Anzeige / Sponsored Post

Die neue Straffende Gesichtspflege von Cattier Paris

Cattier Paris Straffende Gesichtspflege

In Zusammenarbeit mit Cattier Paris // Immer wenn ich in Frankreich bin, suche ich nach Neuheiten von Cattier. Die Marke zählt zu den französischen Naturkosmetik-Pionieren und konnte letztes Jahr bereits ihren 50. Geburtstag feiern. Bekannt ist Cattier als Profi im Bereich der Heilerde: Die feinen Erdepartikel können sowohl Fett oder Schmutz aufnehmen und auch mineralische Stoffe an die Haut abgeben. Abhängig ist dies von der jeweiligen Zusammensetzung der Erden, die sich deshalb für verschiedene Hautbedürfnisse eignen.

Wer mich kennt, weiß, dass ich ein Faible für französische Naturkosmetik habe. Das liegt daran, dass Kosmetik für mich nicht nur wirksam sein, sondern sich auch gut auf der Haut anfühlen muss. In Frankreich ist der Anwendungskomfort von Kosmetik ein wichtiger Faktor, bei Cattier ist das ebenso: Es ist eine Freude, die Produkte zu verwenden!

Auch deswegen habe ich mich gefreut, dass es die neue straffende Pflegelinie von Cattier nach Deutschland geschafft hat (leider sind bisher nicht alle Produkte von Cattier hier erhältlich): Die Straffende Tagescreme, die Straffende Nachtcreme und das Straffende Öl-Serum sind für reifere Haut konzipiert. Auf Französisch heißt die Linie „Soin redensifiant“, also festigende Pflege – was in meinen Augen sogar noch besser passt. Doch dazu gleich mehr!

Spannende Inhaltsstoffe in der neuen Straffenden Gesichtspflege

Ich liebe es, die Inhaltsstoffe von Kosmetikprodukten zu erforschen. Im Mittelpunkt der straffenden Gesichtspflege von Cattier stehen folgende interessanten Wirkstoffe:

  • Grüne Heilerde: Bisher musste ich bei grüner Heilerde an fettige Haut und Detox denken – zukünftig werde ich das differenzierter betrachten! Es kommt nämlich auf den Mix und die Feinheit der Erden an, die darin enthalten sind. Im Fall der Straffenden Tagescreme und Straffenden Nachtcreme ist das eine Mischung aus Illiten, Montmorillonit und Kaolin, die in Puy en Velay in Frankreich abgebaut werden. Diese fein gemahlene, grüne Erdemischung ist besonders reich an Mineralien und insbesondere an Silizium, ein wichtiger Baustein der Hautzellen.
  • Algenextrakt: Von der Braunalge Undaria Pinnatifida stammt der in der Straffenden Tagescreme und der Straffenden Nachtcreme enthaltene Algenextrakt. Bekannt ist diese Alge umgangssprachlich auch unter dem Namen Wakame. Sie zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Antioxidantien, Aminosäuren, Spurenelementen und Mineralien aus. Der Extrakt soll die Zellerneuerung stimulieren und für mehr Festigkeit in der Haut sorgen.
  • Extrakt der Bio-Kirsche: Fasziniert bin ich davon, dass die Straffende Tagescreme und die Straffende Nachtcreme nicht nur auf Wasser, sondern auch auf Kirschfruchtwasser basieren. Das kannte ich bisher noch nicht! Es enthält Spurenelemente und Mineralien, die die regenerierende Wirkung der Cremes unterstützen.
  • Pistazienharz: Gleich noch so ein interessanter Inhaltsstoff! Harze (wie z.B. auch Weihrauch) werden bevorzugt in der Pflege für reife Haut verwendet. Dieses Harz im Straffenden Öl-Serum von Cattier stammt von der griechischen Insel Chios und tropft dort vom Wilden Pistazienbaum Pistacia lentiscus. Vielleicht kennt ihr den Inhaltsstoff auch unter dem Namen Mastix, das Harz regt die Zellaktivität und Kollagensynthese an und wirkt antientzündlich. Außerdem wird damit ein matteres Hautbild gefördert.

Cattier Straffende Tagespflege

Straffende Tagespflege Douceur d’Éclat von Cattier

Gleich mal vorweg: Die Innenseite der Verpackung der Straffenden Pflege hat Cattier dazu genutzt, viele interessante Informationen an die Kundin weiterzugeben. Da befindet sich einerseits ein Vorschlag für eine Beauty-Routine, außerdem werden einige Wirkstoffe der Creme erläutert und – das finde ich am besten – eine Technik zum Auftragen der Gesichtscreme erklärt, mit der die straffende Wirkung unterstützt werden kann.

Cattier empfiehlt, die Haut erst mit dem Perle d’Eau Mizellenreinigungsfluid und der Caresse d’Herboriste Reinigungsmilch zu reinigen. Morgens reicht mir die milde Reinigungsmilch, die ich mit lauwarmen Wasser wieder abspüle. Andere Frauen bevorzugen dafür ein Mizellenwasser: Einfach auf ein Pad geben und damit über das Gesicht gehen. Wer mag, kann nun auch noch ein Gesichtswasser auftragen, zB. das Beruhigende Gesichtswasser Rosée Florale von Cattier (ich mache das natürlich 🙂 ).

