Branche Gesichtspflege Körperpflege Medien Naturkosmetik

Beauty-Notizen 2.5.2014

beauty-notizen-2.5.2014

Diese Woche musste ich mich erst wieder zu Hause einleben. Obwohl mein Körper schon seit letztem Freitag wieder in Deutschland war, brauchte mein Geist deutlich länger.

Großen Spaß gemacht hat es mir, meine Mitbringsel aus Japan auszupacken. Vieles davon habe ich euch schon gezeigt, noch nicht gesehen habt ihr die Face Sheet Mask von F Organics – endlich eine Tuchmaske in Naturkosmetik-Qualität, eine Seltenheit! Ich hatte die Produkte der Marke F Organics selbst erst am vorletzten Tag meines Aufenthaltes in Tokyo entdeckt, sie werden beim Naturkosmetik-Geschäft CosmeKitchen verkauft. Eine spannende Neuentdeckung in letzter Minute! Für mich ist die Marke deswegen so interessant, weil sie einige typisch japanische Kosmetikprodukte bietet, die in den Sortimenten in Europa eher selten sind: Beispielsweise eine Tuchmaske oder aber eine Moisture Lotion, also ein geliges, pflegendes Gesichtswasser. Die Face Sheet Mask ist ebenfalls mit einer solchen pflegenden Lotion getränkt, die Haut fühlt sich danach erfrischt und zugleich schön gepflegt an. Die Tuchmaske ist übrigens auch groß genug für europäische Gesichter 😉 .

Sehr gefreut habe ich mich, dass in der englischsprachigen Fachzeitschrift ECM European Cosmetic Markets ein Interview mit mir erschienen ist. Im dazugehörigen Artikel geht es um die Entwicklungen des Naturkosmetik-Marktes in Europa, ich wurde dabei zu den aktuellen Trends im Bereich Naturkosmetik befragt. Über das Belegexemplar der European Cosmetic Markets habe ich mich auch deswegen gefreut, weil ich sehr gerne Marktreports und Hintergrundberichte über die internationale Kosmetikbranche lese. Nur schade, dass sich ausgerechnet bei meiner Webadresse ein Tippfehler eingeschlichen hat, aber „Beautyjagd“ ist aus internationaler Sichtweise wirklich kein so einfaches Wort.

Fast hätte ich nicht mehr daran geglaubt, aber am Samstag ist tatsächlich meine Bestellung von der amerikanischen Seifenmanufaktur Chagrin Valley Soap&Salve bei mir eingetroffen. Darin befanden sich nicht nur vier kleine Seifenstücke, sondern auch eine Cleansing Cream sowie die Deodorantcreme Clay Silk. Ich habe sie bestellt, weil sie ohne Natron auskommt, also den pH-Wert der Haut nicht verschiebt (das ist ja die Wirkweise der Deocremes von Wolkenseifen, Waldfussel, Ponyhütchen, etc.). Nun möchte ich testen, ob der Clay Silk bei mir ebenfalls gut wirkt oder eher nur für ruhige Tage geeignet ist (was ich vermute). Die Textur ist seidig und durch das enthaltene Bentonit dunkelgrau gefärbt – Lemongrass, Teebaumöl und Rosmarin sorgen für antibakterielle Eigenschaften.

Bei meinem ersten Rundgang durch die deutschen Drogeriemärkte (darauf freute ich mich nach meiner Rückkehr besonders) habe ich mir das neu verpackte Sortiment von Alterra im Rossmann angesehen. Einige Produkte sind neu, z.B. der Anti-Age Pigmentflecken-Aufheller Orchidee oder das Gesichtsöl Bio-Granatapfel. Beide Produkte habe ich mit 20% Rabatt gekauft, den Alterra bis heute gewährt. Der Pigmentflecken-Aufheller setzt auf einen Wirkstoff aus Maulbeere, Gurke und Hibiskusblüte, der die Melaninsynthese und die Tyrosinase-Aktivität hemmen soll. Das Gesichtsöl basiert auf Sojaöl, dazu kommen Granatapfelkernöl, Mandelöl, Sonnenblumenöl und verarbeitete pflanzliche Öle. Mit beiden Produkten hat Alterra aktuelle Trends aufgegriffen, sowohl Gesichtsöle als auch Pigmentflecken sind ein großes Thema auf dem Kosmetikmarkt.

Habt ihr in der Sidebar schon den neuen Banner von Santaverde entdeckt? Ich freue mich sehr, dass Santaverde die neue Age Protect-Serie auf meinem Blog präsentiert. Auf der Vivaness hatte ich bereits kurz Gelgenheit, die vier neuen Produkte zu probieren, mich sprechen insbesondere das Gesichtsöl, der Toner und die Ampullenkur an. Der Handel war so begeistert von den neuen Produkten, dass er die ersten Produktionen bereits komplett aufgekauft hat.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Alverde bringt eine neue flüssige Cremeseife mit Karité und Granatapfel heraus.
  • Von Farfalla gibt es neu zwei Aloe Vera Gels: Das Aloe Vera Gel Deluxe Face enthält pflanzliche Hyaluronsäure und ausgewählte ätherische Öle. Im Aloe Vera Energizing Gel sorgt Rosmarin für eine stimulierende Note. 
  • Zuii lanciert einen Certified Organic Foundation Primer, ich bin sehr gespannt (auf Facebook gesehen). Edit: Bei Pura Liv gibt es schon die ersten Eindrücke dazu!

Wie war euere Beauty-Woche? Habt ihr den Feiertag gestern genossen? Und ihr dürft euch schon mal auf den Sonntag freuen 🙂 !

Teile diesen Beitrag:

129 Kommentare

  1. hazel sagt am 2. Mai 2014

    Seeeehr interessant für mich die deocreme ohne Natron! Mich stört auch das Zink in meiner vom Duft her unschlagbaren Waldfussel Deo-creme. Dass da auch Natron drin ist, habe ich wohl gar nicht gemerkt. Dachte nur in dieser soapw… (Die ohne Zink) sei Natron.
    Konntest Du bei Soap per Paypal bezahlen?
    Die Pigment Creme finde ich gut. Sind die INCIS ok???
    Dann schaue ich doch nachher mal zum rossmann!
    Ich freue mich schon auf Dienstag/das Kosmetiktäschchen 🙂
    Danke für alle Deine Anregungen und Tipps!

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Zink ist in der Deocreme von Chagrin Valley auch nict enthalten – und ja, ich habe mit Paypal bezahlt, das war kein Problem. Ich wechsle beim Deo einfach gern ab, aber ich glaube, dass die mit Zink und natron weiterhin die sind, die bei mir am besten wirken. Mal sehen, wie sich der Clay Silk schlägt!
      Die INCI des Pigmentfleckenaufhellers sind (wie es zu erwarten war) eher typisch Alterra, nach Wasser kommt Glycerin, Alkohol, Sojaöl und Sonnenblumenöl. Ich habe das Serum vermischt mit dem Öl aufgetragen, damit es etwas reichhaltiger wird.

  2. Tilliel sagt am 2. Mai 2014

    Oh, auf einen Bericht zu dem Deo wäre ich sehr gespannt 😀
    Da suche ich immer wieder nach neuen Möglichkeiten, da gerade Wolkenseifen nicht mehr bei mir wirkt (nach etwa einem Jahr der Nutzung) ebenso wie Soapwalla. Aktuell ist mein Favorit die Deocreme von Little Cornish Soap Company in Heavenly Earth, ein ganz toller Duft <3

    Kennt das Phänomen noch jemand, dass Deos aufeinmal aufhören zu funktionieren?

    Ansonsten stand bei mir die Woche unter dem Thema Nachkaufen (Lieblingsprodukte waren leer und wurden nachgekauft) und Sonnenschutz. Da habe ich ganz große Erwartungen in Kimberley Sayer gesetzt, aber den Versuch schon nach zwei Tagen dank Unverträglichkeit abgebrochen. Aber gar nicht schlimm, so habe ich mich noch mal an die Biosolis Sonnencreme rangewagt. Nach einem ersten Test für zu weißelnd befunden, kann ich das nun gar nicht mehr behaupten. Seltsam, aber soll mir Recht sein ^^

    Oh, und das Peeling von Pai ist eingezogen und von mir für gut befunden worden 🙂

    • Ja, ich kenne das auch – da hat man ein Deo einige Zeit lang verwendet und war zufrieden. Und auf einmal wirkt das Zeugs nicht mehr. Dann kann man sich erneut auf die Suche machen.

      Mir ist das bestimmt schon vier- oder fünfmal so gegangen. Das war aber noch im konventionellen Deobereich. Im Moment bin ich NK-mäßig eh erst am Testen, da kann ich noch nicht viel sagen.

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Früher kannte ich das mit konventionellen Antitranspirantien, die auf einmal aufhörten, zu wirken. Jetzt ist das glücklicherweise nicht mehr so. Trotzdem wechsle ich gern ab, schon damit sich meine Haut nicht an die pH-Wert-Verschiebung gewöhnt 😉 . Die Little Cornish Soap Company habe ich mir gerade mal angsehen, das ist auch ein Deo mit Natron, oder? Die sind wirklich beliebt geworden.

      • Tilliel sagt am 2. Mai 2014

        Ja, das Deo von The Little Cornish Soap Company ist auch mit Natron, allerdings ohne Zink. Ich fand den Deostick übrigens unglaublich unpraktisch und hab alles in einen Tiegel gefüllt.

        Seltsamerweise funktioniert das bei mir, wohingegen Natrondeos wie Wolkenseifen gerade gar nicht mehr wirken 🙁

        Hast du genauere Infos zu der pH-Wert-Verschiebung? Was für „Folgen“ kann das denn haben?

      • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

        Ich habe nur mal bei Heike Käser gelesen, dass sie etwas Bedenken hat, wie sich das auf den Hautschutzmantel auswirkt, wenn man den pH-Wert immerzu verschiebt. Deswegen mache ich das ganz gern mit dem Abwechseln, auch wenn ich bisher keine Probleme wie Juckreiz o.ä. habe. Etwas Genaueres über die Folgen weiß man aber nicht.

