Dekorative Kosmetik Gesichtspflege Körperpflege Medien Naturkosmetik

Beauty-Notizen 18.7.2014

beauty-notizen-18.7.2014

In den letzten Tagen habe ich zusammen mit meiner Freundin, die zu Besuch bei mir war, den Sommer genossen: Besonders schön war das Schwimmen im Flussbad in Bamberg, dort kann man sich ein ganzes Stück die Regnitz entlang treiben lassen – herrlich! Ich mag Baden im See, Meer oder Fluss einfach so viel lieber als gechlorte Schwimmbäder.

Meine Wochenend-Lektüre kam gestern per Post ins Haus geflattert, Weleda hat mir netterweise das Buch Die magischen 11 der heilenden Pflanzen von Dr. med Frank Meyer und Michael Straub aus dem GU-Verlag zugesandt. Darin werden elf Heilpflanzen und die Mistel aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet, was ich toll finde: Um sich dem Wesen der Pflanzen umfassend zu nähern, werden Mythen und Legenden ebenso wie die Sichtweise der antiken und mittelalterlichen Medizin, der Naturwissenschaft, Volksmedizin, Homöopathie und der anthroposophischen Medizin beschrieben. Schon im ersten Kapitel wird erläutert, dass sich dabei durchaus Widersprüche ergeben können. Da ich kein schwarz-weißes Weltbild habe und nicht an die eine Wahrheit glaube, machen mir solche Sätze gleich Lust aufs Lesen. Nun freue ich mich darauf, mehr über Schlüsselblume, Brennessel oder Johanniskraut zu erfahren.

Ebenfalls intensiv mit Pflanzen setzt sich die französische Firma Douces Angevines auseinander, deren Gesichtsöl Aube d’été ich vor zwei Jahren auf dem Blog vorgestellt habe – und das mich damals davon überzeugt hat, Gesichtsöle als Pflege einzusetzen. Nun feiert die Firma ihr zwanzigjähriges Bestehen und hat zu diesem Anlass ein Jubiläums-Set herausgegeben, in dem sich das Reinigungsöl Fantômette und das Gesichtsöl Fluide de Jour Aube d’été befinden. Ich habe es für 45 EUR auf der Homepage von Douces Angevines gekauft, es war innerhalb weniger Tage bei mir. Wie auch Aube d’été duftet Fantômette wunderbar krautig. Das Reinigungsöl ohne Emulgator löst das Makeup problemlos, ich habe das Öl nach der Reinigung mit lauwarmen Wasser und einem feuchten Tuch sanft wieder abgenommen. Meine Haut fühlte sich danach gepflegt an, auch in den Augen brannte das Öl nicht (oder ich habe mich geschickt angestellt 😉 ). Die beiden Flakons haben gute Chancen, auf meine nächste Frankreich-Reise mitzukommen; es dauert nicht mehr lange, bis es los geht!

Erfrischt habe ich mich in dieser Woche mit dem Peeling Shower Gel Lemon and Mint von Kivvi, das ich von Hilla Naturkosmetik zum Test zur Verfügung gestellt bekommen habe. Der peelende Effekt wird durch fein gemahlenes Bambuspuder erzeugt, selbstverständlich kommt kein Mikroplastik zum Einsatz. Der minzig-zitronige Duft ist toll, und ich mag auch das pudrige Gefühl auf der Haut, dass das Peeling Shower Gel beim Verteilen des Produkts erzeugt. Für sehr empfindliche Haut ist das Peeling vielleicht nicht geeignet, aber ich empfand das Peeling nicht als zu grob. Das Peeling Shower Gel ist von Ecocert zertifziert und basiert neben Wasser auf den Tensiden Cocamidopopyl Betaine und einem Zuckertensid. Nach dem Duschen fühlt sich meine Haut zart an, eine Bodylotion oder ein Körperöl brauche ich danach aber schon.

Ich konnte meine Neugierde wieder nicht in Zaum halten und habe mir kürzlich bei Being Content in London die neue Expressionist Bio Extreme Mascara von W3ll People bestellt. Die Wimperntusche basiert auf Wasser, Bienenwachs, Stearinsäure sowie pflanzlichen Wachsen und ist mit einem Gummibürstchen ausgestattet, das zur Spitze hin schmal zuläuft. Damit lässt sich die Tusche auch in den Augenwinkeln sehr gut auftragen. Der Effekt auf meinen Wimpern ist gut, in Sachen Wumms kommt sie jedoch nicht an meinen Liebling, die Wimperntusche in Rabenschwarz von marie w., heran. Allerdings habe ich die Mascara von W3ll People auch gerade mal eine Woche und werde weiter testen, wie sie sich entwicklelt – manche Wimperntuschen sind ja Spätzünder 😉 .

Am vergangenen Wochenende war ich in Stuttgart bei der Presseagentur k.u.k. kommunikation zu einem Bloggerevent eingeladen. Die Agentur vertritt u.a. die Naturkosmetikmarken Couleur Caramel, Farfalla, Annané und Ringana. In meinem Goodiebag befand sich eine kleine Flasche des Gurkensamenöls von Farfalla, über das ich mich gefreut habe – denn spezielle rare Öle lösen bei mir stets ein großes Interesse aus. Das Gurkensamenöl duftet tatsächlich etwas (und für meine Nase sehr angenehm) nach Gurke. Bei meinem ersten Test zog es gut ein, das Öl hat mit einem hohen Anteil an Linolsäure ein ähnliches Fettsäurespektrum wie Distelöl .

Couleur Caramel Ce Soir je t'aime

Sehr gespannt war ich bei dem Event auf die Vorstellung der neuen Produkte der Limited Edition Ce soir je t’aime von Couleur Caramel. Diese setzt sich aus vier schimmernden Lidschatten in Rosa, Anthrazit, Gold und Blau, zwei Lippenstiften (ein semi-transparentes Rot und ein cremiges Mauve), zwei Lipglossen, vier schimmernden bzw. glitzernden Nagellacken, einem kombinierten schwarzen Eyeliner mit Wimperntusche, einem  noch nicht gezeigten Puderrouge sowie einem Augenbrauenset zusammen.

couleur-caramel-automne-hiver 2014 2015

Die neutralen Farben des Sets machten mir gleich Lust darauf, den Augenbrauenpuder auch als Lidschatten einzusetzen. Erscheinen wird die Herbst-/Winter-Kollektion in Deutschland Ende September, ich bin schon ungeduldig, die Sachen einmal richtig ausprobieren zu können. Auf diesem Facebook-Foto lässt sich ein erster Blick auf den Aufsteller erhaschen. Auf eine speziell für die Limited Edition gestaltete Verpackung wird in dieser Saison leider verzichtet.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Vier neue Produkte von RMS Beauty haben für vier Wochen ihre Premiere auf Net-a-porter: Ein schimmernder blauer (Inspire) und ein schimmernder lila (Imagine) Lidschatten sowie ein Lip2Cheek in Curios Orange und ein Lip Shine in Royal.
  • Von Bioturm gibt es neun neue Shampoos in Verpackungen mit unterschiedlichen Ethnomustern – ich werde sie euch bald noch vorstellen (angucken kann man sie sich schon mal hier).
  • Temptalia veröffentlichte eine Preview zum Launch von 12 matten Creme Lip Crayons von Bite Beauty, die in zwei Etappen im Juli und August in den USA lanciert werden.

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ein schönes Sommerwochenende!

Teile diesen Beitrag:

172 Kommentare

  1. Das hört sich mal wieder nach einer sehr interessanten Woche an. Der Mascara von W3ll People konnte ich auch nicht widerstehen, ich finde sie gut, aber nicht so gut wie der Hype vermuten ließ.

    Der neue Lip Shine von RMS beauty lächelt mich schon sehr an, sobald er im August auf amazingy zu erhalten sein wird, werde ich ihn mir wohl kaufen.

    Ich teste mich gerade durch ein paar Proben MF von Hiro, ich glaube nämlich, dass Magnolia vielleicht doch nicht die perfekte Farbe für mich ist. Mal sehen, ob mich eine der gelbstichigeren überzeugen kann.

    Ich wünsche dir auch ein wunderbares Wochenende.

    • Ich bin so gespannt was du zu dem Lip Shine sagst! Die Farbe ist wirklich krass, sehr lila! Ich fand das sehr interessant, aber ob im Alltag einigermaßen tragbar, war ich mir unsicher. Kühlen Typen müsste er gut stehen, ist sehr blaupink-stichig.

    • beautyjagd sagt am 18. Juli 2014

      Das Wochenende habe ich bereits mit einem abendlichen Picknick eingeläutet 🙂 Und mich interessiert von den neuen RMS Beauty-Sachen ja vor allem der lila Lidschatten, auf den bin ich schon sehr gespannt!

      • Den habe ich mitbekommen, ich Glückspilz, sehr spannender Ton! Wird kritisch bei Rötungen ums Auge oder im Auge, das betont er schon sehr. Aber trotzdem herrlich anders!

  2. vetter it sagt am 18. Juli 2014

    mein favorit diesewoche war der juice mtm. keine pickel und kein weißeln, was will frau mehr.
    ging sogar beim surfen ohne sonnenbrand, da er nicht weißelt kann ich ihn viel dicker auftragen als den biosolis 50er.
    ich lese gerade die wolfsfrau, ähnliches grunthema wie frauenkörper, frauenweisheit aber gänzlich anders aufgearbeitet.

    • beautyjagd sagt am 18. Juli 2014

      Das Wolfsfrau-Buch habe ich auch im Hinterkopf, aber ich glaube fast, dass ich noch ein bisschen damit warten muss 🙂 Und mit juice mtm meinst Du den Tinted Moisturizer von Juice Beauty, oder?

  3. Petra sagt am 18. Juli 2014

    Die Shampoos von Bioturm habe ich auch schon gesehen, die machen mich total neugierig – die Verpackung ist so toll. Aktuell benutze ich ja gerade ein Bier-Zitrus-Shampoo von Bröö (sehr sommerlich) und ein Pikake-Shampoo der hawaiianischen Firma Island Essence (sehr exotisch). Eigentlich komme ich mit allen Shampoos ganz gut zurecht, den Super-Duper-Farrah-Fawcett-Mähnen-Knaller habe ich noch nicht gefunden. Am liebsten ist mir irgendwie immer noch Unique.
    Jetzt kann ich meine Haare ja morgens auch Lufttrocknen lassen, da macht sich das Flower Whip von Less is More ganz gut.

    Couleur Caramel haut mich jetzt nicht vom Hocker, die meisten Sachen erinnern sehr ans Standardsortiment und das Augenbrauenset ist eh zu dunkel für die Brauen und zu düster für die Augen. Aber den Lippie in Mauve werde ich sicher mal ansehen.

    Die Lip Crayons werde ich mir bestimmt genauer ansehen, BB ist im August fällig 😀

    Mir gefällt die W3ll People Mascara sehr gut, bei marie w. bekomme ich schnell Spinnenbeine, das passiert mir bei W3ll People nicht. Außerdem finde ich sie über den Tag stabiler, sie verschmiert bei mir 0,0. Marie w. macht sich manchmal doch etwas selbständig.

    Gorgeous news: Kaum habe ich mein Täschchen fertig, trudelt nach über 6 Wochen endlich die Zuii-Palette Romance bei mir ein. In EU war sie im Mai noch nicht verfügbar, da auch keine Andeutungen (z. B. von der ND kamen), habe ich sie Down Under bestellt. Die lange Reise kann ich mir nur damit erklären, dass kleine kurzbeinige Oumpa Loumpas sie hergetragen haben. Bei der ND wäre es schneller gegangen, dort ist dieses hübsche sommerliche Teil mittlerweile gelistet. Immerhin, sie entschädigt voll und ganz für dir lange Wartezeit. Außerdem habe ich Proben der Blushes Mango, Peach und Nectar mitbestellt, ich fürchte, da wird eine Fullsize nachkommen.

    Bei Najoba habe ich den WM-Gutschein genutzt, um die LS Sleep In und Girl Lunch von Studio 78 zu bestellen, bei letzterem weiß ich noch nicht genau, was ich davon halten soll. Auch den Lippie Rose Wedding habe ich bestellt, der ist ziemlich rosa – mal sehen, ob wir uns mögen. Die Haltbarkeit der Studio 78 – Lippenstifte ist jedenfalls genial, zumindest bei gepflegten Lippen. Aber bei rissigen Lippen sehen eigentlich alle Lippies doof aus…
    Dazu habe ich mir noch ein Mini-Set Aqua di Tao bestellt, der erste Eindruck ist Bombe. Das andere Mini-Set war gerade nicht lieferbar… Nachgekauft habe ich DABBA Apfel- und Mädesüßwasser, die gehen bei mir in die Dauerausstattung.

    Tja, und jetzt fahre ich gleich heim, kaufe noch etwas Knabberkram und freue mich auf Ellalei, die mir heute noch ihre neuen Schätzchen zeigt!

    • @Petra: Mit den Zuii-Paletten waren wir uns lange Zeit nicht sicher. So weit sich Zuii bisher geäußert hat, sind die Paletten auch limitiert. Romance bekommen wir aber auf jeden Fall noch mal nach. 🙂

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • Petra sagt am 18. Juli 2014

        Die ist bestimmt schnell wieder weg, sie ist ja ein echtes Schmuckstückchen! Die Palette selbst mit den hübschen Blümchen ist schon so toll und die Lidschatten selbst sind auch total schön.

    • Sonny sagt am 18. Juli 2014

      Girl Lunch sieht ja mal superschön aus..Taupe in Perfektion! Der muss her…!

      • Petra sagt am 18. Juli 2014

        Gestern fand ich ihn eher grau als taupe, aber ich war auch endplatt. Ich schaue ihn heute nochmal in Ruhe mit Ellalei an und sage Bescheid, zu welchem Ergebnis wir kommen.

      • Sonny sagt am 18. Juli 2014

        Ok, das ist lieb, dankeschön. Auf manchen Bildern im Internet ist er eher grau, auf anderen taupe. Bin gespannt!

