Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, Naturkosmetik, Neuheiten

Alverde: Neues Deko-Sortiment Herbst 2012

Die gestrige Zugfahrt nach Berlin habe ich dazu genutzt, endlich meine Eindrücke von der Sortimentsumstellung von Alverde niederzuschreiben. Das neue dekorative Sortiment ist vor ungefähr drei Wochen in die Drogeriemärkte gekommen – nur war ich da gerade in Frankreich unterwegs.

Am ersten Tag nach meiner Rückkehr habe ich mich sofort in den dm aufgemacht, um die neuen Sachen anzusehen. Meine Neugierde auf bestimmte Stücke – z.B. die Lipstick Pencils – war groß. Ich habe tatsächlich über eine halbe Stunde damit verbracht, alle neuen Sachen zu begutachten.

Die Fotos der Theke oben und unten sind vergrößerbar, so können auch die Leserinnen im Ausland (oder diejenigen, die nicht so oft zum dm oder Budnikowsky kommen) sich einen ersten Eindruck von dem dekorativen Angebot von Alverde verschaffen.

Die Preview zu den Neuheiten aus dem dekorativen Sortiment von Alverde hat z.B. Magi gepostet und in ihrem Artikel einige bereits veröffentlichte Reviews verlinkt.

Ich habe mir aus dem neuen Sortiment einen Quattro Lidschatten in Chocolate (37), den Mono-Lidschatten in Satin Taupe (50), den flüssigen Lidschatten in Metallic Anthracite (10), zwei Lipstick Pencils in Berry (10) und Red (30) und die schwarze Mascara Small Size Star (habe ich auf dem Foto oben vergessen) gekauft.

Weniger interessiert haben mich die beiden neuen farbigen Mascaras, der Lash Booster und der Eyeliner Flashing Star mit Glitzerpartikeln. Von den Duo Kajal Eyelinern gefiel mir leider spontan keine der Farben, auch auf die Mineral Blush Pearls habe ich verzichtet – ich habe bereits die aus der LE Nude&Flash.

Auf dem Handrücken habe ich noch den neuen 4in1-Concealer getestet, dessen Sinn sich mir nicht erschließt: Das Produkt soll ein Highlighter und zugleich ein Concealer sein? Damit Augenringe und Unreinheiten besonders hervorgehoben werden 😉 ?

Auch die 4in1 Color&Care Foundation (gibt es in einer einzigen hellen Nuance) hat mich von der Textur her nicht überzeugt.

Beginnen werde ich bei der Vorstellung meiner gekauften Produkte mit den Lipstick Pencils in den Nuancen Red und Berry. Die dritte angebotene Farbe Nude passt nicht zu meiner Lippenfarbe und meinem Teint.

Ich war gespannt darauf, ob die Lipstick Pencils ein Pendant zu den beliebten Chubby Sticks von Clinique sind – das sind sie definitiv nicht, denn sie unterscheiden sich sowohl in der Textur als auch in der Verpackung von den Vorbildern.

Die Verpackung der Lipstick Pencils besteht wie die der Chubby Sticks ebenfalls aus Plastik (passt ja nicht so toll zu einer Naturkosmetik-Marke), allerdings wurde der Lipstick Pencil leider nicht mit einem Drehmechanismus ausgestattet. Die Stifte müssen angespitzt werden.

Auch die Textur unterscheidet sich von den Chubby Sticks (diese ist leicht und gleicht einem getönten Lippenbalsam). Die Lipstick Pencils von Alverde sind dagegen gut pigmentiert und besitzen eine cremige Textur. Sie lassen sich geschmeidig auftragen, das Finish ist mir jedoch gerade bei den beiden helleren Nuancen etwas zu pastig.

Grundsätzlich finde ich es aber gut, dass das Produktmanagement von Alverde einen Blick auf beliebte Produkten aus dem konventionellen Bereich wirft – selbst wenn die Umsetzung nicht ganz gelungen ist.

Zum Vergleich habe ich Berry, einen mittleren kühlen Rosaton, mit anderen Lippenstiften aus meiner Sammlung abgebildet. Der Lippenstift Primerose von Alverde kommt Berry noch am nächsten, der Slim Line Lippenstift Rose Love von Benecos und der Lipstick Novum von Dr. Hauschka aus der LE Slow Mood sind bräunlicher getönt.

Ganz links habe ich den neuen Lipstick Pencil in Red geswatcht, den ich als dunkles, leicht blaustichiges Rot beschreiben würde. Red Salsa von Alterra ist heller und wärmer getönt, Cherry von Alverde enthält höhere Anteile an Rosa. Elegant Red von Alverde ist heller und  knalliger rot, Alpenrot aus der aktuellen LE Alm Beauty fällt wärmer aus.

Auf den Lippen fühlen sich die Lipstick Pencils nicht austrocknend an, mich stört aber der pastige Look von Berry etwas – die Textur dürfte wahrscheinlich dem Preis geschuldet sein. Die Lipstick Pencils duften erfreulicherweise nur dezent.

Die von Natrue zertifizierten Inhaltsstoffe habe ich der Homepage von dm entnommen, sie basieren auf Rizinusöl und sind nicht vegan:

Ricinus Communis (Castor) Seed Oil*, Caprylic/Capric Triglyceride, Glyceryl Ricinoleate, Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax, Cera Alba (Beeswax), Mica, Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax*, Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Myristyl Myristate, Cetyl Alcohol, Glycine Soja (Soybean) Oil, Tocopheryl Acetate, Tocopherol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, CI 77891, CI 77491, CI 77492, [+/- CI 77499, CI 75470 (Carmine)]
* ingredients from certified organic agriculture ** natural essential oils

Ein Lipstick Pencil von Alverde enthält 4 gr und kostet 3,45 EUR.

Gespannt war ich auch auf die Liquid Eyeshadows, die in drei Farben erhältlich sind. Ich habe mich für die Nuance Metallic Anthracite (10) entschieden, habe aber im dm auf meinem Handrücken alle drei flüssigen Lidschatten geswatcht:

Von links nach rechts seht ihr Metallic Anthracite (10), Metallic Aubergine (30) und Metallic Turquoise (20). Metallic Aubergine ist stärker pigmentiert als die anderen beiden Nuancen.

Verpackt sind die flüssigen Lidschatten in einem kleinen geschwungenen Flakon, der mit einem Schwammapplikator ausgestattet ist.

Die Textur des Lidschattens ist relativ flüssig. Ein exaktes Arbeiten war mir kaum möglich, mit dem Schwammapplikator lässt sich die Farbe nur mit Aufwand gleichmäßig verteilen. Nach ungefähr einer Minute trocknet der Lidschatten an.

Metallic Anthracite schimmert bläulich-silbern, in zwei Schichten aufgetragen wirkt der Look tatsächlich metallisch  – allerdings fand ich das Tragegefühl dann nicht mehr so angenehm. Durch die antrocknende Textur rutscht der stark parfümierte Lidschatten erst nach Stunden und nur wenig in die Lidfalte.

Die Inhaltsstoffe sind von Natrue zertifiziert und basieren auf Wasser, Alkohol, Aloe Vera und Glycerin:

Aqua, Alcohol*, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Glycerin, Xanthan Gum, Parfum**, Limonene**, Linalool**, Citral**, Citronellol**, Geraniol**, [+/- Mica, CI 77163, CI 77491, CI 77499, CI 77891, CI 77510, Tin Oxide]
* ingredients from certified organic agriculture ** from natural essential oils

Ein Liquid Eyeshadow enthält 5,5 ml und kostet 2,95 EUR.

Die vier Quattro Lidschatten werden ab sofort in einer neuen Verpackung verkauft, in der alle Farben nebeneinander liegen. Die Tester auf dem Foto entsprechen noch der alten Form, die auf mich hochwertiger wirkte.

Mir gefiel meist nur eine einzige Farbe pro Quattro, trotzdem habe ich zum Test das Quattro Chocolate (37) gekauft.

Das Quattro Chocolate setzt sich aus Brauntönen zusammen, die mir vor Ort kühler getönt vorkamen als dann zu Hause.

Ganz links ein matter Elfenbeinton, der jedoch nicht gut pigmentiert ist und auf dem Auge leicht verschwindet. Die Textur des Beige mit mattem Finish daneben gefällt mir schon besser. Am interessantesten finde ich den nun folgenden eher warm getönten mittleren Braunton, der durch feine Glitzerpartikel metallisch schimmert. Das die Reihe abschließende dunkle Braun ist gut pigmentiert und hat ein mattes Finish.

Leider finde ich das Arbeiten mit den drei matten Tönen dieses Quattros etwas mühselig, diese Texturen sind für mich nicht gut kontrollierbar. Ohne Base rutschen die Lidschatten nach relativ kurzer Zeit in die Lidfalte.

Die Inhaltsstoffe sind von Natrue zertifiziert und basieren auf Talkum und Mica:

Talc, Mica, Magnesium Stearate, Caprylic/Capric Triglyceride, Parfum (Essential Oils)**, Lauroyl Lysine, Silica, Chamomilla Recutita (Matricaria) Flower Extract*, Bisabolol, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Tourmaline, Tocopheryl Acetate, Olea Europea (Olive) Fruit Oil*, Ascorbyl Palmitate, Tocopherol, Maltodextrin, Tin Oxide, CI 77891, [+/- CI 77742, CI 77492, CI 77491, CI 77007, CI 77288, CI 77499, CI 75470 (Carmin)]
* ingredients from certified organic agriculture ** from natural essential oils

Ein Quattro Lidschatten kostet 3,95 EUR.

Mit Taupe kann man mich immer locken 😉 ! Der neue Mono-Lidschatten von Alverde heißt Satin Taupe und trägt damit den gleichen Namen wie der beliebte Lidschatten von M.A.C. In dessen Fußstapfen wird der Lidschatten von Alverde nicht treten, schon weil sein Finish seidig-matt statt schimmernd ist.

Ich würde die Farbe als ein helles Grau mit einem leichten Stich ins Lila bezeichnen.

Im Vergleich mit anderen Lidschatten wird ersichtlich, dass Satin Taupe von Alverde wesentlich heller als Deep Bronze von Dr. Hauschka (aus dem Duo Nr. 7 der aktuellen LE Slow Mood) ist. Dies gilt auch für den Organic Eyeshadow Nr. 153 von Nvey Eco und den Lidschatten Solo Nr. 4 Graubraun von Dr. Hauschka. Ähnlicher ist der Eyeshadow Mono Nr. 1 Taupe von Logona, der allerdings stärker schimmert. Shimmery Taupe von Alverde weist hingegen einen rosa-bronzefarbenen Schimmer auf.

Ich hatte ja ein bisschen gehofft, dass Satin Taupe von Alverde ein Ersatz für Shimmery Taupe aus der LE Nude&Flash werden könnte – doch sowohl farblich als auch qualitativ wurde ich enttäuscht. Der Lidschatten bröselt schon im Pfännchen stark, die Farbe ist mir leider etwas zu eindimensional geraten.

Die von Natrue zertifizierten Inhaltsstoffe habe ich wieder der Homepage von dm entnommen, sie basieren auf Talkum:

Talc, Caprylic/Capric Triglyceride, Magnesium Stearate, Silica, Parfum (Essential Oils)**, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil*, Tocopheryl Acetate, Tocopherol, Bisabolol, Tourmaline, Chamomilla Recutita (Matricaria) Extract*, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Mica, Maltodextrin, Tin Oxide [+/- CI 77492, CI 77491, CI 77499, CI 77891, CI 77742, CI 75470 (Carmin)]
*ingredients from certified organic agriculture **from natural essential oils

Ein Mono-Lidschatten kostet 2,95 EUR.

Erst zwei Mal getragen habe ich die Mascara für kurze Wimpern Small Size Star. Sie ist nur in der Farbe Schwarz erhältlich und mit einem Gummibürstchen ausgestattet, das rundherum kurze Noppen hat:

Mit dieser schmalen Bürste kann man gut die kürzeren Wimpern am inneren Ende des oberen Wimpernkranzes oder die Wimpern der unteren Wimpernreihe erreichen – ein schöner Effekt. Die Textur der stark parfümierten Tusche ist relativ flüssig.

Die Wimpern werden mit der Small Size Star-Mascara sauber getrennt, besonderes Volumen oder Länge konnte ich nicht feststellen. Das Ergebnis ist natürlich, die Haltbarkeit durchschnittlich.

Die Inhaltsstoffe sind von Natrue zertifiziert und basieren auf Wasser, Alkohol und Stearinsäure :

Aqua (Water), Alcohol*, Stearic Acid, Glycerin, Cera Alba (Beeswax), Sorbitol, Algin, Parfum (Essential Oils)**, Potassium Cetyl Phosphate, Cetearyl Alcohol, Cetearyl Glucoside, Acacia Senegal Gum, Lycium Barbarum Fruit Extract*, Hydrogenated Palm Glycerides, Xanthan Gum, Tocopherol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Linalool**, CI 77499
* ingredients from certified organic agriculture ** from natural essential oils

Die Small Size Star Mascara enthält 8 ml und kostet 3,75 EUR.

