Gesichtspflege, Medien, Nail Polish, Naturkosmetik

Beauty-Notizen 13.12.2013

beauty-notizen-13.12.2013

Gestern Nachmittag war ich in Erlangen bei meiner Friseurin und habe die Gelegenheit gleich genutzt, bei Beauty&Nature vorbei zu schauen – dem Geschäft mit der größten Auswahl an Naturkosmetik hier rund um Nürnberg. Dabei habe ich mir eines meiner Weihnachtsgeschenke gekauft, die Intensivkur 03 von Dr. Hauschka. Gerade habe ich meine „normale“ Hautkur von Dr. Hauschka beendet (und bin vom Ergebnis wieder sehr angetan), nun werde ich ab Weihnachten die Intensivkur 03 verwenden. Sie soll empfindliche Haut beruhigen und stärken, beim Blogger-Workshop wurde uns diese Intensivkur als Allrounder empfohlen.

Apropos Nürnberg: Für das Oneco Magazin der Biofach/Vivaness habe ich wieder einen Artikel geschrieben, der in dieser Woche online ging. Dieses Mal geht es um Nürnberg als Beauty-City, die ihre Schönheit eher im Verborgenen zeigt. Viel Spaß beim Lesen!

Bei einer Bestellung bei der Naturdrogerie bekam ich vor einigen Wochen eine Tube der Sensitiv Augen- und Lippenpflege von Alva geschenkt. Ich muss zugeben, dass ich sie vorher noch nicht beachtet hatte – zu Unrecht! Die Textur ist zunächst erstaunlich fest, aber nicht wachsig. Aufgetragen fettet sie kaum und zieht schnell ein. Auch auf den Lippen (insbesondere als Unterlage für den Lippenstift) machte sie sich gut, mit der pflegenden Wirkung bin ich sehr zufrieden. Die INCI-Deklaration ist angenehm übersichtlich, das Parfum enthält z.B. keine deklarierungspflichtigen allergenen Duftstoffe.

Von Alverde habe ich den neuen Lippenpflegestift Cranberry Kirsche im Drogeriemarkt dm entdeckt. Kirschig-fruchtig duftet der Stift, der trotz seiner roten Farbe nicht tönt, jedoch feine Schimmerpartikel enthält. Die Lippenpflege basiert auf Rizinusöl, Olivenöl und Sheabutter, ich empfinde sie als ausgewogen ölig-wachsig. Die pflegende Wirkung finde ich durchschnittlich.

Aktuell trage ich den Nagellack Sable Collar aus der Winterkollektion Shearling Darling von Essie auf den Nägeln. Sicher, die Marke gehört zum L’Oréal-Konzern *seufz*, trotzdem musste die Farbe her: Sie ist einfach umwerfend schön – und gar nicht so einfach zu beschreiben. Die Basisfarbe ist ein lilastichiges kühl bis neutral getöntes Braungrau, in dem feine rötliche Schimmerpartikel schwimmen. Auftragen lässt sich der Lack sehr gut – das wird ein  Winter-Liebling von mir.

In dieser Woche ist schon wieder ein neues Buch bei mir angekommen: Hydrolate von Eliane Zimmermann. Bisher gab es das Buch nur als E-Book, seit einigen Tagen ist es für 24,90 EUR auch gedruckt erhältlich. Als ich auf dem Blog Aromapraxis davon las, „musste“ ich mir das Buch natürlich sofort bestellen, denn es gibt bisher leider nur wenig fundierte Literatur zum Thema Blütenwasser. In ihrem Buch hat Eliane Zimmermann ihr bisher erworbenes bzw. erfahrenes Wissen zusammengestellt, sie sieht ihr Werk als momentane Bestandsaufnahme. Ich bin ihr dafür sehr dankbar, denn man erfährt darin z.B. einiges über die unterschiedlichen pH-Werte oder Wirkungen der pflanzlichen Wässer. Praktisch sind auch die im Buch enthaltenen Kärtchen zum Herausnehmen mit Erste-Hilfe-Tipps, bei denen Hydrolate zum Einsatz kommen.

Über das Buch fliegt auf dem Bild übrigens eine Biene aus Wolle, die Melvita zu mir gesandt hat. Sozusagen ein weihnachtlicher Bienengruß aus der Ardèche.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Der UnCover-Up von RMS Beauty ist nun in der ganz hellen Nuance 00 erhältlich. Darauf haben ja einige hellhäutige Leserinnen gewartet.
  • Intelligent Nutrients hat weitere neue Produkte für 2014 angekündigt: Ein Curly Hair Serum und Straight Hair Serum.
  • Von Alverde soll es demnächst eine Cremeöl-Dusche Wilde Malve aus der Serie Mamaglück geben. Außerdem wurde eine neue Baby-Seife mit Sheabutter und Kamille angekündigt.

Wie war eure Beauty-Woche? Neue Entdeckungen gemacht? Was habt ihr an diesem Wochenende geplant? Ich werde z.B. meine Weihnachtspost schreiben.

Auch interessant:

Martina Gebhardt: Lip Balm
Mit diesem Beauty-Weihnachtsbaum...
Meine neue Liebe: Cushion Foundations von Aromatica und Yuri Pibu (+DIY-Idee)

Comments are disabled.

94 thoughts on “Beauty-Notizen 13.12.2013
  • Soey sagt:

    Deine Beautynotizen sind gerade mein „Lichtblick“ aus meinem leider sehr stressigen Arbeitsalltag… da gönne ich mir doch gerne eine kleine Pause 😉

    Eine Intensivkur von Dr. Hauschka liegt auch noch bei mir rum. Ich habe mich für die Nr. 02 entschieden da meine Haut doch gerne mal zu Unreinheiten neigt. Aber deine Wahl macht mich auch gleich neugierig! 🙂 Ich werde meine dann auch in den Weihnachtsferien ausprobieren. Mal schauen, meine Haut mag den Winter und die Kälte momentan nicht so wirklich und braucht viel pflege.

    Ich bin übrigens sehr neidisch auf dieses Geschäft in Nürnberg! Bei uns in der Schweiz ist das Angebot an Naturkosmetik viel zu klein und auch einiges teuerer als in Deutschland 🙁 Wobei ich es absolut nicht nachvollziehen kann, warum wir keine oder nur wenig Geschäfte haben die Naturkosmetik anbieten. Ich denke die Nachfrage wäre auch hier sehr gross. Aber das jammern nützt nix, ich begnüge mich hald mit dem Internet und werde für nächstes Jahr ein paar Städtereisen nach Deutschland einplanen 😉

    Das Thema Hydrolate finde ich auch sehr spannend. Ich habe mich immer gefreut wenn du wieder über ein Blütenwasser berichtet hast und mir immer gedacht – DAS muss ich auch noch haben. Leider muss ich jetzt zuerst mal meine angefangenen Produkte aufbrauchen bevor ich etwas neues kaufe. Sonst kriegt mein Freund noch die Kriese :):) Das Buch klingt aber sehr interessant! Vlt. bestelle ich mir das vorab und entscheide mich dann für ein Blütenwasser.

    Wünsche euch ein schönes Wochenende! Geniesst die Adventszeit!!

    Liebe Grüsse
    Soey

    • beautyjagd sagt:

      Glücklicherweise habe ich zurzeit nicht soviel mit Unreinheiten zu schaffen, deswegen habe ich die Intensivkur 03 genommen. Aber ich ahne es, kaum schreibe ich das hier hin, sprießen gleich ein paar Pickelchen 😉
      Ich mag den Gedanken sehr, dass meine Blogposts Dir eine kleine Pause im Arbeitsalltag bieten – ich hoffe, dass dein Stress bald nachlässt!

    • Siebenschön sagt:

      Da habe ich grad einen Tipp zur Hand in Sachen grosse Auswahl an Naturkosmetik-Marken: In der Rägeboge-Drogerie gleich hinter dem Bahnhof in Winterthur gibt es meiner Meinung nach die grösste Auswahl, die ich in der Schweiz schon gesehen habe, z.B. auch die Li-Kosmetik – eine Schweizer Marke, der ich auf diesem Blog noch nie begegnet bin. In der Drogerie gibt es auch eine sehr kompetente Beratung.

      • Sonny sagt:

        Klingt interessant, vielen Dank! Li Cosmetics kenne ich, gibts auch in „meinem“ Bioladen und ist auch sonst recht verbreitet.. 🙂

      • Sonny sagt:

        Die grösste Auswahl an NK habe ich übrigens bisher im Alnatura in ZH gesehen.

