Duft Naturkosmetik

Im Handgepäck: Lavendel-Schlafmaske von Primavera

primavera-schlafmaske-lavendel

Wie ich den Langstreckenflug nach Hong Kong gut überstanden habe? Ich hatte in meinem Handgepäck die Schlafmaske mit Lavendel von Primavera dabei. In Japan habe ich solche leicht duftenden Schlafmasken öfter gesehen, leider hatte ich den Eindruck, dass sie oft synthetisch parfümiert sind (und habe deswegen keine davon gekauft). Anders die Schlafmaske von Primavera: Sie besteht aus Bio-Baumwolle und ist mit echten Lavendelblüten aus Bioanbau gefüllt, die einen dezenten Duft abgeben.

Ich habe die Maske vor meiner Ruhephase auf dem langen Flug übergezogen, die Decke über mich gelegt und bin gedanklich in provenzalische Landschaften mit Lavendelfeldern abgedriftet. Ganz wunderbar (soweit man das eben von einem Langstreckenflug sagen kann 😉 ) !

Lavendel wird oft in der Aromatherapie eingesetzt und hat eine entspannende, angstlösende und beruhigende Wirkung. Bei Erschöpfung kann der Duft außerdem zugleich etwas anregend und erfrischend sein (Quelle: von Braunschweig/Werner, Praxis Aromatherapie).

Über den Augen fühlt sich die Maske von Primavera angenehm weich an, der Gummizug ist nachgiebig und hält die Maske trotzdem gut in Position (passt auch für größere Kopfumfänge wie meinen). Wenn die Maske zu wenig duftet, kann man sie etwas „massieren“, so werden die ätherischen Öle der Lavendelblüten wieder stärker freigesetzt.

Bekommen habe ich die Schlafmaske bei meinem Aufenthalt bei Primavera im Allgäu – dort lag sie netterweise auf meinem Hotelzimmer. Sie ist Teil einer limitierten Aktion, sie kann ausschließlich im Online-Shop von Primavera und im Primavera-Laden vor Ort in Oy für 9,90 EUR erworben werden. Das dazu passende Kissenspray Schlafwohl (der Post stammt aus 2011!) gehört seit langer Zeit zu meinen Favoriten, ich habe es schon oft nachgekauft.

Meine Fazit: Die Lavendel-Schlafmaske wäre auch in Asien ein großer Erfolg! Ich finde die Idee von Primavera, so eine Schlafmaske anzubieten, sehr schön. Kommt auf dem Rückflug mit Sicherheit wieder zum Einsatz.

Verwendet ihr Schlafmasken? Ich eigentlich nur, wenn ich unterwegs bin. Und kennt ihr solche aromatherapeutische Schlafmasken oder sogar die von Primavera?

Teile diesen Beitrag:

53 Kommentare

  1. Oh wie toll 😀 Bald habe ich auch einen anstrengenden 12 Stunden Flug vor mir. Da brauche ich die unbedingt. Schlafmasken benutze ich auch nur auf Flügen und manchmal im Urlaub, wenns zu hell im Zimmer ist. Ich hatte schon mal daran gedacht, meine alte Schlafmaske mit Lavendelöl zu betupfen. Vielen Dank für diesen Supertipp 😀
    Und noch schöne und anregende Tage in der großen Stadt. Mir wurde beim Blick auf das Foto aus deinem Fenster schon schwindlig. Liebe Grüße nach Hongkong.

    • beautyjagd sagt am 19. Oktober 2014

      Ich mag diese langen Flüge ja nicht besonders (wer tut das…), aber dieses mal habe ich mich richtig darauf gefreut, die Maske quasi im Ernstfall auszuprobieren – hat super geklappt!

  2. Ranunkel sagt am 19. Oktober 2014

    Ich habe auch eine Schlafmaske, die Alpe Vera beschichtet sein soll, wie auch immer das funktioniert und ein schönes asiatisch besticktes Design hat. Ich benutzte sie aber kaum, sie ist auf Reisen im Koffer dabei, wenn ich in Gotels bin, die keine Verdunklungsvorhänge an den Fenstern haben, was zu meinem Ärger besonders in lauten Großstädten häufig der Fall ist. Ich achte bei Schlagmasken auch immer auf lockeren Sitz und gute Polsterung, weil sich sonst leicht hässliche Lidödeme bei meinen ohnehin mit Schlupflidern gesegneten Augen bilden.
    Die Lavendelmaske von Primavera finde ich sehr stimmig mit dem violetten Stoff. Lavendel ist leider ein Duft, den ich gar nicht mag, das wird mich vom Kauf abhalten.
    Ich hoffe, du hast in Hongkong ein genügend dunkles Schlafzimmer und brauchst die Maske nur zum Entspannen.

    • beautyjagd sagt am 19. Oktober 2014

      @Ranunkel: Ganz dunkel ist es hier in der Wohnung nicht, aber es geht – nachts benötige ich keine Schlafmaske, Ohropax meist schon. Und mir ist das mit dem lockeren Sitz einer Schlafmaske auch sehr wichtig, denn sonst ist die ganze Entspannung dahin und ich bekomme Kopfschmerzen von dem Druck (selbst wenn er nur leicht ist).

  3. Ranunkel sagt am 19. Oktober 2014

    „Gotel“ und „Schlagmaske“ – die Autokorrektur ist ja mal wieder treffend heute!!! Mit einer
    “ Schlagmaske“ ist man sicher auf Langstreckenflügen KO, hihi.

    • „Schlagmaske“ – sehr schön! 😀 😀 😀 Julie kann bald ein kleines Buch mit den besten Autokorrektur-Stilblüten herausgeben, hihi.

      • Über die Schlagmaske musste ich auch lachen. Hilft sicher beim Durchschlafen … 😀

      • Hab mich auch bepieselt, ohne Autokorrektur wär’s hier viel weniger spaßig 😀

  4. Ich verwende keine Schlafmaske, mag es beim Schlafen aber generell schon komplett dunkel. Den Lavendelduft stelle ich mir als sehr angenehm vor, ich habe dafür ein Lavendelbalm, dieser ist auch sehr schön und hilft mir abends zu entspannen.
    Bei der Schlafmaske frage ich mich, wie lange sie Duft abgeben wird, denn für ein paar kurze Einsätze ist sie doch eigentlich zu schade.

    • beautyjagd sagt am 19. Oktober 2014

      ich werde mal gucken, wie lange die Maske duftet – wahrscheinlich muss man das am ehesten mit einem Lavendelsäckchen im Schrank vergleichen, udn das duftet ja auch eine ganze Weile.

  5. Das ist ja eine super Sache! So eine Maske werde ich mir zulegen, denn nächstes Jahr steht das Projekt „Flugangst überwinden“ bei mir an – da ist eine Lavendel-Maske sicher ein guter Begleiter (und ansonsten auch für lange Zugfahrten geeignet). Danke fürs Vorstellen, ich wusste gar nicht, dass Primavera sowas im Sortiment hat!

    Du „verpasst“ hier übrigens gerade unfassbar schönes Spätherbst-Wetter – deine Sandalen hätten auch hier in Deutschland gerade ihre Freude, glaube ich. 😀

    Liebe Grüße
    Ida

    • beautyjagd sagt am 19. Oktober 2014

      Das Wetter muss echt toll sein in Deutscland, großartig für Oktober!
      Und auf längeren Zugfahrten werde ich die Maske bestimmt auch noch ausprobieren.

    • beautyjagd sagt am 20. Oktober 2014

      PS: Die Maske ist übrigens limitiert, also nicht im ständigen Sortiment von Primavera (leider).

  6. Whoa ich LIEBE Lavendel 🙂
    Alle guten Spas, die Aromaölmassagen anbieten, benutzen in der Regel auch die Aromaöle von Primavera und ich versuche bei jeder einzelnen Buchung, den Gast so zu manipulieren, dass wir am Ende bei Lavendel landen 😉
    Ich steh‘ auch voll auf den Lavendel Roll On. Dass es eine Schlafmaske gibt wusste ich bisher gar nicht. Daher danke für diesen Post ♡

  7. Die Maske finde ich schön, weil sie so wertig und anschmiegsam aussieht.
    Da ich aber immer und überall gut einschlafen kann, wenn ich müde bin, brauche ich keine Schlafmaske 🙂
    Aber so als HON oder frequent Traveller würde ich sie mir auch zulegen 🙂
    Zwischenfrage: wer kennt ambient-Sachen?
    @Sonja: du hattest die Maske, gell? Hast du auch noch die anderen Sachen ausprobiert? Was sagst du?
    Ich finde,die Marke plus Konzept klingt schön und stimmig. Wäre schön, wenn jemand was berichten könnte!
    LG, Dir, Julie, viel Spaß in der Fremde (und schreib‘ fleißig weiter!!! :-))

    • beautyjagd sagt am 19. Oktober 2014

      Die Maske macht auf mich insgesamt einen gut verarbeiteten Eindruck, der Stoff fühlt sich gut an und die Nähte sind auch sauber genäht.
      Mich interessieren die Ambient-Sachen auch sehr, Sonja schwört ja auf die Maske und den Sonnenschutz. Neulich hat sie sich hier (zeitweise) verabschiedet, weil sie länger in den Urlaub fährt.

      • Ach ja, stimmt… sie ist schon weg… ist ja schon fetter Herbst nach dem Kalender 🙂
        Also, ich habe die Maske (bin begeistert… die Haut ist danach aber ziemlich rot und wird warm. Mich stört das eigentlich nicht, denn danach ist für Haut superschön. Aber man liest ja immer wieder, dass so ein „Arbeiten“ der Haut nicht gut ist und eher „Stress“ bedeutet. Hm??? Bei ambient wird aber gerade diese Rötung als gut bewertet. Hm?) und noch einige Proben von der Sandel und der Trauben -Serie bekommen.
        Nachdem ich erstmal rausgefunden hatte, wofür Elixier und Fluid eigentlich stehen und ich es benutzen konnte, war ich sehr zufrieden. Oh ja!
        Musst du mal probieren, und darüber schreiben, Julie! 🙂

    • Ich bin zwar nicht ganz so kompetent wie Sonja in Sachen Ambient, aber ein paar Sachen kenne ich auch – allerdings nicht die Maske. Ich hatte Vollgrößen der Aloe-Reformcreme sowie der Iris-Creme, eine Riesenflasche der Sonnencreme, deren Namen ich jetzt nicht parat habe, sowie des Toners. Probiert habe ich zudem die Rosen- sowie Sandel-Creme und auch die Aloe-Cremereinigung. Auch hatte ich Vollgrößen der die Waschnusspflege und des Beautyshampoos. Mein Fazit: Die Sachen sind toll, sehr pflegend, sehr teuer – wobei sich der Preis angesichts der Produktmengen relativiert. Mein Liebling ist die Aloe-Reformcreme. Ich dachte eigentlich, ich sei in Sachen Pflege angekommen, doch irgendwann waren mir die verarbeiteten ätherischen Öle für meine Gesichtspflege zu intensiv.

      • Liebe Ruth,
        danke, dass du dich meldest dazu! Das klingt aber doch ganz schön erfahren… so viel wie du hattest.
        Interessant finde ich, dass du dich eigentlich in Sachen Pflege angekommen fühltest. Ich finde auch,dass die Sachen so ein Gefühl vermitteln 🙂
        Hat deine Haut dann reagiert durch das „Zuviel für dich“ an ätherischen ölen oder warst du den Duft einfach über?
        Ich dachte noch vorhin, dass ich nun wüsste, wie man die Sachen anwendet: ich war der Meinung, dass das Elixier die Reinigung sei und das Fluid diverse Art Serum/Toner. Jetzt lese ich auf dem Sachet hinten, dass auch das Fluid eine Reinigung sei. *huch*
        Du kannst mir das gewiss kurz erklären, oder?
        Ich hatte heute die Trauben-Creme… riecht wie die Dr. Alkaitis Cremes… mag ich! Das Sandel-Elixier ist einfach grandios.
        Danke dir für nochmal 2 Sätzchen 😉
        Liebe Grüße!

    • Liebe hazel, zur Anwendung von Ambient. Es ist auf der Homepage eigentlich alles ganz gut erklärt, bei Ambient gilt jedoch zugleich – zumindest habe ich das von mehren geschulten Verkäufern so gehört -, dass man intuitiv entscheiden kann/soll, welche Produkte man wie verwenden will. Zum meinem Duftproblem: Also Iris- und Sandel-Creme sind mir einfach zu intensiv betupftet, dass halte ich im Gesicht nicht aus. Hinzu kam, dass meine Gesichtshaut vor einem guten halben Jahr begonnen hat, auf ätherische Öle mit trockenen Pickeln zu regieren. Auslöser war, so vermute ich, zwar nicht die Ambient-Pflege, sondern ein sauteures Gesichtsöl von Tata Harper. Seither bin ich aber sehr, sehr vorsichtig mit „hysterischen Ölen“ in der Gesichtspflege geworden und habe konsequenterweise auch Ambient auf Eis gelegt. Hoffe, das war hilfreich.

