Dekorative Kosmetik, International, Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik, Reise

Beauty-Notizen 23.10.2015 (aus Tokyo)

beauty notizen 23.10.2015

Hach, ich genieße es sehr, in Toyko zu sein! Es hört sich vielleicht verrückt an, aber ich finde es tatsächlich erholsam, mich in der 13 Millionen-Stadt bzw. der Metropolregion mit über 35 Millionen Einwohnern aufzuhalten. Jeden Tag stürze ich mich in ein anderes Stadtviertel und besuche bekannte und noch unbekannte Orte und Geschäfte. Am Montag ging es z.B. für einen wunderbaren Ausflug nach Kamakura (ca. 50km von Tokyo entfernt) zum großen Buddha, dem ich schon vor zwei Jahren einen Besuch abgestattet hatte. Er wirkte fast wie ein alter und vertrauter Freund auf mich 😉 , trotz der vielen Menschen um ihn herum verströmte er eine geruhsame und ausgeglichene Atmosphäre. Natürlich musste ich mir an einem Andenkenstand ein kleines Anhängerchen von der großen Skulptur  kaufen (auf dem Foto oben links zu sehen). Übrigens kann man auf Instagram einiges entdecken, was ich gerade in Tokyo mache – auch so alltägliche Dinge wie Wäsche waschen 😉 .

Meinen ersten Beauty-Kauf auf dieser Reise möchte ich hier ebenfalls festhalten. Ich hatte keine Foundation oder BB Cream eingepackt – im Vertrauen darauf, in Tokyo eine kaufen zu können. Das ist mir gelungen, selbst wenn es die BB Cream von Mama Butter, die ich eigentlich im Auge hatte, nicht mehr gibt. Dafür habe ich die Treatment AC Cream BB von Aqua Aqua Organics im Kaufhaus Tokyu Hands gefunden. Die ganz junge japanische Naturkosmetik-Marke bietet ein kleines Sortiment an dekorativer Kosmetik an, lediglich die Mascara ist nur naturnah. Die BB Cream hat eine relativ flüssige Textur, weshalb man sie vor Gebrauch schütteln muss. Sie hat eine leichte Deckkraft, ist mit einem LSF 22 ausgestattet und duftet zart blumig. Gekostet hat sie etwa 25 EUR. Wer mag, kann sich alle Produkte von Aqua Aqua Organic auf der Homepage mit Google Translator angucken.

Als ganz traditionell würde ich dann einen weiteren Kauf bezeichnen, für den ich extra in einen westlichen Stadtteil von Tokyo gefahren bin. Der hippe und wunderschöne Departmentstore Hansel und Gretel (wer mehr über den interessanten Shop lesen mag, kann das bei Annika von Trend-Traveller tun) ist einer der wenigen Händler hier in Tokyo, der die Produkte von Chidoriya führt. Ich wollte mir unbedingt den losen Puder nachkaufen, den ich mir letztes Jahr aus Tokyo mitgebracht hatte, ich finde ihn toll! Ich habe ihn schon in diesem Blogpost gezeigt, der Puder basiert auf Kinunmo (einem speziellen japanischen Glimmer) und Kudzu (einer stärkehaltigen Wurzel). Und wie das so ist, es blieb nicht beim Puder: Ein kleines Fläschchen Kameliensamenöl von Chidoriya durfte ebenfalls noch für etwa 12 EUR mit. Die freundliche Verkäuferin erklärte mir, dass man das Öl sowohl für die Haare, das Gesicht oder auch für den Körper verwenden kann. Es wird auf althergebrachte Weise mit der Hand auf der Insel Kyūshū im Süden Japans hergestellt. Alle Produkte von Chidoriya kann man auf der englischsprachigen Homepage finden.

Auf Instagram hatte ich den Tee Refugees Welcome von Sonnentor schon gezeigt, aber ich möchte den Schwarztee mit Minze, Zimt und Sternanis unbedingt auch in den Beauty-Notizen erwähnen: 1,50 EUR pro Packung gehen an das österreichische Flüchlingsprojekt Ute Bock. Eine sehr unterstützenswerte Sache! Ich habe mein Päckchen beim Biomarkt denn’s in Nürnberg gekauft.

Weil ich bereits danach in den Kommentaren gefragt wurde, möchte ich hier noch den Lip Hydrator Bliss von Living Nature genauer vorstellen. Das gute Stück gibt es gerade im Onlineshop von Living Nature zum Aktionspreis – siehe den Banner in der Sidebar. Kaum hatte ich Anfang Oktober davon gelesen, dass es den Lip Hydrator nun auch in einer getönten Version gibt, habe ich ihn mir noch schnell vor meiner Abreise bestellt. Den klassischen Lip Hydrator habe ich bereits 2014 in meinen Beauty-Notizen beschrieben, der im Grunde ein pflegender farbloser Lippenstift ist: Die Textur ist nicht ölig, sondern eher wachsig und trotzdem leicht. Der limitierte neue Lip Hydrator Bliss hat dazu eine altrosa-transparente Tönung mit einem leichten Schimmer, er verstärkt die eigene Lippenfarbe etwas und wirkt sehr natürlich. Die Hülse des Lip Hydrators Bliss ist wie gewohnt hochwertig in schwarz und matt gehalten. Gefällt mir sehr, diese neue Variante – hoffentlich schafft es Bliss ins Standard-Sortiment!