      • beautyjagd sagt:

        Li Kosmetik gibt es in Deutschland leider nicht (ist mir zumindest noch nie begegnet) – es wird Zeit, dass ich mal in der Schweiz auf Beautyjagd gehe 🙂

      • Rita sagt:

        Ja, der Rägeboge in Winterthur hat ein gutes Sortiment! In Zürich führt Egli Reform im HB auch eine ordentliche Auswahl der üblichen Verdächtigen der NK. Im Shetime an der Schoffelgasse findet man eine interessante Auswahl von ansonsten in der Schweiz m.W. eher weniger gut erhältlicher NK, wie z.B. Soapwalla, Pai, Rahua etc.. In den Filialen von Changemaker gibt es z.B. Robert&Josiane, Greenland, Stop the Water while using me, u.a. (weiss aber nicht, was sonst alles NK oder nur naturnah ist). Früher hatte Vatter in Bern eine gute Auswahl, aber der grosse Laden in der Innenstadt wurde ja geschlossen, der neue, kleinere Laden führt wohl, wenn überhaupt, nur noch wenig NK. In einem anderen Post hatte Sonny (oder wars Noemie? äxgüsi, weiss es nicht mehr) noch auf Dhania in Basel hingewiesen.

  • Waldfee sagt:

    Ich gehe nachher noch zu unserer Weihnschtsfeier mit den Kollegen. Wir besuchen die Schokoladenfabrik Hachez in Hamburg und bauen uns dort unsere eigene Schokolade. Hinterher Weihnachtsmarkt und dann schön Essen gehen.
    Aktuell brauche ich meine Produkte auf und werde mal die Dr. Scheller Cremes in Augenschein nehmen. Bio-Wildrose hört sich gut an und soll auch „Anti-Pigmentflecken“ sein. Vor allem sind die Cremes bezahlbar. Falls jemand gute Erfahrungen gemacht hat, immer her damit. Ich muß finanziell bei Kosmetik mal ein wenig zurückschrauben. Vor allem, weil ich mit den teuersten Produkten nicht auch die besten Erfahrungen gemacht habe. Jede Haut ist halt anders. Ich komme z.B. Mit MG gar nicht zurecht, schade.
    Euch allen ein schönes Advents-WE

    • Theo sagt:

      Hallo liebe Waldfee,

      Deine MG kann ich bis auf die Reinigungslotion Happy Ageing und SensiSana Kamelie teilen. Die Cremes liegen bei mir nur ‚obenauf‘ und lassen mich schwitzen. Auch deshalb bin ich über den Umweg mit Hauschkas Rosencreme letztendlich bei den unkompliziertenÖlen gelandet: Fett von außen, Feuchtigkeit von innen, keine Zusatzstoffe – funktioniert.

      Sach‘ mal, sind denn Deine Pigmentierungen so schlimm, oder empfindest nur Du das so, weil das Aussehen ein wenig aus dem Mainstream fällt? Ich finde zum Beispiel die wirklich scheckige Schauspielerin Andrea Sawatzki, welche nach den Regeln dieser selbsternannten Visagistengurus potthäßlich sein müsste, total apart. Sicher, da kommt ihr ansteckendes Lachen und ihr Humor hinzu, aber auch ohne das finde ich ihr Gesicht einfach nur interessant bis, ja, eigentlich schön.

      Da fällt mir gerade ein: Ich habe auch nicht gerade unübersehbare Pigmentstörungen – na und? Ist das Problem der Betrachter, nicht meins, ätsch.

      LG,
      Theo

      • Theo sagt:

        Sollte heißen ‚… Deine E r f a h r u n g e n m i t MG …‘

      • Waldfee sagt:

        Nein, liebe Theo, meine Pigmentstörungen sind nicht sehr schlimm. Ich laufe den Schönheitsidealen schon lange nicht mehr hinterher. Ich mag halt Wildrose und brauche auch die Cremes. Nur Öle gehen bei mir leider nicht. Und darum bin ich auf Dr. Scheller gestoßen. Die haben für die Reife Haut noch andere Produkte.
        Und Andrea Sawatzki finde ich schön, eine tolle Frau. Obwohl: die vielen Sommersprossen, der große Mund-eigentlich ist sie im klassischen Sinne gar nicht schön. Aber sie hat Ausstrahlung.
        Und ich liebe meine Sensisana Kamelienreinigung, die beste, die ich je hatte.

      • Petra sagt:

        Ich finde Andrea Sawatzki einfach nur schön. Und dazu ist die auch noch klug, hat Humor und ist sogar nett. Und wenn das in ihrem Gesicht Pigmentstörungen sind, tja, dann habe ich auch ganz viele davon. Bis vor ca. 2 Jahren nannte man diese Pigmentstörungen allerdings noch Sommersprossen. Irgendwie sind Pigmentstörungen offenbar die neuen Falten.

      • Ellalei sagt:

        Ladies! Lasst euch mal nicht verrückt machen. Ich habe fast überall Sommersprossen und mittlerweile liebe ich sie. Als Kind war das anders aber nun sehe ich es wie Theo: ist ein Problem der Betrachter. Doch die sind meist sehr wohlwollend und finden die „interessant“. Pigmentstörung ist ein schreckliches Wort dafür! Streiche ich sofort wieder aus dem Gedächtnis.

        Aber nicht abschweifen: die Hautkur 3 klingt sehr interessant momentan für meine Haut. Ich überlege ernsthaft. Julie, du hast dazu also nur gutes zu berichten?

        Meine Beautywoche war geprägt von Ölbasteleien für meine trockene, juckende Haut. Shea finde ich dafür auch toll. Dann stand mein erster Kosmetiktermin ever auf dem Plan und Shampoorecherche.

        Das Wochenende steht im Zeichen der Familie. Es werden Fotos für die obligatorischen Kalender gemacht und Besuch schneit ins Haus. Sicher wird auch der Weihnachtsmarkt wieder besucht, das liebe ich auch wenn ich noch ohne wärmenden Glühwein auskommen muss.

        In diesem Sinne euch einen entspannten dritten Advent mit lieben Menschen an eurer Seite!

      • beautyjagd sagt:

        Noch habe ich die Intensiv Kur 3 nicht probiert, ich kenne (und liebe) nur die normale Hautkur.
        Und mit Pigmentstörungen meine ich übrigens keinesfalls Sommersprossen! Ich habe jedoch einen gezackten großen bräunlichen Fleck auf der Stirn (und keinerlei Sommersprossen sonst), den ich nicht so schön finde. Verrückt mache ich mich sicher nicht damit, aber ich nehme ihn jetzt zum Test für Produkte her, die versprechen, dass sie die bräunliche Färbung einddämmen sollen. Wenn er nicht mehr so stark wäre, fände ich das schon gut (*eitel bin* 😉 ) – wenn es nicht geht, dann eben nicht (bin auch pragmatisch). Dir ein schönes Wochenende, Du hast ja einiges vor 🙂
        PS: Und natürlich hat die Industrie erkannt, dass man mit Pigmentstörungen Geld verdienen kann. Vor allem, weil diese bräunlichen Flecken oft von Hormoneinnahme oder aggressiven Säurepeelings gefördert werden, also quasi hausgemacht sind.

      • Ellalei sagt:

        Julie, dich hatte ich gar nicht primär gemeint. Entschuldige! Solch ein Fleck ist ja auch etwas anderes als sommersprossen, die ja meist gleichmäßig verteilt sind und daher weniger im Gesamtbild „stören“ als ein einzelner Fleck. Da kann ich dich gut verstehen! Viel Erfolg mit der Hautkur wünsche ich dir.

        Heute wird sogar noch gegrillt mit Freunden, auf dem Balkon 😉 mein Mann ist Thüringer, da muss die Bratwurst einfach sein, haha!

      • Theo sagt:

        Als abschliessende Ergänzung: Ich meinte wirklich die grossen Pigmentstörungsflecken, nicht Sommersprossen. Aufgrund eines Säurepeelings in meiner späten Jugend habe ich nämlich eine höchst interessante Landkarte als Gesichtspigmentierung zurückbehalten. Im Sommer gleicht Bräune das aus, im Winter sehe ich scheckig aus. Ist mir egal, ist eben so.

        A. Sawatzki ist übrigens eine sehr sympathische, herzliche Frau. Wir sind mal im Studio übereinandergestolpert, als ich für eine Archäo-Doku prompt im falschen Aufnahmestudio gelandet und in einen Dreh mit ihr geplatzt bin. Da war ein Kaffee in der Kantine fällig.

        LG,
        Theo

    • beautyjagd sagt:

      Die Bio-Wildrose-Serie von Dr Scheller habe ich auch gesehen, ich muss mir die INCI-Deklaration mal näher angucken. Ein Serum gibts davon ja auch.
      Und viel Spaß bei Deiner Weihnachtsfeier, das Programm ist ja richtg vielfältig!!

    • Petra sagt:

      Viel Spaß natürlich bei deiner Weihnachtsfeier! Obwohl ich ja Hachez boykottiere, schmutzige Schokolade aus Kindersklaverei kann ich nicht essen.

      • Waldfee sagt:

        Das Problem mit der Kinderarbeit wurde dort auch thematisiert. Man empfahl uns, auf die Region zu achten, wo der Kakao geerntet wird. Nicht überall arbeiten dort Kinder. Die Region hab ich schon wieder vergessen, schäm. Es waren so viele Eindrücke. Es ist auf jeden Fall bekannt und so gaaanz langsam scheint sich was zu tun.

