Dekorative Kosmetik, Limited Edition, Nail Polish, Naturkosmetik

Benecos: Trend Edition Urban Nature

Die Marke Benecos habe ich auf dem Blog bisher noch gar nicht vorgestellt. Dabei besitze ich einige Produkte aus dem Standard-Sortiment, die ich euch schon länger vorstellen wollte. Aber irgendwie hat sich immer wieder ein anderes Thema vorgedrängelt.

Benecos ist eine relativ junge Marke aus Aschaffenburg, sie gehört zur Firma Cosmondial. Ich habe sie 2009 das erste Mal bei Magimania entdeckt, die eine ganze Reihe der Produkte getestet hat.

Die Naturkosmetik-Marke bietet hauptsächlich dekorative Kosmetik an, die vom BDIH zertifiziert ist. Benecos legt Wert darauf, Naturkosmetik in modischen Farben und zu fairen Preisen anzubieten. Tatsächlich liegen die Preise etwas über Alverde und ein ganzes Stück unter Dr. Hauschka.

Im Dezember habe ich in einer PR-Meldung von der neuen LE zum Thema Urban Nature gelesen. Kurz darauf bekam ich von der Presseagentur, die die Marke Benecos vertritt, angeboten, einige Sachen aus der LE zu testen. Besonders hat mich das Lidschatten-Quad interessiert, aber auch die schmalen Lippenstifte machten mich neugierig.

Die Trend Edition besteht neben dem Lidschatten-Quad (4,99 EUR) und den zwei Slimline-Lippenstiften (3,99 EUR) aus einem hellen Kajalstift (2,39 EUR), einem schwarzen Flüssig-Eyeliner (4,49 EUR) und zwei Nagellacken (3,89 EUR). Einige der Produkte sollen wohl ins Standard-Sortiment übergehen.

Ich werde in diesem Post das Lidschatten-Quad, die beiden schmalen Lippenstifte und den Nagellack Wild Orchid vorstellen, der jedoch nicht zur LE, sondern ins Standard-Sortiment von Benecos gehört. Damit der Post nicht zu lange wird, fasse ich mich etwas kürzer als sonst 😉 .

Der Natural Quattro Eyeshadow ist in einer transparenten Dose aus Kunststoff verpackt. Alle vier Lidschatten haben ein mehr oder weniger schimmerndes Finish, die beiden dunkleren Töne enthalten feine Glitzerpartikel.

Ganz links habe ich auf dem Swatch den hellen schimmernden Champagnerton aufgetragen. Daneben befindet sich das eher schwächer pigmentierte Violett mit feinen Glitzerpartikeln. Das gleiche Finish hat der leicht rotstichige Braunton, der mittelstark pigmentiert ist. Das Quad wird von einem schimmernden Fliederrosa abgeschlossen.

Die Qualität der Lidschatten entspricht dem Preis. Die Lidschatten halten längst nicht so gut wie die aus den Paletten von Dr. Hauschka. Dafür sind für mein Empfinden besser als die gepressten Lidschatten von Alverde. Ohne Base rutschen die Farben nach ungefähr 2-3 Stunden in die Lidfalte.

Die Palette enthält 4,8 gr und ist vegan. Die Inhaltsstoffe sind von BDIH zertifiziert und basieren auf Talkum, Mica und Tapioka-Stärke:

Talc, Mica, Tapioca Starch*, Caprylic/Capric Triglyceride, Magnesium Stearate, Silica, Glyceryl Caprylate, P-Anisic Acid, Limonene, Parfum, Tin Oxide, Citral, Linalool, CI 77491, CI 77891, CI 77499, CI 77742, CI 77007, CI 77492, CI 77007  (* aus kontrolliert biologischem Anbau)

Die beiden Natural Slimline Lipsticks sind neu bei Benecos. Sie sind in einer schmalen schwarzen Hülse aus Kunststoff verpackt. Auf dem folgenden Foto seht ihr links die dunklere Nuance Exciting, rechts Rose Love:

Exciting würde ich als ein dunkles, blaustichiges Rot beschreiben. Das hellere Rose Love ist ein Rosenholzton, der ins Apricot tendiert:

Die Texturen der beiden Lippenstifte sind unterschiedlich. Exciting ist etwas transparenter, lässt sich aber gut schichten. Rose Love ist stärker deckend, meiner Meinung nach aber auch etwas pastiger (für meine Lippen zu pastig). Das Finish ist glänzend, aber nicht nass.