sante-get-the-glow

Aufmerksam machen möchte ich euch außerdem auf die aktuelle Limited Edition Get the Glow von Sante. Ich habe zwei Produkte davon zugeschickt bekommen, nachdem ich mir schon zwei Sachen daraus bei najoba gekauft hatte – ich war zu ungeduldig! Aus diesem Grund kann ich hier nun gleich vier Produkte aus der neuen Kollektion vorstellen. Die Limited Edition ist übersichtlich, sie setzt sich aus zwei getönten Lippenpflegestiften, zwei kombinierten Blush-Highlightern sowie einer Mascara zusammen. Die beiden Lip Balms Color Kiss sind erstaunlich gut getönt, auch wenn sie für meinen Geschmack etwas zu fruchtig duften. Die Nuance Soft Plum bietet eine beerige Tönung der Lippen, Soft Red kommt auf meinen Lippen als schönes und nicht zu helles oder weißliches Rosa heraus. Die beiden Illuminating Talents würde ich als ein Wangenrouge mit schimmerndem Finish beschreiben, das sich aus mehreren Farben zusammensetzt. Die dunklere Nuance Nr. 2 Cranberry Touch ist beerig-rosa-rötlich getönt. Die Nr. 1 Coral Touch ist dagegen deutlich zarter pigmentiert und ergibt einen dezenten Korallton (habe ich in Tokyo dabei, siehe auch Foto ganz oben). Beide Farben besitzen feine goldene Schimmerpartikelchen. Die Limited Edition ist sicher auch bald in Bioläden oder im Müller Naturshop erhältlich.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in den letzten beiden Wochen entdeckt:

  • Jean&Len bringt ein 2in1 Männer Shampoo & Duschgel mit Coffein, ein duftes Haaröl und eine spitzenmäßige Haarkur heraus.
  • Im Berliner Kadewe hat Amazingy eine Green Beauty Bar eröffnet.
  • Der Kölner Friseur Kastenbein und Bosch hat eine Haarpflege-Serie mit Chiasamen lanciert. Mehr Infos hier.
  • Von Alverde gibt es neu eine limitierte Pflegedusche Granatapfel Ingwer und das Cremebad Power Beeren. Außerdem kommt ein neues Geschenkset Cranberry Macadamia mit Handcreme und Körperbutter heraus.
  • Alterra bietet neu ein Nude & Matt Make-up in drei Nuancen, außerdem einen 3in1 Profi Concealer mit drei Farben.
  • Die Hand and Bodylotion Vanille Orange von i+m gibt es neu in einer Fair Edition – 100% der Erlöse werden einem Frauenhaus in Sambia gespendet.
  • Der neue Duft von Hiram Green heißt Voyage und ist nur limitiert erhältlich (mehr Infos hier).
  • Von Kjaer Weis wurden zwei neue Foundationfarben, ein Blush, ein Lidschatten und ein Lip Tint herausgebracht. Mehr Infos hier.
  • Bei Wolkenseifen gibt es nun die Lip Crayons von Burt’s Bees, die ich sehr gern mag (ich habe hier darüber geschrieben). Neu gibt es bei Wolkenseifen außerdem die limitierte Deocreme Vanilla Orange (mit rein ätherischen Ölen).

Here you can find an English version of this article.

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ein entspanntes Wochenende!

Auch interessant:

Einkaufs-Guide: Beauty-Shopping in Istanbul
Natural Makeup-Look 2: Sommer adieu!
Bonjour Provinz (18): Resumé im Café

47 thoughts on “Beauty-Notizen 23.10.2015 (aus Tokyo)
  • Elisabeth sagt:

    Danke für die schönen Beauty-Notizen vom anderen Ende der Welt 😉 Die Flüchtlingsaktion von Sonnentor finde ich ebenfalls unterstützenswert!

  • Ich hätte meine Freude an den vielen hübschen und interessanten Kosmetikprodukten 🙂 Und sann noch dieser hübsche Papierkram, den ich letztens in einer Filofaxing-Gruppe gesehen habe. Huiii 🙂
    Die Sante LE habe ich bisher noch nicht gesichtet. Mein Vorratsschränkchen ist eigentlich gut gefüllt und ich brauche nichts mehr in der Produktsparte Bush/Highlighter. Trotzdem sehe ich mir die Produkte nochmal an, wenn sie denn z.B. bei Budni verfügbar sind. Chiasamen halten nun auch in der Haarpflege Einzug, spannend!
    Liebe Grüße
    Nicole

  • Wow, was für eine tolle Aktion von Sonnentor, danke fürs Teilen, das wusste ich noch gar nicht :). Die Verpackungen sehen ja wirklich schick aus! Ich habe vom Santé Rouge die Farbe „Cranberry“ und muss sagen, dass ich sie wirklich erstaunlich gut pigmentiert finde! Außerdem mag ich, dass es ein tolles Produkt zum Mitnehmen ist, da man es ja auch einzeln als Bronzer, Rouge und Highlighter verwenden kann, ich kann also total verstehen, dass du es mitgenommen hast :). Eigentlich mag ich starke Beduftung sehr selten, aber irgendwie finde ich den Beeren-Duft so lecker, dass ich am Liebsten in den Lippenbalsam beißen würde ^^. Hihi, gab es da nicht mal so eine Naturkosmetik Werbung? 🙂 Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß in Tokyo, genieße die Zeit! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    • beautyjagd sagt:

      Danke! Cranberry ist auf jeden Fall stärker pigmentiert als die korallige Variante, die ich aber auch schön finde. Und ja, sehr praktisch auch fürs Reisen 🙂

  • Annabell sagt:

    Hach die Lip Cranyons, wie sehr ich mich darüber freue! 🙂 Muss unbedingt bald mal in den Müller Naturshop gehen und sie mir näher ansehen. Die BB-Cream sind auch toll aus – aus Japan kommen ja sowieso immer die besten Foundations.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, Foundations und Puder, da staune ich hier immer wieder, was auch im Bereich Naturkosmetik hinsichtlich Texturen möglich ist!

  • Hach, das Fernweh ruft bei deinen Beauty-Notizen (: .
    Als Grundierungs-Verrückte finde ich natürlich deine BB Cream sehr interessant. Auch das japanische Packaging deiner neuen Produkte finde ich sehr schön: schlicht, aber (nicht zuletzt wegen der japanischen Schriftzeichen) schön (: .
    Das Männer 2in1 Duschprodukt muss ich mir unbedingt mal ansehen. Ich suche für meinen Freund immer noch Ersatz für seine seit Jahren genutzte Kombination aus Axe Alaska und Head&Shoulders. Für ihn ist der Geruch sehr wichtig und die NK-Produkte, an denen ich bisher geschnuppert habe, sind alle deutlich herber oder sehr krautig. Und günstig muss es auch sein, alles andere ist für ihn vollkommen unverständlich x) .
    Die neuen Alterra Produkte habe ich diese Woche schon bestaunt und mir das Camouflage Make-Up in der neuen helleren Farbe zugelegt. Die dunklere Farbe besitze ich bereits, aber sie hat mir nicht gepasst. So ein schönes Make-Up und die helle Farbe passt mir sehr gut (: .
    Die Cover & Correct Concealer aus der letzten LE sind jetzt ebenfalls neu lanciert worden, allerdings wurde die Formulierung leicht geändert. Die Farben scheinen aber dieselben zu sein. Auch 2 neue Lidschattenpaletten habe ich gesehen. Die Entwicklung von Alterra finde ich super, auch wenn ich nicht mit allen Produkten etwas anfangen konnte. Den neuen Creme-Highlighter muss ich mir aber definitiv näher ansehen. Letztens gab es noch keine Tester. Und auch die Farbauswahl der neuen Foundation finde ich toll. Endlich werden auch mal hellere Nuancen auf den Markt gebracht. Liebe Grüße (: .

    • beautyjagd sagt:

      Ah, zwei neue Lidschattenpaletten gibt es auch von Alterra, danke für die Info! Wenn ich zurück bin, muss ich mir die neuen Sachen auch mal ansehen. Und das Design von Aqua Organic finde ich auch sehr gelungen, gibt ja einige Naturkosmetik-Marken hier mit einem tollen Packacking (Zb Naturaglace oder MIMC).

    • Mia sagt:

      Ich habe diese Woche neu bei Budni in Hamburg im Aliqua Naturkosmetikstudio eine Serie für Männer entdeckt…so ähnlich wie Orang Utan war der Name – sprach mich direkt an 😉 blöd, dass ich mir den Namen nicht gemerkt habe…die waren jedenfalls frisch beduftet:)

  • Fayet sagt:

    Huch, da hat es mein Friseur in Köln doch glatt in die Beautynotizen geschafft.. lustig. Ein anderes Shampoo aus deren Pflegereihe hatte ich jetzt die ganze Zeit in Gebrauch – ich war recht zufrieden, ersetze es jetzt aber durch ein spezielles Pflegeshampoo für Bioturm. Die Verpackungen finde ich sehr lustig, sie sehen etwas nach 70ger Jahren aus..

    Ansonsten finde ich es toll, dass du deine Einkäufe wieder teilst – für den Papierkram-Einkauf würde ich mich auch sehr interessieren! Da gab es tolle Sachen in Japan, ich hätte mich dumm&dämlich kaufen können.

    Allen ein schönes Wochenende – hoffentlich ist es überall in Deutschland und anderswo so schön sonnig wie hier..

    • beautyjagd sagt:

      Du gehst zu Kastenbein und Bosch 🙂 ? Sehr cool! Und ja, ich könnte mich hier auch dumm und daämlich kaufen, japanische Geschäfte sind eine einzige Verführung!

  • Mia sagt:

    Liebe Julie…ich wünsche dir weiterhin eine tolle Zeit in Japan!
    Toll, dass es trotzdem Beauty Notizen gibt !
    Ich hätte bitte auch gerne so ein Puder und den kl. Buddha 😉

    Erst gestern habe ich die Sante Neuheiten gesehen und an dich gedacht…ohne deine außdrückliche Kaufempfehlung geht mir nix mehr 🙂 Cranberry hat mir gut gefallen…bin allerdings Blush gesättigt derzeit…
    Von Alva hab ich auch eine (neue) Matt Collection entdeckt…eine hüsches Lidschatten Quattro war dabei..
    Ist Jean & Len denn NK wirklich? Ich hatte mal ein Duschgel und das kam mir sehr „herkömmlich“ vor…
    Die Alterra Neuheiten muss ich mir unbedingt ansehen…ich wünschte die Nagellacke aus der FrühjahrsLE würden ins Standardsortiment schaffen …

    LG

    • beautyjagd sagt:

      Ja, Jean&Len ist zwar nicht zertifziert, aber die Rezepturen wären zertifzierungsfähig. Wurde mir bei einem Event von Jean&Len so erklärt und für mich sehen die INCIs auch danach aus.

  • Waldfee sagt:

    Ich habe auch mal wieder zugeschlagen. Die teuren Shampoos neigen sich dem Ende und trotzdem habe ich immer noch Placken auf dem Kopf. Nun habe ich von Alverde das Ultra Sensitive Shampoo und von Jean&Len Shampoo und Conditioner gekauft. Alkohol ist gar nicht enthalten, das finde ich gut. Dann habe ich eine Probe ergattert von DadoSens Regeneration E eine Probe mit der Augencreme. Die gefällt mir sehr, die Aliqua AC für reife Haut ist ganz nett aber mehr auch nicht😀

    • Mia sagt:

      Hallo Waldfee…bei mir ist derzeit auch wieder Kopfhautalbtraum angesagt…obwohl ich nix verändert hab an Produkten…
      Bei Ecco Verde gibts auch diverse Totes Meersalz Produkte…so ein Kopfhauttonic ist da noch auf meiner Merkliste..

      LG

      • Ava sagt:

        Ich hab auch immer noch Placken und die diversesten Shampoos durch – Unique, i+m, Bioturm, Lavera etc. pp. Mal für empfindliche Kopfhaut, mal für fettiges Haar – es hülft nix. Hab mir heute ein Schuppenshampoo von Sebamed (nicht NK, aber immerhin ohne Silikone und eben auch nicht von Unilever, Procter&Gamble etc.) geholt und werde das mal ein paar Tage testen. Wenn’s nicht besser wird, geh ich zum Hautarzt und lass das mal angucken. Vielleicht ist es ja auch eine leichte Form von Schuppenflechte oder whatever (vielleicht den Wechseljahren geschuldet?)… Es nervt jedenfalls und ich kann auch die Finger nicht davon lassen, sondern kratze dann abends beim Fernsehen dran herum – ist leider auch eher kontraprodukiv …

    • Waldfee sagt:

      Was ich eigentlich damit sagen wollte bzw ich jetzt daraus gelernt habe: es muss kein teures Shampoo für 25€ die Pulle sein. Es geht auch günstiger. Weil es bei mir sowieso keinen Unterschied macht, ob es 5€ oder 25€ kostet. Und dann kann ich beide Shampoos mal abwechseln, Mal ganz mild und mal für etwas Glanz und Pflege.

      • Ulli sagt:

        Liebe sich resigniert anhörende Waldfee,
        was sind n das denn für Placken? Übern ganzen Kopf, lokal, schuppig, fettig, juckend, entzündlich, krustig….was gibts denn noch so…. vielleicht kleine Talgretentionszysten der Haut, die sich entzünden?…Färben tust Du ja nicht, oder?
        Ich hab wegen entzündlich irritierter Kopfhaut auch alle Preisklassen und Varianten durch, letztlich, soviel Unterschied seh ich da auch nicht, ausser, dass die Haare mit John Masters nicht mehr so schnell nachfetten. Meine Mutter schwört auf das aller einfachste Laverashampoo basis, bei allem anderen kriegt sie auch Probleme mit Placken (merkwürdiges Wort, ich muss immer kichern, wenn ich daran denke) Seitdem ich das blöde Färben sein lass (jetzt seit 4 Monaten) ist es besser geworden. Diese ganze Prozedur beim leider KK Friseur mit mehrfach waschen/conditionieren/kuren/färben/säuern/schäumen/sprühen/gelen 🙈🙊 alle 6 Wochen war auch so n Horror. Jedesmal bin ich nach Hause und hab erstmal mehrfach Haare gewaschen. Ich konnte es meiner Friseurin einfach nicht ausreden. Jedesmal Diskussion…nun hab ich ja n neuen Friseur und ne unkomplizierte bald auch chemiefreie Frisur.
        Lass uns doch nochmal beim Alsterjägerinnentreffen über Deine Kopfhaut beraten. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es da keine Abhilfe gibt.
        Ganz LG, ich hoffe, Du hast dieses WE frei.

