Drogeriemarkt, Körperpflege, Naturkosmetik

Naturkosmetik-Reisesets (und an welchem Ort ich gerade bin)

Auf Reisen habe ich meist keine Lust, Vollgrößen meiner Reinigungsmilch oder Bodylotion mitzuschleppen. Ich fülle dann viele meiner Produkte in kleine Plastikflaschen oder Döschen um. Noch praktischer finde ich es allerdings, wenn die Firmen zur Urlaubszeit kleinere Größen anbieten.

In den letzten Wochen habe ich einige Reisesets aus dem Bereich Naturkosmetik entdeckt, auf die ich euch gern hinweisen möchte. Solche Sets reizen natürlich auch zum Ausprobieren von Sachen, die man noch nicht kennt 😉 .

Bereits im letzten Jahr gab es das vierteilige Berlin-Set von i+m, es ist nun wieder erhältlich. Es besteht aus Shampoo, Duschgel, Conditioner und Bodylotion, ich hatte es in diesem Post schon vorgestellt. Die Produkte duften herb-zitronig.

Martina Gebhardt bietet in einer Aktion im Juni und im Juli drei Sommersets an. Die Nutzerinnen der Ginseng-, Salvia- und Sheabutter-Linien können sich freuen. Die Sets enthalten Kleingrößen der Cream, der Lotion, des Cleansers und des Tonics.

Von Dr. Hauschka habe ich im Bioladen die Reinigungsmilch und das Gesichtstonikum in mittleren Größen (30 ml Inhalt) entdeckt, die ebenfalls für die Reise empfohlen werden. Die gewohnten kleinen Probepäckchen eignen sich eher für einen Wochenend-Ausflug.

Im Drogeriemarkt dm gibt es zu fast jeder Zeit ein großes Angebot an Kleingrößen, darunter auch Testgrößen der Eigenmarke Alverde. Ich habe mir ein kleines Döschen der Körperbutter Verveine zugelegt und fülle es mittlerweile mit dem Inhalt aus einer normalen großen Dose nach.

Ebenfalls im dm habe ich dieses Reiseset von Weleda gefunden. In der Packung sind eine Wildrosen Verwöhn-Cremedusche und eine Wildrose Verwöhnende Pflegelotion enthalten (je 20 ml). Die Wildrosenlotion wollte ich schon länger testen, da kam mir das Set sehr gelegen.

Die kleinen Seifen von Savon du Midi gehören bei mir bereits zum Standard auf jeder Reise, hier habe ich sie schon mal vorgestellt. Glücklicherweise gibt es davon mehrere Sorten, so dass ich genügend Abwechslung habe.

Apropos Seife: Die flüssigen Seifen Magic Soap von Dr. Bronner sind vielfältig einsetzbar. Ich dusche damit, wasche meine Pinsel und verwende sie in der letzten Zeit sogar mal als Shampoo. Wäsche könnte man auf der Reise sicher auch damit waschen. Eine kleine Flasche enthält 59 ml.

Von Less is More (der Haarpflege aus Österreich) soll es übrigens ebenfalls Reisegrößen geben, habe ich bei London Makeup Girl gelesen. Ich denke bereits über die Anschaffung eines Stylingprodukts im Kleinformat nach…

Und zum Schluss dürft ihr raten, wo ich gerade bin – guckt euch einfach das Foto ganz oben an 😉 ! Ich freue mich schon sehr auf inspirierende Gespräche und interessante Treffen mit netten Menschen.

Mögt ihr Reisesets, kauft ihr euch eines davon? Fallen euch noch andere Sets für die Reise oder Reisegrößen aus dem Bereich Naturkosmetik ein? Und habt ihr Tipps für Berlin, gern auch über das Thema Beauty hinaus?

Auch interessant:

Alva: Körperlotion Sanddorn
Letztmalig! Beauty-News 24: Angesagte Themen in der Beauty-Community
Beauty-Notizen 7.10.2016

Comments are disabled.

42 thoughts on “Naturkosmetik-Reisesets (und an welchem Ort ich gerade bin)
  • Sabrina sagt:

    Ich würde ja behaupten du bist in Berlin 🙂 . Habe mir schon die Hauschka Reisegrößen geholt 🙂 . Die ganz kleinen reichen wirklich nicht lange 🙁 .

