Reise

Hallo Hong Kong (1): Meine Straße

hong kong hennessy road

Statt der Beauty-Notizen gibt es an diesem Freitag einen ersten Eindruck von Hong Kong, denn nichts hat mich in dieser Woche mehr beschäftigt als die Vorbereitungen für die Reise. Nach einem langen Flug mit Zwischenstopp in Peking bin ich gestern hier angekommen, und habe am Nachmittag die Mini-Wohnung im höchst lebendigen Stadtteil Wan Chai bezogen. Vom 13. Stock aus blicke ich nun täglich auf die Henessy Road, also „meine“ Straße für die nächste Zeit 🙂 . Beim Frühstück hörte ich tatsächlich einige exotische Vögel (aber auch Spatzen) singen, trotz des Straßenlärms.

Einen ersten Rundgang durch das Viertel habe ich gestern schon gemacht, und war einfach nur überwältigt – das lag natürlich auch an meiner Übermüdung und dem Jetlag: Hohe Häuser, unzählige Klimaanlagen, viele kleine Restaurants, und jede Menge los, inklusive einem kleinen Straßenmarkt. Von der Umbrella Revolution konnte ich in diesem Stadtviertel übrigens nichts bemerken. Um 20 Uhr abends lag ich dann schon im Bett und habe fast zwölf Stunden geschlafen.

Heute werde ich mich gleich zur Promenade aufmachen, ein bisschen aufs Meer und die Skyline von Hong Kong blicken, mit der Fähre nach Kowloon übersetzen. Und so ganz langsam auch geistig ankommen – auch ein bisschen Beauty muss heute schon sein, ich bin so neugierig! Das Wetter ist angenehm warm (etwa 28 Grad), auch nachts ist es kaum kühler. Meine Sandalen haben also nochmals Saison, bevor sie sich dann in den Winterschlaf begeben.

Zum Schluss dieser kleinen Notiz möchte ich noch herzliche Glückwünsche zum 10jährigen Jubiläum der Naturdrogerie nach Mainz senden! Am 20.10. 2014 (und nur an diesem Tag!) hat sie eine tolle Rabatt-Aktion geplant, den Banner dazu findet ihr in der Sidebar des Blogs.

Wie war eure Beauty-Woche? Ich bin schon sehr gespannt, was ich in den nächsten Tagen in Hong Kong entdecken werde – und halte euch auf dem Laufenden.

Teile diesen Beitrag:

59 Kommentare

  1. Liebe Julie, Manometer, was bist du ein Glückpilz! 🙂
    Das klingt einfach so aufregend, ich beneide dich schon ein bißchen.
    Schreib‘ ’schön viel‘, ich freue mich auf jeden einzelnen post!!!!
    Meine Beauty-Woche war schön!
    Ich habe mir eine Ilia-Wimperntusche gekauft. Da sie ein Gummi-Bürstchen hat, ist sie genau meine 🙂 die Farbe ist dieser Bronze-Ton. Sie ist recht dezent und deshalb trage ich sie auch auf den unteren Wimpern auf und das gefällt mir ausgesprochen gut.
    Mit durfte noch das Rahua Traveller-Kit (haha…Traveller ;-)), welches ich aber noch nicht ausprobiert habe.
    Von meinem Shamanic-Oil wollte ich ja eigentlich noch berichten… leider gibt es nichts zu berichten, weil ich es nicht benutze. Ich habe es mir komplett zur falschen Zeit gekauft, weil ich derzeit mit meinem Joh.beeröl und 2 Mischungen dazu so zufrieden bin.
    Ich TRAUE mich gar nicht, was anderes zu benutzen, weil meine Haut so schön ist! gerade.
    Ich habe einmal einen Tropfen auf die Hand genommen und ausprobiert… feines Gefühl und guter Geruch, aber ich bin treu 😉
    Wer das Shamanic Öl günstig haben möchte, kann es von mir kaufen.
    Ich wage zu sagen, dass es wie neu ist. Statt €70 hätte ich gerne €55 plus €1,90 Versand innerhalb Deutschlands.
    Wäre das ok? Möchte jemand?
    Allen ein schönes WE mit schönem Wetter.

    • beautyjagd sagt am 17. Oktober 2014

      Ich freue mich auch sehr, hier zu sein, der erste Tag war schon ganz wunderbar (fast ist er für mich schon wieder zu Ende, bin schon wieder so müde). Natürlich werde ich davon berichten, mir ist heute schon ein Alltagsdetail ins Auge gefallen, das ich zeigen werde.
      Und die Farbauswahl der Ilia Beauty-Mascaras finde ich sehr schön 🙂

  2. Hallo Julia,
    der Ausblick aus deiner Unterkunft sieht ja schon mal interessant aus. Hoffentlich ist es abends/ nachts nicht zu laut!? Um die angenehmen Temperaturen beneide ich Dich.
    Mittlerweile traf auch der Ilia Beauty Lippi “ Strike it up“ bei mir ein. Die Farbe ist schon schön ( nicht schimmernd) aber auf dem Photo gefällt sie mir noch besser. Da ich meistens hellere Töne verwende, muss ich mich an die dunklere Farbe vielleicht auch erst gewöhnen. Ansonsten kaufte ich mir diese Woche anstatt Kosmetik lieber Herbststiefeletten.
    Schöne Tage in Hongkong wünsche ich Dir und ich freue mich auf weitere Berichte!

    • beautyjagd sagt am 17. Oktober 2014

      Ah, Strike it up schimmert nicht, das ist gut (und muss ich also unbedingt näher betrachten).
      Und laut ist es schon in der Hennessy-Road, aber darauf war ich eingestellt und habe Ohropax mitgebracht – und die Fenster sind ein ganzes Stück besser als ich es befürchtet habe.

  3. Sehr spannend, ich freue mich auch sehr auf Deine nächsten Posts aus Hongkong. Die Überfahrt mit der Fähre nach Kowloon ist eine meine schönsten Erinnerungen an diese Stadt. Meine Woche war gut. Ich habe mich im Rahmen einer Aktion mit Raw-Gaia-Pflege eingedeckt. Ausserdem trudelte wieder einmal ein Concealer bei mir ein: Medium Beige – das ist der dünklere Ton – von Ecco Bella. Zuerst dachte ich „hilfe, schweinchenrosa“, aber der Ton passt sich erstaunlicherweise perfekt an, hat eine sehr angenehme Textur und deckt wirklich gut. Das ist mein erster Produkt dieser Marke, aber sicher nicht das letzte. Ansonsten fällt mir der Minimalismus zurzeit schwer, weshalb ich mir ein monatliches Beautybudget verordnet habe. Meinen Oktober-Etat hatte ich bereits nach wenigen Tagen aufgebraucht. Stöhn. 😉

    • Hallo Ruth,
      wo hast Du denn die Raw Gaia Produkte gekauft? Die Pflege würde mich nämlich auch interessieren…

      • Liebe Cleo, ich habe diesmal direkt aus England bestellt. Mit dem Code 5to10yearyounger gab es 25 Prozent Skonto, was bei meiner Bestellung zumindest die geschmalzenen Portospesen wettgemacht hat. Es gibt in meiner Stadt sogar ein Geschäft, dass Raw-Gaia-Produkte führt, allerdings bestellen die nur alle heiligen Zeiten nach und waren zuletzt schon sehr ausgesucht. Die Cremen sind schlicht komponiert – was ich mag – und riechen himmlisch nach weißer Schokolade, zumal sie auf Kakaobutter basieren.

      • PS Deutsche Sprache, schwere Sprache – und englische auch. Der Code lautet natürlich 5to10yearsyounger

      • Liebe Ruth,
        vielen Dank für Deine schnelle Antwort! In diesem Monat wird es nichts mehr , da muss ich wohl auf die Prozente verzichten) aber der November steht ja schon fast wieder „vor der Tür“. Nur bei welchem Shop hast Du in England bestellt?
        Schlichte Rezepturen und himmlischer Duft hört sich sehr, sehr gut an.
        Leider konnte ich nicht direkt unter Deiner Antwort kommentieren.

      • @ Cleo Ich habe direkt beim Hersteller rawgaia.com gekauft und habe mich beim Ausfüllen des Onlineformulars entsetzlich ungeschickt angestellt. Tom vom Kundenservice war allerdings sehr geduldig, und gemeinsam haben wird es schlussendlich geschafft, meine Bestellung wunschgemäß abzuwickeln.

      • Liebe Ruth, vielen Dank für die Info. Dann werde ich mich später direkt beim Hersteller umsehen ( gucken kann man ja schon mal…)

    • beautyjagd sagt am 17. Oktober 2014

      Mit der Fähre bin ich heute schon gefahren, das war großartig! Und stand auch auf Platz 1 meiner To do’s in Hong Kong.

  4. Wow, na das ist ja mal ein Ausblick! Daneben sieht Paris fast ländlich-sittlich aus. Und dann wohnst du auch noch mittenmang!

    Um die Temperaturen beneide ich dich, obwohl Berlin an diesem WE mit bis zu 25 Grad da fast mithalten kann – ich glaube, ich muss mir nochmal die Zehennägel lackieren 😮

    Beautytechnisch kam die Woche langsam, aber gewaltig! Dienstag habe ich dann doch bei Dawanda den Rabatt wahrnehmen können, da ich bei Verzaubereien noch nie online gekauft habe – nun ja, Schnappatmung mit akutem Zeigefingerzucken, ich könnte nix dafür! Mittwoch habe ich meinen Großeinkauf abgeholt (ist ja umme Ecke), ich habe jetzt alle Weihnachtsgeschenke und meine Schränke duften bis dahin himmlisch.

    Nachdem es in meinem Stamm-DM die neuen Alverde-Sachen noch immer nicht gab, habe ich mal nachgefragt. Die liegen seit Wochen hinten, aber irgendein Dödel hat versehentlich das neue Display weggedonnert; ich hab mich fast bepieselt! Im anderen dm wurde ich dann fündig – die Foundations gehen gar nicht, die schmieren bei mir und ich schiebe sie nur hin und her. LS habe ich genau die mitgenommen, die du mir zugedacht hast, Julie, der Rest ist langweilig. Und Warm Vanilla war eine komplette Reihe neu, mind. 15 Stück, der geht definitiv nicht raus.

    Donnerstag habe ich mal wieder eine Iherb-Sendung vom Zoll geholt, u. a. Den Mad Hippie Cleanser (bei dem Namen musste das Zeug mit) und Black Soap von Alaffia. Den Kaufpreis für die erste verloren gegangene Sendung meines Leben, die dhl ins Nirwana geschickt hat statt nach Heidelberg, hat Iherb mir als Serientäterin ausnahmsweise gutgeschrieben, so dass ich gleich wieder zugeschlagen habe – oups ;(

    Mittlerweile habe ich neben dem CC-Blush auch das Bioturm-Shampoo für rote Haare aus meinem Sabbeltassen-Tütchen in Betrieb genommen und finde es richtig gut. Es pflegt, die Haare glänzen schön und die Längen werden nicht trocken. Meine für rote Haare eher untypisch superfeinen Haare werden aber nicht beschwert, die Locken kommen noch gut durch. Tolles Preis-Leistungsverhältnis, wahrscheinlich ein Nachkaufkandidat (nach Langzeittest).

    Und jetzt noch ein Tipp für die Duft-Liebhaberinnen: Bei vente privée gibt es gerade Düfte (keine NK) von Annick Goutal mit 50 % Rabatt, u. a. auch die von Theo empfohlenen Düfte! Also bitte keine „wie bist du da denn wieder ran gekommen“-Beschwerden 😉

    Liebe Theo, die Geschäftsidee mit dem Erbenanbahnungsinstitut müssten wir mal wieder in Angriff nehmen…

    • beautyjagd sagt am 17. Oktober 2014

      Die Hochhäuser in Hong Kong sind einfach der einzige Weg, wie hier auf so begrenztem Platz alle Menschen wohnen können … Tokyo ist da auch ganz anders, liegt natürlich auch an der dortigen Erdbebengefahr, die es hier in Hong Kong nicht gibt. Dafür fangen direkt hinter den Hochhäusern die grünen Berge an, faszinierend!
      Und cool, dass Dir das „rote Zeug“ 😉 von Bioturm gefällt – ich finde das Preis-Leistungsverhältnis auch super von der Shampoo-Reihe.

      • Iherb *seufz* meine letzte Bestellung hat ja schon 4 Wochen gedauert, aber jetzt warte ich schon seit dem 3. September auf meine physicians formula Wimperntusche!!! 🙁 Bin gespannt, ob die überhaupt noch ankommt…..

      • Die war jetzt vom 22.8. und heute ist noch eine vom 26.9. angekommen. Aus der ist aber leider ein Pinsel rausgerutscht. Ist aber nicht so schlimm, wenn ich ihn hier bestellt hätte, wäre ich mit den Versandkosten auch dort gelandet, wo ich jetzt mit ner Nachbestellung bin.

  5. Hui, aufregend. Gerade kam wieder eine Nachricht, dass die Polizei in Hongkong Demonstranten aus dem Geschäftsviertel Mong Kok vertrieben hätte. Zumindest manche Teile der Stadt scheinen gerade ein heißes Pflaster zu sein. Aber wie du schreibst, hast du davon gar nichts mitbekommen – ich habe auch keinerlei Vorstellung von der Größe der Stadt.
    Ich wünsche dir jedenfalls einen tollen Aufenthalt mit durchwegs positiven Erlebnissen und Eindrücken (und vielen Beauty-Schätzen). Der Blick aus dem Fenster ist krass: erinnert mich irgendwie an Bienenwaben, nur weniger schön (und weniger natürlich). Statt Massentierhaltung Massenmenschhaltung …

    • beautyjagd sagt am 17. Oktober 2014

      Von der Fläche ist Hong Kong nun nicht so riesig, Einwohner hat es aber doch etwa 7 Mio (habe ich gelesen). In Mongkok war ich noch nicht, das liegt auf der anderen Seite – und ich habe gerade erst nachgelesen, was Du schon heute morgen wusstest. Am Wochenende steht der Stadtteil sicher auch mal auf meinem Plan.
      Und ich finde es ja faszinierend, so viele Hochhäuser auf einem Fleck zu haben – früher habe ich davon geträumt, in einer Hong Kong-Wabe zu wohnen 🙂 .

      • Sieben Millionen auf kleinem Raum? Puh … Da bin ich mit dem Millionendorf München ja gut bedient 😉 Ich glaube, ich würde mich in einem Hochhaus nicht wohlfühlen, ich mag einerseits am besten gar keine Menschen über mir haben (deswegen wohne ich gern „oben“), andererseits hätte ich in einem Hochhaus Angst, bei einem Brand nicht mehr rechtzeitig rauszukommen. Ja, wie sagt man in Kölle: Jeder Jeck is anders … 🙂
        Hab mir übrigens, nachdem ihr alle so davon geschwärmt habt, heute von Santaverde den Age Protect Toner gekauft. Ich musste meine Laune aufbessern – und den konnte ich vor Ort shoppen. Der Geruch ist sehr fein, auch von dem Öl aus der Reihe. Die Creme war mir ja etwas zu stark beduftet, aber ich hab zwei Proben mitbekommen, ich werd’s noch mal testen.

  6. hong kong – meine lieblingsstadt! ich bin gespannt, was du zu berichten hast! übrigens ist kosmetik in hkg oft billiger als in europa (wenn auch nicht ganz so billig wie in nordamerika)… aus dem grund werde ich mir dort den rms beauty concealer zulegen, wenn ich das nächste mal da bin – die produkte werden an ganz vielen stellen in der stadt verkauft, so auch im hysan place in causeway bay, also gleich um die ecke von dir 🙂

    ich selber bin wohl ab dem 7.11. da, wenn mein flugplan so wird wie erwartet – aber du wohl schon nicht mehr? ich bin gespannt, was du an asiatischen nk marken findest (so richtig gestöbert habe ich noch nie) und werde deine beiträge dann in zukunft als einkaufguide nutzen! 🙂

    • beautyjagd sagt am 17. Oktober 2014

      Ah, Du bist öfter in Hong King, das ist ja cool! Ich fliege schon Ende Oktober wieder zurück, das wäre ja der Hit gewesen, wenn wir uns hier getroffen hätten. In Tokyo habe ich ja vor einem Jahr lustigerweise auch eine Leserin getroffen (bzw. war das die Freundin einer Leserin, noch absurder).
      RMS Beauty gibt es ja Beyorg, da werde ich auf jeden Fall zuschlagen, wenn die Sachen günstiger als bei uns sind – das war mir bisher gar nicht so klar.

      • ja, das wär’s gewesen 😉

        ob die sachen tatsächlich billiger sind, muss ich erst noch rausfinden – auf der beyorg homepage hab ich leider nichts gefunden…

        aber auch in drogerien wie zaza oder watson gibt es nk – unter anderem einen mineralischen sonnenschutz, der in der konsistenz angenehm an shiseido erinnert, aber eben all natural, wie mir die fachkraft sagte… leider teuer (ca. 30 euro), daher hab ich es damals nicht mitgenommen und die marke weiss ich leider auch nicht mehr – das design war ziemlich clean, weisse flaschen mit rosa lettern oder so, und aisschliesslich auf chinesisch 🙂

        in einen der vielen zazas musst du so wie so gehen – am besten in einen mehrstöckigen!

  7. Noemi B. sagt am 17. Oktober 2014

    Aaaaah, das sieht wirklich sommerlich aus, mit Palmen! Und wieder ein Mini-Apartement, statt Hotel; find ich cool. Alle Städte am Meer sind doch schön!
    Wie lange bleibst du? Und ich nehme an, du bist nicht ganz allein, bzw. dein Partner durfte mit? 😉 meine bessere Hälfte fliegt mit seinen Kumpels im November hin (plus Singapore), also kann ich gleich mitschreiben, was er mitbringen kann, hihi.

    Diese Woche konnte ich schon ausgiebig uoga Mineralfoundation testen und sie ist wirklich gut, aktuell mische ich beide Farbtöne. Silke hat mir den Lipcondi von ILIA geschickt, inkl. einer selbstgemachten whipped Sheabutter, die ist echt toll. Hab das Rezept bekommen und werde sie gelegentlich nachmachen.
    Selber hab ich diese Woche 3 Massagebars produziert, bereits mit Winterduft, aus Shea, Kokosbutter, Mangobutter und Jojobaöl…. lecker!

    Machs gut und erzähl uns bald wieder was Interessantes 🙂

    • beautyjagd sagt am 17. Oktober 2014

      Ich mag es nicht so gern, länger in Hotels zu bleiben, gerade in großen Städten finde ich es schöner, in alltäglicher Umgebung zu wohnen. Ja, mein Freund ist dabei, der macht die Stadt wieder in Sachen Essen und Trinken unsicher 🙂 , davon hab ich dann ja auch immer was!

    • Yay, da bin ich ja beruhigt, dass ihr auch alle so begeistert seid von der uoga uoga MF. Ich habe echt Sorge gehabt, dass ihr die womöglich total doof finden könntet, puuhhhh!

  8. Ein bisschen etwas von der Wärme kannst du gerne hierher schicken, davon könnte ich gerade etwas gebrauchen.
    Ansonsten freue ich mich schon auf deine weiteren Eindrücke und wünsche dir viel Spaß. Dein erstes Bild hat mir übrigens mal wieder deutlich vor Augen geführt, warum ich niemals mitten in einer Millionenstadt leben wollte, ich mag es gerne etwas ruhiger.

    Meine Beautywoche war spannend, alte und neue Produkte wurden gekauft und zum Teil schon ausprobiert, ich bin froh, dass ich in vielen Produktkategorien bereits am Ziel angekommen bin.

    • beautyjagd sagt am 17. Oktober 2014

      Die Menschen sind wirklich unterschiedlich, ich wohne zB gern mittendrin. Ob ich für immer in einer so großen Stadt wohnen möchte, das glaube ich auch nicht – aber vielleicht will ich auch überhaupt nicht mehr „für immer“ am gleichen Ort wohnen 🙂 .

  9. Meine Beautywoche war aufregend. Ich habe meinen Blog umgezogen, mit Lena um eine Warensendung gebibbert und eine kleine Bestellung bei iherb aufgegeben. Ich habe ziemlich viele Blogposts vorbereitet ( ich sage nur: Bloggeburtstag) und bin ganz schön matt, in den nächsten Tagen brauche ich definitiv Wellness und Natur und Entspannung für die Gedanken an der frischen Luft. In China war ich noch nie, dein Foto wirkt gleichzeitig einschüchternd und interessant. Hab auf jeden Fall eine schöne Zeit!

    • beautyjagd sagt am 17. Oktober 2014

      Oh, Blogumzug, das ist ja immer eine aufregende Sache! Und natürlich Glückwunsch zum Einjährigen! Ich glaube dir gern, dass Du jetzt matt bist und Natur und Ruhe an der frischen Luft brauchst – das Wetter soll ja auch in Nürnberg schön werden, wenn ich es richtig im Kopf habe.

  10. vetter it sagt am 17. Oktober 2014

    wow, das wird sicher spannend! freu mich schon auf deine erfahrungsberichte, viel spaß beim erkunden der stadt!

    • beautyjagd sagt am 17. Oktober 2014

      Danke! Und sehr interessant war es schon heute, ich liebe es, neue Städte zu entdecken 🙂

  11. Ich bin auch etwas neidisch – Hongkong – Wowww!
    Ich war vorletzte Woche das erste Mal wieder seit 100 Jahren in Paris – das war schon sehr ungewohnt, aber auch schön. Ich bin auch gern mittendrin, das ist mir seit Paris wieder klar geworden…..

    • beautyjagd sagt am 18. Oktober 2014

      Oh, Paris, wie schön! Da kann man ja auch gut Naturkosmetik kaufen – und überhaupt großartige Sachen machen 🙂

  12. Schön, dass du gut gelandet bist! Ich wäre vom Flug wahrscheinlich total am Ende. 😀 Ich habe von Hong Kong nicht mal ansatzweise irgendwelche Bilder im Kopf (auweia, Bildungslücke) und bin daher umso gespannter, was du uns alles zeigen wirst – Architektur, Alltagskuriositäten, Kulinarik und natürlich Kosmetik. Viel, viel Spaß beim Entdecken wünsche ich dir!!!

    Liebe Grüße
    Ida

    • beautyjagd sagt am 18. Oktober 2014

      Ich war auch ziemlich am Ende nach dem Flug, bis nachmittags ging es noch, aber dann war ich wirklich nicht mehr ganz wach… deswegen bin ich dann auch so früh ins Bett gesunken. Jetzt gehts schon wieder, aber ich brauche immer eine Weile, bis ich ganz angekommen bin.

  13. Ellalei sagt am 17. Oktober 2014

    Memories! 😀 So ähnlich sah es aus unserem Hotelfenster damals auch aus, nur gefühlt noch über den Wolken (irgendwas in den 20ern war unser Stockwerk), hihi. Und ohne Palmen, die habe ich erst Richtung Hafen / Promenade so richtig wahrgenommen in dem Gewusel.
    Ach, ich freu mich für dich und dass du deine Sandalen noch einmal ausführen kannst. Hol dir aber nichts weg in diesen klimatisierten Räumen. Wir haben damals stundenlang mit den Hotelmitarbeitern „streiten“ müssen um die Klimaanlage auszuschalten. Es war denen total fremd, dass uns diese Kälte stören könnte. Erster Cultural Clash von vielen, doch es gibt ja auch sehr angenehme – ich erinnere mich an das leckere (und teure, gemessen am echten China) Essen. Mit der Fähre waren wir warum auch immer nicht unterwegs, aber irgendeine (Seil?)bahn den Ber hinauf haben wir genommen.

    So, dann erkunde mal schön weiter die Gegend und lass dich treiben. 2 Wochen Hong Kong sind klasse und lassen dich sicher etwas in die Tiefe gehen, was ja total spannend ist, gerade in einer so umwälzenden Zeit wie jetzt. Diese Energie ist sicher spürbar. Toll, da wäre ich gerne dabei.

    Meine Woche war … ich weiß gar nicht mehr. Vor lauter Bürostress komme ich zu nichts. Achso, ich teste mal wieder Foundations, Puder und Lidschatten und möchte einen schönen Puderpinsel, hast du ja mitbekommen. Ich habe zwar noch Pinsel von EDM „rumzuliegen“, aber das sind Kabukis und die sind für gepressten Puder zu heftig, da ist mir was fluffiges lieber. Danke für die Tipps also!!!

    Liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt am 18. Oktober 2014

      Die Klimaanlagen machen mich auch fertig, aber ganz ohne geht es auch wieder nicht *seufz*. Ich merke schon, dass ich da zu wenig abgehärtet bin und trage ständig Jäckchen und ein Halstuch mit mir herum, wenn es in eine Shopping Mall oder in die Bahn geht.
      Die Seilbahn war bestimmt die zum Peak, das mache ich nach dem Wochenende, denn samstags und sonntags soll es da sehr sehr voll sein.

  14. Spannendes Foto, da kommt schon so ein bisschen Fernweh auf.
    Ich bin gespannt, was du uns noch interessantes zeigen wirst.

    Diese Woche habe ich den Mascara von 100 % pure aus dem Kühlschrank geholt. Oh, nein, er riecht fischig, ob er schlecht geworden ist? Hat eine von euch den schon mal gehabt?
    Außerdem habe ich die Rosencreme von Bioturm ins Bad gestellt, leider duftet sie überhaupt nicht nach Rose, riecht eher wie ’ne billige Allerweltscreme.
    Nun gut, aber nächsten Montag werde ich bei der Naturdrogerie zuschlagen.

    Julie, dir weiterhin eine schöne Zeit und euch anderen natürlich auch.

    • Hallo Birgit,

      ja, ich habe einen Mascara von 100 % pure und zwar den braunen. Aber fischig riecht er nicht, sondern ( für mich) angenehm schokoladig. Aber das liegt daran, dass er mit Kakao pigmentiert ist. Die Geüche der anderen Farben kenne ich nicht.

      • beautyjagd sagt am 18. Oktober 2014

        Ich hatte mal die blaue Mascara von 100% Pure, die duftete nach Beeren – also auch nicht fischig.

    • beautyjagd sagt am 18. Oktober 2014

      Thanks! Yes, perhaps I will visit the 10000 Buddha Temple 🙂

  15. Ich wünsche dir eine wundervolle Zeit in Hong Kong und bin schon gespannt auf deine Berichte über diese spannenden Stadt! 🙂

    Liebe Grüße
    Lea.

  16. Arabeske sagt am 18. Oktober 2014

    Hallo ihr Lieben..
    da ich gern den Rabattcode bei beautybay ausnützen würde (code: BEAUTYSALE bis zu 20% bis einschl. Morgen)
    wollte ich schnell in die Runde fragen ob die Ilia Illuminator Sticks die selbe Konsistenz wie die ilia Multisticks haben,
    und evtl. auch ob zwischen rms Living L. und Ilia ein großer Unterschied was die Reichhaltikkeit betrifft besteht… (vielleicht hatte jemand das Glück von euch ausprobiern zu können… ) lg

    • Daniela aus Berlin sagt am 19. Oktober 2014

      @Arabeske: Oh,danke für den Hinweis auf die 20%Aktion!
      Habe den RMS L.L. und hatte mal Proben vom Ilia-Stick. Der Ilia-Stick hat meiner Meinung nach ähnliche Konsistenz wie die andere Multisticks. Denke sowohl RMS L:L. u. Ilia-Stick halten ewig, wobei RMS L.L. ja bißchen cremig ist (also nicht mit zu viel Schwung in den Pott). Finde der wesentliche Unterschied ist das Finish/der Farbton…RMS L.L. hat kühles Wet-Finish, was sehr außergewöhnlich ist. Der Ilia-Stick geht ins Warme-Goldene und ist sehr dezent. Mir persönlich gefällt der RMS L.L. viel besser.

  17. Daniela aus Berlin sagt am 19. Oktober 2014

    Hach,dieses Foto (sind die Häuser oft Rosa&Rosé gestrichen?) Ich liebe ja alles Großstädtische/Urbane: wünsche Dir eine inspirierende Reise und freue mich auf Deine Berichte!

    Ich habe einen neuen, wunderbar matten, dunklen Taupe-Lidschatten, der Dir als Taupe-Fan auch gefallen dürfte: Public Image von Everyday Minerals. Die Haltbarkeit und Farbintensität ist fantastisch (da können gepresste Lidschatten nicht mithalten, finde ich).

    Außerdem bekam ich den Body Cleanser CHAMOMILE, BERGAMOT & ROSEWOOD und die Handcreme VANILLA & ORANGE PEEL von Grown Alchemist geschenkt. Wirklich außergewöhnlicher u. schöner Duft und tolle Pflegewirkung bei beiden Produkten.

    • Daniela aus Berlin sagt am 19. Oktober 2014

      PS: mir fällt noch ein: eine Review von Dir „Alle meine Taupe-Töne“ würde mir sehr gefallen 😉

      • beautyjagd sagt am 19. Oktober 2014

        Dann werde ich mir Public Image von EDM mal angucken, Taupe-Töne interessieren mich ja immer 🙂 Deine Idee für den Post werde ich mal im Hinterkopf behalten!
        Und ja, den Roséton der Häuser finde ich auch schön, ist meiner Meinung nach so gestrichen.

  18. Ellalei sagt am 19. Oktober 2014

    Hallöchen, da dies normalerweise die Beautynotizen wären muss ich einfach meine Entdeckung der neuen zertifizierten Nagellacke von Logona kundtun. In einem Onlineshop sind sie schon erhältlich nebst Top Coat und Entferner: http://naturpflege.de/shop/make-up/make-up-naegel.html?manufacturer=manufacturer%7CLogona

    Die Farben sind relativ klassisch, ein sehr braun wirkender Taupeton ist dabei. Aber ich bin sicher, dass nach ersten Tests und Feedback der Kunden mehr Farben dazu kommen werden. Ich bin total gespannt, ob und wie die Lacke funktionieren. Es wird heute noch bestellt, oder wird die Naturdrogerie sie noch einlisten bis morgen?

    • @Ellalei: Die Logona Nagellacke haben wir tatsächlich noch am selben Tag bestellt als die Info bei uns herein geflattert kam. Leider hat uns Logona wohl vergessen. 🙁 Da muss ich unbedingt nachhaken. Aber für die Aktion morgen kommen sie so oder so zu spät.

      Dafür haben wir viele andere Sachen noch pünktlich online bringen können. 🙂

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

  19. Der Post ist doch ein bissle Beauty-Notizen, daher noch ein Spar-Tipp für die Beauties, denen naturnah reicht: Bei Limango gibt es gerade Produkte der Marke Onsen (absolutes High-End) mit bis zu 85 % Rabatt. Allerdings sind gelegentlich Phenoxyethanol (ist z. B. auch in der BB-Krem von Joik, Stabilisator, der schon in sehr geringer Dosierung konserviert) und in einem Produkt sogar Dimethicone enthalten. Es ist zwar als Naturkosmetik von limango ausgelobt, aber m. E. bestenfalls naturnah – dafür aber eine vermutlich einmalige Gelegenheit, die Produkte zu diesem Preis zu testen, daher habe ich mich entschlossen, das Angebot doch noch einzustellen. Ich habe übrigens nicht zugeschlagen, auch wenn es mich sehr gejuckt hat.

  20. Irgendwie finde ich das Foto einerseits faszinierend und gleichzeitig abschreckend. Ich bin zwar ein absolutes Großstadtkind und könnte mir momentan auch nicht vorstellen, dauerhaft auf dem Land zu wohnen, aber sooo viele Menschen auf so wenig Raum, das ist auch nicht meins… Was aber nichts daran ändert, dass ich alle kommenden Hongkong-Posts mit großer Begeisterung lesen werde. 🙂 Denn ich selbst werde vermutlich nie dorthin kommen und bin da auch nicht besonders scharf drauf, genieße es aber trotzdem umso mehr, Eindrücke von anderen zu hören. Eine Freundin von mir ist gerade auch in China unterwegs und da bin ich genauso gespannt, was sie hinterher alles erzählen wird.
    Dir, Julie, wünsche ich auf jeden Fall noch eine gute Zeit mit vielen spannenden Erlebnissen und Entdeckungen!

    • beautyjagd sagt am 20. Oktober 2014

      Ich mag ja Land und Stadt gern, am liebsten würde ich wohl abwechselnd wohnen. Aber wenn es dann eine Stadt ist, dann darf sie schon richtig richtig groß sein 🙂

      • Ellalei sagt am 20. Oktober 2014

        Das wäre auch ein Traum von mir: Eine Großstadtwohnung und ein Häuschen auf dem Lande. Gerade jetzt mit Familie bin ich hin und her gerissen zwischen dem urbanen Leben mit allen erdenklichen Angeboten und Annehmlichkeiten (z.B. wie gestern Abend nötig eine Notapotheke fürs Kind) und einem entschleunigten, naturnahen und enthaltsameren Dasein in dörflicher Idylle. Hätten mein Mann und ich den passenden Job, wären Kitas und Schulen flexibler …. ja dann würde ich (mit dem nötigen Kleingeld 😉 ) keine Sekunde zögern und dieses „Doppelleben“ sehr genießen. Man merkt schon, dass da sehr viele „Hätte, wäre, wenns“ mitklingen, zumindest noch. In ganz klein können wir dies bislang mit Garten und elterlichen Besuchen verwirklichen.
        Megacities sind dennoch nicht meine Wahl. Berlin ist groß, doch fühlt sich für mich deutlich entspannter an als Hongkong (und jede andere chinesische Stadt die ich kenne, haha!) oder London z.B. Und wir haben ein tolles Umland!
        Wer weiß, wohin sich die Demografie in Bezug auf die Migration noch entwickelt. Ich lese allenortes von Tiny Houses, man wohnt gerne auf Hausbooten, hat gleichzeitig eine Eigentumswohnung, die vermietet wird… Entwürfe gibt es viele.

      • beautyjagd sagt am 20. Oktober 2014

        Deinen letzten Satz kann ich nur unterschreiben! Es gibt wirklich viele Entwürfe, ich weiß auch noch nicht genau, wie ich alles zusammenpacken werde – aber ich bin mir sicher, irgendwie kriege ich das auf Dauer schon hin. In kleinen Schritten mache ich das ja jetzt schon, denn diese mehrwöchigen Aufenthalte in Tokyo, Paris, Istanbul oder Hong Kong sind quasi die Vorläufer für das, was kommen soll 🙂

Kommentare sind geschlossen.