Community Dekorative Kosmetik Naturkosmetik

Mein Makeup-Täschchen (20): hazel

Makeup-Tasche-Hazel

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes langes Wochenende! Heute zeigt hazel ihr „grünes“ Makeup-Täschchen auf dem Blog, zuletzt öffneten Pfingstrose, Noemi B., Amélie, Ida, Sunswirl, Ruth, LeaRanunkel, Andrea, Ellalei,Vanessa, Lina, Tilliel, Johanna, Katrin, winterweiss, Emma und ich unsere Täschchen. Auch eine japanische Variante gab es schon.

Falls ihr ebenfalls Lust habt, euer Täschchen auf dem Blog zu präsentieren, dann schreibt mir gern mit Foto eurer schönen Stücke an beautyjagd(at)yahoo.de (mit @ ersetzen). Und nun Vorhang auf für hazel!

♦ Die Fakten: Ich bin hazel aus München-Süd (Land) und bin („und das muss jetzt wohl sein“ *wink zu Ruth* und danke für das charmante Intro 🙂 ) seit Ende Mai 46 Jahre alt.
Ich habe eine recht unempfindliche Mischhaut mit Tendenz zu partiellen Trockenheiten. Die letzten 25 Jahre habe ich mit teils sehr nervigen Unreinheiten leben müssen und dabei eigentlich alles ausprobiert, was dagegen helfen könnte… es hat nichts geholfen. Ich glaube, ich habe in den letzten 20 Jahren nie eine pickelfreie Woche erlebt. Bis ich Ende Februar 2014 komplett zur Naturkosmetik kam!!! Das ist KEIN Witz und keine Übertreibung! Ich habe sogar über Jahre viele Produkte von Dr. Hauschka (Reinigung und Pflege) verwendet, aber das war anscheinend nicht die Lösung. Die Lösung für meine Haut waren Martina Gebhardt und dieser Blog! Danke Julie und allen Kommentatorinnen!

Meine Mischhaut hat gelbe Untertöne und im Sommer bräunt sie schnell etwas. Meine Haare sind dunkelblond mit (natürlichen) grauen und hellblonden Friseur-Strähnchen. Ich färbe sie allerhöchstens einmal im Jahr, in Zukunft vielleicht gar nicht mehr. Mein Mann fände es schön, die Kinder jaulen jetzt schon 🙂 . Meine Augen sind blau, meine Wimpern (leider eher kurz) und Augenbrauen (in Form gezupft, aber eher breit) braun.

♦ Meine Beziehung zu Makeup: Seit ich denken kann, liebe ich Kosmetik und Düfte. Ich habe schon vor gut 40 Jahren die Handtaschen meiner Tanten ausgepackt und begutachtet, das ging jahrelang (jahrzehntelang!) so. Selbst habe ich mich erst mit 13, 14 geschminkt. Das hieß bei mir aber auch nur Wimperntusche und einen Hauch Kajal. So mit 15 habe ich dann die Lippenfarben für mich entdeckt, und die sind seitdem mein wichtigstes Schönheits-Utensil – ohne bin ich nicht anzutreffen. Ich hätte kein Problem, in sehr legerer Kleidung („Jogginghose“ 🙂 ) und/oder ungeschminkt aus dem Haus zu gehen, aber ich gehe nie ohne Farbe auf den Lippen. Dummerweise habe ich bis vor 10, 12 Jahren nie Makeup benutzt. Schuld daran ist zum einen eine getönte Tagescreme, die ich überhaupt nicht vertragen habe. Ich dachte deswegen, dass das dann eben bei allen Produkten so ist. Zum anderen hatte ich eine Kollegin, die ihre schlechte Haut durch (zu) viel Schminke noch betonte. Dabei hätte eine getönte Tagescreme, die zu meiner Haut gepasst hätte, bestimmt so manchen bad day retten können 😉 .

Mein Schminktäschen ist ein beiges Wildleder-Täschchen von BREE. Es ist ein kleines Raumwunder und ich mag seine ungewöhnliche Form.

♦ Concealer: Ja, brauche ich. Ich mag den Concealer von Dr. Hauschka, aber mein Favorit ist mittlerweile der UnCover-Up in 22 von RMS Beauty. Komischerweise kam er mir – trotz Augencreme am Morgen – immer recht trocken vor und ich war nicht so zufrieden. Dann bin ich auf die Idee gekommen, ihn mit einem Tropfen Augenfältchenöl von Maienfelser zu mischen. Und jetzt ist er perfekt für mich. Das Augenfältchenöl ist aber eh der Knaller, finde ich. Es kriecht (mir) null in die Augen, und morgens kann ich mich mit ihm drunter super schminken.

♦ Teint: Makellos muss gar nicht sein, aber geschminkt *irgendwie ungeschminkt aussehen*, das wär‘ mein Wunsch. Irgendwie komme ich da gerade hin und kann es selbst kaum glauben. Ich beginne mit dem Mineral Illuminating Stick in 03 (Beige Rose) von Alverde. Einige Striche auf Wangen, Kinn und um die Nase rum. Im Winter mag ich gerne cremige Foundations und für den Herbst habe ich mir schon mal die Liquid Foundation von Zuii (in Natural Medium) und die Cream Foundation von Kjaer Weiss (in Just Sheer) zugelegt. Beide gefallen mir sehr gut, wobei ich bei der Foundation von Kjaer Weis unbedingt ein Öl darunter brauche. Ich trage sie am liebsten mir den Fingern auf, die Foundation von Zuii mit dem kleinen Pinsel von Shiseido.

Meine neue Liebe sind aber Mineralfoundations. Nach ein paar farblichen Fehlgriffen (*autsch*) mag ich nun die Mineral Foundation von Hiro (in Honey-Pon) und die wunderbare Mineral Foundation in Vanilla von Flow.  Ich mische auch gerne mit Proben von Mineralfoundations (oder meine beiden Fehlkäufe) in meinem Porzellan-Schälchen, das macht richtig Spaß. Der für mich genialste Pinsel für Mineralfoundation ist die Expert Face Brush von Real Techniques. Sie eignet sich auch für flüssiges Makeup und ist einfach so toll, dass ich tatsächlich ein zweites Exemplar davon gekauft habe. Ein netter Helfer zum Korrigieren (zu viel Mineralfoundation erwischt) ist ein Schwämmchen von Lily Lolo… klappt gut.

♦ Lidschatten: Zunächst verwende ich die Lidschatten Basis von Alverde, die ich super finde. Ich trage sie mit dem Concealer Pinsel von Bobbi Brown auf. Dann kommt oft, aber sicher nicht täglich, ein taupefarbener oder brauner Lidschatten. Den Lidschatten in Charmed von Kjaer Weis finde ich gut, am liebsten mag ich aber den Cream Eye Shadow in Lunar von RMS Beauty. Es ist ein leichter Beige-Gold Ton, den ich so noch nie gesehen habe.

♦ Kajal/Eyeliner: Hier nehme am liebsten meine Kajalstifte von Dr. Hauschka in Braun und Grau/Taupe. Gerne trage ich sie auch über dem oberen Wimpernkranz auf und verwische die Linie dann. Neu ist mein Kajal von Lakshmi, ich mag ihn sehr, weil er sich so schön leicht und weich auftragen lässt. Meine Farbe ist die 218, ein Braun/Taupe.

♦ Mascara: Ist mir gar nicht mal soooo wichtig… irgendwie tun die alle ihren Job, finde ich. Das Wichtigste ist eigentlich für mich, dass ich die Tusche abends wieder gut runterkriege. Ich hasse schwarze Restränder, die sich dann mit Wasser verbunden noch mehr in die trockene Haut eingraben. Wasserfeste Mascara würde ich nie, nie, nie benutzen.
Panda-Augen kenne ich auch, aber ich glaube, das liegt dann meist an mir.
Ich bin gerade sehr zufrieden mit der Schwung und Präzision Mascara von Alverde. Das Gummibürstchen finde ich toll und so „clean“. Mascara-Matsch-Bürstchen  mag ich nicht.

♦ Augenbrauen: Hier kann ich gar nichts beisteuern… Brauen-Produkte brauch‘ ich definitiv nicht 🙂 .

♦ Wangen: Meine über die Jahre gekauften Rouges waren hübsch, aber ich habe sie nie getragen, weil ich damit immer angemalt aussah. Bis ich dann mal (ist noch nicht lange her… danke an Euch!!) herausgefunden habe, dass es noch andere Farben als Pink gibt! Und so bin ich bei Apricot-Tönen hängen geblieben. Mango von Zuii ist mein allerliebster Blush, er zaubert Frische pur, und das sofort. Der lose Mineral Rouge von Hiro war der Beschreibung nach ein Zwischending zwischen Peach und Koralle – dem Namen The Sky Was Pink nach und auch an mir fällt er aber doch eher pink aus und kommt deshalb nicht so oft zum Einsatz. Dann habe ich noch den Multistick in I put a spell on you von Ilia Beauty. Sehr hübsche korallige Farbe, aber auch hier brauche ich etwas Öliges für drunter. Mir kommt der Stick so recht trocken vor.

♦ Highlighter: Ganz klar, der Living Luminizer von RMS Beauty. Den schönen bräunlichen Gold-Shimmer-Highlighter Sun-kissed von Alverde habe ich erst kürzlich entdeckt. Ich nutze ihn an Sonnentagen als Bronzer. Gefällt mir.

♦ Lippen: Nie ohne Farbe, wie gesagt! Ich liebe ALLE Farben des Tinted Lipbalm von Burt’s Bees. Auch den Auftrag finde ich toll, schön cremig ohne zu kleben. Ganz toll sind auch die Lip Shimmer von Burt’s Bees, meine liebste Farbe ist Fig, ein kräftiger „echter“ Lippenstift-Ton mit Pfefferminz-Bitzel. Die Lip Shines von RMS Beauty haben es mir auch angetan… Ich besitze die Nuance Moment,  und obwohl die Farbe gar nicht meinem Beuteschema entspricht, mögen wir zwei uns sehr 🙂 . Zurzeit trage ich ganz oft einen Lippenstift in einem Koralle-Ton von Alverde, darüber dann den Lipgloss in Orange von Maienfelser. Mein farbigstes Produkt ist der Lip Crayon in Karma Chameleon von Ilia Beauty. Sieht im Sommer besonders hübsch aus. Und immer nude ist ja auch nix. Ab und zu kommt mein uralter Lipliner von Shiseido dazu, mein einziges noch konventionelles Produkt. Er passt wirklich zu jeder Lippenstiftfarbe, und ich bin froh, dass ich noch einen neuen im Schrank habe.

♦ Pinsel: Meine Bobbi Brown-Sammlung habe ich (bis auf einen einzigen Concealer Brush) aufgelöst. Die Marke gefällt mir nicht mehr. Jetzt habe ich nur noch drei Pinsel von Sigma: F 80, F84 und den F75. Die drei nutze ich für den für Bronzing Puder, als Auftrags-Ersatz für Mineralfoundation und den kleinen Pinsel für den Living Luminizer von RMS Beauty.
Last but SO not least die drei wundervollen Pinsel für Puder von Real Techniques: Ich benutze den Puderpinsel (für den Illuminating Powder von Dr. Hauschka), die „Rouge-Blume“ (Blush Brush) und eben die Expert Face Brush für Foundation!

♦ Sonstiges: Die 11 Kräuter Creme von Frantsila liebe ich – abends aufgetragen auf eine oft plötzlich und frech erscheinende trockene Stelle an der Nase, bringt sie die trockene Stelle restlos zum Verschwinden. Das hat vorher nicht mal Bepanthen geschafft! Meine Haarbürste The Mason Pearson (nylon&brystle) ist klein und kompakt, und meine Haare fliegen nicht. Ich hatte einige vergleichbare, aber diese hier ist den horrenden Preis definitiv wert.  Meine Sonnenpflege für drunter ist das Sonnenöl Spray von Eco Cosmetics für das Gesicht. Ich komme damit super klar. Da ich im Sommer immer Mineralfoundation drüber trage, ist es mir auch nicht zu fettig oder glänzend. Im Sommer außerdem nicht ohne Blotting Paper: Diese hier von Kiyoi habe ich ganz neu entdeckt und bin zufrieden damit, sie sind ohne Puder oder Beschichtung.

Danke an hazel für das Zeigen ihres Täschchens! Kommen euch einige Sachen bekannt vor?

Teile diesen Beitrag:

74 Kommentare

  1. Annamo sagt am 10. Juni 2014

    WOW, was für ein Bild! Ich musste eben erstmal meine Augen entknoten, da gibt’s ja soo viel zu entdecken 😀
    Die Alverde Lidschatten Base, den Foundation Stick und den Lakshmi Kajal habe ich auch und mag alle drei Produkte auch sehr. Besonders neugierig hast du mich jetzt auf die Pinsel von Real Techniques gemacht- was Pinsel angeht, besteht bei mir noch immenser Nachholbedarf. Wo hast du deine denn her?
    Eine Mason Pearson Bürste spukt mir schon seit vielen Jahren durchs Hirn; bis jetzt hat aber immer die Vernunfst, oder besser der Geiz gesiegt 😉
    Ich finde es toll, dass du High End NK (Kjaer Weis & Co.) und Alverde mischst und beides schätzt!

    Vielen Dank für’s Zeigen des tollen Täschchens und liebe Grüße!

    • hazel sagt am 10. Juni 2014

      Vielen Dank für Deinen netten Kommentar, Annamo!
      Ich habe alle meine Pinsel bei Amazon gekauft. Es gibt auch wirklich günstige Pakete, wo zum Beispiel der Rouge Pinsel und der große Puder Pinsel dabei sind. Die Expert Face brush geht auch sehr gut für flüssiges Make-up…ein super Allrounder.
      Einzig die foundation brush von RT hat mir überhaupt nicht gefallen. Ist wohl speziell für flüssiges Make-up, aber ich möchte sie null. Das pinselhaare, die ja bei RT alle synthetisch sind, schienen mir Plastik pur. Sogar das Geräusch war Plastik *schrubbschrubb*
      Lies’ Dich bei Amazon mal durch! Viel Spaß

  2. Waldfee sagt am 10. Juni 2014

    Ich bin ja heute die erste hier. Ich lese die Make up Täschchen immer mit, habe aber selbst nur eine Miniauswahl. Mascara und verschiedene Lipglosse, mehr brauch ich nicht, bzw. kann damit gar nicht umgehen. Auf dem Dorf brauche ich kein Make up und auf der Arbeit stört es nur. Ich arbeite auf einer Brandverletztenintensivstation und da ist es in den Zimmern gerne mal über 30 Grad. Da wasche ich mir nach dem Verbandwechsel lieber das Gesicht und creme mich frisch ein. Trotzdem kann ich mit diesem ganzen Gedöns wenig bis gar nichts anfangen 😉

    • Waldfee sagt am 10. Juni 2014

      Och, ich bin doch nicht die Erste gewesen. Macht nichts.

    • hazel sagt am 10. Juni 2014

      Nur gucken macht ja auch Spaß, gell!? 🙂
      Liebe Grüße!

  3. Petra sagt am 10. Juni 2014

    Hui, dafür brauchst du aber auch ein Raumwunder! Wieviel Kilo schleppst du da unterwegs mit?
    Pünktlich zur Mittagspause wieder ein Täschchen zum Luschern, was die anderen haben oder machen, danke für den Einblick und die ausführliche Vorstellung. Hast du ein Glück, dass das Augenfältchenöl bei dir nicht kriecht, bei mir marschiert das bis hinter die Ohren. Die Zuii-Foundation ist auch gerade von Mainz zu mir gezogen, allerdings in Porcelain. Auch die cremigen Texturen von KW und rms mag ich sehr, leider passen sie bei mir nicht. Lunar ist auch einer meiner Lieblinge, und auch Mango von Zuii mag ich sehr. Einige der anderen Produkte kenne ich in anderen Farben.
    Ausprobieren werde ich mal deinen Foundation-Pinsel. Richtige Kabukis mag ich für MF nicht so, daher nehme ich meist den von HIRO oder den von Everyday Minerals. Mal schauen, was der Vergleichstest so ergiebt…
    Vielen Dank für diesen tiefen Einblick, da werde ich noch einige Male draufschauen.

    • hazel sagt am 10. Juni 2014

      Hi Petra, danke Dir!
      Ja, echte MF Pinsel, also wohl kabukis, mag ich für MF auch gar nicht.
      Hatte mir den von Lily Lolo gekauft, aber der war mir viel zu weich. Damit kann man doch gar nix einarbeiten *wunder*. Ich habe ihn nach einem Mal „Drüberstreich“ verkauft.
      Der Expert Face brush funktioniert hingegen SUPER. Und schnell gesäubert und noch schneller wieder trocken ist er auch! 🙂
      (Ich weiß immer nicht, ob ich ER oder SIE (Pinsel oder brush) sagen soll 🙂

      • Petra sagt am 10. Juni 2014

        Hihihi, Genderdebatte mit/über Pinsel 😉
        Den kleinen Kabuki von Lily Lolo finde ich schön für Rouge, Bronzer und Highlighter, den großen für Puder oder Sternenstaub auf den Dekolleté. Aber für MF mag ich lieber Flattops.
        Ich bin immer noch ganz geplättet vom mittäglichem Wimmelbildspiel über meinem Salat 😉

      • Petra sagt am 10. Juni 2014

        Na ja, ich will’s immer genau wissen und Suche die Produkte aus dem Text auf meinem iPhone-Bildschirm – dieses Mal eine echte Herausforderung 😉

      • beautyjagd sagt am 11. Juni 2014

        Geht mir auch so, mal sag ich die Brush, mal der Pinsel, mal vermische ich beides 😉

    • hazel sagt am 10. Juni 2014

      Da ich unterwegs eigentlich immer nur einen Lippenstift dabeihabe, ist das eher mein Reise- oder Wochenend-Täschchen 🙂

  4. Yvonne sagt am 10. Juni 2014

    Sehr schöne Sammlung!
    Nie ohne Farbe auf den Lippen könnte von mir stammen. Ich bin März 2013 ähnlich wie Du komplett auf Nk umgestiegen, so dass meine Sammlung noch minimalistisch ist.

    Was mich brennend interessiert ist: Wie hast Du Deine Hautunreinheiten weg bekommen??? Selbst mit 52 bin ich nicht wirklich frei davon. Dafür habe ich keine einzige Falte.

    • hazel sagt am 10. Juni 2014

      Liebe Yvonne, danke für deinen Kommentar!
      Also, den ganzen Februar habe ich mich hier durch Julies Blog und Eure Kommentate gelesen, inkl. Ein paar Links, die ich auch hier gefunden habe.
      Meine erste „Tat“ war, eine Proben-Bestellung bei Martina Gebhard aufzugeben.
      Da habe ich mir u.a. die Salvia Reinigung, Creme und Lotion bestellt. Schon am 3. Tag habe ich eine Verbesserung meines Hautbildes bemerkt. Ich habe mir dann zeitgleich noch eine Salzseife für das Gesicht für morgens bei waldfussel bestellt und das 1. Gesichtsöl meines Lebens („das KANN ja eigentlich bei MIR NICHT funktionieren“, habe ich gedacht), das aube d’ėtė.
      Und es hat SO GUT funktioniert. Ich hatte dann noch zeitgleich das Inka Nussöl von primavera und das pai-Rosehip-Öl. Alle 3 Super und hilfreich!
      Dazu noch ein schönes Hydrolat (Lindenblüten), was so SPass gemacht hat, zu benutzen , auch und v.a.mit dem Öl darauf!
      Das war es an Umstellung bei der Reinigung und Pflege.
      Ansonsten habe ich einfach meine vorherigen schminksachen (hatte make-up von Maria Galland und L’Orėal) weggeschmissen und dann nahm das Gute seinen Lauf!
      Ich habe keine Unterlagerungen mehr… Nichts, wie weggeblasen. Habe ab und an noch einen kleinen Pickel, aber auch der ist nach 1-3 Tagen nicht mehr gesehen.
      Ich wünsche Dir auch so viel Glück!!!! Ganz liebe Grüße!

      • Yvonne sagt am 10. Juni 2014

        Wunderbar, dann werde ich auch mit der Salvia Reinigung beginnen. Vor dem Yoga nachher noch schnell in den Bio-Laden. Das pai rosehip habe ich im Winter verwendet und war sehr angetan davon. Die anderen beiden werde ich mir zulegen.

        Das mit den Schminksachen habe ich auch so gemacht. Tonne auf, Kram rein, Tonne zu.

        Liebe Grüße!

      • Beautytalk sagt am 10. Juni 2014

        Liebe Hazel,

        darf ich fragen, welcher Hauttyp Du bist? Hast Du eher eine trockene Haut mit Unreinheiten (gehabt)? Ich bin auch ein Fan der Salvia Lotion, komme bei den aktuellen Temperaturen aber überhaupt nicht mit einer rückfettenden Reinigung von MG zurecht, dass ist meiner Haut too much. Und hast Du Lotion und Gesichtsöl im Wechsel genommen oder nacheinander? Zurück zum Täschchen, mir gefällt, dass Du preiswerte Produkte mit höherpreisigen kombinierst. Und ich bin fast „neidisch“, dass Du mit einer Mascara von Alverde zurecht kommst. Bei mir schmieren die meisten NK-Mascaras. Ansonsten kenne ich den Großteil Deiner Produkte nicht. Ich nutze bei dekorativer Kosmetik meist preiswertere Produkte, da ich mich selten aufwendiger schminke. Nur bei Mascara bin ich bereit, mehr auszugeben, weil ich diese am häufigsten verwende und als Brillenträgerin wenigstens ein bißchen die Augen betonen möchte, bevor sie ganz hinter den Gläsern „untergehen“. Danke für das Zeigen Deiner Schätze… 🙂 Liebe Grüße

      • hazel sagt am 10. Juni 2014

        Liebe Beautytalk,
        Danke für Deinen Bericht! 🙂
        Ich habe Mischhaut mit trockenen Partien (Wangen und um die Nase rum). Jetzt bei den Temperaturen glänzt meine Haut aber schon sehr.
        Ich nehme die Salvia Creme oder Lotion nur morgens.
        Das Gesichtsöl nehme ich nur abends, bzw. am frühen Abend. Ich mag eigentlich die fettfreie Nachtpflege, aber auf dieses Hydrolat/Öl-Ritual mag ich nicht verzichten, auch weil es meiner Haut sehr gut bekommt. Ich mache das aber schon gegen 19:30h und gehe erst gegen Mitternacht in’s Bett… ist dann doch irgendwie fettfreie Nachtpflege 🙂
        Ja, mit den alverde Tuschen bin ich sehr zufrieden. Sie sind nicht „Wumms“, aber dafür sind die Pads am Abend beim Abschminken noch rabenschwarz. Find‘ ich immer komisch.
        Danke für deinen netten Kommentar! 🙂

      • Beautytalk sagt am 10. Juni 2014

        Ich antworte hier mal, hoffe, das gibt nicht zu großes Durcheinander. Danke, liebe Hazel, für Deine ausführliche Antwort. Ich habe auch Mischhaut mit einer recht fettigen T-Zone und etwas trockenen Wangen. Dann nimmst Du die Reinigungslotion Salbei morgens vor der Gesichtslotion? Ich liebe auch die fettfreie Nachtpflege, bin aber seit wenigen Tagen wieder auf Reinigungsgel umgestiegen, danach ein Tonic und die Haut darf nachts atmen. Im Sommer reicht mir das scheinbar und die Unreinheiten gehen durch das Reinigen mit Tensiden besser zurück. Ich probiere im Herbst nochmals die rückfettende Reinigung. Aber im Hochsommer scheint das nicht mein Ding zu sein. Danke nochmals… LG

  5. Oh. liebe Hazel, ich habe mich soeben in die Form deines Täschchens verliebt 🙂
    Aber der Inhalt kann sich auch absolut sehen lassen. Die Hiro Foundation habe ich auch und nach anfänglichen Startschwierigkeiten mag ich sie auch ganz gerne, wobei ich generell eher sehr selten Foundation trage. Meistens bleibt meine Haut „nackig“ oder wird mit einer leicht ausgleichenden BB-Cream versorgt.

    Liebe Grüße 🙂

    • hazel sagt am 10. Juni 2014

      Vielen Dank, Wissende! 🙂
      Ja, die Form ist echt schön. Und es geht mehr rein als man denkt, wenn auch längst nicht alles hier Gezeigte *psssssst* 😉

  6. Zarrah sagt am 10. Juni 2014

    Was für ein riesiges Täschlein!
    Und wie schaffst du es die auf Reisen mitzunehmen?
    Deine Auswahl an Make-up ist fantastisch: High-End gemixt mit Drogerie-Produkten.
    Besonders die Hiro-Foundation und die Mason Pearson-Bürste fand ich schon immer interessant, nur leider hat mir immer das nötige öh Kleingeld gefehlt. 🙂
    Dürfte ich fragen welche Produkte du von MG benutzt?
    Das Thema mit den Unreinheiten interessiert mich doch brennend! 😀

    • hazel sagt am 10. Juni 2014

      Liebe Zarrah, danke schön! Freut mich, dass dir das Täschchen gefällt. Also, für Reisen oder ein WE geht das locker mit … habe da noch so 2 nette Hilfs-Täschen: ein gefilztes von hess Natur und ein Noname Täschchen, komplett aus Frottee… die müssen mit 🙂
      Die MP Bürste habe ich bei Amazon gekauft… sie wird auch immer mal wieder mit Prozenten dort angeboten. Ich glaube, der Originalpreis ist um die €60 oder 70; ich habe sie für rund €45 inkl. Versand dort gekauft.

      • Petra sagt am 10. Juni 2014

        70 €?!?!?! Kann die Haare hinmachen, wo keine mehr sind? Mit Halbglatze einschlafen und Afro bis zum Po und unter die Decke wieder aufwachen? Und dann auch noch gleich 3 Stück! Das ist ja tatsächlich noch schlimmer als bei meinen Pinseln!
        Ich bin schwerst beeindruckt!!!

      • hazel sagt am 10. Juni 2014

        Also, ich bin nicht die mit den 3 Stück!!!!!!!!!!! 🙂

    • hazel sagt am 10. Juni 2014

      Ach so, wg. Unreinheiten und MG, magst du mal oben meine Antwort an Yvonne lesen!?
      Liebe Grüße!