Die schmale Form der Lippenstifte hat mich dazu inspiriert, Exciting und Rose Love mit farblich ähnlichen Slimline Lipsticks von Alterra und Alverde zu vergleichen:

Coral und Lovely von Alterra haben ein transparenteres Finish, Pink Sorbet von Alverde ein pastigeres Finish als Rose Love. Diese Farbe ist deutlich bräunlicher als die anderen Lippenstifte getönt. Exciting ist ein ganzes Stück dunkler als Hibiscus von Alterra.

Ein Slimline Lipstick von Benecos enthält 2 gr. Die Inhaltsstoffe sind vom BDIH zertifiziert:

Ricinus Communis Seed Oil*, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Candelilla Cera, Isoamyl Laurate, Copernicia Cerifera Cera*, Caprylic/Capric Triglyceride, Lanolin, Cera Alba*, Parfum (Essential Oils), Limonene, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Ascorbyl Palmitate, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract, Linalool, Benzyl Benzoate, Cl 77891, Cl 77742, Cl 77491, Cl 77492, Cl 75470 (* aus kontrolliert biologischem Anbau)

Eine weitere Review von Rose Love findet ihr bei den Alabastermädchen.

In der LE werden zwei Nagellacke in den Farben Grenade und Deep Blue angeboten. In meinem Päckchen lag allerdings die Nuance Wild Orchid dabei, die ich euch trotzdem nicht vorenthalten möchte. Die Farbe würde ich als intensives, dunkleres Fuchsia mit einem Stich ins Violett beschreiben. Das Finish ist cremig und glänzt.

Zum Vergleich habe ich den links daneben geswatchten Can’t get enough! (Nummer 691) von P2 nicht aus dem Bild geschnitten. Er ist deutlich dunkler.

Der schmale Pinsel ist ziemlich kurz, daran musste ich mich erst etwas gewöhnen. Der Lack lässt sich damit gleichmäßig verteilen, ich konnte keine Bläschenbildung feststellen. Trockenzeit und Haltbarkeit fand ich durchschnittlich gut.

Ein Fläschchen Nagellack von Benecos enthält 9 ml. Die Inhaltsstoffe sind big3free:

Ethyl Acetate, Butyl Acetate, Nitrocellulose, Adipic Acid/ Neopentyl Glycol/ Trimellitic Anhydride Copolymer, Acetyl Tributyl Citrate, Isopropyl Alcohol, Stearalkonium Hectorite, Sucrose Acetate Isobutyrate, Pentaerythrityl Tetraisostearate, (+/- (May Contain): CI 77891, Silica, Mica, CI 77491, Ci 77499, Cl 15850, Cl 15880, Cl 77266, Barium Sulfate, Cl 77510, Cl 77861, CI 19140)

Produkte von Benecos sind in ausgewählten Bio-Läden und Apotheken erhältlich, den Shoplocator findet ihr hier. Online kann man die Produkte z.B. im Shop von Benecos kaufen.

Mein Fazit: Die LE Urban Nature ist insgesamt schön gestaltet. Ein Lieblingsstück habe ich leider nicht unter den Produkten gefunden, die ich testen durfte. Das Lidschatten-Quad wie auch die Slimline Lipsticks sind solide und entsprechen dem Preis. Die Farbe des Nagellacks Wild Orchid gefällt mir.

Habt ihr die LE von Benecos schon entdeckt? Habt ihr euch etwas davon gekauft? Verwendet ihr Produkte von Benecos?

Auch interessant:

Meine Körper- und Haarpflege (5): Reklamedame
Living Nature: Sensitive Cleanser und Toner
Postkarte 1: Bamboo Charcoal Facial Soap von Binu Beauty

Comments are disabled.