      • Petra sagt:

        Na klar erzählen die das, die wollen, dass du Ihren Profit auch künftig steigerst. Wenn du dich unabhängig informieren willst, empfehle ich dir die Dokumentationen Schmutzige Schokolade 1+2 sowie die HP der Schüler-Aktion Schokofair-nur 2 Cent.

    • Silk sagt:

      Ich habe gute Erfahrungen mit Dr. Scheller Arganöl und Amaranth gemacht. Die habe ich super vertragen… das ist eher schwierig bei mir!! Normalerweise brennt alles… Schönes Hautgefühl, ist gut eingezogen usw…. Aber ich bleibe bei meinen Ölen!

  • Anita sagt:

    Gestern habe ich in meinem Lieblings-Einkaufszentrum ein neues Reformhaus entdeckt, in dem viele Naturkosmetik-Marken verkauft werden, was mich total gefreut hat ^^
    Schade, dass der Lippenpflegestift von Alverde nur Glitzer und keine Farbe
    Anita kürzlich veröffentlicht..[DIY] GesichtsmaskeMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Mit wäre es auch lieber gewesen, der Lippenpflegestift von Alverde wäre leicht getönt (und ohne Schimmer)!

  • Mexicolita sagt:

    Ich lieeebe getönte Lipbalms, die mir nicht nur Pflege, sondern auch Frische auf die Lippen zaubern und diesen von alverde wollte ich mir auch mal anschauen, denn Cranberry Kirsch hat sich ganz danach angehört. Ich kann mich Anita nur anschließen, denn Farbe wär mir statt Glitzer viel lieber gewesen, schade.
    Auf dein ausführliches Urteil zur Augen-/Lippenpflege von Alva freue ich mich schon, die klingt super!

    Ich habe diese Woche mehr mit Beauty-Recherchen verbracht und mir ein paar schöne Selbstrühr-Rezepte für selbstgemachte Körpersahne und Badeherzen herausgesucht, mit denen ich meine Liebsten zu Weihnachten beschenken möchte.
    Ich hadere nur noch ein bisschen mit den Duftkompositionen, sollte aber wohl einfach mal drauf los machen und nicht wie immer viel zu viel darüber nachdenken, welche Öle ich nun zusammen mische.
    .)

    Liebste Grüße!
    Mexicolita kürzlich veröffentlicht..Rival de Loop Kabuki – Worth the hype?My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe mich vor Jahren mal an aufwändigen Duftkompositionen versucht – ich erinnere mich noch gut an meine Enttäuschung, dass das alles nicht so einfach war. Seitdem habe ich größten Respekt vor Parfümeuren, und ich halte mich eher an übersichtliche Duftrezepturen 🙂

    • Petra sagt:

      Gerade bei selbstgemachter Badekosmetik verlasse dich lieber nur auf einen Duft und zaubere lieber mit Effekten. In warmem Wasser verhält sich das alles noch ganz anders und mancher Duft wird zu fiesem Mief, wenn das Badewasser zu heiß ist. Nimm doch lieber getrocknete Blüten (wie Calendula, Lavendel, Rosen), etwas Zimt (aber sachte dosieren, sonst brennt’s) oder passend zur Jahreszeit etwas Lebkuchengewürz, leicht zerstoßene Wacholderbeeren mit Eukalytusblättern, zerstoßene Tonka- oder Kaffeebohnen, etwas Vanilleschote von der Weihnachtsbäckerei.
      Ich habe mir schon solche Mühe gegeben und habe dann in der Wanne mein zweifelhaftes Wunder erlebt…

  • Birgit sagt:

    Schöner Artikel über Bio in Nürnberg. Bei Schwan Stabilo Cosmetics würde ich gern mal eine Führung mitmachen und dann im Werksverkauf Kajals kaufen.
    Ach, das Buch von Eliane gibt es jetzt als Hardcover, ich habe vor einiger Zeit die pdf Datei gekauft und das Lesen auf dem Lappi ist nicht so prickelnd. 25 Euro, na ja, mal sehen, habe auch schon ein Auge auf dem Hydrolate Buch von Ingrid Kleindienst-John geworfen und es gibt von Braunschweig und Werner jetzt auch die Lernkarten zum Buch. Ich brauche einen Goldesel und zwar sofort. Diese Woche habe ich mir den moosgrünen Kajal von Lakshmi, das Aperion Rosenwasser und den Santaverde Toner classic gekauft. Mein Hydrolatverbrauch ist immens, ich sprühe aber auch so gern, ich brauche es einfach.
    Allen einen schönen 3. Advent.

    • beautyjagd sagt:

      Von einer Führung und einem Werksverkauf habe ich auch geträumt, aber das geht dort leider alles nicht so – weil eben hauptsächlich für andere Kunden produziert wird, die nichts davon halten, dass man begutachten kann, wie ihre Sachen hergestellt werden. Leider. Dir auch ein schönes Adventswochenede!

    • salva sagt:

      den moosgrünen kajal von lakshmi habe ich mir auch vor kurzer zeit gekauft, dazu noch einen zweiten grünen, ich glaube er heisst tannengrün, dann noch taupe und einen blauen. ich finde die kajalfarben von lakshmi besonders schön und die incis sind klasse.

      die weichheit in der anwendung finde ich sehr angenehm, ich mag nicht so gerne pudrigen lidschatten.
      dafür, das ich mich selten mit dekorativer kosmetik beschäftige habe ich bei den kajalen richtig zugeschlagen und muss sagen das die farben auf meinen augenlidern richtig gut aussehen.

      • Birgit sagt:

        Salva, ja, ja, der tannengrüne ist auch toll und auch der smaragdgrüne. Mir gefällt so, dass die Kajals so lange am Auge halten und die Farben sind wunderschön, finde ich auch. Ach, ein blauen könnte ich auch noch gebrauchen.

  • Julchen sagt:

    Ich habe ein Marulaöl neu gekauft und bin bisher davon angetan, es riecht angenehm nussig und zieht gut ein. Ansonsten schaue ich gerade, was ich mir selbst zu Weihnachten schenken möchte, die Liste ist noch etwas groß und muss leider gekürzt werden. 😉

    Am Wochenende wird dann auch der Weihnachtsbaum aufgebaut und ich will meinen Kleiderschrank fertig aussortieren, ansonsten hoffe ich auf ein paar ruhige Tage.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Wunschliste grüne Mode und mehr: Ekn, Mandala, Sekai Colori & Buchbinderei RostMy Profile

  • Victoria sagt:

    Hydrolate haben es mir auch sehr angetan! Ich benutze schon seit einigen Jahren die erfrischenden Wässerchen verschiedener Marken. Am liebsten mag ich aber die von Primavera. Ich mag einfach die Philosphie der Marke und die Produkte sind auch nicht so teuer.
    Meine Beauty-Woche wird noch sehr aufregend, denn ich erwarte zwei Beauty-Päckchen. Unter anderem das Pai-Rosenöl. Ihr habt mich angesteckt! 🙂 Ich habe momentan zwar noch andere Gesichtsöle im Gebrauch (Santaverde Beauty Elixir, Mandelöl von Weleda, Kameliensamenöl von Primavera), aber ich konnte mich nicht mehr zurückhalten und musste mir das Öl unbedingt besorgen. Bin schon wirklich sehr gespannt, ob es auch bei mir so eine tolle Wirkung haben wird.
    Die Weihnachtspost wollte ich auch dieses Wochenende verschicken, die Postkarten liegen hier schon bereit….
    Euch allen einen schönen Tag noch!

    • beautyjagd sagt:

      Meine Weihnachtskarten liegen auch schon bereit, jetzt muss sich nur noch meine schönste Handschrift einstellen 😉 Das Pai-Öl könntest Du ja zB auch mit dem Mandelöl oder Kameliensamenöl mischen, das ergibt sicher auch eine schöne Mischung.

  • beautyjungle sagt:

    Ich habe endlich die alverde LE entdeckt und war noch mehr enttäuscht, als ich das anhand von deinem kurzen Bericht eh schon war. Die Lippenstifte sind ja das merkwürdigste, was ich seit langem gesehen habe. So eine schlüpfrige Konsistenz und furchtbare Farben!
    Und das Geglitzer in den Blush-Stiften…
    Aber den Puder habe ich mitgenommen 🙂
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Noch mehr Plus mit Beyer&Söhne Hautcreme+* [Review]My Profile

    • Victoria sagt:

      Ich habe das Gefühl, dass die Qualität der Alverde LEs immer mehr abnimmt. Früher fand ich die Produkter viel ansprechender. Die jetzige LE wirkt etwas billig, schade!

    • beautyjagd sagt:

      Die Textur der Rouge Sticks konnte mich so gar nicht überzeugen, könnte ich nicht kontrolliert auftragen (abgesehen vom Glitzer).

      • Petra sagt:

        Ging mir ganz genauso, das war nur wachsig-scheckig. Aber mit meinem Bronze-Lippie bin ich sehr zufrieden, er schmiert und glitzert nicht, hat nur einen angenehmen Glow. Ich habe ihn jetzt zwei Tage hintereinander benutzt und bin sehr zufrieden.

  • Kat sagt:

    Welch ein toller Artikel! Ich habe jetzt auch einiges mehr über Nurnberg erfahren. Ich finde es auch sehr gut dass Karim Wert darauf legt die Deutsche Pinselproduktion zu unterstutzen. Es ist schön wenn das Handwerk hier nicht verloren geht 🙂

    LG

    • beautyjagd sagt:

      Ich bin auch sehr fasziniert davon, dass das Epizentrum der deutschen Pinselproduktion in Nürnberg liegt 🙂

  • Tolle Beautynotizen, deinen Artikel für das Oneco Magazin habe ich auch verschlungen 🙂

    Manchmal wünsche ich mir in einer größeren Stadt zu wohnen, wo es deutlich einfacher ist Naturkosmetik in einem Geschäft zu kaufen. Zum Beispiel interessiert mich der neue UnCover- Up von RMS Beauty sehr. Aber den müsste ich bestellen und ohne vorherige Farbproben traue ich mich das nicht.

    Meine Beauty- Woche war eher ruhig. Ich habe mir nur den Kabuki und das mattierende Puder aus der Alverde LE gekauft.

    Liebe Grüße
    KleinesGehopse kürzlich veröffentlicht..Pai Skincare Camellia & Rose Gentle Hydrating Cleanser [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Und ich würde gern noch mehr Geschäfte in Nürnberg haben, die Naturkosmetik anbieten 🙂 RMS Beauty oder Ilia gibt es hier leider auch nicht, da muss man schon nach Berlin.

    • Ellalei sagt:

      Hallöchen in die Runde!

      Ich wollte nur kurz berichten, dass die neue helle Version den Un Cover-up eingetroffen ist, habe ich mir eben bei MDC Cosmetic abgeholt.
      Und was soll ich sagen: Perfekt! Der Farbton ist super für mich jetzt im Winter. Die 11 ist auch okay, aber im Vergleich etwas farbintensiver ins Gelb und Rot. Die 00er Farbe ist dagegen etwas softer, neutraler und auch nur ein wenig heller.

      Das zur Info für alle Un Cover-up Fans 😉

      • beautyjagd sagt:

        Klingt sehr gut, gerade der neutralere Ton. Danke für deine Info, wird die hellhäutigen hier mit Sicherheit interessieren 🙂

  • Annamo sagt:

    Gut zu wissen, dass der Alverde Lippenpflegestift nur glitzert, aber nicht tönt! Beim Lesen der Beauty-Notizen wurde ich fast ein bißchen neidisch, dass es hier im Südwesten kein Beauty&Nature oder was vergleichbares gibt; es ist bestimmt toll, in aller Ruhe durch so ein großes Angebot zu bummeln!
    Meine Woche (also beautytechnisch) stand unter dem Motto Ratlosigkeit bzw Frust, da ich um’s Verrecken keine Gesichtspflege finde, die zu mir passt. Ich hab auch keine Ahnung, ob meiner Haut nun Fett oder Feuchtigkeit fehlt; auf meinen Wangen könnte ich jedenfalls prima Karotten für nen Salat raspeln…Theo hat mich mit den Eindrücken zum Maienfelser Augenfältchenöl ganz schön angefixt! Eventuell, unter Umständen muss ich mir das mal genauer ansehen 😉
    Ein schönes Adventswochenende euch allen!

    • beautyjagd sagt:

      Ich weiß ja nicht, wo genau Du im Südwesten wohnst – aber in Stuttgart gibt es ja immerhin einen gut ausgestatteten Müller Naturshop.
      Und ich drücke Dir die Daumen, dass Du eine zu Dir passende Pflege findest. Vielleicht könntest Du dich auch mal von einer Naturkosmetikerin beraten lassen? Die könnte sich deine Haut auch ansehen.

      • Annamo sagt:

        Ich wohne in der Nähe von Mannheim, da ist Stuttgart schon ein bissl weit, aber der Hinweis mit der Naturkosmetikerin erinnert mich wieder dran, dass ich das eh schon lang mal machen will (muss bloß noch eine finden; ich bin mir da nie so sicher, was Ausbildung und/oder Erfahrung angeht)! Ein Besuch in der Naturdrogerie wär auch mal wieder was 🙂 Vielen Dank dir!

      • Petra sagt:

        Mit der Naturdrogerie vor der Haustür, besser geht’s doch gar nicht 😉

    • Theo sagt:

      Liebe Annamo,

      dann lasse Dir auch gleich ein paar Minigrössen Creme beipacken! Ich habe hier eine Probe der Golden Amber Creme, die ich am Hals teste, da ich keine Creme im Gesicht mag. Also mein oller Hals mag sie sehr. Sie gleicht Trockenheit sofort aus, ohne eine Wachsschicht auf die Poren zu packen und mattiert ein wenig. Sehr angenehme Textur, allerdings ist der Geruch für meine Nase ein wenig gewöhnungsbedürftig: Es treten bei meiner Probe sehr stark der Weihrauch, der Honig und die Vanille vor, so dass sie ein wenig orientalisch harzig duftet. Nicht unangenehm, aber fremd.

      Na ja, und für empfindliche und rissige Haut wäre da noch die Ringelblumencreme ….

      Hallo Maienfelser, was bekomme ich von Euch für meine Werbung? 🙂

      Lg,
      Theo

      • Annamo sagt:

        So, jetzt ist es soweit- Maienfelser, ich komme! Also bestelle. Die Golden Amber Creme hätte ich nie und nimmer im Visier gehabt, aber deine Beschreibung klingt wirklich ganz großartig! Das Augenfältchenöl muss auch mit; wenn sich eine Gelegenheit ergibt, werde ich von den Erfahrungen berichten. Vielen herzlichen Dank liebe Theo auf jeden Fall für den verbalen A…tritt Richtung Erstbestellung 😀

      • Theo sagt:

        Liebe Annamo,

        ich hoffe, dass Du die für Dich richtigen Produkte gewählt hast und wünsche Dir von Herzen eine supergute Erfahrung! Berichte doch bitte in jedem Fall.

        LG,
        Theo

      • Daniela aus Berlin sagt:

        @Theo&Annamo:
        ich kann auch noch ein paar Empfehlungen für Maienfelser-Produkte aussprechen, ich habe mir nämlich eine Riesenbestellung selbst zu Weihnachten geschenkt ( ich muss durcharbeiten und denke,das habe ich verdient;-)

        Ich bin sehr, sehr begeistert von dem Una de Gato-Wasser, was innerhalb kürzester Zeit meine aktuell spinnende 35j. Mischhaut beruhigte!!! Großartig auch das Kornblumenhydrolat: dieser Duft nach Sommer (und toll für meine Kontaktlinsen geplagten Augen)!!!

        Zum ersten Mal teste ich auch die Handcreme und den Nagelöl-Roller und inbesondere das Nagelöl gefällt mir sehr gut! Zieht schnell ein und hat sehr tolle pflegende Wirkung. Die Handcreme riecht nach einem Kräuterbeet und zieht auch sehr schnell ein (im Gegensatz zur MG-Handcreme vertrage ich sie gut).
        Begeistert bin im vom „Liebesöl Vanille“, das ich als Hautpflegeöl verwende, es riecht wie Pecan-Macadamia-Vanille-Plätzchen (ich könnte den ganzen Tag daran schnuppern.)
        An das „Edle Harze“Öl muss ich mich noch etwas gewöhnen…Waldiger geht es nicht: @Julie, vielleicht wäre das etwas für Dich?? Es ist sozusagen eine Wald- Quintessenz!

        Zum 2.Mal nachbestellt habe ich K3 Haarwasser, was meine Kopfhaut super in Lot bringt, meine lockigen Haare kämmbar macht und wunderbar nach Sommerwiese duftet. Auch zum 2.Mal in Gebrauch: die Duftölmischung LiLaLu: Leute, beduftet Weihnachten Euer Zuhause damit….Vanille,Nelken, Kakao,Orange *mmmh*!
        Außerdem Probe vom Parfum „Fruits of Paradise“, das ich mir in Groß holen werden….ein samtiger , wirklich fruchtiger Duft (Pfirsich, Beeren).

      • Annamo sagt:

        Hach, noch mehr Tipps und Hinweise zu maienfelsischen Produkten, das ist einfach zu gut!! Vielen Dank auch nach Berlin, Daniela 🙂
        Ich geh mich jetzt mal verbarrikadieren und werde so lange über meiner Bestellung brüten, bis das Ding abgeschickt ist!

      • Theo sagt:

        Die Fusscreme ist auch ein Gedicht, schön grün und frisch.

        Die Düfte sind auch sehr interessant, weilsehr viele erdig-rauchige Noten dabei sind (essence de Insense, Homo sapiens) oder erdig-melissige (Uschlu) und melissig-blumige (Anjuschka, Deva) und und und. Die Parfums entfalten sich jedesmal anders auf der Haut, halten aber nicht sehr lange (ca. 8 Stunden bei mir). Schön und sehr intensiv ist der Jasmin-Roller ‚Jasmin‘, ein olfaktorischer Hammer, der sich mit dem IN Jasminparfüm messen kann.

        Zum Auffressen lecker ist der Lippenbalm ‚Green Mind‘, der einen fruchtig-frischen Geschmack hat und die Lippen sehr schön und anhaltend pflegt. Gut als Unterlage für einen allzu deckenden Lippenstift, den man damit ein wenig glossiger machen kann, ohne dass er ausläuft.

        Fortsetzung folgt bei Interesse.

        LG,
        Theo

      • beautyjagd sagt:

        Au wei, dann muss der Jasminroller bald her!! Und Green Mind klingt auch toll – Maienfelser sollte dich als Testemonial buchen!

      • Annamo sagt:

        Oh, das Interesse an einer Fortsetzung ist da! Und wie das da ist! Demnächst kann ich dann auch mitreden, wenn auch (erstmal) in bescheidenem Umfang- meine Bestellung ist raus, halleluja 😀

      • Theo sagt:

        Kennt hier jemand die Deos von den Maienfelsern? Ich hatte – allerdings im Sommer – das ‚Herbal‘: Das roch einfach toll, sehr schön melissig-frisch-kräuterig, aber hielt nicht lange in der Wirkung (bei normalem Institutstag ohne Trainiing, Radfahren oder Graben). Da war ich dann doch enttäuscht und bin reumütig zum Primavera Deo zurückgekehrt.

        Das ‚Mediterran‘ war mir zur lavendellastig. Ich kann Lavendel geruchsmässig nicht ausstehen, weswegen ich die Handcreme aussortieren musste. Leider haben Maienfelsers in sehr viele Produkte Lavendel gepackt.

        Das Pfirsich-Duschgel interessiert mich nach Ritas Beschreibung nun doch. Ich hatte nämlich auch so einen künstlichen Wohnraumduft befürchtet.

        LG,
        Theo

      • beautyjagd sagt:

        Mich würde ja das Douglasie-Deo interessieren, davon hat mal eine Leserin Positives berichtet. Aber ich bin noch skeptisch, denn die Zusammensetzung ist den Deos ähnlich, die bei mir nur einen halben Tag wirken. Irgendwann werde ich es trotzdem mal testen.

    • Rita sagt:

      Beim Thema Maienfelser mag ich doch gleich auch fröhlich mittun! Die Handcrème finde ich ok, sie könnte m.E. aber noch etwas reichhaltiger sein. An Gesichtscrèmes mag ich am allerliebsten die „Morgentau“,die spendet sehr viel Feuchtigkeit; mit Hydrolat und Öl darunter für mich perfekt im Winter, selbst bei garstigen Temperaturen; „Orange“ mochte ich auch gerne, auch wenn sie mir, ehrlich gesagt, mehr wegen des Duftes als wegen der Pflegewirkung in Erinnerung geblieben ist; die „Sanddorn“ habe ich eben getestet, meine Haut fühlt sich auch damit gut an, aber ist wohl doch keine Nachkaufkandidatin. „Stiefmütterchen“ mochte ich im Sommer gern, ist mir aber im Winter (auch mit einem Öl zusammen) zu wenig reichhaltig. Von der „Lady’s First“ hab ich eine Probiergrösse, werde ich über die Festtage mal ausprobieren. Sehr empfehlenswert finde ich das Pfirsich-Duschgel und -Lotion; zuerst war ich skeptisch: Pfirsich?! Riecht wohl superkünstlich… …aber nichts da, beide riechen einfach nur wunderbar.. ..nach frischem Pfirsich. Njammi. Für mich, da beide eine recht leichte Textur haben, eher was für den Sommer. An Hydrolaten kann ich das Jasmin super fine auch wärmstens empfehlen; Holunderblüte hingegen roch in meiner Nase etwas zu modrig; Rose wiederum war mir etwas zu schwach auf der Brust (ich mag halt die schweren indischen Rosenwasser, da konnte jenes von Maienfelser nicht ganz mithalten). Und dann noch die Zitronenmelissen-Abschminklotion: prima!
      Übrigens: Im Maienfelser-Katalog auf S. 379 findet Ihr eine kurze Info zu Grapefruitextrakt, der offenbar als Nahrungsergänzung verkauft wird? Vielleicht nützlich km Hinblick auf die Emulgatoren-Frage in den Crèmes? (Habe mich damit nicht beschäftigt…)

      • Annamo sagt:

        Noch mehr Erfahrungsberichte zu den Sachen von den Maienfelsern, super 🙂 Wenn ich jetzt deinen Kommentar lese, ärgere ich mich schon wieder, dass ich Nuss nicht doch eine Probe der Morgentaucreme mitgeordert habe; meine Bestellung beinhaltet Proben der Golden Ambercreme, der Melissen-Karottencreme, das Youngster Fine Gesichtsöl (wobei „Youngster“ ja nicht mehr wirklich zutreffend ist *hüstel*) und das Augenfältchenöl. Ich platze schon vor Neugier auf die feinen Helferlein!
        Die Deos hatte ich mir auch lange beguckt; zur Zeit benutze ich die Fjordwind Deocreme von Waldfussel, aber ich bilde mir ein, dass die Wirkung zu schwächeln beginnt. Deoroller sind natürlich großartig, wenn’s morgens fix gehen muss, aber bisher hab ich noch keinen entdeckt, der mich überzeugt hätte. Der Orange-Vanille von Alva ist gut (vor allem der Duft ist wohltuend dezent und absolut nicht künstlich), aber wirklich hektisch darf ein Tag nicht werden…Mit Deos ist’s aber wahrscheinlich wie mit Parfum- auf jedem Häutlein entfaltet sich der Duft, oder eben die Wirksamkeit, individuell.

      • beautyjagd sagt:

        Ja, Grapefruitkernextrakt gibt es auch als Nahrungsergänzungsmittel, soll Vitamin C und Flavonoide enthalten – die Maienfelser weisen auch hier darauf hin, dass er rückstandsgeprüft ist (ist ja anscheinend überwiegend nicht der Fall). (PS: Der Grapefruitkernextrakt ist in der Kosmetik ein Konservierungsmittel, kein Emulgator – dieser verbindet die Fett- und die Wasserphase 🙂 .)

  • Kerstin sagt:

    Das Buch über Hydrolate klingt spannend. Ich hoffe, es gibt hier demnächst noch mehr dazu zu lesen. Meine Flasche neigt sich gerade auch wieder dem Ende zu.
    Wie gefallen Dir denn die neuen Incis vom Melvita Rosenblütenwasser (ROSA DAMASCENA FLOWER WATER* – AQUA/WATER – POLYEPSILON-LYSINE – CITRONELLOL** – GERANIOL** – EUGENOL**)? Alkohol scheint nicht mehr enthalten zu sein.

    Soeben habe ich meine erste Bestellung bei Waldfussel aufgegeben. Ich bin gespannt, Salzseife ohne Lanolin auszuprobieren (hatte zuvor Wolkenseifen). Außerdem habe ich mir Seife bestellt, eine die nach Wald und eine andere die nach frischer Wäsche auf einer Sommerwiese duften soll. Dann schon mal für den Frühling die Menta-Melissa Deocreme, wenn ich schon am Bestellen bin :-D. Somit habe ich demnächst alle drei der hier häufig genannten Deocreme-Marken ausprobiert. Von Wolkenseifen gefällt mir der Duft ebenfalls gut, aber allein von der Konsistenz und Cremigkeit, dem Nicht-Weiseln und den natürlichen Aromen, ist Soapwalla aktuell mein Favorit.

    Dieses Wochenende werde ich Winterschlaf halten, die Woche war voll und die nächste Zeit wird nicht besser. 😉
    Liebe Grüsse & Euch allen einen schönen 3.Advent!

    • beautyjagd sagt:

      Mir gefällt die neue Formulierung der Hydrolate von Melvita wesentlich besser als die vorher! Und das Rosenwasser duftet sehr schön, ich habe es schon getestet. Apeiron oder Maienfelser bieten Rosenwasser ohne jegliche Zusätze an, die sind dann evtl etwas empfinldicher. Winterschlaf ist auch gut, braucht man manchmal einfach!

  • Petra sagt:

    Um mich mit dem Nagellack anzufixen, kommst du zu spät – den habe ich schon 😉 Und liebe ihn ebenfalls!
    Die Augen- und Lippenpflege von alva, geht die in Richtung Primer oder ist es einfach nur eine Pflegebasis?
    Das Bienchen ist wirklich goldig, ich finde die Biene als CI-Logo total sympathisch, Bienen, Blüten und Honig als zentrales Thema sind durchaus geeignet, mich an die Marke zu binden.
    Tja, danke für’s erinnern, ich muss unbedingt mal die zweite Hälfte meiner Hauschka-Hautkur 03 aus dem Keller holen und benutzen, am besten über die Feiertage.
    Und auf mehr Infos zum Thema Hydrolate freue ich mich als bekennender Hydrolatjunkie natürlich jetzt schon. Ich gehe da eigentlich ausschließlich nach Nase und habe total unterschiedliche – aktuell Sóley mit Kräuterduft, Wilms mit Pinie, Flow mit Rose (die zweite Flasche) und Neroli. Im Januar kommt dann noch das neue von Melvita dau und wahrscheinlich auch noch Kornblume von Aroma-Zone (one in, one out und max. 5 offen). Wobei ich glaube, dass die instiktive spontane Wahl dem aktuellen bedürfnis entspricht.

    Mit großer Freude habe ich die Mail von Amazingy gelesen, dass der ganz helle Concealer da ist. Der wird natürlich gekauft! Außerdem schwanke ich noch zwischen Seduce und Karma, zum Magnetic brauche ich noch einen etwas dunkleren LS zum Schattieren. Ich bin wirklich begeistert von der Pflegewirkung, der ist perfekt für den Winter, bei trockener Heizungsluft rutscht er – wenn überhaupt – nur minimal. Im MOment habe ich arbeitsmäßig Land unter, aber ich würde gerne noch vor Weihnachten zu Amazingy fahren. „In echt“ lässt es sich einfach besser testen und vergleichen. Da Diabolique nur direkt über rms erhältlich zu sein scheint, werde ich wohl als Dupe zu Ilia Lust for Life oder Femme Fatale (oder auch beide 😉 ) greifen. Und wenn ich schon mal da bin, kann ich mich nochmal zu den Foundations beraten lassen 😉

    Nach deinem aamumaa-Post im Sommer habe ich auf der HP ja schon die Tonttu entdeckt und Sirkku genervt. Heute ist er endlich eingetroffen – gerade noch rechtzeitg vor Weihnachten und in Begleitung der Fledermaus. Dann habe ich das Unique Shampoo für gefärbtes Haar nachbestellt und die Badepralinen mit Wacholder, die sind so speziell, dass ich nicht widerstehen konnte. Außerdem hat Sirrku mir noch ein ganz tolles Joki-Nagelöl als Aktions-Goodie eingepackt und ein Joik-Ingwer-Fußbadpröbchen (das mit Methol habe ich schon und mag ich sehr). Besonders dankbar bin ich für die großzügige Probe der Joik-BB-Creme, um die ich gebeten habe. Bisher waren mir alle zu dunkel, aber diese könnte passen. Morgen gehe ich zu einer großen Geburtstagsparty (50., brrrrr, meiner naht auch mit großen Schritten), da wird sie ausprobiert. Wenn sie passt, ist sie meine – endlich eine in NK-Qualität, die hell genug ist!
    Übrigens habe ich die aamumaa-Seifen mal mit dem Beauty-Net benutzt, das funktoniert prima und die Seifen machen die Haut zwar quietschsauber, trocknen aber nicht aus.

    Außerdem habe ich vorzeitig eine Theo-Mischung geöffnet, und sie ist jetzt schon einfach nur g…!!!! Marzipaninferno, um ein sehr treffendes Wort aus den Kommentaren zu zitieren.

    • beautyjagd sagt:

      Sable Collar ist wunderschön, oder? Ich bin ganz vernarrt in die Farbe. Anscheinend geht es aber nicht nur mir so, denn der Nagellack ist oft schon ausverkauft.
      Zu Weihnachten habe ich von Sirkku übrigens die Badepralinen von Joik mit Wacholder bekommen, weil sie ja weiß, dass ich auf krautige Düfte abfahre. Am liebsten hätte ich in die Praline gebissen, so appetitlich sieht sie aus 😉 Überraschenderweise kommt die Minze dabei deutlich raus, zumindest für meine Nase. Und ja, die BB Cream von Joik in Light ist schon sehr hell, viel Spaß beim Testen!

      • Petra sagt:

        Wegkippen? Um Gottes Willen, ich könnte jeden Tropfen wegschlecken!!!
        Ich finde das Alter auch ok, und ich bin auch ganz froh über die Freiheit. Das Geburtstagkind hat allerdings zwei Kleinkinder 😉

      • Theo sagt:

        Oha, da habe ich ‚g…‘ wohl falsch übersetzt. Grauenvoll, grottig, grässlich, gruselig etc. By the way, was ist denn g…?

        Zwei Kleinkinder – hmm, ja. Der ASV hat mal vorgeschlagen, eine Buddelkiste mit schalldichten Wänden und einer Futterluke einzurichten, Kinder morgens rein und abends raus, durch Trichter Beruhigungsmittel träufeln. Und meine Mutter hat den Kindern der ahnungslosen Gastgeber immer eine Mundharmonika geschenkt. Das teuflische Lächeln sehe ich noch heute vor mir, hihi!

        LG,
        Theo

      • Petra sagt:

        Die Joik BB Cream in Light passt wie A… auf Eimer, ich bin total happy! Jetzt möchte ich sie bestellen und mich lacht doch schon so lange das Cloudberry-Serum von Flow an. Du hast in deinem Hilla-Fieber eine Review angekündigt, habe ich die übersehen?
        Ich vertrage ja leider Öle nicht so gut. Ist das Serum eher ein Öl oder eher ein Fluid (wie KK-Seren)?

      • beautyjagd sagt:

        Das Cloudberry Facial Serum ist ein Gesichtsöl auf Basis von Arganöl, das man auch deutlich riecht. Meine Haut mag es sehr gern, und es folgt bestimmt auch noch eine Review – aber es ist ein Öl und damit wahrscheinlich eher nichts für dich. Super, dass die Joik BB Cream so gut zu Dir passt!

      • Petra sagt:

        Danke für die Info, dann lasse ich das lieber und gönne mir stattdessen ein neues Fläschchen Flow Neroli-Blütenwasser 😉

    • Theo sagt:

      Kipp die Mischung einfach weg, eine Flasche weniger im Spind.

      Was hast Du übrigens gegen die ’50‘? Ist doch ein schönes Alter, in dem man endlich nach all dem Kindergrossziehen und Elternpflegen so richtig loslegen kann! Freiheit pur, und kein Grünschnabel kann einem etwas erzählen. Die Ausstrahlung einer humorvollen, offenen, unverbissenen und gut gepflegten 50erin schlägt die einer 30erin um Längen. Ich finde meine 60 plusminus richtig klasse!

      Also, nur Mut!

      LG,
      Theo

  • An sagt:

    Schön, noch ein Hydrolate Buch. Meine Literaturwunschliste zu NK ist inzwischen viel zu lang (wobei, es gibt keine zu langen Bücher-wunsch-listen) glücklicherweise konnte ich deine letzte Buchvorstellung in der Bibliothek abstauben und sie wird als Weihnachtslektüre herhalten.
    Inzwischen bin ich Hydrolaten gegenüber recht positiv eingestellt. Mein Kornblumenhydrolat war wunderbar und diese Woche habe ich mein erstes Rosenblütenhydrolat (von Akamuti) angebraucht. In Kombination mit einem Alverde-Feuchtigkeits Serum und Öl eine tolle Hautpflege. Seit ich Arganöl, Himbeersamenöl und dieses Serum verwende hat sich meine Haut mit der Kälte angefreundet. (Irgendwie ist bei Minusgeraden Radeln und dann ab in überheizte, trockene Räume nicht unbedingt das beste für die Haut. Da hat nichts geholfen – drum bin ich froh mit meinen neuen Schätzen.) Ich hoffe, dass dieser Zustand einmal länger als ein paar Tage anhält und ich nicht auf irgendetwas neues reagiere.
    Auch habe ich in das Jojobaöl zum Oil-cleansing 1 Tropfen Teebaumöl gemischt, und mir kommt vor Unreinheiten heilen viel besser ab. Ich merke schon, wenn ich noch länger bei dir mitlese, werde ich auch oleoman. 😉

    • beautyjagd sagt:

      Die Oleomanie greift um sich 😉 . Arganöl und Himbeersamenöl ist wirklich eine tolle Mischung, da bekomme ich auch gleich Lust drauf.

      • salva sagt:

        himbeersamenöl reizt mich auch schon lange, es klingt schon einfach so wunderbar.
        ich drehe noch durch mit meinen vielen ölen die auf meinem wunschzettel stehen.