      • Ja, danke schön.
        Aber auf der HP finde ich keinerlei Erklärungen zum Elixier und zum Fluid, bzw. was, was ist. Reinigung, Toner, Serum, Zusatzpflege?
        Aber ich finde,es klingt alles toll… ich teste mal weiter. 🙂
        Und die Sonnenpflege hat echt was gebracht?

      • Liebe hazel, hast Du auf der ambient-Homepage unter Katalog das pdf „Lebendige Kosmetik“ gesehen?

      • Liebe Ruth!
        Danke!
        Ich habe 100x draufgeklickt… Es ließ sich nicht öffnen.
        Jetzt habe ich es mit browser-rein-kopieren etc. geschafft und werde mal lesen.
        Freue mich! Danke! 🙂

  8. Seit ich im Internat mein Zimmer mit noch zwei Ladies teilen durfte, schlafe ich wie ein Stein, da kann die Sonne mir mitten ins Gesicht scheinen und der Nachbar seine Terrasse mit dem Presslufthammer wegstemmen. Aber natürlich wollte ich so eine Schlafmaske mal ausprobieren und habe die von Ecotools, die ist schön plüschig. Seide oder sonst einen glatten Stoff könnte ich aber nicht ertragen. Auch äÖ so nah am Auge würden bei mir vermutlich nicht funktionieren, auch nicht gebunden in der Blüte, ich habe es mal mit Lavendelblüten im Kissen probiert, am nächsten Morgen waren meine Augen total verquollen.

    • beautyjagd sagt am 19. Oktober 2014

      Ich schlafe normalerweise auch sehr gut (toi toi toi, dass das so weiter geht), aber in Flugzeugen tue ich mir echt schwer. Vor allem, wenn es Uhrzeiten sind, an denen ich normalerweise hellwach bin. Und oh, das hört sich nicht gut an mit dem Lavendel am Auge bei dir – die Maske ist allerdings schon gut verarbeitet und der Stoff doppelt um die Blüten herum (also eine Inentasche und dann die Brille).

  9. Die klingt ja wirklich schön! Ich verwende Schlafmasken lediglich bei Nachtflügen. Da habe ich meist unheimlich Probleme einschlafen zu können, zu viel Lärm bzw. Hintergrundgeräusche, da finde ich keine Ruhe. Ich habe da eine konventionelle Schlafmaske, diese hier würde ich auch gerne mal ausprobieren. Vielen Dank für die Vorstellung. Lg Jules

    • beautyjagd sagt am 19. Oktober 2014

      Ich finde die Idee mit dem beruhigenden Duft in der Brille besonders gut, denn zur Dunkelheit über den Augen kommt dann noch die beruhigende Wirkung.

  10. Dass Primavera Schlafmasken hat, wußte ich gar nicht. Meine Schlafmaske habe ich letztes Jahr Weihnachten bei einer Aktion von Pai gekauft, ist auch mit Lavendel gefüllt und aus lila Seide. Ich habe sie einmal ausprobiert, aber festgestellt, ich schlafe ohne genau so gut. Auf Langstreckenflügen und in hellen Hotelzimmern ist sie sicherlich nützlich, also war der Kauf nicht vergebens.

    • beautyjagd sagt am 19. Oktober 2014

      Ich glaube, die Maske gibt es auch noch gar nicht so lange – ich habe sie im August bei Primavera entdeckt, also ist sie vielleicht seit Sommer im Verkauf *mutmaß* Und ich wusste gar nicht, dass es von Pai auch mal so eine Brille gab, cool!
      Edit: Und leider ist die Maske von Primavera limitiert, und nur direkt bei Primavera erhältlich, also nicht im normalen Bioladen (das hat mir Primavera gerade mitgeteilt, habe ich oben im Text ergänzt).

    • beautyjagd sagt am 19. Oktober 2014

      Ich glaube leider nicht, aber die Idee fände ich auch schön (selbst wenn Lavendel wahrscheinlich am besten zur Schlafmaske passt).