27 thoughts on “Benecos: Trend Edition Urban Nature
  • Schneizel sagt:

    Hab tatsächlich ein paar Produkte von Benecos schon mal in der Hand gehabt und gedacht, vielleicht schreibst kommt ja mal was darüber auf dem Blog… also vielen Dank. Bestätigt meinen ersten Eindruck – nichts dabei, was ich sofort haben muss, und auch beim zweiten Ansehen nicht. Aber es gefällt mir, dass es auch in den Naturkosmetikläden jetzt eine günstige Linie gibt und nicht nur im Drogeriemarkt. Der Hibiscus ist übrigens eines meiner Alltagsrots geworden. Nachdem ich ihn bei dir gesehen habe.

    • beautyjagd sagt:

      Benecos ist für mich auch die Reaktion der Biomärkte auf Alverde und Alterra – also eine günstigere Deko-Marke, die es dort bisher ja noch nicht gab.
      Freut mich, dass dir Hibiscus so gefällt!

  • keimonish sagt:

    Exciting gefällt mir sehr gut aber das ist so eine Farbe, die ich nun schon in 3-facher Ausführung (nicht NK) habe 😉
    Ich besitze ein Puder und einen Nagellack von Benecos. das Puder verwende ich aber nicht, hatte es mir nur mal gekauft, weil ich probieren wollte, wie es als Bronzer (hazelnut) geht. Ging bei mir irgendwie nicht. Ein Lidschattenduo hab ich auch noch aus dem Standardsortiment (Fruits 123)
    Die LE bzw. Trend Edition kenn ich nicht, muss ich mir aber mal anschauen (wenigstens mal gesehen haben 😉 )

    • beautyjagd sagt:

      Ich muss nächste Woche auch mal wieder gucken gehen, ob es die LE endlich bei uns gibt. Bisher hatte ich noch keinen Aufsteller davon gefunden. So einen Duo-Lidschatten habe ich auch, aber mit dem kann ich leider nicht so viel anfangen. Aber das berichte ich dann alles mal in einem weiteren Post über Benecos-Produkte (den ich ja schon länger plane).

      • keimonish sagt:

        hab mich auch erst jetzt wieder durch Deinen post erinnert und musste das Duo sogar erst suchen. Ist bei mir offensichtlich auch nicht so beliebt 😉 Werde es aber nochmal probieren, weiß gar nicht mehr, was mir nicht gefiel.

  • lilalila sagt:

    Ich habe ein gebackenes Rouge, zwei gebackene Lidschatten und ein Lidschatten Duo, einen Lipgloss und einen Kajal. Ich bin mit allen Sachen zufrieden (nur das Rouge lässt sich etwas schwer verteilen), aber es ist auch nichts herausragendes dabei. Aber ganz ehrlich, dass passiert mir bei NK auch so gut wie nie und auch bei KK war ich immer schnell zufrieden =D. Ich finde es gut, dass es immerhin zwei gebackene Rouges, und zwei der gebackenen Lidschatten plus zwei der loosen Puder ohne Talkum gibt. Ich hätte wohl noch Nagellack von Benecos, aber die werden in meinem Bioladen leider nicht angeboten.
    Ich finde es gut, dass es nun auch günstigere Produkte gibt. Ganz ehrlich, ich denke die anderen Marken sind größtenteils recht überteuert. Besser funktionieren die nämlich nicht und bessere Inhaltsstoffe haben die bei dekorativer Kosmetik auch nicht unbedingt (also im Vergleich zur billigen NK mein ich).

    Die Aussage von Benecos, dass sie mit moderneren Farben dienen würden, finde ich etwas übertrieben =D Sieht auch nicht viel anders aus als bei den übrigen…

    • beautyjagd sagt:

      Du hast ja einiges von Benecos! Einen der gebackenen Lidschatten (Melange) habe ich auch, der gefällt mir. Und dass der Mineralpuder keinen Talkum enthält, finde ich auch positiv. Mein Lieblingsnagellack ist übrigens Rose Passion.
      Pauschal kann ich übrigens nicht sagen, dass die teurere NK auch nicht besser als die billige funktioniert, das kommt sehr aufs einzelne Produkt an. Für diesen Post habe ich das Lidschatten-Quad von Benecos mit der Lavender-Palette von Dr. Hauschka verglichen. Die Palette von Dr. Hauschka fand ich da qualitativ schon um einiges besser. Aber das gilt natürlich nicht für alle Sachen.

      • lilalila sagt:

        Ich nehme Dr. Hauschka mal aus der Behauptung raus ;-), die machen insgesamt sehr gut Sachen. Aber Lavera, Logona und Sante sind ja teilweise doppelt so teuer wie Benecos und da hab ich bisher eher schlechte Erfahrung gemacht.

        Ich habe übrigens nur so viel, weil mir eine Freundin zum Geburtstag lauter Benecos Sachen geschenkt hat :D.

      • beautyjagd sagt:

        Bei den Firmen stimme ich dir bei, da habe ich häufig den Eindruck, dass es sich eigentlich um Formulierungen von Alverde/Alterra handelt.

  • wasmachtheli sagt:

    Ich habe den Concealer getestet, da kam ich leider nicht mit klar. Dann habe ich noch einen der normalen Lippenstifte, den ich überraschend transparent fand. Es hatte eher etwas von einem getönten Pflegestift.
    Ich möchte auf alle Fälle noch einen Kajal testen.
    Dass es auch eine LE gibt, hatte ich noch gar nicht bemerkt, Danke für’s Vorstellen.

    • beautyjagd sagt:

      Den Concealer von Benecos kenne ich nicht, aber das hört sich ja nicht berauschend an. Ich werde ihn mir demnächst auch noch mal angucken.

  • Nela sagt:

    Ich bin sehr begeistert von den Kajalstiften – sie sind nicht zu weich und nicht zu hart, lassen sich wirklich gut auftragen und halten auch lange. Auf die Marke bin ich eher zufällig im Bioladen aufmerksam geworden, als ich einen guten dunkelgrauen NK-Kajal gesucht habe. Davon war ich dann so begeistert, dass ich mir noch den schwarzen und den dunkelblauen Kajal gekauft haben, sowie vor kurzem den weißen aus der LE.

    Ebenfalls sehr zufrieden bin ich mit den Nagellacken. Mittlerweile habe ich fünf Farben davon (Rose Passion, Wild Orchid, Urban Grey, sowie die beiden aus der LE, Grenade und Deep Blue). Ich finde sie lassen sich trotz des kurzen Pinsels sehr gut auftragen, decken mit einer Schicht und halten auch sehr gut.

    Sonst besitze ich noch den gebackenen Lidschatten in „Chocolate“, der ist zur Zeit wirklich meine Lieblingsfarbe und hat auch mein KK-Satin-Taupe-Dupe von Max Factor abgelöst. 🙂 Der Lidschatten wirkt am Anfang leicht glitzrig, am Augen merkt man das aber nicht so stark und damit ist er auch alltagstauglich. Mein letztes Benecos-Produkt ist die Multi-Effect Mascara. Für eine NK-Mascara gibt sie recht gut Volumen, bin für den Alltag sehr zufrieden damit. Sie ist jedoch sehr wasserlöslich, nach dem Duschen ist die komplette Wimperntusche herunten (das geht bei Alverde nicht). Im Alltag hält sie aber doch recht gut.

    • beautyjagd sagt:

      Von dem weißen Kajal war Sun von den Alabastermädchen schon sehr angetan, und du schwärmst nun auch noch von den Kajals > Ich muss sie dringend mal testen, bisher habe ich sie ganz links liegen lassen. Und Chocolate steht auch auf meiner Liste, hört sich gut an! Danke für deine Tipps!

  • Sun sagt:

    Hey Julie,
    ja vom Kajal bin ich nach wie vor noch begeistert 🙂 Der Vorgänger von Artdeco ist direkt in die ebay-Kiste gewandert.
    Der Nagellack Wild Orchid sieht sehr schick aus.