  • Pfingstrose sagt:

    Erstmal thank God it´s a Friday 🙂 der Stress der Woche kann abfallen, ich bin so froh, dass ich diesen Blog vor einigen Tagen entdeckt habe. Wahnsinn, welches Wissen hier versammelt ist, und genau zur richtigen Zeit, denn ich möchte meine Pflege auf Naturkosmetik bzw. naturnahe Kosmetik umstellen. Ich freue mich schon auf Inspirationen und darauf, dass ich mein Wissen erweitern kann.
    Heute kam mein Päckchen mit derm Pai Rosehip Oil und Rosehip Face Mask an. Ich freue mich total, etwas richtig schönes, um die Winterhaut zu verwöhnen.
    Nun gibt es ein schönes Glas Rotwein zum relaxen.
    Allen einen schönen 3. Advent!

    • beautyjagd sagt:

      Ah, das freut mich, dass Du gern auf dem Blog stöberst und dich inspieren lässt 🙂 Ein wunderbares Wochenende mit deinen neuen Sachen von Pai wünsche ich Dir!

  • Ela sagt:

    Den Buchtipp finde ich sehr interessant. Ich kann mich auch total für Hydrolate begeistern.
    Gestern war ich bei Müller. Leider haben die immer noch keine Lidschatten von marie w. 🙁 Dafür habe ich mir endlich einen marie w. Lippenstift gekauft, in Rose 2-3. Eigentlich wollte ich Tausendschön, vor Ort gefiel mir Tausendschön dann aber doch nicht mehr so gut.
    Von Joik habe ich mir diese Woche das Seidige Gesichtsserum mit Cranberry-Samenöl angeschafft. Ich habe es erst wenige Male aufgetragen, fand es aber sehr pflegend, der Duft ist nur leider nicht so meins, erinnert mich irgendwie an Anis, aber damit kann ich leben solange die Pflege stimmt :). Über das Nagelhaut-Öl von Joik, welches meiner Hilla-Bestellung beigelegt wurde, habe ich mich sehr gefreut. Anwendung, Duft und Pflegewirkung gefallen mir sehr gut 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Das Serum (Gesichtsöl) von Joik gefällt mir auch, denn es basiert Distelöl und Squalane, mal was anderes als die üblichen (eher klassisch aufgebauten) Gesichtsöle mit Mandelöl oder Jojobaöl.
      Mir ging es ja mit den Lippenstiften von marie w ähnlich, ich hatte auch Tausenschön im Auge, habe mich dann aber für Rot 2-3 entschieden. Stand mir einfach besser 🙂

  • Anja sagt:

    Ich war die Woche ebenfalls bei Beauty & Nature allerdings in Leipzig, wo du ja auch schon rumgestöbert hast liebe Julie 😉 Dort habe ich unter anderem ein Pflegeset von Finigrana erstanden mit 4 Probiergrößen von reiner Sheabutter, Sheasoftcreme, Kakaobutterbalm und Sheakolade. Alle 4 Döschen sind die reinsten Pflegebomben und ich bin noch am Durchtesten welches Produkt sich für welchen Pflegezweck am besten eignet. Die Sheakolade (dieser tolle Name ist sogar geschützt) tut auf alle Fälle der Gesichtshaut bei rauhem windigem Wetter als Zusatzschutz über dem Gesichtsöl sehr gut. Außerdem habe ich noch die Hauschka Intensivkur gekauft, für mein reifes Häutchen in der 04. Meine Lieblingsverkäuferin im Spinnradladen „warnte“ mich schon vor, dass meine Haut davon schön strahlend werden würde und ich gebe ihr gern recht. Die normale Hautkur war perfekt für die Umstellung auf fettfreie Nachtpflege, aber die Wirkung von der Intensivkur begeistert mich noch mehr.

    Heute habe ich einen schönen Nachmittag mit Freunden auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt verbracht, immer wieder schön.

    LG Anja

    • salva sagt:

      ja theo gerne noch mehr, viel mehr beschreibungen.
      sie sind eine große hilfe bei meinen kaufentscheidungen.

      den lip balm „green mind“ finde ich auch klasse, zur zeit habe ich das zahnpulver zitrone in gebrauch, finde es etwas milder als das pfefferminz, ich wechsle gerne ab.

      aber diese tiegelchen werden und werden nicht leer……

      • Theo sagt:

        Wie schmeckt denn das Zitrozahnzeug? Durchschlagend zitronig oder kräuterig-zitronig? Ich mag Zitronenduft in der Kosmetik nämlich nicht so gerne, wenn er kloreiniger- oder geschirrspülmässig daherkommt. Erzähl bitte!

        Und ja, der Verbrauch ist bei den Produkten leider so sparsam, dass einem jede Ausrede für eine Neubestellung genommen wird. 🙂

        LG,
        Theo

    • beautyjagd sagt:

      Das Pflegeset von Finigrana hatte ich auch in der Hand, eine davon roch zum Anbeißen, ganz toll! Ich war auch kurz davor, mir das Set zu kaufen 🙂 Und nun bin ich noch gespannter auf meine Intensivkur, ab Weihnachten darf sie ran! Hab einen schönen Sonntag 🙂

  • Su sagt:

    Puh, deinen Blog zu lesen braucht jeden Tag mehr Zeit! 🙂
    Ich bin immer noch auf der Suche nach einem Hydrolat. Leider gibt es bei mir in der Nähe keinen gescheiten NK laden, nur Reformhäuser und die haben wenig bis keine Ahnung.
    Mein erster Versuch war ja Living Nature – igitt, der Geruch ging gar nicht. Die halbe Flasche hab ich geschafft, aber der Rest ging in die Tonne. Dann hab ich mir die Hauschka Hautkur Nr. 5 gekauft, die ist jetzt fast leer. Für die Zeit danach hab ich mir von Melvita das Hamamelis Blütenwasser bestellt, soll ja beruhigend wirken und glaub auch gegen Rötungen. Aber – das riecht auch einfach nur schrecklich! Und der Sprühkopf ist auch nicht so doll, viel zu „hart“ und zuviel. Ich habe mir auch das Gesichtstonikum von Hauschka angeschaut, das riecht zwar einigermaßen, aber schon an dritter Stelle der Incis steht Alkohol, das gefällt mir nicht. Bei Maienfelsen hab ich auch schon gestöbert, aber ich muss zugeben, dass mich die Auswahl überfordert. Bei Hilla bin ich jetzt auf das Flow Schonendes Ygesichtswasser gestoßen…aber wenn die 20 Euro wieder in der Tonne landen..Weiß jemand, wie das riecht? Ich weiß, Düfte beschrieben ist schwierig..
    Im Gesicht benutze ich momentan amanprana Rosenöl und drüber noch die Rosencreme von Hauschka. Nur das Öl IST leider zu wenig, meine Haut ist soooo trocken!
    Ebenso an den Händen. Da kam diese Woche Burt’s bees. Almond & Milk Handcreme.
    Der Geruch ist zwar Mega intensiv, verfliegt aber relativ schnell. Die Creme ist super reichhaltig und braucht etwas, bis sie eingezogen ist, aber dann ist sie nicht schlecht.
    Die Sanddorn Handcreme von Weleda reicht mir im Winter bei weitem nicht aus.
    Auch meine Fußcreme ist fast leer, hier suche ich auch Ersatz. Die soll aber nicht „frisch und kühlend“ sein, sondern auch reichhaltig, weil sogar an den Füßen die Haut nur trocken ist.
    Wenn da jemand einen Tipp hat, her damit! Ach ja bei der Melivta Bestellung war auch noch das Haarspitzenfluid dabei. Das riecht ganz ok, beim ersten Versuch hab ich allerdings zuviel erwischt, mein ohnehin feines, blondes Haar hing nur schlapp herunter. Da muss ich noch die richtige Menge rausfinden. Und hat jemand Erfahrung mir dem NATURAL ARBUTIN PIGMENT-AUFHELLUNGSSERUM von Hilla? Ist ja recht teuer….ich habe nämlich auch Pigmentflecken im ganzen Gesicht und finde das, zusammen mit der leichten Couperose, auch nicht so schön, weil der Rest meiner Haut sehr hell ist. Aber wenn man sich gegen das alles was ins Gesicht schmieren wollte, dann wären das sicher 5-6 Schichten..:)

    • beautyjagd sagt:

      Puh, ein langer Kommentar, wo fange ich an 🙂 :
      Das Natural Arbutin-Serum teste ich gerade, aber noch viel zu kurz, um was dazu sagen zu können. Dazu werde ich auf jeden Fall im Januar/Februar einen Post schreiben, denn das Thema Arbutin ist ja sehr spannend. Ich verwende es unter meinem Gesichtsöl, von der Anwendung her ist es sehr angenehm.
      Als Fußcreme könnten vielleicht die Baobab Foot Cream oder der Baobab Foot Balm von Martina Gebhardt was für dich sein – der Balm ist besonders reichhaltig.
      Und das Schonende Gesichtswasser von Flow fand ich ja großartig, ich habe es in diesem Post vorgestellt: http://beautyjagd.de/2013/05/19/kauneutta-suomesta-beauty-aus-finnland/ ich habe damals geschrieben, dass „die manchmal etwas stinkelige Kamille durch die Rose und Orangenblüte schön eingebunden“ wird. Ich mochte die Mischung sehr, magst Du denn die Düfte dieser Pflanzen? Vielleicht wäre aber auch einfach das klassische Rosenwasser von Apeiron was für dich, das finde ich super – es duftet blumig rosig.

