Drogeriemarkt Duft Naturkosmetik

Eau de Parfum Wonderleaf und Moonflower von Juniper Lane

Ich finde, das ist definitiv eine Meldung wert: Beim Drogeriemarkt dm gibt es neu zwei 100% natürliche Parfüms – die auch noch hübsch aussehen! Kurz nachdem ich sie im Regal der Parfüm-Abteilung bei dm entdeckt hatte, bekam ich die beiden Flakons als Pressesample zugeschickt. Gleich vorweg: Die Düfte sind vegan und von Natrue zertifiziert.

Juniper Lane ist eine neue Marke, die zur 2011 gegründeten Firma Lifestyle Perfumes aus Buchholz gehört. Das Unternehmen entwickelt, vermarktet und vertreibt eigene Parfümmarken oder Lizenz-Parfümmarken. Und hat sich nun offenbar dazu entschlossen, auch das Thema Naturdüfte anzugehen – eine spannende Entwicklung!

So wurden die beiden Eau de Parfums Wonderleaf und Moonflower von der Parfümeurin Anne-Louise Gautier aus dem französischen Grasse komponiert (sie hat auch ‚Le Parfum Originel‘ von der Pariser aromatherapeutischen Marke Huygens entwickelt). Die Düfte von Juniper Lane werden in Deutschland hergestellt.

Wonach Wonderleaf von Juniper Lane duftet

Als floral-fruchtig wird das Eau de Parfum Wonderleaf von Juniper Lane im hellblauen Flakon eingeordnet. Frisch aufgesprüht rieche ich zunächst ein bisschen Maiglöckchen, begleitet von wässrig-frischen Noten. Das Herz des Dufts wird für meine Nase von Orchideen bestimmt, die zurückhaltend von Rosen und Noten von getrockneten Aprikosen ergänzt werden. Leicht bleibt auch der weiche, nur ganz dezent grüne Fond. Insgesamt empfinde ich das Eau de Parfum als zurückhaltend und luftig – also kein theatralischer Auftritt, sondern eher ein sommerlicher, aber nicht zu heißer Nachmittag im Garten am See. Hält bei mir etwa zwei Stunden.

Wonach Moonflower von Juniper Lane duftet

Mehr Wumms hat eindeutig das Eau de Parfum Moon Flower von Juniper Lane im rosa Flakon, aber exzentrisch geht es auch hier nicht zu: Gleich nach dem Aufsprühen muss ich an rote Beeren und an Kirschen denken, die samtig-pudrig von Rosen, Veilchen und gerösteten Mandeln eingefangen werden. Im Fond kommen süße Noten von Tonkabohne heraus, die durch warmes, cremiges Sandelholz etwas ausgeglichen werden. Von Juniper Lane wird Moonflower als blumig-orientalisch beschrieben. Hält bei mir ca. 4 Stunden.

Beide Düfte von Juniper Lane zeichnen sich in meinen Augen dadurch aus, dass sie viele Vorurteile gegenüber Naturdüften widerlegen: Sie riechen nicht eckig oder kantig, nicht aromatherapeutisch und nicht typisch nach Lavendel, Patchouli oder Zitrone. Ok, Moonflower und Wonderleaf sind nun nicht ultra-komplex aufgebaut, dürften jedoch viele Skeptiker davon überzeugen, dass auch Naturdüfte im Massenmarkt ihren Platz haben können.

Moonflower und Wonderleaf basieren auf Alkohol (hergestellt aus Zuckerrohr), die Flakons enthalten je 50ml und kosten 14,95 Euro. Erhältlich sind sie in den Drogeriemärkten dm und Rossmann: Gesehen habe ich sie bereits bei dm, auch bei Bipa in Österreich oder bei Migros in der Schweiz sind sie gelistet. Hier geht es zur Homepage von Lifestyle Perfumes bzw. Juniper Lane.

Teile diesen Beitrag: