Gesichtspflege Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 17.4.2015

beauty-notizen-17.4.2015

In dieser Woche gibt es in den Beauty-Notizen lauter schöne Sachen, die nicht unbedingt durch ihre Größe, sondern durch den Inhalt und die hübsche Gestaltung der Verpackung auffallen. Um mir die Wartezeit auf das neue Citrus Deodorant von Soapwalla zu verkürzen, habe ich mir endlich die Deodorant Cream Lavender von Meow Meow Tweet zugelegt, ich schleiche schon lange darum herum. Da ich keine Lust hatte, sie direkt in Brooklyn zu bestellen, habe ich die Deocreme beim Berliner Onlineshop Down by Retro gekauft, die ein kleines Sortiment an Produkten von Meow Meow Tweet anbieten. Im amerikanischen Shop kann man das Vollsortiment und das tolle Design der Produkte bestaunen (und natürlich ebenfalls kaufen). Die Deodorant Cream von Meow Meow Tweet im Glastiegel duftet nach Lavendel und hat eine höchst angenehme Textur, sie schmilzt nicht sofort, ist aber auch nicht bröselig. Die Wirkung ist sehr gut und basiert auf Natron, das den pH-Wert der Haut etwas nach oben verschiebt (so dass sich Müffelbakterien dort nicht mehr wohlfühlen). Das Prinzip ist also das gleich wie bei den Deocremes von Waldfussel, Wolkenseifen, Ponyhütchen oder Schmidt’s – ich komme wunderbar damit klar.

An Ostern erreichte mich ein Päckchen von Mahlenbrey – und yay, es gibt ein neues beduftetes Öl! Vor zwei Jahren brachte Brigitte Mahlenbrey das limitierte Monoi Tiaré Jasmin-Öl heraus, im vergangenen Jahr folgte dann mit dem Yuzu Vanille Hautöl der Startschuss zur neuen Serie Senses mit duftenden Ölen. Dazu gehört auch das neue Amor Tonka-Sandel Hautöl von Mahlenbrey. Der Duft des sinnlichen Liebesöls entstand in Zusammenarbeit mit Florascent-Parfumeur Roland Tentunian, neben Sandelholz, Tonka und etwas Vanille nehme ich auch fruchtige Noten von Bergamotte und Beeren sowie einen Hauch an weißen Blüten wahr. Selbst als ich erkältet war und meine Nase Düfte nur eingeschränkt wahrnehmen konnte, fühlte ich mich damit gewärmt und eingehüllt. Spontan kam mir der Klassiker Poison von Dior als Vergleich in den Sinn, den ich allerdings schon lange nicht mehr vor der Nase hatte, er wurde wahrscheinlich seit den 90er Jahren öfter umformuliert. Und nicht dass es zu Missverständnissen kommt: Der Duft des Amor Hautöls setzt sich aus rein natürlichen ätherischen Ölen zusammen und ist längst nicht so süß-blumig und schwer wie Poison. Die pflegende Basis des Hautöls bilden übrigens Jojoba- und Mandelöl, man kann es zur Massage oder auch einfach zur Körperpflege verwenden. Kaufen kann man das Amoröl direkt bei Mahlenbrey für 24,50 EUR und sicher auch bald bei anderen Händlern, es ist in einem ansprechend gestalteten Umkarton verpackt (also auch gut als Geschenk geeignet).

Für den jährlichen Sonnenschutz-Post teste ich schon seit Wochen Sonnencremes und freute mich, sie in den letzten Tagen auch mal richtig ausführen zu dürfen. Allerdings gibt es durchaus Kandidaten darunter, die etwas weißeln, meist trage ich dann eine Mineralfoundation darüber. Bei einem spontanen Test stellte ich fest, dass sich dafür auch die neue CC Cream Anti-Aging Q10 von Alviana eignet, die mir als Pressesample zugeschickt wurde. Die Textur ist so angenehm leicht, dass sie mir als alleinige Tagespflege zu wenig wäre (im Sommer ist das vielleicht anders), aber über einer Sonnencreme macht sie sich bestens. In Verbindung mit einer leicht weißelnden Sonnencreme passt auch die Farbe der CC Cream perfekt zu mir, die ich als hell bis medium beschreiben würde. Die Deckkraft ist nur leicht, die Tönung reicht aber aus, um das Weißeln der Sonnencreme auszugleichen. Die kleine Tube umfasst 30ml und basiert neben Wasser auf Gänseblümchenextrakt, Glycerin und Alkohol, sie kostet um 6,99 EUR. Auf der Homepage von Alviana gibt es einen Store Locator.

Apropos kleine Tube: Auch die Nährende Hand- und Nagelpflege Thermal Sensitiv von Speick ist praktischerweise in einer handtaschenfreundlichen Größe verpackt. Auf der Vivaness wurde mir die Thermal Sensitiv-Serie ausführlich vorgestellt, in der Wasser aus Bad Schlangenbad zum Einsatz kommt. Es gab auf der Messe einen Moment, bei dem alle anwesenden Frauen am Stand von Speick sich die Hände mit der reichhaltigen Hand- und Nagelpflege eingecremt  haben – das war bestimmt lustig anzusehen. Und brachte mich dazu, mir nun die Handcreme zu kaufen, ich habe sie bei Najoba bestellt, weil ich sie im Handel hier nirgends finden konnte. Die Creme zieht nach einer kleinen Massage gut ein und ist nicht klebrig, sie bildet aber einen leicht schützenden Film. Wie bei allen Speick-Produkten ist auch in der Hand- und Nagelpflege der Extrakt der Speick-Pflanze enthalten, die Basis der Creme bilden Wasser, Sojaöl und Glycerin. Für mich eine wirklich gute Kombination aus Handcreme und Nagelhautpflege (die man an diesen Stellen schön einmassieren kann), sie duftet übrigens zart blumig.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche gefunden:

  • Von John Masters Organics gibt es neue Body Scrubs sowie Bodylotions in den Sorten Geranium Grapefruit und Rosemary Arnica (für nach dem Sport).
  • Bei dm werden nicht nur seit gestern die Lebensmittel der neuen Biomarke verkauft, sondern ich habe auch einen Aufsteller von Lavera mit dem Titel Your Natural Make-up Selection gefunden (soll es auch bei Rossmann geben). Darin werden die beliebtesten dekorativen Produkte von Lavera zusammengestellt, darunter auch das Mousse Make-up, das ich sehr mag.
  • Morgen ist der internationale Tag zur Abschaffung der Tierversuche mit vielen Aktionen in deutschen Städten, mehr Infos hier.

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ihr die Frühlingstage genießen können? Ich saß zwei Mal nachmittags unter einem blühenden Kirschbaum im Park und habe dem Summen der Bienen gelauscht – herrlich war es.

Teile diesen Beitrag:

91 Kommentare

    • beautyjagd sagt am 17. April 2015

      Ja, die Sachen von Meow Meow Tweet sind auch optisch ein Knaller, so schade, dass es sie so wenig in Europa gibt!

    • beautyjagd sagt am 17. April 2015

      Ah, ich meinte mit dem „hell bis mittel“ als Beschreibung auch nicht, dass die CC Cream hell ist, sondern „light medium“, also diese Zwischenstufe, die immer bei amerikanischen Minerlafoundations verwendet wird.

  1. Hihi, meine Woche stand/steht auch ganz im Zeichen von Öl und Deo: das Amor-Öl ist ebenfalls schon bei mir eingezogen und heute warte ich ganz ungeduldig auf den Postboten. Der bringt mir heute nämlich meine erste Ponyhütchen-Bestellung mit ein paar Deo-Cremes. 🙂

    Liebe Grüße
    Ida

      • Ja. 🙂 Mittlerweile war der Postbote übrigens schon da! Auf den ersten Schnupperer gefällt mir vor allem „A perfect match(a)“ als Deo-Creme sehr.

        Ach, und was ich am Mittwoch schon sagen wollte: deine neuen Social Media-Buttons sehen toll aus. 😉

      • beautyjagd sagt am 17. April 2015

        Dir fällt sowas natürlich gleich wieder auf, danke 🙂 Ich habe neulich abends ein bisschen in meiner Sidebar rumgebastelt.
        A perfect Matcha soll ja so ähnlich duften wie der berühmte Green Tea-Duft von Elizabeth Arden, hat mir Henrike/ÜPonyhütchen mal gesagt.

    • hazel sagt am 19. April 2015

      Ja, und wie findest du es, Ida? Das musst du aber eben schon noch durchgeben! 😉

  2. Andrea sagt am 17. April 2015

    Schöne Produkte! Das Deodorant habe ich auch, in der Version ohne Natron. Gefunden habe ich die Crème aus Brooklyn letztlich in einem Shop in Californien … CO2 neutral ist was anderes 🙁 Sie ist relativ fest, funktioniert aber ansonsten ganz ausgezeichnet. Hoffentlich gibt es die Produkte auch irgendwann in Europa!
    Das Öl klingt sehr verführerisch …. 🙂 Liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt am 17. April 2015

      Das hoffe ich auch sehr! Ich finde ja gut, dass die Deocreme etwas fester ist – aber eben nicht so hart wie das Schmidt’s Deo (vielleicht ist das aber wiederum in Asien sehr praktisch, weil es nicht schmilzt). An das Deo ohne Natron traue ich mich nicht so ran, wie wirkt es bei Dir?

      • Andrea sagt am 17. April 2015

        Ausgezeichnet! Ich verwende parallel auch die Soapwalla Creme (das Original) und manchmal Schmidt’s, aber derzeit ist das Natron-freie Meow Meow mein eindeutiger Favorit. Allerdings, heute habe ich das neue Soapwalla Deo erstanden und bin gespannt 🙂

  3. DoroPhil sagt am 17. April 2015

    Den (schon recht geplünderten) Aufsteller mit der Deko von Lavera habe ich am Dienstag bei meinem dm gesehen. Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt.
    Die Designs der Deocreme und des Körperöls sind wirklich gelungen und auch die Düfte sagen mir zu – nur leider nicht der Preis. Aber ich bin mit meinem Wolkenseifendeo sehr glücklich und ich brauche so extrem wenig davon, dass es fast schon geschäftsschädigend ist: Ich nutze es jetzt seit knapp einem Jahr täglich und es ist bei dem 50ml Tiegel noch mindestens die Hälfte drin.
    Und bei dem Amoröl muss ich mir halt bewußt machen, dass ich es gar nicht nutzen würde, ich brauche, seitdem ich mich mit Seife dusche, so gut wie keine weitere Körperpflege, eine 100g-Dose Shea- und Kakobutter reicht auch da bei den seltenen trockenen Stellen eine gefühlte Ewigkeit.
    Einmal tief durchatmen, gedanklich das Mantra „Ich brauche nicht, ich habe, ich kann es mir auch gar nicht leisten“ rezitieren – und jetzt kann ich ganz einfach das Bild oben ansehen, ohne das der Bestellfinger zuckt, so zumindest die Theorie 😉 . Mein Glück: das Deo ist im Moment bei Down by Retro ausverkauft, beim Öl muss ich halt stark bleiben.

    • beautyjagd sagt am 17. April 2015

      Ich bin auch sehr gespannt, wie sich das mit Lavera bei dm und Rossmann entwickelt, evtl ist das ja ein Testballon für eine ganze Theke? Und ich komme mit den Deos auch sehr lange hin, das ist wirklich super.

  4. Petra sagt am 17. April 2015

    Hui, da wird es ja jetzt abgehen bei DBR. Ich habe es zwar schon an anderer Stelle mal geschrieben, aber die zuckersüße Laura besorgt euch auf Anfrage auch alle anderen Artikel von Meow Meow Tweet, Isa’s Restoratives und dayna. Na die wird sich wundern, was auf iher HP jetzt abgeht. Ich finde das Deo übrigens den Knaller, das beste bisher und es gibt jetzt auch schon eins ohne Natron.

    • Petra sagt am 17. April 2015

      Gerade gesehen: Sold out. Aber lasst euch nicht abhalten und schreibt eine Mail oder ruft an, denn auf den Ansturm wird Laura vermutlich nicht vorbereitet gewesen sein und auch nicht die Mengen vorhalten. Ich habe übrigens mal nachgeschaut, gekauft habe ich mein Töpfchen im August, geleert letzte Woche. Allerdings wechsle ich Deos an und habe immer zwei im Gebrauch. So ein Topf reicht also ca. 4 Monate, wenn ihr kein anderes Deo nebenbei benutzt und es 2xtgl auftragt.

    • Jana K. sagt am 17. April 2015

      Daaaaanke Petra für das Erwähnen der Möglichkeit auch an das Deo ohne Natron über den DBR-Shop (bzw. per Anfrage) ranzukommen. Den Shop kannte ich durch dich schon, aber fand es immer schade dass sie das Deo ohne Natron nicht haben. Gut, dieses Problem ist jetzt gelöst :D. Überhaupt entedecke ich durch dich immer wieder Neues und Interessantes wie z.B. die Cremekampagne. 🙂 LG Jana

    • beautyjagd sagt am 17. April 2015

      Oh, das hatte ich schon wieder vergessen, dass DBR auch andere Sachen von Meow besorgen könnte – hach, am besten nimmt sie richtig viel vom Sortiment auf, das wäre so gut! Ich bin auch echt begeistert von dem Deo, toll wären noch andere Duftrichtungen *wünsch Dir was* Danke für deine Info 🙂

      • Petra sagt am 17. April 2015

        Na ja, Etienne hatte mir das extra gesagt, als ich dort einkaufen war, es gibt ja auch nur ein Kosmetikeckchen im Laden. Dass sie nicht alles da hat, ist wohl ein bisschen das Problem von Nachfrage und Angebot. Deshalb habe ich ja hier schon immer mal ein bisschen die Werbetrommel gerührt *hüstel*.
        Der Schwerpunkt in der DBR-Ladenhälfte liegt halt Retro-Klamotten (übrigens richtig coole, immer mal reinsehen lohnt sich) und in der anderen Ladenhälfte (BCR) auf Vinyl, viel Electro, aber auch alles andere. Aber wenn ihr jetzt alle fleißig bestellt und nicht nur einmal, dann ändert sich das ja vielleicht…
        Und wenn in Berlin seid, geht ihr auch alle fleißig dort hin und kauft euch schöne „neue“ Klamotten.
        Den Balm-Ladies würde ich ja auch die Sachen auf Isa’s Restoratives empfehlen. Das gesichtsöl duftet auch toll, aber ihr wisst ja, mit Gesichtsöl muss ich vorsichtig sein. Ich hoffe da ja auf Ellalei und Kerstin, damit ich da mal ein bisschen schnorren kann 😀

  5. sole_Mia sagt am 17. April 2015

    Oh ich freue mich schon jetzt total auf den jährlichen Sonnencremepost 🙂 ich vertrage bisher (egal ob NK oder KK) im Gesicht nicht wirklich irgendwelche Sonnencremes. Immer bekomme ich davon Unreinheiten, so dass ich meist ohne Sonnencreme im Gesicht auskommen muss, auch z.B. am Meer… was natürlich nicht so toll ist. Zum Glück neige ich nicht so sehr zu Sonnenbrand.

    Das Amor Tonka-Sandel Hautöl von Mahlenbrey hört sich toll an… das muss ich unbedingt mal beschnuppern!

    Interessieren würde mich auch das Deodorant Cream Lavender von Meow Meow Tweet. Ich habe aktuell von Wolkenseifen die Version Candy Cane, welche es aber glaube ich nicht mehr gibt… möchte auch unbedingt mal was anderes probieren… vielleicht wäre ja Meow Meow Tweet was oder Schmidt’s, da schleiche ich auch schon länger drum herum. Deos sind ja meist auch eine etwas schwierigere Sache im Bereich NK 🙂

    • beautyjagd sagt am 17. April 2015

      Candy Cane hatte ich auch mal – aber mittlerweile bevorzuge ich Deocremes mit rein ätherischen Ölen. Soweit ich das mitbekommen habe, baut Anne/Wolkenseifen das Sortiment gerade aus 🙂
      Und ich habe tatsächlich schon zwei neue Favoriten, was den Sonnenschutz angeht, aber ich verrate noch nichts, weil ich sie unbedingt noch im Vergleich mit Gesichtshälftentest ausprobieren will. Hoffentlich ist dann für dich auch was dabei!

      • sole_Mia sagt am 20. April 2015

        Jetzt hast du meine Neugier auf den Sonnencremepost noch gesteigert 😉 freu mich schon sehr darauf 🙂 hoffe auch sehr, dass was für mich dabei ist und ich dann das Sonnenbaden genießen kann…
        Was die Deos angeht, so werde ich jetzt wohl mal nach und nach andere testen… Soapwalla, Schmidt’s und evtl.auch mal Green Love… mal sehen, was für mich am besten passt 🙂

  6. Noemi B. sagt am 17. April 2015

    Das Citrus von Soapwalla ist auf meiner must-have Liste, aber nicht dringend… hab immer noch Wolkenseifendeo.
    Das Tonka-Sandelholzöl tönt absolut verführerisch, aber ich hab noch Vorrat…
    Heute warten 2 Päckchen auf mich, das Postfach in D wurde endlich mal wieder geleert, dann melde ich mich nochmal 😉

    • beautyjagd sagt am 17. April 2015

      Ich bin so scharf auf Soapwalla, weil es mich an die Zeit erinnert, als ich meinen Blog gestartet habe. Das war eines der ersten Deos, die ich probiert habe, die auf Natron basieren – kurz danach habe ich dann Wolkenseifen entdeckt.
      Dann bin ich ja gespannt, was in Deinen beiden Päckchen steckt 🙂

  7. Petra sagt am 17. April 2015

    Das Mahlenbry-Öl klingt ja wieder super. Ich bin ja schon ein großer Fan des Tiaré-Öls.

    Von alviana habe ich noch nie etwas gehört, klingt spannend. Auf der HP habe ich nichts zur CC-Creme gefunden, aber die Sachen soll es auch bei Ullrich am Zoo geben. Wenn ich mir mit Theo dort Apfelsaftschorle kaufen gehe, schaue ich sie mir mal an 😉 Von der Schneewittchencreme bin ich ja auch ziemlich begeistert, die ist hell genug für solche Blassnasen wie Kerstin und mich.

    Die Speick-Handcreme hatte ich auch schon in meinem najoba-Körbchen, habe dann aber beschlossen, dass die vier schon ausgesuchten reichen müssen – mir ist doch tatsächlich die Handcreme ausgegangen. Das Päckchen ist gestern nach fast dreiwöchiger Irrfahrt kreuz und quer durch Deutschland leider wieder bei najoba gelandet. Nun muss ich doch noch ein paar Tage warten…

    Aber es ist trotz aller Widrigkeiten auch etwas angekommen, nämlich meine Osterbestellung von All For Eves. Ich bin ja schon immer gespannt auf Yarok und habe mir die Kleingrößensets Feed your Volume und Feed your Moisture bestellt. Am Wochenende werde ich die zum ersten Mal testen. Lea hat mir Yarok ja ans Herz gelegt. Leider gibt es von Feed your Curls keine Kleingröße, darauf bin ich richtig scharf. Außerdem habe ich mir mit einem greenest green-Gutschein eine Vegan Beauty Box bestellt, da war ich einfach mal neugierig, auch wenn ich nicht vegan lebe. Da war übrigens der AMU-Entferner von Sante drin, den ich immer mal testen wollte – ist ok, aber der Kivvi Berry Cocktail ist besser. Öle schlieren bei mir einfach immer und dann tränen mir die Augen. Highlights waren eine supertoll duftende Seife, die auch noch von hier um die Ecke kommt (Mädels, nach Kloster Chorin könnten wir auch mal gurken) und das herrlich nach Zitrone duftende Glanzshampoo von i+m.

    Der Rest ist Beauty zum Lesen, nämlich die Nr. 2 des MC1R-Magazins (selbst gefunden, die Nr. 1 war schon cool) sowie das Flow-Magazin, zu dessen Kauf mich Ida inspiriert hat. Ich dachte ja erst, das sei so ein Eso-Blättchen, aber weit gefehlt. Basteln ist zwar überhaupt nicht meins (Adventsbasteln in der KiTa war immer mein privater Freitag, der 13.), aber es gibt auch genug zu lesen. Danke für die Erwähnung, liebe Ida! Ideal für meine Sommersprossenzucht unter der Magnolie 😉

    • Ah, cool! Wenn es auf dieser Welt nur noch zwei Magazine geben würde und ich bestimmen dürfte, welche das sein sollen, dann wäre das eine die Flow und die andere „Das Magazin“. 😀 Na gut, und als drittes noch die brand eins. 🙂

      Viel Spaß beim Schmökern und Sommersprossenzüchten unter der Magnolie!

    • beautyjagd sagt am 18. April 2015

      Dann sollte ich mir die Flow wohl auch mal angucken, ich dachte bisher auch, dass das eher nichts für mich sei, weil ich nicht die Bastelfee bin 😉 . Alviana ist die Naturkosmetik-Eigenmarke von Alnatura, aber die Sachen gibt es auch in anderen Geschäften wie Budnikowsky oder Globus.

    • Den Feed Your Curls Balm kann ich dir abfüllen! Ich mag den gerne, auch wenn ich ihn nicht ständig benutze, ich trage ja nur phasenweise mal Locken. Allerdings nehme ich ihn sogar manchmal zum glattföhnen.

      Das Feed Your Ends Spray mag ich auch sehr, benutze im Moment stattdessen aber das Proteinspray von Less is more.

      Die anderen Sachen konnten mich von Duft und Wirkung her leider nicht so ganz überzeugen…

      • Petra sagt am 18. April 2015

        Supi, danke, dann bin ich komplett durch!
        Vom Proteinspray benutze ich gerade eine Kleingröße und finde es ganz in Ordnung, den Tangerine Curl Balm und das Fower Whip habe ich auch schon probiert. Jetzt ist noch Yarok dran, dann bin ich eigentlich durch und muss mich entscheiden 😉 Im Sommer will ich auch nochmal das Hollerblütensalzspray – schon wegen des Dufts – ausprobieren, ansonsten habe ich ja noch das von Unique, das ich sehr liebe. JMO konnte mich nicht überzeugen und Rahua geht gar nicht, da sehen meine Haare aus wie in Öl gebadet 🙁 Die eierlegende Wollmilchsau war aber leider noch nicht dabei.

      • Mach ich gerne.

        Ich bin bei der Haarpflege auch immer noch nicht wirklich angekommen! Das ist echt schwierig..

    • Den Ostersale bei Eves hab ich leider verpasst… aber ich mag den Schaum von Yarok (feed your roots), der funzt bei mir allerdings nur auf trockenen Haaren, in Nassen klebt er zu arg – eigentlich unlogisch.

  8. Ohoh, das Amor Öl von Mahlenbrey wäre eben schon fast in meinem Einkaufskorb gelandet. Ich habe gerade noch rechtzeitig davon abgelassen, weil meine Körperhaut momentan eher von Lotionen und Cremes profitiert. Ich habe die Santaverde Körperlotion und die Hauschka Regenerationslotion im Gebrauch und das Gefühl, daß sie zur Zeit meiner supertrockenen Haut besser helfen als die Öle, obwohl ich diese immer auf die feuchte Haut auftrage. Von Santaverde habe ich außerdem die Antiage Ampullen erstanden und die kommen meiner Vorstellung von einem idealen Serum doch schon recht nah. Wenn da nur mehr drin wären als nur 10 Stück !?
    Seren sind derzeit mal wieder mein Thema, ich suche ja noch immer nach der eierlegenden Wollmilchsau. Die beiden Ringana Seren Antifalten und Feuchtigkeit habe ich im Verdacht bei mir Unreinheiten auszulösen. Ich benutze sie nun fürs Dekolltee, das Antifaltenserum riecht noch dazu für meine Nase leider nicht so angenehm.
    Weil ich aus dem Urlaub an der Nordsee mit eher schuppig- spröder Gesichtshaut und dazu noch Pickelchen am Kinn zurückkehrte ( Kimberly Sayer bedingt ? Keine Ahnung) habe ich mir aus lauter Verzweiflung einen Regulatschaum zugelegt, weil hier so viele davon geschwärmt haben. Und zwar das Wonderful Mousse für sehr trockene Haut. Violey war superschnell mit dem Versand. Ich finde den Schaum sehr angenehm in der Anwendung und die Haut hat sich nach einer halben Woche tatsächlich gebessert. Der Duft nach vergorener Milch ist etwas gewöhnungsbedürftig- aber wenns hilft…
    Ich glaube es waren Ellalei und Petra, die hier auf dem Blog die hawaianische NK Marke Leahlani von Etsy erwähnt haben. Ich fand die Mermaid Maske und das Champagner Serum schon vom Namen her so ansprechend, daß ich zugeschlagen habe. Mal sehen, wie schnell und problemlos die Sendung es über den großen Teich schafft.
    Jetzt werde ich mal Alnatura unsicher machen und mir die Sante LE anschauen. Schimmerpuder, ich komme !!!
    Na Hazel, bist du zufrieden mit mir ????? :-))

    • hazel sagt am 17. April 2015

      Liebe Ranunkel, sehr zufrieden sogar!!! 🙂 Danke schön und mach‘ ja weiter so!
      Du schreibst immer so schön und hast auch immer „ein Ass im Ärmel“, was neue, ungewöhnliche Produkte betrifft 🙂 (Champagner serum und mermaid Maske gingen bisher an mir vorbei…)
      Als deine Schwester im Geiste habe auch ich diese Woche ein (mein 1.) Probe-Set von Ringana ausprobiert. Ich finde es bisher nichtssagend, aber v.a. schlecht riechend 🙁
      Ich bin aber erst an Tag 2 – mal sehen, was meine Haut sagt.
      Den regulat-Schaum finde ich auch sehr schön. Ich habe mein Exemplar in die Sommerpause geschickt und hoffe, es hält bis Oktober durch, ohne sauer zu werden 🙂
      Die santaverde Ampullen laufen mir gerade ständig mit positiven Meldungen über den Weg. Und wenn dann noch du als Seren-Göttin sagst, dass sie deiner Vorstellung eines idealen Serums sehr nah kommen… ja, hallo, wer da zögert, ist selber schuld. 🙂
      Die Ampullen muss ich also demnächst probieren (zumal der Age protect Toner und die Aloe Reinigung im Körbchen warten).
      Ich komme justament gerade aus dem Alnatura und habe den Schimmer-Puder ‚mitgenommen‘. (Bezahlt , natürlich! :-))
      So war meine Woche sonst noch: Ein eben angekommenes Päckchen von amazingy gab es: ein großes proben- paket voll mit glitzernden Hiro Lidschatten war darin und das less is more Rosen-Serum für die Haare und endlich war das balmbalm Weihrauch Toner-Hydrolat wieder lieferbar und wurde geliefert.
      Dann gab es einige Sets und ÄÖ von Primavera mit versandkostenfreier Lieferung.
      Einzeln habe ich mir das von Ida vorgestellte Farfalla mandarine-Vanille Raumspray über Amazon bestellt. Ich wusste, dass es mir gefallen würde und es riecht einfach himmlisch.
      Danke, Ida! 🙂
      Einen tollen Service von safeas durfte ich noch genießen und muss Euch davon berichten: ich hatte nach der Bestell-Bestätigung durch Safeas nichts mehr gehört und die Lieferung ließ auf etwas auf sich warten (1 gute Woche).
      Als ich am Montag früh dort anrief, ging zunächst keiner ans Telefon (ich ringelte 2x an). Aber kaum 10 Minuten später bekam ich einen Rückruf und ich fragte, ob schon versendet sei. Nein, aber heute sofort…kurze, nette Entschuldigung seitens des sehr freundlichen Herrn, alles gut, ich war froh, keinen Irrläufer oder so zu haben. Sache war abgehakt für mich. Aber im Paket, welches am übernächsten Tag ankam, war eine sehr nette Karte mit „Entschuldigung für die späte Lieferung“ an einer VOLLGÖSSE Rosen-Hydrolat befestigt! 🙂
      Sowas Nettes bin ich sonst nur von beate oder Sirkku gewohnt (aber sicher nicht für verspätete Lieferungen!!!! :-)), aber nicht von einem ‚unbekannten online-Shop‘.
      Fand ich sehr, sehr nett und hat mich richtig gefreut!
      Allen ein schönes, gemütliches WE!

      • Wow, das klingt nach einer üppigen Beauty-Woche! 🙂 Das Raumspray von farfalla ist echt ein Träumchen, oder? Ich war ganz freudig überrascht, als beim ersten Sprühen irgendwann eine leichte Kakao-Note in der Luft lag. Erst dann habe ich mal näher aufs Etikett geschaut und mich dann doppelt darüber gefreut, dass ich den Duft ausgesucht hatte. 😀

        Deine Safeas-Erfahrung klingt nach allerfeinster Servicequalität im Umgang mit Beschwerden/Kundenanfragen!

        Liebe Grüße und dir auch ein schönes WE
        Ida

      • hazel sagt am 17. April 2015

        Ja, und alle hier mögen den Duft! Schön! 🙂
        Ja, Safeas Service ist toll. Und es war auch nur eine Anfrage von mir… ohne jegliche Beschwerde.
        Da könnten sich die MGs mal eine Scheibe von abschneiden.
        Dir auch noch viel Spaß mit deinen tollen Schätzen!
        LieGrü!

      • beautyjagd sagt am 18. April 2015

        Das finde ich ja toll mit dem Service von Safeas (mich interessieren solche Erfahrungen ja immer sehr).

    • beautyjagd sagt am 18. April 2015

      Vielleicht braucht deine Körperhaut gerade eher einen Emulgator, wie er in Bodylotions drin ist, so dass Öl und Feuchtigkeit im Moment nicht reicht. Die Ampullen von Santaverde sind neben dem Toner auch mein Lieblingsprodukt aus der Age-Protect-Serie, der Preis ist halt nicht gerade günstig (liegt sicher auch an der aufwändigen Verpackung), aber mir gefällt die Wirkung auch sehr.

  9. Ach, es ist Freitag und Beauty-News-Time, wie schön 🙂

    Die Handcreme von Speick muss ich mir mal angucken, ich suche immer kleinere Größen für die Handtasche. Es gibt auch welche von Cattier, die duften mir aber fast ein wenig too much.

    Ich schäume immer noch mit Regulat und warte mit der Sonnencremebestellung noch auf den Post von Julie. Ich hatte die Tage mal meine Organic-Pharmacy-Creme vom letzten Jahr mit ein bisserl Make-up (ich komme prima mit dem Pure Teint von Alverde klar) gemischt und aufgetragen, was zwar gut aussah, aber meine Haut war danach wieder etwas geröteter. Ich glaube, das mit dem Zink und mir wird auch nix. Vielleicht doch evoa oder Biosolis oder Acorelle und dann mixen? Ohne Mica wäre wichtig und ohne Bienenwachs. Im Müller-Naturshop hab ich heute von Dr. Grandel was gesehen mit Pipette – so ein UV-Schutz für über oder unter der Creme. Ist aber keine Natur, sondern enthält chemische Filter 🙁 Wie Börlind und Dadosens ja wohl auch.
    Außerdem hab ich gesehen, dass Primavera wohl ein neues Produkt lanciert – auf der Homepage wird es schon angeteast. Müsste eine Art Serum aus der Neroli-Cassis-Serie werden. Bin gespannt auf die Inhaltsstoffe …
    Allen ein schönes Wochenende – mit Regen oder Sonnenschein. Letzteres wäre besser 🙂

    • beautyjagd sagt am 18. April 2015

      Das neue Energieserum von Primavera wurde ja auf der Vivaness vorgestellt, ich teste es schon eine ganze Weile und werde auch bald darüber berichten 🙂
      Die getönten Sonnencremes von Evoa sind mir ja zu rosa, leider. Nur der Evoa-Stick geht, den werde ich auch in meinem Post vorstellen. Ich kann ja schon mal verraten, dass Acorelle auf jeden Fall zu meinen Favoriten in diesem Jahr gehört 🙂 The Organic Pharmacy habe ich mit auch zugelegt und wird auch in den Post einfließen, die Textur ist nicht ganz so leicht, wie ich es erwartet hatte. Und über Biosolis habe ich ja letztes Jahr schon viel geschrieben, da gibt es nichts Neues, nur eine kleine hübsche Tube mit der Sonnencreme.

      • Stimmt, als „leicht“ würde ich die Sonnencreme von Organic Pharmacy auch nicht bezeichnen (ich hab die 30er hier), das ist schon eine reichhaltige Creme, unter der man eigentlich nichts anderes braucht. Aber sie weißelt definitiv weniger als z.B. Eco Cosmetics… Acorelle hab ich schon im Hinterkopf, aber das gibt’s wieder nicht vor Ort, schade …

  10. Pfingstrose sagt am 17. April 2015

    Nach einer herrlichen Woche auf Sylt mit Sonnenschein, viel frischer Luft und ausgiebigen Strandspaziergängen bin ich wieder zu Hause. Mein erster Urlaub in diesem Jahr tat echt gut, sehr erholsam.
    Den Reinigungsschaum und den Toner von Regulat als Kleingrößen habe ich fleißig getestet und ich bin recht angetan. Da ich kaum Schminke verwendet habe, hat es gut gepasst. Bin sonst mehr der Reinigungsmilch Fan.
    Als Sonnenschutz kam der Immortal von Antipodes mit LSF 15 zum Einsatz, hat völlig ausgereicht, aus meiner Sicht eine gute Kombination aus Pflege und Sonnenschutz, angenehm dünnflüssig und kein weißeln. Auf den Sonnenpflege Post freue ich mich schon.

    • beautyjagd sagt am 18. April 2015

      Die Kleingrößen des Schaums und Tonic von Regulat Beauty sind super zum Mitnehmen – ich bin ja eigentlich auch Reinigunsgmilch-Fan, aber dieser Schaum hat es mir echt angetan. Immortal von Antipodes hatte ich gar nicht so auf dem Schirm, hat ja nur LSF 15, aber wenn man ihn gut genug aufträgt, schützt das ja auch schon ordentlich.

  11. Aorta sagt am 17. April 2015

    Die Kirschbäume blühen hier auch inzwischen – im Vergleich zum Vorjahr allerdings recht spät. Noch lieber als Kirschblüten sind mir allerdings Magnolienbäume, ich kann mich gar nicht satt sehen an der Blütenpracht im hiesigen Kurpark. Und der Duft…hmmm! Ich warte ja noch auf die Erfindung der olfaktorischen Übertragung via Internet.

    Ich war in letzter Zeit ganz brav hinsichtlich Kosmetikausgaben und habe mir nun in dieser Woche die „Echium & Argan Gentle Eye Cream“ und die „Geranium & Thistle Rebalancing Day Cream“ von Pai gegönnt. Die Augencreme fühlt sich schon mal sehr gut auf dem Handrücken an und duftet – ganz dezent – nach Sonnenhut. Mein naturkosmetischer All-Time-Favourite bezüglich Augencremes war die „Age Relax“ (oder so ähnlich) von Laveré, die allerdings schon vor einigen Jahren vom Markt genommen wurde :-(. Im tiefen Winter und nachts verwende ich auch gerne die Augencreme von Martina Gebhardt, aber für den Tag brauche ich etwas, das schneller einzieht. Bisher hat mir im naturkosmetischen Bereichs nichts so recht gefallen und deshalb bin ich bei der Augencreme von Sebamed gelandet, die ich auch durchaus für Frauen um die 30 weiterempfehlen würde – pflegt gut, liegt aber nicht störend auf der Haut herum und verträgt sich gut mit Make-Up. Die Inhaltsstoffe finde ich für eine KK-Marke sehr okay. Vielleicht findet sie ja nun in der Creme von Pai eine würdige NK-Nachfolgerin. On verra!
    Die Gesichtscreme von Pai hatte ich schon mal als Pröbchen, im herannahenden Sommer werde ich sie wohl mit selbstgemachtem Hyaluron-Gel mischen.

    • beautyjagd sagt am 18. April 2015

      Die Kirschbäume, unter denen ich saß, waren Zierkirschen – die richtigen Kirschen blühen hier noch nicht ganz, Nürnberg liegt eben doch nicht im Südwesten… Aber sie kommen, nächste Woche ist es sicher soweit!
      Kennst Du die Single Note Magnolie von Florascent Apothecary? Ich mag den Duft sehr, aber es geht natürlich nichts darüber, unter einem echten Magnolienbaum zu sitzen 🙂
      Und ich bin gespannt, ob Lavera irgendwann wieder die Idee einer höherpreisigen Marke aufnimmt, finde es auch schade, dass es sie nicht mehr gibt.

  12. Sonja sagt am 18. April 2015

    Bin mit meinem Deo Bergamot Lime von Schmidt’s nach wie vor mehr als zufrieden und es ist für mich bisher das best wirksamste was ich in den letzten zwanzig Jahren verwendet habe (und es waren einige).
    Dein vorgestelltes Deo würde ich testen, wenn es andere Duftrichtungen gäbe 😉
    Vielleicht mal das neue von Soap Walla…
    Obwohl ich bislang nur NK – nach Möglichkeit Bio und Zertifiziert benutze, bin ich nun tatsächlich am Überlegen mir das Emzympeeling von Susanne Kaufmann zu kaufen.
    Meine Haut sah gestern (zweiter Tag) dermaßen erholt aus, als wäre ich im Urlaub gewesen.
    Ich glaube nicht, dass es Einbildung ist, denn ich habe gestern ganz oft im Spiegel nachgeschaut: Eine Narbe auf meiner linken Wange aus Kindertagen ist wie „glatt gebügelt“ und wirkt heller, meine „Sommersprossen“ (Pigmetflecken mag ich als Begriff nicht so gerne) auf der linken Wange sind so gut wie verschwunden (waren im Gegensatz zur rechten Seite minimal) und die auf der rechten Wange scheinen einen Tick heller geworden zu sein.
    Kann so etwas sein?
    Ich liebe ja Produkte, welche einen sichtbaren Unterschied ausmachen bzw. eine „Heilwirkung“ haben und es gibt nicht zu viele davon.
    Umso mehr erstaunt es mich, wenn ich wieder einmal auf so ein Produkt stoße.
    Liebe Julie, wie findest Du die INCIS?
    Für mich sieht es ganz gut aus und die Kosmetikanalyse hat es zumindest mit einem Gut bewertet.
    Würde mich über Deine Einschätzung freuen 😉

    Allen ein schönes Wochenende,

    viele Grüße

    Sonja

    • beautyjagd sagt am 18. April 2015

      Ich finde die INCI des Enzympeelings von Susanne Kaufmann aus naturkosmetischer Sicht in Ordnung, ein Carbomer finde ich nicht so toll, aber gut, bin ja nicht päpstlicher als der Papst… 😉 Enzympeelings peelen ja, in dem sie die zwischen den Hornzellen liegenden Fette und Proteine aufspalten, sie lösen dadurch die abgestorbenen Hornzellen aus ihrem Verband. Allerdinsg sind sie oft sehr instabil, insbesondere in Formulierungen, die Feuchtigkeit enthalten (deswegen oft in Pulverform angeboten). Aber bei Dir scheint das Peeling ja zu wirken 🙂

      • Sonja sagt am 19. April 2015

        Vielen Dank fürs Nachschauen – Carbomer habe ich bislang nicht gekannt und kurz bei Codecheck.info nachgelesen.
        Richtig „saubere“ Produkte sind mir natürlich lieber, doch selbst am dritten Tag sah meine Haut perfekt aus.
        Bin nun wirklich neugierig, was alles möglich ist und ich glaube ein Tiegel wird mich bestimmt nicht umbringen 😉
        Ist auch neben den ML Produkten das erste Produkt, welches solch ein Aha-Erlebnis bei mir auslöste.
        Und ML hat zwar ebenso bis zum zweiten Tag einen sichtbaren Effekt gehabt, doch nicht derart und schon gar nicht bis zum dritten Tag.
        Tja, hättest Du mal lieber nicht die Produkte von Susanne Kaufmann erwähnt (hihi) 😉

    • hazel sagt am 19. April 2015

      Liebe Sonja, das klingt ja sehr interessant, was du da von SK schreibst.
      Hast du denn auch schon mal NK enzympeelings probiert?
      Ich hatte das von LN schon auf meiner Liste, aber es gibt es nicht mehr und wird ersetzt.
      Ist das von SK wirklich so ’special‘???

      • Sonja sagt am 20. April 2015

        Liebe hazel,

        es ist tatsächlich mein erstes Enzympeeling.
        Bis dahin hatte ich nur z. B. die von CMD (am liebsten Rose) und das von Cattier.
        Wie sich das von SK auf die verschiedenen Hauttypen auswirkt, kann ich natürlich nicht sagen.
        Bei mir ist es bereits der vierte Tag nach der Anwendung und die Haut sieht immer noch einen Tick besser aus als sonst.
        Bei mir ist es eher schwieriger einen deutlichen Unterschied auszumachen, da ich glücklicherweise dauerhaft (bis auf meine Tage und in unserem NZ-Urlaub bedingt durch u. a. gechlortes Wasser) eine gute und unproblematische Haut habe.
        Da ich dieses Produkt ausgiebiger testen möchte, habe ich beschlossen es mir diese Woche zu kaufen und kann berichten 😉
        Und ja – für MICH ist es bisher besonders.

        Gruß

        Sonja

  13. Um das Yuzu Öl schleiche ich schon eine Weile herum, bisher siegte die Vernunft.
    Das Thema Sonennschutz im Gesicht hat sich für mich dieses Jahr erledigt: endlich habe ich einen mineralischen Schutz gefunden, der bei mir nicht zu Unreinheiten führt und bei dem ich keine Probleme mit dem Weißeln habe. Leider konventionell, aber das nehme ich nun in Kauf. Beautymäßig habe ich viel online bestellt und freue mich darauf die neuen Produkte zu testen.

    • beautyjagd sagt am 20. April 2015

      Hach ja, das Yuzu-Öl ist auch einfach sehr schön 🙂
      Und wie cool, dass Du einen Sonnenschutz für Dich gefunden hast! Für mich wäre er logischerweise wegen einiger Inhaltsstoffe nichts (Silikone, EDTA, und insbesondere Chlorphenesin).

  14. Nachtrag:
    mein Wolkenseifenpäckle ist irgendwie verschollen… hmpf. Hab jetzt mal bei Anne nachgefragt, dabei hatte ich mich auf Deo-Nachschub, 2x Zahnpasta (die Schwarze und Chili) und ein Körperöl gefreut.

    Angekommen ist meine Amazingy Bestellung mit dem Rahua-Condi, den ich als Prewashkur brauche und ein Haufen Pröbchen: Kjaer Weiss Liptint „Goddess“ find ich total schön, dann hab ich zum ersten mal Tata Harper Pröbchen, Seren und Maske.

    Matcha zählt hier als NK, oder? 😉 Hab ein Beutelchen von Matcha108 bestellt, heut schon im grünen Smoothie umgesetzt, abends versuch ich noch klassisch, als Tee.

    Schönes weeki allen!

    • beautyjagd sagt am 20. April 2015

      Klar zählt Matcha hier als Beauty 🙂 🙂 Und abends Matcha trinken, da würde ich ja die ganze Nacht wach sein 🙂

  15. Wieder einmal eine schöne Auswahl. Dieses Deo von MMTT würde ich mir allein wegen des Verpackungsdesigns zulegen. Auch Alviana finde ich als Marke interessant, zumal ich es gut finde, wenn es auch im günstigern Preissegment mehr Auswahl gibt. Schade, dass es bei uns nur ein paar der günstigen Marken erhältlich sind – Alviana zählt leider nicht dazu. Bei mir ist in letzter Zeit allerhand eigetrudelt. Zum einen meine iherb-Bestellung mit dem Ultra Beauty Balm von Medicine Mama’s sowie das Hyalurongel in Ultra Potency von Hydraplenish. Der Balm ist toll, aber eindeutig ein Winterprodukt. Ich verwende ihn derzeit eher medizinisch an Problemstellen, als Tagespflege fürs Gesicht ist das Produkt bereits viel zu reichhaltig. Das Hyalurongel enthät ein bisserl viel Alkohol für meinen Geschmack, ich werde es aufbrauchen, doch das nächste schüttle ich mir wohl selbst. Außerdem habe ich mir das Biosolis-Sonnenöl mit LSF 6 zugelegt. Es basiert nur auf dem natürlichen Schutz von ausgesuchten Ölen. Ein schönes Produkt, das ich auch schon im Gesicht verwendet habe, das aber eben nur einen sehr leichten Schutz bietet. Mit der gleichen Sendung kam das Kameliensamenöl von Gentle Beauty, das mir ausgesprochen gut gefällt. Ausserdem habe ich mir das Lava-Power-Shampoo von Sante im neuen Tubendesign zugelegt sowie das Hopfenblütenshampoo von Lavera. Ich bin mit beiden Produkten zufrieden – waschen gründlich, geben ein wenig Volumen und das Haar glänzt. Günstig sind sie auch – was will man mehr 🙂

    • hazel sagt am 18. April 2015

      Liebe Ruth,
      was machst du mit deinem kameliensamenöl so alles?
      Gesucht, Körper, Haare?
      Liebe Grüße, hab‘ ein schönes WE!

      • Primär Gesicht, ein bissl in die Haare (vor dem Joggen) und danach rauswaschen.

    • beautyjagd sagt am 20. April 2015

      Danke für die Erinnerung an das Biosolis-Öl, das werde ich auch mal im Gesicht testen – schadet ja nicht, als Basis schon mal einen LSF 6 zu haben. Von Acorelle gibt es ja neu auch ein Öl, das ohne mineralische Filter auskommt und nur auf Öle setzt, es hat LSF 30.

      • hazel sagt am 20. April 2015

        Das Ök habe mir zusammen mit dem 30-er spray gekauft und mag es sehr. Verwendest du es auch im Gesicht (das Öl)?

      • beautyjagd sagt am 20. April 2015

        Du meinst das Acorelle-Öl? Ja, das mache ich, weil ich das Eco Öl-Spray ja auch gut vertragen habe (es ist ja letztlich ähnlich). Aber ich glaube, dass nicht alle Karanjaöl im Gesicht mögen (und ich trage dann darunter auch kein anderes Gesichtsöl auf).

  16. Huhu 🙂
    Meine Beautywoche endete in 2 Masken von Lavera (Reinigende Maske mit Aloe und Kreide und die Wellnessmaske mit Kakaobutter) und dem Alverde-Serum ‚Zell-Aktiv‘ …da war ein kleiner Kaufrausch .-)
    Das Serum ist..ich weiß noch nicht, muss es noch etwas testen.
    In der Woche hatte ich die Sans Soucis Creme mit Sonnenblume ausprobiert..auch da noch kein Urteil drüber.

    Schönen Sonntag 🙂
    War viel unterwegs (wird Fotos auf meinem Blog geben) und ja..mach mich jetzt auf zum Mini-Mittelaltermarkt bei uns .

    • beautyjagd sagt am 20. April 2015

      Ich brauche bei einigen Produkten ja auch länger, mir eine Meinung zu bilden. Bei einigen ist es gleich die große Liebe, aber auch da gucke ich dann hin, ob die Liebe auch länger hält 😉 Und dann gibt es so Produkte, bei denen ich erst nach Wochen so richtig begeistert bin.

  17. Ellalei sagt am 19. April 2015

    Och Mist, jetzt ist mein langer Text weg. Doofes Handy! Na dann nur kurz: schöne Sonntagsgrüße an alle und danke für die Vorstellung des Öls, klingt absolut perfekt für mich, die ich auch im Sommer solch warme und tiefe Düfte mag.

    Auf das Deo bin ich ebenso gespannt obwohl ich mit Wolkenseifen und Waldfussel etc gut klar komme. Speick-Stick klappt auch, nur das neue Hauschka-Rosendeo war ein Fehlkauf, schade drum.

    • Sonja sagt am 20. April 2015

      Liebe Ellalei,

      weshalb war das neue Dr. Hauschka Rosendeo für Dich ein Fehlkauf?
      Bin zwar gerade mehr als zufrieden und gut eingedeckt mit den Schmidt’s Deos, doch wollte ich es dieses Jahr auch noch ausprobieren.

      Viele Grüße

      Sonja

      • Ellalei sagt am 20. April 2015

        Guten Morgen Sonja,

        das Rosendeo duftet wirklich sehr schön, doch ich damit nach ein paar Stunden nicht mehr. Es wirkt einfach nicht (auf meiner Haut). Da komme ich mit den Deocremes deutlich besser weg. Ich werde das Deo weiter nutzten, aber nur an Relax-Tagen 😉
        Solch einen Roller kann man schlecht weitergeben und wie gesagt mag ich den Duft nach Rosen sehr gerne. Leider gibt es keine Möglichkeit vor dem Kauf zu testen, aber vielleicht hast du ja Glück und es funktioniert für dich.

        Viele Grüße

      • beautyjagd sagt am 20. April 2015

        Bei mir ist es mit dem Rosendeo leider ähnlich, und das tut mir sehr leid, weil der Duft und auch das Konzept so toll sind. Etwas besser sieht es meiner Meinung nach mit dem Salbei-Minze-Deo aus.

    • beautyjagd sagt am 20. April 2015

      Ich komme mit Wolkenseifen und Waldfussel auch super klar – aber die Neugierde und das schöne Design hat mich zu Meow Meow Tweet getrieben, ich kann es nicht lassen 🙂

    • Sonja sagt am 22. April 2015

      Liebe Ellalei,

      vielen Dank für Deine Rückmeldung!
      Julie hat nun auch etwas dazu geschrieben.
      Die alte Version mochte ich vom Duft her ebenfalls sehr gerne, jedoch hat es wie bei Dir einfach nicht funktioniert 🙁
      Vielleicht werde ich in der zweiten Jahreshälfte meinem Schmidt’s Deo untreu oder lasse meinen Mann testen, da er die Schmidt’s Deos leider nicht vertragen hat und sonst ein eher „feines Häutchen“ besitzt 😉
      Und – ich brauche einfach ein gutes Deo für den Sport – da funktioniert das von Schmidt’s genial!

      Herzliche Grüße

      Sonja

    • beautyjagd sagt am 19. April 2015

      Ha, Du bist ja unglaublich!! Über Whamisa plane ich einen Artikel zu schreiben, ich hab mir von einer Freundin aus Korea einiege Sachen mitbringen lassen). Auf die Suche nach den INCI habe ich mich noch nicht gemacht, weil ich mich erst mal auf das BDIH-Siegel verlassen habe.

      • Petra sagt am 19. April 2015

        Die BB-Cream hat mir im letzten Sommer eine Kollegin aus Singapur mitgebracht und ich fand sie auch sehr schön von der Textur her und recht hell, vor allem nicht deutlich rosa oder gelb getönt, wie so oft. Ich glaube, die hatte sogar einen SPF, aber sicher bin ich da nicht mehr. Allerdings hatte ich gedacht, dass das BDIH-Siegel nicht echt sei. Das ist mir richtig peinlich jetzt, da hat sie mir ein echtes Schätzchen mitgebracht und ich habe das gar nicht so richtig gewürdigt 🙁 Die Verpackung war übrigens auch sehr hübsch gestaltet, zwar eine Kuntstofftube, aber sehr dekorativ bedruckt.

      • Ellalei sagt am 19. April 2015

        Das war dann wohl Gedankenübertragung 😉 Das Siegel gibt einem auf jeden Fall erst einmal eine gewisse Sicherheit, da hast du recht! Auf diesen Artikel bin ich nun natürlich extrem gespannt und in freidiger Erwartung einer asiatischen Exkursion. Wird auch mal wieder Zeit, von einem deiner Lieblingsexile zu lesen – es fühlt sich stets wie eine eigene Reise an und dan komme ich sehr gerne mit nach Korea.

      • Ellalei sagt am 19. April 2015

        Das ist ja seltsam – vorhin waren noch keine Inhaltsstoffe in dem genannten Shop zu sehen (oder nur nicht vom Handy aus?) und nun sind sie online. Dann kannst du dort ja recherchieren und uns umfassend informieren. Diese fermentierten Pflanzenteile sind bei uns ja noch etwas unterrepräsentiert, auch wenn ich sie ab und zu entdecke. Whamisa konzetriert sich ja darauf – spannende Geschichte!

        @Petra: Eine BB Cream gibt es in den Onlineshop von der Marke zwar nicht, aber hey, vielleicht „muss“ deine Kollegin ja nochmal nach Asien? Oder die Marke macht Furore und kommt nach Europa?!

      • beautyjagd sagt am 20. April 2015

        @Ellaei: Ui, toll, da sind ja die INCI! Ich finde ja diese fermentierten Blüten besonders spannend, in Asien ist das ja eine richtig beliebte Produktkategorie (weshalb dann auch Regulat Beauty so interessant für mich wurde).

      • Petra sagt am 19. April 2015

        Vielleicht täusche ich mich ja doch, aber eigentlich bin ich mir ziemlich sicher mit dem Namen. Die Tube war in Englisch und Koreanisch beschriftet, apricot mit orangen Blümchen. Naja, und bei einer Creme aus Korea, gekauft in Singapur, organic und mit BDIH und Ecocert Siegel, da habe ich messerscharf auf eine plumpe Fälschung getippt. Ich habe die Creme zu Anfang auch mit allergrößter Vorsicht benutzt.

      • beautyjagd sagt am 20. April 2015

        Doch doch, es gibt eine BB Cream von Whamisa, sie steht gerade vor mir und sieht wirklich sehr ansprechend aus (genauso wie Du sie beschreibst), wie alle Produkte von Whamisa:)
        Und meine Freundin hat sich auf einer asiatischen Beauty-Messe mit den Machern von Whamisa unterhalten, das wirkte alles sehr seriös, deswegen denke ich auch, dass das BDIH-Siegel original ist 🙂

      • Petra sagt am 20. April 2015

        Hach, danke Julie, da bin ich ja im Nachhinein beruhigt. Ich habe sie von einer lieben Kollegin bekommen, die mein Faible für exotische NK kennt, selbst aber nicht so Wert darauf legt. Sie kennt aber die Siegel und hat sie deshalb gekauft. Nur ich war halt misstrauisch.

      • Ellalei sagt am 20. April 2015

        Ja, die Fermentierung ist sehr interessant! Gegoren wird bei uns traditionell ja eher im Lebensmittelbereich und ich liebe frisches Sauerkraut seit meiner frühen Kindheit! 😉 Was die so entstehenden Mikroorganismen aber auch äußerlich angewendet alles leisten können sollen klingt nahezu heilsbringend: vermehrte Produktion von Hyaluronsäure, Pigmentbildung reduzierend … Nicht schlecht!
        Wirst du dazu etwas tiefer einsteigen im entsprechenden Post?

        Regulat und leider nur wenige andere bekanntere Marken setzen auf diesen Trend und es werden sicher noch mehr. In ähnlicher Weise hatte ich schon von SU:M37 gelesen, aber dazu damals keine belastbaren Detail-Infos bekommen.

        Und der Shop den ich fand hat ja nur ein Teilsortiment von Whamisa, weshalb die BB Cream wohl nicht auftaucht. Vorsicht ist angesichts unbekannter Marken doch eine gute Strategie, Petra! Erst recht, wenn man eh nicht alles verträgt.

      • Petra sagt am 20. April 2015

        Yay, der Theo-Test: Gruppenselfie links die Mermaid-Maske, rechts Muddis Sauerkraut!

  18. Johanna sagt am 19. April 2015

    Danke für die Erinnerung an Mahlenbrey, das von dir schon besprochene Yuzu-Vanille-Öl wollte ich doch lange mal ausprobieren und werds im Sommer bestellen.
    Das Deo ist ja hier der Renner, das schaue ich mir mal näher an. Das Design und der Name sind jedenfalls zuckersüß 🙂 Allerdings mag ich Lavendel aus irgendeinem Grund lieber im Winter, im Moment habe ich noch eines von Wolkenseifen im Gebrauch (Zitrone-Ingwer), dann kommt Soapwalla.
    Die Sachen von Speik werden immer unterschätzt, habe ich das Gefühl. Ich habe einen Deoroller, den Unisex-Duft mag ich sehr gern. Und das Duschgel habe ich im Hinterkopf, weil ich den Duft selber auch mögen würde und meinen Freund damit vielleicht von den günstigeren NK-Marken überzeugen kann 😉
    Ansonsten habe ich mal wieder gar nichts in Richtung Beauty gekauft, jedenfalls nichts zum Streichen und Schmieren, dafür aber eine traumhafte Kette 😀

    • beautyjagd sagt am 20. April 2015

      Ja, dass Speick unterschätzt wird, das unterschreibe ich – auch weil ich der Marke selbst (grundlos) keine größere Beachtung geschenkt habe. Dabei gehört die Marke zu den traditionellen deutschen Naturkosmetikfirmen, und ich habe auch den Eindruck, dass sich da in letzter Zeit richtig viel tut.

      • Ellalei sagt am 20. April 2015

        Eines der Speick-Deos ist mein Favorit, auch wenn die Aufmachung und Präsentation der Marke sehr traditionell daherkommt. Das ist sicher auch ein Grund für die Unterschätzung. Aktuell wird die Homepage umgestaltet, mal sehen… Luft ist auf jeden Fall noch nach oben 😉

        Dass die Marke sich die Nutzung der unter Naturschutz stehenden Berg-Pflanze hat exklusiv schützen lassen und eine so lange Tradition hat, wie du schon schreibst, Julie, habe ich neulich erst in einer Pressemitteilung gelesen. Das fand ich sehr interessant, auch dass der Speick zu den Baldrianen gehört, schon vor tausenden Jahren sehr geschätzt wurde und auch medizinisch wirksam ist. Eine interessante Heilpflanze!

  19. herzerle sagt am 19. April 2015

    hihi….so unterschiedlich können Nasen sein. Das Tonka-Sandelholz hatte ich als Probe und was soll ich sagen: GOTT SEI DANK. ich fand es furchtbar ekelhaft. dafür habe ich gleich das Jasmin-öl und das yuzu-vanille bestellt, diese beide haben meine Nase betört.

    ich verwende Jasmin quasi als parfum-ersatz und yuzu-vanille als „einschlafduft“ vor dem schlafengehen…etwas an den hals und mich umhüllt ein wohlig weicher vanilleduft. herrlich!!!

    von den anderen Sachen kenne ich nichts, ich muss aber auch endlich mal ganz viele Sachen erst aufbrauchen, bevor ich neues dazu kaufe. von soapwalla nutze ich das normale deodorant, auf die neue duftrichtung bin ich auch gespannt :-))

    • Ellalei sagt am 19. April 2015

      Hallo Herzerle,
      zu den Mahlenbrey-Proben eine Frage: Hast du diese speziell angefordert? Oder hast du sie woanders erhalten? Im Onlineshop gibt es offiziell ja keine und gerade bei den Düften macht ein Vorabtest – wie man bei dir sieht – absolut Sinn.

      Danke dir und Grüße

      • herzerle sagt am 20. April 2015

        hallo ellalei,

        ich hatte angefragt ob ein probenservice möglich wäre. ich bin ja mit dem allergischen asthma geschlagen und vertrage viele düfte nicht. die proben kamen schnell und waren auch sehr grosszügig.

        ich bin wirklich sehr dankbar dafür!! und heilfroh, das die beiden anderen düfte keinerlei allergie auslösen…ich habe dann direkt die großen versionen bestellt 🙂

      • Ellalei sagt am 20. April 2015

        Lieben Dank für die Info!
        Es freut mich, dass du ein paar tolle und verträgliche Schätze gefunden hast, viel Spaß damit weiterhin und liebe Grüße

    • beautyjagd sagt am 20. April 2015

      Der Duft des Amoröls ist sicher nicht für alle was, er hat definitiv Charakter 🙂
      Und das alte Deo von Sopawalla war bei mir ja nicht ganz so wirksam wie die Deocremes von Waldfussel oder Wolkenseifen, deswegen bin ich schon gespannt, wie das neue Deo so sein wird!

      • Ironie funktioniert ja angeblich nicht im Netz. Ich versuche es trotzdem mal mit der Frage:

        Ist Amoröl nun besser geeignet für Menschen mit Charakter?
        Oder sollte man lieber keinen Charakter haben, damit es passt?

      • beautyjagd sagt am 20. April 2015

        Hihi, einen eigensinnigen Charakter zu haben ist schon mal ein Vorteil, nicht nur, was das Öl angeht 😉
        PS: Irgendwie kann ich mich heute nicht gut ausdrücken, sollte lieber Fotos machen statt schreiben 😉

Kommentare sind geschlossen.