      • Su sagt:

        Ah ja, dann warte ich mal noch etwas ab und warte auf deinen Arbutin Test! 🙂 Die Fusscreme von MG hab ich mir auch schon angeschaut aber – ich habe die Reinigungsmilch aus der Sheabutter Reihe – der Geruch ist auch nicht gerade lecker, trocknet aber die Haut definitiv nicht aus. Naja und bei der Fusscreme ist der Geruch vielleicht nicht ganz so ausschlaggebend… 🙂 Und der Balm ist reichhaltiger als die Creme? Gut zu wissen, ich hätte jetzt andersherum getippt.
        Ich hätte da noch eine Frage an dich: wenn du ein Serum benutzt, an welcher Stelle kommt das? In dem 4 Minuten Programm von Melvita kommt Hydrolat, Öl, Serum, Creme. Ich habe auch schon das Serum nach dem Hydrolat und danach Öl genommen. Aber dann kann ich das Öl nicht mehr gut verteilen. Und beides vermischen mag ich jetzt auch nicht so unbedingt. Kann die Haut überhaupt soviel Schichten aufnehmen? Und sollte man nicht das Wirksamste zuerst auftragen? Das wäre dann ja wohl das Serum.?
        Fragen über Fragen… 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Ja, der Foot balm ist ein richtiger Balsam ohne Wasser, er enthält viel Lanolin. Die Cream habe ich hier mal beschrieben: http://beautyjagd.de/2012/08/14/martina-gebhardt-baobab-foot-cream/ Den Duft mag ich gern, das ist der von der Leg Lotion, ich würde ihn als zitronig-krautig beschreiben: http://beautyjagd.de/2011/06/08/martina-gebhardt-baobab-leg-lotion/ Von beiden gibts übrigens auch Probesachets und Kleingrößen.

        Bei der Gesichtspflege gehe ich in dieser Reihenfolge vor: Hydrolat-> Serum-> Öl. Creme/Sheabutter nehme ich nur im Winter auf den trockenen Wangen, die kommt bei mir zum Schluss drauf. Ich gehe so vor, weil das Öl und erst recht die Cream (kommt natürlich auf die Creme an!) am abdeckendsten wirken, meiner Meinung nach kommt das Serum ganz oben drauf evtl nicht mehr so gut durch zur Haut.
        Und von allen Schichten nehme ich nur einen Hauch, ich baue mir damit sozusagen meine maßgeschneiderte Creme nach. Letztlich vermische ich auf dem Gesicht das Serum schon etwas mit dem Öl, weil ich das Öl auftrage, wenn das das Serum noch etwas feucht ist (bzw noch nicht ganz eingezogen ist). Ist wirklich eine Wissenschaft für sich, und es exisitieren eine ganze Reihe von Meinungen dazu!

    • Petra sagt:

      Das Blütenwasser von Flow ist wirklich toll, auch wenn es bei mir Liebe auf den zweiten Blick war. Noch schöner finde ich das Rosenblütenwasser (da habe ich schon die zweite Flasche), aber an manchen Tagen ist mir mehr nach dem Neroliblütenwasser – auch das wird nachgekauft. Oft habe ich Probleme mit Kamille, aber in diesem Blütenwasser vertrage ich es gut.

      • Su sagt:

        Julie, das ist wirklich schwierig…bei Serum teste ich auch noch, aber meistens sind die schneller Weg, als ich das Öl auftragen kann und dann wird’s eben schwierig..
        Ich denke, ich riskiere es dann doch mal mit dem Flow Gesichtswasser ….und wenn man die Kamille nich so doll raus riecht… 🙂

  • Noemi B. sagt:

    Besser spät als nie… isch kooomme auch noch 😉

    Pigmentstörung, bzw. Altersflecken ist wohl das hässlichste Wort dazu…. hab ich auch. Meine Unterarme sind voll davon und nun fängst noch am Décolleté an *grumbel*. Im Gesicht halt ich die Dinger in Schach, mit Sonnenschutz und gelegentlich lass ich eins wegmachen, da bin ich leider noch nicht so souverän wie Theo. Mich stören sie einfach.
    Das einzige was hilft, ist die böse Carbamid Crème von Widmer, hat mir meine Hautärztin verschrieben… an den Händen hilft sie auf jeden Fall nicht schlecht.

    Diese Woche kam ein Päckle von der Naturdorgerie, die Kamelienreinigung war fällig 😉 der Duft ist aber seeehr dezent und rein gefühlsmässig kein Unterschied zur Maritim.
    Netterweise war noch ein Tester Hauschka Novum 12 dabei, passt perfekt – danke! 🙂

    Gestern waren wir auf dem Weihnachtsmarkt in Freiburg, das ist immer prima, da hab ich gleich die Hauschka Mundspühlung mitgebracht. Heut war ausschlafen und Hausarbeit. Und nun geh ich Haare waschen.

    Allen noch einen schönen Sonntag Abend!

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde die Kamelienreinigung ja noch sahniger als die Maritim Reinigung. Der Duft ist dezent, aber für meine Nase wunderbar (ich schwärme von einer Reinigung, haha).

  • Dieses Wochenende war Firmenfeier und mein geliebter Weihnachtsmarkt dran. Ich gehe freiwillig eigentlich nur auf bestimmte Weihnachtsmärkte, bei denen viel Handwerk verkauft wird und nicht jede 2te Bude nur Essen oder Glühwein im Angebot hat. Der Markt ist in einem Fachwerkdorf und es gibt immer Reibekuchen und einen Apfel-Holunder Punsch. *yummie*
    In Sachen Kosmetik und Pflege bin ich vorerst am Ende angelangt. Außer bei Shampoo- das leidige Thema.
    Wenn ich wirklich etwas neues brauche werde ich im Bereich NK schauen. Vorerst möchte ich erstmal alles Produkte aufbrauchen bevor ich mir etwas neues hole. Naja beim Nagellack gibt es vielleicht eine Ausnahme.
    Ich will auch ungern bestellen. Deshalb versuche ich NK zu nutzen, die ich auch hier im Laden bekomme, sonst muss ich so lange sammeln bis sich eine Bestellung lohnt.

    • beautyjagd sagt:

      Ich mag kleine und alternative Weihnachtsmärkte auch am liebsten! Nicht überall ist das Essen lecker, ich finde, es gibt leider teilweise auch liebloses Fastfood und nicht besonders gut schmeckenden Glühwein auf manchen Weihnachtsmärkten. Und ja, am liebsten würde ich meine Kosmetik auch vor Ort kaufen, das Einkaufserlebnis ist durchs Netz einfach nicht zu ersetzen. Aber da habe ich es mir mit meiner Vorliebe für Nischenmarken selsbt schwer gemacht 😉

  • ida* sagt:

    Sooo, jetzt komme ich nach einem arbeitsreichen WE auch endlich mal zum Lesen und Kommentieren. 🙂 die Alva Augen-/Lippenpflege klingt toll, zur Zeit habe ich vor allem mit supertrockenen Lippen zu kämpfen. Und das Buch schaue ich mir lieber gar nicht erst genauer an, sonst wächst die Never-Ending-Lesewunschliste noch weiter! 😀

    Meine Beauty-Woche war großartig! Ich habe mir, wie schon erwähnt, May Lindstroms The Clean Dirt bestellt und bin absolut begeistert. Bei Amazingy hatte ich auch noch nett nach einer Pobe des Problem Solvers gefragt und prompt Pröbchen von der Maske, The Youth Dew und The Good Stuff dazu bekommen. Meeega nett! Die Maske ist ja schon ein bisschen Hardcore, finde ich, die hat bei mir ziemlich auf der Haut gebitzelt. Aber auch hier – oh Wunder – keine Rötungen, nix! Falls du The Youth Dew noch nicht probiert hast: das ist der absolute Oberknaller, insbesondere in puncto Dufterlebnis! Herrlich! Zur Wirkung kann ich nach der Probe natürlich so gut wie nix sagen, aber habe ich den Duft schon erwähnt? 😀

    Liebe Grüße,
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe es befürchtet, dass das Öl toll riecht – dabei habe ich mir bisher erfolgreich eingeredet, dass ich das Öl keinesfalls brauche 😉 . Der neue blaue Balm interessiert mich auch sehr *seufz* The Problem Solver fand ich auch zuerst heftig, denn die Wärme und das Bitzeln sind schon ungewohnt. Aber auch bei mir keine Rötungen, sondern nur ultraglatte udn weiche Haut.