Dann kommt morgens die Straffende Tagescreme Douceur d’Éclat an die Reihe! Sie basiert neben Wasser auf dem oben bereits erwähnten Kirschwasser, für Feuchtigkeit sorgt Glycerin. Squalane und verarbeitete pflanzliche Öle sind für die leichte und angenehme Textur der Straffenden Tagescreme verantwortlich. Insbesondere Squalane schätze ich sehr, es stärkt den Hydro-Lipidfilm der Haut, zieht sehr gut ein und transportiert Wirkstoffe in die Haut – und wirkt zugleich antioxidativ auf die hauteigenen Fette. Als Wirkstoffe sind in der Tagescreme die bereits oben beschriebene grüne Heilerde sowie der Algenextrakt enthalten, außerdem antioxidatives Edelweiß und Buchweizenextrakt.

Ich trage die zart blumig duftende Straffende Tagescreme auf die noch etwas feuchte Haut auf und wende dabei die auf der Innenseite des Umkartons beschriebene dreischrittige Technik an: Mit beiden Händen dem Gesichtsoval entlang streichen, dann Stirn und Wangen mit zwei Fingern von Innen nach Außen streichend glätten und schließlich von den Augenbrauen zur Stirn und dem Kinn in Richtung Hals fahren. Eine fixe Massage für jeden Tag!

Die Tagescreme hat eine unfettige und leichte Textur, sie bildet auf der Haut einen zarten Film – für fettige Haut dürfte das schon etwas zu viel Pflege sein. Meine leicht trockene Haut schätzt die Versorgung jedoch sehr; ein Make-up im Anschluss ist kein Problem, weil die Haut nicht glänzt oder fettig ist.

Cattier Paris Straffende Nachtpflege

Straffende Nachtpflege Parenthèse Bucolique von Cattier

Abends führe ich innerhalb meiner Beauty-Routine seit Jahren eine zweischrittige Reinigung durch. Dafür nehme ich erst mein Make-up (auch Augenmake-up) grob mit dem Mizellenwasser ab und reinige dann mit einem zweiten Reinigungsprodukt nach: So empfiehlt es auch Cattier auf der Verpackung der Straffenden Nachtcreme Parenthèse Bucolique.

Auf Französisch wird die Straffende Nachtcreme als „Sleeping Crème“ bezeichnet. Für mich passt dieser Begriff bestens: Sleeping Masks oder Sleeping Creams sind in Korea sehr beliebt. Anders als eine reichhaltige, fettige Nachtcreme ist damit eine Creme gemeint, die einen feuchtigkeitsbewahrenden Film auf der Haut bildet, ohne sich schwer anzufühlen.

Und das ist auch hier der Fall: Zunächst wirkt die Nachtcreme von der Textur her etwas kompakter, doch sie lässt sich auf der Haut gut verteilen. Ich wende dabei die auf der Verpackung beschriebene Massagetechnik an. Auf der Haut bildet sich ein zarter Film, der die Haut schützt. Interessant finde ich, dass ich tatsächlich den Eindruck habe, dass die Straffende Nachtcreme etwas festigend wirkt: Ich vermute, dass hierfür die grüne Heilerde mit verantwortlich ist.

Die Straffende Nachtcreme basiert neben Wasser auf Kirschfruchtwasser und Squalan. Auch hier ist die bereits beschriebene Braunalge sowie grüne Heilerde enthalten. Edelweiß und Kombualge wirken antioxidativ. Besonders praktisch: Die Straffende Nachtcreme bietet zusätzlich Schutz vor Bluelight – wenn man abends mal wieder nicht die Hände vom Smartphone lassen kann.

Cattier Öl Serum

Straffendes Öl-Serum Caresse Soyeuse von Cattier

Alternativ oder auch zusätzlich zu den beiden Cremes kann man das Straffende Öl-Serum Caresse Soyeuse verwenden. Auf der feuchten Haut aufgetragen ziehen die 3-4 Tropfen, die ich für das Gesicht verwende, blitzschnell ein. Das Hautgefühl ist sehr geschmeidig, weich und glatt. Formuliert ist das Öl-Serum wie ein Trockenöl (diese Öle erfreuen sich in Frankreich aufgrund ihrer leichten Textur großer Beliebtheit): In der Basis aus verarbeiteten pflanzlichen Ölen sind Wirkstofföle wie Himbeersamenöl mit einem hohen Anteil an Alpha-Linolensäure oder aber das zellreaktivierende Pistazienharz enthalten.

Das zart blumig-fruchtig und auch etwas nussig duftende Öl-Serum eignet sich besonders gut für eine Gesichtsmassage: Zuerst kommen kreisende Bewegungen mit den Fingerspitzen in Richtung nach Außen an Stirn, Wangen und rund um die Lippen an die Reihe. Danach streicht man mit den Handflächen vom Kinn seitlich aufwärts hin zu den Wangenknochen. Zum Schluss kneift man sanft die Haut an Stirn, seitlich der Lippen und am Kinn und streicht sie dann aus. Keine Sorge, Zeichnungen auf der Innenseite der Verpackung verdeutlichen die Griffe! Zusammen mit der Straffenden Nachtcreme ist das Ölserum mein Lieblingsprodukt aus der Straffenden Pflege von Cattier.

Die Produkte von Cattier Paris sind alle von Cosmebio / Cosmos zertifiziert. Sie sind im Online-Shop von Kneipp erhältlich (Cattier ist seit 2011 eine Tochterfirma von Kneipp), dazu in ausgewählten Bioläden, Müller Naturshops und anderen Online-Shops.

Teile diesen Beitrag: