Community Dekorative Kosmetik Naturkosmetik

Mein Makeup-Täschchen (18): Emma

Emma-Makeup-Tasche

In den letzten Tagen bekam ich gleich mehrere Fotos von Makeup-Täschchen (und natürlich auch Texte) zugesandt. Ich finde die Resonanz toll, ich hätte nicht gedacht, dass wir hier auf über 20 Täschchen (und vielleicht noch einige mehr) kommen!

Falls ihr ebenfalls Lust habt, euer Täschchen auf dem Blog zu präsentieren, dann schreibt mir gern mit Foto an beautyjagd(at)yahoo.de (mit @ ersetzen). Zuletzt ließ uns winterweiss in ihr Täschchen blicken, davor haben Noemi B., Amélie, Ida, Sunswirl, Ruth, LeaRanunkel, Andrea, Ellalei,Vanessa, Lina, Tilliel, Johanna, Katrin und ich unsere Schätze gezeigt. Und nun Vorhang auf für Emma!

♦ Die Fakten: Ich bin Emma, 28 Jahre alt und wohne in München. Ich habe lange, mittelblonde Haare und helle, gelbstichige Haut ohne Sommersprossen. Meine Haut ist ziemlich fettig und neigt zu Unreinheiten.

Ich nehme tagsüber kein Makeup-Täschchen mit, deshalb habe ich jetzt mal gepackt, was ich in den Urlaub mitnehmen würde.

♦ Mein Verhältnis zu Makeup: Ich bin durch meine Mutter und ältere Schwester früh mit Makeup in Kontakt gekommen und habe so mit 12 Jahren angefangen, Mascara und natürlichen Lidschatten zu tragen. Später kam Kajal dazu und ich habe mit auffälligeren Lidschatten experimentiert. In der Pubertät, mit den ersten Pickeln, habe ich dann auch schnell Foundation und Concealer für mich entdeckt. Komischerweise hatte ich dann eine Phase während des Studiums, in der ich mich überhaupt nicht mehr geschminkt habe.

Inzwischen liebe ich Makeup wieder sehr. Einerseits finde ich die Veränderungen faszinierend, die man damit im Gesicht bewerkstelligen kann, aber inzwischen genieße ich vor allem den Vorgang als solchen. Ich finde es einfach unheimlich entspannend, mich zu schminken, egal ob morgens in zehn Minuten oder abends vorm Weggehen, wenn ich locker auch mal ne Stunde brauchen kann. Ich gehe aber auch völlig ungeschminkt in die Arbeit, wenn ich mal keine Lust darauf habe.

Meine zwei Täschchen sind von einem Vielflieger-Freund, der sie im Flugzeug bekommen hat, und von Zoeva. Sie sind nicht hübsch, aber ich kann mich nicht durchringen, was anderes zu kaufen, wenn ich doch welche habe, die auch funktionieren. Aus dem gleichen Grund habe ich auch noch viel konventionelle dekorative Kosmetik und günstige Naturkosmetik, die ich aufbrauchen will, bevor ich neue Sachen kaufe.

♦ Foundation/Teint: Mein Teint ist mir ziemlich wichtig, weil er durch die Unreinheiten leider sehr unruhig wirkt. Außerdem fettet vor allem meine Stirn stark nach. Momentan benutze ich die Healthy Skin Foundation in Crème von 100 % Pure, die ich mit dem angefeuchteten Beauty Ei von Ebelin auftrage. Ich finde sie super, was Deckkraft und Mattierung angeht. Den Auftrag allerdings finde ich schon lästig, ich muss wirklich sorgfältig sein, weil der Farbton nicht perfekt passt.

Danach trage ich den Compact Powder von Benecos und als Rouge entweder Timido von Alverde oder Sassy Salmon von Benecos auf. Wenn ich konturiere, dann mit einer dunklen Mineralfoundation in Nejlâ von Andrea Biedermann. Das alles geht mit dem Bamboo Bronzer Pinsel von Zoeva.