      • Waldfee sagt:

        Liebe Ulli, die Placken sindganz unspektakulär. Immer nur am Scheitel, auch beim Wechseln der Scheitelseite. Sieht trocken und leicht weißlich aus, wie Kalkablagerungen? Keine Ahnung. Darfst am 28.11. gerne mal draufschauen und dann gibts ne Gruppenberatung😊

  • Ulli sagt:

    So! Meine Haare sind ab! Richtig kurz! Nachdem Ihr mich vor zwei Wochen in den Beautynotizen so toll aufgebaut habt, hab ich heute meinen zweiten Anlauf zum Pixie Cut diesmal erfolreich geschafft. Neuer Friseur- jung, männlich, leidenschaftlich(… also beim Haareschneiden) und Photos als Inspiration. Ich bin so glücklich und fühle mich richtig wohl. Genau so, wie ich es mir gewünscht hab.Ich hab mich so überschwenglich bedankt, der muss gedacht haben, die spinnt komplett 😀 Durchwuscheln fertig 😀
    Danke für die Beautynotizen aus Japan. Deine Instagramphotos schau ich täglich und freu mich. Ich dachte erst, die Waschmaschine wär n alter Drucker😂 und bin total verwundert…auf dem Balkon, nur mit kaltem Wasser….
    Ich erwarte morgen noch ein Ecco verde Päckchen ( die Soley Heilsalbe sollte es unbedingt noch sein) und dann hab ich mir einen Kaufstopp verordnet. Ich steh kurz vor der Anmietung von Kasematten. Diesen Monat war ich sowas von im Kaufrausch. Das Alsterjägerinnentreffen hat mich nochmal so richtig angefixt. Ich freu mich dennoch und besonders schon aufs nächste.
    Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende

    • Ruth sagt:

      Liebe Ulli, ich freue mich richtig, dass das mit dem Pixie doch noch geklappt hat. Willkommen im Club der Kurzhaarigen 🙂

      • Ulli sagt:

        Danke, liebe Ruth, ich glaub im Kurzhaarigen Club werde ich mich nun erstmal eine Weile wohlfühlen 😀

      • Ava sagt:

        Ja, ich sag auch „Willkomen!“. .Ich trage meine Haare seit ca. 40 Jahren kurz – das bin einfach ich.

    • Gila sagt:

      Liebe Ulli, kannst du das mit dem Kaufstop nicht nochmal überdenken?
      Die Alsterjägerinnen haben nächstes mal tolle Ziele. Übrigens nicht nur Kosmetik… Überraschung!
      Die Kasematten schon mal vorsorglich anzumieten, ist auch unbedingt eine Überlegung wert.

      • Ruth sagt:

        Hihi. Das wäre wohl das Thema für eine neue Serie: „In den (Tiefen der) Kasematten.“ – Ich bin eigentlich stets mit den Abstellflächen in meinem Bad ausgekommen, aber seit ich beautyjagd lese, habe auch ich im Abstellraum Fächen erschlossen, wo mittlerweile dicht an dicht Produkte, Öle & andere Rohstoffe lagern. Es ist ein wenig diese Vorderbühne-Hinterbühne-Geschichte. Sieht das Bad vielleicht gerde noch akzeptabel aus, erkennt man Beautysüchtige am Füllstand der Kasematten und daran, was sich im Kühschrnak hinter den Marmeladegläsern abspielt 😉

      • Ulli sagt:

        Guten Morgen, Gila!
        Der Kaufstopp gilt (erstmal) nur für November. Der 28.11. zählt doch schon zum Dezember, weil fast 1.Advent ….😳 dachte ich mir so…
        Ich bin gespannt und freu mich schon darauf, Euch wieder zu sehen.

      • Gila sagt:

        Hallo Ulli, deine flexible Auffassung von der Zeit ist ja schon fast weise!
        Falls du noch weitere Argumentationshilfen gegen einen Kaufstopp
        benötigst, melde dich – mir fallen noch ein paar ein.
        Schönes Wochenende.