      • Julia sagt am 2. Mai 2014

        Ja die Folgen von den Natrondeos würden mich auch interessieren. Ich benutze das Wolkenseifendeo schon sehr lange, habe aber außer einer etwas austrocknenden Wirkung noch nichts feststellen können. Die Wirkung finde ich auch weiterhin gut.

      • Petra sagt am 2. Mai 2014

        Wenn ich ausschließlich Natron-Deo benutzte, fängt nach ca. 2 Wochen die Haut an zu jucken. Ich nehme daher an, dass Natron die Hautflora verändert und durch die austrocknende Wirkung die Entstehung von Flechten und Pilzen begünstigt. Solange ich die Produkte wechsle pasiert das nicht. Mittlerweile benutze ich die Natroncreme 3-4 mal wöchentlich, die restlichen Tage benutze ich normale NK-Deos und habe das Problem jetzt nicht mehr.

      • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

        So handhabe ich das meist auch ! (Außer es ist eine sehr schweißtreibende Woche, dann nehme ich die Deocremes doch durchgehend.)

      • Tilliel sagt am 2. Mai 2014

        Ich kenne das Phänomen von meinem Freund (ebenfalls begeisterter Nutzer diverser Deocremes) allerdings passiert das bei ihm wohl vor allen Dingen, wenn er zu viel nimmt. Werde ich auf jeden Fall mal beobachten.

      • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

        Guter Hinweis, ich glaube auch, dass die meisten Menschen zuviel von der Deocreme nehmen, da passiert das mit der trockenen /juckenden Haut noch leichter.

  3. Sei gegrüßt!

    Deine Beauty-Notizen sind wirklich super. So ist man immer auf dem neuesten Stand! Auf das Gesichtsöl von Alterra freu ich mich riesig. Schade aber, dass die Hauptzutat mal wieder Sojaöl ist. Da wünsche ich mir mittlerweile was Hochwertigeres.

    Ölige Grüße,
    die Katzenwölfin

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Ich auch! Wie schön wäre es, wenn die INCI-Deklaration mal nicht von Sojaöl angeführt werden würde… aber der Preis spielt bei Alterra wohl einfach die entscheidende Rolle.

      • Tilliel sagt am 2. Mai 2014

        Grundsätzlich ist es ja gar nicht mal verkehrt, erstmal zum Einstieg günstige Öle anzubieten. Auch wenn ich vielleicht ein Mandelöl oder ähnliches bevorzugen würde.

        Aber hochwertige Öle haben eben ihren Preis und den ist nicht jeder bereit zu bezahlen. (ich darf keinem erzählen, was ich für Kosmetik bezahle, die halten mich sonst alle für verrückt 😀 ) So ist es zumindest zum Antesten schon mal ganz gut sowas überhaupt anzubieten.

        Ich gebe zu, ich bin mittlerweile zu verwöhnt um mich bei Alverde/Alterra umzusehen.

        Was mich vom Preis/Inhaltsstoffen übrigens sehr positiv überrascht hat, ist das (ölige ^^) Serum von Joik! Das ist verhältnismäßig günstig und von den Inhaltsstoffen echt prima 🙂

      • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

        Ich finde es grundsätzlich auch nicht verkehrt, ein günstigeres Gesichtsöl anzubieten, das habe ich bei dem von Alverde ja auch schon beschrieben 🙂 . Das Serum/Öl von Joik mag ich ebenfalls sehr – überhaupt sind Öle letztlich eine günstige Gesichtspflege, denn man braucht nur so wenig davon.

      • Petra sagt am 2. Mai 2014

        Das mit dem Joik-Serum kann ich nur bestätigen. Grundsätzlich habe ich ja ziemlich Probleme mit Ölen, meist bekomme ich Trockenheitsschüppchen und Pickel. Beim Joik-Serum hatte ich das nicht und den Preis fine ich auch absolut in Ordnung.

      • Ellalei sagt am 2. Mai 2014

        Hallo Mädels,
        meint ihr das: „JOIK Seidiges Gesichtsserum mit Cranberry Samenöl“? Das klingt ja supertoll, wieso bin ich da bislang nie hängen geblieben? Wohl weil meine „Öl-Etage“ im Schrank noch für meine nächsten sechs Leben reichen wird. Hach… dabei ist es bei Hilla gerade reduziert.

        Das neue Santaverde-Öl fixt mich auch schon total an, obwohl es ja mit Emulgator einhergeht. Hierzu warte ich am besten auf deine Einschätzung, Julie. Ich habe ja noch eine fast volle Flasche des Originals und das kommt im Sommer nicht so oft zum Einsatz wie im Winter, des einhüllenden Duftes wegen.

      • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

        Ich habe leider noch keine Tester, da die gesamte Produktion von Santaverde weggekauft wurde 🙂 Aber ich hoffe, es wird schnell nachproduziert, ich bin ja auch so neugierig!
        Und ja, wir meinen das seidige Gesichtsserum von Joik mit dem Cranberrry Samenöl!

      • Tilliel sagt am 2. Mai 2014

        Ja, genau das „seidige Gesichtsserum“ 😀 (der Name passt sehr gut)

        Ich liebe es und nehme es vor allen Dingen abends (mach es gut fettfreie Nachtpflege, nach all der Zeit gehen wir wieder getrennte Wege …) im täglichen Wechsel mit dem, ebenfalls wundervollen, Pai Rosehip Oil.

        Öle sind eh total vielseitig. Man kann sie zum Abschminken verwenden (ok, die teuren lieber nicht), in Masken mischen, für die Haare … hach, Öle kann man nie genug haben <3

      • Hier auch noch eine zufriedene Nutzerin des Joik Serums/Öls 🙂
        Zwar nicht mehr nachgekauft, das aber rein aus persönlicher und unausweichlicher Neugierde auf andere Öle und Seren 🙂

      • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

        Wartet vielleicht mal ab, was am Sonntag kommt 😉

      • Ellalei sagt am 3. Mai 2014

        Julie, schon wieder der Hinweis auf Sonntag und da bin ich doch JWD ohne Internet!!! Du spannst uns aber auf die Folter.

        Und ja, Petra, gerne geschehen! Hihi…

  4. Silk sagt am 2. Mai 2014

    Hmm, wo ist denn das Interview?? Bin ich blind? Ich finde es einfach klasse… bisher national, jetzt zählt deine Meinung schon international was!! Das Aloe Vera Gel mit Rosmarin finde ich spannend. Ich bin aber mit dem von AO äußerst zufrieden. Wechseln werde ich da nicht mehr… vielleicht fülle ich mir etwas in eine kleine Pipettenflasche ab ich mische selbst ÄÖ Rosmarin rein. Hat einer `ne Idee wieviel Tropfen ich in so eine 20ml oder 40 ml Flasche reinmischen kann??

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Das Interview habe ich auf dem Foto unten abgebildet (wenn man auf das Foto klickt, kann man es noch lesen), es wird aber nicht im Internet frei zugänglich sein, weil Fachzeitschriften ja immer eine Menge Geld kosten.

  5. Danke für die Hinweise auf Alterra und Zuii, muss ich ansehen!

    Ich habe die Woche paar weitere Rudolph Produkte ausprobiert, die ich bei Sirkku bestellt habe, mag den Lipbalm zum Beispiel sehr!

    Und von Faran habe ich die Mineral Foundation getestet, tolles Finish. Aber da ist dieser Lysin Irgendwas Stoff drin, man munkelt, der sorgt gerne Malfoy Pickel/verstopfte Poren. Muss mich noch einlesen…

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Ich vertrage Lauroyl Lysine gut, es macht die Mineralfoundation geschmeidiger. Aber ich weiß, dass es einige Frauen gibt, die es nicht vertragen, deswegen hat es Everyday Minerals auch wieder aus seiner Mineralfoundation rausgenommen.
      Den Lip Balm von Rudolph mag ich auch, ich hatte den im letzten Jahr 🙂
      PS: Den Primer von Zuii habe ich auf der internationalen Facebook Page von Zuii gefunden, dauert sicher noch etwas, bis er nach Deutschland kommt.

      • Tilliel sagt am 2. Mai 2014

        Ich glaube bei Liv findet man gerade eine Review zu dem Primer 🙂

      • Aber nur aus einer MF wurde auf den Stoff bei Everyday Minerals verzichtet, oder? Zumindest meine ich, nur bei der von mir bestellten Jojoba Foundation sei der nicht drin… Ich bin schon anfällig für alles, was Mitesser und Unreinheiten verursacht und es berichten leider einige, dass Lauroyl Lysine entsprechend wirkt. Ich weiß nicht, ob ich in eine 32€-MF investieren soll, um das rauszufinden, hehe.

        Heute hat Zuii Deutschland auch den Primer auf Facebook gezeigt, dauert also hoffentlich nicht mehr lange. Viele halten Primer ja für überflüssig oder zeitverschwenderisch, täglich brauche ich auch keinen. Aber ein guter macht so viel Unterschied!

        Und Rudolph Balm ist herrlich, kein Wunder, dass du ihn auch gut fandest 🙂

  6. Hach ja, das kenne ich- Ich war über Ostern hinweg auch auf Reisen (auch wenn es nicht Japan, sondern lediglich der hohe Norden war ;))) und ich brauchte, wie immer, auch relativ lange, bis dem zurückgekehrtem Körper auch der Geist folgte.
    Und bei der Alterra 20%-Rabatt-Aktion bin ich natürlich auch schwach geworden und habe mir neben der Reinigungsemulsion Bio-Granatapfel auch noch die neue Sensitiv Augencreme mitgenommen. Das neue Verpackungsdesign gefällt mir persönlich übrigens besser als das alte.

    Liebe Grüße 🙂

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Mir gefällt die neue Verpackung von Alterra auch besser, selbst der Schriftzug hat sich ja geändert. Bei der Reinigungsemlusion mit Granatapfel habe ich auch überlegt sie zu kaufen, denn sie ist (fast?) tensidfrei, wenn ich es richtig im Kopf habe.

