Dekorative Kosmetik Gesichtspflege Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Telegramm aus Navarrenx 2

beauty telegramm navarrenx 2

++ Ein zweites Mal sende ich herzliche Grüße aus Navarrenx in die Beauty-Welt ++

++ Gestern großer Ausflug in die Pyrenäen: Neben dem Besuch des Bienen-Pavillons von Ballot-Flurin und einem damit verbundenen Einkauf im Shop ging es zur Pont d’Espagne und zum Lac de Gaube. Inklusive herrlicher Aussichten und einer Menge Touristen ++

++ Im Pavillon des Abeilles habe ich sechs verschiedene Honigsorten probiert und schließlich den Miel de Chêne Vert (Steineiche) gekauft – schmeckt kräftig und würzig. Was ich sonst noch so erstanden habe, zeige ich demnächst 😉  ++

++ Mücken am Abend vertreibt die Duftkerze La Bougie Anti-Moustiques von Florame. Ich liebe es, abends lange außen auf der Veranda vor der Hütte zu sitzen. Geht leider nicht immer, weil es doch immer mal regnet oder die Luft nach Sonnenuntergang durch den nahegelegenen Fluss feucht und kühl wird ++

++ Navarrenx hat etwa 1000 Einwohner – und ein Kosmetikstudio, das Couleur Caramel und die Produkte der pflegenden Schwesterfirma L’Atelier des Délices führt. Wow! Da ich eine Bodylotion benötigte, kaufte ich mir die Crème hydratante d’été aus der limitierten Edition mit dem Namen Copacabana. Der dezente Duft nach Blüten, Feigen und etwas Ananas könnte nicht sommerlicher sein ++

++ Von einem kleinen Kaufrausch in der Parapharmacie Lafayette in Toulouse stammt das Poudre de Soleil Minérale von Bio Beauté by Nuxe. So als bräuchte ich noch einen Bronzer… 😉 . Und er ist auch ziemlich kräftig getönt ++

++ Weiteres Ergebnis meines Faibles für Gesichtsreinigungsprodukte: Ich musste das Purifying Cleansing Oil von Akane haben, einer Marke, die ich in Paris entdeckt habe. Das Öl im kleinen Fläschchen enthält ein klein bisschen Emulgator, so dass es sich mit Wasser abspülen lässt. Duftet zart nach Apfel ++

++ Wenn das Gewitter heute Abend nicht zu stark wird, steht noch der Besuch des abendlichen Markts hier im Ort an. Habt ein schönes Sommer-Wochenende! ++

Teile diesen Beitrag:

32 Kommentare

  1. Petra sagt am 1. August 2014

    Oh je, schlechtes Wetter im Urlaub ist doof! Gestern und heute ist es mal schön hier, aber pünktlich zum Wochenende gibt es wieder Regen.

    Auf deinen Ballot-Flurin bin ich total gespannt!!! Und das L’Atelier des Délices-Produkt stellst du ja sicher auch noch vor, NEID!

    Ich wünsche dir für die letzten Tage noch Sonne im Herzen und natürlich auch auf der Haut!

    • beautyjagd sagt am 1. August 2014

      Danke! In der Ferne höre ich es hier schon donnern, wie doof, ich freue mich doch auf den Markt. Hoffentlich zieht das Gewitter nicht hierher!

      • Petra sagt am 1. August 2014

        Hoffen und beten, dass es vorbeizieht, in den Bergen besteht ja die Hoffnung, dass es vorher abregnet. Und wenn nicht, dann einfach nachdrücklich und verschärft ignorieren 😉

      • beautyjagd sagt am 1. August 2014

        Hat nur ein bisschen getröpfelt, yay! Das konnte ich leicht ignorieren 🙂

    • Huhu Petra,
      komplett OT- aber daran haben sich hier ja schon alle gewöhnt: Kennst Du in Berlin „Afro-Shops“ (klingt irgendwie despektierlich), die Waxprint-Stoffe verkaufen? Online finde ich genug Angebote, aber ich muss solche Sachen immer live vor Ort begutachten…

      • Petra sagt am 1. August 2014

        Sorry Alex, ich mag keine Wax. Die kaufst du am besten in Holland, da werden sie hergestellt. Ich kaufe ausschließlich in Afrika produzierte Stoffe, z. B. Sotiba-Simpafric.

        Ganz schöne Sachen findest du bei Rita in der Sesenheimer Straße, ich glaube der Laden heißt Afro Beauty Bazar oder so ähnlich. Die Hausnummer weiß ich nicht mehr, aber der Laden ist ungefähr in der Mitte zwischen Bismarck- und Schillerstr.

        Binta hat glaube ich auch Stoffe, der Laden ist in der Yorckstr. zwischen Katzbacher und Hagelberger.

        Im Wedding habe ich auch mal Stoffe gesehen in einem Laden, in der Nähe vom Leo, Genter Straße Ecke Luxemburger. Zur Qualität kann ich aber nichts sagen, ich habe nicht so drauf geachtet.

        Ansonsten findest du in Neukölln evtl. ein paar Shops, um die Karl-Marx-Straße herum gibt es ein paar, in der Boddinstraße gibt es auch Stoffe. In der Silbersteinstraße ist auch ein Laden, ziemlich genau in der Mitte zwischen Hermannstr. und Bambachstr. auf der linken Seite. Ziemlich an der Ecke ist ein Afroshop, an dem noch vorbei.

        Leider werden in vielen Afro-Shops aber auch billige Fakes aus China verkauft und Uralt-Designs. Es gibt ein paar Standard-Muster (sozusagen der afrikanische Tweed), den kaufen vorwiegend ältere Damen. Bei Frauen unter 100 sollte der Stoff schon modern sein, also aus einer aktuellen Kollektion. Wenn du unbedingt Wax willst, schau dir genau die Webkanten an, den Druck darauf und natürlich auch, ob die Fadendicke und die Beschichtung stimmen. Wax glänzt immer leicht.

        Wenn du mal Lust hast auf modernes afrikanisches Design statt Airport-Art und Ethno-Kitsch, dann schaue mal bei Mark Kwami rein, mia made-in-africa, Elberfelder Str. 25. Wax gibt es da aber nicht.

        Sorry Julie, aber ich fasse das Thema Beauty jetzt mal weit 😉

      • beautyjagd sagt am 1. August 2014

        Kein Problem, ich finde das Thema Wax und afrikanische Stoffe sehr interessant – ich lese dazu ja öfter mal was in der Amina (dieser französisch-afrikanischen Frauenzeitschrift).

      • Ich suche schon Wax- und keine Fancystoffe, und bin mit Sicherheit zumindest in Neukölln schon achtlos an den Shops vorbeigegangen. Ich muss dringend zum Friseur und hätte hinterher noch ein wenig Zeit, um auf Stoffjagd zu gehen. Vielen Dank 😉

      • Petra sagt am 1. August 2014

        Mit Fälschung meine ich keine Fancys, sondern echte Fälschungen. Wax und Bazin sind aufwändig in der Herstellung und ziemlich teuer. Die Chinesen kopieren die Muster und benutzen minderwertige Stoffe und Farben, gerne auch mal giftig, und natürlich keinen Wachsdruck, so dass die Stoffe nicht durchgefärbt sind.

      • Beeindruckendes Wissen, Petra! Ich habe ja gar keine Ahnung von afrikanischen Stoffen, aber mein Cousin im Senegal schneidert schöne Sachen, von denen ich manche sogar selbst tragen würde 🙂

      • Petra sagt am 4. August 2014

        Wow, na dann bist du ja bestens versorgt mit den neuesten Designs bei Stoffen und Schnitten. Warum tust du’s denn nicht? Es muss ja kein Grand Boubou sein, aber ein Gagnila oder Marinyéré sehen modern adaptiert doch total schön aus, sehr feminin. Die Stoffe bekommst du hör ja noch ganz gut, aber den Schneider kannst du nicht bezahlen. Ich kaufe hier übrigens gerne ausgefallene Knöpfe und Schnallen und nehme sie mit.

      • In Kenia habe ich mir 2012 auf dem Dorfmarkt auch was schneidern lassen. Aber eher was traditionelles, eine Art Tunika. Der Preis war unschlagbar, für uns Touris aber einiges höher als der für die einheimische Begleiterin. 🙂

  2. hazel sagt am 1. August 2014

    Zitat: „Da ich eine Bodylotion benötigte, kaufte ich mir die Crème ….“
    Da habe ich eben schön in mich reinlachen können! 🙂
    Hast du Deine 100 bodylotions echt Zuhause vergessen oder hast Du Deine 100 echt schon im Urlaub leergemacht? 😉 🙂
    Ansonsten vermisse ich den gewohnten Gang der Beautyjagd (Täääääääschchen!!!!), aber durch deine schönen Telegramme kriege ich gleich noch mehr Lust auf meinen Korsika-Urlaub Ende des Monats. Obwohl ich ja nicht glaube, dass ich da sooo fündig werde in den Städtchen. Hm, oder doch?
    Viel Spaß noch in FRA… genieß‘ die Tage… ich hoffe, Du kannst heute Abend auf den Markt ohne nass zu werden!
    Herzliche Grüße!

    • beautyjagd sagt am 1. August 2014

      Hihi, ich habe extra nur eine Kleingröße von einer Bodylotion mitgenommen, damit ich vor Ort kaufen „muss“ 🙂 Geschickt gemacht, oder 😉 ? Dass ich auch noch ein Monoi-Öl dabei habe und das Sonnenblumenöl habe, tja…… – ist ja keine Bodylotion 😉 🙂
      Und wer weiß, vielleicht wirst Du in Korsika schon fündig, denn hier ist in Navareenx ist es auch sehr abgelegen – und trotzdem gibt es Couleur Caramel.

  3. Das klingt nach schönen Beautyjagd-Entdeckungen und einem erholsamen Urlaub! Und dein Ausflug zum Bienen-Pavillon war bestimmt megaspannend!

    Mach dir noch ein paar schöne Tage, ich drücke die Daumen für gutes Wetter (hier sind für das WE auch schon wieder Gewitter angesagt *eyeroll).

    Liebe Grüße
    Ida

    • beautyjagd sagt am 4. August 2014

      Meine Beauty-Emntdeckungen freuen mich auch sehr 🙂 Und im Bienenpavillon habe ich mir noch ein Buch gekauft, das finde ich sehr spannend: Was wir Menschen von den Bienen lernen können.

  4. Kerstin sagt am 1. August 2014

    Oh, wie schön! Tolle Sachen hast Du wieder entdeckt und im Bienen-Pavillion bei Ballot Flurin warst Du auch!

    Hab gleich mal nachgesehen, wo Navarrenx liegt. Der See mit den Bergen im Hintergrund sieht traumhaft aus! Ich will auch mal wieder nach Südfrankreich und wünsche Dir noch einen wunderschönen Urlaub, liebe Julie! 🙂

    • beautyjagd sagt am 4. August 2014

      Im klassischen Südfrankreich war ich ja schon oft, also Provence, Drome, Ardeche, Languedoc-Rousillion – aber hier im Südwesten noch nie. Und ich bin schwer beeidnruckt, gefällt mir sehr!

  5. „Da ich eine Bodylotion benötigte…“ 🙂 War klar, dass Du damit stark unterversorgt bist…
    Berichtest Du über Deinen Besuch bei Ballot-Flurin? Einige Produkte interessieren mich.
    Couleur Caramel habe ich per Zufall vor einigen Wochen in einem Geschäft in Rostock entdeckt, schön, dass es die Marke auch „in der Nähe (schlappe 150km entfernt) “ gibt.
    Dir weiterhin eine schöne Zeit!

    • beautyjagd sagt am 4. August 2014

      Hihi, meine Unterversorgung an Kosmetik ist insgesamt dramatisch *lach*
      Und auch wenn es 150km entfernt ist, immerhin gibt es da Couleur Caramel!

  6. Johanna sagt am 1. August 2014

    Dieses Telegramm-Fornat finde ich toll, es lässt dir ein bisschen Luft zum erholen, aber wir sitzen trotzdem nicht auf dem Trockenen. Könntest du von mir aus gerne auch sonst machen, wenn du verreist 😉
    Ich beneide dich sehr um deinen Honigtest, ich glaube, davon lasse ich mich inspirieren und esse morgen früh statt Müsli lieber Sanstagsbrötchen mit Akazienhonig 🙂

    • beautyjagd sagt am 4. August 2014

      Vielleicht mache ich das auf anderen Reise auch mal, gute Idee! Spaß haben mir die Telegramme auf jeden Fall gemacht 🙂

  7. Pfingstrose sagt am 1. August 2014

    Tolle Beautynotizen im Kurzformat, so kannst du schön deinen Urlaub geniessen und wir haben auch etwas davon :-). Ballot-Flurin interessiert mich auch sehr, das von dir mal vorgestellte Propolisspray würde ich mir für den Winter bestellen. Ich bin leider ein bißchen anfällig für Halsweh.
    Als erklärter Honigfan beneide ich dich um den Besuch im Bienenhaus wahrscheinlich wäre ich mit mindestens 3 Gläsern rausgekommen.
    Nun geniesse ich ein Glas Grauburgunder auf dem heimischen Balkon und sinniere über meine Frankreichurlaube nach. Ist schon etwas her als ich als Schülerin mit der Familie in der Provence war. Schön wars…

    • beautyjagd sagt am 4. August 2014

      Ich habe auch hauptsächlich Honig bei Ballot-Flurin gekauft, der ist umwerfend gut! Und die Gesundheitsprodukte finde ich ja auch sehr interessant, auf das Spray Nomade mit Propolis schwöre ich ja, da hab ich mir einen Vorrat für den Winter mitgenommen.

  8. Tolle Sachen 🙂
    Bienen hab ich für meine Lippen endeckt.
    Im Urlaub rissen mir die Mundwinkel ein.
    Auf einen Sommermarkt der eine kleine Ecke Regionales und Bio führte war ein Mini-Griechischer Stand.
    Mit Honigsorten und einem Propolis-Pflegestift .
    Der ging mit und hat sich bewährt 😀

    Schönen Urlaub noch Julie 🙂

  9. Annamo sagt am 2. August 2014

    Ein abendlicher Markt- das klingt absolut traumhaft *schmacht*- deine Reise wäre wohl genau nach meinem Geschmack! Honigfan bin ich, wie viele andere hier wohlmauch, ebenfalls. Honig von der Steineiche- noch nie gehört! Kräftig und würzig klingt aber schonmal gut! Mein absoluter Lieblingshonig (eigentlich esse ich keinen anderen) ist Edelkastanienhonig, er kann gar nicht herb und bitter genug sein 🙂
    Ich freu mich schon seeehr auf die genauere Vorstellung deiner Reise-Beute! Hab noch eine schöne Zeit!

    • beautyjagd sagt am 4. August 2014

      Oh, Kastanienhonig schmeckt ja sehr speziell, den gibt es bei Ballot-Flurin auch. Und der Abend-Markt war mit einem öffentlichen Essen verbunden, quasi wie ein Dorffest, sehr französisch!

  10. Neeeeid! Nur nicht auf den Honig, ich mag keinen 🙂
    Kann mir aber die Veranda Abende so richtig vorstellen, das muss einfach herrlich sein. Hoffe, du erholst dich richtig gut und tankst Energie!

    • beautyjagd sagt am 4. August 2014

      Gestern Abend konnte ich nochmals auf der Veranda sitzen, aber heute fängt der Abschiedstag schon mit Regen an – mal sehen, ob das mit der Veranda heute noch was wird… Aber kalt es ist glücklicherweise hier nie 🙂

  11. Pingback: Beauty-Notizen 26.9.2014 | Beautyjagd

Kommentare sind geschlossen.