  7. Auch für mich gibt es keine besseren Haarbürsten als die Mason Pearson (Bristle & Nylon). Ich habe 3 Stück. Aber meine Leidenschaft gilt ja auch meinen Haaren und deren Pflege und nicht Make up 😉

    • hazel sagt am 10. Juni 2014

      Liebe Maja! Ja, Haare gut, alles gut! 🙂
      Hast du 3x die gleiche Bürste oder unterschiedliche MP Modelle??? Wenn ja, welche kannst Du noch empfehlen?
      Ich fand’s ja anfangs ganz schön kompliziert, sich durch die verschiedenen Modelle und Größen zu lesen. Wenn man es dann weiß, ist es ok 🙂
      Danke für Deine Nachricht!

  8. Birgit sagt am 10. Juni 2014

    Wow, beeindruckende Sammlung.
    Das Maienfelser Augenöl habe ich fürs ganze Gesicht genommen, ich mochte den Duft so gern.
    Mit Lippenstiften habe ich es nicht so, aber mit Kajals sind mein Ding, und den von Lakshmi werde ich mir mal ansehen, aber nur ansehen, denn ich brauche wirklich keinen mehr.
    Was ist den das Besondere an dieser Bürste? Ich bin immer noch auf der Suche nach DER Bürste für meine dünnen Haare.

    • hazel sagt am 10. Juni 2014

      Hm, das Besondere? Weiß gar nicht… evtl., dass sie wirklich toll bei feinen Haaren, die gerne fliegen, ist? 😉
      Ich wollte nach der hochgelobten Tangle Teezer Plastik Bürste mal wieder eine echte Haarbürste. War dann auf Julies Wildschweinborstenbprste angefixt, dachte mir aber schon, dass ich da durch längere Haare nicht gut durchkomme (hatte ich nämlich doch schon mal so eine Bürste).
      Habe mich dann durch die ‚guten‘ Bürsten bei Amazon geklickt und bin dann bei der MP hängengeblieben. Nach ein paar Tagen hatte ich Prozente-Glück und habe zugeschlagen… quasi schon in’s Blaue rein. Habe es aber nicht bereut. Diese Mischung aus echten Borsten und den Nylon Borsten, macht es für mich und meine Haare, denke ich.
      Es gibt aber noch eine tolle Bürste, die ich sehr mag: es ist eine Holzbürste von ebelin/dm. Sie heißt Holzmassagebürste und ist mit sehr, sehr angenehmen, nicht zu festen, längeren Holznoppen ausgestattet. Kostet €5,95 und ist sehr schön, v.a. auch für nasse Haare.
      Liebe Grüße, danke für Deinen Konmentar!

      • Beautytalk sagt am 10. Juni 2014

        Die Holzmassagebürste habe ich auch, ist wirklich zu empfehlen als solide Bürste für den Alltag. Für nasse Haare habe ich noch die Anti-Ziep-Bürste von Ebelin, kostet so um die 7,8 Euro und ist für mich die beste, bisher probierte, Bürste für lange, nasse Haare. LG

  9. Ranunkel sagt am 10. Juni 2014

    Hallo Hazel, wunderschöne Auswahl mit sehr schönem Täschchen, finde ich. Bei deinen Lippenfarben können wir eins zu eins tauschen, ich habe genau die gleichen Produkte wie du im Gebrauch. Die Burts Bees sind meine aktuellen Lieblinge ( Hibiskus ist mein perfektes Sommer Rot) und ich habe auch einen von den den Schmalen mit dem Schimmer. Und von Ilia benutze ich auch den Lip Crayon allerdings in 99 Red Ballons. Ich wünschte, es gäbe mehr Farben von den Crayons.
    Auch sonst kommen mir viele deiner Lieblinge bekannt vor, weil ich sie selber benutze. Ich liebe auch Mineral Foundations, leider komme ich mit der Hiro MF irgendwie nicht so gut zurecht, sie glowt mir zu stark.
    Die Frantsila Kräuter Creme kannte ich noch nicht, hört sich super an. Ich benutze auch den pinken Real Techniques Rouge Pinsel, die Expert Face Brush muss ich mir mal näher anschauen. Den Lip Shine Moment kannst du übrigens prima als Creme Rouge zweckentfremden.
    Vielen Dank fürs Zeigen!!

    • hazel sagt am 10. Juni 2014

      Liebe Ranunkel,
      den Rouge-Tipp probiere ich gleich morgen früh aus, danke Dir!
      Und mit unseren Lippenstiften ist ja lustig! Ich bin froh, dass ich Burt’s Bees nochmal eine Chance gegeben habe, denn der 1., den ich vor 2,3 (nicht 23 😉 ) Jahren gekauft habe, war alt und roch ranzig. Und der nächste dann einfach nur schön pfefferminzig 🙂
      Die Frantsila Creme sollte jeder unbedingt ausprobieren (geht auch für Mückenstiche, kleinere Blessuren und soll sogar gegen Warzen helfen), und den RT Expert Pinsel auch!
      Die Geschmäcker und Vorlieben sind ja echt verschieden, aber bei dem könnte ich mir gar nicht vorstellen, dass er jem. nicht gefällt.
      Liebe Grüsse und danke schön für Dein Interesse!

      • Ranunkel sagt am 10. Juni 2014

        Ich bin übrigens fast dein Jahrgang ( ein Jahr jünger) und ich freue mich immer wie Bolle, wenn ich Gleichaltrige hier auf dem Blog treffe, die genauso einen NK-Tick haben wie ich.
        Meine Familie hält mich nämlich gelinde gesagt für hochgradig besessen, hihi!

  10. Sonny sagt am 10. Juni 2014

    Toller Täschcheninhalt, wobei ich eher Tascheninhalt sagen sollte! Auch auf Reisen wäre mir das zuviel, aber es ist sehr schön anzusehen und die Sachen gefallen mir ausgesprochen gut! Obwohl mein erstes Dekoprodukt (allerdings als Kind 😉 ) ein Lippenstift in einem knalligen Rot war, taste ich mich erst langsam an Lippenprodukte ran und setze daher mehr auf anderes den Fokus. Selten verlasse ich das Haus dafür ohne Foundation, zumindest ein Puder muss immer sein.

    Der Ilia Multistick gefällt mir sehr, den muss ich mir irgendwann demnächst mal zulegen. Die Farbe scheint genau das zu sein, wonach ich suche! Ich mag zwar auch Rosatöne auf den Wangen, doch zurzeit favorisiere ich Lachs- und orangere Koralltöne. Mascara ist mir sehr wichtig und obwohl ich mit einer Alverde durchaus einen Arbeitstag verlebe, mag ich es generell doch mit mehr Wumms und Schwärze.

