Dekorative Kosmetik, Gesichtspflege, Inspiration, Intern, International, Körperpflege, Nail Polish, Naturkosmetik, OT, Reise

Der große Jahresrückblick 2014: Beauty-Favoriten, Bloggen, Reisen, Inspirationen, …

jahresrueckblick-2014-beautyjagd

Zwischen den Jahren, das ist für mich die Zeit, in der ich das (fast) vergangene Jahr am liebsten Revue passieren lasse. Ich habe in den letzten Tagen viel in meinem Tagebuch gelesen und auf dem Blog gestöbert, nachgedacht und überlegt, wohin es mit mir und diesem Blog in 2015 gehen soll. Insgesamt war 2014 für mich ein gutes Jahr, auch wenn ich in einigen Bereichen durchaus noch Luft nach oben sehe 😉 : Für meinen Geschmack habe ich insgesamt etwas zu viel Zeit am Schreibtisch verbracht, in 2015 möchte ich öfter die Seele baumeln lassen. Aber wem geht es wohl nicht so…

Wie bereits im Jahresrückblick 2013 habe ich für diesen Post mein Jahr in kleine Häppchen geteilt, die man nicht unbedingt alle auf einmal lesen muss. Wie bei einem Buffet kann man sich die Teile herauspicken, auf die man gerade Lust hat: Ich schlage den Bogen von den Blogentwicklungen über meine Beauty-Favoriten bis hin zu meinen schönsten Erlebnissen und Inspirationen in 2014. Und damit geht’s auch gleich los!

♦ Neues auf Beautyjagd in 2014

In 2014 hat sich auf meinem Blog einiges getan: Das ging gleich Anfang des Jahres los mit einem neuen Logo für den Blog, über das ich immer noch sehr glücklich bin. Eine neue Kamera habe ich mir auch zugelegt, im Laufe der Zeit machte sich das auch an der Qualität meiner Fotos bemerkbar (hoffe ich wenigstens 😉 ).  Außerdem habe ich drei neue Blog-Serien entwickelt: In meinen Beiträgen mit dem Titel Blätterrauschen sammle ich etwa ein Mal im Monat Link-Tipps aus dem Bereich Natural Beauty. Sehr erfolgreich war die Serie „Mein Makeup-Täschchen“ mit ganzen 37 Folgen (!), in der Leserinnen wöchentlich ihre Schminkprodukte vorstellten. Ich danke euch sehr für eure rege Beteiligung, mit der ich am Anfang niemals gerechnet habe! Auch die nachfolgende Serie „Meine Gesichtspflege“, in der sich alles um eure Hautpflege-Produkte dreht, lässt sich schon wieder sehr gut an. Noch nicht so stark zum Zug kam die neue Serie „Meine Beauty-Klassiker“, ich werde sie aber auf jeden Fall in 2015 fortsetzen. Zum Ende des Jahres hin habe ich mich dann noch entschlossen, mich auf Instagram zu versuchen, auf Reisen stelle ich mir dieses Tool am spannendsten vor.

♦ Klicks, Presse, Link Love

Reichweitenstärker ist Beautyjagd in 2014 ebenfalls geworden,  meine WordPressStatistik zeigt mir für das Jahr 2014 knapp 1,8 Millionen Page Views an. Wow, über diese hohe Zahl freue ich mich sehr! In der Presse wurde Beautyjagd in diesem Jahr auch erwähnt: Mein Blog wurde in der Myway und in der Cosmia vorgestellt, sogar in die internationale Fachzeitschrift ECM hat es die Beautyjagd geschafft. Und als noch viel wertvoller betrachte ich all die netten Verlinkungen von Blogger-Kolleginnen, die ich sehr schätze!

♦ Blogger-Events

In 2014 haben auch die Naturkosmetik-Firmen mehr Blogger-Events als früher veranstaltet: Gleich zwei Mal war ich von Weleda eingeladen (nach Berlin und Schwäbisch Gmünd in den Heilpflanzengarten). Mit Melvita war ich im April in Paris unterwegs (und später im Jahr noch in Frankfurt), in Stuttgart verbrachte ich einen Tag bei der Agentur k.u.k. kommunikation (die z.B. die Naturkosmetik-Marken Farfalla, Ananné oder Couleur Caramel vertritt). Im Dezember durfte ich dann noch die junge Firma Jean&Len in Berlin kennenlernen. Leider habe ich das Blogger-Event von Alverde aufgrund des Bahnstreiks verpasst, schade.

♦ Blog-Technik

Einen ordentlichen Schrecken habe ich bekommen, als mein Blog Mitte November grundlos (!) von meinem Host offline genommen wurde. Großartige Hilfe habe ich von Erbse und Sekl erfahren, ohne die beiden wäre mein Blog sicher nicht so schnell wieder online gewesen. Der Blogumzug auf einen eigenen VServer steht in Kürze bevor, in die üblichen Webhosting-Pakete habe ich im Moment ein wenig das Vertrauen verloren.

♦ Kooperationen

Ohne Kooperationen gäbe es keine Beautyjagd – es wäre sonst unmöglich für mich, hauptberuflich zu bloggen. Dazu gehören nicht nur die Werbebanner oder die gelegentlichen Sponsored Posts, sondern z.B. auch das Schreiben des monatlichen Newsletters/Blogposts für Najoba. All meinen netten Kunden möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich danken! Auch wenn ihr es euch wahrscheinlich denken könnt, es steckt wesentlich mehr Arbeit im Aufbau eines Finanzierungsmodells eines Blogs, als es vielleicht von außen betrachtet wirkt. Insbesondere, wenn man – so wie ich – einen Großteil aller Angebote ablehnt (kostet viel Zeit, Gedanken, Energie) und die Kooperationspartner nach strengen Kriterien auswählt. Schnelles Geld geht definitiv anders! Aber ich setze weiterhin auf Langfristigkeit und Authentizität, und bin mir mittlerweile sicher, dass sich das im besten Sinne auszahlen wird. Ich liebe Herausforderungen wie diese (da kommt eindeutig mein Sternzeichen Widder durch 😉 ).

♦ Unterwegs in 2014

Auf Reisen bin ich am glücklichsten, das kann ich nicht anders sagen. Das Jahr startete mit einem Wochenende in Istanbul, weiter ging es über Ostern nach Tokyo (ich führte wieder mein Tokyo Tagebuch) und im Oktober nach Hong Kong (hier geht’s zu meinen Hallo Hong Kong-Beiträgen). Unbedingt erwähnen muss ich auch die erholsamen zwei Wochen im Béarn im Südwesten Frankreichs (die sich in den Beauty-Telegrammen aus Navarrenx niederschlugen). Und Paris lässt mich auch nicht los, zwei Mal war ich für ein paar Tage vor Ort (hier z.B. mein Beauty-Einkauf im Juni). Kurze Stippvisiten habe ich Lüttich und Metz abgestattet und bin dort ebenfalls auf die Beautyjagd gegangen.

♦ Auf Messen, einem Kongress und einem BarCamp

Die Naturkosmetik-Messe Vivaness in Nürnberg ist für mich meist das erste Highlight des Jahres, so auch in 2014: Viele Begegnungen, Gespräche und Entdeckungen und nicht zuletzt mein Talk auf dem Meet&Talk-Sofa zusammen mit Angelika Carl machten die Messe für mich zu einem der wichtigsten Termine. In 2015 bin ich natürlich auch wieder dabei! Erstmals fand in diesem Jahr das NaturkosmetikCamp in Tirol statt, das ich als Medienpartnerin begleitete. Eine Session hielt ich ebenfalls, auch die Leitung der Podiumsdiskussion war aufregend für mich. Ende August stand dann die Messe für Premium Naturkosmetik On Beauty in Frankfurt an, bei der ich viele nette Bloggerinnen getroffen habe. Den Naturkosmetik Branchenkongress in Berlin besuchte ich im Oktober, inspirierend waren nicht nur die Vorträge, sondern auch die Gespräche in den Kaffeepausen und am Abend. Nächstes Jahr würde ich vielleicht im September gern auf die Messe Beyond Beauty in Paris fahren, mal sehen, ob es in meinen Terminplan passt.

♦ Vor Ort bei Naturkosmetik-Firmen

Als besonders wertvoll empfinde ich die Besuche bei Naturkosmetik-Firmen vor Ort. Dort kann man mit allen Sinnen so viel über die Visionen und Arbeitsweisen des Unternehmens erfahren! Höhepunkte waren für mich die Einladungen bei den japanischen Firmen Kodera Herb Garden in der Nähe von Himeji sowie bei Kamitsuren in Tokyo. Gäbe es einen kulturwissenschaftlichen Studiengang „vergleichende Kosmetikwissenschaften“, ich wäre direkt dabei 😉 : Für mich gibt es nur weniges, was ich interessanter finde als die Herangehensweisen ans Thema Kosmetik in verschiedenen Kulturen zu erforschen. Im Frühling konnte ich mich außerdem bei Florascent in Karlsruhe umgucken, im Sommer besuchte ich den Bienen-Pavillon in Cauterets von Ballot-Flurin. Gleich drei Tage durfte ich bei Primavera im August verbringen und mein Wissen über ätherische Öle erweitern. Sehr inspirierend war für mich auch das Gespräch mit Brenda Lee, der Gründerin des schicken Naturkosmetik-Filialisten Beyorg in Hong Kong (das Interview kommt noch auf den Blog).