Erhältlich sind die dekorativen Produkte von Alverde in den Drogeriemärkten dm und Budnikowsky.

Mein Fazit: Der Lipstick Pencil Red ist mein Favorit aus dem neuen Sortiment, die beiden anderen Nuancen wirken leider etwas zu pastig. Die Wimperntusche Small Size Star und den Mono-Lidschatten in Satin Taupe finde ich für den Preis in Ordnung, das Lidschatten Quattro in Chocolate und den flüssigen Lidschatten kann ich dagegen eher weniger gebrauchen.

Habt ihr euch etwas aus dem neuen Sortiment von Alverde gekauft? Was sind eure Favoriten (oder Reinfälle)? Was möchtet ihr ausprobieren?

Auch interessant:

Florascent Parfumeurs: Voyage à Capri
Kosmetik im Handgepäck
Beauty-Notizen 25.11.2016

Comments are disabled.

17 thoughts on “Alverde: Neues Deko-Sortiment Herbst 2012
  • Liv sagt:

    Liebe Julie,
    Vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht.
    Sag mal sehe ich das richtig, dass alverde nun 12 verschiedene Mascaras im Sortiment hat? Oder stehen in manchen Reihen die gleichen? Das wäre echt etwas zu viel des Guten 😉

    Schade, dass du nicht ganz so positiv bist über die Produkte, aber wer ein Mal andere und vor allem hochwertigere Marken kennengelernt hat ist eben etwas kritischer gegenüber alverde (so geht es mir jeden Falls).

    Meine sista hat mir die short lash star und den lippencil berry aus BLN mitgebracht. Werde ich morgen überreicht bekommen (auf einem Bahnhof zwischen Amsterdam und meiner Arbeit – wie im Krimi). Ich bin schon ganz gespannt aufs selber testen,
    Liefs, liv
    Liv kürzlich veröffentlicht..A love story: ILIA tinted lipconditioner in Shell ShockMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Bei manchen Mascaras gibt es eine schwarze und eine braune Version – ich finde das Angebot an Mascaras bei Alverde auch schon unübersichtlich. Viel Spaß mit deinen neuen Sachen und der Übergabe 😉 , bin gespannt, wie du sie findest. Liebe Grüße

  • Birgit sagt:

    Vielen Dank für deinen Bericht, du hast mich mal wieder vor ein paar Fehlkäufen bewahrt. Ich habe die 3 Duo-Kajals und sie sind sehr weich, bin mir noch nicht sicher ob ich es sooo weich mag, muss sie noch öfter ausprobieren. Bei den Quattros reizt mich auch keins so richtig, außer vielleicht Chocolate, und da eigentlich auch nur die zwei mittleren Farben, mal überlegen, ob ich es kaufe.

    • beautyjagd sagt:

      Ah, die Kajals sind weich, das finde ich auch interessant zu wissen. Zu weich ist natürlich auch nichts. Vielelicht findet ja doch mal ein Exemplar den Weg zu mir.

  • Silke sagt:

    Hmm, die 4in1 Color&Care Foundation war das einzige was mich interessiert hätte… ich suche immer noch einen Primer Ersatz, da ich eine NK Variante eines Primers bisher nicht gefunden habe die mich anspricht….

    • beautyjagd sagt:

      Als Primer könnte ich mir das Produkt noch am ehesten vorstellen, weil die Deckkraft doch sehr gering ist. Allerdings müsste dann die Foundation damit harmonieren, das ist ja auch immer so eine Sache, die man erst testen muss.

  • Louisa sagt:

    Ich habe das neue Sortiment im dm entdeckt, bevor ich wusste, was es Neues gibt. Dadurch habe ich wirklich alles einmal durchgetestet (außerdem war noch alles so schön unbenutzt) und genau angeguckt.
    Mitgenommen habe ich auch den Flüssiglidschatten in anthrazit. Der ist auf der Hand so toll angetrocknet und ließ sich schön gleichmäßig auftragen. Auf den Augen wird er bei mir leider nur in einer dünnen Schicht gleichmäßig genug 🙁
    Außerdem habe ich noch den neuen Cream-to-Powder-Concealer gekauft. Ist mir aber gerade viel zu hell obwohl er im Tiegel genau richtig aussieht. Es wirkt fast so als würde er „nachhellen“.

