Intern, International, Medien

Vorbereitungen für die Beautyjagd

Heute möchte ich euch mal zeigen, was ich so mache, bevor ich auf Beautyjagd gehe. Klar, ich ziehe ich auch mal einfach los und durchwandere Stadtviertel. Aber ohne Vorbereitung kann das gerade in größeren Städten schon sehr mühsam sein. Interessant ist es ja nicht nur im Stadtzentrum, sondern häufig auch außerhalb davon.

Deswegen kaufe ich mir gleich am Anfang meines Aufenthaltes ein paar Frauenzeitschriften. Dabei ist es nicht so wichtig, ob man die Sprache kann oder nicht (natürlich ist es schöner). Die Worte für Lippen, Auge, Lidschatten, Rouge und Nagellack lernt man so ganz nebenbei.

Und da Frauenmagazine meist nicht sehr intellektuell sind 😉 , sieht man auf den (Werbe-)Fotos, welche Produkte es gibt. Die Auswahl ist allerdings meist auf die High-End-Produkte beschränkt, was ich schade finde.

Ich durchforste außerdem alle möglichen Reiseführer, um die einschlägigen Shopping-Viertel und -Straßen auszumachen. Dabei achte ich darauf, nicht nur die Luxus-Straßen zu finden, sondern auch dort zu schauen, wo es traditionelle Läden oder Einwanderer-Communities gibt.

Und schließlich suche ich im Internet nach den Beauty-Blogs des Landes. Hier in Portugal habe ich schon drei größere gefunden und werde sie mir mal näher angucken. Auf den ersten Blick habe ich gleich die Pressemeldungen von Dior und M.A.C. erkannt, die auf den deutschen Blogs auch gerade publiziert wurden. Die globalisierte Beauty-Welt eben …

Mit Stadtplan und Sprachführer bewaffnet ziehe ich dann los und lasse mich davon überraschen, was ich so alles finde – auch abseits der Infos, die ich davor gesammelt habe. Denn viele der wirklich interessanten Sachen werden ja leider fast nirgends erwähnt 🙂 .

Wie macht ihr das auf Reisen oder im Urlaub? Informiert ihr euch vorher, was es zu sehen oder zu kaufen gibt (nicht nur was Beauty-Produkte angeht), oder lasst ihr euch davon überraschen, was ihr findet?

Auch interessant:

MAC Mean&Green: Dupes von Orly und Accessorize
Zu Gast bei Aamumaa
Beauty-Notizen 2.8.2013

Comments are disabled.

4 thoughts on “Vorbereitungen für die Beautyjagd
  • keimonish sagt:

    Also, ICH fahre meist ziemlich unvorbereitet in den Urlaub. Da aber mein Mann in dieser Hinsicht sehr emsig ist und ohne Reiseführer und Netzrecherchen nichts läuft, hab ich mich da schon dran gewöhnt, mich auf ihn zu verlassen. Vor Ort sucht er dann immer noch einen Infopunkt/Touristinformation o.ä., wo es noch Stadtpläne und nähere Info`s gibt.
    Ich kann mir aber vorstellen, wenn man eine Reise, unter speziellen Gesichtspunkten macht, dass es dann wichtig ist, sich gut vorzubereiten, weil man ansonsten viel Zeit vergeudet und sich dann womöglich ärgert, vieles nicht bedacht oder gefunden zu haben. Aber einfach mal so loszuziehen, wie Du es auch machst und sich überraschen zu lassen, kann auch sehr spannend sein 🙂
    Na dann, wünsch ich Dir einen guten Start zur Beautyjagd in Lissabon und bin schon gespannt auf Deine „Ausbeute“ 🙂
    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Dann ergänzt ihr euch ja eigentlich ganz wunderbar 🙂 . Ich bin schon fleißig auf der Suche, ein bisschen was habe ich shcon gefunden. Liebe Grüße!

  • adela ka sagt:

    ich war ehrlich gesagt noch nie ohne meine eltern im urlaub 😀 die wollen meistens immer alles vorplanen, was aber häufig schief geht, also schleppe ich sie quer durch die stadt zu irgendeinem laden, den ich unbedingt sehen möchte. dabei kann man auch viel neues sehen und es ist toll, etwas unerwartetes zu entdecken. deshalb bin ich mehr für das spontane reisen..:-) viel erfolg noch bei der beautyjagd!

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, meine Eltern haben auf Reisen auch immer alles sehr genau geplant. Aber super, dass Du sie zu einem Laden schleppen kannst, den Du sehen magst 🙂 .