  • BeAngel sagt:

    Wenn dann fülle ich lieber selber um, weil ich schon des öfteren festgestellt habe das die kleinen Produkte und Reisesets oft teurer sind wie eine normale Größe.

    Ansonsten grad was Duschgel und Sonnencreme angeht, da braucht man ja fast schon – bei 14 Tagen – mehr als 20ml. Als Probe ok, zum testen sind diese kleinen Größen super.

    • beautyjagd sagt:

      Das stimmt, die Kleingrößen sind natürlich teurer. Dafür sehen sie meist hübscher aus als meine Plastikflaschen 😉 .

  • Liv sagt:

    Ich bin verrückt nach Kleingrössen und spare diese immer ganz brav für den Urlaub, Was die Gesichtspflege betrifft teste ich mich aber lieber nicht durch sondern nutze auch meine gewohnten Hauschka sachen (aber eben in klein grössen). Duschgel, bodylotion, shampoo etc teste ich auch gerne im Urlaub.
    Geniesse deinen Aufenthalt in BERLIN (oh wie ich es vermisse!!!!).
    PS: hier in NL gibt’s grade eine Aktion von Weleda bei der man sich ein Set mit 4 Reisegrössen selber zusammenstellen kann.

    • beautyjagd sagt:

      Mir gehts wie dir: Meine Gesichtspflege ändere ich auf Reisen auch nicht, bei Bodylotion und Duschgel mag ich es dagegen gern, was Neues zu testen. Die Aktion von Weleda hört sich interessant an, vielleicht kommt sie ja auch nach Deutschland? Und ich grüße Berlin natürlich ganz herzlich von dir 🙂

  • wasmachtHeli sagt:

    Ich finde Kleingrößen toll und kaufe sie eher weniger für die Reise, sondern wohl mehr zum schnellen Ausprobieren. Ich habe mir vor Kurzem erst ein paar Kleingrößen von Luke und Lilly gekauft, wo ich mir nicht sicher war, ob mir der Geruch gefällt. Hier ist die kleine Größe der Bodylotion übrigens im Verhältnis ein paar Cent billiger gewesen. Das hat mich selbst überrascht.

    • beautyjagd sagt:

      Das gibt es also auch 🙂 . Da ich es liebe, neue Sachen zu testen, kaufe ich kleine Größen natürlich auch gern zum Testen, nicht nur für Reisen.

  • keimonish sagt:

    Ich habe diesmal sehr viele Sondergrößen, die etwas über die normalen Proben von der Größe her, hinausgehen. (jedoch wenige NK…nur Hauschka und Sensisana) Deshalb werde ich diese sicher auch im Urlaub verwenden, da sie auch zu meinen derzeitigen Produkten passen. Manchmal stört es mich, dass in solchen Set`s auch Dinge dabei sind, die ich nicht verwenden möchte. Von den kleinenn Seifen von Savon du Midi, hab ich auch noch einige da. Die kommen natürlich auch mit, gehören bei mir auch zum Reise-Standard.
    Aber Danke für`s Vorstellen, das Set von MG werde ich mir ansehen. Mir gefällt es auch, wenn alles gut zusammenpasst und bei mir ansonsten sowieso auch im Alltag Verwendung findet .
    Liebe Grüße zu Dir, nach Berlin 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ja, bei vielen Sets ist häufig ein Produkt dabei, das ich nicht brauche. Bei dem Berlin-Set von i+m ist das z.B. der Conditioner, mit meinen kurzen Haaren verwende ich ja keinen. Liebe Grüße

  • Julia sagt:

    Es passt nicht ganz zum Thema, aber ich wollte dich gern mal fragen, wie du Öl für die Reise verpacken würdest? Ich habe eine ziemlich große Flasche Jojobaöl und weiß nicht, wie ich die abfüllen soll für unterwegs.

    • BeAngel sagt:

      Ich würde es in eine Pumpflasche oder in eine normale kleine Gas- /Plastikflasche füllen, Die würde ich dann nochmal separat in eine Tüte/ Plastikbeutel stecken würde, zur Sicherheit falls Sie auslaufen will. 🙂 Das würde ich auch mit allen anderen „Auslaufmodellen“ machen. Nicht das dann nachher alles zugesaut ist.