♦ Concealer: Die Foundation hat einen Unterton, der meine Augenringe schon gut abdeckt, deswegen trage ich hier noch eine zweite Schicht auf und verwende dann den Concealer von Alterra in Bright Eyes darüber. Auch hierfür nehme ich das Beauty-Ei, denn die Textur ist mit den Fingern ein Alptraum. Für Unreinheiten nehme ich die Camouflage in Beige von Alverde, die ich ebenfalls mit dem Ei verblende.

Mascara: Ich habe leider noch keinen Ersatz für die All in one Mascara von Artdeco gefunden. Meine Wimpern stoßen oben an den Brauenbogen, deswegen bekomme ich dort immer schwarze Punkte von anderen Mascaras, vom Schmieren am Unterlid ganz zu schweigen.

Augenbrauen: Der Lidschatten Lerchenklang von Alverde ist der perfekte Ton für meine Brauen, ich habe ihn gleich dreimal gekauft, weil er limitiert war. Ich trage ihn mit diesem neuen Augenbrauenpinsel von Ebelin auf, dessen Form ich wirklich toll finde, weil sie nicht zu schmal ist. Darüber kommt das transparente Brauengel von Alverde.

Lidschatten/Kajal: Als Base benutze ich den Satin Eye Shadow von 100 % Pure in der Farbe Tahiti, darüber kommt täglich der gebackene Lidschatten in Elegant Beige von Alverde. Selbst wenn ich was anderes verwende, im Augeninnenwinkel gibt’s nichts besseres. Im Urlaub finde ich das Lidschatten Quattro in Chocolate von Alverde total praktisch. Für mehr Abwechslung nehme ich Kajals mit, weil die nicht viel Platz brauchen und vielseitig sind. Ich habe den weißen und braunen Natural Kajal von Benecos und finde beide super. Die anderen Kajalstifte in schwarz, lila und doppelseitig gold und braun stammen von Alverde. Sie neigen leider ein wenig zum Schmieren, da muss ich gut abpudern.

Lippen: Ich mag den Lippenstift in der Farbe Fig von 100 % Pure, weil er ohne Schimmer, aber trotzdem nicht matt ist, und sich gut aufbauen lässt. Den kann man auch gut als Stain tragen. Außerdem habe ich einen Lippenstift von Alverde in der Farbe Nude Pink, der total schimmert und den ich deswegen statt eines Gloss nehme. Die beiden lassen sich auch super übereinander auftragen, wenn’s sonst langweilig wird.

Danke an Emma für das Zeigen ihres Täschchens! Kommen euch einige Sachen bekannt vor? Welches Stück hat euch neugierig gemacht?

Teile diesen Beitrag:

27 Kommentare

  1. Sonny sagt am 27. Mai 2014

    Hübsche Sachen zeigst du da, vielen Dank!
    Von der 100% Pure Foundation hatte ich eine Probe, leider ist sie mir viel zu mattierend. Ich kann mir allerdings gut vorstellen, dass sie gerade bei fettigerer Haut super ist.
    Die Kajals von Benecos mag ich auch sehr. Den LS als Base zu benutzen finde ich eine super Idee, zumal die 100% Pure keine schlechte Haltbarkeit auf meinen Lidern zeigen, muss ich mal ausprobieren, denn Tahiti besitze ich auch. 😉

    • Emma sagt am 27. Mai 2014

      Also bei mir erhöht das Schichten die Haltbarkeit wirklich enorm. Ich habe, bevor ich diese Lidschatten gefunden habe, immer noch eine KK-Base genommen und fand das echt doof. Bislang ist das die haltbarste NK-Kombi für mich, aber es muss schon ordentlich Puderlidschatten drüber, um die Öle des Cremelidschattens zu binden (glaube ich zumindest?) aber dann halten die sich irgendwie aneinander fest und das funktioniert super.

  2. Du hast ja einiges von 100% Pure, ich muss mich mal mit dieser Marke auseinander setzen 🙂

    Den Alterra Concealer habe ich paar mal im Laden ausprobiert, der will bei mir so gar nicht gehen, schmiert sich nur auf der Haut hin und her.

    Ich benutze seit paar Wochen die wasserfeste PHB Mascara, sie ist wohl für ein relativ anständig haltbares Produkt so natürlich es geht (ein Konservierungsstoff ist nicht NK, wenn ich das recht in Erinnerung habe), vielleicht musst du die mal ausprobieren!