beauty-magazine

♦ Meine drei Lieblingszeitschriften

Sagte ich nicht weiter oben schon was was von kulturellen Vergleichen von Kosmetik? Ich liebe meine Abonnements von Beauty-Magazinen: Allure ist der Klassiker aus den USA, Einblicke in den japanischen Markt bietet die Bea’s Up, und die zweimonatlich erscheinende Votre Beauté kommt aus Frankreich. Die Blickwinkel sind so wunderbar unterschiedlich, es könnte mir nicht besser gefallen (lediglich Naturkosmetik könnte in allen drei Magazinen mehr Berücksichtigung finden).

pflegende-kosmetik-2014-beautyjagd

♦ Meine Gesichtspflege-Favoriten

Es ist in jedem Jahr ein tagelang andauernder Prozess, meine Favoriten des Jahres auszuwählen. Es gibt so viele schöne Sachen, die es verdient hätten, hier gezeigt zu werden. Wie immer teile ich meine Jahresfavoriten in mehrere Kategorien auf, und für die Gesichtspflege zeichne ich nun folgende Produkte besonders aus: In der neuen vierteiligen Age Protect-Linie von Santaverde wird das bewährte Aloe Vera-Gel mit dem antioxidativ wirkenden Blütenextrakt der Aloe Vera ergänzt – und das auch noch mit tollen Texturen. Das zweiphasige Plumping Radiance Duo Pulpe de Rose von Melvita ist für mich das Starprodukt der französischen Firma, Rosenwasser und Hagebuttenkernöl lassen sich miteinander verschütteln und verbinden so Hydrolat und Gesichtsöl in einem Schritt. Zum Abschminken des Augenmakeups griff ich in 2014 zunehmend zu Mizellenwasser, die sich in Frankreich großer Beliebtheit erfreuen (z.B. die Aloe Vera Lotion Micellaire von So’Bio étic). Eine tolle Neuentdeckung war für mich auch das Eau Miellée von Ballot-Flurin, ein fettfreies Reinigungsgel, in dem 30% Honig enthalten sind. Bei Unreinheiten empfehle ich die neue Salvia Mask von Martina Gebhardt, eine pflegende Erdemaske mit gelig-cremiger Textur, die auf meiner Haut nicht austrocknend wirkt. Begeistert hat mich die Wirkung der asiatisch inspirierten Aqua Nature Revitalisierenden Augenpads von Annemarie Börlind, der aufpolsternde Effekt hält bei mir über zwei Tage lang an! Ein geliger Toner mit Birkensaft ist der Softening Toner Säihke von Mia Höytö, der mich genauso wie die nordischen Blütenwasser von der lettischen Firma Dabba nach Nordeuropa entführt. Ein sehr interessantes Konzept verfolgt die österreichische Marke MySalifree, die Produkte kommen ohne Duftstoffe, Gluten und Salicylat aus und werden in hoher Bio-Qualität hergestellt: Insbesondere die Lippenpflege, das Pflegeöl und Shampoo haben es mir angetan. Und eine spontane Liebe hat mich in diesem Jahr für die Marke Amala ergriffen – vor Ort in der Produktion bei Primavera und auch in Hong Kong bei Beyorg. Ich werde sehen, wo mich das noch hinführt 😉 .

masken-2014-beautyjagd

♦  Mein neu entbranntes Masken-Fieber

So als ob es noch nicht genug wäre mit der Gesichtspflege, habe ich auch noch die Kategorie Masken eingerichtet. In 2014 hat mich das Masken-Fieber gepackt, Masken sind für mich keine lästige Pflicht mehr, sondern machen mir mittlerweile so viel Spaß, dass ich mich schon tagsüber darauf freue, sie abends zu machen. Das muss das fortschreitende Alter sein 😉 . Stellvertretend für einige Honigmasken habe ich auf dem Foto die Honey Mask von Kodera Herb Garden aus Japan ausgewählt, die entzündungshemmende und pflegende Wirkung finde ich wunderbar. Masken mit Erde mag ich in den verschiedensten Variationen: Erst kürzlich habe ich die Schokoladen-Gesichtsmaske von Joik und die neue Copaiba Deep Cleanse AHA Mask von Pai Skincare auf dem Blog gezeigt. Sehr gern mag ich auch die Granatapfel Rose Vitalisierende Maske von Primavera, die ich gerne mit etwas Kameliensamenöl anreichere. Alle drei Masken haben gemeinsam, dass sie sowohl pflegend sind als auch durch die Erde reinigend wirken. Unbedingt erwähnen möchte ich hier noch die Wohlfühl-Rituale von Dr. Hauschka, die Box enthält nicht nur Kleingrößen des Dampfbads und der Maske, sondern auch einen Maskenpinsel und ein Schälchen. Und ist die Lavendel-Schlafmaske von Primavera nicht auch eine Maske? Auf dem langen Flug nach Hong Kong sorgte sie für Entspannung, ich möchte sie nicht mehr missen.

dekorative-kosmetik-2014-beautyjagd

♦ Meine dekorativen Kosmetik-Favoriten

Im Frühjahr habe ich den neuen Lip Conditioner in der Nuance Jump von Ilia Beauty ständig getragen. Ebenfalls ein Favorit des ersten Halbjahrs: Das limitierte dreifarbige Matte&Shimmer Blush Trio aus der Limited Edition Chorus von Dr. Hauschka hatte ich gern auf Reisen dabei. Einen großen Schritt in die richtige Richtung zeigt für mich die Eyeshadow Base von Benecos auf, die Lidschatten halten damit deutlich besser auf meinen Lidern und wirken ausdrucksvoller. Für all ihre Neueinführungen hat die Marke Zuii insgesamt ein großes Lob verdient, die Produkte reichen vom Concealer, Foundation Primer über die Lidschatten Paletten bis hin zu attraktiven Lippenstiften. Apropos Lidschatten-Paletten: Eine naturkosmetische Variation der Urban Decay Naked-Paletten brachte Lily Lolo mit der Laid Bare-Palette auf den Markt. Seit August begeistert mich der Anti-Rot Corrector von marie w., der durch den höheren Beige-Gelb-Abteil auf meinen Wangen nicht zu grün ausfällt – ich trage ihn täglich! Alverde konnte bei der Sortimentsumstellung punkten: Das Pure Teint Make-up von Alverde nimmt den aktuellen Trend zu wasserlosen flüssigen Foundations auf. Der Lash Extension Eyeliner von Sante bietet Farbe und Pflege für dichtere Wimpern in einem Produkt, auch die unterschiedlich abgestuften Schwarztöne finde ich gelungen. Und zum Schluss des Jahres wurde dann noch der erste zertifizierte Nagellack von Logona lanciert – ich besitze mittlerweile alle fünf Farben und den Klarlack, so sehr schätze ich diese Innovation (auch wenn im Anwendungskomfort sicher noch Luft nach oben ist).

koerperpflege-2014-beautyjagd

♦ Meine Körperpflege- und Haarpflege-Favoriten

Positiv überrascht haben mich die neuen Shampoos von Bioturm: Verpackt sind sie in Flakons mit Drucken von unterschiedlichen ethnologischen Mustern, sie bieten ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine wirklich gute Wirkung. Zu einem großen Erfolg dürfte sich die Kakaobutter Hibiskus Körpermilch von Alverde entwickelt haben, sie ist einer meiner Alltagshelden und duftet schön schokoladig-spritzig. Die Berliner Naturkosmetik-Marke i+m hat einen Verpackungsrelaunch hinter sich gebracht, neu ins Sortiment kam bei dieser Gelegenheit z.B. die Tausendschön Körperlotion von i+m. Sie zieht schnell ein und hat eine angenehm leichte Textur, der Duft ist zart blütig. Von Mahlenbrey wurde im April der Startschuss für eine neue Serie mit duftenden Körperölen gegeben, den Anfang machte Yuzu Vanille – ich finde es toll, dass Brigitte Mahlenbrey hierfür mit einem renommierten Parfümeur zusammenarbeitet. Als echte Innovation des Jahres zeichne ich außerdem das Rasierpulver von Plaine aus, den stabilen Schaum rührt man sich blitzschnell mit ein wenig Wasser an. Und nachgekauft habe ich mittlerweile die rote Zahncreme Rathania von Weleda, ich mag die entzündungshemmende Wirkung sehr.

sonnenschutz-2014-beautyjagd

♦ Mein Sonnenschutz 2014

Das ewige Thema Sonnenschutz hat mich auch in 2014 beschäftigt, ich habe eine Reihe neuer Produkte getestet. Abgesehen davon schätze ich seit meinen Reisen nach Japan textilen Sonnenschutz immer mehr, der UV-Sun Visor und das UV-Multicape von Muji (mit Knöpfen für den besseren Halt) begleiteten mich im Sommer. Beeindruckt hat mich auch die durchaus als Naturkosmetik durchgehende Eco Natural Green Tea BB Cream LSF 29 der koreanischen Firma Innisfree, deren Textur (wie bei vielen asiatischen Produkten) geschmeidig ist und eine gute Deckkraft bietet. Darüber habe ich dann meist den Sonnenpuder von Naturaglacé oder MIMC gegeben – so sah mein asiatischer Sonnenschutz im Gesicht in diesem Jahr aus.

perfumes-2014-beautyjagd

♦ Meine Duft-Favoriten

Der Markt für natürliche Parfüms aus rein ätherischen Ölen ist noch übersichtlich, aber entwickelt sich stetig weiter. Auf der Vivaness konnte ich erstmals das neue Eau de Parfum Chypre von Florascent entdecken, den warmen holzig-würzigen Chypre-Duft wolllte ich schon längst auf dem Blog vorstellen (passt nämlich gut in den Herbst und Winter). Im Frühling habe ich dagegen die Einzelnote Magnolie von Florascent Apothecary oft getragen. Mit den Natural Terroir Perfumes von Richard Lüscher Britos habe ich im Sommer ein neues Duftkonzept kennengelernt, das für mich singulär ist. Und Ende des Jahres habe ich mich noch in Moon Bloom von Hiram Green verliebt, der blütig-intensive Duft hält lange und wird als die natürliche Variante des Duftklassikers Fracas gehandelt.

tools-2014-beautyjagd

♦ Meine liebsten Tools 2014

Wie konnte ich früher eigentlich ohne Blotting Paper und Shampoo Brush durchs Leben kommen 😉 ? Die Papierchen absorbieren den Glanz von meiner T-Zone (täglich), mit der Shampoo Brush massiere ich beim Haarewaschen meine Kopfhaut, so angenehm! Wenn ich Lidschatten auftrage, dann sind fast immer die Pinsel 777 und 776 von Bdellium im Einsatz: mit der Nummer 776 appliziere ich die Farbe, mit der Nummer 777 wird verblendet.

♦ Meine persönlichen Inspirationen in 2014

Gedanklich viel beschäftigt hat mich in diesem Sommer der zweibändige Historienroman über das Leben des Königs Henri Quatre von Heinrich Mann – wer wissen will, wie (auch die heutige) Politik funktioniert, oder aber Einblicke ins Älterwerden sucht, der braucht nur dieses Buch zu lesen. Oft muss ich an eine meiner Lieblingsszenen denken, das Gespräch am Meeresstrand zwischen dem Philosophen Michel de Montaigne und Henri IV: Beide vertrauen sich einander an und führen ein offenes und mutiges Gespräch. „Was weiß ich?“ antwortet Michel de Montaigne auf die Frage, was denn nun die richtige Religion sei, der Katholizismus oder Protestantismus (was damals eine gefährliche Antwort war). Mit seinem positiv-neugierigen und humanistischen Skeptizimus inspiriert mich Michel de Montaigne sehr: Er hält die Erkenntnisfähigkeit des Menschen für zu beschränkt, um zu einer allgemeingültigen Wahrheit kommen zu können. Entsprechend lehnt er jeglichen Dogmatismus oder Fanatismus ab. Nun werde ich wohl demnächst einige Essais von Michel de Montaigne lesen müssen 😉 .

Nummer zwei ist meine Entdeckung des koreanischen Dramas: Dabei handelt es sich um Serien in etwa 16 bis 20 Folgen, die meist mehrmals wöchentlich im Fernsehen in Korea ausgestrahlt werden. Mir hat sich dadurch eine ganz neue Welt eröffnet, ich lernte die koreanische Welle Hallyu und das Gefühl Han kennen. K-Dramas gibt es in vielen Genres, von Romance über Thriller und Comedy ist alles dabei. Achtung, macht definitiv süchtig 😉 (und bietet zugleich – natürlich je nach Serie – Einblicke in den koreanischen Alltag). Erste Anlaufstelle ist für mich bisher die Website Dramafever.

Der Duft einer Blüte hat mich in 2014 verzaubert: Der Seidenbaum blühte gerade, als ich im Juli im Südwesten Frankreichs unterwegs war. Die rosa-kugeligen Blüten des Baumes sind nicht nur wunderschön, sondern sie duften auch pudrig-zart. Davon hätte ich gern ein Parfüm! Zuvor hatte ich von dem Baum noch nie gehört, der im Süden offenbar durchaus weiter verbreitet ist.

tokyo-shinjuku

♦ Meine schönsten Momente 2014

Den ersten Platz belegt hier ein ausgelassener und fröhlicher Abend im Tokyoer Stadtviertel Shinjuku: Im oben abgebildeten Kneipenrestaurant (hat rund um die Uhr geöffnet) trinken Angestellte in schwarzen Anzügen, junge Paare oder gesellige Gruppen ein Bier (oder mehrere), braten an Tischgrills frischen Fisch und Meerestiere – und lassen es sich ganz offensichtlich gut gehen. Die heitere Stimmung dort war so ansteckend, dass sie mir noch lange in Erinnung geblieben ist.

Ganz anders mein zweitbestes Erlebnis: Großartig fand ich das Baden in einem Gebirgsfluss am Fuß der Pyrenäen – selbstverständlich war das Wasser eisig, richtig schwimmen kann man in so einem Fluss natürlich auch nicht, aber die Erfrischung war atemberaubend!

Eine Stimmung fängt mein dritter Lieblingsmoment ein: Fast dörflich kam mir an einem milden Frühlingsabend die Metropole Paris vor, als ich bei offenem Fenster in meinem Hotelzimmer nahe dem geschäftigen Gare du Nord saß. Die Fenster meines Zimmers gingen zu einer ruhigen Seite hinaus, um 19 Uhr hörte ich auf einmal das Carillon (ein Glockenspiel) schlagen, das so typisch für den Norden Frankreichs ist. Ich kam mir vor wie in einer Kleinstadt, so friedlich war alles um mich herum. (Könnt ihr euch an den Film Willkommen bei den Sch’tis erinnern? Da spielt das Carillon auch eine wichtige Rolle).

♦ Meine persönlichen Lieblingsposts auf Beautyjagd

Es gibt Blogposts, die liegen mir besonders am Herzen. Deswegen verlinke ich sie hier nun nochmals, denn ich finde, den Themen gebührt besondere Aufmerksamkeit: Wie sieht Dein Elefant aus?, Reinigungsöle und Cleansing Balms, Naturkosmetik für Männer, 7 Basis-Informationen über ätherische Öle, Duftstofffreie Naturkosmetik, Aromatherapeutische DIY-Tipps von Anusati Thumm, 7 Tipps fürs Bloggen und noch Max and me: Einblicke in andere Welten.

♦ Ausblick auf 2015

Schon jetzt habe ich einige Produkte im Test, auf die ich mich freue, sie in 2015 auf dem Blog vorzustellen! Ich mache euch nun ein bisschen neugierig auf die folgenden Themen: Von Florascent gibt es eine neue Edition de Parfums ++ Wie ätherische Öle und empfindliche Haut in (französischer) Kosmetik zusammenpassen ++ Raumdüfte einer japanisch-deutschen Marke ++ Dr. Hauschka hat eines seiner dekorativen Produkte überarbeitet ++ Neue Arganöle für das Gesicht ++ Eine neue Creme ohne Konservierungsstoffe von Melvita ++ Ballot-Flurin hat eine neue Produkt-Linie mit einem speziellen Honig aus Mexiko lanciert ++ Ein Gesichtsöl von der französischen Atlantikküste ++ und vieles mehr!

Ein großes Dankeschön zum Schluss geht an euch! Eure vielen Kommentare, euer umsichtiger Umgang miteinander, eure interessierte Leselust und eure Offenheit machen mir täglich größte Freude ♥ . Großartig war es für mich, in Berlin im Oktober einige Beautyjagd-Leserinnen persönlich kennenlernen zu können! Ich freue mich schon sehr auf das Jahr 2015 mit euch!

So, ich hoffe, dieser umfassende Überblick war interessant für euch! Wie war euer Beauty-Jahr 2014? Was waren eure interessantesten Beauty-Entdeckungen? Oder Inspirationen? Welches Produkt ist euer Favorit 2014? Was wünscht ihr euch für 2015?

Auch interessant:

Makeup-History 2: Die intellektuelle Berlinerin der 20er Jahre
Sommer-Rätsel: Welche Beauties sind das?
Meine Körper- und Haarpflege (17): Valandriel Vanyar

Comments are disabled.

81 thoughts on “Der große Jahresrückblick 2014: Beauty-Favoriten, Bloggen, Reisen, Inspirationen, …
  • Wow, ein spannendes Jahr hast du hinter dir 🙂
    Ich finde es immer noch sehr schade, dass du es nicht zum Alverde-Event geschafft hast, da ich dich sehr gerne „live und in Farbe“ kennen gelernt hätte, aber vielleicht begegnen wir uns ja auf der Vivaness.

    Die Lily Lolo Palette lacht mich übrigens schon seit geraumer Zeit an und ich werde wohl früher oder später schwach werden. Das Einzige, was mich abhält, ist die Tatsache, dass ich dekorative Kosmetik nur sehr ungern online kaufe…

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Bestimmt schaffen wir das auf der Vivaness, da gibt’s ja auch das Bloggertreffen 🙂 Und leider kenne ich gar keinen Laden, der Lily Lolo führt – irgendwie gibt’s die Marke nur online, glaube ich.

      • Auf das Bloggertreffen schaffe ich es nicht, da ich am Freitag arbeiten muss. Ich werde wohl eher am Samstag auf der Vivaness vorbeischauen…

        Wirklich schade, dass es Lily Lolo nur online zu kaufen gibt.

        Liebe Grüße 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Ich denke, dass ich Samstag schon auch da bin – wird schon klappen 🙂

  • Vielen lieben Dank für die tolle Kooperation dieses Jahr. Kiitos! Super dass gleich drei Produkte aus dem hohen Norden zu deinen Favoriten geschafft haben. Es werden auch im 2015 spannende Neuigkeiten aus dem Norden geben und einige könnten dein Geschmack treffen… Alles Gute für 2015 und auch viele enspannende Tage weit weg vom Schreibtisch!

    • beautyjagd sagt:

      Kiitos Dir auch!! Und nun machst Du mich gleich neugierig, was das alles so bei Dir kommen wird 🙂 Dir wünsche ich auch ein paar ruhigere Tage!

  • Cleo sagt:

    Liebe Julie,

    das ist ja wieder ein interessanter Post geworden. Beeindruckt hat mich , dass Dein Blog 2014 knappe 1,8 Millionen !! Page Views gehabt hat- Wahnsinn.
    Du kannst auf ein schönes Jahr zurückblicken, um Deine vielen Reisen beneide ich Dich.
    Ich bin gespannt, was Du uns im nächsten Jahr alles an schönen Dingen präsentieren und uns berichten wirst.
    Alles Gute und weiterhin viel Erfolg !

    • beautyjagd sagt:

      Danke! Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder viel zum Reisen komme, darf auch ruhig noch mehr sein als in diesem Jahr, hihi.

  • sole_Mia sagt:

    Liebe Julie,

    toller Jahresrückblick 🙂 Dein Jahr war sehr ereignisreich, das freut mich sehr. Ich finde den Vorsatz, in 2015 öfters mal die Seele baumeln lassen zu wollen, super und hoffe, dass Du diesen auch umsetzen kannst!

    Toll finde ich die Laid Bare Eye Palette von Lily Lolo, die ist mir bisher nicht aufgefallen. Danke fürs Zeigen 🙂 Muss ich mir mal genauer anschauen, sind total meine Farben 🙂 und ich suche schon länger eine Palette 🙂

    Die Zahncreme Rathania von Weleda habe ich auch und verwende sie meist abends. Morgens hab ich leider noch eine „böse“ Zahnpflege und zwar SENSODYNE ProSchmelz sanftes Zahnweiss. Da suche ich noch dringend Ersatz :/ aber halt auch etwas, das Verfärbungen etc. entgegenwirkt. Vielleicht sollte ich mir das für 2015 vornehmen 🙂 auch möchte ich 2015 meine Haare endlich mal mit einer Pflanzenhaarfarbe färben… das wären die zwei Bereiche, bei denen ich noch nicht bei der Naturkosmetik angekommen bin. Zudem werde ich mich auf die Suche nach meinem Naturkosmetik Duft begeben, auch hier bin ich noch nicht so richtig angekommen. Bisher ist meine Nase noch sehr an die konventionellen Düfte gewöhnt.

    Also mein Beauty-Jahr war ein auf und ab auf der Suche nach etwas, was meine ausgetickte Haut (Pickel etc. aufgrund Absetzen der Pille, Lebensmittelintoleranzen…) beruhigt und wieder in Einklang bringt und ich glaube, da ist aktuell Pai Skincare der Gewinner. Ich habe erst seit kurzem das Perfect Balance Blemish Serum von Pai (neben der Reinigung, Toner, Öl und Creme) und finde es super toll. Ich verwende es wie angegeben zweimal die Woche abends und bin bisher begeistert 🙂 hoffen wir, dass der Zustand anhält. Die Produkte sind toll, finde ich. Sie fühlen sich gut an und beruhigen das Hautbild wirklich.

    Fürs Jahr 2015 wünsche ich mir im Beauty-Bereich noch viele neue Produkte im Bereich Sonnenschutz, vor allem fürs Gesicht, und viel neues im Bereich dekorative Kosmetik (obwohl ich finde, dass sich da mittlerweile wirklich einiges getan hat) und ganz viele neue beautyjagd-Posts 🙂

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Das mit dem öfter die Seele baumeln lassen habe ich mir fest vorgenommen, aber ich muss dazu auch noch an einigen Punkten feilen, an welchen Stellen ich mich da entlasten kann. Mal gucken! Und das Pai-Serum gegen Rötungen steht weiter auf meiner Wunschliste, bisher habe ich (noch) widerstanden 🙂

  • Carla sagt:

    Liebe Julie,

    da ich mehr oder weniger kommentarlos Deinen Blog verfolge, dafür aber eine treue Leserin bin, möchte ich wenigstens mal zum Jahresrückblick aussprechen, was ich immer wieder denke: Du hast mit Beautyjagd einen unheimlich kompetenten, trendsetzenden Blog im Bereich von Naturkosmetik geschaffen. Ich verfolge Dich nahezu von Anfang an und finde die Entwicklung – vor allem in 2014 – Wahnsinn! Gratulation dazu. Und noch mehrGratulation dazu, dass es Dir nicht um das schnelle Geld geht, sondern um Authentizität.
    Gerne mag ich auch Deine Inspirationen beyond cosmetics. Danke dafür…mit anderen Worten: werde mir Heinrich Manns Werk im neuen Jahr vorknöpfen.

    Liebe Grüße aus Berlin und einen guten Rutsch.

    • beautyjagd sagt:

      Danke für Deine lieben Worte, das freut mich sehr, dass Du in 2014 so eine starke Entwicklung sehen kannst 🙂 Mit Henri IV wünsche ich Dir viel Spaß, im zweiten Band musste ich an einigen Stellen ein bsischen durchhalten, aber das Ende hat mir dann gezeigt, warum das letztlich so sein musste. Sehr spannend!

  • Hanne sagt:

    Liebe Julie,

    …natürlich habe ich doch alles auf einmal bis zum Ende gelesen.
    Meine Beautyentdeckung 2014 war definitiv DEIN BLOG. Ich begrüße es sehr, täglich zum Umdenken in Sachen Naturkosmetik und Kennenlernen neuer (Beauty-)Welten angeregt zu werden.
    Als 2. Neuentdeckung wäre da noch das Aqua Floralis 1er Mai von Florascent zu nennen.

    Ich bin gespannt, was im neuen Jahr kommt, und wünsche weiterhin ideenreiche Begeisterung beim Schreiben.

    • beautyjagd sagt:

      Da bin ich aber gern Deine Beauty-Entdeckung 2014 🙂 ! Und der Rückblick ist schon sehr lang geworden *seufz* – ging aber nicht anders, denn ich hatte keine Lust, ihn in mehrere Teile zu packen.

  • Lea sagt:

    Auch dieses Jahr war es wieder eine große Freude, deinen Blog zu verfolgen und die vielen interessanten Blogposts zu lesen! Und dein Ausblick auf 2015 macht mich jetzt schon neugierig auf das was kommen wird! 🙂

    In diesem Sinne wünsche ich dir einen guten Rutsch ins neue Jahr! 😀

    Liebe Grüße
    Lea.

    • beautyjagd sagt:

      Danke! Ich bin auch schon neugierig darauf, was ich wohl in einem Jahr in meinen Rückblick schreiben werde – eigentlich ist noch fast alles offen in 2015!

  • Maggie sagt:

    Ein sehr schöner Jahresrückblick! dein Blog hat mich das ganze Jahr über begleitet, in vielen Dingen inspiriert, mir Mut gemacht, einige Sachen auszuprobieren und meinen Blick auf die Kosmetikindustrie im allgemeinen geändert. Ich habe durch deinen Blog und auch die tollen Diskussionen und Kommentare so viel dazu gelernt. Die 1,8 mill. page views sind sowas von gerechtfertigt 🙂
    Ich wünsche dir für das neue Jahr mindestens genauso viele page views nochmal drauf 😀
    eine Sache ist an mir allerdings irgendwie vorbei gegangen – und zwar dass du Beautyjagd hauptberuflich machst. ich hab mich immer gefragt, wie du das alles unter eine Decke kriegst und was du wohl beruflich machst… irgendwie habe ich da nicht aufgepasst, aber diese Tatsache hat mir Dich gleich noch ein Stück sympathischer gemacht, weil es zeigt, das einem alles gelingen kann, wenn man es mit Freude und Leidenschaft macht!
    Liebe Julie, mach weiter so! Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und ein erfolgreiches, gesundes und beauty-reiches 2015!
    LG

    • beautyjagd sagt:

      Danke für dein schönes Feedback, ich freue mich, dass Dich mein Blog das ganze Jahr begleitet hat! Ich könnte niemals in der Intensität bloggen, recherchieren und Kontakte anbahnen, wie ich das jetzt tue, wenn ich noch einen Job dazu machen würde. Deswegen habe ich mich schon vor einiger Zeit entschieden, dass ich das mit dem Blog nun richtig machen will – natürlich ein Wagnis, aber ich habe noch nie in meinem Leben so gern viel gearbeitet 🙂 .

      • Gloria Viktoria sagt:

        Also ich fände es total spannend, etwas darüber zu lesen, wie Du das geschafft hast und schaffst. Das mit dem hauptberuflichem Bloggen. Und wie da so Dein Alltag aussieht.
        Oder hast du uns schon längst aufgeklärt und es ist nur an mir vorbeigegangen? 😀
        Einen guten Rutsch!

        Gloria viktoria

      • beautyjagd sagt:

        Im Grunde kann man es im Blog nachlesen: wie alles ganz klein anfing, ich nach Wegen suchte, wohin ich im Leben will, und dann, wie ich mich damit finanzieren will 🙂 . Aber ich habe tatsächlich schon seit einiger Zeit vor, einen Blogpost zu schreiben, wie es hinter den Kulissen so zugeht 🙂 Kommt also im nächsten Jahr, denke ich 🙂

  • Petra sagt:

    Danke, dass du das Jahr noch mal so Revue passieren lässt für uns und hui, da sind aber viele tolle Produkte dabei, die ich ebenfalls lieben gelernt habe.

    Meine schönste und wichtigste Beauty-Neuentdeckung verdanke ich dir, das sind wunderbare neue Freundinnen! Dahinter verblasst alles andere.

    Meine Marke des Jahres 2014 ist zweifelsfrei uoga-uoga – das passt, wackelt und hat Luft 😉 Die Produkt-Entdeckungen für mich dazu sind der Purifying Berry Cocktail von Kivvi, den gab es mal als Zugabe und mit dem Produkte kam ich anfangs überhaupt nicht klar. Die Flasche wanderte von links nach rechts und von rechts nach links, bis ich es mal zum Augen abschminken nahm – yay! Auch bei DABBA habe ich ja schon einige Wochen vor dem eigentlichen Markenlaunch in Deutschland zuschlagen können und meine Liebe zu Hydrolaten ausbauen können. Über die vielen neuen Birken-Produkte freue ich mich sehr. Und ohne deine Review hätte ich nie und mimmer die Börlind-Pads gekauft, die meisten Produkte dieser Kategorie haben mich enttäuscht, aber die börlind-Pads haben Nachkaufgarantie. Die Buttercream von fig+yarrow ist auch so ein Überraschungskandidat und hat mein Herz eher langsam erobert. Außerdem entdecke ich nach einjähriger Abstinenz gerade meine Liebe zu leicht schäumenden Reinigungsprodukten wieder, wie z. B. auch das Eau Miellé, das ich ohne dich nicht kennen gelernt hätte und das ohne die bereits erwähnten Mädels nicht hergefunden hätte – ein Hoch der Sammelbestellung!

    Ein Verpackungsrelaunch ist so eine Sache, und der war in diesem Jahr ja offenbar gerade „in“. Wie man es richtig macht, haben i+m und joik gezeigt, richtig in die Hose gegangen ist es m. E. bei den Körperpflegeprodukten von Dr. Hauschka. Die Verpackung hat ihr „Gesicht“ verloren und sieht jetzt x-beliebig aus. Ach ja, dein „Verpackungsrelaunch“ ist ganz wunderbar gelungen 😉

    DEN Lieblingspost habe ich gar nicht, mir macht die Bandbreite am meisten Spaß – das Fremde und Ferne (örtlich + inhaltlich 😉 ), die ganz und gar produktbezogenen wie die produktunabhängig philosophischen, der Blick in die Bäder und Täschchen deiner Leserinnen und die Berichte von Messen und Events.

    Es ist gut, dass du mittlerweile von deinem Blog leben kannst, denn nur das erlaubt dir deine sauber recherchierten und fundierten Posts. Auch an sponsored Posts vermag ich nichts Negatives zu erkennen, denn dass du nicht von Luft und Liebe leben kannst, ist doch klar. Du handhabst Kooperationen transparent, wer dann noch nörgelt, tut das meiner Meinung nach eher aus Neid und Missgunst denn aus sachlichen Gründen.

    Ich freue mich auf viele neue Inspirationen von gaaanz weit weg in 2015 – na denn man tau!

    • beautyjagd sagt:

      Danke!! Für mich war es auch ein großartiges Erlebnis, euch Berlinerinnen kennenzulernen – das muss ich eigentlich gleich noch oben mit rein schreiben 🙂 . Es freut mich total, dass ich da so eine schöne Verbindung über den Blog zwischen euch stiften konnte! Und die Mineralfoundation von Uoga Uoga und der Berry Cocktail waren Kandidaten, die es nur ganz ganz knapp verpasst haben, hier in den Post reinzukommen.

      • Petra sagt:

        Dein Besuch in Berlin und das Treffen mit den Berliner Leserinnen war aber auch ein großer Spaß. Und die MF von uoga uoga ist klasse, aber ich mag ja auch die Pflegeprodukte, die Sirkku wegen der kurzen Haltbarkeit nicht einlisten kann.

      • beautyjagd sagt:

        Hab direkt oben noch einen Satz zu unserem Treffen in Berlin eingefügt, das muss einfach erwähnt werden, so schön war es 🙂 🙂

  • Margit sagt:

    Liebe Julie,

    Dein Jahresrückblick liest sich sehr spannend und hat mich begeistert. Dein Blog ist wirklich toll und ich freue mich über alle Deine Beiträge, da sie eine echte Bereicherung für mich sind. Deine Art die Produkte vorzustellen ist einzigartig und ich konnte durch Deine Produktvorstellungen schon viele neue Kosmetikprodukte für mich finden. Durch Deine Beiträge bin ich auf Mysalifree, I + M, So bio etic, Ballot-Florin gekommen und sehr zufrieden. Im nächsten Jahr werde ich auch die Augenpads von Annemarie Börlind ausprobieren. Ich freue mich schon auf Deine nächsten Beiträge. Ich wünsche Dir ein glückliches, erfolgreiches und gesundes Neues Jahr. Mögen alle Deine Herzenswünsche in Erfüllung gehen. Für Deinen Blog wünsche ich Dir auch im nächsten Jahr viele begeisterte Leserinnen und Leser und spannende Events und Messen.

    Einen lieben Gruß sendet Dir

    Margit

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön – und ich freue mich sehr, dass Dir meine Empfehlungen so gefallen. In den nächsten Tagen will ich noch ein bsischen darüber nachdenken, was meine Herzenswünsche eigentlich so sind, also die wirklich wichtigen 🙂

  • A really lovely blog discovered in 2014! thank you very much for your great posts!
    I also love travelling so I really enjoyed reading your adventures in Japan or HongKong.

    AS a french native, I always try to feature french beauty brands that are less popular yet as effective as the big natural brands. So have a look if you have time :-).

    http://www.mademoisellenature.com

    And More to come this year!

    Wishing you and everyone a wonderful New year 2015! x

    • beautyjagd sagt:

      Thanks a lot for finding your way to my blog 🙂 , it’s really lovely to have also international readers here! Natural French beauty brands are really great, I love to read (and also write) about them.

  • Vera sagt:

    Ich habe den ganzen Text von Dir sofort komplett gelesen, weil so viele interessante Details dabei waren. Du hast zweifellos in diesem Jahr sehr viele Reisen gemacht und auch sehr viel gesehen und erlebt. Vielen Dank, dass ich durch den Blog daran teilhaben kann. Ich habe sehr viel für mich mitgenommen daraus und fand es auch spannend, Deine Einschätzungen zu den verschiedenen Kosmetikartikeln zu lesen. Es war alles sehr inspirierend für mich und teilweise
    habe ich dadurch neue Produkte dann auch ausprobiert und für gut befunden. Weiter so und nochmals Danke für Deine Beiträge, die sicher auch viel Zeit beanspruchen….

    • beautyjagd sagt:

      Ja, da hast Du recht, ich brauche für meine Beiträge schon viel Zeit. Ich habe mal gelesen, dass man als Blogger nicht mehr als 20-30 Minuten an einem Post sitzen darf, sonst wird es unrentabel. Da musste ich total lachen, denn was dabei in einer so kurzen Zeit herauskommt, kann man sich ja vorstellen 🙂 .

  • Ulli sagt:

    Vielen Dank für diesen schönen Jahresabschluss und für Deinen tollen, klugen, inspirierenden Blog, liebe Julie!
    Wie schön für Dich und Deine Leserinnen und Leser, dass Du Leidenschaft und Herzensangelegenheit mit Deiner Arbeit so wundervoll miteinander kombinierst. Bestimmt findet sich im nächsten Jahr Raum für Dich, die Seele baumeln zu lassen…ich wünsche es Dir von Herzen.
    Deine Kooperationen empfinde ich als sehr stimmig und authentisch. Sie passen sich angenehm ruhig und sehr WERTvoll in Deinen Blog ein und ich habe sie schon oft mit grosser Freude genutzt.
    Guten Rutsch ins neue Jahr Euch allen und dass Eure Wünsche in Erfüllung gehen mögen.

    • beautyjagd sagt:

      Danke für deine Worte, insbesondere für das Feedback zu den Kooperationen – die ich übrigens auch keinesfalls als lästiges Übel, sondern als zusätzliches schönes Angebot auf meinem Blog betrachte. Dass ich das so sagen kann, das dürfte sicher auch an meiner sorgfältigen Auswahl liegen, ich schätze alle meine Partner/Kunden sehr 🙂

  • Claudiia sagt:

    Danke für diesen langen und ausführlichen Jahresrückblick, über den ich mich schon sehr gefreut habe und in einem Durchgang durchgelesen habe. Dein Blog zählt zu meiner täglichen Routine und ist Inspirationsquelle sowohl im NK-Bereich als auch „geistige“ Nahrung (Elefant, Beiträge der wunderbaren Kommentatorinnen hier) als auch ein wunderbares Lexikon zum Nachschlagen, um sich in ein bestimmtes Thema einzulesen und zu vertiefen.
    Vielen Dank für deine wunderbaren Posts und dass du immer auch über den Tellerrand siehst. Dir und allen Leserinnen ein wunderschönes und erfülltes Jahr 2015.

    • beautyjagd sagt:

      Das mit über dem Tellerrand blicken ist mir wirklich sehr wichtig, ich freue mich, dass Du das so wertschätzt – es sorgt auch dafür, dass mir selbst auch nach vier Jahren Beautybloggen noch nicht langweilig geworden ist 🙂

  • Ein schöner und umfassender Jahresrückblick! Die Zusammenstellung der vielen Infos in den einzelnen Kategorien hat sicher Spaß gemacht (und viel Zeit gekostet). Ich finde, dein Blog hat sich 2014 großartig entwickelt – und ich bin gespannt, was 2015 so alles bringen wird, wohin es dich auf Reisen verschlägt, welche Nischenmarken du entdeckst, welche Klassiker in deinem Badschrank schlummern, ob es weitere interaktive Serien geben wird usw. Kurzum: ich freue mich auf ein neues Beautyjagd-Jahr!