      Man muss nur eben drauf achten:Gerade bei Flugreisen. Dann nur Behälter mit einer maximalen Füllmenge von 100 ml mitnehmen. Und davon auch nur soviele, wie in einen wiederverschließbaren 1-Ltr-Beutel passen. Du darfst also z.B. auch keine 500 ml Flasche mitnehmen, wo nur 100 ml drinne sind.

      Die Regeln bei Flug in Kombination mit Flüssigkeiten (falls du vor hast zu weg zu fliegen) sind da so streng, dass es sogar keine mehr Rolle spielt, ob eine Flüssigkeit als „gefährlich“ gilt oder nicht.

      • beautyjagd sagt:

        Öl mitzunehmen finde ich auch immer etwas heikel, ich mache es deswegen wie BeAngel: Ich fülle es in eine normale Plastik/Glas-Flasche, verschließe sie gut und dann packe ich sie gleich in zwei Frühstückstüten ein.

      • Julia sagt:

        Danke! Ums Fliegen geht es gar nicht, nur generell ums Verpacken. Wenn Fliegen, brauche ich das Öl nicht dringend im Handgepäck. Ich dachte nur immer, Öl darf nicht in Plastik verpackt werden, und Glas ist ja schwer.

      • beautyjagd sagt:

        So richtig toll ist das auch nicht mit dem Öl in Plastikflaschen, weil sich die Weichmacher lösen können. Ich mache das deswegen nur ausnahmsweise auf Reisen. Vielelicht wären ja für dich die Alu-Verpackungen von Mahlenbrey was, über die ich hier schon mal was geschrieben habe.

  • Angie sagt:

    Spontan fällt mir das Gesichtspflegereiseset von Mádara ein, weil ich so eins gerade vor ein paar Tagen in meiner twist.bag vorfand. 🙂
    Und zum Thema Berlin: ich hoffe ganz schwer auf einen Beauty-Shopping-Guide nach Deiner Rückkehr. 😉

    • beautyjagd sagt:

      Stimmt, das Set von Madara hatte ich auch bei dir und den Alabastermädchen gesehen, das passt auch noch gut hierhin 🙂
      Und mal gucken, ob ich einen Berlin-Guide schreibe, vielleicht einen etwas kürzeren. Der New York-Guide steht ja schließlich erst noch an!

  • Anna sagt:

    Ich habe immer vor, mir so was vor der Reise zuzulegen, und stelle jedes Mal fest, dass ich entweder sehr viele Pröbchen inzwischen gesammelt habe, die auch weg / getestet werden müssen, oder dass ich aus der großen Dose abfüllen kann 🙂

    Ach doch!!! Da fällt mir ein!!! Für Thailand – Reise habe ich mir REN – Set für Mischhaut zugelegt! … Das war super, nur die Maske ist schnell trocken geworden… Die Reinigung habe ich tatsächlich im Urlaub aufgebraucht, und das Peeling habe ich bis jetzt! :-))

    Liebe Grüße
    Anna

    • beautyjagd sagt:

      Ich stehe vor Reisen beim Packen auch öfter vor der Qual der Wahl, deswegen brauche ich zum Kosmetik-Packen oft länger als zum Packen meiner Kleidung 😉 .

      • Anna sagt:

        o ja!!! ich verstehe!!! Kleidung kann man zur Not kaufen, aber wenn man irgendein Tiegelchen vergessen hat… ohhhh… bitte nicht! :-))))

  • Jammin sagt:

    Ich gehöre eher zu der Sorte, der alle Produkte in fullsize mit sich rumschleppt. Aber ich gehe derzeit auch nicht gerade oft auf Reisen, das Studentenleben erlaubt es mir leider nicht ;-)) (und da sag noch einmal wer, dass Studenten viel Zeit hätten, tz…)
    Ich habe auch noch nie ein extra für die Reise vorgesehenes Reiseset besessen. Zwar zwar jetzt in der twist.bag ein Reiseset enthalten, ich habe es jedoch als umfassende Probensammlung aufgefasst und demnach auch derzeit in Benutzung, obwohl ich mich nicht auf Reisen befinde.

    Meine Bestellung ist heute übrigens angekommen, juchu.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, selbst wenn man Zeit als Studentin hat, dann fehlt (war bei mir zumindest so) das Geld für häufigere Reisen.
      Und super dass deine Bestellung da ist, ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren!!

  • johanna sagt:

    MG-Produkte füll ich grundsätzlich ab. Das ist ja sonst, als ob man Steine eingepackt hätte 🙂
    Die kleinen Größen sehen natürlich viel schicker aus, als mein Gewurschtel, aber praktischer ist für mich das schnelle Abfüllen.

    Grüße aus Kreuzberg 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Hihi, ja genau, das sind echte Steine 🙂 🙂 Ich finde, die kleinen Tiegel von MG gehen, ich hab zumindest welche hier dabei. Und ich grüße zurück von Wilmersdorf nach Kreuzberg!

  • Jana sagt:

    Glaubst du’s… ich war noch nie in unserer Bundeshauptsatt (bloß in der ehemaligen 😉 )! London, Paris, Dublin – ja, aber Berlin… Das steht noch aus! Bring schöne Sachen mit 😀

  • Sun sagt:

    Berlin, wie schön. Da war ich viel zu lang nicht mehr.
    Für den Fall, dass du gern selbst Schmuck bastelst, empfehle ich dir die Perlerei:
    http://perlerei.de/wordpress/ (Achtung: Montag geschlossen)
    Wenn du auf dem Alabaster-Mädchen-Blog auf das Label 7 klickst, findest du auf der zweiten Seite Ohrringe die ich u.a. dort gebastelt habe.

    Ansonsten fällt mir spontan jetzt noch der Eco Showroom ein, den ich aber noch nicht selbst besucht habe:
    http://www.ecoshowroom.de/

    Ich wünsch dir auf jeden Fall eine schöne Zeit in Berlin 🙂

    Liebe Grüße
    °Sun

    • beautyjagd sagt:

      Danke für deine Tipps! Früher habe ich mal gebastelt, jetzt schon länger nicht mehr. Aber der Ecoshowroom steht auf meiner Liste, ich berichte dann, wie es dort so ist 🙂 . Liebe Grüße

  • Schneizel sagt:

    Wenn ich drei Wochen unterwegs bin, reichen die Reisegrößen der Kosmetik im allgemeinen nur ein paar Tage. Ich pack also alles in Originalgröße ein, aber dafür wirklich nur das Nötigste. Drei Lippenstifte, BB Cream (wird so gut wie nie verwendet) eine Gesichtscreme, Waschcreme, Blütenwasser, alle Bodylotionpröbchen, die noch rumfliegen: Mann packt Duschgel ein, ich Shampoo. Ein Haarstylingprodukt. Ein Parfum. Fertig. Ich vermisse meistens – gar nichts. Frag mich grade, was ich auf einem Beautyblog mache…

    • beautyjagd sagt:

      Tja, was machst du eigentlich hier 😉 ? Na, natürlich perfektionierst du dein kleines Beautycase, deine Auswahl ist eben klein, aber fein. Und wo sind eigentlich die Nagellacke abgeblieben oder dürfen die nicht verreisen?

      • Schneizel sagt:

        Die Nagellacke müssen zu Hause bleiben und einstauben. Man hat nämlich dann im Urlaub plötzlich so viel Zeit, wenn nicht dauernd was durchtrocknen muss und man alles anfassen kann, zu jeder Tageszeit… Macht mich schon nachdenklich, meine Prioritäten im Leben sind etwas schräg. Und mal total entgilbte Nägel zu haben, ist übrigens auch schön…

  • Birgit sagt:

    Oh ja, ein Shopping Guide Berlin, da würde ich mich drauf freuen.
    Ich habe mir das Madara Reiseset für den nächsten Kurztripp aufgehoben, ansonsten sammele ich auch immer Proben (auch fürs Gesicht, habe wenig Probleme was Neues auszuprobieren), die dann mit auf Reise gehen. Da ich mich nur noch mit Seife wasche, spare ich mit die Shampoo- und Duschgelflaschen.
    Kennst du die Mekkanische Rose in der Leibnitzstr.? Ein Supertipp für ausgefallene Ätherische Öle und Parfüms.

    • beautyjagd sagt:

      Ich hoffe, ich finde auch bald eine Seife, die ich für Körper und Haar anwenden kann. Das wäre gerade auf Reisen sehr praktisch.
      Danke für deinen Tipp mit der Mekkanischen Rose, das Geschäft kannte ich bisher noch nicht. Da werde ich mal vorbeischauen.

  • Mia sagt:

    Auf einen Berlin Guide wäre ich sehr gespannt, vor allem im NK Bereich. Im konventionellen Bereich habe ich Berlin durch. Mein persönliches Fazit: Ich mag die Beni Durrer Sachen sehr, sieht man ja auch jetzt auf einigen Blogs und ich mag Make up Store im Alexa, weil es die Marke sonst so in Deutschland nicht gibt. Im Jacks Beauty Department war ich einmal (das reicht auch) und bei der Maske Berlin auch (Ellis Faas und ein bisschen Make up forever, nette Leute), sowie bei Kryolan (ebenfalls ein nettes Team). Illamasqua in der Galeries Lafayette und Glominerals im Kadewe finde ich auch gut. Ansonsten hat nun auch Gina Tricot ein bisschen Beauty. Die üblichen Verdächtigen wie Douglas, Kiko usw findet man natürlich auch in Berlin. Im Alexa hat es übigens noch Rituals und eine sehr netten Seifenladen im EG, dervor allem nicht so geruchsintensiv wie Lush ist 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ah, den Seifenladen kenne ich sogar 🙂 ! Ansonsten hast du in deinem Kommentar ja schon einen kleinen Guide für Berlin geschrieben! Jacks Beauty Department steht neben der Maske und Makeup Store auch auf meiner Liste, ebenso Kadewe, Quartier 206 und Galeries Lafayette. NK-Geschäfte werde ich sicher auch einige besuchen, ich könnte dann vielleicht einen NK-Guide für Berlin schreiben *nachdenk* .

  • Birgit sagt:

    Nimm genug Geld mit, ich komme da nie unter 100 Euro raus, gut dass ich nicht mehr so oft in Berlin bin. Allerdings sind ÄÖs auch meine große Leidenschaft.

  • Kaddi sagt:

    juhuu, du bist in meiner wahlheimat berlin. ich empfehle dir einen besuch der mekkanischen rose (city west), jacks beauty department (prenzlauer berg), maske berlin (schöneberg, nahe kadewe) und natürlich die üblichen verdächtigen (lafayette, kadewe). ansonsten kann ich eigentlich nur essenstipss geben, muahahaha. und eigentlich auch nur für kreuzberg 😉 frühstück im bateau ivre in der oranienstraße oder cafe morena in der wiener straße, warm bei miss saigon am görlitzer bahnhof (vietnamese), ron telesky’s canadian pizza in der dieffenbachstraße oder bei hasir in der adalbertstraße (türkisch, holzkohlengrill). eis gibts leckeres am lausitzer platz. ansonsten sehen wir uns ja bald. glg!

    • beautyjagd sagt:

      Danke für deine Tipps!! Und ich freue mich schon darauf, mit dir zusammen bei Belladonna zu gucken und auch sonst etwas in Berlin herumzuschauen.

  • sonny sagt:

    Ich habe zurzeit folgende Reise- und Probiersets bei mir rumstehen:
    – Madara aus der Twistbag
    – Dr. Alkaitis, da ich die Marke unbedingt testen möchte, sobald ich meine derzeitige Gesichtspflege aufgebraucht habe
    – Cowshed Körperpflege, die dann während meiner Kenia-Reise im Oktober zum Einsatz kommen wird 🙂
    – Noch ein Set von All 4 Eves, das ich gerne testen möchte (der Name ist mir leider entfallen).
    Wie du siehst, sehr vieles 😀

  • Sophie sagt:

    Weiß eigentlich jemand, ob es von i+m mal wieder ein Reiseset geben wird? Fände ich echt praktisch, gerade wo doch bald die Reisesaison beginnt…. 🙂 LG

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe bisher nichts davonn gehört, aber sollte es was geben, dann würde ich das in die News in den Beauty-Notizen packen.