  7. Auf Alterra bin ich ja so gespannt. Bei mir in der Nähe gibt es leider keine Rossmann, doch mitte Mai fahre ich extra nach Freiburg und da steht Rossmann natürlich auf der Liste der Geschäfte, die ich besuchen werde.
    Herzliche Gratulation zum Interview!

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Danke schön, darüber habe ich mich auch sehr gefreut (und fühle mich geehrt)!
      Und ich beneide dich, dass Du quasi im Dreiländereck wohnst und sowohl in der Schweiz, als auch in Frankreich und in Deutschland beautyjagen kannst 🙂

      • Nach Frankreich habe ich es bisher zugegebenermassen noch nicht geschafft. Dank meinem neuen Job lege ich aber meine Hemmungen bzgl. der französischen Sprache langsam aber sicher ab und grenznah ist ja auch Deutsch kein Problem. Somit sollte ich mich definitiv mal ennet der Grenze auf Beaudyjagd begeben 😉

  8. Kerstin sagt am 2. Mai 2014

    Herzlichen Glückwunsch zum Interview in der internationalen Beauty-Fachpresse! Toll, dass Du mehr und mehr als Expertin wahrgenommen wirst, dadurch bekommst Du ein ganz anderes Standing als die meisten Blogger. Könnte mir gut vorstellen, dass Du bald mal als Inspirationsquelle/ Beraterin für Produktentwicklungen hinzu gezogen wirst ;-).

    Meine Beautywoche war sehr frankreichlastig, obwohl ich sie zuhause in Berlin verbracht habe.
    Zum Einen kam meine erste Bestellung von Aroma-Zone an. 😀 Ich bin begeistert und werde wohl Stammkundin werden! Gekauft habe ich natürlich das Inca Inchi (als Gesichtsöl + fürs Double Cleansing), dazu Sesamöl (fürs Ölziehen, meine Kopfhaut und ggf. zum Anreichern von Bodylotion), ein kleiner Tester Brokkoliöl (muss das Silikonöl endlich mal testen und für die Haare soll es ja auch toll sein), Ätherisches Pampelmusen-Öl (aktuell mein Liebling auf dem Duftstein, möchte damit aber auch mein restliches Mandelöl von Primavera beduften), die Hydrolate Melisse de Provence und Verveine (letzteres als kleines Fläschchen to go für heiße Tage, will es aber auch mal kulinarisch verwenden nach dem Tipp von Aroma Zone: Fraise à la verveine). Außerdem habe ich noch eine Gesichtsseife (Régénérant) als Nachfolgerin für meine Aleppo Seife (von Lorbeerseifen, die nach fast 1 Jahr nun zu Neige geht) fürs Double Cleansing geordert. Für die Öle und Hydrolate habe ich mir Pumpspender und Sprühköpfe dazu bestellt. Die Pumpspender sind, glaube ich, die gleichen, wie von Mahlenbrey und dosieren u. funktionieren toll. Der Sprüher ist nicht so fein, aber was soll ich sagen, meckern auf hohem Niveau. Insgesamt ist die Produktqualität top und der Preis dafür unglaublich. Ja, ich bin FAN und glücklich mit meinen neuen Produkten! 🙂
    Zum Anderen habe ich mir die Fleurcup bestellt (Danke an Silk an dieser Stelle für den Tipp mit dem günstigen Angebot). Irgendwie haben mich immer die Tassen aus medizinischen Silikon mehr angesprochen als die härteren wie z.B. Meluna und so habe ich den günstigen Preis der Stunde genutzt und bestellt. Jetzt habe ich es also auch gewagt und bin gespannt auf meine erste Menstruationstasse. Ohne den Austausch hier, wäre ich wohl nie auf diese Idee gekommen.

    Dann bin ich mal gespannt was Du für Sonntag geplant hast.
    Schönes Wochenende Euch allen!

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Danke für die lieben Worte! Ja, ich liebe das Thema Naturkosmetik, und es beflügelt mich sehr, dass ich immer stärker wahrgenommen werde. dDas darf ruhig so weitergehen *lach*
      Wahrscheinlich werde ich im Juni mit einer Freundin nach Paris fahren, dass ich da wieder zu Aroma Zone gehe, steht schon jetzt fest… 🙂 Viel Spaß mit Deiner Bestellung!!

    • Silk sagt am 2. Mai 2014

      Ich konnte bei dem Preis auch nicht nein sagen… obwohl ich bereits 2 Tassen habe…. jetzt ist aber genug!!

  9. Pfingstrose sagt am 2. Mai 2014

    Eine Tuchmaske würde ich auch gerne mal ausprobieren. Vielleicht finde ich etwas vergleichbares bei Muij.
    In dieser Woche kam meine Bestellung von Naturisimo an. Das Eysshadow duo Night Forest mit den Farben Tawny Owl taupe und Mink brown von Green People. Ich finde es sind gut tragbare Farben für den Alltag und schön, dass die Verpackung nicht aus Plastik ist sondern aus einem festen stylischen schwarzen Pappkarton, der sogar einen kleinen Spiegel enthält.
    Dazu hatte ich den Bronzer White Sand von Studio 78 bestellt, der (noch) einen Hauch zu dunkelt ist. Zum konturieren unterhalb des Wangenknochens ist er jedoch gut geeignet. Komplettiert wird die Lieferung von dem Blush We walk ebenfalls von Studion 78, ein schöner peachig-rötlicher Ton mit etwas Braunanteil. Sieht auf den Wangen in Kombination mt dem Bronzer frisch aus 🙂
    Beide Marken kannte ich noch nicht und bin recht angetan. Heute geniesse ich den Brückentag.

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Bei Muji gibt es die trockenen Face Sheet Masks, die könntest Du mit etwas Hydrolat (und ggf ein bisschen Öl, wenn Du magst) tränken, dann wäre das eine DIY-Tuchmaske. Ich mag die Tuchmasken gerade bei wärmeren Temperaturen sehr.
      Bei Naturisimo muss ich mir gleich mal das Duo von Green People angucken, kann ja gar nicht anders, wenn das Stichwort Taupe fällt 😉

  10. Birgit sagt am 2. Mai 2014

    Schade, das Interview habe ich auch nicht gefunden. Mit Alterra werde ich nicht so richtig warm, die Beduftung gefällt mir meistens nicht und Soja in jeder Form möchte ich vermeiden. (Klappt nicht immer)
    Das Deluxe Aloe Vera Gel hört sich spannend an, ich würde es gern mal ausprobieren.
    Meine Beautywoche war sehr angenehm. Ich habe mit einer ayurvedischen Morgenroutine begonnen. Noch im Bett lege ich mir Pads besprüht mit Rosenwasser auf die Augen. Die Augen werden gekühlt, befeuchtet und der Rosenduft umweht die Nase, ich finde es ist ein schöner Einstieg in den Tag.
    Was wird nur am Sonntag passieren???

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Der Duft des Gesichtsöls von Alterra ist auch nicht meins, etwas arg fruchtig – aber ok, bei dem günstigen Preis will ich mal nicht meckern.
      Die von Dir beschriebene ayurvedische Morgenroutine spricht mich sehr an, vielleicht probiere ich das am Wochenende auch mal aus 🙂 –
      Und hihi, ich mache euch gern etwas neugierig 🙂
      PS: Das Interview ist unten auf dem Foto der Beauty-Notizen, am besten auf das Foto klicken, um es lesen zu können.

  11. Von den Alterra-Produkten lass ich mittlerweile die Finger, da ich mit denen fast immer unzufrieden war und die Pflegeleistung für mich mangelhaft war. Zumindest bei Cremes – Waschgel hatte ich schon mal ein ganz Brauchbares. Generell gehe ich aber doch eher vorbei, auch wenn ich immer mal nach Neuheiten gucke.

    Ich habe schon einmal mein aus Frankreich mitgebrachtes Aprikosenöl von „Haut-Ségala“ getestet und fand es sehr angenehm, ein Langzeittest steht allerdings noch aus. Am Wochenende habe ich mir mal eine Gesichtsmaske gegönnt, die Soft Peeling Maske von Luvos, die ich nicht schlecht fand. Prinzipiell rühre ich mir eine Heilerdemaske aber auch gerne selber an, da brauche ich kein Fertigprodukt. Und ich hatte mal wieder Zeit für eine ausgiebigere Haarpflege mit Kopfhaut-Lotion, da fehlt im Alltag eben manchmal die Zeit.

    Hmm, ich muss mal fragen, ich habe jetzt schon des Öfteren gelesen, dass Sojaöl mit Vorsicht zu genießen ist. Inwiefern denn? Ich versuche zwar immer, alle Infos nachzuarbeiten und mir Hintergrund anzulesen, aber das sind halt auch Unmengen neue Fakten für mich als Einsteigerin…:-) Danke schon mal!

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Sojaöl steht ja oft im Verdacht, dass die Saat genmanipuliert ist – deswegen unbedingt welches aus kontrolliert biologischem Anbau wählen. Außerdem ist es wichtig, dass das Sojaöl kaltgepresst wurde, denn die meisten Sojaöle werden mit Lösungsmitteln und Wärme hergestellt – was sich natürlich auf die Inhaltsstoffe auswirkt. Insgesamt gilt es als relativ günstiges bzw. nicht so wertvolles Öl, daher auch der etwas angeschlagene Ruf.

      • Danke für die rasche Info, echt super, dann weiß ich jetzt schon wieder etwas mehr!

  12. Petra sagt am 2. Mai 2014

    Endlich komme ich dazu, mal wieder reinzuschauen. Wenn ich frei habe, bin ich immer total busy, zum Glück habe ich nach zwei Nächten mit nur rudimentären Schlafphasen heute einen Brückentag. Da habe ich auch gleich ein paar Alterra-Produkte gekauft, aber nur Duschpeeling und Abschminktücher. Die Gesichtsprodukte von Alterra überzeugen mich nicht und bei Duschgel, Shampoo und Lotion halte ich mich an mein Shoppingverbot, erst werden die Vorräte aufgebraucht.

