Community, Dekorative Kosmetik, Naturkosmetik

Mein Makeup-Täschchen (9): Ranunkel

Ranunkel Makeup Tasche

Während ich weiter an meinem Post über das Thema Reinigungsöle und Cleansing Balms schreibe, lässt euch Ranunkel in ihr „grünes“ Makeup-Täschchen blicken. Sicher ist sie vielen Leserinnen von den Kommentaren her ein Begriff!

In der letzten Woche zeigte Lea ihr Täschchen, davor haben Noemi B., Amélie, Ida, Sunswirl, Ruth und ich unsere Taschen geöffnet. Die japanische Variante der Serie bot die Zeitschrift Bea’s Up.

Und nun Vorhang auf für Ranunkel!

♦ Die Fakten: Ich bin Ranunkel, 44 Jahre alt und wohne in der Nähe von Wiesbaden. Ich habe eine Kurzhaarfrisur in der Art von Charlene von Monaco (ohne eine besondere Beziehung zu ihr zu haben) und meine Haarfarbe ist mittel-hellbraun mit blonden Strähnen. Meine Haut ist mittelhell-beige mit Sommersprossen (und wenigen Pigmentstörungen, die eher keine Sommersprossen mehr sind, seufz), meine Haut ist normal bis tendenziell trocken. Im Sommer bräune ich schnell und unkompliziert. Meine Augenfarbe ist ein gelbstichiges Grün.

♦ Meine Beziehung zu Beautyjagd und zur dekorativen Kosmetik: Meine ersten Schminkversuche startete ich im Alter von 16 Jahren mit Yves Rocher und bevorzugte Grüntöne. Eigentlich stand in den ersten 10 bis15 Jahren das Augenmakeup bei mir im Vordergrund, Lippenfarbe und Grundierung kamen erst viel später hinzu. Ich habe mich zwar schon früh mit Naturkosmetik gepflegt, aber dekorative Naturkosmetik benutze ich noch nicht so lange. Es fing mit Dr. Hauschkas Translucent Makeup an, und seit etwa einem Jahr habe ich komplett auf dekorative Naturkosmetik umgestellt. Nicht zuletzt durch den Blog Beautyjagd, auf den ich im Sommer 2011 zufällig bei der Suche nach Naturkosmetik in Hamburg gestoßen bin – vielen Dank nochmal für den super Einkaufsführer Hamburg! Seitdem bin ich treue Leserin und seit einiger Zeit auch Kommentatorin.

Meine Lieblingsfarben beim Augen-Makeup sind Taupe- und Grau-Violett-Töne, für die Lippen mag ich natürliche Rosenholz-/Rot-Töne.

Ich habe Creme-Makeup-Tage und Puder-Makeup-Tage, und da das ständig wechselt, befindet sich stets beides in meiner Makeup-Tasche. Dabei möchte ich aber betonen, dass ich die Tasche nur auf Reisen mitnehme. Normalerweise steht das alles in meinem Badezimmer und ich trage ausschließlich Lippenpflege und Lippenfarbe mit mir herum. Ich denke, man merkt es meiner Auswahl an, dass ich eine Schwäche für Nischenprodukte habe. Da ich jedoch sehr schnell Feuer fange, wenn ich neue interessante Produkte entdecke, erleide ich manchmal auch Schiffbruch und stelle im Gebrauch fest, dass die Farbe oder Konsistenz doch nichts für mich ist. Das Täschchen stammt von Benefit und ist irre praktisch, weil es Einsteckfächer für Pinsel und Stifte hat.

♦ Foundation: Die Atmosphere Luminous Foundation Nr. 123 von Vapour in Stiftform hat für meine Haut den perfekten Farbton und ich finde den Auftrag fantastisch. Alternativ benutze ich die Mineral-Foundation von Andrea Biedermann für einen matteren und deckenderen Anstrich. Zurzeit mische ich die Nuancen Arial, Platino und Silk miteinander. Ich trage die Foundation von Vapour mit den Fingern und das Mineral-Makeup mit dem Flattop-Pinsel von Everyday Minerals auf.

Concealer: Das Triple Eye Treatment in Shortcake von Afterglow Organic ist gleichzeitig eine Augenpflege, sehr praktisch.

Lidbase: Ich habe noch nichts Besseres als die gute alte Lidschatten-Basis von Alverde gefunden.

Augen-Makeup: Für die Augenbrauen verwende ich das Augenbrauengel in 02 von Alverde. Als Lidschatten nehme ich entweder Seduce von RMS Beauty, ein warmer bräunlich-taupefarbener Ton (der mir – im Gegensatz zu den meisten anderen hier – besser steht als Magnetic) oder meine neuen heißgeliebten Lidschatten von Couleur Caramel in Taupe/Grau/Nude-Tönen. Von links oben nach rechts unten auf dem Foto: Nr. 44, 138, 102, 67 und 61. Die Zebra-Box hat einen magnetischen Boden, das ist praktisch auf Reisen und man kann die aktuellen Lieblinge einsortieren. Die Puderlidschatten trage ich mit den Pinseln von Real Techniques auf.