    Liebe Grüße
    Ida
    Herbs & Flowers kürzlich veröffentlicht..Herzstücke: Meine liebsten Naturkosmetik-Produkte 2014My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön – ich bin ebenso gespannt, denn viele Dinge entwickeln sich bei mir tatsächlich spontan. Vielleicht „gären“ die Ideen auch schon länger unbewusst in meinem Kopf, und dann sind sie auf einmal da 🙂

  • hazel sagt:

    So ein schöner, laaaanger Jahresrückblick! Danke dafür!
    2014 war ein wunderbares Jahr für mich und es war (m)ein Schönheits-Jahr!
    Dein Blog war, ist und bleibt eine Offenbarung für mich… ich hätte mir nichts Besseres wünschen können als ihn und Dich und Deine Leserinnen entdecken zu dürfen.
    Dein Blog ist wunderschön! Außen und innen! Vielen Dank!
    Ich freue mich auf 2015!
    Auf Euer Wohl, Ihr Lieben!
    🙂

    • beautyjagd sagt:

      Und ich freue mich sehr, dass Du auf meinen Blog gestoßen bist und Dich hier so aktiv ins Geschehen einbringst 🙂 Wunderbares Schönheitsjahr, das klingt einfach toll!

  • Ava sagt:

    Ach – so ein schöner langer Artikel. Ich hab leider im Moment gar keine Zeit, ihn in Ruhe durchzulesen, aber das hole ich auf jeden Fall nach. Mit viel Genuss, einer Tasse Tee und einer Schönheitsmaske im Gesicht ;-).
    Ich wünsche dir, liebe Julie, weiterhin viel Vergnügen bei deiner Herzensangelegenheit (das merkt man nämlich) und allen anderen hier einen guten Rutsch in ein schönes neues Jahr!

    • beautyjagd sagt:

      Danke! Und ich habe den Artikel auch dazu gedacht, dass man ihn einfach in den nächsten Tagen noch lesen kann, wenn man Zeit fürs Reflektieren hat 🙂

  • Silk sagt:

    Ich finde auch das sich 2014 viel getan hat auf deinem Blog…. irre ich mich oder melden sich hier auch immer mehr neue Namen?? Nicht nur die „alten Hasen“ sondern auch einige stille Leserinnen? Finde ich toll! Mein Beauty-Highlights 2014 ist meine wieder entdeckte Liebe zu Dr. Hauschka, das GPB Shampoo von AO, ein Bronzer Pinsel von Eco Tools und das hautstraffende Serum von Dr. Scheller. Glücklicherweise alles erschwingliche Sachen. Meine Flops dieses Jahr waren von Zuui die Grundierung und von Benecos eine Mascara. Glücklicherweise waren auch das erschwingliche Sachen 🙂 Für 2015 ist einiges geplant, mal schauen was ich umsetzen kann! Aber ich stresse mich da nicht……… 2015 wird weiterhin dein Blog die Nr. 1 sein! Weiter so..

    • beautyjagd sagt:

      Ich würde auch sagen, dass sich mittlerweile mehr unterschiedliche Leserinnen zu Wort melden, das ist wirklich großartig – eben weil ich die Vielfalt so schätze. Danke für deine lieben Worte zu meinem Blog *freu*

  • Noemi B. sagt:

    Liebe Julie, sooooo ein langer Post, den muss ich bestimmt noch 2x lesen, bisher hab ich ihn nur überflogen. Vielen herzlichen Dank für deine tollen Recherchen und Beiträge, ohne dich, würde mir mind. 3x in der Woche etwas fehlen!!! Ich freu mich über jeden einzelnen Beitrag und die haben mein Leben schon verändert. Zum Positiven. Bitte mach weiter so und lass trotzdem irgendwie die Seele baumeln.
    Letzte Woche hab ich mir die Augenpads von Börlind geholt und finde sie super angenehm! Ein Pröbchen hab ich schon verschenkt.
    Die rote Zahnpasta von Weleda liebe ich sehr, die tut meinem Zahnfleisch sehr gut. Trotzdem muss ich nächstes Jahr unbedingt die schwarze Wachholder Zahnpaste (mit Kohle) ausprobieren – bei Wolkenseifen. Sogar RTL hat in einem Test bestätigt, dass die weissere Zähne macht. Die würde dir bestimmt auch gefallen…gell?
    Meine Favoriten dieses Jahr waren die uoga uoga-MF, Rahua, der age perfect Toner von Santaverde und ML.
    Für 2015 solls bitte so weitergehen, gerne mit etwas weniger Sorgen. Aber ich will nicht klagen, grundsätzlich geht’s uns prima und dafür bin ich dankbar. Solange wir solche Diskussionen führen und uns nicht um hungrige Mäuler sorgen müssen, ist alles mehr als in Ordnung.

    Ich wünsch allen lieben Mitschreiber- und -leserinnen schon einen guten Rutsch ins Neue Jahr und weiterhin viel Beautyerfolg!
    LG Noemi

    • beautyjagd sagt:

      Das ist wunderbar, dass Du Dich über jeden einzelnen Beitrag von mir freust 🙂
      Das Rathania Mundwasser von Weleda mochte ich ja schon lange, aber die dazugehörige Zahnpasta ist für mich eine Entdeckung des Jahres – mein Zahnfleisch liebt sie. Mit der Zahncreme bei Wolkenseifen meinst Du die von Splat, oder? Da stören mich leider einige Inhaltsstoffe, die sind nicht superschlimm, aber wären halt keine Naturkosmetik (PEG und Paraben). Wacholder-Aroma finde ich natürlich trotzdem toll… 🙂

  • Sooo, mit einigen Unterbrechungen habe ich deinen schönen Jahresrückblick zu Ende lesen können 😉 Erst einmal Danke für deine tollen, interessanten, inspirierenden, anfixenden, ehrlichen und gut geschriebenden Beiträge. Man merkt beim Lesen wieviel Herzblut du in deinen Blog steckst und ich wünsche dir für das kommende Jahr ebenso viel Freude und Lust auf deiner „Beautyjagd“ 🙂 Und natürlich auch Zeit für dich.
    Da ich in diesem Jahr begonnen gabe auf NK umzustellen, habe ich unglaublich viele neue Produkte getestet und bin über diese Vielfalt überrascht gewesen. Die Freude am Ausprobieren und einen erfüllenden Ausgleich zu meinem Mamadasein zu schaffen, erschuf ich meinen Blog. Meine (Rest)Energie wandert also da rein. Das stellt mich oft vor eine Herausforderung aber man wächst mit seinen Aufgaben. Mal sehen was 2015 da noch so bereithält.
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch und freue mich auf deine Beiträge im kommenden Jahr 🙂
    Liebe Grüße
    Nicole
    Nur mal kurz gucken kürzlich veröffentlicht..Review – Eco Cosmetics Reinigungsmilch 3 in 1My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Das glaube ich gern, dass Bloggen und Kinder eine ganz schöne Herausforderung ist! Ich wünsche Dir, dass Du einen Ausgleich findest, es ist ja auch wichtig, was für sich zu machen! Und danke schön für die Worte zu meinem Blog 🙂

  • Ellalei sagt:

    Liebe Julie, ich bin zwar etwas abgetaucht, aber lese selbstverstädnlich alles hier und mit Begeisterung und Kopfnickend deinen Rück- und Ausblick. Es ist eine riesige Freude zu sehen, wie dein Blog mit dir und durch dich wächst und du auch mit ihm. Diese Entwicklungsschritte und auch meine eigenen was Pflege und Make-Up angehen sind dieses Jahr nochmal ordentlich abgegangen, wow ist da was passiert! 😉 Ich kann und möchte mich den vielen schönen Kommentaren und Glückwünschen nur anschließen.

    Ich hätte die Kategorien mit den Favoriten wohl nicht so reduziert herauskristallieren können, toll geworden ist es und Vieles davon mag ich auch sehr gerne. Ich fange hier lieber gar nicht erst an, von Kjaer Weis, Zuii, ambient, Simply Divine Botanicals, May Lindstrom oder uoga uoga zu schwärmen. Ein Ende wäre nicht in Sicht, hihi. Ein Teil davon wird ja irgendwann hier in der Pflegeserie auftauchen wenn ich denn mal dazu komme.

    Übrigens gibt es jetzt eine neue US-amerikanische Zeitschrift, Thoughtfully, die mich sehr neugierig macht. Velleicht ja noch ein Tipp für deinen Kiosk. 😀

    Dicke Umarmung an euch alle und einen wunderbaren Start ins frische, neue Jahr!

    • beautyjagd sagt:

      Das hast Du sehr schön ausgedrückt <3 : ja, auch ich persönlich wachse mit meinem Blog, das Gefühl habe ich auch (und ich staune auch manchmal über mich selbst, was ich mir traue, hätte ich früher nie gedacht, was so möglich ist). Über Thoughtfully habe ich bei Organic Beauty Talk nur kurz gelesen, bin dem aber noch nicht nachgegangen - deswegen danke für Deinen Hinweis!!

  • Ranunkel sagt:

    Auch ich kommentiere hier gerade nicht so oft wie sonst auf deinem Blog, liebe Julie, was aber nicht bedeutet, daß ich nicht jeden neuen Post aufmerksam lese. Ich habe allerdings festgestellt, daß ich in den Ferien eher seltener zum lesen und schreiben komme als üblich, wenn ich arbeite. Klingt paradox, ist aber so.
    Die Zeit jagt dahin und je älter ich werde, desto schneller wird sie. Das hat mir meine Oma früher schon immer gesagt und ich muß sagen, sie hatte recht. Dieses Phänomen wird mir am Ende eines Jahres immer am intensivsten bewußt. Deshalb liebe ich diese kleinen Auszeiten z. B. in Form von Beautyjagd, denn ich halte bewußt inne und kümmere mich nur um mich selbst. Daß mir das auch äußerlich guttut, sehe ich tatsächlich auch im Spiegel. Ich habe mich zu keiner Zeit im Leben in meinem Körper wohler gefühlt als jetzt mit Mitte Vierzig und ich bin davon überzeugt, daß das auch im bewussten Umgang mit Kosmetik und Umwelt liegt. Es kann also vielleicht auch noch besser werden…
    Ich wünsche der Ober- Jägerin und dem Rest der kommentierenden und nicht- kommentierenden Mitjägerinnen einen guten Rutsch und ein weiteres erfolgreiches und gutes Jahr.

    • beautyjagd sagt:

      Das ist wirklich toll, dass Du Dich mit Mitte 40 besser denn je zuvor in deinem Körper zu Hause fühlst – ich ahne auch, dass da noch einiges drin ist und es beim Älterwerden ganz sicher nicht so bergab geht, wie einem manchmal suggeriert wird. Ich freue mich sehr, dass die Beautyjagd ein Teil Deiner Zeit nur für dich ist 🙂

  • Gloria Viktoria sagt:

    Ich hab die Make-Up-Täschchen-Serie schon vermisst, bevor sie beendet war, doch der „Ersatz“ ist auch ganz toll!
    Und vielen Dank für die K-Drama-Empfehlung! Ich steh ja auf deren Kram :D. Auch wenn ich die koreanische Liebe zu Schönheits-OPs nicht teile. Hast du mal den Film 200pounds beauty (oder so ähnlich) gesehen? Das war ein Quatschfilm, aber herlich zum angucken!
    Alles Liebe!

    • beautyjagd sagt:

      Die Liebe zu Schönheits-OPs ist sicher auch nicht meine Welt – aber ich liebe es, in für mich neue Welten zu blicken. Anfang 2000 habe ich Bollywood-Filme entdeckt, und nun die koreanischen Dramas… es ist so herrlich, dass es immer weiter geht mit den Entdeckungen 🙂 200pounds beauty kenne ich nicht, danke für den Hinweis – ich steh ja erst am Anfang meiner koreanischen Soap/Film-Karriere 😉

  • Waldfee sagt:

    Auch ich wünsche dir, liebe Julie, sowie allen anderen Jägerinnen ein wundervolles 2015 mit vielen schönen Erlebnissen und Eindrücken. Ich muss arbeiten, daher schicke ich schon mal jetzt meine Wünsche rüber.
    Ich freue mich auf ein neues Jahr mit diesem wundervollen Blog.

  • Ruth sagt:

    Das nenne ich Lesestoff – vielen Dank für den detaillierten Rückblick und die Einblicke in Bereiche Deines Lebens, die nichts mit Beauty zu tun haben. Für mich war es ein Jahr, in dem ich des öfteren meine Komfortzone verlassen musste und ich denke, ich hätte das mental nicht so souverän gemeistert, wenn ich nicht gut in Form wäre. Ich kann mich Ranunkel nur anschließen, ich fühle mich heute wohler in meiner Haut denn je zuvor – und das Ende 40 ;-). Mein heuriges Beautyhighlight war, dass ich den Sport wiederentdeckt habe und mich seither mit echter Freude statt verbissener Konsequenz regelmäßig bewege. Nichts ist besser für den Teint als öfter ins Schwitzen zu kommen. Ansonten habe ich meine Pflegeroutine in Sachen Reinigung perfektioniert: Double Cleansing mit Arganöl und Alepposeife ist für meine tendenziell trockene Haut die bisher beste Lösung. Ein paar überzeugende Produkte, die heuer dazugekommen sind: die Expert Face Brush von Real Techniques, der Lippenpflegestift von Mysalifree, das Sensitiv-Shampoo mit Kugelblume von BeGood, das Arganöl von Acure sowie die Bronzer und Puder von Silknaturals. – Mit BB-Cremen bin ich hingegen durch, da hat mich keine wirklich überzeugen können.
    🙂 Rutscht gut, alle miteinander! 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Meine Komfort-Zone musste ich im vergangenen Jahr auch öfter verlassen, wahrscheinlich ist dieses ganze Blog-Projekt sogar ein ständiges Überschreiten meiner Komfort-Zone – andererseits war es davor innerhalb der Komfort-Zone für mich eigentlich auch nicht mehr komfortabel (sondern hat mich viel mehr Energie gekostet, als ich es wahr haben wollte), weshalb ich nun lieber die Komfort-Zone öfter mal überschreite…

  • Nancy sagt:

    Die Benecos Eyeshadow Base teste ich auch gerade. Die Zuii Produkte sind mir als Studentin zu teuer. Auch die Lily Lolo Palette ist mir zu teuer, aber es soll ja auch so eine braune Benecos Palette geben :). Den roten Logona Nagellack werde ich für mein zweites Bloggewinnspiel bestellen.

    Liebe Grüße & frohes neues Jahr 🙂
    Nancy

    • beautyjagd sagt:

      Auf die Benecos Lidschattenpalette bin ich auch schon gespannt, der Liefertermin soll sich ja in den Januar/Februar 2015 verschoben haben, sagte mit eine Händlerin hier im Bioladen.

  • Kerstin sagt:

    Ich wünsche Euch allen alles ‚Jute‘ und ein hoffentlich tolles, erfolgreiches & gesundes neues Jahr! 🙂

    Danke Julie für deinen großartigen Blog, der mich nicht nur wunderbar unterhält, inspiriert und informiert, sondern mir auch 2014 tolle Begegnungen und Freundschaften im echten Leben geschenkt hat. Ein Highlight war es auch Dich mal persönlich kennen zu lernen. Umso mehr freut es mich das der Blog für Dich nun auch finanziell rentabel ist und somit weiterbestehen kann. Wirklich eine tolle Sache und Community, die Du hier geschaffen hast. <3 Ich wünsch Dir fürs neue Beauty-Jahr viele neue Entdeckungen, Begegnungen, Reisen und Inspirationen sowie weiterhin viel Freude und Begeisterung an dem was Du machst.

    Im letzten Jahr habe ich bemerkt, dass ich mir keine Papier-Zeitschriften mehr kaufe, außer vielleicht mal unterwegs eine Tageszeitung, und dass liegt schlicht und einfach daran liegt, dass sich mein Lesegewohnheiten ins Internet verlegt haben, ob es nun Blogs wie deiner sind oder die Culturthèque des Institut Francais, wo ich als Mitglied jederzeit Zugriff auf eine große Palette französischer Magazine und Zeitschriften habe. Bücher gibt's dafür allerdings noch in Papierform, mit großer Freude lese ich gerade Julien Kaibecks "Slow Cosmetique", wie Du schon auf Instagram sehen konntest.

    Meine Gesichtshaut mag es gerne minimalistisch mit möglichst wenigen Inhaltsstoffen, so dass ich dem Double Cleansing und der Pflege mit Hydrolat-Aloe-Göl weiter treu bin und bleiben werde. Genug Stellschraube bleiben mir ja noch bei Ölen, Hydrolaten und Seifen, so dass mir absolut nicht langweilig werden kann und so ist für viele Produkte mein Haus- und Hoflieferant Aroma Zone geworden. Dort bekomme ich alle Zutaten, mit denen ich meine minimalistische Pflege perfekt ergänzen kann.

    2015 will ich mehr selber mischen, allerdings nur einfache Sachen, wie Körperöle, Badezusätze und eventuell mal eine Deocreme. Eine Ölmischung mit 2-3 Komponenten ist ja auch keine große Geschichte, aber so kann ich mir eben alles genau so zusammenstellen, wie ich es gerade möchte und meine Haut es braucht. Von Cremes und Bodylotions bin ich durch den Einsatz von Ölen momentan total weggekommen. Da bin ich gespannt, wo sich das noch hin entwickelt.

    Auf den Wintertrendzug Maske bin ich auch aufgesprungen und mache mir nun 1-2 Mal die Woche eine zur Entspannung. Am liebsten mag ich die Kombi Erde, Öl und Honig als Basis und pimpe sie je nach Lust und Laune mit Gewürzen, Kakao & Co.

    In den Weihnachtstagen habe ich mal in deinen Posts zum Jahresende der letzten Jahre geschmökert und auch meine Beiträgen dazu gelesen. Schön die Entwicklungen zu sehen. Die Ratanhia Zahncreme mag ich auch immer noch sehr gerne, die Heilerde-Propolis-Zahncreme von Cattier ist aber aktuell mein Favorit mit ebenso guter Wirkung aufs Zahnfleisch.

    Für 2015 habe ich schon eine schöne Liste an Beauty-Wünschen. Dekorativ will ich mir einige wenige luxuriösere Highlights gönnen und mit den anderen Hauptstadtjägerinnen will ich schöne Ausflüge machen und dabei u.a. lernen, wie man Seife siedet.

    Die nächsten Wochen werden bei mir sehr busy, ich werde aber dennoch immer mal reinschauen und vielleicht findet sich ja auch etwas Zeit zum schreiben.

    Ich wünsch Euch was! Liebe Grüße Kerstin

    • beautyjagd sagt:

      Oh, das ist ja eine tolle Idee, nicht nur meine Jahresrückblicke zu lesen, sondern auch, was Du darunter geschrieben hast 🙂 Das dokumentiert ja dann auch schön, was sich so getan hat, eine Art Beauty-Tagebuch 🙂

  • anitaswelt sagt:

    Was für ein umfassender und wunderschöner Jahresrückblick! Ich bin noch ganz überwältigt 🙂

    Hmmm, ich habe einiges entdeckt im vergangenen Jahr, doch meine Favoriten habe ich noch nicht ganz auserkoren. Zum einen sind es dieselben Produkte wie schon im Jahr zuvor, zum anderen habe ich auch neues entdeckt. Wie fügt man das jetzt gescheit zusammen? Darüber werweisse ich noch 🙂 aber die Entscheidung wird noch gefällt und dann geht es ans erarbeiten des Posts.

    • beautyjagd sagt:

      Du werweisst noch 😉 , das ist schön 🙂 Ich würde die alten und die neuen Favoriten wahrscheinlich zusammenpacken an Deiner Stelle, warum nicht.

  • Daniela aus Berlin sagt:

    Was für ein wunderbarer Jahresrückblick, Julie! Mir wurde noch mal klar, was Du uns Leser_innen für eine tolle „Beautyjagd“ in diesem Jahr beschert hast! Ich danke Dir herzlich und wünsche Dir ein wundervolles und erlebnisreiches 2015!

  • Daniela aus Berlin sagt:

    PS: meine NK-Favoriten in 2014 (was auch heißt am häufigsten benutzt): Amanprana Shangri-la Serum, Pai Skincare -Roseship oil, Melvitas Hamamelisblütenwasser, i+m Freistil Sensitiv Körperlotion, Schmidt´s Cedarwood + Juniper Deodorant, Eyeshadow „Public Image“ von Everyday Minerals

    • beautyjagd sagt:

      Das sind echt sehr schöne Sachen, deine Jahresfavoriten! Schmidt’s Ceadarwood + Juniper duftet so toll, ich hätte nur die Textur gern etwas weicher. Und Public Image von Everyday Minerals steht auch auf meiner Wunschliste.

  • Aorta sagt:

    Liebe Julie, Dir vielen Dank für diesen ausführlichen Jahresrückblick, aus welchem ich die vor allem die literarische Empfehlung (Heinrich Mann!) mitnehme. Mit Büchern ist es nämlich ähnlich „schlimm“ wie mit Naturkosmetik bei mir. Derzeit lese ich „Unendlicher Spaß“ von David Foster Wallace – aufgrund des Buchumfangs werde ich damit noch eine ganze Weile beschäftigt sein. 😉

    Nachdrücklich unterstreichen möchte ich Deine Empfehlung für das Bioturm Shampoo – ich habe die Version für fettiges Haar und mag den zitrusartigen Geruch und die Waschwirkung sehr gerne. Im günstigeren Segment kommt es sehr nahe an meinen Top-Favoriten (das Shampoo von Benecos in der petrolfarben-silbernen Verpackung) heran.

    Naturkosmetische Entdeckungen waren in diesem Jahr für mich die „Blood Orange & Vanilla Body Milk“ von John Masters (der Geruch ist einfach himmlisch und sie zieht sehr schnell ein, ein tolles Produkt für den Sommer). Intensiv genutzt habe ich den Pröbchenservice von Naturisimo – so kam ich unter anderem in den Genuss des Arganöls von Kahina, welches ich ohne große Erwartungen mitbestellt hatte. Davon ich nun restlos überzeugt – im besten Sinne ein multifunktionales Produkt: Ich verwende es als Augencreme im Winter, für trockene Haarspitzen oder als Tagespflege auf noch feuchter Haut im Gesicht. Der zarte Duft erinnert an eine Mischung aus Kaffee, gerösteten Nüssen und etwas Zimt – sehr fein! Ein weiteres schönes Produkt ist das Enzympeeling von Kneipp – das Prinzip kannte ich vom hochpreisigen konventionellen Pendant von Kanebo, mit welchem die Kneipp’sche Variante locker mithalten kann, was die Wirkung betrifft.

    Nicht naturkosmetisch, aber unbedingt zu erwähnen: „Good Genes“ von Sunday Riley. Auch hier führte ein Testmuster zum Kauf und trotz des saftigen Preises (und doofen Produktnamens!) habe ich nun bereits den zweiten Pumpspender in Gebrauch. Für Freunde chemischer Peelings eine Empfehlung, der Geruch nach Zitronengras ist darüber hinaus ein Bonus für mich.

    Den Status „Klassiker“ haben sich in meinem Bad der RMS Beauty Lip2Cheek in der Nuance „Rapture“ sowie das „Sheabutter Tonic“ von Martina Gebhardt redlich verdient, denn beide sind nicht erst seit diesem Jahr in heavy rotation. Und natürlich das lose Puder von T.LeClerc…

    Ich wünsche Dir ein gesundes, frohes und kreatives Jahr 2015! Vielleicht lernen wir uns im kommenden Jahr auch einmal persönlich kennen. 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich freue mich, dass Du noch dabei bist – habe erst neulich an dich denken müssen, als ich einen Kommentar von dir unter einem meiner älteren Posts gefunden habe 🙂 .
      Die Blood Orange & Vanilla Body Milk von John Masters ist für mich ja so ein Winterprodukt, ich hatte es letzten Winter und mochte den Duft bei kalten Temperaturen. Im Sommer wäre er mir etwas zu viel, glaube ich. Und ich sollte wohl doch mal das Öl von Kahina probieren, wenn Du es so magst. Das Enzym Peeling von Kneipp muss ich auch mal testen – danke also für deine Anregungen 🙂 Den Puder von T.Leclerc hatte ich in Hong Kong wieder dabei, für mich der tropentauglichste Puder.
      Ich fände es auch sehr schön, wenn wir uns mal persönlich kennenlernen!

  • Schöner, ausführlicher Blogpost zum Jahresende (: …die So`Bio étic Aloe Vera Lotion Micellaire steht auch schon länger auf meiner Wunschliste, genauso wie die Salvia Mask von Martina Gebhardt…vielleicht dann in 2015. Auch Produkte von joik und pai möchte ich dieses Jahr endlich ausprobieren. Von dem alverde Pure Teint Make Up und der benecos Eyeshadow Base bin ich bereits großer Fan. Die Lily Lolo Laid Bare Palette finde ich auch sehr ansprechend, habe mich bisher aber mit dem Kauf zurückgehalten (: …mit natürlichen Düften habe ich bisher keine Erfahrungen gemacht, aber das kommt sicher auch noch.
    Liebe Grüße (:
    Projekt Schminkumstellung kürzlich veröffentlicht..Meine Jahresfavoriten 2014My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe deine Jahresfavoriten auch gleich mal angesehen 🙂 Von So Bio würde mich ja noch die Argan Anti Aginging Lotion Micellaire interessieren, falls ich die mal in Frankreich entdecke in 2015, dann lege ich sie mir noch zu.

  • Alena Eco sagt:

    Hallo! Ich finde deinen Blog richtig toll! Es ist sehr sehr inspirierend für mich! Ich blogge in meinem russischsprachigen Blog über Naturkosmetik und lese deinen Blog regelmäßig, wenn ich mich motivieren und inspirieren möchte! Vielen lieben Dank dafür. Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem tollen Blog!

    • beautyjagd sagt:

      Danke für diese schönen Worte, das freut mich wirklich sehr, wenn ich Dich zum Bloggen motivieren kann! Schade, dass ich kein Russisch kann, ich werde mich mal am Google Translator versuchen, damit ich ein bisschen in deinem Blog lesen kann 🙂

  • Lena sagt:

    Ich nutze gerade eine lange Zugfahrt, um diesen schönen Beitrag ein 2. Mal zu lesen, was er angesichts der Menge der enthaltenen Infos auch definitiv verdient hat. 🙂 Spannend finde ich (neben allem anderen natürlich), welches so deine persönlichen Lieblingsbeiträge sind.

    Eines meiner Highlights in 2014 war auf jeden Fall die verrückte Idee, trotz der nicht gerade geringen Entfernung für das Schmink-In von Studio 78 Paris nach Berlin zu fahren. Es war total toll, die Hauptstadtjägerinnen live und in Farbe kennenzulernen und ich freue mich riesig darauf, bald auch offiziell dazuzugehören! 🙂

    Diesem Abend verdanke ich auch eine meiner beiden Neuentdeckungen des Jahres: den Lippie von Studio 78, der inzwischen auch bei mir eingezogen ist. Den anderen Liebling habe ich – wie sollte es anders sein – ebenfalls hier auf dem Blog, genauer gesagt in den Kommentaren, entdeckt: der Tangerine Curl Balm von Less is more. Für mich die Entdeckung schlechthin für meine feinen, sich schnell aushängenden Locken.

    In diesem Sinne nicht nur ein großes DANKE an dich, Julie, für deine wunderbare Beautyjagd, sondern auch an alle kommentierenden Damen (und Herren), die den Blog mit ihren Erfahrungen und Empfehlungen bereichern!

    • beautyjagd sagt:

      Offiziell dazu gehören – bedeutet das, dass Du wieder nach Berlin ziehst 🙂 ? Schade, dass wir uns beim Treffen in Berlin nicht kennenlernen konnten, aber ich hoffe, das holen wir nach 🙂

      • Lena sagt:

        Getreu dem Motte „besser eine späte Antwort als gar keine“: Ja, genau das bedeutet es! Wenn ich mich übrigens richtig erinnere, musste ich ein, zwei Tage vor dem Treffen wieder aus Berlin weg und hatte wie blöd auf eine Verlängerung des Bahn-Streiks gehofft, damit ich nicht fahren und stattdessen zu eurem Treffen gehen kann. 😀

        Und jetzt gehe ich auch und zwar ins Bett. 😉

  • Veleda sagt:

    Frohes Neues 🙂
    Toller Rückblick Julie und auf ein weiters spannendes Jahr mit Beautyjagd <3

  • […] gelesen, in meinem Tagebuch und meinem Terminkalender geblättert. Gelacht habe ich, als ich den Jahresrückblick 2014 gelesen habe, in dem ich mir gewünscht habe, in 2015 mehr Zeit zu haben – das Gegenteil war […]