      • hazel sagt:

        Liebe Gila,
        ich habe mal eine Tee-Frage! Könntest du mir da helfen?
        Ich trinke seit ca. 1 Jahr „Tee für die Haut“. 😀
        Gerne Brennessel mit Schafgarbe und oder bestimmte Mischungen von guten Anbietern (z.B. dem Wurzel-Sepp hier aus München).
        Gerne gebe ich auch mal 1 TL schwedenbitter dazu, das hatte hier mal eine BJ gepostet, die sich da auch super auskannte. Ich lese sie leider gar nicht mehr hier.
        Nun habe ich mir Stiefmütterchenkraut-Tee gekauft, wovon ich mal hin und wieder eine kleine Menge zugeben wollte. Du hattest den Tee ja auch empfohlen.
        Nun steht aber auf meinem Tee zwar „Tee“, aber hintendrauf steht , dass er nur! Für Umschläge geeignet sei und nicht für die innerliche Anwendung. Aha!?!?
        Liebe Gila, du weißt da sicher mehr und kannst mir helfen, wie ich das zu deuten habe, oder?
        Danke und herzliche Grüße! 🌷🌷🌷

      • Gila sagt:

        Liebe Hazel, so ganz glasklar kann ich deine Frage nicht mehrbeantworten, weil ich in einem Anfall von Zorn und Verweigerung vor einigen Jahren alle Unterlagen dazu weggeworfen habe. EU-Richtlinien, angeblicher Verbraucherschutz und übereifrige Bürokraten haben es geschafft, daß offenbar beim Gesetzgeber der Eindruck entstanden ist, alles was natürlich ist, ist potentiell gefährlich. Und davor muß der Verbraucher natürlich geschützt werden. Das hat dazu geführt, daß viele kleine Arzbeimittelhersteller nicht mehr am Markt sind, weil sie die teuren Nachweise für Ihre Grundprodukte aus finanziellen Gründen nicht beibringen konnten. Auch dürfen jetzt z.b. teemischungen im Namen keinen Begriff haben, der den Eindruck erwecken könnte, daß sie irgendeine gesundheitliche Wirkung versprechen.
        Dein Problem mit den Gänseblümchen könnte damit zusammenhängen, daß sie auch im Arzneimittelbuch stehen und damit apothekenpflichtig sind und die Firma, bei der du gekauft hast, sie deshalb nur für äußerliche Anwendung verkaufen darf.
        Diese Firmen behelfen sich dann z.B.mit dem Hinweis, daß das kraut nur zum Räuchern oder Färben von Stoffen verwendet werden darf oder eben zur äußerlichen Anwendung.
        Jeder der Bescheid weiß….
        Aber viele sind dadurch auch verunsichert. Und vielleicht (böse Unterstellung?) ist das auch ein nicht unerwünschter Nebeneffekt?
        Bevor mein Blutdruck weiter steigt, komme ich endlich zum Schluß.
        Gänseblümchen sind absolut harmlos, man kann sie auch roh über den Salat streuen. Wenn deine Firma einen guten Ruf hat, wird sie die getrockneten nicht mit E605 konserviert haben.
        Jetzt werde ich sarkastisch, sollte wohl besser nicht weiter schreiben.
        Also, ich würde mir Tee daraus zubereiten.
        Nachsatz: wenn du schon solange Tee für die Haut trinkst, mach mal eine Pause. Der Körper spricht dann wieder besser darauf an.
        Oder nimm mal eine ganz andere Sorte. Vielleicht sehr guten Rooibusch, der viele Antioxidantien enthält.

      • hazel sagt:

        Liebe Gila, vielen Dank für Deine Ausführungen!
        Ja, ich kann verstehen, dass du zornig bist!
        So ungefähr habe ich mir das auch schon gedacht, bin aber schlicht zu ängstlich und uninformiert, als dass ich mich über solche verpackungsaufdrucke hinwegsetzte. Dabei höre ich die Pharma-Industrie schon sehr laut trapsen…
        Danke für Deine Worte!
        Es waren aber Stiefmütterchen und keine Gänseblümchen….
        Ist aber auch egal, schätze ich mal.
        Odeeeeeeeeer? 😜😳😜😳😜
        LieGrü!

      • Gila sagt:

        An alle Botanikerinnen. Bitte nicht weiterlesen!

        Liebe Hazel, in diesem Fall sind anwendungstechnisch gesehen
        Gänseblümchen dasselbe wie Stiefmütterchen.

        Entschuldige bitte den Fehler.
        Fühle mich jetzt wie ein geknicktes Stiefmütterchen.

      • hazel sagt:

        Liebe Gila, das habe ich mir doch schon gedacht.
        Aber als altes, nerviges ? musste ich da nochmal nachhaken. 😀
        *gießwarmesWasserüberdieliebeGiladieeinefeineBotanikerinistund
        sicheinfachauskennt*
        😀
        Danke Dir!!!!

