweitgrößten deutschsprachigen Stadt –, dass die Santaverde-Aktion nur innerhalb Deutschlands gilt. Das wird wohl nichts mehr mit mir und Santaverde 🙁

    • beautyjagd sagt am 2. Juni 2015

      Ich werde Santaverde mal drauf hinweisen – in Österreich ist Santaverde ja zB bei Marionnaud erhältlich (das wusste ich zB vor meiner Reise nicht).

      • Vielleicht ist Santverde nicht klar, dass du natürlich auch viele Leserinnen aus Österreich und der Schweiz hast? Denn ihre Verkaufszahlen in Ö. werden sie ja kennen, und die sind bestimmt nicht schlecht, zumal sie hier eben bei Marionnaud, und das auch schon sehr lange, gelistet sind.

      • beautyjagd sagt am 3. Juni 2015

        So, ich habe mal bei Santaverde nachgefragt, weshalb das so ist: Grund sind die realtiv hohen Versandkosten nach Österreich, aber Santaverde hat vor, bei der nächsten Aktion Österreich mit einzubeziehen.

      • @ beautyjagd Vielen lieben Dank fürs Nachfragen! Hmm, da muss Santaverde ja einen Ösi-Ansturm aufs Xingu-Serum befürchten, wenn das mit dem Porto zum Problem werden könnte. Aber gut, ich harre dann mal der nächsten Aktion, die ja nun hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten läßt.

  35. Sonja sagt am 3. Juni 2015

    Liebe Julie, liebe Petra,

    vielleicht hilft es, wenn Du Deinem Techniker mitteilen kannst, dass ich die Antwort von Petrina wieder nicht erhalten habe!?

    Sorry,

    lieber Gruß

    Sonja

    • beautyjagd sagt am 3. Juni 2015

      Wenn ich wieder zurück bin, werde ich das Thema mal mit ihm besprechen, vielelicht findet er was (ich hab ja leider nichts gefunden).

      • Sonja sagt am 4. Juni 2015

        Vielen Dank liebe Julie und schöne Tage wünsche ich Dir noch 😉

  36. Wow, hier gehts ja richtig rund! Danke Julia für deinen Blogpost und die Erwähnung des NaturkosmetikCamp. Ja, es ist wirklich nicht mehr lang, die heiße Phase hat begonnen.

    Danke auch nochmal für die Unterstützung als Moderatorin im Podiums-Talk. Ich glaub, das wird sehr sehr spannend. Unsere Mission des anschließenden Workshops ist nicht weniger, also mit NK-Vorurteilen aufzuräumen und schlagkräftige Gegenargumente zu finden. Mal sehen.

    Freue mich auch schon sehr darauf, viele bekannte Gesichter vom letzten Jahr zu sehen. Danke Ida an dieser Stelle auch für deine Unterstützung als Session-Moderatorin.

    Wer noch ein Thema einreichen mag. Nicht so schüchtern 🙂 Bei uns ist alles ganz locker.

    Und wer noch keinen Platz hat: Wir sind zwar schon seit einiger Zeit auf der Warteliste und haben auch noch ein paar Plätze mehr geschaffen, aber es kann durchaus noch sein, dass es kurzfristige Abmeldungen gibt. Der Versuch kann sich also noch lohnen.

    Liebe Grüße aus Österreich!
    Wolfgang

    • beautyjagd sagt am 5. Juni 2015

      Auf den Workshop bin ich auch sehr gespannt, wie das wird – ich finde neue Sachen ja immer toll auszuprobieren, deswegen ist es schön, dass ihr euch für die zweite Ausgabe des NK Camps mit dem Workshop etwas Neues habt einfallen lassen 🙂

      • Ja, da muss man schon immer wieder was Neues bieten, sonst wirds ja fad :). Wir sind auch schon sehr auf die Sessions gespannt. Auch hier gibt es viel Abwechslung und wir haben noch Platz für spontane Themenvorschläge. Das werden wir etwas pushen beim Camp 🙂

  37. queenie sagt am 5. Juni 2015

    Ein Konjak-Tuch? Na, danach muss ich mal gucken, nachdem ich von Schwämmen total überzeugt bin.

    Das mit dem Honig klingt interessant, aber ich werde definitiv keinen in Plastikgefäßen anschaffen. Eher fülle ich meinen aus dem Glas irgendwie um. Dass es so praktischer ist, kann ich allerdings nachvollziehen.

    Lippenpflege möchte ich dieses Wochende zum ersten Mal selber machen, mal sehen, ob das was wird und ob ich dann den käuflichen Produkten endgültig abschwöre – beim Deo hat das ja prima geklappt! 🙂

    • beautyjagd sagt am 5. Juni 2015

      Ja stimmt, das ist sicher problemlos möglich, den Honig in eine gebrauchte Kosmetikpackung umzufüllen (wenn man sie vorher gut sauber gemacht hat). Viel Spaß beim Lippenpflege mixen!

Kommentare sind geschlossen.