      • Ellalei sagt am 18. Juli 2014

        Sonny, es ist leider kein Taupe sondern ein eher mittleres bis dunkles, silbriges Grau. Petra wird sich dazu sicher noch hier äußern, mich konnte er nicht überzeugen da er zu meinem Typ nicht passt. Für Bondinen und kühle Typen sollte er jedoch gut passen, als Teil von Smokey Eyes z.B.

        Danke liebste Petra mal wieder für die vorzügliche Bewirtung 😀

      • Petra sagt am 19. Juli 2014

        Liebe Sonny,

        das war also keine Müdigkeitserscheinung. Auch für mich ist die Farbe eher eine kühles Stahlgrau. Die Farbe ist schon cool und speziell, aber für mich kein Taupe. Darunter verstehe ich eher Mischfarben mit Braunanteilen, die kann ich hier nicht erkennen. Die Farbe hat nichts warmes, hat aber schon andersfarbige Partikel, so eine Art Duochrome-Effekt, aber nur sehr subtil. Wenn ich ein kühler Hauttyp wäre mit blauen oder grauen Augen, würde ich Hurra schreien, aber für mich ist er nichts, ich brauche warme braune Untertöne.

      • Sonny sagt am 19. Juli 2014

        oha, klingt trotzdem nicht schlecht, mir als kühler Typ stehen solche Farben, aber ist natürlich schade, dass er dir nicht steht. Hast du denn schon eine Abnehmerin gefunden? 😉

      • Petra sagt am 19. Juli 2014

        Es tut mir leid, Sonny. Ich habe mit Najoba telefoniert und darf ihn gegen einen anderen Lidschatten umtauschen. Sonst hätte ich ihn dir gerne überlassen. Aber da er ja doch eher im hochpreisigen Sektor ist, bin ich natürlich froh, ihn ohne Verlust retounieren zu können. Er ist aber bei Najoba auch gerade im Angebot, vielleicht magst du ja da zuschlagen.

      • Sonny sagt am 21. Juli 2014

        Das ist doch super, wenn du ihn zurückschicken kannst, ohne Verlust! Der Kundenservice von Najoba ist scheint echt bemerkenswert zu sein! Mal sehen, ob ich ihn mir zulege, zuerst ist Zuii Sapphire fällig, genau der Ton, den ich für mein 20er Jahre Makeup für eine Hochzeit benötige. Von den Zuii LS bin ich sehr überzeugt, sei halten bei mir den ganzen Tag durch, ohne zu verrutschen, auch bei 34 Grad.

    • Oh, Petra, bitte berichte doch mal über die Zuii-Blushes! Sind die matt oder haben die Glitzerpartikel drin? Wie sind die Farben? Wie gefällt dir das Ergebnis? Für mein Hochzeits-Makeup wäre ein Rouge vielleicht nicht schlecht.

      Über die Oumpa Loumpas musste ich übrigens grad herzhaft lachen, irgendwie schaffen die es immer wieder hier in die Kommentare – herrlich! 😀

      • Petra sagt am 19. Juli 2014

        Das werde ich tun, aber ein paar Tage brauche ich zum Testen. Die Lidschattenpalette ist aber auf jeden Fall ein echtes Schätzchen.

      • Jenni sagt am 19. Juli 2014

        Oh ah Ida, wie toll das natürliche Hochzeits Makeup. Da würde ich ja dann schon unheimlich gerne Bilder sehen… 🙂

      • Petra sagt am 19. Juli 2014

        Die Idee mit dem natürlichen Hchzeits-MakeUp ist natürlich schön. Da musst du die Produkte aber extrem gut auswählen. Wenn ich mich recht erinnere, heiratest du noch in der warmen Jahreszeit. Dein MakeUp sollte also Schweißausbrüchen und Tränen standhalten. Ich bin mir nicht sicher, ob NK das wirklich leisten kann oder ob du da nicht mit KK auf der sicheren Seite wärst. RMS ist zwar mehr oder weniger wasserfest, rutscht aber und sieht u. U. doch auch speckig aus. Und Mascara und Kajal halten bestimmt nicht. Guten Gewissens könnte ich dir für ein Hochzeitsmakeup nur rms-Puder und Studio 78-Lippenstift empfehlen. Bei dem Lippenstift bin ich extrem beeindruckt, wie lange er hält und wie schwer er abzuschminken ist. Aber vielleicht hat Julie da noch Produkte in petto?

      • Wir heiraten erst Mitte Oktober – hitzetechnisch sind wir dann, so hoffe ich, auf der sicheren Seite. Ich denke, dass ich mit NK gut zurecht kommen werde, selbst jetzt im Hochsommer hält mein LS dank Primer bombig und die MF gibt auch ihr bestes. Das Makeup wird eh sehr dezent, ich will mich an dem Tag nicht verkleiden. Kajal werde ich nicht nutzen, LS bleibt eher im hellen Bereich mit ein bisschen Akzent. Was ich tatsächlich noch brauche wäre ein Puder und ein guter Lippenstift – von daher danke für die Tipps! Und wie gesagt evtl. Rouge, obwohl die Aufregung wahrscheinlich eh für natürliche Röte im Gesicht sorgen wird. 😀 Cheaten werde ich wohl einzig und allein bei Mascara, wasserfest muss an dem Tag einfach sein. 🙂

      • Petra sagt am 19. Juli 2014

        Wenn du es dezent magst, schau dir doch mal von Kjaer Weis den Cream Blush Blossoming an. Cremige Produkte laufen auch bei Tränen nicht, der Blush ist sehr dezent und macht nur ein bisschen frisch, kann aber auch ein bisschen mehr akzentuieren. Er verträgt sich übrigens auch prima mit den rms-Produkten. Julie hat ihn hier vorgestellt http://beautyjagd.de/2013/05/13/kjaer-weis-cream-blush-abundance-und-blossoming/, Ellalei hat ihn auch. Du musst ja die relativ teure Metalldose nicht unbedingt kaufe (obwohl sie wirklich ein Schmuckstück ist). Ich habe ihn im Winter sehr viel benutzt, so dass ich fast die Hälfte schon verbraucht habe. Es ist in jedem Fall ein Nachkaufprodukt für mich.

      • Hm, da bin ich unsicher. Sind Creme-Produkte fototauglich? Blossoming ist auf jeden Fall eine tolle Farbe!

      • Petra sagt am 19. Juli 2014

        Da müssen wir warten, bis Ellalei vom Dorf zurück ist, die kennt sich mit Fotografieren aus. Ich habe schon Mühe, mit meiner iPhone-Kamera 🙁

      • @ida*: Wir haben schon die eine oder andere Braut geschminkt. Das klappt super mit NK, wenn man ein paar Dinge beachtet. Mascara lassen wir ganz weg, wenn die Gefahr von Tränen besteht oder tuschen nur oben die Wimpernspitzen. Ansonsten sieht ein geschickt gezogener Lidstrich (oben) fast wie Mascara aus, wenn man es richtig macht. Der flüssige Eyeliner von Hauschka wäre da ein Kandidat (hält in der Regel super gut). Alternativ (gut abgepudert) einen „normalen Kajalstift“ oder auch Eyeshadow feucht aufgetragen.

        Als Grundlage nehme ich Hauschka Revitalisierende Maske und in Zukunft probiere ich auch den Zuii Primer aus. Unreinheiten und Co. bekommen Concealer.

        Bei der Foundation kommt in der Regel etwas flüssiges zum Einsatz. Und darüber pudere ich dann erst mal ab. Entweder mit losem Puder von Hauschka oder Zuii Powder Foundation (möglichst ein kleines Stückchen heller). Es folgen AMU und Lippen.

        Lippenstift auf jeden Fall den ganzen Tag dabei haben. Dann hat man einfach die Sicherheit, falls er sich doch verabschieden sollte. Bei „klassischen“ Lippenstiften schichte ich. Als Grundlage kann man die Hauschka Concealer auf die Lippen und darüber hinaus auftragen (muss man aber auch nicht – abpudern ist auch OK), dann Lipliner und Lippenstift. Und dann Lippen auf ein Zellstofftuch pressen und wieder Lippenstift darüber. Noch 2-3 mal wiederholen und man hat einen extrem verdichteten Lippenstift.

        Bei Marie W. und Studio 78 muss ich weniger Aufwand betreiben. 😉

        Abrunden mit Rouge – fertig.

        A propos: von Zuii gibt es zwei matte Blushes – Mango und Nector. Die anderen haben reflektierende Partikel. Damit „schimmern“ sie in mehreren Farben. Ist immer schwer zu beschreiben. Sieht aber ziemlich hübsch aus. Ich würde aber zur Hochzeit nichts mit Glitzer/Schimmer/Reflexen empfehlen.

        Falls man keinen passenden Rouge-Ton findet, dann einfach auf Bronzing-Puder ausweichen. Das sieht manchmal besser/natürlicher aus und passt auch besser, wenn man schnell errötet. 😉

        Dann mal viel Spaß beim Heiraten! 😀

        Viele liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • Waaaaaaahnsinn, liebe Naturdrogerie, tausend Dank für die vielen Tipps!!!

        Und gut zu wissen, dass die Zuii Blushes matt sind – alles, was glitzert/schimmert, kommt mir zur Hochzeit definitiv nicht auf die Wangen. Ohne Mascara geht bei mir leider gar nicht. Bzw. würde sicher auch gehen, aber dann fühle ich mich nicht wohl. 😉 Da werde ich mir in den kommenden Wochen eine schöne Hochzeits-Makeup-„Anleitung“ zusammenbasteln. 🙂

        Liebe Grüße
        Ida

      • beautyjagd sagt am 20. Juli 2014

        Ich denke schon auch, dass Heiraten mit naturkosmetischer dekorativer Kosmetik geht – Claudia vom Salon Zwei in Köln macht ja auch Brautmakeups mit ihren Sachen. Bei Mascara würde ich wahrscheinlich an diesem Tag aber auch auf wasserfeste Mascara setzen. Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt, welche Sachen Du verwenden wirst 🙂
        PS: Vielelicht kannst Du auch mal Claudia wegen Tipps fragen, die hat ja auch viel Erfahrung, was Fotos angeht.

      • Petra sagt am 19. Juli 2014

        Mango ist doch sehr hübsch und auf jeden Fall auch alltagstauglich, denn du kannst ja nicht immer wieder heiraten, bis er aufgebraucht ist. Lass dich doch von der Naturdrogerie auch mal hinsichtlich der Farben beraten, ihr habt euch ja persönlich kennen gelernt, da kann man auch viel besser einschätzen, was passt.

      • @Petra: Ja, Alltagstauglichkeit ist auf jeden Fall ein Kriterium. Aber wer weiß, vielleicht komme ich ja in dem zuge auf den Blush-Geschmack und es wird fester Beauty-Routine-Bestandteil, kann ja auch sein. 😉 Andererseits: mein Kleid ziehe ich ja auch nur einmal an. 😀 (noch habe ich vor, es hinterher kürzen und einfärben zu lassen, mal sehen, ob ich das nach der Hochzeit noch durchziehen will)

        @Ruth: Lieben Dank für den Linktipp, da schaue ich mal in Ruhe rein!

      • Ranunkel sagt am 20. Juli 2014

        Liebe Ida,
        Ich habe selbst erst vor 4 Jahren geheiratet und hatte damals eine Visagistin vom ZDF als Brautverschönerung. Sie wurde mir von der Schneiderin meines Brautkleides empfohlen. Sie hat zwar mir MAC geschminkt aber sie hat mir wirklich gute Tips gegeben. Ich habe an einem sehr heißen Junitag geheiratet. Als Foundation hat sie die mir bis dahin unbekannte Mineralfoundation mit einem angefeuchteten ( Hydrolat) Kabuki aufgeklopft. Generell empfahl sie mir Sand / Creme und Beigegoldene Töne sowie Caramelfarben. Sie sagte, daß gäbe der Braut eine natürliche und strahlende ätherische Ausstrahlung. Für die Lippen empfahl sie einen nudefarbenen Lipliner und einen Lipgloss in Goldglitzer wie den von Ilia ( white rabbit). Ihr Argument gegen dunkle oder rote und matte Lippenstifte sei der “ abgekaute“ Look nach den vielen Küsschen und Worten. Der Goldglitzer bleibt immer ein bisschen auf den Lippen und vergrössert diese optisch, sieht nicht abgekaut aus und lässt sich problemlos ohne Spiegel auffrischen. Auf den Lippen ergibt sich übrigens ein sehr eleganter Nudeton. Meine Hochzeitsfotos waren umwerfend, die Dame hat ganze Arbeit geleistet. Ich würde immer wieder ein Nude Makeup mit gaaaaanz viel Wimperntusche wählen.

      • Liebe Ranunkel,

        vielen Dank fürs Plaudern aus dem Hochzeits-Nähkästchen! 🙂 Das klingt nach einem tollen Hochzeits-Look. Karamellig bzw. Nude wird’s bei mir auch werden – nur auf die Wangen und auch auf die Lippen kommt ein Hauch Farbe. 😉 Den ILIA-Lipgloss hatte ich am Rande schon mal auf dem Schirm, da muss ich unbedingt mal nach Swatches googlen.

        Liebe Grüße
        Ida

      • Also, ich benutze ja auch MF aber für Fotos würd ich die definitiv nicht empfehlen. Auf den Fotos, die der Fotograf in so einer „Fotobox“ bei der abschlussfeier meiner Tochter gemacht hat, hab ich geglänzt wie eine Speckschwarte, obwohl ich direkt davor das Gesicht abgepudert hatte. Später erst ist mir klar geworden, dass das wohl von der MFkam, weil die das Licht vom Blitz reflektiert hat.

      • Ellalei sagt am 21. Juli 2014

        Liebe Ida, liebe Su,

        bei Porträt-Fotos (und Hochzeitsfotos sowwieso) ist es sehr enscheidend, mit dem Fotografen vorher genau zu sprechen. Er oder sie sollte wissen, welche Erwartungen ihr als Brautpaar an die Fotos stellt und wenn dir Ida, logischerweise wichtig ist, wie Su schreibt, nicht wie eine Speckschwarte zu glänzen dann empfehle ich eine ausführliche Besprechung, ganz unabhängig von der Wahl deiner Foundation. Der Fotograf kann dann den Einsatz des Blitzes entsprechend abwägen oder sogar Testfotos mit dir machen (je nach eurem Zeitplan an diesem Tag). Wenn ihr die Möglichkeit habt draußen im Tageslicht fotografiert zu werden, dann nutzt das!!! Ein Blitzlicht macht aus einem Gesicht leider manchmal ein glattgebügeltes Etwas ohen Facetten und gerne auch mit ungewollten Refelxionen. Da kommt es auch stark auf die Erfahrungen des Fotografen an – ist es ein Profi, ein Hobbyfotograf (wie ich es war) oder ein Kumpel, der nebenher als Gast auch Fotos schießt. Alles schon gesehen 😉
        Ich persönlich machte Bilder ohne Blitzlicht immer lieber, da sie natürlicher wirken, vor allem was die Farben, Atmosphäre anbelangt. Ein Profi allerdings kann großartige Bltzlicht-Fotos schießen.

        Ich hatte bei meiner Hohzeit vor gut 2 Jahren übrigens das erste und letzte Mal künstliche Wimpern dran und brauchte fast keine Mascara mehr. Der Rest war sehr natürlich mit abgepuderter MF (ohne schlimm zu glänzen trotz 30 Grad im Mai), einem Hauch Rouge und getönter Lippenpflege. Lippenstift war damals noch kein Thema für mich und ich wollte schnell ohne Spiegel nachlegen können. Da reichte mir ein Schimmer von Farbe, zumal mein knallrotes Hochzeitskleid (das kein Brautkleid war) schon farbiger Blickfang genug war.

        Ida, das wird ein großartiger Tag und ein einmalig schönes Erlebnis, ich bin mir sicher! Auch, dass du wunderschön und überglücklich und aufgeregt durch diesen euren Tag schweben wirst. Du wirst schon das richtige für dich finden! Mir wird beim Gedanken daran schon ganz feucht um die Augen 😉

        Ganz liebe Grüße

      • Hach, Ellalei, wenn ich deine Zeilen lese, werden meine Augen auch gleich ganz wässrig. 😀 Ich bin schon so aufgeregt!!!

        Den Gedanken, das Thema Makeup mit unseren Fotografen (ein Paar, das das professionell macht) zu besprechen, hatte ich auch schon. Im August haben wir einen Termin, da werde ich das einfach mal thematisieren.

        Liebe Grüße!
        Ida

    • beautyjagd sagt am 18. Juli 2014

      Die Haltbarkeit der W3ll People-Mascara finde ich auch gut – aber meine Wimpern haben es wohl nicht so mit dem Gummibürstchen… Und apropos Romance von Zuii, dank deiner Beschreibung habe ich ja auch bestellt und hoffe, dass mein Päckchen morgen ankommt.
      Die Muster auf den Bioturm-Shampoos sind natürlich auch genau was für mich – deswegen werde ich sie bald vorstellen!

      • Petra sagt am 19. Juli 2014

        Oh da freue ich mich. Bioturm mag ich ja ganz gerne, da die meisten Kosmetika unbeduftet sind oder nur die sehr gut verträgliche Vanille enthalten. Außerdem finde ich sie in Hinblick auf Fett/Feuchtigkeit recht ausgewogen. Wenn meine Haut zickt, funktioniert Bioturm eigentlich immer noch.

  4. Und schon wieder Freitag. Die Zeit verfliegt!

    Klasse, dass Du das neue Kivvi Lemon and Mint Peeling Shower Gel (bitte noch längere Produktnamen 😀 ) schon ausprobieren konntest. Bei dem heißen Wetter ist es genau richtig.

    Das Augenbrauen-Set von Couleur Karamell erinnert mich auf dem Foto farblich an die Eyeshadow-Palette von Hauschka. Die habe ich auch schon für die Augenbrauen zweckentfremdet. 😉 Ist natürlich noch praktischer, wenn das entsprechende „Handwerkszeug“ schon in der Verpackung enthalten ist.

    Die Shampoos von Bioturm sprechen mich optisch schon an. Sonst habe ich es nicht so mit Bioturm. Ich warte mal ab, wie so die Resonanz ist. 😉

    In meiner Beautywoche gab es ein paar positive Überraschungen. Das Eliah Sahil Shampoo flüssig ist wieder da (ja, auch lieferbar!). Und es ist sogar günstiger als vorher. Das Duschgel kommt anscheinend nicht wieder, dafür werden die auf der Vivaness gezeigten Neuprodukte wohl alle noch diesen Monat verfügbar sein.

    Aktuell basteln wir an neuen Aktionen und sind schon ganz gespannt wie diese ankommen werden. 🙂

    Und wenn wir schon beim Thema sind. Hauschka hat uns die Aktionen für das zweite Halbjahr geschickt. Es wird auf jeden Fall nicht langweilig. 😉

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • Jessie sagt am 18. Juli 2014

      Auf die Aktionen bin ich ja schon gespannt. Ich brauche ja so dringend wieder meine geliebten Hauschka Bodylotions 🙂

    • Aktionen, ohoh, das klingt gut und gefährlich zugleich. 😀

      Bei dem Augenbrauen-Set von Couleur Caramel musste ich auch gleich an die Lidschattenpalette von Dr. Hauschka denken. Der dritte Ton aus der Palette ist das einzige, was ich für meine Augenbrauen verwende.

      • liebe Ida, herzlichen Glückwunsch!!
        Ich habe lediglich mit Wimperntusche und Lippenstift geheiratet.
        Du wirst so und so strahlen und es eigentlich grad egal ob und was da drauf ist.
        Für mich war es wichtig, dass ich „so wie immer“ aussah. Nicht verkleidet und so wie ich mich wohlfühle.
        Aber natürlich, wie alles ist das typenabhängig und es kann ja auch schön sein wenn frau ein wenig Prinzessin spielt.
        Herzlich und alles Gute
        Emma

      • Danke, Emma! 🙂 Bei mir wird es wohl im Endergebnis irgendwo zwischen ungeschminkt und Prinzessin landen. 😀 Ein dezenter, aber frischer Look ist das, was ich mir für den Anlass vorstelle.

    • beautyjagd sagt am 18. Juli 2014

      Bisher haben mich die neuen Bioturm-Shampoos positiv überrascht, das schon mal vorweg – und ich meine nicht nur die Optik, sondern auch den Inhalt! Ich teste weiter herum 🙂

      • Die gibt’s in der CH gar nicht – habe aber gegoogelt.
        Da würde ich im Leben nicht schöne Haare davon bekommen.
        Mir gefällt die Verpackung gar nicht 🙂

      • ah, die NEUEN .. nun auch gesehen. Nicht mehr blau-weiss … Ja, sehr schön!

  5. Kerstin sagt am 18. Juli 2014

    Ein Flußbad klingt toll bei dem Wetter :-), hier in Berlin gibt es zwar das Badeschiff, aber das ist bei so einem Wetter so überfüllt, dass es wahrlich keine Freude macht.
    Schöne Sachen stellst Du diese Woche vor, auch wenn ich momentan kaum was brauche freue ich mich immer bei Dir zu gucken. Nächste Woche geht es für mich auch ein paar Tage nach Frankreich, „sur“ Paris (=jwd = janz weit draußen wie die Berliner sagen würden), vielleicht gucke ich dann mal in den kleinen Bioladen vor Ort, bin aber dort in erster Linie um eine Freundin zu treffen und nicht um zu shoppen.
    Neu eingezogen ist bei mir diese Woche nur der Deostick von Speik, da ich das Gefühl hatte, dass ich eine Abwechslung zu meinen Deocremes brauche und er hier schon von einigen empfohlen wurde. Der Duft ist schon recht intensiv krautig und entfaltet sich recht unterschiedlich, manchmal eher maskulin, dass andere mal eher tannig. Den aktuellen Temperaturen hält er jedenfalls stand. Dufttechnisch mag ich aber meine Cremes lieber.
    Schönes Wochenende Euch allen!

    • beautyjagd sagt am 18. Juli 2014

      Das Hainbad in Bamberg ist so herrlich altmodisch, ich liebe schon den holzigen Geruch der alten Umkleidekabinen! und das Wasser war auch gar nicht so kalt 🙂
      Viel Spaß rund um Paris wünsche ich Dir!

  6. anajana sagt am 18. Juli 2014

    Meine amazingy-Bestellung mit 2x Buriti Bronzer (Cousinchen + me) und LipShine sacred liegt schon in der Postfiliale. Meine Andrea biedermann-Bestellung mit zwei Pinseln, 2 MF-Proben und einer Concealer-Probe ist noch unterwegs.
    Eine schöne Ausbeute für diese Beauty-Woche. Ich freu mich schon aufs Ausprobieren.
    Die marie w.-Wimperntusche ist wirklich klasse. Bin immer noch ganz begeistert.

    Das Duschpeeling von kivvi spricht mich sehr an. Derzeit nutze ich eine Reinigungsmilch von kivvi fürs Gesicht (Salbei-Pfefferminz), mein erstes kivvi-Produkt überhaupt, und die finde ich wirklich klasse. Sie ist unglaublich ergiebig, ich hab immer das Gefühl, sie wird mehr sobald ich die auf dem Gesicht auftrage. Also wirklich nur eine erbsengroße Menge brauche ich.
    Von kivvi werde ich mir sicher noch das ein oder andere gönnen. Aber diese Woche nicht mehr. 😉 😀

    • Ich verwende ja seit einigen Wochen diese beiden hier:

      Physician’s Formula, Inc., Organic Wear Mascara, Black Organics,
      Physician’s Formula, Inc., Organic Wear, Jumbo Lash Mascara, Black Organics,

      und bin ganz zufrieden damit. Die Jumbo Lash ist besser, bei der anderen ist der Effekt nicht so doll. Aber trotzdem ganz ok, vor allem für den Preis. Ich habe meine Marie w. Mascara entsorgt, am Anfang fand ich sie ganz gut, aber nach einer Weile hat sie ziemlich gebröselt, werd ich auf jeden Fall nicht nochmal kaufen.
      Bei der Physician’s Formula, Inc., Organic Wear, Jumbo Lash Mascara würd ich bleiben, aber ich würd gern mal noch was mit ner dünneren Bürste probieren.

    • beautyjagd sagt am 18. Juli 2014

      Ich entdecke auch immer mehr Produkte von Kivvi für mich – angefangen hat es ja mit der Body Marmelade, mittlerweile sind einige Sachen dazu gekommen, die ich gern mag: der Purifiying Berry Cocktail, der Toner mit Himbeerblatt/Zitrone oder die Vanilla Orange Bodylotion, … 🙂

  7. Oh, wie toll, die Wimperntusche von W3ll People interessiert mich auch sehr. Davon habe ich jetzt schon des Öfteren nur gutes gehört. Ich bin gespannt auf deine Review dazu, falls Du eine planst. 🙂

    Meine Beautywoche war sehr ruhig, was Kosmetik angeht. Meine Haut spinnt momentan etwas, daher habe ich mir die Kleingröße der Salvia Mask nachgekauft. Ansonsten, ich habe mir eine vegane Handtasche von MATT&NAT gekauft und einen Strohhut für den Sommer, bin total verliebt! Auf dem kurzfristigen Anschaffungsplan steht eine Fullsize der Andrea Biedermann Foundation, die ich gerade teste und der passende Flattop Pinsel dazu.

    Liebe Grüße

  8. Katje sagt am 18. Juli 2014

    Hi,

    Auf einen kompletten Review des Mascara’s wäre ich auch gespannt. 20 Pfund ist doch ein bisschen viel um einfach auf gut Glück zu bestellen. Aber ich will eigentlich den Couvrance Hochverträgliche Mascara ausprobieren. Die INCI’s sehen ganz gut aus und ich bin gespannt was für ein Ergebnis der macht.

    Liebe Grüsse

    • beautyjagd sagt am 18. Juli 2014

      Couvrance ist die von Avene, oder? Die hatte ich noch nie im Visier, weil ich mir die INCI „schlimmer“ vorgestellt hatte. Aber sie scheinen ja ganz ok zu sein 🙂 Und ob ich eine Review zur W3ll People Mascara mache, weiß ich noch nicht – das hängt davon ab, wie sie sich in nächster Zeit so macht.

    • Die mochte ich immer sehr gerne. Verschmieren bei mir kaum und krümeln nicht.

      Liebe Grüsse
      Emma

  9. queenie sagt am 18. Juli 2014

    Die kivvi-Produkte muss ich mir auch merken, die klingen so toll und gefallen mir auch vom Design her sehr gut. Und auch die Bioturm-Shampoos wandern auf die Liste, da ich da bald wieder Bedarf habe.

    Ich habe mir diese Woche einen Pott Kokosöl geholt und es als Deo getestet. Es hält den heißen Tagen natürlich nicht ganz stand, aber ich habe das Gefühl, lange nicht so stark zu schwitzen damit. Ich werde das weiterhin mal im Auge behalten, optimal ist es noch nicht, aber schon eine Verbesserung, wie ich finde. Aluminiumsalze kommen mir jedenfalls nicht mehr an die Haut.

    Ebenfalls mit durfte dann doch noch ein Produkt aus der limitierten Paradise-Kollektion von alverde, nämlich die schöne, tauben(grau)blaue Mascara. Ansonsten sitze ich an meinen letzten Aufgaben für das Semester und freue mich schon auf den Urlaub – auch wenn ich kaum glauben kann, dass es in zehn Tagen schon losgeht – es ist noch unendlich viel zu erledigen bis dahin…*seufz*.

    • beautyjagd sagt am 18. Juli 2014

      Die Preise der Bioturm-Shampoos finde ich auch sehr in Ordung – und bisher bin ich bei meinen ersten Tests angetan davon, und werde demnächst davon berichten. Die limitierte Mascara von Alverde hat eine ungewöhnliche Farbe, mir ist sie aber ein bisschen zu hell. Halte gut durch bis zum Urlaub und nicht zu viel Stress!

  10. Jessie sagt am 18. Juli 2014

    Schon wieder eine Woche rum, unglaublich!
    Vielen Dank für die schönen Beauty Notizen.
    Bei mir sind diese Woche nur das Weleda Rosmarin Duschgel und das Weleda Birken Peeling eingezogen. Das Rosmarin Duschgel konnte ich nur einmal benutzen und dann hat es sich mein Freund unter den Nagel gerissen. Naja, jetzt riecht er wenigstens schön frisch. Ich habe ja noch das Peeling, das mag ich auch sehr gerne.

    • beautyjagd sagt am 18. Juli 2014

      Mein Bruder hat mir neulich berichtet, dass er auch total auf das neue Rosmarin Duschgel von Weleda abfährt – scheint ein Hit bei Weleda zu werden 😉

    • Petra sagt am 19. Juli 2014

      Das Birkenpeeling ist mein Held, ich liebe das total. Der herb-frische Duft ist ein toller Start in den Tag!

  11. Grmpf, das Kivvi-Duschpeeling läuft mir jetzt ständig über den Weg, ich MUSS es einfach irgendwann testen. 😀 Das Gurkensamenöl klingt auch sehr interessant, das würde ich ja gerne mal beschnuppern.

    Öle beschnuppern ist auch das Stichwort meiner Beauty-Woche. Bevor mein Papa sich heute wieder auf den Weg in die Schweiz gemacht hat, durfte ich ihn noch beraten, so dass wir dann für ihn bei der Naturdrogerie den Gesichtbalsam von Ghee Sana und das Sacha Inchi-Öl bestellt haben. Den Gesichtsbalsam kanne ich schon von einer Probe, frisch aus der Flasche habe ich witzigerweise die Vanille stärker gerochen, meine Probe war damals irgendwie fenchellastiger. Und so konnte ich nun auch endlich das Trendöl beschnuppern. Das riecht genauso grün, wie ich mir das vorgestellt habe! Ein Traum! Da mein Papa von Ghee Sana völlig begeistert war, durfte ich das Öl behalten. 🙂 Dazu gab’s diese Woche noch die Baobat Fußcreme von Martina Gebhardt, die kommt jetzt immer nach dem Joik Fußbadesalz zum Einsatz.

    Und nachdem meine Urlaubswoche rum ist und es bis auf eine Ausnahme jeden Tag geregnet hat, kann ich nun den Rest des Sommers im Büro schwitzen. Frechheit. 😀

    Liebe Grüße
    Ida

    • beautyjagd sagt am 18. Juli 2014

      Oh wie schade, dass dein Urlaub vorbei ist! Toll finde ich aber, dass Du deinen Vater in Sachen Gesichtsöl beraten hast, und er nun Ghee Sana-Fan ist 🙂

  12. Johanna sagt am 18. Juli 2014

    So, ich melde mich wieder zurück aus der Hölle, meine Abschlussprüfung ist bestanden und jetzt muss ich nur noch die Abschlussarbeit schreiben, einen Teil in Deutschland und einen in … tadaah: Edinburgh, wo ich ab September neun Monate als Assistenzlehrerin arbeiten werde 🙂 Ich kann mein Glück noch nicht ganz fassen und musste mich einfach einmal hier mitteilen. Ich hoffe, es gibt dort gute NK-Läden zu entdecken.
    Ich habe in den letzten Wochen und Monaten nicht regelmäßig, aber doch immer mal wieder hier gelesen und fühle mich noch einigermaßen auf der Höhe. Gekauft habe ich allerdings seit der Naturdrogerie 20%-Aktion nichts mehr. Deine Berichte, Julie, waren mir ein sehr willkommener Ausbruch aus der Welt der alten Männer und ihrer angestaubten Werke.
    Im Moment überlege ich, welche Produkte ich mir noch kaufen muss, um sie mitzunehmen (weil dort ja alles teurer ist), z.B. Rhassoul und das Rosehip-Oil von Pai, meinen MG Cleanser und evtl noch eine Seife (für trockene Haut mit leichten Unreinheiten, hat da jemand einen Vorschlag? Ich liebäugele ja gerade mit der African Black Soap von Nubian Heritage bei Iherb).
    Im April habe ich mir mal bei Amazingy eine Probe des Dr. Alkaitis Soothing Gel gekauft und in den letzten Tagen auf kleineren Unreinheiten angewendet, und ich muss sagen, ich bin ziemlich begeistert. Es wirkt besser als das Manuka Gel und man soll es ja angeblich auch größerflächig anwenden können. Aber den Preis muss man erstmal stemmen.
    Die W3ll People Mascara lacht mich übrigens auch sehr an, eigentlich wollte ich die von ILIA ausprobieren, aber dieses Bürstchen finde ich noch besser.

    • queenie sagt am 18. Juli 2014

      Na, Glückwunsch zu Edinburgh, das soll ja eine tolle und doch überschaubare Stadt zum Wohlfühlen sein! Eine tolle Sache!

    • beautyjagd sagt am 19. Juli 2014

      Meine herzlichsten Glückwünsche, sowohl zur bestandenen Prüfung als auch zum Plan, nach Edinburgh zu gehen!! das ist ja großartig! Und die Bürste von der W3ll People-Mascara finde ich besser im Handling als die Ilia Beauty-Bürste, wahrscheinlich weil sie vorne spitz zuläuft.

      • Johanna sagt am 19. Juli 2014

        Ah, danke für die Info. Spitz zulaufende Bürstchen finde ich immer gut für die Augenwinkel.

    • Ranunkel sagt am 19. Juli 2014

      Oh, herzlichen Glückwunsch. Ich würde Schottland auch sehr gerne mal besuchen. Ich habe nach dem Abi in Exeter studiert und habe eine große Schwäche für die „Insel“.

      • Mein Mann hat in Exeter studiert. Eine super Uni, wiewohl ich persönlich nur das Social Life dort kennengelernt habe.;-)

      • Ranunkel sagt am 20. Juli 2014

        Das Social Life war dort Ende der Achziger tatsächlich ausschweifend. Zumindest auf dem Campus, wo ich in einer Hall of Resicence gewohnt habe, zusammen mit einer Holländerin und einer Schwedin. War (fast) die beste Zeit in meinem Leben.

    • Beste Glückwünsche zur bestandenen Abschlussprüfung. Und Edinburgh ist natürlich super.

    • Johanna sagt am 19. Juli 2014

      Danke euch für die Glückwünsche 🙂 Ich werde dann irgenwann im Herbst berichten, ob es dort interessante regionale Marken gibt. Wobei ich mich auch nicht zu sehr in Versuchung führen möchte.

  13. Waldfee sagt am 18. Juli 2014

    Ich bin gerade vom Frühdienst heimgekommen und starte in meinen 3 wöchigen Urlaub. Ich sitze mit einem Buch und einem großen Glas Wasser auf der Terrasse. Ich habe gerade bei Hilla und Violey bestellt. Bei Hilla meine Nachkaufkandidaten Frantsila Fußcreme, Handcreme, Augencreme, das Flow Rosenwasser und das Dabba Himbeerwasser. Bei Violey habe ich meine Sensisana Kamelie Reinigungsmilch bestellt, das MG Sheahydrolat mit einem Zerstäuber, die MG HappyMum Beinwellcreme für die Füße und Hände im Rahmen des Bettkantenrituals 🙂 Dann eine Probe der Santaverde Körperlotion, Wattepads und noch ein bißchen Kleinkram. Achja und von Lavera Basis Sensitiv die flüssige Pflegeseife.
    Ansonsten bin ich nach 2 Wochen mit der MG Rosenserie weiter sehr zufrieden. Die Haut sieht gut aus und meine Kleingrößen reichen noch eine Weile.
    Mein Dadosens Shampoo macht sich auch gut, mittlerweile probiert mein Mann es auch. Nur ist da ja kaum Pflege drin, so das ich etwas ganz Böses gemacht habe: ich habe mir von John Frieda den Sheer Blond Volumenconditioner geholt. Der beschwert die Haare nicht und sie glänzen schön und duften herrlich. Ich trag das Teufelswerk aber nur auf die Haare auf und nicht auf die Kopfhaut 😉
    Dann genieße ich jetzt das Traumwetter und mache es mir gemütlich.
    Ich wünsche euch allen ein sonniges und nicht ganz so heißes WE.

    • beautyjagd sagt am 19. Juli 2014

      Drei Wochen Urlaub, wie wunderbar! Ich wünsche Dir bestes Wetter und viele schöne Erlebnisse und Entspannung!
      Es freut mich, dass Du bisher gut mit der Rosenserie von Martina Gebhardt klar kommst 🙂 Hoffentlich geht das so weiter! Und hihi, eine wilde Teufelswerk-Mischung hast Du da 😉

  14. Haha, wie passend, dass ich gerade meinem Post zu rms Neuheiten und Rose-Marie Swift vorbereite, schon stellst du den Link zu Net-A-Porter online 🙂

    Ich bin fleißig am „nicht-kaufen“, was ziemlich Freude bereitet, weil ich Dinge aufbrauche.
    Aber von Zuii habe ich den Primer und Remover heute zugeschickt bekommen, ganz ohne Neues bin ich also nicht.

    Stellst du die Wimperntusche etwas näher noch vor?

    • Oh, den Primer hab ich mir auch schon angeschaut, aber da ist die übliche Frage: reicht das allein bei trockener Haut. Ansonsten isses vielleicht doch etwas viel, Toner, Feuchtigkeitsfluid, Pai creme, und dann noch nen Primer…Wäre schon, wenn du von deinen Erfahrungen berichten würdest, wenn du ihn getestet hast! 🙂

      • beautyjagd sagt am 19. Juli 2014

        Ich würde den Primer über meiner gewohnten Tagespflege auftragen, die ich dann vielleicht etwas dünner als sonst auftrage – aber solo wäre mir der Primer zu wenig (außer an heißen Sommertagen wie heute).

    • beautyjagd sagt am 19. Juli 2014

      Ich habe dank der Kommentare nun den Eindruck, dass die Mascara größeres Interesse auslöst als ich erst gedacht habe. Davor hatte ich nicht unbedingt eine Review geplant, nun denke ich doch darüber nach.
      Und ich bin schon gespannt auf deine Eindrücke zu den rms-Neuheiten!

  15. Birgit sagt am 18. Juli 2014

    Es ist Freitag, die Beautynotizen leiten das Wochenende ein, so gefällt es mir.
    Die magischen 11 interessieren mich immens, habe es schon auf dem Merkzettel notiert.
    Oh, oh, oh, das Douces Angevines Öl-Set führt mich arg in Versuchung. Zwar brauche ich gerade Cremeproben von Melvita und Hauschka auf, aber Gesichtspflege ohne Öl kann ich mir gar nicht mehr vorstellen.
    Das Gurkensamenöl von Farfalla würde ich gern mal schnuppern, ich wußte gar nicht das sie auch pure Öle haben.
    Tja, diese Woche habe ich nichts gekauft, muss verschärft aufbrauchen. Vielleicht schaue ich mir morgen mal die Alverde LE an, aber es wird nur geschaut!!!
    Allen ein nicht allzu heißes Wochenende, mir würden 25 Grad reichen.

    • beautyjagd sagt am 19. Juli 2014

      Heute sind hier 34 Grad angekündigt, puh!
      Mir gings wie Dir, ich wusste auch nicht, dass Farfalla auch fette Öle anbietet. Überhaupt habe ich vor, mich mal näher mit dem Sortiment zu befassen, das ich bisher fast etwas steifmütterlich behandelt habe, weiß gar nicht, warum.

  16. Meine Beautywoche war seeeeeehr ruhig.. 🙂 Ich habe nochmal den Marie Lippenstift in Kombi mit dem Lip hydrator probiert aber….. nee! das is doch nix auf Dauer. Bei mir hinterlässt der Stift richtig große (also, relativ natürlich auf einer kleinen Lippe..) Farb“Stücke“, so wie wenn man Holzstifte anspitzt und dann so ein Ministückchen von der Mine abbricht…Wir werden keine Freunde, dafür liebe ich meine Ilia Stifte immer mehr! 🙂
    Außerdem hab ich nix mehr zum Eincremen, ich kämpfe gerade mit mir, ob ich mir nochmal das yuzu Vanille von Mahlenbrey hole aber – hach es ist schon recht teuer und soooo schnell leer…..50 ml für 24 oder 25 Euro….Ich überlege, ob ich mir das Joik Öl mit Zitrone und bergamotte oder liebe eine Lotion von Kivvi nehmen soll…..*grübel* 🙂 Zur Not nehm ich jetzt grad das amanprana Rosas Gesichtsöl, aber eigentlich gefällt mir der Duft nich so gut…

    • Ich habe mir gerade den Lippenstift von Marie W. im Farbton Rosé 2-3 gegönnt und finde ihn richtig gut. Auch unter dem Ilia Neon Angel macht er sich und diese Kombi hält dann tatsächlich den ganzen Tag – und fühlt sich nicht zu trocken an.

    • beautyjagd sagt am 19. Juli 2014

      Jetzt kommt mein super Vorschlag für dein Öldilemma: Kauf doch beide Öle und wechsle ab, dann ist das Preis-Verhältnis gemischt 😉 🙂 . Und schade, dass der Lippenstift von marie w. für dich so ein Fehlkauf war.

  17. Diese ganzen Herbst/Winter-„Previews“ lassen mich völlig kalt, ich bin froh, dass wir Sommer haben. Sandalen-Kauf im Januar geht dagegen immer, hehe. Die Palette für die Augenbrauen sieht hingegen sehr schön aus, bei der guten Pigmentierung von CC lassen sich die Farben bestimmt auch als Lidstrich und Lidschatten verwenden.
    Nach dem Gurkensamenöl werde ich mal Ausschau halten, der Duft interessiert mich.
    Gekauft habe ich nichts, bin aber mal wieder auf der Suche nach einer guten Haarpflege: Den Conditioner von Rahua würde ich liebend gern weiter verwenden, bei täglicher Haarwäsche ist er mir nur viel zu teuer. Seit ich färben lasse, sind die Kosten für Friseurbesuche eh schon explodiert. Kann jemand eine preiswertere Spülung empfehlen (vegan, nicht fettend sondern feuchtigkeitsspendend und am liebsten unparfümiert)?
    Euch allen ein sonniges WE!

    • beautyjagd sagt am 19. Juli 2014

      Geht mir schon auch so, ich bin auch froh, dass wir Sommer haben – trotzdem bin ich ja immer sehr neugierig auf die nächsten Kollektionen, könnte ich fast als meine Berufskrankheit bezeichnen, hihi.
      Bei einem günstigen und guten Conditioner bin ich keine so richtig gute Ansprechpartnerin, leider. Hast Du denn schon mal eines der pflegenden Produkte von Unique probiert? Die Sprühkur wurde immer mal wieder in den Kommentaren erwähnt (aber da ist natürlich Molke drin) – vielleicht können die langhaarigen Beauties hier aber mehr Tipps geben.

      • Genau, die Molke hat mich von Unique bisher ferngehalten. Ich hatte auch schon mal die Pflege von Sanoll, die mir bis auf „Duft“ und ebenfalls enthaltener Molke im Wechsel mit Öl ganz gut gefallen hat. Und da ich bis im vorigen Jahr nie irgendeine Pflege verwendet habe (außer Kokosöl für die Spitzen), stehe ich jetzt immer etwas ratlos vor den Regalen.

      • Petra sagt am 19. Juli 2014

        Die Brilliant Care Spülung von sante ist vegan, mit ca. 6 € nicht allzu teuer und macht die Haare gut kämmbar. Ich nehme nur ganz wenig und verteile das Produkt nur in den Längen, so wird es nicht beschwert. Meine Haare sind ca. schulterlang, dünn, fein und wenig, Volumen bekomme ich nur durch meine Locken. Da ich sie täglich wasche und im Winter natürlich auch föhne, sind sie eher trocken.
        Meine Lieblingsprodukte sind das Feuchtigkeitsshampoo und die Sprühkur von Unique.

    • Kerstin sagt am 19. Juli 2014

      Hey Alex,
      ich verwende auch die Sante Glanzspülung und bin ganz zufrieden mit ihr, bei DM kostet die auch nur um die 4 Euro. Allerdings habe ich neulich bei Puraliv gelesen, dass sie kein NK Siegel hat, weil Panthenol und Sodium Cetearyl Sulfate enthalten sind. Mich persönlich stört es nicht, wollte es aber hier nicht unerwähnt lassen.
      Zuvor habe ich gerne die Amaranth Spülung von Alverde verwendet, die ist aber leider aus dem Sortiment genommen worden.
      Per Zufall habe ich neulich übrigens einen etwas günstigeren Rahua Dealer im Netz entdeckt (Beautybay.com), der Versand ist kostenfrei, habe dort aber noch nie bestellt.
      Liebe Grüsse
      Kerstin

      • Petra sagt am 19. Juli 2014

        Ich nehme mal an, du meinst die Family Glanzspülung, ich meine aber die Brilliant Care, das sind unterschiedliche Produkte. Die Brilliant Care und die Family Glanzspülung sind BDIH-zertifiziert.

      • Kerstin sagt am 19. Juli 2014

        Ah, danke für die Info, Petra. Ich habe tatsächlich die Family und auf meiner Packung steht nichts von der BDIH Zertifizierung, da steht nur was von Eco Control.
        Habe aber gerade neugierig wie ich war, mal die Inhaltsstoffe verglichen und zu meiner Überraschung festgestellt, sie sind identisch. Mir scheint, dass Sante uns da die selbe Spülung in unterschiedlichem Gewand und Preis verkauft…

      • Kerstin sagt am 19. Juli 2014

        Habe gerade noch schnell die Menge verglichen, die Brilliant hat 200ml, die Family nur 150ml. Ist also nur ne andere Verpackung mit selbem Inhalt, wie es scheint.

      • Petra sagt am 19. Juli 2014

        Du hast Recht! Schweine im Weltall!! Die Family kostet 2,97 €/100 ml, die Brilliant Care 3,23 €/100 ml (beides OVP). Ich dachte erst, das hinge mit der Verpackungsumstellung auf den neuen Kunststoff zusammen, aber beide Produkte sind im konzerneigenen Online-Shop nach wie vor gelistet. Da werde ich auf jeden Fall mal vergleichen, ob die Produkte auch wirklich indentisch sind.

      • Sante hatte ich schon mehrmals in der Hand, da ich eine Birkenpollenallergie habe (Eigendiagnostik 😉 ) ist das nicht unbedingt meine Lieblingspflanze, werde nachher aber mal schauen, ob Rossmann die auch führt. Der Verlust wäre bei dem Preis auch zu verkraften bzw. hätte ich dann einen neuen Rasierschaum. Kerstin: Bei Beautybay würde ich wahrscheinlich ob der Wahnsinnsersparnis gleich noch das Shampoo mit dazu packen, vielleicht gibt es da ja irgendwann auch Aktionen mit Prozenten?!

  18. Yvonne sagt am 19. Juli 2014

    Hallo Alex,

    ich benütze für meine noch gefärbten Resthaare die Haarkuren von Myrto. Geht auch gut zwischendurch für die trockenen Spitzen. Ob die Deinen Wunschvorstellungen entsprechen
    kann ich leider nicht sagen. Wenn du magst, dann ruf einfach dort an.

    • Huhu Yvonne, Du lässt die Färbung also rauswachsen, ich habe erst im vergangenen Jahr damit angefangen, um den beginnenden Grauschleier abzudecken. Myrto hat Julie hier ja schon vorgestellt, den Preis finde ich auch noch tragbar, habe mir gerade mal die Telefonnummer notiert 🙂 .

      • Yvonne sagt am 20. Juli 2014

        Ich habe ca . 10 Jahre lang färben lassen. Jetzt mache ich auf
        Silbermähne.

        Schönen Restsonntag!

  19. Ranunkel sagt am 19. Juli 2014

    Ein sommerliches Wochenende an Alle. Nach 2 echt besch… Wochen bin ich nun froh einigermaßen entspannt in der Sonne zu dösen ( Halbschatten mit Eco Sonnenöl und Ruths Sanddornöl- Probe von Marias ).
    Ich hätte auch gerne so ein schönes Flußbad wie in deiner Beschreibung, Julie – der Rhein nebenan ist zwar auch ein schöner Fluß, eignet sich aber nur bedingt zum Baden…
    Ich habe gleich mal die RMS netaporter Spezial Edition gesichtet und der lila Lidschatten wird definitiv meiner.
    Ansonsten habe ich interessante Neuzugänge diese Woche : meine HautCosmetics Probensammlung mit BB Creme, Aloe Dream Tints, HDD Cream, Mineral MU ist beim Zoll eingetrudelt und ich teste mich gerade durch.
    Bei Raw Gaia habe ich mehrere Tester , unter anderem das neue Aloe Vera Gel, bestellt. Die Tiegel reichen eine halbe Ewigkeit, sehr im Gegensatz zu HAUT, die Probenmenge für 6 Dollar ist eine absolute Frechheit !!

    • Petra sagt am 19. Juli 2014

      Das ist gemein, unsere sind noch nicht da. Und dass das so winzige Proben sind, ist natürlich doof. Ich habe ja gedacht, bei CAN-$6 pro Pröbchen wäre auch eine anständige Probe drin. Wenn ich sechs individuelle Proben für US-$12,50 inklusive Porto bestelle, ist mir natürlich klar, dass die nur für einen Verträglichkeits- und Farbtest ausreichen, aber bei Haut hatte ich mehr erwartet.

      • Ranunkel sagt am 19. Juli 2014

        Genauso ging’s mir auch. Leider muss ich auch sagen, dass die Produkte schön aber nicht überragend sind, soweit ich das bisher sagen kann, leider werde ich kaum genug Material als für mehr als 3 Tage haben, daher ist ein längerer Anwendungstest nicht möglich. Einzig die Aloe Dream Tints sind überzeugend und halten auf meinen Lidern sehr gut. Und der Coconut Moisterizer ist schön und sahnig leicht, riecht aber komischerweise irgendwie chemisch und gar nicht nach Kokos.

      • Petra sagt am 20. Juli 2014

        An die Pflege traue ich mich nicht ran, die ist mir zu öllastig. Aber das ist vermutlich auch besser so, bei den Probenpreisen. Ich habe heute mal die INCIs angeschaut und dabei gesehen, dass es bei Haut jetzt auch einen Erythrulose-Selbstbräuner gibt 😉

      • Ranunkel sagt am 20. Juli 2014

        Ich bin echt total gespannt, was Ellalei und du zu den HAUT Produkten sagt.
        Ich bin so ein klein wenig enttäuscht. Hatte mir den Heiligen Gral vorgestellt. Aber ich glaube, ich bin zu verwöhnt von der Deckkraft der Mineral Foundations. BB Cremes sind mir wohl doch zu wenig deckend. Bisher fand ich die CC Creme von Juice Beauty, die ich mal als Probe hatte noch am besten. Ansonsten belieb ich wohl Marie w. und A. Biedermann treu. Ich habe übrigens den von dir empfohlenen Zao Cremelidschatten in der kupferrosa Farbe als Cremerouge über MF verwendet und das ist mein neuer Favourit. Was auf meinen Lidern doch etwas verheult aussieht, macht sich auf meinen Wangen super und lässt sich außerdem streifenlos auftragen.

      • Petra sagt am 20. Juli 2014

        Ich kombiniere den Zao kupferrosa mit dem rms living luminizer oder lunar im Augeninnenwinkel und dem gold-bronzenen Lidschatten außenrum. Kupferrosa kommt dann nur auf das bewegliche Lid, im äußeren Winkel etwas kräftiger, sonst sehe ich auch nach Haue und Heulen aus.

    • Johanna sagt am 19. Juli 2014

      Liebe Ranunkel,

      was hast du denn noch von Raw Gaia bestellt und magst du dazu mal was schreiben, wenn du ein bisschen getestet hast? Also Ergiebigkeit, Duft, Tragegefühl und Wirkung, falls man dazu bei Proben schon was feststellen kann. Die Produkte gefallen mir allein schon wegen der Glasverpackungen so gut und ein, zwei stehen auch schon auf meiner Liste.

      • Ranunkel sagt am 19. Juli 2014

        Liebe Johanna,
        Bei RawGaia kannst du als Erstbestellerin sogar eine Minigrösse gratis dazu wählen. Ich finde es super, daß es wirklich von sämtlichen Pflegeprodukten Minigrößen gibt. Und dazu noch in wunderhübschen bunten Glastiegeln.
        Und die Minigrößen halten locker einen Monat, weil du nur sehr wenig benötigst.
        Ich habe die gesamte MSM Serie getestet, die auf einem Schwefelzusatz basiert. MSM gilt als Beauty Mineral und ist besonders bei gereizter, müder und reifer Haut einzusetzen aber auch bei Akne. Grundlage von allen Rawgaia Produkten ist meist Kakaobutter, deswegen riechen sie herrlich. Die Moisterizer MSM Beauty Cream, die Heaven Hemp Cream( mit Hanföl) und die Floral Rejuvenating Cream ( mit Nachtkerzenöl und Palmarosa) Düften alle herrlich, sind wasserlos und reichhaltig. Ich benutze sie wie meine Öle mit reichlich Hydrolat darunter und nur eine Nagelspitze voll. Sehr schön sind auch die Gesichtssprays mit Aloe Vera und Arganöl sowie MSM und Blütenwässern. Die reichen im Sommer auch als alleinige Pflege. Mein perönlicher Favourit ist das MSM Reinigungsöl, das auch Aloe Vera enthält. Und das neue Aloe Vera Gel riecht wirklich herrlich nach Blüten und ich reagiere nicht mit Rötungen darauf wie bei dem Santaverde Öl.
        Ich kann dir nur raten, etwas zu testen und nein, die bezahlen mich nicht für die Lobeshymnen. Ich finde generell, das die Briten in Sachen NK den Amerikanern langsam den Rang ablaufen und es wird auch nicht so ein übertriebener Hype darum gemacht – siehe M. Lindstrom.

      • Wer auf britische NK und bunte Tiegel steht, dem lege ich Trevarno Organic Skincare ans Herz. Es ist allerdings in recht vielen Produkten Bienenwachs enthalten, also nicht vegan, aber ansonsten handelt es sich durchwegs um schlichte, gute Rezepturen. – Was, das ich sehr schätze.

      • Sorry, mein letzter Satz will freilich heißen: „Was ich sehr schätze.“

      • @ Ranunkel und alle, die auf US-Marketing gelegentlich fassunglos oder allergisch reagieren. Mein persönliches Highlight in dieser Sache war die neulich auf NDML gepostete „Morning Routine“ von Josh Rosebrook – einem „Créateur“ einer sehr angesagten amerikanischen NK-Linie, die Euch wahrscheinlich ohnehin etwas sagt. Wie dem auch sei, man/frau gebe sich bitte die ersten drei Absätze. Ich sage nur ein Wort: Bullshit
        http://nomoredirtylooks.com/2014/07/joshs-morning-skin-and-hair-routine-exposed/

      • Ranunkel sagt am 19. Juli 2014

        @Ruth
        Der Beitrag ist echt der Knaller! Wenn ich die Zeit hätte morgens im Bett eine halbe Stunde die schöne Wrlt zu wertschätzen und dann noch ne halbe Stunde meditieren würde und gar noch ein Bad nehmen (!!!) Dan wäre ich vermutlich auch ein seeeehr tiefenentspannter Mensch und vermutlich auch schöner…
        Ich sollte vielleicht auch eine angesagte NK Linie in Kalifornien entwickeln und meine 12 jährige eurasische sehr hübsche Nichte als Gesicht der Linie vermarkten aber ich gehe glücklicherweise einem bodenständigen Beruf nach. Trotzdem bin ich oft genug ein Opfer der US Vermarktung und darf deshalb gar nicht so überheblich tun…

      • beautyjagd sagt am 20. Juli 2014

        Mich erinnerte das beschriebene Aufsteh-Ritual an den Tagesablauf im Ashram (ich war da noch nie, aber habe darüber gelesen). Deswegen nehme ich schwer an, dass Josh vor Sonnenaufgang aufsteht, sonst ist das sicher nicht zu schaffen…

      • Huhu Ruth und Ranunkel, klärt mich mal bitte auf, was ist an der „Morgenroutine“ so schlimm?
        Um Raw Gaia schleiche ich auch schon eine Weile herum. Gibt es eigentlich Verkaufsstellen hier in Deutschland? Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung.

      • Ranunkel sagt am 20. Juli 2014

        Mein Gott, habe meinen Beitrag von gestern Abend nochmal gelesen – meine Textverbesserung macht wirklich schreckliche Textkorrekturen! Ich wollte bezüglich Aloevera Gel von Raw Gaia natürlich sagen, daß ich es besser Verträge als das Aloe Gel – nicht Öl- von Santaverde.
        @Alex : ich mag die Morning Routine und den NMDL Blog sehr gerne. Nur dieser spezielle Beitrag war echt pure Eigenwerbung. Das Morgenritual der Lady Rosebrook ist mir einfach zu aufgesetzt und ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß eine durchschnittliche Frau das so durchziehen kann, insbesondere nicht, wenn sie um ca. 8-9 Uhr mit der Arbeit anfängt und ggf. noch Familie, Hund etc. hat. Da hat Julie schon recht, sie müsste vor Sonnenaufgang aufstehen oder in einem Ashram leben, was ich persönlich gerne mal täte ( zweiteres) aber sicher nicht für ewig.
        Aber ich bin da vielleicht auch zu kritisch und zu wenig in der Lage, mein Leben zu entschleunigen. Und andererseits hilft mir die Pflege und die Freude an der NK auch m ein wenig “ Entschleunigung“ zu erlangen.

      • @ Alex Ich hoffe, das landet an richtiger Stelle. Nun, findest du es denn gar nicht schräg, nicht ein bisschen? Spätestens bei Joshs Bild der Wertschätzung seiner Bettlaken musste ich laut loslachen. Also mein Morgen sieht jedenfalls ganz anders aus, und so früh könnte ich gar nicht aufstehen, um auch nur die Hälfte dieser Morgenroutine unterzubringen. Hinzu kommt: In mir nagen Zweifel, wie authentisch diese morgentliche Routine ist, oder ob sie nicht doch bloß eine Geschichte ist, um die zur Marke Josh Rosebrook zu pushen. Denn auch Josh muss zweifellos relativ beschäftigt sein. Immerhin führt er ein noch junges Unternehmen in Los Angeles. Und dort tobt die Leistungsgesellschaft in auf die Spitze getriebener Ausprägung.

      • Petra sagt am 20. Juli 2014

        Lady Rosebrook hat bestimmt nur deshalb soviel Zeit, weil er sich nicht um all die profanen Alltagsdinge kümmern muss, die frau so an der Backe hat. Aber er hat ja auch mit 10 Jahren schon seinen ersten Salon eröffnet… Da kann er auch 20 Stunden am Tag arbeiten, morgens eine Stunde lang nachdenken und meditieren… Was für ne gequirlte Kacke!
        Aber bei 33 € für ein 240 ml-Fläschchen hat er sicherlich Personal für die unangenehmen Dinge des Lebens…
        Bei MDC werde ich mir die Sachen bestimmt trotzdem mal anschauen, wobei ich mit fast sicher bin, die im Laden nicht gesehen zu haben.

      • Ranunkel sagt am 20. Juli 2014

        @[email protected]
        Josh ist ein Mann???! Das ist mir irgendwie entgangen, amerikanische Namen sind ja oft so androgyn….
        Das wirft ja dann nochmal ein ganz anderes Licht auf die Dinge und macht es noch kurioser. Obwohl ich ja sagen muß : Chapeau ! Soviel Pflege am frühen morgen Morgen ist schon fast wieder cool für einen Herren der vermutlich sehr metrosexuellen Art. Obwohl ich nichts gegen gepflegte Männer einzuwenden habe. Warum sollen die nicht genauso ticken, wie wir Frauen.

      • @ Je länger ich über Joshs Morgenroutine nachdenke … Vielleicht braucht er dank Meditation nur drei, vier Stunden Schlaf. Dann wäre es ja wieder cool, und die Zeit ins aufwändige Morgenritual bestens investiert – *grübel*. Gepflegte Männer schätze ich übrigens sehr, einer der sich allerdings ernsthaft Gedanken über die Bettwäsche macht, das wäre mir dann doch zuviel.

      • Ranunkel sagt am 20. Juli 2014

        @Alex
        Zu deiner Frage über den Bezug von Rawgaia in Deutschland: online habe ich nichts gefunden. Aber Veganz in Berlin soll einige Artikel verkaufen.

      • Und liebe Johanna, du kannst die Sachen auch aus der CH ordern lassen – vielleicht ist das günstiger und schneller?

        Liebe Grüsse
        Emma

    • beautyjagd sagt am 20. Juli 2014

      Ich fürchte ja, dass ich im Herbst trotzdem mal Proben von Haut bestellen werde…
      Und die neuen Sachen von RMS Beauty kommen in vier Wochen auch in die normalen Verkaufsstellen, ich bezähme bis dahin meine Ungeduld 😉

      • Ach so, jetzt mit Erklärung verstehe ich Euch dann. Hmm, es soll ja Menschen geben, die einen anderen Lebensentwurf als man selbst haben 😉 . Unglaubwürdig ist er deshalb in meinen Augen nicht.
        Ranunkel: Online habe ich auch schon alles ergebnislos durchforstet. Dann werde ich im (Spät)Herbst online ordern müssen, bei Veganz kaufe ich nichts. Schön, dass zum Testen Kleingrößen angeboten werden.
        Petra: selbst von Biedermann Guido Maria Kretschmer gibt es Geschichten, dass er mit neun Jahren seine erste Nähmaschine hatte und Kundinnen im Kaufhaus beraten hat …. MDC führt einzelne Produkte, mich haben die aber nicht vom Hocker gehauen.

  20. Petra sagt am 19. Juli 2014

    Ellalei gefällt übrigens der Concealer Agentas 001 von uoga uoga genauso gut wie mir. Bei diesem Wetter ist der rms doch ziemlich heavy. Der Agentas 001 hat zwar nicht ganz die Deckkraft des Studio 78 Concealers, passt aber farblich besser, so dass ich ihn auch benutzen kann, wenn ich weder Foundation noch BB-Krem nutze. Er ist also definitiv einen Blick wert.

    • Petra sagt am 19. Juli 2014

      PS: Der Farbton ist wirklich neutral, er geht weder Richtung rosa noch Richtung gelb.

      • Ellalei sagt am 20. Juli 2014

        Absolut! Ich trage den Concealer heute mit Baden gehen und in Schweinehitze – und er bleibt wo er hingehört, deckt nach wie vor mittelmäßig gut und glänzt kein bisschen. Mit einem Ticken mehr an Deckkraft wäre das das Ziel meiner Concealerreise! Aber so geht’s noch weiter 😉

      • Petra sagt am 20. Juli 2014

        Und das ganze für umgerechnet ca. 5,75 €, bei dem Preis-Leistungs-Verhältnis bin ich ziemlich hin und weg!

    • Sonny sagt am 21. Juli 2014

      Vielen Dank auch für die Anfixerei! Stellt euch vor, was nun unbedingt zu mir muss! 😛

      • Petra sagt am 21. Juli 2014

        Bei den Beauty-Notizen der letzten Woche habe ich die Tage ergänzt, wie das mit einer Probenbestellung laufen wird. Jolita war grundsätzlich bereit, Proben nach DE und CH zu versenden. Nur für den Concealer lohnt das sicher nicht, die 6 € bindet man sich ans Bein, wenn es nicht passt, aber vielleicht magst du dir ja auch eine MF-Probe gönnen ;). Die Glosses sind eher sheer, my Lips but better. „Meine“ Farben haben „angezogen“ auch Ellalei gefallen, obwohl wir uns normalerweise beim farblichen Beutespektrum erheblich unterscheiden.
        Und stöbere ruhig mal mit dem Google-Translator auf der lettischen Seite, da gibt es viel mehr zu entdecken als auf der englischen und mehr Spaß macht es sowieso.

      • Sonny sagt am 21. Juli 2014

        Werde ich demnächst mal machen, vielen lieben Dank für die Tipps! 🙂 Eine MF Probe wird wohl noch mitmüssen, nachdem du so davon schwärmst! :))

  21. Ich fände so eine Augenbrauenpalette, wie die von CC super, nur diese Farben sind einfach viel zu dunkel. Nun bin ich ja nicht gerade blass, aber auch ich könnte, um nicht lächerlich angemalt auszusehen, von den drei Farben nur die hellste tragen – und die wohl eher nur abends. Ich finde bei Augenbrauenprodukten gilt: Besser eine Nuance heller als man meint. Ich habe mir neulich von Annemarie Börlind den Augenbrauenstift in blonde – mein Haar ist mittelbraun – gekauft, und siehe da, der passt perfekt. Apropos CC, diese Woche ist der CC-Flüssigconcealer (den mit Touche-éclat-System) bei mir eingezogen, und ich finde ihn für den Sommer richtig gut: deckt gut und ist zugleich deutlich leichter als der CC-Concealer im Döschen. Nachdem bei meinem basic-Supermarkt auslaufende Lavera-Produkte abverkauft wurden, konnte ich mir noch einen letzten Lippenstift in Sunset Orange sichern. Uff!! Highlight meiner Woche war allerdings die Mineral Foundation von Terre d’Oc in 03 Beige doré Kilimandjaro, die Ranunkel zu dunkel war, und die sie mir netterweise überlassen hat. Ich bin jedenfalls total happy damit.

    • beautyjagd sagt am 20. Juli 2014

      Den Flüssigconcealer von Couleur Caramel hatte ich auch schon öfter in der Hand, beim swatchen war mir die Deckkraft dann nicht ausreichend – aber stimmt, für den Sommer eigentlich keine schlechte Idee. Gut, dass ich bald wieder in Frankreich bin *lach*
      Terre d’Oc ist auch eine schöne französische Marke, aber sie ist auch in Frankreich gar nicht so einfach zu kriegen. Früher gab es einen Shop in Paris, der leider geschlossen wurde. Und in den Filialen von Nature&Decouvertes wurde das Sortiment auch immer weiter reduziert. Ich hoffe, da findet sich wieder ein Vertriebskanal außer dem Internet.

  22. Das Gurkensamenöl hat mich ein bisschen aus den Socken gehauen. Ich dachte bislang, dass nichts an mein Pai Rosehip herankommt (Tut es auch von den Wirkstoffen her nicht.), aber dieses Öl hat eine hervorragende Textur, sanft und leicht und schnell einziehend. Der Blick in den Spiegel am nächsten Morgen zeigt ein ausgeglichenes, strahlendes Hautbild. Sehr beeindruckend!

    • beautyjagd sagt am 20. Juli 2014

      Ja, ich war auch hin und weg (ich mag aber auch Distelöl gern). Abgesehen davon gefällt mir diese frische leichte Gurkenduft, da bekomme ich bei dieser Hitze gleich Lust auf eine Gurkenkaltschale 🙂

      • Das stimmt, der Duft ist wirklich der Knaller. Kindheitserinnerungs-Flash an den Gurkensalat meiner Oma inklusive. 🙂

  23. Pfingstrose sagt am 19. Juli 2014

    Es ist so schön entspannend die Beautynotizen nach einer anstrengenden Arbeitswoche zu lesen und nebenbei einen Rhabarber-Secco auf dem Balkon zu geniessen.
    Die neuen RMS Produkte könnten mich reizen doch die Portokosten bei Net-a-porter sind mir zu hoch. Da warte ich bis ich sie hier in natura sehen kann.
    Meine Beautywoche war ruhig, ich habe den Kompaktpuder von Hauschka gekauft, den hatte ich in meiner Anfangs NK Zeit vor einigen Jahren. Die Phase hielt nicht so lange an und ich bin zu KK gewechselt bis zum letzten November, da bin ich dann richtig umgestiegen und dabei gebleiben.
    Ich liebe den Duft dieses Puders, einfach herrrlich
    Ansonsten denke ich über eine neue Augencreme nach, meine Augencreme von Celgenics neigt sich dem Ende entgegen. Mir hat sie gut gefallen aber wegen dem Phenoxyethanol würde ich sie nicht noch mal nehmen. Ich schwanke zwischen Oliveda, Trilogy und Tata Harper.
    Augencremes waren schon immer mein Spleen. Die müssen richtig Power haben und gut pflegen.
    Bei der Reinigung darf es schon mal günstiger sein, das wäscht man ja ab aber Augencremes müssen richtig etwas können und da gebe ich auch mal etwas mehr aus.
    Vielleicht habt ihr besondere Favoriten, bin durchaus an Vorschlägen interessiert 🙂
    Allen einen schönen, sonnigen Sonntag

    • Waldfee sagt am 19. Juli 2014

      Ich habe gerade die Frantsila Augencreme bei Hilla nachbestellt. Wollte ich eigentlich nicht tun wegen der großen Öffnung. Nun habe ich mir überlegt, mit einer Nadel ein Loch in die Tülle zu stechen, damit nicht immer so viel auf einmal rauskommt. Sonst sticht man ja die Öffnung mit dem umgedrehten Deckel ein, aber das ist Verschwendung. Und deshalb habe ich sie mir bestellt, ich finde sie einfach toll.

      • Pfingstrose sagt am 20. Juli 2014

        Danke liebe Waldfee, die Marke wird hier ja viel gelobt, die Augencreme hat gute Inhaltsstoffe und ist recht bezahlbar wie ich gerade gesehen habe, werde ich auf meine Liste nehmen

    • beautyjagd sagt am 20. Juli 2014

      Ich mag die Vorstellung ja sehr, dass Du die Beauty-Notizen am Ende der Woche mit einem Glas Rhabarber-Secco liest 🙂
      Und ist schon lustig, wo jede von uns so ihr Steckenpferd hat – bei mir sind es Foundation oder Concealer! Öfter gelobt wurde hier ja schon die Augencreme von Dr. Alkaitis für ihre Wirkung, kennst Du die schon?

