Community Dekorative Kosmetik Naturkosmetik

Mein Makeup-Täschchen (14): Tilliel

Makeup-Tasche-Tilliel

Nach einer kleinen Oster- und Japan-Pause kommt am heutigen Dienstag endlich wieder ein Makeup-Täschchen einer Leserin auf den Blog! Zuletzt ließ uns Lina in ihr Täschchen blicken, davor haben Noemi B., Amélie, Ida, Sunswirl, Ruth, LeaRanunkel, Andrea, Ellalei,Vanessa und ich unsere Schätze gezeigt.

Falls ihr ebenfalls Lust habt, euer Täschchen auf dem Blog zu präsentieren, dann schreibt mir gern mit Foto an beautyjagd(at)yahoo.de (mit @ ersetzen). Und nun Vorhang auf für Tilliel!

♦ Die Fakten: Ich bin Tilliel aus Magdeburg, 26 Jahre alt und habe eine ziemlich empfindliche und recht trockene Haut. Noch dazu bin ich blass. Leider nicht elfenbeinblass, sondern dank allerliebster Augenringe leichenblass. Meine Augenfarbe ist grün und ich habe ziemlich lange dunkelblonde Haare. Im Sommer habe ich gelegentlich Sommersprossen und der Unterton meiner Haut ist eher warm.

♦ Meine Beziehung zu Make-Up: Das erste Mal geschminkt habe ich mich mit 12, da habe ich mir einen blauen Kajal aus Mamas Schminktasche geschnappt. Sah natürlich super aus und entsprechend wurde ich auch in der Schule ausgelacht 😉 . Erste ernsthaftere Versuche folgten ein paar Jahre später. Da ich tendenziell eher blass und kränklich aussehe, habe ich recht schnell Rouge für mich entdeckt. So ab 16 war dann schwarzer Kajal mein treuer Begleiter. Insgesamt war schon immer eher natürliches Make-Up meines, von dem blauen Kajal mal abgesehen. Oder: Ich habe es bis heute nicht gelernt mich sehr auffällig zu schminken, ohne wie ein Clown auszusehen 😀 .

Mein Schminktäschen stammt übrigens von Noriko Handmade, einem Mutter-Tochter-Duo, welches wunderhübsche Taschen aus japanischen Stoffen näht.

♦ Concealer: Da ich wie erwähnt gut sichtbare Augenringe habe, brauche ich wohl gar nicht sagen, wie viele Concealer ich bereits getestet habe. Ob Naturkosmetik oder konventionelle Kosmetik… in sämtlichen Preisklassen war was dabei. Meine Hauptprobleme sind dabei fehlende Abdeckung und zu pastige Texturen. Es ist schön, wenn die Augenringe weg sind, aber eine dicke Concealerschicht sieht nicht besser aus. Mittlerweile bin ich beim „un“Cover-Up in 00 von RMS Beauty gelandet. Er deckt für meinen Geschmack ausreichend, ohne einen zugespachtelt erscheinen zu lassen.

♦ Teint: Auch hier bin ich zimperlich. Mineral Make-Up ist toll, trocknet aber meine Haut aus. Ein Make-Up, das man nicht auf der Haut sieht, habe ich noch nicht gefunden, die BB Creme von Alva mag meine Haut auf Dauer leider nicht. Und überhaupt sieht meine Haut ohne Teintprodukte tendenziell besser aus, da sich so nichts absetzen kann oder meine Haut auf irgendwas reagiert. Allerdings trage ich nach der Pflege (die wundervolle Maritimserie von SensiSana) die getönte Day+ Gesichtscreme LSF 15 von EcoCosmetics auf, um etwas Sonnenschutz zu haben. Hautalterung muss man ja vorbeugen 😉 . Puder trage ich mittlerweile auch nicht mehr. Meine Haut ist so schon trocken genug und ich mag es etwas „dewy“ lieber.

♦ Lidschatten: Hier verwende ich die Lidschatten Basis von Alverde. Die finde ich absolut ok. Dann folgt ein heller Lidschatten, wie z.B. Solo 03 von Dr. Hauschka. Für mehr Tiefe kommt dann ein Taupe, am liebsten Shimmery Taupe von Alverde. Möchte ich noch mehr Tiefe, folgt Dusty Streets von Benecos. Alternativ mag ich auch Brownie von Zuii sehr.

♦ Eyeliner: Das ist ein fester Bestandteil! Aktuell verwende ich hier den Natural Liquid Eyeliner von Benecos. Auf der Wasserline folgt dann noch schwarzer Kajal, ohne komme ich mir nackt vor. Mein Liebling ist der schwarze Kajalstift von Lavera.

♦ Mascara: Die Mascara in Nightfall von Ilia Beauty hält gut, krümelt nicht und macht schöne Wimpern. Mag ich 🙂 . Ich verwende übrigens die neue Rezeptur.

♦ Augenbrauen: Diese betone ich mit dem Augenbrauenstift in Blonde Bombshell von Inika. Das sieht nicht zu krass aus, betont aber die Brauen ganz gut. Damit alles bleibt, wo es ist, folgt danach das transparente Augenbrauengel von Alverde.

♦ Wangen: Ich liebe Rouge! Nach einer Reise durch sämtliche Farbnuancen bin ich mittlerweile bei Apricot-Tönen hängen geblieben. Ich mag Mango von Zuii sehr gerne, oder wenn es kräftiger sein darf, Peach. Außerdem mag ich den Ilia Beauty Multistick in I put a spell on you sehr. Ein Hauch von frisch verliebt 😉 .

♦ Highlighter: Ohne viele Worte – ich liebe den Living Luminizer von RMS Beauty!

♦ Lippen: Ich habe keinen einzigen Lippenstift! Aber in meinen Jackentaschen findet man immer Lippenbalsam. Am liebsten nehme ich den Apicosma Lip Balm von Melvita. Ansonsten probiere ich gerade den Tinted Lipbalm von Burt’s Bees in Honeysuckle, aber die Farbe ist hier mehr Einbildung als alles andere.

♦ Nägel: Meine Fingernägel trage ich sehr kurz, da sieht Lack komisch aus 😉 . Aber im Sommer trage ich an den Füßen nach Lust und Laune diverse Farben.

♦ Pinsel: Ich habe mehrere, benutze aber nur zwei. Nämlich den Lidschattenpinsel und den Kabuki von Alverde. Mehr brauche ich nicht.

Danke an Tilliel für das Zeigen ihres Täschchens! Kommen euch einige Sachen bekannt vor? Welches Stück hat euch neugierig gemacht?

Teile diesen Beitrag:

37 Kommentare

  1. Sowohl das Make up Täschchen (muss gleich mal nach Noriko Handmade googeln) als auch dessen Inhalt gefallen mir sehr gut.
    Der RMS Living Luminizer steht auch ganz weit oben auf meiner Liste der Produkte, die ich mir demnächst noch gerne zulegen möchte.
    In Sachen Eyeshaow Base bin ich sehr positiv überrascht von der neuen Eyeshadow Base von Benecos.
    Früher war ich übrigens auch überhaupt kein Lippenstift-Typ, aber diese Liebe kann irgendwann mal entfacht werden und nun mag ich kaum noch ohne, also sei vorgewarnt 😉

    Liebe Grüße 🙂

    • Tilliel sagt am 29. April 2014

      Der Living Luminizer ist aber auch echt toll! 😀

      Oh stimmt, von der Benecos Base habe ich schon gehört. Da mir die meisten Benecos Produkte bisher echt gut gefallen haben, wäre das ja mal eine Variante zum probieren (ich probiere zu gerne …)

      Das mit den Lippenstiften will ich gar nicht hören *Ohren zu halt* 😉

    • Ranunkel sagt am 29. April 2014

      Es gibt eine Eyeshadow Base von Benecos!!!?
      Da muss ich morgen gleich mal gucken…

      • Ach wie cool. Nun bin ich sehr gespannt, wie du die Base so findest. Also ich bin bisher wirklich positiv überrascht und habe auch schon meinen süßen Senf auf meinem Blog dazu abgelassen…

        Liebe Grüße und einen schönen 1. Mai noch 🙂

  2. Petra sagt am 29. April 2014

    Schön, mal wieder ein paar alte Bekannte zu sehen wie den Living Luminizer. Meinen Augenbrauenstift kann ich nicht mehr anspitzen und habe deinen gleich ge-ixquickt. Ist der neutral-gelblich oder hat er einen rotstich?
    Hast du mal die BB-Krem von Joik probiert, die ist toll? Ich nehme sie über der normalen Tagescreme. Erst liegt sie leicht aus, zieht dann unsichtbar weg und trocknet nicht aus. Die Haut wird nur ausgeglichen und sieht immer noch aus wie Haut. Aktuell mixe ich auch gerade MF mit meiner normalen Tagespflege und in den tendenziell eher trockenen Bereichen wie Wangen kommt noch etwas Primer von Studio78 dazu, das gibt einen natürlichen Glow, damit die Haut nicht dröge aussieht.
    Das Täschchen sieht übrigens sehr stylish aus.

    • Tilliel sagt am 29. April 2014

      Ich würde den Augenbrauenstift schon als minimal rötlich bezeichnen. Das mögen ja viele nicht, aber für mich passt das ganz gut.

      Nein, die Joik BB habe ich bisher noch nicht probiert. Habe bisher aber auch noch nicht weiter nach Teintprdukten geschaut. Wobei mich Joik bisher generell immer begeistert hat <3

  3. Wirklich ein wunderhübsches Täschchen – muss ich auch gleich googeln^^.
    Ich glaube wir sind vom Hauttyp recht ähnlich; ich bin allerdings blass, bekomme aber zumindest im Gesicht recht schnell Farbe. Ich habe auch das Gefühl, dass meine Haut auf viele „färbende“ Produkte reagiert; mit Trockenheit oder Pickelchen/Unreinheiten.
    Schade, dass die Alva BB-Creme bei Dir im Langzeittest nicht funktioniert. Jetzt bin ich mir unsicher, ob mir das genauso ergehen wird. Ich hab‘ sie ein paar Mal getestet und fand sie bislang überzeugend, habe sie aber noch nicht längere Zeit am Stück getestet. Ich frage mich immer wie alle solche Produkte gut wieder ‚runterbekommen; ich hab‘ da wirklich Schwierigkeit damit…
    Unser Farbgeschmack was dekorative Kosmetik angeht, deckt sich 🙂

    • Ranunkel sagt am 29. April 2014

      Ich habe leider auch das Gefühl, dass ich von der Alva BB Creme bei längerer Anwendung Pickelchen bekomme. Geht mir leider auch manchmal bei Uncover Up von RMS so.

      • Tilliel sagt am 30. April 2014

        Oh ja, ich glaube die Uncover Up würde ich daher auch nicht großflächig auftragen! Augenringe ok, aber als Make-up wäre es mir nichts. Ich habe da ja das enthaltene Kokosöl in Verdacht.

        Schon das wundervolle Smile von RMS war mir auf den Wangen nichts. Da bin ich immer noch traurig, es nicht vertragen zu haben 🙁

        (aber meine Mama hat sich letztendlich drüber gefreut)

  4. Tilliel sagt am 29. April 2014

    Freut mich, dass das Täschchen nicht nur mich begeistert 🙂 (Für meine Ansprüche ist es perfekt, da es innen auch zwei Fächer hat, wo die RMS Tiegel perfekt rein passen. In einer anderen Tasche ist mir schon mal ein Tiegel aufgegangen, war das ein Drama …)

    Ach, lass dich von meinem Bericht nicht abschrecken! Haut reagiert ja immer ganz individuell 🙂 Was meinst du mit runter bekommen, bei der Reinigung?