    Gratulation zur Publikation, wann kommt eigentlich endlich dein Buch 😉

    Aber Neuzugänge gibt es auch. Meine tiefe Magnetpalette Ist gekommen, diese Sakuramuster sieht total edel aus und jetzt passen auch die alverde-Pfännchen rein. Außerdem ist meine zweite iHerb-Bestellung gekommen, Zahnpasta und Deos von Tom’s of Maine, African Black Soap und die hübschen bunten Ecotools-Pinsel; außerdem noch Badger-Balm, aber da gefällt mir Gwdihŵ viel besser. Auch die hier schon oft erwähnten Hurraw-Lipbalms habe ich bestellt, mit SPF 15, damit ich nicht noch mehr Sommersprossen auf den Lippen bekomme. Ehrlich gesagt, teile ich die Begeisterung aber nicht, die Balms von Ganache for Lips, Amazingy, Joik und Hauschka finde ich viel besser.

    Was macht eigentlich Theo. Vor Ostern wähnte ich sie in klösterlicher Kontemplation, aber nun ist Ostern rum und Theo immer noch weg. Ob sie wohl in den neu gefundenen Mumien rumkramt?

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Bei mir hat sich Theo vor ein paar Tagen per mail gemeldet – sie hat im Moment sehr sehr sehr viel um die Ohren, deswegen verschiebt sich auch ein eventuell geplanter Gastartikel in weitere Ferne. Also liegst Du schon ganz richtig mit der Vermutung, dass sie in neu gefundenen Mumien herumkramt 😉
      Und ja, ein Buch, das wäre schon echt cool… ich denke auch immer wieder darüber nach, mal gucken, wann es passt und wie es passt und wann die Zeit reif ist.
      Viel Spaß mit deiner Iherb-Bestellung!! Und guten Schlaf wünsche ich Dir am Wochenende!

      • Waldfee sagt am 2. Mai 2014

        Witzig, ich habe vorhin gedacht, was wohl Theo gerade macht und ob sie die Mumien angräbt…äh ausgräbt 🙂

      • Petra sagt am 2. Mai 2014

        Schön, dass sie sich gemeldet hat und es ihr gut geht. Aber schade, dass wir nun noch länger auf den Gastbeitrag warten müssen.

      • Ellalei sagt am 3. Mai 2014

        *zustimm* Buch und Gastbeitrag – an die Arbeit ihr zwei 😉 Ach ihr seid ja so fleißig und findet beide immer wieder was Neues (Altes), da glaube ich auch, dass es noch dauert – dennoch ist Vorfreude ja die schönste Freude!

  13. Ich habe den Feiertag gestern sehr genossen und ihn mit dem Sitzen auf dem Sofa verbracht. 🙂 Bei dem Gewitter keine schlechte Idee.

    Heute kam dann ein schönes Paket von Maienfelser Naturkosmetik an, darin enthalten sind Sachen für meine Mutter, Schwester und mich, ich freue mich schon auf das Ausprobieren. Ansonsten überlege ich gerade, ob ich mich an eine Wimpernzange von Shu Uemura wagen soll, die günstigen aus der Drogerie zeigen bei mir fast kein Wirkung und ich hoffe, dass andere Wimpernzangen da mehr können.

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Aus Japan hatte ich mir ja günstig die von Shu Uemura mitgebracht – aber ich bin mir nicht sicher, ob sie besser als die von MAC /Shiseido etc ist, da habe ich auch keinen aktuellen Vergleich. Im Internet findet man aber sicher ein paar Reviews, denke ich, auch was den Vergleich zu Ebelin&Co angeht.

      • Petra sagt am 2. Mai 2014

        Kürzlich habe ich irgendwo einen Vergleich der Shu Uemura und der MAC-Zange gesehen mit dem Fazit, dass außer der Namensprägung und des Preises weder ein äußerlicher Unterschied noch ein Unterschied in der Funktionsweise bzw. dem Ergebnis zu verzeichnen war. Der Beitrag war allerdings schon älter, vielleicht sieht das inzwischen ja anders aus.

  14. Waldfee sagt am 2. Mai 2014

    Ich habe heute Proben von den Belmar-Shampoos bekommen. Ich habe herausgefunden, das Alepposeife meiner Kopfhaut guttut und ich weniger Placken habe. Zum Wechseln wollte ich dann die Belmar-Shampoos ausprobieren, da wir sehr kalkiges Wasser haben und die Haare nur mit Seife klätschig werden.

      • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

        Oh, das freut mich, dass es Deiner Kopfhaut etwas besser geht!

  15. Sabine sagt am 2. Mai 2014

    Beim Lesen des Interviews in der ECM fiel mir zum Thema „Zukünftige Entwicklung…“ spontan noch ein neuer Trend ein, der sich zumindest in meinem Bekanntenkreis breit macht: Der Wunsch nach Minimalismus. Immer wieder höre ich, dass Menschen den Wunsch haben, sich zukünftig nicht mehr mit so viel Besitz belasten zu wollen und dazu gehört auch, z. B. keine 5 verschiedenen Flaschen Shampoo etc. mehr in ihrem Schrank haben zu wollen. Dazu kommt noch der zeitliche Aspekt. Gepflegt muss sein, aber bei dem ohnehin schon stark ausgefüllten Leben bitte möglichst effizient. Eine – qualitativ hochwertige – Sache, die möglichst viele Bereiche abdeckt, das wird Trend, da bin ich ganz sicher.

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Das unterschreibe ich sofort! Und dieser qualitativ hochwertige Minimalismus ist für mich u.a. ein Teil des Trends, den ich mit der Rückbesinnung auf Seife und Öl (also höchst minimalistische Produkte) beschrieben habe. Wenn mehr Platz in der Zeitschrift gewesen wäre, hätte ich das etwas länger ausgeführt 🙂 .

      • Sabine sagt am 8. Mai 2014

        Bestimmt ergibt sich an anderer Stelle noch mal die Gelegenheit näher darauf einzugehen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen, ist doch eins meiner momentanen Projekte, DAS Waschprodukt gleichermassen geeignet für Haupt UND Haut zu finden. Dafür experimentiere ich einigen Monaten auch mit verschiedenen Seifen und Lavaerde herum. Bis ich abschliessend was dazu sagen kann, wird noch einige Zeit vergehen. Was ich aber jetzt schon sagen kann, ist, dass es mir viel Spass macht und ich immer sehr neugierig auf das Ergebnis bin.

  16. Ava sagt am 2. Mai 2014

    Interessant, dein Interview. Und schön, dass du mehr und mehr als NK-Beauty-Profi wahrgenommen wirst, wie auch Kerstin schon schrieb.
    Ich finde es umso wichtiger, je mehr Firmen sich einen „grünen Anstrich“ geben, darüber zu informieren, was wo drin ist und wie wirkt. Heute hat mir eine Freundin erzählt, sie hätte ein paar Proben der neuen „Regeneration“-Serie von Kneipp ausprobiert und wäre ganz angetan. Da hab ich ihr dann erst mal erzählt, dass die keine Inhaltsstoffe aus kontr. biologischem Anbau ausweisen und somit wohl auch nicht drinhaben. Die normale Verbraucherin guckt gar nicht auf die Inci-Liste, das ist schade, aber so entgeht ihr halt auch, wer z.B. hochwertige Öle aus Bio-Anbau benutzt (was auch höhere Preise rechtfertigt) und wer (wie z.B. Alterra, was jetzt auch kein Wunder bei den Preisen ist) z.B. mit Sojaöl oder Neutralöl als Basis arbeitet.
    Ansonsten bin ich seit einer Woche glücklich mit dem Gentle Cleansing Melt von evolve und der Multi Peptide Double Cream (enthält gute Bio-Öle). Ich hab mich auch an den leichten Kokosduft der Creme gewöhnt. Als Toner benutz ich die Sensitiv-Sprühkur von Hauschka, die ich mir aber nicht nachkaufen würde, da darf es dann ein Hydrolat oder Thermalwasserspray sein.
    Ansonsten warte ich sehnsüchtig auf deine neuen Erkenntnisse in Sachen Sonnenschutz 🙂
    Ich hab heute die neuen CC-Cremes von Logona gesehen, aber die enthalten leider keinen LSF, auch das Fluid nicht. Die CC-Creme von Lavera liegt bei 6, das ist doch etwas wenig …

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Ich bin mitten in der Vorbereitung für den Sonnenpost 🙂 .
      Die Regenerationsserie von Kneipp ist immerhin von Natrue zertifziert, das sind ja sonst kaum Produkte von Kneipp. Mir ist ein hoher Anteil an Bio auch wichtig – aber ich fürchte, den meisten „normalen“ Konsumentinnen ist der Unterschied zwischen Biokosmetik und Naturkosmetik nicht so klar, da hast Du recht!

      • Tilliel sagt am 2. Mai 2014

        Uh, Sonnenpost fänd ich auch gut … da wäre doch eigentlich der SONNtag ganz passend 😉

        Wobei ich den eigentlich besser erstmal nicht lesen sollte, ich hab gerade schon so viele Sonnenprodukte zum Testen rumstehen, das wäre fatal, wenn ich vielleicht zu einem weiteren angefixt werde 😀

        (und eigentlich bin ich ja gerade mit Biosolis zufrieden …) *seufz*

      • beautyjagd sagt am 3. Mai 2014

        Am SONNtag ist schon was anderes geplant – und der Sonnenpost braucht sicher noch 1-2 Wochen, ist ja doch immer sehr aufwändig.