    Für den Auftrag von MF mag ich übrigens Flattops auch am Liebsten, einzige Ausnahme bildet der Mini Kabuki von Andrea Biedermann, den ich super finde!

    Liebe Grüsse und Danke für das Zeigen deiner Schätzchen!

    • hazel sagt am 10. Juni 2014

      Liebe Sonny, danke auch für Deinen netten Kommentar!
      Ja, irgendeinen Favoriten braucht wohl jede Frau! 🙂
      Den Mini Kabuki von A. Biedermann mag ich auch sehr. Er hat’s ja auch mit auf’s Foto geschafft, aber ich habe tatsächlich vergessen, ihn zu erwähnen.
      Ich nehme ihn für mein Zuii Rouge, ganz exklusiv 🙂
      Noch einen schönen Abend, liebe Grüße!

  11. Yvonne sagt am 10. Juni 2014

    Liebe Hazel, weihe mich doch noch in das Geheimnis dieser Bürste ein. Ich bin zwar mit der Kent liiert, aber es könnte noch eine bessere geben.

    Liebe Grüße!

    • hazel sagt am 10. Juni 2014

      Liebe Yvonne, lies‘ doch mal meine Bürsten-Antwort an Birgit… da habe ich es versucht zu erklären und noch einen Bürsten-Tipp drangehängt 🙂

  12. Halli hallo, Produkte Martina Gebhardt kenne ich bislang überhaupt nicht. Gibt es da etwas, was Ihr besonders empfehlen könnt? Sonnenschutz? Ich werde wahrscheinlich morgen einen Blogpost über Sonnenschutz einstellen, bin immer noch nach der Suche nach dem Holy Grail :-).

    • hazel sagt am 10. Juni 2014

      Da muss Julie (und /oder alle anderen Damen) antworten! 🙂
      Ich habe meine MG Favoriten für meinen Hauttypen oben beschrieben.
      LieGrü!

    • Beautytalk sagt am 10. Juni 2014

      Hallo Pia,
      Martina Gebhardt Produkte sind schon sehr speziell, komplett ohne Glycerin, außer bei den Tonics komplett ohne Alkohol und als einzigste? deutsche Naturkosmetikmarke komplett Demeter zertifiziert. Ein Sonnenschutzprodukt gibt es von MG nicht mehr seit der Änderung der gesetzlichen Regel, die wohl die Angabe des UVA und UVB-Schutzes betrifft, meine ich mich zu erinnern? Das war 2012 oder Anfang 2013. Julie weiß das alles viel genauer und sie hat schon mehrere Beiträge zu dem Thema Sonnenschutz verfasst inkl. zahlreicher Produkttestungen und -vergleichen, sowie sehr detaillierten Informationen rund um das Thema. (Einfach oben im Blog nach den Beiträgen schauen.) Bei Gebhardt scheiden sich oft stark die Geister, die einen lieben die Produkte, die anderen haben sich von der Marke abgewendet, weil die Produkte doch recht „gehaltvoll“ sind. Die Cleanser sind z..B. tensidfrei und rückfettend. Gebhardt hat, ebenso wie Dr. Hauschka, die fettfreie Nachtpflege in ihr Pflegekonzept integriert. Ich könnte noch mehr schreiben, aber wenn Du Dich näher für die Produkte interessierst, wirf doch mal ein Blick auf die Martina-Gebhardt-Homepage. Dort kann man auch Produktproben ordern. Ich gehe jetzt ins Bettchen. Gute Nacht.

      • beautyjagd sagt am 11. Juni 2014

        @Pia: Beautytalk hat das schon super zusammengefasst – früher gab es mal einen Sonnenschutz von Martina Gebhardt, jetzt nicht mehr. In die Nähe kommt das Bronzing Fluid, das einen geringen Sonnenschutz bieten könnte. Und Kukuinussöl gibt es nun als Gesichtspflegekapseln von Sensisana (hießen früher Sonnenöl SPF 5).
        Grundsätzlich hat Martina Gebhardt ein sehr spezielles Sortiment, das es so nicht noch einmal gibt. Die Rezepturen kommen ohne Alkohol und Glycerin aus, Emulgatoren machen kaum einen Anteil aus, überhaupt kommt nur in die Creme, was sinnvoll für die Haut ist. Einen guten Einblick in die Philosophie gibt mein Interview mit Martina Gebhardt: http://beautyjagd.de/2013/08/21/funf-fragen-an-martina-gebhardt/

  13. Hallo hazel, da hat aber jemand seit dem Umstieg auf NK ganz schön zugeschlagen. –Respekt. Zunächst einmal vielen Dank fürs Zitiertwerden in Altersfragen 😉 und dann gleich danach meine Hochachtung für Deine (stil-) sichere Auswahl. Einen super Mix hast Du da aufgelegt. Ich habe mir sofort nach der Lektüre Deines Beitrags den Expert-Face-Pinsel bei gleich zwei Shops sicherheitshalber in den Einkaufswagen gelegt. Ich bin zwar mit dem Flat Top von Everyday Minerals und dem MIni-Kabuki von Andrea Biedermann bisher super gefahren, es fehlte mir an nichts, doch nun macht sich der quälende Verdacht breit, dass es einfach noch besser geht. Könnte mir das bitte jemand ausreden!

    • Ranunkel sagt am 10. Juni 2014

      Liebe Ruth,
      Ich habe den Pinsel auch schon bei Amazon beäugt. Ich habe letzte Woche eine Bestellung bei Iherb getätigt, da hätte ich den Pinsel mitbestellen können, wenn ich da schon um seine Qualitäten gewusst hätte!!!
      Nun ja, ich schlaf nochmal drüber aber ich glaube, dass du ihn bestimmt nicht brauchst ( du wolltest es ja ausgeredet bekommen);()

      • Liebe Ranunkel, genau das werde ich jetzt tun, schlafen gehen. Das habe wir ja hier so gelernt: Einmal drüber schlafen, und dann erst bestellen. 🙂 In diesem Sinne, gute Nacht!

    • Ranunkel sagt am 10. Juni 2014

      Der große Kabuki von A. Biedermann ist übrigens auch ganz toll, nur so nebenbei…

    • hazel sagt am 10. Juni 2014

      *WinkzuRuth* 🙂 Fand ich wirklich einen ganz süßen Satz, Dein „und das muss jetzt wohl sein“! Hatte das immer im Hinterkopf 🙂
      Danke für das schöne Kompliment, freut mich, dass Dir die Sachen gefallen!
      Ja, und bei der expert brush traue ich mich wirklich, eine 100%-ige Empfehlung auszusprechen.
      Berichte(t) dann mal (schonungslos offen, natürlich 😉 )
      Aber drüber schlafen ist immer gut.
      Gute Nacht! Liebe Grüße!

      • Erster Zwischenbericht: Im Schlaf hat die Vernunft gesiegt – und die Bestellung ging heute morgen raus. 🙂

  14. Pfingstrose sagt am 11. Juni 2014

    Liebe Hazel,
    ein schönes Täschchen hast du da, sehr inspirierend 🙂
    Die RT Pinsel muß ich mir unbedingt näher ansehen, bisher habe ich die RT für die Augen und finde sie gut.
    Meist kommt die Flattop brush von Everyday minerals oder die Minikabuki von Marie W. zum Einsatz, doch ich schätze es geht noch besser.
    Der Blush von Zuii ist auch einen näheren Blick wert.
    Was mir gerade bir mir auffällt, dass ich das meiste Geld für die Pflege der Haut und für dekorative Kosmetik ausgebe. Für die Haare reicht mir Alverde vollkommen. Ich besitze nur zwei Kämme und eine alte Bürste von Aveda. Wenn ich das von deiner Bürste lese komme ich ins nachdenken 🙂

    • hazel sagt am 11. Juni 2014

      Liebe Pfingstrose, ‚inspirierend‘ klingt toll, danke schön! 🙂
      Es schadet sicher nix, sich mal bei Amazon die Beschreibung und Bewertungen der expert brush (Pinsel) anzusehen und dann zu gucken, ob der was für einen ist.
      Er hat von insgesamt 141 Bewertungen 125 x 5 Sterne bekommen!
      Dann noch 10 x 4 Sterne, 4 x 3, 1 x 2 und 1 x 1 Stern.
      Warum nur 1 Stern hatte mich interessiert und ich habe nachgelesen. Diejenige schrieb:
      „super Pinsel, lässt sich super mit arbeiten, würde ich jederzeit wieder kaufen, leicht zu reinigen, von mir eine klare Empfehlung“ 🙂 🙂 🙂
      Scheint sich also irgendwie vertan zu haben 😉
      Für €12,99 kann man da nichts falsch machen.
      Bin gespannt, was die sagen, die ihn kaufen (*bibber*)
      Liebe Grüße!

  15. Georgiana sagt am 11. Juni 2014

    Wow, tolle Sammlung! 🙂 Das Tinted Lip Balm von Burt’s Bees liebe ich auch sehr – ich habe es in Honeysuckle und Rose und finde die Farben wunderschön! Ich bilde mir allerdings ein, dass der RMS Beauty Lip Shine (hab den in Sacred) besser pflegt 🙂 Die Farbe finde ich auch toll, allerdings etwas zu auffällig für die Arbeit.
    Um Lunar schleiche ich schon länger, bin mir etwas unsicher wie sichtbar der auf den Augenlid ist… Vllt nächsten Monat 🙂
    Ich bekenne mich schuldig auch eine Mason Pearson-Anhängerin zu sein 🙂 – ich habe die Bürste in Nylon and Bristle für unterwegs, da es auch super entknottet und Bristle pur für Zuhause – keine andere Bürste schafft es bei meinen taillielangen Haare bis zum Kopfhaut durchzudringen und in einer Beweegung ducht die ganzen Länge durchzukämmen…
    Übrigens, vielen Dank für den Typ mit der Salvia-Serie von MG, das muss ich unbedingt ausprobieren! Ich hab ein ähnliches Problem mit Unreinheiten entland der Kieferlinie, sehr lästig, vielleicht hilft es ja…
    lg, Georgiana

    • hazel sagt am 11. Juni 2014

      Liebe Georgiana,
      ja, probier‘ die Salvia Serie oder Anteile davon. Jemand hatte doch hier letztens berichtet, dass ihm (ihr!) nur ein zweimaliger, nächtlicher Auftrag der Maske schon sehr geholfen hat.
      Viel Glück und liebe Grüße!

  16. Mein Farbschema! (Obwohl ich es auf den Wangen tatsächlich ein bisschen „pinkiger“ mag); viele Produkte kannte ich schon, andere waren neu. Toll! Außerdem mag ich immer so’n bisschen Hintergrund-Geplänkel^^

  17. Noemi B. sagt am 11. Juni 2014

    Die Form deines Täschchens ist wirklich speziell – Raumwunder glaub ich gern!
    Einige Produkte kommen mir bekannt vor, RMS, Burt Bees… ich hab auch die 2 tinted lip balms, in Red Dahlia und Hibiskus. Die mag ich sehr, kann man einfach ohne hinzusehen anschmieren 😉

    Dank dir hab ich mir grad je ein Pröbchen Living Luminizer und Lunar bestellt, da ich den Unterschied sehen muss. Wäre aber als Highlighter gedacht, für mich.

    Danke fürs Zeigen!

    • hazel sagt am 11. Juni 2014

      Ja, lunar kannst du auch gut als Highlighter nehmen. Wahrscheinlich reicht auch erstmal einer 😉
      Lunar ist goldiger, der living luminizer silberner, aber das weißt du ja!
      Liebe Grüße!

  18. Eine beeindruckende Sammlung! Den RT Expert Face Brush habe ich mir auch vor einiger Zeit gekauft. Irgendwie ist er aber in den Tiefen meines Schrankes verschwunden, weil ich keine richtige Verwendung für ihn hatte. Eigentlich eine sehr gute Idee ihn als MF-Pinsel zu verwenden, werde ich auch ausprobieren. Im Moment verwende ich den großen Kabuki von Andrea Biedermann für die MF.
    Um die Crayons von Ilia schleiche ich schon die ganze Zeit. Wie sind sie im Vergleich zu dem Tinted Lip Conditioner und dem Lippenstift von Ilia?

    • hazel sagt am 11. Juni 2014

      Ja, hol‘ ihn raus, den Pinsel und nimm‘ ihn für MF und berichte!
      Der Crayon ist mein 1. Ilia Lippen-Produkt, deshalb kann ich dir da keine Vergleiche ziehen.
      Aber vielleicht jemand anders!?
      Liebe Grüße!