      • Pfingstrose sagt am 20. Juli 2014

        vielen Dank, die kannte ich noch gar nicht, habe sie mir bei Naturisimo angesehen, die könnte etwas für mich sein 🙂

      • Ellalei sagt am 20. Juli 2014

        Die Augencreme von Dr. Alkaitis ist bei mir zum zweiten Mal im Test, dieses mal im direkten Battle mit Frantsila und die zwei sind sehr verschieden. Frantsila ist leichter, zieht gut und schnell ein und meine Haut wirkt sogar fast mattiert. Vielleicht macht es auch der Vergleich mit dem rechten Auge, da glänzt Dr. Alkaitis noch am nächsten Morgen. Diese ist sehr reichhaltig und kann Schwellungen recht gut bekämpfen. Für trockene Haut mag Dr. A. sehr gut geeignet sein. Mir ist sie momentan zu heavy, auch weil ich nicht gleich schminken kann. Da ist F. überlege, erst recht im Sommer. Sehr ergiebig sind beide. Die Verpackung von Dr.A. ist praktischer.
        Soweit meine bisherigen Erfahrungen. Seit diesem 2. Test bin ich zum Glück nicht mehr ganz so heiß auf eine Vollgröße der Dr. A
        Mein Tester reicht noch für Wochen. F. ist ja schon günstiger und die Idee von Waldfee ist klasse. Die Öffnung ist echt verbesserungswürdig, da man nur sehr wenig braucht.

        Liebe Grüße

    • Birgit sagt am 20. Juli 2014

      Hallo Pfingstrose, meine Lieblingsaugencreme ist die xingu high antioxidant prevention eye cream. Sie zieht sehr gut ein, ich mag den Duft und ich nehme sie auch über der Oberlippe gegen die Kräuselfalten. Bei der Frantisilla mag ich den Sandelholzduft nicht so gern.

      • Waldfee sagt am 20. Juli 2014

        Bei der Frantsila rieche ich immer etwas metallisches heraus. Soll das Sandelholz sein? Ich mag den Duft auch nicht, aber sonst ist die toll. Vor allem die Textur mag ich. Wenn sie dann noch im Spender wäre, würde ich 5 Sterne vergeben.

      • Pfingstrose sagt am 20. Juli 2014

        Hallo Birgit,
        lieben Dank, die kann ich auch mal wieder nehmen, sie steht im Schrank und ich hatte sie zugunsten der anderen Augencreme vernachlässigt. Der Geruch ist gut, für meinen Geschmack könnte sie wirksamer sein. In der Richtung bin ich anspruchsvoll :-). Ansonsten eine schöne Creme.

    • Ellalei sagt am 21. Juli 2014

      Kennst du (oder sonst jemand) von Santaverde das Xingu high antioxidant prevention Eye Serum? Das klingt doch auch nicht schlecht, es sind zum Beispiel Hyaluron und Ectoin drin, was die Creme nicht hat. Ein Wirkstoffserum speziell für die Augenpartie hatte ich noch nicht.
      Was haltet ihr davon? Ob so ein Serum weniger fettig und schwer auf der Haut liegt? Ich suche nämlich auch noch weiter 😉

      • Yvonne sagt am 21. Juli 2014

        Hallo Ellalei,

        ich bin ein großer Fan vom Xingu Augenserum, kenne allerdings die Creme nicht. Wenn ich ein „Kick“ benötige, nehme ich das Serum, sonst die Pai Augencreme. Wenn die leer ist, werde ich die Xingu Augencreme kaufen.

      • Ellalei sagt am 21. Juli 2014

        Das klingt ja gut zum Serum! Kick – das kann ich auch gebrauchen, vor allem nach dem Aufstehen.

        Oh, Pai liebe ich auch sehr. Die Augencreme allerdings kenne ich noch nicht. Wie würdest du sie beschreiben? Und warum kaufst du sie nicht mehr nach, doch nicht überzeugend?
        Gerade gibt es von Pai ganz neu Reisesets mit Kleingrößen und ich werde mir sicher ein Set davon gönnen. Der Reiniger ist einfach zu schön! Eine Creme (Instant Calm) ist zurzeit auch in Gebrauch.

        Liebe Grüße

      • Yvonne sagt am 22. Juli 2014

        @ Ellalai,

        keine Ahnung wo mein Kommentar jetzt landet.

        Also Beschreibung: Macht glatt, sitzt bei allerdings etwas auf der Haut, falls ich zu viel nehme. Verbindet sich gut mit dem Concealer..

        Warum kein Nachkauf: Ich bin als Minimalist unterwegs und die Liste der Augencremes, die ich gerne hätte ist lang. Allerdings fahr ich auf Xingu ab und möchte den Rest auch bald haben, wenn die anderen Töpfchen leer sind.

        Liebe Grüße

      • beautyjagd sagt am 22. Juli 2014

        Apropos Augenserum fällt mir gerade noch das Nectar Bright Augenserum von Melvita ein. Ich habe es zufälligerweise in Paris getestet und war von der angenehmen leichten und trotzdem pflegenden Textur sehr positiv überrascht. Es wird mit einer Pipette aufgetragen.

      • Ellalei sagt am 22. Juli 2014

        Danke dir Yvonne!
        Und das Melvita Serum macht ja auch neugierig. Gerade für den Sommer stelle mir solche leichteren Texturen super vor. Die Frantsila Creme ist ja auch relativ leicht. Pai scheint dagegen wie auch Dr. Alkaitis, eher etwas reichhaltiger zu sein.

        Und die Santaverde Augen-Cremes? Sind diese sehr reichhaltig? Ich kenne sonst nur noch die Age Miracle von Madara. Die macht einen schönen Glow und ist so ein Zwischending, aber auch nicht ganz leicht.

  24. Ich bin übrigens froh, dass jemand aus dem NK Bereich bei diesem K&K Event war, wo Couleur Caramel neues vorgestellt hat. Ist schade, dass eine solche Marke ihre Sachen meist an Blogger aus dem konventionellen Bereich schickt, die eh nur was von Lancôme und Co. vorstellen…

    • hazel sagt am 20. Juli 2014

      Liebe Veronika,
      DAS war aber ein toller Bericht, danke dafür!!! War echt spannend und sehr informativ!
      Hast Du toll gemacht, das anscheinend so schöne Gespräch so gut wiederzugeben!!!
      Ich bin ja Kokos-Fan und habe auch immer gedacht „pffffff… RMS Kokos brauch ich nun wirklich nicht“, aber nun ganz sicher doch. 🙂 hast du schon einen kleinen Erfahrubgsbericht?
      Leider kam ich nicht so zum Kommentieren bei diesen Beauty-Notizen (die mir auch sehr! gefallen haben) und deshalb nur kurz auf die Schnelle was von mir:
      Kivvi habe ich auch entdeckt. Erst die Body Marmelade Zitrone oder das rasperry Tonic oder eben das Peeling Duschbad. Alles toll…den Lip Stone lasse ich mal weg 😉
      Die Salbei-Pfefferminz Reinigungsmilch steht auf meiner Liste… muss ich unbedingt mal probieren.
      Ansonsten habe ich noch mein „Arganöl zum Kochen“ für Gesicht und Körper ausprobiert und bin sehr angetan. Das Öl zieht superschnell ein und ich benutze es gerade täglich (trotzdem es so heiß war).
      Die Schüttellotion von Studio 78 habe ich mir bei der ND gekauft und mag sie sehr. Ich muss sie allerdings etwas dunkler mischen, was aber so auch schon vorher klar war. Im Winter könnte sie allerdings passen und sie paßt sich sehr an den eigenen Hautton an – faszinierend.
      Dann erwarte ich noch den Kahina cleanser und den von mir stark umschlichenen HIRO Pinsel (ich kann schon wieder Ruth zitieren: „im Schlaf hat die Vernunft gesiegt und die Bestellung ging dann am nächsten Morgen raus“ 🙂 🙂 🙂 – herrlich!
      Dann erwarte ich noch ein Andrea Biedermann Päckchen mit dem großen concealer Pinsel und ein paar MF Proben) und bin dann wunschlos glücklich (habe ich mir zumindest vorgenommen 😉 )
      Nee, im Ernst, ich mache Kauf-Sommerpause, die mir aber auch leicht fallen wird, weil ich echt kein Geld für Kosmetik mehr habe 🙂
      Da so Wunschlisten aber auch gefüttert werden wollen, lese ich weiter fleißig mit!
      Seid alle gegrüßt!

      • Huhu Hazel,
        auch wenn ich nicht Viktoria bin, natürlich ist das Kokosöl super 🙂 : Geruch, Pflegewirkung und es ist sparsam im Verbrauch. Hast Du das andere Öl von rms eigentlich gekauft und wenn ja, wie macht es sich denn?

      • hazel sagt am 21. Juli 2014

        Hi Alex, danke Dir! Und das kokosöl macht wirklich keine Unreinheiten?
        Das RMS Beauty Öl IST super! In einem Halbsatz habe ich es auch letztens hier mal erwähnt! Es hat eine tolle Wirkung, zieht schnell weg und macht einfach eine schöne Haut! Die frische, gekaufte Flasche roch noch einmal viel besser als meine Probe, obwohl die auch völlig i.O. war.
        Ich glaube, du hattest dieses vermutlich gekippte Probe bekommen, oder?
        Es ist mein Lieblings-Öl! 🙂
        LG!

      • Unreinheiten bei mir nicht, weiß natürlich nicht, ob du darauf reagierst. Momentan nutze ich es mit Aloe Vera als AfterSun-Pflege. Das Beauty Oil wird dann irgendwann im Herbst auch geordert.

    • beautyjagd sagt am 21. Juli 2014

      Das Event war nicht nur vopn Couleur Caramel, sondern auch einigen konventionellen Marken – trotzdem hätte ich natürlich auch nichts dagegen, mehr NK-Bloggerinnen dabei zu haben 🙂

  25. Carlchen sagt am 20. Juli 2014

    Da ich leider nicht weiß, wie ich auf einen Kommentar antworten kann, hänge ich mich mal unten dran.
    Johanna hat nach einer Bezugsquelle für raw gaia gefragt: Ich habe vor ca. 3 Monaten bei thestatedivine.com in Deutschland bestellt. Zwar ist nicht das gesamte Sortiment erhältlich, aber doch eine sehr gute Auswahl. Der Shop ist nur leider gerade „im relaunch“. Ich finde die Produkte super, toller Geruch und angenehme Konsistenz! Und meine zu Neuro neigende Haut kommt bestens damit klar. Leider verflüssigen sich die Cremes bei den aktuellen Wüstentemperaturen sehr schnell und ich habe keine Lust bzw. Zeit morgens zwischen Küche und Bad hin- und herzusausen. Die Cremes setze ich also gerade aus. Sehr gute Erfahrung habe ich auch mal mit einem Probenset von inlight organics aus UK gemacht. Ich würde gerne nachordern, aber die Versandkosten halten mich momentan davon ab.

  26. Sonja sagt am 21. Juli 2014

    Wieder einmal tolle Beauty-Notizen, liebe Julie mit ebenso allen anderen Beiträgen.
    Kommentiere zwar wieder so ziemlich als Letzte, doch wollte ich mit Euch mein Glück und/bzw. meine Erkenntnis zu meiner Gesichtsreinigung teilen.
    Denke, dass ich schon früher sehr viel richtig bei der Reinigung von Gesicht (ebenso vom Körper) gemacht habe, doch war mir die vollständige Tragweite einer wirklich guten Reinigung nicht ganz bewusst gewesen – bis ich einiges dazu hier auf beautyjagd lernen durfte.
    Seit ca. zwei Wochen reinige ich abends mein Gesicht mit dem Mandelöl von Farfalla und danach mit der Salzseife mit Geranium von Flow (die Flow-Seifen sind wirklich toll und werden nachgekauft).
    Morgens mit dem Rosenbad von Dr. Hauschka und mittlerweile kann ich das Rosenbad (verdünnt mit ein wenig Wasser) ruhig ein bischen länger einwirken lassen.
    Obwohl meine Haut schon vorher in einem ganz guten Zustand gewesen ist, hat diese Reinigung das Ganze nochmals getoppt – so ähnlich wie nach der tollen The Problem Solver Maske von May Lindstrom – nur dauerhaft.
    Da ich einige Produkte von Farfalla benutze und sie sehr gut finde, notiere ich mir mal das Gurkensamenöl.
    Letzte Woche habe ich endlich die neue CC-Creme von Lavera testen dürfen und obwohl ich derzeit nur das Gesichtswasser und Serum von Ringana verwende, war es mir viel zu reichhaltig gewesen.
    Im Vergleich zu der BB-Creme von Lavera, von welcher ich nun schon die zweite
    Tube im Gebrauch habe, finde ich, dass sie meine Haut viel „weicher zeichnet“, sie frischer und gesünder aussehen läßt als die CC-Creme.
    Die CC-Creme kommt mir schon eher vor wie ein richtiges Make-Up.
    Werde sie noch einmal testen, wenn es wieder kälter wird.
    Dann hatte ich eine Probe vom Biofficina Toscana Shampoo delicato ausprobiert und bin positiv überrascht, da es richtig schöne kräftige Haare gibt – zudem Glanz verleiht.
    Wieder ein etwas günstigeres Shampoo, was tolle Haare macht!
    Danke Petra, bei der 20 % Aktion von najoba habe ich mir u. a. von Bioturm das Coffein- und das Repairshampoo gegönnt (die anderen waren leider nicht vorrätig) und bin schon auf deren Wirkung gespannt.

    Liebe Pfingstrose, nach vielem Herumprobieren von NK-Augencremes bin ich bei den Strukurlipiden von Ringana gelandet, welche leicht und doch reichhaltig sind und kleinere Fältchen zum Verschwinden bringen.
    Davor fand ich die von Dr. Alkaitis ganz schön, doch haben die Strukturlipide für mich eine bessere Wirkung.