    Genauer angesehen habe ich mir den grünen gebackenen Lidschatten, aber leider steht mir diese Farbe überhaupt nicht. Die Lippencils hätte ich toll gefunden, aber die Konsistenz war mir zu pastös. Hatte auch eher etwas glossigeres erwartet, wie es das gerade überall gibt.
    Von den 4-in-1 Concealer bzw. Make-up war ich enttäuscht – ist ja noch nicht mal für eine Sache gut.
    Die Kajale sind wirklich sehr weich und würden bei mir zumindest wohl gar nicht halten.
    Der Satin Taupe Lidschatten war beim Swatchen so unscheinbar grau bzw. eh fast gar nicht zu sehen und beim Verstreichen sofort weg, dass ich erst dachte, dass wäre ein ganz andere Lidschatten als ich mich durch die Neuerscheinungen geklickt hatte. Hatte bei Satin Taupe eher an den von MAC bzw. den aus der Nude LE gedacht (letzteren mag ich auch gerne).

    • beautyjagd sagt:

      Deine Eindrücke sind ja meinen ganz ähnlich. Den grünen gebackenen Lidschatten hätte ich auch gekauft, wenn ich die Farbe mehr tragen würde. Und die „alte“ Nuance des Cream to Powder-Concealer habe ich schon bei mir zu Hause, ist mir aber auch zu hell -vielleicht habe ich im tiefen Winter mal mehr Gelegenheit, ihn zu testen.

  • Kaddi sagt:

    ich habe das neue Sortiment auch schon vor einiger zeit entdeckt aber nichts mitgenommen – irgendwie bin ich mittlerweile kritischer geworden und keins der produkte konnte mich spontan überzeugen. heute war ich dann noch mal im dm und habe den neuen grünen gebackenen lidschatten mitgenommen – von denen habe ich alle farben, da siegte dann doch der sammlertrieb 😉 die wimpertusche ist mir im display gar nicht aufgefallen, da ich nk-tusche eigentlich gar nicht auf dem radar habe und nur wasserfeste benutze. allerdings könnte ich eine mit solch einem kleinen bürstchen für den unteren wimpernkranz gebrauchen – habe da in konventionell bzw wasserfest noch nichts preisgünstiges gefunden.
    ps: biste noch die woche in berlin? wenn du zeit hast, dann meld dich einfach!

    • beautyjagd sagt:

      Leider habe ich keine Zeit mehr, weil es morgen schon wieder nach Hause geht.
      Die Mascara für kurze Wimpern lässt sich super auf dem unteren Wimpernkranz auftragen, allerdings hält sie natürlich nicht wie eine wasserfeste Tusche (an dieser Stelle verschmiert Mascara ja öfter mal).
      PS: Ich kam mir beim Schreiben des Posts auch schon ein bisschen arg krittelig vor – wahrscheinlich werde ich auch immer anspruchsvoller.

  • ania sagt:

    durch magi bin ich auf deine seite aufmerksam geworden und ich bin echt begeistert! stöber hier schon seit einer halben stunde und habe mir schon ein paar produkte gemerkt, die ich auf jeden fall mal ausprobiere!
    ich bin ja auch sehr von santaverde begeistert! hast du die produkte mal probiert?

    liebe grüße
    ania

    • beautyjagd sagt:

      Santaverde ist eine tolle Marke, ich werde auf jeden Fall bald was darüber schreiben!
      In deinem Blog klicke ich übrigens auch öfter herum 🙂 .
      Liebe Grüße

  • Erbse sagt:

    Huhu 🙂
    Danke für den sehr ausführlichen Bericht.
    Mich reizt irgendwie nur eine einzige Sache aus dem neuen Sortiment. Das ist das Quattro mit dem Grünton. Bin sehr gespannt wie der im Geschäft dann vor mir aussehen wird.

    Liebe Grüße
    Erbse kürzlich veröffentlicht..Review: Lippenpflege von Crazy RumorsMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Grüntöne stehen dir ja super 🙂 🙂 Soweit ich mich erinnere, hat mir der Grünton in dem Quattro auch am besten gefallen.
      Liebe Grüße

  • […] Stiftform zusammen. Letztere gab es im Herbst 2012 schon einmal im festen Sortiment, ich habe sie in diesem Post gezeigt. Die Lipstick Pencils sind gut pigmentiert und haben eine cremige Textur – Swatches […]

  • […] * ingredients from certified organic agriculture ** natural essential oils Ich habe die Liste bei beautyjagd geklaut, Julia hatte die Stifte vorgestellt, als sie im Standardsortiment verfügbar […]