    • Petra sagt am 11. Juni 2014

      Ich habe ja so einen Bite Beauty-Crayon von Ranunkel geerbt und bin total happy damit – super pigmentiert, hält toll und kriecht nicht in die bei mir leider schon vorhandenen Lippenfältchen. Und da Sephora ja jetzt auch nach Deutschland versendet…

  19. Grandioses Täschchen ..!!
    meine „haben wollen Liste“ hat wieder ne menge neuer Freunde gefunden 🙂
    mir gefällt auch deine Art wie du die Produkte vorstellst sehr…man merkt direkt die Leidenschaft für NK Kosmetik !!
    Kompliment und ich freue mich aufs ausprobieren deiner Schätzchen!!
    LG Mia

    • hazel sagt am 12. Juni 2014

      Liebe Mia,
      Du bist ja süß zu mir, danke! 🙂
      Ja, ich bin wirklich voll begeistert von der NK, eben auch, weil sie mir SO RICHTIG geholfen hat.
      Auch meinen Mann habe ich schon von seiner geliebten blauen Nivea Dose
      weggelockt :-). Auch meine beiden Jungs mögen das grüne Bad: „Mamaaaaa, ist das auch Natur“??? (Riecht so schön 🙂 )
      Nur meine 12,5- Jährige liebt die Gliss Kuren und Maybelliness dieser Welt noch sehr, sehr, sehr… Kommt vielleicht noch, ich dräng‘ sie nicht allzusehr.
      Schön, dass Du neue Sachen bei mir entdecken konntest, Mia, ich liebe das auch!
      LG, viel Spaß beim Ausprobieren!

  20. Liebste Hazel…
    eine kleine Frage hätte ich noch…da raus zu lesen war dass du auch maienfelser Produkte magst…kannst du noch was von deren schier unendlichen Produkte empfehlen? habe praktisch nur gutes über das Augenpflege Öl gelesen und die Hydrolathe haben es mir sowieso angetan:) aber sonst war ich leicht überfordert mit der Auswahl!

    p.s. bei deiner Tochter bin ich mir sicher, dass sie deinem Beispiel zu gegebener zeit folgen wird 😉 in diesem Alter richtet man sich ja eher nach dem was Werbung u Freunde „cool“ finden…die Einsicht und Überzeugung dass Mama es doch am besten weiß kommt erst viiiiel später (leider)…muss es wissen, da meine Mama mir steht’s viel gutes tun wollte, ich aber eher der dickköpfige Spross war ;))

    LG Mia

    • hazel sagt am 13. Juni 2014

      Liebe Mia,
      ja, man wird regelrecht erschlagen bei der Auswahl bei Maienfelser!
      Ich habe einige Sachen gekauft… mit einigen bin ich super zufrieden, mit einigen nicht. Das lag aber v.a. am Geruch, also an mir.
      Ich hatte mal ein 7-Wälder-Öl (zum Glück als Probe) und von dem Geruch ist mir fast schlecht geworden. Aber meine Gliss/Maybelline Tochter mochte es *oWunder*.
      Leider hatte ich auch mal ein gekipptes Monoi-Öl dabei, das stank nach Turnschuh-Füßen 🙂
      Und ein Lip-Balm ‚Green-mind‘ roch für meine Nase auch gruselig (nach Klostein).
      Die tollen Sachen waren für mich die hydrolate (wilder Holunder, Waldmeister, Thymian) und die Cremes Aloe Vera und die Ringelblumencreme.
      Dann 2 Gesichtsöle, eins davon für unreine Haut. Das andere ‚Super Fine‘ nehme ich für den Hals. Das Augenfältchenöl wirkt bei mir krass Super. Da gibt es aber auch andere Meinungen. Petra hatte hier geschrieben, dass es ihr total in die Augen und weiter 🙂 kriecht.und obwohl ich sehr empfindliche Augen (v,a. bei Augencremes) habe, bleibt es da, wo es sein soll.
      Den lippgloss in Orange liebe ich auch sehr. Er riecht so schön echt nach Orange.
      Dann mag ich noch den Fußbalm. Riecht sehr nach Kräutergarten, aber noch angenehm.
      Das kann ich jetzt von dem Licht/Schatten-Öl nicht sooo behaupten. Ich meine, ich dusche mich, will mich dann (v.a. die Arme) schön eincremen und frisch sein und rieche dann nach moosigem Wald. Hmmmmm, da ist mir mein reines Kokosöl (was ich auch zum Kochen und Braten hernehme und als Zeckenschutz für den Hund!!!! und als Deo!!! 🙂 ) von der Ölmühle Solling lieber. Kokosöl soll ja auch einen (geringen) Lichtschutz bieten.
      Was ich auch ganz toll fand und finde, ist die Zitrone/Melisse Abschmink-Lotion.
      Letztlich sind die Geschmäcker aber verschieden… es geht ja auch viel um Gerüche und da kann man nur ausprobieren.
      Von vielen Sachen gibt es ja Proben … das würde ich nutzen und dann halt einmal in den sauren-Porto-Apfel beißen 😉
      Viel Spaß, ein schönes WE!

  21. wow, danke für deine ausführliche Antwort!! jetzt bin ich sowas von inspiriert wieder :))
    werde direkt eine kl pröbchen Bestellung aufgeben bzw mich an deine getesteten und für gut befundenen Produkte heran wagen ..glaube wir haben da einen ähnlichen Geruchs / Beutesinn 🙂 und auch wohl ähnliche Haut…Untreinheiten waren und sind immernoch ein Thema bei mir, wobei meine Wangen und der Hals in den letzten 2 Jahren eher zur Trockenheit neigen ..Mischhaut eben;)
    der Tip mit dem kokos Öl für die Vierbeiner ist ja toll!! ob das auch bei meinen Kaninchen funktioniert? die armen haben nämlich derzeit fast täglich mit den Biestern zu kämpfen :/
    werde alle deine empfohlenen Produkte mir näher anschauen u danke dir noch mal herzlich für deine kl exklusiv Beratung 🙂
    ganz liebe Grüße aus Hamburg
    Mia

    • hazel sagt am 14. Juni 2014

      Liebe Mia,
      Bitte, gerne! Berichte mal, was Du letztlich gekauft hast und wie es dir gefällt!
      Mit Kaninchen und Kokos kenne ich mich nicht aus Es sollte auch funktionieren… aber wenn man Kaninchen einfach damit nicht einreiben DARF, weil sie dann ersticken oder ohnmächtig werden, dann weiß ich das halt nicht. Also noch schnell in einem Tierforum nachfragen! 🙂
      Bei unserem Hund wirkt es Wunder. Meinen Sohn creme ich auch immer damit ein, wenn er zu seinem Freund auf den Bauernhof geht.
      Liebe Grüße, ein schönes, entspanntes WE!

  22. dir auch ein sonniges Wochenende liebste Hazel!!
    ..bis bald ..ich werde seehr gerne berichten :))

  23. p.s.
    ..den Pinsel für Mineral Foundation gabs gestern schon über Amazon ;))

    • hazel sagt am 14. Juni 2014

      🙂
      Was hast du denn noch bestellt??? (wg. Ab €29 erst versandkostenfrei??? 🙂 🙂 🙂
      Wenigstens ein BUCH? *lach*

Kommentare sind geschlossen.