    Unglücklich bin ich letzte Woche mit meinem bei der Naturdrogerie bestelltem Aiomyth Shampoo (Orginalgröße), welches nur zwei Monate Haltbarkeit aufweist, welche so klein drauf steht, dass ich es erst vergangene Woche bemerkt hatte.
    Da ich meine Shampoos und Haarseifen abwechsele und diese daher meist nur einmal in der Woche verwende, habe ich große Bedenken dieses nicht gerade günstige Shampoo in einer solch kurzen Zeit aufzubrauchen.
    Habe deshalb bereits mit Frau Schürmann telefoniert und sie hat mir dazu die Auskunft gegeben, dass das Haltbarkeitsdatum nicht unbedingt bedeutet, dass es dann schlecht wird – womit sie durchaus Recht hat – und wenn es trotzdem so eintreten würde ich mich nochmals melden könnte.
    In den letzten Jahren musste ich glücklicherweise kaum etwas zurückschicken und wenn doch, so waren meine Internet-Shops entweder so kulant mir das Produkt zu schenken oder ich durfte es portofrei zurückschicken und bekam eine Gutschrift oder ein neues Produkt zugeschickt.
    Gleiches hätte ich mir ehrlich gesagt von der Naturdrogerie erhofft, da ich erstens bei meiner Bestellung extra um ein langes Haltbarkeitsdatum gebeten hatte und zweitens hier schon so viel Gutes über den Kundenservice der Naturdrogerie berichtet wurde…
    Habe auch noch nie ein Produkt zugeschickt bekommen, welches nur zwei Monate Haltbarkeit aufweist – nicht einmal bei den Ringana-Produkten, welche aufgrund der Frischekosmetik sechs Monate haltbar sind und die Firma genau darauf achtet, den Kunden stets das längste Haltbarkeitsdatum zuzuschicken.
    Vielleicht lässt sich das kleine Problemchen doch noch auf eine nette Art lösen, denn ehrlich gesagt bestelle ich nur weiterhin dort, wo ich mich gut aufgehoben fühle 😉

    Allen einen schönen Wochenbeginn,

    liebe Grüße

    Sonja

    • @Sonja: Eines vorab. Fehler passieren. Davor bin auch ich nicht gewappnet.

      Das mit dem kurzen MHD beim Shampoo werde ich noch einmal mit Aiomyth klären. Es ist mir nämlich nicht klar, wieso ich überhaupt eines mit so kurzem MHD im Laden stehen hatte. Wie wir ja schon am Telefon geklärt haben, sind die anderen Flaschen bis 2016 haltbar.

      Normalerweise verlässt kein Produkt meinen Laden, das nicht noch mindestens 6 Monate haltbar ist. Lieber verzögere ich die Lieferung und bestelle frische Ware nach. Aber das sind Einzelfälle. Und wenn ich doch mal etwas übersehen habe: Bitte einfach umgehend melden.

      Diese Bestellung lag während unserer 20%-Aktion. Da ging es etwas hektisch zu. Erschwerend kam hinzu, dass es per E-Mail abgewickelt wurde statt über unseren Shop. Das ist zwar in der Regel kein großes Ding, aber in diesem Fall war der Mehraufwand noch ein „Schäufelchen“ oben drauf.

      Es ist natürlich schade, dass daher der Wunsch nach einem möglichst langen MHD übersehen wurde. Andererseits war zu diesem Zeitpunkt ohnehin nicht viel Auswahl: Wir hatten noch genau eine Flasche da und ich war froh, die Bestellung zügig abwickeln zu können.

      Um das noch mal in Relation zu setzen. Die Bestellung war Anfang Juni und das MHD lautet September 2014, wenn ich das noch richtig im Kopf habe. Sind also etwas mehr als zwei Monate. 😉 Das ist immer noch zu kurz – keine Frage.

      Am Telefon hätte ich ja einen Nachlass angeboten. Aber das Shampoo und die anderen Sachen waren schon mit 20 % Rabatt (dank Aktion). Das finde ich erst mal ausreichend bis ich das in Ruhe mit Aiomyth klären kann.

      Auch wenn am Telefon meine „Mainzer Art“ vielleicht hin und wieder etwas „resolut“ rüberkommt, sollte das nicht die Tatsache überdecken, dass ich immer bemüht bin im Sinne des Kunden zu handeln. Die „Lösung“ erst mal das Shampoo zu verwenden, da es ja sein eigenes MHD nicht lesen kann, war auch nicht endgültig gemeint. Es tut mir leid, wenn ich da einen falschen Eindruck vermittelt habe. Manchmal brauche ich einfach etwas Zeit, um Sachverhalte nachvollziehen und Lösungen erarbeiten zu können.

      Alles weitere würde ich dann gerne wieder im persönlichen Kontakt klären. Ich glaube nicht, dass Julias Blog ein gute Ort ist, um meinen Kundenservice abzuwickeln. 😉

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      PS: Ringana kann auch nicht zaubern. Entweder sie produzieren nichts auf Lager oder auch dort wird Ware nach dem FIFO-Prinzip verschickt. 😉

      • Sonja sagt am 22. Juli 2014

        Liebe Frau Schürmann,

        erst einmal Dankeschön für Ihre Antwort.
        Natürlich passieren Fehler und auch ich bin nicht frei davon.
        Kenne die „Mainzer Art“ leider gar nicht, doch resolut trifft es schon ganz gut.
        Vielleicht lesen Sie meine Antwort an Ranunkel und wahrscheinlich ist dies mit ein Grund gewesen, da mir die „herzliche“ Art ein wenig gefehlt hat und ich bei meinen anderen Shops über die Jahre hin etwas anderes gewöhnt bin – also definitiv nicht in erster Linie irgendwelche Geschenke 😉
        Am besten ich melde mich heute oder morgen telefonisch bei Ihnen und wir können eine andere Lösung finden, denn ich werde es auf keinen Fall schaffen das Shampoo in dieser kurzen Zeit aufzubrauchen.
        Zu Ringana – es geht schon, da Ringana jede Woche deren Frische-Kosmetik „frisch“ produziert und es sonst auch nicht machbar wäre diese mindestens sechs Monate garantieren zu können.

        Nächtliche Grüße und bis zu unserem Telefonat,

        Sonja

    • beautyjagd sagt am 21. Juli 2014

      @Sonja: Dann bin ich mal gespannt, was Du zu den Bioturm-Shampoos sagst 🙂
      Deine Reinigungsroutine mit dem Rosenbad von Dr. Hauschka finde ich faszinierend, das muss ich einfach auch mal ausprobieren. Günstiger als May Lindstrom wäre es allemal.
      Und um das Aiomyth Shampoo schleiche ich auch schon eine Weile herum…

      • Sonja sagt am 22. Juli 2014

        Liebe Julie,

        bin ebenso auf die Bioturm-Shampoos gespannt.
        Muss nur erst zwei sich dem Ende neigende Shampoos aufbrauchen, damit nicht zu viel rumsteht 😉
        Denke, dass ich vielleicht schon in zwei Wochen berichten kann…
        Bin tatsächlich von der Wirkung meiner neu eingeführten Reinigung derart begeistert, doch sollte mal Amazingy eine Aktion starten, welche ich bisher stark vermisse, so werde ich mir M. L. dennoch gönnen.
        Lieber der Haut mit einer guten Pflege etwas Gutes tun, als sie irgendwann einmal zu schnippeln oder mit Nervengift (Botox) zu vergiften.

        Herzlicher Gruß

        Sonja

    • hazel sagt am 21. Juli 2014

      @Sonja: ich hoffe, das liest du noch!
      Wie machst du das mit dem Rosen-Bad? Ich habe früher auch mal mit dem Hauschka Salbei Bad Waschungen für das Gesicht gemacht, sprich ein paar Tropfen Salbei Bad in eine kleinere Waschschüssel und dann mit Wasser aufgefüllt und dann als Abschluss der Gesichtsreinigung das Gesicht damit gewaschen.
      Deins klingt irgendwie intensiver, bzw. Du hast es nicht so sehr verdünnt , oder?
      Magst du mal kurz beschreiben?
      Danke und LG!

      • Sonja sagt am 22. Juli 2014

        Tatsächlich ist meine Art ein wenig intensiver, da ich direkt aus der Flasche etwas in meine Hand gebe, es ein wenig mit Leitungswasser (wir haben gereinigtes und energetisiertes Wasser) vermische und dann sofort auf mein Gesicht, Hals und Dekoltee verteile.
        Zwischendurch wasche ich mir noch z. B. meine Achseln und Arme (um es zeitlich etwas deutlich zu machen) und gleich danach wasche ich das Rosenbad mit viel Wasser ab.
        Die Zeit, welche ich es einwirken lasse, dürfte wohl bei jedem anders ausfallen – je nachdem, wie empflindlich die eigene Haut ist.
        Die andere Methode, welche Du beschreibst machen wohl die Dr. Hauschka Kosmetikerinnen.
        Erst gestern habe ich mich mit einer Bekannten bezüglich meiner neuen Rosenbad-Reinigung ausgetauscht und sie erzählte mir von ihrer Dr. Hauschka Kosmetikerin, welche es so wie Du es beschrieben hast bei ihr anwendet.
        Übrigens ist sie davon genauso angetan 😉
        Bin nun gespannt auf den Langzeitversuch und wie es sich bei Pigmentflecken macht, da ich wieder vor einer Woche meine derzeit letzte Unterlagerung „rausgestochen“ habe und ein weiteres Mal heilt das Ganze so schnell ab.
        Zusätzlich nimmt die Rötung jeden Tag rasant ab – warum sollte es also nicht auch bei Pigmentflecken funktionieren?!

        Liebe Grüße

        Sonja

    • Ranunkel sagt am 21. Juli 2014

      Liebe Sonja,

      Ich finde schon, daß man auf einem Blog über Naturkosmetik, in dem ja auch ausführlich über die einzelnen Online- Shops diskutiert wird und sich ausgetauscht wird, Kritik anbringen darf. Auch wenn es sich um einen so beliebten Shop wie die Naturdrogerie handelt. Ich finde es auch nicht OK, daß du ein teures Shampoo mit einem so kurzen Haltbarkeitsdatum zugeschickt bekommen hast und auch dann nicht, wenn es um 20 % reduziert war, denn diese Rabattaktionen der Online- Anbieter geschehen ja auch nicht aus purer Menschenliebe, sondern um den Verkauf anzukurbeln und ich glaube da kann sich die Naturdrogerie immer auf die Beutyjagd – Gemeinschaft verlassen. Diese Rabattaktionen werden von den Beautyjägerinnen sehr stark genutzt. Ich hätte auch ein Angebot des Ersatzes geschätzt und erwartet. Von daher bin ich ganz bei dir.
      @ Naturdrogerie: natürlich können solche Fehler passieren, insbesondere wenn die Zeiten hektisch sind, dafür hat jeder Verständnis. Aber ich denke, daß es keinen anderen NK- Online Shop gibt, der hier auf dem Blog stärker frequentiert wird, gerade weil die Naturdrogerie ja immer mit Rat und Tat im Blog teilnimmt, was hier alle schätzen. Ich finde, da ist ein kulantes und großzügiges Entgegenkommen doch selbstverständlich.
      Deshalb: Peace everybody…:()

      • Natürlich wird es zu einer kulanten Lösung kommen. Ich wollte daher darstellen, dass der Prozess noch nicht abgeschlossen ist.

        Kritik nehme ich gerne an. Es ist ja nicht so, als ob es nicht immer etwas zu verbessern gäbe. 😉

        Durch die 20%-Aktion haben wir auch gemerkt, wo es noch hakt und „unter der Haube“ tut sich bei uns schon einiges. Die Früchte werden wir aber erst in einigen Wochen oder Monaten ernten.

        Zudem überlege ich noch wie wir die MHD-Kontrollen noch engmaschiger bekommen.

        Viele Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • Sonja sagt am 22. Juli 2014

        Liebe Ranunkel,

        Danke für Deinen netten Zuspruch!
        Bin ein überaus friedlicher und harmoniebedürftiger Mensch und habe mehr als einmal darüber nachgedacht, ob ich dies hier schreibe.
        Jedoch bin/war ich wirklich unglücklich darüber und es wurde hier schon über andere Firmen und deren Kundenservice berichtet.
        Sehe es daher eher als konstruktive Kritik und meist schreiben die einzelnen Firmen, dass sie offen sind für Lob und ebenfalls Kritik…
        Habe gerade mal grob zusammen gerechnet, bei wie vielen Shops ich mal regelmäßiger, mal weniger in den letzen Jahren bestellt habe und komme auf mindestens 18.
        Bei allen Shops habe ich mindestens einen Ansprechpartner und zu allen (beinahe) ein freundschaftliches Verhältnis, weshalb ich schon das eine oder andere Produkt geschenkt bekommen habe (nicht nur bei den wenigen Reklamationen).
        Ebenfalls habe ich von meiner Seite bei einem ganz besonders herzlichen Kontakt bereits nicht nur einmal ein schönes Päckchen mit einem Geschenk von mir an die betreffende Person/Shop als Dankeschön gesandt – weil mir diese lieben Menschen einfach ans Herz gewachsen sind 😉
        Hoffe deshalb sehr, dass ich mit Frau Schürmann einen ebenfalls netten und lieben Kontakt werde herstellen können.

        Dito: Peace everybody 🙂

  27. Werner Nevrsal sagt am 21. Juli 2014

    Testsendung aus AT; bitte um response ob Anfrage ankommt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Werner Nevrsal

    • beautyjagd sagt am 21. Juli 2014

      *verwirrt bin* Ähm ja, der Kommentar kommt an 🙂

      • Claudiia sagt am 21. Juli 2014

        war mein Mann, weil ich ja bisher nicht posten konnte. Nun ist das Problem aber gelöst. Juhuuu!!

      • beautyjagd sagt am 21. Juli 2014

        Als Dein Kommentar kam, habe ich es dann auch gerafft – super, dass es nun klappt mit dem Kommentieren, ich freue mich 🙂

Kommentare sind geschlossen.