Meine Lieblingsmascara ist die berüchtigte Wimperntusche von marie w. in Rabenschwarz. Vorher curle ich meine Wimpern mit der angewärmten Wimpernzange von Shu Uemura. Wenn ich morgens eine ruhige Hand habe, benutze ich den Liquid Liner von Sante in der Farbe 01, ein metallisch glänzender „Greige“- Ton. Der Liquid Eyeliner von Jane Iredale in Gold (würde ich eher als beigemetallic beschreiben) ist auch sehr schön, aber ich glaube, das ist keine echte Naturkosmetik.

Puder und Rouge: Puder benutze ich eigentlich nicht, nur manchmal kommt der Illuminating Powder von Dr. Hauschka zu Einsatz, der aber nicht auf dem Foto zu sehen ist. Als Rouge zweckentfremde ich meist den Lip Shine in der Nuance Moment von RMS Beauty oder ich nehme das Blush in Snuggle von Everyday Minerals, wenn es pudrig sein soll. Beide Farbtöne würde ich als braunstichigen Pfirsichton beschreiben. Für das Puderrouge benutze ich die pinke Blush Brush von Real Techniques.

Als Highlighter verwende ich abends über dem Lippenherz, auf dem Nasenrücken und auf den Wangenknochen den Living Luminizer von RMS Beauty. Der ist auch prima für Stellen, die mit der Mineral Foundation zu trocken wirken.

♦ Lippen: Meist benutze ich tagsüber getönte Lippenpflegestifte wie aktuell meinen neuen Liebling, den Lip Balm in Black Cherry von Hurraw! mit dezentem Rotstich. Mein Lieblingslippenstift ist seit längerer Zeit der Lipstick in Dark Nude von Organic Glam, er ist dezent, aber sehr schmeichelnd.

So, das war es meine Damen, ich hoffe mein Makeup-Taschen-Inhalt gefällt Euch!

Danke an Ranunkel für das Zeigen ihres Täschchens! Kommen euch einige Sachen bekannt vor? Welches Stück hat euch neugierig gemacht?

Auch interessant:

Beauty-Notizen 15.8.2014
Weihnachten 2014 mit Primavera
Meine Körper- und Haarpflege (5): Reklamedame

Comments are disabled.

63 thoughts on “Mein Makeup-Täschchen (9): Ranunkel
  • Annamo sagt:

    Hallo Ranunkel!
    Am Inhalt deines Täschchens kann ich mich gar nicht satt sehen! Vor allem der Hurraw! Lipbalm und der Foundationstick von Vapour Organics hat mich sofort angesprungen, beides würde ich soo gerne testen! Wie bist du an den Stick von Vapour rangekommen? Verkaufsstellen gibt’s ja meines Wissens in Deutschland keine, oder?
    Der Concealer klingt auch sehr spannend, da muss ich mich gleich mal näher informieren 😉

    Vielen dank für’s Zeigen!
    Liebe Grüße,
    Annamo

    • Ranunkel sagt:

      Hallo Annamo,
      Nein in Deutschland kenne ich auch keine Verkaufsstellen von Vapour. Ich habe in UK bei Being Content bestellt. Gut ist aber auch Naturissimo, die versenden auch Proben zum Testen. Es sind nur nicht immer alle Farben erhältlich.
      Ich habe einige Foundation Sticks und Creme Foundations getestet und bin immer bei Vapour geblieben, die Textur gefällt mir am besten.

      • Ellalei sagt:

        Hallo Ranunkel,
        die Stiftfoundation finde ich ebenfalls voll spannend. Ich bin ja so eine Faule und das klingt nach einer schnellen und sauberen Nummer. Die Marke hatte ich bei Naturissimo schon auf dem Radar, aber die Foundation noch nicht wahrgenommen. Eigentlich bin ich der Mineral makeup Typ, aber vielleicht mache ich testweise mal eine Ausnahme. Neugier rules!
        Würdest du die finale Textur als puderig beschreiben oder eher cremig? Die Deckkraft ist nicht allzu hoch?

        Ich plappere so drauf los, dabei wollte ich noch herzlichen Dank sagen! Deine Tasche ist super und einiges kenne und liebe ich ebenso. Auch ich verdanke Julie einen Großteil meiner dekorativen Kosmetik (ich sage nur RabenSchwarz, Illuminating Powder & Magnetic), obwohl ich vorher schon naturkosmetisch unterwegs war. Hier bekommt man einfach die besten weil ehrlichen und persönlichen Eindrücke vermittelt. Daher an dieser Stelle an alle ein großes Lob für den konzentrierten, ernsthaften und kritischen aber immer auch leidenschaftlichen und liebevollen Umgang miteinander sowie mit unseren Häuten!!! Klar gibt es wichtigeres im Leben, doch die eine oder andere Lebensweisheit las ich hier auch schon und es macht schlichtweg tierischen Spaß!
        Da gehen wohl die Frühlingsgefühle mit mir durch, ohje 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Och, ich lese solche Frühligsgefühle gern *freu* Ich bin auch immer wieder aufs Neue von euch begeistert 🙂

      • Ich kenne als einzigen Foundationstick den von L´Oreal, ich meine er war mal in einer Glossybox. Begeistert war ich nicht, auch wenn der helle Farbton gepasst hat. Aber das Tragegefühl war wie zugekleistert, L´Oreal halt als Marke ein no-go durch die Tierversuche und durch die öligen Zonen meiner Mischhaut bekam ich dann einen netten Anstrich in sehr sichtbar. ganz gruselig. Eine Review zu deinem Stick würde mich interessieren, sofern für ölige Partien geeignet.
        etvonroundaboume kürzlich veröffentlicht..my Instagram weeks #1/ 2014My Profile

      • Ranunkel sagt:

        Der Vapour Stift scheint ja großes Interesse zu wecken!
        Ich versuche mal das Finish zu beschreiben. Beim Auftragen wird das Makeup etwas matt und leicht pudrig, hat aber dennoch einen Glow. Ich glaube, dass eine ölige Haut möglicherweise nicht so toll damit zurechtkommt. Außerdem ist reichlich Kokosöl darin, was sicher bei einigen zu Unreinheiten führen könnte. Ich selber habe das schon im Sommer bei mir beobachtet, wenn ich diese Foundation benutzt habe. Aber zur Zeit ist meine eher trockene Haut, die zu Schüppchen neigt gut damit gepflegt. Ich denke für die ölige Haut ist die Soft Focus Foundation von Vapour geeigneter. Ich hatte diese auch schon und da ist das Finish wirklich sehr matt, pudrig und sehr gut deckend. Die Stick Foundation hält bei mir ganz gut aber ich verwende sie auch eher sparsam und sie lässt im Laufe des Tages schon nach.

  • Testgitte70 sagt:

    Mich interessiert am meisten der Concealer, solche Kombiprodukte finde ich immer sehr praktisch. Da werde ich direkt mal Dr, Google befragen 😀 Auf den 1. Blick dachte ich das wäre schon der neue Porenverfeinerer von alverde !! Ansonsten hast du ein schönes Schminktäschchen 😀
    Testgitte70 kürzlich veröffentlicht..GO & HOME Naturkosmetik aus Österreich TestberichtMy Profile

    • Ranunkel sagt:

      Der Concealer wurde ja schon ein paar Mal hier erwähnt, ich glaube Julie hat ihn auch. Bei mir setzt er sich nur wenig in Fältchen ab und Unreinheiten kann man auch gut abdecken, weil er trockene Schüppchen nicht so stark betont wie pudrige Concealer. Ich finde aber auch die Andrea Biedermann Puder Concealer nicht schlecht.

  • Noemi B. sagt:

    Ha, sehr schön – da fühle ich mich gleich ein bisschen zu Hause 🙂

    Den Hurraw Lip Balm muss ich mal suchen, der würde mir auch gefallen!
    RMS Seduce hab ich probiert… steht mir auch net so, aber Magnetic eigentlich auch nicht.
    Am liebsten mische ich Solar mit Karma.

    Ich weiss, CC hat sooo viele schöne Lidschatten, die schau ich mir auch immer mal wieder an, aber dann kaufe ich doch keinen; weiss auch nicht, irgendwie sind sie mir alle zu „stumpf“ von der Konsistenz her.

    Schöne Sachen hast du da, danke fürs Zeigen!

    • Ranunkel sagt:

      Ich benutze Seduce besonders dann, wenns schnell gehen muss. Ich finde, er verzeiht ungenaues Auftragen noch mehr als Magnetic.
      Die CC Lidschatten sind auch nicht so extrem farbintensiv, können aber gut geschichtet werden. Aktuell habe ich auch einen gebackenen Lidschatten von Studio 78 im Gebrauch. Der ist echt farbstark und hält auch ganz super.

  • Johanna sagt:

    Eine schöne Auswahl, besonders die Lidschattenfarben finde ich toll, solche trage ich auch gern. Lustig, dass du die Erste bist, die hier was von Vapour Organic Beauty zeigt, denn gerade gestern Abend habe ich eine (sauteure 🙁 ) Bestellung bei Beingcontent aufgegeben, auch mit dem Foundation Stick, allerdings in 110, ich bin schon so gespannt! Trägst du ihn direkt auf Gesicht auf oder überträgst du die Farbe vom Handrücken, wegen Anwärmen und so?

    • Ranunkel sagt:

      Ich male mir lustige Indianerstreifen damit ins Gesicht und arbeite Foundation dann mit den Fingern in die Haut ein, das klappt prima.
      Leider ist Vapour nicht günstig, aber die Stifte sind sehr ergiebig. Mach dich aber darauf gefasst, dass sie nicht beduftet sind. Sie riechen ein bisschen muffig- anfangs dachte ich schon, das Produkt wäre gekippt!

      • Annamo sagt:

        Jetzt muss ich doch auch nochmal eine Frage stellen (sorry..): ich hab in mehreren Rezensionen gelesen, dass die Foundation sehr reichhaltig/ölig sein soll- ist das so? Dann kann ich mir mit meiner öligen T-Zone nämlich das Drumrumgeschleiche gleich sparen!

      • Johanna sagt:

        Ich habe sie ja noch nicht getestet, aber auf der Seite von Being content wird zumindest die flüssige Variante (Atmosphere soft focus) für eher ölige Haut empfohlen. Alles weitere muss Ranunkel dir sagen.

      • bella ciao sagt:

        also, ich habe die flüssige Foundation von Vapour über den Winter hindurch verwendet. Da ich trockene Wangen habe, war das meine Winterbarriere sozusagen. Ich habe aber auch eine eher glänzende Stirn und ich hatte nicht den Eindruck, dass es durch die ölige Konsistenz schlimmer wurde. Bei wirklich öliger Haut würde ich eher zu Mineral Foundation greifen trotz allem bzw werde ich im Sommer dann wieder umsteigen. Alles in allem war ich zufrieden, der Auftrag war supersuper schnell und problemlos, was in der Früh ja schon ein Argument sein kann, viel schneller als mit rms un cover up z.b.

      • beautyjagd sagt:

        Ich habe die flüssige Soft Focus Foundation von Vapour ja auch, vor längerer Zeit mal vorgestellt: http://beautyjagd.de/2012/01/17/vapour-organic-beauty-atmosphere-soft-focus-foundation/ Ich mag die Inhaltsstoffe sehr, also dass die Foundation ölbasiert ist. Fast wie ein Gesichtsöl mit Farbe 😉

      • Ranunkel sagt:

        Genau – die Soft Focus ist da sicher besser geeignet und ich finde die kann mit den konventionellen Makeups durchaus mithalten. Mir ist sie im Winter aber zu austrocknend.

      • beautyjagd sagt:

        Im Winter würde ich wahrscheinlich jetzt ein Serum drunter packen, wie bei einem Gesichtsöl – dann dürfte sie nicht zu austrocknend sein.

      • Annamo sagt:

        Vielen, vielen Dank für eure Antworten!!!

  • Ruth sagt:

    Seeehr perfekt Dein Täschchen, liebe Ranunkel! Dieses Foto und die Farbkombi der dargestellten Dinge spricht mich irgendwie total an. Drum muss ich Dich jetzt einmal gleich mit Fragen bombardieren? Habe ich das überlesen? – Was ist das hübsche Ding mit dem Vogerl drauf? Hast Du Dir von der Vapour-Foundation vorher Proben schicken lassen, und wie tut man mit so einem Stick im ganzen Gesicht? Die Dreier-Mischung Biedermann besteht die aus Proben oder hast du das alles in Vollgröße vorrätig?
    Diese Lidschattenfarben sehen sicher toll zu grünen Augen aus.
    PS: Schöner Parkettboden – Eiche antik?

    • Ranunkel sagt:

      Hihi, habe ich mir gedacht, dass dir die Farben gefallen! Wie ich den Stift benutze, habe ich weiter oben beschrieben und das Ding mit dem Vogel ist ein Taschenspiegelchen, das schön leicht ist und das ich leider in der Zwischenzeit verloren habe, seufz. Ich habe von Biedermann nur Ariah als Vollgrösse und mische in einem leeren Töpfchen Proben dazu.
      Das Parkett ist übrigens ein Küchentisch und Teak Antik (angeblich)!

      • Ruth sagt:

        Hoffe, Du schon einen neuen Spiegel gefunden, und danke für die Tipps. Ich trage ja bei Biedermann Luna, das mir zurzeit noch ein wenig zu dunkel ist. Die helleren Proben habe ich allerdings schon alle aufgebraucht. Vielleicht versuche ich einfach einmal einen helleren Ton von EDM reinzumischen. Die Konsistenzen sind halt schon sehr unterschiedlich. Ob das wohl funktioniert? Ich mache lieber nur eine Minimenge.

      • Ranunkel sagt:

        Ich finde den Sprung von Ariah zu Luna bei Biedermann enorm. Da wäre es schön, wenn es eine Zwischennuance gäbe.
        Bestimmt ist es möglich Biedermann mit Everyday Minerals zu mischen. Die Konsistenz ist doch ähnlich fein und die Inhaltsstoffe unterscheiden sich auch nicht so sehr.

  • Jessie sagt:

    Also immer wenn ich mir Eure Make-Up Täschchen so ansehe wird mir bewusst, dass ich doch ein Kosmetik-Junkie bin, denn mein Täschchen gleicht doch eher einem Koffer!
    Ich würde meine ganze Schminke gar nicht auf ein Foto bekommen. Da sind schon alleine 10 verschiedene Lidschatten dabei. 😛

    • Ranunkel sagt:

      Ich habe ehrlich gesagt auch noch eine Menge mehr! Und immer dieselben Farbtöne !!!!

  • Ela sagt:

    Der Inhalt deines Täschchens gefällt mir ausgesprochen gut.

    Um Seduce von RMS Beauty schleiche ich schon die ganze Zeit herum.

    Couleur Caramel habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert. Die Zebra-Box finde ich toll. Die Lidschattenfarben sind genau mein Geschmack. Wie gut halten sie denn?

    • Ranunkel sagt:

      Vielen Dank für das Lob – an alle übrigens !
      Die CC Lidschatten halten bei mir mit Base ganz passabel. Da ich ziemlich ölige Lider habe, rutschen aber fast alle Lidschatten irgendwann in die Lidfalte. Ich finde aber CC auf jeden Fall ähnlich gut wie Kjaer Weis. Und die Auswahl ist riesig.

      • Ellalei sagt:

        Ab April gibt’s von CC die Frühlings-LE, Liv hat sie schon vorgestellt und ich mag die frischen Farben und das Styling sehr. Also bald noch mehr Auswahl!!! Übrigens auch für uns Grünaugen geeignete Lidschatten Ranunkel 😉

      • Ela sagt:

        Meine Lider sind auch leicht ölig. Je nach Beschaffenheit und Qualität der Lidschatten landen diese auch bei mir mal mehr mal weniger in der Lidfalte. Eine Base benutze ich aber momentan nicht. Ich konnte mit Base keine wirkliche Verbesserung (an meinen Lidern) feststellen.

        Kann man CC auch online kaufen?

      • beautyjagd sagt:

        Leider bisher nein, das Konzept von Couleur Caramel sieht das anscheinend in Deutschland nicht vor. In Frankreich gibt es die Produkte aber online bei Mademoiselle Bio oder anderen Shops.

  • anitaswelt sagt:

    Hallo Ranunkel

    ein superspannendes Täschchen hast Du uns gezeigt, hab vielen Dank dafür!

    Ich finde es toll, dass Du schreibst, dass das Täschchen normalerweise bei Dir im Bad steht. Ich denke wohl zu oft, dass alle Leserinnen ihre Täschchen stets dabei haben. Das hat mich bisher daran gehindert, meins zu zeigen, denn in der Handtasche habe ich praktisch nichts dekoratives dabei. Wer weiss, vielleicht reiche ich meins eines Tages auch ein.

    LG
    Anita

    • Ranunkel sagt:

      Hallo Anita,
      Vielen Dank. Tagsüber schaffe ich es nie, mein Makeup aufzufrischen. Ich gucke dann auch selten in den Spiegel. Manchmal mache ich ein Wattestäbchen- Wischover, aber das habe ich auch selten zur Hand. Deshalb schleppe ich das ganze Zeug nicht mit mir rum. Aber du solltest mal sehen, wie meine Schublade im Bad aussieht, ein echter Beautyjunkie halt…

  • Petra sagt:

    Yeah, Ranunkel! Ich habe es bei dir aber auch gar nicht anders erwartet als genauso. Bitte einpacken, meine Adresse hast du ja noch 😉
    Spaß beiseite – hach, ich schwelge… Die Foundation gefällt mir auch, und 90 oder 100 könnte bei mir hinhauen. Das Triple Eye Treatment in Meringue ist leider immer noch nicht wieder in stock, sonst hätte ich es längst bestellt. Von Seduce habe ich bei Amazingy eine Probe bekommen und bin total begeistert, der kommt bei der nächsten Bestellung mit. Ich nehme übrigens den Living Luminizer auch gerne auf dem Lid, gerade wenn ich müde aussehe – das gibt so einen Hallo-Wach-Blick.
    Um die CC-Lidschatten beneide ich dich ja. Bisher habe ich mir immer auf die Finger gehauen, weil ich schon so viel Lidschatten habe. Wenn ich dann solche Schätzchen habe, schaue ich die anderen mit dem Poppes nicht mehr an. Aber wenn dann meine lila-Hauschka-Palette alle ist, dann darf ich wieder…
    Den EM-Flattop finde ich übrigens auch super. Wenn es jetzt wieder wärmer wird, benutze ich auch wieder MF, ich bin mal gespannt, wie sich mein neuer HIRO dann so macht.
    Um es kurz zu machen, ich liebe dein Täschen!
    Liebe Grüße
    Petra

    • Ranunkel sagt:

      Liebe Petra, vielen Dank für die Blumen!!!
      Ja die Schminksucht, das kenne ich. Habe ja auch dauernd neue Favouriten.
      Seduce ist wirklich schön und den Tip mit Living Luminizer muss ich morgen gleich ausprobieren, gute Idee. Hiro habe ich auch mal getestet, hatte Proben von Amazingy. Ich fand den Glow bei mir zu stark, keine Ahnung warum. A. Biedermann glowt bei mir natürlicher. Aber die Auswahl der Farbtöne von Hiro ist klasse.

      • Petra sagt:

        Bei der HIRO MF habe ich noch nicht so ganz die passende Farbe gefunden, Porcelain ist mir etwas zu staubig und Soft Silk zu dunkel. Aber ich habe mir bei meinem Amazingy-Besuch den Foundation-Pinsel geleistet und der ist so toll – ich denke, er wird den von EM ablösen 😉
        CC hat einfach eine tolle Farbauswahl, viel üppiger als KW. Beim Auftrag finde ich KW etwas einfacher, CC ist sehr stark pigmentiert, das wirkt bei meiner blassen Haut schnell mal zu bunt. Aber lila ist schon klasse, die letzte Versuchung halt…

  • Sonnenblume sagt:

    Finde es immer wieder interessant, mir die Makeup-Täschchen anzuschauen und mich inspieren zu lassen! 🙂

    Kann es immer kaum aushalten bis wieder Dienstag ist.

    @Ranunkel: man merkt auf jeden Fall, dass Du Geschmack hast, was deine Kosmetik betrifft.

    Gefällt mir gut!

  • Julchen sagt:

    Tolles Täschchen mit einem sehr interessanten Inhalt. Ich kenne und liebe die Produkte von RMS beauty, Seduce habe ich aber noch nicht ausprobiert, ich mag dafür Magnetic sehr. Moment als Rouge habe ich auch schon mal verwendet, geht super und sieht auch sehr schön aus.

    Hurraw und die Produkte der Marke finde ich super spannend, die Auswahl an Lippenpflegestiften ist toll.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Naturkosmetik: Aussortiert und weitergegebenMy Profile

    • Ranunkel sagt:

      Hurraw begeistert mich auch. IcH habe auch den nach Vanille duftenden Night Balm Stift, der pflegt super.

  • vetter it sagt:

    tres chic! den seduce finde ich auch interessant, hat der nicht auch ein bißchen einen oliv-stich oder kommt der bei dir nur bräunlich raus?

    • Ranunkel sagt:

      Seduce ist irgendwie leicht gelbstichig, schwer zu beschreiben. Definitiv kein kühler Braunton aber auch nicht richtig warm. Sehr alltagstauglich.

  • Birgit sagt:

    Sehr interessantes Täschchen, gefällt mir sehr gut. Den Luminizer mag ich auch sehr gern. Um die Vapour Foundation bin ich auch schon herumgeschlichen, also virtuell. Ich finde die Farbauswahl im Internet immer so schwierig und Proben gibt es von Vapour wohl nicht.

    • Ranunkel sagt:

      Auf der US Webseite von Vapour findest du ganz gute Beschreibungen der Farbtöne mit Fotos von entsprechenden Modellen. Grundsätzlich ist -0 am Ende eher roséstichig und –5 am Ende eher gelbstichig. Die 123 die ich habe ist recht neutral bis gelbstichig.
      Proben gibt es übrigens bei Naturissimo.

  • Ranunkel sagt:

    Uff, ganz schön anstrengend dein Job, Julie!
    Ich hatte heute leider auch so gar keine Zeit mal mit Muße zwischendurch zu schreiben. Der Tag war irgendwie rummelig.
    Zunächst mal vielen Dank für das Lob und die interessierten Nachfragen an euch alle!!

    • beautyjagd sagt:

      Hast Du super gemacht 🙂 🙂 Ich habe höchst interessiert mitgelesen und mich wieder an die schönen Sachen von Vapour erinnert gefühlt.

  • Sonja sagt:

    Hallo Ranunkel,

    von Dir hätte ich auch nichts anderes erwartet – bei Deinem besonderen Geschmack!
    Sehr schöne Dinge, welche Du immer wieder findest.
    Habe mir erst kürzlich Deinen Concealer notiert und der Lippenpflegestift ist es nun auch.
    Wo bestellst Du die Hurraw-Lippenpflege? Und wie schmecken sie?
    Beim Lesen zu Deiner Person habe ich schmunzeln müssen – wir haben beide die gleiche Haarfarbe, so ziemlich die gleiche Hautfarbe, nur ohne Sommersprossen, dafür ebenfalls ein wenig Pigmentflecken, dito normale bis trockene Haut und auch ich habe „gelbstichige“, grüne Augen.
    Mein erster Kontakt mit Beauty war dann auch bei Yves Rocher, allerdings eher bei der pflegenden Kosmetik.
    Den Highlighter gebe ich ebenso wie Du auf die drei von Dir genannten Stellen – jedoch habe ich den von Ilia.
    Wenn ich etwas mehr Zeit hätte, würde ich sehr gerne meine Lieblinge mit Euch teilen, doch hätte ich momentan auch keine Zeit zusätzlich zu kommentieren. Eigentlich schade 🙁
    Wie lange kann man hier noch mitmachen, liebe Julie?
    Danke jedenfalls fürs Vorstellen, mag Deine Nischenprodukte und freue mich auf weitere Tipps von Dir 😉

    Ganz liebe Grüße

    Sonja

    • beautyjagd sagt:

      Die Serie läuft sicher noch ein bisschen! Und selbst wenn die Serie nicht mehr wöchentlich läuft, kann ich Dein Täschchen später auch noch veröffentlichen. Lass Dich nicht stressen 🙂

    • Ranunkel sagt:

      Hallo Sonja, ich habe die beste Auswahl von Hurraw bei einem begaben Onlineshop gefunden. Die haben ganz ausgefallene Geschmacksrichtungen. Er heißt Boutiquevegan. Vielen Dank für deine lieben Worte. Ich benutze übrigens fast nur noch Haarseife – wer hätte das gedacht. Und lustig : du bist hier offenbar mein “ Other me“, viele Grüsse.

      • Sonja sagt:

        Hallo Ranunkel – Dein Other you 😉

        lieben Dank für Deine Antwort!
        Meine Bestellung für Ch. V. ist beinahe fertig, habe mich nochmals von Sam beraten lassen, ob ich nun einen kleinen Versand für $70,00 oder gleich den mittleren bis zu $200,00 wählen soll.
        Habe mir Produkte für um die $100,00 ausgesucht und entscheide mich dieses Wochenende, ob ich etwas weniger oder lieber mehr bestellen werde…
        Benutze die Haarseifen immer im Wechsel mit Shampoos, da ich noch einige habe, welche ich aufbrauchen möchte, bevor sie mir schlecht werden.
        Darf ich Dich fragen, welche Haarseifen Du – außer der Bier-Ei von Flow – noch verwendest?

        Liebe Grüße

        Sonja

      • Ranunkel sagt:

        Ich habe nach längerer Wartezeit Proben von Steffis Hexenküche bekommen. Bisher hat mich die Sandelholz und die Coffein Seife am meisten beeindruckt. Aber die Flow Seife ist bisher ungeschlagen.

      • Ranunkel sagt:

        Welche Seife findest du am besten?

      • Sonja sagt:

        Hallo Ranunkel,

        mir haben am besten die Chamomile & Citrus, Café Moreno und Herb Garden gefallen.
        Müsste ich mich auf einen „Liebling“ festlegen, so wäre das Chamomile & Citrus.
        Da Du anscheinend so begeistert von der Flow Haarseife bist, muss ich jetzt doch noch einmal nachhaken – wenn Du die Ch. V. im Vergleich zu den von Flow siehst – ist dann Flow immer noch besser?
        Habe von Flow ebenfalls die Bier-Ei und Ringelblume und muss sie wohl beide noch vor meiner Bestellung bei Ch. V. testen, da mich Deine Aussage sehr neugierig gemacht hat.
        Hoffe, Du liest dies noch – komme gerade kaum noch nach mit dem Lesen und wenn, dann erst sehr spät…

        Liebe Grüße

        Sonja

      • Sonja sagt:

        …das waren wohl einige „nochs“ zuviel des Guten 😉

      • Ranunkel sagt:

        Hallo Sonja,
        Ich hoffe, dich erreicht meine Antwort rechtzeitig. Du solltest die Flow Haarseifen und insbesondere Bier-Ei unbedingt noch testen. Ich komme damit besser klar. Die feinen Kräuter darin erleichtern das Aufschäumen auch sehr . Ich glaube, die Seifen sind weniger stark überfettet.

      • Sonja sagt:

        Hallo Ranunkel,

        lieben Dank für Deine Antwort.
        Habe gestern als erstes die Ringelblumen Haarseife von Flow ausprobiert und hatte gutes Volumen, Kraft, Glanz hätte etwas mehr sein können.
        Den Schaum empfand ich als feiner und mehr als bei denen von Ch. V.
        Heute kommt dann die Bier-Ei dran – bin schon gespannt.
        Werde aber dennoch eine Bestellung bei Ch. V. abgeben, da es mich reizt, weitere auszuprobieren 😉

        Liebe Grüße

        Sonja

      • Sonja sagt:

        Liebe Julie,

        seit einiger Zeit bekomme ich nicht mehr regelmäßig die Mitteilung über email, dass mir jemand geantwortet hat – obwohl ich immer das Häkchen bei „Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail“ reinmache.
        Mache ich etwas falsch oder woran könnte es liegen?
        Vielen Dank für Deine viele Mühe,

        liebe Grüße

        Sonja

      • beautyjagd sagt:

        Oh, danke für den Hinweis! Ich werde das mal testen und dann prüfen, woran es liegt und was ich da machen kann. Auf jeden Fall tut es mir leid, dass das nicht immer klappt!

      • Sonja sagt:

        Hallo Ranunkel,

        habe gestern dann die Bier-Ei ausprobiert und glücklicherweise musste ich nicht raus!
        Kein Volumen, keine Kraft und meine Haare sahen richtig stumpf aus – im Gegensatz zur Ringelblume, welche wenigstens noch „ein wenig“ Glanz angeboten hat – hier gar nichts!!
        Für mich also keine Nachkaufprodukte.
        Bei den Chagrin Valley Haarseifen hat bei mir jede einen wunderschönen Glanz hingezaubert – sie scheinen bei mir besser zu funktionieren.
        Deshalb wird am Wochenende endlich meine Bestellung losgeschickt 😉

        Liebe Julie,

        Danke fürs Nachschauen!

        Herzliche Grüße

        Sonja

  • anajana sagt:

    Liebe Ranunkel,
    Was für ein schönes Täschchen, das gilt für den Inhalt aber auch für das Täschchen selbst. Ich habe ja gleich 5 verschiedene Makeup-Täschchen im Gebrauch. Aber wenn ich hier immer mitlese, was für schöne Exemplare es gibt, muss ich mir definitiv ein anderes, farbenfroheres zulegen. Den Flattop Pinsel von EDM habe ich auch und nutze ihn mit meiner EDM Mineral Matte Base, den Blush Brush liebe ich und nutze ihn am allerliebsten. Funktioniert einfach mit jedem Rouge.
    Ich habe ja zuletzt auch wieder meine RMS beauty Sachen rausgekramt und mir dann auch gleich noch neue Dinge dazu bestellt. Finde sowohl die neuen Schätzchen, wie den Living Luminizer, den Lidschatten solar als auch das Lip2Cheek super und kombiniere es mit dem Uncover up und einem losen Hauschka-Puder. Aber, ich muss ab mittags immer noch mal nachlegen, oder aber es sieht schon was abgetragen aus. Nun, an den meisten Tagen ist es dann so und ich ignoriere es oder verteile zumindest den Lidschatten noch mal mit dem Finger. Letzte Woche schrieb ich hier noch „Wer will schon immer perfekt aussehen?“
    Da ich mich ausgesprochen gerne schminke, und ziemlich viel Kram habe, kommen auch meine konventionellen Schätzchen immer mal wieder zum Zuge, immer seltener, aber weggeben mag ich sie doch nicht. Heute Morgen hatte ich mein NK-Schminktäschen mit den meisten RMS beauty Produkten nicht, da es im Auto in der Tiefgarage übernachtet hat und auf meine Hauschka Sachen hatte ich keine Lust. Also habe ich kurzentschlossen meine Clarins Foundation, Bobbie Brown Concealer, Clarins Rouge und Chanel Illusion d’ombre Lidschatten benutzt. Und ich war von den Socken, wie makellos – aber nicht unnatürlich – ich aussah und es noch immer tue. Der Lidschatten sitzt bombig und auch der Rest ist einfach da wo er sein soll. Schon stürzt mich diese Entdeckung in eine kosmetische Sinnkrise 😉 . Bis hin zu der Frage „Warum tu ich mir das mit dekorativen NK an, wenn es eh schon nach kürzester Zeit verrutscht bzw. gar nicht mehr vorhanden ist?“ Nein, ich werde der dekorativen NK nicht abschwören, aber ich kann wohl doch auf dekorative KK nicht verzichten. Kennt ihr das nicht? Ich bin immer wieder hin- und hergerissen. In der Pflege verwende ich ja schon seit Jahren nur NK, und zwischendurch fasse ich den Entschluss es mit der dekorativen Kosmetik genauso zu halten und dann…..siehe oben. 🙁
    Ja, ich weiß, das sind Probleme, die die Welt bewegen (nicht), aber ihr versteht mich bestimmt.

    • Ranunkel sagt:

      Liebe Anajana, ich verstehe dich sehr gut. Ich frage mich das auch immer mal wieder. Ich glaube einfach, das NK die Haut schöner macht und hält. Deshalb bin ich sehr konsequent. Letztes Jahr habe ich mir bei Douglas einen konventionellen Lippenstift gekauft und ihn dann nie benutzt, weil ich irgendwie das Gefühl hätten, mir selbst untreu zu werden. Und es gibt auf dem KK Markt auch schon alles im Überfluss, da macht die Jagd doch keinen Spass! Und man sieht mit NK Deko halt einfach natürlicher aus und das ist der Charme daran. So wie du gesagt hast: Mut zur Nichtperfektion!

    • Lisa sagt:

      Vor einigen Jahren, als ich angefangen habe, auf Inhaltsstoffe zu achten und meine Pflege auf Naturkosmetik umzustellen, war ich irgendwann mal so von den Informationen im Internet über „Gefährlichkeit“ von zahlreichen Stoffen eingeschüchtert, dass ich mich vor meinen konventionellen Produkten fast schon geekelt habe. Auf jeden Fall hatte ich Angst sie zu benutzen (so eine Art Naturkosmetik-Fanatismus war das schon). Mittlerweile bin ich aufgeklärter, gebildeter und entspannter (und nicht mehr so gutgläubig :D) und weiß, dass weder Mineralöl noch Silikone noch Aluminiumchlorid mich umbringen kann. Ich kaufe zwar soweit keine neuen konventionellen Produkte, aber habe keine Angst mehr das, was ich habe, zu benutzen. Ist nachhaltiger und ich kann mich wieder an meinen geliebten Produkten erfreuen (z.B. den Lidschatten vert-et-rose von agnes b., seit über 10 Jahren keine mir passendere Farbe mehr getroffen). Ist für mich auch eher eine Frage, in welcher Situation ich mich befinde. Möchte ich mich rundum wohl fühlen (also eher im Alltag), benutze ich nur naturkosmetische Produkte. Möchte ich mich schöner und makelloser fühlen (an wichtigen Tagen/Ereignissen) kommen auch konventionelle wasserfeste Sachen zum Einsatz. Man hat schon genug Stress und Probleme im Leben, Kosmetik sollte dazu nicht zählen (für diese Er­kennt­nis habe ich allerdings eine lange Zeit gebraucht) 🙂

  • Lisa sagt:

    Das ist ein sehr schönes Täschchen, liebe Ranunkel 🙂
    In Benutzung habe ich kein einziges Produkt (habe nur das Augenbrauengeld von Alverde in durchsichtig), schleiche mich aber schon mindestens seit einem Jahr um den rms Living Luminizer. Habe schon so viel positives darüber gelesen und gehört, war schon fast so weit es mir zu gönnen, aber dann bei Liv gelesen, dass es schön ist, aber eher kein Must-have. Und bei großporiger Haut und Schlupflidern ist es wahrscheinlich auch nicht geeignet. Bei so viel Zweifel, habe ich mich noch nicht getraut, den Highlighter zu bestellen. Die Enttäuschung, falls er nicht passt, wäre einfach viel zu groß 🙂
    Lidschattenfarben von Couleur Caramel sind auch sehr schön, die Zusammenstellung erinnert mich an die Lavendelpalette von Hauschka 🙂 Muss aber gestehen, dass ich Couleur Caramel irgendwie nicht sehr sympathisch bzw. anziehend finde (obwohl sie doch ein umfangreiches Sortiment haben). Hauptsächlich aber darum, weil deren Webseite so unübersichtlich ist und die Inhaltsstoffe nicht vollständig angegeben sind (wenn überhaupt angegeben). Habe aber auch keine Verkaufsstelle in meiner Stadt (oder noch nicht entdeckt).
    Mich würde interessieren, wie du deine Wimpernzange anwärmst und ob der Unterschied zur kalten Zange bemerkbar ist?

    • Ranunkel sagt:

      Ich benutze ein simples Feuerzeug, das ich 2-3 Sek. unter die Zangenbranchen halte. Der Effekt ist um einiges besser als kalt.