  17. Ruth sagt am 2. Mai 2014

    Ich habe Dein Interview mit Interesse gelesen. Deine NK-Trendanalyse trifft erwartungsgemäß den Nagel auf den Kopf. Ich lebe beide Strömungen, liebe ganz simple, pure Produkte wie Wascherde oder Alepposeifen und zugleich habe ich mich total von diesem BB-Hype anstecken lassen und mittlerweile drei verschiedene zuhause. Auch gegen Highend-NK bin ich nicht immun, wähle aber hier angesichts der Kosten sehr sorgfältig aus. Meine Beautywoche war auch spannend, denn ich habe meine erste Lieferung von Silk Naturals erhalten, ein US-Shop, der auf Mineral Makeup spezialisiert ist. Nach weniger als zwei Wochen ab Bestellung waren die Sachen hier, der Service ist amerikanisch, also super. Eigentümerin Karen Stark schrieb eine paar nette, persönliche Worte auf die Bestellübersicht, ausserdem gab es Goodies: eine Lidschatten-Vollgröße und eine Probe waren gratis dabei. Bestellt habe ich: zwei Lippenstifte in Zing! (pinkes Sommerrot) und B-52 (Pink), die Eye Color in Basalt, ein mattes Schwarzbraun, das ich als Eyeliner verwende, sowie je eine Probe vom HD Peach Concealer und vom Beach Bunny Bronzer. Die Lippenstifte sind super pigmentiert und vegan.

    • beautyjagd sagt am 2. Mai 2014

      Mir gehts auch so, ich finde beide Strömungen gut : Einerseits diese Rückbesinnung auf bewährte gute Produkte wie Öle, Erde, wasserlose Balms und Seifen, aber andererseits eben auch, dass die Naturkosmetik sich an Produkten orientiert, die „moderner“ sind, wie eben BB Creams oder Lidschattenbasis.
      Und Silk Natural muss sich hier mal bei Lina (ich glaube, sie war es) bedanken, die uns auf den Shop aufmerksam gemacht hat (ich habe dort ja die Augenbrauenpuder bestellt) 🙂

      • Ruth sagt am 2. Mai 2014

        Stimmt, ich habe ja den Tipp zu Silk Naturals auch von beautyjagd. 🙂 Eine Probe Augenbrauenpuder habe ich mir übrigens auch bestellt – in Medium Ash. Ist toll für abends, aber für den Alltag ist mir der Ton ein wenig zu intensiv. Bei der nächsten Bestellung kommt dann wohl eine Probe von Light Ash mit.

    • Alex sagt am 3. Mai 2014

      Hallo Ruth,
      Silk Naturals habe ich gerade durchforstet, die Lippenstiftfarben hätte ich wahrscheinlich auch bestellt. Wie hoch ist denn die Pigmentierung, ich bin nämlich immer noch auf der Suche nach wirklich pigmentierten Knallfarben in NK-Qualität. Hast Du da andere Firmen als Vergleichsmöglichkeit? Den Shop finde ich übrigens sehr ansprechend, die Beschreibungen und Swatches sind extrem hilfreich. Schön!

      • Ruth sagt am 3. Mai 2014

        Liebe Alex! Ich finde die Pigmentierung top. Den einzigen Lippie, den ich kenne, der ähnlich gut pigmentiert ist, ist der rote von Bellapierre. Die Silk Naturals Lippenstifte sehen allerdings anders aus, als man es gewohnt ist: sie sind kleiner und dünner. Zing! kommt überhaupt wie ein Wachsmalstift für Kinder daher. Witzig. Dem Auftrag tut das aber keinen Abbruch. Ich habe bereits ein paar weitere Farben auf meine Wishlist gesetzt… 🙂 Silk Naturals führt auch tolle Blushes – ich habe den Orgasm-Klon Afterglow im Visier. Ich trage selbst ja kaum Lidschatten, dessen ungeachtet, finde ich das SN-Angebot beeindruckend.

      • Alex sagt am 3. Mai 2014

        Liebe Ruth, danke für Deine Antwort. Momentan habe ich leider noch mehr als genug Lippenstifte. Den Sommer über werde ich es aber schaffen, meine alten konventionellen aufzubrauchen (ansonsten werde ich den ein oder anderen einfach mal im Handschuhfach bei Hitze „vergessen“) – und dann wird bestellt! Die Blushes sehen auch sehr verführerisch aus.Und preislich ist der Shop trotz Zollgebühren auch sehr attraktiv.

  18. Johanna sagt am 2. Mai 2014

    Oh wie cool, dass von dir jetzt auch im englischsprachigen Raum berichtet wird! Das ist ja für die schon eine Sprachbarriere, alle Achtung!
    Ich wusste gar nicht, dass Natron den pH-Wert „verschiebt“, da muss ich erstmal drüber lesen.
    Bei mir gab’s diese Woche nach längerer Zeit wieder Kosmetik: eine Bestellung von The all natural face ist angekommen: Ich „musste“ natürlich den Magic Eyeshadow Primer testen, der wirkt bei mir tatsächlich besser als z.B. die Base von Alverde, aber irgendwann setzt sich Magnetic trotzdem ab. Egal 😉
    Etwas schockiert war ich von den Tinted Lip Balms, ich habe mir vier Stück bestellt, drei davon kann ich definitiv nicht benutzen, die sind richtig braun bzw. auberginenfarben. Da haben weder die Namen noch die Farben auf den Photos gestimmt. Ups.
    Richtig gut sind aber die flüssigen Liner, die Farben sind toll (ich bin in Richtung grün, dunkelblau und taupe gegangen) und die Konsistenz ist auch angenehm. Außerdem hat der Creme Concealer in Midas bei mir gepunktet, von der Konsistenz her ist der auf alle Fälle besser als der „un“cover-up, weniger pastig und daher für meine Augenschatten zu verwenden. Das hat mich überrascht, ist ja preislich eher in die Alverde-Ecke zu ordnen.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir, und ich bin schon gespannt auf Sonntag 🙂

    • beautyjagd sagt am 3. Mai 2014

      Ja, Natron verschiebt den ph-Wert in den alkalischen Bereich, da fühlen sich dann die „Müffelbakterien“ nicht mehr wohl – aber vielleicht andere Bakterien auch nicht mehr so, die wichtig für die Haut sind…? Es kommt sicher auch auf die individuelle Haut und die Dosierung an, ob die Haut trocken wird und/oder juckt etc., da muss man einfach selbst ein bisschen drauf achten.
      Welche Inhaltsstoffe hat denn der Cream Concealer? Irgendwie konnte ich die auf der Homepage nicht finden (bin vielleicht aber auch blind 😉 )?

      • Johanna sagt am 3. Mai 2014

        Ne, du bist nicht blind, die stehen da auch (noch?) nicht 😉 Es gibt ja auch noch kein Photo dazu. Ich habe mir einfach nur die Inhaltsstoffe von anderen mit „creme“ bezeichneten Produkten angesehen, die fand ich gut. Allerdings ist z.B. in dem Magic Eyeshadow Primer Cosmocil CQ enthalten, weiß nicht, was ich davon halten soll…

      • beautyjagd sagt am 3. Mai 2014

        Ich halte aus naturkosmetischer sicht nicht ganz so viel davon, die INCI-Deklaration dazu heißt Polyaminopropyl biguanide. In Naturkosmetik ist der Stoff nicht erlaubt, der Ökotest winkt es hingegen durch.

  19. Petrina sagt am 2. Mai 2014

    Alterra, Alverda kann mich nicht verfuehren, gibt es bei uns nicht.

    Auch ich gratuliere dir herzlich zum Interview, schade, dass sie einen Buchstaben bei deinem Blognamen vergessen haben. Aber ich denke wenn man es so ins Internet eingibt, kommt man trotz allem auf deinen Blog.

    Ich glaube es war Waldfee die den Everyday Minerals Bronzed Finishing Dust angesprochen hat, hab mich anfixen lassen und bestellt bei Ecco-Verde und meine so heissgeliebten Akamuti-Produkte. Japanisches Reiskleie-Schönheitsoel fuer die Haare, Lavender & Geranium Body Moisturiser, bin total abgefahren auf Koerperbutter und das Organic Petroleum Free Jelly kam auch noch mit. Direkt bei uns habe ich mir den Omega 3, 6, 9. 95% Bio Verjuengender Anti-Age Lippenbalsam von Dizao Organics bestellt, hat eine cremige Konsistenz, haelt lang auf den Lippen und gibt einen schoenen Glanz ab, gefaellt mir, mal sehen wie er sich gibt mit der Pflege bei laengerem Gerauch. Und da ich einen hohen Verschleiss an Body-Butter habe, kam noch Karite-Butter mit Rosa Damascena von Biofloral mit dazu.

    Morgen moechte ich noch ein bisserl was bestellen bei Naturdrogerie, das Florascent Parfuem sowie Kivvi rufen schon nach mir 😉 und noch kleine Sachen dazu. Aber dann ist irgendwann Schluss, wird schon eng im Badezimmer 🙂

    Danke fuer all deinen schoenen Berichte Julie, hat Spass gemacht sie wieder zu lesen, lerne immer wieder Neues dazu … und der Geldbeutel wird auch immer flacher „haha“!

    Schoenes Wochenende euch zusammen 🙂

    • beautyjagd sagt am 3. Mai 2014

      Ich glaube, Ranunkel war es, die den Bronzed Finishing Dust nannte – und ich und Waldfee sind gleich darauf angesprungen *lach*
      Schöne Bestellungen machst Du da, ich finde es ja toll, dass viele Naturkosmetik-Shops nicht nur nach Deutschland, sondern auch nach Spanien und andere Länder verschicken! Viel Spaß mit deinen Sachen 🙂

      • Petrina sagt am 3. Mai 2014

        haha … habt ihr euch auch anfixen lassen 😉 ja gottseidank gibt es diese Naturkosmetikshops, sonst haette ich bei vielen Produkten das Nachsehen 🙁

        Danke, auch dir viel Spass mit deinen neuen Produkten!

    • Ranunkel sagt am 3. Mai 2014

      Hallo, genau – ich war die mir dem EM Bronzed Finishing Dust. Der ist bei mir derzeit täglich im Einsatz.
      Freut mich, dass ich euch begeistern konnte.

  20. Noemi B. sagt am 2. Mai 2014

    Bin gespannt was du zu den CV Seifen sagst, ich mag sie ja sehr gerne.
    Meine wunderbare Reitwoche ist fertig und morgen gehts nach Hause in die Kälte…wir hatten hier ja tolles Wetter und 26 Grad! Entgegen meinen Erwartungen hab ich mir gestern auf einer Burgbesichtigung 3 Seifen gekauft 🙂 die Olivenseifen sind NK, doch die Eselmilchseife leider nicht, konnte es ohne Brille schlecht lesen, so winzig wars deklariert…
    Aber portugiesische Seifen hab ich noch nicht 😉
    Viele Grüsse aus Spanien und gute Nacht!

    • Ellalei sagt am 3. Mai 2014

      Wo man nicht alles einkaufen kann, was? Portugisische Seifen klingen doch nach einer tollen Urlaubserinnerung!

      Toll, dass dein Reiturlaub so herrlich warm begleitet wurde. Hier soll es doch am Mitte Mai auch wieder schöner werden, also wart’s mal ab. Gute Heimreise dir!

      • Noemi B. sagt am 4. Mai 2014

        Danke dir, habs noch knapp nach Hause geschafft, heute. Beim check-in war mein Flug überbucht und ich wurde als 3. im stanbymodus auf die Warteliste gestellt, falls jemand nicht kommt. Zum Glück könnte ich als Allerletzte doch noch einsteigen. Nun ja, es gibt Schlimmeres, als eine bezahlte Nacht in Lissabon zu verbringen 😉
        Dafür frier ich mir hier einen ab!

      • Ellalei sagt am 4. Mai 2014

        Wie aufregend. Da merke ich erst einmal, wie lange ich schon keine Flugreise mehr gemacht habe…
        Nächste Woche geht es temperaturmäßig bei uns wieder bergauf, bei dir auch? Jetzt am Wochenende haben wir uns im spärlich beheizbaren Bungalow im Garten auch den A… abgefroren. Dafür hat das Lagerfeuer alles Frieren erträglich gemacht. Sterne, Feuerknistern, Eulenrufe und sonst nichts. Auch ein kleiner Urlaub 😉

      • beautyjagd sagt am 5. Mai 2014

        Wow, das klingt trotz Kälte toll! Ich war gestern länger spazieren, der Frühling ist so schön, auch wenn es kalt ist. Und heute ist es wenigstens schon wieder etwas wärmer, die Sonne scheint auch 🙂

    • beautyjagd sagt am 3. Mai 2014

      Birgit hatte mir ja schon mal Pröbchen von den Seifen von Chagrin Valley geschickt, sie gefielen mir sehr, deswegen habe ich dann auch bestellt. Ich hatte etwas Pech, da mein Päckchen auf mehrfache Weltreise ging, aber nun ist es ja da 🙂
      Gute Heimreise wünsche ich Dir!! 26 Grad machen mich neidisch.

  21. Ellalei sagt am 3. Mai 2014

    So, nun nochmal ganz offiziell und „allgemein“ als Kommentar auf deine Beauty-Notizen: Gratulation zur Internationalisierung (den Namen müssen die einfach lernen)!!!! Und deine Themen (und die der Mädels) schaffen mal wieder Recherchenacharbeit für ein paar Tage, hihi. Das finde ich so toll hier, es gibt immer was Neues zu erforschen.

    BB Creme (Alva ist nicht meins), nach wie vor Mineral Foundation und Haarseife sind meine aktuellen wie nächsten Themen, das sind ja auch pure wie zurzeit trendige Dinge. Bei Steffis Hexenküche habe ich diese Woche bestellt und ein Eliah Sahil Shampoo steht auch zum Testen bereit, da meine Kopfhaut seit Monaten spinnt, in Wellen zwar, aber es nervt extrem. Das Jucken und die vermehrten offenen Stellen vom Kratzen sind alles andere als schön. Aber ich habe Hoffnung, mit irgendwas wird es doch besser werden müssen.
    Im Gesicht ist mein Ekzem verschwunden, nur ab und zu juckt es noch und die Stellen sind leicht gerötet oder schuppen etwas. Eine Probe des Senstiv Bits Gels hilft dabei und hält ewig.

    Meine Beautywoche hatte heute ihren Höhepunkt, denn du hast mich vollends mit dem Sonnenpuder der aktuellen LE von Couleur Caramel angefixt 😉 @ Petra: *Zwinker, zwinker* Rasch mit dem Schirm bewaffnet die paar Meter rübergelaufen, getestet und für wunderbar zart befunden – gekauft! Und zwar auch die helle Version. Hast du mittlerweile die andere, dunklere, auch noch, Julie?

    Sonntag geht meine Hautkur zuende und ich finde sie gut. Ausgeruhter und insgesamt ebenmäßiger kommt mir die Haut schon vor, doch hatte ich mehr erwartet?! Realistisch betrachtet ist das ein Erfolg, also ja, ich bin zufrieden.

    Morgen früh heißt es ab ins funknetzbefreite Umland und frische Luft schnuppern, bissl gärtnern und mit Freunden entspannen. In diesem Sinne euch ein erholsames Wochenende!

    Liebe Grüße in die Runde

    • beautyjagd sagt am 3. Mai 2014

      Ich hoffe, dass ich den dunkleren Sonnenpuder von Couleur Caramel in Frankreich kaufe – da ist er etwas günstiger und meine Bräune ist bis in den Juni sicher auch fortgeschritten 🙂
      Und Du erinnerst mich daran, dass ich mir vorgenommen habe, in diesem Jahr die Hautkur regelmäßig zu machen. Durch Tokyo ist bei mir alles etwas durcheinander geraten, eigentlich wäre es jetzt wieder Zeit dafür.
      Ein schönes ländliches Wochenende wünsche ich Dir!!

      • Ellalei sagt am 4. Mai 2014

        Oh, na dann leg mal los! Ich bin noch nicht sicher, ob ich die Kur machen muss, das entscheide ich im Herbst. Allerdings werden die 3x wohl nicht realistisch sein.

        Ach ja, du sagtest ja schon einmal, dass du im Juni in Frankreich sein willst. Super! Dieses Mal etwas länger? Paris oder eine andere Gegend? Mich lockt es in den Süden, ich kenne bisher nur Paris (naja, kennen ist mehr als übertrieben) und eine Ecke in der Ardeche. Das waren zwei herrliche Silvester 🙂
        Schön, dass wir bald wieder mit dir verreisen können!

      • beautyjagd sagt am 5. Mai 2014

        „Leider“ nur ein paar Tage Paris, dabei habe ich auch Sehnsucht nach dem Süden und anderen Regionen in Frankreich.

      • Ellalei sagt am 4. Mai 2014

        … und ich hoffe, deine Haut erholt sich bald wieder! Bei deinem Test-Pensum kannst du ihr vielleicht nicht so viele Ruhephasen gönnen, doch bei mir hilft das schon immer etwas, wenn ich mal ein paar Tage (fast) nix mit der Haut anstelle.

        Liebe Grüße!

  22. Sonja sagt am 3. Mai 2014

    Ebenfalls von mir herzlichen Glückwunsch, dass Dein Wissen mittlerweile so weit nachgefragt wird!
    Und ich habe mich mit Dir gefreut, als ich gelesen habe, dass Deine Ch. V. Bestellung endlich eingetroffen ist 😉
    Bin gespannt, was Du zu der Deocreme schreiben wirst – bei meiner nächsten Bestellung wollte ich auch welche ordern.
    Bin immer noch bzw. immer mehr von den Haarseifen von Ch. V. begeistert und teste mich durch die verschiedenen Proben durch.
    Habe übrigens aufgrund eines Kommentares von Euch mir das erste Mal einen Duft gekauft, welchen ich vorher nicht gerochen habe – Patchouly & Rose von Provence et Nature.
    Den Anfang finde ich nicht so besonders, jedoch wenn sich der Duft entwickelt finde ich ihn spannend und hatte bisher noch keinen solchen Duft.
    Kann Düfte leider nicht gut beschreiben, doch finde ich diesen pudrig und je öfter ich dran rieche, desto mehr gefällt er mir.
    Sonst habe ich mir von CMD das Peeling und die Maske aus der Rosenserie nachbestellt.
    Neu dürfte hoffentlich noch heute ein Probier-Set der Haarpflege von 100%Nature kommen und ich bin gespannt, wie sich diese Produkte machen…
    Das mit dem Deo hatte ich letztes Jahr mit dem Ringana Deo erlebt.
    Nun habe ich das von Primavera und bin nach wie vor sehr zufrieden – hoffe, dass es sich hier anders verhalten wird 😉
    Bin dann genauso auf Sonntag gespannt!

    Allen ein schönes und erholsames Wochenende

    Sonja

    • Ruth sagt am 3. Mai 2014

      Hallo Sonja, bin irgendwie erleichtert, dass Dir Patchouly & Rose gefällt. 🙂

      • Sonja sagt am 4. Mai 2014

        Hallo Ruth,

        bin auch froh, da ich sonst gerne erst vorher ausgiebig teste.
        Hatte den Duft gestern von Mittag bis zum Abend dran und habe mich gerne gerochen 😉
        Finde übrigens auch, dass dieser Natur-Duft etwas länger hält als meine anderen NK-Düfte.
        Danke, dass Du davon berichtet hast und falls Du dies noch liest, hast Du von P. et. N. noch weitere Düfte, welche Du empfehlen könntest?

        Liebe Grüße

        Sonja

      • Ruth sagt am 4. Mai 2014

        Liebe Sonja, ich habe nur einmal am Vanilleparfum von P&N geschnuppert. Ein Vanille-Duft kommt für mich aber nicht in Frage, und darum kann ich mich auch gar nicht so genau erinnern wie es roch – sehr vanillig eben. In den Geschäften hier gibt es in Bioqualität von P&N noch Eau de Toilette in verschiedenen Duftrichtungen. Die sind halt vermutlich von der Verweildauer schwächer. Ich werde sie mir aber beim nächsten Einkauf gerne einmal ansehen.

