Community, Neuheiten

Beauty-News 23: Angesagte Themen in der Beauty-Community

Heute schneit es hier schon wieder – es geht sichtlich rasant auf den Winter zu. Mich erinnert diese Jahreszeit daran, dass ich im kalten englischen November 2010 meinen Blog Beautyjagd gegründet habe. Den zweiten Bloggeburtstag feiere ich mit einem Gewinnspiel, bei dem es meine aktuelle Lieblingsmascara zu gewinnen gibt. Ihr könnt gerne noch mitmachen!

Und jetzt geht es direkt los mit den Produkt-News von November 2012:

Drogeriemarkt

  • Magimania berichtet, dass Produkte aus dem Standard-Sortiment von Catrice nun auch beim Versandhandel Otto erhältlich sind.

Parfümerie

  • Magimania fasste in einem Post acht aktuelle Nagellack-Kollektionen zusammen.
  • Die neue Weihnachtskollektion Dashing Holidays von Kiko hat sich Frau Shopping näher angesehen.
  • Das neue Sortiment von Calvin Klein Cosmetics haben Magimania und Jettie vorgestellt.

International

  • Metallurgy heißt die Holiday Collection von Obsessive Compulsive Cosmetics.
  • China Glaze widmet sich dem Thema Cirque du Soleil mit einer farbenfrohen Nagellack-Kollektion.

Naturkosmetik

  • Der Blog Alabaster Mädchen feiert sein einjähriges Bestehen! Sun schreibt darin über Naturkosmetik, Mia kümmert sich ums Thema High End- und andere Kosmetik. Herzliche Glückwünsche von mir!
  • Ecocert wird zukünftig auch Spas zertifizieren, berichtet Oneco.
  • Ein neues Siegel CSE „Certified Sustainable Economics“ soll das Nachhaltigkeitsengagement von Unternehmen zertifizieren. Weitere Infos und eine kritische Einordung bei naturalbeauty.de.

Und sonst

  • Bei Wetten, dass… ??? war eine Nagellack-Bloggerin zu Gast. Styleranking führte eine Interview mit Angela.

Die Community-News von November 2012:

  • Einige Modebloggerinnen haben sich in einem Netzwerk unter dem Namen CCLCT.net zusammen geschlossen, vielleicht ein Vorbild für die Beauty-Szene? Ein Interview gibt es bei Styleranking.
  • In Hamburg fand am 10. und 11. November die Blogger-Konferenz Blogst statt.
  • Zero Routine geht der Frage nach, wieviel ein Blog wert ist und gibt z.B. konkrete Tipps zum Schreiben einer Rechnung.
  • Im November wurden wieder einige Bloggerevents von Firmen veranstaltet, z.B. von Glisskur, Sisley, Clinique, Smashbox oder Origins. Essence lud zur Twilight-Premiere.
  • Der neue Star am Visagisten-Himmel: eindeutig Jason Dick von LOL Cosmetics. Der Run auf den Lidschatten Puking Green dürfte groß sein 😉 !
  • Lu von Lu zieht an hat ein interessantes Interview zum Thema Cybermobbing gegeben, den Podcast findet ihr hier.
  • I need Sunshine ist in ihrer Montagsfrage dem Thema nachgegangen, ob Bloggen das Kaufverhalten beeinflusst.

Die letzten Beauty-News findet ihr hier: Januar 2011, Februar 2011, März 2011, April 2011, Mai 2011, Juni 2011, Juli 2011, August 2011, September 2011, Oktober 2011, November 2011Dezember 2011, Januar 2012, Februar 2012, März 2012, April 2012, Mai 2012, Juni 2012, Juli 2012, August 2012, September 2012 sowie Oktober 2012.

Wenn ihr wissen möchtet, welche Themen auf Beautyjagd im November angesagt waren, könnt ihr ins Monatsarchiv von November schauen. In meiner Berufe-Serie habe ich eine Redakteurin und eine Geschäftsführerin vorgestellt. Außerdem habe ich endlich meinen Shopping-Guide für Köln veröffentlicht. Und die Beauty-Höhepunkte des Monats waren meine BB Cream von So’Bio étic, die Wildschweinborstenbürste und der High Pigment Pencil von Bite Beauty.

Was waren eure Monats-Highlights? Welches Thema hat euch besonders beschäftigt? Über Kommentare und Ergänzungen freue ich mich wie immer :) !

Auch interessant:

Chanel: Nagellacke Mimosa und Morning Rose
Meine Gesichtspflege (29): Polarstern
Das neue dekorative Sortiment von Alverde (Frühjahr 2016)

Comments are disabled.

20 thoughts on “Beauty-News 23: Angesagte Themen in der Beauty-Community
  • Princess sagt:

    Jason Dick ist für mich Kult ^^

  • Erbse sagt:

    Hey 🙂
    Mir hat ein Vögelchen gezwitschert, dass sich Jason Dick sehr über diese Schmeicheleien freut. Ich selbst habe mit dem natürlich rein gar nichts zu schaffen. Ehrlich nicht! 😀

    Wieder mal eine sehr schöne Monatsübersicht. Ich habe mir gleich ein paar der Links als Tabs geöffnet um darin zu stöbern.

    Liebe Grüße
    Erbse

  • Birgit sagt:

    Oh wie schön, bei dir schneit es schon. Ich liebe Schnee, aber nur, wenn ich frei habe und nicht Autofahren muss.
    Mein Wochen-/Monatshighlight war die BioBox, die gestern kam. Der Inhalt hat mich altes Boxenluder wieder mal richtig glücklich gemacht. Glücklich durch Konsum, na gut.
    Es gab einen Benecos-Kajal in schwarz (immer gut), ein Speicklippenpflegestift, 40 ml Lakshmi Rosenhydrolat in diesem edlen, schlichten Zerstäuber (schleiche ich schon lange drum rum), 3 kleine Döschen von Eliah Sahil mit Shampoo, Körperpeeling (die Beiden wollte ich schon immer mal probieren) und Maskenpulver (das habe ich schon in groß), dann noch einen Sonnentorteebeutel-Adventskalender und ein Pröbchen Salz sowie 100ml Salzspray aus Bad Essen in Niedersachsen.
    Das Salzspray habe ich gleich zweckentfremdet. Ich habe mich an deinen Bericht über das Seal Salt Spray erinnert und es in die Haare gesprüht. Ich glaube, es trocknet die Haare aus, aber ich werde es auch mal im feuchten Haar ausprobieren. Ich weiß nicht, ob es einen Unterschied macht ob das Salz aus dem Meer kommt oder Sole aus dem Urmeer ist. Vielleicht ist aber auch in die Haare gesprüht eine Verschwendung.
    Ich muss ja gestehen, ich hatte mir im August ein No More Dirty Looks Quartely bestellt, das kam Anfang der Woche. Gerechnet hatte ich nicht mehr damit. Darin waren von Sprout 4 Lippenpflegestifte in einer hübscher Blechschachtel und ein Augenmakeup-Entferner. Die nächsten Jahre werde ich wohl keine Lippenpflege mehr kaufen müssen, zumal meine Lippen keine Extrapflege benötigen. Zum Glück ist ja bald Weihnachten.
    Die EU-Pläne zur Verschärfung der Verwendung von Duftstoffen beunruhigen mich sehr. Ich erinnere mich an Untersuchungen, die beweisen, dass das Allergiepotential bei der Verwendung des kompletten natürlichen Ätherischen Öls wesentlich geringer ist als wenn nur bestimmte Inhaltsstoffe extrahiert oder chemisch nachbaut werden. Ich durchblicke auch noch nicht ganz, wer hinter dem Ganzen steckt und wem es nützt, wahrscheinlich aber die Chemische Industrie.
    Liebe Julie, natürlich auch vielen Dank für die interessanten Beauty-New. Ich freue mich jede Woche drauf.
    Allen ein schönes Wochenende, vielleicht mit Schnee?

    • beautyjagd sagt:

      Ich blicke da auch noch nicht ganz durch, von wem diese Richtlinien forciert werden. Mich beunruhigen sie auch sehr: Einerseits weil ich Duftkompositionen wie Chanel No 5 oder Shalimar für ein schützenswertes Kulturgut halte, andererseits weil die Wirkung von ätherischen Ölen nicht einfach als „böse“ abzustempeln ist. Es kommt eben auf die Verwendung an. Hach, wenn ich da mal mehr dazu gelesen habe, könnte ich glatt Lust bekommen, einen Artikel dazu zu schreiben.
      Die Marke Sprout interessiert mich auch, in Deutschland gibt es die noch gar nicht, soweit ich das weiß. Und die Bio-Box klingt dieses Mal toll, das Hydrolat von Lakshmi mag ich sehr!
      Dir auch ein schönes Wochenende!

  • Danke für die Erwähnung! 🙂 Sehr lieb. 😀

    Muss allerdings sagen, dass ich ja nur ab und an über HE Kosmetik berichte. Ich denke, ich habe kein spezielles Profil. Ich mag alles, das eine tolle Performance liefert und gut verträglich ist. Ich mag es gerne bunt…Abwechslung ist was Tolles. 🙂

    Liebe Grüße

    Mia

    • beautyjagd sagt:

      Das stimmt, du schreibst natürlich auch über andere Sachen, sowie Sun ja mal über Nagellacke berichtet 😉 . Ich finde wie Du, dass Abwechslung einen Blog udn das Leben erst richtig interessant macht 🙂
      Liebe Grüße

  • Anajana sagt:

    Oh wie schön, da gibt es für mich ja wieder Einiges zu stöbern.

    Jason Dick hat sicher eine steile Karriere als Make Up Artist vor sich. Habe mich köstlich amüsiert und die Gesichtsmuskelbeherrschung des Models mehr als bewundert. 🙂

    Meine Beauty-Themen der letzten Wochen sind Aufbrauchen-Aufbrauchen-Aufbrauchen und meine KostKamm-Bürste und der sparsame Einsatz von Shampoo und Stylingprodukten. Wobei der sparsame Einsatz des Less is More-Haarwachses u. a. deshalb so sparsam ist, weil der so fest ist, dass ich kaum was auf die Finger und dann kaum was ins Haar bekomme. Sehr gewöhnungsbedürftig für mich. Aber so soll es wohl sein. Ich gewöhne mich also gerade an den natürlicheren Haar-Look. 🙂
    Die Bürste muss ganz schön mit meinen dicken Haaren kämpfen, am Oberkopf komm ich kaum durch zur Kopfhaut, habe schon die Bürste mit harten Borsten. Und sie schafft ein Volumen, dass ich manchmal kaum weiß wohin mit meinen Haaren. Auch das ein Grund für weniger Stylingprodukte im Haar. 🙂
    .
    Außerdem teste ich ja noch die Salvia-Serie von MG, auch schon 2 oder 3 Wochen. Bin ganz angetan. Werde mir vielleicht die Creme auch für zukünftigen Einsatz merken, als Ergänzung zu meiner Hauschka-Pflege vielleicht.

    So, und jetzt hab ich genug geschrieben, jetzt muss ich erstmal weiter stöbern.

    Schönes Wochenende! In Köln schneit es übrigens nicht. 😉

    • beautyjagd sagt:

      Jaaa, die Gesichtsausdrücke von Pseudoerbse sind köstlich 😉 .
      Und deine Haarexperimente klingen ja interessant, ich musste ein bisschen lachen. Übrigens muss meine Bürste auch mit meinen vielen Haaren kämpfen, vielleicht hilft es dir, Partien abzuteilen? Von Less ist More kenne ich nur das Kieselwachs, das war auch sehr fest. Ich musste es erst immer in meinen Handflächen anwärmen, damit es sich verteilen ließ.
      Dir auch ein schönes Wochenende 🙂 !

  • Sun sagt:

    Hey Julie,

    dank dir für die lieben Glückwünsche 🙂
    Wie immer hab ich mich köstlich unterhalten gefühlt durch deine schöne Zusammenstellung. Ich warte schon gespannt auf meine Biobox, obwohl ich den Inhalt inzwischen schon kenne. Ansonsten habe ich mich sehr über ein Schnäppchen von NEOM gefreut. Ein Badeöl für 20 € statt 45 € – YAY!
    Etwas traurig bin ich, dass ich aktuell kaum zum Bloggen komme. Ich habe so viele Ideen und bin meiner persönlichen Upcomming-Posts-Liste bin ich um Wochen hinterher xD

    Liebe Grüße
    °Sun

    • Birgit sagt:

      Tut mir leid, dass ich dir die Biobox-Überraschung genommen habe. Sorry

      • beautyjagd sagt:

        Ich habe die Box auch schon auf Blogs gesehen, ich nehme mal an, Sun evtl auch 🙂 ?

      • Sun sagt:

        Jaaaaa – keine Sorge Birgit, ich hatte bereits am Donnerstag Google danach befragt 🙂 Und als ich hier deinen zweiten Satz gelesen haben, hätte ich ja auch einfach aufhören können.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe mir am Mittwoch im Beauty&Nature auch das Sortiment von Neom nochmals angesehen, da würden mich auch ein paar Sachen interessieren. Super, dass du das Öl günstiger bekommen hast 🙂 . Und ich freu mich auch schon wieder, wenn du mehr Zeit zum Bloggen hast!
      Liebe Grüße

  • Fayet sagt:

    Die EU-Gesetzgebung erstaunt mich. Und ich kann mir kaum vorstellen, dass ein so großer Konzern wie Chanel nicht versuchen wird, das Vorhaben zu kippen. Die lassen sich doch nicht ihren Klassiker verbieten (stellt euch einen Schwarzmarkt für Chanel 5 vor!)

    Ansonsten bin ich gespannt auf die Alverde LE „Perfect Basics“, vor allem auf die Eyeliner.

    Und dann, so nebenbei, bin ich gerade als Gelegenheitsblogger bei „Ego.Konsum.Kosmos“ (http://egokonsumkosmos.wordpress.com) eingestiegen. Die gute Ego war sehr hartnäckig und vergebend, und jetzt – we’ll give it a shot. 😀 Mal sehen.

    • beautyjagd sagt:

      Für Chanel war das sicher auch eine Art Marketing, auf das EU-Vorhaben aufmerksam zu machen… Ein Problem ist ja, dass Inhaltsstoffe von Parfüms im Gegensatz zu anderer Kosmetika nicht vollständig deklariert werden müssen.
      Mich interessiert von den Bildern von der LE Perfect Basics vor allem das Mosaikpuder, bei den Geleyelinern bin ich skeptisch, ob die Textur zu den Vorgängern verbessert wurde. Da warte ich noch ein bisschen auf die von Lakshmi.
      Und toll, dass man jetzt von dir auch auf einem Blog lesen kann!! Darüber freue ich mich und bin schon gespannt, was du da machen wirst.
      Liebe Grüße 🙂

  • Jana sagt:

    Diese EU-Richtlinie finde ich sehr zweifelhaft. Bevormundung nenne ich das, wenn man es dem Käufer nicht zutraut, selbst zu entscheiden was er benutzen möchte. Ich habe mir den verlinkten Artikel durchgelesen und stimme der Autorin zu: besser die potentiellen Allergene deklarieren als ein vielfach beliebtes Produkt zu verändern.
    Ich hoffe, dass sich die Auswirkungen auf Dr.Hauschka nicht als so gravierend herausstellen, wie angekündigt. Falls doch, könnte man hier glatt von Zensur sprechen.

    • beautyjagd sagt:

      Mir geht es auch zunehmend auf die Nerven, wie viele (in meinen Augen) private Angelegenheiten scheinbar von staatlicher Seite/EU geregelt werden. Bei der Parfüm-Geschichte ist mir das auch wieder richtig aufgefallen.