    • Emma sagt am 27. Mai 2014

      Ja, ich habe wirklich einiges von denen. Ich hatte nur nach der foundation geschaut und bin dann auf die Sets gestoßen… und dann wars gleich ziemlich viel. Ich bin schon zufrieden mit den meisten Produkten, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis scheint mir nicht so stimmig zu sein, vor allem weil man die meisten Sachen einfach nicht leer bekommt, wenn man das MHD beachtet, selbst wenn man sich jeden Tag schminkt.

      Wirklich empfehlen kann ich die Foundation, wenn man richtig fettige Haut hat (ich habe noch keine NK-Foundation entdeckt, die so gut funktioniert UND sich relativ problemlos auftragen lässt) und den flüssigen Eyeliner, den habe ich tatsächlich leer gemacht weil ich den so toll fand: hält den ganzen Tag, brennt auch am inneren Augenlid nicht, ist so schwarz wie er sein soll, das war mein absoluter Favorit!

      Ja, den Concealer finde ich auch wirklich zickig, aber die Farbe ist so toll… und mit dem Ei gehts, aber weder mit Fingern noch mit verschiedensten Pinseln.

      Danke für den Tipp, das schreib ich mir gleich mal auf! Bei Mascara finde ich eh wichtiger, dass sich da keine Keime sammeln, da finde ich KK-Konservierungsstoffe noch am leichtesten zu verzeihen.

  3. Annamo sagt am 27. Mai 2014

    Hallo Emma!
    Zu lesen, dass die Foundation von 100% Pure gut mattiert, ist sehr interessant; die schau ich mir mal genauer an!
    Den Alterra Concealer in „Bright Eyes“ habe ich auch und mag ihn sehr an Tagen, an denen ich ein bißchen „Licht im Gesicht“ gut gebrauchen kann 😉 Ich gebe ihn erst auf den Handrücken, dann lässt er sich mit dem Finger ganz dünn eigentlich gut auftragen. Direkt vom Applikator funktioniert bei mir auch nicht.
    Und deine Wimpern stoßen an den Brauenbogen!?! Das klingt eindeutig beneidenswert (das schreibt eine Trägerin von Stummelwimperchen)!!
    Danke für’s Zeigen deines Täschchens!

    Liebe Grüße
    Annamo

    • Emma sagt am 27. Mai 2014

      Hallo Annamo!

      Ja, ich finde den Concealer genau dafür wirklich toll, ich benutze ihn auch zum Highlighten auf dem Wangenknochen und vor allem über dem Brauenbogen, da trage ich ihn auch mit den Fingern auf, das geht super. Aber unter den Augen schmiere ich mit den Fingern irgendwie komisch rum, wahrscheinlich weil ich ihn da dicker auftrage.

      Meine Wimpern finde ich gar nicht so lang, aber sie sind vor allem so gebogen, dass sie dann oben dran stoßen. Ich habe aber geradezu Stummelwimpern im Vergleich zu meiner Schwester, deren Wimpern sind so lang, dass sie immer wieder darauf angesprochen wird! Wir scheinen gute Wimpern-Gene zu haben. 🙂 Abgesehen von dem Haltbarkeitsproblem der Mascara bin ich aber mehr als dankbar dafür! 😉

      Liebe Grüße!

  4. Ruth sagt am 27. Mai 2014

    Liebe Emma, eine ganz schöne Sammlung präsentierst Du hier! Das benecos-Rouge habe ich mir auch neulich zugelegt. Ich finde diese Art Lachspink sowie auch warme Korallentöne einfach schön – mit dem Resultat, dass ich mehrere Rouges in fast gleichen Farben habe.
    🙂 Sehr interessant fand ich die Foundation von 100% Pure und ich habe sogleich ein wenig recherchiert. Für trockene, nicht mehr ganz taufrische Haut, dürfte die Formulierung allerdings nicht geeignet sein. Was meinst Du dazu?

    • Emma sagt am 27. Mai 2014

      Liebe Ruth, vielen Dank für das nette Kompliment!

      Ich habe mir bei der Umstellung auf NK aufgelegt, jedes Rouge nur in einer Farbe kaufen zu dürfen, zu KK-Zeiten war es bei mir nämlich auch so und jetzt habe ich Angst, dass die mir dann vergammeln… wenn die Swatches sich zu ähnlich sehen, darf das Rouge nicht zu mir heim! Das Ergebnis ist jetzt , dass ich Rouges in allen Farben habe, von Orange bis Lila 🙂 vielleicht auch nicht die richtige Taktik.

      Für trockene Haut kann ich mir die Foundation nicht gut vorstellen. Ich habe mal eine Freundin damit geschminkt, die normale Haut hat, und sie dafür mit Tagescreme gemischt, das hat super funktioniert. Da hätte ich aber Angst, sie dann nicht aufgebraucht zu bekommen; bei 100 % pure ist ja das Thema Konservierung nicht so richtig geklärt (obwohl das wieder von Seiten der Vertreter der KK kommt, das ist ja auch mit Vorsicht zu genießen), deswegen benutze ich die Sachen ziemlich stringent, um möglichst wenig wegschmeißen zu müssen.

      Die haben aber auch eine getönte Tagescreme mit SPF 30, die sie für trockene Haute vermarkten, vielleicht wäre das was für dich?

      • Ruth sagt am 27. Mai 2014

        Danke für den Tipp, ich werde mir die getönte Tagescreme einmal ansehen. Ich lebe in Wien und hier gibt es sogar ein Geschäft, dass 100% Pure führt. Im Übrigen finde ich Dein Konsumverhalten sehr vernünftig. Ich bin 20 Jahre älter als Du und leider noch nicht so weit.

      • beautyjagd sagt am 28. Mai 2014

        *Prust* Bin auch viel unvernünftiger als Emma!

      • Emma sagt am 29. Mai 2014

        Ihr seid ja lustig 🙂 Ich bin nicht soo vernünftig, ich bin vor allem ziemlich pleite 😉

  5. ida* sagt am 27. Mai 2014

    Hui, ein hübsches Sammelsurium hast du da! Die Foundation klingt spannend, die werde ich mal im Hinterkopf behalten. Und deine Lidschatten-Sammlung könnte farblich auch aus meinem Täschchen entsprungen sein – viele schöne Nude-Töne. Den Alverde-Ton mit der Fuchs-Verpackung habe ich auch, isser nich süß? 🙂

    Liebe Grüße,
    Ida

    • Emma sagt am 29. Mai 2014

      Vielen Dank 🙂

      Ich muss zugeben, ich habe auch Lidschatten in allen Farben des Regenbogens, nur teilweise noch nicht in NK-Qualität und ich würde sie auch eher nicht mit einpacken weil das nicht so vielseitig ist wie Nude-Farben. Die kann man hell oder dunkel schminken und sieht immer irgendwie gepflegt, aber nicht aufgebrezelt aus während wenn ich mal Limettengrün und Aubergine auspacke, sieht das für manche aus wie ein Papagei… aber ich finds super! 😉

      Ja, ich fand die LE von Alverde mit dem Waldmotto auch so schön, da amüsier ich mich jeden Tag über die Verpackungen.

      Liebe Grüße,
      Emma

  6. Lena sagt am 27. Mai 2014

    Von den Produkten selbst kenne ich zwar kaum etwas (Ausnahmen: Augenbrauengel und Camouflage von Alverde). Was mir dafür seeeeeeeeehr bekannt vorkommt: das nur seine Funktion erfüllende, aber nicht sonderlich hübsche Täschchen, das normalerweise bloß zu Hause rumliegt und nur im Urlaub zum Einsatz kommt, sowie die Vorräte an günstiger NK… Bei mir wird es bei vielen Produkten (v. a. Lidschatten und Lippenstiften) wohl auch noch eine Weile dauern bis sie aufgebraucht sind. Schön zu wissen, dass ich damit nicht allein bin. Denn sich so lange tatsächlich nichts Neues zu kaufen, fällt mir manchmal ganz schön schwer angesichts der vielen schönen Dinge, mit denen man hier angefixt wird.

    Die Foundation von 100 Pure würde mich interessieren, auch wenn ich keine fettige, sondern Mischhaut habe. Zum Glück geht Blindbestellen ohne vorheriges Testen bei mir überhaupt gar nicht, sodass ich nicht all zu sehr in Versuchung bin. (Wobei ich keine Foundation besitze, die „dürfte“ ich mir also sogar kaufen. 😉 )

    • Emma sagt am 29. Mai 2014

      Über den letzten Satz musste ich richtig lachen! Die Überlegung mache ich auch immer genau so 🙂

      Ja, ich finds auch irre schwer, nichts neues zu kaufen weil ich das auch einfach so genieße, im Laden in den Farben rumzupanschen und das Gefühl, wenn man ein ganz neues Produkt zum ersten Mal richtig ausprobiert, mit den eigenen Sachen kombiniert… das macht schon Spaß.

      Ich will dich ja nicht weiter in Versuchung führen, aber 100 % bieten einen Probenservice an… dafür ist die Farbauswahl so begrenzt, dass ich es eher Zufall finde, wenn eine Farbe passt. Die Gefahr ist also nicht so riesig 😉

  7. Silk sagt am 27. Mai 2014

    Oh, schön zu sehen das da auch jemand „normale“ Taschen hat. Ich werde meine auch erst austauschen , meine alten nix mehr sind. Dann kommt aber auch so eine schöne bunte mit ner Eule oder so………. ehrlich gesagt hoffe ich ja das meine bald den Geist aufgeben. 100% Pure steht auch schön länger auf meiner Liste aber zuerst kommen andere Dinge.

    • Emma sagt am 29. Mai 2014

      Also wir haben früher immer die Katzen auf Sachen angesetzt, die wir zerstören wollten, um neue zu bekommen… vielleicht wäre das ne Option?! 😉

  8. Johanna sagt am 28. Mai 2014

    Von den Lidschatten von 100% Pure habe ich mir vor einiger Zeit mal zwei gemerkt, ich glaube, Bora Bora und Maui waren es, die ich haben wollte. Gut zu wissen, dass die bei dir mit Puderlidschatten zusammen halten. Hast du denn auch ölige Lider? Ich habe zwar trockene Haut, aber meine Lider, da rutscht alles weg 😉
    Wenn du die Lippenstifte auch gut findest, werde ich mir da vielleicht auch mal einen mitbestellen.

    • Emma sagt am 29. Mai 2014

      Meine haut ist überall auf overdrive, auch auf den Lidern! 😉

      Du musst dann aber wirklich gut abpudern, wenn das lange halten soll. Ich puder immer einmal vorher, also nach der Augencreme, dann den Lidschatten, und dann nochmal entweder Puderlidschatten oder Transparentpuder, dann sieht man wenigstens die Farbe noch, sie ist dann aber natürlich nicht mehr so intensiv wie vorher.

      Den Lippenstift finde ich gut und ich hatte auch so ein doppelseitiges Lipgloss, das fand ich auch super, das habe ich aber schon leer gemacht.

      • Johanna sagt am 29. Mai 2014

        Danke für die Anleitung! Ich weiß schon, wer im Juni bei 100% bestellt 😉

  9. Angela sagt am 28. Mai 2014

    Liebe Emma, vielen Dank für das Zeigen deiner Taschen! 100% Pure begegnet man auf amerikanischen Beauty Blogs ja öfter, mir war gar nicht bewusst, dass man die Marke auch in Deutschland bekommt. Danke! Du schreibst, die Foundation ist deckend – kennst du die Living Nature Foundation? Falls ja, würdest du sagen, die 100% Pure Foundation ist deckender? Liebe Grüße, Angela

    • Ellalei sagt am 29. Mai 2014

      Genau meine zwei Themen 😉
      Diese Produkte springen mich auch an, Emma und ich würde 100%Pure gerne mal testen. Lippenstift und Foundation und bestimmt noch einiges mehr wenn ich mal in Ruhe die Website durchklicke. Die LN-Foundation ist für mich die bislang beste, die ich kenne. Und falls du oder jemand anderes hier einen Vergleich ziehen kann wäre das toll.