    Deine Slimline-Swatches gefallen mir richtig gut. Ganz besonders ist mir die Farbe Hibiscus von Alterra aufgefallen. Ich habe eben auch schon deine Review dazu gelesen und hab mich ein bisschen verliebt. Den muss ich mir in der kommenden Woche mal genauer ansehen 🙂

    Viele Grüße und einen erholsamen Sonntag noch
    °Sun

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön! Dein Kommentar hat mich jetzt dazu angeregt, die Reviews zu den Vergleichs-Lippenstiften direkt im Text zu verlinken. Dir auch noch einen schönen Sonntag!

  • Klara sagt:

    beauty wie immer als *anfixxerin* unterwegs… 😉 ich hab erst gestern meinen Badschrank aussgemistet und da ist jetzt (leider *ggg*) wieder viel Platz…. da muss ich mich doch gleich mal nach den Benecos-Schätzelchens umsehen, wie die bei mir so *live* wirken..
    danke *g*

  • Kaddi sagt:

    benecos hat einige highlights im programm, zb die glosse oder die gebackenen produkte. die foundation ist sehr deckend aber extrem trocken. die nagelllacke haben schöne farben. aus der le hab ich nur den cremeweißen kajal und der ist wirklich genial: perfekte farbe, wenn man eine geweißte wasserlinie möchte, sehr gute farbabgabe und super verträglich – und ich vertrag kaum kajal auf der wasserlinie.
    ich finds jedenfalls faszinierend, dass benecos es schafft, produkte, die besser sind als die von manch alteingesessener firma *hust* logona, lavera *hust* mit so einem günstigen preis auf den markt zu bringen.

  • keimonish sagt:

    Ihr habt alle so von dem hellen Kajal aus der LE geschwärmt, so dass ich ihn mir heute auch gekauft habe. Seit den Vormittagsstunden hab ich ihn auf der „Wasserlinie“ und er ist immer noch da . Bin begeistert. (habe bis jetzt MAC und Maybelline benutzt und hab sie oft nicht genommen, weil sie eh bei mir nicht gehalten haben)
    Wenn die anderen , aus dem Standardsortiment , auch so gut sind, muss ich mir da auch mal welche kaufen. Grenade fand ich wunderschön, auch Exciting hat mir gut gefallen. Gekauft hab ich abr weiter nix als den Kajal.

  • keimonish sagt:

    ja, dann musst Du Dich beeilen, wie es aussieht. War gerade nochmal dort (ist ja bei mir nebenan) und es war nur noch einer da. Sie hatten aber auch nur 6 bekommen, sagte mir die Angestellte. Ich habe mir nun noch 2 andere aus dem Stand.sort. geholt und auch noch den dunkelblauen Nagellack aus der LE, weil die Angestellte so davon angetan war (sie hat ihn sich gekauft) und so eine Farbe hab ich noch nicht 🙂

    • keimonish sagt:

      ..P.S. den Nagellack hab ich mir nat. nicht wegen der Angest. gekauft 😉 sondern weil er hier auch so gelobt wurde.

      • beautyjagd sagt:

        Ich werde gleich morgen früh einkaufen im Bioladen gehen, da guckie ich dann 🙂 Und die Nagellacke der LE muss ich auch begutachten.

  • Kirsten sagt:

    ich finde die lipsticks von alterra einfach am besten 🙂 die von benecos sind einfach nicht mein fall… sowohl die Farbtöne scheinen mir immer etwas danebenzuliegen als auch die Konsistens

    • beautyjagd sagt:

      Mir gehts genauso, die Textur der pflegenden Lippenstifte von Alterra gefällt mir auch besser. Vielleicht bringt Benecos noch mehr Farben heraus, das fände ich gut 🙂 .

  • […] ich im Post über die LE Urban Nature von Benecos im Fazit nicht geschrieben, dass ich leider kein Lieblingsstück in der LE gefunden habe? Dank […]