      • Sonja sagt am 5. Mai 2014

        Danke Dir Ruth,

        meinen Duft habe ich bei Seifenblase bestellt.
        Hier vor Ort gibt es sie meiner Meinung nach nicht.
        Falls Du noch einen weiteren tollen riechen solltest, bitte mitteilen 😉

        LG

        Sonja

    • beautyjagd sagt am 3. Mai 2014

      Die Probestücke von Chagrin Valley reichen bei mir auch schon für eine Weile aus, deswegen habe ich lieber mehrere kleine Stücke bestellt als ein großes. Schließlich bin ich ja neugierig 🙂
      Das Deo von Ringana habe ich zum Test bekommen, ich bin schon gespannt – aber erst ist die Deocreme von Chagrin Valley dran.

      • Sonja sagt am 4. Mai 2014

        Habe bis auf drei große Haarseifen ebenfalls nur Proben bestellt.
        Die drei fand ich bisher am besten, da ich durch Ranunkel schon mal aus sieben Haarseifen meine bisherigen Lieblinge austesten konnte.
        Durch die neuen Proben kristallisieren sich schon jetzt weit bessere für meine feinen Haare heraus und ich bin gespannt, welche schlussendlich meine Lieblinge werden.
        Das mit dem Ringana Deo finde ich spannend – Du solltest nur drauf achten, dass Du das Haltbarkeitsdatum nicht aus den Augen verlierst (Frischekosmetik)!
        Bei mir hat es erst ab der zweiten Flasche – so ca. bei der Hälfte – nicht mehr funktioniert.
        Keine Ahnung warum und weshalb.

        Liebe Grüße und einen schönen Sonntag 😉

        Sonja

      • beautyjagd sagt am 4. Mai 2014

        Ja, stimmt, ich sollte nicht zu lange warten mit dem Test, Ringana hat ja keine so lange Haltbarkeit 🙂

      • Ranunkel sagt am 5. Mai 2014

        Hallo Sonja, sag doch mal, welche Haarseifen von CV deine persönlichen Favouriten sind.
        Ich will mir dieses Deo und für eine Freundin Haarseifenproben bestellen und mir nach deinen Empfehlungen vielleicht auch nochmal Probestücke mitbestellen.
        Give it a second try …

  23. Cool, herzlichen Glückwunsch zum Interview, Julie! Aber auch ansonsten, mal wieder tolle Beauty Notizen. 🙂

    Die Review bei Liv zu den neuen Produkten von Zuii habe ich auch gerade gelesen. Auf Primer habe ich bisher immer verzichtet und bin deswegen der Meinung, dass ich ihn nicht unbedingt brauche, denn es funktioniert ja auch ohne. Aber. Der von Zuii spricht mich schon alleine aufgrund der tollen Inhaltsstoffe an. 😉

    Meine Beauty Woche war ruhig. Ich war letzte Woche für 4 Tage an der Nordsee. Meine einzige Beute dort war ein Lippenstift von Dr. Hauschka in der Farbe 07. Zu Hause habe ich dann die Gelegenheit genutzt und die BB Creme und noch einen Lippenstift mit LSF von Alterra gekauft.

    Außerdem habe ich mein Geburtstagsgeschenk von meiner Familie bekommen: einen Gutschein von Amazingy. Ich hatte sie gebeten alle zusammen zu legen. Mal sehen, was ich mir davon schönes gönnen werde. 🙂

    Liebe Grüße,
    Kleines Gehopse

    • beautyjagd sagt am 3. Mai 2014

      Der Primer von Zuii interessiert mich sehr, gerade im Vergleich zum Avant Premiere von Couleur Caramel, den ich ja großartig finde.
      Dass Du an der Nordsee warst, habe ich über Twitter verfolgt – nun muss ich mir den Hauschka Lippenstift No 7 auch mal ansehen.

  24. Sarah sagt am 3. Mai 2014

    Hallo, kennst du die Gesichtsmasken von Iroha Nature schon? Gibt es z.B. hier zu kaufen: http://www.naturkosmetik-24.com/marken/iroha-nature
    Das sind Vliesmasken, die mit konzentriertem Serum getränkt sind. Unter den Augen haben die eine Doppelschicht für eine zusätzliche Pflege im Bereich der Augenpartie. Die haben aber jetzt keine Zertifzierungen durch BDHI, Natrue oder so, aber sind ohne Parabene.

    Hier die Infos vom Hersteller bzw. die Herstellerseite: http://www.irohanature.com/en/catalogo/facial/tissue-face-masks-0

    LG Sarah

    • beautyjagd sagt am 3. Mai 2014

      Ich kannte sie nicht! Abe natürlich habe ich sie mir gleich mal angesehen 🙂 – leider sind die Inhaltsstoffe keine Naturkosmetik, es sind nicht nur PEGs, sondern auch EDTA und sogar Chlorphenesin enthalten (letzteres ist eine halogenorganische Verbindung, da sind mir Parabene viel lieber). Schade!

      • Sarah sagt am 3. Mai 2014

        Danke für die Info! Mit den Inhaltsstoffen kenne ich mich nicht so aus. Ich war unsicher, ob es in Richtung Naturkosmetik geht. Der Name deutet da ja so hin und es wird mit Parabenfrei geworben. Da war ich unsicher, ob ich die mal probieren soll, aber dann lieber doch nicht. Wirklich schade, hat sich interessant angehört…..

        LG Sarah

  25. Rita sagt am 3. Mai 2014

    Lustig, ich habe mir letzte Woche das Aloe Vera Gel deluxe von Farfalla gekauft, nachdem ich mein Hauschka-Serum aufgebraucht hatte. Das mochte ich sehr gerne, ist mir aber auf Dauer dann doch zu teuer. Das Gel von Farfalla trage ich gerne abends pur nach der Reinigung auf, wenn meine Haut nach einer Extraportion Feuchtigkeit lechzt. Ansonsten habe ich mir noch einen Kajal von Alverde in Oliv gekauft, von dem ich sehr angetan bin – die Gesichtspflegeprodukte von Alverde und auch Alterra machen mich aber generell nicht so an. Ausserdem durfte noch ein Sfumato-Kajal von Une mit, nachdem ich mit dem neuen Kajal von Hauschka in taupe, der auch hier mehrfach gelobt wurde, einen Fehlgriff gelandet habe: lausige Haltbarkeit und die Farbe, naja.. sieht an mir einfach nur mausgraubraun an, bä, der von Une changiert viel stärker ins Lila (Lilalene? Hä?), hält bombig und kostet auch „nur“ knapp 2/3. Nachgekauft habe ich auch noch das Eau Fraiche Micellaire und die Rosen-Reinigungsmilch von Melvita, die ich gerne mit Martina Gebhardt abwechsle. Geschenkt bekommen habe ich als Andenken aus Marokko eine Anti Age-Crème mit Arganöl, die super riecht und toll pflegt, über die Inhaltsstoffe mache ich mir einfach mal keine Gedanken.. Ausserdem noch ein Töpfchen mit Schwarzer Seife – mag ich auch gerne, auch wenn diese Paste recht intensiv nach Zitrusfrucht riecht. Eine Frage an die SeifenspezialistInnen: kann das überhaupt „echte“ schwarze Seife sein? Ich dachte immer, dass es sich dabei um ein Seifenstück handelt?

    • beautyjagd sagt am 3. Mai 2014

      Bei der marokkanischen schwarzen Seife handelt es sich traditionellerweise um eine Paste, in 2011 habe ich mal was darüber geschrieben: http://beautyjagd.de/2011/06/16/savon-noir-schwarze-seife-aus-dem-maghreb/ Wenn sie ordentlich hergestellt wurde, besteht sie wie eine klassische Seife aus verseiften pflanzlichen Ölen, manchmal kommt noch etwas Eukalyptus dazu, bei dir anscheined ein Zitrusduft. Die schwarze Seife Dudu Osun aus Nigeria ist hingegen ein Seifenstück 🙂

    • Sarah sagt am 3. Mai 2014

      Hallo Rita, ich hatte auch mal schwarze Seife. Die war von der Firma Najel. Das war eine Dose mit schwarzer Paste drin. Die scheinen die aber nicht mehr im Sortiment zu haben, sonst hätte ich noch den Link gepostet bzw. hätte man dann nochmal genauer schauen können. Aber der Firma Najel vertraue ich, die sind Marktführer in Sachen Aleppo-Seifen und kennen sich mit Seifen aus. Also kann es schon sein, dass schwarze Seife eine Paste ist. Die Najel Seifen sind auch nach Ecocert zertifiziert!

      LG Sarah

    • Ellalei sagt am 4. Mai 2014

      Liebe Rita,

      der Kajal klingt ja toll. Wo kaufst du Une-Produkte? Ich habe sie bislang nur bei Naturisimo gesehen und da kostet der Stift 9 Pfund.
      Welche Farbe genau hast du? S11 ist ein dunkles Braun, dass auch Heli schon getestet und für sehr schön befunden hat.

      Ich mag allerdings den taupefarbenen Stift von Hauschka sehr gerne 😉

      Liebe Grüße

      • Rita sagt am 5. Mai 2014

        Julie und Sarah, danke für Eure Infos zur Schwarzen Seife; den Post werde ich gerne nachlesen und mal Ausschau nach dem genanntem Hersteller halten, wenn mich die Seife überzeugt.
        Ellalei, ich kaufe Une in der Schweiz in der Warenhauskette Manor. Ich habe rund 17 CHF bzw. 14€ für den Kajal bezahlt. Der Stift ist aus der „Sfumato Eyes Pencil“-Reihe und trägt die Nummer S24.
        Schön, dass Dir der Hauschka-Stift so gut gefällt – ich frage mich allmählich, ob ich nicht einfach einen „normalen“ braunen aus dem regulären Sortiment erwischt habe (von Hauschka habe ich aus dem dekorativen Segment bislang nur den losen Puder und Lippenstifte verwendet).