      Deine Nude-Lidschatten gefallen mir ebenso, so etwas passt ja eigentlich immer und zu jeder. Kann Frau nix falsch machen. Ich finde nach wie vor sehr schade, dass die meisten nicht lange auf den Augen halten. Thema Base …Naja, es muss ja noch Baustellen geben.
      Und dass du bei dekorativer Kosmetik so auf das MHD schaust … ehrlich gesagt mache ich das gar nicht so, aber klar bei Foundation ist es wichtig. Nur bei Mascara? Die ist mir bislang noch nie schlecht geworden.
      Schön gebogene Wimpern klingen wirklich super toll! Da habe ich aber leider keine Erfahrungswerte bezüglich NK-Mascara fürs Nicht-Abfärben an den Lidern. Bei Marie W.
      und Couleur Caramel (Volumen M.) sowie Hauschka ist mir das noch nicht passiert, selbst bei Regen. Aber meine sind auch nicht so lang.

      Danke dir fürs Zeigen!
      Liebe Grüße

      • Emma sagt am 29. Mai 2014

        Hallo Ellalei,

        ich hoffe, meine Beschreibung der Foundation hilft ein wenig weiter 🙂 die Living Nature werde ich mir auf jeden Fall auch mal anschauen, wenn die jetzige leer ist.

        ich schaue nur bei den 100 % Produkten so auf das MHD, weil bei denen der Konservierungsmechanismus nicht richtig durchschaubar ist.

        Ich achte aber auch gar nicht bewusst drauf, muss ich zugeben, sondern meine Augen werden von zu alten Produkten gereizt und fangen an, wie bescheuert zu tränen, wenn ich die älteren Sachen auftrage. Mascara ist da besonders schlimm, mehr als sechs Monate hält da keine bei mir durch. Deswegen bin ich da brav und schmeiß sie vorher weg. Lidschatten und Kajals sind auch schwierig. Dafür habe ich teilweise noch Rouge im zweistelligen Alter, meine Haut zickt nämlich nciht so rum 😀

      • Ellalei sagt am 29. Mai 2014

        Danke, alles super! Wenn du bzw. deine Augen so reagieren ist es natürlich total nachvollziehbar, dass du sie nicht reizen magst und lieber rechtzeitig reagierst.
        Dann würde ich dir Marie W. wohl nicht empfehlen, die ist nach 6 Monaten ganz sicher nicht leer und zum Wegschmeißen dann doch viel zu teuer (und zu schade).
        An Dekorativem habe ich noch geschafft, etwas so schnell zu leeren, zum Glück sind meine Augen nicht so getresst, dafür meine Haut umso mehr. 🙁

    • Emma sagt am 29. Mai 2014

      Liebe Angela, leider kenne ich die Living Nature Foundation nicht, da kann ich dir nicht weiter helfen.

      Ich kann dir nur das Verhalten der Foundation ein bisschen beschreiben, vielleicht hilft das schon weiter? Wenn ich sie mit dem angefeuchteten Ei auftrage, ist sie bei meiner normalen Haut mit einer dünnen Schicht deckend. Um die Nase und den Mund rum habe ich rötliche Verfärbungen und Pickelchen von einer atopischen Dermatitis, da brauche ich mindestens eine weitere Schicht mit dem Ei und gleiche dann noch mit dem Concealer aus. Bei meinen intensiven bläulich-violetten Augenschatten ist die Foundation besser, weil sie einen leicht gelblich-orangenen Unterton hat, da ist nach zwei Schichten nicht mehr viel zu sehen, selbst wenn ich gar keinen Concealer nehme.

      Ich hab sie am Anfang mit nem Pinsel und den Händen versucht und da war sie mir viel zu deckend, um den Mund rum in einer Schicht gut, aber auf dem Rest des Gesichts war es wirklich sehr maskenhaft, auch wenn die Foundation gut eingearbeitet war, es war einfach zu viel Pigment.

      Liebe Grüße, Emma

  10. nebo sagt am 9. Juni 2014

    Das Problem mit den Wimpern habe ich auch (trotz sehr kurzer Wimpern, die aber sehr gebogen) und ich habe bisher immer mit einem Wattestäbchen hinterhergeputzt. Jetzt habe ich in einem Makeup-Buch den Tipp gelesen, sich während des Tuschens einen Löffel hinter die Brauen zu halten, muß ich aber auch erst noch probieren :)…

Kommentare sind geschlossen.