  5. Die Taschen muss ich mir auch anschauen…. Ich finde es immer wieder interessant wie unterschiedlich doch die Geschmäcker so sind! Ich finde Nagellack – besonders die kräftigen und knalligen Farben- nur auf relativ kurzen Nägeln wirklich schön und geschmackvoll. Bei langen Nägeln sieht es oft sehr schnell billig aus. Und Lippenstift mag ich auch nicht.

  6. Birgit sagt am 29. April 2014

    Sehr hübsches Täschchen, ich habe mir gleich Noriko bei DaWanda angesehen, sehr, sehr hübsche Dinge stellen die Beiden her. Da könnte ich bei einigem schwach werden
    Der Inhalt deiner Tasche ist sehr ansprechend, ich sehe auch einige Bekannte.
    Den Living Luminizer liebe ich ja auch, obwohl er jetzt sehr oft durch den Ilia Cosmic Dancer ersetzt wird. Shimmery Taupe, ja, super LS.
    Hast du schon mal das Translucent Make-Up von Hauschka ausprobiert, ich finde es ganz toll, durchscheinend und irgendwie doch nicht und Sonnenschutz ist auch drin.

    • Tilliel sagt am 29. April 2014

      Oh ja, die Ilia Highlighter sollen auch gut sein, allgemein mag ich Ilia gerne 🙂

      Ja, das Hauschka Make-Up kenne und besitzte ich. Ich mag es recht gerne, aber irgendwann stelle ich doch fest: nur Haut mag ich lieber. Scheint ne Macke zu sein ^^
      Den Sonnenschutz kann ich leider nicht bestätigen, hab schon mal eine sehr rote Nase damit im letzten Frühjahr bekommen.

  7. Schön minimalistisch – davon kann ich als Junkie nur träumen. Und auch davon, dass meine Haut ohne Makeup besser aussieht 🙂

    Ich habe kürzlich erst den Zuii Blush in Melon für mich entdeckt, toll! Du hast gleich 2 davon, super!
    Eine recht inspirierende kleine Liste jedenfalls, danke!

    • Tilliel sagt am 29. April 2014

      Höhö, minimalistisch ist gut! Das sind ja nur die Dinge die ich tatsächlich verwende 😀

      Wobei ich bei Pflegeprodukten ein noch schlimmerer Produktmessi bin ^^

  8. Sonny sagt am 29. April 2014

    Dein Täschchen ist echt schön, indem Dawanda-Shop werde ich bestimmt mal etwas bestellen, falls mein Täschchen irgendwann auseinanderfällt.
    Hugh, ohne Teint-Produkte würde ich nicht überleben! Naja, zumindest nicht, wenn ich in die Öffentlichkeit muss (z.B. zum Arbeiten). Wobei, das ist ein wenig übertrieben. Ich mag es einfach nicht, dazu habe ich leider auch nicht das Hautbild.

    Ich bin auch nicht so der Lippenstift-Typ, doch ab und an darf es schon ein bisschen sein, am Liebsten dezent. Deine Zuii-Sachen gefallen mir sehr, ich bin von den LS der Marke sehr überzeugt.

  9. Johanna sagt am 29. April 2014

    Schönes Täschchen, schöner Inhalt 🙂 Magst du mal was zu der Mascara sagen? Trocknet die schnell und wird krümelig, wenn man mehrere Scichten hintereinander aufträgt? Und trennt sie die Wimpern einigermaßen? Ich mag es gerne „definiert“, wie man so sagt.

    • Tilliel sagt am 29. April 2014

      Oh, Mascara finde ich immer schwierig, dass scheint ja bei jedem anders zu sein ^^

      Also das Trocknen finde ich ok, man man das Auge schnell bewegen ohne wie ein Panda auszusehen. Bei mir krümelt die Mascara gar nicht, die Volumne Mascara hat bei mir vergleichsweise gebröselt wie die Hölle. Das sah gerade am Ende des Tages verboten aus 😀

      Trennung und Definition empfinde ich als gut. Besser als der erwähnte von Dr Hauschka. Vom Auftrag finde ich sie ganz gut vergleichbar mit der Honeybee Gardens Mascara, nur dass die von Ilia weniger dezent ausfällt.

      Ich hoffe das hilft etwas. Ich denke, ich würde sie wieder kaufen 🙂

      • Johanna sagt am 29. April 2014

        Ja, das stimmt, das Ergebnis fällt individuell immer sehr verschieden aus. Aber deine Beschreibung klingt ganz vielversprechend 🙂

  10. Ranunkel sagt am 29. April 2014

    Hallo Tilliel, wunderschönes Täschchen mit tollem Inhalt. Den LL von RMS liebe ich auch und danke für die Erläterungen zu deinen Inika und Zuii Produkten und dem Ilia Mascara.

  11. Ranunkel sagt am 29. April 2014

    Ich habe übrigens in meinen Zwanzigern auch keine Teintprodukte verwendet und finde es schön, wenn junge Haut nicht so zugekleistert aussieht. Da sie schön prall und glatt ist und meist wenig Pigmentflecken hat, genügt es doch, Unreinheiten und Augenschatten auszugleichen. Da kann ich dir übrigens den Concealer von Andera Biedermann in Puderform empfehlen. Gibt es in vielen Farben und deckt gut ab ohne Hautreaktionen hervorzurufen. Ich benutze ihn derzeit am liebsten.

    • Tilliel sagt am 29. April 2014

      Danke für deinen lieben Kommentar 🙂
      Der Concealer klingt interessant! Wie verhält der sich auf der Haut, kann man den unter den Augen verwenden ohne dass er trocken aussieht oder in Falten kriecht? Ich hatte schon ein paar Mineral Concealer (Chrimaluxe z.B.) welche zwar top abgedeckt, aber sich furchtbar abgesetzt haben. Seitdem bin ich bei Puderprodukten etwas unsicher ^^

      • Hallo, Tilliel. Ich mische beim Coancelaer-Thema ein wenig mit, zumal ich mehrere habe, auch den von Andrea Biedermann. Bei den Puderconcealern finde ich wichtig, erstens nur ganz wenig zu verwenden, damit es nicht staubt, und zweitens hauptsächlich die dunklen Schatten im gesamten Augenwinkelbereich zu behandeln. Das genügt meistens auch schon. Bei dieser Anwendungsart setzt sich auch nichts in Fältchen ab und das Auge wirkt optisch wach.

      • Petra sagt am 30. April 2014

        Liebe Tilliel, wenn die Hau unter deinen Augen noch glatt ist wie ein Babypopo kannst du auch bei trockener Haut Puderconcealer ausprobieren. Wenn nicht, werden mit Puderconcealern kleinste Fältchen spätestens gegen 13.00 Uhr zum Grand Canion und schreien laut: Huhu! Hier bin ich! Hie-ier!!! Du hast mich doch nicht etwa übersehen?!?
        Kompatibler mit trockener Haut sind Creme-Concealer, prima Tipps zum Umgang -je nachdem ob du Ringe oder/und Schwellungen abdecken willst, findest du in den YouTube-Tutorials von Wayne Goss und Lisa Eldridge. Man mag es kaum glauben, aber Highlighter ist manchmal das Mittel der Wahl.

      • Tilliel sagt am 30. April 2014

        Danke für eure Berichte, Ruth und Petra 🙂

        Direkt Falten im Augenbereich habe ich noch keine, aber mimikbedingt passiert ja in dem Bereich (zum Glück 😉 ) schon was, weshalb sich ja auch bei glatter Haut Concealer faltenartig absetzen kann.

        Der Hinweis mit dem Highlighter ist gut! Gerade dafür ist meiner Meinung nach, auch der Living Luminizer großartig!

        Falls sich die Gelegenheit ergibt, schaue ich mir den Andrea Biedermann Concealer auf jeden Fall mal an. Ansonsten bin ich mit dem RMC Un-Coverup schon recht zufrieden, gerade da die Konsistenz auch recht pflegend ist.

        Wenn die Augenringe nicht 100% abgedeckt sind ist das halt so 🙂

      • Ranunkel sagt am 1. Mai 2014

        Ich war selber total baff, dass sich gerade dieser Concealer in Puderform weniger absetzt als die cremigen. Da wäre ich nie drauf gekommen. Aber ich benutze ihn nur hauchfein im inneren Augenwinkel unter dem unteren Lidrand und einen Tupfen im äußeren Augenwinkel. Vorher immer schön in den Concealerpinsel einarbeiten( durch rühren) und nochmal abklopfen. Dann ist die Deckkraft gerade so, dass es natürlich aber frisch aussieht.

  12. Ohne Lippenstifte kann ich mir meine Schminkkiste nicht vorstellen, da würde ich lieber auf das Make-Up fürs Auge verzichten. Selbst Mascara ist für mich kein Muss.

    Insgesamt hast du da eine tolle Sammlung an Produkten, man merkt, wie gerne du sie benutzt. Der Living Luminizer ist auch eine meiner großen Liebe, nichts verwende ich so häufig wie ihn.

  13. Ein schönes Täschchen, danke fürs Zeigen!
    Ich teile deine Einstellung zu Augenringen – meine sind so stark und dunkel, dass sie gar nicht ganz abdeckbar sind bzw. ich müsste dann wohl wirklich Spachtelmasse verwenden – und auch zu Foundation. Obwohl ich meine EDM Jojoba Base mag, bin ich mir nie sicher, ob meine Haut ohne nicht genauso gut oder sogar besser aussieht, und mit deckenderen Foundations fühle ich mich angemalt oder finde, dass sie Falten stark betonen. Die Alva BB Creme werde ich aber noch testen, weil mich da auch der Sonnenschutz reizt.

  14. Petra sagt am 30. April 2014

    Concealer ist ja für viele ein Problem, u. a. auch für mich. Allerdings benötige ich keine besondere Deckkraft, sondern besonders helle Farben. Aber beim durchtesten der verschiedenen Produkte bin ich natürlich auch über die Deckkraft gestolpert und auch das Kriechpotential.
    Hier wurde schon mehrfach der Afterglow Perfecting Under Eye Concealer (ehem. Triple Eye Treatment) erwähnt, der ziemlich gut decken soll. Den habe ich selbst allerdings noch nicht ausprobiert. Bisher am besten von der Deckkraft finde ich den Narcissist Foundation + Concealer Stick und den Vapour Organic Beauty’s Illusionist Concealer. Beide sind bei Spirit Beauty Lounge erhältlich (von extrem hell bis sehr dunkel, zumindest beim vapour) und für $25 ($5 Voucher für den nächsten Einkauf) kannst du dir aus dem gesamten Sortiment 6 großzügige Wunsch-Proben zusammen stellen lassen. Mit meinen Concealer-Proben bin ich z. B. jeweils gut 1 Woche ausgekommen, The Clean Dirt hat 4 x gereicht, eine Foundation-Probe für 2 Anwendungen. Du wirst beim Concealer evtl. nicht so lange auskommen, aber für einige Anwendungen reicht es in jedem Fall. Auch die Concealer von Couleur Caramel finde ich von der Deckkraft recht gut, da sie wie eigentlich alle CC-Produkte hoch pigmentiert sind.

  15. Die benecos Base ist echt super. Hab die auch gerade im Gebrauch. LG, Steffi

  16. Noemi B. sagt am 6. Mai 2014

    Komme noch spät hinterher – muss dir aber melden, dass ich mir auch grad ein neues Täschchen bei Noriko bestellt habe, die sind echt toll! Hab sogar eins mit Kirschblüten erwischt 🙂

    • beautyjagd sagt am 6. Mai 2014

      Und dein Kommentar hat mich jetzt in der Mittagspause dazu verführt, ebenfalls bei Noriko zu bestellen…. 🙂 Ein Schminktäschchen und ein Handytäschchen sind es geworden (letzteres mit Katzen drauf)… Der Shop ist so wunderbar!

      • Noemi B. sagt am 6. Mai 2014

        Bei mir kam dafür noch ein Haarstab von Dawanda mit 😉

Kommentare sind geschlossen.