      • Ellalei sagt am 12. Mai 2014

        Hallo Rita, etwas spät, sorry. Der Hauschka-Stift eigentlich nicht wirklich braun sondern eher grau. Vielleicht ist es wirklich nicht der selbe??? Aber wenn du mit Une glücklich ist, was will man mehr? Die Nummer schau ich mir an, danke für dne Tipp!
        Liebe Grüße

  26. Alex sagt am 3. Mai 2014

    Glückwunsch zum Interview- besser Beautyjad als -hunt, das erste korrigiert google. Aber schade, dass sich solche kapitalen Fehler auch bei Printmedien und dann noch in einem Fachblatt einschleichen.
    Der Retro-Trend ist mir viel sympathischer. Das Nachbauen konventioneller Produkte wie BBCreams interessiert mich hingegen überhaupt nicht.
    Diese Woche habe ich nur eine Probe basisches Salz als Gesichtspeeling (aufgelöst) ausprobiert, bis jetzt bin ich davon ganz angetan da sehr sanft.

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2014

      Danke! Im Text steht es ja glücklicherweise nochmals richtig, nur in der Überschrift wurde das g vergessen 🙂 .
      Ich „vereinige“ ja beide Trendpole in mir, kann mich für BB Creams wie für Öle oder Seifen begeistern – naja, ich bin ja auch Beautybloggerin, kein Wunder *lach*

  27. Ranunkel sagt am 3. Mai 2014

    Das Wochenende ist zwar schon wieder zur Hälfte rum aber ich will trotzdem nicht versäumen, meine Gratulation zu deinem internationalen Interview auszusprechen. Den Schreibfehler finde ich ärgerlich, so etwas ist wirklich unprofessionell.
    Und 50.000 Leser pro Woche, wow!!!
    Diese Sheet Maske find ich sehr interessant und werde mal versuchen, eine japanische Sheetmaske ohne Wirkstoff mit dem geligen Melvita L‘ Eau Extrordinaire Narcisse zu tränken. Das ist ja neben dem dem CC Primer und der BB Creme von Couleur Caramel diese Woche bei mir eingetrudelt. Der Primer ist kongenial, mein Gott. Meine Haut ist der reinste Babypopo…! Und die MF legt sich wie ein Hauch darüber. Sehr schönes Produkt.
    Die BB Creme habe ich in der dunkleren Farbe und obwohl sie wirklich nur eine niedrige Deckkraft hat, mag ich sie. Ich habe aber seit dem Gebrauch leichte Unterlagerungen, keine Ahnung, ob die BB Creme daran Schuld ist oder der Primer oder meine Naschsucht.
    Desweiteren habe ich mir mal wieder jede Menge Testergrössen bei A. Biedermann bestellt, um mir die optimale MF Farbe zu kredenzen. Ich finde übrigens die Lidschatten auch sehr interessant. Im Tester ( der ewig hält) sind sie lose, in der O-Größe ein Puderstein. Ich habe hauptsächlich taupe-braun-grau Töne bestellt. Es gibt aber generell nur sehr „erdige“ natürliche Töne. Die Deckkraft ist zart aber aufbaubar und alle Lidschatten sind matt, soweit ich das übersehen kann. Ich bin begeistert von der Haltbarkeit und die Lidschatten haben irgendwie eine sehr verjüngende Wirkung auf meine Augen. Ich möchte mal den Ausdruck “ elfenhaft“ verwenden. Einen Smash Effekt haben sie sicherlich nicht gerade.
    Ausserdem sind die Öle von Mahlenbrey gekommen. Das Yuzu Vanille ist himmlisch und zieht suuper ein. Schade finde ich, dass der Inhalt sich nur auf 50 ml beläuft. Da ist der Preis im Vergleich zu den anderen 100 ml Ölen recht hoch.
    Ich habe außerdem am Freitag in der Stadt im Vorbeigehen einen Lippenstift von Hauschka in einem hellen warmen Rot ( wars die Nr. 15 ?) aufgetragen. Sah total frisch und klasse aus. Ich war ganz verdutzt. BB Creme zum gebräunten Teint, wenig helles Augenmakeup und erdbeerroter Mund sieht richtig sommerlich und frisch aus.
    Einen schönen Sonntag an alle.

    • Noemi B. sagt am 4. Mai 2014

      Hey Ranunkel, bitte ie Nr. des Lipis noch verifizieren, könnte mir auch gefallen – danke 🙂
      Tönt nach absolut tollem Make-up! Daumen hoch.

      • Ranunkel sagt am 5. Mai 2014

        Hallo Noemi B. Es ist die Nr. 4, warmes Rot.
        Echt schön, würde bestimmt in dein Beuteschema passen.

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2014

      50.000 Besucher/Leser pro Monat sind es, nicht pro Woche 🙂
      Und ja, eine Sheet Mask mit den geligen Eau Extraordinnaire von Melvita zu tränken, das kommt schon sehr sehr nah an eine japanische Tuchmaske heran! Der Primer von Couleur Caramel ist toll, ich glaube, jede, die ihn probiert hat, war davon begeistert (habe noch nichts anderes gelesen). Und danke auf den Hinweis mit den Lidshcatten von Andrea Biedermann, die habe ich noch nicht beachtet.

      • Ranunkel sagt am 5. Mai 2014

        Das werden auch noch 50.000 pro Woche!!:)
        Und bitteschön für die Anregung, habe den Lidschatten heute wieder getragen und immer noch zufrieden.

  28. Ms California sagt am 5. Mai 2014

    Ich finde das clay deo wirkt genauso gut wie die CV-deos mit natron….

    Wow, du wirst beruehmt 🙂 das hast du dir aber auch wirklich verdient! Gluecklicherweise kann ich sagen „ich kannte sie vorher schon“ :))

    • beautyjagd sagt am 5. Mai 2014

      Haha 🙂 🙂 😉
      Ich kenne das Deo mit Natron von Chagrin Valley leider nicht, aber bisher habe ich den Eindruck, dass der Clay Silk schon etwas schwächer ist als meine Deocremes von Wolkenseifen und Waldfussel. Aber mal weiter testen!

      • bella ciao sagt am 5. Mai 2014

        Clay Silk ist grundsätzlich ein sehr gut durchdachtes Produkt, das auch ohne die „usual suspects“ Natron und Zink auskommt. Für den normalen Alltag vollkommen ausreichend. Bei mir hat es bis dato auch Stress-Schweiss gut im Griff gehabt. Nicht ganz so zuverlässig ist es bei Temperaturen ab 30 Grad, wenn man draussen ist und sich viel bewegt. Und dann noch womöglich Kontakt zu Mitmenschen aufnehmen muss… Aber wie gesagt, von Oktober bis April, super!

      • beautyjagd sagt am 5. Mai 2014

        Ich unterscheide auch in Winter- und Sommer-Deos 🙂 ! Und denke ebenfalls, dass der Clay Silk bei mir eher ein Winter-Deo ist. Oder eben eines für die ruhigeren Tage.

  29. ida* sagt am 5. Mai 2014

    Das ist ja toll, dass du nun auch in der internationalen Fachpresse Gehör findest! Glückwunsch dazu!

    Spannend finde ich vor allem die Tuchmaske, zu gern würde ich auch mal eine testen! Und der Zuii-Primer wäre evtl. im Herbst für mein Hochzeits-Make-Up interessant. 🙂

    Meine Beauty-Woche begann exakt gestern um 19 Uhr. Nach der Umzugsrackerei habe ich eine Stunde in unserer Badewanne (Endlich eine Badewanne! Luxus!!!) entspannt, inklusive Tee, Buch und Sprudelbad. Ein Traum! Dank des Umzugs habe ich auch festgestellt, dass mein Beauty-Sortiment doch recht umfassend ist. 😀 Von daher wird meine Hilla-Kooperations-Bestellung wohl auch eher klein ausfallen (so zumindest der Vorsatz in der Theorie).

    Liebe Grüße,
    Ida

    • beautyjagd sagt am 5. Mai 2014

      Oh ja, den Luxus der Badewanne kann ich sooo nachvollziehen. Ich hatte während des Studiums keine, und als ich danach erstamls nach dem Auszug bei meinen Eltern eine hatte, habe ich das so sehr genossen. Bis jetzt habe ich gern eine Badewanne in der Wohnung, wenn es irgendwie geht.

  30. Doris sagt am 11. Mai 2014

    Danke für Deine Notizen! Melde mich hier als lange „heimliche“ Leserin Deines tollen Blogs nun auch mal zu Wort, und das gleich mit einer Frage, wenn das OK ist:
    kannst Du auf die Schnelle sagen, wie Du das Alterra Gesichtsöl verglichen mit dem von Alverde findest? Oder artet diese Frage generell in „Alterra – Alverde- was ist besser“ aus…? Das wollte ich an dieser Stelle nicht unbedingt, auch wenn mich generell Deine Meinung dazu auch interessieren würde 🙂
    Liebe fränkische Grüße 🙂
    Doris

    • beautyjagd sagt am 11. Mai 2014

      Welches Öl besser ist, das kann ich so nicht sagen – die Zusammensetzung unterscheidet sich einfach voneinander. Das Öl von Alverde basiert auf Jojobaöl, Mandelöl, Aprikosenöl und Hagebuttenkernöl; das Öl von Alterra basiert dagegen auf Sojaöl, Granatapfelöl und Mandelöl. Jetzt kommt es natürlich drauf an, was man lieber mag 🙂 Vielleicht empfinde ich das Öl von Alterra als etwas dickflüssiger/reichhaltiger, was wahrscheinlich an der zäheren Textur des Granatapfelöls liegen dürfte. Denn eigentlich enthält das Öl von Alverde dank des klassischen Aufbaus die reichhaltigeren Basisöle.
      Hoffentlich konnte ich Dir damit ein bisschen helfen! Eine tolle Seite zum Thema Öle ist Olio Natura http://www.olionatura.de/ 🙂

      • Doris sagt am 13. Mai 2014

        Danke, ganz lieb, dass Du so schnell und so ausfürhlich antwortest! Bis bald, lieber Gruß! Doris

Kommentare sind geschlossen.