  11. Cool, die Augenmaske von Primavera steht auf meinem Wunschzettel, bin aber bisher immer verunsichert gewesen, ob die ätherischen Öle am Auge evtl. reizen könnten. Habe leider super empfindliche Augen, die schnell brennen.

    • beautyjagd sagt am 19. Oktober 2014

      Mh, da bin ich unsicher, Petra scheint ein Säckchen mit Lavendel ja nicht so gut vertragen zu haben. Der Lavendel ist nicht direkt im lila Stoff der Brille, sondern in einem weiteren Täschchen aus Stoff darin – also zwei Schichten.

  12. Noemi B. sagt am 19. Oktober 2014

    Oh, tolle Idee… die muss ich mir zulegen! Ich brauch die auch nur bei langen Flügen, aber die Idee ist prima. Lavendel ist nicht grad mein Liebling, aber ich kann mich gut damit anfreunden 😉 kommt somit im Februar zum Einsatz!

    • beautyjagd sagt am 20. Oktober 2014

      Ich mochte Lavendel ja interessanterweise auch länger nicht so gern, aber in den letzten Jahren hat sich das gewandelt – aber mein Liebling ist es immer noch nicht. Wer weiß, ob das noch kommt …?

  13. Als Heuschnupfenallergikerin finde ich die Vorstellung, getrocknete Blüten in Augennähe zu tragen, eher abschreckend. Aber hübsch ist sie allemal.

    • beautyjagd sagt am 20. Oktober 2014

      Mein Heuschnupfen hat ja glücklicherweise stark nachgelassen seit ein paar Jahren (ich klopf mal auf Holz, dass das so bleibt…). Aber bei Empfindlichkeiten wäre ich wahrscheinlich mit der Maske auch eher vorsichtig… ich habe gerade mein Buch nicht dabei, aber es gibt ja durchaus ätherische Öle, die antiallergisch wirken, ich glaube aber, Lavendel gehört nicht dazu.

  14. @beautyjagd Ist es denn möglich, diese Autokorrektur abzuschalten, denn da kam bei mir heute ziemlich viel Schwachsinn heraus, und ich leide dabei ein wenig. Ich mache lieber meine eigenen Fehler. Also: Gibt es da irgendwo einen Aus-Knopf?

    • beautyjagd sagt am 20. Oktober 2014

      Soweit ich weiß, hat die Autokorrektur nichts mit dem Kommentarfeld zu tun, sondern ist bei der Eingabe auf euren Smartphones/Netbooks aktiviert. Zumindest ist es bei meinem Smartphone so…

  15. Ich bin auch großer Fan des Schlafwohl-Kissensprays und schleiche deshalb schon eine kleine Weile um die Schlafmaske (und die anderen Produkte aus der Reihe) herum. Allerdings habe ich die Maske bis jetzt nur online gesehen und war mir unsicher, wie sie sich in echt so macht. Nach diesem Post und da mein Kissenspray leer ist (stattdessen nehme ich aktuell einfach ein bisschen vom Körperöl Lavendel-Vanille), könnte es durchaus sein, dass ich jetzt doch schwach werde.

    • beautyjagd sagt am 20. Oktober 2014

      Ah, Du kanntest die Maske schon! Mir ist sie ja erst bei Primavera vor Ort ins Auge gefallen 🙂 . Und ich werde mir im Winter wohl auch noch das dazu passende Körperöl zulegen, ich hatte es zum Test in einem der neuen Weihnachtegeschenke von Primavera.

      • beautyjagd sagt am 20. Oktober 2014

        PS: Gerade hat mir Primavera geschrieben, dass es die Maske auch nur direkt bei Primavera gibt, das habe ich gleich mal oben ergänzt.

      • Das erklärt natürlich, warum ich die Maske nur dort entdecken konnte. 🙂
        Übrigens habe ich das Lavendel-Vanille-Öl auch aus dem Geschenkset; das gab es ja beim Primavera-Schönheitsabend. Inzwischen stehen hier noch zwei weitere Exemplare des Sets, die zu Weihnachten verschenkt werden. 🙂 Sowohl die Verpackung als auch den Inhalt finde ich dafür einfach perfekt geeignet.