      • Sonja sagt:

        Liebe Gila,

        finde ich gut, dass Du das Thema zur Sprache gebracht hast.
        Ich bin zwar nicht der Typ, welcher sich richtig aufregen kann – jedoch ist jeder verschieden und manchmal tut es wohl ganz gut aus sich herauszukommen 😉
        Finde jedoch die verschiedenen Entwicklungen auf dieser Erde und insbesondere in unserer „zivilisierten“ Welt durchaus besorgniserregend.
        Letzte Woche habe ich auf einem Vortrag erfahren, dass es in FRANKREICH ein Anwendungsverbot und ein Weitergabeverbot von Informationen der Brennnessel gibt – bei einer Strafe von – man höre und staune – 75.000 Euro!
        Es ist so wichtig, dass wir aufwachen und beginnen uns für die Natur und ihre Pflanzen einzusetzen.
        Übrigens, wo es keine Brennnesseln gibt, sind auch keine Schmetterlinge, die sie als Nahrung brauchen.

        Beste Grüße

        Sonja

    • Oh, toll!! 🙂 Vor einer Woche habe ich meine Haare auf knapp über schulterlänge abschneiden lassen und bin soooo glücklich! Lange Haare finde ich wunderschön aber nicht unbedingt an mir. Bin kein Frisurenprofi, der (un)komplizierte Flechtwerke zaubern kann. Wo sie deutlich kürzer sind ist alles viel einfacher 🙂

    • hazel sagt:

      Liebe Ulli, super, dass du dich nochmal getraut hast und es auch so gut geklappt hat. Was für ein Foto hast du denn als Vorlage mitgenommen???

    • beautyjagd sagt:

      Oh toll, dass das mit Deinen Haaren noch alles gut ausging! Ich freue mich für Dich mit, bin ja auch eine überzeugte Kurzhaarträgerin (außer wenn ich gern Haarkuren testen würde 😉 ).
      Und jaja, Wäschewaschen in Japan, eine Wissenschaft für sich…

  • Emma sagt:

    Wer hat diesen Monat geschrieben: Die Amazingy_Leute sind die besten! Ich glaube das war Petra?
    Ich hatte mir das Soothing Gel bestellt und überhaupt nicht vertragen – völlig sympathische und unkomplizierte Rücknahme über die Zölle hinweg. Toll!
    Mein Haut ist so ein wenig am austicken. Wie immer wenn wir mit dem heizen beginnen. Gerade vertrage ich Dadosens sehr gut. Auch das Shampoo.
    Begeistert bin ich von der RMS Mascara die ich geschenkt bekommen habe. Für meine Wimpern sehr schön und verleiht eine Tiefe die sogar meinem Mann aufgefallen ist.

    Einen schönen Sonntag von Herzen
    Emma

    • Pfingstrose sagt:

      Liebe Emma,
      die RMS Mascara hört sich gut an, bringt sie eher Volumen oder verlängert sie? Ich bin zwar mit der Mascara von Pacifica zufrieden, aber vielleicht findet sich noch etwas besseres 🙂

      • Emma sagt:

        Liebe Pfingstrose

        Volumizing Mascara – und sie verdichtet bei mir wirklich sehr schön. Ich trage sie mehrmals hintereinander auf und dicht am Wimperkranz hin und her zucken. 🙂
        Sie schmiert bei mir nicht und das obschon ich rund um das Auge ordentlich fette und salbe.

        Das Ergebnis ist aber noch immer sehr natürlich und relativ weit weg von „Falsche-Wimpern-Effekt“.

        Herzlich
        Emma

  • Pfingstrose sagt:

    Schöne Beautynotizen vom anderen Ende der Welt, den Sante Blush in Coral muß ich mir mal ansehen, Meine Beautywoche war eher unspektakulär, ein Mascara Nachkauf, die Stellar Gaze von Pacifica und die Duftkerze Winterwald von Kerzenfarm, ich mag Wald/Tannenduft im Herbst und Winter.
    Gestern habe ich dann Und Gretel im Münchener Beauty & Nature gesichtet, sehr hübsches Design und schöne Sächelchen, habe aber nix gekauft, einen Lipgloss und eine schöne Foundation habe ich für später mal ins Auge gefasst.

  • hazel sagt:

    Der Tee klingt klasse und mich freut es sehr für dich, dass du wieder in Tokio bist! Ist einfach deine Stadt, gell?!
    Meine Beauty-Woche war recht ruhig. Ein paar erprobte Nachkäufe von ambient, die einfach nie ausgehen dürfen….das war’s.
    Dann hätte ich eine große Enttäuschung mit meinem liquid Courage. Ich hatte es ja wg. des tollen Dufts (70-er Jahre delial…himmlisch!) gekauft und der tollen Wirkung.
    Jetzt habe ich das Öl geöffnet und es roch völlig!!!!! anders als meine kleingrösse. SO seltsam, oder?
    Allerdings kann ich mich erinnern, dass eine Probe dieses Öls (vor der Klein-Größe) eben auch nicht nach delial gerochen hat, denn das wäre mir aufgefallen.
    Hm, die große Flasche riecht nun also ’normal‘ wie die Probe damals.
    Ich bin super enttäuscht und kann mir das null erklären. Zu allem Unglück hatte ich nach dem 2. Auftrag nicht eine kleine rote Stelle, die ich aber auf etwas anderes schiebe. Das kann ja nun nicht auch noch sein. 😔
    Ansonsten bin ich gerade sehr dabei, mich und meine Schränkchen zu reduzieren, v.a., was die Pflege angeht. 10 Öle gleichzeitig will ich nicht mehr!
    Ein wunderschönes Zuckerl war noch ein Beauty-Tausch mit Mina. Vielen Dank nochmal… ich freue mich auf dein Päckchen! 🌻
    Allen noch einen schönen Sonntag!