      • beautyjagd sagt am 24. Oktober 2014

        Über das Geschenkset werde ich auch noch was schreiben, ich werde es zu Weihnachten auch auf jeden Fall verschenken (und für mich noch eines „back-upen“ 😉

  16. winterweiss sagt am 20. Oktober 2014

    Augenmasken habe ich für mich erst kürzlich für die aromatherapeutische Anwendung entdeckt. Soooooo gut!
    Die Maske von Primavera hab ich auch. Mag ich, weil sie so schön leicht ist und nicht spannt.
    Und ich habe mir eine Augenmaske gefüllt mit Edelsteinen und Amaranth gekauft. Gabs bei „Grüne Erde“ mal. Ich finds richtig gut, weil es sich den Augen so schön anpasst und entspannend wirkt. Kann man toll kombinieren und die Außenhülle mit ätherischem Öl beträufelt. Hilft super beim Entspannen und wieder fit werden nach der Arbeit auf der Couch. Mein Lieblingsduft ist Lichtengel von Primavera. Einziges Manko, die Maske lässt sich nicht fixieren und hat kein „Halteband“. Wenn man den Kopf dreht, fällt sie runter…
    das hier meine ich:
    http://www.grueneerde.com/de/produkte/gesund-schlafen/einschlafhilfen/augen-entspannungskissen—-mit-edelsteinen/ge-p-73680.html?3

    • beautyjagd sagt am 20. Oktober 2014

      Ah, Du meinst so ein Kissen zum Auflegen, auch nicht schlecht! Wenn ich wieder in Deutschland bin, werde ich mal zu grüne Erde spazieren 🙂 .

  17. Ich muss gestehen, dass ich noch in meinem Leben eine Schlafmaske getragen habe und somit gar nicht weiß, ob ich mit dem „Tragegefühl“ zurechtkäme. Aber die Idee, Lavendel in solch eine Maske zu packen, finde ich auf jeden Fall schon sehr interessnt, zumal ich ein großer Lavendel-Fan bin.

    Liebe Grüße 🙂

    • beautyjagd sagt am 20. Oktober 2014

      Kommt sehr auf die Qualität der Maske an, ob sie sich bequem trägt oder nicht. Wenn das Gummiband zu eng ist, geht das für mich zB gar nicht. Schön ist halt, dass es direkt richtig dunkel über den Augen wird – quasi wie ein Tuch über dem Vogelkäfig 😉

  18. Kerstin sagt am 20. Oktober 2014

    Ich verwende Augenmasken auch nur im Flugzeug und schlaf im Alltag lieber in einem nicht abgedunkelten Raum, so dass ich vom Licht geweckt werde. Könnte mir aber vorstellen, so eine Maske auch zum Entspannen und Musikhören auf dem Sofa zu tragen. Ich finde diese hat auch eine tolle Farbe und sieht richtig hübsch aus. Ist die Maske eigentlich auch nachfüllbar? Wäre ja schade drum, sie gleich wegzuwerfen, wenn der Duft nachlässt und getrockneten Lavendel bekommt man ja auch hier lose auf dem Markt zu kaufen.

    Ich kenne solche Lavendelmasken (ohne Haltebändchen) aus dem Yoga. Ich war mal in einem kleinen Kurs, da hatte jeder sein eigenes und bekam es zur Endentspannung aufgelegt. Das war toll. In meiner jetzigen Schule gibt es kleine Nackenmassagen mit Lavendelgel, dass ist allerdings noch besser ;-).

    Die Schlafwohl Düfte von Primavera mag ich nicht so gern wegen der Vanille, wenn Lavendel dann lieber richtig Lavendel. Momentan massiere ich mir Nacken und Dekoltee vor dem Einschlafen mit ein wenig Lavendel Moor Öl von Hauschka, das ist mein Einschlaf Ritual.

    • beautyjagd sagt am 20. Oktober 2014

      Das Lavendel Moor Öl von Hauschka duftet für meine Nase auch wunderbar!
      Gerade habe ich die Maske noch genauer untersucht – ich denke, dass man das innere weiße Kissen, in dem die Blüten stecken, rausnehmen kann. Das müsste man dann öffnen, neu befüllen und wieder zunähen.

  19. Pingback: 3 Produkte für entspannte Zugfahrten - herbsandflowers.de

Kommentare sind geschlossen.