  • Petra sagt:

    Etwas spät bin ich dran, denn mich hat es am Freitag komplett gelegt. Morgens bin ich noch zur Arbeit, habe tagsüber bösen Reizhusten bekommen und am Abend war alles vorbei. Übers Wochenende habe ich mich zugedröhnt und bin jetzt wieder halbwegs beieinander.

    Da zeigst du uns ja wieder goldige Sächelchen, liebe Julie. Eigentlich stehe ich ja gar nicht auf so einen Tüdelüd, aber wenn er denn gar so hübsch ist wie die Sachen von Chidoriya…

    Von Less is More gibt es übrigens auch so eine Aktion zugunsten der Flüchtlingshilfe, schon die zweite österreichische Firma. Ich würde mich sehr freuen, wenn von unseren deutschen und speziell den Berliner Firmen auch so etwas käme. Hier läuft die Flüchtlingshilfe immer noch überwiegend mit Freiwilligen (übrigens nicht ehrenamtlichen, denn ehrenamtliche Helfer sind versichert, während Freiwillige komplett auf eigenes Risiko helfen) und wird zum großen Teil auch immer noch von den freiwilligen Helfern selbst finanziert.

    Die Green Beauty Bar im KaDeWe ist unser Anlaufpunkt für unser nächstes Treffen, ich freue mich darauf, besonders natürlich auf die Mädels.

    Kosmetik habe ich nicht gekauft, dafür aber warme Puschen – mein Sohn meint, die sähen aus, als würde ich meine Füße in Schäfchen stecken 😉 Nicht sehr nachhaltig, da sie immer nur einen Winter halten, aber bisher die einzigen in denen ich wirklich keine kalten Füße bekomme.Sogar fürs Bett habe ich ein paar gekauft 😉

    Einen Neuzugang gab es aber doch. Bei Instagram habe ich bei einem Gewinnspiel der in Malaysia ansässigen Firma Indochine Natural http://indochinenatural.com/ mitgemacht. Über die Marke gestolpert bin ich vor einigen Monaten, als ich über Re- und Upcycling recherchiert habe, denn die Firma stellt aus altem Frittierfett auch festes Spülmittel her. Die äÖ werden überwiegend importiert, da sie vor Ort nicht in entsprechender Qualität verfügbar sind. Der Schwerpunkt der Firma liegt auf Seifen und Kosmetika im Spa-Segment (und natürlich hatte ich mein Einkaufskörbchen schon öfter mal gepackt). Gewonnen habe ich leider nicht, aber weil ich von so weit weg her teilgenommen habe, hat die Firma Kontakt zu mir aufgenommen und mir ein kleines Goodie geschickt – ein ganz entzückendes kleines Set aus einem Cleanser, einem Body Wash und einer kleinen Seife. Über diese Aufmerksamkeit bin ich total entzückt.

    Die Produkte duften sehr schön, besonders die Seife hat es mir angetan mit einem sehr asiatischen Duft nach Zitronengras. Mein ganzes Bad duftet, aber nicht aufdringlich sondern so, als ob irgendwo ein paar Stängel Zitronengras liegen würden. Sehr angenehm im Vergleich zu der Handcreme von Pat&Rub, die ich in Stettin gekauft habe – die hat ebenfalls Zitronengras als Duft, aber eigentlich riecht sie nach Khom Ka Gai – nicht so toll an den Händen. Jedenfalls fand ich das supersüß, zu sehen gibt es das hübsche Set natürlich auf IG.

    Kooperationspartnerin der Marke ist übrigens Juliane Kunze (kunzikunzi.com), und die kommt – jo, aus Berlin 😉

    • beautyjagd sagt:

      Oh Mist, da hat es Dich ja echt umgelegt, ich hoffe, Du bist jetzt wieder fit!
      und interessant, dass Indochinenatural einen Berliner Kooperationspartner hat 🙂

  • Margit sagt:

    Liebe Julie,

    ich habe den Lip Hydrator Bliss von Living Nature über den Banner für meine Mama bestellt und sie ist super begeistert. Er hat eine tolle Farbe, sehr dezent und wirklich „rosenholz“. Mama war richtig erstaunt wie gut er ist, angenehmes Gefühl auf den Lippen und lange Haltbarkeit, ist ihr erster Lippenstift aus dem Naturkosmetik Sortiment. Eine klare Kaufempfehlung. Liebe Grüße Margit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge